Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » AC1 - Aufbau der 2017er "Originalplatine" » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
000
20.10.2017, 16:56 Uhr
Creep



Hallo,

um gleich zu Anfang die eventuell beim Bestücken aufkommenden Fragen vom Flohmarkt wegzuleiten, erstelle ich mal diesen neuen Thread.

Heute verpacke ich die ersten Platinen und verschicke sie morgen an diejenigen, die schon von selbst Kontakt aufgenommen haben. Die restlichen schreibe ich dann nächste Woche an - bin das WE auch verreist.

Ich würde mich freuen, wenn die schon AC1-erfahrenen sich zuerst an der Platine versuchen könnten und eventuelle gefundene Fehler gleich melden. Ich drücke die Daumen, daß nicht noch ein Leiterzug unter einer schon bestückten Fassung durchgekrazt werden muß!

Hier nochmal der direkte Link zu den Hinweisen für Bestückung und Inbetriebnahme:

http://www.ac1-info.de/literatur/fa_84_09.htm

Die Hinweise zu den Durchkontaktierungen sind natürlich zu ignorieren, da die Platine glücklicherweise bereits durchkontaktiert ist!

Viel Spaß beim Basteln!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 20.10.2017 um 17:00 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
26.10.2017, 10:44 Uhr
Creep



Hallo,

zum Aufbau noch ein Hinweis zum Lötpunkt "A11(2732)" oben beim D37/1. Den hat Heiko noch eingefügt. Wird ein 2716 als ZG verwendet, muß er auf +5V gelegt werden. Verwendet man einen 2732, kann man zwischen zwei Zeichensätzen umschalten.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
26.10.2017, 10:48 Uhr
Creep



Für den Stromanschluß habe ich für mich den Einsatz dieses Wannensteckers:

https://www.reichelt.de/Wannenstecker/AKL-182-05/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=7544&ARTICLE=36646&SEARCH=wannenstecker%2BRM3%252C5&SHOW=0&START=0&OFFSET=75&

und

https://www.reichelt.de/Steckbare-Anschlussklemmen/AKL-169-05/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=7543&ARTICLE=36632&SHOW=0&START=0&OFFSET=75&

geplant. Das kann aber jeder machen, wie er will.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
26.10.2017, 11:04 Uhr
Creep



Gerade wollte ich noch dieses wunderschöne EPROM von Pollin für den AC1 empfehlen

https://www.pollin.de/p/nostalgie-eprom-k573pf2-100899

da sehe ich, daß ich anscheinend mit die letzten davon bekommen habe. Schade.

Jetzt gibt es dort nur noch billig diese:

https://www.pollin.de/p/nostalgie-eprom-kc573p-110104

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
27.10.2017, 14:07 Uhr
dg1afg



Bei denen ist auf dem Foto aber auch ...RF2 zu sehen. Ist also aucch der 2716.

Gruß Falko
--
Robotron: unsere Lösung - Ihr Problem!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
27.10.2017, 14:26 Uhr
Mobby5



Bei letzterem steht auch "Keine Daten verfügbar!" mit dabei. Ist also leer.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
27.10.2017, 14:30 Uhr
Creep




Zitat:
dg1afg schrieb
Bei denen ist auf dem Foto aber auch ...RF2 zu sehen. Ist also aucch der 2716.

Gruß Falko



Ja, das schon. Ich meinte aber, daß der erstere mit dem erhabenden Glasfenster einfach toll aussieht.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
30.10.2017, 14:43 Uhr
dragonfly45



Hallo,
kann man die 4 U555 Eproms auch durch 2 U2716 ersetzen, wenn ja wie?

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
30.10.2017, 17:01 Uhr
Creep



Hallo Dietmar,

das geht natürlich. Ich bin mir auch ziemlich sicher, daß es dazu einen Beitrag im Funkamateur gab. Zumindest hatte ich letztens die Ankündigung dazu gesehen. Ich kannbim Moment allerdings nicht darauf zugreifen. Es ist jedenfalls relativ simpel. Vielleicht kann ja mal jemand den Link oder ein Bild einstellen?

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
30.10.2017, 17:47 Uhr
dragonfly45



@Rene
in den Beiträgen im Funkamateur hab ich dazu nichts gefunden. Habe noch eine selbst geätzte un zusammengebaute Platine liegen, da ist ein 2716 drauf. Falls sich keiner für eine Lösung findet müßte ich mal versuchen die Schaltung zusammenzuklauben :-((

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
30.10.2017, 18:05 Uhr
Rolly2



Hallo,
das ist ganz einfach. Den Punkt "X10/Pin21" an + und den Punkt "X7/Pin19" an + oder -. Mit Pin19/X7 an + oder - entscheidest Du nur, ob Du das Untere oder Obere Kilobyte des 2K-Eproms nutzten willst.
Die Punkte "X7/X10" findest Du gleich neben der Eprom-Reihe ganz am Rand.

VG, Andreas

Wichtig!!
Beim Einsatz eines 555 sind die Punkte x7-X9 und X10-X12 zu brücken.
Beim 2716 natürlich offen lassen.
--
wie man denkt, so lebt man!

Dieser Beitrag wurde am 30.10.2017 um 18:07 Uhr von Rolly2 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
30.10.2017, 18:13 Uhr
Heiko_P



Hallo,

das ist im FA 01/84 im Schaltplan eingezeichnet. Die gestrichelt dargestellten Lötbrücken (X7 - X9, X10 - X12) sind für die Bestückung mit U555, die andere Variante (X7 - X8, X10 - X11) ist für den 2716. Da die Eproms alle einzeln mit /CS angesteuert werden muss man jedoch 4x 2716 einbauen (ich habe den SCCH-Monitor 8.0 mit 4k drauf), wenn man nicht die ganze Select-Logik umbauen möchte. In die ersten beiden 2716 habe ich die Daten der ersten beiden U555 hintereinander gebrannt, die anderen beiden haben die Daten vom 3. und 4. U555 bekommen. Sicher reicht es auch aus wenn man nur die "richtige" Hälfte der 2716 mit Daten befüllt, das war mir aber zu mühsam zum ausprobieren. So läuft das jetzt schon seit einigen Jahren problemlos.

Gruß
Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
30.10.2017, 18:41 Uhr
Rolly2



Man kann auch an X7/Pin21 einen 1k nach + und einen DIP-Schalter nach Masse anbringen. Dann kann man zwischen Oberer und Unterer Hälfte umschalten. Das heißt zum Beispiel den Monitor 3.1-16 und 3.1-32 verwenden, wenn man für den 32zeiligen den BWS aufgerüstet hat.
Da gibt es viele Möglichkeiten.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
30.10.2017, 19:04 Uhr
dragonfly45



Hallo,
bei meiner alten Platine ist es wie folgt:
ein 2732
PIN 18(E negiert) über 4 Dioden (Anode über 6,8K an +5V), die 4 Kathoden an die jeweiligen CS Eingänge der U555
PIN 19(A10) an Adresse A10
PIN 20 an +5V
PIN 21(A11) an Adresse A11

Dioden sind GA101, welche Typen kann ich dafür nehmen?

Mfg
Dietmar

Dieser Beitrag wurde am 30.10.2017 um 19:06 Uhr von dragonfly45 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
30.10.2017, 21:59 Uhr
Rolly2



Hallo Dietmar,
Du kannst auch einen 2732 nehmen. Das mit den Dioden ist aber eine Notlösung. Du brauchst Dioden mit einer geringen Flussspannung, also entweder GA-Dioden mit 0,3V oder das entsprechende Schottky-Äquivalent.
Warum nimmst Du nicht einfach 4x2716, das ist die einfachste Lösung.
Ich mache das so um mit nur einer UB aus zu kommen.
Die neue Platine baue ich als UR-AC1 auf, das heißt mit 16 Zeilen und 32 Buchstaben. Das ist dann mein vierter AC1. Der wird bestückt mit 4x555, U402 als ZG und jeweils mit 8x U202 aber dann leider mit mehreren Betriebsspannungen. Er soll halt an meinen ersten AC1 erinnern. Mir fehlen aber die von Hand gemachten Durchkontaktierungen .

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!

Dieser Beitrag wurde am 30.10.2017 um 22:05 Uhr von Rolly2 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
30.10.2017, 22:11 Uhr
Creep



Hallo Andreas,

bohre doch einfach die Durchkontaktierungen raus und mach die von Hand. Vorher noch den Lötstopplack runterschrubben!

Ich wollte auch eine Platine original aufbauen und die zweite "modern". Mit 2716/32 und vielleicht sogar 2114 oder 6118.

Grußm Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
30.10.2017, 22:38 Uhr
Rolly2



Ja, das wäre eine Lösung. Aber die Platine gefällt mir auch so gut, hast Du schön gemacht. War ja nur ein Scherz. Ich baue sie mir in eine Art Bilderrahmen, natürlich funktionierend, ein. Es ist ja auch nur der Erinnerung wegen. Die Bildschirmsteuerung funktioniert schon, morgen kommt das Rechnerteil dran. Moderner sollte sie aber nicht werden, da gibt es den AC1-2010.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
01.11.2017, 11:19 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Ist die Verwendung von Standard-TTL Bausteinen eigentlich an allen Stellen notwendig oder können beim Aufbau auch an bestimmten Stellen LS-TTL (DLxxx) verwendet werden?

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
01.11.2017, 12:37 Uhr
si_schenk



Hallo Jörg,

du kannst auch DL- Typen bzw. (LS ... Typen)
einsetzen.
Da ich mir 1996 eine LP (Kopie der LP Entwürfe vom FA)
fertigen ließ und IC Fassungen eingesetzt hatte, habe ich
erfolgreich auch HCT Typen einsetzten können.
Probleme gab es bei den HCT 193.

Mit freundlichen Grüßen
Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
01.11.2017, 12:37 Uhr
si_schenk



Hallo Jörg,

du kannst auch DL- Typen bzw. (LS ... Typen)
einsetzen.
Da ich mir 1996 eine LP (Kopie der LP Entwürfe vom FA)
fertigen ließ und IC Fassungen eingesetzt hatte, habe ich
erfolgreich auch HCT Typen einsetzten können.
Probleme gab es bei den HCT 193.

Mit freundlichen Grüßen
Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
03.11.2017, 18:23 Uhr
u808



Ist das eine Brücke (der Strich) zwischen C32 und R35 ?

Viele Grüße
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
03.11.2017, 23:11 Uhr
Creep



Hallo Sven,

das ist eine Änderung, die Heiko eingefügt hat. Möglicherweise auch für die Aufrüstung des BWS? Dabei ist die Bezeichnung R35 auf jeden Fall doppelt vergeben, wie ich grad gesehen habe. Beim U402 taucht er noch einmal auf und sollte da wahrscheinlich R25 heißen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
04.11.2017, 13:59 Uhr
Heiko_P



Die Bezeichnung R35 ist an dieser Stelle falsch, der "richtige" R35 sitzt am U402.

Der Widerstand und die Drahtbrücke (die eigentlich auch ein Widerstand werden sollte) sind neu hier und haben keine "Original"-Bezeichnung. An dieser Stelle werden die offenen Pins 12 und 13 der D151 auf H gelegt, egal ob mit Widerstand oder Drahtbrücke Im Original-AC1 hat man diese Anschlüsse einfach offen gelassen, das funktioniert natürlich auch

Gruß
Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
04.11.2017, 15:33 Uhr
Rolly2



Hallo,
kleiner Zwischenbericht. Die zwei Eingänge X/-Pin 12 und X-Pin 11 der 7451 müssen offen bleiben. Mit der Brücke und dem hinzugefügten "R35" funktioniert das nicht. Die Ausgänge der 7451 Y1-Pin8 schwimmen dann,
weder H noch L. Beim originalem AC1 konnte man da , glaube ich, auch D150 einsetzten. Die haben diese Erweiterungsgatter X/ und X nicht.
Damit läuft mein BWS-Teil jetzt anstandslos.
VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!

Dieser Beitrag wurde am 04.11.2017 um 15:34 Uhr von Rolly2 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
05.11.2017, 14:27 Uhr
si_schenk



Hallo Andreas,

wenn du die Brücke einlötest, liegen die Pins 12der '51 auf L. Die mit dem Widerstand auf H Pin 11.
Hast einmal mit der Brücke probiert, wenn du sie auf +5V legst?
Die gekennzeichnete Brücke über dem 'R35', über D 021 ('51), dürfte
falsch zugeordnet sein.

Mit freundlichen Grüßen
Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
05.11.2017, 14:34 Uhr
sylvi



Hallo,
lt. meiner TTL-Vergleichsliste hat der 7450 die beiden
Erweiterungseingänge /X und X (Pin 12 & 11). Beim
7451 sind Pin 11 & 12 NC.
Weiterhin ist mit aufgefallen, das die Pins 12 der 7451
an GND lägen, wenn die Brücke eingefügt würde
(nicht auf H wie Heiko in 022 schrieb) . Pin 11 dagegen
läge mit eingesetztem R auf H, wie beschrieben.

An der Sache ändert das aber nichts.

lg
sylvi

da war der Siegfried schneller mit tippen
--
Meine Uhr ist eingeschlafen
Ich hänge lose in der Zeit
Ein Sturm hat mich hinausgetrieben
Auf das Meer der Ewigkeit
Asyl im Paradies, Silly

Dieser Beitrag wurde am 05.11.2017 um 14:36 Uhr von sylvi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
05.11.2017, 15:06 Uhr
Heiko_P



Stimmt, dieser Fehler ist mir noch gar nicht aufgefallen

Wenn beide Pins über einen Widerstand auf +5V liegen (oder offen sind) sollte die Schaltung funktionieren. Danke für eure Hinweise, und - sorry für den Fehler.

Mir ist beim Aufbau des Rechnerteils noch etwas aufgefallen, was mir beim Layout "durchgerutscht" ist: Der RAM beginnt bei 1C00h, das ist im Layout korrekt umgesetzt. Wer einen neueren Monitor (z.B. den Monitor 8.0 vom SCCH) einsetzen möchte ohne den RAM zu verdoppeln muss das /CS-Signal zu den U202 an D3 (7442) von Ausgang 0 (Pin 1) auf Ausgang 1 (Pin 2) umlegen. Dann beginnt der RAM bereits bei 1800h. Auch wenn es vielleicht nicht jeder braucht -dazu hätte ich eigentlich eine Lötbrücke ins Layout einbauen können ...

Gruß
Heiko

Dieser Beitrag wurde am 05.11.2017 um 20:10 Uhr von Heiko_P editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
05.11.2017, 17:42 Uhr
Rolly2



Kann bitte einmal jemand folgendes nachprüfen. Nicht das ich Tomaten auf den Dingern habe.
Die Verbindung des negierten MREQ-Signals Ausgang DN19/Pin11 nach D18/Pin1 fehlt.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
05.11.2017, 17:58 Uhr
Heiko_P



Stimmt. Ein kurzes Stück Leiterzug fehlt
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
05.11.2017, 18:07 Uhr
si_schenk



Hallo Rolly2,

kleine Korrektur: Ausgang DN19/PIN 12.

Viele Grüße
Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
05.11.2017, 18:10 Uhr
Creep



Wenn ich das richtig sehe, ist das dann wohl schon beim Erstellen des "Originallayouts" oder beim Gerberimport verloren gegangen. Jedenfalls sind die beiden Pins auch bei meinem ersten, noch unbearbeiteten Layout frei. Mal im Funkamateurlayout vergleichen...

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
05.11.2017, 19:38 Uhr
Rolly2



Siegfried, Du hast Recht. War ein Schreibfehler. Danke für die Bestätigung. Wir sollten solche Erkenntnisse vielleicht in einer Art Tabelle auflisten, der Übersicht wegen.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
05.11.2017, 19:54 Uhr
Klaus



Hallo,

ich bin ja momentan mit Daniel noch an der Soundkarte dran und werde wohl erst später mal zum AC1 Aufbau kommen.

Ich finde die Anmerkung vom Andreas goldrichtig.
Gerade für die späteren Nachbauer wäre so eine "Erkenntnis-Tabelle" enorm wichtig und würde auch viel Zeit sparen.
Vielleich findet einer die Lust und Zeit so etwas zu erstellen.

Danke und viele Grüße,
Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
05.11.2017, 19:59 Uhr
Rolly2



Hallo Heiko, das bedeutet der RAM-Bereich auf der aktuellen Platine beginnt ab 1C00h. Da würde der Ur-Monitor 3.1 laufen. Oder liege ich da falsch. Mit Pin 0 und 1 meinst du sicher Pin 1 und 2 von D3/7442?


VG, Andreas

Edit: Der Monitor 3.1 braucht RAM ab 1800h, also doch umbauen.
--
wie man denkt, so lebt man!

Dieser Beitrag wurde am 05.11.2017 um 21:48 Uhr von Rolly2 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
05.11.2017, 20:11 Uhr
Heiko_P



Ja, genau so. Ich habe den Beitrag oben korrigiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
05.11.2017, 20:48 Uhr
Johann



An alle Nachbauer,
die fehlende Verbindung von DN19/Pin12 nach D18/Pin 1
habe ich "verursacht" - werde mich trotzdem nicht von der Brücke stürzen.
Bitte vielmals um Entschuldigung.

freundliche Grüße aus MD
Johann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
05.11.2017, 20:54 Uhr
Rolly2



Hallo Johann, wo kann ich den originalen Monitor 3.1 für den RAM-Bereich ab 1C00h bekommen. Ich habe nur den für 1800h.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
05.11.2017, 21:16 Uhr
Johann



Hallo Andreas,
die Version ab 1800H ist schon richtig.
Das wurde in der Aufbauanleitung FA10/84 auch beschrieben.
-----------------
Die zweite Änderung ist einzufügen, wenn mit nur 1-KByte-RAM-Speicher auf dem Rechnerteil mit der Grundsoftware gearbeitet werden soll, was im Regelfall zutreffen wird. Hier hat sich nachträglich herausgestellt, daß es in bezug auf eine einfache Verdopplung des Arbeitsspeichers, speziell für das Mini-BASIC, günstiger ist, mit dem RAM-Speicher ab der Adresse 1800H zu beginnen, und die Erweiterung dann ab 1C00H anzufügen. Das läßt sich sehr einfach auf der Grundleiterplatte durchführen. Dazu ist die Durchkontaktierung zwischen D3/Pin 1 und DG6/Pin 2 noch nicht zu löten bzw. wieder zu entfernen, und dafür Pin 1 und Pin 2 von DG6 mit etwas Zinn zu verbinden. Wenn dann der RAM-Speicher mit weiteren acht U 202 D im Huckepackverfahren verdoppelt wird, ist diese Änderung wieder aufzuheben.
------------------

Dieser Beitrag wurde am 05.11.2017 um 21:17 Uhr von Johann editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
05.11.2017, 21:31 Uhr
Rolly2



Danke Johann, das habe ich so auch gelesen. Mein erster AC1-Aufbau ist ja jetzt schon 32 Jahre her. Ich dachte, es gibt da noch eine andere Variante des Ur-Monitors. Dann baue ich das mal um.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
039
06.11.2017, 08:50 Uhr
dragonfly45



Hallo,
hat jemand für mich evtl. die EFS-Buchse 2x45 sowie den dazugehörigen Stecker
für den AC1

2.Frage
Was kann man als Datensichtgerät nehmen, um Ausgaben des AC1 sichtbar zu machen?

MfG Dietmar

Dieser Beitrag wurde am 06.11.2017 um 08:53 Uhr von dragonfly45 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
040
06.11.2017, 09:12 Uhr
Heiko_P



@Johann: Danke für die Info zum Arbeitsspeicher, das wusste ich nicht. Dann ist es sinnvoll, den Umbau auf 1800h gleich zu machen, das neue Layout werde ich entsprechend anpassen.

@dragonfly45: Erfolgreich getestet habe ich bisher einen K7222 oder einen guten alten Multisync-Monitor mit dem VGA-Umbau auf ac1-info.de in meiner Galerie (die Video- und Sync-Signale werden in beiden Fällen separat rausgeführt).

Gruß
Heiko

Dieser Beitrag wurde am 06.11.2017 um 09:13 Uhr von Heiko_P editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
041
06.11.2017, 09:38 Uhr
Creep




Zitat:
dragonfly45 schrieb
2.Frage
Was kann man als Datensichtgerät nehmen, um Ausgaben des AC1 sichtbar zu machen?


Hallo Dietmar,

da der AC1 ein BAS-Signal liefert, werde ich zuallererst dieses nutzen in Verbindung mit einem Monitor/Fernseher, der einen Videoeingang (FBAS) hat. An meinem NDR-Klein-Computer nutze ich auch das BAS-Signal an einem Pollin TFT-Monitor, der ein gestochen scharfes Bild liefert.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
042
06.11.2017, 10:12 Uhr
millenniumpilot



Hallo Ihr

weil es gerade angesprochen wird. Das 8"-Pollin LCD LS-8 ist aktuell wieder lieferbar bei Pollin.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
043
06.11.2017, 10:16 Uhr
Creep



Danke!!!!!

Ich warte seit Wochen auf die Lieferung der bestellten mit Touch-folie. Dann kann ich die stornieren und hole mir noch 3 LS-8!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
044
06.11.2017, 10:33 Uhr
Heiko_P



Hat das schon jemand probiert? Meins will am AC1 nicht
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
045
06.11.2017, 10:35 Uhr
Creep



Ich hab leider noch keinen einsatzfähigen AC1. Wie sieht es generell mit dem BAS-Signal an heutigen Videoeingängen aus? Kommen Fernseher usw. damit klar? Oder Commodore/Philips-Monitore?
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
046
06.11.2017, 11:38 Uhr
Rolly2



Ich habe aktuell das LS8 von Polin am neuen AC1. Wirklich ein sehr gutes Bild. Ebenfalls getestet, ein Minifernseher mit TFT und FBAS-Eingang.
Eventuell gehen da auch diese kleinen Monitore welche man im Auto an die Rücklehnen der Vordersitze verbaut. Die gibt es schon für 25 Euro beim Chinamann.

VG. Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
047
06.11.2017, 11:53 Uhr
Creep



Hallo Andreas,


Zitat:
Rolly2 schrieb
Ich habe aktuell das LS8 von Polin am neuen AC1.



soll das heißen, der neue läuft schon? Das wäre eine tolle Nachricht! Ich hab mir grad noch 3 LS8 bestellt, die kann man immer gebrauchen. Für einen drucke ich dann ein Gehäuse, die anderen werden verbaut.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
048
06.11.2017, 12:40 Uhr
Rolly2



Hallo Heiko,
diese Dinger sind nicht sehr tolerant was das Videosignal betrifft. Von daher müssen die Zeiten eng an die Norm heran gehen. Besonders kritisch ist auch die Einhaltung der Amplitude des Videosignals, das sollte um die 1V betragen. Deshalb dort unbedingt Germaniumdioden, zum schnellen testen kann man die beiden GAY64 brücken. Dann hat man ein hohes Videosignal. Mit R21 (150 Ohm) kann man ebenfalls spielen, ich musste den auf 75 verringern.
Anmerkung: Anstelle der GAY64 gehen auch GA100/103 oÄ.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
049
06.11.2017, 16:48 Uhr
andy62



Die restlichen 100Stück sind nun auch vergriffen.
https://www.pollin.de/p/nostalgie-eprom-kc573p-110104
Gut das ich mir ein paar gesichert habe.
Gruß Andy
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
050
06.11.2017, 17:55 Uhr
Rolly2



Hallo Rene,
der AC1 läuft noch nicht vollständig. Ich habe da noch ein Problem mit dem BWS. Unten mal zwei Bilder. Bild 1, ohne RAM und ZG ist IO, aber Bild2 nach voller Bestückung leider nicht.
Rechnerteil läuft aber und ein Cursor blinkt auch, ist nur auf dem Foto nicht zu sehen.

VG, Andreas




--
wie man denkt, so lebt man!

Dieser Beitrag wurde am 06.11.2017 um 18:05 Uhr von Rolly2 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
051
06.11.2017, 19:09 Uhr
sylvi



Hallo,
bezüglich EFS-Steckverbinder. Jantsch-Elektronik Kaufbeuren hat noch welche, allerdings nur mit langen geraden Pins, die man umbiegen müsste.
Auf Anfrage stellen die die dann bei eBay rein.

lg
sylvi
--
Meine Uhr ist eingeschlafen
Ich hänge lose in der Zeit
Ein Sturm hat mich hinausgetrieben
Auf das Meer der Ewigkeit
Asyl im Paradies, Silly
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
052
06.11.2017, 20:34 Uhr
Rolly2



Ist denn noch jemand beim Aufbau der AC1-Platine? Da könnte man sich mal austauschen. Ich erinnere mich an den ersten Aufbau vor 32 Jahren, da gab es ebenfalls unendlich viele Probleme. Für was sind die Punkte X25 und X26 vorgesehen? Wer kann da Auskunft geben?

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
053
06.11.2017, 20:55 Uhr
Heiko_P



Die sind für die Erweiterung des BWS auf 32 Zeilen. Beschrieben ist das im FA 1/86.

Gruß
Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
054
06.11.2017, 21:31 Uhr
Rolly2



Danke Dir Heiko.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
055
07.11.2017, 12:21 Uhr
u808



In der Doku steht man kann beim U402 BM510 oder 513 nehmen. Wo ist der Unterschied?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
056
07.11.2017, 13:02 Uhr
si_schenk



Hallo U808,

hier ist ein U 402 513 angezeigt.
Vom andren Typen habe ich noch nichts gefunden.

http://www.ac1-info.de/ac1_berlin/rom_berlin.htm

Mit freundlichen Grüßen
Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
057
07.11.2017, 13:23 Uhr
u808



Danke Siegfried,

den 510er habe ich mittlerweile in der RFE 79 Heft 3 gefunden, ist dort mit der Adresszuordnung zwar etwas merkwürdig dargestellt, aber besser als gar nix.

Warum ist der 402 in der RFE als 28 Pinner abgebildet, im dazugehörigen Text steht er wiederum als 24er drin?
Galt das bloß in der MOS Variante oder haben die sich dort verdruckt, Fragen über Fragen

Dieser Beitrag wurde am 07.11.2017 um 13:27 Uhr von u808 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
058
07.11.2017, 14:30 Uhr
Creep



Hallo,

verstehe ich das richtig, daß man entweder gleich den Arbeitsspeicher (Huckepack) verdoppeln sollte oder ansonsten die Durchkontaktierung entfernen und die Brücke löten muß, damit der Monitor paßt?

Ich möchte jetzt auch demnächst mit dem Aufbau beginnen.

Gruß, Rene




Zitat:
Johann schrieb
Hallo Andreas,
die Version ab 1800H ist schon richtig.
Das wurde in der Aufbauanleitung FA10/84 auch beschrieben.
-----------------
Die zweite Änderung ist einzufügen, wenn mit nur 1-KByte-RAM-Speicher auf dem Rechnerteil mit der Grundsoftware gearbeitet werden soll, was im Regelfall zutreffen wird. Hier hat sich nachträglich herausgestellt, daß es in bezug auf eine einfache Verdopplung des Arbeitsspeichers, speziell für das Mini-BASIC, günstiger ist, mit dem RAM-Speicher ab der Adresse 1800H zu beginnen, und die Erweiterung dann ab 1C00H anzufügen. Das läßt sich sehr einfach auf der Grundleiterplatte durchführen. Dazu ist die Durchkontaktierung zwischen D3/Pin 1 und DG6/Pin 2 noch nicht zu löten bzw. wieder zu entfernen, und dafür Pin 1 und Pin 2 von DG6 mit etwas Zinn zu verbinden. Wenn dann der RAM-Speicher mit weiteren acht U 202 D im Huckepackverfahren verdoppelt wird, ist diese Änderung wieder aufzuheben.
------------------


--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
059
07.11.2017, 15:01 Uhr
Heiko_P



Ja.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
060
07.11.2017, 16:41 Uhr
Rolly2



So, neuer Zwischenbericht. Erst einmal die gute Nachricht, der AC1 lebt.



Das Problem im zweitem Bild weiter oben war recht banal. Ich hatte festgestellt, das an den Pins 11 und 12, welche ja beim 7451 nicht belegt sein sollten, massive Impulsspitzen auftraten. Das darf natürlich nicht sein.
Da hatte Karsten die Vermutung, es könnte an den durchgeschleiften Pins liegen, die sind auf der neuen Platine alle verbunden aber bei der Originalen nicht. Bingo, das war die Ursache. Ich habe ICs aus dem HWF mit der Bedruckung "7451" im Einsatz. Die Pins 11 und 12 sollten beim 51er eigentlich intern nicht belegt sein. Scheint aber anders zu sein.
Schön wäre es wenn jemand das mal mit D151 oder zB. SN7451 gegen testen könnte.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
061
07.11.2017, 16:59 Uhr
Heiko_P



Das sieht ja sehr gut aus, ich bin leider noch nicht so weit.

Bei den Pins 11 und 12 bin ich davon ausgegangen, die ungenutzten Pins auf ein definiertes H zu legen.
Wenn das Probleme bereitet werfe ich diese Leiterzüge wieder aus dem Layout raus.

Gruß
Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
062
07.11.2017, 17:05 Uhr
Rolly2



Hallo Heiko,
diese Verbindungen kannst Du getrost entfernen. Johann hat ja schon angefangen eine Änderungsliste auf seiner Seite zu führen. Er kann das mit hinzufügen. Da mache ich dann keine extra Liste.
Das mit den Brücken ist aber kein Problem, ich habe erst einmal Pin 11 und 12 leicht zur Seite gebogen und die ICs dann in die Fassungen gesteckt. Theoretisch kann man die Beinchen nahe am Gehäuse abkneifen (Werde ich wohl so machen).

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
063
07.11.2017, 17:07 Uhr
Rolly2



Gibt es, außer der im FA vorgezeigten Originaltastatur, noch andere Lösungen?

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
064
07.11.2017, 17:21 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Da dürfte doch bestimmt auch die PIC Version von Ralph (wie im AC1-2010) gehen.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
065
07.11.2017, 19:03 Uhr
u808



Hat irgendwer gerade die Prüfsummen der Betriebssytem U555 parat ?

Ziehe ich die Eproms, macht er ganz brav RST38 und malt mir den Bildschirm mit <>9 voll, stecke ich sie, habe ich nur ein Zufalls Bild und er macht nix mehr.

Dieser Beitrag wurde am 07.11.2017 um 19:06 Uhr von u808 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
066
07.11.2017, 19:23 Uhr
u808




Zitat:
Heiko_P schrieb

Bei den Pins 11 und 12 bin ich davon ausgegangen, die ungenutzten Pins auf ein definiertes H zu legen.

Gruß
Heiko



Ich habe hier ein Datenblatt von 1978/79 von RFT wo beim D151 drinsteht das die Eingänge 11 und 12 nicht beschaltet werden dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
067
07.11.2017, 19:25 Uhr
Mobby5




Zitat:
sylvi schrieb
Hallo,
bezüglich EFS-Steckverbinder. Jantsch-Elektronik Kaufbeuren hat noch welche, allerdings nur mit langen geraden Pins, die man umbiegen müsste.
Auf Anfrage stellen die die dann bei eBay rein.

lg
sylvi



Es sind aber nur noch Buchsenleisten verfügbar.

ebay-Artikel-Nr.: 192284224279
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden

Dieser Beitrag wurde am 07.11.2017 um 19:26 Uhr von Mobby5 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
068
07.11.2017, 19:34 Uhr
Creep



Dafür gibt es aber auch die noch:

https://www.ebay.de/itm/192086790267

3x 13polige Stecker- und Buchsenleiste. Die sollte für den PIO/Keyboard-Port passen, oder?

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
069
07.11.2017, 20:30 Uhr
Rolly2



Hallo U808, genau da haben wir es ja. Hätte keiner gedacht, ist aber auch nicht schlimm.
Rene, das sind die Richtigen.
Der abgebildete Monitor ist ein LS8 von Pollin. Ich finde die Darstellung super, sieht im Original schärfer aus.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
070
07.11.2017, 21:01 Uhr
karsten

Avatar von karsten

Hallo,
nach der Stückliste im FA geht der D150 und der D151 also 7450 und 7451. Beim 7450 sind das Erweiterungseingange, beim 7451 steht in den internationalen Datenblättern nc oder nu für not connected oder not used.

Nun sind offene Eingange bei einem als Multiplexer genutzten Gatter nicht so toll. Daher der Vorschlag beim Layout eine feste Belegung dafür vorzusehen.
Was keiner ahnen konnte ist, dass Frankfurt/Oder da einen eigenen Weg gegangen ist und auf den Pins irgendein Signal liegt.

Also 7450 / D150 verwenden, oder wie Andreas es gemacht hat die 2 Pins der D151 "frei machen".

Gruß
Karsten
--
1. Grundgesetz der Messtechnik?
Wer misst misst Mist!
DDR-Schaltkreise, Elektronikarchäologie, MC80, K1520,
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
071
07.11.2017, 21:54 Uhr
Rolly2



Ich bin es noch ein mal. Die Gesamtstromaufnahme der Grundplatine, alles mit Standard-TTL bestückt, beträgt ziemlich genau 1500 mA. Morgen werde ich dann mit LS-ICs versuchen das noch zu knechten.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
072
08.11.2017, 18:47 Uhr
Rolly2



Heute hat mir Karsten freundlicher weise einige originale D150 zur Verfügung gestellt. Danke Karsten!
Als Resultat des Testes ergab sich eine echte Überraschung. Die D150 verhalten sich vollkommen gleich wie die 7451 vom HWF. Großes Staunen.
1.Test: ohne R35 und ohne Brücke = siehe Bild weiter oben
2.Test: mit R35 und Brücke im Wechsel = +5V bricht zusammen oder gleiches Bild wie oben. Die PINS 11 und 12 leicht abgebogen und alles funktioniert auch mit dem D150. Ich denke das Problem liegt in der Parallelschaltung der PINs. Einzeln wird das anlegen der PINs x und /X an einen definierten Pegel funktionieren. Die Leiterzüge zwischen des Pins möchte ich aber nicht unbedingt durchtrennen, schade um die Platine.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
073
08.11.2017, 19:59 Uhr
u808



Ich habe da so meine Theorie,
vielleicht wurden gar keine unterschiedlichen Masken für die 150 /151 hergestellt, sondern die IC´s nur anders beschriftet.
Bei meinen Exemplaren messe ich egal ob 150 oder 151 von pin 11 und 12 den gleichen Widerstand nach + bzw. - der Schaltkreise.

Das würde auch erklären warum in meinem Datenbuch beim 151er drinsteht das die Pins auf keinen Fall zu beschalten sind.


Viele Grüße
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
074
08.11.2017, 20:16 Uhr
Rolly2



Hallo Sven,
um diese Theorie zu festigen müsste man jetzt einmal ICs haben mit denen man das vergleichen könnte. Habe deshalb heute mir mal 5 Stück SN7450 bestellt. Mal sehen was da heraus kommt.
Wie weit bist Du denn mit deinem Problem, ich meine das mit den Eprom?
Hast Du da 2716 oder 555 drauf?

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!

Dieser Beitrag wurde am 08.11.2017 um 20:35 Uhr von Rolly2 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
075
08.11.2017, 20:37 Uhr
u808



Ich habe bei mir MH7450 und MH 5450 von Tesla drin, bei denen mußte ich auch die beiden Pins entfernen.

Mein AC1 läuft jetzt endlich
Hatte einen defekten U202 im Arbeitsspeicher, der war neu , kann ich den irgendwo reklamieren?

Ich habe 555 drauf.

Viele Grüße
Sven

Dieser Beitrag wurde am 08.11.2017 um 20:39 Uhr von u808 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
076
08.11.2017, 20:47 Uhr
Rolly2



Glückwunsch und danke für die Rückmeldung. Reklamieren kannst Du den nur beim Helmut, aber das ist zu jetzt spät. Hast Du schon eine Tastaturidee, also eine recht einfache?

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
077
08.11.2017, 21:10 Uhr
u808



Ja hab ich,

Dieses Modul habe ich mir irgendwann mal besorgt.

http://www.ebay.de/itm/1Pcs-Ps2-Keyboard-Driver-Module-Serial-Port-Transmission-Module-For-Arduino-Ic-V/332200458296?hash=item4d58b0b838:g:qYEAAOSwImRYIMtu

Ich werde mal sehen ob ich es morgen am AC1 zum laufen bekomme.

Viele Grüße
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
078
08.11.2017, 21:27 Uhr
Rolly2



Das ist ja seriell, wie soll das gehen? Ich bin gespannt. Bitte berichte weiter!!

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
079
08.11.2017, 21:31 Uhr
tom16




Zitat:
Rolly2 schrieb
Das ist ja seriell, wie soll das gehen? Ich bin gespannt. Bitte berichte weiter!!

VG, Andreas


Zitat:
Feature: Converts the PS2 protocol to TWI/IIC,UART,parallel interface.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
080
08.11.2017, 21:44 Uhr
Creep



Ich hab mir auch mal eins bestellt. Ansonsten haben wir ja beim NKC auch eine Anpassung für PS/2 eingebaut. Der NKC bekommt wie der AC1 normalerweise ein paralleles Signal. Im Gegendsatz zum AC1 aber nur mit einem kurzen Strobe Impuls. Die Attiny-Software sollte sich also leicht anpassen lassen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
081
08.11.2017, 21:46 Uhr
Rolly2



Tom16,
was auch immer das heißen soll. Erkläre das mal näher und auf deutsch.
So kann ich das auch lesen. Das kann nicht so einfach funktionieren. Wenn ja, dann ist das brauchbar.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
082
09.11.2017, 07:25 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Warum wollt ihr denn das ganze noch mal neu erfinden?
Die Lösung des AC1-2010 sollte doch auch am orginalen AC1 laufen.

http://ac1-info.de/ac1_2010/pio/PIC_AC1_Tastatur_Beschreibung_002.pdf
http://ac1-info.de/ac1_2010/pio/CTC_PIO_PS2_LCR20101230_sch.pdf
http://www.ac1-info.de/ac1_2010/pio/AC1KC85TAST.HEX

Gruß Jörg

Dieser Beitrag wurde am 09.11.2017 um 07:26 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
083
09.11.2017, 13:31 Uhr
u808



@ Jörg,
ja kennen wir und funktioniert auch, aber einen Riesen PIC mit 20Mhz wollte ich nicht unbedingt im AC1 haben.


Ich habe heute mal mit dem China PS2-Modul rumgespielt.
Es funktioniert hervorragend...
solange man keine Zeichen benötigt die die Shifttaste erfordern, denn die wird nicht direkt unterstützt und müsste vom nachfolgenden MC ausgewertet werden.
Schade eigentlich.
Ich musste noch ein Eprom als Übersetzer hinter das Modul schalten, denn es wäre ja zu Einfach gewesen wenn das Teil einen ASCii Code ausgeben würde. Aber das wäre nicht das Problem gewesen, so hätte man wenigstens noch paar Codes anpassen können.

Funktioniert eigentlich das TinyBasic ohne Speichererweiterung, oder ist diese dafür unbedingt erforderlich?

Dieser Beitrag wurde am 09.11.2017 um 13:39 Uhr von u808 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
084
09.11.2017, 20:15 Uhr
Rolly2



Hallo an alle AC1-Freunde,
habe heute in tiefsten Bastelbeständen eine Schachtel Tesla MH74S51 gefunden. Diese habe ich natürlich gleich auf die Platine gesteckt.
Das Ergebnis ist überraschend, diese MHs von Tesla funktionieren mit R35 und Brücke. Da muss aber im HWF etwas ganz schief gelaufen sein.
Ein Test mit westlichen 7451/7450 steht aber noch aus.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
085
09.11.2017, 21:13 Uhr
karsten

Avatar von karsten


Zitat:
u808 schrieb
Ich habe bei mir MH7450 und MH 5450 von Tesla drin, bei denen mußte ich auch die beiden Pins entfernen.

Viele Grüße
Sven



Für Frankfurt/Oder bedeutet es wahrscheinlich, dass im D150 und D151 der gleiche Chip drin ist.
Bekanntermaßen hat HFO auch für Tesla produziert, Wafer und auch komplett. So wie es auch andersherum war.
Da sind die o.g. MHx450 ggf. welche mit DDR-Chip.
74S hat Tesla wirklich selbst gemacht.

Bleibt noch die Frage, was machen DL051D ?

Gruß
Karsten
--
1. Grundgesetz der Messtechnik?
Wer misst misst Mist!
DDR-Schaltkreise, Elektronikarchäologie, MC80, K1520,
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
086
09.11.2017, 21:15 Uhr
Rolly2



Hallo Sven,
das Tiny-Basic funktioniert auch in der Grundausbaustufe. Dann aber ohne die Pseudografik.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
087
10.11.2017, 10:34 Uhr
u808



Wenn ich es bei mir mit J 800 oder Z aufrufe sieht es so aus als ob er abschmiert und danach bin ich wieder im Monitor.
Mit M 800 kann ich den EPROM Inhalt sehen.



...gerade mal im JKCEMU probiert und da gehts


...jetzt läuft das Minibasic
Das erste Basic EPROM (U555) ist auf dem Weg vom Brenner zum AC1 dement geworden.
Den Vergleich direkt nach dem Brennen hatte er noch bestanden, heute hatte ich ca. 20 unterschiedliche Zellen.

Dieser Beitrag wurde am 10.11.2017 um 13:37 Uhr von u808 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
088
10.11.2017, 21:04 Uhr
Rolly2



Hallo Sven,
da ich noch keine Tastatur angeschlossen habe, die ist aber in Arbeit, kann ich das erst Morgen oder am Sonntag testen. Ich gebe dann Bescheid. Was ist denn deine Tastaturlösung?
Aha, sehe eben deine Editierung. Also läuft das Mini-Basic, sehr schön.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
089
10.11.2017, 21:46 Uhr
u808



Ich habe zur Zeit noch das PS2 Modul angeschlossen, die Zeichen die normalerweise über die Shift Taste erreicht werden habe ich mir erstmal auf die F1—F12 Tasten gelegt, ist nicht schön aber ich kann wenigstens ein bisschen mit Basic spielen.

Was hast du für eine Tastatur geplant?

Viele Grüße
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
090
10.11.2017, 21:58 Uhr
Rolly2



Ich werde Morgen mal die PIC-Variante von Ralph vom AC1-2010 aufbauen. Das wird, so hoffe ich, funktionieren. Ich werde Morgen berichten. Habe die ja schon in meinem AC1-2010 verbaut. Mache doch mal ein Foto deines Aufbaus.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
091
10.11.2017, 23:41 Uhr
u808



Die habe ich auch an meinen AC2010 dran.
Ein Quarzoszillator reicht auch direkt am Pic, dann kannst du dir den ganzen Quatsch mit dem 04er sparen.

Viele Grüße
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
092
11.11.2017, 20:35 Uhr
Rolly2



Hallo Sven und alle Nachbauer, das Tastaturinterface von Ralf funktioniert, wie zu erwarten, auch am originalem AC1. Anbei ein kleines Foto der Aufbaus. Ist halt handverdrahtet. Geht auch nur mit Quarz, die Fusebits sind dann anders zu setzen.

VG, Andreas


--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
093
12.11.2017, 09:25 Uhr
Bea

Avatar von Bea

Mal so 'ne Frage in die Runde: Könnte jemand mir eventuell und nur wenn Zeit ist und soll auch nicht ganz unentgeldlich sein; Zwei Paar 2708 programmieren.
Meine Programmiergeräte sind zu neu oder schon zu kaputt .
Gruß
Bea
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
094
12.11.2017, 12:23 Uhr
u808



@Rolly2
Sehr sauberer Aufbau, sieht gut aus!


@Bea
Wenn sich noch niemand gefunden hat, kann ich das übernehmen, mein Z1013 + Brenner sind z.Z. noch aufgebaut.


Viele Grüße
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
095
12.11.2017, 18:17 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Hallo Andreas,

ich hätte an dem Tastaturinterface Interesse.
Hat schon jemand eine Leiterplattenfertigung überlegt?
Wenn man diese (auch) als Aufsatzplatine für meine CSP auf die PIO auslegt,
würde der AC1 im NKC fast perfekt laufen ;-)
VG Steffen

PS.: Wenn sich jemand für den Pic-programmieren anbietet
und ich die Schaltung bekäme, würde ich (wenn gewünscht) eine Leiterplatte entwickeln.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
096
12.11.2017, 19:00 Uhr
Rolly2



Hallo Steffen, das Tastaturinterface hat Ralf Hänsel damals für den AC1-2010 entwickelt. Alle INFOs dazu sind auf AC1-INFO.de zu finden. Den PIC kann ich dir gerne programmieren.
Für mich reicht mein Drahtverhau aus. Ich habe die originale AC1-Platine von Rene aus Erinnerungsgründen aufgebaut und möchte sie im Grundausbau belassen. Gut, ich gebe zu, die PS2-Tastatur ist nicht stilgerecht, aber da finde ich noch eine andere Lösung. Es mangelt bei mir an einer rein mechanischen Tastaturmimig. Da findet sich aber etwas.

VG, Andreas


--
wie man denkt, so lebt man!

Dieser Beitrag wurde am 12.11.2017 um 19:01 Uhr von Rolly2 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
097
12.11.2017, 19:22 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Hallo Andreas,
OK, das kpl. Layout ist ja fertig. Wäre zu überlegen das auf den NKC-BUS "zu hängen". Ralf hätte wohl evtl. nix dagegen, aber ....ob sich das lohnt?

Ja, PIC wäre prima! Danke!
Alles weitere per PN.
VG
Steffen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
098
12.11.2017, 21:14 Uhr
Rolly2



Hallo Bea, kann ich auch machen. Ich habe hier schon einige 2708/555 liegen. Kosten tut das nichts, aber beim Zuschicken bitte einen frankierten Rückumschlag beilegen. Wenn das bei Sven nicht klappt, bitte per PN melden.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
099
13.11.2017, 20:46 Uhr
Rolly2



Für Alle die es interessiert, habe mal das Kassetteninterface aufgebaut und getestet. Es funktioniert erwartungsgemäß wie es soll. Getestet mit einem LCR-DATA. Damit ist für mich der Aufbau abgeschlossen.
Wenn noch jemand U555 gebrannt haben will und keine Möglichkeit dafür hat, dann bitte Bescheid geben. Die Eproms dann bitte in einen frankierten Rückumschlag.

VG, Andreas


--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
100
13.11.2017, 21:47 Uhr
Mobby5



Hübsch
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
101
16.11.2017, 19:40 Uhr
u808



Hier mal meine Version einer PS2 Tastatur:



Die Shift-Taste wird jetzt über den 4013 realisiert. Die Tasten müssen wie beim Tablet oder Handy nacheinander gedrückt werden.

Die Control Taste würde sich noch über die zweite Hälfte des 4013 realisieren lassen.
Gibt es eigentlich irgend eine Anwendung die diese Taste benötigt? Bisher bin ich immer ohne Ctrl. ausgekommen.

Viele Grüße
Sven

Dieser Beitrag wurde am 16.11.2017 um 19:41 Uhr von u808 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
102
16.11.2017, 21:02 Uhr
Rolly2



Hallo Sven, das sieht sehr interessant aus. Habe mir eben mal so ein PS2-Modul bestellt. Wenn Du das möchtest, kannst du ja mal deinen Eprominhalt schicken. Hat aber ein paar Tage Zeit, das Modul dauert noch.

VG, Andreas

PS: Prüfsumme der ersten beiden ROMs je 1k.
MON 3.1 / 16 = 5597
MON 3.1 / 16 = 5982
--
wie man denkt, so lebt man!

Dieser Beitrag wurde am 16.11.2017 um 21:09 Uhr von Rolly2 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
103
17.11.2017, 16:24 Uhr
u808



Klar bekommst du den Eprom-Inhalt, will den nur nochmal bereinigen.


....hast Post

Dieser Beitrag wurde am 17.11.2017 um 19:50 Uhr von u808 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
104
19.11.2017, 01:15 Uhr
Creep



So, ich bin jetzt auch dabei. Widerstände und Sockel sind schon drauf. Morgen geht es weiter!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
105
19.11.2017, 12:26 Uhr
Jabo67



Hallo Leute,
habe dieses Wochenende mit dem Aufbau angefangen, laut FA Beschreibung lief alles super.
Bitmuster auf Display @9 ist also i.O., leider nach EPROM stecken
nur XU auf Display.
EPROM Prüfsumme D4 5597 und D5 5982.
Schlüsse oder Unterbrechungen sind nicht zu finden.
Brauche etwas Unterstützung.



Gruß, Jan

Dieser Beitrag wurde am 19.11.2017 um 12:32 Uhr von Jabo67 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
106
19.11.2017, 14:47 Uhr
u808



Die Änderung die Johann in 037 beschrieben hat, hast du gemacht?

So ein Bild hatte ich bei einem defekten U202.
Was hast du für Eproms drin?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
107
19.11.2017, 15:22 Uhr
Jabo67



Die Änderung aus 037 ist gemacht.
EPROM ist ein 2716 obere und untere Hälfte gleich programmiert.
RAM schon getauscht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
108
19.11.2017, 15:30 Uhr
Rolly2



Also ich würde ebenfalls auf einen oder mehrere defekte RAMs tippen. Hast Du da neue U202 verwendet?
Es kann auch an DN27 bis 34 oder die nachfolgenden D103 liegen. Einer ist defekt.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!

Dieser Beitrag wurde am 19.11.2017 um 15:34 Uhr von Rolly2 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
109
19.11.2017, 15:41 Uhr
Jabo67



RAM war neu, werde mir mal die Gatter anschauen.

Gruß Jan
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
110
19.11.2017, 16:21 Uhr
Rolly2



Jan, Du könnest auch nacheinander die RAMs ziehen, einschalten und dann den nächsten RAM auf die leere Fassung stecken. So lokalisierst du wenigsten den Zweig.

VG
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
111
19.11.2017, 17:33 Uhr
Jabo67



Danke für die Infos
habe 2 Rams gefunden mit zu geringem Ausgangspegel sieht nach Schluss unter
einen Sockel aus.
Für heute ist erst mal Feierabend, melde mich nächste Woche bei Erfolg.

Gruß Jan
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
112
19.11.2017, 20:37 Uhr
Creep




Zitat:
Johann schrieb
An alle Nachbauer,
die fehlende Verbindung von DN19/Pin12 nach D18/Pin 1
habe ich "verursacht" - werde mich trotzdem nicht von der Brücke stürzen.
Bitte vielmals um Entschuldigung.

freundliche Grüße aus MD
Johann



Ist anstelle von D19 nicht eher D49 gemeint?

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
113
19.11.2017, 21:26 Uhr
Johann



Hallo Creep,
ist beides richtig.
DN19 ist die Bezeichnung nach Funkamateur (ein Gatter im D104),
DN19 ist das Gatter F im Schaltkreis D49 im neuerstellten Schaltplan.

In den Original-FA-Unterlagen sind bei einigen Schaltkreisen keine Bezeichner angegeben (z.B. nur 04).
Beim Neuerstellen des Schaltplanes wurden von mir Nummern vergeben.
War nötig um eine brauchbare Netzliste zu erstellen.
Darauf beruhte dann das Layout.

Ist die Formulierung jetzt klarer?

freundliche Grüße aus MD
Johann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
114
19.11.2017, 21:38 Uhr
Creep



Hallo Johann,

ja, jetzt ist es (mir) klar. Beim Aufbau sollte man sowieso die Originalunterlagen nochmal genau lesen

Heute komme ich vielleicht noch zum Messen - nicht mehr zum ersten Videobild.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
115
19.11.2017, 21:50 Uhr
Creep



Hier mein aktueller Zwischenstand:



Als nächstes kommt das schrittweise Einsetzen der ICs, Prüfen der Signale, Setzen der Drahtbrücken ... und Feststellen, daß noch ein wichtiges Teil fehlt

Diese Platine möchte ich nahezu original bestücken. Das heißt mit U402, U202, U555. Meine zweite werde ich den mit 2716 als ZG versehen, einen 2732 für den Monitor nehmen und evtl. die U202 durch 2114 oder 6116 ersetzen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 19.11.2017 um 21:52 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
116
20.11.2017, 20:49 Uhr
Jabo67



Hallo,
habe mir heute den RAM angeschaut 2 Stück und 1x 7404 def. AC1 läuft nun super, nochmal Danke für die Hinweise zur Fehlersuche.



PS:
Ich habe bei mir noch 5x EFS39 Buchse gefunden (abgewinkelt),
kostenlos abzugeben gegen frankierten Rückumschlag.
Bitte kurze PN an mich bei Interesse.

Gruß, Jan.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
117
21.11.2017, 15:20 Uhr
dragonfly45



Hallo,
noch mal ne Frage zum Anschluß eines Fernsehers, kann man den AC1 über Scart
anschließen?

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
118
21.11.2017, 15:43 Uhr
u808



@ Jabo67

Glückwunsch
Hatte bei mir auch 2 def. RAMs, das sollte einen zu denken geben. Ich glaube ich muß mal meinen Vorrat komplett durchtesten.


@dragonfly45
ja das geht


Viele Grüße
Sven

Dieser Beitrag wurde am 21.11.2017 um 15:43 Uhr von u808 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
119
21.11.2017, 18:07 Uhr
dragonfly45



Hallo,
welche Kontakte muß ich da nehmen?

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
120
21.11.2017, 18:29 Uhr
u808



20 - BAS
21 - Masse
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
121
23.11.2017, 23:16 Uhr
Creep



So, heute hab ich den Bildschirmteil in Betrieb genommen. Bis zu den Fragezeichen bzw. den unterschiedlichen Zeichen, wenn ich die '95er Pins auf Masse ziehe, bin ich gekommen.

Ein Problem habe ich noch, daß der Aufbau nur sporadisch funktioniert. Nach dem Einschalten kommt kein Bild, nach einer Weile Messen an diversen Stellen, ist es auf einmal da. Im Fehlerfall kommt kein Takt an der '193er Teilerkette an. Beim D19 sehe ich einen Takt an Pin 2 und 3, nicht aber an Pin 6. Ausgang von DG9 bleibt auf H.

Schau ich mir morgen in Ruhe an. Aber es ght vorwärts!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
122
24.11.2017, 09:28 Uhr
Creep



Bildschirmteil läuft. Ein D193 war defekt. Das hat der chinesische IC Tester auch richtig erkannt. Also in Zukunft erst testen, dann stecken. Spart Zeit bei der Fehlersuche. Heute abend ist der Rechnerteil dran.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
123
25.11.2017, 00:41 Uhr
Creep



Hallo,

der nächste Schritt ist getan. Der Rechnerteil ist (nahezu) bestückt - alles bis auf die EPROMs.

Bildschirmspeicher und Arbeitsspeicher sind mit jeweils 1kB RAM bestückt. Dafür ist ja eine Änderung vorzunehmen:

"Dazu ist die Durchkontaktierung zwischen D3/Pin 1 und DG6/Pin 2 noch nicht zu löten bzw. wieder zu entfernen, und dafür Pin 1 und Pin 2 von DG6 mit etwas Zinn zu verbinden."

Da ich keine Durchkontaktierungen entfernen kann, habe ich D3/Pin 1 aus der Fassung gebogen und DG6/Pin 1+2 verbunden.

Ohne EPROM wird der Bildschirm brav mit Diamand-9 vollgeschrieben.

Stecke ich EPROM1, erscheint jedoch leider noch nicht der Monitor, sondern das Zufallsmuster auf dem Bildschirm.

Leider habe ich beim ersten Test vergessen, die Brücken X7-X9 und X10-X12 zu setzen, der U555 bekam also nicht alle Spannungen.

Jetzt frage ich mich, ist es wahrscheinlich, daß der U555 durch das Fehlen der Spannungen sofort beschädigt wurde? Das wäre blöd, da ich a) keine weiter habe und b) die nicht programmieren kann.

Falls das die wahrscheinlichste Ursache ist, würde ich morgen die Variante mit 2716 testen. Die TTLs habe ich diesmal gleich per IC-Tester geprüft, werde aber morgen auch hier nochmal tauschen.

Gibt es sonst noch etwas Offensichtliches, warum der Monitor nicht starten könnte?

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
124
25.11.2017, 19:43 Uhr
Creep



So, im nächsten Schritt Brücken nach Beitrag 10 gesetzt, Monitor auf 2716 gebrannt und eingesetzt: Immer noch Zufallsmuster auf Bildschirm.

Dann 76h (HALT) auf Adresse 0000h gebrannt: HALT LED leuchtet nach Power-on.

Also scheint das soweit ja zu laufen und der EPROM-Inhalt abgearbeitet zu werden. Es erscheint aber nichts auf dem Bildschirm. Vielleicht noch ein Fehler in der Adreßdekodierung, daß der Monitor zwar läuft aber nicht den BWS beschreibt?

Oder ist die Verdrahtung für die nur 1k RAM doch nicht korrekt so?

Als nächstes nochmal die TTLs im Rechnerteil tauschen/prüfen.
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
125
25.11.2017, 20:43 Uhr
u808




Zitat:
Creep schrieb

Oder ist die Verdrahtung für die nur 1k RAM doch nicht korrekt so?




Ich hatte Pin 1 vom 7442 beiseite gebogen und am D50 mit einen Lötklecks pin 1und 2 verbunden, dann gehts.



Beim 2716 das 1k File 2x hintereinander gebrannt? Bzw. liegt bei dir A10 (Pin19) auf Masse?

Siehst du Aktivität mit dem Oszi auf den Adress bzw. Datenleitungen?

Im Zweifelfall sind es immer die RAMs

Viele Grüße
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
126
25.11.2017, 20:48 Uhr
Creep



Hallo Sven,

ja, Pin zur Seite gebogen und Lötkleks hab ich auch. 1k File 2x hintereinander auch. Und eben den HALT Test gemacht. 76h auf Adresse 0: HALT LED leuchtet. 76h auf 3FFh und davor alles mit 00 (NOP) gefüllt: HALT LED leuchtet. Also wird das EPROM korrekt abgearbeitet. Natürlich braucht es hier noch keinen Stack. Also RAM kann es schon noch sein.

Ich könnte nochmal eine Routine ins EPROM schreiben, die Speicherbereiche löscht, dann sehe ich, ob auch der BWS erreicht wird und wenn, auf welcher Adresse.

Die Platine wurde ja schon mehrfach aufgebaut also kann es ja nur an Bestückung oder ICs liegen. TTLs hab ich nochmal alle getestet und trotzdem nochmal getauscht. Also ist der RAM schon ein guter Kandidat...

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
127
25.11.2017, 20:57 Uhr
Creep



OK - ein U202 wars! Immer das, was man als Letztes probiert!

Puhh.... Toll, ich habe den Monitor laufen! Jetzt PIO und CTC rein, Tastatur ran und ausprobieren. Die ollen 3x13poligen Leisten sind aber arg widerspenstig in die Löcher zu bekommen.

Gruß, Rene


PS: Das Bild auf dem Pollin-Bildschirm ist gestochen scharf.
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 25.11.2017 um 20:58 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
128
25.11.2017, 21:00 Uhr
Heiko_P



Hallo Rene,

hast du die fehlende Verbindung nach (027) drin?

Mein Rechnerteil läuft, testweise mit 2716 vom Emulator. Hatte auch ein paar Probleme mit den RAMs, zum Glück nur Kontaktschwierigkeiten. Den Bildschirmteil habe ich noch nicht aufgebaut.

Gruß
Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
129
25.11.2017, 21:11 Uhr
Creep



Hallo Heiko,

ja, die hab ich drin. Und jetzt läuft auch alles (bis jetzt). Ich teste gleich die Tastatur und baue dann auf U555 zurück um zu sehen, ob die auch noch funktionieren.

Dann könnte ich die Huckepack-RAMs noch auflöten und mich dann bald der zweiten Platine zuwenden.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
130
26.11.2017, 14:54 Uhr
Creep



So, hier dann mein vorläufiges Endergebnis:



Die U555 laufen noch, und das BASIC-Programm lief eine Stunde durch. BWS und Arbeitsspeicheraufrüstung mach ich vielleicht noch, dann die zweite Platine mit 74LS Typen, 2716 als ZG und diversen anderen kleinen Änderungen.

Im Großen und Ganzen war der Aufbau unkomplizierter als ich dachte. Man muß nur die Anleitung genau lesen und verstehen und vor allem die alten DDR-ICs nochmal testen, bevor man eine andere zeitaufwendige Fehlersuche angeht.

Wenn es nochmal eine Nachbestellung der Platine gibt, würde ich vorher noch Details am Layout korrigieren:

- Die fehlende Leiterbahn am D18 ergänzen.
- Die problematischen Verbindungen an den D150/151 entfernen.
- Position der Befestigungsbohrungen für die Buchsenleisten korrigieren - die passen nicht ganz.
- Lötaugen/Bohrungen für Drahtbrücken und Verbindungen nach außen vergrößern, so daß man Lötösen einlöten kann.
- Evtl. die X Lötpunkte für die Konfigurationsdrahtbrücken so ändern, daß man dafür gewöhnliche Jumper verwenden kann.
- Evtl. das Layout für Kassetteninterface und PS/2-Keyboard anstelle des Lochrasters einfügen. Die eigentlichen Verbindungen zur Hauptplatine kann man dann ja bei Bedarf verdrahten.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
131
26.11.2017, 15:20 Uhr
Rolly2



Hallo Rene,
dann meinen Glückwunsch. Die 555 sind robuster als man denkt.
Das ist wohl jetzt der Dritte AC1-2017, welcher läuft.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
132
26.11.2017, 15:21 Uhr
Heiko_P



Hallo Rene,

meinen Glückwunsch zum erfolgreichen Aufbau! Die ersten 4 Hinweise für das Layout nehme ich auf jeden Fall auf und werde das Layout entsprechend verändern. Zusätzlich wird der RAM standardmäßig auf 1800h gelegt, evtl mit Jumper umschaltbar auf 1C00h.
Bei den anderen beiden Wünschen bin ich mir nicht sicher: 5. bedeutet zum Teil weitgehende Eingriffe ins Layout (gerade beim Zähler für die BWS-Adressen), Bei 6. weiß ich nicht ob das dann wirklich noch der „Original AC1“ ist. Hier hätte ich gern noch ein paar weitere Meinungen

Gruß
Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
133
26.11.2017, 15:28 Uhr
Creep



Hallo Heiko,

deswegen habe ich die letzten beiden Punkte auch nur als Idee aufgeführt. Insgesamt stimme ich Dir da zu. Änderungen, die die Inbetriebnahme vereinfachen, sind sinnvoll aber es soll kein moderner Computer werden. Dafür gibt es dann ja den AC1-2010, den ich dann im neuen Jahr angehen würde.

Das mit dem RAM auf 1800h finde ich sehr sinnvoll, vor allem auch mit Jumpern zum leichten Umschalten. Das sollte ja einfach machbar sein und erspart Klimmzüge.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
134
26.11.2017, 16:12 Uhr
u808



Hallo Rene auch von mir Glückwunsch!

Schöne Tastatur, hast du die Originaltastaturansteuerung nachgebaut?

Von mir auch noch paar Vorschläge
-den Anschlusspunkt vom BAS etwas größer ausführen, wenn nicht sogar eine Cinchbuchse vorsehen
-die 4 Elkos am Spannungseingang standen sich gegenseitig bzw. der Anschlußklemme im Weg, die würde ich etwas anders anordnen.
-den CS Anschluß der aufgesetzten Rams etwas näher an die Rams heranführen
-C29 hat bei mir nicht zwischen die IC-Fassungen gepasst

Viele Grüße
Sven

Dieser Beitrag wurde am 26.11.2017 um 16:12 Uhr von u808 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
135
26.11.2017, 17:08 Uhr
Creep



Hallo Sven,

an eine Cinchbuchse hatte ich auch schon gedacht, sie aber zuletzt verworfen.
Die Elkos sind etwas dicht, wenn man eine Klemme einsetzt. Ist lötbar aber suboptimal. Hatte ich nicht verbessert, weil ich nicht zu viel am Layout verändern wollte, um dort Platz zu schaffen.
C29 hat bei mir wunderbar gepaßt, das hängt eben von der Bauform ab. Wenn die Alternative lautet, entweder das Layout zu verändern oder eine andere handelsübliche Bauform zu nehmen, würde ich letzteres wählen. Das Problem hatten wir beim NKC auch.

Ja, wir pflegen noch Änderungen ein. Ob ich oder jemand anders nochmal nachbestellt, spielt ja keine Rolle.

Ach ja, die Tastatur hatte ich gegen '85 mit meinem ersten AC1 gebraucht gekauft. Ist sicher aus einem Fernschreiber oder Schreibmaschine wiederverwendet wurden.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 26.11.2017 um 17:15 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
136
30.11.2017, 10:24 Uhr
Creep



Falls jemand wie ich auch vorhat, die U202 durch höherintegrierte RAMs zu ersetzen, hier der passende Artikel dazu:

http://www.ac1-info.de/literatur/fa_89_02.htm

Was spricht eigentlich dagegen, einen 6516 (bzw. lieber 6116) auch im BWS einzusetzen? Warum werden hier 2114 genutzt? Ich weiß, im AC1-2010 ist durchgängig der 6116 eingesetzt.

Ich würde am liebsten die 32 U202 durch 2x6116 ersetzen. Dann CMOS Z80-Versionen und LS ICs. Dann sollte ein kleines Steckernetzteil mit 5V reichen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
137
30.11.2017, 11:20 Uhr
holm

Avatar von holm

Meistens spricht gegen 6xxx im BWS die Tatsache das die CMOS Rams ein Adreßlatch haben das da stört, weil die Steuerung nicht vorsieht ein Solches zu bedienen. Die meisten Bildschirmsteuerungen sind darauf ausgelegt das ein RAM einfach die neuen Daten zum Ausgang durchschaltet wenn ein Adreßpin seinen Pegel ändert.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
138
30.11.2017, 16:46 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Der 6116 soll sich da etwas freundlicher als unser U6516 verhalten. Ich möchte an meinen AC1 statt der 2* 8 Stück U202 Systemram einen 6116 verwenden. Mal sehen, ob es wenigstens dort geht.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
139
30.11.2017, 17:15 Uhr
holm

Avatar von holm

Das wird selbstverständlich funktionieren weil /CS da nicht ständig aktiv bleibt, sondern bei jedem RAM Zugriff jeweils aktiviert wird und damit die Adressen übernommen werden.

Ich habe die Dinger glaube ich schon mal ein einen Schachcomputer gepflanzt weil ich die originalen, defekten ICs (214?) gerade nicht da hatte. Auf der Platine war das sogar mehr oder weniger vorgesehen, aber das Layout noch nicht ganz fertig (in der Luft endende Leiterzüge..)

Gruß,
Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
140
30.11.2017, 19:12 Uhr
Wusel_1



Warum soll der 6116 nicht gehn? Dann seht mal den BWS beim AC1-2010 an. Dort wird nur mit dem /WE-Signal gearbeitet. /CS und /OE liegen immer an Masse. Was geschrieben wird, ist auch sofort lesbar.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
141
03.12.2017, 11:17 Uhr
Creep



Hallo,

Thema Kassetteninterface:

Jetzt, wo der "neue" AC1 einwandfrei läuft, möchte ich natürlich auch Programme laden und speichern.

Ist das Kassetteninterface auf FA11/84 mit der evtl. Änderung aus FA6/86 noch aktuell? Ich überlege, ob ich es auf dem Lochraster aufbaue oder doch schnell noch das alte Layout erfasse und ein paar billige Miniplatinen in China fertigen lasse.

Falls es aber inzwischen schon wieder eine verbesserte Schaltung evtl. mit Layout gibt, wäre ich daran sehr interessiert. Geplant ist der Einsatz an aktuellen (ja, die gibt es noch) Kassettenrecordern mit entweder DIN- oder Mikro/Kopfhöhrerbuchsen.

Als nächstes wäre dann sicher so etwas wie GIDE, ROM-DISK usw. interessant...

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
142
03.12.2017, 11:30 Uhr
u808



Ich habe bei mir die Version vom 2010er aber ohne Vorverstärkung im Einsatz.
Die Originale geht auch gut, allerdings mit 2 Spannungen. Mit der Änderung nach 6/86 habe ich eher schlechte Erfahrungen gemacht, da sahen sie Signale am Oszi nicht mehr schön aus.
Ich nehme bei mir mit dem Mikroeingang vom Laptop auf und spiele über Kopfhörerbuchse ab.

Viele Grüße
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
143
03.12.2017, 11:39 Uhr
Creep



Hallo Sven,

das mit den zwei Versorgungsspannungen ist in der Tat das K.O. Kriterium für mich. Ich habe ja auch noch das (nachgebaute) Kassetteninterface vom LC80, das ich auch erfolgreich u.a. am ATARI mit hohen Baudraten betrieben hatte. Das werde ich erstmal ausprobieren.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 03.12.2017 um 11:39 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
144
03.12.2017, 12:35 Uhr
Bea

Avatar von Bea

Moin

So nun läuft auch mein AC1. Noch einen defekten SRAM aus der Bildschirmsteuerung entfernt. Nochmal herzlichen Dank an Rolly2 für das Brennen der EPROMS.
Als Stromversorgung habe ich ein ATX Netzteil für 12V. Leider liefert es nicht die -5V, so daß ich eine separate -5V aus den -12V Spannungsversorgung auf der Lochrasterplatine machen mußte.
Für das Kassetteninterface nehme ich das vom Ju+Te Computer. Da hatte ich mir mal ein paar Platinchen machen lassen. Tastatur ist mit PIC16F877.

Mal sehen wie es dann weitergeht.

Gruß
Bea

P.S.
Als D150 nahm ich den D251 - geht ohne Umbau - einfach so.

P.P.S.
Nimmt man dann zum Einrahmen Holz- oder Kunststoffbilderrahmen?

Dieser Beitrag wurde am 03.12.2017 um 12:36 Uhr von Bea editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
145
03.12.2017, 13:41 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

Hat sich jemand bereits die Mühe gemacht und die Schaltpläne aus den Funkamateuren 1/84 bis 4/84 usw. neu zu zeichnen?

Gruß
Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
146
03.12.2017, 13:44 Uhr
millenniumpilot



Wenn wer braucht, ein paar (10...14 Stück vorhanden) D251 kann ich gerne beisteuern.
Und da die U202 anscheinend auch oft defekt sind, wie ich hier lese, einige KR565RU2 auch.
PM mit Adresse genügt.

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
147
03.12.2017, 13:49 Uhr
u808




Zitat:
Digitalmax schrieb
Hat sich jemand bereits die Mühe gemacht und die Schaltpläne aus den Funkamateuren 1/84 bis 4/84 usw. neu zu zeichnen?

Gruß
Matthias




Ja...der Johann war extrem fleißig!

http://www.ac1-info.de/ac1_berlin/schaltplan_berlin.htm
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
148
03.12.2017, 14:21 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

Danke für den Tipp.
Den AC1-Berlin habe ich für eine neuere Version gehalten.

Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
149
03.12.2017, 17:32 Uhr
dragonfly45



@bea
Kannst du mir die Schaltung für das Interface (ju + technik) mal zukommen lassen.

MfG Dietmar

Dieser Beitrag wurde am 03.12.2017 um 17:33 Uhr von dragonfly45 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
150
03.12.2017, 19:15 Uhr
Rolly2



Das Kassetteninterface von AC1-Info funktioniert mit dem LCR-Data sehr gut, auch ohne Vorstufe. Von wem die Schaltung ist, weis ich im Moment nicht.

VG, Andreas


--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
151
03.12.2017, 19:20 Uhr
PC-Opa



@dragonfly45
...findest du bei V. Pohlers in der Beschreibung (Doku) zum JU+TE 6k: tiny_6k_es_40.pdf (funktioniert auch mit nur +5V)
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
152
03.12.2017, 21:02 Uhr
Creep




Zitat:
Rolly2 schrieb
Das Kassetteninterface von AC1-Info funktioniert mit dem LCR-Data sehr gut, auch ohne Vorstufe. Von wem die Schaltung ist, weis ich im Moment nicht.



Hallo Andreas,

jetzt, wo ich es vor mir sehe, fällt mir auch wieder ein, daß ich die Schaltung ja auch noch in meinem Ordner aus den 80ern habe, als ich mir die neuen Monitorversionen und Anleitungen hatte schicken lassen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
153
03.12.2017, 21:20 Uhr
Creep



Ach ja, noch ein Hinweis an die paar, die zum Schluß noch einen U402 von mir mitbekommen haben:

Wenn er den Code 512 hat, ist er nicht geeignet, hat einen kyrillischen Zeichensatz. Das waren aber nur ein oder zwei Leute.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
154
03.12.2017, 21:44 Uhr
Bea

Avatar von Bea

@dragonfly45
Da war pc-opa schneller.

Gruß
Bea
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
155
03.12.2017, 22:37 Uhr
Flieger136




Zitat:
Rolly2 schrieb
Das Kassetteninterface von AC1-Info funktioniert mit dem LCR-Data sehr gut, auch ohne Vorstufe. Von wem die Schaltung ist, weis ich im Moment nicht.

VG, Andreas


Die Schaltung (jedenfalls diese Aufzeichnung) kommt aus der Ecke Halle/ Leipzig LLC2/AC1 E. Ludwig 1987

VG Gunar


--
Behandle andere Menschen so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest...

Denke positiv oder gar nicht...

Dieser Beitrag wurde am 03.12.2017 um 22:37 Uhr von Flieger136 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
156
04.12.2017, 16:32 Uhr
u808



Wie sieht es eigentlich mit dem Softwareangebot für den minimal ausgestatteten AC1 aus?
Ist der Inhalt der ACC Musterkassette auf Johanns Seite das einzige was es da so gibt?

Viele Grüße
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
157
07.12.2017, 14:42 Uhr
Jörg



Mal eine Frage an die Experten zum D150 ,D151 Sind Pinkompatibel ?
Außer Pin 11 und 12 !
Was ist mit dem D251 könnte man den auch nehmen ?
Kann mir noch einer aushelfen , wegen dem U402 oder muss ich wechseln zum U2716 ?
Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
158
07.12.2017, 14:57 Uhr
dragonfly45



Hallo,
mir fehlt noch eine GAY64 bzw. was kann man für neuere Typen nehmen?

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
159
07.12.2017, 15:03 Uhr
Wusel_1




Zitat:
u808 schrieb
Wie sieht es eigentlich mit dem Softwareangebot für den minimal ausgestatteten AC1 aus?
Ist der Inhalt der ACC Musterkassette auf Johanns Seite das einzige was es da so gibt?

Viele Grüße
Sven



Da wirst du nichts weiteres finden. Selbst auf dieser ersten Kassette sind schon Programm drauf, die nur mit der RAM-Erweiterung laufen (ab #4000). Für den "Grund-AC1" gab es nicht viel Programme - meist nur Programme für den Funkamateur.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 07.12.2017 um 15:03 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
160
07.12.2017, 15:21 Uhr
karsten

Avatar von karsten


Zitat:
dragonfly45 schrieb
Hallo,
mir fehlt noch eine GAY64 bzw. was kann man für neuere Typen nehmen?

MfG Dietmar



siehe 048
=> GA100
Es kommt auf "Germanium" an wegen dem geringeren UF als bei Silizium.
--
1. Grundgesetz der Messtechnik?
Wer misst misst Mist!
DDR-Schaltkreise, Elektronikarchäologie, MC80, K1520,
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
161
07.12.2017, 15:41 Uhr
Creep



Wie wäre es mit Schottky-Dioden? Für meinen zweiten AC1 möchte ich auch eine Alternative verwenden.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
162
07.12.2017, 17:31 Uhr
Bea

Avatar von Bea

@Jörg

Den D251 kann ich empfehlen, hab die ohne jedweden Umbau einsetzen können.

Gruß
Bea
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
163
08.12.2017, 07:32 Uhr
Jörg



Ok . Die habe ich da .
Danke .
Dann kann es weiter gehen :-)
Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
164
08.12.2017, 16:24 Uhr
dragonfly45



Hallo,
bin gerade bei der Inbetriebnahme(CPU gesteckt), in der 3.Zeile werden die ersten 15 Zeichen als 8 dargestellt, alles andere sind Neunen.

Woran könnte das liegen ?

Dann gibt es noch eine Brücke 16Z, 32Z.Welche muß eingelegt werden?



MfG Dietmar

Dieser Beitrag wurde am 08.12.2017 um 16:40 Uhr von dragonfly45 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
165
08.12.2017, 18:50 Uhr
Bea

Avatar von Bea

@dragonfly45

Hatte ähnliches Bild mit lauter Nullen. War ein defekter SRAM in der BWS bei mir.

Gruß
Beate
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
166
08.12.2017, 19:42 Uhr
dragonfly45



@bea
Wie finde ich den entsprechenden schaltkreis?

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
167
08.12.2017, 20:20 Uhr
u808



Erstmal untereinander tauschen und gucken ob der Fehler mitwandert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
168
09.12.2017, 00:12 Uhr
Bea

Avatar von Bea

Habe von jedem einzelnem IC das /CS separiert und gegen H gelegt. Bei dem die Zeichen verschwunden waren, der wars. Die restlichen auf dem Bildschirm befindlichen Muster sollten überall gleich sein, da ja jetzt ein Bit fehlt. Ich mußte leider so vorgehen, da ich bereits die SRAM "huckepack" hatte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
169
09.12.2017, 15:04 Uhr
dragonfly45



Hallo,
Hab es gefunden, war natürlich der letzte Schaltkreis der Ram's.Normales RAM ist auch bestückt, sowie
Pio, CTC und die 2 Eproms für's Betriebssystem.Jetzt meldet sich der AC1 mit der Überschrift und in der 2.Zeile blinkt der Cursor. Jetzt muss ich mir erst mal eine Tastatur basteln.

Wie kann ich eigentlich Bilder ins Forum stellen?

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
170
09.12.2017, 15:23 Uhr
Creep



Hallo Dietmar,

toll, daß es jetzt bei Dir läuft! Zum Bilderupload gnz oben im Forenmenü zwischen "Profil" und "Ausloggen" den Punkt "Bild Upload" anklicken. Am besten in einem zweiten Browsertab oder -Fenster. Dort Dein Bild hochladen (es darf nicht zu groß sein) und den dann angezeigten Link in Deine Nachricht kopieren.

Gruß, Rene

PS: Eine (zweite) Tastatur will ich mir auch noch bauen. Dafür hab ich mir das hier:

https://www.aliexpress.com/item/140pcs-lot-12-12-7-3mm-DIP-Tactile-Push-Button-with-colorful-Cap-and-transparent-Cover/32789018264.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.DeQN9T

bestellt. Die Größe ist gut für eine kompakte Tastatur. Und man kann entweder Papierbeschriftung unter die Klarsichtkappe legen oder (das will ich probieren) die weißen Tasten direkt mit dem Laser beschriften.
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 09.12.2017 um 15:25 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
171
09.12.2017, 17:06 Uhr
dragonfly45



Hallo,
habe doch noch ein Problem. Nach dem Einschalten folgendes Bild


nach Reset folgendes


wobei beim 2.Bild bei bestimmten Buchstaben etwas zu fehlen scheint.

MfG Dietmar

Dieser Beitrag wurde am 09.12.2017 um 17:07 Uhr von dragonfly45 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
172
09.12.2017, 17:47 Uhr
u808



zu Bild 1 - Power on Reset überprüfen

zu Bild 2 - vermutlich Bild RAM defekt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
173
09.12.2017, 20:14 Uhr
Bea

Avatar von Bea

zu Bild2 hab ich ähnliches erlebt: defekter Zeichengenerator oder zu langsamer.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
174
09.12.2017, 21:17 Uhr
Rolly2



Die Zugriffszeit des EPROMS, wenn es ein 2716 ist, ist zu lang. Da hat Beate Recht. Zugriffszeiten des ZG-EPROMS über150nS können solche Probleme erzeugen. Bitte einen EPROM mit einer Lesezeit unter 150nS verwenden. Oder einen EEPROM / oder PROM (402).

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
175
10.12.2017, 14:14 Uhr
dragonfly45



@rolly2,
hast du mit Sicherheit recht, fällt mir jetzt wieder ein das ich schon vor ein paar Jahren mit einem anderen Rechner ähnliche Probleme hatte.habe dann glaube einen 2816 genommen, kann das sein?

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
176
10.12.2017, 16:45 Uhr
Rolly2



28C16 gibt es von diversen Herstellern, die haben im Durchschnitt 150ns
Zugriffszeit. Aber es gibt auch einige Eproms mit bis zu 100 oder so gar 70nS.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
177
11.12.2017, 21:55 Uhr
Creep



Hallo,

ich habe nun auch am letzten WE mit dem Bestücken meiner zweiten Platine begonnen. Erstmal mit den essenziellen Fassungen und passiven Bauelementen.

Diesmal werden ja (fast) durchweg "moderne" 74LS ICs und CMOS Z80 eingesetzt. Da ich den RAM mit 6116 realisieren will, kann ich leider nicht einfach nach Plan bestücken, sondern muß erstmal in dern Ergänzungsartikeln nachlesen, welche Fassungen nun wegfallen. Dann werde ich die "Ersatzbestückung" erstmal auf Lochraster verdrahten und an die Signale löten.

Ich bin gespannt. Das wird dann ein 32-Zeilen AC1 mit 2716 ZG und 2kB RAM. Mit dem würde ich dann auch mal die erweiterten Monitorprogramme austesten und das nachholen, was ich eigentlich schon '86 wollte, als mein alter kaputt ging.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
178
12.12.2017, 15:04 Uhr
dragonfly45



Hallo,
wie wird denn die tastatur an die PIO angeschlossen (TD0 -->?)

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
179
13.12.2017, 15:40 Uhr
dragonfly45



Hallo,
Hab mir heute mal eine Tastatur zusammengebastelt und ein kleines Programm zum Test der CTC eingegeben. Scheint soweit zu laufen. Habe jetzt ein anderes Eprom als ZG, nun kann man die Zeichen ordentlich erkennen.

Mini Basic läuft auch.

Ein Problem gibt es noch, auf dem Bildschirm sieht man das erste Zeichen nicht?

Das Bild ist nicht das Beste, war dunkel und man sieht die Blitz Lampe. werde morgen noch mal ein paar Bilder von allem machen.



MfG Dietmar

Dieser Beitrag wurde am 13.12.2017 um 15:45 Uhr von dragonfly45 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
180
13.12.2017, 18:26 Uhr
Bea

Avatar von Bea

@dragonfly45

Was für einen Monitor benutzt du? Ich habe einen alten Camping TV, der noch VGA und DVBT drinnen hat und das Bild intern digital aufbereitet. Da sind die erste und letzte Spalte verschwunden. Auf einen reinem analogen Monitor sind diese dann da.

Gruß
Bea
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
181
13.12.2017, 18:30 Uhr
dragonfly45



@bea
Das ist ein Philips Monitor, ich denke der macht das auch digital, hat fast alle Eingänge wo gibt.
Die analogen Geräte die ich habe haben nur HF Eingänge,werd's mal mit modulator versuchen

MfG Dietmar

Dieser Beitrag wurde am 13.12.2017 um 18:33 Uhr von dragonfly45 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
182
15.12.2017, 16:34 Uhr
dragonfly45



Hallo,
habe heute mal versucht das Kassetteninterface in betrieb zu nehmen.Aufnahme scheint zu klappen, man hört über den Lautsprecher des Recorders den Kennton und das Rauschen. Versuche ich über L und Enter das gespeicherte zu laden passiert nichts. Habe mal ein Oszillogramm vom Eingang der PIO (PIN 34) gemacht:



Wo kann ich jetzt weiter ansetzen?

Schaltung vom Kassetteninterface ist die vom Beitrag 150

MfG Dietmar

Dieser Beitrag wurde am 15.12.2017 um 16:36 Uhr von dragonfly45 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
183
16.12.2017, 08:13 Uhr
si_schenk



Hallo,


img]http://www.robotrontechnik.de/html/forum/thwb/../../../bilder/Upload_Forum/nk_ya5.jpg[/img]

es ist ein Versuch, ein Foto einzubinden.
Für mich erst einmal Neuland.

Mit freundlihen Grüßen
Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
184
16.12.2017, 08:19 Uhr
si_schenk



Hallo,




2. Versuch.

Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
185
16.12.2017, 08:29 Uhr
si_schenk



Hallo,

nun hat es geklappt.
Das ist mein AC1 in Arbeit.
Ich werde gleich mit den 'Ersatzspeichern' arbeiten.
Beide Subplatinen sind mit selbstgeferigten Plastkdistanzstücken an die Hauptplatine befestigt (kleine 'Holzschrauben').
Die Verbindungen werden dann mit selbstgefertigten Buchsenverbindungen gelötet.
Die Subplatinen wurden mit Sprint Layout gezeichnet und schließlich geätzt ...
Das Einlöten der Steckverbindungen ist zeitaufwendig (6 Stück insgesamt).
Auf der Hauptplatine müssen 2 Negatoren neu beschaltet werden (DN 51 und
DN 50),
Wenn der AC1 dann 'läuft' werde ich berichten.

Mit frendlichen Grüßen
Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
186
16.12.2017, 13:27 Uhr
dragonfly45



Hallo Siegfried,
sieht ja gut aus mit deinen selbst erstellten Leiterplatten, aber darin bist du ja Spezialist.

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
187
16.12.2017, 17:00 Uhr
dragonfly45



Hallo,
hier noch mal 2 Bilder von meinem AC1, ist im Grundaufbau fertiggestellt.



Tastatur ist eine alte Commodoretastatur, die Tastencodes sind in einem EPROM gespeichert, somit kann ich die Tsten belegen wie ich möchte.

Start des Programmes zum Test der CTC



Was noch nicht funktioniert ist das Kassetten Interface, siehe Beitrag 182

MfG Dietmar

Dieser Beitrag wurde am 16.12.2017 um 17:02 Uhr von dragonfly45 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
188
16.12.2017, 17:29 Uhr
Mobby5



Hast Du mal den Plan für Dein C64-Tastatur-Interface übrig? Hast Du schon rausgefunden, warum die erste Spalte im Bild fehlt(e)?
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
189
16.12.2017, 17:55 Uhr
dragonfly45



Hallo,
@Mobby5
hab ich nur als Eagle File (.sch), kannste aber haben. Das mit der Spalte scheint am Monitor zu liegen, habe aber keinen anderen.

Kennst du dich mit dem Kassetteninterface aus?

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
190
16.12.2017, 18:28 Uhr
Mobby5



Eagle-File tät ich nehmen wollen, bekommst dazu aber noch Post.

Zu dem Kassetteminterface kann ich noch nix sagen, sosnt hät ich meinen Senf schon dazu gegeben. Leg doch mal das Analoge und das digitale Signal parallel bzw. über 2 Kanäle auf den Oszi und guck wie es aussieht. Ob das überhaupt zusammen passt. Vielleicht mag ja auch Deine PIO nicht.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
191
20.12.2017, 10:49 Uhr
si_schenk



Hallo,




der BWS ist nun auf der Hauptplatine.
Auf dem Monitor ist ein Zufallsmuster zu sehen.
In den nächsten Tagen kommt der Arbeitsspeicher an die Reihe.

Mit freundlichen Grüßen
Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
192
20.12.2017, 12:00 Uhr
peter_b



Hallo,

es geht nochmal um den Adreßbereich 1800h für den Arbeitsspeicher bzw. dessen Realisierung.

Heiko hat in (026) beschrieben, wie die Anschlüsse des 7442 zu verwenden sind bei 1kB-Grundausbau mit U202.

Leiterzüge auftrennen oder Durchkontaktierungen entfernen (wie in (037) will ich vermeiden.

Wer hat einen Tip?

Gruß - Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
193
20.12.2017, 12:05 Uhr
Creep



Hallo Peter,

siehe Beitrag #125. Damit läuft es auch bei mir ohne unschöne Modifikationen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
194
26.12.2017, 00:12 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

Vielleicht wäre jetzt eine gute Gelegenheit eine Übersicht zu den notwendigen Einstellungen / Änderungen für die unterschiedlichen Ausbaustufen zu erstellen.

Eine Liste der geplanten Änderungen der aktuellen Version für eine eventuelle Neuauflage wäre auch nicht schlecht.

Für das Problem mit der Adresszuordnung (RAM ab 1800H) sollte bei einer Neuauflage Pin1 und Pin2 vom 7442 (D3) getauscht werden.

Gruß

Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
195
26.12.2017, 00:26 Uhr
Creep



Hallo Matthias,

ja, wie gesagt war das Ziel bei dieser Auflage ja, die Platine weitestgehend original zu lassen und nur Verbesserungen wie breitere Versorgungsleiterbahnen und Durchkontaktierungen vorzunehmen bzw. schon im FA beschriebene Modifikationen als Option einzubauen. Und das möglichst, ohne neue Fehlerquellen einzubauen, was ja fast geklappt hat.

Ich bin auch dafür, die bekannten Fehler noch zu beseitigen und das Layout zu veröffentlichen. Eine weitere, stärker modifizierte Neuauflage ist sicher interessant, bei der man die nun beim Aufbau aufgefallenen Verbesserungsvorschläge einarbeiten kann. Aber ob daran jetzt noch wirklich Bedarf besteht? 50 Platinen und damit 15¤ Platinenpreis kämen sicher nicht mehr zusammen. Andererseits hab ich das auch beim letzten Mal nicht im entferntesten geglaubt. Und es wird ja auch noch den AC1-2010/18 geben - früher oder später.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
196
26.12.2017, 12:55 Uhr
Klaus



Hallo zusammen,

ein Kurzbericht.
Der AC1 läuft nun auch bei mir ;-)

In einer (fast) Nachtschicht, habe ich gestern, als die Bude leer war, den AC1 fertig bestückt und in Betrieb genommen.
Es ist vorerst die "nur 5V-Variante". Dazu stecken die schönen braunen russischen Ziegelsteine (2716).
Den Zeichengenerator vom U402 habe ich einfach 4x hintereinader in den 2716 gebrannt.
Beim Monitorprogramm bzw. Minibasic jeweils 2 mal hintereinader.

Anfangs hatte ich die Modifikation für die Adresse 1800h vergessen.
Aber wie Creep bzw. U808 das gemacht haben .... ist das keine Problem.
Einfach das Pin1 vom 7442 nicht mit in die Fassung stecken und Pin 1 und 2 vom DL000 brücken.
Nach dieser kleinen (vergessenen) Änderng lief der AC1 sofort.

Nun muss nur noch eine Tastatur dran.
Hier werde ich die Variante vom Ralf, die Andreas unter 092 so fein gebastelt hat, verwenden. Muss nur noch auf den PIC vom Chinamann warten.

An dieser Stelle nochmal ein Dank an alle Beteiligten.
Vor allem an Rene, Heiko, Johann, Andreas, Karsten für die Bauteile und die vielen weiteren Tippgeber und Helfer.

Hier noch 2 Fotos:






Einen schönen 2. Weihnachtstag und viele Grüße,
Klaus

Dieser Beitrag wurde am 26.12.2017 um 13:07 Uhr von Klaus editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
197
26.12.2017, 14:38 Uhr
dragonfly45



@Klaus,
Ist ja schön das wieder einer läuft.Was mich natürlich ein bisschen traurig macht ist das noch niemand berichtet hat, das das Speichern und wiedereinlesen eines Programmes funktioniert.

Da scheitert es bei mir im Moment, da brauche ich etwas Unterstützung.

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
198
26.12.2017, 15:19 Uhr
Klaus



Hallo Dietmar,

naja... soweit bin ich noch nicht.
Da muss dann erst noch Tastatur und Kassetteninterface dran, wenn der PIC aus China da ist.
Zudem ist der Ur-AC1 absolutes Neuland für mich und soll eher ein Nostalgieprojekt als Hingucker bleiben.

Sicher werden sich die echten AC1-Profis noch zu Deinem Problem äußern.
Ist ja Weihnachten, da hocken nicht viele im Bastelzimmer ;-)

Viele Grüße,
Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
199
26.12.2017, 15:52 Uhr
u808




Zitat:
dragonfly45 schrieb
Was mich natürlich ein bisschen traurig macht ist das noch niemand berichtet hat, das das Speichern und wiedereinlesen eines Programmes funktioniert.



Ich kann bestätigen das das Speichern und Lesen problemlos funktioniert, siehe 142.

Was macht er denn bei dir?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
200
26.12.2017, 16:08 Uhr
dragonfly45



@u808
Es wird etwas auf Kassette gespeichert, will ich das wieder einlesen keine Reaktion. Im Beitrag 182 hab ich mal ein oszi Bild vom Eingang der pio aufgenommen.

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
201
26.12.2017, 16:24 Uhr
u808



Wenn keine Reaktion ist der Pegel zu gering. Im Vorton ist der Programm Name versteckt (hört man auch) Wenn der beim lesen überhaupt nicht angezeigt wird würde ich mal den Pegel erhöhen. Wenn du da in die Nähe des lesbaren kommst sieht der Name teilweise verstümmelt aus, aber du bist dann auf dem richtigen Weg. Man muß schon arg übersteuern das was kommt. Ich hatte bei mir auch am Anfang mal probiert auf schönsten Oszi-Pegel einzustellen, war bei mir auch nicht erfolgreich.

Womit nimmst du auf?

Dieser Beitrag wurde am 26.12.2017 um 16:27 Uhr von u808 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
202
26.12.2017, 17:36 Uhr
dragonfly45



Habe jetzt mal mit meinem llc2 probiert, damit bekomme ich es soweit hin das ich den Namen sehe, aber es passiert nichts weiter.
Als Recorder nehme ich schon etwas neueres, hat einen line in Eingang und einen lautsprecherausgang, beides über klinke.das ist dann über ein Kabel an einen diodenstecker gelegt. Die Lautstärke kann ich über einen Regler beeinflussen am Recorder. Kassette ist eine chrom
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
203
26.12.2017, 18:24 Uhr
u808



Hast du schonmal Johanns Musterkassette probiert?
http://www.ac1-info.de/ac1_berlin/acc_musterkassette-001.htm

Ohne Speichererweiterung gehen bloß die ersten Files, aber vielleicht hilft es ja bei der Fehlereingrenzung.

Dieser Beitrag wurde am 26.12.2017 um 18:25 Uhr von u808 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
204
26.12.2017, 19:04 Uhr
Rolly2



Hallo Dietmar,
habe das heute mal nachvollzogen. Deine Signale am PIO B7 sind vom Pegel soweit iO. Versuche doch einmal mit zB "S 5000 5fff test" ein Speicherbereich ab zu speichern und mit "L" wieder einzulesen. Den Bereich vorher mit zB "AA" füllen. Wie sehen da die Signale aus?
Der Pegel scheint, laut Foto, ja gut zu sein. Vielleicht ist auch die Aufzeichnung mangelhaft?

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
205
26.12.2017, 20:22 Uhr
Bea

Avatar von Bea

Für Lein-Out würde ich nicht den Lautsprecher nehmen. Das übersteuert und verzerrt das Signal am Eingang. Ich nutze die Schaltung vom JTe Computer direkt an Line-In und Line Out.

Gruß
Bea
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
206
26.12.2017, 20:31 Uhr
Mobby5



@dragonfly45

Ist Lautsprecherausgang nicht schon ein bisschen viel? Hast Du kein Gerät mit Line-In und Line-Out? Oder Du müsstest vielleicht schon sehr leise drehen. Deshalb schlug ich vor, das analoge und das digitale Signal gleichzeitig auf dem Oszi anzuzeigen. Um zu sehen, ob die Rechtecksignale mit den Kurven übereinstimmen und nicht nur irgendwelche Bestandteile des analogen Signals die Rechtecksignale hervorrufen.

Nachtrag: Ok, da war Bea jetzt schneller.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden

Dieser Beitrag wurde am 26.12.2017 um 20:32 Uhr von Mobby5 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
207
27.12.2017, 08:30 Uhr
dragonfly45



Hallo,
Hab's heute hinbekommen Programme von der Musterkassette zu laden, natürlich nur die ersten gehen.Habe das über die Soundkarte und ein entsprechendes Tool hinbekommen.

Das scheint am Kassettenrecorder zu liegen, bin da aber am Line in und line out ausgang, nicht am Lautsprecher. War ein irrtum von mir. Der recorder hat noch einen höhen bzw. Tiefenregler, wie müssen die am besten stehen?

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
208
27.12.2017, 08:59 Uhr
u808



Ich hab zwar keine Ahnung was du für einen Recorders hast, aber der Klangregler beeinflusst nicht den line in oder out der wirkt normalerweise nur auf den internen Verstärker.

Was hast du für ein kassetteninterface gebaut? Mit oder ohne Vorverstärker?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
209
27.12.2017, 09:43 Uhr
dragonfly45



@U808
das Interface aus Beitrag 150 ohne Vorverstärker.
Recorder ist ein Philips D6350

Habe jetzt mal über den PC ein File aufgenommen (Mikroeingang), dann wieder eingelesen funktioniert. Liegt also definitiv am Recorder.

Beeinflusst der Lautstärkeregler auch den Line Out Ausgang (denke ja).

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
210
27.12.2017, 10:01 Uhr
u808




Zitat:
dragonfly45 schrieb

Beeinflusst der Lautstärkeregler auch den Line Out Ausgang (denke ja).

MfG Dietmar




Ich habe mir mal den Phillips Schaltplan angesehen, Line Out bei diesem Gerät ist der Kopfhörerausgang. Dieser wird dann natürlich von den Lautstärke und den beiden Klangreglern beeinflusst :/
Höhen und Tiefen würde ich dann jeweils auf Mitte stellen und so belassen.
Lautstärke ist durch Versuch festzustellen.

Dieser Beitrag wurde am 27.12.2017 um 10:12 Uhr von u808 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
211
27.12.2017, 10:20 Uhr
si_schenk



Hallo,

bei meinem AC1 erscheint keine Überschrift, der BS ist hell.
Fehlersuche wurde mehrfach durchgeführt.
Ich vermute, das es u.U. an der Multiplexer liegen kann.
Ich habe dort 5 X SN 74LS51 von Texas Instruments
eingesetzt, die beiden PINS 11/12 sind weggebogen.
Hat Jemand von euch diese IC eingesetzt, bzw. positive
Erfahrungen gemacht?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
212
27.12.2017, 16:32 Uhr
dragonfly45



@U808
hab jetzt mal mit dem Regler verschiedene Einstellungen probiert, bekomme es maximal das ich den Namen des Files auf dem Bildschirm sehe der blinkende Stern kommt nicht und das File wird nicht geladen,

Bin am Verzweifeln.

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
213
27.12.2017, 16:53 Uhr
u808



Kommt denn irgend eine Fehlermeldung? Adresse wo das laden abgebrochen wird oder so?

Dein Recorder benötigt einen Eingangspegel von 200 mV, da liegt der AC1 weit drüber, bei mir habe ich den 1,2 K im Aufnahmezweig durch ein 1K Einstellregler ersetzt.

Dieser Beitrag wurde am 27.12.2017 um 17:44 Uhr von u808 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
214
28.12.2017, 09:45 Uhr
dragonfly45



@U808
das Bild zeigt die Meldung, bitte nicht am Namen Stören, da müßte Uhr stehen.Der erste Buchstabe fehlt aber immer liegt an meinem Monitor

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
215
28.12.2017, 10:03 Uhr
dragonfly45



@U808
habe noch mal ein Bild gemacht mit verschiedenen Einstellungen des Recorders, das Letzte ist dan vom PC geladen (Uhrenprogramm) und gestartet.

Werde auch mal versuchen einen Einstellregler in den Aufnahmezweig zu schalten.

Beimletzten Ladevorgang sieht man auch kurz den Stern blinken.



Ergänzung: habe jetzt einen 1k Regler an Stelle des 1,2k Widerstandes eingesetzt und ein bisschen damit probiert (vermute die Aufnahme war übersteuert, habe ca.150mV mit dem Oszi an der Diodenbuchse gemessen) und siehe da jetzt ist es mir mehrmals gelungen etwas vom Recorder einzulesen.

Hurra, danke für deine Hilfe :-))

MfG Dietmar

Dieser Beitrag wurde am 28.12.2017 um 14:50 Uhr von dragonfly45 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
216
28.12.2017, 14:47 Uhr
dragonfly45



@Siegrfied
ich glaube nicht das es an den D151 liegt wenn du alle Schritte so wie in der Inbetriebnahme durchgeführt hast. Ich würde eher im Bereich EPROM's bzw. Arbeitsspeicher vermuten. Was verwendest du für EPROM's ? Ich habe 4x 2716 verwendet, wobei die ersten zwei für das Monitorprogramm sind.

Wird dein Bildschirm nach Stecken der CPU mit dem entsprechenden Muster beschrieben?

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
217
30.12.2017, 16:57 Uhr
Klaus (FTL)



Hallo,
komme langsam mit der Bestückung der Platine vorwärts...
Ich gehe dabei von der Stückliste aus, um auch nichts zu vergessen.
Leider taucht schon bei der LED die Frage auf, wo kommt die hin und warum ?
Gibt es einen Schaltplan zum neuem AC1 ? Habe ich den bloß übersehen ?
Würde mir auch für die möglichen Brücken usw. weiter helfen.

Was die GAY betrifft, habe ich auf dem Bild von Creek richtig SAY (orange)
erkannt ? Gehen die auch ?

Danke schon mal
Klaus

Dieser Beitrag wurde am 30.12.2017 um 16:58 Uhr von Klaus (FTL) editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
218
30.12.2017, 17:32 Uhr
Heiko_P



Hallo Klaus,

die LED soll den Halt-Zustand der CPU anzeigen, für die normale Funktion des AC1 ist sie nicht notwendig.

Einen neuen Schaltplan gibt es (noch) nicht, die Schaltung selbst wurde eigentlich auch gar nicht verändert. Es ist "nur" der zusätzliche ZG als Alternativbestückung hinzugekommen. Die Bezeichnung der Brücken und Lötpunkte entspricht dem Original, die neu hinzugekommenen Brücken sind auf der Platine entsprechend gekennzeichnet.

Ein Nachbau sollte grundsätzlich an Hand der originalen Unterlagen und Beschreibungen gemacht werden, der AC1 war schon immer ein "richtiges" Bastlerprojekt. Auf Johanns Seite www.ac1-info.de findest du in der Rubrik "Literatur" alle benötigten Informationen.

Für die Dioden können auch SAY gehen, müssen aber nicht Besser geeignet wären vielleicht Schottky-Dioden.

Gruß
Heiko

Dieser Beitrag wurde am 30.12.2017 um 17:33 Uhr von Heiko_P editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
219
30.12.2017, 17:37 Uhr
Klaus (FTL)



Hallo Heiko,
danke schon mal.
Die LED gehört in X5 und X6 ? Die sonst vorbildlich beschriftete Platine zeigt die
LED nicht.. Oder ?

Gruß Klaus

P.S. sehe gerade im altem Plan ist es tatsächlich X5 und X6...

Dieser Beitrag wurde am 30.12.2017 um 17:42 Uhr von Klaus (FTL) editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
220
30.12.2017, 18:29 Uhr
karsten

Avatar von karsten


Zitat:
Klaus (FTL) schrieb
Was die GAY betrifft, habe ich auf dem Bild von Creek richtig SAY (orange)
erkannt ? Gehen die auch ?

Danke schon mal
Klaus



siehe 48 bzw. 160
GA100
--
1. Grundgesetz der Messtechnik?
Wer misst misst Mist!
DDR-Schaltkreise, Elektronikarchäologie, MC80, K1520,
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
221
30.12.2017, 22:02 Uhr
dragonfly45



@Klaus,
Der neue Schaltplan befindet sich auf Johanns Seite(ac1-info.de), AC1 Berlin Schaltplan

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
222
31.12.2017, 10:46 Uhr
Johann



@Dietmar,
der Schaltplan, auf den du verweist, ist für den originalen AC1 nach Funkamateur.
Die Änderungen für den AC1-2017 sind dort nicht eingearbeitet.
Wenn diese mir zugehen werde ich sie gerne nachtragen.

einen guten Rutsch
Johann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
223
31.12.2017, 17:16 Uhr
Rolly2



Hallo AC1-Fans,
leider scheint bei der Monitorausgabe die erste Spalte zu fehlen. Ich habe bis jetzt ein Pollin-Display LS8 dran gehabt und habe gedacht es liegt am Display. Heute mal einen kleinen TFT-Fernseher angestöpselt und siehe da, der gleiche Effekt. Habe mal ein Bild angehangen.
Könnte das mal jemand an seinem AC1 überprüfen?

VG, Andreas


--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
224
31.12.2017, 17:30 Uhr
Mobby5



Dafür hängt sie hinten dran. Siehe ganz rechts auf dem Foto. Sitzt der Synchronimpuls falsch?
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden

Dieser Beitrag wurde am 31.12.2017 um 17:31 Uhr von Mobby5 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
225
31.12.2017, 17:38 Uhr
Rolly2



Hallo Mobby5,
mit dem Anderen TFT habe ich das auch erst bemerkt. Synchronimpuls kann möglich sein. Wenn ich mich ganz dunkel an meine ersten AC1 erinnere gab es damals ein ähnliches Problem. Ist das bei dir genau so?

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
226
31.12.2017, 17:53 Uhr
Mobby5



Meiner ist noch nicht zusammengebaut.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
227
01.01.2018, 13:41 Uhr
dragonfly45



@rolly2,
ist bei mir genauso dachte auch es liegt am Monitor, habe einen Philips TFT

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
228
01.01.2018, 14:14 Uhr
u808



Ich habe meinen TFT mal in den Keller geschleppt, bei mir fehlt vorne etwa ein 3/4 Zeichen.
Sonst habe ich einen analogen Philips CM8833 dran.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
229
01.01.2018, 15:46 Uhr
Mobby5



Mit dem CM8833 funktionierts? Oder muss das Bild weit nach rechts geschoben werden, damit es vollständig ist?
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
230
01.01.2018, 17:26 Uhr
u808



Der 8833 geht. Der schluckt aber eigentlich alles, deswegen steht das Monster noch da, obwohl ich den Platz gerne für anderes nutzen würde.
Wenn überhaupt habe ich das Bild leicht zentriert, außerhalb des sichtbaren Bereiches war da nix.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
231
01.01.2018, 17:42 Uhr
Mobby5



Reine analoge 50Hz-TV-Röhrenmonitore schlucken eigentlich sowieso fast alles was so ungefähr deren TV-Norm entspricht. Dann gefällt den TFT's wohl der Synchronimpuls selber nicht. Oder sollte die Zeilenfrequenz des AC1 zu sehr daneben sein?
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
232
01.01.2018, 17:45 Uhr
Rolly2



Also vor dem Promt (#) fehlt bei mir ein komplettes Zeichen. Da ist noch etwas faul. Am Pollin-LS8 habe ich es nicht gemerkt, da kann man leider nichts einstellen.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
233
12.01.2018, 21:40 Uhr
Klaus (FTL)



Hallo,
bin jetzt fast fertig mit der Platine, es fehlen nur noch 4 IC's.
Nun wollte ich ans brennen der EPROM gehen.
Und schon taucht die Frage auf, brauche ich da nicht 4 Files für die 4 EPROM ?
Auf der AC Berlin Seite finde ich den Monitor z.B. 16 zeilig, aber eben nur ein File.
Der Witz ist, ich habe alte EPROM in der Schachtel gefunden, die ich offensichtlich
anno als Sicherheit gebrannt hatte. Leider fehlt der für D5...

Gruß Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
234
12.01.2018, 21:51 Uhr
Johann



Hallo Klaus,
die Files auf der AC1-Seite sind für 2716 (2KByte).
Wenn du 2708 (U555) brennen willst dann teile
die Files in 2 Hälften.

freundliche Grüße aus MD
Johann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
235
12.01.2018, 21:56 Uhr
Klaus (FTL)



Hallo Johann,
ich sehe nur ein File, wären nach der Teilung erst 2. Ich brauche aber 4 ?

Gruß Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
236
12.01.2018, 22:03 Uhr
Johann



In den 3. und 4. EPROM kommt das MINI-BASIC.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
237
12.01.2018, 22:09 Uhr
Klaus (FTL)



ach so, Danke für die Hilfe.
Nun kann es (ganz langsam) fertig werden.

Viele Grüße
Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
238
13.01.2018, 07:47 Uhr
si_schenk



Hallo,

nach umfangreicher Fehlersuche wurde die Unzulänglichkeit
gefunden und beseitigt. Nun funktioniert mein AC1.



Die Unterlagen für die Ersatzspeicher findet man im FA 2/89 bzw. in AC1 Info Literatur unter 2/89.
Im Bild 1 ist der Schaltplan zu sehen.
Unterhalb des DS 8286 befinden sich 2 Negatoren. Der Negator DN 51 darf nicht
beschaltet werden.
DIR vom DS 8286 muss direkt an das negierte Signal von RD der CPU, an den PIN 10 des DN 21. Am D34 findet man ebenfalls das negierte RD Signal.
Nach der neuen Beschaltung ging der AC1.

Mit freundlichen Grüßen
Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
239
13.01.2018, 12:16 Uhr
Klaus



Hallo Siegfried,

Glückwunsch zum Erfolg!

Aber wie es aussieht gibt es bei Dir auch das vom Andreas unter 223 beschriebene Problem mit der, um ein Zeichen versetzten Bildausgabe.
Leider scheint es bisher nur mit alten Röhrenmonitoren zu gehen.

Oder hat schon jemand eine Lösung für Anschluss des LS8 bzw. anderer LCD mit korrekter Darstellung gefunden?

Viele Grüße,
Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
240
13.01.2018, 12:41 Uhr
karsten

Avatar von karsten

Glückwunsch Siegfried !

Viele Grüße
Karsten
--
1. Grundgesetz der Messtechnik?
Wer misst misst Mist!
DDR-Schaltkreise, Elektronikarchäologie, MC80, K1520,

Dieser Beitrag wurde am 13.01.2018 um 12:41 Uhr von karsten editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
241
14.01.2018, 07:32 Uhr
Daniel

Avatar von Daniel

@Klaus: Ich kenne mich zwar mit der konkreten Schaltung des AC1 nicht weiter aus, aber prinzipiell ist es doch so:
Durch das Zeilenaustasten entsteht ein linker und rechter Bildrand. Die Zeilen- (oder Horizontal-) Austastphase müsste also verlängert werden.
Das klingt nach einem Timing-Problem. Möglicherweise sollte dafür der "Zähler-Baustein", der die Horizontalzählerkette bildet, entsprechend verändert (verzögert) werden, um eine ausreichende Austastzeit und damit einen genügend großen linken Rand zu erzeugen. Das ist aber nur die Theorie und müsste in der konkreten Schaltung ausprobiert werden.

VG Daniel

Dieser Beitrag wurde am 14.01.2018 um 07:54 Uhr von Daniel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
242
14.01.2018, 08:00 Uhr
karsten

Avatar von karsten

siehe: Originale Doku Seite 4
Zitat:
Der Zeilensynchronimpuls wird beim Zeichenzählerstand 69 gestartet und beträgt etwa 5 µs. Der Bildsynchronimpuls wird beim Zeilenzählerstand 290 (D43/44 und 20 zusammengefaßt) gestartet und beträgt etwa 0,2 ms.
/Zitat
Monoflop D40 mal mit einer Änderung RC probieren.
Wenn das nicht klappt, dann wäre es vielleicht erforderlich durchzurechnen ob Zählerstand 69 noch immer richtig ist. (Analoge) Röhrenmonitore haben ja doch einiges mehr mit gemacht als neue digitale. Da ist paulotto der Spezialist für.

Karsten
--
1. Grundgesetz der Messtechnik?
Wer misst misst Mist!
DDR-Schaltkreise, Elektronikarchäologie, MC80, K1520,

Dieser Beitrag wurde am 14.01.2018 um 08:01 Uhr von karsten editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
243
14.01.2018, 08:51 Uhr
Daniel

Avatar von Daniel

Sehr gut, dann gibt es ja schon eine Lösung.

VG Daniel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
244
14.01.2018, 09:26 Uhr
Klaus



Danke Daniel und Karsten.

Bei Gelegenheit werde ich mal das mit der RC-Änderung am D40 versuchen.
Evtl. ist ja auch ein anderer erfahrener AC1 Bastler schneller. Ich bin bei dem Teil nur Neueinsteiger ;-)

Momentan habe ich noch zwei andere Baustellen.

Viele Grüße,
Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
245
14.01.2018, 14:50 Uhr
peter_b



Hallo AC1-Bastler,

ich komme beim Aufbau des AC1-2017 nicht weiter. Der Bildschirm-Teil funktioniert. Beim Rechner-Teil ist bis zum Einsatz der CPU alles in Ordnung, das " 9"-Muster erscheint.

Nach der nächsten Etappe, Einsatz des Arbeitsspeichers (8x U202) und der EPROMs (2x U555 mit dem 3.1-Monitor), erhalte ich nicht die erhoffte Monitor-Meldung, sondern nur ein anderes Muster auf dem Bildschirm:



Die RAM-ICs hatte ich schon mit denen im Bildschirm-Teil getauscht (dort auch mal an verschiedenen Positionen gesteckt). Den Umbau am 74LS42 (Adreß-Dekoder) hab ich auch vorgenommen. Die EPROMs habe ich mir neu brennen lassen (bringen aber den gleichen Effekt wie meine EPROMs aus dem Ur-AC1).

Hm, kennt jemand diesen Fehler? Wie soll man bei der Fehlersuche vorgehen? Für meinen Ur-AC1 hatte ich mir eine Einzelschritt-Logik gebaut, die ist aber längst unauffindbar.

Bin für Eure Hilfe dankbar.

Viele Grüße - Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
246
14.01.2018, 19:28 Uhr
Creep



Hallo Peter,

ohne genau die Fehlerursache erkennen zu können, würde ich als ersten Schritt das empfehlen, was mir sowohl beim NKC als auch beim AC1 schon einfach weitergeholfen hat:

EPROM brennen mit nur 76h (HALT) auf Adresse 0000h und auf den ersten Steckplatz setzen. Wenn der EPROM korrekt adressiert wird und auch die Datenbus-Zuordnung paßt, sollte beim Einschalten sofort die HALT LED (sofern angeschlossen) leuchten. Tut sie das nicht, ist generell etwas faul, und der AC1 kann unabhängig von korrekten EPROM-Inhalten nicht arbeiten.

Als nächstes dann das erste EPROM mit 00h (NOP) füllen und auf den zweiten Steckplatz das mit 76h einsetzen. Wenn das auch klappt, stimmt die Adressierung beider EPROMs. Dann ist ein Problem im RAM-Bereich wahrscheinlich.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
247
14.01.2018, 19:41 Uhr
Rolly2



Was passiert denn, wenn du nur die CPU und die RAMs steckst, also ohne EPROMs? Da muss dein Bild genau so bleiben, also " 9".

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
248
14.01.2018, 21:50 Uhr
peter_b




Zitat:
Rolly2 schrieb
Was passiert denn, wenn du nur die CPU und die RAMs steckst, also ohne EPROMs? Da muss dein Bild genau so bleiben, also " 9".



Hallo,

@Rolly2: bleibt " 9"

@Creep: ja, das ist ein guter Ansatz. Problem: ich baue noch am Original-AC1, also dem mit U555. Die kann ich leider nicht brennen.

Hat jemand vielleicht ein U555-EPROM mit einer Test-Routine, die die Basis-Baugruppen testen kann und das Ergebnis auf den Bildschirm (egal, ob mit 16 oder schon mit 32 Zeilen) ausgeben kann? In der Art: EPROM 1,2,3,4 vorhanden? BS 16/32 Zeilen, RAM 1800h, 1C00h, CTC, PIO?

Viele Grüße - Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
249
15.01.2018, 17:22 Uhr
Rolly2



Hallo Peter,
einen Test-Eprom kann ich dir natürlich brennen.
Dumme Frage am Rande, Du hast aber alle drei, für den Betrieb der U555 benötigten, Betriebsspannungen angeschlossen? Ich meine auch die nötigen Brücken auf der LP.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
250
15.01.2018, 19:00 Uhr
peter_b




Zitat:
Rolly2 schrieb
Hallo Peter,
einen Test-Eprom kann ich dir natürlich brennen.
Dumme Frage am Rande, Du hast aber alle drei, für den Betrieb der U555 benötigten, Betriebsspannungen angeschlossen? Ich meine auch die nötigen Brücken auf der LP.

VG, Andreas



Hallo Andreas,
- Test-Eprom: ja, gern. Bitte 2 Stck, so wie von Creep beschrieben
- 3 Spannungen, alle vorhanden

BTW: es gibt keine dummen Fragen (außer ganz wenige). Lieber 3x überprüft! Und: manchmal übersieht man die simpelsten Dinge.

Viele Grüße - Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
251
17.01.2018, 22:30 Uhr
peter_b



Hallo AC1-Bastler,

mein AC1-2017 lebt nun auch! Aktuell mit je 1 kB BS- und Arbeitsspeicher.



Hab alle LS74-ICs im CPU-Teil ausgetauscht. Da war wohl (mind.) einer defekt. Werd ich später mal testen.

Bildschirm ist das Pollin-10.1"-TFT.

Tastatur ist noch keine dran. Hab von meinem Ur-AC1 noch eine K7669 mit Interface nach FA 12/90.

Ich mach mir jetzt ein Bier auf! Prost!

Viele Grüße - Peter

Dieser Beitrag wurde am 18.01.2018 um 12:35 Uhr von peter_b editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
252
18.01.2018, 06:40 Uhr
si_schenk



Hallo und guten Morgen,

Glückwunsch an Peter für den erfolreichen Test. Manchmal braucht man viel Zeit,
die Fehlerquelle zu finden, ich kann ein Lied davon singen.
Ich habe eine Bitte.
Ich bin gerade dabei ein Tastaurinterface zu entwerfen. Leider musste
ich feststellen, das ich kein EFS 3x13 Buchsenstecker mit gewinkelten Anschlüssen
habe. Mein Stecker hat kurze gerade Anschlüsse.
Ich würde mich freuen, wenn mir einer aus der 'Patsche' helfen könnte.
Danke.

Mit freundlichen Grüßen
Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
253
18.01.2018, 06:40 Uhr
si_schenk



Hallo und guten Morgen,

Glückwunsch an Peter für den erfolreichen Test. Manchmal braucht man viel Zeit,
die Fehlerquelle zu finden, ich kann ein Lied davon singen.
Ich habe eine Bitte.
Ich bin gerade dabei ein Tastaurinterface zu entwerfen. Leider musste
ich feststellen, das ich kein EFS 3x13 Buchsenstecker mit gewinkelten Anschlüssen
habe. Mein Stecker hat kurze gerade Anschlüsse.
Ich würde mich freuen, wenn mir einer aus der 'Patsche' helfen könnte.
Danke.

Mit freundlichen Grüßen
Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
254
18.01.2018, 07:34 Uhr
Heiko_P



Hallo Siegfried,

falls du nichts findest schau mal in der Bucht unter dem Suchbegriff DDR Stecker 3x13 (oder ähnlichen Suchbegriffen) nach, dort findet sich immer mal wieder etwas.

Gruß
Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
255
18.01.2018, 12:26 Uhr
si_schenk



Hallo Heiko,

vielen Dank für den Tipp. Dieser war 'Gold' wert, das bedeutet,
dass ich eine Bestellung aufgeben konnte.
Heute habe ich den 64KB Speicherzusatz an den AC1 angesteckt.
Wie es sich nach den Computersätzen gehört, kam nur 'Mist' auf den BS.
Die Suche des Fehler war erfolgreich. Eine Lötstelle hatte am Stecker auf der Unterseite der LP eine Verbindung zu dem benachbarten Leiterzug. Nach Entfernen diese Querverbindung meldete sich der AC1 wieder.
Bis zum Testen muss ich noch warten, bis ich die geplante Tastatur anstecken kann.

Mit freundlichen Grüßen
Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
256
18.01.2018, 20:00 Uhr
Klaus (FTL)



Hallo,
bin noch nicht fertig, aber dem Ziel ein Stück näher. Dank holm, der mir die EPROM
gebrannt hat.

Beim sortieren meiner alten (vor 1989) EPROM sind mir 2 Stück U2732 mit Inhalt in die Hände gefallen. Auf einem ist am Anfang folgendes lesbar:
...
0060 XF..C.. * * AC1
0070 * * GRAFIK/SOUND
0080 -BASIC V.3.2 * (
0090 C)1978 Microsoft
..
00B0 1988 E.Ludwig *
usw.
Ist also definitiv AC1 ! Nur was war das ? Ich habe die mit ziemlicher Sicherheit nicht mehr im AC1 verwendet.
Kann die Files bei Bedarf jemanden zusenden, falls Interesse besteht.

Gruß Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
257
18.01.2018, 20:29 Uhr
Bea

Avatar von Bea

@Klaus (FTL)

Das ist das 8kB GrafikSoundBasic3.2_4000_5FFF 3.2 welches auf der Software-CD ist.

Gruß
Bea
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
258
18.01.2018, 20:55 Uhr
Klaus (FTL)



Hallo Bea,
danke, aber was mache ich damit ?
Gibt es Hinweise, wenn ja wo stehen sie ?
Gruß Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
259
18.01.2018, 20:56 Uhr
Mobby5



@Bea
Software-CD? Wo ist?
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden

Dieser Beitrag wurde am 18.01.2018 um 20:56 Uhr von Mobby5 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
260
18.01.2018, 23:19 Uhr
holm

Avatar von holm

Klaus: habe gerade u.A. 20 Stk K155IR1 bei Evita nachgekauft.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
261
19.01.2018, 07:52 Uhr
Bea

Avatar von Bea

@Klaus (FTL)
Da gab es mal eine Software-CD für den AC1. Ich kann leider nicht mehr sagen wo die heruntergeladen habe. Vielleicht hat jmnd. anders noch eine Idee.
Den Interpreter hab ich in einen ROM gebrannt und starte ihn über das Modul-"X".

Gruß
Bea
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
262
19.01.2018, 09:54 Uhr
si_schenk



Hallo Bea,

das Basicprogramm, vertrieben durch den SCCH (Studio-Computer-Club-Halle unter
E. Ludwig) vor vielen Jahren, Mitte der Achtziger kannst du von mir bekommen. Ich muss einmal nachschauen, ich könnte auch noch eine Beschreibung für das 8-K-Basic haben.
Falls du Wert drauf legst, lasse es mich wissen.
'Zur Not könnte ich auch eine Brieftaube schicken, da wir nicht weit voneinander wohnen.'

Mit freundlichen Grüßen Siegfried

Ich habe auch noch die wav-Dateien zum Einladen über das Kassetteninterface.
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
263
19.01.2018, 16:10 Uhr
Bea

Avatar von Bea

@si_schenk

Danke für die Info, war aber nicht für mich, da ich sie ja habe. War für Klaus (FTL)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
264
19.01.2018, 18:27 Uhr
Wusel_1



Ich hatte damals in Verbindung mit dem AC1-2010 paar CD's breitgeschmissen. Da waren soweit alle Programme drauf, welche ich hatte ( CP/M, Basic-Prog., Spiele u.s.w.). Zum größten Teil (ca.90%) als wav - Datei.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
265
22.01.2018, 19:06 Uhr
Klaus (FTL)



Hallo,
der Aufbau geht weiter. Leider nicht ohne Probleme.
Der BWS Teil ist soweit fertig, aber:
vor dem stecken des Zeichengenerators kann ich die 16 Zeilen sehen
und wenn man die Brücke X31-32 steckt, erscheinen auch die Felder, wo
mal die Symbole sein sollen.
Entfernt man die Brücke X31-32 und steckt den ZG (2716), sind wieder volle Linien
zu sehen. Das rührt daher, weil aus dem EPROM nur H auf den Datenleitungen
sind. Obwohl A0..A2 ordentlich takten.
Die anderen Adressleitungen liegen auf H, ein Wechsel auf L bewirkt nichts.
Mir scheint hier fehlt es an einem Signal am EPROM. Die Pin 18 und 20 liegen auf L.

Wo könnte der Fehler sein ? EPROM habe ich schon mal getauscht, auch den Zeichensatz
geändert.

Danke schon mal
Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
266
22.01.2018, 21:30 Uhr
Heiko_P



Hallo Klaus,
hast du für den 2716 eventuell die Brücke von Vpp nach 5P vergessen? Die beiden Lötpunkte liegen direkt neben dem Eprom, 5P neben Pin 24, Vpp ist mit „A11 (2732)“ bezeichnet.
Gruß
Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
267
23.01.2018, 06:18 Uhr
si_schenk



Hallo Klaus,

überprüfe bitte, ob du die beiden Jumper über dem '95 (D 36)
gesteckt hast.

Herzliche Grüße
Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
268
23.01.2018, 09:04 Uhr
Klaus (FTL)



Hallo Heiko und Siegfried,
die Brücke von VPP nach 5V wahr es. Habe ich nicht für voll genommen, da ja auf
dem Board A11 steht.
Danke Euch für die Hilfe, nun kann es (langsam) weiter gehen.

Gruß Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
269
23.01.2018, 09:53 Uhr
Creep




Zitat:
Klaus (FTL) schrieb
Hallo Heiko und Siegfried,
die Brücke von VPP nach 5V wahr es. Habe ich nicht für voll genommen, da ja auf
dem Board A11 steht.
Danke Euch für die Hilfe, nun kann es (langsam) weiter gehen.

Gruß Klaus



Hallo Klaus,

siehe Beitrag 001 in diesem Thread. Ja, das sollte bei einer evtl. Neuauflage der Platine deutlicher in den Bestückungsdruck.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
270
23.01.2018, 11:54 Uhr
Heiko_P



Ich weiß nicht ob wir alles in den Bestückungsdruck reinbekommen, ich denke dabei vor allem an die originalen Lötbrücken. Beim Aufbau eines AC1 lohnt sich immer ein Blick in die Doku oder eine Nachfrage hier im Forum

Gruß
Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
271
23.01.2018, 12:14 Uhr
Creep



Hallo Heiko,

na klar, alles kann man nicht aufnehmen. Aber bei den originalen Brücken hilft der Funkamateur. Und den findet man auch in 10 Jahren noch. Bei den Beiträgen im Forum kann das schon schwieriger werden. Deshalb würde ich zumindest alles, was von uns ergänzt wurde, mit reinnehmen. Und Platz ist auf der Platine ja vorhanden. Notfalls könnte man auch Tabellen für die Jumper auf die Unterseite drucken, damit die Optik oben nicht gestört wird.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
272
23.01.2018, 12:14 Uhr
peter_b



Hallo Heiko,
vielleicht geht es Klaus u.a. so wie mir: viele Infos sind zu weit verstreut.

Ich fände Checkliste oder Tabellen ganz gut, die man schnell abarbeiten kann, z.B. für
- BS-ZG U402/2716
- BS 16/32 Zeilen
- ZVE-EPROM U555/2716
- ZVE-RAM 1kB/2kB

Viele Grüße - Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
273
23.01.2018, 14:34 Uhr
Klaus (FTL)



Hallo,
ja Peter, so in etwa geht es einem. Man sucht doch recht viel und findet
die Stellen zum Brücken / Umbau nicht . Hier als Beispiel das DG6. Das es im
DN 50 drin ist muß man wissen. Gut ich suche dann die Leiterplatte ab, bis die Spur
stimmt.

Trotzdem - der AC1 zeigt jetzt die Monitorüberschrift. Also es geht ... Juhu.

Nun muß ich erstmal alles etwas ordnen und ein Netzteil bauen. So aus dem Labor
ist das nichts auf Dauer.

Danke an die fleißigen Helfer.

Gruß Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
274
23.01.2018, 14:54 Uhr
si_schenk



Hallo,

wenn man die LP in Sprint Layout einlädt, kann man
wunderbar mit des 'Testfunktion' den Leiterzug verfolgen.
Die Dokumentation in AC1-Info (aus den FA) ist doch sehr
gut.
Als Bastler neigt man oft dazu, Beiträge erst zu lesen,
wenn etwas nicht funktioniert.
Umbauten, Verbesserungen sollte man dokumentieren und der
Allgemeinheit schneller zukommen lassen.
(Da hat damals beim SCCH mit den verschickten Dokumenten
ganz gut funktioniert)
Falls Jemand die Speichereratzvariante machen möchte, ich
helfe sehr gerne mit meinen Erfahrungen, Leiterplattenentwürfen,
meine Emailadresse steht ja im Profil

Mif freundlichen Grüßen
Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
275
24.01.2018, 19:10 Uhr
Johann



Hallo Rene und Heiko,
könntet ihr bitte eure Änderungen zum Originallayout der AC1-Platine
zu "Papier" bringen - auch die Bedeutung der neuen Brücken.

Ich würde diese dann auf ac1-info unter AC1-2017 veröffentlichen.
Können ruhig Bleistiftskizzen sein - ich arbeite das dann auf.

freundliche Grüße aus MD
Johann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
276
25.01.2018, 09:20 Uhr
Klaus (FTL)



Hallo,
nachdem ich nun fast fertig bin, habe ich die alten Unterlagen meines AC1
gefunden.
Da sieht man doch im Bestückungsplan recht gut, welches Gatter in welchem IC
steckt.
Wer lesen kann ... http://www.ac1-info.de/literatur/fa/fa_84_09_s443_1.jpg
Evtl. hilft es anderen noch bei der Suche.

Mein AC1 hat noch eine Macke, der Cursor blinkt. Aber nicht mit Raute, sondern
ein Unterstrich. Und ca. 2..3 Zeilen weiter sind kleine weiße Kästchen zu sehen.
Evtl. mache ich mal ein Bild. Muß aber erst wissen, wie man das hier einbindet.

Gruß Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
277
25.01.2018, 10:02 Uhr
si_schenk



Hallo Klaus,

es ist schon richtig, das der Cursor ein blinkender Unterstrich ist, davor ist eine 'feststehende' Raute.
Beim Monitor V.8.3 und je nach Wahl des Zeichensatzes kann ein
inverses k als Cursor blinken.
Das mit den weißen Kästchen müsste man sehen.

Mit freundlichen Grüßen
Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
278
25.01.2018, 15:58 Uhr
Klaus (FTL)



Hallo Siegfried,
hier mal ein Bild zum Thema:

Blinken tut es an den rot markierten Stellen und die kleinen Kästchen, sieht man auch.
Vor dem Unterstrich befindet sich noch die Raute, bei dem blinkenden Kästchen ist noch ein stehendes Kästchen davor. Sieht man leider nicht auf dem Bild, der TV zieht das Bild etwas zu Breit.
ZG ist der ZG_128.bin

Zum Monitor, jetzt nur nebenbei. Habe 2716 gebrannt, in die untere Hälfte die Version 3.1, in die obere Hälfte den V8. Umschaltung per A10 über 3,3k an 5P, Schalter nach GND.
Der Monitor V8 geht aber nicht.

Gruß Klaus

Dieser Beitrag wurde am 25.01.2018 um 16:03 Uhr von Klaus (FTL) editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
279
25.01.2018, 15:58 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

Das Problem mit dem fehlenden ersten Zeichen liegt an dem zeitlichen Versatz der Austastlücke. Laut FA-Text soll die Austastlücke zwischen Zählerstand 64 bis 83 liegen. Die Schaltung, bestehend aus D58A/D/G, D60 und D56C, erzeugt die Austastlücke aber ab Zählerstand 64 über 82, 0 bis Zählerstand 1 . Es gibt keinen Zählerstand 83, bei 82 wird die Zählerkette zurückgesetzt. Deshalb sind die Zeichen der ersten Zeichenpositon jeder Zeile nicht sichtbar.
Wenn man an Stelle von VADR2 VADR1 benutzt, liegt die Austastlücke im Bereich von 65 bis 0. Das sollte funktionieren.

__________________________________________

Mein Beitrag bezieht sich aber nicht direkt auf das dem Problem von Klaus (FTL)
__________________________________________

Habe meine angegebenen Zählerstände editiert

Leider hatte ich mich verzählt. Die Zähler-Angaben im FA sind richtig, das hätte ja sonst garantiert schon jemand gemerkt. Der Wechsel von 83 auf 84 setzt alles zurück, d.h. Z84=Z0.
Der Versatz der Austastücke um ein Zeichen nach vorn behebt aber trotzdem das Problem mit dem fehlendem ersten Zeichen.


Gruß
Matthias

Dieser Beitrag wurde am 25.01.2018 um 16:36 Uhr von Digitalmax editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
280
25.01.2018, 16:05 Uhr
Klaus (FTL)



Hallo Matthias,
in meinem Fall ist das bestimmt der TV, die Raute erscheint, wenn er warm gelaufen ist.
Muß man die Bildbreite etwas nachstellen (wenn es geht...)

Gruß Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
281
26.01.2018, 09:59 Uhr
si_schenk



Hallo Klaus,

mit deinen Monitoren und 2716 kann etwas nicht stimmen.
Der Monitor V.3.1 hat einen Speicherbedarf von 1KB, der Monitor V.8. benötigt
4 kByte,
Ich habe bei mir den Monitor V.8.3 in Betrieb. Damit ich keine Änderungen bei der Ansteuerung der Eproms machen muss, habe ich 4x2716 eingesetzt.
Das bedeutet, das man das 4k-Monitorprogramm in vier Teilbereiche auftreilen muss.
In den 2716 habe ich die Teilbereiche 2x hintereinander programmiert.
(z.B 1.Epromm 1.Teilbereich + 1.Teilbereich.
Wenn größere Eproms verwendet z.B. 2732), kann man über eine Diodenmatrix mehrere CS-Signale (kommen vom '42) zusammenfassen.
Da ich kein Mini-Basic einsetze ,sind die im Ur-AC! vorgesehenen beiden Epromsteckplätze frei, die ich für den Monitor V.8.3 nutze.
Man kann viele Varianten nehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
282
26.01.2018, 10:29 Uhr
Klaus (FTL)



Hallo Siegfried,
habe den 4k Monitor V8 in 4x1K geteilt und jeweils in die 4x 2716 verteilt. Dort in die obere Hälfte. In der unteren befinden sich die Original 4 Eprom des Monitors V3 und dem Minibasic.
Beim V8, der ja über alle 4 EPROM geht stimmt mit Sicherheit etwas noch nicht. Da muß ich mal nachsehen.
Aber der V3 hat ja auch noch optische Macken. Muß mal eine Tastatur dran basteln, um zu sehen, was überhaupt geht.

Deine Speicherumbauten / Erweiterungen würden mich natürlich interessieren. Änderungen usw. will ich aber erst machen, wenn der Ur-AC1 richtig läuft.

Gruß Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
283
26.01.2018, 11:55 Uhr
si_schenk



Hallo Klaus,

es wäre gut, wenn wir uns per Email austauschen,
so gehen wir den anderen Freaks nicht auf die Nerven.
Meine Emailadresse findest du im Profil von
si_schenk.

Bis bald und viele Grüße
Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
284
28.01.2018, 13:15 Uhr
Creep



Hallo,

da ich hier immer wieder von dem fehlenden ersten Zeichen auf TFT-Monitoren gelesen habe, hab ich heute auch nochmal schnell mein AC1 Board aus dem Schrank geholt und angeschlossen.

Sowohl auf dem 8" Pollin als auch auf diesem hier:

https://www.amazon.de/gp/product/B06XBVP25N

habe ich ein scharfes, ruhiges und vollständiges Bild.

Bestückt ist die Platine genau nach Plan. Mit U402 und jeweils 1kB RAM.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
285
28.01.2018, 15:35 Uhr
Rolly2



Hallo Rene,
könntest du ein Bild mit dem Pollin-LS8 mit dargestellten HEX-Dump einstellen?

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
286
28.01.2018, 18:24 Uhr
Creep



Hallo Andreas,

hätte ich auch gleich machen können - oder? Aber schön, daß endlich alles griffbereit im Schrank liegt. Hier ist es:



Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
287
28.01.2018, 18:28 Uhr
Rolly2



Danke Rene,
bei mir haut das mit dem LS8 nicht so hin. Es fehlt die erste Spalte.
Hat das bei dir gleich so funktioniert? Gut, ich habe auch noch nicht weiter nach der Ursache gesucht.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
288
28.01.2018, 18:30 Uhr
holm

Avatar von holm

Rene naschst Du manchmal heimlich am Netzteil?

SCNR;

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
289
28.01.2018, 18:32 Uhr
Creep



Hallo Andreas,

ja, das war von Anfang an so. Ich hab nichts optimiert.

Holm,

bin gelernter (wenn auch nie ausgeübter) Elektromonteur. Mich kennt der Strom
Nein, das ist auch nur schnell fürs Foto hingestellt. Sonst ist das abgedeckt.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
290
28.01.2018, 19:24 Uhr
millenniumpilot



Hallo Rene,

Schutzleiter hattet ihr damals noch nicht in der Ausbildung?

Gruß, Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
291
28.01.2018, 21:00 Uhr
Wusel_1




Zitat:
millenniumpilot schrieb
Hallo Rene,

Schutzleiter hattet ihr damals noch nicht in der Ausbildung?

Gruß, Dirk




Muss nicht sein. Da liegen nur zwei C dran zur Entstörung.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
292
28.01.2018, 22:31 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

Das Problem mit dem fehlenden ersten Zeichen liegt NICHT am Monitortyp.
Der Bereich der Austastlücke ist zeitkritisch.

Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
293
29.01.2018, 10:14 Uhr
krabat



Hallo!
Bevor Ihr noch restlos verzweifelt lest euch bitte den Beitrag aus FA 6/86 auf Johanns Seite durch Da steht alles notwendige geschrieben.

Schönen Tag noch. Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
294
29.01.2018, 20:59 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

Der Beitrag aus fa 6/86 hat mit diesem Problem nichts zu tun.

Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
295
29.01.2018, 21:43 Uhr
Rolly2



Das ist richtig, da hat Matthias Recht.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
296
31.01.2018, 17:36 Uhr
Elektriker



Hallo zusammen,
kann mir jemand das Betriebssystem für den AC1 in meine U555 er brennen?
Ich habe leider keine Möglichkeit dazu. Ich hätte gern einen Satz 3.1 mit 2K Bildspeicher und einen Satz 10 er Betriebssystem . Wenn das jemand machen könnte, würde ich 8St. neue U555 mit Rückumschlag schicken.

Besten Dank im vorraus

Claus-Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
297
02.02.2018, 20:55 Uhr
Klaus (FTL)



Hallo,
beziehe mich mal auf meinen Post 278...
Der Fehler auf dem Monitor ist gefunden. Es waren mindestens 2 Fassungen am BildRam.
Habe diese nachgelötet, die russischen U202 (Bj. 1984 und 1987) waren es jedenfalls nicht.
Die Monitore V3 und V8 laufen jetzt auch. Hatte diese in 2716 gebrannt, dabei unten V3
und oben V8. Im D7 waren die Daten nicht richtig. Habe diesen neu gebrannt und schon
läuft alles wie gedacht.

Danke an alle Beteiligten, nun geht es ans Aufräumen und "schön" machen.

Gruß Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
298
02.02.2018, 21:12 Uhr
holm

Avatar von holm

@Elektriker:

Wenn Du die Sorgen immer noch hast, schicke die Roms zu mir, aber erzähle mir genau was Du da rein haben willst.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
299
03.02.2018, 10:18 Uhr
Elektriker



Vielen Dank Holm

Hast ne PN.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek