Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » OPREMA » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
30.04.2008, 18:46 Uhr
A.S.



Hi,

Ich suche Informationen/Bilder (usw.) zu einen um 54/55 bei Zeiss Jena gefertigten Relaiscomputer mit Namen OPREMA. Wäre super, wenn Ihr mir helfen könntet.

Vielen Dank und einen schönen 1. Mai
Alexander

Dieser Beitrag wurde am 30.04.2008 um 18:59 Uhr von A.S. editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
30.04.2008, 20:21 Uhr
Xaar

Avatar von Xaar

Versuchs erstmal auf der Stammseite:
http://www.robotrontechnik.de/html/computer/oprema.htm

Das dürfte wohl das von dir gesuchte Maschinchen sein, oder?

Grüße, Karsten.
--
Keyes: Mit Ihrer Handlungsweise riskieren Sie den Untergang der gesamten Menschheit!
Sline: Um den "American way of life" zu erhalten, will ich sehr gerne dieses Risikio auf mich nehmen.
(Aus: Spione wie wir)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
01.05.2008, 08:50 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
A.S. schrieb
Ich suche Informationen/Bilder (usw.) zu einen um 54/55 bei Zeiss Jena gefertigten Relaiscomputer mit Namen OPREMA.

Carl Zeiss hat ein Archiv (das auch im Internet vertreten ist), dort gibt's jede Menge Bilder vom OPREMA, allerdings rücken die die Sachen nicht kostenlos raus.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
15.11.2018, 03:50 Uhr
René Meyer

Avatar von René Meyer

(Im Artikel hier über die Oprema steht 9.000 Selengleichrichter. In zwei Artikeln in der ND von 1955/56 steht 90.000 Gleichrichter, so daß 90.000 richtig sein könnten.)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
15.11.2018, 07:06 Uhr
Ronny_aus_Halle
Moderator



Zitat:
René Meyer schrieb
(Im Artikel hier über die Oprema steht 9.000 Selengleichrichter. In zwei Artikeln in der ND von 1955/56 steht 90.000 Gleichrichter, so daß 90.000 richtig sein könnten.)



Ja da wirst Du wohl recht haben . Im der RD 10/1989 (Jahrgang 26) Seite 5 steht das auch so mit 90000 .

Gruß,
Ronny
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
15.11.2018, 08:23 Uhr
Perser

Avatar von Perser

90000 Selengleichrichter? wofür wurden die verwendet,
in Logikbausteinen?

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
15.11.2018, 12:20 Uhr
Bert




Zitat:
Perser schrieb
wofür wurden die verwendet, in Logikbausteinen?


Vielleicht für DTL?
https://de.wikipedia.org/wiki/Diode-Transistor-Logik

P.S.:
Sorry, das ist Quatsch bei einem Relaisrechner.

Bei Wikipedia steht was von Stecktafeln für die Eingabe. Wenn man da zur Reduktion von Leitungen Multiplexbetrieb vorsieht, braucht man Dioden zur Entkopplung. Genau wie bei einer Tastaturmatrix.

Die Wurzel von 90000 ergibt eine Matrix von 300x300.

Ich kann auf den Bilder nicht erkennen, ob das hinkommt:
https://www.elektromuseum.de/wissen-computer-ddr.html
https://blog.hnf.de/computerszene-ddr/

Mir erscheint 30x30 etwas realistischer.

Dieser Beitrag wurde am 15.11.2018 um 12:28 Uhr von Bert editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
15.11.2018, 12:29 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Du kannst das Ganze schonmal durch Zwei nehmen, da die Teilrechner aus der redundanten Anlage ja später vereinzelt wurden.

Angeblich wurden bistabile Fernmelderelais verwendet. Vermutlich mit zwei Spulen pro Relais, Betrieb mit Wechselspannung (100-150Hz Takt)...da brauchst Du mind. 3 Dioden zur Gleichrichtung an den Spulen damit nix flattert und zwei für die Ausgangssignale, damit nur Strom fließt, wenn das nachfolgende Relais noch nicht umgeschaltet hat.

Die angegebenen 30-40 Watt Stromverbrauch für die Anlage wären sonst auch undenkbar.

MfG
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
15.11.2018, 12:38 Uhr
Bert



Noch'n Link:
http://psc.informatik.uni-jena.de/publ/oprema-JW-2008.pdf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
16.11.2018, 11:08 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Informatik in der DDR - eine Bilanz:
https://dl.gi.de/handle/20.500.12116/4375?show=full

S. 140 - 142 und 150 - 159

Ist leider auch keine Relais-Schaltung bei. Aber die Schwarte an sich ist lesenswert!

Wissenschaft und Fortschritt 12/55


MfG

Dieser Beitrag wurde am 16.11.2018 um 12:13 Uhr von kaiOr editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
16.11.2018, 13:22 Uhr
Perser

Avatar von Perser

ich kanns garnicht glauben daß die Anlage nur 40 Watt verbraucht.
Hat ja auch ganz schöne Dimensionen.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
16.11.2018, 19:04 Uhr
ted211



Im Jenaer Jahrbuch zur Technik- und Industriegeschichte 2002, Band 4 wird die OPREMA auch erwähnt.

Detlev




Dieser Beitrag wurde am 16.11.2018 um 19:06 Uhr von ted211 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek