Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Layout 6K Tiny » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]
000
12.02.2012, 14:46 Uhr
Buebchen



Hallo!
Unter Ju+Te Computer auf meiner Homepage könnt Ihr den Fortschritt des Platinenlayouts sehen.
Durch einen Rechnerabsturz musste ich einiges doppelt machen.
Alles Gute!
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
17.02.2012, 18:09 Uhr
Buebchen



Heute ist die zweite Seite des Layouts erstellt worden.
Auf meiner Homepage kann sie unter JU+TE Computer betrachtet werden.
Nächste Woche werde ich das Layout mit allen Unterlagen überprüfen.
Die Platine ist nahezu Original mit der ursprünglichen Bestückung gezeichnet.
Es sind noch einige Fehler auszumerzen und die Bauelementeorientierung zu korrigieren.
Wer hat Interesse an einer Leiterplatte?
Bei ausreichendem Interesse würde ich die Platine durchkontaktiert mit Bestückungsaufdruck fertigen lassen.
Ich schätze den Preis der Platine mit einer Grösse von 230 x 157 mm bei zwanzig Exemplaren auf ungefähr 20 Euro.
http://buebchen.jimdo.com/8-bit-selbstbau/ju-te-computer/
Layout anklicken zum vergrössern!
Alles Gute!
Buebchen

Dieser Beitrag wurde am 17.02.2012 um 18:20 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
17.02.2012, 19:57 Uhr
PC-Opa



Hallo Wolfgang,
ich melde schon mal Interesse für mindestens 1 Platine an.
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
17.02.2012, 20:48 Uhr
Jörg



Hallo Wolfgang
Ich hätte auch gene eine Platatine !
Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
17.02.2012, 21:09 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Hallo Wolfgang,

habe dir vorhin eine PN geschickt, bin auch an einer Platine interessiert.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
17.02.2012, 21:20 Uhr
sylvi



Hallo,
ich hätte auch gerne eine.
Danke.
lg
sylvi

Entschuldigung
--
Meine Uhr ist eingeschlafen
Ich hänge lose in der Zeit
Ein Sturm hat mich hinausgetrieben
Auf das Meer der Ewigkeit
Asyl im Paradies, Silly
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
17.02.2012, 21:29 Uhr
Buebchen



Hallo!
Ich habe Heute doch noch ein bisschen Bauelemente gedreht, Beschriftungen angebracht und zwei Kurzschlüsse beseitigt.
Jetzt ist aber Feierabend!
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
17.02.2012, 21:36 Uhr
fettgusche

Avatar von fettgusche

Ich würde auch gerne eine nehmen.

Gruß
Marcel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
17.02.2012, 21:49 Uhr
Mobby5



Ich würde auch eine Platine nehmen.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
18.02.2012, 10:27 Uhr
Buebchen



Hallo!
Damit die auch benötigten RAM-Karten nicht noch zusätzliche Filmkosten von 75 Euro verursachen, werde ich Kleine Module für die RAMs 6264 entwerfen die ich zusammen mit der Hauptplatine als Nutzen fertigen lasse.
Damit die Platinen in das Fertigungsmass der Firma passen muss ich die Haptplatine um 5mm verkürzt erstellen was problemlos möglich ist.
Ich hoffe das alle bisherigen Interessenten damit einverstanden sind.
Alles Gute!
Buebchen

Dieser Beitrag wurde am 18.02.2012 um 10:31 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
18.02.2012, 13:54 Uhr
Buebchen



Die Platine ist um fünf millimeter kürzer auf meiner Homepage der ursprünglichen Platine gegenübergestellt.
Statt der acht Einzelwiderstände zu je 15 KOhm am DL540 für die Tastatursteuerung ist ein Widerstandsnetzwerk 8x10KOhm vorgesehen. Sonst ist alles wie vorher.
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
18.02.2012, 15:26 Uhr
u808




Zitat:
Buebchen schrieb

Ich hoffe das alle bisherigen Interessenten damit einverstanden sind.
Alles Gute!
Buebchen

Wenn du trotzdem das Originallayout für die Selberätzer zur Verfügung stellst, kein Problem.

Viele Grüße
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
18.02.2012, 15:57 Uhr
Buebchen



Hallo!
Jetzt sind die Layouts Komplett mit RAM-Modulen zu sehen.
Da ich auch einige Fehler bereinigt habe und noch finden und beseitigen muss ist es sowieso nicht das Originallayout. Weiterhin möchte ich den Z86C93 einsetzen den ich mit 16 MHz betreiben will. Die Leiterzugbreite der Originalplatine hätte dafür eine zu grosse Kapazitive Busbelastung der CPU gegeben. Deshalb ist ein selberätzen mit dem von mir vorgestellten Layout warscheinlich ohne Änderungen durch die geringe Leiterzugbreite nicht sehr zufriedenstellend.
Wer die Platine selber ätzen möchte und das Originallayout haben will braucht sowieso das Programm Sprint Layout 5.0 und kann damit leicht die Änderungen rückgängig machen und die Leiterzugbreite erhöhen.
Wer möchte bekommt auch von mir die Scans der Originalleiterplatte.
Wenn ich die gefertigten Layouts verteilt habe setze ich das Layoutfile auf meine Homepage.
Buebchen

Dieser Beitrag wurde am 18.02.2012 um 16:35 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
18.02.2012, 17:06 Uhr
Buebchen



Hallo!
Ich hatte vergessen das die RAMs im 600mil und 300 mil DIL gehäuse genommen werden können. Es sollten also auch alte Cach-RAMs von 8KB bis 32 KB funktionieren. Bei den grösseren müssten A14 und A13 auf Masse gelegt werden.
http://buebchen.jimdo.com/8-bit-selbstbau/ju-te-computer/
Buebchen

Dieser Beitrag wurde am 18.02.2012 um 17:07 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
19.02.2012, 19:46 Uhr
Buebchen



Hallo!
Auf den Platinen der Module sind die nötigen Brücken schon gemacht. Bei den EPROMs können über drei Jumper acht 8KB Blöcke ausgewählt werden um verschiedene Software ohne nachzuladen oder umzustecken zur Verfügung zu haben.
Ich habe um genauer Auskunft über den Preis geben zu können schon mal ein Preisangebot eingeholt.
Bis jetzt sind wir 15 Interessenten.
Alles Gute!
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
20.02.2012, 10:15 Uhr
Buebchen



Hallo!
Ich habe eben das Angebot der Leiterplattenfirma erhalten.
Bei zwanzig Platinen liegt der Preis mit Mehrwertsteuer unter 20 Euro!
Ich werde noch eine Woche warten und dann bestellen.
Vieleicht haben wir die Platinen dann bis zum Treffen.
Alles Gute!
buebchen

Dieser Beitrag wurde am 20.02.2012 um 10:15 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
20.02.2012, 22:16 Uhr
Buebchen



Hallo!
Dank Murkel geht es mit der Platine Voran. Ihm waren noch Layoutfehler bekannt die ich nur sehr mühsam gefunden hätte. teilweise waren Signal und Versorgungsspannungsleitungen miteinander verknüpft. Das aufzutrennen wenn alles auf einem Potential liegt ist eine schlimme Fummelei. Einige Schaltkreise waren um ein Pin verrutscht, das ist aber jetzt auch in Ordnung.
Ich will aber trotzdem jede Verbindung überprüfen und vergleiche bei Unklarheiten auch mal mit den Datenblättern. Den Bestückungsaufdruck werde ich auch noch komplett machen bei allem was fertig überprüft ist und wo ich von der Richtigkeit des Layouts überzeugt bin.
Alles Gute!
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
21.02.2012, 14:33 Uhr
Buebchen



Hallo!
Ich hoffe Heute oder Morgen noch eine Unklare Leiterführung an der Video CPU herauszubekommen. Auf einer bestückten Platine sind Unterbrechungen zu sehen die in den Unterlagen nicht zu finden sind.
Wenn das geklärt ist werde ich die Platine bestellen.
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
21.02.2012, 16:06 Uhr
Buebchen



Hallo!
An der Video-CPU der Platine sind auf der Originalleiterplatte der Pin 8 mit Pin 37 der CPU verbunden. Das ist nicht so in der Schaltung abgebildet.
Harun Scheutzow versucht Heute herauszubekommen was richtig ist das kann er aber nur anhand seiner Fotos. Er ist aber der Meinung das die Schaltungen stimmen.
Das versuche ich Heute noch zu klären ansonsten muss ich Brücken vorsehen für die beiden unklaren Verbindungen die falls erforderlich mit Draht geschlossen werden können.
Ansonsten sieht es gut aus!
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
21.02.2012, 19:48 Uhr
PeterSieg



Was für Software gibt es eigentlich für den 6k Tiny?
Bzw. was kann man darauf konkret laufen lassen?

(Hätte ja schon Lust einen aufzubauen.. ;-) )

Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
21.02.2012, 20:14 Uhr
Buebchen



@Peter Sieg
Hallo Peter!
Da ich noch keinen 6K Tiny aufgebaut habe kann ich Dir Deine Frage nicht beantworten.
Es gibt aber mehr Nutzer die inzwischen aufgetaucht sind als gedacht.
Auf Volker Pohlers Homepage findest Du sie.
Wenn Du noch einen Platinensatz haben möchtest solltest Du Dich aber schnell entscheiden! Das Fertigungslot ist bald vergriffen.
Auf meiner Homepage kannst Du den Stand der Layoutfertigstellung sehen.
Alles Gute!
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
21.02.2012, 20:25 Uhr
murkel



@PeterSieg
Software gibt es nicht so viel für den 6k Tiny. Nur im Prinzip die Sachen erstmal die seinerzeit auf der Begleitkassette zum ES4.0 dabei waren ( 5 programme etwa, davon zwei angepaßte Spielprogramme). Zu finden auf Volkers Homepage. Die Programme vom Ur Tiny, also von dem 2k oder der 4k Version, laufen nicht auf dem 6k Tiny. Die muß man alle umschreiben, weil die Syntax eine ganz andere ist. Auch gibt es und gab es noch kein Programm welches die Grafikmöglichkeiten des 6k Tiny ausnutzt, bis auf die Farbdemo die im Heft (Ju+Te) abgebildet ist. Also ist selbst Programme schreiben angesagt.

Gruß Klaus

Dieser Beitrag wurde am 21.02.2012 um 20:44 Uhr von murkel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
21.02.2012, 22:22 Uhr
PeterSieg



@Buebchen: Ich würde eine Platine nehmen (war glaube ich um die 20€..?). Dann habe ich die erstmal und kann dann weitersehen, wo ich die Teile herbekomme. Einen UB8830 habe ich glaube ich noch über.
Ja, Software hatte ich bei Jens Müllers JTCEMU 'gefunden'.. evtl. kann man die wieder mit ins Eprom packen wie beim Tiny2009..?

Peter

Dieser Beitrag wurde am 21.02.2012 um 22:24 Uhr von PeterSieg editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
22.02.2012, 07:48 Uhr
Buebchen



@Peter Sieg
Hallo!
Ich habe Dich für einen Leiterplattensatz eingeplant.
Damit sind noch drei Sätze frei!
Alles Gute!
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
22.02.2012, 19:33 Uhr
Buebchen



Hallo!
Heute habe ich zwanzig Leiterplatten bestellt. Die Originalrechnung mit Mehrwertsteuer und Versand habe ich noch nicht.
Mit Versand zu Euch werden es wohl etwas unter 25 Euro sein.
Ich habe die Bauelemente auf der Platine beschriftet. Ob das auf der Leiterplatte gut zu sehen ist kann ich noch nicht sagen aber ich stelle bei Auslieferung der Leiterplatten die Layout-Files auf meine Homepage. Dann kann sich jeder der möchte die Leiterplatten ausdrucken.
Für den Rechnerteil habe ich nirgends einen Bestückungsplan gefunden. Da habe ich Anhand der Schaltung die Bauelementeaufteilung und Beschriftung vorgenommen. Ich hoffe alle Leiterplattenfehler gefunden zu haben. Falls ich mit meiner Vermutung das im Bereich der Video-CPU Verbindungen falsch waren nicht richtig liege sind Lötbrücken möglich. Die RAM-EPROM Karten haben zur Aufbauerleichterung eine Zugriffsanzeige spendiert bekommen.Ausserdem ist auf den Heute eingestellten beidseitigen Abbildungen bei genauer Betrachtung ein versteckter Bonbon zu finden.Ich habe ihn eingearbeitet da er die Inbetriebnahme sehr beschleunigen kann.
Alles Gute!
Buebchen

Dieser Beitrag wurde am 22.02.2012 um 20:15 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
24.02.2012, 09:54 Uhr
Buebchen



Hallo!
Ich habe eine Nachkalkulation für das Sprungritzen der Module bekommen. Dadurch erhöht sich der Preis für die sechs Platinen auf 25 Euro ohne den Versand zu Euch. Ich hoffe Ihr könnt damit leben. Sonst hätte jeder selber die Platinen trennen müssen. Dabei wären garantiert einige Leiterplatten zerstört worden.
Alles Gute!
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
24.02.2012, 19:38 Uhr
PeterSieg



Klar! Besser so als kaputt..

Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
14.03.2012, 17:18 Uhr
Buebchen



Hallo!
Die Platinensätze sind mir angekündigt worden.
Ich brauche dann Eure Anschrift oder für Teilnehmer am Treffen in Garitz eine Meldung damit ich die Platinensätze mitnehme.
Alles Gute!
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
15.03.2012, 21:17 Uhr
Jörg



Bitte zum Treffen mit bringen !!!

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
15.03.2012, 21:23 Uhr
S0C4



Hallo,

für mich bitte auch zum Treffen mitbringen.

gruß joerg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
16.03.2012, 19:31 Uhr
Buebchen



Hallo!
Auf meiner Homepage unter:buebchen.jimdo.com/8-bit-selbstbau/ju-te-computer/
könnt Ihr die Leiterplatte schon mal ansehen.
Alles Gute!
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
17.03.2012, 14:53 Uhr
sylvi



Hallo,
auch meinen Platinensatz bitte zum Treffen mitbringen,
ich werde am sonnabend Gast sein.
Danke!
lg.
sylvi

Entschuldigung!
--
Meine Uhr ist eingeschlafen
Ich hänge lose in der Zeit
Ein Sturm hat mich hinausgetrieben
Auf das Meer der Ewigkeit
Asyl im Paradies, Silly
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
17.03.2012, 18:46 Uhr
murkel



@Buebchen

Hab dir ne Mail geschickt.

Gruß Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
19.03.2012, 21:50 Uhr
Buebchen



Hallo!
Nur zur allgemeinen Klarstellung.
Der Platinensatz kostete letzendlich mit Mehrwertsteuer und Nachforderung für die Anlieferung zu mir rund 30 Euro.
Für die Anlieferung der Platinen kommen noch 5 Euro dazu.
Dazu müsste ich aber die Speichermodule abtrennen damit die Sendung nicht zu gross wird.
Für die Auslieferung in Garitz also glatte 30 Euro.
Alles Gute!
Buebchen

Dieser Beitrag wurde am 19.03.2012 um 21:51 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
27.03.2012, 18:28 Uhr
Buebchen



Hallo!
An alle die eine Platine erwarten!
Ich habe in der nächsten Woche Urlaub und werde die Platinen ab Sonnabend verschicken. Demnächst stelle ich auf meiner Homepage noch Informationen zu Der 6K Tiny Platine rein.
Die Mehr gefertigten Platinen bin ich in Garitz alle losgeworden. Ich konnte ein Forumsmitglied gewinnen das ein fertig aufgebautes Videomodul mit dem 6K BS in Betrieb hat. Ich denke das wird für alle den Aufbau und die Inbetriebnahme erleichtern.
Sollte jemand beim Aufbau ein Fehler oder eine Verbesserungsmöglichkeit auf oder einfallen bitte ich um Information im Forum oder als Mail. Ich werde das sofort auf meiner Homepage veröffentlichen.
Alles Gute und viel Spass beim Aufbau!
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
02.04.2012, 19:33 Uhr
Buebchen



Hallo!
Bis auf eine Platine werden Morgen alle ausgeliefert sein.
Ich wünsche allen viel Erfolg beim Aufbau und würde mich über Eure Aufbauberichte freuen.
Neben dem IC22 einem 74LS138, DS8205 oder 74S405 befindet sich ein Pfostenfeldsteckverbinder der bei Verwendung einer Fassung für IC22 extra lang sein sollte! Sonst hat man Schwierigkeiten den Steckverbinder aufzusetzen.
Auf Volker Pohlers Homepage sind alle Unterlagen zu finden. Dazu sind alle Dateien über den Ju+Te Computer und Tiny herunterzuladen.
Alles Gute!
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
02.04.2012, 21:39 Uhr
u808



@Buebchen
Könntest du mal bitte die Original Sprint Layout Datei zur Verfügung stellen, Danke.

Viele Grüße
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
02.04.2012, 22:21 Uhr
Buebchen



@u808
Hallo!
Ist eben passiert!
Das Original Produktionsfile in Sprint Layout 5.0 habe ich auf meiner Homepage zum Download eingestellt.
Alles Gute und viel Erfolg beim Nachbau!
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
03.04.2012, 16:22 Uhr
Buebchen



Hallo!
Da sicher von allgemeinem Interesse, Mail von J.Lange.
Hallo Wolfgang
Danke noch mal das du dir die Mühe gemacht hast die Platine neu aufzulegen !
Habe da ein paar Unstimmigkeiten gefunden :
Zu deiner Platine :
1. D11(DS8286)Pin 11 geht zu einem Wiederstand der zwischen D10 und D8 endet und nicht wie bei dir an dem MODUL-B endet ?????????
2. Auf der Videoplatine hättest du auch für die Stromversorgung ein + und – eintragen können ( 5V 1A ) ???
3. Einige Bohrungen werden nicht passe zu klein ( Audiobuchse )
4. Keine Markierung der Modulsteckplätze mit Pin 1 , Module haben auch keine Bezeichnung des Pin 1
5. D22 ist zu dicht an den rechts und links angerenzenden Steckkontakten dran !
Hast du eigentlich auch ein Schaltplan dafür gehabt ?????
Habe ich dir im Anhang mit bei gelegt .
Gruß Jörg
Nestau
Meine Antwort Dazu:
Hallo Jörg!
Zu Punkt1. Das Richtungssignal kommt vom IC 21 dem DL257 und geht auf das dritte BUS-Pin das mit R/W bezeichnet ist.
Auf der Bildwiederholspeicher Schaltung ist das Signal mit DIR bezeichnet. Also laut Schaltung in Ordnung!
Zu Punkt 2. Hätte ich machen können aber habe ich in der Eile vergessen. Der Kopf sollte beim Inbetriebnehmen sowieso eingeschaltet sein.
Also da für alles sowieso eine Stromversorgung bereitgestellt werden muss denke ich ein lösbares Problem.
Zu 3. Ich konnte bei der Audiobuchse keine Übereinstimmung mit jetzt erhältlichen Buchsen feststellen. Die Buchse wird über Drähte angeschlossen werden müssen.
Zu 4. Beim Betrachten Der Leiterführung sollte einem die doppelte Belegung der +5V Schiene auffallen. Für das auf dem Prozessorteil befindliche Modul kann über Lötbrücken direkte oder Batterie-Versorgung ausgewählt werden.Damit ist die Orientierung der Modulplatinen feststellbar.
Zu 5. Der 10 Polige Steckverbinder ist kurz vor der Fertigstellung der Platine dazugekommen. Damit kann das PS2 Interface von E.Müller für den Tiny 2009 angeschlossen werden. Ich habe darauf hingewiesen das extra lange Pfostenfeldstecker nötig sind. Damit ist die auf der anderen Seite vorgesehene Pfostenfeldsteckerreihe überflüssig.
Ich denke das sollte einem die kleine Drängelei am D22 verschmerzen lassen.
Wenn Du schon mal so ein Projekt durchgezogen hast bist Du froh wenn es endlich fertig ist. Besonders da im Forum schon Ungeduld zu verspüren war.
Da kann schon mal das eine oder andere übersehen werden. Ich habe das layout anhand der Schaltung mehrmals gründlich überprüft. Wenn immer noch Fehler aufzufinden sind bitte ich das zu entschuldigen. Ich habe nach bestem wissen mir die grösste Mühe gegeben das Leiterplattenlayout ohne Fehler zu erstellen.
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
039
03.04.2012, 18:36 Uhr
murkel



@Buebchen

Die Leiterplatte ist heute wohlbehalten eingetroffen. Geld ist überwiesen.

Gruß Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
040
03.04.2012, 18:45 Uhr
murkel



Hallo,

vielleicht noch einen Tip zum Bestücken. Klar geht es nur mit einem vorliegenden Schaltplan, weil alle Bauelemente auch nicht auf der LP aufgedruckt sind. Doch das findet man leicht raus. Beim Bestücken des Kassetteninterface darauf achten, was im Text steht. Also für das Aufzeichnungsverfahren des neuen ES 4.0 dann die entspr. Bauteile ändern bzw. auch Drahtbrücken einsetzen.

Gruß Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
041
06.04.2012, 13:18 Uhr
PC-Opa



Hallo,
wer hat denn mal einen kompletten Schaltplan für mich bzw. kann mir sagen, wo ich den finde. In den Tiny-Büchern von Volkers Seite finde ich nicht viel. Ich bin auch elektronisch nicht so bewandert wie viele hier aus dem Forum.
Nach betrachten der Platine und dem Bestückungsaufdruck stellen sich einige Fragen (IC 34 - MB104 Optokoppler??, Spannungsregler B3371 ein negativer Spannugsregler??).
Wer kann mir helfen?
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
042
06.04.2012, 14:02 Uhr
murkel



@PC-Opa
Hallo Wolfgang,
Unter Dokumentation zum Tiny auf der Seite von V. Pohlers findest du eigentlich alles. Dabei die Doku Teil 3 ( 3. von oben in der Liste), hier die Seiten von 40-51 und das Begleitheft zum ES4.0 findest du ganz unten in der Liste.
MB104 ist richtig und ein Optokoppler. Der Spannungsregler ist m.E. falsch beschriftet. Ist auch egal. Ich bestücke den Spannungsregler ( nehme dabei einen 3A-Typ ; MC78T05 ) extern wegen der Kühlung. Denke daran, das der angegebene Brückengleichrichter für die gesamte Leiterplatte nicht ausreicht bzgl. Stromfestigkeit ( sollte dann auch ein 3A-Typ sein). Steht aber auch in der Dokumentation alles drin ! Wichtig, zuerst durchlesen .
Den Elko am Kollektor des SC308 ( Batteriestützung) bestückst du erstmal nicht oder du mußt beim Einlöten aufpassen wo du den Minuspol vom Elko anschließt. Auf dem Layout ist an dieser Stelle nämlich ein Durchkontakt zu 5P angegeben, doch der Elko muß einseitig an Masse. Ist aber ein Durchkontakt dafür in der Nähe zu finden.
Und noch eins; die Kassettensteuerung so bestücken wie im Anhang vom Begleitheft zum ES4.0 angegeben und nicht wie es in der Schaltung steht. ( Einige Werte ändern sich von R und C bzw. entfallen ).

Gruß Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
043
06.04.2012, 15:00 Uhr
Buebchen



Hallo!
Auf meiner Homepage habe ich den neuen Platz für den Elko der RAM-Stütze abgebildet.
Der Elko ist mit einem roten Kreuz gekennzeichnet und muss noch etwas gedreht werden damit er in die Lötstellen passt. Für den grossen Elko habe ich einen mit radialen Anschlussen verwendet den ich an die Stelle wo der mit axialen eingezeichnet ist. Die Lötstellen liegen dicht schräg beieinander.
http://buebchen.jimdo.com/8-bit-selbstbau/ju-te-computer/

Dieser Beitrag wurde am 06.04.2012 um 15:01 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
044
06.04.2012, 18:01 Uhr
murkel



Hallo,

schaut mal auf V. Pohlers Seite unter Nachbauten bei A.S. . Dort seht Ihr genauer z.B. auch die Lage der Kondensatoren ( im oberen Bereich der pinke Elko ) der RAM Stütze und der größere blaue Elko für das Videomodul. Auf dem Bild ist der Ladeelko etc. nicht bestückt.

Gruß Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
045
09.04.2012, 18:42 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

Hallo Tinys,
eigentlich wäre jetzt der Zeitpunkt, an dem jemand die Nerven verliert und ordentliche Unterlagen (Stromlauf- und Belegungsplan) zu der schönen neuen 6K-Tiny-Platte erstellt.
Ich warte mit dem Aufbau erstmal ab, vielleicht erbarmt sich ja jemand.

Gruß Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
046
09.04.2012, 19:06 Uhr
u808



Läuft der Tiny6 schon bei irgend jemanden?

Fehlt eigentlich die Verbindung zw. pin 16 RAM und pin 16 ROM auf der CPU Seite auch auf der Platine, oder ist das nur ein Fehler in der SprintLayout Datei?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
047
09.04.2012, 21:09 Uhr
Buebchen



Hallo!
Die Datei ist das Produktionsfile!
Deshalb ist der Fehler auch auf dem Layout.
auf meiner Homepage habe ich die Lage der fehlenden Verbindung in rot dargestellt. Sie muss mit einem Draht hergestellt werden.
http://buebchen.jimdo.com/8-bit-selbstbau/ju-te-computer/
Bitte das Bild zum vergrössern anklicken!
Buebchen

Dieser Beitrag wurde am 09.04.2012 um 21:13 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
048
09.04.2012, 22:27 Uhr
murkel



Hallo,

denkt beim Bestücken auch gleich an den Widerstand ( 100k) von Pin12 des EMR (Prozessorteil) zum Pin40 des EMR vom Videomodul.
Und zu 2 bis 3 Verbindungen ( da wo die Lötpads am EMR/Video sind; Pin37,38,39) bzw. ob und wie diese gelegt werden müssen, kann Buebchen Auskunft geben sowie auch er die nötigen Infos dazu erhält.

Gruß Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
049
09.04.2012, 22:31 Uhr
murkel




Zitat:
Digitalmax schrieb
Hallo Tinys,
eigentlich wäre jetzt der Zeitpunkt, an dem jemand die Nerven verliert und ordentliche Unterlagen (Stromlauf- und Belegungsplan) zu der schönen neuen 6K-Tiny-Platte erstellt.
Ich warte mit dem Aufbau erstmal ab, vielleicht erbarmt sich ja jemand.

Gruß Matthias

Ist eigentlich alles in den Unterlagen auf V.Pohlers Seite enthalten. Nur vor dem Bestücken die Aufbauanleitung genau durchlesen sonst kann es sein das teilweise falsche Werte bestückt werden.

Gruß Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
050
09.04.2012, 23:20 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

Ich weiß, die verfügbaren Unterlagen beinhalten alles, was man zum Aufbau braucht. Aber die Schaltungsdarstellung (Schaltsymbole, Anordnung, Zuordnung der Signalnamen, usw.) aus der Originalliteratur ist mir nicht schön genug . Das könnte man besser und übersichtlicher darstellen.
Eigentlich wollte ich nur mal hören, ob jemand bereits etwas in dieser Richtung unternimmt.
Absolut notwendig für den Aufbau sind neue Schaltpläne sicher nicht.

Gruß Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
051
10.04.2012, 15:45 Uhr
u808




Zitat:
murkel schrieb

Und zu 2 bis 3 Verbindungen ( da wo die Lötpads am EMR/Video sind; Pin37,38,39) bzw. ob und wie diese gelegt werden müssen, kann Buebchen Auskunft geben sowie auch er die nötigen Infos dazu erhält.


@Buebchen
Dann frag ich doch einmal warum die Pins 37-39 als Lötpads ausgeführt wurden und nicht wie auf der Originalplatine fest verdrahtet sind.

Nochmal zu Schaltplan, das Ding ist eine Katastrophe, ich habe schon so viele Fehler im direkten Vergleich mit der Originalleiterplatte gefunden das ich mich nicht wundern brauche warum mein gefädelter Tiny6 nicht läuft. Wie z.B die Pins 37-39 die dort erst gar nicht aufgeführt waren...

Ich frage einfach nochmal: Läuft der schon bei irgendwen?

Viele Grüße
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
052
10.04.2012, 18:26 Uhr
murkel




Zitat:
u808 schrieb

Zitat:
murkel schrieb

Und zu 2 bis 3 Verbindungen ( da wo die Lötpads am EMR/Video sind; Pin37,38,39) bzw. ob und wie diese gelegt werden müssen, kann Buebchen Auskunft geben sowie auch er die nötigen Infos dazu erhält.


@Buebchen
Dann frag ich doch einmal warum die Pins 37-39 als Lötpads ausgeführt wurden und nicht wie auf der Originalplatine fest verdrahtet sind.

Nochmal zu Schaltplan, das Ding ist eine Katastrophe, ich habe schon so viele Fehler im direkten Vergleich mit der Originalleiterplatte gefunden das ich mich nicht wundern brauche warum mein gefädelter Tiny6 nicht läuft. Wie z.B die Pins 37-39 die dort erst gar nicht aufgeführt waren...


Hallo,

also mit den Pads hat es folgende Bewandnis. Buebchen hat sich bei dem Layout an die Schaltung gehalten. Und in der Schaltung sind die Pins 37, 38, 39 als auch 29 und 30 nicht verzeichnet. Ich hatte schon einmal einen 6k Tiny am laufen. Und seinerzeit habe ich mit dem Durchgangsprüfer sämtliche Verbindungen "durchgepiepst". Dabei sind mir auch die nicht im Schaltplan enthaltenen Verbindungen aufgefallen. Außerdem hat Buebchen Kontakt mit H. Scheutzow aufgenommen, auch zu finden unter Nachbauten auf V. Pohlers Seite um konkret von ihm als Entwickler zu erfahren welche Verbindungen sein müssen oder ob etwas verändert wurde. Hier wartet er noch auf Bescheid. Da kann man sich die Verbindungen auch zum Teil ansehen. Aber auch, so wie es aussieht 2 getrennte bzw. durchgeritzte Verbindungen oberhalb vom EMR Video ( von Pin35 u.36 zum DL540, Pin2 u. 3).
Laut meinen alten Aufzeichnungen ist der Pin38 (EMR/Video) mit Pin8 von D19 (DL004) zu verbinden. Weiterhin Pin39 (EMR/Video) mit Pin1 und 19 von D8 (DL540). Weiter ist Pin8 (EMR/Video) mit Pin37 (EMR/Video) verbunden und Pin29 mit Pin30, beides EMR/Video.
In der Schaltung und nur da sind für 4 Adressen die Pins am D15 (DL540) falsch angegeben. Richtig bezeichnet muß es sein A4 an Pin5, A5 an Pin4, A6 an Pin3 und A7 an Pin2.

Gruß Klaus


Dieser Beitrag wurde am 10.04.2012 um 18:30 Uhr von murkel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
053
10.04.2012, 21:06 Uhr
u808



Berichtigung Schaltplan

U8830 8212
Pin Pin
21 3
22 5
23 7
24 9
25 22
26 20
27 18
28 16


DL295 (D18)

A4 Pin5
A5 Pin4
A6 Pin3
A7 Pin2
(auf dem Schaltplan ist die Reihenfolge 2,3,4,5)

@Rüdiger
warum wird es in der Vorschau und beim Editieren richtig formatiert dargestellt und im Forum nicht?

Dieser Beitrag wurde am 10.04.2012 um 22:51 Uhr von u808 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
054
10.04.2012, 22:39 Uhr
murkel




Zitat:
u808 schrieb
Berichtigung Schaltplan

U8830 8212
Pin Pin
21 3
22 5
23 7
24 9
25 22
26 20
27 16 <----- !!


Pin27 geht an Pin18 DS8212 und Pin28 an Pin16 !!! Pinbelegung analog zum EMR/Video --- DS8212

DL295 (D18)

A4 Pin5
A5 Pin4
A6 Pin3
A7 Pin2
(auf dem Schaltplan ist die Reihenfolge 2,3,4,5)

@Rüdiger
warum wird es in der Vorschau und beim Editieren richtig formatiert dargestellt und im Forum nicht?


Dieser Beitrag wurde am 10.04.2012 um 22:45 Uhr von murkel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
055
10.04.2012, 22:54 Uhr
u808



Danke murkel,
erst vertippt und dann noch was vergessen.
Habe 053 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
056
11.04.2012, 16:50 Uhr
Buebchen



Hallo!
Die Beschaltung von D18, Die Adressreihenfolge unterscheidet sich wirklich im Layout und der Schaltung!
Ich versuche gerade herauszubekommen ob das für die Funktion problematisch ist oder ob sich nur die Farbzordnungen und Video/Syncron ändern und am Layout nichts geändert werden muss. Eventuell ist nur die Anschlussreihenfolge des Scart-Steckers zu ändern.
Ich hoffe das ich den Besitzer eines Fertigrechners dazu befragen kann.
Leider hat sich Harun Scheutzow nicht mehr gemeldet. Er hat allerdings gleich darauf hingewiesen das er nur noch Fotos hat die er aber erst suchen muss.
Auf dem Treffen in Garitz war aber ein Aufgebauter Tiny mit 6 KB OS zu sehen.
Darüber versuche ich die fehlenden Informationen zu erhalten.
Die Lötaugen am Videoprozessor um die Pins 37-39 im Layout können meiner Meinung nach nicht in Ordnung sein da auch Ausgänge in der Schaltungsführung von anderen Schaltkreisen berührt werden. Das würde bei Softwareabsturz zu Kurzschlüssen auf den Leitungen führen können. Deshalb vertraue ich an dieser Stelle der Schaltung die nach Harun Scheutzow in Ordnung sein soll.
Buebchen

Dieser Beitrag wurde am 11.04.2012 um 16:56 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
057
11.04.2012, 18:20 Uhr
murkel




Zitat:
Buebchen schrieb
Hallo!
Die Beschaltung von D18, Die Adressreihenfolge unterscheidet sich wirklich im Layout und der Schaltung!
Ich versuche gerade herauszubekommen ob das für die Funktion problematisch ist oder ob sich nur die Farbzordnungen und Video/Syncron ändern und am Layout nichts geändert werden muss. Eventuell ist nur die Anschlussreihenfolge des Scart-Steckers zu ändern.
Ich hoffe das ich den Besitzer eines Fertigrechners dazu befragen kann.
Leider hat sich Harun Scheutzow nicht mehr gemeldet. Er hat allerdings gleich darauf hingewiesen das er nur noch Fotos hat die er aber erst suchen muss.
Auf dem Treffen in Garitz war aber ein Aufgebauter Tiny mit 6 KB OS zu sehen.
Darüber versuche ich die fehlenden Informationen zu erhalten.
Die Lötaugen am Videoprozessor um die Pins 37-39 im Layout können meiner Meinung nach nicht in Ordnung sein da auch Ausgänge in der Schaltungsführung von anderen Schaltkreisen berührt werden. Das würde bei Softwareabsturz zu Kurzschlüssen auf den Leitungen führen können. Deshalb vertraue ich an dieser Stelle der Schaltung die nach Harun Scheutzow in Ordnung sein soll.
Buebchen

Die Pins auf der Leiterplatte von H. Scheutzow (37-39) sind dennoch so verschaltet wie ich es unter 052 geschrieben habe. Also wäre es sehr von Vorteil wenn der Besitzer mit dem funktionierenden OS mal die Verbindungen checken kann, insbesondere die unter 052 genannten und auch das Wirrwar mit den Adressleitungen an D18. Wenn man auf der Schaltung weiter nach ganz rechts schaut und sich die unteren 4 Freigaben ( die zwischen D18 und D10 herausgeführten) ansieht die nach OE von den jeweiligen DS8286 gehen, ob das so richtig ist in der Zuordnung ?

Gruß Klaus

Dieser Beitrag wurde am 11.04.2012 um 18:29 Uhr von murkel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
058
11.04.2012, 18:38 Uhr
murkel



Hallo,

aus meiner Sicht dürfte es mit den Pinbelegungen 37-39 am Video-EMR keine Konflikte geben, da er mit Pin38 als Eingang geschaltet den Pegel bzw. die Freigabe von D15 und D17 überwacht. Mit Pin39 überwacht er die Freigabe von D2 und D8. Also ich sehe dabei keine Probleme. An Pin37 wird nur das DS-Signal nochmal geführt. Auch kein Problem. Warum pin 29 und 30 gebrückt sind weiß ich nicht. Wird denke ich i.O. sein.
Dennoch wäre es sehr hilfreich wenn wir es genau erfahren von demjenigen mit dem funktionierenden OS.

Gruß Klaus

Dieser Beitrag wurde am 11.04.2012 um 18:42 Uhr von murkel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
059
11.04.2012, 18:42 Uhr
Buebchen



Hallo!
Meiner Meinung nach gab es nach der Veröffentlichung der Platine zum 6KB Tiny in der Ju+Te eine Fehlerberichtigung zu den Pins 37-39.
Wenn ich mich recht erinnere sollten die Verbindungen mit den Lötaugen getrennt werden.
leider habe ich die Hefte nicht mehr um das überprüfen zu können.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
060
11.04.2012, 18:44 Uhr
murkel




Zitat:
Buebchen schrieb
Hallo!
Meiner Meinung nach gab es nach der Veröffentlichung der Platine zum 6KB Tiny in der Ju+Te eine Fehlerberichtigung zu den Pins 37-39.
Wenn ich mich recht erinnere sollten die Verbindungen mit den Lötaugen getrennt werden.
leider habe ich die Hefte nicht mehr um das überprüfen zu können.

Warten wir ab, was an Infos von dem Besitzer mit der funktionierenden Ausführung kommt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
061
11.04.2012, 22:28 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

Hallo,
auch wenn es nerven sollte, hier noch mein Kommentar:
Eine Fehlerdiskussion ohne dass jeder eindeutige, einheitliche und vollständige
Schaltungsunterlagen hat gestaltet sich schwer und sorgt für Missverständnisse.
Die Diskussion über die Funktion von Pin 37 bis 39 macht meiner Meinung nach keinen Sinn, weil P26, P27 und P31 als Eingänge beschaltet sind und weder für die Vidosignalerzeugung noch für andere Zwecke benutzt werden.

Gruß Matthias

Dieser Beitrag wurde am 11.04.2012 um 22:28 Uhr von Digitalmax editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
062
12.04.2012, 08:37 Uhr
Buebchen



@Digitalmax
Hallo!
Wer sich die Unterlagen von Volker Pohlers komplett ausgedruckt hat sollte die gleichen Unterlagen haben.
Sie sind bis auf den Bestückungsplan der Prozessorplatine der nicht aufzufinden war, vollständig.
Diese Bestückung ist aber durch den Aufdruck auf der Platine möglich.
Am Kassettenteil ist etwas zu ändern, das geht aus der Beschreibung hervor. Dabei ist darauf zu achten das die beiden 10 K Widerstände nach der Beschreibung auch als Spannungsteiler zwischen +5V und Masse liegen. Da ist im Aufdruck der Platine ein Fehler! Es Fehlt der nötige Masseanschluss., beide liegen an +.
Leider sind Fehler in der Originalplatine vorhanden die mit diesen Unterlagen nicht zu klären sind.
Sie wurden bei den realisierten Originalaufbauten durch Unterbrechen der Leiterzüge auf der Originalplatine und neuverbinden mit Drähten behoben.
Die Pins 37 bis 39 ( Port 26,27 und 31) kommen in der Schaltung und Erläuterung des Viedeoteiles nicht vor und werden nach meinem Verständnis auch für die Funktion des Videoteiles nicht gebraucht.
Wie kommst Du darauf das sie als Eingang beschaltet sind?
Meiner Meinung nach hängt die Funktion eines Portbeines von seiner Programierung ab. Deshalb kann der Port im Absturzfall auch ein Ausgang sein der auf einen Ausgang der weiteren Logik geschaltet wird. Da der Prozessor beträchtliche Leistung verbrät halte ich seine Zerstörung in dem Fall für sehr warscheinlich.
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
063
12.04.2012, 08:59 Uhr
u808



P 31 ist als Eingang fest
P 26/27 sind bidirektional


Was zeigt denn eure Bildschirmsteuerung momentan auf dem Monitor an?

Meine 5 Spalten mit wirren Strichen und Punkten.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
064
12.04.2012, 10:03 Uhr
Buebchen



@u808
Hallo!
Du hast doch Deine Platine nach den vorhandenen Schaltungen gefädelt.
Hast Du den DL295 Pin 2-5 die Adressleitungen wie nach der Schaltung angeschlossen oder wie auf der Originalplatine in umgekehrter Reihenfolge?
Ist bis jetzt nur eine RAM-Karte gesteckt?
Das sollte es zwar nicht alleine sein aber es ist interessant zu wissen.
Weil bei falscher Reihenfolge Probleme mit der Syncronisation auftreten müssen.
Auf meiner Homepage habe ich die wichtigsten PDF-Files hochgeladen. Mit Angabe der Seitenzahlen auf denen die Schaltungsteile zu finden sind.
Bis auf die Module ist alles Komplett!
Buebchen

Dieser Beitrag wurde am 12.04.2012 um 10:20 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
065
12.04.2012, 11:14 Uhr
u808




Zitat:
Du hast doch Deine Platine nach den vorhandenen Schaltungen gefädelt.

ja,
jetzt aber den gefundenen Unterschieden mit der Originalleiterplatte angepasst


Zitat:
Hast Du den DL295 Pin 2-5 die Adressleitungen wie nach der Schaltung angeschlossen oder wie auf der Originalplatine in umgekehrter Reihenfolge?

erst wie auf dem Schaltplan, dann wo ich von dir das Layout hatte und verglichen habe auch die umgekehrte Reihenfolge probiert, keine Änderung. Ich habe irgend wann vor langer Zeit schonmal mit den Anschlüssen rumexperimentiert da mir die Ecke etwas suspekt vor kam. So wie auf dem Originallayout stimmt es wenigstens mit der DOKU überein.


Zitat:
Ist bis jetzt nur eine RAM-Karte gesteckt?

ja



Zeigt deiner irgendwas an?

Ich bin mir nicht sicher ob der 8830 richtig läuft, weis jemand ob der Tiny beim Einschalten oder beim Drücken einer Taste einen pieps ausgibt ?


Mir kommt es so vor als wenn der 8830 der Bildschirmsteuerung kein Befehl zum Bildschirm löschen gibt.


Viele Grüße

Dieser Beitrag wurde am 12.04.2012 um 11:15 Uhr von u808 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
066
12.04.2012, 12:05 Uhr
murkel




Zitat:
u808 schrieb

Zitat:
Du hast doch Deine Platine nach den vorhandenen Schaltungen gefädelt.

ja,
jetzt aber den gefundenen Unterschieden mit der Originalleiterplatte angepasst


Zitat:
Hast Du den DL295 Pin 2-5 die Adressleitungen wie nach der Schaltung angeschlossen oder wie auf der Originalplatine in umgekehrter Reihenfolge?

erst wie auf dem Schaltplan, dann wo ich von dir das Layout hatte und verglichen habe auch die umgekehrte Reihenfolge probiert, keine Änderung. Ich habe irgend wann vor langer Zeit schonmal mit den Anschlüssen rumexperimentiert da mir die Ecke etwas suspekt vor kam. So wie auf dem Originallayout stimmt es wenigstens mit der DOKU überein.


Zitat:
Ist bis jetzt nur eine RAM-Karte gesteckt?

ja



Zeigt deiner irgendwas an?

Ich bin mir nicht sicher ob der 8830 richtig läuft, weis jemand ob der Tiny beim Einschalten oder beim Drücken einer Taste einen pieps ausgibt ?

Beim Einschalten wenn der Curser kommt machts "klack". Ebenso beim Drücken von Tasten gibts nen Ton.

Mir kommt es so vor als wenn der 8830 der Bildschirmsteuerung kein Befehl zum Bildschirm löschen gibt.


Viele Grüße

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
067
12.04.2012, 15:48 Uhr
PC-Opa



Klaus (murkel) hat doch seinen Tiny 6k Anfang 2012 an unser Forumsmitglied "KC87.21" verkauft. Vieleicht kann uns ja "KC87.21" mit seinem originalen Stück bei der Bestückung und Beschaltung weiterhelfen? Das wird doch sonst nur Murks!
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
068
12.04.2012, 16:09 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

So wie es aussieht, ist er im Januar das letzte mal aktiv gewesen. Schade um das Unikat.
Ich befürchte, dass das Gerät einfach nur des haben wollens im Schrank verschwindet.

Gruss Joerg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
069
12.04.2012, 19:07 Uhr
Buebchen



Hallo!
Mir wurden heute Fotos einer aufgebauten 6K Video-Baugruppe versprochen. Dabei wird besonders auf Änderungen an der Originalplatine geachtet.
Der Besitzer der Baugruppe will den 6K Tiny auf der neuen Platine selber aufbauen und hat daher Interesse die Unklarheiten zu beseitigen.
Mir fehlen leider noch einige Teile zur vollständigen Fertigstellung.
In der nächsten Woche habe ich aber alles zusammen.
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
070
12.04.2012, 19:21 Uhr
PC-Opa



Prima, das würde mir auch den Aufbau erleichtern!
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
071
12.04.2012, 21:20 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

@Buebchen
Danke für die zusätzlichen Tipps.
Mein Hinweis bezog sich auch auf die Programmierung der Pins P26, P27 und P31 und nicht auf die Beschaltung (die gibt es ja nicht)- das war falsch von mir formuliert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
072
12.04.2012, 21:50 Uhr
u808



@Digitalmax
heißt das das du den Code Diassembliert hast?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
073
13.04.2012, 00:00 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

@u808
Das sind doch nur ein paar Byte Programmcode. Das Meiste dient nur zum Erzeugen der BS-Ramadressen über den Befehlszähler, da wird nichts "programmtechnisch Sinnvolles" ausgeführt. Der eigentliche Programmcode steckt in ca 100 Byte, die über die 2K Adressraum verteilt sind und über den Port 3 die SYNC, BUSY und BS-RAM-S1-Signale sowie über Port2 die Höherwertigen BS-RAM-Adressen (Modulo 128) erzeugt.

Gruß Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
074
13.04.2012, 00:16 Uhr
u808



Habs jetzt auch gesehen wo die Ports konfiguriert werden.
Ich habe immer nach F6 oder F7 gesucht aber dann ist mir vorhin aufgefallen das ja ein Registerpointer davor steht.
Man sollte vielleicht etwas früher ins Bett gehen


Viele Grüße
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
075
13.04.2012, 08:55 Uhr
murkel



Hallo,

ist Euch schon aufgefallen, dass auf dem Layout die Verbindung von D14 (DL295) Pin6 zum D13 (EMR-Video) Pin8 fehlt !

Gruß Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
076
13.04.2012, 09:02 Uhr
u808



Bis jetzt noch nicht.
Auf dem Originalplatinenfoto ist die Verbindung aber drauf.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
077
13.04.2012, 09:56 Uhr
murkel




Zitat:
u808 schrieb
Bis jetzt noch nicht.
Auf dem Originalplatinenfoto ist die Verbindung aber drauf.

Auf der Leiterplatte aber nicht. Ich hab zumindest jetzt ne Verbesserung auf dem Monitor. Vorerst habe ich aber nur das Videomodul ungekoppelt dran.

Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
078
13.04.2012, 10:06 Uhr
murkel



Hallo,
überprüft auch mal mit dem Oszi die 5 Volt Spannung. Bei mir war ne Restwelligkeit drauf, so das laufend Reset ausgelöst wurde. Hab jetzt ca. einen 7000er Ladeelko und am Spannungseingang des Videomoduls einen 470er Elko. Jetzt sind die 5 Volt glatt.

Gruß Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
079
13.04.2012, 10:22 Uhr
u808



Was siehst du denn für ein Bild auf dem Monitor?
Evtl. mal ein Foto machen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
080
13.04.2012, 10:37 Uhr
murkel




Zitat:
u808 schrieb
Was siehst du denn für ein Bild auf dem Monitor?
Evtl. mal ein Foto machen.

Weißes Bild, synchronisiert. Wenn ich den Tiny komplett mit Rechnerteil dran hab dann laufen nach Reset kurz "Würmer" übern Monitor und dann is wieder weiß.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
081
13.04.2012, 10:39 Uhr
murkel



Wie ist eigentlich der Stand bei den Anderen hier ?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
082
13.04.2012, 11:21 Uhr
murkel



Hallo,

Widerstand oberhalb von D18 auf der Leiterplatte, bezeichnet mit 62k, muß ein 6,2k sein !

Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
083
13.04.2012, 11:37 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Meine Platine wartet noch auf die 6264 und die 74LS138. Die sind noch in der Post unterwegs.

Gruß Jörg

Dieser Beitrag wurde am 13.04.2012 um 11:37 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
084
13.04.2012, 12:42 Uhr
Buebchen



@murkel
Hallo!
Zu Beitrag 75.
Ich habe eine Abbildung der fehlenden Verbindung auf meine Homepage gestellt.
Ich hatte kurzzeitig wegen Umbau meines Computerarbeitzplatzes keinen Internetzugang. Deshalb erst jetzt meine Reaktion zu dem Bericht.
Hartmut Wendt der in Garitz die Euzebox vorgestellt hat und die Fotos der Originalplatine machen will ist möglicherweise auch noch im Besitz von unbekannter Software auf Kassette. Er will sie Volker Pohlers zum Sichern zur Verfügung stellen sobald er sie findet.
Alles Gute!
Buebchen

Dieser Beitrag wurde am 13.04.2012 um 12:53 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
085
13.04.2012, 17:41 Uhr
murkel



Hallo,
was für eine Zugriffszeit verwendet Ihr bei den HM 6264 ?

Gruß Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
086
13.04.2012, 17:47 Uhr
Buebchen



Hallo Klaus!
Ich denke alles was besser oder gleich 120 nsec ist sollte problemlos funktionieren.
Ausserdem besteht ja auch die Möglichkeit 32 KB Chache-RAM in der 300mil Bauform auf die untere und mittlere Pinreihe aufzubauen ohne das etwas geändert werden muss. Die haben 25 nsec Zugriffszeit und die Verbindungen auf der Leiterplatte schränken den RAM-Bereich auf 8 KB ein.
Buebchen

Dieser Beitrag wurde am 13.04.2012 um 17:47 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
087
13.04.2012, 18:11 Uhr
murkel



@Buebchen

Habe jetzt welche mit 70nsec drin. Nicht das die zu schnell für den betagten Tiny sind. Bei dem, den ich im Januar verkauft habe ( Ich Dussel), waren SRam mit 120n
drin.

Gruß Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
088
13.04.2012, 18:16 Uhr
Buebchen



Hallo Klaus!
Ein zu schnell bei den RAMs sollte wohl keine Probleme machen!
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
089
13.04.2012, 18:17 Uhr
murkel




Zitat:
felge1966 schrieb
So wie es aussieht, ist er im Januar das letzte mal aktiv gewesen. Schade um das Unikat.
Ich befürchte, dass das Gerät einfach nur des haben wollens im Schrank verschwindet.

Gruss Joerg

Das befürchte ich auch. Ich hätte damit warten sollen, denn kurz danach kam mein Sohn und wollte den Tiny haben. Da wars zu spät. Er sagte dann: " Dann bauste wieder einen ". Toll !!! Und nun steh ich da. Hätte ich man damals bessere Fotos gemacht oder alle Veränderungen woanders gesichert als ich den vor 10 Jahren gebaut habe. So muß man in der Erinnerung kramen, was einem noch so einfällt. Denn was auf Papier gewesen ist, ist ja vor 3 Jahren beim Brand mit vernichtet worden. Manchmal alles Sch....

Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
090
13.04.2012, 18:21 Uhr
murkel




Zitat:
Buebchen schrieb
Hallo Klaus!
Ein zu schnell bei den RAMs sollte wohl keine Probleme machen!
Buebchen

Das liest sich in der Beschreibung anders. Na ja, dann muß man eben noch die Diode und den Widerstand in die CS-Leitung einfügen.

Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
091
13.04.2012, 18:30 Uhr
Buebchen



Hallo Klaus!
Ich habe nur gelesen das registerte RAMs wie die 6516 Probleme machen und mit der verzögerungszeit kritisch sind. Alle Adresselektiven RAMs sollen meiner Meinung nach problemlos laufen.
Am besten Du probierst es aus! Nach meinen Erfahrungen bei adresselektiven RAMs je schneller um so besser!
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
092
13.04.2012, 18:50 Uhr
u808



Ich habe 100er und 120er getestet.
Mit den Cache-Rams würde ich noch warten bis man einen funktionierenden Tiny hat und erst dann mal Probeweise für einen 6264 einsetzen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
093
13.04.2012, 19:04 Uhr
murkel




Zitat:
u808 schrieb
Ich habe 100er und 120er getestet.
Mit den Cache-Rams würde ich noch warten bis man einen funktionierenden Tiny hat und erst dann mal Probeweise für einen 6264 einsetzen.

Hast du getestet ? Hast du schon ein Bild ? Bei mir ist es noch unverändert. Er synchronisiert und gibt einen weißen Bildinhalt aus. Nach Reset kommen kurz horizontale kleine Striche und dann ist Schluß. Als ob mit der Adressierung etwas nicht stimmt und er im Nirvana landet. Ohne Prozessorteil kann ich auch Punkte und Striche auf dem Monitor erzeugen indem ich mal einzelne Datenbits an den SRam`s auf Null ziehe; das geht. Ohne dem und mit offenen Datenleitungen lt. Oszilloskop gehen der Synchroimpuls und die Bildinformation (weißer Inhalt) zum Monitor. Und bei weiß auf weiß erkennt man auch nichts. In der Beschreibung steht zwar etwas von einem zufälligen Punktemuster was dann sein soll wenn man das Videoteil ungekoppelt zum Prozessorteil testet. Doch das ist nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
094
13.04.2012, 19:12 Uhr
u808



@murkel
Siehe 063

Ich will damit sagen, egal was ich für ein RAM stecke, es ändert sich nicht viel auf dem Bildschirm.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
095
13.04.2012, 19:23 Uhr
murkel




Zitat:
u808 schrieb
@murkel
Siehe 063

Ich will damit sagen, egal was ich für ein RAM stecke, es ändert sich nicht viel auf dem Bildschirm.

Hast du alle 4 Module gesteckt ? Ich hab erstmal nur 2 ( V und B ) gesteckt. Da habe ich Videosignal und Synchronimpuls erstmal zum Testen.

was passiert bei dir wenn du resetest ? Auch wieder 5 Spalten und wirre Punkte ?
Sind deine 5 Volt sauber ?

Vom Ablauf muß ja nach Reset der Bildspeicher gelöscht werden, dann der blaue Screen kommen und der Begrüßungstext und der Kurser.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
096
13.04.2012, 19:46 Uhr
u808




Zitat:
murkel schrieb
Hast du alle 4 Module gesteckt ? Ich hab erstmal nur 2 ( V und B ) gesteckt. Da habe ich Videosignal und Synchronimpuls erstmal zum Testen.

Ich habe z.Z. nur ein RAM bestückt.


Zitat:
was passiert bei dir wenn du resetest ? Auch wieder 5 Spalten und wirre Punkte ?

ca. eine halbe Sekunde nach dem Reset habe ich wieder Sync und dann habe ich mehr oder weniger wieder das gleiche Bild.


Zitat:
Sind deine 5 Volt sauber ?

kommt vom Labornetzteil


Zitat:
Vom Ablauf muß ja nach Reset der Bildspeicher gelöscht werden, dann der blaue Screen kommen und der Begrüßungstext und der Kurser.

so ist auch meine Theorie

Dieser Beitrag wurde am 13.04.2012 um 19:47 Uhr von u808 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
097
13.04.2012, 19:58 Uhr
Buebchen



Hallo!
Mir ist noch etwas zu der EPROM-Adressierung aufgefallen.
Bei Verwendung eines 27(C)64 muss zwischen zwei Durchkontaktierungen ein Leiterzug getrennt werden. Bei Verwendung eines 27(C)128 muss zusätzlich von der Durchkontaktierung zum Adressbein 13, Pin 26 eine Verbindung nach Masse gemacht werden.
Bild steht gleich auf meiner Homepage.
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
098
13.04.2012, 20:38 Uhr
murkel




Zitat:
Buebchen schrieb
Hallo!
Mir ist noch etwas zu der EPROM-Adressierung aufgefallen.
Bei Verwendung eines 27(C)64 muss zwischen zwei Durchkontaktierungen ein Leiterzug getrennt werden. Bei Verwendung eines 27(C)128 muss zusätzlich von der Durchkontaktierung zum Adressbein 13, Pin 26 eine Verbindung nach Masse gemacht werden.
Bild steht gleich auf meiner Homepage.
Buebchen[/quote


Ist der Anschluß Pin26 beim 27(C)64 von Haus aus nicht NC, also not connected ?
Beim 27(C)128 ist das ja der Anschluß von A13.

Klaus

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
099
14.04.2012, 03:00 Uhr
Buebchen



Hallo Klaus!
Auf NC als nicht verbunden vertraue ich schon lange nicht mehr!
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek