Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » NKC - NDR Klein Computer (Neuauflage) - technische Fragen und Diskussionen » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ]
300
21.11.2017, 22:43 Uhr
dl1ekm



Probleme mit 3 Laufwerken:

Ich habe nun versucht, neben dem Gotek ("A") auch "echte" Laufwerke anschließen. 3,5" als "B" und 5,25 als "C" - und D oder E als RAM-Disk.

Leider klappt das nicht - wer hat Zeit und Lust hierdran zu forschen oder hat eine Idee?

Problem 1: Mit der SRAM 256 erscheinen im Directory "Geistereinträge" - bei der DRAM-256 steht da "NO FILE". Trotz RamInit. Aber arbeiten kann ich damit - zumindest sieht es so aus! Denn beim späteren Übersetzten der BIOS.ASM (siehe unten) in der Ramdisk kam nur Schrott raus, auch wenn die Programme (MAC, DDT...) von dort laufen. Aber vielleicht ist die SRAM oder der Speicher auch hin - ...

Nun zum eigentlichen Problem. Ich hatte das ja schon mal binbekommen (DISKDEFs und READ/WRITE im BIOS80.ASM anpassen) und auf meiner HP beschrieben. Da bin ich mir auch sicher, dass das mal geklappt hat. Allerdings war das umgekehrt: 5,25 - > 3,5 -> Gotek.

Das gleiche BIOS geht für die neue Konstellation NICHT! Das hatte ja hier auch schon mal jemand anders probiert. C ist nicht ansprechbar. Warum nur?

Ich habe mich dann durch diverse READMEs zu alten BIOS-Varianten von Werner gekämpft. Ich habe verschiedene Versionen aus einem NKC User-Club probiert - teilweise sehr schön mit Startbildschirm, intelligenter RAM-Disk... Aber auch wenn die BIOSe explizit für mehrere Laufwerke vorbereitet sind - es will nicht (ich stell die Dateien gerne zur Verfügung). Wenn ich C auswähle, wird trotzdem A angesprochen...

In den Infos steht z.B.:

Zitat:
BIOS4-89.ASM Bios mit Verbesserungen von Palinske
und J.-R. Hoof 29.07.1989
C = 5 1/4"-Laufwerk
D = RAM-Floppy
neue RAM-Adressierung und neue L|schanweisung
mit Titelbild-Grafik
gepatcht ==> SYS27-12.SYS
Ganzgrafikbild
Grafik-Fehler korrigiert

0, 0, 39, 0, 2048, 390, 256, 256, 4 ; 5 1/4" Laufwerke
1
2
3, 0, 14, 0, 2048, 390, 128, 0, 2 ; RAM-Floppy mit 780k


Das sieht beim Start gut aus und würde von der Config her super passen - aber führt zu den oben genannten Fehlern. Laut Beschreibung nimmt die RAM-Disk den Rest des Speichers - bei RDK im Original findet eine Prüfung nach Speicher/Baugruppen statt.

Es gibt auch noch neuere Versionen mit ganz intelligenter RAM-Disk-Steuerung - die sind aber im Z80-Code und daher muss ich die demnächst mal in HEX umwandeln.

Was mich in der Beschreibung wundert ist "-> gepatched SYS27-12..." - als ob hier nicht das Original CPM mit dem Bios verbundelt wird sondern dieses ebenfalls gepatched ist. Diese SYS-Datei habe ich leider nicht.

Es gibt wohl auch noch weitere Patche - aber die liegen mit auch nicht vor:


Zitat:
"2.5 Das in der TPA befindliche System mit SAVE 37 SYS-NEU.SYS
zu sichern und mit ZEAT den BDOS-Patch gem{~ Patchanweisung aus
c't 4/88, Seite 176 und Patch JoHo-Software anbringen,
System direkt aus ZEAT mit SYSGEN80 auf System-Spuren bringen."



bzw.:


Zitat:

olgende Programme muessen auf der Diskette vorhanden sein :

1. ZEAT.COM oder ein anderer Editor.

2. MAC.COM

3. DDT.COM

4. SYSGEN80.COM

5. DDTZ.COM

6. BIOS001.ASM oder eine andere Bios-Version

7. DISKDEF.LIB oder DISKDEF.Z80


Folgende Vorgehensweise ist sinnvoll : Befehl(e):

1. Vor dem Gebrauch des ZEAT-Editors muss - PACK 25000

mit Pack 25000 der Speicher erweitert werden.

2. Mit Zeat das BIOS001.ASM assemblieren und speichern.

3. Mit Mac den Quelltext bearbeiten. - MAC BIOS001.ASM

Mac erzeugt unter anderem BIOS001.HEX

4. Mit DDT die Dateien zusammenbinden - DDT SYS.SYS
- IBIOS001.HEX
- R3580
- <CTRL><C>

5. Mit SYSGEN80 das CP/M auf Systemspuren bringen - SYSGEN80
- SOURCE = A
- DESTINATION = B

6. Mit DDTZ einen Patch nach c't 4/86 durchfuehren - ddtz sys.sys <CR>
- L 1E03 <CR>
- A 1E03 <CR>
- CALL E9F8 <CR>
- NOP <CR>
- LD HL,0080 <CR>
- LD (E9B1),HL <CR>
- CALL E1DA <CR>
- LD HL,0000 <CR>
- LD (E9AD),HL <CR>
- LD (E9AF),HL <CR>
- JP E821 <CR>
- . <CR>
- A 16D8 <CR>
- JP E890 <CR>
- . <CR>
- A 1F78 <CR>
- LD A,02 <CR>
- LD (DF42),A <CR>
- RET <CR>


Der Rest der Datei ist leider kaputt.

Hier noch der Vollständigkeit die "Anleitung", aus der ich mein Wissen :-) habe:


Zitat:

. Folgende Programme sollten in der RAM-Floppy sein:

MAC.com oder L80.com/M80.com
DISKDEF oder DISKDEF.Z80
SYSGEN80.com
ZEAT.com oder anderen Editor
DDT.com

2. Folgende Arbeitsschritte sind n|tig:

2.1. Mit SYSGEN80.com ein System generieren SYSGEN80 <cr>
und anspeichern - Source <A><cr>
- Destination <cr>
SAVE 37 SYS.SYS

2.2. Mit ZEAT oder anderem Editor BIOS.ASM
bearbeiten und als BIOS___.ASM abspeichern

2.3. Korrigiertes BIOS mit MAC.com in Hex-File MAC BIOS___.ASM
}bersetzen
oder
korrigiertes BIOS mit M80.com assemblieren
M80 BIOS,BOPS.PRN=BIOS.ASM
ergibt BIOS.REL, das mit L80 gelinkt wird
L80 /p:0EA00, BIOS,BIOS.HEX/n/x/e
ergibt BIOS.HEX

2.4. Mit DDT.com System in die TPA laden DDT SYS.SYS
und BIOS___.HEX einbinden - IBIOS___.HEX
(Bios beginnt bei 3580d = 1F80h) - R3580
CTRL-C

2.5. Das in der TPA fertige System mit SYSGEN80 <cr>
SYSGEN80.com auf die System-Spuren bringen - Source <cr>
- Destination <B>
<cr>

3. Durch Reset Neustart des CP/M

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
301
22.11.2017, 17:27 Uhr
dl1ekm



Ich habe nun auch das BIOS91-3 in Z80-Code mit M/L-80 übersetzt. Im Grunde sehr schön. Automatische Größe der RAM-Disk usw.
A - OK (Gotek mit HxC2001)
B - OK (3,5")
C - er spricht wieder A an
D - RAM-Disk (scheint ok zu sein, es wird immer die Datei "BADBLOCK.TXT" angelegt, die man aber nicht lesen kann).

Das originale Bios spricht C an (läuft los), liest aber nichts - ist ja auch aus SingleSide 8" eingestellt :-)

Mein selbstgepatchtes Bios stürzt bei Zugriff auf C/D ab.

Das Verhalten ist zwischen FLO2 und neuer FLO3 ziemlich ähnlich (gefühlt nicht ganz).

Ich habe die FLO3 gemäß Standard (GES) gejumpert:
- 3 Waitstates
- Keine PreComp (Jumper bei 1,3,5)
- JP 6 auf "Software" für Diskettenseite
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
302
22.11.2017, 19:43 Uhr
dl1ekm



Noch eine vorerst letzte Info:
Ich wollte noch mal das "alte" Szenario nachbauen mit Gotek als LW C - kann gar nicht sein, das kann man nur auf LW A oder B jumpern. Vielleicht hat es damals doch nicht final geklappt - ist schon lange her?

Mit dem original und gepatchten BIOS (wo es gehen sollte) kann ich LW C (5,25) ansprechen - aber nicht bearbeiten/lesen. UFORM schreibt zwar, aber der Verify geht schief.
Das LW ist aber in Ordnung. Als "A" liest es uralte Disketten.

Ob JP6 (Side) auf HW oder SW bei der FLO3 steht macht übrigens keinen Unterschied. Sonst irgendwelche Jumper?

Ich bin mit meinem Latein am Ende - soviel Assembler ist das ja nicht und es damals haben doch auch schon Leute mehr als 2 Laufwerke betrieben - siehe die ganzen BIOS-Dateien...
Was läuft hier schief? Hat jemand eine Idee?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
303
23.11.2017, 20:58 Uhr
dl1ekm



ES GEHT!

Der Hinweis von Hans-Werner war Gold wert. Es lag am FLOMON!
Ich habe nun Flomon CG 1.3 drin - und es geht - mit einem 91er BIOS, schönes Startbild, automatische RAM-Disk ...
A=GOTEK, B=3,5", C=5,25", D= RAM-Disk.

Auch mein selbstgepatchtes BIOS geht mit LW C - aber da spinnt noch die RAM-Disk. Ist aber egal - ich habe ja offenbar mein Traum-Bios gefunden. Wer es braucht - bitte melden.

Gruß
Marcel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
304
23.11.2017, 21:05 Uhr
Creep



Hallo Marcel,

das ist ja eine super Neuigkeit! Danke Dir für Deine Hartnäckigkeit, eine Lösung zu finden!

Daß es den FlomonCG braucht ... den habe ich bisher noch überhaupt nicht zum Starten bekommen. Aber auch dafür muß es ja eine Lösung geben!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
305
23.11.2017, 21:24 Uhr
dl1ekm



Och - wo ist dein Problem mit FLOMON CG? Es braucht halt 2 x 8k auf der ROA und 8K RAM auf jeder weiteren Karte "oben".
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
306
23.11.2017, 21:29 Uhr
hschuetz



Hallo,
Flomon CG ist leider sehr zickig und anscheinend voller Fehler...
und wer braucht schon 3 oder 4 Floppy's.
Aber gut jeder wie er will.
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
307
24.11.2017, 17:47 Uhr
millenniumpilot



Hallo Ihr,

ich möchte als nächste Platine die CAS-Neo aufbauen. Gibt es dabei etwas zu beachten, außer die richtigen SD-Karten aus <139> zu verwenden und nur einen Slot zu bestücken?
Bisher kann man kaum etwas über die Karte lesen. Anscheinend waren nicht nur bei mir die anderen Karten erst einmal dringender aufzubauen.

Gruß Dirk

Dieser Beitrag wurde am 24.11.2017 um 17:47 Uhr von millenniumpilot editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
308
24.11.2017, 18:20 Uhr
DerInder



Moin Dirk,

ausser die von dir genannten Dinge (sprich nur Modul 0 bestücken) und den "Kleinigkeiten", die in der Anleitung stehen, ist nichts weiter zu beachten.

Wenn ich ein wenig mehr Zeit habe, mach ich mich nochmal an die Firmware. Sollte es so klappen, wie ich es mir vorstelle, würden dann fast alle SD-Cards laufen. Aber auch so klappt es ja schon mit einigen
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
309
25.11.2017, 00:07 Uhr
dl1ekm



Hallo,

ich habe gerade mal die SRAM 1024 in den Z80 NKC gesteckt. Aber ich verstehe die Jumper nicht.
Es machen ja nur 512k "unten" Sinn, da auf E0000 ja die ROA mit Grundprogramm etc. steckt.
Aber die Schalter zur Speicherauswahl haben keine Wirkung. FlomonCG zeigt immer alles an, mit Fehler bei Exxxx wegen Eprom. Grundprogramm starten dann natürlich auch nicht. Cp/m geht und legt mir mit neuem BIOS auch eine 900k Ramdisk an.

Wann muss man denn banked und wann cont. RAM auswählen?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
310
25.11.2017, 00:45 Uhr
Creep



Hallo Marcel,

"banked" nur für CP/M 3. 512k unten und 1024k sind sinnvoll, 512k oben hatte ich zumindest schon getestet, daß es geht (ich glaube mit 68k8), weiß aber noch keine sinnvolle Anwendung.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
311
25.11.2017, 11:52 Uhr
dl1ekm



OK, JP1 auf 2-3 (cont-Ram)
JP2 auf 3-4 (untere 512k)

Aber FlomonCG erkennt immer noch 16 x 64k Bänke - und das CPM legt immer noch eine 900k RAM-Disk an.
Es ist egal, was ich bei JP2 einstelle.

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
312
25.11.2017, 14:52 Uhr
dl1ekm



Vielleicht liegt bei mir ja auch ein Denkfehler vor:
Ich habe beide RAM-Sockel bestückt und gehe davon aus, dass durch Setzen von JP2 jeweils der nicht gebrauchte "abgeschaltet" wird - oder ist dem nicht so? Dann würde vermutlich Chip rausnehmen helfen...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
313
25.11.2017, 18:12 Uhr
DerInder



Moin Marcel,

die RAM-ICs braucht man nicht herrausnehmen, die werden definitiv über JP2 gesteuert.

Allerdings ist JP2 auf 3-4 das obere RAM (80000-FFFFF), du müstest also auf 1-2 Jumpern.

Wenn es dann nicht klappt, checke mal die A19 Leitung (besonders auch bei der BankBoot Karte).
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
314
25.11.2017, 18:17 Uhr
dl1ekm



Meine SRAM1024 zickt irgendwie rum in meinem Z80 CPM 2.2 System.

Gejumpert auf Cont-Ram. Beide Chips drin. Egal wo Jumper 2 steht (1MB, 512k unten/oben) - FLOMONGG zeigt immer 1 MB Ram (16 Karten a 64k) an. Aber Mecker Bereich F und E (da steckt die ROA mit Grund).
Boot in CPM geht. 900 K Ram-Disk.
Im Monitor G E:0 (sollte zum Grundprogramm springen) - stürzt ab.
RAM 2 rausgenommen:
FlomonCG zeigt nun nur noch RAM von Bank 00 - 07 an - aber nichts bei 0E.
CPM Boot geht, 420k Ramdisk.
G E:0 wird nicht ausgeführt.

Gleiches Verhalten (bis auf den Test am Anfang) mit FLOMON 4. GO E0000 springt NICHT zum Grundprogramm.

@Jens: Ich prüfe gerne mal A19 - was muss denn da wann wo erscheinen?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
315
25.11.2017, 18:36 Uhr
dl1ekm



A19 geht auf der SRAM ja nur zum JP 2 (Pin 3/4). Bei JP2 auf 0/1 für 512k "unten" - wo geht dann die A19 Leitung hin? Ich habe nur einen Schaltplan der alten Karte bzw. des Prototyps, da sind aber die RAM-Jumper nicht drauf.
Als wenn die SRAM sich immer den ganzen Speicherbereiche schnappt... Denn wenn kein RAM2 drin ist, dann müsste doch die ROA/Grund auf E0000 sichtbar werden, tut sie aber nicht.
Ich tippe auch auf Probleme in der Adressierung.

Was hat es denn mit der Bemerkung zum 7432 auf der Platine auf sich? Habe einen 7432 und einen 74HC32 probiert.

Auf der Bankboot ist A19 über den Jumper (Z80 alle gesteckt) "versorgt".

Dieser Beitrag wurde am 25.11.2017 um 19:21 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
316
25.11.2017, 19:14 Uhr
DerInder



Nö, in Stellung 1-2 wird A19 invertiert zu den RAMs geleitet (IC4C mit Vcc von JP1)

Zum testen von A19: mess einfach den Pegel auf dem Bus. Solange der FLOMON aktiv ist sollte A19 0 (Gnd) sein, wenn du dann ein GO E0000 aufruft, sollte die Leitung auf 1 (Vcc) sein.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
317
25.11.2017, 19:22 Uhr
dl1ekm



Oh , hat sich überschnitten. Probier ich, Danke!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
318
25.11.2017, 19:26 Uhr
DerInder



Der 7432 ist nur für die Batteriepufferung notwendig, andere Type speziell HTCs saugen die Batterie umgehend leer.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
319
26.11.2017, 10:02 Uhr
dl1ekm



Hallo, es geht :-)

Der Fehler saß mal wieder vor der Tastatur - aber so beschäftigt man sich eben dann doch eher mit der Technik... :-)

Der Tipp mit A19 war gut - ich hatte (und das war mir echt noch nie passiert) beim 7432 die 5V gar nicht angelötet...

Nun geht alles wie es soll. Auch den Fehler auf der SRAM256 hatte ich gefunden - ein RAM-Chip war platt. Dafür ist Flomon CG echt gut - es zeigt einem genau die Fehlerstelle an.

Nun habe ich eine große RAM-Disk, 3 Laufwerke und ein modernes Flomon (mal sehen, was an dem Thema "das ist voller Fehler" dran ist).

Wer das BIOS bzw. ein HFE-File der CPM Bootdiskette haben will - bitte PN.


Dieser Beitrag wurde am 26.11.2017 um 10:04 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
320
26.11.2017, 13:06 Uhr
DerInder



Moin Marcel,

sieht doch super aus

Wie ist es eigentlich, erkennt das BIOS ob die RAM-Disk schon initialisiert ist? Sonst wäre die Batteriepufferung ja nicht wirklich sinnvoll..
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
321
26.11.2017, 13:30 Uhr
dl1ekm



Gute Frage - habe die Batterie noch nicht eingesetzt.

Laut FlomanCG Handbuch (Kapitel 3.4.1) ist die Beschreibung für mich da nicht eindeutig:


Zitat:

Damit eine Speicherkarte von FLOMONCG aus erreicht werden kann, muß dieselbe im
Bereich von F000..FFFF mit RAM bestückt sein.
Nach POWER-ON-RESET erfolgt ein kompletter Speichertest auf allen erkannten Karten.
Nach dem Speichertest enthalten alle Zellen den Wert 0E5h; dieser Wert findet sich auf
einer frisch formatierten Diskette. Somit ist jede RAMDISK nach einem Systemstart leer.
Die angegebene Fehlerzahl stellt nur die Anzahl der nicht beschreibbaren Zellen dar,
beinhaltet also auch bestückte EPROM- Bereiche!
Bei diesem Test wird der Speicher nicht verändert, der Inhalt einer batteriegepufferten
RAM-Floppy bleibt erhalten. Das heißt aber auch, daß eine normale RAM-Floppy irgend
welche Zufallswerte enthält. Auf ein Löschkammando innerhalb des Monitors wurde
bewußt verzichtet, da Größe und Lage der RAM-Floppy unbekannt sind. So bleibt nur die
übliche Sequenz in CP/M:

'STAT E:*.* $R/W'
'ERA E:*.*'

Nach jedem RESET (Tastendruck) erfolgt nur ein Kurztest, um die RAM-Bestückung zu
ermitteln und die Belegungstabelle aufzubauen. Die RAM-Floppy wird dabei NICHT
zerstört!




Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
322
02.12.2017, 11:02 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Moin in die Runde,

noch mal ein Problem mit der SRAM1024:

Die Karte ist mit zwei AS6C4008 und 7432 (!) bestückt und JP1 = 1-2, JP2 = 5-6, Pufferbatterie Maxell CR2032.
Das ganze ohne ROA64 nur mit BANK-BOOT, Z80 Vollausb. und einigen anderen Karten am Bus.

Die SRAM024 taut was sie soll. Ich kann in unterschiedliche Banken unterschiedliche GP Versionen laden und dort fehlerfrei laufen lassen.
Ein Wechsel von einer Bank zur anderen und dort Start bei 0000 klappt ohne Probleme (Routinen wahrscheinlich im neuen GP3.2 oder 3.3).
Also mit Betriebsspannung alles IO!

Aber ohne Betriebsspannung vergessen die RAM's alles!
Ohne Betriebsspannung noch am Bus gesteckt:
Batteriespannung = 3,308 V
Spannung zw. Pin 16 und 32 an beiden RAMS = 3,182 V
Flußspannung D2 = 125 mV
Stromaufnahme aus Batterie 1,9..2,0 µA

Sieht doch alles gut aus, oder?
Warum behalten die RAM's ihre Information nicht?

please help!
Steffen

Dieser Beitrag wurde am 02.12.2017 um 11:04 Uhr von Steffen.111 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
323
02.12.2017, 13:03 Uhr
DerInder



Moin Steffen,

sieht eigentlich alles gut aus.
Wie ist die Spannung zwischen PIN16 und 22 an den RAMs?
Hast du die Pullupwiderstände R1 und R2 eingelötet?
R3 nicht bestücken!
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
324
02.12.2017, 13:50 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Hallo Jens,

zwischen Pin16 und Pin22 liegen ohne Betriebsspannung 3,217 V an.
R3 ist inzwischen wieder bestückt.
Mit und ohne war keine Veränderung in der Stromaufnahme.
Über den R3 fließt kein messbarer Strom!
Hatte die Probl. mit R3 schon gelesen.

So und nun wird noch verrückter!
Jetzt hatte die SRAM eben die Programme behalten. !!??!! Kopfschmerzen?

Muss ich weiter Beobachten!
Danke
VG Steffen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
325
02.12.2017, 17:35 Uhr
DerInder



Moin Moin,

ich hab gerade meine erste CPU68k16 fertig gemacht.
Sie lief auf anhieb

Danke für die super Arbeit.

Aktuelle Konfiguration:
Bus3
CPU68k16 mit 12MHz, 0 Mem-Waits, 3 IO-Waits
2x BootRAM68k (noch meine alten selbstgeätzten)
Uhr3 (auch noch eine alte)
GDP64HS-FPGA
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 02.12.2017 um 17:36 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
326
03.12.2017, 15:04 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Speicherverlust SRAM1024 im Standby

Moin in die Runde,

es betrifft einzelne Zellen immer mit A3..A0 = 1, meist im Abstand von 1/2 bis 1 kB.
Habe die oberen 24kB mit FF gefüllt und nach dem Wiedereinschalten nachgesehen. Es hatten sich jeweils 2 bis 5 Byte verändert. Und immer ab E000h, A000..DFFFh alles OK...bis jetzt.

R3 ist übrigens entfernt, mit R3 war es aber das selbe!
Stromaufnahme von Batt. im Standby unter 2 uA.

Es scheint der Ausschaltmoment zu sein, in dem noch schnell Mist in einzelne Zellen geschrieben wird. Evtl. durch Übersprechen auf schon "entladenen" Leitungen. Spannung weg während der "Reset-Zeit" = keine Fehler !

Wenn das auf einen "ordentlichen" Schreibvorgang hindeutet, dann wäre das ein Fingerzeig auf das /WR-Signal. Das hat keinen Pullup-Widerstand. !?!?

Hab eben mal den Widerstand 10k von Pin3 IC5 (7432) nach VCC (direkt unter IC5).
(war ein versehen hätte an VCCB gehen sollen)
5x Betriebsspannung AUS und wieder an, alles IO !!!!
Heureeeeeeka!
VG
Steffen

Dieser Beitrag wurde am 03.12.2017 um 15:05 Uhr von Steffen.111 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
327
03.12.2017, 21:00 Uhr
millenniumpilot



Hallo Steffen,

habe das mit dem 10k-R nun mehrmals gelesen. Kannst Du das bitte nochmals schreiben wie Du das meinst?
Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
328
03.12.2017, 22:04 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Hallo Dirk,

die /WR-Leitung vom 7432 Pin 3 zu den SRAMS Pin 29 muss wohl einen 10kOhm nach +5V gelegt bekommen
(Wahrscheinlich aber nicht an +5V, sondern an Pin 32 SRAM).
Es scheint so, dass sonst der WE-Eingang vom SRAM Pin 29 in dem Moment, wo der NKC ausgeschaltet wird, kurz und undefiniert das Schreiben erlaubt und damit gespeicherte Daten überschreibt.

OK?

VG
Steffen

PS.: sorry, hatte während ich den vorigen Post als Hilferuf geschrieben hatte, die Idee mit dem Widerstand und sofort ausprobiert. Dadurch evtl. etwas verwirrend.

Dieser Beitrag wurde am 03.12.2017 um 22:12 Uhr von Steffen.111 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
329
04.12.2017, 06:58 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Moin in die Runde,
hatte heut Morgen doch noch mal zwei RAM-Zellen verändert.
Hab den Widerstand jetzt zwischen Pin 32 (+5/3V) und Pin 29 (WE) am SRAM.

1. Test positiv....abwarten, was heut Abend noch steht.
VG
Steffen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
330
04.12.2017, 10:50 Uhr
Gourmet



Hallo Steffen!
Wenn die Daten wieder verändert sind nimm einen 74HC32, das wird besser sein.
Willi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
331
04.12.2017, 11:54 Uhr
millenniumpilot



nach meinen unmaßgeblichen Messungen ergäbe das aber leider eine 150fach erhöhte Stromaufnahme aus der Stützbatterie.

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
332
04.12.2017, 12:01 Uhr
Gourmet



Hallo Dirk!
Ich kann diese Messungen nicht nachvollziehen. Sie sehen für mich sehr Abentheuerlich aus. Wie war der Meßaufbau?
Waren alle! Eingänge auf Masse oder auf High. Welchen Unterschied brachte das bei welcher Versorgungsspannung (+5V, +3,2V).
Willi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
333
04.12.2017, 12:15 Uhr
millenniumpilot



Die Messungen wurden bei abgeschalteter Stromversorgung des NKC-Systems gemacht und gemessen wurde danach die Stromaufnahme aus der Batterie.
Mehr war nicht gefragt.

Gruß Dirk

Dieser Beitrag wurde am 04.12.2017 um 12:15 Uhr von millenniumpilot editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
334
04.12.2017, 12:25 Uhr
Gourmet



Hallo Dirk!
Da ich die verwendete Schaltung nicht kenne, weis ich nicht ob beim Messen ein offenes Gatter vorhanden war. Bei auch nur einem Offenem Gattereingang ist die Messung nicht nachvollziehbar und von Zufällen abhängig. Unter anderem von der Luftfeuchtigkeiot und der statischen Aufladung durch Handnähe. Solange nicht alle Eingänge auf definiertem Potential liegen ist die Messung daher nicht verwertbar.
Willi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
335
04.12.2017, 13:09 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Moin in die Runde,

also der Widerstand in der SRAM1024 an die WE-Leitung war leider nicht zielführend!
In einem Bereich von A000h bis FFFFh (Bank0) waren nur die Zellen E0FFh und E4FFh (von FFh auf 00h) und vorhin eben auch noch E6FFh von Veränderung betroffen.
Der Wert ist jedoch nicht 100% reproduzierbar.

Bleibt die Frage: werden die Zellen durch die Schaltung geschrieben oder spinnt der Chip inwändig? (hab noch ne zweite werde ich heut Abend mal probieren)

VG
Steffen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
336
04.12.2017, 13:24 Uhr
Bea

Avatar von Bea

Moin

Wollte mal Fragen, ob noch Platinen des GDP64 zu bekommen sind.

Gruß
Bea
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
337
04.12.2017, 14:02 Uhr
Creep



Hallo Bea,

da muß ich mal nachsehen, bin mir aber ziemlich sicher, daß ich noch welche habe.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
338
04.12.2017, 15:10 Uhr
Gourmet



@Steffen.111
Hallo!
Wenn die SRAM1024 die Schaltung aus 187 hat ist es kein Wunder das solch merkwürdige Meßwerte bei den Messungen an 7432 zustande gekommen sind.
Bei abgeschalteter Betriebsspannung legt der 7432 IC5A kurzeitig ein Low Signal an /WE. Da /RD durch den ganzen Bus geschleift wird kann das Signal auch noch Kurzzeitig beim abschalten High sein oder Spikes aufweisen. Damit können die Daten im RAM überschrieben werden. Vieleicht solltest Du es mal so versuchen. Statt eines 7432 einen 74HC32 nehmen, der aus der VCCB an Pin 32 der RAMs mitversorgt wird. Wenn Kein Signalwechsel am 74HC32 anliegt ist die Stromaufnahme nahezu Null, also bei abgeschaltetem System (das kannst Du sicherheitshalber nachmessen). Ist sie das nicht, liegt ein Designfehler vor. Für mich sieht es besser aus, wenn zwischen Pin 1+2 von IC5A aufgetrennt wird und das freigewordene Pin von IC5A an IC5D Pin 11 gelegt wird. Damit kann ein Schreibzugriff nur noch bei selektierter Karte erfolgen. Damit ist der Fehler unwarscheinlicher. Diesen Vorschlag zuerst testen, wenn das nicht reicht den 74HC32 an VCCB RAM Pin 32 legen.
Willi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
339
04.12.2017, 16:14 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Hallo Willi,
ich habe mal den Plan entsprechend Deiner Hinweise geändert und zwar sicherheitshalber beide Empfehlungen!
Entspricht das Deinen Vorstellungen



Das neue Board hätte dann diese Aussehen:

--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 04.12.2017 um 16:17 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
340
04.12.2017, 16:17 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Hallo Willi,


Zitat:
Schaltung aus 187

JA genau, die ist es.

Das /WR-Signal mit /CardSel zu verknüpfen klingt schon mal plausibel!
Das werde ich als nächstes Versuchen.
Danke einstweilen.
VG Steffen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
341
04.12.2017, 16:44 Uhr
Gourmet



Hallo Ingo!
Ja genau so, dabei ist es egal ob Pin 1 oder Pin 2 verwendet wird wenn die einfachste Verbindung zu Pin 11 erreicht wird . Es schließt noch nicht alle Möglichkeiten eines RAM-Fehlers aus, verrringert sie aber. Mein anderer Vorschlag ist allerdings für die Katz und verschlimmert das Verhalten warscheinlich sogar (Versorgung des 74(HC)32 an VccB). Bei Ausgeschalteten Computer liegt an den Eingängen Low und damit sind die Ausgänge ebenfalls Low. /WE und /CE damit ebenfalls was sicher nicht im Sinne des Erfinders ist. Das würde beim Einschalten zu Fehlbeschreibungen des RAMs führen können. Zusammen mit einem Freund versuche ich aber eine endgültige Lösung zu finden. Die Zeiten von Aufbau der Betriebsspannung beim Einschalten und der Abbau beim Ausschalten ist ja auch eine Abhängigkeit. Eventuell hilft es den 47µF über der Versorgungsspannung ausserdem auf 10µF zu verkleinern. Das ist aber auch noch von der Elkobestückung auf den anderen Leiterplatten abhängig. Wenn die Versorgungsspannung zu langsam abgebaut wird sind solche Fehler am warscheinlichsten. Wenn das der Grund ist muß mit dem /RD Signal noch was gemacht werden. Das ist aber nur bei Batteriestützung nötig.
Willi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
342
04.12.2017, 16:55 Uhr
Deff

Avatar von Deff

O.k., also den 2. Änderungsvorschlag wieder rückgängig gemacht, sieht der Plan jetzt so aus:

Die Pinverbindungen am IC5 sind 2+4+9+11 und damit ideal.
Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 04.12.2017 um 16:56 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
343
04.12.2017, 20:06 Uhr
hschuetz



Hallo,
beim duchsehen meiner Unterlagen zur 1Mb Karte ( ROA256/1MB) bei der seit Jahren die Batterie hält! ist mir etwas Entscheidenes aufgefallen:
Es wird nur der /CE auf High gehalten, über ein Opencollektor Ausgang mit Widerstand nach Plus! Hier geht Ihr bei und wollt ein Gatter welches ausgeschaltet ist am Ausgang nach High bringen...keine gute Idee, wenn man sich die Innenschaltung des TTL ansieht.
Für den LS 32 gibt es leider keinen Ersatz mit OC .
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
344
04.12.2017, 21:08 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Moin in die Runde,

hab eben den Vorschlag von Willi ausprobiert 7432 Pin1-Pin2 getrennt (geht mit Nadel unter dem Sockel) und Pin1 und Pin4 verbunden.

Leider kein Erfolg!
Es betrifft fast ausschließlich immer die gleichen Zellen.
Es wurd immer der Adressbereich 0 A000h bis 0 FFFFh mit FFh gefüllt,
aus- und eingeschaltet. Danach wurde der Bereich auf Datenhaltigkeit geprüft.
Überwiegend Reproduzierbar:
bei HM628512BLP-7
E0FFh, E4FFh, E6FFh, F6FFh, FEFFh

bei AS6C4008
C0FFh, D0FFh, E0FDh, F0FFh, F8FFh, FAFFh, FBFFh

Alles bei 4MHz Z80. Bei 2MHz sind es leicht andere Zellen aber immer bei Adressen nahe xxFFh.

@Hans-Werner:
Bis auf die gelisteten Zellen behalten die Speicher ja ihre Information korrekt.
Wäre es Dir möglich mit Deiner Karte (mit OC wie beschrieben) das mal ebenso testen? Bei 5 Zellen pro ca. 25.000 Zellen, das fällt in Programmen nicht sofort auf.
VG
Steffen

Dieser Beitrag wurde am 04.12.2017 um 21:08 Uhr von Steffen.111 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
345
05.12.2017, 10:10 Uhr
Gourmet



@Steffen.111
Hallo!
Was Hans-Werner schreibt ist mir auch aufgefallen als ich die Schaltung gesucht habe.
Deshalb noch ein weiterer Vorschlag. Nachschalten von 74LS07 Treibern für /WE UND /CE hinter die Pins 3, 8, und 6 des 7432. Es sind Open Collector Treiber die nichtinvertierend wirken. Dann sind die Verhältnisse ähnlich wie sie Hans-Werner in der ROA256/1MB beschreibt. /OE zu berücksichtigen ist nicht nötig, da die meisten RAMs bei /OE High oder auch Low beschrieben werden können. Nur einige verlangen definitiv /OE High dabei.
Den 74LS07 bekommst Du bei Reichelt falls Du keinen zur Verfügung hast. Eine Lösung mit Inverter und nachgeschaltetem Transistor ist warscheinlich zu langsam, was wieder zu Fehlern führen kann. Der Widerstand von /CE und /WE nach Anschluß 32 des RAMs muß eventuell verkleinert werden (3,3K-4,7K). Das hat auf die Entladung der Backup Batterie keinen Einfluß, da der Ausgangstransistor des 74LS07 bei Backupbetrieb gesperrt ist. Im Betrieb, wenn der Transistor leitet erfolgt die Stromversorgung aus dem Netzteil.
Willi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
346
05.12.2017, 11:14 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Hallo Willi,
danke für Deinen Hinweis.
Leider geht das nicht ohne "gefrickel" auf der Platine ab.
D.h. ein zusätzlicher IC hängt in der Gegend rum.

Ich will heute erst mal den abgetrennten Eingang 7432 Pin1 mit einem Widerstand nach +5V(gepuffert) legen und (nur bei Betriebsspannung!!) mit einem DIL-Schalter auf GND ziehen. Damit hätte man einen RAM/ROM-Schalter, der erst mal aufzeigt, ob das Problem innerhalb oder außerhalb der RAM-IC liegt.

Schaun wir mal!
VG
Steffen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
347
05.12.2017, 11:39 Uhr
Gourmet



Hallo Steffen!
Das wird mit dem 7432 aber die Backup Batterie leerlutschen. Dann ist wieder ein 74HC32 einzusetzen der mit seinem Pin14 an Pin 32 des RAMs angeschlossen wird.
Die Messungen von Dirk haben ja nicht den Stromverbrauch der Schaltkreise erfasst, sondern den Rückstrom über die Pullupwiderstände über die Innenschaltung der 7432. Da die Schaltkreise ja nicht mit Spannung versorgt wurden.
Willi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
348
05.12.2017, 12:45 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Hallo Willi,
kannst Du diese geänderte Schaltung bestätigen?

Die ebenfalls geänderte Platine sähe dann so aus:

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 05.12.2017 um 12:45 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
349
05.12.2017, 12:57 Uhr
Gourmet



Hallo Ingo!
So ist der Vorschlag von mir gemeint. Die Schaltung sollte aber vor der Leiterplattenfertigung getestet werden.
Es sind auch die 74HC07 von Kessler elektronik einsetzbar.
Nach dem Blick ins Datenblatt von 74LS07 und 74HC07 kann es sein das die Zugriffszeit auf die RAM Steuerung zu lang ist. Deshalb die Pull Up Widerstände an den Ausgängen der 07 auf 1K verringern.
Warten wir ab was Steffen noch herausfindet.
Willi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
350
05.12.2017, 13:03 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Hallo Willi,
Du kannst Deine Tipps wohl in Ermangelung einer LP nicht selbst testen?
Wenn Du dies aber gern würdest, teile mir Deine Anschrift mit!
Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
351
05.12.2017, 13:31 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Moin in die Runde,
Test-Szenario:
SRAM1024 mit 2x AS6C4008, R3 entfernt JP1 = 2-3, JP2 = 5-6, IC 7432 Pin1 und Pin2 getrennt (Pin2 weiterhin an Pin9 und Pin11)

Pin1 7432 über 10kOhm an +3V bei R1, R2.
Pin1 = H - Leiterplatte solo (ohne NKC) Strom aus Batterie weiterhin = 1,9 µA !!
Pin1 = H - auf Bus gesteckt
Pin1 = H - Pin1 7432 zusätzlich an GND
Pin1 = L
Pin1 = L - Betriebsspannung ein -> NKC läuft, Mostek-RAM-Test OK

Pin1 = L - Bank 0, Adr. A000h bis FFFFh mit FFh beschrieben.

Pin1 = L - Verbindung Pin1 7432 nach GND entfernt
Pin1 = H - Betriebsspannung weg

Pin1 = H ....warten

Pin1 = H - RESET-Knopf gedrückt halten
Pin1 = H - Betriebsspannung ein
Pin1 = H - Pin1 7432 wieder an GND legen
Pin1 = L - RESET-Knopf loslassen

Pin1 = L - NKC läuft

Ergebnis:
-> die zuvor (#344) beschriebenen Zellen haben sich verändert !!!!
C0FFh, D0FFh, E0FDh, F0FFh, F8FFh, FAFFh, FBFFh

So jetzt bin ich am Ende. Chipfehler?
VG
Steffen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
352
05.12.2017, 15:36 Uhr
Gourmet



@Steffen.111
Hallo!
Wenn Du Deine Idee getestet hast, kannst Du ja vieleicht auch noch die Variante aus 349 mit einem 74LS07 oder 74HC07 testen. Die 74LS07 bekommst Du von Reichelt, die 74HC07 bei Kessler-elektronik. Die 74HC07 haben die geringere Stromaufnahme was aber für diesen Zweck nicht weiter interessant ist wenn sie nicht mit VccB betrieben werden. Da die Steuereingänge der RAMs kaum Strom aufnehmen und bei eingeschaltetem NKC die Versorgung aus dem Netzteil erfolgt wird auch die Knopfzelle kaum belastet.
Wenn Du nichts anderes bei Reichelt oder Kessler bestellen mußt schicke mir eine PN mit Deiner Anschrift. Ich schicke Dir einen 74LS07 zu.
@Deff
Hallo!
Mein Kumpel bekommt eine Leiterplatte, an der ich demnächst testen kann. Das wird aber noch etwas dauern. Ich denke Steffen ist dichter an einer Lösung dran.
Willi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
353
05.12.2017, 17:39 Uhr
DerInder



Moin Steffen,

versuch mal vor und während des ausschaltens den Reset-Knopf gedrückt zu halten.

Geschrieben werden kann ausschließlich, wenn die /CS-Leitung eines RAMs low ist, alles andere ist absolut irrelevant!

Zu HC sag ich jetzt mal nichts mehr...
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
354
05.12.2017, 17:50 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Hallo Jens,
hatte ich schon versucht...keinen Erfolg.
Komme jetzt aber nicht weiter zum austesten.
Bin mit Andreas am GP3.3 dran, das hat erst mal Vorrang.
Dann versuche ich mal das mit dem 74LS07, wenn niemand anders schneller ist :-)

VG
Steffen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
355
05.12.2017, 18:15 Uhr
DerInder



Moin Steffen,

hast du das Ganze auch schon mal mit nem anderen GP versucht? Vielleicht schreibt deins beim starten ja irgenwas.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
356
05.12.2017, 21:12 Uhr
Creep



Und vor allem mit verschiedenen RAM Chips?

Gruß, Rene

Komme leider vor dem Wochenende nicht zu irgendwelchem Testen.
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
357
06.12.2017, 21:01 Uhr
hschuetz



Hallo,
ich vermisse eine Doku für die 1Mb Karte... wer hat da etwas?
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
358
06.12.2017, 21:01 Uhr
hschuetz



Hallo,
ich vermisse eine Doku für die 1Mb Karte... wer hat da etwas?
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
359
07.12.2017, 06:34 Uhr
Bea

Avatar von Bea


Zitat:
Creep schrieb
Hallo Bea,

da muß ich mal nachsehen, bin mir aber ziemlich sicher, daß ich noch welche habe.

Gruß, Rene



Hallo Creep,

schon - noch was an LP gefunden?

Gruß
Bea
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
360
07.12.2017, 09:26 Uhr
Creep



Hallo Bea,

ich hab grad nachgesehen und war erstaunt, daß ich wirklich nur noch eine GDP64 im Stapel habe. Die kannst Du haben. Falls Du mehr brauchst, nehme ich noch welche von meinen eigenen und bestelle neue.

Andere Platinen hab ich noch mehr da.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
361
09.12.2017, 16:07 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

SRAM1024

So Leuts und Willi,

mit 2 Stunden Zeit und 1000 Flüchen hab ich den Test mit den 74LS07 durchgezogen.


....ABER....es funktioniert!

Ich habe keine Speicherfehler mehr!
Willi, Deine Idee war korrekt!
@Rene: Von der neuen Leiterplatte hätte ich gern 2 Stück!

VG
Steffen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
362
09.12.2017, 18:12 Uhr
hschuetz



Hallo Steffen,
die Konstruktion ist von Anfang an Murks gewesen.. ich hatte ja darauf hingewiesen das bei der Karte bei mir open collektor Ausgänge sind... Den 74ls07 dazwischen basteln ist ein mehr an Murks... ob das Timing bei höheren Taktfrequenzen noch passt?
Bei der alten Karte (Ram 1024) sind bei mir schon einige Ram's gestorben.... den Grund kann ich nur mit den fehlenden Treibern an den Adressleitungen erklären.
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
363
09.12.2017, 18:27 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Hallo Hans-Werner,

ich kann ohnehin nicht verstehen, wie das NKC-Konzept so leichtfertig auf Bustreiber verzichtet. Das war wohl der damals gewollten Billigkeit geschuldet.

Zitat:
Den 74ls07 dazwischen basteln

Das Gefrickel oben ist ja nur ein Arbeitsmuster für Willi. Der wollte oder hat wohl schon eine neue Leiterplatte auf der Pfanne - kpl. mit Bustreibern!
VG
Steffen

Dieser Beitrag wurde am 09.12.2017 um 18:28 Uhr von Steffen.111 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
364
09.12.2017, 21:43 Uhr
dl1ekm



Ich wäre natürlich auch wieder mit 3 neuen SRAM 1MB dabei - aber das machen wir dann sicher über das Flohmarkt-Forum.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
365
10.12.2017, 16:18 Uhr
Gourmet



Hallo!
Creep und Steffen.111 haben das überprüfte Layout erhalten. Wir haben noch einen eventuellen Fehler berichtigt. Es fehlte für das Banken Signal ein Pull Up Widerstand. Sämtliche Adressen und Daten sind jetzt gepuffert. Als Adresspuffer können 74LS541 oder 74LS540 (DL540/541 oder auch HCT Typen)verwendet werden. Ich hoffe, das René bald Zeit findet Leiterplatten fertigen zu lassen.
Willi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
366
10.12.2017, 16:22 Uhr
Creep



Hallo,

schön, daß es hier auch ohne mich vorwärtsgeht und auch Neueinsteiger mit Fachwissen und Experimentierwillen beitragen. Ich kümmere mich auch gern wieder um die Fertigung. Aber - wie schon geschrieben - dieses Jahr starte ich keine Aktionen mehr. Über die Feiertage bin ich weg, und vorher kommt sowieso nichts mehr an. Also: Evtl. gebe ich eine erste Fuhre Prototypen in Auftrag (bei der Größe wären wir da bei 5..6¤ pro Stück) und verschicke sie nach Neujahr an die ersten Interessenten. Dann können wir im Flohmarkt weitermachen.

Und von der "alte" SRAM1M habe ich auch noch genug Platinen hier. Wem also die Batteriepufferung nicht wichtig ist, der kann auch gern noch diese bekommen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
367
16.12.2017, 15:31 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

...Beitrag gelöscht!
Meine Idee mit dem Pin1 des 74LS32 un dem RESET-Signal das Schreiben zu sperren, doch keinen Erfolg!

Es bleibt bei der Lösung von Willi mit einem zusätzlichen 74LS07!!

Hab nochmals in mehreren Banken den Bereich 9000-FFFFh geprüft und keine Datenverluste im Standby gefunden.
VG
Steffen

PS.:
Das Datenblatt des AS6C4008 weist aus, dass im Standbybetrieb das /CS auf H gelegt werden soll und die Signale /OE und /WR sind dann egal.

Dieser Beitrag wurde am 17.12.2017 um 12:12 Uhr von Steffen.111 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
368
01.01.2018, 17:47 Uhr
dl1ekm



Aufbau 68K8 System:

Hallo und frohes neues Jahr!
Ich habe gestern die 68k8 Platine zusammengebaut und nun komme ich etwas ins Schleudern wie es eigentlich weitergeht - einiges kann ich mir zusammenreimen, anderes ist mir noch unklar.

Welche Baugruppen brauche ich noch?
Nach meinem Verständnis ist die Bootram68k die eierlegende Wollmilchsau: GP, RAM, Boot für freien Bereich ab 0).
Das Boot-Eprom sorgt dafür, dass das GP ins RAM kopiert wird (liegt also nicht bei Adr. 0).
Diskettenbetriebssysteme (JADOS, CPM) werden dann aus dem GP heraus gestartet?
Warum ist das GP für den 68008 doppelt so groß wie das für den 68000/10/20? Liegt es daran, dass hier "gerade und ungerade" hintereinander liegen?

Wie sähe denn eine "klassische" Konfiguration aus?
Könnte man das GP auch auf eine ROA bringen? Habe aber keine Images für 8 ROMs gefunden.... Es muss vermutlich eine ROA256 sein, eine Z80-ROA64 reicht sicher nicht mehr?
Als RAM hätte ich eine SRAM 1MB - wie passt die dann ins System? Das überlappt sich ja mit dem ROM?
Ohne BANKBOOT ginge dann nur GP - ohne CPM etc., da das GP fest auf Adresse 0 sitzt?
Das Bootrom der BOOTRAM68K könnte ich auch auf eine Bankboot packen? Mit wieviel RAM drauf? Dann könnte ich die ROA mit GP "nach hinten" legen - wo wird da die Adresse im Bootrom festgelegt?
Dann müsste auch wieder CPM gehen?
Oder bin ich da auf dem Holzweg - so ganz habe ich es noch nicht. Das RDK-Buch zum 68000 ist für mich da wenig erhellend und das HB zum GP7 ist zwar gut, aber mir fehlt die Basis.

Danke euch!

Dieser Beitrag wurde am 01.01.2018 um 17:53 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
369
01.01.2018, 18:29 Uhr
Creep



Nur kurz:
SRAM auf 512k eingestellt ab Adresse 0, Bootprogramm in der Bankboot und ROA64 mit GP weiter oben. Details hab ich grad nicht im Kopf. So war meine erste Inbetriebnahme.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
370
04.01.2018, 20:32 Uhr
dl1ekm



Danke René

habe eine ROA64 auf Adresse 0 mit 4xGP4.3 und 2xRAM bestückt - Menü kommt :-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
371
07.01.2018, 16:55 Uhr
dl1ekm



Da ich mich noch nicht so intensiv mit der 68er-Generation :-) beschäftigt habe:
Dafür plane ich den Aufbau der KEY mit Maus.
Stellt sich die Frage, wofür? Gibt es dafür überhaupt Anwendungen?
Gibt es neben JADOS und CP/M68 noch andere, "grafische" Oberflächen wie GEM?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
372
07.01.2018, 19:28 Uhr
DerInder



Moin Moin und ein frohes Neues Jahr.

Die einzige (funktionsfähige) grafische Oberfläche für die 68k, die mir bekannt ist, ist Grafik-JADOS. Allerdings gibt es dafür auch so gut wie keine Software.

Mit der Maus kann man auch Spiele wie RIP-the-CHECKER (Schach), Mühle und Breakout spielen. ABER mit Ausnahme von Breakout braucht man dann immer die GDP64HS oder GDP64HS-FPGA!
Ansonsten gibt es noch ein brauchbares Mahlprogramm (Paint) das braucht aber die COL256 wie so einige Andere.

Der große Knackpunkt für ein grafisches System war/ist immer die GDP64, denn ohne direkten Grafikspeicherzugriff ist so etwas kaum möglich.

Nochmal zum GP und den Speicherbereichen:
Die GPs (ab V6.0) sind für alle 68k-CPUs knapp 64kB groß.
Sie benötigen einen Speicher von 64kB RAM direkt im Anschluss.
Aller Versionen sind komplett relokativ.
Nur CP/M-68k benötigt den Arbeitsspeicher ab $00000. (Wobei das GP ab V7.1 auch einen Befehl hat, der dort RAM haben möchte und zwar der PATCH-Befehl, damit kann man GP-Routinen auf eigene Routinen "umbiegen".)
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
373
07.01.2018, 19:28 Uhr
Creep



Das würde mich auch interessieren. Unter meiner Software war zwar auch irgendein "Malprogramm", daß nich noch nicht getestet habe, aber die Maus habe ich auch an der KEY4 mit Maus noch nicht getestet.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
374
07.01.2018, 19:34 Uhr
DerInder



Moin,

nochmal zur KEY4/Maus dort scheinen für die Maus 2 Register (im ATTiny) vertauscht zu sein und es müsste noch mal eine Anpassung an optische Mäuse erfolgen. Z.Zt. sind optische Mäuse noch zu flink
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
375
10.01.2018, 23:30 Uhr
DerInder



Moin Moin,

zur Key4/Maus:

Ich hab mal ein Bugfix für den Maus-Tiny gemacht.
Jetzt stimmen die Bewegungsrichtungen und die Geschwindikeit ist an optische Mäuse angepasst. Die Firmwareversion für die Maus ist jetzt 0.96.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
376
11.01.2018, 09:49 Uhr
Creep



Hi Jens,

super, werde ich demnächst mal testen. Sobald ich wieder den NKC auf dem seit 2 Jahren endlich mal aufgeräumten Hobbytisch habe.

Ich habe bei mir auch das Phänomen, daß von meinen PS/2 Tastaturen eine NUR an der kleinen KEY läuft, die andere NUR an der großen KEY4. Da der Sourcecode für die kleine ja anscheinend nicht verfügbar ist, könnte man sicher einfacher die KEY4 anpassen. Ist nicht so wichtig (falls nicht andere auch das Problem haben) aber könnte ich Dir sonst mal meine Tastatur schicken, die nicht an der KEY4 läuft? Das ist nämlich eine relativ moderne (aber ohne USB/PS2 Adapter), die ich gleich in größerer Stückzahl bei Reichelt gekauft hatte.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
377
11.01.2018, 13:05 Uhr
DerInder



Moin,

Hans-Werner hat jetzt die neue Firmware für die Key4/Maus online gestellt:
http://hschuetz.selfhost.eu/ndr/hardware/key4/index.html

@Rene: klar kannst du mir mal eine der Tastaturen schicken, vielleicht bekomme ich ja raus, was da nicht passt.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
378
29.01.2018, 18:18 Uhr
dl1ekm



Da die 68k8 und die Bootram68k im Grunde auf Anhieb liefen: Gibt es denn hier ggf. eine bessere Modem-Software?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
379
29.01.2018, 21:30 Uhr
DerInder



Moin Marcel,

auf Anhieb fällt mir keine Modem-Software für die 68k NKCs ein.

Ich hab vor Jahren mal angefangen da etwas zu programmieren, aber der Krams läuft nicht so recht

Was sollte deiner Meinung nach die Modem-Software können?
Vielleicht kann ich aus meinen "Altlasten" ja noch etwas brauchbares machen.
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 29.01.2018 um 21:37 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
380
29.01.2018, 21:52 Uhr
dl1ekm



Langsam... - ich fange gerade erst an, die 68k Bootstruktur verstehen zu wollen (siehe Forum NKC) - das ist noch Zukunft.
Aber ich fand den Zugriff auf Mailboxen ganz nett, nur für den Z80-NKC fand ich ein 300Bd Programm ohne jeglichen Komfort. Langsam, keine "VT100", nix.
Es gibt gute Z80-CPM-Modem-Programme - aber die wollen alle ein IOByte, was der NKC ja zum verrecken nicht nicht :-)

Und da dachte ich, für einen 68k gibts vielleicht was nettes...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
381
29.01.2018, 22:03 Uhr
DerInder



Wie schon mal gesagt, für CP/M-68k gibt es fast keine Programme im Netz

Einzger Pluspunkt ist der C-Compiler, damit lässt sich dann evtl. was machen

VT100 hab ich mal unter Jados angefangen, aber dort fehlte noch ne ganze Menge.
Das mit dem Mailbox-Zugriff wollte ich auf alle Fälle auch nochmal umsetzen.

PS: nen Link zum guten Z80 Modem-Programm (Source) hätte ich gerne.
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 29.01.2018 um 22:56 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
382
30.01.2018, 10:19 Uhr
holm

Avatar von holm

Am IOBYTE kanns doch nicht liegen, das macht doch nur die Zuordnung der Ein-Ausgabekanäle auf physische Devices. Die Mimik dazu muß man einfach nur ausbauen...(sorry, nicht ich, habe keinen NKC)

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 30.01.2018 um 10:19 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
383
31.01.2018, 14:37 Uhr
dl1ekm



Tja, die Programme, die ich gefunden haben, liegen nur als Binary vor - da kann man nichts ändern und die wollen alle das IO-Byte...
Dieser Beitrag wurde am 31.01.2018 um 14:38 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
384
31.01.2018, 17:01 Uhr
dl1ekm



Ich habe hier
http://nkc-schuetz.de/forumdrc/index.php?mode=viewthread&forum_id=5&thread=45
einmal eine Diskussionsrunde zum Thema User-Treffen gestartet.

Gruß
Marcel

Dieser Beitrag wurde am 31.01.2018 um 17:01 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
385
31.01.2018, 18:55 Uhr
holm

Avatar von holm


Zitat:
dl1ekm schrieb
Tja, die Programme, die ich gefunden haben, liegen nur als Binary vor - da kann man nichts ändern und die wollen alle das IO-Byte...


Was verstehst du darunter das die ein IO-Byte haben wollen und beim NKC keines exisitert?
Das IO Byte bei CP/M ist nur eben ein Byte in dem eine Konfiguration von Ein- und Ausgabe abgelegt wird. Wen ndie Software sonst kompatibel ist, sollte auch ein IO Byte an entsprechender Stelle im RAM der Aufgabe gerecht werden, auch wenn kein Mechanismus dahinter sitzt. Wenn die Programme nicht funktionieren weil sie auch sonst nicht kompatibel sind, kannst Du Dich auch beschweren Windows Programme nicht laufen.

Komm mal mit sachlicher Info für einen "Nichtinsider" oder laß halt das Jammern.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
386
31.01.2018, 19:00 Uhr
dl1ekm



Dann eben nicht. Hatten wir schon öfter hier diskutiert. Die Stellen zur Abfrage im BDOS (Eprom) sind jedenfalls nicht implementiert und nicht ohne Grund gibt es für die SER unter CP/m extra Umleitungsprogramme, weil as mit assign allein nicht geht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
387
31.01.2018, 19:57 Uhr
hschuetz



Hallo,
mein 8 Zoll Laufwerk ist wieder in Betrieb...und das habe ich gefunden, anscheinend allerdings für den MC Computer geschrieben (Z80 SIO)
http://hschuetz.selfhost.eu/software/modem.zip
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
388
31.01.2018, 20:43 Uhr
DerInder



Moin Hans-Werner,

die Datei ist nicht so ganz OK.
Darin sind 2. Zeilen mit viiiiiel Müll und das Listing hört abrupt auf.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
389
31.01.2018, 21:59 Uhr
holm

Avatar von holm


Zitat:
dl1ekm schrieb
Dann eben nicht. Hatten wir schon öfter hier diskutiert. Die Stellen zur Abfrage im BDOS (Eprom) sind jedenfalls nicht implementiert und nicht ohne Grund gibt es für die SER unter CP/m extra Umleitungsprogramme, weil as mit assign allein nicht geht.



Das IO Byte sollte unter CP/M vom BIOS (Basic Input Output System) gemanaged werden und nicht vom BDOS, dem Basic Disc Operating System.

Was heißt "dann eben nicht"? Dann eben nicht wenn ich von Dir was wissen will, oder dann eben nicht wenn ich nicht gleich losrenne um Dir zu helfen wo ich doch gar keinen NKC habe? Oder dann eben nicht wenn Du Dich selber einlesen mußt?

Das IO Byte sollte kein Problem sein, ich bleibe dabei, ich kenne aber die Implementation im NKC nicht und wenn Du keine Infos heran schleppen willst, "dann eben nicht".


Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 31.01.2018 um 22:00 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
390
01.02.2018, 07:40 Uhr
hschuetz



Hallo,
ja das mit den alten Dateien... also forsche ich mal ob auf den gefühlten 500 Disketten noch etwas drauf ist....nach fast 40 Jahren.
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
391
02.02.2018, 13:00 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hallo
Hätte einer der seinen NKC ferig aufgebaut hat lust ein Foto zumachen und das für die wiki Seite als Banner zu verfügung zustellen ?
Mein NKC muß ich selber noch aufbauen und das dauert noch.
Danke
LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
392
02.02.2018, 13:10 Uhr
Creep



Hi Sven,

am Wochenende könnte ich mein Z80 und 68000 System ablichten. Komplett bestückt auf BUS3. Das wäre quasi die nackte Variante ohne Gehäuse.

Man könnte auch für jedes System so ein Bild machen und vielleicht noch eine kleine Galerie der verschiedenen Aufbauten.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
393
02.02.2018, 13:27 Uhr
hschuetz



Hallo Rene...
gibts schon deine Galerie
http://192.168.156.126/ndr/nkcbilder/index.php
Allerdings noch keine "Neuen" dabei
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
394
02.02.2018, 20:44 Uhr
dl1ekm



Auf den Seiten der CPC-User (gleiche CPU, gleicher Sound-Chip) habe ich interessante Tracker-Software gefunden - ob man (ich jedenfalls noch nicht :-)) so etwas portieren kann?

Der Player ist recht klein:
http://cngsoft.no-ip.org/chipnsfx.htm

Auch sehr schön:
http://www.julien-nevo.com/arkostracker/
https://openmpt.org/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
395
02.02.2018, 20:55 Uhr
dl1ekm



Und so etwas ist vermutlich wegen der dafür unbrauchbaren GDP nicht möglich, oder?
http://www.symbos.de/shots.htm
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
396
03.02.2018, 14:38 Uhr
DerInder




Zitat:
dl1ekm schrieb
Und so etwas ist vermutlich wegen der dafür unbrauchbaren GDP nicht möglich, oder?
http://www.symbos.de/shots.htm



Moin,
in S/W wäre es mit der GDP-HS möglich, mit der GDP-FPGA sogar in Farbe
Oder auch mit der COL256.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
397
04.02.2018, 11:55 Uhr
dl1ekm



Frage zur KEY4r4:
Zumindest der Tastatur-Controller geht (Maus konnte ich noch nicht testen) im 68k8. Aber wofür sind die LEDs "AKTIV NDR-Bus / ECB-Bus" da? Im Schaltplan sind 2 LEDs eingezeichnet, aber dort an einem Pin. Und es tut sich bei den LEDs auch nix...

Gruß
Marcel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
398
04.02.2018, 11:57 Uhr
dl1ekm



@Jens: Wo finde ich denn eine Doku zum GP7.1R5? Bei Andreas finde ich nur V7.0.

Beim Menü "Booten" stehen so spannende Dinge wie IDE und SD-Card...? Was ist denn die passende HW dafür?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
399
04.02.2018, 12:28 Uhr
DerInder



Moin Marcel,

eine Doku zum GP7.10r5 gibt es leider nicht, irgendwie bin ich dafür immer zu faul
Aber die Unterschiede/Ergänzungen sind hier dokumentiert: http://nkc-schuetz.de/forumdrc/index.php?mode=viewthread&forum_id=2&thread=38

Dir Hardware für IDE ist die GIDE: http://hschuetz.selfhost.eu/ndr/hardware/gide/index.html (allerdings läuft das Teil nicht in allen Systemen).

Für SD-Card ist es entweder die GDP-FPGA oder einfach eine IOE-Karte auf Adresse 0. Die Anschlußschemen sind hier: http://hschuetz.selfhost.eu/ndr/hardware/sdalt/index.html
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 04.02.2018 um 12:30 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
400
04.02.2018, 12:47 Uhr
dl1ekm



Nicht schlecht...!

Gibts auch irgendwo Infos, wie die SD formatiert werden muss, Dateiformate usw? Vermutlich ähnlich IDE - irgendwas (?) auf die ersten Sektoren .... Aber dann verließen Sie ihn :-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
401
04.02.2018, 14:27 Uhr
DerInder



Moin,

leider muss ich die Euphorie bezüglich der SD-Cards noch etwas zügeln.
Mit dem GP7.10r5 gehen nur SD-Cards v1, z.B. meine alten 256MB Karten.
Das ist noch eine der größten Baustellen für das neue GP.

Ich benutze die SD-Cards zum booten von JADOS. Das ist dann ein Format, das PCs nicht können
Ich kann gerne ein Image zur Verfügung stellen, von dem man dann booten kann (bei Hans-Werner ist es irgendwie nicht mehr vorhanden).
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
402
04.02.2018, 18:19 Uhr
dl1ekm



Das mit 256er SD wäre kein Problem. Aber gefühlt wird es höchste Zeit, dieses Wissen irgendwie für die Nachwelt zu erhalten :-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
403
04.02.2018, 20:29 Uhr
hschuetz



Hallo
hier der richtige Link zur Bildersammlung
http://hschuetz.selfhost.eu/ndr/nkcbilder/index.php
Die Galerie ist ausbaufähig..
Hier nochmal das Modemprogramm für den MC Computer (der hat eine Z80 SIO)
http://hschuetz.selfhost.eu/software/modem.zip
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
404
08.02.2018, 15:31 Uhr
dl1ekm



Hi,

eine Frage, die ich mir trotz Lesen der vorhandenen Doku nicht beantworten kann.
CPU 68k8, BootRam68k, 1MB RAM, BootRom08.

Wo hat das Bootrom hier das GP hinkopiert? Warum ist der letzte 64k-Block kein RAM?
Was sagt mir die Angabe "Arbbeitsbereich E0000-EFFFF"?
Ich hätte angenommen, dass das GP auf E0000 kopiert wurde und ab F0000 das notwendige RAM liegt? Aber....?

Und auf der Hauptseite steht: Symbole bei 0E.... - das wäre ja mitten im GP?
Und TextStart/Ende auf 0xxxx - wieso denn da unten ich dachte das wäre im RAM hinter dem GP?

Rätsel, grübel...










Gruß
Marcel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
405
08.02.2018, 16:07 Uhr
DerInder



Moin Marcel,

1. der letzte 68k Block ist der IO-Bereich (leider auf der CPU nicht weiter auskodiert).
2. Das GP ist auf den Adressen $D0000-$DFFFF
3. Der Bereich $E0000-$EFFFF ist das RAM, das das GP benötigt (die Bezeichnung Arbeitsbereich stammt noch aus den alten GP Versionen, Systemram wäre vielleicht passender)

Bei deiner Konfiguration beginnt der Textbereich für den Editor ab Adresse $400.
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 08.02.2018 um 16:10 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
406
08.02.2018, 16:31 Uhr
dl1ekm



Ah - fein (ich freue mich schon auf das Treffen und hoffentlich erhellende Beiträge :-))

Mich hatte verwirrt, weil mit dem GP 4.3 auf der ROA werden die 16K RAM hinter dem GP ja sowohl für das GP wie für Texte verwendet.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
407
08.02.2018, 16:33 Uhr
dl1ekm



Hinweis zum Usertreffen: Ich habe eine Doodle-Liste angelegt. Link im NKC Forum.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
408
10.02.2018, 09:06 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hallo
Kleine Info, die NKC-Wiki Seite ist jetzt unter neunen Domain Namen erreichbar.
http://www.nkc-wiki.de

LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
409
11.02.2018, 20:53 Uhr
dl1ekm



Hier mal Bilder meines Z80-Systems.




Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
410
11.02.2018, 21:41 Uhr
dl1ekm



Auf der UHR3 im 68k8 brauchte ich komischerweise den DALLAS-Chip nicht "freischalten". Einfach Uhrzeit setzen, den Absturz ignorieren und gut...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
411
11.02.2018, 22:46 Uhr
Creep



Interessant. Ich hab ihn zwar nach Anleitung aktiviert und kann im GP die Uhrzeit setzen, sie läuft aber nicht weiter. Sobald ich meinen NKC wieder auf dem Tisch habe, probiere ich die Aktivierung nochmal. Vielleicht auch mit einer kleinen Assemblerroutine, statt im GP die IO zu setzen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
412
12.02.2018, 22:14 Uhr
dl1ekm



Mir ist heute aufgefallen, dass im 68k8 Editor mitten auf dem Bildschirm ein Pixel im Takt des Cursors blinkt.... RAM-Fehler?

Und gibt es eine Möglichkeit, dass sich der Editor die Einrückung merkt, wenn man Return drückt?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
413
12.02.2018, 22:21 Uhr
DerInder



Moin Marcel,

ein einzelnes Pixel deutet auf einen Fehler im GDP RAM hin, oder evtl. muss ein IO-Wartezyklus mehr eingestellt werden.

Den Einzug merkt sich der Editor, wenn du ESC T eingibts, dann ist der "Autoeinzug" aktiviert. Siehe auch die Hilfe-Seite (CTRL+J).
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 13.02.2018 um 10:16 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
414
13.02.2018, 01:15 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Nabend
Ich habe mal aus Interesse mal bischen mal die CPU Karten mal durch gekuckt
und vollgende gefunden.
Z80 (2 - 8 MHz) ; HD64180RP8 ; MC68008 ; MC68000 ; MC6020 und 8088.
Die HD64180 ist ein verbesserter Z80 mit mmu und 1-2 MB Speicherverwaltung.
Wäre doch auch mal interessant.
LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
415
13.02.2018, 09:48 Uhr
Creep



Hallo,

ich möchte Sven auch nochmal danken für sein Engagement, das WIKI aufzusetzen.

http://www.nkc-wiki.de/

Ich denke, das wird jedem helfen, der künftig nochmal neu mit dem NKC anfängt. Das Durchsuchen der Threads im Forum nach Informationen ist doch inzwischen etwas mühsam.

Ich werde nach und nach Informationen zu den von mir aufgelegten Platinen eintragen. Es wäre schön, wenn das andere für "ihre" Platinen auch tun könnten. Oder auch jeder andere, der Erfahrung beim Aufbau gesammelt hat und nützliche Tips geben kann.

Einfach anmelden und mitmachen!

Auch, wenn jede Woche nur eine Kleinigkeit eingetragen wird, nach einem Jahr kann das eine wertvolle Fundgrube werden.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
416
13.02.2018, 10:59 Uhr
DerInder




Zitat:
Dementor schrieb
Die HD64180 ist ein verbesserter Z80 mit mmu und 1-2 MB Speicherverwaltung.
Wäre doch auch mal interessant.
LG.
Sven



Moin,
ich hab mir vor ein paar Tagen gerade 2 der HD64180 bestellt

Mal schauen was es damit noch wird.
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 13.02.2018 um 10:59 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
417
13.02.2018, 11:15 Uhr
hschuetz



Hallo,
also der Hitachi HD64180 kann:
Memory Management Unit (MMU) which supports 512k bytes of memory and 64k bytes of I/O space.
Neuere Chip's konnten auch 1Mb !


Da der Schneller getaktet ist als der Z80 gibt es auch mit den Flomon's Probleme... evtl muss man da etwas ändern... Ich habe die CPU mal ausprobiert, die MMU wird beim NKC nicht benutzt (die macht ja die Bankboot), ist also eine langweilige Karte im NKC... Softwareunterstützung ist gleich Null....
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
418
13.02.2018, 12:18 Uhr
DerInder



Moin,

mit der MMU bei der HD64180 stimmt so nicht ganz
Klar wenn man CP/M laufen lassen will braucht man die BankBoot und dann wird die MMU nicht benutzt. Aber z.B. mit EUMEL (ohne Bankboot) kommt die MMU zum Einsatz. Tja langweilig?!? Ich persönlich finde nur Systeme langweilig, wo man schon alles hat. Mich reizt halt das selbermachen
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
419
14.02.2018, 13:05 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hallo
Kann das nur wiedergeben was in den einen Buch drin stand, zugegeben war nur eine Seite und da wurde nichts über Probleme geschrieben.

Gibt es eigentlich für die Computer einzelne Test Programme (für Grafik oder Sound zB.) ?
Wäre intressant für die Leute die wenig Erfahrung haben und Ihre Hardware Testen wollen.
Danke an den Rene, DerInder und an alle anderen die die Wiki Seite Flegen.

LG.
Sven

Dieser Beitrag wurde am 14.02.2018 um 18:06 Uhr von Dementor editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
420
14.02.2018, 19:13 Uhr
hschuetz



Hallo Sven,
bei den Beschreibungen sind oftmals Beispielprogramme und Tests dabei... muss man halt eintippen.
Findest du hier:
http://hschuetz.selfhost.eu/ndr/doku/hardware/index.html
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
421
15.02.2018, 00:34 Uhr
Bea

Avatar von Bea

Moin

gibt es jemanden in der Runde der mir ein oder zwei Eproms mit dem System für den 68k brennen kann. Es handelt sich um 27C1024 im DIL und PLCC 44 Gehäuse und den 27C160 im DIL Gehäuse. Soll auch nicht ganz für Umsonst sein.

Gruß
Bea
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
422
16.02.2018, 17:50 Uhr
DerInder



Moin Moin,

Andreas hat auf seiner Seite eine neue Version des GP2018:
http://www.ndr-nkc.de/compo/project/z80/gp2018a.htm


Zitat:

Das Update v2 enthält einige Fehlerkorrekturen und einen zusätzlichen ReAssembler dessen Ergebnis als Textdatei gespeichert werden kann. Der Reassembler unterstützt auch alle undokumentierten Befehle des Z80 Prozessors. Zusätzlich wird der Grafikprozessor EF9367 unterstützt. Vielen Dank an Jens für die Hilfe beim Testen.


--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
423
16.02.2018, 19:58 Uhr
Creep



Hallo Bea,

falls sich noch keiner gemeldet hat, müßte ich mal schauen, ob mein Chinabrenner die kennt.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
424
18.02.2018, 11:52 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hättet Ihr mal Lust auf ein Skype oder Teamspeak3 Treffen ?

LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
425
20.02.2018, 08:32 Uhr
Bea

Avatar von Bea

@Creep

Hat sich bisher keiner gemeldet. Würde es denn bei dir klappen.
Ich sitze zwar selbst im Moment an einem Neuaufbau eines entsprechenden
Programmiergerätes, was aber noch ein paar Tage dauern würde.

Gruß
Bea
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
426
20.02.2018, 09:20 Uhr
Creep



Hallo Bea,

mein TL866 listet den 27C1024 im DIP40 Gehäuse. Ein 27C160 ist nicht gelistet, nur diverse 29LV160 im TSOP48:

http://www.autoelectric.cn/MiniPro/MiniProSupportList.txt

Du kannst ja mal reinschauen, ob Du meinst, da könnte etwas kompatibel sein. Wenn es paßt, versuche ich es gern.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
427
20.02.2018, 11:43 Uhr
Bea

Avatar von Bea

Hallo Creep,

der 27C160 ist im DIL42 Gehäuse ist Pin kompatibel mit dem MX29F1615. Leider stimmen da die Programmierspannungen nicht überein. Habe jetzt leider schon das Layout mit dem 27C160 gemacht, da ich mehr Programme in den ROM packen will. Da reichen 64kx16 leider nicht aus.
Im Moment sitze ich bastele ich an einem Programmiergerät für den 27C160 oder MX29F1615.

Aber trotzdem erst mal Danke

Gruß
Bea
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
428
20.02.2018, 13:26 Uhr
edbru



da sich keiner meldet (der Galep4 zB soll den können), ich hab noch den alten ctEPROP, bei dem ist ein 27160 aufgeführt mit Vpp 12,5V aber mit nur 40 Pins, wird also wohl auch nicht helfen.

Der alte Data IO Eprommer kann den auch mit entsprechendem Adapter - hat aber wohl auch niemand mehr.

Gruß
Eddi
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
429
20.02.2018, 13:46 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
edbru schrieb
da sich keiner meldet (der Galep4 zB soll den können), ich hab noch den alten ctEPROP, bei dem ist ein 27160 aufgeführt mit Vpp 12,5V aber mit nur 40 Pins, wird also wohl auch nicht helfen.

Der alte Data IO Eprommer kann den auch mit entsprechendem Adapter - hat aber wohl auch niemand mehr.

Gruß
Eddi


Hmmm,
der Galep-4 hat auch nur 40Pins. Ich habe für einen Willem einen Adapter auf 42Pins, ob dieser allerdings auch in meinem True-Willem geht, müsste man erkunden. Da könnte ich mich morgen mal mit befassen.

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
430
20.02.2018, 14:00 Uhr
edbru



ja stimmt. Nach Conitec muß man dafür einen Adapter selber bauen.

Beim Willem ist der auch aufgeführt.

Gruß
Eddi
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.

Dieser Beitrag wurde am 20.02.2018 um 14:02 Uhr von edbru editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
431
02.03.2018, 14:11 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hallo
Ich hätte paar fragen zur Stromversorgung des NKC (Z80 Version)

Hat sich mal einer die mühe gemacht von jeder Spannung die Ampere zumessen ?
Ich wollte mir ein Netzteil besorgen und bin etwas überfragt welches.
Braucht man eigentlich die -5V und die -12V oder reicht 5V, 12V und GND.

LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
432
02.03.2018, 15:00 Uhr
millenniumpilot



Hallo Sven,

bisher reichen die 5V aus und die 12V nur, wenn Du eine Flo verwendest.

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
433
02.03.2018, 15:28 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Also würde ein PC Netzteil mit 5V und 12V ausreichen.
Ist den irgendwo Dokumentiert wozu die -5V und -12V benötigt werden?

Was nutzt Ihr alle für Netzteile ?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
434
02.03.2018, 15:33 Uhr
Creep



Hallo die negativen Spannungen nur für alte DRAMs und die "alte" SER-Platine.

Ansonsten reichen die +5V und +12V. Ich nutze ein preiswertes Chinanetzteil mit 2 Spannungen. Wobei (vor allem, wenn man keine 5 1/4" Floppies verwendet) auch ein nur +5V Steckernetzteil (ca. 3A) und ein Step-Up Wandler auf 12V reichen könnten. Das will ich mal auf die BUS3 basteln.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
435
02.03.2018, 16:38 Uhr
DerInder



Moin,

die einzige Karte die -5V braucht ist mmn. die AD10x1.

Ansonsten wie Rene schon sagte.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
436
02.03.2018, 19:08 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Dann sollte ein normales PC Netzteil reichen, habe noch ein mini-ITX Netzteil
Zuhause rumzuliegen.

Dieser Beitrag wurde am 02.03.2018 um 19:10 Uhr von Dementor editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
437
02.03.2018, 20:57 Uhr
DerInder



Moin,

ich nehm schon seit Ewigkeiten alte PC Netzteile, klappt wunderbar
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
438
10.03.2018, 16:58 Uhr
millenniumpilot



Hallo Ihr,

ich habe gerade eine Fehllieferung erhalten. Anstatt ATiny2313 leider nur 2313A.
Lassen sich diese für die NKC-Key4 (groß und klein) verwenden?

fragend
Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
439
10.03.2018, 21:02 Uhr
Creep



Große Streitfrage:

https://www.mikrocontroller.net/topic/335674

Am besten ausprobieren, solange Du sie nicht einlöten willst.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
440
10.03.2018, 21:24 Uhr
millenniumpilot



Hallo Rene,

dann werde ich das wohl selbst ausprobieren müssen. Da ich den Quellcode nicht habe, kann ich nicht selbst übersetzen und kann nur probieren, ob die *.hex gebrannt werden kann und funktioniert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
441
11.03.2018, 09:59 Uhr
DerInder



Moin Dirk,
die Sourecode für beide Keys liegen auf Hans-Werners Seite.

Die Key r4 war Ursprünglich mit nem 2313, wenn man den wieder nehmen will, muss man die Schaltung um einen Quarz erweitern.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
442
11.03.2018, 10:44 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Moin in die Runde,

inzwischen haben Willi und Wolfgang eine neue 1MB-RAM-Karte (weiter-)entwickelt, bei der die Batteriepufferung funktioniert.
Es sind dabei die Anregungen von Hans-Werner eingeflossen, die Steuersignale sind über o.C. angesteuert und auch der Adressbuss ist gepuffert.

Ich habe gestern einen Prototyp aufgebaut und bin begeistert; hat auf Anhieb funktioniert. Die Karte hat bei mir seit gestern Abend in allen 16 Bänken im Bereich 8000..FFFFh kein Bit verloren.



Das Bild zeigt die Jumper für duchgehenden RAM-Bereich, beide RAM's (grüne) und Pufferung des /RD-Signals (blaue) über eine o.C. Stufe (Lötbrücke auf Leiterseite am Bus-Pin /RD setzen!)

Also, wenn Rene, davon welche Auflegen würde, würde ich noch mal 2 Stück nehmen.
Schönen Sonntag noch
Steffen

PS.: Danke Willi & Werner !!

Dieser Beitrag wurde am 11.03.2018 um 10:49 Uhr von Steffen.111 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
443
11.03.2018, 11:07 Uhr
dl1ekm



Ich wäre auch wieder mit 2 dabei.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
444
11.03.2018, 11:21 Uhr
Gourmet



@Steffen.111
Hallo Steffen!
Bei der Lötbrücke zum RD/ Signal hast Du Dich verlesen. Wenn Du die Jumper so Steckst wie auf Deinem Board brauchst Du keine Lötbrücke zu machen. Nur wenn Probleme mit der /RD Pufferung irgendwo auftreten kann auch das /RD Signal ungepuffert verwendet werden. Dann sind die Jumper nicht zu stecken und die drei Lötbrücken auf der Rückseite der Leiterplatte zu schließen. Das kannst Du auch im Layout so verfolgen.
Willi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
445
11.03.2018, 11:28 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Hallo Willi,
da hast Du natürlich Recht!
Wenn ich aber den einzelnen blauen Jumper weglasse und den unteren blauen Jumper auf 1-2 setze muss ich nicht löten, wenn ich /RD direkt haben will. (richtig?)
VG
Steffen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
446
11.03.2018, 12:17 Uhr
Creep



Hallo,

ich selbst habe die Platine noch nicht aufgebaut, würde das aber vielleicht heute mal machen. In Zusammenarbeit mit dem tollen neuen Grundprogramm2018 ist die Batteriepufferung wirklich sinnvoll.

Vom ersten Eindruck her, sehe ich die Platine immer noch als Prototypen an dem kleine Korrekturen (mechanisch und optisch) vorzunehmen sind. Vor allem der Bestückungsdruck sollte wieder vollständig die Jumperbelegungen enthalten.

Wenn das alles fertig ist, würde ich auch wieder Bestellungen annehmen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
447
11.03.2018, 12:47 Uhr
Gourmet



@Steffen.111
Hallo Steffen!
So könnte es gemacht werden, um aber erstmal Tests zu machen hatte ich für die Ansteuerung des /RD Signals ohne Pufferung, an alle nötigen Anschlüsse die drei Lötbrücken vorgesehen. Wenn es mit Pufferung klappt sind nur die beiden blauen Jumper nötig. Ich würde das auch so belassen, da ich mir Konfigurationen vorstellen kann wo es mit Pufferung Probleme gibt. Wenn es bei Dir mit Pufferung klappt ist das ja in Ordnung.
@Creep
Hallo René!
Du hast ja das Layoutfile. Bis auf die Beschriftung des einen Jumpers ist doch nur die Leiterplattenhöhe zu ändern. Da muß bei Dir ein Umrissleiterzug verschwunden sein.
Ansonsten schreibe mir Deine Wünsche und ich ändere das.
Willi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
448
11.03.2018, 12:54 Uhr
Creep



Hallo Willi,

kein Problem, ich werde die kleinen Änderungen vornehmen und das Ergebnis dann wieder kurz vorstellen.

Hab im SL auch grad gesehen, daß die Umrißlinie zu groß war - auf 79mm. Da die Boardgröße auf 70mm eingestellt war, ist mir das nicht aufgefallen. Aber dafür waren es ja nur 5 Prototypen

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
449
11.03.2018, 13:37 Uhr
Gourmet



@Creep
Hallo René!
Ich habe Dir eben ein ergänztes Layout geschickt. Vieleicht reicht das ja so.
Ich würde dann auch noch zwei Leiterplatten nehmen.
Willi

Dieser Beitrag wurde am 11.03.2018 um 13:38 Uhr von Gourmet editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
450
11.03.2018, 14:16 Uhr
millenniumpilot



Hallo NKC-Freunde,

bezüglich meiner Anfrage in <438> kann ich sagen, das es augenscheinlich ein ATTINY2313A auch tut. Habe ihn mit den selben Fuse-Settings und Inhalt beschrieben wie vormals den ATTINY2313-20PU.
Getestet in einem 68000-System mit Key4-klein.

Allgemeingültig für alle Projekte ist diese Aussage wahrscheinlich nicht, aber hier geht's wohl.

Gruß und schönes Wochenende
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
451
11.03.2018, 18:43 Uhr
hschuetz



Hallo Rene,
von den neuen RAM Karten würde ich auch 4 nehmen.
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
452
11.03.2018, 21:07 Uhr
dl1ekm



Frage zur CAS Neo,

so, ich habe die aufgebaut und sie scheint auch zu laufen. Kurz kommt "CAS" dann "0000".

Habe sie im 68k8-System stecken, aber im GP 7 finde ich gar keine CAS-Routinen mehr im Menü? Geht das da überhaupt aus dem GP heraus?

Wie spricht man denn am besten die anderen Modi an - vermutlich muss man sich dazu erst mal SW schreiben, was die Register und "Kanäle" anspricht?

Besten Gruß
Marcel

P.S.: Aus dem Fehler "S" beim Abspielen sinnloser/leerer/nichtvorhandener Dateien (Play/Stop) kommt man nicht mehr raus...

P.S.S: Eine Frage noch zu diesem Satz von Jens:
"Getestet habe ich bisher das Z80-Grundprogramm, Gosi, Basic und ZEAT. Wobei man bei Letzterem eine FLOMON-Version niedriger V4 nehmen muss, da ab V4 die CAS-Unterstützung entfernt wurde. Desweiteren habe ich bei Tests mit meinen 68k-Systemen (68008, 68000, 68020) aktuell keinerlei Probleme festgestellt."

Bezieht sich die Aussage zu Flomon nur auf ZEAT? Ich dachte, die CAS-Routinen wären eh nur im Grundprogramm - oder sind die auch in FLOMON (für ZEAT)?

Dieser Beitrag wurde am 11.03.2018 um 21:11 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
453
11.03.2018, 21:26 Uhr
Creep



Hallo,

es wäre toll, wenn die Antworten zu den Fragen dann auch ihren Weg ins Wiki bei der CAS-neo finden würden.
Ich versuche auch, immer dran zu denken, wenigstens ab und zu mal etwas zu ergänzen. Wie letztens die Jumperbelegungen und Hinweise zur SOUND3.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
454
13.03.2018, 09:25 Uhr
DerInder



Moin Moin,


Zitat:
ich habe die aufgebaut und sie scheint auch zu laufen. Kurz kommt "CAS" dann "0000".



Das ist das eindeutige Zeichen, das die CAS-Neo läuft

Zur Softwareunterstützung: da sind 2 Dinge zu unterscheiden.
1. Die CAS-Menüs wie im (68k)GP4.3 bzw. den Z80 GPs. Z80-Basic und Gosi verfügen über eigene Befehle zum speichern und laden. Diese Funktionen gibt es nicht mehr seit GPv6.0, oder auch dem FLOMON.
2. Die Routinen RI und PO mit denen man die CAS anspricht. Diese sind in allen GPs vorhanden und in allen FLOMON Versionen kleiner v4. Bei den neueren FLOMON Versionen sind diese Routinen rausgefallen.

Zu ZEAT: Dieses verwendet die RI und PO Routinen des FLOMONs, daher kann man nur mit einem FLOMON <v4 mit der CAS arbeiten.


Zitat:
P.S.: Aus dem Fehler "S" beim Abspielen sinnloser/leerer/nichtvorhandener Dateien (Play/Stop) kommt man nicht mehr raus...


Stimmt, ist aber auch genau so im Handbuch beschrieben

Der FAT-Modus und der Disk-Modus sind eigentlich sehr einfach zu nutzen, schaut mal ins Handbuch. Ich werd aber mal zusehen, das ich da einfache Beispielprogramme zu mache/veröffentliche.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
455
14.03.2018, 14:33 Uhr
hschuetz



Hallo,
hat hier jemand Erfahrung mit den VDIP 1? Ich habe hier einen der will nicht funktionieren... gib es da jemanden der mir sagen kann wie ich den retten kann?
(2 Module funktionieren einwandfrei in der Schaltung).
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
456
18.03.2018, 18:04 Uhr
dl1ekm



Zur CAS: Ok - soweit verstanden. Ich hatte gehofft, dass ich die CAS-Neo für das GP7 nutzen kann und mir FLO3 etc. sparen kann - wenn man auf CP/M und Jados verzichtet.
Auf GP4.3 habe ich nur noch bedingt Lust :-)
Und im Z80 GP von Andreas sind ja schon direkt (auf Wunsch) alternative CAS-Routinen zur Speicherung auf einem VDIP1 drin, da ist die Neo eigentlich nicht notwendig.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
457
19.03.2018, 10:30 Uhr
DerInder



Moin Marcel,

geb die Hoffnung bzgl. der CAS-Neo nicht auf
Genau daran arbeite ich gerade.

Es gibt ja bisher schon Menüpunkte zum laden und speichern von Dateien, die aber nur bei ein geladenen JADOS aktiv sind. Genau diese will ich auch für die CAS-Neo und evtl. die IO-USB verwenden.

Ich hab aber noch keine brauchbare Idee, wie ich es Menütechnisch umsetze, da sind mir Vorschläge jederzeit willkommen.

PS: Ich hab ein kleines (68k) Programm für den FAT-Test-Modus der CAS-Neo geschrieben, auch ein Update der ATMega644-Firmware ist fertig. Bei Interesse meldet Euch bei mir.
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 19.03.2018 um 12:16 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
458
19.03.2018, 17:36 Uhr
dl1ekm



Danke Jens.
Ich denke, du wirst um ein mehrseitiges Menü nicht drumrum kommen.
Vielleicht thematisch sortiert:
- Dateioperationen
- Speicher-Funktionen
- Assembler
- Konfiguration
...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
459
19.03.2018, 20:58 Uhr
dl1ekm



Hallo,

hat schon jemand angefangen, die GDP FPGA zusammen zu bauen?
Von Darius habe ich nichts mehr gehört, habe den FPGA nun in China bestellt.

Ich würde gerne sonst alles bei Reichelt bestellen - dank der gut dokumentierten BOM fast kein Problem.
Nur 3 Dinge:
- Bei dem 74245 steht in der BOM als Bauform SO20W. Ich meine, das ist das gleiche wie SOL-20? Oder geht auch SO-20?
- Welchen der vielen Typen kann man denn nehmen (ich hatte im Z180-Projekt schon mal das Thema, dass die Spannungsbereiche stimmen müssen). Ich könnte mir vorstellen, dass ein 74LVX245D geht: 2-3,6V Versorgungsspannung. Eingang 0-5,5V, Hi 2V, Low 0,8V
- Was für einen RAM kann man denn nehmen? Weder bei Reichelt noch sonst wo habe ich 512Kbit (64kx8) oder 1MBit (128kx8) SRAM in der Bauform gefunden... Bei Reichelt gibt es welche, die nach meiner Meinung von der Bauform passen - aber die haben heute alle ein anderes PIN-Layout und - sie sind für 5V - und sie sind zu langsam (taa soll < 20ns sein). Bei Mouser gibt es die für 4¤ - aber kann man da privat kaufen?

Bei Mouser wäre noch zu prüfen, ob der vorhandene Typ auch wirklich der richtig ist. 14 Stück a 3,66 wären knapp über 50¤ und damit dann versandkostenfrei (+19% Einfuhrsteuer).


Gruß
Marcel

Dieser Beitrag wurde am 19.03.2018 um 21:12 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
460
19.03.2018, 21:40 Uhr
tom16




Zitat:
dl1ekm schrieb
......
Bei Mouser gibt es die für 4¤ - aber kann man da privat kaufen?
.....und damit dann versandkostenfrei (+19% Einfuhrsteuer).
Gruß
Marcel


Bei Mouser kann man privat bestellen. Um die Versandkosten zu minimieren gibt es noch u.a. Mitbestellgelegenheit:
https://www.mikrocontroller.net/topic/434655#new

Gruss Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
461
19.03.2018, 22:32 Uhr
Creep



Ja, bei Darius habe ich auch vor 2 Wochen bestellt und vor über einer Woche bezahlt. Werde mal nachhaken, ob ich Geld oder Ware demnächst bekomme...

Ansonsten werde ich wohl auch mal einen FPGA in China ordern und hoffen, daß er echt ist.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
462
20.03.2018, 09:27 Uhr
DerInder



Moin Moin,

tja auch wenn ich die BOM-Liste für die GDP-FPGA schon 10 Jahre erstellt habe, stimmen die Daten und Verfügbarkeiten so zum Großteil noch. Man bekommt halt nicht alle Bauteile bei Reichelt

Den 74LVC245 gibt es bei Segor der hat ein SO-20 width Gehäuse, auch beim MAX3232 muß man auf die Gehäuseform achten.
Die (Tantal)-Elkos im TANT_B Gehäuse gibts auch nicht bei Reichelt, da halt auch z.B. Segor.

Bei den RAM-Bausteinen hat man (eigentlich) eine recht große Auswahl welchen Typ man nimmt. Die RAMs müssen 128kx8 Bit, 10-12ns, 3,3V sein und entweder ein TSOP II 32 oder ein SOJ-32 400mill !!! Gehäuse haben. Man bekommt die neben Mouser auch bei RS

Mein Favorit bei Mouser ist z.Zt. dieser: https://www.mouser.de/ProductDetail/Cypress-Semiconductor/CY7C1019DV33-10ZSXI?qs=sGAEpiMZZMt9mBA6nIyysIT6PXTPi%2fj%2f8xbGb4Yg0oc%3d
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 20.03.2018 um 09:35 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
463
20.03.2018, 13:58 Uhr
dl1ekm



Hallo Jens,

klar - aber RS/Mouser sind halt nicht die erste Wahl bei kleinen Bestellungen :-)

Die Tantal-Elkos habe ich aber meiner Meinung nach bei Reichelt gefunden (TAJ 6032 10/35 ) - sind aber doppelt so teuer (0,30¤) wie bei Darius.
Auch den MAX finde ich (meiner Meinung nach: MAX 3232 CWE).

Beim 74245 meine ich müsste der von Reichelt passen - aber da wären noch mal die Spannungen zu prüfen (er muss ja 3,3 und 5V vertragen).

Zum Thema RAM/Mouser: Soll ich da mal eine Sammelbestellung machen? Pro Platine sind ja mindestens einer, eher 2 notwendig -> d.h. es müsste einen Bedarf von 20 Stück geben. Ab 23 Stück wären die versandkostenfrei. Gerne aber auch andere Teile.
Wenn du mir sagst, was wir genau brauchen kümmere ich mich um die Logistik.

Gruß
Marcel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
464
20.03.2018, 15:00 Uhr
DerInder



Moin Marcel,

die Tantals von Reichel sind zu groß, die haben Bauform C, nur der eine (C63) ist in dieser Bauform.

Der MAX 3232 CWE ist genau richtig.

Der 74LVX245D könnte gehen, müsste man nur noch mal genau mit dem 74LVC245 vergleichen.

Gegen ein Sammelbestellung bei Mouser hab ich nichts
Evtl. sollte man nochmal überprüfen, welche der Bauteile man nicht bei Reichelt bekommt, die wären dann viellicht was für Mouser.

Übrigens würde ich 7 RAM-Bausteine nehmen.


Ach ja, die 3,5mm Klinkenbuchse von Reichelt passt nicht, es gab da wohl eine passende bei Conrad...
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
465
20.03.2018, 17:12 Uhr
Creep



Hallo,

74LVC245 und 74LVX245 hab ich inzwischen im Sortiment. Diverses andere ist schon bestellt. RAMs könnte ich auch noch gebrauchen. Da würde ich mich ranhängen mit 4 Stück.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
466
20.03.2018, 20:11 Uhr
dl1ekm



Hallo Jens, Rene,

ich übernehme gerne das Thema Mouser und frage rum, wer was haben will und bestell das dann, aber bitte sagt mir, welche Teile (RAM, MAX232, C's ...). Möglichst alles, was es z.B. NICHT bei Reichelt gibt, damit man nicht bei vielen Händlern kaufen muss. Und bitte nicht die blaue Apotheke :-)

Danke :-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
467
24.03.2018, 09:30 Uhr
dl1ekm



So, der FPGA aus China ist da. Sieht optisch gut aus und ging recht schnell.

@Jens: Wenn du bitte noch mal nach sinnvollen Teilen bei Mouser schauen magst kümmere ich mich um eine Sammelbestellung der Teile.

Besten Gruß
Marcel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
468
05.04.2018, 17:16 Uhr
Creep



Mein FPGA aus China kam auch an. Bei Darius ist seit Wochen Funkstille trotz bezahlter Rechnung und Nachfragen. Scheint wohl kein seriöser Laden zu sein. Einmal versuch ich es noch mit Fristsetzung...

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
469
07.04.2018, 10:11 Uhr
dl1ekm



Hi,

mal eine Frage an die Z80-User. Ich arbeite mich gerade (endlich, dank Osterferien) durch den Zaks. Dazu nutze ich direkt meinen Z180 Stamp Rechner, da er sich ideal für Entwicklungen eignet (dank genialem Monitor über einen AVR) und mit 18MHz richtig flott ist. Ich nutze also VEDIT und Z80ASM (von SLR). Ausgabe über VT100 115kBit oder über VGA/PS2.

Ich finde aber (zumindest online) keine vernünftigen Unterlagen zur Programmierung unter CP/M. Ich habe es zwar hinbekommen, über das CPM Programmer Guide Text auf die Konsole auszugeben - aber was ich suche sind Beispiele, wie man effizient Benutzerschnittstellen baut (z.B. auch Eingaben durch den Benutzer...).

Ich habe mal eine "Toolsammlung" gefunden, die ist aber für 8080er Assembler...
Sehr schön ist die Seite Z80 Heaven - aber das ist alles auf die TI83-Taschenrechner zugeschnitten - nicht CP/M.

Ich würde da gerne mehr machen - sonst muss ich doch wieder zu Turbo Pascal wechseln :-)

Gruß
Marcel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
470
07.04.2018, 11:06 Uhr
holm

Avatar von holm

CP/M ist ursprünglich für den 8080 geschrieben worden, daher ist es nicht sonderlich verwunderlich
das Du Interface-Code und Beispiele in 8080 Mnemonics findest.

Vorweg: mich nervt das auch, ichh habe bei Intel Prozessoren immer schwierigkeiten die vergriesgnaddelten Mnemonics in meine Rübe zu bekommen, nach in paar experimenten mit einem Tesla 8080 Board (SM2138) hats dann aber doch funktioniert. Man kann sich dran gewöhnen..zumindest ich vergesse das aber schnell wieder. Ich habe dann Interfaceroutinen in Z80 Assembler geschrieben, halt nur 8080 Befehle benutzt.
Ein Umsetzer wäre cool..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
471
07.04.2018, 21:01 Uhr
hschuetz



Hallo, da gibt es schon etwas...
http://www.prof80.de/i2zkurz.html
8080 zu Z80 und zurück....
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
472
16.04.2018, 14:28 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hallo
Ich habe was intressantes gefunden und wollte es mal vorstellen, vielleicht intressant für den NKC.
Ein Freund hat mir ein Betriebsystem gezeigt was für Z80 Computer entwickelt wurde, das heißt "symbos" und gibt es im Augenblick nur für Amstrad CPC, MSX, PCW Joyce und Enterprise 64/128.
Was meint Ihr ?
Hier der Link zur Seite
http://www.symbos.de

LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
473
16.04.2018, 20:15 Uhr
DerInder



Moin Sven,

das symbos hatte ich mir schon mal vor einiger Zeit angesehen, ist echt nett

Aber der Knackpunkt beim NKC ist (malwieder) die GDP, mit der geht soetwas nicht (oder nur mit extremen Aufwand). Mit der GDP-HS bzw. der GDP-FPGA geht es schon eher. Die einzige NKC Grafikkarte die dafür wirklich geeignet wäre ist die COL256.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
474
16.04.2018, 21:17 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hallo DerInder

Muß das symbos an die GDP64 angepaßt werden ?

LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
475
16.04.2018, 22:23 Uhr
DerInder



Moin Sven,

die "normale" GDP bietet kein zurücklesen des Bildspeichers, daher ist z.B. ein Mauszeiger fast unmöglich
Auch Dropdownmenüs gehen dadurch nicht.

Ich hab für die 68k mit der GDP-FPGA soetwas z.T. umgesetzt, aber normale GDP wird definitiv nichts...
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
476
16.04.2018, 23:14 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hm, wäre an auch sehr dran intressiert.
Vielleicht baue ich mir noch einen Z80 auf und baue die GDP-FPGA da dann ein.
Wäre auf dem Treffen am 14.7 sehr intressant.

LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
477
21.04.2018, 11:57 Uhr
DerInder



Moin Moin,

ich hab mal die ATTiny Software für die KEYr4 erneuert.
Es handelt sich dabei um eine angepasste Version von der KEY4/Maus Karte von Gerald Ebert.

Größter Vorteil mMn. ist der 32 Byte Tastaturpuffer. Man kann jetzt nach Herzenslust tippen

*** Achtung ***
Für diese Software muss eine neue Verbindung auf der KEYr4 Karte gemacht werden und zwar von Pin 8 des ATTiny2313 zum Pin 8 des 74LS374.

Die Datei dazu findet sich derzeit hier: http://nkc-schuetz.de/forumdrc/index.php?mode=viewthread&forum_id=1&thread=149&z=0&#post1
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
478
14.05.2018, 03:22 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Guten Abend
Habe zwei Probleme und bräuchte Euren Rat.
Ich betreibe das nkc-wiki.de und hatte jetzt irgendwelche Registierungen und Spam der in der Wiki versteckt wurde.
Habe leider nicht alles löschen können.
Das zweite Problem ist das neu DSGVO, ich weiß noch nicht was ich da genau machen muß um nicht abgemahnt zuwerde, es liegen viele Fotos und Links auf der Wiki.
Habt Ihr eine Ahnung, will das Wiki nicht schließen.
LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
479
14.05.2018, 09:06 Uhr
tom16



Hallo Sven,
genau solche Aengste waren (mit Recht) zu befuerchten.

Hier waere mal ein start-up gefragt, welches eine Art Versicherung anbietet:

Diese Fa. überprüft zyklisch die entsprechende private Webseite und unterstützt bei eventuellen Abmahnungen rechtlich und übernimmt finanzielle Ausfaelle. Da koennte jemand auf der "Guten Seite der Macht" taetig werden.

Und das fuer ein paar ¤ ... Wohl eher ein Traum :-(

VG Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
480
14.05.2018, 11:20 Uhr
Creep



Hallo Sven,

ich denke, der erste Schritt sollte immer sein, das DSGVO überhaupt erst einmal zu lesen und zu verstehen. Dafür gibt es im Internet sicherlich auch schon einige FAQ-Seiten.

Ich selbst hab mich damit noch weniger beschäftigt, da ich weder selbständig bin noch eine Webseite pflege.

Gute erste Schritte könnten sein:

Möglichst keine persönlichen Daten (da reicht schon Telefonnummer, Mailadresse, ...) speichern.
Was gespeichert wird, kurz dokumentieren. Welche Daten werden gespeichert, warum, wie lange, ...? Ein Textdokument sollte für den Anfang reichen, damit kam überhaupt schonmal eine Grundlage hat. Unabhängig von der neuen Verordnung sollte das sowieso sinnvoll sein.

Beim WIKI handelt es sich bei den Bildern ja zu fast 100% um selbst erstellte von selbst gefertigten Platinen - keine Personen. Das *sollte* also weniger problematisch sein.

Im Zweifelsfall erstmal das WIKI offline schalten, bis alles geklärt ist. Aber nicht löschen!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
481
20.05.2018, 14:32 Uhr
millenniumpilot



Hallo Ihr,

ich habe heute die von Steffen.111 angesprochene neue 1MB-SRAM in Betrieb nehmen wollen.
Diese läuft bei mir aber nur, wenn die Jumper im "gepufferten /RD-Betrieb" stehen habe, also JP3 auf 2-3 und JP4 gesteckt.
Im ungepufferten Betrieb, als JP3 auf 1-2 und JP4 nicht gesteckt läuft sie nicht.
War das so geplant? Sind noch irgendwelche weiteren Brücken und/oder Leiterzugunterbrechungen notwendig?
Ich habe außer dem Bestückungsdruck keine weiteren Unterlagen für die Platine.

Gruß und schönes Pfingsten
Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
482
24.06.2018, 14:52 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo,

ich habe die letzten Wochen genutzt um die Z80 CPU Karte mit dem HD64180 in Angriff zu nehmen. Die Schaltung ist soweit fertig und ich würde mich freuen, wenn Ihr die überprüfen könntet. Insbesondere ob die seriellen Schnittstellen mit dem MAX so funktionieren.



Folgende Änderungen habe ich gegenüber dem Original vorgenommen:

- mehr Abblockkondensatoren
- Quarzoszi statt Quarz
- PLCC Version des HD64180
- serielle Schnittstellen mit MAX3232ECPE

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
483
24.06.2018, 16:17 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Ich möchte mal auf die Tabelle 2 auf S. 11 des DB verweisen, wo die Kapazitätswerte von C1...4 genannt sind. Derzeit ist mit allesamt 100n Ucc max. 3,6V, wo eigentlich 5V massgeblich sind.

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
484
25.06.2018, 11:44 Uhr
DerInder



Moin Uwe,

schön wäre es bei zumindest einer seriellen Schnittstelle eine Wahlmöglichkeit zwischen MAX und einem FTDI-Modul vorzusehen, so wie bei der SER-Karte. Ist halt einfacher so einen PC anzuschließen.

Falls es Layouttechnisch kein zu großer Aufwand ist, wäre eine Alternativbestückung mit einem 64180 im DIP? 64 Gehäuse nett, ich hab davon nämlich 2 rumliegen.
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 25.06.2018 um 11:44 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
485
28.06.2018, 21:17 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo,

die Beschaltung des Max ist nicht in Ordnung, dass habe ich im Mailverkehr mit Ingo geklärt. Dort kommt ein normaler Max 232 mit 1uF Kondensatoren rein.
Ein FDTI Modul vorzusehen sollte kein Problem sein, aber eine Version mit PLCC und DIL geht bei einer Platinengröße von 160x100mm sicher nicht. Aber bei den Fertigungspreisen in China kann man auch 2 Platinenversionen erstellen.

Bevor ich aber weiter Zeit und Energie in die Sache stecke, möchte ich doch fragen ob überhaupt Interesse an dieser Platine besteht.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
486
28.06.2018, 22:07 Uhr
Creep



Interesse!

Ich wollte die Platine ja auch schon in Angriff nehmen, bin aber nicht böse, daß Du mir zuvor gekommen bist.

Ich bin vor allem an der PLCC Variante interessiert, weil ich davon schonmal ein paar günstig angeschafft habe. Aber beide Varianten wären für die NKC-Gemeinde sicher eine Bereicherung.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
487
29.06.2018, 06:41 Uhr
hschuetz



Interesse!
an der PLCC Variante, hab ich noch liegen.
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
488
29.06.2018, 08:27 Uhr
DerInder



Moin,

ich hab auch Interesse an der Platine mit dem PLCC, ich würde 2 nehmen.
Falls es auch zu einer Variante mit dem DIL kommt, würde ich davon auch 2 nehmen.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
489
01.07.2018, 15:37 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo,

mit mir sind das dann immerhin 4 Interessenten, also mach ich damit weiter. Hat aber eine eher niedrigere Priorität.
So, den Max habe ich ersetzt und mit 1uF Kondensatoren beschalten, einen Pin Header für das USB Modul habe ich auch eingefügt. Den Schaltplan musste ich jetzt auf 2 Seiten aufteilen.





Da ich die Platine schon vorher teilweise erstellt hatte, kann ich Euch eine erste Version präsentieren.



Änderungsvorschläge sind wie immer willkommen.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
490
01.07.2018, 17:00 Uhr
DerInder



Moin Uwe,

noch ein paar Kleinigkeiten:
Es fehlt noch ein Anschluß für einen externen Reset-Taster.
Für die beiden 100 µF Elkos wäre noch eine 2,5mm Variante im Layout gut.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
491
02.07.2018, 20:41 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo Jens,

die beiden Sachen sind kein Problem, die Änderungen werde ich mir die Tage mal vornehmen.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
492
03.07.2018, 07:29 Uhr
Buebchen



@UR1968
Hallo Uwe!
Lass die freien Eingänge von IC5 nicht offen. Lege sie auf +5V oder Masse was Leitungsmäßig am günstigsten ist.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
493
03.07.2018, 08:33 Uhr
Buebchen



@UR1968
Hallo Uwe!
Ich habe gerade gesehen, das bei IC1 der Treiber an 13b, Pin 17, auch auf festes Potential gelegt werden sollte.
Ansonsten kann es bei statischer Aufladung der unbeschalteten Eingänge zu erhöhter Stromaufnahme und Fehlfunktionen wie bei IC5 kommen.
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 03.07.2018 um 08:34 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
494
03.07.2018, 10:29 Uhr
DerInder



Moin Uwe,

hab gerade gesehen das es den 64180 auch mit 20 MHz gibt.
Um den auszureizen wäre noch eine Waitlogik wie bei den 68000/68008 nützlich
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
495
03.07.2018, 22:23 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo,

@Wolfgang:
Das mit den nicht genutzten Eingängen wollte ich eigentlich noch machen. Wie so immer habe ich das aber vergessen.

@Jens:
Das wäre schon sinnvoll, nur weiß ich nicht wo ich die noch unterbringen soll. Viel Platz habe ich ja nicht mehr. Es sei denn wir lassen die serielle Schnittstelle weg, die kein /RTS besitzt. Da hätte ich durch die SUB-D Buchse und den Max232 wieder Platz.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
496
03.07.2018, 22:41 Uhr
Creep



Hallo Uwe,

mach es vor allem so, wie DU es sinnvoll findest. Die 20MHz Variante mit Waitstates fände ich auch gut. Ich selbst werde sicher vor allem ein RS232 oder USB Modul nutzen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
497
04.07.2018, 09:16 Uhr
DerInder



Moin Uwe,

lass bei der seriellen Schnittstelle ohne /RTS einfach den MAX und die SUB-D Buchse weg und nimm dort einen Anschluss für das FTDI-Modul (RTS-CTS bitte brücken).
Eine SER mit SUB-D finde ich volkommen ausreichend.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
498
04.07.2018, 20:09 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo,

ok machen wir so, wird aber ein paar Tage dauern, da ich dieses Wochenende mal wieder in Deutschland bin. Bei der richtigen Schnittstelle werde ich dann auch /DCD über Pinheader heranführen. Die restlichen Pins der CPU werde ich auch an den Pinheader P4 führen.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
499
04.07.2018, 20:11 Uhr
millenniumpilot



Hallo Uwe,

so mir Rene einen seiner vielen 64180 abgeben würde, wäre ich auch an einer Platine interessiert.

Gruß an Euch alle
Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
500
04.07.2018, 21:22 Uhr
Creep



Hallo Dirk,

wenn die Dinger funktionieren (ist halt Chinaware), kannst Du gern einen haben. Dann kann ich auch anderen noch einen abgeben. Mehr als 2..3 der 10 brauch ich nicht. Vielleicht kann ich die ja auf dem NKC-Treffen in Hamburg testen, falls jemand irgendeine PLCC-Karte dafür hat.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
501
04.07.2018, 22:25 Uhr
siggi



Hallo Uwe,

an je einer Platine PLCC bzw. DIL-Version hätte ich auch Interesse.

Gruß Siggi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
502
05.07.2018, 08:02 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Also, ich habe nicht eine Quelle für 20MHz-getaktete HD64180 gefunden und somit durchweg nur die 6MHz-Version!
Weshalb sollte sich also Uwe die Arbeit mit den Waitstates einfügen, machen?

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
503
05.07.2018, 08:36 Uhr
DerInder



Moin Moin

Ingo, schaust du hier bei Kessler-Electronic: https://www.ebay.de/itm/Z180-MPU-Z8S18020VSG-NMOS-20MHz-HD64180-PLCC68/361044399009?epid=1463026141&hash=item540fec53a1:g:y~QAAOSw6Mxaq1Gl

Aber wie Bernhard im anderen Forum geschrieben hat verfügt der 64180 über einen internen programmierbaren Waitstategenerator, davon wuste ich bisher nichts. Also kann der externe Waitgenerator wohl tatsächlich entfallen.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
504
05.07.2018, 10:06 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Oi-joi-joi, das sind ja gepfefferte Preise, die von der jüngsten Rentenerhöhung keinesfalls abgedeckt werden!
Da ändert selbst der fachliche Zugewinn bzgl. der Waitstates nichts daran, aber gut das mal darünber auch hier geschrieben wurde.
Dennoch danke für den Link, Jens.

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 05.07.2018 um 10:08 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
505
14.07.2018, 14:34 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo,

ich habe eine neue Version den Schaltplanes erzeugt und hoffe, dass ich alle Verbesserungen übernommen habe. Durch einen Hinweis im NKC Forum brauchen wir die Waitstates nicht extern erzeugen, da der HD64180 einen programmierbaren Waitstat Generator enthält.



Ich bin letztes Wochenende zu KiCad 5.0 RC3 gewechselt und in dieser Version haben sich die Schaltplansymbole mal wieder geändert. Dadurch musste ich die Seitengröße zu A3 wechseln. Damit passt der Plan aber auch wieder auf eine Seite.

Hilfreiche Kommentare sind wie immer gern gesehen.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
506
22.07.2018, 18:21 Uhr
dl1ekm



Ich hätte doch noch die ein oder andere Frage zur FPGA-GDP :-)

Sie ersetzt ja auch eine Key. Die Analyse des GP7.1 zeigt mir auch ein DIP-Muster an - aber das ist ja fix, ändern kann man das ja nicht?
Unter dem Z80 wird über die DIPs ja einiges gesteuert (FLOMON-Ausgaben, SER-Speed usw.) - ist sie damit hier überhaupt einsetzbar?

Gruß
Marcel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
507
23.07.2018, 20:57 Uhr
DerInder



Moin Marcel,

Mit der DIP-Key Einstellung stimmt so, man kann sie nur direkt im VHDL-File für den FPGA ändern. Beim 68k-GP wird allerdings, sofern vorhanden, die Einstellung aus dem NVRAM der Uhr3 genommen. Diese "überschreiben" die eigentlichen DIP-Key Einstellungen.

Im neusten FLOMON wird der DIP-Key glaube ich nicht mehr verwendet, da es nicht Möglich ist festzustellen ob der DIP-Key vorhanden ist.

Ausserdem kann man die SER-Parameter auch alle per Software einstellen
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
508
23.07.2018, 22:17 Uhr
dl1ekm



Wie unterscheidet das GP denn, welche SD (auf IOE oder FPGA) zum Booten genommen wird? Oder darf einfach nicht beides gesteckt sein?

Wenn auf IOE - dann sicher das hier?

https://ntxdhxgzadrdathx.myfritz.net/ndr/hardware/sdioe/index.html

Oder geht auch die neue SDIO?

https://ntxdhxgzadrdathx.myfritz.net/ndr/hardware/sdio/index.html

Gruß
Marcel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
509
23.07.2018, 23:12 Uhr
DerInder



Moin Marcel,

die Unterscheidung zwischen IOE und FPGA erfolgt (noch) über den DIP-Key #6.
Die IOE wird nur genommen, wenn keine FPGA vorhanden ist. Übrigens muss für den IOE-Betrieb die Karte auf Adresse $00 eingestellt sein.

Keine der beiden von dir angeführten Karten geht

Die IOE-Variante ist von Hans-Werner, keine Ahnung ob die durch irgendein Programm unterstützt wird.
Die SDIO werde ich evtl. im nächten GP unterstützten. Aber lt. Hans-Werner gibt es damit wohl z.T. noch ein paar Probleme und das Layout muss auch noch überarbeitet werden.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
510
29.07.2018, 15:34 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo,

hier ist nun die Platine zur Schaltung von 505.



Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
511
10.08.2018, 20:29 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo,

entweder haben wir jetzt ein Sommerloch oder an der Schaltung gibt es nichts mehr auszusetzen. Ich hätte aber mit mehr Resonanz gerechnet. Nun ja, jedenfalls habe ich 5 Prototypen geordert, die sollten Anfang nächster Woche bei mir sein. Dann schauen wir mal ob die funktionieren.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
512
10.08.2018, 22:35 Uhr
Creep



Hallo Uwe,

das es zur ersten Schaltung ja Feedback gab, hoffe ich mal auch, daß es jetzt nicht auszusetzen gab. Ich hätte vielleicht noch die ungenutzten Eingänge des '244 auf Pegel gelegt. Aber HCTs sollen an der Stelle ja sowieso kritisch sein. Ansonsten drücke ich die Daumen, daß der Prototyp läuft!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
513
18.08.2018, 17:16 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo,

die Platinen sind bei mir angekommen und ein Testexemplar habe ich auch schon aufgebaut. Einen kurzen Test habe ich schon durch geführt und die Karte scheint soweit zu laufen. Muss nun noch testen ob auch die volle Speicher angesprochen werden kann. Genau so müsste noch die seriellen Schnittstellen getestet werden. Wobei ich keine Ahnung habe wie ich dies anstellen soll. Für Hinweise wäre ich sehr dankbar.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
514
18.08.2018, 18:19 Uhr
DerInder



Moin Uwe,

ich könnte die das EUMEL Programm von Rolf-Dieter schicken. Das ist für den 64180 und hat auch SER-Routinen mit drinn.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
515
18.08.2018, 19:43 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo Jens,

das Angebot nehme ich doch gern an.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
516
18.08.2018, 20:10 Uhr
DerInder



Moin Uwe,

du hast ne Mail
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
517
18.08.2018, 21:58 Uhr
hschuetz



Hallo Uwe,
das Flomon unterstützt nur Z80 mit Bankboot... wenn man den 64180 ohne die hohen Adressen verwendet funktioniert er wie ein Z80. Eumel war der Versuch die Fähigkeiten des 64180 zu nutzen. Der 64180 hat 2 Serielle Schnittstellen welche man entsprechend programmieren muss, genauso wie die MMU in 180er CPU. Die Entwicklung war mit Eumel vorbei... aus. Mehr hat es nicht gegeben, meines Wissens. Jetzt sind die Programmierer gefragt das in das NKC System einzubauen. Jens (der Inder)... ist ein 68xxxer Mann, der Z80 ist eigentlich nicht sein Ding.... und jetzt spielt er mit seiner CAS NEO rum und macht das NKC System lächerlich.... was interessiert einen denn ein Betriebssystem wie CPM ...

Ich denke das das NDR System sollte auf dem Boden bleiben und somit bei den Wurzeln
.....

Gruß

Hans- Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
518
19.08.2018, 13:22 Uhr
holm

Avatar von holm

Gibts die Eumel - Ser Routinen als Quelle? Das würde ich mir gerne mal ansehen.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
519
19.08.2018, 13:50 Uhr
DerInder



Moin Holm,

die Eumelsource kann ich dir gerne per Mail schicken.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
520
19.08.2018, 13:53 Uhr
holm

Avatar von holm

Gerne, mach mal holm at freibergnet de ..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
521
19.08.2018, 14:42 Uhr
holm

Avatar von holm

Ist angekommen, danke Dir!
Die Marke "try" hat einen typischen Wordstar-Fehler..im Textmodus bearbeitet, dahinter steht ein
Doppelpunkt mit gesetztem Bit 7..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
522
19.08.2018, 21:56 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo Jens,

vielen Dank für EUMEL. Habe ich heute ausprobiert, konnte aber keine Verbindung erhalten. Möglich, dass Eumel nicht richtig funktioniert. Aber es ist Bewegung auf dem Daten- und Adressbus. Aber der TX Pin des HD64180 bleibt ständig auf H. Auch möglich, dass die Baudrate nicht stimmt. Im Original wird ein 12,288 MHz Quarz verwendet, ich habe einen Quarzoszi mit 8 MHz. Von Hand die seriellen Schnittstellen zu aktivieren ist auch nicht ganz einfach, da man dafür spezielle Befehle des HD64180 benutzen muss. Also muss ich ein kleines Programm zum Testen schreiben, dass wird etwas dauern.

Ebenfalls habe ich bemerkt, dass die Karte nicht zuverlässig läuft. Einmal funktioniert sie, dann wieder mal nicht. Da muss ich auch noch genauer hin schauen.

Ich habe noch 4 Platinen übrig, wenn die jemand testen will, dann bei mir melden. Der Versand kann aber noch etwas dauern.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
523
19.08.2018, 22:06 Uhr
Creep



Hallo Uwe,

ich melde mich mal zum Testen an. Die CPU hab ich ja schon, und bei Reichelt will ich sowieso bestellen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
524
19.08.2018, 22:18 Uhr
DerInder



Moin Uwe,

ich melde mich auch zum testen
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
525
20.08.2018, 10:29 Uhr
Creep



Hallo Uwe,


Zitat:
UR1968 schrieb
Pin des HD64180 bleibt ständig auf H. Auch möglich, dass die Baudrate nicht stimmt. Im Original wird ein 12,288 MHz Quarz verwendet, ich habe einen Quarzoszi mit 8 MHz. Von Hand die seriellen



wenn der Quarz (und das wird er wohl) zur Generierung der Baudrate verwendet wird, dann können die natürlich nicht stimmen. Hier müßte man dann wohl die Originalfrequenz verwenden. Dazu könnte man ja den 12,288 MHz Generator auf einer kleinen Lochrasterplatine aufbauen, falls es den nicht als Quarzoszi gibt. Dadurch kann man dann immer noch andere Frequenzen nutzen, wenn man auf die Schnittstellen keinen Wert legt.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
526
25.08.2018, 13:48 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Moin in die Runde,

hat schon mal einer geschafft die GDP64 direkt über eine VGA-Schnittstelle anzuschließen?

VG
Steffen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
527
25.08.2018, 15:16 Uhr
hschuetz



Hallo Steffen,
geht nicht so ohne weiteres... GDP hat TTL Signale und VGA hat analoge Signale....
passt so nicht zusammen.... das Videosignal müsste analog sein DA Wandler?

Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
528
25.08.2018, 15:42 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Hallo Hans-Werner,
...das verstehe ich nicht. Pixel hell / Pixel dunkel ist doch digital! ...und die Synchronimpulse ohnehin! Das BAS-Signal macht doch nichts anderes nur auf einer Leitung!?
Wo ist der Unterschied?

Aber wie gesagt ich verstehe es nicht. ...darum frage ich
VG
Steffen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
529
25.08.2018, 20:46 Uhr
DerInder



Moin Steffen,

das BAS Signal ist ja analog, aber die GDP liefert die Signale (HS, VS und VIDEO) auch in digitaler Form.
Bei VGA sind die Sync-Signale digital, die Videosignale (R, G, B) sind analog.
Soweit könnte man die Signale der GDP mit ein paar Widerständen für VGA anpassen.

ABER, das Problem ist das Timing. Die GDP liefert ein mehr oder minder TV (PAL) konformes Signal. Das passt aber zu keinem VGA Modus! Daher wird deine Idee wohl nicht klappen
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 25.08.2018 um 20:47 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
530
25.08.2018, 21:17 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Danke Jens!

Verstehe ich das richtig:
Es sind die Pegel!
TTL 0...5V
VGA wie das BAS 0..1V ?

VG
Steffen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
531
25.08.2018, 21:38 Uhr
Creep



Der Pegel sollten nicht das Problem sein aber das Timing. Es gibt einige TFT Monitore, die auch mit PAL Timing zurechtkommen. Einen hatte ich heute am Amiga ausprobiert. Ich muß mal schauen, was die GDP eigentlich liefert. Könnte man mal ausprobieren. Aber das würde wirklich nur mit vielleicht 5% der Monitore funktionieren.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
532
26.08.2018, 03:18 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Darum wohl auch kein Chinch an den VGA Monitoren.
Schade. Wäre auch zu schön gewesen.
VG
Steffen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
533
26.08.2018, 10:11 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo René, Jens,

komme endlich mal dazu Euch zu antworten. Die Platinen packe ich Euch ein, der Versand dauert aber noch ein paar Wochen. Die benötigten Oszis gibt es schon, aber nicht überall. Reichelt hat den nicht, aber Conrad. Ich habe meine per Ebay bestellt, der kam gestern an. Aber auch mit diesem habe ich keine Verbindung erhalten. Da Eumel ja keine GDP unterstützt, sondern nur die serielle Schnittstelle, sieht man ja leider nicht wo er aktuell steht. Im Quelltext sehe ich jedenfalls auch Floppyroutinen. Keine Ahnung ob man da unbedingt noch einen Floppycontroller benötigt.
Daher mal die Frage in die Runde, ob die Anleitung zu Eumel verfügbar ist. Ansonsten werde ich mir die seriellen Routinen heraus ziehen und ein kleines Testprogramm schreiben. Denn Debuggen mit dem GP ist auch nicht, da es die zusätzlichen Befehle des 64180 falsch interpretiert.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
534
26.08.2018, 12:15 Uhr
dl1ekm



Hallo Uwe,

auf meiner Festplatte habe ich ein Verzeichnis EUMEL mit folgendem Inhalt gefunden - hilft dir da etwas von?

Gruß
Marcel
BACK.SUB EUMEL.COM EUMEL.REL EUMEL.SYM EUMROM.STR TRANSROM.SUB
EUMEL.BAK EUMEL.MAC EUMEL.STR EUMROM.HEX TRANSCOM.SUB TRANS.SUB
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
535
26.08.2018, 12:22 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo Marcel,

das habe ich schon von Jens bekommen. Es hat aber noch ein Handbuch zu Eumel existiert und dies suche ich. Trotzdem Danke fürs suchen.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
536
26.08.2018, 16:28 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo,

ich habe mal wieder eine Frage an die Experten, da ich Probleme beim Assemblieren und Linken des Flomon4 habe. Gibt es hier etwas besonderes zu beachten wie Startadresse und Adresse für Daten?

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
537
26.08.2018, 16:59 Uhr
DerInder



Moin Uwe,

für den CPM-Player (CPM Komandozeilentool für Windows) hab ich folgende Batchdatei erstellt:


Quellcode:

cpm struz80 flomon4 /c
cpm m80 flomon4,flomon4=flomon4
cpm l80 /p:0,/d:6000,flomon4,flomon4/n/y/e
del flomon4.rom
split -b8k flomon4.com
copy xaa FLOMON4.ROM
del x?



Damit klappt es bei mir einwandfei.
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 26.08.2018 um 17:00 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
538
27.08.2018, 19:56 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo Jens,

vielen Dank für die Info. Mein Fehler lag beim linken, da ich nicht das /P:0 verwendet hatte. Nun läuft es aber.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
539
28.08.2018, 18:48 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hallo
Ich hätte eine Frage, kann man die USB -I/O Karte als Laufwerk zum Lesen und schreiben nutzen?
Ich wollte meine Software auf ein Medium legen damit ich nicht dauernt Disketten zwitschen muß.
LG.
Sven

Dieser Beitrag wurde am 28.08.2018 um 18:49 Uhr von Dementor editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
540
28.08.2018, 18:56 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Hallo Sven,

wenn ich Dich nicht völlig falsch verstehe - Ja natürlich!

Auf jeden Fall kann man im NKC mit GP2018 Dateien auf den USB-Stick schreiben und lesen. Ebenso sind die Dateien im PC lesbar.
Nur darauf achten, dass beiderseits nur 8.3 Dateinamen verwendet werden!

VG
Steffen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
541
28.08.2018, 19:17 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hallo Steffen

Ich baue mir gerade einen zweiten NKC mit einen Z80 Prozessor.
Der jetzige den ich nutze läuft mit CP/M 2.2 und da wollte ich das nutzen.
der Neue sollte mit dem GP2018 laufen.

LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
542
28.08.2018, 20:00 Uhr
Creep



Hallo Sven,

den USB-Stick auf der IO-USB kannst Du bisher nur unter dem GP2018 nutzen, nicht unter CP/M.

Unter CP/M kannst Du z.B. die SDIO von H-W nehmen oder eine andere USB-Lösung mit PIO auf der Platine.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
543
30.08.2018, 18:26 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hallo
Wie schauts aus mit einem NKC treffen dieses Jahr aus oder nächstes Jahr ?
Also ich wäre dabei.

LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
544
30.08.2018, 20:05 Uhr
Creep



Ich natürlich auch wieder! Das letzte war toll!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
545
31.08.2018, 09:47 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Ich natürlich auch! Das letzte war toll und ich war nicht dabei!

VG
Steffen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
546
03.09.2018, 12:18 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Moin
Ich hätte da ne Idee was man noch machen könnte für den NKC.
Wäre intressant eine Netzwerk Schnitstelle und dazu ein Programm für IRC ?
Ist halt ne spielerei, aber man könnte mit der Schitstelle noch mehr machen.

LG.
Sven

Dieser Beitrag wurde am 03.09.2018 um 12:19 Uhr von Dementor editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
547
03.09.2018, 13:39 Uhr
hschuetz



Hallo Steffen,
schau mal hier:
https://ntxdhxgzadrdathx.myfritz.net/ndr/hardware/kcnet/index.html
funktioniert bei mir ganz gut.
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
548
03.09.2018, 16:40 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hallo hschuetz
Danke, gibts da Schaltpläne für die Platine oder bekommt man die nur auf Anfrage?
Mich würde auch gleich intressien was es dafür an Software gibt, gleich mal suchen.

LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
549
03.09.2018, 17:03 Uhr
hschuetz



Hallo Sven
da musst du mit den KC Leuten Kontakt aufnehmen... ich hatte auf der Seite gesehen das die auch übers Netz Drucken!
Ich nutze meist FTP um Dateien vom PC zu holen...
Vielleicht legen die Ihre Daten offen und wir bauen die Karten entsprechend auf unsere Z80 Vollausbau CPU's
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
550
04.09.2018, 01:53 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Nabend Hanz-Werner
Das wäre klasse wen man sowas dann gleich Layoutet.
Was vielleicht noch interessant wäre, das wäre eine Modere Drucker-Schittstelle
Und eine Bootfähige Modulkarte für CP/M Einsatz.
Will ja einen Z80 mit CP/M fahren und einen zweiten mit GP2018.

LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
551
04.09.2018, 09:11 Uhr
hschuetz



Hallo Sven,
also zur Netzwerkkarte, die habe ich damals alleine für mich (die NKC Gemeinde war sehr klein, und das Interesse entsprechend gering) angepasst.
Da heute eine größere Gemeinschaft da ist ...könnte man das machen, ist aber Zeitaufwändig und auch bei der Netzwerkkarte unnötig. Dieses Projekt war bei den KC Leuten fertig!
Wenn du einen NKC mit CPM hast brauchst du keinen zweiten mit dem GP2018...
kann man von CPM aus starten. Habe ich fertig..ist jedoch noch nicht online da ich auf die Freigabe von Steffen warte.
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
552
04.09.2018, 14:19 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Hallo Hans-Werner,


Zitat:
hschuetz schrieb
Wenn du einen NKC mit CPM hast brauchst du keinen zweiten mit dem GP2018...



Das ist Ansichtssache und kommt ganz starkt darauf an, was man mit dem NKC anstellen will! Ich denke für Systemprogrammierung ist das GP2018 nicht die schlechteste Lösung! Und selbst die gute alte HEXIO-Variante hab ich nötig, wenn ich in den GDP-Routinen programmieren will.

Darüber hinaus arbeite ich gerade an einer Lösung in der sich GP2018 und CP/M im gleichen NKC nicht gegenseitig ausschließen. ...na mal sehen.

Viele Grüße
Steffen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
553
04.09.2018, 19:08 Uhr
hschuetz



Hallo Steffen,
geht.. unter CPM das Grundprogramm starten siehe
https://ntxdhxgzadrdathx.myfritz.net/ndr/software/Programme/index.html
genau so gehts auch mit deinem Grundprogramm...
kein Geheimnis... erstes Eprom als bin File mit dem DDT z.B nach Adresse 9000h laden
2.Eprom nach 2000h laden Programm schreiben z.B. um es auf Adresse 8000 zu starten und von 9000h nach Adresse 0 kopieren und Adresse 0 starten...dein GP liegt dann auf Adresse 0 bis....4000h von da es gestartet wird. Kein Eprom mehr nötig..und die IO Adresse für die IOUSB kann man auch patchen...ist ja RAM!
Gruß
Hans-Werner
PS. die Programme habe zu auch fertig
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
554
04.09.2018, 20:10 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Hallo Hans-Werner,

ich lade ja jetzt schon die Systeme in eine Rambank und habe so mehrere verschiedene Projekte/Versionen "gleichzeitig" (per Bankumschaltung) im Zugriff.

Mit CPM will ich den umgekehrten Weg gehen, wie Du.
CPM vom GP2018 in eine RAM-Bank laden und dort automatisch starten.

Deine Entwicklung klingt aber auch sehr interessant!
Schade, dass ich nicht nach Hamburg kommen konnte!!
Grüße
Steffen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
555
05.09.2018, 14:08 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hallo
ganz kurze frage an Euch, wo bekomme ich am besten 1N4148 Bausteine her?
Will die Flo3 aufbauen und brauche die, sonst habe ich alles zusammen.

Ein Freund von mir hat einen großen 3D Drucker und will mir ein Gehäuse für den
NKC drucken, wen es fertig ist kann ich gerne Fotos hochladen.
Er würde auch das Gehäuse frei zum Download geben oder auch auf Auftrag das denn Drucken, wen intresse besteht.
Ihr könnt ja wen Ihr wollt Ideen einbringen was an oder ins Gehäuse alles rein muß.

LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
556
05.09.2018, 14:31 Uhr
MS05



Moin Sven,

Zitat:
Dementor schrieb
wo bekomme ich am besten 1N4148 Bausteine her?


das ist eine Universaldiode, ein absolutes 0815-Teil, was eigentlich ständig gebraucht wird, wenn man lötet.
Conrad, Reichelt, und wie sie alle heißen, haben das Teil für 1-2 Cent. Also da mitbestellen, wenn man sowieso etwas anderes bestellst. Einzeln bestellen lohnt nicht, weil die 5 Eur Porto sonst weh tun.
Oder Ebay: 50 Stück etwa 1,50 oder 100 Stück etwa 2,50 einschließlich Porto. Wenn Zeit ist, dann 500 Stück für 2,50 bis 3 Euro vom Chinamann. Da haben auch noch die Enkel etwas davon.
Grüße, Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
557
08.09.2018, 01:28 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Guten Abend

Zitat:
Dementor schrieb
Ein Freund von mir hat einen großen 3D Drucker und will mir ein Gehäuse für den
NKC drucken, wen es fertig ist kann ich gerne Fotos hochladen.
Er würde auch das Gehäuse frei zum Download geben oder auch auf Auftrag das denn Drucken, wen intresse besteht.
Ihr könnt ja wen Ihr wollt Ideen einbringen was an oder ins Gehäuse alles rein muß.



Kein Intresse ?

LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
558
08.09.2018, 07:26 Uhr
Creep



Hallo Sven,

Interesse prinzipiell schon. Ich hab ja selbst einen 3D Drucker und solche Gedanken auch schon gehabt. Allerdings hatte ich noch keine wirklich brauchbare Idee, wie ein Gehäuse für diesen Bastelcomputer aussehen könnte, dessen Aufbau und Anschlüsse nach außen sich ja immer wieder ändern.
Das wäre dann interessant, wenn man ein System mal als temporär abgeschlossen ansieht und es sich einfach auf den Tisch stellt, um damit zu arbeiten/spielen. Dahin will ich seit fast einem Jahr irgendwann mal kommen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
559
08.09.2018, 18:14 Uhr
dl1ekm



Hallo Steffen, Werner,

das hört sich alles richtig gut an, auch was mit V3 und EDAS in der Pipeline ist...

Es wäre wirklich schön mit einem Rechner GP und CPM zu nutzen. Das ging ja schon immer, aber für CPM brauche ich FLOMON in der Bankboot. Und um die schicken Bankload-Befehle des GP zu nutzen, brauche ich das GP in der Bankboot :-)

Im Moment erscheint mir der Ansatz, CPM zu booten und dann das jeweils gewünschte GP ins RAM zu kopieren schon sinnvoll - aber eben auch nicht optimal.

@Werner: Hast du denn schon GP2018V2/3 bzw. GP-EDAS als COM für CPM? Die Links auf die TD0-Files auf deiner HP gehen noch ins leere.

@Steffen: Habt ihr auch geplant, den FAT-Modus der CAS-neo zu untertützen für den Zugriff auf SD-Karten-Files anstelle USB?

Gruß
Marcel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
560
08.09.2018, 18:16 Uhr
dl1ekm



Jens, was gibts denn neues vom GP für die 68K?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
561
08.09.2018, 20:38 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Nabend
Sagt mal habt Ihr schonmal von sonen Chips gehört , die nenen sich DiskOnChip.
Das sind Flashspeicher mit ein paar MB speicher.
Ich habe mal 3 stück geschenkt bekommen mit 32MB Speicher.
könnte man die nicht vielleicht mit den NKC verbinden ?
https://www.usbid.com/assets/datasheets/70/md2202-d16.pdf

Lg.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
562
08.09.2018, 21:09 Uhr
dl1ekm



Ich habe hier noch 10 Stück a 128MB. Haben direkt PATA-Anschluss.
Gabs mal bei Pollin für 1¤/Stück - bei ebay werden die inzwischen für 15¤ angeboten...

Für das Z180-Stamp-Projekt wurde einmal ein Interface entwickelt (ähnlich CF) und es wurden 4 Partitionen a MB im Altair-Format unterstütz.
Die Platine habe ich noch - aber nicht aufgebaut :-)

https://www.mikrocontroller.net/topic/329265?page=single#4597191

Besten Gruß
Marcel

Dieser Beitrag wurde am 08.09.2018 um 21:39 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
563
08.09.2018, 23:06 Uhr
DerInder



Moin Marcel,

in Sachen 68k-GP hat sich nicht viel getan, ich bin z.Zt. mit anderen Projekten zu.
Was GP2018 und CP/M angeht, da ist bei mir was im werden

Und zwar GP2018 wie gehabt auf 0000-3fff und dann ein Flomon auf 4000-5fff.
Das läuft schon recht gut, ich muß CP/M "nur" noch beibringen auch von einer 2. Partition zu booten und die RAM-Disk muss ich noch verkleinern
Dann gibts mehr von mir.
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 08.09.2018 um 23:30 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
564
08.09.2018, 23:48 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Guten Abend
Habe ein Packet jetzt endlich vom Nachbarn bekommen.
Drin war eine GDP64Hs r.10 und ein Logikanalysator LOG16.
Beide sind für den MC vorgerüstet, können aber auf NKC umgelötet werde.
Soll ich beide umbauen?
LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
565
09.09.2018, 00:03 Uhr
DerInder



Moin Sven,

wenn du keinen MC-Computer hast, solltest du die beiden Platinen auf alle Fälle umlöten!
Die GDP-HS hat 2 super Erweiterungen, 1. das Hardwarescollen und 2. das Zurücklesen aus dem Bildspeicher. Das Rücklesen ermöglicht dann z.B. den Betrieb von Garfik-Jados

Die LOG16 ist auch ein schönes Teil, gerade wenn man seine Hardware testen will, bzw. Problemen damit auf die Spur kommen will.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
566
09.09.2018, 18:46 Uhr
Bea

Avatar von Bea

Moin Zusammen.

Aus Spaß an der Freude habe ich den 68k mal eine eigenständige Platine mit Tastatur und Speicher verpasst. Das System hat 2M EPROM, 2M RAM und 2M Flash. Die Schaltung läuft mit 16.67Mhz.
Ursprünglich ist die PLatine gedacht gewesen, die 68030 Turbokarte, die ich für den AMIGA 600 gebastelt hatte als Testgrundlage zu dienen( Was ich ja nun endlich machen kann).
Aus diesem Grunde sitzt der 68000 auf der Unterseite.

Gruß
Bea

http://www.robotrontechnik.de/bilder/Upload_Forum/vo_zra.jpg
http://www.robotrontechnik.de/bilder/Upload_Forum/vo_z1j.jpg
http://www.robotrontechnik.de/bilder/Upload_Forum/vo_fc7.jpg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
567
10.09.2018, 17:16 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hallo
@Bea : Sehr schönes Projekt, wie kompatible ist das zur Software vom NKC ?

So Sachen aus die ich noch rumzuliegen habe.
Teilweise weiß ich noch nicht so recht was man damit machen sollte, würde die gerne aufs nächste Treffen mitbringen und auch meine beiden NKC's (Z80 mit CP/M).
Also zum Basteln habe ich noch mehr als genug.
LG.
Sven






Dieser Beitrag wurde am 10.09.2018 um 17:19 Uhr von Dementor editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
568
10.09.2018, 20:30 Uhr
Bea

Avatar von Bea

@dementor
Das mit der Software hab ich noch nicht getestet. Das Grundprogramm läuft zumindest. Da ich auf dem Board "reichlich" Speicher verbaut habe, ist nur der 8-bit I/O-Bereich auf der Stiftleiste herausgeführt. Nun muss ich mich mal um etwas Massenspeicher kümmern.

Gruß
Bea
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
569
10.09.2018, 22:41 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hallo Bea

Okay, kannte bisjetzt nur die Variante mit einen MC68000 bis MC68020.
Ich Denke wen man die Technik von der MC68020 NKC Karte mit benutzt
bekommt man was schönes dabei raus.
Habe aber keine aufzeichnung von der Karte, kenne Sie nur von Fotos.

LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
570
11.09.2018, 17:12 Uhr
Bea

Avatar von Bea

Mal ne Frage in die Runde: Hat noch jemand unbestückte LP vom Flo2 oder sowas rumliegen oder andere Baugruppen, die Massenspeichertauglich sind. Ich wollte das Rad nur im Ernstfall neu erfinden ;-)




http://www.robotrontechnik.de/bilder/Upload_Forum/vo_j9h.jpg

Dieser Beitrag wurde am 11.09.2018 um 18:25 Uhr von Bea editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
571
11.09.2018, 18:33 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ne Turbokarte fürn Amiga?
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
572
11.09.2018, 19:25 Uhr
Creep



Hallo Bea,

Flo3 kann ich Dir anbieten.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
573
11.09.2018, 19:59 Uhr
Bea

Avatar von Bea

@enrico - Ja für den 600 68030 mit 40Mhz und 20MB RAM davon 16 SDRAM

@Creep - Was darfs denn Kosten?

Dieser Beitrag wurde am 11.09.2018 um 19:59 Uhr von Bea editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
574
11.09.2018, 21:07 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hallo Bea

Ich hätte noch noch eine Flo2 rumliegen die voll Bestückt ist.
Fahre aber ab Donnerstag in den Urlaub.

Die TK finde ich intressant aber ich baue meine ganzen Commodore Gräte ab und
will mich nur um den NKC kümmern.

LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
575
12.09.2018, 09:04 Uhr
Bea

Avatar von Bea

@Dementor
Was darf das Teil Kosten?
Bei mir war das mit den NKC eigntlich zum Testen der TK
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
576
12.09.2018, 09:05 Uhr
Creep



Bea: unbestückte Flo3 5¤ plus Versand.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
577
12.09.2018, 09:06 Uhr
Creep



PS: Die Turbokarte finde ich auch interessant, da ich neben dem schon aufgerüsteten A1200 auch noch einen A600 habe.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
578
12.09.2018, 12:26 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hallo Bea
Du hast eine PN

LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
579
12.09.2018, 13:49 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Bea, ist das auch wieder eins von diesen verrückten
Selbstbauprojekten?
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
580
13.09.2018, 20:28 Uhr
Bea

Avatar von Bea

@Enrico
... Ich habe noch so viele "Bunte Käfer" rumliegen, die sicherlich noch ihre Verwendung finden. ;-) und Dümmer wird man sicherlich Nimmer.


@Creep
...dann her damit - wie Bezahlen?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
581
15.09.2018, 09:37 Uhr
Creep



Hallo Bea,
bin grad auf Kreuzfahrt, morgen komme ich wieder zurück. Dann meld ich mich. Falls ich Deine Adresse nicht noch von einer AC1 Bestellung habe, schick sie mir einfach, dann schick ich die Platine gleich los.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
582
18.09.2018, 07:44 Uhr
Creep



Hallo Bea,

FLO3 wird gleich abgeschickt.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
583
18.09.2018, 18:22 Uhr
Bea

Avatar von Bea


Zitat:
Creep schrieb
Hallo Bea,

FLO3 wird gleich abgeschickt.

Gruß, Rene



Danke für die Info, aber du kriegst doch noch Kohle.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
584
18.09.2018, 20:15 Uhr
Creep



Immer dieser Administrationsaufwand

Ja, ich meld mich nochmal per Mail/PM. Ist ja alles nicht eilig.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
585
22.09.2018, 11:04 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo,

es gibt Neuigkeiten zur CPU HD64180. Die Karte läuft endlich ohne Probleme. Den positiven Test der seriellen Schnittstellen hatten mehrere Faktoren verhindert.

Ich bin davon ausgegangen, dass die CPU eventuell defekt ist. Aber auch ein Ersatz brachte kein anderes Ergebnis.
Als 2. Fehler hat sich mein USB-Seriell Wandler heraus gestellt. Ich habe einen mit D-Sub Stecker verwendet und im Terminal die Flusskontrolle ausgeschaltet. Dadurch hatte ich bei gestecktem MAX232 einen H Pegel auf CTS und damit wird im ASCI Status Register 0 und 1 (Adr. 04h und 05h) das Bit 1 (TDRE) auf 0 gesetzt. Ist dieses Bit auf 0 sendet die Schnittstelle nicht und der TX Pin ist ständig auf H. Ich musste im Terminalprogramm die Flusskontrolle einschalten und dann war dieser Fehler behoben.
Als 3. Fehler hat sich die Source von Eumel heraus gestellt. Ich hatte mit die Daten zur Initialisierung der Schnittstellen von dort genommen und bin wie dort geschrieben von 9600 Baud ausgegangen. Nur die verwendete Einstellung ergibt 19200 Baud. Das Terminal auf diese Rate eingestellt und schon liefen die Schnittstellen.
Aber Eumel habe ich noch nicht zum laufen bekommen, das war aber auch nicht das Ziel von mir. Einen Fehler in der Schaltung habe ich auch noch gefunden. Ich hatte vergessen das Reset Signal auf den Bus zu geben. Dadurch liefen z.B. die GDP-FPGA und die BankBoot nicht richtig. Den Fehler werde ich noch korrigieren und für die Schnittstelle 1 auch Pinheader für einen USB-Serial Wandler vorsehen.

Damit wären wir dann soweit, dass die Karte in Produktion gehen könnte. Deshalb hier die Liste der Interessenten.


Quellcode:

netmercer                          1
hschuetz                           1
DerInder                            2
milleniumpilot                      1
siggi                               1
creep                               1
ur1968                              2
dl1ekm                              1
cw                                  2
schnaari                            2
buebchen                            1
tom16                               2



Sollte ich jemanden vergessen haben, dann bitte melden.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/

Dieser Beitrag wurde am 24.09.2018 um 19:41 Uhr von UR1968 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
586
22.09.2018, 14:21 Uhr
dl1ekm




Zitat:
UR1968 schrieb

Sollte ich jemanden vergessen haben, dann bitte melden.



Mich :-) Bitte 1x
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
587
23.09.2018, 14:52 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo,

ich habe die Liste der Interessenten in #585 aktualisiert. Die Bestellung und den Versand wird dann wieder René übernehmen.

Ich habe gestern mit Jens das Layout noch etwas verändert. Die unbelegten Eingänge von IC5 wurden auf +5V gelegt. Auch habe ich jetzt für beide Schnittstellen Pinheader vorgesehen. Einmal für die senkrechte und einmal für die waagerechte Montage der USB Module.

Hier die aktuelle Schaltung:



und das aktuelle Layout:



Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
588
28.09.2018, 18:06 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hallo
Ich habe eine Frage an Euch.
Ich suche Anwendung und Spiele für das CP/M 2.2 auf dem NKC Z80

LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
589
28.09.2018, 23:14 Uhr
Creep



Hallo Sven,

mit der CAS-neo wird es jetzt etwas leichter, das zu sortieren. Textadvantures (Infocom, Level 9) haben wir schon einige. Spiele ist schwieriger. Sargon Schach ist vorhanden. Bei Actionspielen ist die Anpassung des Terminals etwas knifflig.
Anwendersoftware: Turbo Pascal, Assembler, Wordstar, DBASE2, Multiplan, Tiny-C usw. ist alles vorhanden. Auch diverses andere. Nur eine Frage des nochmal testens und ordentlich ablegens.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
590
28.09.2018, 23:16 Uhr
Creep



CPU64180:

Läuft jetzt auch bei mir. Ich hatte den '245 um 180° gedreht eingebaut. War auch der einzige, der eine andere Orientierung hat. Also werde ich demnächst die Fertigung der Platinen übernehmen, wenn Interesse vorhanden ist. Es ist im Grunde ein schnellerer Z80 (mindestens 6,xxMHz) mit max. 2MB Speicheradressierung und eigenen seriellen Ports.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
591
28.09.2018, 23:56 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hallo Rene
Danke für die schnelle Antwort.
Hätte ne Frage noch an Dich. Wie sieht das mit der Cent2 Karte aus, wird die
noch vielleicht aufgelegt ?
Hatte Dir auch eine PN geschrieben, hast Du die bekommen?

LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
592
29.09.2018, 10:07 Uhr
peter_b



Falls es noch nicht zu spät ist: Für mich bitte auch noch 1x CPU HD64180.
Viele Grüße - Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
593
29.09.2018, 12:25 Uhr
Creep



Hallo Peter,

CPU-HD64180 Bestellungen werde ich noch im Flohmarkt-Thread sammeln. Und dann entweder getrennt oder mit den dort schon bestellten anderen Platinen verschicken.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
594
29.09.2018, 12:28 Uhr
Creep




Zitat:
Dementor schrieb
Hätte ne Frage noch an Dich. Wie sieht das mit der Cent2 Karte aus, wird die
noch vielleicht aufgelegt ?
Hatte Dir auch eine PN geschrieben, hast Du die bekommen?



Hallo Sven,

wenn Du mir die Info/Link nochmal schicken könntest, schau ich es mir nochmal an. Allerdings möchte ich neben den zur Zeit noch laufenden Sachen (NKC-Platinen, AC1+Zusatzteile usw.) erstmal nichts neues anfangen. Wenn alles abgearbeitet ist eventuell.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
595
29.09.2018, 17:32 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hallo Rene
Um die Karte geht es
Centronics-Interface
http://www.ndr-nkc.de/compo/io/cent.htm

LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
596
05.10.2018, 23:22 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Guten Abend
Mein NKC Z80 ist jetzt komplet und läuft.
Soundkarte fehlt und vielleicht noch noch die eine oder andere Erweiterung.
LG.
Sven

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
597
05.10.2018, 23:33 Uhr
Creep



Super, Glückwunsch! Bin gespannt, was wir bis zum nächsten Treffen noch alles aufgebaut haben! Ich brauche mehr Zeit. Die Centronics-Karte sollte eigentlich auch kein Problem sein. Interessant wäre auch eine mit USB über VDIP.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
598
06.10.2018, 02:21 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Guten Morgen
Oh wurde schon ein Termin gemacht wegen treffen?
Ich habe mal PacMan versucht zu spielen, kann aber die Figur nicht über Tastertur
steuern, ist das ein Demo oder brauch man dafür eine Ser Karte mit Padel ?
Centronics mit USB, das hört sich nicht schlecht an.

LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
599
07.10.2018, 19:26 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hallo

Ich glaube ich habe eine I0-Karte gefunden in meiner Sammlung die für einen
Centronik Drucker genommen wurde.
Laut den Orangen NKC Buch kann man sone Karte dafür nutzen können.
LG.
Sven




Dieser Beitrag wurde am 07.10.2018 um 19:27 Uhr von Dementor editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ]     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek