Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » KC85 Farbe » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
03.07.2020, 16:57 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Hallo,

welchern RAL Wert entspricht die graue Farbe.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
03.07.2020, 17:13 Uhr
MS05



KC85/3 Ober- und Unterteil?
RAL 7038, zumindest 2 davon exakt und einer einen kleinen Hauch heller.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
03.07.2020, 17:20 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Oh KC85/4 hab ich vergessen zu erwähnen. Ich binn Schuld.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
03.07.2020, 17:49 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Gab es zu DDR Zeiten schon
RAL zur Farbidentifikation?
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
03.07.2020, 18:43 Uhr
schlaub_01



Hallo Tim,

hier gab es schon mal einen Beitrag dazu: https://www.robotrontechnik.de/html/forum/thwb/showtopic.php?threadid=4097
Aber ich finde das Lichtgrau auch nicht ganz passend. Zumindest hatte ich mal eine Farbprobe gekauft und die war viel heller. Möglicherweise liegt das aber auch am Alter der Farbe, daß sich das noch so verändert. Wahrscheinlich ist das sicherste, wenn man sich die Farbe direkt in einem Farbenladen zusammenmischen lässt. Die haben da auch Scanner für die Farbwerte.

Grüße,
Sven.

Dieser Beitrag wurde am 03.07.2020 um 18:44 Uhr von schlaub_01 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
03.07.2020, 18:56 Uhr
MS05



Definitiv kein Lichtgrau. Meine Gehäuse sind gut gereinigt, aber das 7035 ist trotzdem deutlich zu hell. Das Achatgrau 7038 passt im direkten Vergleich mit einem danebengehaltenen RAL K7 Classic Farbfächer am besten. Aber vermutlich altert ja jedes Gehäuse anders.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
03.07.2020, 19:01 Uhr
MS05



Korrektur: Ich habe das etwas hellere KC85/4 Gehäuse mal auch ans Tageslicht getragen. Das IST ein Lichtgrau 7035. Vielleicht einen Hauch nachgedunkelt, aber eher 7035 als ein 7038.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
03.07.2020, 20:00 Uhr
matro



Hallo
So einfach geht das nicht.
Ich habe das schon durch .
Unterschiede gibt es immer .das zeigen mir schon die original Gehäuse.
RAL Nr. sind auch bei jeden Hersteller anders.
Am besten gesamtes Gehäuse oder ganzer Turm .
Da ist der KC85/3 besser .
Einscanner und anmischen lassen .
Ist mir etwas zu übertrieben .
Ich beschäfige mich mit einen neuen Farbton für KC85/5
Bis jetzt aber nur für mich .
mit besten Grüßen Maik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
03.07.2020, 20:09 Uhr
ralle



Zur Not tut es die Farbe bei Norma, schön billig und Benzinfest.
Ich denke auch, Lichtgrau. In der DDR wird es sicher eine TGL gegeben haben, die aber nicht mit RAL übereinstimmt. Das Problem haben meist Mopedfahrer. Da wäre Doc Color ( https://www.farben-schiessl.de/ ) der richtige Ansprechpartner.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 03.07.2020 um 20:09 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
03.07.2020, 23:11 Uhr
MS05



Maik, RAL-Nummern sind schon bei EINEM Hersteller nicht genau gleich, wenn zwei Dosen aus unterschiedlichen Chargen stammen. Da gibt es bestenfalls farbtreue und nicht so farbtreue Hersteller. "Vor der Arbeit die Dosen mischen, besonders wenn sie nicht aus der selben Charge sind!" hat mir schon vor Jahren ein Fachmann eingebleut.
Und sicher sieht der Farbton schon etwas anders aus, wenn du aus einer Charge heute lackierst, und etwas von vor einem Jahr aus der gleichen Charge daneben legst; Durch unterschiedliche Alterung und Lagerung eben.
Vermutlich ist die Suche nach der "richtigen" Farbe müßig. Ich gebe ja zu, dass es mich bisher noch nie aufgeregt hat, wenn RAL 7035 und 7038 im Turm friedlich übereinander stehen. Ich wusste das bis heute noch nicht mal wirklich.
Wenn man es so genau nehmen will, muss man sicher den ganzen Turm komplett neu lackieren. Und dann schaffst du dir 2 Jahre später noch ein neues Gehäuse dazu an, und fängst bitterlich zu weinen an....
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
03.07.2020, 23:25 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Also Autofarben stimmen 100%ig. Das war für mich verblüffend. Da hat ein Westautofarbenhersteller das Caprigrün für den Wartburg zusammengemischt, und das war besser als das Original.
Wartburg 12 Jahre gealtert und die Farbe war neu.

Ich könnte mir nur vorstellen, daß es Unterschiede zwischen Nitro-, Alkyd- und anderen Farben gibt und, wenn die Farben matt oder glänzend sind. "Farbtreue" Hersteller sollten das aber gut können.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
03.07.2020, 23:38 Uhr
MS05



Das habe ich beim Lupo meiner besseren Hälfte gesehen. Die rechte Tür hatte Kratzer abbekommen. Gegnerische Versicherung zahlt ja, also spachteln und lackieren lassen. Die haben das Gelb haargenau hinbekommen, was sicher nicht Originalmischung war weil da schon 8 Jahre Alterung darin steckten.
Zwei Jahre später wurde dann mit weiterer Alterung langsam sichtbar, dass dasgleiche nicht unbedingt dasselbe ist.

Dieser Beitrag wurde am 03.07.2020 um 23:56 Uhr von MS05 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
04.07.2020, 08:06 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Oh je da habe ich wieder etwas losgetreten.

Ich denke das ein Farbwert der in der Nähe vom Original liegt reicht.
Immerhin sind die Front und Rückseite auch in einem anderen Farbton als die beiden Blechteile.

Streichen.. nein das wird bei mir nie was, Eher wird da eine Spraydose draus.

Ich werde dann mal schauen ob es im Baumarkt um die Ecke (5Km) was brauchbares gibt.

Da die Bleche etwas flexibel sind stellt sich die Frage mit welchen Lack man nehmen sollte. Nitro fällt da raus dürfe zu spröde sein.

Danke.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
04.07.2020, 08:33 Uhr
shock__



Lichtgrau (RAL7035) is im direkten Vergleich zum KC85/4 fast weiss ... siehe: https://i.imgur.com/fmDIu7g.jpg
Finde ich zwar vom Design in Kombi mit Schwarz wirklich nicht schlecht, aber ist definitiv 'ne ganze Ecke vom Original entfernt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
04.07.2020, 08:40 Uhr
schlaub_01



Na sag ich doch...
Ich habe ja die RAL Farbstreifen hier, aber so richtig hat mich noch keine Farbnummer überzeugt, daher bleibt wahrscheinlich nur das Anmischen, wenn man nah dran sein möchte. Allerdings muß man beim vollständigen Lackieren ja auch wieder aufpassen, denn im Original sind ja da kleine Partikel drin, die diesen Oberflächeneffekt ausmachen.

Grüße,
Sven.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
04.07.2020, 09:06 Uhr
Bert




Zitat:
Enrico schrieb
Gab es zu DDR Zeiten schon
RAL zur Farbidentifikation?



RAL ist älter als die DDR:
[pre]
Es ist eine Farbtabelle, die erstmals 1927 von der Vorgänger-Organisation Reichs-Ausschuß für Lieferbedingungen erstellt wurde. Die Farbsammlung beinhaltet 213 Farbtöne...
[/pre]
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/RAL-Farbe#RAL_Classic
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
04.07.2020, 10:26 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
PIC18F2550 schrieb
Ich werde dann mal schauen ob es im Baumarkt um die Ecke (5Km) was brauchbares gibt.



Ich hatte auch mal so ein Problem und musste feststellen, dass die Farbscanner in den Baumärkten zwar ziemlich exakt den Farbton messen können, deren Farbmischgeräte aber nur Farben in ziemlich groben Schritten herstellen können.
In meinem Fall waren alle umliegenden Farbtöne unbrauchbar, was der Verkäufer auch schon von vor dem Anmischen befürchtet hatte (in meinem Fall ging es um ein daro-Hellgrün).

Die Farbmischer für Autolacke sind vermutlich um Welten besser.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
04.07.2020, 11:54 Uhr
Rolli



Welche daro-Geräte waren denn in Hellgrün?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
04.07.2020, 13:01 Uhr
ralle




Zitat:
PIC18F2550 schrieb
Oh je da habe ich wieder etwas losgetreten.

Danke.



Warum, ich habe eine D002 in KC85/3 Optik in einem KC85/4 Tower und es stört mich nicht ein mal. Wozu auch, ist das doch irgendwie Zeitgenössig.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
04.07.2020, 13:43 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Also die Farbe ist das eine, die Rauigkeit noch mal was anderes.
Das ist ja nicht einfach matt, wie's das fertig in Dosen gibt.
Das ist richtig rau.

Also muss da feiner Strandsand oder Schmirgelsand mit
in die Farbe rein?
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
04.07.2020, 14:13 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Enrico schrieb
Also muss da feiner Strandsand oder Schmirgelsand mit
in die Farbe rein?



Eher feines Sägemehl.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
04.07.2020, 14:49 Uhr
Micha

Avatar von Micha


Zitat:
Rüdiger schrieb
Eher feines Sägemehl.


Die 'Rauhfaser'-Textur:
Der KC 85/3 hatte das noch nicht. Robotron Geräte schon, und ab dem 85/4 dann auch die Kisten aus Mühlhausen.
Das wirft für mich bis heute unbeantwortete Fragen auf:
1. Warum eigentlich - war das Zeitgeist, Mode?
2. Wie restauriert man sowas am besten - die Holzschnipsel mit in die Sprühpistole geben ist ganz sicher nicht die Antwort.
--
Der Sozialismus siecht!

Dieser Beitrag wurde am 04.07.2020 um 14:50 Uhr von Micha editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
04.07.2020, 15:14 Uhr
Göran Heinze



Hallo
Nennt sich Strukturlack.Gibt es als 1 und 2 Komponenten Lack.
Geht in Spritzpistole Farbroller und Pinsel.

Gruß Göran
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
04.07.2020, 15:18 Uhr
MS05



Soetwas gibt es unter der Bezeichnung Strukturlack mit unterschiedlichen Oberflächen zu kaufen. Die Lacke gelten oft als ausgesprochen unempfindlich und daher z.B. für Oberflächen von Maschinen geeignet. Das dürfte auch für den KC die Grundüberlegung gewesen sein, der ja auch nach zwanzig mal Aufbauen und Wegräumen noch gut aussehen soll.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
04.07.2020, 16:04 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Wo wir nun schon bei sowas sind,
ich hatte mir mal Hammerschlageffektlack geholt.
Das kommt nicht annähernd an das orig. lackierte Zeug hin.
Das ist wesentlich weniger strukturiert.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
04.07.2020, 16:05 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ein /3 Gehäuse ist aber auch rauh.
Hab eben mal dran rum gestreichelt.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
04.07.2020, 20:10 Uhr
matro



Strukturlack gibt es bei jeden farbton.
Wie Matt oder hochglanz.
Und hat den vorteil mann kann fehler sehr gut verstecken.
Es geht leichter zum verarbeiten (Staub auf dem Objekt, Beulen und Kratzer).
Nachteil es kann schlechter gesäubern werden.
Ein richtig matt ohne struktur habe ich bis jetzt nur beim KC85/2 gesehen.

schönes Wochenende
Maik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek