Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Flohmarkt » NDR Klein Computer (NKC) » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] -4- [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ]
900
30.04.2017, 22:30 Uhr
Creep



Hallo Uwe,

das ist ein toller Erfolg! Dann muß ich zusehen, daß ich diese Woche trotz neuen Jobs die beiden Platinen schnell bestücke und meine Floppy damit läuft! Damit hätten wir ein großes Ziel für den NKC erreicht! Glückwunsch! Ich hoffe, es ist ein guter Whisky! Meiner steht zuhause. Aber ein Glas Rotwein tuts auch erstmal.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
901
30.04.2017, 22:48 Uhr
Creep



Zur IOE:

Wir sind jetzt bei über 60 Platinen! Damit kommen wir auf max. 4€ pro Platine inkl. Schnellversand und allen Abgaben. Evtl. auch noch etwas billiger. Man könnte auch auf den schnellen DHL-Versand verzichten, mit etwas Glück 2 Wochen, sonst 3..8 Wochen warten und dabei vielleicht auch noch am Zoll vorbeikommen. Bei unserer Größenordnung möchte ich aber keine halblegalen Kniffe machen, um nochmal 50 Cent pro Platine einzusparen. Ich vergleiche aber nochmal die Konditionen bei unterschiedlichen Herstellern.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
902
30.04.2017, 23:02 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo René,

das ist ein richtig guter Whisky, ein Glenlivit Nadurra. War bei der Abfüllung 2007 16 Jahre alt, jetzt also 26 Jahre in Fassstärke!

Mir ist heute ein großer Stein vom Herzen gefallen, als die Flo3 endlich lief. Da haben sich die Kosten für die Prototypen allemal gelohnt. Ich schicke Dir, Eddi und Dirk morgen mal die Unterlagen zur Bankboot und Flo3 zu. Beim Bestückungsdruck fehlen leider die Wertangaben. Beim erstellen der Gerberdaten hatte ich die vergessen anzugeben. Die Eaglefiles bekommst Du auch morgen von mir.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
903
30.04.2017, 23:16 Uhr
Creep



Hallo Uwe,

Glenlivet, ein schöner, runder Mainstreamwhisky als Spezialversion. Vor über 10 Jahren haben wir da meinem damaligem Chef eine Flasche seines Geburtsjahrgangs zum Abschied geschenkt. Ich selbst mag eher die Islay Whiskys.

Ich kann Dich verstehen. Nach den ersten Fehlschlägen mit den fehlerhaften Z80CPU und ROA64 hab ich auch bei jeder neuen Platine gezittert. Aber Sorgfalt bei der Vorbereitung zahlt sich anscheinend doch aus!

Dann geht es also demnächst weiter mit den letzten noch fehlenden Komponenten. Danach können wir uns erstmal eine Pause gönnen!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
904
30.04.2017, 23:20 Uhr
Creep



Und, weil es so schön ist, hier mal alle bisher neu aufgelegten Platinen bis auf dei KEY4 FLO3 und BANKBOOT auf einen Blick:



Von links oben nach rechts unten: Z80CPU, ROA64 mit Grundprogramm3, GOSI, BASIC und EZASS, GDP64, KEYr4, SOUND3 mit PAM Verstärkermodul und Minilautsprecher gesteckt, BUS2 mit Erweiterungsbuchsenleiste, IOE-enh Prototyp.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
905
01.05.2017, 09:19 Uhr
schnaari



Moin, ich möchte auch gerne 4 IOE Platinen bestellen.

Einen schönen Maifeiertag - Frank
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
906
01.05.2017, 13:50 Uhr
S0C4



Hallo Rene,

bitte für mich 4 x IOE.

Danke & Gruß joerg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
907
01.05.2017, 16:44 Uhr
Creep



Weil ich selbst nur 1 ROA64 übrig behalten habe, werde ich auf jeden Fall noch ein paar der neuen v1.2, die leichter auf 256k umbaubar ist, bestellen. Wer noch eine davon braucht, einfach melden. Es gab ja schon ein paar Anfragen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
908
01.05.2017, 18:04 Uhr
dl1ekm



Vielleicht kann der liebe Werner noch einmal Licht in die Vielzahl der EPROMs bringen. Es gibt Grundprogramme mit E und ohne E am Anfang. Mit und ohne Nummer (2, 22) ... Vermutlich sind einige für die SBC1, SBC2 und SBC3 und einige für die Vollausbau/ROA. Das GRUND22 lief z.B. nicht auf der ROA.

Der EZASS auch nicht, nur ein EZASS aus dem Paket "für ROA". Der EZASS läuft bei mir nur mit Grund2 und nicht mit EGRUND3 (USB) - vermutlich ein paar undokumentierte Aufrufe?

Habe nun tatsächlich einen Kassettenrecorder anschlossen - man ist das Steinzeit, aber es geht :-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
909
01.05.2017, 18:24 Uhr
hschuetz



Hallo,
Wer welche Eprom Versionen wie genannt hat weiß ich auch nicht...
Es gibt ein Grundprogramm für die ROA Startadresse 0000 und eines für die Bankboot (oder SBC3) Startadresse 2000 in der Version 2. Beim Grundausbau mit der ROA also auf 0000 das Grundprogramm, auf 2000 GOSI, auf 4000 Basic und auf 6000 EZASS.
Roman hat das Grundprogramm geändert und es Grundprogramm 3.0 genannt, in wie weit das mit den anderen Programmen Probleme macht weiß ich nicht.
Soweit ich weiß gab es das Grundprogramm und das Basic auch auf der SBC2 (2732er Eprom's)... ob es das GOSI und Ezass auch gab ????
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
910
01.05.2017, 18:56 Uhr
Creep



Hallo,

ich habe kürzlich mal die Sourcen des Grund3 für den Arnold Assembler angepaßt. Um mich mit der USB Anbindung zu beschäftigen. Dabei kann ich dann mal die Einsprungadressen vergleichen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
911
02.05.2017, 14:48 Uhr
Creep



Nur kurz zur Info:

In den nächsten Tagen werde ich nicht groß dazu kommen, mich hier ausgiebig zu melden. Die Weiterarbeit wird sich dann mehr aufs Wochenende beschränken. Deshalb bin ich froh, daß wir bisher so weit gekommen sind und den Z80+CP/M Teil fast fertig haben.

Ich werde mit Marcel noch kurz das IOE-Design checken und dann die Platinen bestellen. Wenn Edbru/millenniumpilot und ich auch nochmal die FLO3 und BANKBOOT aufgebaut und getestet haben, mache ich dafür auch die Reservierungsanfrage. Dann fehlte eigentlich nur noch SER (CAS? Nee, oder?) für den Z80 Teil. Aber die ist vielleicht erstmal nicht so wichtig.

Danach kümmere ich mich dann um die 68008 Karte.

SRAM256 sind bestellt (keine mehr frei), ROA64v1.2 auch (noch ca. 15 zu vergeben).

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
912
02.05.2017, 14:55 Uhr
hschuetz



Hallo,
sollte der eine oder andere unbedingt eine CAS haben müssen...einige hab ich noch hier liegen....bestückt.
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
913
02.05.2017, 15:20 Uhr
Deff

Avatar von Deff


Zitat:
hschuetz schrieb
Hallo,
sollte der eine oder andere unbedingt eine CAS haben müssen...einige hab ich noch hier liegen....bestückt.
Gruß
Hans-Werner


...wenn, dann will ich lieber selber basteln als Fertigmodule zu erwerben!
Wo gibt's die Doku dazu?
Oder man wartet alternativ auf die Neo-Version.

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
914
02.05.2017, 15:30 Uhr
Creep



Hallo Ingo,

die Doku findest Du wieder im allseits beliebten "Rechner Modular", aus dem auch die meisten bisherigen Layouts stammen.

Gruß, Rene

PS: Wenn es doch noch zur neu aufgelegten CAS kommt, nehme ich natürlich auch eine!
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
915
02.05.2017, 16:16 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Hallo Rene, Du hast aber leider nur 50% beantwortet. Oder kannst Du zur CAS-Neo nichts beitragen?

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
916
02.05.2017, 16:20 Uhr
Creep




Zitat:
Deff schrieb
Hallo Rene, Du hast aber leider nur 50% beantwortet. Oder kannst Du zur CAS-Neo nichts beitragen?

Ingo



Das waren meine 50%, CAS-NEO ist die Baustelle von DerInder. Da bin ich nicht dran beteiligt. Aber das scheint ein sehr nützliches Projekt zu sein, wenn man kompatibel bleiben will, ohne wirklich mit Kassetten zu arbeiten. Obwohl ich auch das mag.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
917
02.05.2017, 16:23 Uhr
DerInder



Moin Ingo,

die CAS-Neo ist mein "Kind"

Der aktuelle Stand ist, das die Hardware zu stimmen schein. OK ich kann noch ein TTL IC weg optimieren und eine Resetanbindung will ich noch einbauen. Ich arbeite z.Zt. noch ohne SD-Card, da ich erst alle anderen Probleme beseitigen will.

Es hat heute schon mal geklappt ein Basicprogramm in den EEPROM Speicher des Atmels abzulegen und auch wieder zu laden. Allerdings kommt es dabei noch zu ein paar kleineren reproduzierbaren Problemen. Da bin ich gerade drann.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
918
02.05.2017, 16:35 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Alles klar, Jens! Bringe Deinem Kind in Ruhe die ersten Schritte bei - ich weiß jetzt, was mir noch an Infos fehlte.

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
919
02.05.2017, 16:41 Uhr
DerInder



Moin,

Update zur CAS-Neo: die reproduzierbaren Problem sind beseitigt.

Ich kann jetzt problemlos ins EEPROM speichern und davon lesen.

Ich werd jetzt erstmal dir Hardwareänderungen machen, danach gehts mit programmieren weiter.
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 02.05.2017 um 16:41 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
920
03.05.2017, 16:00 Uhr
edbru




Zitat:
dl1ekm schrieb
...
EZASS läuft bei mir nur mit Grund2 und nicht mit EGRUND3 (USB) - vermutlich ein paar undokumentierte Aufrufe?



Ja, hab ich bei mir gerade ausprobiert. Mit Grund3.0 stürzt EZAss bei mir auch ab.

Gruß
Eddi
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
921
03.05.2017, 16:07 Uhr
Creep



Uff, sollte das auch mein Problem mit den EPROMs sein?!? Ich dachte zwar, ich hätte das mit beiden Versionen getestet. Aber ich probiere das auch nochmal...

Bei mir komme ich beim Disassembler bis zur Eingabe der Adresse, der Assembler stürzt gleich ab. Wenn das so ist, wäre das wirklich ein guter Grund, sich damit genauer zu beschäftigen. EZAss+Grund3 mit USB sind eigentlich eine gute Kombination, wenn man nicht mit Floppy und CP/M arbeitet.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
922
03.05.2017, 17:15 Uhr
Creep



Da die nächsten Platinenpakete mit GDP64, KEY, SOUND3 usw. auf die Reise gegangen sind und weitere bald folgen werden, noch ein kleiner Hinweis zur SOUND3:

Die Anschlüsse zum PAM-Verstärkermodul sind an einer Stelle etwas eng geworden. Es ist aber kein Problem, die Stiftleisten etwas zusammenzudrücken, damit es paßt. Ich empfehle, das Modul möglichst weit reinzudrücken. Dann ist der Abstand gering, und es sitzt nach dem Löten bombenfest. Und macht ganz schön Lärm!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 03.05.2017 um 17:17 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
923
03.05.2017, 17:17 Uhr
edbru



Es gibt da eine etwas umständliche Lösung:
Entferne GOSI auf 2000h und stecke dort Grund3 für Adr. 2000h.
Auf 0 kommt Grund2.

Jetzt starte von Grund2 (was sich ja erstmal meldet) auf Adr. 2000h.
Es meldet sich Grund3.
Von dort start auf Adr 6000h. Es meldet sich EZASS und läuft jetzt.
Habe Spass mit dem Assembler, beim Beenden geht's wieder zum Grun3 Menü mit USB zum Abspeichern.

Das Speichern hab ich noch nicht probiert.

Gruß
Eddi
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
924
03.05.2017, 17:19 Uhr
Creep



Eddi: Sehr gute Lösung, um erstmal damit arbeiten zu können! Aber gut, daß die Sourcen vorhanden sind. Kann ja nur eine verschobene Einsprungroutine in Grund3 oder ein unsauberer Aufruf im EZAss sein.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
925
03.05.2017, 17:47 Uhr
dl1ekm



Wir müssen mit den Begrifflichkeiten aufpassen (ich werde hier verrückt mit den EPROM-Bezeichnungen :-):
Meines Wissens haben die Files wie "GRUND2" eben das Grundprogramm ab 2000 und die nur "GRUND" ab 0000. Viellicht ist das aber auch falsch, denn es gibt auch GRUND22 (das könnte Grundprogramm V2 ab 2000 bedeuten), während GRUND2 einfach nur Grundprogramm V2 ab 0000 ist....
Jedenfalls lief ein GRUND22 bei mir nicht (im Sockel 0).
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
926
03.05.2017, 18:00 Uhr
DerInder



Moin,

ich hab gerade mal ein wenig dissassembliert
EZASS springt z.B. eine Routine im Grundprogramm auf 0D2Ah an. Die scheint die Opcodelänge zu berechnen. Wäre also schon mal eine undokumentierte Routine. Wenn Grund3 die da nicht hat siehts schon düster aus.

@Marcel: ich bin der Meinung, das Grund die Version 1 auf Adresse 0 ist. Grund2 die Version 2 auf Adresse 0 und das Grund22 Version 2 auf Adresse 2000h ist. Aber ich bin halt mehr der 68k Experte

Ach ja, das E zum Anfang wurde irgendwann eingeführt um die Programme als EPROM Version zu kennzeichnen.
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 03.05.2017 um 18:01 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
927
03.05.2017, 18:07 Uhr
Creep



@DerInder: Das erscheint plausibel. Beim Erstellen des Grund3 wurde ja gründlich der Code optimiert. Die dokumentierten Einsprünge wurden reserviert, der Rest natürlich verschoben. Da ist es wohl am einfachsten, den Sprung im EZAss zu ändern. Was dann aber eine NUR für Grund3 passende Version erzeugt. Spaghetticode halt...
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
928
03.05.2017, 18:13 Uhr
DerInder



Moin,
nur so als Hinweis, das ist nur ein Einsprung, den ich so auf Anhieb gefunden hab. Keine Ahnung, wie viele es da noch gibt
Ausserdem stellt sich die Frage, ob noch alle undokumentierten Routinen des Grund2 im Grund3 vorhanden sind.
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 03.05.2017 um 18:14 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
929
03.05.2017, 19:24 Uhr
edbru



ja das könnte ein ganz schönes Stück Arbeit werden.

Meine Erfahrung zu GRUND (Z80) ist, dass es nur eine Version Grund2 gibt, die auf der ROA64 läuft - in Zwei Varianten auf Adr. 0 und Adr. 2000h.
Und eine gesplittete Variante mit 2x 4K für die SBC2.
Heissen bei mir "EPOSTKOMBI V1-00-grund20.bin" für Adr. 0, "GRUND200.BIN" für die Bankboot Adr. 2000h und dann noch "EGRUND20.0" und "EGRUND20.1" für die SBC2.

Alles andere was ich so gefunden habe war identisch mit anderem Namen oder lief nicht oder war was ganz anderes.

Und dann natürlich die vier Varianten von Grund3.
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
930
03.05.2017, 19:47 Uhr
DerInder



Moin Eddi,

dein EPOSTKOMBI könnte das GP sein, das damals für Computerschulungen bei der Deutschen Bundespost eingesetzt wurde (ja die haben auch den NKC genutzt). Wäre interessant, ob sich das von dem normalen GP unterscheidet.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
931
03.05.2017, 20:43 Uhr
edbru



Nabnd Jens,

ich denke die haben alle das gleiche Grundprogramm genommen.
Das hier http://www.schuetz.thtec.org/NKC/soft/zsoft.html ist identisch mit dem EPOSTKOMBI.
Hab ein Lehrgangshefter von Graf, da wird EZASS V2.1 beschrieben.
Exakt das Gleiche wie "Debugger V2.1 (C) 1984 Rolf-Dieter Klein".

Ich glaube die einzige Softentwicklung von außerhalb was das ZEAT von Christiani, was wohl unheimlich gut und wichtig war weil es wohl niemand hat (oder wegen den Urheberrechten).

Gruß
Eddi
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
932
03.05.2017, 20:58 Uhr
DerInder



Moin,

ja ZEAT hat leider das Problem, das die Rechte daran nicht ganz klar sind. Christiani selbst hätte es wohl freigegeben, aber da haben wohl noch diverse andere Leute Rechte drann und da wolte keiner ein Risiko eingehen.

Mit dem EPOSTKOMBI ist ja etwas schade, ich hatte gehofft, dass da noch mal etwas Anderes auftaucht.
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 03.05.2017 um 21:15 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
933
03.05.2017, 22:19 Uhr
Creep



So, auch bei mir die erste Erfolgsmeldung: BANKBOOT ist aufgebaut und scheint zu laufen!

ROA64 mit 64kB RAM auf Adresse 0, Flomon1.6 auf dem ersten Steckplatz, Grund3 auf dem zweiten. Menü kommt, Start des Grundprogramms geht auch, Laden von USB geht immer noch.

Zweite ROA64 mit Grund2, GOSI, BASIC und EZAss auf 0E0000h läßt sich auch aus dem Menü starten.

Mehr konnte ich noch nicht testen, die FLO3 kommt wahrscheinlich morgen dran.

Ein paar kleine Anregungen für die finale BANKBOOT hätte ich auch noch:

- Sollte man JP1 und JP2 nicht weglassen und fest verdrahten? Oder ist es wirklich noch sinnvoll, auf 2716 und 6116 umschaltbar zu machen?

- Den Bestückungsaufdruck bitte so umfangreich machen, wie es nötig ist, die Platine ohne weitere Dokumentation aufzubauen. Dazu zählen vor allem auch die möglichen Jumperstellungen. Und damit meine ich idiotensicher. Ich habe das z.B. bei meiner ROA64 versucht. Irgendwann hat in 20 Jahren jemand die Platine in den Händen und keine Ahnung, wo er eine Doku dazu bekommen soll.

- War die Platine im Original auch so groß? Sie kommt mir sagen wir mal großzügig angelegt vor. Wenn das so nötig ist, OK. Ansonsten machen ein paar cm weniger am oberen und rechten Rand 1..3€ pro Platine aus (je nach Stückzahl). Aber das ist jetzt nur ökonomisch gedacht.

Ansonsten nochmal Glückwunsch Uwe+Deff, eine tolle wichtige Platine, die auf Anhieb funktioniert!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
934
03.05.2017, 22:20 Uhr
Creep



Ach ja, meine "unerklärlichen" Abstürze trotz korrekt gebrannter EPROMs und mehrmaligem Tauschen von RAM, ROM und Spannung lagen wirklich am GRUND3. Das kommt davon, wenn man bei der Fehlersuche die Software nicht in Verdacht hat...
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
935
04.05.2017, 06:01 Uhr
edbru



@Jens
ja, ist wirklich schade, dass es für dieses tolle System kaum weitere Soft gibt. Die Blütezeit war ja auch nicht sehr lang bis zum Aufkommen der PCs.
Die haben ja auch gleich noch die eigentlich besseren 68k Systeme weggeschwemmt.

Rene
Ja, man könnte die Adressjumper höher und über die ICs verschieben und die Karte bis an die BUS-Anschlüsse begrenzen.
Man könnte doch auch die hohen Adressjumper weglassen. Oder braucht man das für 68k?
Bei der originalen sind sie zwar vorgesehen aber schon gebrückt.
Bei einer anderen Karte mit etwas seltsamen Layout sind sie noch (oder wieder) vorhanden.

Gruß
Eddi
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
936
04.05.2017, 07:50 Uhr
dl1ekm



Hallo Eddi,

meine Bankboot hat links die Eproms und rechts das RAM (gemäß bankboot_2.pdf). ?

Zum GRUND3: Hat hier schon mal jemand Kontakt zu Andreas R aufgenommen und ihn mit ins Boot geholt?

Ich habe gerade mal einige 6850 und 6551 bestellt - soll ich mir als nächstes die SER2 (GES) oder die alte CAS vornehmen?
Oder doch die ROB2?

Gruß
Marcel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
937
04.05.2017, 09:36 Uhr
Creep



Hallo Marcel,

die SER (mit dem 6551) hatte ich auch schon im Auge. Wenn Du Dich daran versuchen willst, hätte ich nur ein paar Ideen, die ich umsetzen wollte:

- MAX232 anstelle der 1488/89
- zusätzlich Pinheader, um RS232 bzw USB "DIY-Module" aufzustecken.
- evtl. 74LS688 anstelle der beiden 74LS85
- integrierter Quarzoszi anstelle des diskreten, wenn das geht. Hatte ich prinzipiell schon am 6551 gesehen.
- Platine nur so groß wie nötig.

Gruß, Rene

PS: Wenn es doch noch eine CAS geben würde, nehme ich auf jeden Fall eine! Wenn schon Retro, dann richtig!


PPS: Sehe gerade noch, daß Du ja die SER2 meinst. Auf die treffen meine Kommentare oben natürlich nicht zu.
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 04.05.2017 um 17:10 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
938
04.05.2017, 09:52 Uhr
Creep



Hallo,

ich habe heute 100 IOE-enh v1.0 geordert. Der Endpreis wird dann bei max. €3,50 liegen. Ca. 10 sind noch zu haben. Das ist mit Abstand die umfangreichste Bestellung!

Nach dem letzten Test am Wochenende mache ich dann hier mit FLO3 Floppycontroller und BANKBOOT weiter.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
939
04.05.2017, 13:08 Uhr
Creep



Hallo,

heute abend werde ich den FLO3 aufbauen. Aber eine Idee hätte ich jetzt schon:

Wäre es nicht sinnvoll, am oberen oder rechten Rand (oben links geht wahrscheinlich am leichtesten) noch noch 3 oder 4 Pins im 5mm-Raster vorzusehen für z.B. so einen Wannenstecker:

https://www.reichelt.de/Wannenstecker/AKL-230-03/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=7544&ARTICLE=36702&OFFSET=75&

Den dann mit Masse, +5V und +12V belegt.

Dann könnte man auch gleich die Stromversorgung der Floppies an die FLO3 führen und braucht nicht mehrere Kabel in verschiedene Richtungen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
940
04.05.2017, 15:38 Uhr
edbru



Würde ich nicht machen.
Die Platinen stecken trotz Seitenhalterung mechanisch nicht sehr belastbar und normale Stromkabel könnten da schon etwas zerren.
Und irgendwie fände ich es auch nicht richtig dass diese Ströme über die BUS-Platine laufen.
Kann mich aber auch irren.

Gruß
Eddi
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
941
04.05.2017, 15:48 Uhr
millenniumpilot



Hallo ,

ich sehe das wie Eddi.
Und wahrscheinlich werden die Meisten sowieso ein altes PC-Netzteil benutzen und da sind die Kabel eh schon alle dran.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
942
04.05.2017, 15:57 Uhr
Creep



OK, ich dachte, die ganzen Spannungen auf dem BUS wären gerade für solche Fälle da. Aber hinsichtlich der fließenden Ströme sind kürzere Wege sicher nicht verkehrt....

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
943
04.05.2017, 15:59 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Für mich käme die Realisierung dieser Idee von Rene nicht in Frage und zwar mit der Begründung, die der Summe von beiden Ablehnungen zuvor entspricht!

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 04.05.2017 um 15:59 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
944
04.05.2017, 18:03 Uhr
Mobby5



Dann nehme ich noch 2x IOE zur bisherigen Bestellung mit dazu.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
945
04.05.2017, 20:15 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo,

@René,
Die Bankboot aus dem Buch hat die Masse 160x100, also so wie meine. Natürlich könnte man die Platine kleiner machen, aber auf eine Ersparnis bis zu 3€ kommst Du da nicht. Bei einer Größe von 145x90 und einer Stückzahl von 30, macht die Ersparnis bei DirtyPCB gerade einmal 0,46$. Das wäre für mich kein Grund das Layout zu ändern, im Gegenteil. Mir ist eine großzügige Platine lieber als eine kleine, bei der ich mit dem Bestücken Probleme habe. Die ROA ist da so ein Beispiel. Dort bekommt man die Präzisionsfassungen nur mit Mühe hinein. Ich musste meine gar etwas bearbeiten, sonst hätte sich die Platine verbogen.
Mit der Beschriftung hast Du Recht, aber es sind ja Prototypen. Bei denen geht es in erster Linie um die Funktion und nicht um das Design. Schau Dir mal die Eagle Files an, die ich Dir geschickt habe. Dort habe ich das korrigiert. Die fehlenden Wertangaben sind beim Exportieren der Gerberdaten entstanden.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
946
04.05.2017, 20:24 Uhr
Creep



Hallo Uwe,

wenn die schon so groß war, würde ich da auch nichts ändern. Mir kam sie im Buch kleiner vor aber das täuscht ja manchmal. Am engsten ging es bei der GDP64 zu, da habe ich die ICs im neuen Layout teilweise dann noch etwas auseinandergezogen, damit die Kondensatoren nicht zu sehr dazwischen klemmen. Aber das war im Original auch schon so.

Ich bin mir sicher, daß wir am Ende wieder die beste FLO3 und BANKBOOT haben werden, die es bisher gab!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
947
04.05.2017, 22:53 Uhr
Creep



Ja, man kann 10x bei Reichelt bestellen und glauben, alles für die restlichen Platinen zusammen zu haben. Am Ende fehlt dann doch ein 74LS01 und 74LS38. Aber ich wollte ja eh nochmal bestellen und komme so doch eher ins Bett, als wenn ich noch die Floppy ausprobieren würde...

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
948
04.05.2017, 22:57 Uhr
DerInder




@Rene: das Problem hab ich auch jedes mal.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
949
04.05.2017, 23:20 Uhr
Creep



Tja, wenn man sich vor Wochen nach den Teilelisten aus Rechner modular eingedeckt hat, denkt man natürlich später nicht dran, daß auf der FLO3 ja auch was anderes drauf sein könnte. Also am Wochenende Inventur und nochmal alles bestellen, was fehlen könnte...

So hab ich erstmal Zeit, die Bestellungen abzuarbeiten und Platinen aus dem Haus zu bekommen!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
950
05.05.2017, 18:23 Uhr
dl1ekm



Meine GDP64 läuft auf Anhieb :-) Muss noch den Scroll-Fix einbauen...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
951
05.05.2017, 20:15 Uhr
millenniumpilot



Hallo Ihr,

eventuell habe ich es überlesen. Wo finde ich das aktuellste Hexfile für die kleine Key4?

fragend, Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
952
05.05.2017, 20:22 Uhr
DerInder



Moin Dirk,

für die kleine Key gibt es (noch) keine neuen Hex-Files. Also wie gehabt hier: http://schuetz.thtec.org/NKC/hardware/tast.html

Ich hab nur die Software der "großen" Key4 gefixt.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
953
05.05.2017, 20:36 Uhr
millenniumpilot



Hallo Jens,

OK, Danke. Dann hatte ich das Missverstanden. Danke auch für den Link.
Key4 heisen ja beide Karten.

Bei der Key4-klein von Rene ist am Jumperblock 2 ein Jumper mehr vorhanden als bei der Originalkarte. Wann und wie muss dieser gesteckt werden? Laut Platinenaufdruck ist der mit rdy beschriftet.

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
954
05.05.2017, 20:54 Uhr
dl1ekm



Meine neue GDP ist durch den Fix zumindest unter Basic nicht schneller geworden. Beim List oder '10 Print "Hallo" : Goto 10" flimmert die Anzeige.
Meine "originale" GES GDP64K r3 ohne Fix ist da gefühlt schneller und beim Scrollen flimmer nix.

Hat jemand eine Idee woran das liegen kann?

Dieser Beitrag wurde am 05.05.2017 um 20:55 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
955
05.05.2017, 21:35 Uhr
Creep



Hallo Dirk,

ja, mit den vielen verschiedenen Quellen und Versionen der NKC-Platinen ist es nicht leicht, den Überblick zu behalten.

Das hier:

http://schuetz.thtec.org/NKC/doku/Grundausbau/KEY.pdf

ist die Basisversion für meine KEYr4 - erweitert mit dem PC-Tastatur-Teil siehe oben.

Marcel: Bei meiner GDP64 hatte ich schon einen deutlichen Geschwindigkeitsgewinn beim Scrollen festgestellt. Keine Ahnung, was das sonst noch beeinflussen kann!?!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
956
05.05.2017, 22:05 Uhr
millenniumpilot



Hallo Rene,

danke für den Link.
Für den achten zusätzlichen Jumper habe ich aber leider immer noch keine Erklärung gefunden. Auf Deinem Platinenfoto in <904> ist der wohl gesetzt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
957
05.05.2017, 22:10 Uhr
Creep



Hallo Dirk,

dem Plan hatte ich auch entnommen, daß der defaultmäßig gesetzt wäre. Im Bestückungsdruck habe ich das deshalb mit einem (OK, nicht sehr gut erkennbaren) Strick gekennzeichnet. Ich habe auch nicht beide Varianten getestet, ob das einen Unterschied macht.

Ach ja: Bei Edbru hat meine KEY4 funktioniert, bei mir nicht. Bei Uwe hat die KEY4 auch funktioniert, dagegen nicht die kleine KEY. Eventuell funktionieren einige PS/2 Tastaturen an der großen, einige an der kleinen. Falls das so ist, könnte man das im ATTINY-Code evtl. noch fixen. Der ist allein für die Ansteuerung verantwortlich.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
958
05.05.2017, 22:15 Uhr
dl1ekm



Komisch... Wenn ich etwas falsch gelötet hätte, würde ich doch gar nichts mehr sehen...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
959
05.05.2017, 22:17 Uhr
millenniumpilot



Tomaten, ich sage nur Tomaten.
Danke, habe ihn nun gefunden.

Gruß und viel Erfolg beim Aufbau auch allen anderen, die noch vor dem Wochenende ihre Platinen erhalten haben.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
960
05.05.2017, 22:29 Uhr
dl1ekm



Bei mir waren es Bretter :-) Ich hatte Jumper 3 vergessen. Jetzt flimmert es nicht mehr beim scrollen. Aber wie gesagt - unter Basic erscheint es mir nicht schneller als vorher oder bei der ungefixten Originalplatine...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
961
05.05.2017, 22:44 Uhr
edbru



Gute Nachricht.
Die Testplatine Flo3 von Uwe läuft auch bei mir Fehlerlos.
Konnte Booten und auf LW B: eine Disk formatieren, System kopieren und alle möglichen Programme. Alles ohne Fehler.
Klasse Arbeit Uwe.

Beim Bestückungsdruck schließe ich mich Rene an: soviel Infos drauf wie möglich. Vielleicht auch die Vorbelegung der Jumper.

Gruß
Eddi
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
962
06.05.2017, 08:56 Uhr
edbru



und die Bankboot tut es auch auf Anhieb. Völlig ohne Probleme.

Statt der 1k Widerstände hab ich 3k3 genommen.

Gruß
Eddi
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
963
06.05.2017, 16:09 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo,

meine Keyr4 (die kleine) funktioniert nun auch. Ich bin das Opfer des zusätzlichen Jumpers geworden. Den hatte ich gesetzt aber nicht den für A7. Damit hat natürlich die I/O Adresse nicht gestimmt und die Karte konnte gar nicht funktionieren.

Nochmals zu den Jumpern der Bankboot und Flo3. Den Bestückungsaufdruck werde ich noch etwas anpassen, zumindest soweit es der Platz zulässt. Die Jumper haben die selbe Bezeichnung wie beim Original, somit kann auch die Originalbeschreibung zu Rate gezogen werden. In die Doku werde ich auch die Belegung der Jumper einfügen.

Da sind wir nun bei einem Problem, dass mir etwas missfällt. Bei einigen Karten wurden ja Änderungen vorgenommen. Zusätzliche Stützkondensatoren sind ja nicht das Problem. Aber bei einer neuen Reset Schaltung oder der PS/2 Schnittstelle sollte ein neuer Schaltplan erstellt werden. Das macht die Suche im Fehlerfall einfacher.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
964
06.05.2017, 19:00 Uhr
millenniumpilot



Hallo Ihr,

konnte heute die kleine Key und die Bankboot aufbauen.
Die Key funktionierte sofort, bei der Bankboot habe ich stundenlang einen Fehler gesucht.
Eventuell liegt es ja nur an einem Verständnisproblem bei mir.
Schlussendlich läuft die Bankboot bei mir mit FLomon1.6 und wenn ich BEIDE RAM-Sockel mit 8K-RAM bestücke.
Ich habe im Buch "Rechner Modular" gelesen, das das FLoMon1.6 2 Stück 2K-RAM benötigt und ging davon aus, das ich diese einfach durch 1x 8k-RAM ersetzen kann. Den Speicher habe ich dann erfolglos in Sockel 3, aber auch in Sockel 4 gesetzt. Erst als ich beide RAM-Sockel bestückte, lief das Flomon 1.6.
Mit Flomon 4.0 tut sich überhaupt nichts.
Komischerweise steht im Buch, das bei FLomon4 nur 1x 8K-RAM in den Steckplatz 4 kommt.
Suche ich einen Fehler der keiner ist oder ist es richtig so, das IMMER BEIDE RAM-Steckplätze bestückt sein müssen?


@ Uwe: ich würde mir wünschen, wenn der Abstand der Massefläche um die Lötaugen herum größer wäre. Ich verlasse mich ungern alleine auf den Lötstoplack und nicht jeder ist geübter Löter wie wir.

Ansonsten tolle Arbeit von Uwe. Zur Flo komme ich leider erst morgen.

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
965
06.05.2017, 19:34 Uhr
dl1ekm



Wann macht ihr eine Sammelbestellung der Bankbot und Flo3?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
966
06.05.2017, 19:59 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo Dirk,

da mit dem Abstand sollte sich machen lassen. Hast Du JP1 und JP2 richtig gesteckt? Bei 8K RAM und EPROM kommen die jeweils auf 1-2. Bei Flomon4 kommt ein 8k RAM auf den 4. Steckplatz.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
967
06.05.2017, 20:12 Uhr
millenniumpilot



Hallo Uwe,

ja, habe ich alles kontrolliert.
Geht bei Euch der Flomon1.6 mit nur einem RAM?
Wenn ja, muss ich mal alle Leitungen durchklingeln. Alle Lötstellen wurden schon mit Lupe erfolglos kontrolliert. Auch wurden alle ICs einzeln geprüft.

Gibt es beim FloMon4 irgendwelche Abhängigkeiten? Startet der ohne Flo3 oder müssen die DIP-Schalter an der Key gesetzt werden?

Jumper sollten stimmen:

Dieser Beitrag wurde am 06.05.2017 um 20:18 Uhr von millenniumpilot editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
968
06.05.2017, 20:40 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo Dirk,

die Dipschalter auf der Key müssen alle auf ON stehen, ansonsten schickt Flomon alle Ein- und Ausgaben über die serielle Console. Der Bildschirm bleibt dann schwarz.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
969
06.05.2017, 20:55 Uhr
Creep




Zitat:
dl1ekm schrieb
Wann macht ihr eine Sammelbestellung der Bankbot und Flo3?


Da beide Prototypen erfolgreich getestet wurden, kann es eigentlich losgehen. Mit der Bestellung warte ich natürlich noch, bis das entgültige Layout/Bestückungsdruck fertig ist aber Reservierungen sammeln kann ich schon ab sofort. Ich möchte wieder einen Beitrag mit einer Beschreibung und den ungefähren Platinenkosten verfassen, damit jeder weiß, was er zu erwarten hat. Sorry, ich hab nicht mehr so viel Zeit wie die letzten Wochen und "muß" auch noch nächste Woche 3 Tage nach Madrid. Aber prinzipiell kann ich schon Reservierungen aufnehmen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
970
06.05.2017, 21:00 Uhr
millenniumpilot



Hallo Uwe,

Danke, das war's. Ich hatte den Schaltplan diesbezüglich nicht kontrolliert und dachte ON wäre High, also 1. Mein Fehler.
Damit läuft jetzt auch Flomin4 bei mir.
Da Flomon1.6 die Keys nicht abfragt, kann man die wohl alle auf ON belassen.
Flomon4 läuft bei mir wie erwartet mit einem RAM auf Steckplatz 4.
Bei Flomon1.6 benötige ich immer noch 2 RAMs. Ist das bei Euch auch so?

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
971
06.05.2017, 21:16 Uhr
Creep



Hallo Dirk,

ich mußte heute erstmal einen Aufräum-/Inventar-/Bestelltag einlegen, um den Überblick zu behalten. Ab morgen kann ich wieder mittesten. Bisher hab ich nur Flomon1.6 drin und 2 RAMs gesteckt. Ich zieh dann mal einen raus...

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
972
06.05.2017, 21:19 Uhr
siggi



Hallo Rene,

da nutze ich doch die Gelegenheit und bestelle 4 x Bankboot und 4 x Flo3.

Gruß Siggi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
973
06.05.2017, 21:23 Uhr
millenniumpilot



Danke Rene, das wäre sehr interessant ob Deine Bankboot dann läuft.
Aber eventuell ist dies ja normal. Was sagt denn Eddi dazu? Er hat doch eine originale Bankboot.

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
974
06.05.2017, 21:37 Uhr
Creep



Hallo Dirk,

mit nur 1x RAM in Sockel 3 oder 4 läuft Flomon 1.6 auch nicht. Flomon4 hab ich noch nicht gebrannt.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
975
06.05.2017, 21:44 Uhr
Creep




Zitat:
siggi schrieb
Hallo Rene,

da nutze ich doch die Gelegenheit und bestelle 4 x Bankboot und 4 x Flo3.

Gruß Siggi



Hallo Siggi,

habe ich eingetragen. Preis wird wieder etwa wie bei BUS2 oder KEY4 liegen, je nach Bestellmenge max. ca. 6..8€, oder sogar etwas weniger.

Ich hab ja auch noch Deine ganzen Platinen von Beginn an hier liegen. Wenn Du möchtest, kann ich Dir dann am nächsten Wochenende so ziemlich alles außer KEY4, SRAM256, IOE und den neuen Karten schicken. Dann kannst Du schonmal das komplette Grundsystem aufbauen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
976
06.05.2017, 22:04 Uhr
millenniumpilot



Hallo Rene,

ich danke Dir ganz doll, das Du noch die Zeit für diesen Test gefunden hast. Dann ist das also wohl normal und liegt an der Schaltung ansich.
Wenn ich mir mit meinem Halbwissen den Adressdekoder im Schaltplan ansehe, dürfte dies sogar normal so sein.
Wenn Eddi dies für die Originalplatine auch bestätigen kann ...
Dann wären wir mit der Bankboot wohl durch.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
977
06.05.2017, 22:25 Uhr
Creep



Zur Ablenkung drucke ich gerade mal testweise einen Platinenhalter für den BUS. Wenn das klappt, ist der nächste Engpaß beseitigt.





Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 06.05.2017 um 22:52 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
978
06.05.2017, 22:42 Uhr
Creep



Mir ist bei meiner KEY gerade aufgefallen, daß der IC5 (74LS00) sehr warm - um nicht zu sagen heiß - wird. Kann das jemand bestätigen?

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
979
06.05.2017, 22:46 Uhr
millenniumpilot



ja, ist ganz sinnvoll. Ich musste heute höllisch aufpassen, das die PS2-Buchse auf der kleinen Key mir keinen Kurzschluss auf der nächsten Platine verursacht. Im Augenblick hilft nur, die Key als letzte Platine zu stecken.

btw. kannst Du mir bitte noch eine weitere Key4 (klein) beiseite legen?

Gruß und gute Nacht.
Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
980
06.05.2017, 22:48 Uhr
millenniumpilot



mit dem LS00 kann ich bestätigen. Man kann ihn keine 3 Sekunden anfassen!!!!

edit: ich meine übrigens die kleine Key. Normal ist das nicht.

Dieser Beitrag wurde am 06.05.2017 um 22:52 Uhr von millenniumpilot editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
981
06.05.2017, 22:49 Uhr
Creep




Zitat:
millenniumpilot schrieb
ja, ist ganz sinnvoll. Ich musste heute höllisch aufpassen, das die PS2-Buchse auf der kleinen Key mir keinen Kurzschluss auf der nächsten Platine verursacht. Im Augenblick hilft nur, die Key als letzte Platine zu stecken.

btw. kannst Du mir bitte noch eine weitere Key4 (klein) beiseite legen?

Gruß und gute Nacht.
Dirk



Kleb doch einfach einen Streifen Tesa auf die PS/2-Buchse, so hab ich das gemacht. Aber etwas eng wird es manchmal. Bei den Abständen auf dem BUS wollte ich aber doch schon am Original bleiben.

KEY4 muß ich mal sehen, wie viele geliefert werden. Ich hab 10 weitere bestellt, die theoretisch schon reserviert sind. Aber meist kommen 1..2 Platinen mehr. Sonst beim nächsten Mal.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
982
06.05.2017, 22:52 Uhr
Creep




Zitat:
millenniumpilot schrieb
mit dem LS00 kann ich bestätigen. Man kann ihn keine 3 Sekunden anfassen!!!!



Interessant. Dem müssen wir auf den Grund gehen!
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
983
06.05.2017, 23:14 Uhr
millenniumpilot



Hallo Rene,

ich habe mir eine unbestückte Platine angesehen, sieht alles OK aus. Also kein Schluss. Es wird auch nur ein Eingang getrieben, also keine besondere Last auf den Ausgängen des LS00. Ein D100 wird genauso heiss, also kein Lastproblem des LS. Ein HCT00 bleibt kalt. Da wird wohl der LS00 schwingen- oder?! Die offenen Eingänge der unbenutzen Gatter sind fest auf Ub gelegt.

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
984
06.05.2017, 23:15 Uhr
Creep



Ich glaube, ich habe den Fehler gefunden. Da muß ich wirklich mal in der Layouthistorie suchen, wann der reingekommen ist. Beim LS00 sind Pin 8+9 und 11+12 auf +5V gezogen. Es sollten eigentlich 9+10 und 12+13 sein. So liegen zwei Ausgänge auf +5V. Alles klar. Zum Testen am einfachsten die Pins 8+11 aus der Fassung ziehen. Wenn kein HCT verwendet wird, kann das auch so bleiben.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 06.05.2017 um 23:17 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
985
06.05.2017, 23:26 Uhr
millenniumpilot



Hallo Rene,

8+9 und 11+12 steht auch so im Plan. Der Plan ist also falsch und stimmt nicht mit dem Pinlayout eines 74LS00 überein. Na Toll, da müssen wir 30 Jahre alte Fehler ausbügeln ;-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
986
06.05.2017, 23:31 Uhr
Creep



Hallo Dirk,

das ist ja nichts Neues. Man darf sich wirklich auf nichts verlassen und muß alles auch noch auf Plausibilität prüfen. Wäre Interessant, was Eddis Originalkarte macht. Jedenfalls läßt sich das so leicht beheben. Entweder, indem man die Pins abbiegt (meiner bleibt jetzt kalt) oder, indem man doch die beiden Leiterbahnen auftrennt und die anderen Nachbarn verbindet, wenn man HCTs nutzen will. Eine neue Platine mach ich dafür jetzt aber nicht

Gruß, Rene


PS: Platinenhalter sitzt! Muß nur noch am neuen BUS3 mit den Löchern getesten werden. Einzig ein Stützkondensator der GDP64 ist am Rand etwas im Weg.
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
987
06.05.2017, 23:37 Uhr
Creep




Zitat:
millenniumpilot schrieb
Hallo Rene,

8+9 und 11+12 steht auch so im Plan. Der Plan ist also falsch und stimmt nicht mit dem Pinlayout eines 74LS00 überein. Na Toll, da müssen wir 30 Jahre alte Fehler ausbügeln ;-)



Obwohl: Das kann ich im Originalplan/-layout nicht finden. Muß wohl doch mein Fehler gewesen sein.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
988
06.05.2017, 23:39 Uhr
millenniumpilot



Hallo Rene,

da war ich wohl etwas leichtgläubig. Auf die Idee, das Pinning zu überprüfen wäre ich nicht gekommen.
Habe beide Beine sauber abgeknipst. In der Gegend rumhängende Beine mag ich nicht. Die beiden jetzt noch offenen Eingänge werde ich auf der Leiterseite mit den anderen Eingängen verbinden. Damit ist das gefixt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
989
06.05.2017, 23:41 Uhr
millenniumpilot



Hallo Rene,

ne, im Plan der Key steht das wirklich so!
Siehe den von Dir in <955> verlinkten Plan Seite 30.
Hast also keine Schuld
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
990
06.05.2017, 23:54 Uhr
DerInder



Moin,
kommt immer wieder mal vor
Ich hab "damals" bei den Arbeiten an der GDP64HS-FPGA sogar einen Fehler im Datenblatt des EF9364 gefunden
Wenn man den Fehler kennt ist es ja kein grösseres Problem.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
991
07.05.2017, 09:57 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo,

das stimmt so ganz nicht. Im Layout sind die Pins nicht miteinander verbunden, sondern bei der Angabe der freien Gatter wurden die Pins vertauscht. René hat sich nun auf diese Angaben verlassen und die Pins so miteinander verbunden. Sprich bei der Originalkarte wird der LS00 nicht heiß.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
992
07.05.2017, 10:06 Uhr
millenniumpilot



Hallo Uwe,

etwas anderes habe ich auch nicht behauptet. Ich hatte extra auf Seite 30 verwiesen. Nach diesen (falschen) Informationen hat sich Rene beim erstellen des Layouts gerichtet.

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
993
07.05.2017, 11:03 Uhr
Creep



Hallo Uwe/Dirk,

nein, der Fehler ist mir auch ohne die Anleitung reingerutscht. Die Grundversion der Platine habe ich ja nach dem Originallayout erstellt. Da waren die unbenutzten Gatter einfach freigelassen. Weiter habe ich dann mit Originalschaltplan und der ATTINY Ergänzung von H-W-Schuetz gearbeitet. Wenn es um freie Eingänge ging, hab ich immer im Internet die Pinouts angesehen. Da bin ich einfach verrutscht oder hatte einen Gedankenfehler. In der Historie konnte ich sehen, daß ich zu der Zeit gerade viele Änderungen vorgenommen hatte: Einfügen von Jumpern zum Verbinden/Trennen der PS/2-Erweiterung. Rückbau des häßlichen Monsters. Aufräumen der Leiterzüge, ... Da war für diese Trivialsache mit den freien Eingängen zu wenig Gehirnkapazität übrig. Aber das läßt sich ja zum Glück leicht beheben. Vielleicht trenne ich die Ausgänge noch auf den Platinen, bevor ich die restlichen verschicke.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 07.05.2017 um 11:04 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
994
07.05.2017, 11:03 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Bei Fehlern, die nunmal passieren, wenngleich vermeidbar gewesen, bringt es absolut nichts, zu ergründen, wann und bei welcher Gelegenheit es passierte!
Erst recht nicht, wenn man auf sovielen Hochzeiten gleichzeitig tanzt wie Rene.
Ich finde unter meinen KEY-LAY6s die letzte mir z.V. stehende Revision, wo alle Pins von 8...13 unbeschalten sind...
Ergo, halte ich den dbzgl. Disput hier oben für unangebracht!

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 07.05.2017 um 11:05 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
995
07.05.2017, 18:44 Uhr
dl1ekm



Eben. Kannst du noch mal genau beschreiben (Foto) wie man für LS und wie für HCT fixen muss?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
996
07.05.2017, 19:50 Uhr
Deff

Avatar von Deff


Zitat:
dl1ekm schrieb
Eben. Kannst du noch mal genau beschreiben (Foto) wie man für LS und wie für HCT fixen muss?


Was und wen meinst Du?

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
997
07.05.2017, 20:56 Uhr
millenniumpilot



Hallo Ihr,

kann berichten, Bankboot und FLo3 gehen bei mir auch. Habe den halben Sonntag damit verbracht die Flo zum Laufen zu bekommen bis ich die Info erhalten habe, das die Flo zusätzlich noch die 12V benötigt. Ehe Ihr auch darauf reinfällt, schreibe ich das mal hier...


@ dl1elm: einfach auf der Bestückungsseite zw. Pin 8 und Pin 9 und zwischen Pin 11 und Pin 12 die Leiterzüge durchtrennen.
Das reicht bei LS vollkommen aus.


Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
998
07.05.2017, 21:22 Uhr
Creep



Und für HCT am einfachsten Pin 8 und Pin 9 nicht anschließen (entfernen, nicht einstecken), dafür Pin 10 und Pin 13 mit den Nachbarn verbinden.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
999
07.05.2017, 22:14 Uhr
Deff

Avatar von Deff


Zitat:
millenniumpilot schrieb
Habe den halben Sonntag damit verbracht die Flo zum Laufen zu bekommen bis ich die Info erhalten habe, das die Flo zusätzlich noch die 12V benötigt. Ehe Ihr auch darauf reinfällt, schreibe ich das mal hier...



Somit hast Du leider #890 von Uwe nicht gelesen, denn dort steht der 1. Hinweis auf die benötigten zusätzlichen +12V drin!
Hätte Dir glatt einen halben Tag Suche erspart.

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1000
07.05.2017, 22:35 Uhr
millenniumpilot



Hallo Deff,

bist Du jetzt stolz darauf, das Du über 100 Beiträge in die Vergangenheit auswendig gelernt hast, ich dies aber schon vergessen habe?
Und ja, hätte mir einen halben Tag an Suche erspart.
Aber ich habe heute dabei auch viel gelernt, so ganz umsonst war es nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1001
07.05.2017, 22:51 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Was soll das jetzt? Bist Du so stinkig, dass ich jetzt noch angemacht werde?
Da ich derartiges nicht brauche, werde ich vermutlich auf keinen Deiner Beiträge mehr einen Kommentar geben, sorry, aber das hast Du Dir jetzt selbst zuzuschrieben!
Habe ich entgegen Deiner Wahrsagung keine 100, ja nicht mal 1 Beitrag auswendig gelernt, aber ich habe zumindest aufmerksamer als z.B. Du die Beiträge hier zur Kenntnis genommen. Wenn Dir das nicht möglich ist, suche einen anderen Schuldigen!
Hiermit nehme ich noch zusätzlich das Wort des Bedauerns "leider" aus dem von Dir verpönten Hinweis in #1000 zurück, dennoch will keine rechte Freude aufkommen...

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 07.05.2017 um 22:58 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1002
08.05.2017, 09:36 Uhr
millenniumpilot



Hallo Ihr,

in einer ellenlangen PM erwartet der Ingo (Deff) von mir eine Entschuldigung. Soll er haben. Entschuldigung!!!!!!!
Ich weis zwar nicht wofür, aber um des Friedens und der Ruhe wegen.
Ich war und bin keineswegs stinkig, sondern im Gegenteil, es war es ein schöner Sonntag, schlussendlich doch noch Erfolg gehabt zu haben.
Was gibt es schöneres....?!

Ich jedenfalls bin froh, das die Flo3 nun auch bei mir läuft und die Entwickler eine gute Arbeit gemacht haben. Außer meinem Problem mit den fehlenden 12V ist die Platine also Idiotensicher. Für diesen Test war ich zuständig ;-)
Mit einem erweiterten Bestückungsaufdruck kann sie nun also in Produktion gehen. Aber das weis Uwe und Rene schon alles.


Gruß aus Berlin
Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1003
08.05.2017, 10:23 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Nur mal so der Vollständigkeit halber! Aus dem Zusammenhang Gerissenes trägt nicht zur Klärung bei, wie auch eine halbseidene Entschuldigung nicht wirklich eine ist.
Mein Beitrag, der nachweislich das Wort des Bedauern "leider" beinhaltet, wird mehr zwischen den Zeilen als in denselben gelesen und sollte eigentlich die Quintessenz vermitteln, dass man doch den Thread in Gänze erfassen sollte und eben nicht quer Beet, was sich im vorliegenden Fall als Nachteil/Fehler herausstellte.

Dirks PN von heute morgen:

Zitat:
millenniumpilot schrieb:
Hallo Ingo,
gehört zwar alles hier nicht her, aber Dein Beitrag in 999 habe ich wegen der Wortwahl als reine Stichellei empfunden. War das nötig? Also schnapp mal wieder aus. wie war das mit dem Glashaus?
Gruss Dirk



Und meine Antwort-PN:

Zitat:
Hallo Dirk,
was Blöderes fällt Dir wohl nicht ein, als diese völlig an den Haaren herbeigezogenen und der offenssichtlichen Adrenalinausschüttung geschuldete Unterstellung!? Sachen gibt es, da kann man eigentlich nur mit dem Kopf schütteln!
Wieso sollte ich Dich, der sowieso schon einen dicken Hals hat, den leugnest Du ja eigenlich ab, derart aus der Kalten anmachen? Sorry, dafür kenne ich weder einen Grund noch das Verständnis.
Danke aber dennoch, dass Du mir absolut grundlose diese Charakterschwäche zutraust, aber vielleicht schlußfolgerst Du ja nur von Dir auf andere?
Und, wenn jemand zu schnappen hat, dann bist doch eindeutig Du das! Ich habe jedenfalls eine entsprechende Gegenreaktion auf etwas total Unerwartetes gegeben, und nichts anderes! Und wieso sitze ich im Glashaus? Auch habe ich, um bei Bildern zu bleiben, nicht den 1. Stein geworfen, wenn überhaupt, war es ein Wattebällchen.
Kriege Du Dich also wieder ein!
Ausserdem plädiere ich für eine Entschuldigung Deinerseits und dann ist die Geschichte aus der Welt!
Gruß Dirk


So, damit haben beide Beteiligten ihren Standpunkt klar gemacht!

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 08.05.2017 um 10:41 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1004
08.05.2017, 11:05 Uhr
Creep




Zitat:
Deff schrieb
So, damit haben beide Beteiligten ihren Standpunkt klar gemacht!
Ingo



Und dabei sollte es jetzt auch bleiben. Von meiner Seite fiel vor inzwischen unzähligen Beiträgen einmal das Wort "kommunikationsinkompatibel". Und genau das scheint mir immer noch treffend. Der Eine schreibt etwas, was der Andere anders auffaßt, als es gemeint war - und bei der Antwort dann ebenfalls. Und Ingos Kommentare kann man schon mal schnell als "Stichelei" auffassen und nicht als die eigentlich gut gemeinte Anregung, als die sie geschrieben wurde.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1005
08.05.2017, 11:23 Uhr
dl1ekm



Du meine Güte.... Aber das muss wohl nach 11 Seiten Thread immer mal vorkommen :-) Ich glaube auch, dass ich schon viele DAU-Fragen gestellt habe, die mit RTFM beantwortet wurden.

Also: Trinkt euch mal ein lecker Bierchen und lasst uns hier konstruktiv weitermachen!

Gruß
Marcel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1006
08.05.2017, 11:55 Uhr
Creep



Die BUS3 Platinen sollten übrigens auch in den nächsten Tagen bei mir eintreffen. Die IOE sind in Produktion und könnten dann im Laufe der nächsten Woche hier sein. SRAM256 und ROA64v1.2 sind auch unterwegs aber mit "langsamem" Versand, da die ja erstmal nicht so dringend sind. KEY4 (mit Maus) ist in Produktion, Z80CPU, KEY(klein), GDP64 und SOUND3 sind noch welche zu haben.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1007
08.05.2017, 18:54 Uhr
Mobby5



Ich bestelle hiermit auch 3x Flo und 3x Bankboot.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1008
08.05.2017, 19:03 Uhr
S0C4



Hallo Rene,

für mich bitte auch 2x Flo und 2x Bankboot.

Danke & Gruss joerg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1009
08.05.2017, 19:23 Uhr
dl1ekm



Ich nehme 3 + 3
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1010
08.05.2017, 19:42 Uhr
dl1ekm



Neuaubau SER:

Ich wollte eigentlich die SER aus dem Elektronikladen als Vorlage nehmen (da diese in meinem NKC steckt, funktioniert und mir der Schaltplan etwas einfacher erscheint, auch wenn da einiges nicht dargestellt ist):






EDIT: Ich sehe gerade, dass dies der Schaltung auf dem RDK-Buch entspricht :-) Die Jungs vom Elektronik-Laden haben das aber wieder etwas abweichend gelöst (7400 statt 7404, andere Ausgänge (RTS und DSR))...

Bei dieser Schaltung wären die 2 x 7485 gut durch einen 75688 zu ersetzen. Allerdings sind die "Eingänge" etwas anders (weniger) bestückt (Interrupt... wofür auch immer der bei GES notwendig ist).
Der Ausgang ist auch etwas puristischer gehalten, aber eigentlich braucht man eh nur RX/TX - oder?
Leider ist das Layout nicht abgedruckt, aber ich hätte ja die Platine.

Bei der GES-SER ist der Aufbau etwas komplexer (1 IC mehr). Inbesondere kann ich hier den 74688 nicht ohne weiteres nehmen ohne die ganze Digital-Logik anfassen zu müssen.

5V für Eingänge und Abblock-Cs sind klar...

Dann wäre es noch gut, die 1488/1499 gegen MAX232 zu ersetzen. Der Max232 hat aber nur 4 Kanäle (RXD/TXD und 2 weitere, z.B. RTS und DCR...). Wenn das reicht?
EDIT: Ich sehe gerade, die 1488/1489 kosten bei Reichelt nur wenige Cent - lohnt sich da der Aufwand des Wechels?

Die Invertierung macht er genau so wie die 88/89. Aber nur 7V, nicht 12V.

Wäre es nicht auch gut, die 5V Pegel des 6551 direkt für einen 2€ USB-TTL-Wandler bereit zu halten?

So, was meinen die Fachleute - welchen Weg und welche Optionen sollte ich gehen?

Dieser Beitrag wurde am 08.05.2017 um 20:32 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1011
08.05.2017, 20:22 Uhr
Mobby5



-nur RX/TX reicht nicht
-die RS232-"Spannung" muss nicht unbedingt bei 12V liegen
-ich würde sagen, MAX232 reicht

Den USB-TTL-Wandler kann man nehmen, wenn man den NDR-Computer direkt mit einem PC ohne serielle Schnittstelle verbinden will. Wer es möchte.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1012
08.05.2017, 20:30 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo,

ich hatte ja wie in #890 beschrieben auch meine Probleme mit der Flo3. Das obwohl ich mich durch das erstellen der Platine intensiv mit der Karte beschäftigt habe. Da ich nun nicht der einige war, kommt ein entsprechender Hinweis mit in die Baudoku.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1013
08.05.2017, 20:51 Uhr
dl1ekm



Danke Mobby5.

Bei mir in meinem NKC reicht RX/TX zum Anschluss an den PC, aber für andere Hardware mag das sicher anders sein.

Die SER vom Elektronikladen ist mir etwas zu heiß...

Die im RDK-Buch ist zumindest gut durchdokumentiert - vermutlich aber mit Bugs :-)

Die GES ist am besten dokumentiert, da fehlt mir aber das Layout auf der Bestückungsseite. Da muss man sich einiges zusammenreimen, denn im Schaltplan fehlen auch hier Teile, die im Bestückungsplan auftauchen.

Der 10MOhm Widerstand am Quarz taucht z.B. nur in einer Publikation der ELO auf. Dort sind dann auch die seriellen Signale so modifiziert angeschlossen wie im (wohl später veränderten) Schaltplan meiner Elektronikladen-SER.




Ich schwanke also zwischen der mir am flexibelsten erscheinenden GES-Variate und der "originalen" RDK-Variante und würde glaube ich die Bestückung (insbesondere 1488/1489) so lassen, oder?

Dieser Beitrag wurde am 08.05.2017 um 20:52 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1014
08.05.2017, 21:23 Uhr
dl1ekm



Was für ein Wahnsinn. Im Rechner Modular habe ich die "neue" SER von RDK gefunden, die 99% der GES entspricht. Dafür gut dokumentiert.
Ich denke, das geht auch auf 10x10 statt 10x16 und wenn ich doch den MAX232 nehme, kommt die Baugruppe auch ohne 12V auf dem Bus aus.
Über das Jumperfeld ist man flexibel am Ausgang.

Und die 2 x 7485 könnte ich gut gegen einen 74682 (!) ersetzen: Der Output ist gleich invertiert (spart einen Teil des 7404), es ist ein Pullup-Array drin und den G (Enable) brauche ich ja nicht, da der doch in der Schaltung eh auf H gelegt wird und daher immer aktiv ist. RICHTIG?

Dieser Beitrag wurde am 08.05.2017 um 21:24 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1015
08.05.2017, 21:33 Uhr
Creep



Hallo Marcel,

meine Idee war auch die SER aus Rechner Modular mit MAX232 und TTL Pin Header. Schön, daß Du weiter machst. Dann kann ich mich jetzt um die 68008 kümmern.

Vor Wochenende läuft aber nichts, bin auf Dienstreise und nicht traurig darüber

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1016
11.05.2017, 08:35 Uhr
dl1ekm



Hier mal mein erster Vorschlag zur neuen SER.

Bitte Augenmerk auf die Adress-Dekodierung (ich habe /G auf GND gelegt) und den Anschluss des MAX232 bzw. des 9-Pol D-SUB-Steckers (Männchen).

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1017
11.05.2017, 11:05 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Im DB zum MAX232 sind in der typ. Beschaltung 5 Elkos 1µF vorgesehen. Sieht man auch im Layout-Beispiel so!
=> http://www.ti.com/lit/ds/symlink/max232.pdf
In obiger Schaltung fehlt also der zwischen +5V und GND! Praktischerweise sollte der in der Aufreihung der Stützkondensatoren mit auftauchen.

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 11.05.2017 um 11:07 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1018
11.05.2017, 11:07 Uhr
tom16




Dieser Beitrag wurde am 11.05.2017 um 11:10 Uhr von tom16 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1019
11.05.2017, 11:07 Uhr
dl1ekm



@Deff: Ok, ich dachte C1 (links unten 10µF) zwischen GND und 5V reicht...

@Tom: Die Idee hatte ich auch, aber ich konnte bisher keinen "Standard" entdecken. Aber dein Vorschlag ist gut. Man muss dann nur mir den Jumpern aufpassen...

Dieser Beitrag wurde am 11.05.2017 um 11:10 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1020
11.05.2017, 11:08 Uhr
tom16




Zitat:
tom16 schrieb

Zitat:
dl1ekm schrieb
Hier mal mein erster Vorschlag zur neuen SER.

Bitte Augenmerk auf die Adress-Dekodierung (ich habe /G auf GND gelegt) und den Anschluss des MAX232 bzw. des 9-Pol D-SUB-Steckers (Männchen).
[/url]



Ich schlage vor, fuer den USB-TTL-Wandler sich nach der gängigen Belegung des FTDI-Kabels zu richten (RX-TX und TX-RX Zuordnung beachten):



Dann kann sowohl das gängige FTDI-Kabel gesteckt werden oder - wenn um den Steckverbinder Platz freigelassen wird - auch eine der bekannten kleinen Subplatinen bestueckt werden. Egal ob mit FT232RQ oder CH340. Von Adafruit, Sparkfun oder aus CN.

Die dort nicht anzuschliessenden Modemports koennen auf eine nebenstehende Pinreihe gelegt werden.

ZZt. liegt DTR zweimal an, GND und VSS noch nicht.

Gruss Thomas


Dieser Beitrag wurde am 11.05.2017 um 11:09 Uhr von tom16 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1021
11.05.2017, 11:09 Uhr
tom16




Dieser Beitrag wurde am 11.05.2017 um 11:10 Uhr von tom16 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1022
11.05.2017, 11:13 Uhr
dl1ekm



Sollte man den MAX232 noch irgendwie "abschaltbar" machen? z.B. Jumper in die Signal-Leitungen? Ich bin der Meinung, es reicht, den einfach nicht zu bestücken, wenn man USB will...
Dieser Beitrag wurde am 11.05.2017 um 11:14 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1023
11.05.2017, 11:13 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Wie häufig, sind doch die als Stützkondensatoren vorgesehenen in unmittelbarer Nähe des betreffenden ICs zur Abblockung platziert. Der 10µF wird aber sicher an der Busleiste platziert sein...
Den MAX abschaltbar machen? Finde ich nicht, eher eine Jumperung (2x2) für das Kreuzen der Datenleitungen (Pins 13+14), um nicht einzig auf das Nullmodemkabel fixiert zu sein.

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 11.05.2017 um 11:19 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1024
11.05.2017, 11:14 Uhr
tom16




Zitat:
dl1ekm schrieb
@Tom: Die Idee hatte ich auch, aber ich konnte bisher keinen "Standard" entdecken.



Ausgehend von dem bekannten FTDI-Kabel sind inzwischen fast alle kleine Zusatzplatinen ebenso beschaltet. Die etwas teueren mit Original FTDI-Chip. Die gefakten "FTDI" als auch die mit dem CH340.

Das m.E. universellste Layout ist das von Adafruit, weil man da noch entscheiden kann, ob RTS oder DTR genutzt wird. Z.B:

https://eckstein-shop.de/Adafruit-FTDI-Friend-extras

Zu klären wäre noch, welche max. Baudrate benoetigt wird. Aber bei einem 4/8MHz System wirds eh nicht so schnell ;-)

Dieser Beitrag wurde am 11.05.2017 um 11:22 Uhr von tom16 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1025
11.05.2017, 11:24 Uhr
dl1ekm



@Tom/Deff: Ok, mache ich (aber nicht mehr jetzt :-)) - Danke

Meine SER schafft unter CP/M die angegebenen 19200 ...

Dieser Beitrag wurde am 11.05.2017 um 11:24 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1026
11.05.2017, 11:31 Uhr
holm

Avatar von holm

Blos mal ne Frage (stehe nicht in der Materie) warum nehmt Ihr den 6551? Ist der Registerkompatibel zum 6850? (weiß ich echt nicht und habe nicht nachgesehen). Wenn schon keine SIO dann wäre für mich z.B. ein 16550 naheliegender..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1027
11.05.2017, 11:41 Uhr
Creep



Hallo Holm,

bloß kurz mein Senf dazu: Die Schaltung mit dem 6551 ist die originale des NKC, die auch von der alten Z80 Software unterstützt wird. Andere Lösungen könnte man dann optional machen, gibt es auch schon für 68k Systeme.

Ab morgen bin ich wieder voll dabei.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1028
11.05.2017, 11:45 Uhr
Creep



Wenn durch Ziehen des MAX232 die Schaltung für die Aufsteckplatinen sauber genug ist, fände ich die Option ausreichend. So oft wechselt man das ja nicht. Ich würde das als Kommentar in den Bestückungsaufdruck nehmen. Hab ich bei der KEY mit ATTINY leider nicht gemacht. Aber dazu bereite ich noch eine Doku vor.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1029
11.05.2017, 21:27 Uhr
Creep



So, endlich wieder zuhause, Reichelt-Paket vorgefunden und die FLO3 zuende bestückt! Der BUS-Platine noch +12 spendiert und auch einen Floppystecker zusammengecrimpt.

Ergebnis:

Es tut sich was. Aber noch nicht ganz so, wie ich es erwarte.

Es stecken:

Z80ZPU
GDP64
KEY
BANKBOOT mit Flomon1.6
ROA64 mit 64kB RAM
FLO3 mit 5 1/4" Teac Laufwerk

Beim Einschalten kommt das Menü des Flomon. Die Floppy zuckt kurz (Kopf), und die Busy-LED leuchtet.
Lege ich eine Diskette ein, läuft der Motor an. Schließe ich den Hebel, geht der Motor aus. Die Busy-LED bleibt die ganze Zeit an.
Drücke ich "1" im Flomon (Floppy Boot) geht der Motor wieder an und jetzt die Busy LED aus.

Weiter tut sich nichts. Es kommt auch kein Timeout oder so.

Die Diskette hat mir Edbru kopiert, ich bin mir aber nicht sicher, ob es wirklich eine CP/M Bootdiskette ist. Ich werde also nochmal den DOS-PC hochfahren und ein Image schreiben.

Aber das Verhalten (Motor+LED) kommt mir etwas komisch vor. Morgen oder am Wochenende würde ich das dann genau nach Anleitung durchgehen. Aber vielleicht fällt ja schon jemandem etwas ein, was das sein könnte. Die Jumper hab ich auch alle nach einem Foto von Edbru gesetzt, wie es auf seiner FLO3 lief.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1030
11.05.2017, 21:43 Uhr
Creep



Das Auslesen von Register 0C1h liefert 0A1h, also Drive not Ready, wenn ich das richtig verstehe. OK, morgen weiter...
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1031
11.05.2017, 21:55 Uhr
Mobby5



Ist die Floppy auch so konfiguriert, dass sie Ready liefern kann?
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1032
11.05.2017, 22:16 Uhr
Creep



Wenn ich das recht verstanden habe, hat Eddi mir die schon so konfiguriert. Alternativ hab ich auch mal die Diodenjumper aktiviert. Aber das war jetzt auch nur ein Schnelltest. Die Floppy wurde schon getestet, die FLO3 bei anderen ja auch. Also muß ich nur mal systematisch suchen. Aber nicht mehr heute.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1033
12.05.2017, 03:38 Uhr
edbru



Mit der Busy-LED meinst Du die an der Frontblende des LW?
Die verhält sich als ob das Signal negiert würde.
Der Motor verhält sich normal.
Erst mit drücken der 1 sollte die LED angehen und der Motor und das System geladen werden. Ohne Disk oder Disk ohne System läuft die Kiste ewig.

Das Kabel hast Du sicher nochmal überprüft. Ist ja eigentlich auch problemlos da 1:1.
Probier doch einfach mal JP6 in anderer Stellung. Läuft bei mir aber in beiden ohne erkennbaren Unterschied.
Oder ein 3,5" LW, dann mit dem "Dioden"-Jumper ob es sich auch so abnorm verhält.
Da ist so ein Adapter hilfreich wie er früher (C) fast jedem 3,5" LW beilag.
Damit kann man auch jedes LW auf beliebige Adresse legen.

Gruß
Eddi
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1034
12.05.2017, 03:49 Uhr
edbru



Wenn Du aber die LED der Bankboot meinst so verhält sich Dein System (falls die LW-LED bei 1 angeht) so als ob kein System auf der Disk wäre.
Hatten wir doch aber bei mir getestet?

Gruß
Eddi
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1035
12.05.2017, 06:48 Uhr
Creep



Hallo Eddi,

ich probier das heute abend nochmal mit mehr Zeit. Ja, ich meinte die LED an der Floppy. Ich hab auch noch 3,5" Laufwerke mit so einem Adapter. Die Disketten hattest Du mir zusammen mit der Floppy geschickt. Die Dateien sehen nach CP/M Tools aus. Ich werde aber nochmal ein Image auf eine Disk schreiben. Verwirren tut mich eigentlich nur die umgekehrte Reaktion der LED.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1036
12.05.2017, 07:12 Uhr
hschuetz



Hallo Rene,
hast du die 12V mit dran? Der Floppycontroller braucht 12V!
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1037
12.05.2017, 07:19 Uhr
Creep



Hallo Hans-Werner,

die 12V sind dran. Ich kann ja auch die Register lesen und schreiben, und es erfolgt eine Reaktion. Wie gesagt, abends probier ich es noch mal mit neu geschriebener Diskette und evtl. anderem Laufwerk.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1038
12.05.2017, 07:41 Uhr
dl1ekm



Wo gibt's denn diese schicken Adapeter?
Dieser Beitrag wurde am 12.05.2017 um 07:41 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1039
12.05.2017, 09:25 Uhr
Creep



Hallo Marcel,

die für die Floppy? Die waren früher bei den 3 1/2 Zoll Laufwerken oft schon dabei - inkls. 5 1/4 Zoll Einbaurahmen. Könnte man bestimmt auch nachbauen

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1040
12.05.2017, 10:34 Uhr
Creep



Hallo,

nach der beschäftigten letzten Woche kann ich mich jetzt endlich wieder um die Bestellungen kümmern. Einige werden sicher schon warten!

Heute kommen die BUS3 Platinen bei mir an. Die IOE sind auch unterwegs und sollten nächste Woche eintreffen.

Das heißt, ich würde am Wochenende diejenigen anschreiben, die KEINE IOE bestellt haben. Denen kann ich die vorhandenen Platinen dann sofort schicken.

Wenn die IOE bei mir ist und ich sie einmal aufgebaut habe, gehe ich den Versand an alle restlichen an.

Dann sind nur noch die ROA64v1.2 und die SRAM256 ausstehend. Das dauert aber noch etwas, deshalb würde ich mit dem Versand nicht darauf warten.

Nachher schreibe ich noch etwas zur FLO3 und BANKBOOT, und mache dann den Reservierungsaufruf mit zu erwartenden Preisen.

Für die bisher gefertigten Platinen werde ich auch jeweils noch ein kleines Dokument erstellen, mit Hinweisen zum Aufbau und Links zu den relevanten Originaldokumenten und Änderungen. Das wird aber auch noch ein paar Tage dauern. Bei Fragen bitte solange einfach an mich wenden. Auch gern im Forum, damit alle etwas davon haben.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1041
12.05.2017, 15:08 Uhr
Creep



Hallo,

wie versprochen geht es jetzt weiter mit den nächsten Platinen. BANKBOOT und FLO3 - und damit den letzten wesentlichen Komponenten zum Aufbau des Z80 CP/M Systems!

Diese wurden, wie sicher jeder mitbekommen hat, nicht von mir sondern von Uwe (UR1968) neu aufgelegt. Die Prototypen wurden produziert und erfolgreich getestet.

Doch nun im Detail!

BANKBOOT
----------

Diese Karte wird benötigt, um beim Z80 System mehr als 64kB Speicher durch Umschalten der Speicherbänke ansprechen zu können. Dazu können mehrere originale ROA64 oder auch auf 256kB RAM umgerüstete ROA64/ROA64_v1.2 bzw. SRAM256 verwendet werden. Die BANKBOOT ist auch nötig, um für CP/M RAM ab Adresse 0000 zur Verfügung stellen zu können.

Eine genaue Beschreibung findet sich wieder im allseits bekannten Buch "Rechner modular":

http://www.ndr-nkc.de/download/books/buch_rechner_modular.pdf

ab Seite 102.

Es handelt sich diesmal wieder um eine Karte um Euro-100x160 Format:



Bisher sind schon über 20 Reservierungen bei mir eingegangen. Das heißt, die Platine wird bei Fertigung bei DirtyPCB mit schnellem Versand und Steuern maximal 6€ bei einer Mindeststückzahl von 30 Platinen kosten.

Ich prüfe auch nochmal Elecrow, bei denen dieses Format etwas günstiger ist.

Reservierungen BANKBOOT bisher:

dl1ekm 3x
millenniumpilot 3x
Siggi 4x
Mobby5 3x
SOC4 2x
edbru 3x
DerInder 6x
Eural 4x
schnaari 4x
hschuetz 2x
UR1968 2x
Digitalmax 2x
cw 4
ich 3x

Insgesamt: 45

Bitte schreibt mir, wenn ihr welche bestellen möchtet!

Gruß, Rene

FLO3 kommt auch gleich...
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 13.05.2017 um 00:03 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1042
12.05.2017, 15:16 Uhr
DerInder



Moin,

ich nehme 1xFlo3 und 6xBankBoot.

Hmm, ist der linke PIN des Bussteckers nicht zu weit am Rand? Wirk zumindest so.
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 12.05.2017 um 15:18 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1043
12.05.2017, 15:20 Uhr
Creep



Und weiter mit der FLO3, dem Floppycontroller, um endlich einen Massenspeicher zur Verfügung zu haben und das diskettenorientierte System CP/M nutzen zu können.

Im Buch wurde der Vorgänger FLO2 vorgestellt, die Anleitung für die FLO3 findet man hier:

http://schuetz.thtec.org/NKC/doku/Flo3.pdf

Auch die FLO3 ist wieder im Euro-100x160 Format:



Mit den vorhandenen Reservierungsanfragen werden wir wohl auch schnell die 30 Platinen Marke knacken, wodurch der Preis pro Platine dann wieder bei max. 6€ liegen wird.

Bisherige FLO3 Reservierungen:

dl1ekm 3x
millenniumpilot 3x
Siggi 4x
Mobby5 3x
SOC4 2x
edbru 3x
eural 4
DerInder 1x
schnaari 4x
hschuetz 2x
UR1968 2x
Digitalmax 2x
cw 4x
ich 3x

Insgesamt: 40

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 13.05.2017 um 00:07 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1044
12.05.2017, 15:21 Uhr
Creep




Zitat:
DerInder schrieb
Moin,

ich nehme 1xFlo3 und 6xBankBoot.

Hmm, ist der linke PIN des Bussteckers nicht zu weit am Rand? Wirk zumindest so.



Werde ich nochmal nachmessen. Die gerenderten Bilder können da täuschen und stimmen oft nicht ganz. Siehe auch FLO3.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1045
12.05.2017, 16:27 Uhr
Eural



Hallo Rene,

für mich bitte 4 X BANKBOOT u.
4X Flo3.

Vielen Dank
-Horst

Dieser Beitrag wurde am 12.05.2017 um 16:35 Uhr von Eural editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1046
12.05.2017, 16:28 Uhr
schnaari



Moin,

ich möchte bitte

4x Flo3 und
4x BankBoot.

MfG - Frank
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1047
12.05.2017, 16:39 Uhr
Creep



Ich habe nochmal DirtyPCB und Elecrow verglichen. Bei 30..50 Platinen im 10x16 Format nimmt sich das dann nichts mehr. Aufgerundet wird die Platine bei 6€ liegen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 12.05.2017 um 16:39 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1048
12.05.2017, 18:41 Uhr
hschuetz



Hallo Rene,
ich nehme 2 mal Bankboot und 2 mal Flo3
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1049
12.05.2017, 20:12 Uhr
Creep



Die BUS3 behalte ich alle! Die sehen einfach toll aus!
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1050
12.05.2017, 20:24 Uhr
DerInder



Fiesling!
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1051
12.05.2017, 20:28 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo René,

ich nehme dann auch je 2 Bankboot und Flo3.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1052
12.05.2017, 21:01 Uhr
dl1ekm



Aktuelle Version SER:

Ich habe hoffentlich alle Hinweise eingearbeitet. Hoffentlich stimmt auch die Adress-Dekodierung, da bin ich echter Anfänger...

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1053
12.05.2017, 22:56 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

Hallo Renè,
ich hätte auch gern 2 mal Bankboot und 2 mal Flo3

Gruß

Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1054
12.05.2017, 23:38 Uhr
Creep



Und hier die vollbestückte BUS3 (nur mit einreihigen Buchsenleisten für Z80 und 68008) mit steckbarer Stromversorgung und gedrucktem Platinenhalter:



Der Platinenhalter paßt ziemlich genau. Die "Bohrungen" sind eher für M2,5 Schrauben, wenn man sie durchführen und mit Muttern fixieren will. Ich habe ihn von unten einfach mit ca. 3mm Gewindeschrauben befestigt.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1055
13.05.2017, 07:16 Uhr
millenniumpilot



Guten Morgen Rene,

Sieht überzeugend gut aus. :-)
Ich erhöhe dann Flo3 und Bankboot auf 4 und Bus3 auf 5.

Lassen sich die Platinenhalter auch in grösseren Mengen produzieren?
Oder wird das eine undankbare Aufgabe?
Pro Bus3 werden es ja 2 Stück.

Viele Grüsse von der Ostsee.
Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1056
13.05.2017, 08:36 Uhr
dl1ekm



Wenn ich die Daten bekommen könnte, kann ich mal meinen Kumpel fragen, was die Produktion auf professionellem Gerät kostet. Mehr als 100 werden es ja bestimmt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1057
13.05.2017, 09:01 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Bei http://www.fabberhouse.de einen Kostenvoranschlag mit gestaffelter Stückzahl einholen! Eine Registrierung nebst Login sind allerdings zwingend!

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1058
13.05.2017, 10:16 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo,

die Druckdatei gibt es hier:

http://www.ndr-nkc.de/compo/project/mech/3d.htm

Ich gehe davon aus, dass René die selbe Datei verwendet hat. Ich habe probehalber auch mal einen Halter gedruckt. Bei einer Schichtdicke von 0,3mm und einem Infill von 25% hat das 1 Stunde gedauert.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1059
13.05.2017, 10:21 Uhr
Creep



Hallo,

die 3D Files findet man hier:

http://www.ndr-nkc.de/compo/project/index.htm

In geringer Stückzahl könnte ich auch welche drucken, sogar in verschiedenen Farben. Als Anhaltspunkt könnte ich mal sagen 2 Stück pro Person und 3€ je Halter. Dazu muß man wissen, daß ein Halter über eine Stunde zum Druck braucht, es auch Fehldrucke gibt und es eben nicht nur die reinen, deutlich geringeren, Filamentkosten sind.

Insofern könnte eine externe Kleinserie evtl. lohnen, wenn es günstiger und schneller geht.

Bei meinen Platinen habe ich auch festgestellt, daß man z.B. bei der KEY und der GDP64 einen Kondensator versetzen müßte, der zu nah am Rand ist. Aber das ist ja unproblematisch. Mit dem Halter ist die Konstruktion jedenfalls deutlich stabiler.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1060
13.05.2017, 10:26 Uhr
Creep



Bei mir waren es Schichtdicke 0,2mm, 30% Infill und eine Außenschichtstärke von 1mm. 25% reichen sicher auch. Bei der Außenschicht würde ich nicht sparen, damit es bei den vielen Steckvorgängen und auch evtl. Reindrehen von Gewindeschrauben stabil bleibt.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1061
13.05.2017, 22:27 Uhr
dl1ekm



Bin gerade auf ein Problem gestoßen. Bei Reichelt gibt es keinen 1,8432 MHz Quarz mehr. Nur als Quarz-Osizllator. Soll ich das ändern? Und wenn ja, wo gibt es ein Beispiel zum Austausch? An den 6551 soll ja ein klassischer Quarz angeschaltet werden. Von den Atmel-Fuses erinnere ich mich, dass es unterschiedliche gibt für Quarz und Oszillator...

Allerdings: Bei ebay kostet einer 1,00 + 1,49, 10 Stück 5€ inkl. Versand... Also machbar.

Dieser Beitrag wurde am 13.05.2017 um 22:32 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1062
13.05.2017, 22:32 Uhr
runni



Hallo,

Hätte gerne 2x FLO3 1xBankBoot.

Grüße,
Ralf N.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1063
13.05.2017, 22:35 Uhr
Mobby5



Laut Datenblatt kann mal wohl externen Takt bei XTAL1 einspeisen. XTAL2 bleibt dann unbeschaltet.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1064
13.05.2017, 22:48 Uhr
Creep



Hallo Ralf,

OK, ich trage Dich in die Liste ein. Brauchst Du auch noch andere Platinen?

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1065
13.05.2017, 22:50 Uhr
Creep



Hallo Marcel,

wie schon geschrieben wurde, kann man auch einen Quarzoszillator einsetzen. Das war auch mein Plan gewesen, als ich die SER machen wollte. Der ist unkomplizierter als der diskrete Aufbau. Allerdings wäre da meine Idee, das vorher auf dem Steckbrett auszuprobieren. Die SER ist ja nicht so umfangreich. Dann kann man auch die TTL-Anbindungen austesten.

Im Moment hänge ich noch mir meiner Floppy fest. Wenn ich da das Problem gefunden hab, könnte ich mich auch mit mit der SER beschäftigen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1066
14.05.2017, 07:13 Uhr
runni



Moin Rene,

Danke für die Nachfrage, die meisten andren habe ich original, eine Flo4 bzw FloSasi wäre nicht schlecht, da könnte man den 2797 verbauen, von dem hab ich genug.
Hab jetzt nicht den Überblick, die GDP64 hat auch einen ECB Anschluss? Wenn ja dann von der auch 2 Stück. Interessant finde ich die Kassettenkarte, da wird es aber wohl kaum Bedarf für geben.

Viele Grüße,
Ralf N.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1067
14.05.2017, 11:17 Uhr
dl1ekm



Noch eine Frage. Wie üblich :-( gibt es Differenzen zwischen Schaltplan und Bestückungsplan. Im Schaltplan wird ein 7404, im Bestückungsplan ein 7405 verwendet. Beides Inverter, letzterer aber mit OC (und einem weiteren Widerstand bei der PHi2-Erzeugung.
?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1068
14.05.2017, 11:23 Uhr
DerInder



Moin Marcel,

laut Schaltplan muß es ein '04 sein, sonst müsste man überall Pullups einbauen und das mach bei dieser Schaltung keinen Sinn.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1069
14.05.2017, 11:58 Uhr
Creep




Zitat:
runni schrieb
Moin Rene,

Danke für die Nachfrage, die meisten andren habe ich original, eine Flo4 bzw FloSasi wäre nicht schlecht, da könnte man den 2797 verbauen, von dem hab ich genug.
Hab jetzt nicht den Überblick, die GDP64 hat auch einen ECB Anschluss? Wenn ja dann von der auch 2 Stück. Interessant finde ich die Kassettenkarte, da wird es aber wohl kaum Bedarf für geben.

Viele Grüße,
Ralf N.



Hallo Ralph,

Bis auf die große KEY4 (PS/2 Maus+Tastatur) und die FLO3 haben alle Karten bisher nur den NKC-Bus.
Ich habe mich bei den Karten mesit an die aus "Rechner Modular" gehalten, da ich die "Originalkarten" im kleineren Format schöner fand, sie billiger zu produzieren sind und ich die ECB-Variante (noch) nicht im Fokus habe.
Die Kassettenkarte ist immer noch nicht ausgeschlossen, vielleicht machen wir die auch noch.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1070
14.05.2017, 19:10 Uhr
madnex1966



Hallo an alle,

ich bin mal wieder späht dran..... Gibt es noch eine Möglichkeit einzusteigen? Welche Platinen sind denn noch erhältlich? mfg madnex1966
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1071
14.05.2017, 19:15 Uhr
Creep



Hallo,

ich muß nochmal die Platinen durchzählen. Da ich noch einige nachbestellt habe, sind auf jeden Fall noch einige vorhanden. Ich bin nur nicht sicher, ob evtl. eine wichtige Komponente fehlen würde. Z80CPU, BUS2, SOUND, KEY und GDP64 sollte kein Problem sein. IOE sicher auch. BUS3 könnte knapp sein, IOE sollte auch noch etwas übrig sein. Nur beim Speicher könnte es evtl. eng werden, muß aber nicht.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1072
15.05.2017, 17:55 Uhr
dl1ekm



Hat jemand Erfahrung mit dem Anschluss eines Lichtgriffels an die GDP64? Eigentlich eine schöne Sache (man muss allerdings einen CRT-Monitor nutzen und der EF hat in horizontaler Ausrichtung nur die Chance, jeden 8. Punkt zu erkennen). Für Menüs nicht schlecht.

Im Netz habe ich ein paar Einfache Schaltungen mit Phototransistor und NAND/Schmitt-Triggern gefunden - hat sich da etwa speziell bewährt?

Und wie oben schon einmal angemerkt wurde - das Thema Software für den NKC wurde schwer vernachlässigt - zumindest im Z80-Ausbau ohne CPM.

Wie sieht es denn mit SW unter Jados (6800x) aus?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1073
15.05.2017, 18:03 Uhr
Mobby5



Nicht nur CRT-Monitor sondern CRT-TV-Monitor. Ist zwar interessant, aber lohnt sich das angesichts der verwendeten Monitore?

Lightpen's gibts doch auch fertige. Eine Taste oder druckempfindliche Spitze müssen die ja schliesslich auch haben.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1074
15.05.2017, 18:21 Uhr
Creep



Ab Seite 320 im "Rechner Modular" ist ja der Lichtgriffel kurz beschrieben, mit Programm. Einen kleinen CRT-TV hab ich noch, vielleicht probiere ich das auch mal aus.

Das Thema Software außer CP/M sehe ich fast schon als Vorteil. Wenn man schon Berge von Programmen hat, demotiviert das etwas, selber zu programmieren. Mich reizt am NKC gerade, daß es ein unheimlich flexibles System ist, was noch viele Möglichkeiten bietet.

Wenn ich mit den Platinen durch bin (hab grad die 68k8 angefangen), möchte ich endlich auch Software schreiben, evtl. von Schneider und KC portieren und einfach Dinge ausprobieren. Wie wär es erstmal mit einem simplen Spiel mit GDP64 Vollgrafik, etwas Sound und einem Joystick an der IOE?

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1075
15.05.2017, 18:22 Uhr
Creep



PS: Für diese selbstgeschriebene SW empfiehlt sich dann sehr der VDIP1 auf einer IOE, um schnell und einfach auf dem PC mit Crossassembler zu entwickeln und das fertige Programm dann schnell mal vom USB-Stick in den Speicher zu laden. Oder CAS-NEO, wenn es fertig ist.
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1076
15.05.2017, 20:38 Uhr
DerInder



Moin,

mit nem Lichtgriffel hab ich "damals" rumgespielt (hab das Teil auch noch irgendwo rumliegen). Allerdings brachte das keinerlei Nutzen, es ist einfach mühsam etwas mit dem Lichtgriffel am Bildschirm zu machen. Die Hand-/Armstellung ist einfach nur anstrengend

Update zur CAS-Neo:
Die Hardware läuft
Allerdings macht mir die Software noch ein paar Probleme. Die meisten SD(HC) Cards werden erkannt, das Verzeichniss (CAS) wird erkannt und es wird dahin gewechselt. Aber Dateien anlegen und lesen klappt z.Zt. noch nicht
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1077
15.05.2017, 22:25 Uhr
Creep



Ich bin drin!!!

Als letzter in der Testerrunde habe ich es jetzt auch endlich geschafft, meine Floppy in Betrieb zu nehmen.

Zwar macht die 5 1/4* Floppy immer noch nicht viel. Liefert Status, läßt Lesekopf zu Spuren fahren, bootet aber nicht. Vielleicht noch eine Sache der Rotationsgeschwindigkeit...

Mit einem (Atari) 3 1/2" Laufwerk konnte ich nach Umjumpern aber endlich CP/M starten! Das bedeutet, Karte funktioniert und Schreiben von Images am PC geht auch.

Jetzt kann ich endlich ruhig schlafen, das hat seit einer Woche genervt!

Morgen kommen die IOEs, dann hab ich den Kopf auch dafür frei!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1078
16.05.2017, 11:26 Uhr
Creep



Hallo,

damit ich gegen Ende der Woche die BANKBOOT und FLO3 bestellen kann, hier nochmal eine Zusammenfassung der bisherigen Reservierungen.

Wie gesagt, wer nur mit dem Grundsystem arbeiten möchte, braucht beides nicht zwingend. Um aus dem NKC einen "richtigen" Rechner mir CP/M zu machen, wird beides benötigt.



BANKBOOT:
------------

Eine genaue Beschreibung findet sich wieder im allseits bekannten Buch "Rechner modular":

http://www.ndr-nkc.de/download/books/buch_rechner_modular.pdf

ab Seite 102.

Es handelt sich diesmal wieder um eine Karte um Euro-100x160 Format.

Reservierungen BANKBOOT bisher:

dl1ekm 3x
millenniumpilot 4x
Siggi 4x
Mobby5 3x
SOC4 2x
edbru 4x
DerInder 6x
Eural 4x
schnaari 4x
hschuetz 2x
UR1968 2x
Digitalmax 2x
cw 4
tom16 1x
Lot 1x
runni 1x
mandnex1966 1x
peter_b 2x
ich 3x

Insgesamt: 53



FLO3:
-----

Im Buch wurde der Vorgänger FLO2 vorgestellt, die Anleitung für die FLO3 findet man hier:

http://schuetz.thtec.org/NKC/doku/Flo3.pdf

Auch die FLO3 ist wieder im Euro-100x160 Format.

Bisherige FLO3 Reservierungen:

dl1ekm 3x
millenniumpilot 4x
Siggi 4x
Mobby5 3x
SOC4 2x
edbru 4x
eural 4
DerInder 1x
schnaari 4x
hschuetz 2x
UR1968 2x
Digitalmax 2x
cw 4x
Lot 1x
tom16 1x
runni 2x
madnex 1x
peter_b 1x
ich 3x

Insgesamt: 48

Bitte überprüft nochmal, ob das alles so stimmt. Bis Ende der Woche werde ich noch Reservierungen sammeln und dann fertigen lassen.

Der Preis pro Platine wird bei jeweils 6€ liegen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 16.05.2017 um 13:28 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1079
16.05.2017, 12:02 Uhr
peter_b



Für mich bitte

1x FLO3
2x BANKBOOT

Viele Grüße - Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1080
16.05.2017, 13:36 Uhr
Creep



So, die 100 IOE sind angekommen! Mit Steuer usw. wird der Verkaufspreis dann 3€ sein. Ich baue heute abend nochmal eine auf und schreibe dann noch die an, die für den Versand in Frage kommen. Bei vielen scheitert es gerade noch an der "großen" KEY4. Die sollte aber auch bald bei mir sein - ist schon in Frankfurt.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1081
16.05.2017, 22:09 Uhr
Creep



Zwei gute Nachrichten:

1.) Ich habe die "Massenproduktion" der IOE erfolgreich getestet, zumindest mit VDIP1 und USB. Ich hab (noch) nicht alle einzelnen Ports durchgespielt.

2.) Die nachbestellten restlichen KEY4 (Tastatur+Maus) sind auch heute angekommen.

An der KEY4 funktioniert bei mir einer meiner beiden vorhandenen PS/2-Tastaturen, die andere nicht. Edbru hat auch einige ausprobiert - bei ihm liefen alle. Es kann also passieren, daß mal eine Tastatur nicht kompatibel ist. Evtl. könnte man das auch noch im ATTINY-Code suchen.

Ab morgen werde ich mich jedenfalls an den Versand machen!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1082
17.05.2017, 20:55 Uhr
dl1ekm



Kontrolle SER

So, anbei noch einmal der letzte Schaltplan (waren noch Bugs drin).
Den Quarz habe ich erst einmal gelassen - gibts bei ebay noch ausreichend und günstig.
Ich hoffe, ich habe die Verdrahtung der seriellen Kabel nun so flexibel wie möglich gelöst und auf der Platine beschrieben.
Ich hoffe auch, dass der Wechsel von 2x7485 auf 1x74688 so richtig ist...?



Hier noch das Gerber-Layout




Und die virtuellen Platinen-Ansichten.





Letzte Kommentare/Korrekturen bitte :-) Tom16 meinte, dass RX/TX auf der Leiste (USB1) für FTDI vertauscht werden müssten - ich meine nein - was meinen die anderen?
Und die RX/TX Kreuzung sollte so eigentlich auch funktionieren...?

Gruß
Marcel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1083
17.05.2017, 21:09 Uhr
Creep



Hallo Marcel,

ich bin gerade beim Paketepacken. Stell Schaltung/Layout doch am besten auch noch ins NKC-Forum. Dort hatte ich zumindest für meine ersten Platinen gutes Feedback bekommen, und hier liest nicht jeder ständig mit.

Eins noch: Kannst Du bitte genau prüfen, ob der Abstand linke Platinenkante zu Pin 1 NKC BUS wirklich 5mm beträgt? Lieber 1..2 Zehntel weniger. Bei der IOE ist er minimal größer und paßt dadurch ohne Nachbearbeitung nicht in den Platinenhalter. Und nach unten eher ein paar Zehntel weniger als 10mm als mehr, dann bekommt man die Platine besser aus der Buchsenleiste wieder raus.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1084
17.05.2017, 21:55 Uhr
millenniumpilot



hallo Marcel,

ob 2x ls85 oder 1x LS688 nimmt sich im Preis nichts. Im Gegenteil sogar, 74ls85 gibt es aktuell auch für 40Cent bei Ebay.
Auch auf die Gefahr hin, das ich wieder etwas überlesen haben, was war denn der Grund für den Wechsel?

fragend Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1085
17.05.2017, 22:27 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Platz sparen/schinden auf einer u.U. beengten PCB!
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1086
18.05.2017, 13:55 Uhr
dl1ekm



@Dirk: Das mit dem 688 war ein Wunsch hier aus dem Forum. Da ich kein TTL-Profi bin bitte ich ja um fachkundige Prüfung.

@Rene: Zugegeben- um die Position der Stiftleiste hatte ich mich gar nicht gekümmert :-) (Hatte ja auch keine Halter). Wenn es bei der IOE "fast" passt - Glück gehabt.
Für die SER nehme ich dann 5mm - 0,1 für den ersten Pin bis zum linken Rand?
Und Höhe 10mm - 0,2?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1087
18.05.2017, 15:17 Uhr
Creep



Perfekt! Die Maße hatte ich damals im NKC-Forum erfragt, weil sie in der Literatur auch nirgends angegeben waren aber anscheinend doch irgendeinen quasi-Standard haben.

Der '688 ist schon OK! Mehr Platz, weniger Lötarbeit und wahrscheinlich insgesamt etwas weniger Stromaufnahme. Wenn man etwas vereinfachen kann, ohne gleich auf High-Tech umzusteigen, bin ich dafür.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1088
18.05.2017, 15:52 Uhr
Creep



Zur SER fällt mir noch ein: Wäre es zweckmäßiger, den 9-Pin Port nach rechts, also zur Seite zeigen zu lassen? Dann kann das serielle Kabel nach rechts weggehen, statt nach oben in die Luft. Den gleichen Gedanken hatte ich für meine KEY und GDP64 auch, nachdem sie fertig waren. Rein mechanisch gedacht...

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1089
18.05.2017, 16:20 Uhr
millenniumpilot



Hallo Ihr.

Ok, habe ich verstanden. War nur verwundert, da üblicherweise teure IC durch preiswertere ersetzt werden. Nicht anders herum.

GRUSS DIRK
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1090
18.05.2017, 16:26 Uhr
Creep



OK, als LS ist der etwas teurer. Als HCT aber auch nur 49 Cent bei Reichelt. Solange alles richtig beschaltet ist...
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1091
18.05.2017, 16:55 Uhr
Creep



Übrigens gingen heute die nächsten 5 Pakete mit Platinen an die Empfänger raus. Morgen werden wieder 2..3 folgen. Wenn ich jemanden noch nicht angeschrieben habe, der aber schnell seine Platinen bekommen möchte, dann bitte melden. Ich arbeite sonst die Liste nach und nach ab.

Dank BUS3 ist es gar nicht mehr so leicht, noch die passende Verpackung zu finden

Eine Nachbestellung von Z80CPU konnte ich heute persönlich beim Zoll abholen. Dafür hat das die 15€ DHL-Aufschlag gespart.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 18.05.2017 um 16:58 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1092
18.05.2017, 20:23 Uhr
DerInder



Moin Marcel,

eine Sache die mir bei deinem Schaltplan aufgefallen ist, ist das Gatter IC3A.
Das hat so keine Funktion, ausser evtl. zur Signalverzögerung.

Ansonsten gefällt mir vorallendingen das Kreuzen von TxD und RxD per Jumper
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1093
18.05.2017, 20:25 Uhr
dl1ekm



Ja, das ist Tom16 auch schon aufgefallen. Ist aber so in allen Schaltplänen....

Wenn ich es weglasse, muss aber die Eingänge auf Vcc legen.

Was hast sich RDK denn dann dabei gedacht?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1094
18.05.2017, 20:27 Uhr
DerInder



Keine Ahnung
Ich hab auch nur den "alten" Schaltplan aus dem 1.Buch vorliegen, da ist die Schaltung noch etwas einfacher.

Aber lass es ruhig so, stören wird es wohl nicht.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1095
18.05.2017, 21:00 Uhr
Deff

Avatar von Deff


Zitat:
DerInder schrieb
Ansonsten gefällt mir vorallendingen das Kreuzen von TxD und RxD per Jumper


Danke für die Lorbeeren, Jens!
Allerdings hat diese von mir vorgeschlagene Lösung einen Haken, denn ein Kreuzen ist mittels Jumper eben nicht möglich. Das muss man dann mit 2 voneinander isolierten Drähten a la Wickelbrücke erledigen.

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1096
18.05.2017, 21:10 Uhr
Creep



Stimmt, mit vier Jumpern ließe sich das komfortabler bewerkstelligen. So ähnlich, wie bei der SOUND3 mit der Kanalzuordnung.

Quatsch, zwei 3polige reichen natürlich...

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 18.05.2017 um 21:37 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1097
18.05.2017, 21:40 Uhr
Deff

Avatar von Deff

+++gelöscht+++
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 18.05.2017 um 22:21 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1098
18.05.2017, 21:59 Uhr
dl1ekm



???

Wieso reicht die von Tom vorschlagende Version und in meinem Schaltplan dargestellte Variante nicht aus?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1099
18.05.2017, 22:07 Uhr
tom16



Den unteren gelben Jumper nach links und rechts die beiden Stifte und Lötsugen weg -> entspricht dem oben vorgeschlagenen Layout. Oder? :-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1100
18.05.2017, 22:09 Uhr
Creep



Stimmt, die sind ja über Kreuz

Bloß nicht zu kompliziert denken...
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 18.05.2017 um 22:09 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1101
18.05.2017, 22:19 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Ich bezog mich natürlich auf meinen Vorschlag in #1023, denn woanders fand ich keinen dbzgl. Hinweis!

Zitat:
..., eher eine Jumperung (2x2) für das Kreuzen der Datenleitungen (Pins 13+14), um nicht einzig auf das Nullmodemkabel fixiert zu sein.


Die letztliche Umsetzung ist aber sinnvoller, weil einfacher!

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1102
18.05.2017, 22:20 Uhr
runni



Hallo,

hab mal den Halter ausgedruckt und probiert, sieht gut aus. An der CAS r3 Inbetriebnahme (vor 20 Jahren ausgesetzt) habe ich auch weiter gemacht. Folgender Fehler im Buch Rechner Modular ist mir aufgefallen.

C3 war in in r2 (Buch Mikrocomputer selbstgebaut) C5 120nf, mir ist es nicht gelungen mit den angegebenen 100nf 2400Hz vor dem Teiler einzustellen, ein anderer 555 brachte Besserung aber auch damit waren die 2400Hz nicht zu erreichen. Kurzerhand habe ich R4 auf 1,8kOhm erhöht, jetzt sieht das besser aus, 2400Hz werden jetzt in der Mitte des Trimmers Tr1 erreicht.

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1103
18.05.2017, 22:44 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Im gen. RDK-Buch gibt es aber keinen R4 am 555, runni.
Ich vermute aber, Du meinst den dortigen R2 vergrößert zu haben.

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 18.05.2017 um 22:44 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1104
18.05.2017, 23:55 Uhr
DerInder



Moin runni,

ich hab damals meine CAS 1:1 nach dem Schaltplan gebaut. Ich hatte damit kein Problem, die 2400 Hz zu erreichen. Allerdings hab ich dann die Frequenz auf 4800 erhöht. Doppelte Geschwindigkeit
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 18.05.2017 um 23:55 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1105
19.05.2017, 16:44 Uhr
runni



@Deff

falsches Buch, mit CAS r3 wurden die Positionnummern geändert, R4 ist also korrekt.

@DerInder

das glaube ich Dir schon, aber welche Variante?

- Buch Rechner modular = r3
- Buch Mikrocomputer selbstgebaut und programmiert = r2 (hier passt der Widerstand am 555 da der Kondensator 120nF hat.)

Wie ich in 1102 geschrieben habe, ist meine CAS eine r3.

Aber egal, wollte nur Euch ggf. das Fehlersuchen ersparen. :-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1106
19.05.2017, 16:46 Uhr
DerInder



Jo,
bei mir wars die CAS r2, das Buch Rechner Modular hatte ich nie
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1107
19.05.2017, 17:28 Uhr
Deff

Avatar von Deff

@runni
Was ist an "Klein - Mikrocomputer selbstgebaut und programmiert 2. neubearb. u. erw. Auflage" falsch? Ich beziehe mich jedenfalls auf die dortige S.186!

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1108
19.05.2017, 18:18 Uhr
runni



@Deff nichts! Der Fehler ist im Buch Rechner modular = r3 (Seite 162)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1109
19.05.2017, 18:29 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Ah, o.k.! Ich dachte nur, weil Du Dich ja auch auf das Selbstbaubuch bezogst...
Also lediglich Irrungen der Wirrungen!

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1110
20.05.2017, 12:30 Uhr
tom16



Hallo Marcel,

bei meine Versuchen, das phi2-timing des 6551 zu verstehen (/RFSH und /IORQ an phi2), bin ich darauf gestossen, dass sich die einzelnen ICs x6551, x65C51, W65C51S und erst recht W65C51N teilweise bugs/Unterschiede haben und auch unterschiedliche Ansteuerung benötigen (z.B. timing bei der CMOS-Variante). Die 6502-Leute haben sich damit ausfuehrlich beschäftigt.

Es gibt hacks, den 6551 mit Baudraten von 115k zu betreiben (super serial card). Interner Teiler abgeschaltet.

Auch andere Quarzfrequenzen. Zuweilen wird dann das zweite FF aus dem 74LS74 (oder zusätzliche ICs zur programmierbaren Baudrateneinstellung) zur Generierung des phi2 genutzt. Aerger mit den RX-Takt dabei. Viel zu experimentieren. Auch weil hierfür Interrupts fuer SER im HKC wohl im Grundsystem nicht vorgesehen sind(?) Also nur polling - sehr CPU-lastig :-(

Der beschaffbare W65C51N (mouser, ca. 7EURO) ist leider kein direkter Ersatz:
"Polling the TDRE bit of the status register will never show the TDR as Empty."
Also Zeilverzögerung in SW einbauen, um abzusichern, dass alle bits wirklich gesendet sind. Krampf! Dann wohl doch besser die NMOS-Typen?

Fuer den Fall, dass du eine Musterserie planst, wuerde ich mich als Betatester anbieten - auch zum Test ausserhalb eines NKC-System. Habe inzwischen drei verschieden Typen des musealen 65x51 im Zulauf ;-)

Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1111
21.05.2017, 13:20 Uhr
schnaari



Moin in die Runde.

Um mit dem Grundsystem (CPU,ROA,BUS) ohne Grafik und Tastatur schnell etwas zu experimentieren und zu testen, hatte ich mich vor Wochen mit SprintLayout an einer Mini-IOE (ohne Lochrasterfeld) und der HEXIO versucht. Leider gab es dann Verzögerungen beim Versand der Platinen aus China, so dass ich beides erst letzte Woche aufbauen konnte. Bis auf etwas zu kleine Bohrungen der I/O-Ports und zwei verrutschten Leiterzügen im Tastenfeld, funktionierte es dann aber zu meiner Freude auf Anhieb:






Das Tastenfeld habe ich ganz einfach mit Print-Drucktastern und darüber befestigter, einlaminierter Beschriftung ausgeführt. Die Anzeigen (SA52-11) sind Standarttypen von Reichelt und für die alten Transistoren (BC177) habe ich SC307er aus meiner Bastelkiste verwendet. Die HEXIO sollte dann so auch an der neuen IOE laufen, wenn man ein 40pol. HDD-Kabel und eine Leitung für die +5V verwendet.






MfG - Frank

Dieser Beitrag wurde am 21.05.2017 um 13:54 Uhr von schnaari editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1112
21.05.2017, 14:23 Uhr
dl1ekm



Sehr schöne Arbeit!

Ich habe noch eine unbestückte HexIo hier und auch schon angefangen, dafür Teile zu sammeln....

Wie hast du das mit der Beschriftung über den Tasten gemacht, sieht ja toll aus.

Layout gibt's dann wieder bei Werner?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1113
21.05.2017, 14:40 Uhr
schnaari



Die Beschriftung habe ich auch mit SprintLayout entworfen und dann über die Druckfunktion in schwarzweis zu Papier gebracht und einlaminiert. Daraus könnte man dann auch ein PDF machen. Das Layout kann ich Rene oder Werner mailen. Das Tastenfeld hätte man sicher auch noch professioneller machen können, aber funktioniert so recht gut.

MfG - Frank
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1114
21.05.2017, 15:31 Uhr
Creep



Ja, wirklich toll! An die Hexio hatte ich natürlich auch schonmal gedacht und bin wirklich froh, daß das jemand einfach mal umgesetzt hat!

Wie ich schon Frank geschrieben hab, würde ich bei Interesse auch dafür eine Bestellung machen. Ich hab ja schon die Adressen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1115
21.05.2017, 18:19 Uhr
dl1ekm



So, hier noch einmal der aktuelle Stand. Einen Bug beim Quarz hatte ich noch gefunden.
Das scheinbar redundante Gatter IC3a habe ich erst einmal drin gelassen.
Ebenso die Quarz-Schaltung. Der Abstand der Pin-Leiste wurde für die Halterungen optimiert.
Den SUB-D-Anschluss habe ich genau wie bei der GDP64 nach oben geführt. Für ein drehen nach rechts hätte ich fast alles neu routen müssen - da hatte ich keine Lust drauf.
Dafür ist aber der Anschluss für einen TTL-USB-Wandler sowohl nach oben wie zur Seite nutzbar, um ggf. kleine Steckplatinen aufzukleben.
Ich hoffe, die Anschlüsse sind nun so wie gewünscht (Thomas? :-)).
Ich habe auch versucht, es mittels Jumper maximal flexibel hinsichtlich der Steuerleitungen zu machen und hoffe, das einigermaßen auf der Platine dokumentiert zu haben.

Letzte Kontrolle/Änderungswünsche sind noch möglich :-) Da ich nun ein paar Tage weg muss, würde ich die Platinen sonst am Mittwoch im 10er Pack probehalber herstellen lassen.

Die Layouts stelle ich dann wieder bei Werner ein - gerne natürlich auch vorab an kontroll-willige (KiCad 4, Gerber).








Dieser Beitrag wurde am 21.05.2017 um 18:19 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1116
21.05.2017, 21:51 Uhr
tom16




Zitat:
dl1ekm schrieb
Dafür ist aber der Anschluss für einen TTL-USB-Wandler sowohl nach oben wie zur Seite nutzbar, um ggf. kleine Steckplatinen aufzukleben.
Ich hoffe, die Anschlüsse sind nun so wie gewünscht (Thomas? :-)).



Anschlusse zur Subplatine sind in der richtigen Reihenfolge. Genuegend Platz fuer eine der FTDI232-Sub-PCB. Sieht gut aus!!

Gruss, Thomas

Dieser Beitrag wurde am 21.05.2017 um 21:52 Uhr von tom16 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1117
22.05.2017, 10:04 Uhr
Creep



Hallo,

hier nochmal eine letzte Zusammenfassung für die FLO3 und die BANKBOOT. Bitte schaut nochmal, ob das so paßt, dann werde ich sie jetzt bestellen.


BANKBOOT:
------------

dl1ekm 3x
millenniumpilot 4x
Siggi 4x
Mobby5 3x
SOC4 2x
edbru 4x
DerInder 6x
Eural 4x
schnaari 4x
hschuetz 2x
UR1968 2x
Digitalmax 2x
cw 4
tom16 1x
Lot 1x
runni 1x
mandnex1966 1x
peter_b 2x
ich 3x

Insgesamt: 53


FLO3:
-----

dl1ekm 3x
millenniumpilot 4x
Siggi 4x
Mobby5 3x
SOC4 2x
edbru 4x
eural 4
DerInder 1x
schnaari 4x
hschuetz 2x
UR1968 2x
Digitalmax 2x
cw 4x
Lot 1x
tom16 1x
runni 2x
madnex 1x
peter_b 1x
ich 3x

Insgesamt: 48

Ich werde dann wohl jeweils 60 fertigen lassen. Der Preis pro Platine wird bei jeweils 6€ liegen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 22.05.2017 um 10:05 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1118
23.05.2017, 16:03 Uhr
Creep



FLO3 und BANKBOOT sind bestellt. Wahrscheinlich kommen sie dann zeitgleich mit den schon länger georderten ROA64v1.2 und SRAM256 an. Ab einer gewissen Größenordnung lohnt der langsame Versand wirklich nicht mehr.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1119
23.05.2017, 20:55 Uhr
peter_b



Hallo zusammen,

bis die nächsten Platinen eintreffen ist jetzt ein bißchen Zeit zum Verschnaufen. Vielleicht eine gute Gelegenheit, für die einzelnen Platinen Stücklisten zu erstellen. Nicht alle haben ein wohlsortiertes Lager oder finden GENAU DIE passende Buchse im Reichelt-Katalog.

Gut wäre, wenn bei den speziellen Teilen gleich eine Bestellnummer und/oder Katalogseite angegeben wird. (<245>, <354>, <374> ...)

Zumindest mir hätte es gut geholfen und die eine oder andere Stunde Sucherei bei den Versendern erspart. Von den Nachbestellungen ganz zu schweigen.

Viele Grüße - Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1120
23.05.2017, 21:04 Uhr
Creep



Hallo Peter,

ja, das hätte mir auch geholfen. Ich weiß nicht, wie oft ich in den letzten Monaten bei Reichelt+Pollin+Ebay bestellt habe. Immer wieder eigentlich alles für die nächsten Platinen zusammengesucht. Eigentlich. Am Ende fehlt doch immer noch etwas

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1121
24.05.2017, 07:58 Uhr
dl1ekm



Super Idee - "müsste mal einer machen" - sagen die Kölner :-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1122
24.05.2017, 15:54 Uhr
tom16



z.B. fuer die IOE - so etwa:

https://www.reichelt.de/my/1352946?

Wohin dann mit dem PDF-file der dazugehoerigen Stueckliste?


Dieser Beitrag wurde am 24.05.2017 um 16:06 Uhr von tom16 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1123
24.05.2017, 18:16 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Ich tendiere zu einer entsprechenden BOM als XLS, wo die Links zum Shop für jedes Bauteil in einer eigenen Spalte eingetragen sind - ist altbewährt und für den Fall besser, dass man mehr als nur einen Anbieter nennen muss. Nicht alle Bauelemente werden von ein und demselben Anbieter geführt.

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1124
24.05.2017, 18:32 Uhr
millenniumpilot



Hallo an alle, die eine Flo3 besitzen.

Ich habe heute feststellen müssen, das kein Laufwerk an der neuen Flo3 funktioniert, sobald es als Laufwerk 3 (ID2) und 4 (ID3) gejumpert wird.
Dabei ist es egal, ob dies ein 3,5", 5,25" oder ein 3,5"-PC Laufwerk ist.
Die PC-Laufwerke funktionieren natürlich nur mit Diode.
Bei Laufwerk auf ID2 geht zwar die LED des LW an, aber die Diskette kann nicht gelesen werden. Bei ID3 bleibt die LED aus.

Edit: hier muss ich nochmal korrigieren. Habe gerade 4 Laufwerke dran.
Bei dir c: und dir d: wird immer Laufwerk c: angesprochen, kann aber nicht gelesen werden.

Jumper ich besagte Laufwerke als ID0 oder ID1 funktionieren sie alle und können Disketten lesen.

Ist das ein prinzipielles Problem, geht das bei Euch mit der neuen Flo3?
Geht das mit der alten Flo2 oder FLo3? Kann das an der Flomon Version liegen?
Wenn das prinzipiell gehen müsste, muss ich auf die Fehlersuche an meiner Flo3 gehen.

Ich kann auch von einem nichtumgebauten 3,5"-PC Laufwerk booten, wenn es als ID0 gejumpert ist und die Diode steckt.
Ich meine in einem Beitrag gelesen zu haben, das man von nichtumgebauten PC-Laufwerken nicht booten kann.

Gruß Dirk

Dieser Beitrag wurde am 24.05.2017 um 20:01 Uhr von millenniumpilot editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1125
24.05.2017, 20:11 Uhr
tom16




Zitat:
Deff schrieb
Ich tendiere zu einer entsprechenden BOM als XLS, wo die Links zum Shop für jedes Bauteil in einer eigenen Spalte eingetragen sind - ist altbewährt und für den Fall besser, dass man mehr als nur einen Anbieter nennen muss. Nicht alle Bauelemente werden von ein und demselben Anbieter geführt.

Ingo


Hallo Ingo,

guter Vorschlag. Hast du bitte mal ein Beispiel?

Die Einzellinks z.B. bei Reichelt fallen mir zu lang aus ..

Hingegen:
Was spricht dagegen, bei mehreren Anbietern, entsprechend mehrere Warenkörbe als Link anzuhaengen? Sonst muss sich wieder jeder einzeln durch die XLS-Listen klicken.

So'ne BOM ist m.E. eh nur ein Start-Vorschlag, da wohl JEDER zuvor seine eigenen Bestaende durchforstet. Wer kauft schon (nur) acht 100n-Abblock-C's?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1126
24.05.2017, 21:52 Uhr
dl1ekm



Hallo Dirk,
an meiner Graf FLO2 laufen 3 Laufwerke: 5.25, 3,5 und "Gotek".

Es hängt sehr stark vom "BIOS" ab, was da geht. Werner hat aus einer damals aktiven User-Gruppe einge ganze Menge unterschiedlicher Codes, teilweise mit RAM-Disk, mal mit 8 Zoll....
Schau mal rein.

Auf meiner HP hatte ich mir das mal dokumentiert:
http://www.retro-compi.de/index.php/ndr-klein-computer/ndr-software/ndr-bios-anpassen

Dieser Beitrag wurde am 24.05.2017 um 21:56 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1127
24.05.2017, 22:05 Uhr
millenniumpilot



vielen vielen Dank für Deinen Link.
Das ist genau der von mir beobachtete Effekt. Also ist die Hardware in Ordnung und es ist ein reines Softwareproblem.
Danke.

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1128
24.05.2017, 22:17 Uhr
Deff

Avatar von Deff

@tom16
Das mit dem "einzeln durch die XLS-Listen klicken" verstehe ich nicht, ausser Du meinst, und genau das wäre ja selbstverständlich, jedes Projekt hat eine eigene BOM.XLS.
Wenn ich eine BOM mit Shop-Links erstelle, nutze ich soweit vorgesehen, so z.B. bei Reichelt, den sog. "Link auf diesen Artikel", den ich i.d.R. sogar noch zusätzlich verkürzen kann!
Beispiel:
Langform des Artikellinks => https://www.reichelt.de/ICs-74HCT-DIL/74HCT-138/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=2932&ARTICLE=3318&OFFSET=75&
verkürzte Form => https://www.reichelt.de/ICs-74HCT-DIL/74HCT-138/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=2932&ARTICLE=3318
Man kann in einer BOM mehrere Shop-Links je Artikel dem User anbieten.
Mehrere Warenkörbe bei diversen Versendern halte ich eher für ausgeschlossen, da mehrheitlich ein Login vorauszugehen hat und das sich jeder User erstmal registriert, ist kaum zumutbar.
Wenn man die Möglichkeit nutzen kann, die jeweilige Shop-Artikelbez. hinter der dann der echte Link steckt, in die BOM einzutragen, wird die BOM-Informationsfülle stark minimiert.
Wenn man im nachfolgenden Link zur BOM runterscrollt, sieht man, was ich meine!
=> http://www.malinov.com/Home/sergeys-projects/zeta-sbc-v2
Wie ich hier eine XLS zu Anschauungszwecken nutzbar einzubinden vermag, entzieht sich momentan meiner Kenntnis...

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 24.05.2017 um 22:18 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1129
24.05.2017, 22:41 Uhr
tom16




Zitat:
Deff schrieb


@Ingo

ok - also du meinst solch einen Aufbau:



Dies ist bei der Erstellung der BOM etwas aufwändiger und man benötigt pro Bestellposition fünf klicks (z.B. Mouser): Anbieter auswählen, Eingabe Zahl, Kaufen, Einkauf fortsetzen, zurueck zur BOM.


Zitat:
Man kann in einer BOM mehrere Shop-Links je Artikel
dem User anbieten.



Stimmt. Besser und übersichtlicher.


Zitat:
Mehrere Warenkörbe bei diversen Versendern halte ich eher für ausgeschlossen, da mehrheitlich ein Login vorauszugehen hat und das sich jeder User erstmal registriert, ist kaum zumutbar.



Stimmt nicht ganz. Meinen Beispiellink von Reichelt

https://www.reichelt.de/my/1352946

kann man als den eigenen Warenkorb zunaechst unangemeldet übernehmen, korregieren und erst dann beim Kauf ist ein login / Registrierung erforderlich.

Fazit:
Dein Beispiel von Sergeys Projects "zeta-sbc-v2" ist zweifellos professioneller. Frage mich, ob der Aufwand bei Erstellung (und Bestellung) in HKC-Fall lohnt.

@all:
Waere nur ein Reichelt-Warenkorb (ohne extra BOM) pro Platinentype auch schon hilfreich? Klar - Einiges gibst nicht bei Reichelt, anderes hat man im Handlager oder muss man in der Bucht weltweit suchen ;-)
Aber den Warenkorb um einige Artikel loeschend kuerzen ist m.E. kein nenneswerter Aufwand.

Dieser Beitrag wurde am 24.05.2017 um 22:52 Uhr von tom16 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1130
24.05.2017, 23:27 Uhr
Deff

Avatar von Deff

@tom16
Ich halte gerade Reichelt als eine Ausnahme in der Nutzung von Warenkörben. Die allerdings spätestens bei der Auslösung einer Bestellung endet, denn dann folgt auch die Registierung, um alle Vorzüge in Anspruch nehmen zu können.
Teste dasselbe mit Mouser, Digikey oder TME, dann weißt Du wovon ich schrieb.
Da man in den wenigsten Fällen davon auszugehen vermag, dass Reichelt alle Artikel eines Projekts führt, sind WKs von da nicht das Alleinige, d.h. die Lösung mit der Nennung anderer und/oder mehrerer Anbieter ist sinnvoller.
Deine Eingangsargumentation mit den 5 Bestellklicks verstehe ich nicht!
Wenn ich in der gezeigten BOM Mouser wähle, ist das der 1. Klick, die Wunschmenge der 2. Wie kommst Du auf 5? Grundsätzlich sind diese Zahlen sowas von unerheblich, weil gering...
Grundsätzlich ist die Vorbereitung in egal welcher der aufgezeigten Möglichkeiten für jeden User soviel Einsparung an Such- und Bestellzeiten, dass manche Feinheit marginale Auswirkungen hat, da sollte man nicht überpenibel sein.
Inwieweit Aufwand und Nutzen in einem akzeptablen Verhältnis stehen, ist abhängig von der Routine desjenigen, der die Variante umsetzt und das gilt immer und für alles.
Ich habe jedenfalls mindestens einen mehrfach erprobten Vorschlag aufgezeigt, mehr nicht.

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 24.05.2017 um 23:33 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1131
25.05.2017, 10:52 Uhr
peter_b



Hallo,

als Anreißer der BOM-Diskussion danke ich Euch für die vielen Ideen und auch kritischen Anmerkungen.

Ich geh jetzt mal von mir aus. Der NKC ist mein erstes größeres Projekt nach xx Jahren. Demzufolge ist mein Bauteillager nicht auf dem aktuellen Stand, Feinheiten bei speziellen Bauteilen oft unbekannt.

Was mir genügen würde, wäre eine Aufstellung wie in <1129> von tom16:

- Bauteilname (R1, C1)
- Bauteiltyp (1k2, 100n)
- Anzahl
- ggf. Bauform (z.B. gewinkelt, flach, RM2,54, ...)
- ggf. Zusatz-Info (Toleranz, ...)
- (ggf. mehrere) Anbieter + Art-Nr (Reichelt: 1/4W 1,2k, Reichelt: X7R-2,5 100N)

Wenn die Art-Nr verlinkbar ist: schön. Wenn nicht: 20 Teile hat man in 10-15min händisch eingegeben oder mit Kopieren/Einfügen übertragen.

Eine Alternative bei Projekten dieser Art wäre eine Sammelbestellung. Ist natürlich sehr (zeit-)aufwändig (Bestellen, Verpacken, Abrechnung, ...). Also nichts für Noch-Berufstätige. Vorteil wären z.B. Bestell-Rabatte, Vollständigkeit und (nicht zu unterschätzen) einsatzbereite Bauteile (z.B. EPROMs, AVRs, GALs). Nachteil: (Finanz-)Risiko bei unbekannten Versendern (ebay, china, ...) für "Bausatz"-Ersteller, weniger Eigenleistung/Identifikation für den Bastler.

Nun denn, vielleicht können wir uns erstmal auf eine Stückliste wie oben beschrieben einigen. Extras sind dann immer noch möglich.

Ich wünsch Euch einen schönen Feiertag.

Viele Grüße - Peter

Dieser Beitrag wurde am 25.05.2017 um 11:49 Uhr von peter_b editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1132
28.05.2017, 10:46 Uhr
millenniumpilot



Guten Morgen,

da Rene sich gerade im Umzugsstreß befindet, darf ich hier schreiben.

Wer plant an der BUS3 die Platinenhalter zu verwenden, sollte folgende Bauteile vorerst nicht bestücken:

- an der GDP64 C7 (10µ) und den 100nF AbblockC daneben,
- an der Key (klein) den 10µ Elko an Pin 1 der Stiftsockelleiste
- an der Bankboot C3 (10µ).

Diese Bauteile kollidieren mit dem Halter.
Die Elkos am besten auf der Leiterseite an der Stiftleiste zw. Pin5 und Pin6 verlöten (Polung beachten) oder einen SMD-Vielschichtkondensator 10µ 16..25V (z.B. Reichelt X7R-G1206 10/25) zwischen Pin5 und Pin6 der Stiftleiste verlöten.

An der IO könnte das gleiche Problem entstehen, ein sehr schmaler Elko könnte gerade so passen. Diese Platine habe ich noch nicht im Einsatz.

Gruß und schönen Sonntag.
Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1133
31.05.2017, 16:46 Uhr
Creep



Hallo,

bin wieder zurück von einem anstrengenden verlängerten Wochenende. 2h im Auto bei Jena in der Vollsperrung sitzen, ist dann auch nicht, was man noch braucht.

Die SRAM256 Platinen wurden heute von der Post geholt. Das heißt, die ROA64v1.2 dürfte auch demnächst eintrudeln. Und die FLO3+BANKBOOT wurden heute aus China verschickt, dürften also auch spätestens Anfang nächster Woche bei mir sein. Wenn ich die noch einmal aufgebaut habe, geht die nächste Versandrunde los.

Danach dürfte es etwas ruhiger werden. Dafür haben wir dann hoffentlich Zeit, mit dem Vorhandenen etwas anzufangen und unsere Erfahrungen auszutauschen. Ich denke, dann wird auch erstmal die Software wichtiger. Tastaturklavier und Pacman sind jedenfalls schonmal netter als Demo als nur das Grundprogramm oder ein CP/M Prompt. Pacman liegt übrigens als Assemblerlisting vor. Da wäre es die erste Herausforderung für mich, mal eine rudimentäre Soundroutine für die SOUND3 einzubauen. Und vielleicht noch einen Joystickanschluß über den Parallelport der SOUND3 oder die IOE.

Mit meiner FLO3 habe ich noch Probleme, die ich mit Millenniumpilot zusammen schonmal eingrenzen konnte. Entweder sind ICs bei mir defekt oder ich hab beim Bestücken etwas auf der Platine vergurkt. Da ist jetzt systematische Fehlersuche angesagt.

Ja, und danach geht es weiter Richtung 68008 und 68000!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 31.05.2017 um 16:49 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1134
01.06.2017, 13:16 Uhr
Creep



@dl1ekm: Ich hab mir schonmal eine kleine Auswahl an RS232 und USB Adaptern besorgt. Damit bin ich dann bereit zum Testen. Was muß ich dafür ins EPROM brennen? Was läuft seriell? Monitor? CP/M?

Gruß, Rene

PS: Heute kamen auch die neuen ROA64 v1.2 an. Endlich wieder Löten!
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1135
01.06.2017, 17:33 Uhr
dl1ekm



Die 5 Test-SERs sind im Zulauf :-)

@Rene: Keine Ahnung - ich hatte die bislang nur in meinem NKC unter CP/M genutzt.

Für den SBC(1) gibt es doch glaube ich RDKMON - hatte hier jemand vorgestellt meine ich.

Außer den im Buch beschriebene Test-Funktionen fällt mir da nichts ein...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1136
01.06.2017, 17:59 Uhr
Creep



Hallo,

ich habe mal im NKC-Forum nachgefragt. Wenn ich das dort richtig verstanden habe, sollte ja ein Flomon+CP/M funktionieren.

Wo wir langsam vom Platinen-er/be-stellen zum Basteln kommen, wäre es vielleicht wirklich sinnvoll, einen technischen Thread bei den technischen Diskussionen zu erstellen. Am besten natürlich im NKC-Forum aber die meisten sind ja doch hier unterwegs...

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1137
01.06.2017, 18:22 Uhr
dl1ekm



Ja, das Flomon CG hatte ich selber letztes Jahr gefixt, damit es mit der SER funktioniert :-)
Da war echt 30 Jahre lang ein Bug im Code für die Register.

Dieser Beitrag wurde am 01.06.2017 um 18:22 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1138
02.06.2017, 16:56 Uhr
Creep



Update: ROA64v1.2 sind gestern angekommen, FLO3 und BANKBOOT kommen morgen. Letztere wurden am 31.5. in China verschickt - so schnell ging das noch nie! Damit sind dann alle Platinen verfügbar und werden verschickt. Wenn dann noch die SER fertig ist, haben wir tatsächlich so ziemlich alles für Z80 und CP/M beisammen. Und das in knapp 4 Monaten! Hätte ich nicht gedacht.

Bei Interesse würde ich dann noch die von Schnaari erstellte HEXIO fertigen lassen. Noch hab ich sie aber selbst nicht aufgebaut.

Mehr zum HEXIO hier:

http://www.ndr-nkc.de/download/books/buch_hexmon_short.pdf

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 02.06.2017 um 17:02 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1139
03.06.2017, 22:38 Uhr
dl1ekm



Meine Vinculum-Erweiterung scheint nicht zu gehen...
Ich habe ein Modul von Detlef ("DL") im Einsatz mit einem VNC2-32, das per gepatchter Firmware per Widerstand in den SPI-Modus gebracht werden kann (VNC1L legacy mode).

Es erscheint nur "Init USB...." - es kommt keine weitere Fehlermeldung. Grundprogramm (3.0) stürzt ab. Egal ob mit oder ohne Stick.
Der USB-Stick flackert kurz, wenn ich den Menüpunkt "Inhalt anzeigen" (V) aufrufe.

Stick ist neu formatiert, fat32, 1GB, 512B Sektorgröße.

AD3 (SDO) ist nur an IN angeschlossen, nicht an OUT?
Ich habe IN0 und OUT0 wie auf ("meiner") IOE beschriftet genommen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1140
03.06.2017, 23:19 Uhr
Creep



Hallo Marcel,

bin grad zu nichts anderem gekommen, weil wir in unserer Vereinssternwarte Tag der offenen Tür haben und ich mich blöderweise zu ein paar Kuchen verpflichtet habe....

Ich habe ein original VDIP1 nach der Anleitung auf der NKC-Webseite angeschlossen. Das lief mit der neuen IOE sofort. Richtige Jumperstellung auf der VDIP vorausgesetzt, sonst tat sich nichts. Ich kann Dir gern auch noch Bilder von meinem Aufbau auf der aufsteckbaren Platine machen, sobald ich dafür Zeit hab.

Gruß, Rene

PS: Nebenbei muß ich auch erstmal bei der neuen SRAM256 auf Fehlersuche gehen.
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1141
04.06.2017, 12:27 Uhr
dl1ekm



Kriege es nicht hin, bin mit Detlef in Kontakt. Ist halt nicht 100% VNC1-Kompatibel. Claus "CW" müsste auch so einen Stick haben - mal sehen, was er für Erfahrungen macht.
Hintergrund: Das mit dem Cassettenrecorder ist mir doch zu unsicher. Klappt nur in 50% der Fälle (müsste man vermutlich mal abgleichen).
Allerdings müsste man sich auch mal den EZASS vornehmen - der will ja nicht mit GRUND3. Jens hatte sich doch den kommentierten Quellcode mal organisieren wollen?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1142
04.06.2017, 13:28 Uhr
schnaari



Moin,

ich habe auch ein originales VDIP1 nach dem Plan in 701 an die neue IOE angeschlossen.
Dieses VDIP1 habe ich zum Test aus dem KC-M052-USB-Modul gemobst, mußte jedoch die Jumper genau anders herum setzen damit es funktionierte (J3 auf 3-2 / J4 auf 2-1). Mit dem "DL-VDIP" ging es bei mir auch nicht, obwohl es im M052 auch läuft. AD3 ist aber nicht SD0 sondern CS - ist das nur ein Schreibfehler oder ....... ?!





Das untere ist natürlich ein VDIP2, kommt hier nur auf die andere Jumperstellung an.

MfG - Frank

Dieser Beitrag wurde am 04.06.2017 um 13:33 Uhr von schnaari editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1143
04.06.2017, 14:49 Uhr
dl1ekm



Hallo Frank,

wo siehst du denn einen Schreibfehler? Laut all meinen Unterlagen in auch beim DL-VDIP Pin 10 = AD3 = CS?

Deine Jumperstellung ist gemäß Datenblatt für das VDIP1 auch richtig für den SPI Mode. VDIP2 ist identisch - anders herum wäre der FIFO Mode, ich glaube der wir das im KC verwendet.

Komisch, dass GRUND3 einfach so den Betrieb einstellt...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1144
04.06.2017, 19:07 Uhr
dl1ekm



Frank, hattest du beim DL-VDIP auch die neue Firmware installiert, welche auch den SPI Mode unterstützt (Aktivierung durch Widerstand Pin 14 -> Gnd)?
Dieser Beitrag wurde am 05.06.2017 um 11:05 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1145
05.06.2017, 00:23 Uhr
schnaari



dl1ekm: in 1139 fragst du doch "AD3 (SDO) ist nur an IN angeschlossen, nicht an OUT?"

dort sehe ich den Schreibfehler, AD2 (SD0) ist nur an IN angeschlossen - und das ist so auch richtig.

Am DL-VDIP habe ich nichts neu installiert, oder durch einen Widerstand aktiviert - das werde ich noch ausprobieren - dann ist ja hierbei mein Fehler offensichtlich.

Frank
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1146
05.06.2017, 13:21 Uhr
dl1ekm



Hi,
Ich komme mit dem DLDip nicht recht weiter. Nun habe ich auch einen V2DIP1 gefunden. Laut FTDI kann man den auch mit einer kompatiblen V2DAP Firmware betanken. Pinkompatibel ist er auch. Er kostet nur etwa 20€. Aber dort finde ich keine Jumper für die Betriebsartauswahl...

Dieser Beitrag wurde am 05.06.2017 um 13:25 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1147
06.06.2017, 14:35 Uhr
dl1ekm



Hab mir jetzt erst mal ein VDIP1 bestellt...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1148
06.06.2017, 15:35 Uhr
Creep



Damit sollte es dann auf jeden Fall laufen!
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1149
06.06.2017, 22:05 Uhr
Creep



Entwarnung:

Nachdem ich die RAMs nochmal getauscht hab, läuft die SRAM256.

Die ROA64v1.2 läuft sowohl in der Originalvariante mit 64kB als auch (nach Tausch der RAMs und Einlöten von 5 Leitungen) als 256k Karte.

Also alles OK. Die ersten Platinen gehen morgen raus, der Rest dann nach und nach. In 1 1/2 Wochen geht es nach Kreta, bis dahin möchte ich alles verschickt haben!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1150
07.06.2017, 11:26 Uhr
Creep



Kleiner Hinweis für diejenigen, die demnächst den Floppycontroller aufbauen:

Besorgt euch schonmal 1..2 Meter 34poliges Hosenträgerkabel und (je nach Bedarf) crimpbare Buchsenleisten für 3,5" und 5,25" Laufwerke.

Z.B.:

http://www.ebay.de/itm/182548330054

http://www.ebay.de/itm/321652092703

Zum Crimpen am besten einen kleinen (Maschinen-)Schraubstock nehmen. Die PC-Floppykabel sind ja mit gedrehten Adern und deshalb nicht geeignet.

Ich habe mir ein Kabel gebastelt:

3,5"-Buchsenleiste (kommt in den Controller)
50cm Kabel
5,25"-Buchsenleiste
10cm Kabel
5,25"-Buchsenleiste
20cm Kabel
3,5"-Buchsenleiste
10cm Kabel
3,5"-Buchsenleiste
10cm Kabel
3,5"-Buchsenleiste

Damit kann ich z.B. 2x 5,25" Floppy + 2x 3,5" Floppy oder 1x 5,25" Floppy + 1x 3,5" Floppy + 1x GOTEK Emulator bequem anschließen.

Den GOTEK mit HxC Firmware möchte ich übrigens jedem ans Herz legen. Kostet ca. 16€ aus China, dazu nochmal 12€, wenn man die HxC Firmware selber flasht. Dann kann man sich auf einen USB-Stick die gesamte NKC CP/M-Software packen und ohne Diskettenstapel in Ruhe ausprobieren.

Fertig auf HxC geflashte gibt es auch hier für ein paar Euro mehr:

http://www.ebay.de/itm/Gotek-Floppy-Emulator-Amiga-500-600-1200-2000-3000-Amstrad-Atari-CPC-HXC2001-/302336085541

Passend dazu unbedingt empfehlenswert ist die LCD-Aufrüstung, damit man sich nicht die Diskettennummern aufschreiben muß:

http://www.mingos-commodorepage.com/tutorials/gotekTeil7.php?id=88&title=Der%20Gotek%20Floppy%20Emulator%20von%20A%20bis%20Z%20(Teil%207)

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1151
07.06.2017, 11:36 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Wie muss ich das
Zitat:
Kostet ca. 16€ aus China, dazu nochmal 12€, wenn man die HxC Firmware selber flasht.

verstehen?
Ich dachte bisher, dass man den HxC-Flash per USB-Stick mit der neuen Firmware drauf, ohne jegliche Zusatzhardware etc. selber tätigen kann.
Auch würde ich eher die OLED-Geschichte aus dem Hause Kingstener mit dem ATTiny eher empfehlen als die LCD-Lösung. => http://www.kingsteners.homepage.t-online.de/Erweiterungen
DL unter => https://www.dropbox.com/sh/831zrztdfik748l/AAAupSqyWhwomn3hPrQPSrEJa

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1152
07.06.2017, 11:42 Uhr
Creep



Ich kenne es noch so, daß man beim initialen Flash erstmal 10 (oder jetzt 12€) an Jean-François bezahlt, der dann in einem abgesicherten Prozess das Flashen freischaltet. Die Updates kann man dann per USB-Stick einspielen.


To use it you need :
--------------------
-> A STM32 based floppy emulator hardware to flash.
-> A PC under Windows connected to Internet.
-> Any 3.3V serial connection to connect the Floppy Emulator hardware to the PC.
-> Your account information.
You can purchase the firmware and get the account on this page :
http://hxc2001.com/store/
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 07.06.2017 um 11:43 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1153
07.06.2017, 13:45 Uhr
millenniumpilot



Hallo Rene,

Ja, das kennst Du richtig. Erst muss der neue Bootloader rauf und der kostet 12€. Anschließend kann die aktuelle Firmware per Download vom USB-STICK geladen werden.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1154
07.06.2017, 13:46 Uhr
dl1ekm



Die SER-Platinen sind da (5 bestellt - 8 geliefert :-)).
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1155
07.06.2017, 13:57 Uhr
Creep




Zitat:
dl1ekm schrieb
Die SER-Platinen sind da (5 bestellt - 8 geliefert :-)).



Toll! Das ist Service! Bei den BANKBOOT+FLO3 kamen bei bestellten 60 genau 61. Aber da ist Elecrow(?) meist großzügiger. Wenn es klappt. Bei mir war die Fehlerquote bisher ca. 30% dort.
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1156
07.06.2017, 14:58 Uhr
Creep



Hier noch schnell die Skizze zum Umbau der ROA64v1.2 auf 256k SRAM.



Anstelle der 6264 werden nun 62256 oder kompatible SRAMs verwendet. Die gekennzeichneten Lötbrücken bleiben offen. Um die Karte ab Adresse 00000 zu verwenden, werden beide Adreßjumper gesteckt.

Mit dem passenden CP/M-System ergibt eine dieser Karten auf Adresse 0000 z.B. 64kB Adreßraum (OK, -4kB) für CP/M plus ca. 170kB RAM-Disk.

Gruß, Rene


PS: Mir ist grad aufgefallen: Der 4k7 Widerstand kann natürlich auch einfach an Pin 16 von IC12 gelegt werden. Eine reine Drahtbrücke tut es notfalls auch. Deutlich einfacher als zum Pin 28 der RAMs. Wird kein CMOS '85 verwendet, kann er auch entfallen.
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 07.06.2017 um 16:03 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1157
08.06.2017, 17:42 Uhr
dl1ekm



So, VDIP1 hat mich leider nur etwas weitergebracht.
Nach dem Aufruf "V" erscheint wieder "Starte USB..." und 2 grüne LEDs leuchten abwechselnd für 2 Sekunden.
Dann kommt die Meldung "Fehler: e"

Bei Aufruf Laden oder Speichern kommt nur die Meldung "Fehler:" ohne weiteren Code.

Jumper sind wie in den Bildern gesetzt.

Stick egal ob 16MB FAT16 oder 1GB FAT32 (512B Sektor). Es ist auch egal, ob mit oder ohne Stick!

Auf NDR-NKC steht, dass es wohl Probleme mit alter Firmware gab... hattet ihr die auch erst einmal upgedated? Über USB oder FT_Prog? Welche, die VDAP 3.68?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1158
08.06.2017, 19:00 Uhr
Creep



Als ich damals das VDip mit meiner gefädelten IOE in Betrieb nahm, gingen so viele Dinge parallel, daß ich kaum sagen kann, was ich alles gemacht habe. Die Firmware hab ich auf jeden Fall per Stick upgedated. Aber erst, als ich die Jumper richtig gesetzt habe, lief es plötzlich. An der neue IOE hat es dann natürlich sofort funktioniert. Welche Firmware? Muß ich mal sehen, ob ich die noch abgespeichert habe.
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1159
08.06.2017, 19:46 Uhr
dl1ekm



Kommando zurück - MENSCHLICHES VERSAGEN meinerseits :-)
Der aufgesteckte Adapter auf der IOE hatte keinen richtigen Kontakt.
Nun geht es - wie mit den Jumpern auf dem Foto oben.

Ob ebenfalls geholfen hat, dass ich vorher 3.68 aufgespielt habe - keine Ahnung. Ein Update per Stick ging nicht - das kann aber auch am Stick gelegen haben.

Fazit: Mit dem DP-DIP geht es nicht - mit dem VDIP1 schon. Vielleicht müsste man da die GRUND3 Routinen anpassen, denn Detlef hatte da in den AppNotes ein paar Hinweise zu Unterschieden im SPI-Mode gefunden - im (bei den KC-lern verwendeten) FIFO-Mode aber wohl nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1160
11.06.2017, 13:16 Uhr
millenniumpilot



Hallo Ihr,

Konnte gestern die neuen Platinen von Rene bestücken.
Die SRAM256 laufen auf Anhieb.
Leider fehlt mir noch ein Testprogramm um bei Maximalausbau die 1MB am Stück zu testen.
ROA.COM listet mir alle Karten korrekt auf (abzüglich der ersten 64kB), das Programm RAMTEST.COM prüft aber leider nur die ersten 64kB (0892-E9FF).
Kennt jemand ein anderes Testprogramm, welches den gesamten Speicher überprüfen kann oder zumindest 256kB?

Bei der aktuell ausgelieferten Version der Bankboot wurde die Position von C3 angepasst und kollidiert nicht mehr mit den Kartenhaltern.

Bei der IO muss für C1 unbedingt eine schmale Version (<= 5,3mm) bestückt werden, dann passt auch diese mit den Haltern.

Gruß und schönen Sonntag noch.
Dirk

Dieser Beitrag wurde am 11.06.2017 um 13:36 Uhr von millenniumpilot editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1161
11.06.2017, 15:24 Uhr
dl1ekm



Für den Zeitraum "nach" der Finalisierung der SER - was gibt es noch an spannender HW?
Um 68008, 68000 und 68020 will Rene sich kümmern.

Ich finde in den Unterlagen noch ein paar IO-Baugruppen (IOE2, ROB, MuFu)... Aber braucht man die? Ok - die ROB finde ich gut für mein Fischertechnik - aber da kann man auch das FT-Interface direkt an die IOE anschließen (andere SW notwenig, da dieser Konverter alle digitalen und analogen Ein- und Ausgaben auf 8 Bit abbildet).

Die originale CAS wäre noch was (habe etluche 6850 hier....)

Eine Uhr wäre gut - aber die dort verwendeten Uhrenbausteine gibts seit Jahren nicht mehr...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1162
11.06.2017, 17:03 Uhr
Creep



Hallo Marcel,

kleine Korrektur: Ich mach die 68008 Karte fertig (wahrscheinlich nächste Woche auf Kreta), um die größeren kümmert sich Uwe.
Die SER ist Freitag angekommen, ich will sie heute abend noch bestücken und testen.
Von Frank gibt es ja noch die Hexio, die hab ich noch nicht aufgebaut, finde sie aber echt toll und würde bei Bedarf auch Platinen fertigen lassen.
Die CAS möchte ich auch gern haben, trotz angekündigter CAS-Neo. Was gibt es sonst noch? Eine Anpassung an den K1520-Bus? Auf die alten BUS2 kann man ja 64polige DIN-Verbinder löten und damit den BUS2 samt NKC-Karten in die Rückverdrahtung des Z1013 stecken. Dazu brauche ich nur noch ein paar Informationen, wie man bestimmte Signale am besten verbindet - oder ignoriert. Das wird aber ein eigenständiger Thread.

Die BUSTEST Karte könnte nützlich sein, bringt aber sonst kaum Mehrwert. Und eine SBC3 fände ich auch noch interessant.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1163
11.06.2017, 18:59 Uhr
Creep



OK, SER hab ich FAST aufgebaut. Ein paar Kleinteile (Kondensatoren) hab ich bestimmt schon bestellt, finde sie aber grad nicht. Es wird Zeit, das wieder mehr Ordnung einkehrt. Wenn ich sie noch vor dem Urlaub fertig bekomme, gebe ich noch Bescheid. Sonst muß es von meiner Seite bis danach warten. Aber vielleicht kommen andere Mitstreiter bis dahin ja noch weiter!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1164
12.06.2017, 15:26 Uhr
DerInder



Moin,

zur Uhr: falls jemand orginal Uhrenchips (E050) braucht, ich hätte da so einige abzugeben
Allerdings tendiere ich zur Uhr3 (http://schuetz.thtec.org/NKC/hardware/uhr3.html), wegen dem NV-Ram. Die Uhr3 wird auch vom 68k Grundprogramm unterstützt.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1165
12.06.2017, 15:40 Uhr
dl1ekm



Hallo Jens,
eigentlich müsste man die UHR3 ja auch im Z80-System nutzen können. Da wird die "originale" Uhr ja auch nur von eigenen Assembler-Programmen unterstützt.
Oder gibt es eine fertige Unterstützung für CP/M 3?

Daher - ich wäre dafür, dein Layout aufzulegen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1166
12.06.2017, 15:57 Uhr
DerInder



Moin Marcel,

ob die Uhren (E050 und Smartwatch) unter CP/M unterstützt werden weiss ich nicht. Die Uhr3 ist aber sehr leicht anzusprechen, da dürften wenige Zeilen Z80 Code reichen.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1167
12.06.2017, 20:43 Uhr
Creep



Nochmal zum Thema Scrollfix bei der GDP64 und Einfluß auf die Geschwindigkeit:

Ich habe eben mal meine beiden GDP64 (einmal original, einmal modifiziert) gegeneinander ins Rennen geschickt.

10 FOR I=0 TO 1000
20 PRINT I,
30 NEXT I

Beide Male ziemlich genau 1 Minute 5 Sekunden. Einfluß auf die Geschwindigkeit hat die Modifikation also nicht. Ich werde nochmal in der LOOP nachschauen, was eigentlich der Hintergrund war.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1168
12.06.2017, 21:41 Uhr
dl1ekm



Na, da bin ich froh, dass nicht nur ich den (Null-)Effekt habe :-)
Es könnte vielleicht nur beim Umschalten der 4 Window-Bereiche Relevanz haben?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1169
13.06.2017, 19:26 Uhr
DerInder



Moin,

kleines Update: Ich hab gerade die erste BankBoot fertiggestellt, sie lief auf Anhieb
Die SER ist nur z.T. fertig, da mir noch einige Bauteile fehlen...
Für die FLO fehlt mir noch so einiges, sowieso sind meine Bauteilbestände am Ende, ich muß dringend eine (riesige) Bestellung bei Reichelt machen

PS: Rene, mit welchem Takt betreibst du dein Z80? Bei mir braucht das Basicprogramm (bei 4MHz) 1Min20Sek.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1170
13.06.2017, 19:53 Uhr
Creep



4MHz. Vielleicht hängt die Geschwindigkeit auch von der Zugriffszeit der RAMs auf der GDP ab? Keine Ahnung. Ich hatte nur die Z80CPU, ROA64, GDP64 und KEY im System.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1171
13.06.2017, 20:03 Uhr
DerInder



Moin,

ich hab den Grund gefunden, warum es bei mir langsamer war (ist). Ich hab eine GDP mit dem EF9367 und 12MHz im System. Mit einer GDP mit 9366 und 14MHz komme ich auch genau auf 1Min5Sek
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1172
14.06.2017, 09:45 Uhr
Creep



Hallo Jens,

ich habe auch noch diverse EF-Varianten hier. Laut Buch werden die ja zumindest vom Grundprogramm nicht unterstützt. Die damit möglichen anderen Auflösungen würde ichaber schonmal ausprobieren wollen. Hast Du dafür andere Software verwendet oder funktioniert das im "Textmode" auch so?

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1173
14.06.2017, 09:47 Uhr
Creep



Meine Reichelt-Bestellung von Montag ist noch nicht unterwegs. Dann wird es mit dem Fertigstellen der SER wahrscheinlich erst nach dem Urlaub. Vielleicht probiere ich es morgen auch noch mit Substitutionen. Wenn ich neben dem Packen Zeit dafür hab

Nein, ich nehme den NKC nicht mit auf die Reise!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1174
14.06.2017, 09:51 Uhr
Creep



Und nochwas:

Gestern habe ich schonmal alle noch offenen Bestellungen vorgepackt, auch, wenn ich noch nicht jeden kontaktiert habe. Dadurch habe ich aber einen Überblick über die noch vorhandenen Platinen bekommen.

Kurz: Die SRAM256 ist restlos weg (bestelle ich nochmal nach oder mache lieber eine SRAM512 mit nur einem RAM IC), von allen anderen sind zumindest noch einige (GDP64, ROA64), teils viele (Z80CPU, KEY, SOUND3) Exemplare vorhanden.

Wer bisher den Einstieg verpaßt hat, hat noch eine gute Chance, mit dem NKC von vorn zu beginnen. Wer noch die eine oder andere Platine aufstocken möchte, bitte auch einfach melden.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1175
14.06.2017, 10:21 Uhr
DerInder



Moin Rene,

ich nutze den 9367 mit 512x256 Punkten, dadurch passt auch die NKC Software ohne Änderung.
Ein Fehler ist mir dabei allerdings aufgefallen. Beim Ändern Menü des Grundprogramms wird die Anzeige zerschossen.
Das liegt daran das hierbei über den rechten Rand hinaus gelöscht wird. Beim 9366 spielt es keine Rolle, da er normalerweise bis 4096 Punkte geht. Beim 9367 ist der Bildbereich allerdings geschlossen, sprich was rechts rausläuft, erscheint links auf dem Bildschirm.

Der 512x512 Modus klappt ohne Softwareänderungen allerdings nicht, ausser man gibt sich mit einem halbhohen Bild zufrieden
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1176
14.06.2017, 20:19 Uhr
DerInder



Moin,

eine Anmerkung zur IOE: Der SUB-D Anschluß ist verkehtherum, zumindest für die Buchsen die ich habe

Zur SER: Der Abstand des SUB-D Steckers vom Rand ist zu groß für die "normalen" Bauteile. Auch sind die Bohrungen für die Befestigung nicht korrekt, die sollten zwischen den Kontaktreihen angeordnet sein.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1177
14.06.2017, 20:22 Uhr
dl1ekm



Hallo Jens,
meine SUB-D-Buchse von Reichelt passt bei meiner SER 1A ...
Da gibt es aber in der Tat verschiedene Ausführungen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1178
14.06.2017, 20:38 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Für diese Ausführung sollte die PCB ausgelegt sein => https://www.reichelt.de/SUB-D-gewinkelt/D-SUB-ST-09EU/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=7418&ARTICLE=6986

Die 2. Ausführung ist die nach US-Norm.

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 14.06.2017 um 20:40 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1179
14.06.2017, 20:39 Uhr
DerInder



Moin Marcel,

kannst du mir mal die Reichelt Artikelnummer sagen? Ich muß demnächst sowieso wieder dort bestellen.

@Deff: genau die habe ich auch
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 14.06.2017 um 20:42 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1180
14.06.2017, 20:55 Uhr
DerInder



Moin,

noch ne eine Sache zur SER:
GES hatte damals auch schon Probleme mit der Takterzeugung, je nach dem welcher 6651 eingesetzt wurde. Siehe Loop Nr.5 Seite 22 (http://schuetz.thtec.org/NKC/doku/uwe/1984_NKC_Loop_05.pdf). Wäre es da nicht Sinnvoller, den Quarz durch einen Oszillator zu ersetzen (den gibt es auch noch bei Reichelt)?
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1181
15.06.2017, 10:43 Uhr
dl1ekm



Hallo Jens,
das mit dem SUB D schaue ich mir noch mal an und passe das ggf. an - ebenso bei der IOE (für spätere Generationen...)

Zum Quarz-Oszi: Gerne - nur kenne ich mich dafür zu wenig mit dem Design von Q-Oszis aus - wenn du mir da sagst wie es geht, baue ich das gerne um.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1182
15.06.2017, 10:44 Uhr
dl1ekm



Was mit beim Aufbau der Bankboot aufgefallen ist (reine Schönheitsfehler): Die Beschriftgungen der ICs (74LSxxx) sind spiegelverkehrt zu den auf den ICs :-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1183
15.06.2017, 16:42 Uhr
Mobby5



Bei den SUB-D Steckern und Buchsen zum Auflöten gibt es EU- und US-Versionen. Da ist z.Bsp. der Abstand der Lötaugen bzw. -Stifte zum Platinenrand unterschiedlich
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1184
15.06.2017, 18:22 Uhr
dl1ekm



Meine BANKBOOT geht nur bedingt...
Einzig FLOMON CG 1.3 läuft bei mir (mit je 8k im 3. und 4. Sockel sowie in Sockel 8 auf der ROA). Ich kann dann auch die ROA (Grund) auf E0000 aufrufen (die ROA ist umgejumpert auf diese Adresse und der Jumper für BankBoot ist auch gesetzt).
Von vor 2 Jahren hatte ich noch EPROMs mit FLO1.5 und FLO4, die zumindest in meinem NKC liefen (kann ich gerade nicht testen, da zerlegt). Diese gehen aber auf der neuen Bankboot NICHT mehr. FLO 1.5 auch nicht mit 2x2k auf der Bankboot (dann Jumper geändert).
Komischerweise geht das auch mit der originalen BankBoot nicht - exakt gleiches Verhalten. Daher würde ich grundsätzliche HW-Probleme ausschließen.
Die KEY Jumper sind auch richtig. FLOMON CG gibt etwas aus, und wenn ich die Jumper umstelle, dann nicht.
Wie ist denn die notwendige RAM-Bestückung für FLOMON4? 8K auf IC3 oder 8K auf IC4? (PS: Auf dem Bild von Milleniumpilot ist der Ram-Baustein falsch herum drin :-))
Und wir für 1.6 (müsste ich mir brennen)?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Eproms (abgeklebt) nach 2 Jahren platt sind - aber derzeit ist das für mich die einzig logische Erklärung.

Dieser Beitrag wurde am 15.06.2017 um 18:32 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1185
15.06.2017, 18:35 Uhr
millenniumpilot



Ja RAM ist falsch. Foto war wegen der Jumper.
Je nach flomon müssen immer 2 RAM stecken. Egal wie gross

Dieser Beitrag wurde am 15.06.2017 um 18:35 Uhr von millenniumpilot editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1186
15.06.2017, 18:37 Uhr
dl1ekm



3 Ram - du meinst 2 auf BB und eins hinten auf ROA?

Komisch - dann bleibt nur noch dass die EPROMs hinne sind.... Oder kann es sonst noch einen Grund geben (Platinenfehler), der verursacht, dass NUR CG läuft?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1187
15.06.2017, 19:00 Uhr
Creep



Ich habe Flomon1.6 und 4 getestet, die laufen bei mir. Dafür hab ich noch nicht FlomonCG gestartet bekommen. Flomon4 läuft auch ohne Roa.
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1188
15.06.2017, 19:17 Uhr
millenniumpilot



2, wurde korrigiert. Passiert wenn man auf der Autobahn im Stau mit dem Handy tippt.

sicherheitshalber 2 RAMs auf der Bankboot, je nach Version reicht auch einer. 4.0 reicht ein RAM auf dem rechten Steckplatz. Bei 1.5 oder 1.6 brauchte ich 2 RAMs

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1189
15.06.2017, 20:08 Uhr
dl1ekm



Danke euch - werde die Eproms mal neu brennen. Schon komisch.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1190
15.06.2017, 21:05 Uhr
dl1ekm



Ich werd bekloppt. FLOMON4 neu getostet - nix! Nur die LED geht an.
Nur Flomon CG läuft an - HÄ?

(am Anfang hatte ich noch einen 74LS139 statt 138 drin...) - da die Karte aber ansonsten geht, dürfte es keine Schäden gegeben haben.

Auf meiner originalen BankBoot ist übrigens ein 7404 statt 7406 drin...

Dieser Beitrag wurde am 15.06.2017 um 21:11 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1191
15.06.2017, 22:46 Uhr
dl1ekm



Noch ein Hinweis: Ich habe (noch) keine RAM-Karte und keine FLO im System - das sollte doch für den Grundstart von Flomon egal sein, oder doch nicht?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1192
15.06.2017, 23:21 Uhr
Creep



Alles nochmal geprüft? Schaltkreise getauscht bzw. nochmal festgedrückt? DIP Switches auf der KEY? Lötstellen? Bei meiner FLO3 hab ich ja auch ewig gesucht, und dann war es ein kaputter Leiterzug. Ich wäre froh, wenn bei mir Flomoncg liefe...
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1193
15.06.2017, 23:24 Uhr
Creep



Ich würde es auch nochmal mit den Flomonversionen hier nachstellen aber morgen um 7 kommt das Flughafentaxi. Ich hab allerdings immer eine RAM Karte auf 00000 gehabt. Roa64 oder Sram256.
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1194
16.06.2017, 08:29 Uhr
dl1ekm



ES GEHT!

Steht so nirgends eindeutig beschrieben - aber ohne 64k RAM-Karte laufen FLOMON 1.5-4 nicht!
Habe einfach meine 256 DRAM eingebaut -alles gut.
Wahrscheinlich sind da Routinen drin, die direkt am Anfang einen EPROM-Teil auf die RAM-Baugruppen verteilen (ist so angedeutet) - und FLOMON CG scheint das erst später zu machen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1195
16.06.2017, 09:49 Uhr
Creep



Super!
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1196
17.06.2017, 20:44 Uhr
DerInder



Moin,

2 Tage Lötfieber
Je eine Z80, ROA, BUS3, IOE, HEXIO, SOUND und UHR3.
Läuft Alles
Z.Zt. habe ich damit ein Z80 mit BUS3, 2xROA, BootRAM, Key4, Sound, GDP64 und SER am laufen, wobei die SER noch nicht richtig läuft (ich kann zwar die Register des 6551 ansprechen, aber Daten senden/empfangen klappt noch nicht).
Ach ja, der CAS-Neo Aufbau hängt auch noch drann.
Desweiteren habe ich jetzt einen Z80 mit BUS2, ROA, Mini-IOE und HEXIO am laufen, das ist nicht nur Retro sondern absolut HARDCORE

Mit der SER werd ich mal schauen...
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 17.06.2017 um 20:49 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1197
17.06.2017, 21:59 Uhr
dl1ekm



Hallo Jens - hört sich nach einem Verdrahtungsfehler (=Layout-Dreher TX/RX) an...?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1198
17.06.2017, 22:05 Uhr
Creep



Da juckt es mir doch in den Fingern, auch die SER fertig zu bekommen. Und bei Reichelt seit einer Woche die Bestellung nicht verschickt. Aber das würde mir jetzt hier auch nichts nützen, ich hab keine Hardware mitgenommen.

Morgen will ich mich dann aber mit dem Tablet an den Pool setzen und weiter an der 68008 layouten, damit wir vielleicht den Aufstieg vom Z80 schaffen, bevor Uwe mit der 68000 fertig ist!

Gruß aus Kreta!

Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1199
17.06.2017, 22:29 Uhr
DerInder



Moin,

@Marcel: ich werd mal meinen Oszi auspacken und nachsehen wo es hakt.

@Rene: schön wäre es wenn die Wait Signale beim 68008 für Memory und IO getennt sesetz werden können. Ich finde leider z.Zt. die Doku dafür leider nicht
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] -4- [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ]     [ Flohmarkt ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek