Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Flohmarkt » Z1013-128 » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
000
04.09.2016, 21:13 Uhr
Jörg



Hallo User und Bastelfreunde !
Heute lassen wir mal die Katze aus dem Sack :-) !!
Nach langer Überlegung habe ich mich an das Thema Z1013 gewagt und habe den Matthias um Hilfe gebeten .
Das ist nun rausgekommen ..............
Da hier schon viel darüber geschrieben und gebastelt und immer mehr dazu kam ,dachte ich , verbessere den mal .
Ein Z1013-128 , wie der Name schon sagt mit 128kb SRAM.
Der Rechner ist auf einer Platine von der Größe einer K1520 Platine platziert.
Der Prototyp läuft stabiel , darüber könnte Matthias mehr schreiben ;-)

Hier ein Z1013-128 :-)

Dieser Beitrag wurde am 04.09.2016 um 22:25 Uhr von Jörg editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
04.09.2016, 21:19 Uhr
holm

Avatar von holm

Schick!

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
04.09.2016, 21:22 Uhr
Daniel

Avatar von Daniel

Hallo Jörg,

aber Du willst den jetzt nicht wirklich verkaufen? Ich frage nur, weil Du in der Flohmarkt-Rubrik bist

Gruß Daniel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
04.09.2016, 21:47 Uhr
Jörg



Der Z1013-128 hat folgende Neuerungen :
Erst mal voll kompatibel zu Z1013-64
1.Getriebener Daten-,Adreß- und Steuerbus am Seckverbinder
2.Vollständige Dekodierung der I/O-Adressen
3.128kb SRAM ,softwareseitige Umschaltmöglichkeit zwischen zwei 64k-Bereichen
4.Anschlußmöglichkeit einer PS/2-Tastatur nach Gubsch
5.Verschiedene Monitore über Jumper aus wählbar( jeweils 4k F000-FFFFh )
6.32k Eprom softwareseitg zu und abschaltbar auf der oberen 32k (außer E800-FFFFh)
7.Über diesen 32k EPROM ist der Start von DVU o.ä. mit einem Jumper -Befehl möglich
8.MEMDI-Steurung von 128k SRAM und 32k-EPROM
9.Teilkompatibel mit der Peters-Platine ( D4=BS-OFF, Abgriff der 4FF-Signale aus der D4-D7 Möglich )
10. Rückmeldung der FF-Stellung über LED
11.Optimierte RESET-Schaltung ( Verknüpft mit /M1 )
12.Wahlweise auch Internes RESET=Bus-RESERT ( für Color-BWS,VIS3 usw. notwendig )
13.Der X1 Stecker (Busstecker)kann mit 2x29 ESF oder 2x32DIN Bestückt werden
14. Der USER- und Tastaturausgang können auch wahlweise mit SUB-D oder mit ESF Stecker oder Buchsen bestückt werden

Dieser Beitrag wurde am 04.09.2016 um 22:35 Uhr von Jörg editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
04.09.2016, 21:52 Uhr
HONI



Sehr schick, zwei Fragen

habt ihr die ganzen kleinen Konstruktionsfehler mit ausgemerzt? Da gab es einige Artikel um FA die z.B. Buskollisionen und Datenkämpfe beschreiben und wie man diese abstellt.
Zweite Frage, wo ist der markante Resettaster abgeblieben ?

MfG HONI!!

Dieser Beitrag wurde am 04.09.2016 um 21:53 Uhr von HONI editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
04.09.2016, 21:54 Uhr
Buebchen



Hallo Jörg!
Davon hätte ich auch gerne eine Leiterplatte wenn sie bezahlbar ist.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
04.09.2016, 21:55 Uhr
Jörg



Ich werde jetzt erst ein mal eine neue Platine bestellen und diese Testen .
Denn da wahren einige Fehler und Verbesserungen umzusetzen .
Wenn alles zur Zufriedenheit läuft kann ich auch gerne Bestellungen für eine Platine aufnehmen :-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
04.09.2016, 22:00 Uhr
Mobby5



Die Position des Reset-Tasters finde ich etwas ungünstig. Kann leicht schmerzhaft werden, wenn man daneben tippt.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
04.09.2016, 22:00 Uhr
Buebchen



Hallo Jörg!
Dann kannst Du mich schon als Interessenten vormerken.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
04.09.2016, 22:05 Uhr
Jörg



Hier noch einige Bilder :-)

Dieser Beitrag wurde am 04.09.2016 um 22:10 Uhr von Jörg editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
04.09.2016, 22:09 Uhr
Jörg



Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
05.09.2016, 19:49 Uhr
Lötspitze




Zitat:
HONI schrieb
habt ihr die ganzen kleinen Konstruktionsfehler mit ausgemerzt?



Folgende Sachen sind mit eingeflossen:

vollständige I/O-Dekodierung

Ansteuerung Monitoreprom: /RD an /OE und /BS an /CE

Bustreibersteuerung ähnlich FA 90/04

Optimierte RESET-Schaltung: Verknüpfung mit /M1

Um den neuen Z1013 weiterhin als Bastelobjekt zu erhalten, sind viele Dinge jumperbar ausgeführt. So kann ihn sich jeder individuell anpassen. In der Grundfunktion ist er bis auf den HF-Ausgang 100% hard- und softwarekompatibel zur Urversion.

Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
05.09.2016, 20:56 Uhr
HONI



Hallo Matthias,

Supi. Das lässt ja hoffen. Ist auf jeden Fall sinnvoller als der Neuaufguss der alten Platine. Hebe auch schonmal den Finger.

MfG HONI!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
05.09.2016, 21:12 Uhr
MichaRa



Sehr schick! :-) Micha
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
05.09.2016, 22:05 Uhr
Lötspitze



Der Prototyp läuft aktuell z.B. mit folgender Hard-/Software-Konfiguration:

batteriegepufferte RFL 2x256k nach MP3/88 auf 98h und 58h (bzw. mindestens eine auf 98h)

Color-BWS ab E800h auf 10h (grün/schwarz), 32x32/BS oder 64x32/SCP (neuer CPLD von Heiko)

DVU/USB ab A000h auf DC-DFh (im 32k-Eprom zum Umladen/Starten mit „JUMP FF40“)

Monitor 2.02 (zzgl. Sprungverteiler, Druckertreiber S3004-A0/A1 und Umladeprogrammen)

PS/2-ATtiny2313-Programm für Monitor 2.02

angepaßtes SCP 2.2 ab C800h (im 32k-Eprom zum Umladen/Starten mit „JUMP FF70“)

GIDE auf freier I/O-Adresse


(weitere Informationen später in den Beschreibungen zu den Eprominhalten und anhand der Quellen)


Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.

Dieser Beitrag wurde am 05.09.2016 um 22:12 Uhr von Lötspitze editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
06.09.2016, 11:04 Uhr
Buebchen



Hallo Jörg, Hallo Mathias!
Jörg hat ja geschrieben, das das Layout noch überarbeitet wird.
Eine Ergänzung zu Eurem Projekt ist mir noch beim betrachten Der Leiterplatte aufgefallen. Meiner Meinung nach ist es sinnvoll, die Möglichkeit einer entweder oder Bestückung der Steckverbinder vorzusehen. Einige Steckverbinder sind als EFS-Steckverbinder nicht oder fast nicht mehr erhältlich. Ich mache das bei meinen Modulen schon seid Jahren und werde das auch beibehalten. Damit ist eine Buskarte und die anderen Anschlüsse mit DIN-Steckverbinder leichter und billiger zu realisieren.
Die Buspufferung habt ihr ja schon mit drauf, so das eine Passive Buskarte ausreicht. Die originale Buskarte mit 4 Steckplätzen und EFS-Steckern ist damit nicht nötig. Der Aufbau mit mehr Steckplätzen und ein größeres Systhem ist dann ebenfalls leichter und billiger zu realisieren. Auf meiner letzten Buskarte passen zwei und dreihreihige 64 Polige DIN-Steckverbinder, aber auch die zweireihigen 58 poligen a-b EFS-Steckverbinder mit Wickelanschlüssen. Damit kann dann auch die Color-BWS von HeikoP ohne weiteres verwendet werden die schon vorhanden ist, wenn ein Steckplatz mit 58Poliger EFS-Buchse versehen wird. Davon habe ich noch eine Anzahl die für die Nutzer dieses Projektes reichen würde. Aber nicht, wenn alle Steckplätze damit bestückt werden sollen. Es gibt sicher noch einige weitere Quellen, aber immer seltener und teurer.
Mein Layoutfile der Kombibestückung ist auf meiner Homepage als Layout 5.0 Datei zu finden. Ich kann es Euch aber auch noch einmal schicken.
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 06.09.2016 um 11:07 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
06.09.2016, 12:51 Uhr
Lötspitze



Hallo Wolfgang,

unter [003] hatte Jörg schon die Hinweise 13 und 14 ergänzt. Das betrifft genau die Austauschbarkeit der Steckverbinder.

Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
06.09.2016, 13:45 Uhr
Buebchen



Hallo Matthias!
Das hatte ich übersehen, ist aber Super!
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
19.09.2016, 23:24 Uhr
Jörg



So mal ein Zwischenstand :
Die Platine ist nun fertig zur Musterherstellung !
Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
20.09.2016, 08:20 Uhr
wpwsaw
Default Group and Edit


Hallo Jörg,

ich melde mich mal auch mit einer LP an

Gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; und P8000 ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2 und Multicar M25 3SK; Barkas B1000 HP
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
29.10.2016, 17:46 Uhr
PC-Opa



Hallo Jörg,
wenn genug zusammen kommen dann würde ich auch eine LP nehmen.
Gruß Wolfgang
--
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
29.10.2016, 18:05 Uhr
Mobby5



Dito.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
29.10.2016, 18:35 Uhr
felge1966
Default Group and Edit


Interesse meinerseits besteht auch, wenn es finanziell im erträglichen Rahmen bleibt.

Gruß Jörg
--
http://felgentreu.spdns.org/bilder/jacob120.gif
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
29.10.2016, 20:36 Uhr
willi_sachsen



Hallo Jörg,
ich würde auch gern eine Platine nehmen.

Gruß
Wilfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
29.10.2016, 21:34 Uhr
MichaRa



Ich nehme auch gern eine LP. Micha
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
29.10.2016, 21:43 Uhr
Günter



Ich würde auch eine Platine nehmen.

Günter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
29.10.2016, 22:18 Uhr
Hobi



für mich auch
--
-------------------------------------------
Corontäne
-------------------------------------------
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
30.10.2016, 00:45 Uhr
siggi



Hallo Jörg,

ich schliesse mich an und nehme auch eine Platine.

Gruß Siggi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
30.10.2016, 03:46 Uhr
Jammy1971

Avatar von Jammy1971

okay, ich wäre auch mit einer Platine dabei...
Gruß, Steffen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
30.10.2016, 04:05 Uhr
ambrosius



Ich wäre auch an einer Platine interessiert.
--
viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
30.10.2016, 06:58 Uhr
Sir Maverick I.

Avatar von Sir Maverick I.

ich wäre auch mit einer Platine dabei.
Gruß Maik
--
Du mußt Dich im Leben entscheiden, sonst entscheiden andere für Dich. Hast Du Dich entschieden, handle!!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
30.10.2016, 11:50 Uhr
home61



...ich bin auch an einer Leiterplatte interessiert.

Jürgen
('home61')
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
30.10.2016, 12:47 Uhr
matro



Hallo
Ich hätte auch Interesse an 1 LP.
Beste Grüße
Maik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
30.10.2016, 13:14 Uhr
Jörg



Zwischenstand:
Ja, die zweite Platine ist auch schon da und es geht langsam vorwärts .
Noch ein paar kleine Änderungen ......keine -5V usw.
Werde dann mal eine Liste erstellen wer alles eine Platine haben will .
Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
30.10.2016, 13:23 Uhr
Jörg



Hier mal die zweite Platine :-)

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
30.10.2016, 13:41 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo Jörg,

dann melde ich mich auch einmal für eine Platine.

Tschüß
Uwe
--
https://uwes-bastelbude.ch
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
30.10.2016, 14:16 Uhr
millenniumpilot



ich würde auch dabei sein wollen, falls eine LP-Preisschätzung abgegeben werden kann.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
30.10.2016, 15:57 Uhr
Günter



Hallo Jörg,
wieso willst Du die -5V runternehmen, das würde ich nicht machen. Wenn mal eine Platine gebastelt wird die -5V braucht steht man dann ganz schön im Schatten. Wenn sie auf der Platine nicht gebraucht werden würde ich sie bis zum BUS Stecker durchführen.

Günter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
30.10.2016, 16:10 Uhr
Buebchen



@Jörg
Hallo Jörg!
Da will ich Günter zustimmen. Du mußt die -5V ja nicht auf der Leiterplatte verteilen. Auf den Busstecker würde ich sie aber vom Außensteckverbinder legen wenn Du keine großen Klimmzüge dafür machen mußt. Wenn die Leitung allerdings im Wege ist oder Funktionsgefärdungen herbeiführt, kann man die Anschlüsse des Bussteckverbinders auch freilassen und auf der BUS-Karte einspeisen. Um eine BUS-Karte wird man ja in den meisten Fällen nicht herum kommen.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
039
30.10.2016, 16:11 Uhr
Deff

Avatar von Deff


Zitat:
Günter schrieb
Wenn mal eine Platine gebastelt wird die -5V braucht steht man dann ganz schön im Schatten.


Welche sollte das denn sein? Und weshalb hat man dann beim Original-Z1013 nach der 64k-RAM-Aufrüstung genauso die Stromversorgung abgespeckt?
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
040
30.10.2016, 16:24 Uhr
Buebchen



Hallo!
Die -5V sind für AD und DA Wandler Anwendungen gar nicht so exotisch wenn Linearität von Null an gefordert wird. Besonders wenn man noch DDR Bauelemente verwenden möchte. Aber wie gesagt auf der Grundleiterplatte nicht um jeden Preis.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
041
30.10.2016, 16:36 Uhr
Deff

Avatar von Deff

...und weshalb wurde diese Diskussion z.B. nicht auch beim LC80ex geführt, sondern ausschliesslich jetzt?
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
042
30.10.2016, 18:22 Uhr
Jörg



Moment Bitte mal bevor hier alle anfangen .
Ich werde das so machen das man trotzdem noch die -5V verwenden kann denn wer dann möchte kann nur mit +5V arbeiten .
Grobe Schätzungen zu nach könnte eine Platine so um die 30,00€ bis 25,00€ Kosten ,kommt immer auf die Anzahl der Platinen an .
Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
043
30.10.2016, 18:23 Uhr
millenniumpilot



weil der LC80ex üblicherweise nicht groß mit Peripheriekarten erweitert wird?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
044
30.10.2016, 18:24 Uhr
Jost



Hallo Jörg,

ich hätte auch gerne eine Platine.
Vielen Dank!

Grüße
Jost
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
045
30.10.2016, 19:38 Uhr
Deff

Avatar von Deff


Zitat:
millenniumpilot schrieb
weil der LC80ex üblicherweise nicht groß mit Peripheriekarten erweitert wird?


Ach, und beim Z1013 ist das deutlich anders?
Wie passt dann denn diese "Frageantwort" zu dem dort vorhandenen Exp.-port? Ist der nicht dann unnütz?
Irgendwie ist das Rumgeiere!
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 30.10.2016 um 19:38 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
046
30.10.2016, 22:01 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

Hallo Jörg,

ich nehme auch eine Platine.
Vielen Dank

Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
047
30.10.2016, 23:04 Uhr
home61



Hallo zusammen...

...gibt es denn eine Möglichkeit einen Schaltplan oder Bauteilliste zu sehen, damit man

schon mal evtl. fehlende Bauteile besorgen kann ?

...oder bin ich da zu voreilig ?

Gruß Jürgen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
048
31.10.2016, 09:32 Uhr
si_schenk



Hallo Jörg,

mich kannst du ebenfalls für eine Z1013 -Leiterplatte
vormerken.

Danke.

Mit freundlichen Grüßen
Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
049
31.10.2016, 10:22 Uhr
Creep



Hallo Jörg,

ich melde auf jeden Fall auch erstmal unverbindlich Interesse an. Da ich noch keinen Z1013 hatte (im Gegensatz zu AC1 und LC80) muß ich erstmal suchen, was man dafür so braucht.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
050
31.10.2016, 10:51 Uhr
u808



@Jörg,

ich würde dir auch gerne eine Platine abnehmen.

Viele Grüße
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
051
31.10.2016, 12:29 Uhr
schnaari



Hallo Jörg,

auch mich kannst du für eine Z1013 - Platine
vormerken.

Vielen Dank - Frank
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
052
31.10.2016, 19:03 Uhr
Elektriker



Jörg,

ich würde dir auch gerne eine Platine abnehmen.

Viele Grüße

Claus-Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
053
31.10.2016, 19:41 Uhr
S0C4



Hallo,

ich würde auch eine Platine nehmen.

gruss joerg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
054
31.10.2016, 23:03 Uhr
Jörg



So mal eine kleine Zusammenfassung !

1. Buebchen 1
2. Honi 1
3. MischaRa 1
4. WPWSAW 1
5. PC-OPA 1
6. Mobby5 1
7. Felge1966 1
8. Willi_Sachsen 1
9. Günter 1
10. Hobi 1
11. Siggi 1
12. Jammy1971 1
13. ambrosius 1
14. Sir Maverick I. 1
15. Home61 1
16. Matro 1
17. UR1968 1
18. millenniumpilot 1
19. Jost 1
20. Digitalmax 1
21. si_schenk 1
22. Creep 1
23. u808 1
24. schnaari 1
25. Elektiker 1
26. S0C4 1
27. inster0 1

Wer sich nicht auf der Liste befindet bitte melden !!

Dieser Beitrag wurde am 01.11.2016 um 10:04 Uhr von Jörg editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
055
31.10.2016, 23:34 Uhr
Jörg



Ein Teil der Stückliste :

74LS00 4
74LS02 1
74LS03 1
74LS04 3
74LS10 2
74LS20 3
74LS32 3
74LS74 3
74LS75 1
74LS93 4
74LS138 4
74LS245 2
74LS257 4
74LS295 2
74LS541 3


84C00 CPU 1
84C20 PIO 1

628128 1
6264 1
27C32 1
27C64 1
27C256 1

AT90S2313P 1
B761 1

Ich hoffe das ist ausreichend !
Gruß Jörg

Dieser Beitrag wurde am 01.11.2016 um 10:03 Uhr von Jörg editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
056
31.10.2016, 23:42 Uhr
Bennet42



Hallo Jörg,

mich kannst du ebenfalls für eine Z1013 -Leiterplatte vormerken.

Danke
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
057
01.11.2016, 06:31 Uhr
Mobby5



@Jörg
Pos. 6 in 054 soll bestimmt Mobby5 heissen.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
058
01.11.2016, 07:12 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Ich nehme natürlich auch eine
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
059
01.11.2016, 07:17 Uhr
Mario



Ich würde auch sehr gerne eine Platine nehmen!
MfG Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
060
01.11.2016, 08:38 Uhr
Buebchen



@Jörg
Hallo Jörg!
Im Thread 055, der Stückliste soll es sicher 84C20 heißen. Die 84C10 ist die DMA.
Du wirst warscheinlich eine PIO 84C2010 haben für eine Taktfrequenz von 10 MHz.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
061
01.11.2016, 08:54 Uhr
Rainer



Ich hätte auch Interesse an 2 Platinen!

Danke
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
062
01.11.2016, 10:10 Uhr
Jörg



Zwischenstand:

1. Buebchen 1
2. Honi 1
3. MischaRa 1
4. WPWSAW 1
5. PC-OPA 1
6. Mobby5 1
7. Felge1966 1
8. Willi_Sachsen 1
9. Günter 1
10. Hobi 1
11. Siggi 1
12. Jammy1971 1
13. ambrosius 1
14. Sir Maverick I. 1
15. Home61 1
16. Matro 1
17. UR1968 1
18. millenniumpilot 1
19. Jost 1
20. Digitalmax 1
21. si_schenk 1
22. Creep 1
23. u808 1
24. schnaari 1
25. Elektiker 1
26. S0C4 1
27. inster0 1
28. Rollo 1
29. Bennet42 1
30. Alwin 1
31. Mario 1
32. Rainer 2
33. Lötspitze 1
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
063
01.11.2016, 10:18 Uhr
Jörg



Zur Info an alle die eine Platine haben wollen !!!!!
Bitte mal über ( langej62@gmx.de ) die Anschrift zu kommen zu lassen , damit ich alles langsam zusammen bekomme .
Dann bekommt ihr später von mir eine E-Mail zu zurück mit allen wichtigen Daten .

Allgemeiner Hinweis :
Da meine Arbeitszeit etwas blöd ist kann ich nicht immer sofort reagieren
11:00 bis 21:00 ...........bitte darum um Verständnis .

Dieser Beitrag wurde am 01.11.2016 um 10:29 Uhr von Jörg editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
064
01.11.2016, 13:40 Uhr
Jörg



Hinweis :
Bitte den Forum Name mit dazu schreiben , einige kann ich sonst nicht Zuordnen !!!!!

Dieser Beitrag wurde am 01.11.2016 um 13:40 Uhr von Jörg editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
065
01.11.2016, 15:23 Uhr
PeterSieg



Mit 1 Platine bin ich auch dabei.

Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
066
01.11.2016, 15:34 Uhr
edbru



Meld mich auch für eine Platine

Gruß
Eddi
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
067
01.11.2016, 16:36 Uhr
KC_Freund



Hallo Jörg

Möchte mich auch für eine Platine melden

Mfg

Tino
--
Fremdwörter sind mein Tresor, da kann mir keiner imprägnieren - ich habe immerhin 3 Sylvester an der Humbug-Nervosität storniert! Von meinem Wissen können noch Generatoren profilieren!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
068
02.11.2016, 09:39 Uhr
Andreas



Hallo Jörg,

ich würde dir auch gerne eine Platine abnehmen.

Viele Grüße

Andreas
--
Viele Grüße
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
069
02.11.2016, 09:44 Uhr
A.S.



Hi,

hätte auch gern eine Platine,

Danke und Grüße
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
070
02.11.2016, 12:06 Uhr
erbe



Hallo Jörg,

eine Platine würde ich auch abnehmen.

Viele Grüße
Ferdinand
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
071
03.11.2016, 20:32 Uhr
erbe



Hallo Jörg,

wenn noch möglich würde ich auf drei Platinen aufstocken.

Viele Grüße
Ferdinand
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
072
03.11.2016, 22:16 Uhr
u.nickel



Hallo Jörg,

bitte auch für mich 1 Platine

Viele Grüße
Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
073
03.11.2016, 22:37 Uhr
Xaar

Avatar von Xaar

Hallöchen!

Ich wäre mit ebenso einer Platine dabei

Grüße, Karsten.
--
Keyes: Mit Ihrer Handlungsweise riskieren Sie den Untergang der gesamten Menschheit!
Sline: Um den "American way of life" zu erhalten, will ich sehr gerne dieses Risikio auf mich nehmen.
(Aus: Spione wie wir)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
074
03.11.2016, 23:17 Uhr
Jörg



Mal eine Zusammenfassung der Bestellungen .
Bitte alle die eine Platine haben wollen Melden ( 063 und 064 )
Wer sich nicht Meldet nehme ich dann Später von der Liste !!!!

1. Buebchen 1
2. HONI 2
3. MischaRa 1
4. WPWSAW 1
5. PC-OPA 1
6. Mobby5 1
7. Felge1966 1
8. Willi_Sachsen 1
9. Günter 1
10. Hobi 1
11. Siggi 1
12. Jammy1971 1
13. ambrosius 1
14. Sir Maverick I. 1
15. Home61 1
16. Matro 1
17. UR1968 1
18. millenniumpilot 1
19. Jost 1
20. Digitalmax 1
21. si_schenk 1
22. Creep 1
23. u808 1
24. schnaari 2
25. Elektiker 1
26. S0C4 1
27. inster0 1
28. Rollo 1
29. Bennet42 1
30. Alwin 1
31. Mario 1
32. Rainer 2
33. Lötspitze 1
34. PeterSieg 1
35. ebru 1
36. KC_Freunde 1
37. gthg13 1
38. Andreas 1
39. A.S. 1
40. erbe 3
41. Rene 1
42. tom16 2
43. Xaar 1
44. u.nickel 1
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
075
04.11.2016, 07:39 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

ich bin auch mit einer Platine dabei
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(Z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
076
04.11.2016, 09:31 Uhr
Creep



Bei den vielen Bestellungen hier sind doch bestimmt auch einige darunter, die sich mit dem Z1013 schon auskennen. Anschluß von Stromversorgung und TV (BAS?) ist sicher trivial. Auf http://www.z1013.de habe ich auch einige Informationen zur Tastatur gefunden. Was ist denn zur Zeit die empfehlenswerteste Variante, um schnell mit dem Neuaufbau einzusteigen? Abgesehen von der Originaltastatur. Ich habe zum Beispiel noch meine AC1-Tastatur, die den Zeichencode und ein Strobe Signal liefert. Da der Z1013, wie ich verstanden habe, eine Matrix abfragt, müßte man hierfür wohl den Monitor neu programmieren? Oder gibt es hier schon angepaßte Versionen, um bessere Tastaturlösungen zu unterstützen?

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
077
04.11.2016, 09:44 Uhr
Lötspitze



Der neue hat PS/2 on board
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
078
04.11.2016, 09:44 Uhr
Andreas



Na da gibt es eigentlich gar keine Frage.Als Tastatur kommt eine übliche PS2-Tastatur dran. Da gibt es die ATTiny-Lösung nach Gubby (Gubsch). Die ist im Projekt mit verwirklicht (sehe mal hier http://www.robotrontechnik.de/html/forum/thwb/showtopic.php?threadid=8910
--
Viele Grüße
Andreas

Dieser Beitrag wurde am 04.11.2016 um 09:53 Uhr von Andreas editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
079
04.11.2016, 10:00 Uhr
Creep



Oh, danke. Das ist zwar weniger "Retro", dafür aber einfacher als ich dachte :-)

Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
080
04.11.2016, 10:06 Uhr
Lötspitze



Du kannst auch 100% Retro bis auf HF-Out - der 128er ist rückwärtskompatibel.
Dann suche schon mal den Kassettenrekorder raus.
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.

Dieser Beitrag wurde am 04.11.2016 um 10:09 Uhr von Lötspitze editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
081
04.11.2016, 10:13 Uhr
Creep



Kassettenrecorder ist eh Pflicht. Ich weiß schon, warum ich mir im Personalverkauf noch ein paar simple Recorder mir passenden Anschlüssen reserviert hab! HF muß aber wirklich nicht mehr sein. Schön, in letzter Zeit schaffe ich es tatsächlich, nicht nur 10 Projekte anzufangen, sondern sie auch abzuschließen!
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
082
04.11.2016, 10:49 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

Nur mal als Hinweis:

passende Buskarten werden bei zahlreicher Bestellung auch preiswerter -> http://www.robotrontechnik.de/html/forum/thwb/showtopic.php?threadid=14021
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(Z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
083
04.11.2016, 17:04 Uhr
madu55



Hallo
Ich würde auch gern eine Platine nehmen

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
084
04.11.2016, 18:05 Uhr
ic-box24



Hallo Jörg,

auch wenn es mir mein alter Z1013 übelnehmen wird...

bitte 2 Platinen für mich vormerken, ist ein schönes Projekt.

Vielen Dank

Gruß

Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
085
04.11.2016, 22:05 Uhr
alfred13



Hallo Jörg,

ich würde auch eine Platine abnehmen.

Gruß Alfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
086
05.11.2016, 08:35 Uhr
felge1966
Default Group and Edit


Hallo Jörg,

Bitte meine Bestellung auf zwei Platinen erhöhen.

Gruß Jörg
--
http://felgentreu.spdns.org/bilder/jacob120.gif
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
087
05.11.2016, 09:59 Uhr
Buebchen



Hallo Jörg! Hallo Matthias!
Ich möchte auch zwei Leiterplatten des Z1013-128.
Danke!
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
088
05.11.2016, 10:53 Uhr
PC-Opa



Hallo Jörg,
ich möchte meine Bestellung auf 2 LP aufstocken, vielen Dank!
Gruß Wolfgang
--
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
089
08.11.2016, 01:28 Uhr
Jörg



Hier mal eine neue Zusammenfassung :
Es haben sich noch nicht alle gemeldet .....es ist ja auch noch Zeit !!!!
Die Platine wird dann 22,00€ + Versand + Verpackung Kosten !!!!

Buebchen 2
HONI 2
MischaRa 1
WPWSAW 1
PC-OPA 1
Mobby5 1
Felge1966 2
Willi_Sachsen 1
Günter 1
Hobi 2
Siggi 1
Jammy1971 1
ambrosius 1
Sir Maverick I. 1
Home61 1
Matro 1
UR1968 1
millenniumpilot 1
Jost 1
Digitalmax 1
si_schenk 1
Creep 1
u808 1
schnaari 2
Elektiker 1
S0C4 2
inster0 1
Rollo 1
Bennet42 1
Alwin 1
Mario 1
Rainer 2
Lötspitze
PeterSieg 1
ebru 1
KC_Freunde 1
ic_box24 2
Andreas 1
A.S. 1
erbe 3
Rene 1
tom16 2
Xaar 1
u.nickel 1
Alfred13 1
Gottfried 1
cw 2

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
090
09.11.2016, 05:00 Uhr
Mario



Hallo Jörg,

ich würde auch sehr gerne noch auf 2 Platinen erhöhen!
Besten Dank vorab.
Gruß Mario
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
091
09.11.2016, 09:10 Uhr
madu55



Hallo Jörg
Ich würde meine Bestellung gern auf 2 Leiterplatten erhöhen,
wenn nicht schon zu spät.

MFG Gottfried (madu55)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
092
09.11.2016, 09:16 Uhr
Hobi



das ganze scheint ja sich zum Renner zu entwickeln. Ohne allzusehr vom Thema abzuschweifen, gibt es jemanden der zum neuen Z eine Vollgrafik mit einbauen möchte?

Oder um die Fragestellung etwas zu ändern: Wofür würde das Forum stimmen, Leiterzüge auf der Platine trennen oder das ganze extern verbinden?
--
-------------------------------------------
Corontäne
-------------------------------------------
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
093
09.11.2016, 10:37 Uhr
Jörg



Hallo Hobi
Es wird nach dem der Z fertig ist eine Zusatzplatine geben wo dann auch die BWS mit drauf sein wird .
Alle die noch mehr Platinen haben wollen einfach unter GMX.DE bei mir melden , werde alles berücksichtigen , noch ist alles offen !!!!!!
Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
094
09.11.2016, 10:46 Uhr
u.nickel



Kann zwar nicht für das Forum, sondern nur für mich selbst sprechen, aber:
Leiterplattenzerkratzerei, wie bei meinem Original Z1013, den ich mir nach jahrzehntelangem Verstauben mal von Innen verständnislos angeschaut habe, möchte ich eigentlich nicht mehr.

Grüße
uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
095
09.11.2016, 11:16 Uhr
Hobi



oder so. BWS ist sehr gut, die hat ja dann auch ein VGA Signal. Es würde mir weiterhelfen, wenn der neue eine Art Standardgrafikkarte hat, die auch in Stückzahlen verwendung findet. Vollgrafik ist wohl nicht vorgesehen?

Könnte man die BWS mit Pixeln liefern? 16k Dual-Port RAM sind ja noch bezahlbar.
--
-------------------------------------------
Corontäne
-------------------------------------------

Dieser Beitrag wurde am 09.11.2016 um 23:58 Uhr von Hobi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
096
10.11.2016, 22:35 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Nun mal hoppla....
Ein Z1013 sollte schon noch ein Z1013 bleiben.
Ein paar Herstellermacken ausbügeln - ja.
Ein paar Erweiterungen an den dafür vorgesehenen Schnittstellen - unbedingt.
Wer alles anders möchte nimmt halt einen der zahlreichen anderen Z80-Rechner.

Bei den zahlreichen Vorbestellungen sollte der Platinenpreis inzwischen ins Bodenlose gefallen sein... Oder?
Bei unter 20,- bin ich dabei

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.
Konfuzius

Wer immun gegen ein Minimum an Aluminium ist, der hat eine Aluminiumminimumimmunitität.

Dieser Beitrag wurde am 10.11.2016 um 22:35 Uhr von Guido editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
097
11.11.2016, 09:23 Uhr
Buebchen



@Guido
Hallo!
Es ist zwar nicht mein Projekt, um das es hier geht, aber ich fühle mich trotzdem berufen etwas zu Leiterplattenpreisen zu sagen die ins Bodenlose fallen müssen. Diese Entwicklung mit einem neuen Layout ist nicht mit kleineren Leiterplatten zu vergleichen. Es erfordert viel Zeit und auch Geld bis solch eine neue Leiterplatte in Stückzahlen gefertigt werden kann. Das muß als gegeben bei Neuentwicklungen zu akzeptieren sein. Nicht wie bei kleineren übersichtlichen Projekten, wo nur das Layout angepasst wird. Der Preis bei den Leiterplatten Kalkulatoren wird auch immer ohne Mehrwertsteuer und Versand angegeben. Das sollte berücksichtigt werden. Ausserdem fällt der Preis bei großen Stückzahlen und großen Leiterplattenabmessungen nicht mehr in dem Falle wie bei kleinen Leiterplatten. Deshalb denke ich das der angegebene Preis von 22,- € ein angemessener ist. Nur ein Prototyp hat schon ungefähre Kosten von etwas über 100,- €. Davon sind aber wie ich gesehen habe, mindestens zwei nötig gewesen. Sollen das die Herausgeber der Leiterplatten alleine tragen ausser dem Zeitaufwand der nicht unbeträchtlich ist.
Ich denke das ist vorher nicht üblich gewesen und sollte das erwartet werden, wird es wohl kaum noch neue Leiterplattenentwicklungen geben. Eine kleine Anerkennung für die aufgewendete Mühe sollte schon dabei herauskommen.
Es ist nicht einmal ein Fünftel des Preises der Musterleiterplatten zu zahlen, mal abgesehen von der Zeit für die Entwicklung, die uns abgenommen wurde.
Das sollte doch akzeptierbar sein.
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 11.11.2016 um 09:24 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
098
11.11.2016, 09:51 Uhr
Deff

Avatar von Deff

@Buebchen
Deine "Berufung" ist im vorliegendem Fall nicht nur irrelevant, sondern auch schlicht und einfach desolat falsch! Aus Verantwortungsbewußtsein möchte ich allerdings nicht weiter ins Detail gehen...

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
099
11.11.2016, 10:17 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Der Preis von 22 € geht schon in Ordnung.
Nicht nur der Verfasser von 097 hat Aufwand. Ich hätte nichts dagegen, wenn der Bearbeiter 2-3 Euros für seine Arbeit aufschlägt. Vor allem bei hohen Stückzahlen fällt das kaum noch ins Gewicht.
Daß Kalkulatoren Nettopreise angeben ist wohl "Stand der Technik".
Den Aufwand für Musterleiterplatten schlage ich auf den Endleiterplattenpreis auf. Das war beim Kombimodul so und hat ihn weniger verteuert als die Goldauflage.

Etwas Lob für mich:
Wenn ich mal zusammenrechne, wieviel Stunden für die Erstellung der Unterlagen auf meiner Webseite zusammenkommen, dann liege ich im 10000er Bereich. Zu allen dort aufgeführten Dokumenten sind bei Vorhandensein der Leiterbilder auch die gesamten Leiterplattenunterlagen vorhanden, und das sind nicht wenige!
Es ist sonst nicht meine Art, mich so zu brüsten, aber bei der Vorlage.........................
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
100
11.11.2016, 10:20 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

@Guido
Ja, der Z1013 sollte noch einer bleiben.
Für andere Anwendungen nehme ich einen PC!
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
101
11.11.2016, 10:36 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Ok, ich hatte nur die 30 - 25,- aus #042 gesehen.
Bei 22,- juckt mich das schon Mal sehen wohin sich das entwickelt.
Zumindest könnte ich ja meine TTL-Eimer so mal etwas leeren

Und ja, selbstverständlich kann der User für Aufwand und Prototypen was draufschlagen. Ich nahm an, in #042 sei das schon drin.

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.
Konfuzius

Wer immun gegen ein Minimum an Aluminium ist, der hat eine Aluminiumminimumimmunitität.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
102
11.11.2016, 15:07 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ach, Bübchen, auf einmal?
Beim M052 hast Du letztens noch getönt, dass der Bausatz
total überteuert / Preistreiberei, etc. gewesen wäre.

... > bei der Steilvorlage < ...
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
103
12.11.2016, 19:00 Uhr
millenniumpilot



Hallo Jörg,

kann ich anstatt dem AT90S2313P auch einen ATiny2313 nehmen?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
104
16.11.2016, 22:32 Uhr
Jörg



So wir sind dann soweit mit der Platine ;-)
Es haben Bestellt :

Buebchen 2
HONI 2
MischaRa 1
WPWSAW 2
PC-OPA 1
Felge1966 2
Willi_Sachsen 1
Günter 1
Hobi 2
Siggi 1
Jammy1971 1
ambrosius 2
Sir Maverick I. 1
Home61 1
Matro 1
UR1968 1
millenniumpilot 1
Jost 1
Digitalmax 1
si_schenk 1
Creep 1
u808 1
schnaari 2
Elektiker 1
S0C4 2
inster0 1
Rollo 1
Bennet42 1
Alwin 1
Mario 2
Rainer 2
PeterSieg 1
ebru 1
KC_Freunde 1
ic_box24 2
Andreas 1
A.S. 1
erbe 3
Rene 1
tom16 2
Xaar 1
u.nickel 1
Alfred13 1
madu55 2
cw 2
Karsten 1

Wer noch Nachbestellen will kein Problem bis zum 30.11.2016 geht alles noch .
Ich werde die Tage anfangen jeden die Kontodaten zu zuschicken und bitten den Betrag zu überweisen .
Ich werde Versuchen das alles bis zum 24.12.2016 die Platinen haben ,um so schneller ich das Geld dann zur Verfügung habe um so zeitiger kann ich die Platinen bestellen !

Bitte nur über diese Adresse schreiben === langej62@gmx.de ===

Jörg

Dieser Beitrag wurde am 16.11.2016 um 22:35 Uhr von Jörg editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
105
16.11.2016, 22:44 Uhr
Lötspitze




Zitat:
millenniumpilot schrieb
Hallo Jörg,

kann ich anstatt dem AT90S2313P auch einen ATiny2313 nehmen?




Ja, der ATiny2313-20PU ist bei mir drin.

VG Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
106
17.11.2016, 06:25 Uhr
Mobby5



@Jörg
In 089 stehe ich noch auf der Liste und in 104 nicht mehr?
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
107
17.11.2016, 09:48 Uhr
Jörg



Hallo Mobby5
Habe von dir keine Adresse bekommen ????
Dann man los :-)
Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
108
17.11.2016, 14:19 Uhr
Creep



Hallo Jörg,

da es langsam ernst wird, habe ich mir schonmal einen Warenkorb bei Reichelt angelegt. Ein paar ICs (u.a. 74LS93/295, 27C32) gibt es dort nicht. Einige aber bei EBay-Händlern. Vielleicht finde ich auch noch welche in meiner alten Sammlung aus den 80ern.

Kann ich irgendwo noch eine komplette Liste finden mit Widerständen, Kondensatoren, Steckverbindern usw.? Bzw. beschrifteter Schaltplan für den Z1013-128? Dann würde ich langsam mal dafür sorgen, daß auch alles vorhanden ist, wenn die Platine eintrifft. Hat keine Eile aber vielleicht gibt es die Liste ja schon irgendwo.

Was kommt in die EPROMs? Monitor und Zeichengenerator von www.z1013.de? Oder etwas neueres? Bin gespannt. Über den Z1013 hab ich damals immer nur gelesen aber nie einen besessen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
109
17.11.2016, 17:13 Uhr
Mobby5



@Jörg

Hast endlich Mail.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
110
18.11.2016, 09:21 Uhr
Jörg



Hallo Rene
Ja , alles in Arbeit , bekommst du , warte auf das Geld und dann bekommst du in einer ZIP Datei alles was du braucht .
Nur bitte etwas Geduld .......

Mobby5
Danke alles angekommen ..... :-)
Bist nun auch auf der Liste !!!

millenniumpilot
Kannst dann von mir einen bekommen , habe einen in Reserve !
Bitte dann noch mal schreiben .
Zur Zeit wollen alle was und da kann auch mal was untergehen !!!

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
111
18.11.2016, 21:52 Uhr
Lötspitze




Zitat:
Lötspitze schrieb

Zitat:
millenniumpilot schrieb
Hallo Jörg,
kann ich anstatt dem AT90S2313P auch einen ATiny2313 nehmen?


Ja, der ATiny2313-20PU ist bei mir drin.

VG Matthias



Der ATtiny2313A-PU funktioniert auch.

Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
112
22.11.2016, 09:23 Uhr
Jörg



Hallo alle zusammen :-)
Es geht voran .........
Ich Bitte die Nachzügler zu bezahlen ........hat jemand keine Mail bekommen mit Bankdaten ???? der möchte sich bitte melden .
Diese Woche gehen dann die Unterlagen an jeden raus der Bezahlt hat , (so behalte ich dann den Überblick wer noch bezahlen muss).......... damit jeder schauen kann was er noch so brauch .
Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
113
23.11.2016, 08:40 Uhr
Buebchen



Hallo!
Ich habe mir Heute die Unterlagen zum Z1013-128 ausgedruckt und bin über die Arbeit von Matthias und Jörg echt beeindruckt und begeistert. Ich denke das die Investition in die Leiterplatten von mir gut angelegt ist. Da sind bei mir im Moment keine Wünsche offen. Damit wird die Arbeit mit dem Z1013 neue Möglichkeiten und Ideen geben.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
114
23.11.2016, 10:10 Uhr
Creep



Hallo,

von mir auch vielen Dank für die Unterlagen! Bin schon gespannt auf die Platine. Wieder eine neue Baustelle...

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
115
23.11.2016, 12:19 Uhr
millenniumpilot



Auch von mir einen großen Dank. Heute Abend wird die Reichelt-Bestellung fertig gemacht.

Aber eine erste Frage: passt das Image für den ATiny2313 unbearbeitet auch in den AT90S2313?
Wie sehen für den AT90S2313 die Fuses aus?
Hatte nun extra AT90S2313 besorgt.

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
116
23.11.2016, 12:51 Uhr
si_schenk



Hallo Jörg,

recht vielen Dank für das Zusenden der Unterlagen für den Z1013-128.
Nun kann das 'GROSSE Bestellen' beginnen.
Vorher werde ich aber die Unterlagen ausdrucken und 'studieren'.
Euch beiden ein dickes Dankeschön.

Mit freundlichen Grüßen
Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
117
23.11.2016, 17:09 Uhr
madu55



Hallo Jörg
Herzlichen Dank für die umfangreichen Unterlagen zum Z1013

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
118
23.11.2016, 17:34 Uhr
Deff

Avatar von Deff


Zitat:

http://www.reichelt.de/Mini-DIN-Einbaubuchsen/EB-DIOS-M06G/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=7465&ARTICLE=52028
http://www.reichelt.de/Floppy-Powerstecker/PSW-5/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=7487&ARTICLE=14915
http://www.reichelt.de/SUB-D-gewinkelt/D-SUB-BU-25EU/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=7418&ARTICLE=6968
http://www.reichelt.de/High-Density-Steckverbinder/HD-15FW/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=7425&ARTICLE=8506
http://www.reichelt.de/Cincheinbaubuchsen/CBP/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=7452&ARTICLE=6483
http://www.reichelt.de/Diodeneinbaubuchsen/MABP-5S/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=7462&ARTICLE=11178
http://www.reichelt.de/Messer-Federl-DIN-41612/ML-C-64W/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=7439&ARTICLE=11397
http://www.reichelt.de/Stiftleisten/MPE-087-1-036/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=7434&ARTICLE=119890
http://www.reichelt.de/Stiftleisten/MPE-087-2-020/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=7434&ARTICLE=119898
http://www.reichelt.de/Kurzhubtaster/TASTER-9302/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=7587&ARTICLE=44579


Ich habe mal die Links zu den speziellen Bauteilen eingestellt, so kann man den Warenkorb schneller und problemloser füllen!
Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 23.11.2016 um 18:01 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
119
23.11.2016, 17:50 Uhr
Lötspitze



@alle
Paßt bitte bei der Stromversorgung auf. Die Belegung des Floppy-Stromversorgungssteckers ist kein Netzteil-Standard!

Matthias

Hier mal noch die Variante mit EFS:

Nicht wundern, die Stromversorgung läuft bei dieser Platine über den Bus und die zu sehenden Änderungen/Ergänzungen sind schon ins aktuelle Layout eingeflossen.
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.

Dieser Beitrag wurde am 23.11.2016 um 18:04 Uhr von Lötspitze editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
120
23.11.2016, 19:21 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

Die 5N kann man doch bestimmt aus einem DC/DC-Wandler gewinnen. Wird die Spannung außer am Kassetteninterface noch an anderer Stelle gebraucht? Die kleinen Wandler liefern ca. 200mA.

Gruß Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
121
23.11.2016, 20:14 Uhr
Lötspitze



Hallo Matthias,

wir hatten die Anregung aufgegriffen, die Schaltung so zu modifizieren, daß die -5V auch bei Verwendung des B761 nicht mehr benötigt werden (siehe Schaltplan Seite 2, JP16/JP20). Es sind aktuell beide Varianten möglich und per Jumper auswählbar. Leider konnten wir das selbst noch nicht testen, weil es erst im aktuellen Layout drin ist. Die Frage ist z.B., ob Dateien, die mit der alten Variante aufgezeichnet wurden, auch mit der neuen einlesbar sind. Da müßten bitte mal später diejenigen Bescheid geben, die das dann als erste getestet haben. Vielleicht brauchst Du den Wandler gar nicht.

VG Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.

Dieser Beitrag wurde am 23.11.2016 um 20:23 Uhr von Lötspitze editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
122
24.11.2016, 09:23 Uhr
cabinfan



Hallo Jörg,

hab's leider zu spät gesehn, ich nehme wenn möglich auch noch eine Platiene.

Mfg Torsten
--
KC85/1, KC85/3, KC85/4, KC87, Z1013, Poly880, Spectral Nachbau (im Aufbau)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
123
24.11.2016, 09:45 Uhr
u.nickel



Wieviel Strömlinge braucht man denn eigentlich bei 12P und 5P? Gibts irgendwelche Erfahrungen/Vorschläge hinsichtlich Netzteil?
Da ich selbst nicht irgendein altes PC-Netzteil benutzen wollte, kam mir die Idee ein Netzteil von so einer externen HD mit 12V/2A und 5V/2A zu benutzen und ggf. die 5N per DC-DC Konverter zu erzeugen.
Diese Teile gibts ja auch gut zu kaufen und man hat keine Gehäuse und Sicherheitsprobleme. Spricht da was dagegen?

Grüße
Uwe

Dieser Beitrag wurde am 24.11.2016 um 09:48 Uhr von u.nickel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
124
24.11.2016, 10:24 Uhr
Creep



Hallo,

wie sind die Rastermaße bei den Stützkondensatoren, 2.5 oder 5mm?

Spricht etwas gegen einen 74HCT93 anstelle von 74LS93? Den gibt es bei Reichelt sonst nicht.

In der Stückliste steht: Block-LED MEN 1801.2231

Das wäre eine rot/rot bei Reichelt. Auf dem Bild im Thread sehen die Farben anders aus. Welche sollte man denn da am besten nehmen?

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
125
24.11.2016, 10:26 Uhr
Jörg



Hallo an alle .........!!!!
Mein Hauptrechner hat sich verabschidet ( Netzteil )daher komme ich nicht mehr so wie ich es will an meine Daten ran !
Sobald ich ein neues Netzteil habe geht es weiter !!!!!
Bitte alle um Rücksicht !!!

!!!! .....Platine ist breits zur Vertigung..... !!!!!!

Hallo Cabinfan
Nein es ist noch nicht zu spät , bist dabei !
Habe dich mit aufgenommen .
Deine Adresse brauch ich noch .
Daten volgen .

Hallo u.nickel
Mit dem Netzteil dürfte reichen , aber wenn du mehr ran hängst wird es krietisch .
Mit den -5V brauchst du dir da keine große Sorgen machen , die brauchst du wahrscheinlich gar nicht .
Siehe Zeile 121
Gruß Jörg

Dieser Beitrag wurde am 24.11.2016 um 10:28 Uhr von Jörg editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
126
24.11.2016, 10:26 Uhr
Creep



PS: Ich glaube, mit den LEDs hab ich es jetzt verstanden
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
127
24.11.2016, 10:40 Uhr
Creep



Hier mal mein Reichelt Warenkorb, vielleicht nützt das ja jemanden. Ich bin auch für Rückmeldungen dankbar, wenn etwas falsches dabei ist:

https://www.reichelt.de/my/1279635

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
128
24.11.2016, 13:48 Uhr
Buebchen



@Creep
Hallo René!
Wofür hast Du den AVK115 gedacht? Ich sehe da keine Verwendung für.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
129
24.11.2016, 14:00 Uhr
Creep



Hallo,

den hab ich nur drin, falls ich von der Cassettenbuchse zu irgendetwas konvertieren möchte. Für das Gerät ist es nicht wirklich erforderlich. DIN zu Klinke hab ich nicht gefunden.

Meinen alten Geracord hab ich leider nicht mehr...

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 24.11.2016 um 14:00 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
130
24.11.2016, 17:21 Uhr
millenniumpilot



Hallo,

darf ich meine Frage nochmals wiederholen?
Kann ich das mit der Doku gelieferte Image des ATiny2313 1:1 in einen AT90S2313 flashen?
Bleiben die Fuses identisch?

dumm fragend
Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
131
24.11.2016, 19:11 Uhr
Lötspitze



Hallo Dirk,

ich gehe leider davon aus, daß das nicht funktioniert, da der AT90S die ältere Variante mit weniger Ressourcen ist. Nur andersherum gibt es mehrere Hinweise im Web, wie ein Programm des AT90S auf dem ATtiny zum Laufen gebracht werden kann.
Ich weiß nicht, ob einer der ATtiny-Programmierer dazu was sagen kann.

VG Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
132
24.11.2016, 19:33 Uhr
millenniumpilot



Hallo Matthias,

dann hoffe ich mal für mich, das Jörg das passende Image zum AT90S auch noch bereitstellen kann. In der Stückliste ist nur dieser IC aufgeführt und nicht der ATtiny.

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
133
24.11.2016, 19:51 Uhr
Lötspitze



@alle,

bitte beachten, daß statt dem in der Stückliste enthaltenen AT90S2313 ein ATtiny2313-20PU oder ATtiny2313A-PU genommen wird.
Sollte sich jemand finden, der das vorhandene PS/2-Programm auf einem AT90S lauffähig bekommt, dann wäre dieser Hinweis hinfällig.


Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
134
24.11.2016, 20:07 Uhr
millenniumpilot



in Beitrag 055 steht auch er AT90S2313, dort dann auch ignorieren.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
135
25.11.2016, 20:38 Uhr
millenniumpilot



Hallo,

als Erweiterung der obigen Reichelt-Liste von Rene.
Hatte mir zusätzlich diese Teile bei Reichelt mitbestellt:

- MW RT-65A Schaltnetzteil, triple output, 66W, 5/12/-5V

- TASTER 3305B Kurzhubtaster 6,6x7,4mm,Höhe:8,35mm,12V,horiz
(auf dem Foto vom Board ist der auch horizontal)

- SIL 6-5 10K Widerstands-Netzwerk, 5Wid./6Pins, 10 K-Ohm

- SIL 9-8 10K Widerstands-Netzwerk, 8Wid./9Pins, 10 K-Ohm

Gruß Dirk

ach ja, habe jetzt 5x AT90S2313 über ;-)

Dieser Beitrag wurde am 25.11.2016 um 20:40 Uhr von millenniumpilot editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
136
25.11.2016, 21:05 Uhr
u.nickel



Mein Warenkorb bei Reichelt, alle R und C und sonstige Kleinteile incl., zugegebenermaßen sehr reichlich gehalten. Vielleicht erspart es jemandem Arbeit und Zeit.

https://www.reichelt.de/my/1279935

Grüße
Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
137
26.11.2016, 18:20 Uhr
Creep



Hallo Dirk,

ja, der Taster und die Widerstandsnetze fehlten mir auch bei der Bestellung. 100n Kondensatoren und 100er Widerstandspakete gab es bei Pollin günstiger.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
138
02.12.2016, 22:37 Uhr
Jörg



Land in sicht .....Platinen sind unterwegs zu mir , bald geht es los !!!!!
Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
139
02.12.2016, 22:57 Uhr
Jörg



Hallo Bastler !
Finde ich gut das alle über den Z1013-128 reden und schon anfangen .......

Bei ebay ist er auch schon verteten und hier geht's auch schon los ....

Ich hoffe das es ein guter Rechner wird an dem viele Spaß haben !
Ich werde dann noch eine oder zwei Zusatzplatinen entwerfen , die auch die gleichen Abmaße haben .
Auf der ersten versuche ich unter zu bekommen :

GIDE
USB
LAN
Uhr
2X256KSRAM mit ACCU pufferung
BWS von Heiko

Mal schauen was es dann wird .

Gruß Jörg

Dieser Beitrag wurde am 02.12.2016 um 22:58 Uhr von Jörg editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
140
03.12.2016, 08:10 Uhr
millenniumpilot



Ich muss mal als Robotrontechnik.de-Neuling ganz ketzerisch fragen:
Wieder spricht es nicht der Modularität und Flexibilität,
BWS und Schnittstellen (GIDE,USB,LAN) auf eine gemeinsame Platine zu verfrachten? Es gibt eine GUN, es gibt eine BWS. Beide können gern separat modernisiert/erweitert/umdesignd werden. Aber wenn das alles ein Haufen wird....

fragend
Dirk

jetzt könnt Ihr mich gerne schlagen kommen. Habe die Wohnungstür abgeschlossen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
141
03.12.2016, 09:54 Uhr
Creep



Hallo Dirk,

das ist sicherlich eine philosophische Frage. Zum Basteln und Erweitern ist die modulare Lösung natürlich die bessere. Ich dagegen bin froh, wenn ich dieses inzwischen ja gereifte System komplett und platzsparend in ein oder zwei Stücken bekomme. Erweitern kann man es dann ja immer noch.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
142
03.12.2016, 14:05 Uhr
Jörg



Es ist vollbracht !
Sie sind da !!!

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
143
04.12.2016, 17:03 Uhr
Creep



Toll! Dann besteht die Chance, daß ich meine in 2 Wochen mit zu den Schwiegereltern nehmen kann? Das wäre eine tolle Bastelei über die Feiertage. Vielleicht zusammen mit dem LC80, der auch noch auf Bestückung wartet.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
144
04.12.2016, 17:40 Uhr
millenniumpilot



Weihnachten ist gerettet.
Und wer zum Löten der Platine etwas mehr Zeit benötigt und daher dem Weihnachtsstreß aus dem Weg gehen muss: Verkracht Euch schon vorher mit Euren Liebsten. ;-)


Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
145
06.12.2016, 22:05 Uhr
Jörg



Hallo

Habe heute ....ALLE.... Bestellungen zur Post gebracht !!!!
Ich hoffe das alle in dieser Woche noch ihren Z1013-128 in der Hand halten dürfen !!!
Danke schön für die gute Zahlungsmoral von allen !!!

VIEL SPASS !!!!

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
146
07.12.2016, 11:11 Uhr
Andreas



Oh Danke für die Mühe. Lag eben im Briefkasten.

Andreas
--
Viele Grüße
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
147
07.12.2016, 11:20 Uhr
wpwsaw
Default Group and Edit


Auch ich habe gerade die LPs aus dem Kasten gezogen.

Vielen Dank Jörg

Gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; und P8000 ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2 und Multicar M25 3SK; Barkas B1000 HP
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
148
07.12.2016, 12:37 Uhr
schnaari



Moin,

auch bei mir alles heile eingetroffen.

Vielen Dank an die "Macher" !!!

MfG - Frank
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
149
07.12.2016, 13:27 Uhr
tom16



Hallo Jörg,

habe eben die Platinen ausgepackt. Gute Qualität (Schwierigkeitsgrad 4 - zwei Leiterzüge durch 2,54 mm Lötaugenabstand - nach alter Definition?)!

Herzlichen Dank für deine/eure Arbeit!,

Gruss Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
150
07.12.2016, 15:58 Uhr
felge1966
Default Group and Edit


Meine sind heute auch gut angekommen - vielen Dank an die Macher.

Gruß Jörg
--
http://felgentreu.spdns.org/bilder/jacob120.gif
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
151
07.12.2016, 17:20 Uhr
Xaar

Avatar von Xaar

Bei mir lag heute auch das Platinchen im Briefkasten - Vielen Dank!

Grüße, Karsten.
--
Keyes: Mit Ihrer Handlungsweise riskieren Sie den Untergang der gesamten Menschheit!
Sline: Um den "American way of life" zu erhalten, will ich sehr gerne dieses Risikio auf mich nehmen.
(Aus: Spione wie wir)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
152
07.12.2016, 17:24 Uhr
PeterSieg



Pcb gut angekommen.
Vielen Dank.
Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
153
07.12.2016, 17:30 Uhr
Mobby5



Meine ist heute auch eingetrudelt.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
154
07.12.2016, 17:33 Uhr
matro



Ich habe auch eine Platine bekommen.
Vielen Dank an alle Mitwirkenden.
mit besten Dank Maik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
155
07.12.2016, 18:44 Uhr
Sir Maverick I.

Avatar von Sir Maverick I.

Meine Platine war heute auch im Briefkasten.
Riesen Dank an alle die, die es möglich gemacht haben.
Ich bin ja gespannt, wer der Erste ist, der seinen fertig aufgebauten hier präsentiert.
Gruß Maik
--
Du mußt Dich im Leben entscheiden, sonst entscheiden andere für Dich. Hast Du Dich entschieden, handle!!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
156
07.12.2016, 19:08 Uhr
HONI



Bei mir ist auch alles angekommen.
Hat deine Frau beschriftet oder deine Tochter?

MfG HONI!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
157
07.12.2016, 19:12 Uhr
KC_Freund



Und auch meine Platine ist eingetroffen.

Besten Dank

MfG Tino
--
Fremdwörter sind mein Tresor, da kann mir keiner imprägnieren - ich habe immerhin 3 Sylvester an der Humbug-Nervosität storniert! Von meinem Wissen können noch Generatoren profilieren!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
158
07.12.2016, 19:51 Uhr
u.nickel



Auch bei mir ist die Platine eingetrudelt. Sieht gut aus!!

Vielen Dank

@ Sir Maverick
...ich nicht. Ich will den Aufbau genießen, wie guten Wein: Langsam und nicht einfach hinterschütten! Und wir sind hier doch eigentlich nicht im Wettstreit. Das Bestücken und Löten meines ersten Z1013 auf damals teuer gekaufter Leerplatine fand unter solchen Umständen statt. Brauche ich nicht mehr.

Gruß Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
159
07.12.2016, 19:57 Uhr
edbru



hab sie auch. Sieht Super aus.

Gruß
Eddi
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
160
07.12.2016, 20:35 Uhr
Günter



Hallo Jörg,
alles angekommen. Danke für deine Mühe.

Günter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
161
07.12.2016, 21:38 Uhr
Creep



Ja! Meine Platine war auch im Briefkasten. Jetzt fehlen nur noch ein paar Kleinteile. Endlich wieder einen Z80 Rechner basteln. Ich freu mich drauf

Vielen Dank!
Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
162
07.12.2016, 22:19 Uhr
siggi



meine Platine hat heute der Briefträger abgeliefert. Schöne Arbeit. Vielen Dank für die Mühe.

Gruß Siggi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
163
08.12.2016, 05:52 Uhr
si_schenk



Hallo Jörg,

vielen Dank für die LP für den Z1013-128.
Danke für eure Mühen, eine sehr gelungene LP.
Die Bestückung wird richtigen Spaß machen.

Mit freundlichen Grüßen
Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
164
08.12.2016, 06:39 Uhr
PC-Opa



Hallo Jörg,
meine LP ist auch gut angekommen. Vielen Dank.
Gruß Wolfgang
--
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
165
08.12.2016, 16:04 Uhr
home61



Super !!..

...meine LP ist heute auch eingetrudelt. Danke nochmal an die 'Schöpfer'

Dafür tut sich jetzt bei mir ein Problem auf :

mei Brenner ( ein alter Batronix mit Centronics-Schnittstelle) kann nun doch keine 27c32 brennen,
und meine Gelegenheit den ATiny2313 zu programmieren hat sich zerschlagen.

Kann mir jemand hier aus dem Forum die 3 EPROM und den ATiny2313 gegen Vergütung brennen ?

Wenn ja wäre ich demjenigen u.a. sehr dankbar !

Antwort bitte per PN.

Gruß Jürgen (home61 )
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
166
08.12.2016, 18:00 Uhr
Jost



Guten Abend Jörg,

Platine ist wohlbehalten angekommen. Vielen Dank!

Grüße Jost
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
167
08.12.2016, 18:37 Uhr
Buebchen



Hallo Jörg, Hallo Matthias!
Die Leiterplatten habe ich seid Heute Abend in den Händen. Ich muß neidlos sagen, das hätte ich nicht fertig gekriegt.
Damit habt Ihr alle meine Vorstellungen und Wünsche und noch etwas mehr eingearbeitet.
Danke
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
168
08.12.2016, 20:50 Uhr
Rolly2



Hallo Jürgen (Home61), hast du jemanden gefunden, der die die Dinger brennt? Wenn nicht, melde dich per PN.

VG, Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
169
08.12.2016, 21:07 Uhr
Jammy1971

Avatar von Jammy1971

Auch bei mir ist die Platine gestern angekommen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
170
08.12.2016, 22:31 Uhr
u.nickel



Habe auf meine LP gerade keinen Zugriff und tüftele mal schon über "Verpackung " und Befestigung des Z1013. Kann mir jemand bitte mal den Durchmesser der seitlichen Befestigungslöcher sagen? Ist das geeignet für M2,5?

Grüße Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
171
08.12.2016, 22:51 Uhr
ggrohmann



Wenn ich das so sehe, ich hab noch ein paar der Receivergehäuse (Galaxis Marix) vom KC-Clubtreffen auf dem Dachboden. Die haben inzwischen alle den Geist aufgegeben, will noch einer so ein Gehäuse haben?

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
172
09.12.2016, 04:58 Uhr
tom16




Zitat:
u.nickel schrieb
Habe auf meine LP gerade keinen Zugriff und tüftele mal schon über "Verpackung " und Befestigung des Z1013. Kann mir jemand bitte mal den Durchmesser der seitlichen Befestigungslöcher sagen? Ist das geeignet für M2,5?


Ja - aber: Die sechs Befestigungsbohrungen am Platinenrand sind als Bohrungen mit 3,2 mm Durchmesser ausgefuehrt -> also M3. Die Bohrungen fuer SUB-D sind Befestigungs-Loetung (M3 waere moeglich). Fuer DIN und EFS sind die Bohrungen fuer M2,5 ausgefuehrt.

Falls dies nicht reichen sollte, koennte ich im Laufe des Tage noch ein beschriftetes Foto nachschieben. Ist aber aus dem Bestueckungsplan (Z1013-128-Bestü.pdf) auch gut ersichtlich, da hier die Bohrungsdurchmesser mit entsprechender Symbolik gekennzeichnet sind.

Die Befestigung der Platine sollte m.E. mit Plasikschrauben oder mit isolierenden Unterlegscheiben erfolgen! Bei einigen Befestigungsbohrungen sind Leiterzuege "in der Nahe"! (auf BS in Umgebung X1, R35, D30 - auf LS in Umgebung BS LED4).

Dieser Beitrag wurde am 09.12.2016 um 06:08 Uhr von tom16 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
173
09.12.2016, 17:37 Uhr
u.nickel



Danke tom 16!
Infos vollkommen ausreichend. Das Dichtliegen von Leiterzügen hatte ich schon bemerkt. Genau deshalb auch meine Suche nach entspr. Befestigung. M3- Plasikschrauben und Abstandshalter/hülsen kann ich mir dann schon immer besorgen.
Es wird bei mir wohl ein ziemlich "offener" Acrylglas-Z1013 werden.

Grüße Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
174
09.12.2016, 17:45 Uhr
tom16



Ich nehme Polycarbonat M3-Zylinderkopfschrauben und passende Abstandshalter M3:
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
175
09.12.2016, 19:35 Uhr
u.nickel



Ja, genau das war inzwischen auch meine Überlegung. Die Teile habe ich gerade vorhin geordert!! Und die passend zugeschnittenen Acrylglasplatten für Deckel und Boden sind auch schon unterwegs.
Gruß Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
176
09.12.2016, 19:39 Uhr
Buebchen



@u.nickel
Hallo Uwe!
Wo hast Du die Schrauben bestellt? Kannst Du auch als PN schicken. Es haben aber sicher noch mehr diese Frage.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
177
09.12.2016, 19:43 Uhr
tom16




Zitat:
u.nickel schrieb
Und die passend zugeschnittenen Acrylglasplatten für Deckel und Boden sind auch schon unterwegs.
Gruß Uwe


Nach dem Motto von "Sick Of Beige Basic Case"? Wie dick werden deine Acrylglasplatten? Wegen der Biegefestigkeit an der laengeren 215mm-PCB-Kante?

Dieser Beitrag wurde am 09.12.2016 um 19:50 Uhr von tom16 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
178
09.12.2016, 19:49 Uhr
tom16




Zitat:
Buebchen schrieb
@u.nickel
Hallo Uwe!
Wo hast Du die Schrauben bestellt? Kannst Du auch als PN schicken. Es haben aber sicher noch mehr diese Frage.
Wolfgang



Naja - wenn man ein paar Wochen Zeit hat, dann gibt es fuer zwei € zweihundert Stueck. Ebenso die Abstandshalter. Fuer Geld - bei den Elektronikversendern oder auch in einem bekannten Bauelementeshop in Berlin ... Doch, wer mag schon Porto zahlen - fuer sechs Schrauben usw.?

Fuer Sammelbestellung wird es sicher an Geduld mangeln.

Wobei die Gehaeusefrage (s.o. Acryl) wird hier sicher auch Einige interesssieren ...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
179
09.12.2016, 20:05 Uhr
Buebchen



@tom16
Hallo!
Ich gedachte die Schrauben zu bezahlen. Nur sind mir mehr als 0,50€ pro Stück plus Versand ein etwas übertriebener Preis. Vieleicht bekommt man sie ja auch irgendwo etwas preiswerter als bei den großen Versendern.
Ich habe jetzt für unter 5,-€ einschließlich Versand, 15o Schrauben, Unterlegscheiben und Abstandsstücke als Sortiments geordert. Soviel Zeit zu warten habe ich.
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 09.12.2016 um 20:19 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
180
09.12.2016, 20:47 Uhr
tom16



Bei einem Aufbau oben und unten Acrylplatte waere wohl diese Befestigung überlegenswert:
Metall- oder Nylon-Zylinderkopfschraube M3*30. Oberes Acryl Bohrung 3,2mm. Unteres Acryl M3 Gewinde. Als spacer-Buchse über PCB M3 (7mm AD)x16mm und unter PCB M3 (7mm AD)x4mm. Dicke Acryl 4mm angenommen.

Besser zu montieren ...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
181
10.12.2016, 21:51 Uhr
PC-Opa



Hallo,
das isser
funktioniert mit Buebchen's Buskarte, mit Buebchen's MEGA-Modul mit Software von Alwin, mit USB-Karte....

Wer kann denn sagen, wie die vielen Jumper gesteckt werden. Habe mich nach dem letzten Bild der Platine mit SUB-D Stecker orientiert.





Gruß Wolfgang
--
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
182
10.12.2016, 23:46 Uhr
u.nickel



@ PC-Opa
Gratulation! Da hast Du wohl ne richtige Lötorgie hingelegt!
Kannst Du mir mal die maximale Höhe der Leiterplatte -also eigentlich von LP zur Oberkante größtes Bauelement - bei Dir sagen?
Kommt nicht auf Zehntel an, nur damit ich mal weiß, womit ich so ungefähr rechnen muß.

@tom 16 & @Buebchen
Platten sind Acryl 4mm, bestellt bei Plattenshop24.com, bei der Größe noch nicht mal 3€ pro Platte.
Die Bodenplatte bekommt ne Kante aus eloxiertem Alu L-Profil aus dem Baumarkt drumherum. Das macht das Ganze stabil. So mache ich es auch bei anderen Projekten, wobei als Platte dann normales Cu-kaschiertes Material dient.
Ins Profil versenkt die Schrauben M3 nach oben.
Auf diesen Profilen liegt dann auch das Ganze, damit verkratzt die Platte nicht gleich so doll. Als Abstandshalter und gleichzeitig Verbindung L-Profl und Acrylplatte eine Nylon M3-Mutter obendrauf. Darauf liegt die Leiterplatte und dann kommen Nylon-Abstandssechskante weiblich/weiblich in weiß zur Deckplatte, die ich dann mit weißen Nylonschrauben befestige.
Sollte sich dann herausstellen, das die Deckplatte bei 4mm in der entsprechenden Breite noch zu "wabbelig" ist, so bekommt sie ne Umrandung, wie der Boden.
Die Plastikteile habe ich über Amazon als 120tlg. Set bei einem x-beliebigen Anbieter bestellt für 8€ da ich sowas gar nicht hatte.

Grüße Uwe

Dieser Beitrag wurde am 10.12.2016 um 23:49 Uhr von u.nickel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
183
11.12.2016, 00:01 Uhr
PC-Opa



Hallo Uwe,
die Platine läßt sich gut löten. Die Teile habe ich schon vorher rausgesucht und sortiert. Dann geht das auch ruck-zuck.
Mein höchstes Bauteil ist die Tonband-Buchse. Von der Bestückungsseite mit einem Zollstock gemessen sind das genau 2,00 cm (kommt noch die Platinenstärke dazu).

P.S.: Ich habe statt des 74LS75 mal einen russischen 7475 (155TM7) aus meiner Pollin-Kiste reingesteckt - funktioniert auch. Wenn einer noch einen 7475 zum Aufbau braucht, bitte melden.

Gruß Wolfgang
--
Gruß Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 11.12.2016 um 00:02 Uhr von PC-Opa editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
184
11.12.2016, 10:07 Uhr
Buebchen



@u.nickel und alle
Hallo!
Bei dem Plattenversender den Du angegeben hast gibt es auch Polycarbonat- Platten. Diese sind gegenüber Acrylplatten nicht so empfindlich beim Bohren und noch etwas Preiswerter. Außerdem schlagzäh und UV-beständig. Acrylplatten verspröden unter UV-Einwirkung auch nachträglich. Beim bohren von Acrylplatten, besonders nahe der Kante, kann doch schon mal die ganze Platte Risse bekommen oder springen wenn man wenig Erfahrungen oder ungeeignetes Werkzeug hat.
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 11.12.2016 um 10:21 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
185
11.12.2016, 11:12 Uhr
madu55



Welches Netzteil ist das richtige?
Habe bei Reichelt gesucht aber keins gefunden das die drei
Spannungen abdeckt. Kann mir da bitte einer einen Tip geben?

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
186
11.12.2016, 11:19 Uhr
millenniumpilot



schaue mal bitte unter Beitrag 135.

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
187
11.12.2016, 11:30 Uhr
PC-Opa



Ja, die MW RT-65A Schaltnetzteile mit 66W, 5/12/-5V sind gut. Habe ich auch genommen.
Gruß Wolfgang
--
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
188
11.12.2016, 12:10 Uhr
u.nickel



@ Buebchen,
jau ich weiß, habe ja auch gleich mehrere von beiden Sorten bestellt :-)

@ alle
Wie gut ist denn das Video-Signal für Signalwandler nach VGA geeignet? HAt da jemand schon Erfahrungen sammeln können?
Ich habe gerade mal in Vorbereitung der ganzen Sache einen meiner vielen VGA-Flachmänner mit nem Normwandler versehen. Der kriegt mit meinem KC 85/4 nix als stehendes Bild hin. Mit nem DVB-T-Reciever usw. hat er aber keine Probleme. Mir ist aj klar das das an dem nicht 100% -normgerechten Videosignal bzgl der Frequenzen liegt. Aber wie kritisch ist es beim Z1013?

Grüße Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
189
11.12.2016, 12:32 Uhr
Lötspitze




Zitat:
PC-Opa schrieb
Wer kann denn sagen, wie die vielen Jumper gesteckt werden. Habe mich nach dem letzten Bild der Platine mit SUB-D Stecker orientiert.


Ich werde dazu mal noch eine Beschreibung zusammenstellen.

Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
190
11.12.2016, 12:44 Uhr
madu55



Vielen Dank
Das könnte bei Reichelt auch leichter gemacht werden, finde ich.
Wenn man die Nummer nicht weiß findet man vieles nicht.

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
191
11.12.2016, 17:03 Uhr
Lötspitze



Wie versprochen hier die Jumperbeschreibung:


Quellcode:

JP1  Monitorauswahl für PS/2:
     1-2 geschlossen  2.02. Monitor                                              default
     2-3 geschlossen  Brosig-Monitor (angepaßtes ATtinyprogramm notwendig!)

JP2  Monitorauswahl für PS/2:
     1-2 geschlossen  2.02. Monitor                                              default
     2-3 geschlossen  Brosig-Monitor (angepaßtes ATtinyprogramm notwendig!)

JP3  Monitorauswahl für PS/2:
     1-2 geschlossen  2.02. Monitor                                              default
     2-3 geschlossen  Brosig-Monitor (angepaßtes ATtinyprogramm notwendig!)

JP4  Monitorauswahl für PS/2:
     1-2 geschlossen  2.02. Monitor                                              default
     2-3 geschlossen  Brosig-Monitor (angepaßtes ATtinyprogramm notwendig!)

JP5  Monitorauswahl für PS/2:
     offen            2.02. Monitor                                              default
     geschlossen      Brosig-Monitor (angepaßtes ATtinyprogramm notwendig!)


JP6  Umschaltung 64k Low / 64k High:
     2-3 geschlossen  64k High kann mit FlipFlop D202/G1 (D6) aktiviert werden   default
     1-2 geschlossen  64k High kann nicht aktiviert werden


JP7  Taktfrequenzauswahl:
     3-4 geschlossen  2 MHz                                                      default
     1-2 geschlossen  1 MHz
     5-6 geschlossen  4 MHz


JP8  Definition Resetzustand:
     1-2 geschlossen  32k Eprom ist nach Reset inaktiv                           default
     2-3 geschlossen  32k Eprom ist nach Reset aktiv


JP9  Definition Resetzustand:
     2-3 geschlossen  Bereich EC00-FFFFh (BWS+Monitor) nach Reset aktiv          default
     1-2 geschlossen  Bereich EC00-FFFFh (BWS+Monitor) nach Reset abgeschalten


JP10 geschlossen                                                                 default


JP11 Einblendung 32k Eprom:
     1-2 geschlossen  32k Eprom kann mit FlipFlop D203/G1 (D5) aktiviert werden  default
     2-3 geschlossen  32k Eprom kann nicht aktiviert werden


JP12 leitet Z1013-Reset auf den Bus:
     geschlossen      internes Reset auch auf den Bus                            default
     offen            kein internes Reset zum Bus


JP13 Spannungsversorgung X2/Tastatur:
     offen            Anschluß X2C13 frei (bei Verwendung von EFS-Buchse)        default
     geschlossen      Anschluß X2C13 auf +5V (da kein A13 an SUB-D)


JP14 Auswahl von 4k Monitorbereichen:
     Eprom 2764       ab 0000h  ab 1000h         (X = geschlossen/Low, O/- = offen/High)
     1-2 geschlossen       X         O
     3-4 geschlossen       -         -
     5-6 geschlossen       -         -

     Eprom 27128      ab 0000h  ab 1000h  ab 2000h  ab 3000h
     1-2 geschlossen       X         O         X         O
     3-4 geschlossen       -         -         -         -
     5-6 geschlossen       X         X         O         O

     Eprom 27256      ab 0000h  ab 1000h  ab 2000h  ab 3000h  ab 4000h  ab 5000h  ab ...
     1-2 geschlossen       X         O         X         O         X         O         X
     3-4 geschlossen       X         X         X         X         O         O         O
     5-6 geschlossen       X         X         O         O         X         X         O


JP15 Zustandssignalisierung:
     1-2 geschlossen  /WR als Aktivitätsanzeige des Z1013                        default
     3-4 geschlossen  Anzeige für +5V-Spannungsversorgung                        default


JP16 Anpassung der OPV-Spannung:
     offen            sobald JP20/1-2 geschlossen (-5V)                          default
     geschlossen      sobald JP20/2-3 geschlossen (Masse)


JP17 Zeichensatzumschaltung:
     2-3 geschlossen  IBM-ZS kann mit FlipFlop D202/G2 (D7) aktiviert werden     default
     1-2 geschlossen  IBM-ZS kann nicht aktiviert werden


JP18 Definition Resetzustand:
     1-2 geschlossen  IBM-ZS ist nach Reset inaktiv                              default
     2-3 geschlossen  IBM-ZS ist nach Reset aktiv


JP19 Definition Resetzustand:
     1-2 geschlossen  RAM 64k High ist nach Reset inaktiv                        default
     2-3 geschlossen  RAM 64k High ist nach Reset aktiv


JP20 Anpassung der OPV-Spannung:
     1-2 geschlossen  -5V                                                        default
     2-3 geschlossen  Masse


Matthias

EDIT: bekommt man dieses Quellcode-Fenster auch etwas breiter gezogen? Wer könnte meine WORD-Datei ans Forum anpassen?
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.

Dieser Beitrag wurde am 11.12.2016 um 18:34 Uhr von Lötspitze editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
192
11.12.2016, 17:26 Uhr
Heiko_P



@Matthias:
Du kannst den Text im Texteditor vorbereiten (Zeilenumbruch ausschalten), alle Abstände nur mit Leerzeichen herstellen, keine Tabulatoren verwenden. Dann den fertigen Text markieren und mit Copy&Paste zwischen die Quellcode-Tags setzen. Das sieht im Edit-Modus unmöglich aus und ist erst nach dem Erstellen der Antwort ordentlich sichtbar.
Gruß
Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
193
11.12.2016, 19:30 Uhr
PC-Opa



Noch was zum Aufbau:
Für die 8 LED habe ich 4 LED-Zeilen je 2 LED's bei Onkel Pollin bestellt.
Anfangs habe ich gar nicht bemerkt, dass die LED's ja nicht leuchten. Heute habe ich dann mal nachgemessen und siehe da - Anode und Kathode waren vertauscht. Also noch mal auslöten, LED's aus dem Gehäuse rausziehen, drehen und dann wieder einlöten. Jetzt funktioniert alles.
Gruß Wolfgang
--
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
194
12.12.2016, 07:36 Uhr
Hobi



Darf ich noch ein paar Fragen loswerden?

Warum hat der Jumper JP10 keine Beschreibung. Wofür ist der da?

Ich habe den Sinn von JP12 Reset nicht ganz verstanden. Was genau passiert mit oder ohne JP12?
--
-------------------------------------------
Corontäne
-------------------------------------------

Dieser Beitrag wurde am 12.12.2016 um 07:41 Uhr von Hobi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
195
12.12.2016, 09:04 Uhr
Lötspitze



JP12 leitet das interne Reset (also das Boardreset) auch auf den Bus, was z.B. beim Betreiben einer VIS3 oder Heiko´s BWS notwendig ist, um diese Module in den Grundzustand zu setzen. Sollte das bei einer anderen Anwendung stören, muß er offen bleiben (wir wollten alles so flexibel wie möglich halten).

JP10 ist aus dem Original-Z1013 übernommen. Er verbindet den PIO-Ausgang B6 mit dem Magnetband-Interface. Ich kann leider auch nicht sagen, was der Sinn des Entfernens wäre. Vielleicht können hier Andreas und Volker weiterhelfen.

VG Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
196
12.12.2016, 09:08 Uhr
Hobi



Vielleicht war ja die Brücke E8=JP10 ein Testpunkt, um das Magnetbandinterface zu testen.
--
-------------------------------------------
Corontäne
-------------------------------------------
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
197
12.12.2016, 12:21 Uhr
Creep



Kurze Zwischenfrage, bevor ich die letzten Bestellungen abschließe und mit dem Basteln beginne:

- Der Z1013 selbst läuft nur mit +5V?
- +12V und -5V sind für Erweiterungen gedacht?

Dann bräuchte ich über die Feiertage nur ein einfaches Labornetzgerät mitnehmen.

Samstag war ich froh, daß ich noch meinen alten ATARI mit Juniorprommer im Keller hab. Der Chinabrenner war mit den 2732 überfordert...

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
198
12.12.2016, 14:10 Uhr
PC-Opa



@Creep:
-5 brauchst Du für den 761, sonst kannst Du den TB-Anschluß nicht nutzen.
Bestelle Dir doch ein Netzteil (siehe unter 135), dann hast Du ausgesorgt.
Gruß Wolfgang
--
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
199
12.12.2016, 14:27 Uhr
Creep




Zitat:
PC-Opa schrieb
@Creep:
-5 brauchst Du für den 761, sonst kannst Du den TB-Anschluß nicht nutzen.
Bestelle Dir doch ein Netzteil (siehe unter 135), dann hast Du ausgesorgt.
Gruß Wolfgang



Ja, das hatte ich schon im Warenkorb, mich aber erstmal dagegen entschieden. OK, allein für die Inbetriebnahme ist das also noch nicht zwingend nötig. Wenn ich weiß, in was für ein Gehäuse er kommt, entscheide ich mich für das Netzteil.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
200
12.12.2016, 15:34 Uhr
PC-Opa




Zitat:
u.nickel schrieb
@ Buebchen,
jau ich weiß, habe ja auch gleich mehrere von beiden Sorten bestellt :-)

@ alle
Wie gut ist denn das Video-Signal für Signalwandler nach VGA geeignet? HAt da jemand schon Erfahrungen sammeln können?
Ich habe gerade mal in Vorbereitung der ganzen Sache einen meiner vielen VGA-Flachmänner mit nem Normwandler versehen. Der kriegt mit meinem KC 85/4 nix als stehendes Bild hin. Mit nem DVB-T-Reciever usw. hat er aber keine Probleme. Mir ist aj klar das das an dem nicht 100% -normgerechten Videosignal bzgl der Frequenzen liegt. Aber wie kritisch ist es beim Z1013?

Grüße Uwe



Hallo Uwe,
heute habe ich so ein kleines China-Teil (Video Converter Video to VGA) getestet. Das Bild steht zwar still, aber die Buchstaben sind leicht verschwommen. Da tun ein die Augen nach einiger Zeit weh.
Gruß Wolfgang
--
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
201
12.12.2016, 16:24 Uhr
Lötspitze




Zitat:
PC-Opa schrieb
-5 brauchst Du für den 761, sonst kannst Du den TB-Anschluß nicht nutzen.


Wir haben mit JP16 und JP20 die Möglichkeit geschaffen, den 761er auch ohne die -5V zu betreiben. Was wir aber noch nicht wissen ist, ob auch alte Aufnahmen mit dieser Konfiguration einlesbar sind (siehe auch [121]).

Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.

Dieser Beitrag wurde am 12.12.2016 um 16:25 Uhr von Lötspitze editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
202
12.12.2016, 16:32 Uhr
Creep




Zitat:
Lötspitze schrieb
Wir haben mit JP16 und JP20 die Möglichkeit geschaffen, den 761er auch ohne die -5V zu betreiben. Was wir aber noch nicht wissen ist, ob auch alte Aufnahmen mit dieser Konfiguration einlesbar sind (siehe auch [121]).

Matthias


Danke, das probiere ich dann erstmal aus. Für mich selbst ist die Möglichkeit, alte Aufnahmen einzulesen ja sekundär, da ich noch keine habe. Eine "nur +5V" Versorgung läßt sich natürlich einfacher per Steckernetzteil realisieren.

Ansonsten hatte ich vor 25..28 Jahren immer sehr gute Erfahrungen mit meinem Nachbau des LC80 Kassetteninterfaces gemacht, das ich dann sogar als High-Speed-Interface für ATARIs verkauft hatte. Simpler Aufbau und sehr zuverlässig. Auch bei 4000bps.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 12.12.2016 um 16:32 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
203
12.12.2016, 17:06 Uhr
PC-Opa




Zitat:
Lötspitze schrieb
Wir haben mit JP16 und JP20 die Möglichkeit geschaffen, den 761er auch ohne die -5V zu betreiben. Was wir aber noch nicht wissen ist, ob auch alte Aufnahmen mit dieser Konfiguration einlesbar sind (siehe auch [121]).

Matthias



....ging leider nicht bei mir, weder Kassette noch Soundkartenausgang am PC.
Mit -5V am 761 geht es prima.
Gruß Wolfgang
--
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
204
12.12.2016, 17:48 Uhr
Lötspitze



Hallo Wolfgang,

funktioniert Sichern/Laden mit der Alternative, also neue Sicherung und Laden? Das sollte klappen.

VG Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
205
12.12.2016, 17:52 Uhr
Deff

Avatar von Deff


Das ist die im FA 6/90 S.280 abgedruckte Schaltungsänderung, die Nachweis sein sollte, dass diese auch funktioniert.
Im LC-80 wird der OPV genauso betrieben, wie das Bild zeigt!

Vielleicht sollten mal weitere Nachbauer über ihre Erfahrungen berichten.
Vielleicht ist einfach nur die Jumperung nicht korrekt gewesen...

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 12.12.2016 um 18:02 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
206
12.12.2016, 18:34 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Was ist S2 auf der Platine? Habe ich in der Stückliste nicht gefunden und nicht mitbestellt.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
207
12.12.2016, 18:52 Uhr
Deff

Avatar von Deff

S2 ist ein vertikaler Kurzhubtaster für eine Frontbedienung des RESETs!
Ist parallel zu S1 geschalten...
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
208
12.12.2016, 18:57 Uhr
Lötspitze



Das ist ein kleiner Reset-Taster, z.B.:
https://www.conrad.de/de/drucktaster-12-vdc-005-a-1-x-aus-ein-apem-phap3305-tastend-1-st-700006.html?sc.ref=Search%20Results
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
209
12.12.2016, 19:01 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin


Zitat:
Deff schrieb
S2 ist ein vertikaler Kurzhubtaster für eine Frontbedienung des RESETs!
Ist parallel zu S1 geschalten...



Danke, da hab ich nochwas gefunden
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
210
12.12.2016, 19:02 Uhr
millenniumpilot



oder siehe Beitrag 135

TASTER 3305B Kurzhubtaster 6,6x7,4mm,Höhe:8,35mm,12V,horiz
bei Reichelt
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
211
12.12.2016, 21:12 Uhr
u.nickel



@PC-Opa
Hallo Wolfgang,
Danke für die Info. Hab ich also irgendwie ein kleines Problem und muß noch in irgendein "Sichtgerät" investieren. Na ja erst mal werde ich mich um den mechanischen Grundaufbau kümmern, meine Acrylplatten sind heute eingetrudelt, dann die LP bestücken und und und. Und für die erste Inbetriebnahme komme ich ggf. auch noch mit dem laufenden Bild klar. Ich hatte überdies ohnenhin schon die Überlegung mir ne VGA-Anpassung mit einem Propellerchip als Zusatzmodul zu entwickeln. Bei 1k BWS mit Zeichengenerator dürfte das machbar sein.
Also erstmal vielen Dank

Gruß Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
212
12.12.2016, 21:41 Uhr
millenniumpilot



Hallo,

passend zum LC80 hatte ich mir bei Pollin das LS-8 Display geholt.
Das hat einen FBAS-Eingang. Sollte auch mit dem Z1013 gehen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
213
12.12.2016, 22:00 Uhr
Creep



Tolles 4:3 Display. Ich überlege auch, mir noch mindestens ein zweites zu holen. In dem Format bekommt man nicht mehr viel brauchbares. Und die Qualität ist super! Notfalls noch so einen China-Formatwandler davor, falls mal Sync/Bildlage nicht paßt.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
214
13.12.2016, 10:51 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Möchte noch den ATTINY 2313 programmieren, einfach Reset, Miso, Mosi und SCK (Pin 1,17,18,19) anschließen? +5V kommt vom USB Programmer.
AVR Studio wird benutzt.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64

Dieser Beitrag wurde am 13.12.2016 um 10:52 Uhr von Alwin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
215
13.12.2016, 11:52 Uhr
HONI



@Alwin

GND nicht vergessen, dann klappts. Wenn du Reset per PullUp auf 5V legst schadet das auch nicht.

MfG HONI!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
216
13.12.2016, 12:55 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin


Zitat:
HONI schrieb
@Alwin

GND nicht vergessen, dann klappts. Wenn du Reset per PullUp auf 5V legst schadet das auch nicht.

MfG HONI!!



Masse ist klar, hatte ich nur nicht erwähnt
Hat auch geklappt mit Flashen, der Z1013 geht erstmal.
Aber noch eine Frage, die LED Blöcke von Reichelt, kann das sein, das die LEDs verkehrtrum eingesetzt sind? also Kathode und Anode getauscht? PC-Opa hatte ja sowas schonmal geschrieben von Pollin.

@Lötspitze: JP15 ist da die Beschriftung anders? Auf der Platine ist ja 1 und 2 beschriftet, die Jumper stehen laut Bild hochkannt, also nicht 1-2 geschlossen wie in der Beschreibung.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64

Dieser Beitrag wurde am 13.12.2016 um 12:57 Uhr von Alwin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
217
13.12.2016, 14:09 Uhr
Lötspitze



JP15 u.a.
Alle bisherigen Fotos sind mit den Prototypenplatinen gemacht wurden. Es kann sein, daß Jörg den noch mal gedreht hat. Bitte deshalb am aktuellen Bestückungsplan orientieren. Ich habe den jetzt leider nicht hier, sonst könnte ich selbst noch mal schnell draufschauen.

Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.

Dieser Beitrag wurde am 13.12.2016 um 14:10 Uhr von Lötspitze editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
218
13.12.2016, 14:10 Uhr
PC-Opa




Zitat:
Alwin schrieb

Aber noch eine Frage, die LED Blöcke von Reichelt, kann das sein, das die LEDs verkehrtrum eingesetzt sind? also Kathode und Anode getauscht? PC-Opa hatte ja sowas schonmal geschrieben von Pollin.

@Lötspitze: JP15 ist da die Beschriftung anders? Auf der Platine ist ja 1 und 2 beschriftet, die Jumper stehen laut Bild hochkannt, also nicht 1-2 geschlossen wie in der Beschreibung.



@Alwin:
LED-Blöcke: ja, meine waren A-K vertauscht
J15 sind richtig beschriftet, musst beide auch so stecken Richtung LED's! Sonst würden die entsrechenden LED nicht gehen.
Gruß Wolfgang
--
Gruß Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 13.12.2016 um 14:55 Uhr von PC-Opa editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
219
13.12.2016, 15:27 Uhr
millenniumpilot



Hallo,

jetzt platze ich mal wieder mit Logik hier rein.
Wenn bei den LED-Blöcken von Pollin UND Reichelt die LEDs verkehrt herum eingebaut sind, wird das eher ein Problem der Platine sein.

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
220
13.12.2016, 16:12 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

J15 wird aber in Matthias seiner Liste mit 1-2 geschlossen angegeben und 3-4. Die 1-2 Beschriftung an der Platine irretiert da, da die 1 und 2 nicht die Pins zum Brücken sind.

Alle LEDS nochmal raus und gedreht
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
221
13.12.2016, 17:44 Uhr
Lötspitze



Die Jumperstellungen sind ausschließlich aus dem Schaltplan entnommen. Bei der nächsten Serie müssen wir den Bestückungsaufdruck korrigieren. Das war mir auch nicht aufgefallen, weil ich mich anhand der +5V orientiert hatte.

Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
222
13.12.2016, 18:07 Uhr
Lötspitze



Oorschwerbleede
Ohne hier Werbung zu machen. Ich habe beim 2. Prototypen diese LED-Blocks verwendet:
https://www.conrad.de/de/led-baustein-gruen-rot-l-x-b-x-h-1334-x-11-x-432-mm-dialight-553-0121f-1126700.html
Wenn man ins Datenblatt schaut, liegt die Kathode rechts und die Anode links bei Blick auf die LED von vorn. Also alles korrekt zur aktuellen Platine. Bei Reichelt ist es genau anders herum. So eine Sch...
Jörg konnte es beim Bestücken nicht merken, weil sein Prototyp keine Block-LED hat und der Unterschied C/R ist somit übersehen wurden.

Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
223
13.12.2016, 18:33 Uhr
millenniumpilot



Hallo Matthias,

wenn man nun diese Stolperfalle kennt, sollte es kein Problem mehr sein. So wie ich weis, müssen bei den Reichelt- und Pollintypen eh noch die LEDs gehen andere Farben getauscht werden. Also ein Abwasch.

Gibt es bei den Farben Vorschläge? Bisher weis ich noch nicht, welche LED was anzeigen soll. Sprich was sollte Rot (Error, Halt), was grün oder gelb sein?

Dieser Beitrag wurde am 13.12.2016 um 18:35 Uhr von millenniumpilot editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
224
13.12.2016, 18:36 Uhr
PC-Opa




Zitat:
Alwin schrieb
Alle LEDS nochmal raus und gedreht



Willkommen im Klub
--
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
225
17.12.2016, 12:39 Uhr
millenniumpilot



Hallo Bastelfreunde,

der Z1013-128 kann ja auch mit 4MHz getaktet werden.
Standard hier und auch beim Original-Z1013 so sind die 2MHz.
Welche Applikationen/Hardwareanpassungen würden 4MHz erfordern?

Hintergrund meiner Frage - habe nur UB8xx da, würde dann aber ggf. auch UA-Typen besorgen.

Gibt es schon Empfehlungen für die Farbzuordnungen der LED-Blöcke?

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
226
17.12.2016, 13:02 Uhr
Lötspitze



Hallo Dirk, danke für die Anregung
Da ich gerade am Z1013 saß, habe ich den Jumper gleich mal auf 4MHz genommen und siehe da, der Rechner sprintet los wie verrückt (ohne Hardwareänderungen). Voraussetzung ist natürlich, daß Heiko´s BWS dranhängt; mit dem internen geht es nicht. PS/2-Tastatatur, VIS3, RFL und GIDE alles kein Problem. Was nicht funktioniert ist USB. Hier müßte softwareseitig im DVU2 was umgestellt werden. Das Gleiche dürfte für den Tape-Port gelten - hier wäre es eine Monitoranpassung.

VG Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.

Dieser Beitrag wurde am 17.12.2016 um 13:22 Uhr von Lötspitze editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
227
17.12.2016, 13:12 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

BWS sollte unabhängik vom CPU Takt laufen.

Original witd der CPU Takt aus dem Pixeltakt geteilt.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Aktuelle Projektdokumentationen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
228
17.12.2016, 13:19 Uhr
Andreas



Ich hatte damals meinen Original Z1013.16 optional auch mit 4 MHz am laufen. Das damals einzig kritische waren die 16k-dyn RAM. Deshalb mußte die RAS/CAS-Erzeugung geändert werden. Das gibt es hier ja aber gar nicht mehr. Alles andere lief problemlos, selbst PIO und CPU in der 2,5MHz Version liefen.Natürlich zeitabhängige Software mußte angepaßt werden.Das war aber durch das rücklesen mit der Petersplatine einfach.Das Kassetteninterface lief problemlos, aber eben mit doppelter Geschwindigkeit. Das die USB-Software angepaßt werden muß ist zu erwarten. Ich hatte die Speicher-RAMs als 2 Platinen mit 256KBit RAM-Floppy nach Präcitronic realisiert.Dabei eine Karte auch noch den 64KBit Arbeitsspeicher auf einer Karte bestückt. Lief alles problemlos, sogar komplett mit Bastel-IC bestückt. Nur ein grober Abgleich der Zeitkonstanten war nötig.

Andreas
--
Viele Grüße
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
229
17.12.2016, 13:24 Uhr
Lötspitze




Zitat:
PIC18F2550 schrieb
BWS sollte unabhängik vom CPU Takt laufen.


Ja, hast Recht.
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.

Dieser Beitrag wurde am 17.12.2016 um 13:24 Uhr von Lötspitze editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
230
17.12.2016, 19:41 Uhr
u.nickel



Hallo an Alle,

wenn die Platine so liegt, das der Stromversorgungsstecker und Busstecker links sind, ist dann die Reihenfolge der Spannungsanschlüsse von "oben nach unten": 5P-5N-GND-12P ?

Grüße Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
231
17.12.2016, 19:50 Uhr
Lötspitze



Hallo Uwe,

ja, in [034] auf Jörg´s Platine ist das auch so zu sehen.

VG Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
232
18.12.2016, 00:36 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

die Spannungen stehen doch auch der Rückseite
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
233
18.12.2016, 11:00 Uhr
u.nickel



@Lötspitze
Danke, hab ich doch das Bild beim Durchblättern scheinbar vollkommen übersehen. Mir war auch so, als hätte ich irgendwo schon ne Beschriftung gesehen!

@Alwin
da meine LP wegen der mechanischen Aufbauarbeiten gerade "fest eingebaut" ist, hab ich das nicht entdeckt.

Schönen 4.Advent!
Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
234
18.12.2016, 18:03 Uhr
Jörg



Hallo an alle !
Habe momentan wieder ein funktionierenden Rechner !
Habe alles mir nochmal hier im Forum in Ruhr durch gelesen und
einige Änderungen im Schaltplan vorgenommen .
Bitte Orientiert euch an den Schaltplan mit den Jumpern , warum das so gemacht ist ??? weiß ich auch nicht .......so was bemerkt man erst wenn es zu spät ist .
Habe die nötigen Hinweise auf der letzten Schaltplanseite vermerkt .
Die Änderungen und Hinweise bekommt ihr dann noch !!!!!!!!!!
Würde mich auch freuen wenn einige ihren neuen Z1013-128 hier ablichten würden !!!!
Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
235
18.12.2016, 18:27 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Mal schnell ein Foto aus meiner Testecke


--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
236
18.12.2016, 19:51 Uhr
u.nickel



Hallo Alwin,
sieht gut aus! Wenn ich es richtig erkennen kann, dann hängt dein Monitor aber nicht an der Grundplatine? Ist dann eine (die große) Steckkarte eine separarte Bildschirmsteuerung? Wird dann der Monitor per BAS oder VGA angesteuert?
Ich frage deshalb, weil ich bisher noch keine vernünftige Anzeigevariante habe.

Grüße Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
237
18.12.2016, 20:05 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Ist ne BWS Karte, gab's damals hier im Forum mal, karsten hat auch noch welche . Hat nen VGA Ausgang.
Ansonsten nen LS-8 LCD von Pollin, das mach nen super Bild per BAS
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64

Dieser Beitrag wurde am 18.12.2016 um 21:03 Uhr von Alwin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
238
18.12.2016, 21:07 Uhr
Rolly2



Die Color-BWS Karte ist die von Heiko, das ist ein super-Ding. Sie ist nicht mehr wegzudenken aus den Robotron-Rechnern. Ich habe davon 5 Stück im Einsatz. Sie kann S/W und Farbe, je nach Einsatz. Wenn Du mehr INFOS haben möchtest, wende dich an Heiko.P oder an mich. Ich kann aber nur vermitteln.

VG, Andreas

Dieser Beitrag wurde am 18.12.2016 um 21:10 Uhr von Rolly2 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
239
19.12.2016, 00:32 Uhr
Creep



Hallo,

ich denke, an der BWS Karte werden bestimmt noch mehr Leute, die ihren ersten Z1013 aufbauen, Interesse haben. Ich auf jeden Fall. Diese Woche beginne ich mit meinem Aufbau.

Was braucht man noch an sinnvollen Erweiterungen? Vielleicht kann man da ja dann auch wieder etwas bündeln?

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
240
19.12.2016, 10:14 Uhr
madu55



Hallo
An dieser BWS Karte hätte ich auch Interesse.

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
241
19.12.2016, 11:47 Uhr
u.nickel



Hallo,
Ja ich habe auch Interesse.

Wenn es sowas schon gibt, dann brauch man es ja nicht nochmal erfinden. Hatte mir schon Gedanken gemacht, wie man das am einfachsten mit nem Propeller-Chip hinbekommt. Aber meine Lust wieder in Assembler am Propeller zu proggen hält sich momentan stark in Grenzen.
Läuft diese Karte auch am KC 87?

VG Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
242
19.12.2016, 12:13 Uhr
millenniumpilot



und ich weis sogar, das es jemanden mit mehr als ausreichend Leiterplatten und CPLDs für alle Neu-Interessenten gibt.
Eventuell meldet er sich und nutzt diese Chance.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
243
19.12.2016, 12:37 Uhr
PC-Opa



wenn CPLD, RAM und Quarz dabei sind würde ich auch mal Interesse anmelden.
Gruß Wolfgang
--
Gruß Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 19.12.2016 um 13:31 Uhr von PC-Opa editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
244
19.12.2016, 13:15 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Wo gibt es ein paar Infos was die BWS Karte alles kann?
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Aktuelle Projektdokumentationen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
245
19.12.2016, 13:26 Uhr
Rolly2



Kurze Beschreibung von Heiko:



Z1013:





VG, Andreas

Dieser Beitrag wurde am 19.12.2016 um 14:31 Uhr von Rolly2 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
246
19.12.2016, 13:52 Uhr
Lötspitze



Inzwischen ist auch 32x32 möglich; also das Z1013-Originalformat.

Matthis
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
247
22.12.2016, 18:51 Uhr
Lötspitze



Hallo,

da es mit den 4MHz bis auf USB sehr gut lief, habe ich eine kleine Umschaltplatine für den Z1013-128 gebaut. Die steckt bzgl. Stromversorgung gleich am Tastatursteckverbinder, weil ich den normalerweise nicht benötige (auf das vorhandene Lochfeld wollte ich den IC nicht setzen).
Von der Hauptplatine sind Signale des JP19 und JP7 abgegriffen und werden mit einem 74LS32 verknüpft (JP6 1-2 gebrückt):


Umgeschalten wird im CP/M mit kleinsten COM-Programmen. Wenn man USB nicht benötigt, kann auf 4MHz gewechselt werden - ansonsten für USB nur kurz auf 2 MHz zurückschalten und danach kann´s wieder flott mit vier weitergehen. Wer die Programme möchte, bitte per Mail melden.
Vielleicht eine kleine Bastelanregung...

Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.

Dieser Beitrag wurde am 22.12.2016 um 19:01 Uhr von Lötspitze editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
248
22.12.2016, 19:26 Uhr
Ralph



USB müsste doch auch mit 4Mhz problemlos machbar sein Matthias. Ich kann mir das auch gerne nochmal ansehen und ggf, anpassen.
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
249
22.12.2016, 19:47 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Habe an meinem K1520-Z1013 auch nen USB Stick dran, das läuft auch mit 4Mhz problemlos. Am Z1013-128 teste ich das ganze dann mal.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
250
22.12.2016, 22:02 Uhr
Lötspitze



Habe das noch einmal getestet. USB funktioniert bei mir nur im Monitorbetrieb mit 4MHz nicht. Hier kommt eine Fehleranzeige "Timeout ...". Unter CP/M funktioniert USB mit 4MHz.
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
251
22.12.2016, 22:46 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

von 20 Versuchen ging es 15x beim DVU, bei CPM immer mit 4MHz. Kommt sicher auch auf die Hardware an.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
252
23.12.2016, 10:35 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

habe heute am Z1013-128 getestet im 2.02 und Brosig Monitor. Das DVU startete immer bei 4MHz. bei 1MHz kam der TimeOut Error. Bei 4MHz dauerte es 3 Sekunden länger, bis das "Stick lesen" erschien.

Edit: kann es sein, das die Jumperbeschriftung für den Takt verkehrt ist? Es ist ja 4-2-1 beschriftet auf der Leiterplatte. habe mal einen Speicherbereich gespeichert über die Tonbandbuchse und bei angeblichen 4MHz dauert das Speichern viel länger.
Laut Schaltplan geht am Jumper 7 bei 4MHz die Leitung an D3 Pin8, bei 2MHz an Pin9 und bei 1MHz an Pin12. Dies ist laut Beschriftung auf der Leiterplatte richtig.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64

Dieser Beitrag wurde am 23.12.2016 um 10:58 Uhr von Alwin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
253
23.12.2016, 11:50 Uhr
Lötspitze



Ja, die MHz-Angabe ist vertauscht. Jörg weiß schon Bescheid und korrigiert das im Schaltplan und auf der Platine.
Das war 1:1 vom Original-Schaltplan übernommen, wo die Zuordnung auch schon nicht stimmt.

Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
254
23.12.2016, 11:57 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Gut dann geht das DVU am Z1013-128 bei 4MHz auch nicht. Am anderen mit Peters Platine geht's meist.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
255
23.12.2016, 12:29 Uhr
Ralph



Welche DVU Version benutzt ihr da? Wo läuft es und welche Fehlermeldung kommt da genau?
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 23.12.2016 um 12:31 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
256
23.12.2016, 12:39 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

DVU V10 es kommt TimeOut Error. Also das DVU was mit J A000 gestartet wird und dann mit @U aufgerufen wird
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
257
23.12.2016, 12:52 Uhr
millenniumpilot



was bitte ist den ein DVU? Warum muss ich mich hier eigentlich permanent als Nichtwissend outen? ;-)

Meine Platine ist bisher nur mit den Sockeln und den Abblock-Cs bestückt. Rentner müsste man sein ;-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
258
23.12.2016, 12:52 Uhr
Ralph



DVU V10 ? Was ist das?

Meine letzte Version ist Version 2.1 vom 21.04.2013 und wird mit
J A009 und später dann mit @U gestartet.
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 23.12.2016 um 12:55 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
259
23.12.2016, 12:56 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

@Ralph: dieses hier

https://www.dropbox.com/s/on09g9b029xd5gy/Z1013-DVU2_V10_A000-B2A4_DC.BIN?dl=0
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
260
23.12.2016, 13:11 Uhr
felge1966
Default Group and Edit


Ich mache auch immer noch den Fehler und drücke mich auf Arbeit rum.
Daher komme ich auch nicht mit dem Z1013 weiter.

Gruß Jörg
--
http://felgentreu.spdns.org/bilder/jacob120.gif
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
261
23.12.2016, 13:46 Uhr
Creep



Meiner wird heute mit den letzten 2 Chips (DL295) bestückt und an den Strom gelassen. Nebenbei bin ich auch schon am LC80ex. Über die Feiertage soll alles fertig werden. Endlich Projekte anschließen!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
262
23.12.2016, 18:41 Uhr
Creep



Hier ist meiner:



Es gehen nur die Hälfte der Tasten. Muß mal sehen, ob das an der Tastatur liegt oder was sonst nicht stimmt.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
263
23.12.2016, 18:47 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

die Jumper am ATTINY stehen nicht richtig. Die die direkt überm ATTINY müssen zur anderen Seite.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64

Dieser Beitrag wurde am 23.12.2016 um 18:56 Uhr von Alwin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
264
23.12.2016, 19:07 Uhr
Creep



Danke! Probier ich gleich nach dem Geschenkeverpacken!
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
265
23.12.2016, 21:04 Uhr
Creep



Super, jetzt funktioniert alles. Um SCP zu starten, braucht man die BWS? Ich muß jetzt mal dringend herausfinden, was ich mit dem Gerät in den nächsten Tagen anstellen kann. Programme auf Kassette bringen, ... Ist der 64 Zeichen/Zeile Modus ohne Erweiterungen aktivierbar?
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
266
23.12.2016, 21:24 Uhr
Lötspitze




Zitat:
Creep schrieb
Um SCP zu starten, braucht man die BWS?


Jein, das würde zum Test auch mit dem internen BWS starten - allerdings ist dann aufgrund der Bildschirmaufteilung alles verschoben. Aber Du brauchst auf jeden Fall mindestens eine Ramfloppy auf 98h für SCP.

64 Zeichen funktionieren ohne Heiko´s BWS nicht.

Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
267
23.12.2016, 23:04 Uhr
Creep



Nächste Frage: Wie bekomme ich die vielen verfügbaren Programme am einfachsten in den Rechner? Soundfiles der Kassetten hab ich noch nicht gefunden. Z80 Files in einen EPROM brennen und dann speichern? Sorry für meine Anfängerfragen. Alle anderen haben wahrscheinlich schon ein Bussystem mit sämtlichen Erweiterungen. Ich stehe da wie ein Schüler 1985, der seinen ersten Computer in den Händen hält. Tolles Gefühl!

Ich hab jetzt einen Z1013 und würde gern zumindest einen Assembler und evtl. ein BASIC nutzen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
268
23.12.2016, 23:19 Uhr
Lötspitze



Vielleicht versuchst Du´s erst einmal damit (ganz unten auf der Seite):
http://hc-ddr.hucki.net/wiki/doku.php/z1013:kassettenformate#ausgeben_vom_pc
Edit: Am besten, Du beginnst erst einmal mit dem Laden ohne Header und dem Monitorbefehl L xxxx xxxx (wie es in den Z1013-Handbüchern beschrieben ist). Mit einem HEX-Editor kannst Du in den Z80-Dateien nachschauen, was die Anfangs- und Endadressen der Programme sind, die Du nach L angeben mußt. Die Adresse zum Starten der Programme findest Du da auch. Das alles sind die ersten 6 Bytes (Anfang, Ende, Start).
Parallel kannst Du Dich ja in die Voraussetzungen zur Verwendung des Programms "Headersave" einlesen. Damit wird das dann komfortabler.

Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.

Dieser Beitrag wurde am 23.12.2016 um 23:37 Uhr von Lötspitze editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
269
23.12.2016, 23:23 Uhr
Creep



Danke, genau, was ich suche. Auf der Seite war ich zwar grad schon unterwegs aber anscheinend noch nicht an der richtigen Stelle. Probier ich morgen, wenn die Familie unterm Weihnachtsbaum flötet.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
270
24.12.2016, 13:16 Uhr
PC-Opa



Hallo Rene,
wenn du von Volkers Homepage das Programm "zsave" verwendest, kannst du über die PC-Soundkarte Z1013-Programme auf den Z1013-128 laden. Das Programm zeigt die die Anfangs-, End- und Startadresse an. Den 1. Vorblock weglassen, dann <Enter> dann lädt das Programm. So habe ich angefangen, viele Z1013-Programme (auch von Volkers Homepage) zu testen.
Viel Spass!
Gruß Wolfgang
--
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
271
24.12.2016, 14:54 Uhr
Creep



Hallo Wolfgang,

das hab ich gerade probiert, bis mir eingefallen ist, daß das ohne -5V am OPV sicher auch nicht funktionieren wird. Dann werde ich mal noch eine zweite Spannung anschließen. Mal sehen, ob ich das noch vor der Bescherung schaffe...

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
272
24.12.2016, 15:05 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Theoretisch funktioniert das auch ohne -5V, ist ja mit Jumpern einstellbar.
Getestet habe ich es auch noch nicht, da mein Netzteil -5V liefert.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
273
25.12.2016, 15:36 Uhr
Creep



Hallo,

also, die ersten Programme laufen auf dem Z1013! Ohne -5V lief bei mir gar nichts, auch nicht mit Umjumpern. Speichern und Laden auf Kassette hab ich leider auch nicht geschafft. Liegt vielleicht auch an dem ollen ELTA Recorder. Aber das ist der einzige, der noch eine DIN-Buchse hat. Vom PC konnte ich dann aber ein paar Programme laden. Mit -5V Betrieb, einem Kanal an die DIN-Buchse und den anderen an eine Hörkapsel, um den Headerblock zu hören.

Kann es sein, daß man von der am z1013save angezeigten Endadresse noch ein Byte abziehen muß? Sonst hat sich bei mir die Laderoutine nie beendet.

Was wären die komfortableren Lösungen? Gibt es auch schon Erweiterungen, um .Z80 Files vom USB-Stick zu laden oder ähnliches? Sonst kann man sich bestimmt auch mit einem AVR eine Laderoutene basteln...

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
274
25.12.2016, 15:42 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

USB-Modul ist auf alle Fälle zur Erweiterung viel wert.
Das bei ZSAVE nicht alle Progs bis zum Ende geladen werden, habe ich auch. Ist aber nicht bei allen so.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
275
25.12.2016, 18:37 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi


Zitat:
Kann es sein, daß man von der am z1013save angezeigten Endadresse noch ein Byte abziehen muß? Sonst hat sich bei mir die Laderoutine nie beendet.



Das liegt wahrscheinlich am "finalen Knackser".
Da fehlt anscheinend noch eine Signalflanke. Beim echten Band drehe ich da die Spule ein paar Zentimeter zurück und starte neu. Dabei wird die fehlende Flanke erzeugt und alles ist gut.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
276
25.12.2016, 18:52 Uhr
madu55



Hallo
Also bei mir kann ich trotz -5 Volt nicht von Kassette laden.
Da ich noch einen originalen Z1013 habe und da alles funktioniert,
wo kann ich suchen um den Fehler am Z1013-128 zu finden ?
Über einen Tipp wäre ich sehr dankbar.

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
277
25.12.2016, 19:09 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin


Zitat:
madu55 schrieb
Hallo
Also bei mir kann ich trotz -5 Volt nicht von Kassette laden.
Da ich noch einen originalen Z1013 habe und da alles funktioniert,
wo kann ich suchen um den Fehler am Z1013-128 zu finden ?
Über einen Tipp wäre ich sehr dankbar.

MFG Gottfried



Jumper stehen richtig? Also JP16 offen und JP20 auf 1-2. JP10 gesetzt?
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
278
26.12.2016, 09:42 Uhr
madu55



Hallo Alwin
Ja die Jumper stehen richtig und sind alle gesetzt.
Es ist doch anzunehmen das die Diodenbuchse so wie
bei dem originalen Z1013 ist ?

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
279
26.12.2016, 09:58 Uhr
Lötspitze




Zitat:
madu55 schrieb
Ja die Jumper stehen richtig und sind alle gesetzt.


Aber Jumper 16 ist offen, oder?
Funktioniert das Abspeichern auf Kassette?
Ja, der Tape-Anschluß ist identisch wie beim originalen Z1013.

VG Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.

Dieser Beitrag wurde am 26.12.2016 um 09:59 Uhr von Lötspitze editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
280
26.12.2016, 10:28 Uhr
Ralph




Zitat:
madu55 schrieb
Hallo
Also bei mir kann ich trotz -5 Volt nicht von Kassette laden.
Da ich noch einen originalen Z1013 habe und da alles funktioniert,
wo kann ich suchen um den Fehler am Z1013-128 zu finden ?
Über einen Tipp wäre ich sehr dankbar.

MFG Gottfried



Nimm doch mal einen Oszi und schau Dir die Pegel von vorn bis hinten in Ruhe an, dann wirst Du die Fehlerursache leicht finden Viel Erfolg!

@Lötspitze: Was ist eigentlich aus dem HeaderUSB geworden? Wird das eingesetzt und sollte ich das auch an die 4Mhz anpassen?

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 26.12.2016 um 10:32 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
281
26.12.2016, 10:32 Uhr
madu55



Hallo Matthias
Ja der Jumper 16 ist offen.
Das Abspeichern habe ich noch nicht probiert,
werde ich gleich mahl versuchen

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
282
26.12.2016, 11:09 Uhr
Lötspitze




Zitat:
Ralph schrieb
@Lötspitze: Was ist eigentlich aus dem HeaderUSB geworden? Wird das eingesetzt und sollte ich das auch an die 4Mhz anpassen?



Da ich die letzten Monate wegen der VIS3 und den Pascalprogrammen hauptsächlich im SCP gearbeitet habe und der Sprungverteiler im Eprom fix auf die Adressen des DVU2 verweist, verwende ich das HUSB nicht.
Vielleicht hat das aber jemand anders im Einsatz und es würde bestimmt Sinn machen, das dort auch anzupassen.

Bzgl. der 4MHz mal an alle die Info, daß der D200_V3 mit einem HEX-Editor auf der Adresse AF36h (2F36h) von 04h auf 06h geändert werden muß. Dann läuft das DVU2 auch unter der höheren Taktfrequenz. Das wäre dann "D200_V3neu", damit wir später nicht durcheinanderkommen.

VG Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.

Dieser Beitrag wurde am 26.12.2016 um 11:10 Uhr von Lötspitze editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
283
26.12.2016, 11:18 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

HeaderUSB habe ich auch noch nie verwendet. Die alte DVU2 Version mit den integrierten SARUF und LORUF Routinen funktioniert super und auch vom angepassten KC-Basic lässt sich so leicht aufs DVU zugreifen und Progs schnell laden.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
284
26.12.2016, 11:33 Uhr
madu55




Zitat:
Lötspitze schrieb

Zitat:
madu55 schrieb
Ja die Jumper stehen richtig und sind alle gesetzt.


Aber Jumper 16 ist offen, oder?
Funktioniert das Abspeichern auf Kassette?
Ja, der Tape-Anschluß ist identisch wie beim originalen Z1013.

VG Matthias



Ja das Abspeichern funktioniert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
285
26.12.2016, 11:45 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

dann muss noch irgendwo nen Fehler um den B761 sein. Abspeichern kommt ja von der PIO direkt. Vielleicht falscher Widerstandswert? defekter B761?

mach doch mal nen Foto von der Platine, manchmal sieht man schon optisch was
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64

Dieser Beitrag wurde am 26.12.2016 um 11:47 Uhr von Alwin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
286
26.12.2016, 13:40 Uhr
madu55




Zitat:
Alwin schrieb
dann muss noch irgendwo nen Fehler um den B761 sein. Abspeichern kommt ja von der PIO direkt. Vielleicht falscher Widerstandswert? defekter B761?

mach doch mal nen Foto von der Platine, manchmal sieht man schon optisch was



Den B761 habe ich gewechselt,keine änderung.
Welcher Widerstand ist das, ohne Schaltplan ist das schwer.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
287
26.12.2016, 13:49 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Sind mehrere in der Schaltung. Haste nicht die Unterlagen von Jörg bekommen? Hab nix hier, sonst hätte ich dir den Schaltplan geschickt.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
288
26.12.2016, 14:32 Uhr
madu55




Zitat:
Alwin schrieb
Sind mehrere in der Schaltung. Haste nicht die Unterlagen von Jörg bekommen? Hab nix hier, sonst hätte ich dir den Schaltplan geschickt.



Habs gefunden und alle Werte verglichen ,kann keinen falschen
Widerstand finden. Vieleicht ist es der falsche 761
Hatte mir 4 schicken lassen ,kamen im Brief und alle Pins waren
verbogen habe sie kaum aus dem Brief raus bekommen.
Vieleicht sind sie auf dem Postweg kaputt gegangen, aber alle vier ?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
289
26.12.2016, 17:31 Uhr
Creep



Ha, ich hab mir 2 schicken lassen, und die waren auch mit den Pins fast an den Schaumstoff getackert.
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
290
26.12.2016, 17:47 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Naja solang die Beine nicht abbrechen, sollten die noch gehen.
Mach mal nen Foto von der Platine um den B761 großzügig.
Ansonsten hilft nur messen.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
291
26.12.2016, 18:05 Uhr
madu55



Hallo Alwin
Ich habe jetzt eine Stunde probiert ein Foto in die gewünschte
Dateigröße zu bekommen, aber ohne erfolg. Statt kleiner werden
die immer größer.
Muss ich halt weiter probieren und messen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
292
26.12.2016, 18:31 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

@Gottfried:

Sieht erstmal alles normal aus, wenn alle Widerstandswerte und auch die Kondensatoren um den B761 stimmen, sollte es gehen.
Ansonsten erstmal mit dem Durchgangsprüfer von der Buchse bis zur PIO durchgucken. Am besten wäre ja ein Oszi
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
293
26.12.2016, 22:39 Uhr
Lötspitze



@Gottfried:

Prüfe bitte mal, ob die -5V auch wirklich am B761 ankommen.
Hast Du die SUB-D Buchse für die Tastatur schon drin. Wenn ja, bitte mal checken, ob Pin A9 ggf. einen Kurzschluß zu einem anderen Anschluß hat.

VG Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
294
27.12.2016, 09:39 Uhr
madu55



Hallo Matthias
Am B761 kommen nur -3,6 Volt an. Ist das wohl der Fehler ?
Die Buchse ist drinn und ich habe auch schon meine Sebstbau Tastatur
drann gehabt, hat alles funktioniert, zumindest kann ich an Pin 9 nichts
erkennen sieht alles gut aus.

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
295
27.12.2016, 11:31 Uhr
Lötspitze



Dann würde ich sagen, noch einmal prüfen, ob an der Eingangsbuchse die -5V überhaupt anliegen. Wenn nicht, dann die Zuführung abtrennen und den Trafoausgang direkt messen. Danach sehen wir weiter.

VG Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
296
27.12.2016, 12:06 Uhr
madu55



Habe ich gemacht sind -4,9 Volt mit und ohne Last.
Habe zwei Netzteile an beiden das selbe.

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
297
27.12.2016, 12:16 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Da ist irgendo nen Ei drin. Messe mal am Netzteil, wenn es angesteckt ist. Ist da schon weniger? Wenn nicht, Jumper20 ziehen und da am ankommenden Pin1 messen.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
298
27.12.2016, 13:04 Uhr
madu55



Nein , mit und ohne Z1013 sind es 4,9 Volt
Ich muss jetzt mal doof fragen ,Pin 1 ist +
und Pin 4 ist -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
299
27.12.2016, 13:07 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Jo genau, Pin4 ist -5V und Pin1 +5V
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64

Dieser Beitrag wurde am 27.12.2016 um 13:08 Uhr von Alwin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
300
27.12.2016, 13:07 Uhr
Lötspitze



Alwin meinte bestimmt Pin1 des Jumpers 20, wenn der gezogen ist, oder?
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.

Dieser Beitrag wurde am 27.12.2016 um 13:09 Uhr von Lötspitze editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
301
27.12.2016, 13:11 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin


Zitat:
Lötspitze schrieb
Alwin meinte bestimmt Pin1 des Jumpers 20, wenn der gezogen ist, oder?



Genau
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
302
27.12.2016, 13:53 Uhr
madu55




Zitat:
Alwin schrieb
Jo genau, Pin4 ist -5V und Pin1 +5V



Dann habe ich an Pin 6 un Pin 3 gemessen.
An Pin1 und Pin4 zeigt mein Messgerät -10 Volt an
damit wäre ja auf jedenfall was falsch und der
B761 könnte ja dann hin sein.
Es tut mir leid wenn ich hier verwirrung stifte, aber
ich hätte ebend gleich mal ins Datenblatt sehen müssen.
Bin halt nur ein Bastler
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
303
27.12.2016, 13:55 Uhr
madu55




Zitat:
Alwin schrieb

Zitat:
Lötspitze schrieb
Alwin meinte bestimmt Pin1 des Jumpers 20, wenn der gezogen ist, oder?



Genau



Wenn der Jumper 20 gezogen ist liegen an Pin 1 4,9 Volt an
genau wie direkt am Netzteil
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
304
27.12.2016, 13:58 Uhr
millenniumpilot



zwischen Pin1 und Pin4 gemessen sind die -10V richtig.
Vorausgesetzt die +Strippe des Messgerätes war an Pin 4 und die -Strippe an Pin 1.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
305
27.12.2016, 13:59 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Du darfst nicht zw. Pin1 und Pin4 am B761 messen. Das ergibt dann -10V.
GND gegen pin1 ist +5V und GND gegen pin4 ist -5V. Aber die -5V scheinen ja da zu sein.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
306
27.12.2016, 14:03 Uhr
Lötspitze



Gottfried, ziehe mal bitte den Jumper 20 und den B761 raus und miß an der Fassung des B761 den Pin4 gegen Masse.

Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
307
27.12.2016, 14:07 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Noch zu beachten, daß es am B761 keine direkte Masse gibt. Also Masse beim Messen woanders holen.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
308
27.12.2016, 14:07 Uhr
madu55




Zitat:
Alwin schrieb
Du darfst nicht zw. Pin1 und Pin4 am B761 messen. Das ergibt dann -10V.
GND gegen pin1 ist +5V und GND gegen pin4 ist -5V. Aber die -5V scheinen ja da zu sein.



Dann ist die Spannung ja richtig, nur warum kann ich dann trotzdem
nicht einlesen. Wenn ich nicht an meinem org.Z1013 einlesen könnte,
hätte etwas mit dem Diodenkabel falsch sein können.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
309
27.12.2016, 14:14 Uhr
madu55




Zitat:
Lötspitze schrieb
Gottfried, ziehe mal bitte den Jumper 20 und den B761 raus und miß an der Fassung des B761 den Pin4 gegen Masse.

Matthias



An Pin 4 liegen 5,039 Volt an
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
310
27.12.2016, 14:14 Uhr
Lötspitze



Gottfried, Du hattest in [294] am Pin4 des B761 bei gesteckten Jumper 20 (auf 1-2) -3,6V gemessen. War das eine "Falschmeldung" ;-)
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
311
27.12.2016, 14:17 Uhr
Lötspitze



Oh, hat sich gerade überschnitten, [310] bezog sich auf [308].

Zu [309]: miß bitte auch gleich noch einmal Pin2 des Jumpers20 gegen Masse. Dort müßten dann die +5V auch anliegen. Das würde bedeuten, Du hast auf der Leitung vom Jumper zum B761 irgendwo eine minimale Verbindung zu +5V.

Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.

Dieser Beitrag wurde am 27.12.2016 um 14:19 Uhr von Lötspitze editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
312
27.12.2016, 14:28 Uhr
madu55




Zitat:
Lötspitze schrieb
Gottfried, Du hattest in [294] am Pin4 des B761 bei gesteckten Jumper 20 (auf 1-2) -3,6V gemessen. War das eine "Falschmeldung" ;-)



Ja da habe ich falsch gemessen Pin 3 und Pin 6
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
313
27.12.2016, 14:34 Uhr
madu55




Zitat:
Lötspitze schrieb
Oh, hat sich gerade überschnitten, [310] bezog sich auf [308].

Zu [309]: miß bitte auch gleich noch einmal Pin2 des Jumpers20 gegen Masse. Dort müßten dann die +5V auch anliegen. Das würde bedeuten, Du hast auf der Leitung vom Jumper zum B761 irgendwo eine minimale Verbindung zu +5V.

Matthias



An Pin 2 des Jumpers 20 habe ich 3,9 Volt gemessen bei gestecktem B761
Ohne B761 0,0 Volt
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
314
27.12.2016, 14:38 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Ja ist jetzt bissel durcheinander. Beim Messen die schwarze(Masse) Strippe des Messgerätes immer an GND. Dann zeigt er auch -5V an.
Zw. Pin 3 und 6 des B761 kommen die -3,6v auch hin. Miss nochmal GND gegen Pin5 (sollte ca. 0,25V) und Pin2 (sollte ca. 0V sein).

Kannst ja einfach mal alle Pins des B761 gegen GND messen und vergleichen. 1=+5V, 2=ca. 0V, 3=ca. 0V, 4=-5V, 5=ca. 0,25V, 6=ca. -3,6V
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64

Dieser Beitrag wurde am 27.12.2016 um 14:42 Uhr von Alwin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
315
27.12.2016, 14:51 Uhr
madu55




Zitat:
Alwin schrieb
Ja ist jetzt bissel durcheinander. Beim Messen die schwarze(Masse) Strippe des Messgerätes immer an GND. Dann zeigt er auch -5V an.
Zw. Pin 3 und 6 des B761 kommen die -3,6v auch hin. Miss nochmal GND gegen Pin5 (sollte ca. 0,25V) und Pin2 (sollte ca. 0V sein).

Kannst ja einfach mal alle Pins des B761 gegen GND messen und vergleichen. 1=+5V, 2=ca. 0V, 3=ca. 0V, 4=-5V, 5=ca. 0,25V, 6=ca. -3,6V



Alles so wie Du schreibst. Somit ist das wohl nicht der Fehler
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
316
27.12.2016, 15:06 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

2MHz war ja auch eingestellt, hab ich auf deinen Bildern gesehen. Pin33 der PIO geht an R24(2,2k) und weiter an Pin5?
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
317
27.12.2016, 15:28 Uhr
Micha

Avatar von Micha

ich hab jetzt nichts konkretes beizutragen zum Thema Z1013-128, trotzdem lese ich den Thread mit sehr großem Interesse mit.

Frage an die Admins/Moderatoren: könntet ihr den Thread von "Flohmarkt" nach "Technische Diskussionen" verschieben? Da würde der viel besser hinpassen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
318
27.12.2016, 16:08 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Gottfried:

miss bitte nochmal beim Einlesen eines Progs am B761 Pin3 und Pin5 gegen Masse.
Die Spannung sollte bei beiden zw. 0,1 und 0,25V immer schwanken, also hoch und runter gehen.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
319
27.12.2016, 17:13 Uhr
madu55




Zitat:
Alwin schrieb
2MHz war ja auch eingestellt, hab ich auf deinen Bildern gesehen. Pin33 der PIO geht an R24(2,2k) und weiter an Pin5?



Ja !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
320
27.12.2016, 17:16 Uhr
madu55




Zitat:
Alwin schrieb
Gottfried:

miss bitte nochmal beim Einlesen eines Progs am B761 Pin3 und Pin5 gegen Masse.
Die Spannung sollte bei beiden zw. 0,1 und 0,25V immer schwanken, also hoch und runter gehen.



Da rührt sich leider garnichts
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
321
27.12.2016, 17:32 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Der Kondensator C6.1 ist ein 1uF? Richtig rum sind sie ja. Dann kommt entweder nix vom Recorder rein oder die PIO bekommt nix.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
322
27.12.2016, 17:38 Uhr
Lötspitze



Am besten während des Einladens vom Rekorder noch einmal die Spannung am Pluspol des C6.1 messen. Läßt sich da eine Schwankung erkennen?
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
323
27.12.2016, 17:40 Uhr
madu55



Hallo Alwin
Den C6.1 habe ich schon gewechselt und auf die richtige Polung geachtet.
Den Recorder habe ich ebend noch mal an meinen org. Z1013 getestet.
Funktioniert ohne Probleme. Ich hatte ja schon mal gefragt ob die Tonbandbuchse
von beiden Z1013 identisch ist, wenn ja kann ich das auch ausschließen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
324
27.12.2016, 18:09 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

erledigt.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Aktuelle Projektdokumentationen

Dieser Beitrag wurde am 27.12.2016 um 18:11 Uhr von PIC18F2550 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
325
27.12.2016, 18:25 Uhr
madu55




Zitat:
Lötspitze schrieb
Am besten während des Einladens vom Rekorder noch einmal die Spannung am Pluspol des C6.1 messen. Läßt sich da eine Schwankung erkennen?



Am Pluspol des C6.1 kann ich wärend des Einladens keine Spannung messen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
326
27.12.2016, 18:35 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Viel misst man da auch nicht, bei mir waren es 0,01-0,02V. Aber man sieht es trotzdem beim Einlesen.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
327
27.12.2016, 19:02 Uhr
Lötspitze



Gottfried, klingele mal bitte die Tape-Buchse Pin3 und Pin5 (von "außen") zum Kondensator C6.1 (+) durch.
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.

Dieser Beitrag wurde am 27.12.2016 um 19:04 Uhr von Lötspitze editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
328
27.12.2016, 19:28 Uhr
u.nickel



Hallo madu55,
hast Du keine NF-Signalverfolgungsmöglichkeit? Zur Not tuts doch der Eingang von ner kleinen Aktivbox. der 761 ist doch weiter nix als ein kleiner 40dB-Verstärker.
Und dann gehste mit Eingangssignal aus Kassette halt den Signalweg durch.
Am Ausgang des OPV muß ja dann ein voll lautes Signal rauskommen, falls da überhaupt noch was da ist. Aber so findest du den Fehler nach meiner Erfahrung (von vor vielen Jahren schon) mit solchen Schaltungen am schnellsten und gezieltesten.

Gruß Uwe

Dieser Beitrag wurde am 27.12.2016 um 19:29 Uhr von u.nickel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
329
27.12.2016, 19:50 Uhr
madu55



Vielen Dank an alle.
Werde morgen weiter machen

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
330
28.12.2016, 10:25 Uhr
madu55




Zitat:
u.nickel schrieb
Hallo madu55,
hast Du keine NF-Signalverfolgungsmöglichkeit? Zur Not tuts doch der Eingang von ner kleinen Aktivbox. der 761 ist doch weiter nix als ein kleiner 40dB-Verstärker.
Und dann gehste mit Eingangssignal aus Kassette halt den Signalweg durch.
Am Ausgang des OPV muß ja dann ein voll lautes Signal rauskommen, falls da überhaupt noch was da ist. Aber so findest du den Fehler nach meiner Erfahrung (von vor vielen Jahren schon) mit solchen Schaltungen am schnellsten und gezieltesten.

Gruß Uwe



Habe Deinen Rat befolgt und konnte so das Signal bis zum 761 Eingang Pin 2
verfolgen. Im ausgeschalteten Zustand kam das Signal an Pin 2 und am Ausgang
Pin 5 an. Wenn ich den Z1013 anschalte ist das Signal an Pin 2 weg und an
Pin 5 nur leise zu hören. Es müsste doch genau anders sein, an Pin 2 Eingang
normale Lautstärke und an Pin 5 Ausgang verstärkte Lautstärke soll heißen
das der Z1013 gar kein vernünftiges Signal bekommt. Ich habe 4x 761 gekauft
und alle durch probiert ist überall das selbe. Ich komme einfach nicht weiter

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
331
28.12.2016, 10:47 Uhr
millenniumpilot



ich frage mal ganz doof. Richtig herum steckt der 761 aber?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
332
28.12.2016, 11:12 Uhr
Lötspitze



Gottfried, meinst Du Pin3 des 761ers? Pin2 geht doch nur über einen Widerstand an Masse. Geprüft werden muß Pin3.

Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
333
28.12.2016, 11:18 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Gesteckt isser richtig rum, Gottfried hatte mir zwei Bilder geschickt.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
334
28.12.2016, 12:14 Uhr
Lötspitze



Gottfried, miß bitte noch mal wie in [330], aber mit Pin3 und im eingeschalteten Zustand. Wenn Pin 5 wieder zu leise ist, mal den Jumper 10 raus und das Ganze noch einmal.
Danach mal Bescheid geben, wie das Ergebnis war.

Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
335
28.12.2016, 13:13 Uhr
madu55



Hallo Matthias
An Pin3 kommt nur im ausgeschalteten Z1013 etwas wen der Z1013
aus ist kommt am Pin3 nichts mehr und an Pin 5 nur sehr leise.
Ändert sich auch nicht wenn ich den Jumper 10 ziehe

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
336
28.12.2016, 13:25 Uhr
Lötspitze



Hallo Gottfried,

prüfe bitte noch einmal alle Widerstandswerte rund um den B761 nach Schaltplan und auch den C9.1, daß der 27p hat.
Neben den Rückseitenfotos kannst Du mir auch die Bestückungseite schicken.

VG Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.

Dieser Beitrag wurde am 28.12.2016 um 13:48 Uhr von Lötspitze editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
337
28.12.2016, 13:26 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Die Tastaturbuchse hattest ja schon kontrolliert zwecks Verbindung zu anderen Pins, da geht ja das Signal noch an Pin A9.

Ansonsten kann ja nur nen Wert nicht stimmen oder die B761 wären alle kaputt. aber 4 Stück, ich habe einen defekten gehabt.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64

Dieser Beitrag wurde am 28.12.2016 um 13:32 Uhr von Alwin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
338
28.12.2016, 13:51 Uhr
Lötspitze



Gottfried, ziehe bitte noch mal den B761 und miß am Pin3 der Fassung, ob da noch was anliegt. Einmal eingeschaltet und einmal ausgeschaltet. So könnte man zumindest schon mal den B761 als Fehlerquelle ausschließen.

Edit: sollte eingeschaltet das Signal nicht mehr an Pin3 da sein, dann bitte rückwärts in Richtung Tape-Buchse prüfen, ab welchem Bauteil es wieder da ist bzw. stärker wird.

Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.

Dieser Beitrag wurde am 28.12.2016 um 13:56 Uhr von Lötspitze editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
339
28.12.2016, 16:41 Uhr
madu55




Zitat:
Lötspitze schrieb
Gottfried, ziehe bitte noch mal den B761 und miß am Pin3 der Fassung, ob da noch was anliegt. Einmal eingeschaltet und einmal ausgeschaltet. So könnte man zumindest schon mal den B761 als Fehlerquelle ausschließen.

Edit: sollte eingeschaltet das Signal nicht mehr an Pin3 da sein, dann bitte rückwärts in Richtung Tape-Buchse prüfen, ab welchem Bauteil es wieder da ist bzw. stärker wird.

Matthias



Bei gezogenem B761 kommt bei ein oder ausgeschaltetem Z1013 am Pin 3 und
Pin 5 ein gleich starkes Signal.
Wenn der B761 gesteckt ist kommt an Pin 3 nur bei ausgeschaltetem Z103 ein
Signal wenn der Z1013 eingeschaltet ist kommt am Pin 3 nichts mehr und am
Pin 5 ein schwaches Signal
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
340
28.12.2016, 17:00 Uhr
Lötspitze



Miß mal bitte bei gezogenem B761 (und ausgeschaltenem Z1013) den Widerstand zwischen Pin3 und Pin5 der Fassung.
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.

Dieser Beitrag wurde am 28.12.2016 um 17:01 Uhr von Lötspitze editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
341
28.12.2016, 17:55 Uhr
madu55




Zitat:
Lötspitze schrieb
Miß mal bitte bei gezogenem B761 (und ausgeschaltenem Z1013) den Widerstand zwischen Pin3 und Pin5 der Fassung.



Mein Messgerät zeigt 465 K an
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
342
28.12.2016, 18:33 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Habe ich auch. Du hast keinen B761 wo du weißt, da er funktioniert? In deinem originalen Z1013 ist der sicher nicht gesockelt?
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
343
28.12.2016, 18:33 Uhr
madu55




Zitat:
madu55 schrieb

Zitat:
Lötspitze schrieb
Miß mal bitte bei gezogenem B761 (und ausgeschaltenem Z1013) den Widerstand zwischen Pin3 und Pin5 der Fassung.



Mein Messgerät zeigt 465 K an



Hallo Matthias
Ich bin ein Idiot - Habe ich doch statt einen 470k einen 470 Ohm eingebaut.
Habe den Farbcode noch mal kontroliert und da habe ich den Lesefehler am
Messgerät bemerkt, ein Flüchtigkeitsfehler der so viel Probleme gemacht hat.
Auf jedenfall kann ich jetzt einlesen.
Vielen Dank für Deine Geduld und Hilfe

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
344
28.12.2016, 19:27 Uhr
madu55



Hallo
Mein Z1013-128 läuft jetzt.
Vielen Dank an alle Helfer.

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
345
28.12.2016, 19:46 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Na super
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
346
29.12.2016, 00:02 Uhr
u.nickel



Na siehste, kleine Ursache, große Wirkung.
Bin ja heute spät dran, aber nach deinen ersten Aussagen per NF-Test hätte ich dir auch schon mal empfohlen die Widerstände R22 und R20 anzugucken.
Ist nämlich schon mal vollkommen richtig das an Pin3 nur ohne OPV oder mit ausgeschalteter Spannung was zu hören ist. Es ist ein invertierender Verstärker und da ist am Summenpunkt von Rückkopplung und Eingangswiderstand (Pin3) virtuelle Masse! Und wenn dann das Widerstandsverhältnis (hier R22/R20) nicht stimmt, dann verstärkt der nicht, sondern spielt Abschwächer. Und das während dabei alle Gleichspannungsmessungen durchaus plausible Ergebnisse liefern.
Na nu geht er ja!

Gruß Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
347
29.12.2016, 17:21 Uhr
millenniumpilot



Hallo Bastelfreunde,

habe mir alle Mühe gegeben, den Z1013-128 dieses Jahr noch in Betrieb nehmen zu können. Stecke gerade alle ICs ein und was muss ich leider feststellen...., mir fehlen 2 Stück LS93 ;-(
Dabei habe extra vorher alles durchgezählt, diese ICs aber wohl mit den LS193 verwechselt. Verdammter Misst aber auch.
Und wenn ich Euch jetzt auch noch erzähle, das ich die letzte und diese Woche 2x etwas bei Reichelt bestellen musste (anderes Projekt), dann könnt Ihr bestimmt meinen Ärger nachvollziehen.
Na gut, gibt schlimmeres als jetzt den Rest des Jahres für die Ehefrau viel Zeit zur Verfügung zu haben. ;-)

Gruß und schon einmal einen Guten Rutsch.
Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
348
29.12.2016, 18:25 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Nutzung des Selbstbaufeldes durch den Aufbau eines Spannungskonverters 5P -> 5N:
Da der Z1013-128 über ein Feld mit Punktlochraster für eigene Schaltungen verfügt, wäre eine 1. durchaus sinnvolle Anwendung, die 5N-Spg. aus den 5P zu gewinnen! Da der DDR-IS U7660D durchaus in so mancher Bastelkiste auf den Einsatz wartet und 2 radiale 10µF-Elkos ebenso, kann man seinen NT-Aufwand vereinfachen. Lötet einfach diese 3 Bauteile auf das Punktraster und verdrahtet sie intern und mit den 5P- bzw. 5N-Anschlüssen der Stromversorgungsbuchse.
Die externe 5N-Einspeisung muss dann allerdings unterbleiben.
Zur Hilfe habe ich mal die Schaltung für das Ganze gezeichnet.
Wer übrigens keinen DDR-IS hat, der ICL7660 von Reichelt tut es natürlich genauso.

Viel Spaß beim Aufbau!

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
349
29.12.2016, 19:44 Uhr
Creep



Hab grad nochmal nachgesehen, LS93 hab ich leider auch keine mehr übrig, sonst hätte ich sie noch schnell vorbeibringen können...
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
350
30.12.2016, 16:11 Uhr
DL
Default Group and Edit


Heute habe ich mir auch mal die Zeit genommen und die Platine bestückt, eigentlich sollte das in ein STS K0120, aber irgendwie liegt der Systemstecker etwas zu hoch, da muss wohl die Platine noch etwas gekürzt werden.
So lief es auf Anhieb, aber immer nach zuschalten der Betriebsspannung muss ich dem Attiny noch mal einen extra Reset verpassen, via Fuses ist eigentlich ja schon die längste interne Anlaufverzögerung eingestellt, sollte man den Reset vom Attiny mit dem System-Reset verbinden, habe jetzt nicht den ganzen Fred hier gelesen?


Dieser Beitrag wurde am 30.12.2016 um 16:11 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
351
30.12.2016, 16:39 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Bei mir funktioniert es ohne Reset am Attiny, habe hier auch noch nix gelesen, das es da Probs gibt.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
352
30.12.2016, 16:58 Uhr
millenniumpilot



Das sieht wie Leitschaum unter der Platine aus. Das ist gut beim Bestücken, aber nicht im Betrieb. Vielleicht liegt's ja daran.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
353
30.12.2016, 17:03 Uhr
holm

Avatar von holm


Zitat:
Deff schrieb
Nutzung des Selbstbaufeldes durch den Aufbau eines Spannungskonverters 5P -> 5N:
[..]
Ingo



Hint:
Da gibts auch einige "stilechte" alte Schaltungen mit A210 oder A211 als Spannungswandler.
Ich werde wohl die bei mir herumlungernden A211 niemals aufbrauchen..die sind mir aber auch erst nach der Wende zugelaufen.

Gruß,
Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
354
30.12.2016, 17:40 Uhr
Deff

Avatar von Deff


Zitat:
holm schrieb
Da gibts auch einige "stilechte" alte Schaltungen mit A210 oder A211 als Spannungswandler.


Hast Du Dich u.U. mit Rolf abgesprochen, Holm?
Er gab mir nämlich genau denselben Hinweis, den ich allerdings sicherlich nicht ganz unberechtigt, mit dem darin deutlich höheren BE-Aufwand beantwortete. 3 BEs sind doch in diesem Fall kaum zu unterbieten!

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
355
30.12.2016, 18:07 Uhr
holm

Avatar von holm

..nein habe ich nicht. Ich habe nur vor ca. 6 Wochen mal mit einem A211 und noch 2 Transistoren hinten dran einen Wandler gebastelt um Gatespannungen für einen Wandler in einem zu bastelnden PV MPP Tracker zu erzeugen.

Kalrist der 7660 für Sowas da, aber auch z.B. Programmierspannungen für Epromer oder +-12V wurden schon mit A210 erzeugt...

Ich hatte es schon geahnt das Du Dich so ähnlich meldest..ist nur ein Hinweis und freilich nicht irgendwie "besser".

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
356
30.12.2016, 18:11 Uhr
DL
Default Group and Edit



Zitat:
Alwin schrieb
Bei mir funktioniert es ohne Reset am Attiny, habe hier auch noch nix gelesen, das es da Probs gibt.



jo wenn ich mit dem "Problem" alleine bin muss ich wohl mal einen neuen Attiny ordern, eventuell hat da mein Versuchskarnickel schon "einen Schuss weg" bekommen...

Ansonsten ein schönes Projekt, bin ja sonst nicht so der Fan solcher Einplatinendingsteile, aber langsam freunde ich mich damit an ;-)
Danke an die "Macher" :-)

Edit: Aschetonne auf mein Haupt, R5 fehlte... ;-)

Dieser Beitrag wurde am 30.12.2016 um 18:47 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
357
30.12.2016, 18:22 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
holm schrieb
..nein habe ich nicht. Ich habe nur vor ca. 6 Wochen mal mit einem A211 und noch 2 Transistoren hinten dran einen Wandler gebastelt um Gatespannungen für einen Wandler in einem zu bastelnden PV MPP Tracker zu erzeugen.



Zeig mal bitte.
Mich würde mal interessieren, wie das damals mit so einen Verstärker gemacht hatten.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
358
30.12.2016, 19:01 Uhr
holm

Avatar von holm


Zitat:
Enrico schrieb

Zitat:
holm schrieb
..nein habe ich nicht. Ich habe nur vor ca. 6 Wochen mal mit einem A211 und noch 2 Transistoren hinten dran einen Wandler gebastelt um Gatespannungen für einen Wandler in einem zu bastelnden PV MPP Tracker zu erzeugen.



Zeig mal bitte.
Mich würde mal interessieren, wie das damals mit so einen Verstärker gemacht hatten.



Hmpf...liegt entweder hinten in der Werkstatt oder auch auf dem dortigen Rechner (Kicad).

Ich gucke morgen früh mal.

Im Prinzip findet man im ELJABU Schaltungen zum A211 mit den beiden hinten angehängten Komplementärtransistoren, ..dann muß man den Laden nur noch zum schwingen bringen..
Ich habe dann einen Ferritrafo hinten dran um mehrere potentialgetrennte Spannugnen zu erzeugen,
man kann aber auch Ladungspumpen hinten anflanschen...

Mit dem A210 gab es auch eisenlose "Transverter" von 6V auf 12V für den Betrieb von Autoradios...

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 30.12.2016 um 19:13 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
359
30.12.2016, 19:04 Uhr
RP



Standard Beschaltung des Schaltkreis als NF Verstärker, R-C-Glied, je nach Frequenz 500 Hz bis 1kHz vom Ausgang zum Eingang des Schaltkreis, Diode mit Kathode an Ausgang, Elko mit + Pol an Masse zu Anode der Diode und fertig ist die Schaltung.

Rolf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
360
30.12.2016, 19:13 Uhr
holm

Avatar von holm

@Rolf: ...bei mir läuft das mit 45Khz...



Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 30.12.2016 um 19:21 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
361
30.12.2016, 19:19 Uhr
RP



http://www.ps-blnkd.de/EisenloseDC.pdf

Holm, bei höheren Strömen hatte ich die geringste Verlustleistung bei ca. 600 Hz, du hast ja noch zwei kompl. Transistoren angehängt die die Arbeit übernehmen.

Rolf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
362
30.12.2016, 19:25 Uhr
holm

Avatar von holm

..oben mit A210 aber ohne Transistoren. Ich habe mit mehreren Schaltungen experimentiert, für eine Eisenlose Geschichte gehen die 600Hz sicher, aber ich wollte ja einen kleinen EE Kern damit anblasen..
1N4198 ist falsch, gemeint ist 1N4948, davon habe ich ein paar Meter...


In Deinem PDF fehlen alle Bilder...

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 30.12.2016 um 19:32 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
363
30.12.2016, 19:39 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ja, danke.

Bei mir kommen Bilder.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
364
30.12.2016, 19:39 Uhr
RP



schöne Schaltung mit Trafo, bei mir sind alle Bilder da.

Rolf

Der Z1013 den ich Mr. Museum geschenkt habe wurde mit diesen Bausteinen versorgt, nicht ganz billig.

http://www.cincon.com/product/DC_DC_Converters

Dieser Beitrag wurde am 30.12.2016 um 19:55 Uhr von RP editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
365
30.12.2016, 20:48 Uhr
holm

Avatar von holm

Atril zeigt auch Bilder an, nur das xpdf dreht da scheinbar durch, ich werde es mal neu bauen.


so, hab ich gemacht:

$ xpdf Eis*
Config Error: No paper information available - using defaults
Syntax Warning: Substituting font 'Helvetica' for 'Verdana,Bold'
Syntax Error: Bad Indexed color space (invalid indexHigh value)
Syntax Error (3250): Bad image parameters
Syntax Error: Bad Indexed color space (invalid indexHigh value)
Syntax Error (3992): Bad image parameters
Syntax Error: Bad Indexed color space (invalid indexHigh value)
Syntax Error (4397): Bad image parameters
Syntax Error: Bad Indexed color space (invalid indexHigh value)
Syntax Error (3250): Bad image parameters
Syntax Error: Bad Indexed color space (invalid indexHigh value)
Syntax Error (3992): Bad image parameters
Syntax Error: Bad Indexed color space (invalid indexHigh value)
Syntax Error (4397): Bad image parameters

...die eingebetteten Bilder sind irgendwie Grütze..sagt zumindest das xpdf.


Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 30.12.2016 um 20:52 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
366
30.12.2016, 22:24 Uhr
Lötspitze



Bzgl. der Arbeit ohne die -5V mal eine Frage an die OPV-Spezialisten: wieso funktioniert die FA-Schaltung nicht (siehe auch [205] oberster Ausschnitt, FA 6/90 S.280 )?
Wir haben die Schaltung ja 1:1 in den neuen Z1013 übernommen, aber haben schon 2 Fälle, wo diese Alternative nicht funktioniert. Was könnte die Ursache sein?

Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.

Dieser Beitrag wurde am 30.12.2016 um 22:25 Uhr von Lötspitze editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
367
30.12.2016, 23:21 Uhr
edbru



kann man nicht einfach mal -5V zuführen?

Gruß
Eddi
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
368
31.12.2016, 00:15 Uhr
hawk72



Nabend,

gibt es vielleicht noch ein Platine?

Gruß norbert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
369
31.12.2016, 01:42 Uhr
holm

Avatar von holm

@Lötspitze: habe keinen FA Stapel-- kannst Du mal den Ausschnitt posten?

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 31.12.2016 um 01:43 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
370
31.12.2016, 08:23 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Exklusiv für Dich, Holm, habe ich den gesamten Beitrag [205] nochmal nach hier geholt!

Zitat:
Deff schrieb

Das ist die im FA 6/90 S.280 abgedruckte Schaltungsänderung, die Nachweis sein sollte, dass diese auch funktioniert.
Im LC-80 wird der OPV genauso betrieben, wie das Bild zeigt!

Vielleicht sollten mal weitere Nachbauer über ihre Erfahrungen berichten.
Vielleicht ist einfach nur die Jumperung nicht korrekt gewesen...

Ingo


--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 31.12.2016 um 08:26 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
371
31.12.2016, 10:37 Uhr
Creep



Ja, die Schaltung, mit der ich im Osten damals meine ersten Diskettenpackungen verdient habe. Hat sich gut bewährt an diversen Computersystemen. Ich hab sogar noch 1..2 handgezeichnete und geätzte Platinen mit allen Teilen hier liegen. Werde ich nächstes Jahr bestimmt am Z1013 testen.

Sollte man für "moderne" Kassettenrecorder mit Cincheingang eigentlich noch die Pegel ändern? Mein oller ELTA hat ja DIN und Line.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 31.12.2016 um 10:39 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
372
31.12.2016, 11:15 Uhr
u.nickel



@Lötspitze (Post 366)

IMHO:
Bei symmetrischer Spannungsversorgung bewirkt der Spannungsteiler R23/R24 am OPV-Ausgang das die Ausgangsspannung nicht ins Negative abrutscht.
Bei unsymmetrischer Betriebsspannung (= Anheben aller statischen und dynamischen Pegel) kommt da dann eventuell nie ein L-Pegel zustande! Problem müßte dann verschwinden, wenn R23 bei unsymmetrischer Betriebsspannung testweise mal weggelassen wird.

Gruß Uwe

PS: Die im FA-Artikel beschriebene und rechts unten dann abgebildete Schaltungsänderung für den Z1013 hat aber mit der in dem Post unten darunter abgebildeten Schaltung nix gemeinsam! Einmal invertierender, einmal nichtinvertierender Verstärker.

Dieser Beitrag wurde am 31.12.2016 um 11:17 Uhr von u.nickel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
373
31.12.2016, 11:23 Uhr
holm

Avatar von holm

@Deff:

Zitat:

m LC-80 wird der OPV genauso betrieben, wie das Bild zeigt!



..naja, dem ist eher nicht so. Das Einzige was da Gemeinsam ist, ist die Spannungsversorgung mit 5V und das Ruhepotenzial von 2,5V. In der LC80 Schaltung arbeitet der OV als nichtinvertierender Verstärker mit frequenzabhängiger Gegenkopplung, die Schaltung aus dem FA zeigt einen invertierenden Komparator mit voller Schleifenverstärkung...

Man sollte auch beachten das eine Versorgung mit nur 5V recht nahe an der minimalen Betriebsspannungsgrenze von +-2V liegt und das diese OPVs von damals mit nichten
Rail-to-Rail Opamps sind.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
374
31.12.2016, 11:23 Uhr
Deff

Avatar von Deff


Zitat:
u.nickel schrieb
PS: Die im FA-Artikel beschriebene und rechts unten dann abgebildete Schaltungsänderung für den Z1013 hat aber mit der in dem Post unten darunter abgebildeten Schaltung nix gemeinsam!


Oh doch - derselbe OPV und der single supply-Betrieb!
Das andere Funktionsprinzip ist da eher marginal...
Das "genauso" bezieht sich doch wohl deutlich auf die hier monierte single supply Betriebsweise!
Und die "nur" 5P waren auch in anderen Anwendungsfällen der OPVs dieser Reihe kein Hindernis!

Ingo

edit:

Diese Schaltung stammt aus dem "Elektronikmagazin - Heft 1".
Hier wird allerdings ein ausgangsseitig TTL-kompatibler B611D verwendet, was der B761D nicht ist.
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 31.12.2016 um 11:36 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
375
31.12.2016, 13:43 Uhr
Lötspitze




Zitat:
u.nickel schrieb
Problem müßte dann verschwinden, wenn R23 bei unsymmetrischer Betriebsspannung testweise mal weggelassen wird.



Vielleicht findet sich ja ein Nachbauer, der sowieso auf die -5V verzichten möchte und beim Aufbau gleich mal den Widerstand R23 wegläßt. Dann hätten wir eine Bestätigung, ob das so funktioniert und könnten für später im Layout einen zusätzlichen Jumper zum Abtrennen des R23 vorsehen.

Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
376
31.12.2016, 13:55 Uhr
Buebchen



Hallo!
Hier die Erklärung warum es bei dem einen User funktioniert und bei dem anderen nicht. Und Änderungsvorschläge zum besser machen.
https://buebchen.jimdo.com/selbst-gebaut-diy-homebrew-feito-por-mim/8-bit-selbstbau-8-bit-diy/kc-85-recorder/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
377
31.12.2016, 14:41 Uhr
millenniumpilot



weil es gerade passt. Gibt es ein ähnliches Projekt wie den KC-Recorder, der aber einfach nur das analoge Signal digitalisiert und auf SD/USB aufzeichnet? Dem also das Datenformat vollkommen schnuppe ist und damit auch am LC80/Z1013 usw. funktioniert?
Hintergrund: bei meinem einzigen Kassettenrecorder ist anscheinend das Laufwerk defekt ;-(

Gruß und guten Rutsch heute Nacht.
Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
378
31.12.2016, 14:48 Uhr
Buebchen



Ja!
http://www.audio2usb.com/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
379
31.12.2016, 14:58 Uhr
millenniumpilot



ne, da habe ich mich vielleicht nicht genau genug ausgedrückt. Ich meinte als Recorderersatz. Also in beide Richtungen.
Und dann noch als autarkes Gerät.
Oder kann man vielleicht eine Datasette umbauen? Die gibt es noch ab und an bei Ebay.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
380
31.12.2016, 15:04 Uhr
Creep




Zitat:
Lötspitze schrieb

Zitat:
u.nickel schrieb
Problem müßte dann verschwinden, wenn R23 bei unsymmetrischer Betriebsspannung testweise mal weggelassen wird.



Vielleicht findet sich ja ein Nachbauer, der sowieso auf die -5V verzichten möchte und beim Aufbau gleich mal den Widerstand R23 wegläßt. Dann hätten wir eine Bestätigung, ob das so funktioniert und könnten für später im Layout einen zusätzlichen Jumper zum Abtrennen des R23 vorsehen.

Matthias



Ich hab mal probehalber R23 ausgelötet und auf nur +5V umgestellt. In der Konfiguration konnte ich mit zsave nichts einlesen. Ausgabepegel habe ich ohne Erfolg variiert. Mit einem echten Recorder hab ich es jetzt nicht probiert. Werde gleich den Ausgangszustand wiederherstellen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
381
31.12.2016, 15:13 Uhr
Creep




Zitat:
millenniumpilot schrieb
weil es gerade passt. Gibt es ein ähnliches Projekt wie den KC-Recorder, der aber einfach nur das analoge Signal digitalisiert und auf SD/USB aufzeichnet? Dem also das Datenformat vollkommen schnuppe ist und damit auch am LC80/Z1013 usw. funktioniert?
Hintergrund: bei meinem einzigen Kassettenrecorder ist anscheinend das Laufwerk defekt ;-(

Gruß und guten Rutsch heute Nacht.
Dirk


Ich bin mir ziemlich sicher, daß man mit einem Raspberry Pi, 5" Touch-LCD und einem Python-Script da relativ einfach eine komfortable Lösung basteln könnte. Die Frage ist, ob das digitalisierte Signal und das analoge Zurückspielen davon sauber genug ist, um vom Computer sicher erkannt zu werden. Das kannst Du ja einfach mal mit einem Windows-Recorder ausprobieren. Wenn das prinzipiell geht, kann man sowas basteln. Für meinen ATARI hab ich schon eine ähnliche Lösung, nur eben nicht rein digitalisierend...

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
382
31.12.2016, 15:15 Uhr
ic-box24



Hallo,

kann ohne R23 nicht funktionieren, da der B761 einen offenen Kollektor hat.

Inv. Verstärker liefert -5V am Ausgang bei hohem Eingangssignal, Spannungsteiler R23/24 liefert dann 0-Signal an PIO.

Eingangssignal niedrig, R23 (Pull-Up) liefert 1-Signal an PIO.

Inv. Verstärker funktioniert nicht ohne neg. Versorgung.
Wie soll der OPV die virtuelle Masse am inv. Eingang halten ohne neg. Versorgungsspannung ?

Gruß
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
383
31.12.2016, 15:18 Uhr
Lötspitze



Creep, trotzdem danke für diesen Test.
Ich glaube nicht, daß der FA etwas veröffentlicht hat, was nicht funktioniert. Vielleicht ist nur ein kleiner Fehler in der Schaltskizze oder es fehlt etwas.

VG Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.

Dieser Beitrag wurde am 31.12.2016 um 15:19 Uhr von Lötspitze editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
384
31.12.2016, 15:23 Uhr
Creep



Matthias,
wir bekommen das schon noch zum Laufen. Wenn ich wieder zuhause bin, probiere ich meine alte LC80 Schaltung. Ich wäre sehr erstaunt, wenn das nicht funktioniert!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
385
31.12.2016, 15:25 Uhr
Deff

Avatar von Deff


Zitat:
Lötspitze schrieb
Ich glaube nicht, daß der FA etwas veröffentlicht hat, was nicht funktioniert.


Ich auch nicht, zumal es lt. meiner Recherche keine Berichtigung o.ä. in einem der Folgehefte bis einschliesslich 12/90 gab!

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
386
31.12.2016, 15:37 Uhr
Buebchen



Hallo!
Die Vorschläge auf meiner Homepage werden seid 40 Jahren in der Fernsteuerei und zum einlesen von Computerdateien verwendet. Zum Beispiel auch bei dem LLC2 Projekt von Manfred Krüger. Es gab mit ihr bei dem Betrieb mit nur einer Versorgungsspannung noch keine Klagen, das sie auch bei alten LLC2 Kassetten nicht funktioniert. Ohne floatende Referenzspannung kann in den meisten Fällen nur Mist detectiert werden! Ob es funktioniert oder nicht ist zufällig.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
387
31.12.2016, 15:38 Uhr
ic-box24



Hallo Jungs,

bitte setzt euch doch mal mit der Funktionsweise des invertierenden Verstärkers auseinander. Der OPV liefert am Ausgang eine um den eingestellten Verstärkungsfaktor (hier 470k/4,7k = 100) erhöhte negative Spannung. Negative !

Warum wird in den anderen Rechnern wohl ein nichtinvertierender Verstärker verwendet ?

Gruß
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
388
31.12.2016, 16:12 Uhr
u.nickel



@ic-box24

mit dem Open-Collektor haste recht, da hab ich nicht richtig geschaut, der R23 muß also sein.
Mit Deiner Aussage über invertierende Verstärker und deshalb notwendiger negativer Betriebsspannung liegste aber definit falsch!
Die virtuelle Masse heißt virtuelle Masse, weil sie virtuell ist und bestenfalls für "Spannungsbetrachtungen" Bezugspunkt darstellt. Und die stellt sich über den Rückkopplungswiderstand, (hier R22) schon ein, bzw. sollte sich einstellen.
Man muss doch nur mal von Rechner-GND nach OPV-Ausgang messen.

Und hier kommt jetzt deine Rechnung zum tragen:
Jedes Millivolt Abweichung von 2,5V am nichtinvertierenden Eingang wegen Unsymmetrie des Spannungsteilers (R21/R53) wird 100-fach verstärkt. Übrigens auch alle Schweinereien die an Pin2 ankommen. Mir fehlt da schon mal ein C.
Und wenn jetzt besagte Unsymmetrie nur 50mV Abweichung von Spannungsmitte bewirken, dann gibts schon keinen ordentlichen Arbeitspunkt mehr.
Insofern ist diese Schaltung mit dieser Verstärkung bei dieser Betriebsspannung mit diesen OPV-Typen nicht ganz unkritisch, was Holm in 373 schon andeutete.
Nichtsdestotrotz habe ich genau so eine Schaltung schon vor 20 Jahren x-mal
aufgebaut, aber ein Widerstand war Spindelregler!

Ich bleibe trotzdem dabei, dass es Pegelprobleme gibt wegen des Gespanns aus R23/R24. Bei dieser Dimensionierung entstehen doch Ausgangspegel am Punkt T16 von ca. 5V oder 2,5V (+ Spannungsrest vom Ausgangstransistor des OPV).
Also kein L-Pegel für die PIO.

Gute Rutsch an Alle

Dieser Beitrag wurde am 31.12.2016 um 16:14 Uhr von u.nickel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
389
31.12.2016, 16:29 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Da es heutzutage engtolerierte Rs gibt, sollte man eben die beiden 4k7er aus den 0,1%-Metallern nehmen und/oder ausmessen. Wer will kann auch einen 5k-Präz.-trimmer, anstelle eines der beiden, frei verdrahtet einlöten und auf Null-Offset abgleichen.
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 31.12.2016 um 16:31 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
390
31.12.2016, 16:34 Uhr
ic-box24



@u.nickel

der OPV kann aber die virtuelle Masse nicht auf 2,5V ausregeln, denn mit steigender Eingangsspannung SINKT seine Ausgangsspannung, so dass der Pegel am invertierenden Eingang KLEINER wird (praktisch auf virtueller Masse gehalten wird).
Um an der virtuellen Masse 2,5V zu erhalten, müssten am OPV-Ausgang 250V anliegen, das ist Dir schon klar ?

Gruß
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
391
31.12.2016, 16:39 Uhr
Buebchen



Hallo!
Laut dem Datenblatt das auf meiner Homepage zu finden ist haben diese OPVs eine Offsetspannung zwischen -6 und +6 mV. Damit nützt auch das verwenden von eng tolerierten Widerstanden nichts. Nur ein mit der Eingangsspannung floatendes Referenzsignal, nach den Prinzipien auf meiner Homepage, kann das Problem das ihr künstlich durch eine ungeeignete Schaltung erzeugt, beheben.
Natürlich ist die Schaltung zur Funktion zu bewegen, aber wie lange und ob auch bei gelagerten Bändern?
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
392
31.12.2016, 16:47 Uhr
ic-box24



Pegelprobleme am Ausgang gibt es unabhängig von der Eingangsbeschaltung extra noch, da beim Betrieb mit unsymmetrischer Spannung R24 gebrückt werden muss, um einen ausreichenden L-Pegel zu erreichen. Vorher ging der Spannungsbereich am OPV-Ausgang bis -5Volt, der Spannungsteiler R23/R24 machte daraus 0V.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
393
31.12.2016, 18:04 Uhr
u.nickel




Zitat:
ic-box24 schrieb
Pegelprobleme am Ausgang gibt es unabhängig von der Eingangsbeschaltung extra noch, da beim Betrieb mit unsymmetrischer Spannung R24 gebrückt werden muss, um einen ausreichenden L-Pegel zu erreichen. Vorher ging der Spannungsbereich am OPV-Ausgang bis -5Volt, der Spannungsteiler R23/R24 machte daraus 0V.



Hab ich ja schon die ganze Zeit gesagt, das mit dem Spannungsteiler!
Mit deinen Aussagen in 390 haste voll recht. Weil der OPV das nicht ausregeln kann, kann am OPV-Ausgang ja max +/- Ub anliegen. Ein Eingangssignal wird also auf diese MAximalwerte begrenzt, weshalb man diese Schaltung auch als invertierenden Begrenzerverstärker bezeichnet. Ein kleines Eingangssignal wird also verstärkt, bis es nur noch 2 Werte gibt (-Ub/+Ub oder 0V/5V). Wir triggern,digitalisieren also. Und wenn ich mich nicht ganz Irre, dann könnte genau das wohl der erwünschte Effekt dieser Schaltung sein?!

Gruß Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
394
31.12.2016, 18:30 Uhr
madu55



Hallo
Kann man mit der PS2 Tastatur auch an die Krafikzeichen kommen ?
Es gibt ja keine S1 bis S4 Ich habe schon alles probiert es will mir nicht
gelingen, oder geht es nicht ?

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
395
31.12.2016, 18:56 Uhr
Buebchen



@u.nickel
Hallo Uwe!
Mit Deiner Aussage hast Du zum größten teil Recht. Nur berücksichtigt sie nicht das Problem, wann der Trigger auslöst, ob unten oder oben an der Eingangsflanke eines meist verknautschten Signales. Durch den floatenden Bezugspunkt an den auf meiner Homepage beschriebenen Schaltungen wird der Abtast und Schaltpunkt in die Mitte der Flake gelegt. So sollte die Schaltung jedenfalls diemensioniert sein. Dann wird auch das Schlechteste Signal noch in den meisten Fällen Lesbar sein. Bei der Schaltung ohne Kondensator am Referenzpunkt des OPVs ist der Abtastpunkt unbestimmt. Damit kann die Schaltung funktionieren, bei Änderungen der Umgebungsbedingungen wie temperatur und Bauelementedrift, muß sie das aber nicht mehr. Ebenso wenn durch Alterung die Kurve des Signals verändert wurde.
Da hier aber scheinbar kein Interesse an einer funktionierenden Schaltung, sondern nur an Wahrsagerei und Rätselraten besteht werde ich mich jetzt von diesem Thema verabschieden.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
396
31.12.2016, 19:45 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Was mich bei diesem ganzen Hin und Her verwundert, ist, dass sich keiner der Beteiligten zu der klaren Aussage entschließt, die im Z1013-128 verwendete Variante auf der Basis des gen. FA-Artikels, wo der OPV mit nur 5P betrieben wird, wird/kann nicht funktionieren, weil...
Auch vermisse ich konkrete Schaltungsänderungsvorschläge, die den beabsichtigten single supply-Betrieb mit minimalem Aufwand dennoch ermöglichen und von Lötspitze übernommen werden können!
Können wir uns nicht darauf verständigen?

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 31.12.2016 um 19:54 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
397
31.12.2016, 21:11 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Jetzt verstehe ich garnichts mehr.

Entwickeln wir oder gibt es irgendwo schon eine funktionierende 5V Variante.

Zur Not könnte ich wenn am 2. wider in D binn die Änderungen auf meinem Z1013 hier reistellen.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Aktuelle Projektdokumentationen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
398
31.12.2016, 21:32 Uhr
Buebchen



@PIC18F2550
Hallo!
Es gibt mindestens eine Schaltung, nur mit 5V betrieben, deren Funktion ich auf meiner Homepage beschrieben habe. Dort habe ich auch geschrieben was bei der Dimensionierung der Bauelemente zu beachten ist. Eine Überprüfung der verwendeten Bauelemente auf exakte Dimensionierung ist mit einem Zweistrahloszi leicht möglich. Da mein Z1013-128 aber noch nicht komplett ist kann ich die Angaben zu den Bauelementewerten nicht genauer machen. Sie wird in der Schaltung des LLC2 ohne jedes Problem verwendet und ist für den Zweck seid 40 Jahren als die vorteilhafteste bekannt. Da die Frequenzen im LLC2 aber nicht unbedingt den Frequenzen im Z1013-128 entsprechen, sollte eine Überprüfung mit dem Oszillografen nach den Angaben auf meiner Homepage erfolgen. Sie funktioniert mit allen OPVs der B6xx Reihe und dem B861/B865, wenn man die Unterschiede der Typen, Kompensationskondensator oder Basiswiderstand am Pin 6 beachtet. Ein Datenblatt der verwendbaren OPVs ist ebenfalls dort zu finden. Sie funktioniert aber auch mit dem B080 und dem B081, sowie verschiedenen Komparator OPVs problemlos.

Dieser Beitrag wurde am 31.12.2016 um 21:36 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
399
31.12.2016, 21:33 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Die Variante von Deff finde ich vom Aufwand her jetzt am besten.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
400
31.12.2016, 21:38 Uhr
Buebchen



@Alwin
Hallo Silvio!
Nur das ein Widerstand fehlt und einer mit 1K falsch dimensioniert ist.
Wolfgang

Denn sie wissen nicht was sie tun!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
401
31.12.2016, 21:46 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin


Zitat:
Buebchen schrieb
@Alwin
Hallo Silvio!
Nur das ein Widerstand fehlt und einer mit 1K falsch dimensioniert ist.
Wolfgang

Denn sie wissen nicht was sie tun!



Wäre aber vom Aufwand jetzt auch nicht viel mehr
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
402
31.12.2016, 22:14 Uhr
Buebchen



@Alwin
Hallo Silvio!
Damit entspricht die Schaltung der vom LLC2, die ich auf meiner Homepage erläutert habe, allerdings mit dem hier verwendeten B861, bei dem ein Widerstand weniger benötigt wird. Dafür wird ein Kompensationskondensator zwischen 15 und 150pF gebraucht. Dieser soll die Verstärkung mit der Freqenz absenken um ein Schwingen der Schaltung zu vermeiden. Ob die Schaltung allerdings 1:1 beim Z1013-128 verwendet werden kann hängt davon ab ob bei 1, 2, oder 4MHz Takt gespeichert werden soll. Deshalb mein Hinweis auf die nötige Kontrolle mit dem Oszillografen.
Am Telefon wurde mir von einem User die Funktion der Schaltung an einem anderen Computer bestätigt, da er aber den Z1013-128 mit +-5V versorgt und das wieder- Einlesen funktioniert, wollte er den Umbau nicht machen. Obwohl nur der Einbau eines 10µF Elkos zusätzlich in die Schaltung von Mathias nötig ist. Die Widerstandswerte habe ich dabei nicht beachtet.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
403
31.12.2016, 22:27 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Ich baue ja auch jetzt nix um, hab auch -5V. Aber für die vorhandenen Z1013-128 wäre die Erzeugung der negativen Spannung am Einfachsten.
Im neuen Jahr werde ich mal bei 4MHz ein Programm abspeichern und wieder einlesen per Recorder.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
404
31.12.2016, 22:43 Uhr
Buebchen



@Alwin
Hallo Silvio!
Wenn die Schaltung mit +-5V versorgt wird hat sie die gleichen Nachteile wie die nur mit +5V versorgte. Das Einlesen kann, aber muß nicht funktionieren. Schon kleine Veränderungen der Bandqualität kann zum Versagen führen. Durch einen Elko mehr sieht das ganz anders aus und es wird in jedem Fall nur eine +5V Versorgung benötigt.
Oder möchtest Du auf Band gesicherte Programme oder Dateien nach einem Jahr nicht wieder einlesen können?
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
405
31.12.2016, 22:55 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Ehrlich gesagt sichere ich garnix mehr auf Band. Hab das meiste aufm Stick oder lese vom Laptop ein. Meine Kassetten funktionieren aber immernoch nach 25 Jahren
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
406
01.01.2017, 14:22 Uhr
ic-box24



@Buebchen
Keiner bestreitet, dass die von Dir veröffentlichte Schaltung funktioniert.
Da es sich dabei um ein vollkommen anderes Schaltungskonzept handelt (der OPV arbeitet da als einfacher Komparator, Referenzspannung am Minuseingang, Signalspannung am Pluseingang, beide Signale DC-mäßig auf halber Betriebsspannung), ist diese Schaltung nicht im Entferntesten mit der im Z1013 zu vergleichen.

Beim Z1013 wird im Gegensatz dazu ein invertierender Verstärker genutzt, der bei 100facher Verstärkung aus dem NF-Signal mit einigen 100mV Amplitude schöne Rechtecksignale macht, allerdings mit umgekehrter Polarität (da invertierend). Positive Halbwellen am Eingang werden also zu -5V-Impulsen am Ausgang. Liegt der nichtinvertierende Eingang nach eurer Änderung auf 2,5V, macht der OPV genau gar nichts mehr, weil die Differenzspannung am Eingang immer 2,5V beträgt, lediglich schwankend um den Betrag der NF-Eingangsspannung. Die Eingangsspannung muss aber um die Referenzspannung pendeln, damit der OPV hin- und herschaltet.

Möglicherweise funktioniert es, wenn der Eingang ebenfalls DC-mäßig auf 2,5V vorgespannt wird (Verbindung zw. Eingangskondensator und 4,7k Widerstand)

Gruß und gesundes Neues

Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
407
01.01.2017, 15:00 Uhr
Lötspitze




Zitat:
ic-box24 schrieb
Möglicherweise funktioniert es, wenn der Eingang ebenfalls DC-mäßig auf 2,5V vorgespannt wird (Verbindung zw. Eingangskondensator und 4,7k Widerstand)


Heißt das, das je ein zusätzlicher Widerstand von 4,7k von +5V und Masse zwischen den vorhandenen 4,7k und den Eingangskondensator geschalten werden muß?

VG Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
408
01.01.2017, 15:16 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Typischer Fall für das Steckbrett!

Bleibt dennoch der fade Beigeschmack, dass dieser M. Sommer eine absolute No go-Schaltung empfohlen hat oder haben soll...

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 01.01.2017 um 15:17 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
409
01.01.2017, 15:43 Uhr
ic-box24



Zumindest sollten dann die OPV-Eingänge ohne NF auf dem gleichen Pegel liegen (halbe Betriebsspannung), so wie es vor der Modifikation auch war (da war halbe Betriebsspannung = Masse). Kann aber nur zusammen mit gebrücktem R24 klappen, da der Ausgangspannungshub sonst nicht stimmt, da waren wir uns ja schon einig.

Wie immer: Versuch macht kluch.

Gruß

Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
410
01.01.2017, 15:51 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Nicht böse sein, aber ich habe das Thema wegen der dort größeren OPV-Kennerzahl ins µC.net reingestellt!
Der Zweck sollte doch wohl die Mittel heiligen bzw. rechtfertigen.

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
411
01.01.2017, 16:32 Uhr
u.nickel



Schaut euch den Schaltungsauszug - Betonung liegt auf Auszug - des Artikels von M.Sommer mal genau an! Am OPV-Ausgangs steht "zur PIO...." . Ich habe jetzt mal auf meiner alten, selbstbestückten Original Z1013-64 Platine nachgeschaut. Also auch ohne 5N. Und ich weß, dass ich nach genau diesem Artikel damals gestrickt habe. Und Ja...da geht der OPV-Ausgang direkt zur PIO, ohne Spannungsteiler R23/R24. Hab es damals wohl sehr wortwörtlich genommen. Und diese Schaltung spielte, wie verrückt! Also es ist schon keine No go-Schaltung.

Und ohne Steckbrett und weitere Bauteile: Der Gleichspannungspegel an Pin2 des OPV, der aus R21/R53 resultiert, muss sich doch sofort auch an Pin5 einstelln und über den Rückkopplungswiderstand R22 auch an Pin3. Erstmal nichts an der Eingangsbuchse angeschlossen als Voraussetzung. Und natürlich dort an Pin3 hochohmig gemessen, denn der R22 ist mit 470k ganz schön groß. Wenn das mit der Spannung nicht der Fall ist, dann entweder OPV Schrott oder es fließt ein minimaler Strom im Zweig R20, C6.1. Sollten die Spannungen stimmen,also so ca. Ub/2, dann Kabel und Recorder ran, oder auch einfach den Eingang mal nach Masse brücken. Wenn dann der Pegel wegrutscht, dann ist es der Elko. An der Stelle würde ich eh lieber irgendwas nichtelektrolytisches (100n reichen) nehmen.

Grüße und gesundes Neue Jahr
Uwe

Dieser Beitrag wurde am 01.01.2017 um 16:32 Uhr von u.nickel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
412
01.01.2017, 16:38 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Also bleibt lediglich der Vorwurf an den Autor, uns nicht alle Bauteil-/Schaltungsänderungen mitgeteilt zu haben? Andererseits könnte man aber auch urteilen, das z.B. der 470k-R auch nicht mitgezeichnet wurde - fällt der also auch weg?
Wenn dem so ist, ist ja jetzt alles gut und die 5N bleiben aus dem Spiel und das für immer!
Danke, Uwe!

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 01.01.2017 um 16:42 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
413
01.01.2017, 16:54 Uhr
u.nickel



@Deff
Hallo Ingo,
alle anderen Bauelemente um den OPV drumherum sind einfach nicht gezeichnet.
Auch der 470k bleibt, der ist ja als Schleifenwiderstand auch so ziemlich notwendig.
Man sollte eventuell überlegen das kleiner zu machen. Bei dieser Dimensionierung sprechen wir ja von einem Eingangswiderstand von rund 4,7k (R20 gegen virtuelle Masse) bei einer 100-fachen Vestärkung. Deshalb ist ja R22 mit 470k bemessen.
Ich hab da immer 1k /100k dimensioniert und wegen des geringeren Eingangswiderstandes nie schlechte Erfahrungen gemacht.

Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
414
01.01.2017, 17:01 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Dann ist es aber keine einfache Änderung mehr. Im Artikel steht nur das Pin4 von -5V zu trennen ist. Und ein zusätzlicher Widerstand an Pin2.
Davon das noch irgendwas getrennt oder gebrückt werden muss, steht nix.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
415
01.01.2017, 17:02 Uhr
Deff

Avatar von Deff

@Uwe
Ich hatte ein Zwinkersmiley gesetzt und von daher war meine obige Aussage auch so gemeint.
Der Autor hat eben nicht nur spartanisch gezeichnet, sondern auch die Änderung ebenso beschrieben, und es hat ein Vierteljahrhundert gedauert, dies aufzuklären!

Du hast also bei verringertem Eingangswiderstand die 100fache Verstärkung beibehalten, wenn ich das mal auf den Punkt bringen darf?!

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 01.01.2017 um 17:05 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
416
01.01.2017, 17:11 Uhr
DL
Default Group and Edit


hab eben mal den c6.1 gegen 100nF getauscht und den R24 gebrückt, damit läuft das tadellos :-)

Edit: also als schnellen "workaround" zum Betrieb mit nur +5V in der bestehenden Schaltung (Bauteilbezeichnung ausgehend vom "mitgelieferten" Stromlaufplan!)

Dieser Beitrag wurde am 02.01.2017 um 08:46 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
417
01.01.2017, 17:21 Uhr
Deff

Avatar von Deff


Zitat:
DL schrieb
hab eben mal den c6.1 gegen 100nF getauscht und den R24 gebrückt, damit läuft das tadellos :-)


Aber sicherlich zusätzlich zum beschriebenen Umbau mit dem einen 4k7-R und ohne Verzicht auf R23?

Also so hier!

--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 01.01.2017 um 17:51 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
418
01.01.2017, 18:28 Uhr
u.nickel



R20 muss an OPV Pin3! So ist es ein nichtinvertierender 1-Verstärker
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
419
01.01.2017, 18:30 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Detlef hat R24 gebrückt.

Achso die Bezeichnungen sind abweichend vom Schaltplan des Z1013-128
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64

Dieser Beitrag wurde am 01.01.2017 um 18:35 Uhr von Alwin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
420
01.01.2017, 18:39 Uhr
Deff

Avatar von Deff


Zitat:
Alwin schrieb
Detlef hat R24 gebrückt.

Achso die Bezeichnungen sind abweichend vom Schaltplan des Z1013-128



Ja, der R53 passte nicht so recht in die Landschaft.

@Uwe
O.k., sehr aufmerksam von Dir, ändere ich dann gleich!
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 01.01.2017 um 18:41 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
421
01.01.2017, 18:44 Uhr
u.nickel



Vorschlag für Umbau bzw. -dimensionierung mit geringem Aufwand an vorhandener Leiterplatte:
!!ACHTUNG!! Nicht getestet, nur als Diskussionsgrundlage oder zum vorsichtigen Ausprobieren gedacht:

1. C6.1 100nF statt 1µ
2. R24 150..220 Ohm statt 2,2k
3. Am Verbindungspunkt R23/R24 wird die Kathode einer Diode angeschlossenn, Anode an Masse.

Durch die Diode wird erreicht, das bei vorhandener negativer Betriebsspannung, wenn der OPV so gejumpert wurde, negative Spannung an PIO-Eingang abgeleitet wird. Deshalb ist die Bedingung R23 = R24 nicht mehr notwendig und R24 kann soweit verkleinert werden, dass bei Single Supply von 5V noch L-Pegel erreicht wird.
Keramische Scheibe von 100n anstelle Elektrolyt um Leckströme und ähnliche Schweinereieffekte zu vermeiden.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
422
01.01.2017, 19:00 Uhr
Deff

Avatar von Deff

So, hier der korrigierte Auszug!

Habe mal die Werte R22=100k und R24=1k von Uwe mit eingearbeitet.
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
423
01.01.2017, 21:25 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

Hallo Tüftler,
Was soll mit dem Widerstand R20 erreicht werden?

Hat schon jemand diese Schaltung aufgebaut und kann die Spannung für den Low-Pegel am B761 messen? Die Basis-Emitterspannung an dem Darlington-ausgang des OPV ist grenzwertig (ca. 0,7-0,8V ?). Vielleicht hängt die Funktion auch von der verwendeten PIO ab (CMOS / NMOS) die reagieren vielleicht unterschiedlich auf leicht erhöhten Low-Pegel über die 0,8V.



Gruß
Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
424
01.01.2017, 22:23 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Wiso wird aus einem so kleinen Thema so ein Wirbel gemacht.

http://www.z1013.de/spl/z1013-64_3.gif

1. R24 durch eine brücke ersetzen.

2. pin 4 vom OPV an Masse (0V)

3. R21 von Masse lösen und auf Spannungsteiler 10k/10k legen und die 2.5v mit 100nF abblocken.

Rest bleibt wie er ist.

Deff : Bitte nur ein Audioeingang verwenden sonst verursachen Phasenverschobene Signale Probleme.
Das verursachen schon aufnahmen mit anderen Geräten
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Aktuelle Projektdokumentationen

Dieser Beitrag wurde am 01.01.2017 um 22:25 Uhr von PIC18F2550 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
425
01.01.2017, 22:40 Uhr
Deff

Avatar von Deff


Zitat:
PIC18F2550 schrieb
Wiso wird aus einem so kleinen Thema so ein Wirbel gemacht.


Ganz einfach! Weil Du Dich nicht eher geäußert hast und wir uns die Zeit vertreiben mußten.

Was meinst Du mit "nur einen Audioeingang nutzen"?

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 01.01.2017 um 22:40 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
426
01.01.2017, 22:44 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

@PIC18F2550
ich finde die Diskussion um dieses Thema sehr interessant und verstehe die verschiedenen Meinungsäußerungen nicht als "Wirbelmachen".
Es gibt offensichtlich ein Problem und mehrer Betrachtungen dazu und auch Lösungsvorschläge. Schaltungen mit Operationsverstäker sind nicht meine Stärke, deshalb bin ich froh hier Anregungen zu finden.
Ich frage mich zum Beispiel, warum man keinen Komparator mit TTL-Ausgang (B611) verwendet, wenn man die negative Betriebsspannung vermeiden will. Der Ausgangspegel würde doch besser passen und der Änderungsaufwand wäre auch nicht größer als bei der Schaltung die Deff hier eingestellt hat und die sicher auch gut funktioniert. Aber ich habe eben nicht so viel Ahnung von solchen Schaltungen und hoffe hier etwas dazu zu lernen.

Gruß Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
427
01.01.2017, 23:00 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Richtig, Matthias!
Allerdings frage ich mich, weshalb es überhaupt zu diesem Problem kommen mußte. Es wäre durchaus vermeidbar gewesen, wenn man von Entwicklerseite her das Augenmerk auf aktuell verfügbare OPVs/Komperatoren gelegt hätte und somit meiner rechtzeitigen Meinungsäußerung, die als Parallelbeispiel den LC-80ex anführte, mehr Beachtung geschenkt worden wäre. Ich hätte die PCBs auch gut und gerne später in Auftrag geben können, das hätte meinen Chinamann kaum interessiert!
Wenn man einen Z1013 derart modifiziert, dass kaum noch Hardwareübereinstimmungen vorgefunden werden, weshalb wurde am Kassetteninterface samt obsoletem OPV und damit in der Endkonsequenz an der dualen Spannungsbereitstellung festgehalten?

Das mußte jetzt mal raus!

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
428
01.01.2017, 23:27 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

@Deff,
ich freue mich über Deinen Zuspruch .
Ich bin aber auch der Meinung, dass die Leute die ihre Zeit in die Entwicklung solcher Bastelprojekte stecken dafür nur gelobt werden dürfen .
Das manches nicht ganz perfekt ist tut dem doch keinen Schaden. Vielleicht könnte man im Vorfeld mit großem Aufwand etwas besser machen, aber dass man nachher schlauer ist, hat man ja bei eigenen Projekten eventuell schon selbst erfahren.
Spaß macht die Bastelei auf jeden Fall - manchmal gerade weil es nicht so perfekt ist und man an einigen Stellen selbst Ideen haben muss.

Gruß Matthias

Dieser Beitrag wurde am 01.01.2017 um 23:30 Uhr von Digitalmax editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
429
01.01.2017, 23:50 Uhr
PC-Opa



Dieser Z1013-128-Fred wird hier gerade wegen einer banalen Sache zerpflückt, sehr weit vom Thema abgewichen . Der Rechner geht doch!!!
So wie der Z1013-128 und die Platine entwickelt wurde, sind da verbessert zum Original die vollständige Dekodierung der I/O-Adressen, PS2-Tastaturanschluß, optimierte RESET-Schaltung sowie der TV-Anschluß neu eingearbeitet worden. Naja, auch ein bißchen mehr Speicher usw... Der TB-Anschluß blieb original. Da der OPV B761 immer noch beschaffbar ist, habe ich kein Problem damit diesen auch entsprechend Schaltplan zu verbauen. Bei mir funktioniert alles zu meiner vollsten Zufriedenheit, da ich auch ein entsprechendes Netzteil verwende. Die ca. 23 EUR dafür haben sich gelohnt, ich kann dies nur empfehlen. Wer kein Netzteil mit -5V zur Verfügung hat, kann doch die wirkich gute Idee von Ingo zur Spannungswandlung +5V/-5V auf dem Lochrasterfeld aufbauen. Dann kann die Schaltung um den OVP original bleiben. Mit einer kleinen Aufsatzplatine auf dem Lochrasterfeld wäre auch noch möglich, aus nur +12V die +5 und -5 zu erzeugen. Das ist doch viel einfacher als am und um den OPV rumzumurksen .

Ich würde gerne was zur Inbetriebnahme von CPM auf dem Z1013-128 wissen - wie muß ich den Rechner konfigurieren? Was benötige ich noch an Hardware?

So, nun könnt ihr mich zerfleischen.
Gruß Wolfgang
--
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
430
01.01.2017, 23:55 Uhr
u.nickel



@Digitalmax

zu 423: zu R20: Das Verhältnis von R20 zu R22 legt die Verstärkung des OPV fest, hier 100-fach, gleichzeitig ist R20 dasjenige Bauteil, das den (Wechselspannungs)Eingangswiderstand bestimmt. Hier also 4,7k.

zu 426: B611 (o.ä): Hätteste die gleichen Probleme gehabt mit der ursprünglichen Schaltung durch den Spannungsteiler am Ausgang (R23/R24 im Originalschaltplan).
Bei Versorgung mit nur 5P ergeben sich damit Spannungspegel von etwas weniger als 5V für H und halbe Betriebsspannung für L, also 2,5V. Und der L-Pegel ist das Problem! Die TTL-kompatiblen OPV B611 usw. sind doch bis auf die Ausgangsstufe identisch mit den anderen B761..., sollten aber vorteilhaft in Komparatoranwendungen eingesetzt werden, so damals die Aussage. Ansonsten sind die wesentlichen, für diese Anwendung hier relevanten Daten, aller dieser Typen sehr ähnlich oder sogar identisch. Verfalle nicht dem Irrtum zu glauben, das bei symmetrischer Speisespannung von +/- Ub da automatisch am Ausgang TTL-Pegel anliegen! Hier täuscht die Bezeichnung

@Deff
noch ein Fehlerchen im Schaltplan: 1k bei R20, nicht bei R24. R24 bleibt 4k7!

Dieser Beitrag wurde am 02.01.2017 um 00:02 Uhr von u.nickel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
431
02.01.2017, 00:00 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Na ja, Matthias, was heißt hier, hinterher ist man schlauer?!
Ich schrieb doch, dass ich deutlich im Vorfeld meiner Inauftraggabe der Leiterplattenfertigung auf den gen. Umstand, sich doch doch dbzgl. am LC-80ex zu orientieren, hingewiesen hatte! Ergo, wäre diese Problematik vermeidbar gewesen, dieser Teil der Diskussion nie geführt worden!

@PC-Opa
Das sind in der Tat Ansichten eines PC-Opas und so nicht nachvollziehbar!
Was hat das sicher berechtigte Lob für die Arbeit, das gebührt mir ja schliesslich auch, mit dem Umstand zu schaffen, dass man sich ein vermeidbares Eigentor schießt. Du beweist mit Deinem Kommentar, dass Du nicht verstanden hast, worum es eigentlich geht! Und was banal ist und was nicht, ist immer noch Ansichtssache - Gott sei dank!
Und die Sache mit der Aufsetz-LP solltest Du nochmal überdenken und den Schaltungsaufwand in Relation zu dem dort verfübaren Platz setzen!

@Uwe
Hoffe, das es das jetzt war, dennoch danke für die erneute Richtigstellung!

--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 02.01.2017 um 00:15 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
432
02.01.2017, 00:25 Uhr
u.nickel



@PC-Opa
na dann werd ich Dich jetzt aber auch mal ein wenig zerpflücken müssen!
Ich gebe ja gerne zu hier auch ne Menge geschrieben zu haben, zu einem Thema, das genaugenommen für mich nicht mal Thema ist, weil ich mit dieser OPV-Grundschaltung vom Verständnis her keine Probleme habe. Jedoch habe ich hier den Eindruck bekommen, dass für Einige das bissl Analogtechnik gedanklich nicht so wirklich durchdrungen wurde.
Und da sollte dann wohl, wenn es hier um einen Thread zum Aufbau sogar eines ganzen Computers geht, schon ein wenig grundlegendes Verstehen angebracht sein.
Ne fertige Leiterplatte kaufen, dann schnell ein paar IC draufpappen, möglichst noch der Erste sein der fertig ist, das kann Jeder. Und das ist nicht mein Anspruch an dieses Projekt oder an unser Hobby! Und wenn Jemand Probleme hat, dann erkläre ich gerne auch wiederholend und ausführlich, wenn es sein muß.
Und was Dich nicht interessiert kannste ja schließlich überlesen!

Gruß
Uwe

PS: Und für das vorher Gesagte lass ich mich nun auch gerne zerfleischen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
433
02.01.2017, 00:39 Uhr
Creep



@Deff: Zum Thema nur einen Audiokanal nutzen möchte ich zustimmen. Das wurde auch bei anderen Homecomputern mit Stereotonkopf in der Datasette bzw. Stereo-Kassetteninterface früher so gemacht, z.B. bei meinem ATAARI. Dadurch wurde vermieden, daß sich die leicht unterschiedlichen Signale der beiden Viertelspuren überlagern und das Signal verfälschten. Hatte ich jetzt beim Anschluß ganz selbstverständlich auch so gehandhabt, ohne lange darüber nachzudenken. Einen Vergleichstest hab ich aber nicht gemacht. Bei Monorecordern sollte das egal sein.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
434
02.01.2017, 01:57 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

@u.nickel
Hallo Uwe,
vielen Dank für Deine Hilfe und das gutes Beispiel, dass man auch auf eine dumme Frage eine freundliche Antwort erhält .
Ich habe nicht richtig hingesehen und war in Gedanken bei der Komparatorschaltung und nicht beim invertierenden Verstärker - die Frage war also wirklich doof.
Und was das Verstehen der Technik betrifft, bin ich genau Deiner Meinung.
Was ich zu den Ausgangsstufen fragte bezog sich auf den Low-Pegel der bei den beiden verschiedenen Open-Collector-Ausgängen entsteht. Beim B761 ist es ein Darlington-Ausgang da würde die Restspannung am Ausgang (0,6 bis 0,7 V) doch höher sein als beim B611 (< 0,4V) , oder nicht?
Aber das ist ja nur von Bedeutung, wenn es wirklich Pegel-Probleme gibt und das wollte ich erstmal erfragen. Bei mir ist nämlich der Teil mit dem OPV noch unbestückt.

Gruß
Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
435
02.01.2017, 08:24 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Es geht mir nicht um eine Neuentwicklung sondern wie mit einfachen mitteln aus der original Schaltung das Proplem gelöst wird.

Deff X5 Pin 5 darf bei Stereogeäten nicht angeschlossen sein.
Über R24 geört ein 100nF Kondensator um Störsignale die auf der 5v Leitung sind zu Unterdrücken sonnst werden die auch verstätkt.

R20 und C6.1 bilden einen Filter der sich auf die Grenzfrequenz auswirkt.
Ich würde daher lieber R22, R20 und C6.1 so belassen wie im Original.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Aktuelle Projektdokumentationen

Dieser Beitrag wurde am 02.01.2017 um 08:45 Uhr von PIC18F2550 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
436
02.01.2017, 08:52 Uhr
Lötspitze




Zitat:
PIC18F2550 schrieb
X5 Pin 5 darf bei Stereogeäten nicht angeschlossen sein.



Da wir an X5 (im Moment) die Kanäle R/L verbunden haben, sollte demzufolge ein dreipoliges Diodenkabel verwendet werden, um das Problem zu vermeiden.

Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
437
02.01.2017, 08:59 Uhr
Lötspitze




Zitat:
PIC18F2550 schrieb
Es geht mir nicht um eine Neuentwicklung sondern wie mit einfachen mitteln aus der original Schaltung das Proplem gelöst wird.


Genau das suchen wir auch - möglichst jumperbar, damit weiterhin beide Auswahlmöglichkeiten vorhanden sind. Und im Gegensatz zur FA diesmal möglichst getestet

Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
438
02.01.2017, 09:34 Uhr
Lötspitze




Zitat:
PC-Opa schrieb
Ich würde gerne was zur Inbetriebnahme von CPM auf dem Z1013-128 wissen - wie muß ich den Rechner konfigurieren? Was benötige ich noch an Hardware?


Hallo Wolfgang,

Du brauchst als erstes "nur" noch eine RFL, dann kann es schon losgehen. Vielleicht hat hier im Forum noch jemand eine Präcitronic über. Ich habe leider auch keine Platinen mehr vom Nachbau. Du findest dazu aber auf http://hc-ddr.hucki.net/wiki/doku.php/z1013:module:raf die Unterlagen sowie das Sprint Layout für eine evtl. Nachbestellung (wird aber einzeln oder für 2 Platinen relativ teuer).

VG Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende