Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » PC 1715 startet nicht » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
000
18.09.2009, 08:01 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Hallo,

nach einer Zeit (ca 1 Jahr) wollte ich meinen PC 1715 wieder in Funktion setzen. Nach dem Einschalten hatten beide Floppylaufwerke ihre LED's an. Nach kurzer Zeit verlöschen diese und nichts weiter passiert.

Auf dem Bildschirm erscheinen nach dem Einschalten nur zwei senkrechet Balken. Ein Lesezugriff auf eine der Floppy's erfolgt nicht.

Der Floppycontroller wurde schon getauscht, die beiden EPROM's der CPU Karte wurden auch schon testweise erneuert.

Netzteil leifert auch alle Spannungen (wurde aber vor langer Zeit durch ein PC Netzteil ersetzt - ist halt ein Bastelteil und kein Sammlerstück).

Keine Reaktion auf die Reset-Taste.

Schaltpläne und Servicehandbuch sind vorhanden.

Hat eventuell jemand einen Tip für den ersten Ansatz der Suche?

Dieser Beitrag wurde am 18.09.2009 um 08:01 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
18.09.2009, 09:48 Uhr
DL



Schon mal CPU getauscht bzw. nur mal raus/rein, hab da nach langer Standzeit auch schon Kontaktprobleme gehabt
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
18.09.2009, 10:06 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Alle gesockelten Chips hatte ich schon draußen, die sind auch optisch sauber. Ob allerdings die Floppycontroller gehen ??????

Ist ja eine Sache mit 2 Unbekannten.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
18.09.2009, 12:02 Uhr
DL



Da müsste bei beiden die gleiche PIO einen Fehler haben, die Laufwerke sollten wenigstens einmal nacheinander angesprochen werden, das ist ja nur ein simples Select-Signal
Edit: halt, Fehler, das Select-Signal kam gar nur über einen 8212

Dieser Beitrag wurde am 18.09.2009 um 12:12 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
18.09.2009, 14:45 Uhr
Mobby5



Die senkrechten Balken dürften schon mal nicht sein, denn der VideoController wird erst mit Daten von der Bootdiskette gefüttert. Bis dahin gibt es kein Videosignal.
Denke mal, da werden wieder sowjetische Schaltkreise gestorben sein.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
18.09.2009, 17:56 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Dann wird's vermutlich eine Aufgabe für die langen Winterabende werden.
Für die nächsten Wochen habe ich erstmal mit dem Z1013 genug zu tun, danach steht dann schon der KC87 (Megamodul) und der Kramer Computer in der Warteschlage.

Ich werde mich zum Thema PC1715 dann später wieder melden.

Dieser Beitrag wurde am 18.09.2009 um 17:57 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
21.11.2009, 19:32 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Heute habe ich mich noch einmal mit der Frage des defekten PC1715 (und diverser Reste) beschäftigt.

Mein Ergebnis ist:
- Mainboard 1 - keine Reaktion
- Mainboard 2 - Laufwerke werden wechselseitig angesprochen, aber kein Booten
- FDC1 und 2 (grüne Leiterplatte) - keine Funktion
- FDC3 - Laufwerke werden wechselseitig angesprochen, aber kein Booten
- FDC4 (K1520 Stecker unbestückt) - keine Funktion

Gibt es eine Möglichkeit das Board weiter zu Testen (eventuell ein Diagnose- oder Testrom?)

Gruß Jörg

Dieser Beitrag wurde am 21.11.2009 um 19:32 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
21.11.2009, 20:08 Uhr
Xaar

Avatar von Xaar


Zitat:
felge1966 schrieb
- FDC4 (K1520 Stecker unbestückt) - keine Funktion

Was denn für ein K1520-Stecker?
--
Keyes: Mit Ihrer Handlungsweise riskieren Sie den Untergang der gesamten Menschheit!
Sline: Um den "American way of life" zu erhalten, will ich sehr gerne dieses Risikio auf mich nehmen.
(Aus: Spione wie wir)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
21.11.2009, 21:15 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Bei dem einem FDC sieht es so aus, als wäre er auch für irgendeinen anderen Rechner vorgesehen (Die Karte hat Lötaugen wie eine K1520 Karte) und es scheint eine Verwandschaft zur K5122 zu bestehen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
21.11.2009, 21:39 Uhr
holm

Avatar von holm

Verwand sind die Alle, die sind Alle nach dem selben Strickmuster gebaut.
Die werden sich im Wesentlichen durch die PIO Adressen voneinander unterscheiden
und dadurch, das die K512x Serie eher selten im WAIT Betrieb eingesetzt wurde sondern meist mit der K2526 im DMA Betrieb.

Soviel ich weiß hat ein 1715 im ROM Laderoutinen für die V24 Schnittstelle, aber so richtig hat das wohl nie jemand erforscht.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
21.11.2009, 22:44 Uhr
DL




Zitat:
holm schrieb
Soviel ich weiß hat ein 1715 im ROM Laderoutinen für die V24 Schnittstelle, aber so richtig hat das wohl nie jemand erforscht.

Gruß,

Holm

Da gibt es nicht viel zu erforschen, die Routine lädt stur ein Programm an eine angegebene Speicheradresse und/oder kann eine angegebene Startadresse anspringen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
21.11.2009, 23:02 Uhr
holm

Avatar von holm

...na das ist doch schon eine feine Sache zum Debuggen...

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
23.11.2009, 16:23 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
holm schrieb
...na das ist doch schon eine feine Sache zum Debuggen...

Ich habe den damaligen Projektleiter vom PC1715 danach gefragt. Der hat dieses Verhalten verneint.
Ist schon kurios: hatte die Stasi da heimlich paar Funktionen reinprogrammiert?
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
28.12.2009, 13:33 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Dank der Hilfe von DL habe ich erstmal die defekten Teile separieren können. Mit den Unterlagen auf seiner Website und der angepaßten @OS.COM konnte ich die beiden Rechner über die serielle Schnittstelle starten und siehe da, der erste hat einen RAM Fehler auf der Adresse 4010h - daher konnte er also nicht das Betriebssystem laden.
Beim zweiten Rechner (Startversuch mit Diskette sah bei beiden gleich aus) war der Floppycontroller hin, aber der Start über die Serielle Schnittstelle war erfolgreich.

Der Floppycontroller des ersten hatte zwar auch zwei defekte Russen (K155LA3), aber dank der Tips von paulotto hatte ich sie schnell gefunden.

Nocheinmal Danke an DL für die Tips zur Fehlerdiagnose auf seiner Website.

Jetzt gehts zum nächsten Problem - schlechte Kontakte in der Tastatur.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
28.12.2009, 14:38 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Tastatur geht auch wieder.
- Reinigung Goldkontakte mit groben Leinentuch
- Reinigung der Gumminippel mit Glasfaserpinsel und anschließenden ausblasen der Reste

Inzwischen ist auch die 2*IFSS Karte eingebaut.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
19.01.2010, 18:28 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Nachdem ich heute einen Russen (K565RU6) nach Hause geschickt habe, läuft mein zweites Board auch wieder.

Den defekten Ram habe ich mit dem Aufsetztest ermittelt.
- Bank war ja bekannt 4000-7FFFh
- jeweils auf einen RAM Chip einen neuen RAM aufsetzen und dann über die V.24 den Rechner mit dem Laptop nach DL seiner Methode gestartet
- nach dem 5. Versuch hatte ich den defekten gefunden und dann auch gewechselt
- mehrere Starts später stand fest, daß der Fehler des Boards behoben war.

Der nächste Schritt ist die Instandsetzung des FDC. Es warten drei defekte Kandidaten, bei denen die seltsamsten Effekte auftreten.

Dieser Beitrag wurde am 19.01.2010 um 19:57 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
26.01.2010, 13:23 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

FDC tut es jetzt auch (PIO,EPROMs und einige TTLs waren defekt), allerdings habe ich den kuriosen Effekt, daß der PC1715 nur mit SCP startet.
Wenn ich die Diskette mit CPA einlege, die auf dem anderen PC1715 läuft, so friert er ein oder startet nach Betätigen der ET wieder neu.

Ich tippe derzeit auf einen weiteren defekten RAM, bin mir aber nicht sicher in welcher Bank ich da suchen sollte (0000-3FFF oder C000-FFFF), denn der Rechner sagt TPA ist oK. Eventuell hatz ja jemand einen Tip wo der defekte Speicher sein könnte.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
26.01.2010, 13:36 Uhr
DL



mal Rasmussen-RAM-Test drüberjagen, der testet etwas gründlicher
Dieser Beitrag wurde am 26.01.2010 um 13:37 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
23.04.2010, 13:46 Uhr
DL



Hab als nächstes mal ein kleines Testbild gebastelt, zB. zum Monitor einstellen, wird auch via V.24 reingeschoben. Jemand ne Idee, was man zur Fehlersuche am Floppycontroller gebrauchen könnte? Eventuell Testmuster auf die PIOs schreiben in Endlosschleife o.ä.??
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
23.04.2010, 14:42 Uhr
Rüdiger
Administrator


War mir am meisten nützen würde, wäre ein per Schnittstelle ladbarer kleiner Speichertest. Denn ich denke, RAM-Fehler sind recht häufig die Ursache für Nicht-Booten.
Einen brauchbaren Algorithmus dafür hat ambrosius bereits als ROM für die K2526 geschrieben...
--
Kernel panic: Out of swap space.

Dieser Beitrag wurde am 23.04.2010 um 14:48 Uhr von Rüdiger editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
23.04.2010, 14:52 Uhr
DL



hmm, sollte an sich nicht das Problem sein, aber da der ROM als erstes in den RAM umgeladen wird und das Testprogramm auch im RAM laufen würde, setzt das Ganze schon mal funktionierenden RAM voraus, zumindest die ersten 2-3 Kb.
Mit der @os.com testet es ja eigentlich auch schon mal den TPA-Bereich.

Edit: evtl.kann ambrosius das Programm mal rüberschieben, da binde ich das mal ein, hatte schon mal bei Rasmussen reingeschaut, aber dies ist dazu etwas zu aufwendig

Dieser Beitrag wurde am 23.04.2010 um 16:39 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
23.04.2010, 16:51 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
DL schrieb
hmm, sollte an sich nicht das Problem sein, aber da der ROM als erstes in den RAM umgeladen wird und das Testprogramm auch im RAM laufen würde, setzt das Ganze schon mal funktionierenden RAM voraus, zumindest die ersten 2-3 Kb.
Mit der @os.com testet es ja eigentlich auch schon mal den TPA-Bereich.

Alternative Idee: Das Programm anstelle des Boot-EPROMs rein stecken und die ROM-RAM-Kopierung gar nicht zu machen.
Ambrosius' Programm hat den Vorteil, dass es selbst keinen RAM benötigt.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
23.04.2010, 17:10 Uhr
DL



Na das ist ja nun das allerkleinste Übel...
Hat allerdings mit meinem Anliegen in 018 nun gar nix mehr zu tun

Edit:
nichtsdestotrotz kann ja ambrosius mal sein Programm rüber schicken, da bastel ich das mal um für den ROM.
Ausgabe CRT oder V.24 ??

Dieser Beitrag wurde am 24.04.2010 um 11:38 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
24.04.2010, 13:27 Uhr
Rainer



am besten eines für CRT und eines für V24, damit erschlägt man beides... Falls an einem 1715 nur der Ram sporadisch krankt und ansonsten alles ok ist erspart man sich mit der CRT-Variante das rumfummeln an der V24. Und falls es Probleme mit CRT gibt ist die V24 Varante sinnvoll um erst mal Ram-Fehler zu finden.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
24.04.2010, 14:49 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Dann würde es sich für mich auch lohnen, das Board mit den zerfallenen RAMs wieder in Angriff zu nehmen. RAMs habe ich dank Pollin genug (U256).
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
25.04.2010, 13:24 Uhr
DL



Jo, mal schauen, wenn Holger wieder im Land ist, da nehm ich das in Angriff
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
25.04.2010, 14:53 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
DL schrieb
Jo, mal schauen, wenn Holger wieder im Land ist, da nehm ich das in Angriff

So lang musst Du nicht warten. Du hast Post.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
26.04.2010, 21:30 Uhr
DL



Danke, da hatte ich wohl zu viel erwartet, ist ja ein simpler Mustertest, nix leftwalking, rightwalking und solche Dinge, aber wenns hilft...
Bräuchte allerdings mal ne Testperson,weil meine RAMs sind alle ok...
Hab 2 Varianten, eine für V.24 und eine für den ROM, Ausgabe CRT+V.24
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
26.04.2010, 22:03 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Also die für den ROM, Ausgabe CRT+V.24 Version kannst du mir ja mal schicken - Ich habe ja immer noch das dBoard mit den "zerbröselten" RAM liegen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
27.04.2010, 08:49 Uhr
DL



Sonst keiner weiter???

Anordnung der RAMs ist mit Blick von vorn
0-3ffff 4000-7fff 8000-bfff c000-ffff
bit0
-
bit7

oder lieg ich da falsch??
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
27.04.2010, 09:04 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
DL schrieb
Danke, da hatte ich wohl zu viel erwartet, ist ja ein simpler Mustertest, nix leftwalking, rightwalking und solche Dinge, aber wenns hilft...

Das Programm ist mutwillig so klein, damit es in 1 U555 passt.
Weiterführende Tests mussten wir uns deswegen verkneifen.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
27.04.2010, 10:26 Uhr
DL



hmmm, genau auf das Problem war ich bei Rasmussen gestoßen, zu groß...
Na, mal sehen ob es bei felge funktioniert

Edit: Hab gerade mal einen EPROM gebrannt und in einem PC1715 getestet und diverse Fehler provoziert, zumindest konnte ich dabei die Zuordnung der Bits nach 029 nachvollziehen...

Dieser Beitrag wurde am 28.04.2010 um 09:53 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
29.04.2010, 08:01 Uhr
DL



Na gut, da sonst keiner weiter Interesse daran hat, hake ich das Thema ab...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
29.04.2010, 08:31 Uhr
Deff

Avatar von Deff

@DL

Hm, was hätte ich den tun sollen, außer Mitlesen?
Klar interessiert mich das Thema brennend, denn von allein kommt man RAM-defekter 1715 nicht zum Laufen.
Nimm den Haken also bitte wieder raus, ja!
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
29.04.2010, 08:33 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich habe leider derzeit keinen defekten 1715...
Das Einzige was hier in der Richtung herumliegt ist ein defekter FDC aus einem 1715 von Günter.
Ich habe also auch nur mitlesen können.

Gruß,
Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
29.04.2010, 09:15 Uhr
DL




Zitat:
Deff schrieb
@DL

Hm, was hätte ich den tun sollen, außer Mitlesen?

Ganz simpel, schreiben wie z.B in 028, File in EPROM brennen, in 1715 stecken.... und wenn sich die Wolke verzogen hat mal ein Bild machen oder so...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
05.05.2010, 09:21 Uhr
DL



Wird sicher auch wieder keinen weiter interessieren, also die Ausgabe des RAM-Testes, egal ob über V.24 eingelesen oder als Boot-EPROM gesteckt sieht auf dem Monitor und/oder im Terminalprogramm etwa so aus:
00010001 00000000 00000000 00000000
Dies stellt die vier 16K Bänke und jeweils Bit0-7 dar.
Hier im Beispiel waren in Bank1 (0-7FFFh) die IC von Bit3 und Bit7 fehlerhaft(->029), in Bank2-4 wurden keine Fehler gefunden.
Und - das Board funktioniert bis jetzt wieder tadellos trotz einer Mischbestückung mit zwei U2164, welche mangels KR565RU6 eingesetzt wurden (A7-Pin9 liegt dabei von Hause aus auf der Platine an +5V)

Dieser Beitrag wurde am 05.05.2010 um 09:22 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
05.05.2010, 09:35 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

@DL

Interessieren tut es mich schon, aber die Arbeit kommt halt immer mal dazwischen (wie auch letztes Wochenende).
Den Eprom habe ich schon gebrannt und wird sobald ich Zeit dazu habe (vermutlich um Himmelfahrt rum) auch getestet. Ist aus Zeitgründen halt nur etwas aufgeschoben worden.

Zur Lage der RAMs habe ich noch folgendes http://www.xepb.ru/robotron/docs/b_1715z.tif gefunden. Kannst du die Positionen bestätigen?

Gruß Jörg

Dieser Beitrag wurde am 05.05.2010 um 09:37 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
05.05.2010, 09:38 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
DL schrieb
Wird sicher auch wieder keinen weiter interessieren,

Das interessiert mich schon.
Bei mir liegen auch noch einige defekte PC1715 rum, ich komme nur derzeit nicht zum Reparieren.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
039
05.05.2010, 09:38 Uhr
Mr. Museum



Wenn ich recht verstehe, können statt der Russen U2164 oder 4164 RAMs verwendet werden? (Hab ja auch noch nen 1715 mit Speicherprobs stehen und keine KR565RU6, dafür aber einige 4164)
--
Gruß,

Micha (der ohne Farbfilm)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
040
05.05.2010, 09:40 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

In der Orginalschaltung stehen U256 drin. Gibt es da eventuell verschiedene Mainboardrevisionen?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
041
05.05.2010, 10:36 Uhr
Deff

Avatar von Deff


Zitat:
DL schrieb
Wird sicher auch wieder keinen weiter interessieren,....

Bitte nicht so pessimistisch, DL, ich bin dankbar für jeden Schritt in die richtige Richtung, der mich wieder einem funktionierend 1715-Board näher bringt!
Mit dieser BS-Ausgabe weiß ich jetzt zumindest den/die zu erwartenden RAM-Fehler zu deuten. Die originalen RAM-IS liegen bereit zum Tausch, also die KR565RU6. Meine Pollin-U2164/-U256 bleiben da aussen vor.

@felge1966
Verschiedene MB-Rev. eigentlich nicht, aber unterschiedliche Bestückungsvarianten!
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
042
05.05.2010, 10:41 Uhr
Rüdiger
Administrator


Besitzt eigentlich irgendjemand ein Speichertestprogramm für den 1715W? Die ersten 64k kann man mit MEMR testen, aber was ist mit dem Rest des Speichers?

@DL: Weißt Du, wie man diesen erweiterten Speicher anspricht und kannst Du das ggf in das Testprogramm mit einbauen?
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
043
07.05.2010, 09:48 Uhr
DL



@Rüdiger, nein, 1715W hab ich null Ahnung
@Mr. Museum ja, wo RU6 drauf sind geht das, ist zwar Verschwendung, aber besser als nix.
Man muß nur kontrollieren, ob Pin9 ein festes Potential hat, +5V oder Masse. Bisher hatte ich immer die komplette Bank bestückt, aber der letzte Eingriff zeigte, dass es auch im Mischbetrieb läuft

Edit: falls noch jemand testen will, hier ist das Programm für den RAM-Test

Dieser Beitrag wurde am 08.05.2010 um 08:38 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
044
07.05.2010, 10:22 Uhr
Mr. Museum



DL: Danke für die Info, das hilft denn schonmal sehr viel weiter. Ich möchte nicht unbedingt jedem hier auf den Keks gehen wegen der original Russenrams, da bin ich froh, Alternativen verwenden zu können.
--
Gruß,

Micha (der ohne Farbfilm)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
045
28.08.2010, 09:00 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Gestern hat sich mein Anfang des Jahres mühevoll instandgesetzter PC1715 wieder verabschiedet.
Erst zeigte er zusätzliche Zeichen auf dem Bildschirm an, blieb öfters hängen und dann suchte er nicht einml mehr nach der Floppy.
Meine Vermutung läuft auf einen Speicherausfall hin. Da das Mainboard aber in einem sonst guten Zustand ist, will ich es instandsetzen und nicht einfach gegen eins mit ungewisser Vergangenheit tauschen.
Morgen kommt dann Detlefs Test-ROM zum Einsatz. Ich wollte ihn sowieso an einem geeigneten Kandidaten testen, allerdings muß ich ihn noch auf einen 2716 brennen.

Gruß Jörg

Dieser Beitrag wurde am 28.08.2010 um 09:59 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
046
30.08.2010, 07:35 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Nachdem ich am Sonntag einen als ET-Spender gelagerten unvollständigen PC1715 mit defekten Netzteil aus der Garage geholt habe, fand ein aus 2 mach 1 statt. Der daraus entstandene PC1715 lief gestern ca 6 Stunden ohne Probleme.
Die schräge Bildlage (die ersten 3 Spalten werden nicht angezeigt) konnte ich mit den beiden Einstellreglern korrigieren.
Die RAF2008 ist auch wieder drin und die Floppylaufwerke sind beide 5,25".


Beim Restgerät ist jetzt der FDC hin, das Mainboard hin und das Netzteil. Also ein komplett defekter Rechner. Morgen gehts dann hoffentlich an die Reparatur des defekten Boardes (kann eigentlich nur ein RAM-Fehler sein).
Anschließend will ich aus zwei defekten Netzteilen ein ganzes machen. Ich habe ja noch das vom Frühjahr ohne +12V Zuschaltung (liegen aber auf der hinteren Buchse an).

Der Ersatzteilstock will ja auch aufgefüllt sein.

Dieser Beitrag wurde am 30.08.2010 um 07:35 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
047
01.09.2010, 06:58 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Gestern hatte ich die Zeit gefunden, mir meine drei defekten Mainboards mal genauer anzusehen.

Das Ergebnis war:

- Board 1 - ein Speicherchip in Bank drei defekt
- Board 2 - beim ersten Start meldete er einen defekten Chip in Bank 0 und danach war er nicht noch einmal zu einer Antwort zu bewegen (Da ich mir aber gleich notiert hatte, welcher es ist, wird bei nächster Gelegenheit der RAM getauscht und weiter geprüft) - Cursor wird aber noch angezeigt
- Board 3 - keine Reaktion (Rechner ist während des Betriebes mit einem stark gestörten Bild stehen geblieben)

Ich habe allerdings nur mit einem Monitor gesucht. Die V.24 hatte ich nicht in Verwendung, da ich da erste noch ein Kabel hätte bauen müssen.
Der Speichertest-ROM ist auf jeden Fall ein prima Hilfsmittel zur Fehlersuche.

Das Instandsetzen des Netzteils war nicht ganz so erfolgreich. Auf der senkrechten Karte hat ein (oder mehrere) Bauelemente eine Erschütterung übel genommen. Da dies aber nur die +12 Zuschaltung betrifft, habe ich die 12V erst einmal von der Monitorbuchse abgenommen (ist ja nur das Test-Netzteil)

Dieser Beitrag wurde am 01.09.2010 um 06:59 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
048
03.09.2010, 15:11 Uhr
DL




Zitat:
Hi,
thank you very much for posting. Your test program works perfectly!
Yesterday I had repaired three 1715 motherboards.
I replace mainly bad russian dram chips and also some 8257, 74282, 3205 and 7408.

...

Zitat:
I live in Czech republic and Robotron computers was very poular here.
Please visit also my pages about old computers: http://historicka.ic.cz/

gehört wohl zum guten Ton drei defekte 1715 Boards rumliegen zu haben

Dieser Beitrag wurde am 03.09.2010 um 15:22 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
049
03.09.2010, 16:09 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Ich hoffe doch, daß die Boards noch reparabel sind. Daher habe ich sie auch aufgehoben.

@DL
Auf deiner Seite hast du ja noch einmal den Hinweis auf einen neuen Ansatz zur fehlersuche an den garnicht reagierenden Board gegeben. Den werde ich (sobald Zeit ist) noch nachgehen. Ich muß eh noch warten, bis die Entlötstation da ist (heute bestellt).

Dieser Beitrag wurde am 03.09.2010 um 16:09 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
050
03.09.2010, 16:58 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
DL schrieb
http://historicka.ic.cz/

Ich kann mir nicht helfen, aber die Karten von diesem "PC XT SAPI 86"
sehen mächtig nach MMS16 aus.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
051
18.09.2010, 11:43 Uhr
z80



Hallo,

hat noch jemand Bedarf für ein weiteres Test ROM für den 1715 mit Tests für
RAM, FDC, CTC und SIO? Läuft über V24/PRN und Monitor.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
052
18.09.2010, 17:49 Uhr
K89XX

Avatar von K89XX

Jo, ich habe Interesse...


~Frank
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
053
18.09.2010, 18:00 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich auch, Rominhalt reicht aber..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
054
19.09.2010, 07:45 Uhr
Rainer



ich auch, mir reicht auch der Rominhalt...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
055
25.11.2012, 21:41 Uhr
mwlway



Hallo,
habe auch ein paar 1715 in Archiv. Leider funktioniert keiner.
Fehlerbeschreibung geht in Richtung FDC, da wechselseitiger LW - Zugriff bei 2 Geräten angezeigt wird.
Habe großes Interesse an dem Test Rom um überhaup ein Stück weiter zukommen.
Monitor ist noch o.k. Mit abgezogenen Datenkabel und voller Helligkeit habe ich einen grünes Bild.
Wer kann mir den EPROM Inhalt Mailen? Brenner und 2716 habe ich.

mwlway

Dieser Beitrag wurde am 25.11.2012 um 21:42 Uhr von mwlway editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
056
26.11.2012, 20:19 Uhr
Mobby5



Standard-Fehler beim 1715 sind russische IC's und defekte EPROM's.

Den Test-ROM-Inhalt hätte ich auch gerne.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
057
26.11.2012, 21:23 Uhr
RP



Hallo mwlway

Der wechselseitige LW Zugriff ist richtig und den macht der 1715 bis er ein System im LW findet.Hast du eine Fehlerfreie System Diskette die auf anderen 1715 botet?Oft reicht auch das Reinigen der LW.
Sind es 1715 oder 1715W ? sie brauchen unterschiedliche Systemdisketten.

Gruß Rolf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
058
27.11.2012, 20:38 Uhr
Mobby5




Zitat:
RP schrieb
Hallo mwlway

Der wechselseitige LW Zugriff ist richtig...

Gruß Rolf

Schon, kann er aber auch wunderbar, wenn er mehrere IC's oder EPROM's auf dem FDC defekt sind.

Verschmutzte Laufwerke, defekte oder falsche Disketten sind natürlich, wie RP schreibt, auch eine Fehlerquelle.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
059
28.11.2012, 08:28 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Wie Mobby5 schon sagt, der wechselseitige Zugriff gibt keine Aussage einer Funktionsfähigkeit.Er erfolgt selbst bei einem Speicherfehler auf dem Mainboard.
In der letzten Zeit scheinen immer mehr defekte PC1715 in Umlauf zu kommen, denn selbst bei ebay und diversen Foren tauchen jetzt welche auf. Meist wird dann behauptet, daß nur die Diskette defekt ist, da der wechselseitige Zugriff ja sichtbar ist. Da führt allerdings der Rechner unter Umständen nur Code vom Eprom aus.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
060
28.11.2012, 20:56 Uhr
mwlway



Hallo und Danke für die Antworten.
Ob die Systemdisketten noch i.o. sind kann ich nicht sagen. Die habe ich mitbekommen und sind nun sicher auch schon 20 Jahre alt.
Bei einem Bord war der D200 zur Takterzeugung für den WDC defekt. Messungen an den DRAM Datenleitungen haben zunächst keine Hinweise auf defekte RAM's gezeigt (sofern man das so erkennen kann, habe bei meinen C64 durch Vergleiche an den Datenbits fehlerhafte RAMs so rausgefunden).
Schön wäre der Testeprom. Vieleicht findet sich doch noch jemand der diesen beschaffen kann.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
061
02.12.2012, 15:19 Uhr
DL



BTW...hat schon mal jemand den Test-ROM aus 051 probiert?? Bei mir läuft das nur, wenn der Floppycontroller nicht steckt
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
062
02.12.2012, 15:28 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Ich habe den angesprochenen ROM leider nicht bekommen. Da ich abewr in nächster Zeit mein Testchassis fertig habe, würde ich schon gerne damit testen.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
063
06.12.2012, 11:00 Uhr
DL



Wenn ein wechselseitiger Zugriff erfolgt ist doch schon mal etwas an RAM brauchbar, dennn der EPROM läd sich als erstes dahin und startet von da die Laufwerksabfrage. Nun kann man schon mal den "Pingtest" machen und wenn der erfolgreich ist, ein Testprogramm seriell laden. (dazu ist auch auf meiner HP etwas dokumentiert)
Dieser Beitrag wurde am 06.12.2012 um 11:18 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
064
06.12.2012, 23:11 Uhr
mwlway



Hallo DL,
Deine Reparaturerfolge auf Deiner WEB Seite sind sehr interessant.
Kannst Du mir die @os.com Datei mailen, damit ich Deinen V24 Test nachvollziehen kann?
Habe zwar noch keinen DDR V24 Stecker, will aber noch mal in meine Uraltkramkisten aus den vor 90iger Jahren wühlen.
Bin schon sehr daran interessiert die "alten 8 Bitter" wieder zu beleben.
Habe gerade meinen Spektrum Nachbau HCX wieder in Betrieb genommen.
Neben meinen alten Traktoren ist so ein Rechnermuseum eine tolle Sache für unseren Heimatverein.
Grüße mwlway

Dieser Beitrag wurde am 06.12.2012 um 23:13 Uhr von mwlway editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
065
07.12.2012, 12:03 Uhr
DL




Zitat:
mwlway schrieb
Habe zwar noch keinen DDR V24 Stecker, will aber noch mal in meine Uraltkramkisten aus den vor 90iger Jahren wühlen.

Zur Not nimmt man da schon mal nen alten Computersteckverbinder und lötet was gebraucht wird an eine SUB-D-Buchse



mail ist raus...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
066
09.12.2012, 13:46 Uhr
mwlway



Hallo DL,

E-Mail ist angekommen. Vielen Dank für die Unterstützung.
Habe in meine Kramkisten auch noch eine original Buchse für den V24 Stecker gefunden.
Nun fehlt nur noch ein bischen Zeit. Dann werde ich von meinen Reparaturversuchen berichten.
Grüße mwlway
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
067
15.12.2012, 19:26 Uhr
DL



Da ich neulich günstig zu einem ALTERA MAX EPM7128SLC84 gekommen bin, konnte ich nicht wiederstehen und hab mal einen HxC Floppyemulator (war hier auch schon mal in einem Beitrag darüber diskutiert worden)zusammengestrickt.
Damit startet der PC1715 mit CP/A ,SCP und auch UDOS von einem Teledisk- oder CopyQM-Image ohne zu meckern


Dieser Beitrag wurde am 15.12.2012 um 19:50 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
068
15.12.2012, 21:28 Uhr
holm

Avatar von holm

Alle Achtung, feine Sache.

In solchen Kram will ich mich schon laaange mal einarbeiten aber immer fehlt die scheiß Zeit dazu..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
069
16.12.2012, 09:21 Uhr
DL



Jo, das kann man so sagen...
Auch eine Alternative um Images zu testen, kopieren bzw. Startdiskette zu erzeugen ohne einen Umweg über einen PC nehmen zu müssen, der noch 5,25" beherrscht. Zumal die USB-Version vom HxC Floppy Emulator ja auch frei zugänglich ist.
Kann man beim 1715 auch als externes Laufwerk C oder D anstöpseln und mit einem geeigneten Image darüber starten.

Edit: hab das Teil gerade mal an Stelle eines Laufwerks im K8924 angesteckt, läuft auch tadellos (CP/A, SCPX), man muß da nur mit dem richtigen Driveselect starten.

Dieser Beitrag wurde am 16.12.2012 um 15:48 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
070
20.12.2012, 08:53 Uhr
mwlway



Hallo DL und andere PC1715 Freunde,

habe weitere Wiederbelebungsversuche unternommen.
Aus 3 Netzteilen ein funktionsfähiges zusammengestellt.
Rechner 1: Alle EPROM's gelötete, keine Kommunikation über V24. Weitere Versuche abgebrochen.
Rechner 2: Epromtausch, V24 Ping erfolgreich, RAMtest V24 keine Reaktion. Ramtest über Eprom erzeugt wagerechte Balken bzw. mit Startprozedur eine blinkendes Kursersymbol links oben. RAM Defekt in Block 0 und oder 3? Gibt es Hinweise welche Bank zuerst getauscht werden soll? RAM=Russe RU6
Rechner 3: Keine Reaktion über V24 und auch nicht mit Ramtest über Eprom. Keine Videofunktion. Höchstwarscheinlich Treiber IC 7437 defekt, da signalspiel an den Gattereingängen. Noch nicht getauscht gegen DL037. Wird der nächste Versuch sein. RAM=NSW 4116
Floppy - Controller noch nicht weiter überprüft. Habe bei Ebay mal 10 Stück U505 068 ersteigert. Wie kann ich diese auf funktionsfähigkeit testen? Ist ein Auslesen bzw. Vergleichen mit Eprombrenner möglich? (Nutze Sprint Expert 99/B Eprommer)
[url=http://www.fotos-hochladen.net][/url]

Dieser Beitrag wurde am 20.12.2012 um 12:55 Uhr von mwlway editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
071
20.12.2012, 09:23 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

@mwlway
Die Ergebnisse an Rechner 1 und 3 deuten auf einen toten Bus hin.
Hast du auch die Signale an der CPU überprüft? Vor dem RAM Test sollten wenigstens die typischen Signale an der CPU sichtbar sein.

Beim RAM Tausch beachte, daß die RU6 (eine Versorgungsspannung 5P) nicht dem U256 / 4116 (drei Versorgungsspannungen 5P, 12P, 5N) entsprechen sondern nur der RU3 gegen die U256 / 4116 getauscht werden darf . Die Pin Belegung ist halt anders.

Gruß Jörg

Dieser Beitrag wurde am 20.12.2012 um 09:27 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
072
20.12.2012, 09:43 Uhr
mwlway



Hab Datenbus sowohl an der CPU als auch am RAM geprüft. Signalspiel an D0 - D7 vorhanden. Adressen habe ich nur sporadisch geprüft. Wird noch mal gründlich gemacht. CS/ an EPROM und CRT vorhanden.
Noch eine Idee welche Rambank zuerst getauscht werden sollte?

Dieser Beitrag wurde am 20.12.2012 um 09:44 Uhr von mwlway editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
073
20.12.2012, 09:51 Uhr
DL




Zitat:
mwlway schrieb

Rechner 2: Epromtausch, V24 Ping erfolgreich, RAMtest V24 keine Reaktion. Ramtest über Eprom erzeugt wagerechte Balken bzw. mit Startprozedur eine blinkendes Kursersymbol links oben. RAM Defekt in Block 0 und oder 3? Gibt es Hinweise welche Bank zuerst getauscht werden soll?

Beim RAM-Test mit EPROM wird das Ergebnis parallel zum Bildschirm auch über v.24 ausgegeben, bei der Einstellung der Schnittstelle auf Parität achten, die ist hier ungerade! Auch wenn der "Ping-Test" nicht funktioniert hat ist hier eine Ausgabe möglich. Wenn Ping ok war, dann muss es gehen. Die Ausgabe zeigt dann (eigentlich) genau den Chip an. Und die RAMTEST_rom_v01.BIN in den 2716 brennen, nicht die RAMTESTv24_v01.BIN


Zitat:
Habe bei Ebay mal 10 Stück U505 068 ersteigert. Wie kann ich diese auf funktionsfähigkeit testen? Ist ein Auslesen bzw. Vergleichen mit Eprombrenner möglich?

Kenne den Brenner nicht, aber es könnte funktionieren, der 505 braucht weder 12V noch -5V, müsste also im 2716 Mode gehen oder wenn der 2708 kann, dann sowieso

Dieser Beitrag wurde am 20.12.2012 um 10:04 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
074
20.12.2012, 12:07 Uhr
mwlway



Ja, wenn der RAMtest EPROM gesteckt ist, läuft im Terminal auf der Empfangsseite eine HEX Zeichenkette ein. Wie kann ich diese nun "Übersetzen"?
Mit den U505 werde ich den Versuch mal mit der Typenwahl 2708 versuchen.
Werde dann erneut berichten.
Es wäre schade, wenn ich nicht wenigsten EINEN 1715 zum Leben erwecken kann.
Danke für die Unterstützung bis hierhin.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
075
20.12.2012, 12:15 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Hex kann nicht sein, es sei denn, daß dein terminalprogramm hunzt.
Eigentlich müßte es doch so aussehen?




Bild mal vom kingstener geborgt.
Gruß Jörg

Dieser Beitrag wurde am 20.12.2012 um 12:16 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
076
20.12.2012, 12:53 Uhr
mwlway



Die Zeichenkette, die empfangen wird, sehe ich auf der Empfangsseite in HTerm. Ich sollte da vieleicht mal umschalten auf ASCI!
Gut, das werde ich heute nach Feierabend oder Morgen versuchen. Je nach dem was mein Zeitbuget für die Rechentechnik übrig lässt.
Grüße Matthias

[url=http://www.fotos-hochladen.net][/url]

Dieser Beitrag wurde am 20.12.2012 um 12:57 Uhr von mwlway editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
077
20.12.2012, 13:30 Uhr
DL




Zitat:
mwlway schrieb
Die Zeichenkette, die empfangen wird, sehe ich auf der Empfangsseite in HTerm. Ich sollte da vieleicht mal umschalten auf ASCI!


und da sollte es dann so aussehen:



die vier Blöcke sind hier allerdings fehlerfrei

Dieser Beitrag wurde am 20.12.2012 um 13:31 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
078
20.12.2012, 17:32 Uhr
Mobby5




Zitat:
DL schrieb
....Und die RAMTEST_rom_v01.BIN in den 2716 brennen, nicht die RAMTESTv24_v01.BIN

Wo gibt es denn nun die Datei RAMTEST_rom_v01.BIN ?
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
079
20.12.2012, 19:05 Uhr
DL



Seh gerade das Bild in 070 (k.A. warum das vorher nicht da war bei mir?), der Zeichen - EPROM steckt aber im richtigen Sockel? Wenn ich umschalte auf den leeren Sockel sieht das Bild bei mir auch so aus...

@Mobby5 , ->043
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
080
20.12.2012, 20:01 Uhr
Mobby5



@DL

Da kommt leider nur "die Dokumentenseite gibt es nicht mehr ".
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
081
20.12.2012, 22:37 Uhr
DL



und einen Hinweis auf Kontaktdaten, deine hier sind ja versteckt
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
082
22.12.2012, 09:08 Uhr
DL




Zitat:
DL schrieb
BTW...hat schon mal jemand den Test-ROM aus 051 probiert?? Bei mir läuft das nur, wenn der Floppycontroller nicht steckt

Wer lesen kann ist klar im Vorteil In der Beschreibung von Gerds Testprogramm ( Beitrag 051) steht ja auch "Sollte das Programm hier hängen bleiben, dann empfiehlt es sich auf dem FDC den /PS Schalter umzulegen."* (das ist der DIL-Schalter zur Platinenmitte hin)
Asche auf mein Haupt - es läuft also auch mit Floppycontroller
Wer also Fehler am 1715 sucht sollte sich an Gerd wenden, das Programm hilft sicher wesentlich weiter als nur der RAM-Test von mir...

Edit:*bringt allerdings Bitfehler der Schiebekette nicht mehr und die Checksumme des Schreib-ROM stimmt auch nicht!??

Dieser Beitrag wurde am 22.12.2012 um 09:54 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
083
24.12.2012, 08:55 Uhr
DL



Da ich oben nicht mehr editieren kann muß ich hier eben mal Beitrag 067/069 ergänzen, auch wenn es zum Hauptthema etwas OT ist.
Da mich das Thema Floppyemulator ein wenig begeistert, habe ich auch mal die stand alone Variante vom HxC Floppy Emulator mit SD-Karte getestet. Der Bootloader der aktuellen Variante ist ja "TOP SECRET",somit habe ich spaßeshalber die alte Version ( die anscheinend noch offenes Projekt ohne wirtschaftlichen Aspekt war) aufgebaut und siehe da, es funktioniert auch tadellos. Wieder getestet am PC1715/K8924 mit CP/A, SCP und UDOS Images im Teledisk- und CopyQM-Format. Der Aufbau ist etwas einfacher als die USB-Version und damit eine günstige Alternative zur Diskettenerstellung mangels PC mit 5,25" Laufwerk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
084
24.12.2012, 10:19 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Bei der P8000 zahlt sich der Floppy-Emu richtig aus, 15-17 Disketten erstellen nur um 1x WEGA zu installieren? Wenn man Glück hat steigt zwischendurch noch das Floppy-LW aus.
Die Installation an Sich kostet schon genug Zeit.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
085
24.12.2012, 14:42 Uhr
Rainer



ach, der läuft auch an der P8000? Das wäre ja richtig schick, endlich hört die Quälerei auf...

Muß mir wohl auch mal so ein Teil bauen...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
086
24.12.2012, 18:19 Uhr
Mobby5



Kann man damit auch auf die virtuellen Disketten schreiben?
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
087
24.12.2012, 19:53 Uhr
Rainer



bei der USB-Variante ist wohl nur read-only, bei der SD-Karten Variante habe ich nichts dergleichen gesehen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
088
25.12.2012, 13:28 Uhr
mwlway



Hallo PC 1715 Bastler,
hier meine Ergebnisse der Reparaturversuche.
Rechner2; Mit EPROMRamtest (Anzeige über HTerm) im Block 3 Bit 7 einen defekten Russen RU6 gefunden und gegen U2164 getauscht-> o.k.
Videoausgabe immer noch wie Bild in 070. Zeichen EPROM hat keine Wirkung, Bild auch ohne EPROM gleich. Weitere Kontrollen am Schiebregister und Bustreiber folgen.
Rechner3: RAM o.k. Test durch RAMTestEPROM über Monitorausgabe. Monitorausgabe nach Tausch 74S37 wieder o.k. V24 geht nur senden. Empfang nur Signal bis 75154 vorhanden dann weg. -> 75154 defekt, muss erst besorgt werden.
Rechner3: noch keine weiteren Rep. -versuche.
Alle 3 Floppy-Controller getestet. Keine Funktion. 2x wechslseitiger LW Zugriff mit Bewegung der Leseköpfe. 1x nur wechselseitige LED Zugriffsanzeige am LW.
->Wer hat eine Schaltplan von FDC mit A302, grüner Lötstoplack?
Schöne Weihnachten. mwlway

Dieser Beitrag wurde am 25.12.2012 um 13:31 Uhr von mwlway editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
089
25.12.2012, 18:10 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Der Tausch gegen einen U2164 sollte aber möglichste nicht so bleiben, da das übrige Adressbit immer zu Problemen neigen kann (16K / 64K).

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
090
26.12.2012, 09:08 Uhr
DL




Zitat:
Mobby5 schrieb
Kann man damit auch auf die virtuellen Disketten schreiben?

Bei der USB-Version definitiv nicht, die SD-Karten Version hatte ich nur mal fix auf dem Steckbrett aufgebaut, aber mehr zum Lesen/Booten. Hab zwar auch mal einen Schreibversuch gemacht, aber kein Erfolg, da muß man sicherlich einiges beachten dabei, wird wohl nicht auf jeder Diskettenstruktur funktionieren, evtl. kann kaiOr da etwas mehr sagen



Zitat:
felge1966 schrieb
Der Tausch gegen einen U2164 sollte aber möglichste nicht so bleiben, da das übrige Adressbit immer zu Problemen neigen kann (16K / 64K).

-> Beitrag 036, hab das seit dem so laufen, ohne Probleme...



Zitat:
mwlway schrieb
->Wer hat eine Schaltplan von FDC mit A302, grüner Lötstoplack?

siehe anderen 1715-Beitrag, im ersten Link unter Schema findet man den...
http://www.robotrontechnik.de/html/forum/thwb/showtopic.php?threadid=9072

Dieser Beitrag wurde am 26.12.2012 um 09:12 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
091
26.12.2012, 15:29 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Die SD-Version hat Schreib-Support. Richtig ausgefeilt wurde der aber erst in der "TOP SECRET"-Variante. Mit dem alten Firmwarestand v0.2.2.0 kann es noch zu Schreibfehlern bei 1kB-Sektorgröße kommen und die ist bei KC85/PC1715 etc. gebräuchlich.

Die HFE-Dateien auf der SD-Karte bzw. die Header der virtuellen Disketten geben das Diskettenformat vor, kein Schreiben ohne passendes Leer-Image, kein Umformatieren bestehender HFE-Dateien, aber überformatieren geht.

Dieser Beitrag wurde am 26.12.2012 um 15:30 Uhr von kaiOr editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
092
26.12.2012, 23:47 Uhr
mwlway



Hallo 1715 Bastler,
habe von Rechner 1 den Boot EPROM ausgelötet und RAM TST mit EPROM durchgeführt. Videoausgabe o.k. und RAM auch ohne Fehler. V24 geht nur senden. Empfang nur wieder bis zum 75154. Muss also auch gewechselt werden. Nun geht es an die FDC.
Wünsche einen schönen Jahreswechsel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
093
29.12.2012, 21:29 Uhr
mwlway



Hallo DL,
ich benötige noch mal Unterstützung zum Einsatz der OS.com.
Nach der V24 Befeuerung mit 2 x 0x11 und der Antwort im Therminalfenster 2 x 0x12 habe ich die os.com mit HTerm unter send File gesendet. Danach erfolgt keine Reaktion am Bildschirm. Auch bekomme ich den V24Ramtest und das Testbild nicht zum laufen.
Wie schon geschrieben die EPROM Version zum Ramtest läuft problemlos.
Ist bei der Dateiübertragung noch was besonderes zu beachten? Ist eine besondere Einstellung im Therminalprogramm erforderlich? Der Screenshot, den Sie mir mitgesendet haben zeigt, dass der V24 Ramtest 406 Byte lang ist.
Die per Mail gesendte Datei zeigt eine Länge von 391 Byte?

Mit der FDC Reparatur komme ich auch nicht weiter. Werde weiter RU IC's wechseln.
Das Bord mit der defekten Videoausgabe in 070 funktioniert nach dem Tausch der D195 wieder.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
094
29.12.2012, 22:18 Uhr
DL



Die Schnittstelle wird ja richtig eingestellt sein und funktionieren, sonst käme kein 0x12 zurück, möglich wäre noch, zu viele 0x11 gesendet (wenn automatisches senden eingestellt), ein paar mehr werden ignoriert, aber irgendwann kommt wieder der Reset (sieht man an den Floppys wenn angesteckt) Die Länge ist richtig, aktuelle Version hat 391Byte. Mehr fällt mir gerade nicht ein, eigentlich müsste es laufen.

Ansonsten sagen wir hier Du (ich kenne auch keinen persönlich) ;-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
095
29.12.2012, 22:41 Uhr
mwlway



Hallo DL,
danke für die schnelle Antwort. Werde morgen weiter testen und berichten.
mwlway
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
096
30.12.2012, 10:55 Uhr
DL



Die letzte os.com hängt sich wohl an der fehlenden Diskette in A fest, hab mal eine neue zusammengefrickelt, die bringt da wieder nur die Fehlermeldung, aber lässt dann wenigstens den "Monitor" (F14) wieder zu. (Download wieder nur temporär! )
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
097
30.12.2012, 18:34 Uhr
mwlway



Hallo DL,
ein Einspielen über V24 ist mir auch mit angesteckten defekten FDC (nur wechselseitiger Laufwerkszugriff) nicht gelungen. Nach dem Senden von 2x 11H und Empfangen von 2x 12H ändert sich an den FDC-Zugriffen nichts.
Werde morgen Deine neue OS Version ausprobieren.
Das Problem mit den beiden anderen Bords, welche nicht über V24 angesprochen werden können, habe ich trotz des tausches der 75154 nicht lösen können. Ein Empfangssignal liegt am Pin 6 an aber am Pin 11 ist kein TTL Signal zu erkennen. Habe vorsichtshalber die SIO aus der Fassung gezogen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
098
30.12.2012, 19:01 Uhr
DL



Die Bootroutine fragt in Endlosschleife alle 4 mögliche Laufwerke und dann die V.24 ab. Wird an der V.24 2x hintereinander 0x11 erkannt bleibt es da stehen und gibt zur Bestätigung die 2x 0x12 zurück. In dem Moment muss der wechselseitige Laufwerkszugriff aber auch aufhören, denn dann befindet sich die Bootroutine in der V.24 Empfangsschleife. Es werden dann nur noch etwa 10 "falsche" Bytes toleriert, wenn dann keine Übertragung oder Befehl für Programmstart kommt, geht es wieder zurück in die Endlosschleife.
Die Datei kann also nur gesendet werden, wenn die 0x12 zurückkommen und der Laufwerkzugriff nicht mehr erfolgt.

Dieser Beitrag wurde am 30.12.2012 um 19:04 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
099
30.12.2012, 20:38 Uhr
mwlway



Mit Hterm kann ich die 2x11H ständig senden. Mit der 2x12H Rückmeldung muss ich das Pingen beenden und auf Datei senden gehen. Die Zeit muss damit wohl zu lang sein. Werde morgen mit RealTerm weiter testen.
Danke für die Antworten und die neue OS Version.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek