Soemtron PC

Nach dem Zerfall von Robotron 1990 trat das Sömmerdaer Büromaschinenwerk, jetzt als Aktiengesellschaft, wieder unter seinem früheren Logo Soemtron auf und baute noch einige Computer.

Unter dem Namen Soemtron wurden außerdem Drucker, Tischrechner und Buchungsmaschinen hergestellt.


Soemtron PC286

(Alias Soemtron 286, Soemtron-286)

Dieser Rechner wurde 1991 in einer Stückzahl von 9014 Exemplaren gebaut und ähnelt äußerlich noch stark seinen Vorgängern EC1834 bzw. EC1835.
Während das Gehäuse und die Halterung für Floppy und Festplatte mit nur geringen Änderungen von den Vormodellen übernommen wurden, waren Netzteil und Platinen bereits vom internationalen zugekaufte Teile. Die Montage des Geräts wurde aber offenbar noch in Sömmerda gemacht.


Computer Soemtron PC286

Computer Soemtron PC286

Rückansicht des PC286

Innenansicht des PC286

Platinen des PC286

Als Prozessor kam ein Intel 80286 zum Einsatz.

Von diesem seltenen Rechner haben bis heute einige Exemplare überlebt.


Soemtron PC286 SL

(Alias PC 286)

Vom PC286 wurde auch eine Version im Slimeline-Gehäuse verkauft. Am Design erinnert bei diesem Rechner nichts mehr an den Vorgänger EC1834. Inwieweit das Büromaschinenwerk Entwicklungsarbeit an diesem Rechner geleistet hatte, konnte bisher nicht ermittelt werden.


Computer Soemtron PC286 SL

Rückansicht des Gerätes

Innenansicht des Soemtron PC286 SL

Prospektbild des PC286SL

Als Prozessor kam ein Schaltkreis von AMD mit einer Taktfrequenz von 12 MHz zum Einsatz. Die Festplatte saß unter dem rechten Diskettenlaufwerk und hatte eine Kapazität von 85 MB. Die Grafikkarte sowie die Controller für Festplatte und Diskettenlaufwerk waren auf dem Motherboard untergebracht. Vier zusätzliche ISA-Platinen konnten mittels einer Slot-Verteilereinheit nachgerüstet werden.
An Schnittstellen verfügte der Rechner über zwei PS/2-Anschlüsse, zwei V.24-Anschlüsse sowie ein Centronics-Interface.

Von diesem seltenen Rechner hat wahrscheinlich nur 1 Exemplar bis heute überlebt.


Soemtron PC386

(Alias PC 386)

Das Büromaschinenwerk Sömmerda unternahm 1991 auch einen Versuch, Rechner mit 80386-Prozessor zu produzieren.


Computer Soemtron PC386

Von den 401 gebauten Rechnern haben wahrscheinlich nur 2 Exemplare bis heute überlebt.


Soemtron PC486

(Alias PC 486)

Gehäuse und Innenleben sowie Tastatur und Bildschirm dieses Computers sind bereits zugekaufte Teile.
Die Montage wurde aber möglicherweise noch am alten Standort gemacht.


Computer Soemtron PC486

Als Prozessor wurde ein Intel 80486 benutzt.

Dieser seltene Rechner scheint heute ausgestorben zu sein.


Letzte Änderung dieser Seite: 10.02.2020Herkunft: www.robotrontechnik.de