Computerserie BAP

Diese Rechner wurden ab 1985 in kleiner Stückzahl von der Dresdner Firma "Typoart" gebaut und im Druckerei-Umfeld für redaktionelle Texterfassung für nachfolgende Fotosatztechnik eingesetzt. Die Bezeichnung BAP steht für "Bildschirmarbeitsplatz".
Typoart beschäftigte sich ansonsten mit dem Entwurf von Schriften sowie der Herstellung der Schriftplatten für die Druckereien.


Computer BAP2001

BAP 2001, BAP-2001

Das System bestand aus:

Tastatur, Bildschirm und Disketteneinheit des BAP2001

Kompletter BAP2001

Typenschild des BAP2001

Inwendig basierte der BAP2001 auf dem K1520-Platinensatz. Bestückung:

939702K2521DRAMOperationsspeicher 64 KByte
062-8620K5126FDCDiskettencontroller
012-6720K7028ATSIO-Karte, auch Tastaturanschluss
012-6820K7024ABSBildschirmkarte 80x24 Zeichen monochrom
012-7100K2521ZVEProzessorkarte

Als Betriebssystem wurde vermutlich ein speziell für diesen Rechner generiertes CP/A-System eingesetzt.

Aufgrund der eingesetzten Bildschirmkarte war der Rechner nicht in der Lage, Grafik darzustellen. Die Bildschirmausgabe beschränkte sich damit auf reinen Text mit konstanter Größe, allenfalls noch mit inverser bzw. blinkender Darstellung.

Vom BAP2001 hat vermutlich nur 1 Exemplar bis heute überlebt.

Wer hat Informationen zu diesem Rechner oder besitzt so ein Gerät?


Computer BAP3001

BAP 3001, BAP-3001

Der BAP3001 war das ab vermutlich 1988 von Typoart produzierte Nachfolgemodell des BAP2001, das sich augenscheinlich nur durch die Nutzung von Diskettenlaufwerken K5601 vom Vorgänger unterschied. Aufgrund der höheren Diskettenkapazität kam man jetzt mit nur zwei Diskettenlaufwerken aus.


Tastatur, Bildschirm und Disketteneinheit des BAP3001

geöffnete Rechnereinheit des BAP3001, ohne Kabel.

Das Betriebssystem des BAP3001 war eine Variante von CP/A. Zur Buchsatzerstellung diente eine Sonderversion von Wordstar. Die Daten wurden dann auf Disketten abgelegt und entweder per Diskette oder per Online.Kopplung (serielle Schnittstelle) in eine Druckmaschine (CRTronic oder Digiset) eingespeist. Außerdem gab es die Möglichkeit, Lochbandtechnik anzusprechen, augenscheinlich zur Datenübernahme von S6001-Schreibmaschinen.

Vom BAP3001 hat vermutlich nur 1 Exemplar bis heute überlebt.

Wer hat Informationen zu diesem Rechner oder besitzt so ein Gerät?


Terminal 8.1 bzw. Terminal 8/1

Terminal8.1, Terminal8.1, Terminal8/1, Terminal8/1

Vermutlich als Nachfolger des BAP3001 entstand bei Typoart Dresden das Terminal 8.1. Eine Trennung zwischen Computer und Disketteneinheit war nun wegen des kleines Gehäuses nicht mehr notwendig. Als Bildschirm kam wieder der K7222 von Robotron zum Einsatz. Details zum Innenleben liegen leider noch nicht vor.


Terminal 8.1

Rückseite des Terminal 8.1

Typenschild des Terminal 8.1

Ob ein Terminal 8.1 bis heute überlebt hat, ist unbekannt. Ebenso, ob es weitere Computerentwicklungen von Typoart gab.

Wer hat Informationen zu diesem Rechner oder besitzt so ein Gerät?




Letzte Änderung dieser Seite: 02.01.2021Herkunft: www.robotrontechnik.de