Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » NKC - NDR Klein Computer (Neuauflage) - technische Fragen und Diskussionen » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] -5- [ 6 ] [ 7 ]
400
04.02.2018, 12:47 Uhr
dl1ekm



Nicht schlecht...!

Gibts auch irgendwo Infos, wie die SD formatiert werden muss, Dateiformate usw? Vermutlich ähnlich IDE - irgendwas (?) auf die ersten Sektoren .... Aber dann verließen Sie ihn :-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
401
04.02.2018, 14:27 Uhr
DerInder



Moin,

leider muss ich die Euphorie bezüglich der SD-Cards noch etwas zügeln.
Mit dem GP7.10r5 gehen nur SD-Cards v1, z.B. meine alten 256MB Karten.
Das ist noch eine der größten Baustellen für das neue GP.

Ich benutze die SD-Cards zum booten von JADOS. Das ist dann ein Format, das PCs nicht können
Ich kann gerne ein Image zur Verfügung stellen, von dem man dann booten kann (bei Hans-Werner ist es irgendwie nicht mehr vorhanden).
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
402
04.02.2018, 18:19 Uhr
dl1ekm



Das mit 256er SD wäre kein Problem. Aber gefühlt wird es höchste Zeit, dieses Wissen irgendwie für die Nachwelt zu erhalten :-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
403
04.02.2018, 20:29 Uhr
hschuetz



Hallo
hier der richtige Link zur Bildersammlung
http://hschuetz.selfhost.eu/ndr/nkcbilder/index.php
Die Galerie ist ausbaufähig..
Hier nochmal das Modemprogramm für den MC Computer (der hat eine Z80 SIO)
http://hschuetz.selfhost.eu/software/modem.zip
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
404
08.02.2018, 15:31 Uhr
dl1ekm



Hi,

eine Frage, die ich mir trotz Lesen der vorhandenen Doku nicht beantworten kann.
CPU 68k8, BootRam68k, 1MB RAM, BootRom08.

Wo hat das Bootrom hier das GP hinkopiert? Warum ist der letzte 64k-Block kein RAM?
Was sagt mir die Angabe "Arbbeitsbereich E0000-EFFFF"?
Ich hätte angenommen, dass das GP auf E0000 kopiert wurde und ab F0000 das notwendige RAM liegt? Aber....?

Und auf der Hauptseite steht: Symbole bei 0E.... - das wäre ja mitten im GP?
Und TextStart/Ende auf 0xxxx - wieso denn da unten ich dachte das wäre im RAM hinter dem GP?

Rätsel, grübel...










Gruß
Marcel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
405
08.02.2018, 16:07 Uhr
DerInder



Moin Marcel,

1. der letzte 68k Block ist der IO-Bereich (leider auf der CPU nicht weiter auskodiert).
2. Das GP ist auf den Adressen $D0000-$DFFFF
3. Der Bereich $E0000-$EFFFF ist das RAM, das das GP benötigt (die Bezeichnung Arbeitsbereich stammt noch aus den alten GP Versionen, Systemram wäre vielleicht passender)

Bei deiner Konfiguration beginnt der Textbereich für den Editor ab Adresse $400.
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 08.02.2018 um 16:10 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
406
08.02.2018, 16:31 Uhr
dl1ekm



Ah - fein (ich freue mich schon auf das Treffen und hoffentlich erhellende Beiträge :-))

Mich hatte verwirrt, weil mit dem GP 4.3 auf der ROA werden die 16K RAM hinter dem GP ja sowohl für das GP wie für Texte verwendet.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
407
08.02.2018, 16:33 Uhr
dl1ekm



Hinweis zum Usertreffen: Ich habe eine Doodle-Liste angelegt. Link im NKC Forum.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
408
10.02.2018, 09:06 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hallo
Kleine Info, die NKC-Wiki Seite ist jetzt unter neunen Domain Namen erreichbar.
http://www.nkc-wiki.de

LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
409
11.02.2018, 20:53 Uhr
dl1ekm



Hier mal Bilder meines Z80-Systems.




Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
410
11.02.2018, 21:41 Uhr
dl1ekm



Auf der UHR3 im 68k8 brauchte ich komischerweise den DALLAS-Chip nicht "freischalten". Einfach Uhrzeit setzen, den Absturz ignorieren und gut...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
411
11.02.2018, 22:46 Uhr
Creep



Interessant. Ich hab ihn zwar nach Anleitung aktiviert und kann im GP die Uhrzeit setzen, sie läuft aber nicht weiter. Sobald ich meinen NKC wieder auf dem Tisch habe, probiere ich die Aktivierung nochmal. Vielleicht auch mit einer kleinen Assemblerroutine, statt im GP die IO zu setzen.

Gruß, Rene
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
412
12.02.2018, 22:14 Uhr
dl1ekm



Mir ist heute aufgefallen, dass im 68k8 Editor mitten auf dem Bildschirm ein Pixel im Takt des Cursors blinkt.... RAM-Fehler?

Und gibt es eine Möglichkeit, dass sich der Editor die Einrückung merkt, wenn man Return drückt?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
413
12.02.2018, 22:21 Uhr
DerInder



Moin Marcel,

ein einzelnes Pixel deutet auf einen Fehler im GDP RAM hin, oder evtl. muss ein IO-Wartezyklus mehr eingestellt werden.

Den Einzug merkt sich der Editor, wenn du ESC T eingibts, dann ist der "Autoeinzug" aktiviert. Siehe auch die Hilfe-Seite (CTRL+J).
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 13.02.2018 um 10:16 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
414
13.02.2018, 01:15 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Nabend
Ich habe mal aus Interesse mal bischen mal die CPU Karten mal durch gekuckt
und vollgende gefunden.
Z80 (2 - 8 MHz) ; HD64180RP8 ; MC68008 ; MC68000 ; MC6020 und 8088.
Die HD64180 ist ein verbesserter Z80 mit mmu und 1-2 MB Speicherverwaltung.
Wäre doch auch mal interessant.
LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
415
13.02.2018, 09:48 Uhr
Creep



Hallo,

ich möchte Sven auch nochmal danken für sein Engagement, das WIKI aufzusetzen.

http://www.nkc-wiki.de/

Ich denke, das wird jedem helfen, der künftig nochmal neu mit dem NKC anfängt. Das Durchsuchen der Threads im Forum nach Informationen ist doch inzwischen etwas mühsam.

Ich werde nach und nach Informationen zu den von mir aufgelegten Platinen eintragen. Es wäre schön, wenn das andere für "ihre" Platinen auch tun könnten. Oder auch jeder andere, der Erfahrung beim Aufbau gesammelt hat und nützliche Tips geben kann.

Einfach anmelden und mitmachen!

Auch, wenn jede Woche nur eine Kleinigkeit eingetragen wird, nach einem Jahr kann das eine wertvolle Fundgrube werden.

Gruß, Rene
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
416
13.02.2018, 10:59 Uhr
DerInder




Zitat:
Dementor schrieb
Die HD64180 ist ein verbesserter Z80 mit mmu und 1-2 MB Speicherverwaltung.
Wäre doch auch mal interessant.
LG.
Sven



Moin,
ich hab mir vor ein paar Tagen gerade 2 der HD64180 bestellt

Mal schauen was es damit noch wird.
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 13.02.2018 um 10:59 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
417
13.02.2018, 11:15 Uhr
hschuetz



Hallo,
also der Hitachi HD64180 kann:
Memory Management Unit (MMU) which supports 512k bytes of memory and 64k bytes of I/O space.
Neuere Chip's konnten auch 1Mb !


Da der Schneller getaktet ist als der Z80 gibt es auch mit den Flomon's Probleme... evtl muss man da etwas ändern... Ich habe die CPU mal ausprobiert, die MMU wird beim NKC nicht benutzt (die macht ja die Bankboot), ist also eine langweilige Karte im NKC... Softwareunterstützung ist gleich Null....
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
418
13.02.2018, 12:18 Uhr
DerInder



Moin,

mit der MMU bei der HD64180 stimmt so nicht ganz
Klar wenn man CP/M laufen lassen will braucht man die BankBoot und dann wird die MMU nicht benutzt. Aber z.B. mit EUMEL (ohne Bankboot) kommt die MMU zum Einsatz. Tja langweilig?!? Ich persönlich finde nur Systeme langweilig, wo man schon alles hat. Mich reizt halt das selbermachen
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
419
14.02.2018, 13:05 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hallo
Kann das nur wiedergeben was in den einen Buch drin stand, zugegeben war nur eine Seite und da wurde nichts über Probleme geschrieben.

Gibt es eigentlich für die Computer einzelne Test Programme (für Grafik oder Sound zB.) ?
Wäre intressant für die Leute die wenig Erfahrung haben und Ihre Hardware Testen wollen.
Danke an den Rene, DerInder und an alle anderen die die Wiki Seite Flegen.

LG.
Sven

Dieser Beitrag wurde am 14.02.2018 um 18:06 Uhr von Dementor editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
420
14.02.2018, 19:13 Uhr
hschuetz



Hallo Sven,
bei den Beschreibungen sind oftmals Beispielprogramme und Tests dabei... muss man halt eintippen.
Findest du hier:
http://hschuetz.selfhost.eu/ndr/doku/hardware/index.html
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
421
15.02.2018, 00:34 Uhr
Bea

Avatar von Bea

Moin

gibt es jemanden in der Runde der mir ein oder zwei Eproms mit dem System für den 68k brennen kann. Es handelt sich um 27C1024 im DIL und PLCC 44 Gehäuse und den 27C160 im DIL Gehäuse. Soll auch nicht ganz für Umsonst sein.

Gruß
Bea
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
422
16.02.2018, 17:50 Uhr
DerInder



Moin Moin,

Andreas hat auf seiner Seite eine neue Version des GP2018:
http://www.ndr-nkc.de/compo/project/z80/gp2018a.htm


Zitat:

Das Update v2 enthält einige Fehlerkorrekturen und einen zusätzlichen ReAssembler dessen Ergebnis als Textdatei gespeichert werden kann. Der Reassembler unterstützt auch alle undokumentierten Befehle des Z80 Prozessors. Zusätzlich wird der Grafikprozessor EF9367 unterstützt. Vielen Dank an Jens für die Hilfe beim Testen.


--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
423
16.02.2018, 19:58 Uhr
Creep



Hallo Bea,

falls sich noch keiner gemeldet hat, müßte ich mal schauen, ob mein Chinabrenner die kennt.

Gruß, Rene
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
424
18.02.2018, 11:52 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hättet Ihr mal Lust auf ein Skype oder Teamspeak3 Treffen ?

LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
425
20.02.2018, 08:32 Uhr
Bea

Avatar von Bea

@Creep

Hat sich bisher keiner gemeldet. Würde es denn bei dir klappen.
Ich sitze zwar selbst im Moment an einem Neuaufbau eines entsprechenden
Programmiergerätes, was aber noch ein paar Tage dauern würde.

Gruß
Bea
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
426
20.02.2018, 09:20 Uhr
Creep



Hallo Bea,

mein TL866 listet den 27C1024 im DIP40 Gehäuse. Ein 27C160 ist nicht gelistet, nur diverse 29LV160 im TSOP48:

http://www.autoelectric.cn/MiniPro/MiniProSupportList.txt

Du kannst ja mal reinschauen, ob Du meinst, da könnte etwas kompatibel sein. Wenn es paßt, versuche ich es gern.

Gruß, Rene
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
427
20.02.2018, 11:43 Uhr
Bea

Avatar von Bea

Hallo Creep,

der 27C160 ist im DIL42 Gehäuse ist Pin kompatibel mit dem MX29F1615. Leider stimmen da die Programmierspannungen nicht überein. Habe jetzt leider schon das Layout mit dem 27C160 gemacht, da ich mehr Programme in den ROM packen will. Da reichen 64kx16 leider nicht aus.
Im Moment sitze ich bastele ich an einem Programmiergerät für den 27C160 oder MX29F1615.

Aber trotzdem erst mal Danke

Gruß
Bea
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
428
20.02.2018, 13:26 Uhr
edbru



da sich keiner meldet (der Galep4 zB soll den können), ich hab noch den alten ctEPROP, bei dem ist ein 27160 aufgeführt mit Vpp 12,5V aber mit nur 40 Pins, wird also wohl auch nicht helfen.

Der alte Data IO Eprommer kann den auch mit entsprechendem Adapter - hat aber wohl auch niemand mehr.

Gruß
Eddi
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
429
20.02.2018, 13:46 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
edbru schrieb
da sich keiner meldet (der Galep4 zB soll den können), ich hab noch den alten ctEPROP, bei dem ist ein 27160 aufgeführt mit Vpp 12,5V aber mit nur 40 Pins, wird also wohl auch nicht helfen.

Der alte Data IO Eprommer kann den auch mit entsprechendem Adapter - hat aber wohl auch niemand mehr.

Gruß
Eddi


Hmmm,
der Galep-4 hat auch nur 40Pins. Ich habe für einen Willem einen Adapter auf 42Pins, ob dieser allerdings auch in meinem True-Willem geht, müsste man erkunden. Da könnte ich mich morgen mal mit befassen.

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
430
20.02.2018, 14:00 Uhr
edbru



ja stimmt. Nach Conitec muß man dafür einen Adapter selber bauen.

Beim Willem ist der auch aufgeführt.

Gruß
Eddi
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.

Dieser Beitrag wurde am 20.02.2018 um 14:02 Uhr von edbru editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
431
02.03.2018, 14:11 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hallo
Ich hätte paar fragen zur Stromversorgung des NKC (Z80 Version)

Hat sich mal einer die mühe gemacht von jeder Spannung die Ampere zumessen ?
Ich wollte mir ein Netzteil besorgen und bin etwas überfragt welches.
Braucht man eigentlich die -5V und die -12V oder reicht 5V, 12V und GND.

LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
432
02.03.2018, 15:00 Uhr
millenniumpilot

Avatar von millenniumpilot

Hallo Sven,

bisher reichen die 5V aus und die 12V nur, wenn Du eine Flo verwendest.

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
433
02.03.2018, 15:28 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Also würde ein PC Netzteil mit 5V und 12V ausreichen.
Ist den irgendwo Dokumentiert wozu die -5V und -12V benötigt werden?

Was nutzt Ihr alle für Netzteile ?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
434
02.03.2018, 15:33 Uhr
Creep



Hallo die negativen Spannungen nur für alte DRAMs und die "alte" SER-Platine.

Ansonsten reichen die +5V und +12V. Ich nutze ein preiswertes Chinanetzteil mit 2 Spannungen. Wobei (vor allem, wenn man keine 5 1/4" Floppies verwendet) auch ein nur +5V Steckernetzteil (ca. 3A) und ein Step-Up Wandler auf 12V reichen könnten. Das will ich mal auf die BUS3 basteln.

Gruß, Rene
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
435
02.03.2018, 16:38 Uhr
DerInder



Moin,

die einzige Karte die -5V braucht ist mmn. die AD10x1.

Ansonsten wie Rene schon sagte.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
436
02.03.2018, 19:08 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Dann sollte ein normales PC Netzteil reichen, habe noch ein mini-ITX Netzteil
Zuhause rumzuliegen.

Dieser Beitrag wurde am 02.03.2018 um 19:10 Uhr von Dementor editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
437
02.03.2018, 20:57 Uhr
DerInder



Moin,

ich nehm schon seit Ewigkeiten alte PC Netzteile, klappt wunderbar
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
438
10.03.2018, 16:58 Uhr
millenniumpilot

Avatar von millenniumpilot

Hallo Ihr,

ich habe gerade eine Fehllieferung erhalten. Anstatt ATiny2313 leider nur 2313A.
Lassen sich diese für die NKC-Key4 (groß und klein) verwenden?

fragend
Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
439
10.03.2018, 21:02 Uhr
Creep



Große Streitfrage:

https://www.mikrocontroller.net/topic/335674

Am besten ausprobieren, solange Du sie nicht einlöten willst.

Gruß, Rene
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
440
10.03.2018, 21:24 Uhr
millenniumpilot

Avatar von millenniumpilot

Hallo Rene,

dann werde ich das wohl selbst ausprobieren müssen. Da ich den Quellcode nicht habe, kann ich nicht selbst übersetzen und kann nur probieren, ob die *.hex gebrannt werden kann und funktioniert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
441
11.03.2018, 09:59 Uhr
DerInder



Moin Dirk,
die Sourecode für beide Keys liegen auf Hans-Werners Seite.

Die Key r4 war Ursprünglich mit nem 2313, wenn man den wieder nehmen will, muss man die Schaltung um einen Quarz erweitern.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
442
11.03.2018, 10:44 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Moin in die Runde,

inzwischen haben Willi und Wolfgang eine neue 1MB-RAM-Karte (weiter-)entwickelt, bei der die Batteriepufferung funktioniert.
Es sind dabei die Anregungen von Hans-Werner eingeflossen, die Steuersignale sind über o.C. angesteuert und auch der Adressbuss ist gepuffert.

Ich habe gestern einen Prototyp aufgebaut und bin begeistert; hat auf Anhieb funktioniert. Die Karte hat bei mir seit gestern Abend in allen 16 Bänken im Bereich 8000..FFFFh kein Bit verloren.



Das Bild zeigt die Jumper für duchgehenden RAM-Bereich, beide RAM's (grüne) und Pufferung des /RD-Signals (blaue) über eine o.C. Stufe (Lötbrücke auf Leiterseite am Bus-Pin /RD setzen!)

Also, wenn Rene, davon welche Auflegen würde, würde ich noch mal 2 Stück nehmen.
Schönen Sonntag noch
Steffen

PS.: Danke Willi & Werner !!

Dieser Beitrag wurde am 11.03.2018 um 10:49 Uhr von Steffen.111 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
443
11.03.2018, 11:07 Uhr
dl1ekm



Ich wäre auch wieder mit 2 dabei.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
444
11.03.2018, 11:21 Uhr
Gourmet



@Steffen.111
Hallo Steffen!
Bei der Lötbrücke zum RD/ Signal hast Du Dich verlesen. Wenn Du die Jumper so Steckst wie auf Deinem Board brauchst Du keine Lötbrücke zu machen. Nur wenn Probleme mit der /RD Pufferung irgendwo auftreten kann auch das /RD Signal ungepuffert verwendet werden. Dann sind die Jumper nicht zu stecken und die drei Lötbrücken auf der Rückseite der Leiterplatte zu schließen. Das kannst Du auch im Layout so verfolgen.
Willi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
445
11.03.2018, 11:28 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Hallo Willi,
da hast Du natürlich Recht!
Wenn ich aber den einzelnen blauen Jumper weglasse und den unteren blauen Jumper auf 1-2 setze muss ich nicht löten, wenn ich /RD direkt haben will. (richtig?)
VG
Steffen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
446
11.03.2018, 12:17 Uhr
Creep



Hallo,

ich selbst habe die Platine noch nicht aufgebaut, würde das aber vielleicht heute mal machen. In Zusammenarbeit mit dem tollen neuen Grundprogramm2018 ist die Batteriepufferung wirklich sinnvoll.

Vom ersten Eindruck her, sehe ich die Platine immer noch als Prototypen an dem kleine Korrekturen (mechanisch und optisch) vorzunehmen sind. Vor allem der Bestückungsdruck sollte wieder vollständig die Jumperbelegungen enthalten.

Wenn das alles fertig ist, würde ich auch wieder Bestellungen annehmen.

Gruß, Rene
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
447
11.03.2018, 12:47 Uhr
Gourmet



@Steffen.111
Hallo Steffen!
So könnte es gemacht werden, um aber erstmal Tests zu machen hatte ich für die Ansteuerung des /RD Signals ohne Pufferung, an alle nötigen Anschlüsse die drei Lötbrücken vorgesehen. Wenn es mit Pufferung klappt sind nur die beiden blauen Jumper nötig. Ich würde das auch so belassen, da ich mir Konfigurationen vorstellen kann wo es mit Pufferung Probleme gibt. Wenn es bei Dir mit Pufferung klappt ist das ja in Ordnung.
@Creep
Hallo René!
Du hast ja das Layoutfile. Bis auf die Beschriftung des einen Jumpers ist doch nur die Leiterplattenhöhe zu ändern. Da muß bei Dir ein Umrissleiterzug verschwunden sein.
Ansonsten schreibe mir Deine Wünsche und ich ändere das.
Willi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
448
11.03.2018, 12:54 Uhr
Creep



Hallo Willi,

kein Problem, ich werde die kleinen Änderungen vornehmen und das Ergebnis dann wieder kurz vorstellen.

Hab im SL auch grad gesehen, daß die Umrißlinie zu groß war - auf 79mm. Da die Boardgröße auf 70mm eingestellt war, ist mir das nicht aufgefallen. Aber dafür waren es ja nur 5 Prototypen

Gruß, Rene
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
449
11.03.2018, 13:37 Uhr
Gourmet



@Creep
Hallo René!
Ich habe Dir eben ein ergänztes Layout geschickt. Vieleicht reicht das ja so.
Ich würde dann auch noch zwei Leiterplatten nehmen.
Willi

Dieser Beitrag wurde am 11.03.2018 um 13:38 Uhr von Gourmet editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
450
11.03.2018, 14:16 Uhr
millenniumpilot

Avatar von millenniumpilot

Hallo NKC-Freunde,

bezüglich meiner Anfrage in <438> kann ich sagen, das es augenscheinlich ein ATTINY2313A auch tut. Habe ihn mit den selben Fuse-Settings und Inhalt beschrieben wie vormals den ATTINY2313-20PU.
Getestet in einem 68000-System mit Key4-klein.

Allgemeingültig für alle Projekte ist diese Aussage wahrscheinlich nicht, aber hier geht's wohl.

Gruß und schönes Wochenende
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
451
11.03.2018, 18:43 Uhr
hschuetz



Hallo Rene,
von den neuen RAM Karten würde ich auch 4 nehmen.
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
452
11.03.2018, 21:07 Uhr
dl1ekm



Frage zur CAS Neo,

so, ich habe die aufgebaut und sie scheint auch zu laufen. Kurz kommt "CAS" dann "0000".

Habe sie im 68k8-System stecken, aber im GP 7 finde ich gar keine CAS-Routinen mehr im Menü? Geht das da überhaupt aus dem GP heraus?

Wie spricht man denn am besten die anderen Modi an - vermutlich muss man sich dazu erst mal SW schreiben, was die Register und "Kanäle" anspricht?

Besten Gruß
Marcel

P.S.: Aus dem Fehler "S" beim Abspielen sinnloser/leerer/nichtvorhandener Dateien (Play/Stop) kommt man nicht mehr raus...

P.S.S: Eine Frage noch zu diesem Satz von Jens:
"Getestet habe ich bisher das Z80-Grundprogramm, Gosi, Basic und ZEAT. Wobei man bei Letzterem eine FLOMON-Version niedriger V4 nehmen muss, da ab V4 die CAS-Unterstützung entfernt wurde. Desweiteren habe ich bei Tests mit meinen 68k-Systemen (68008, 68000, 68020) aktuell keinerlei Probleme festgestellt."

Bezieht sich die Aussage zu Flomon nur auf ZEAT? Ich dachte, die CAS-Routinen wären eh nur im Grundprogramm - oder sind die auch in FLOMON (für ZEAT)?

Dieser Beitrag wurde am 11.03.2018 um 21:11 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
453
11.03.2018, 21:26 Uhr
Creep



Hallo,

es wäre toll, wenn die Antworten zu den Fragen dann auch ihren Weg ins Wiki bei der CAS-neo finden würden.
Ich versuche auch, immer dran zu denken, wenigstens ab und zu mal etwas zu ergänzen. Wie letztens die Jumperbelegungen und Hinweise zur SOUND3.

Gruß, Rene
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
454
13.03.2018, 09:25 Uhr
DerInder



Moin Moin,


Zitat:
ich habe die aufgebaut und sie scheint auch zu laufen. Kurz kommt "CAS" dann "0000".



Das ist das eindeutige Zeichen, das die CAS-Neo läuft

Zur Softwareunterstützung: da sind 2 Dinge zu unterscheiden.
1. Die CAS-Menüs wie im (68k)GP4.3 bzw. den Z80 GPs. Z80-Basic und Gosi verfügen über eigene Befehle zum speichern und laden. Diese Funktionen gibt es nicht mehr seit GPv6.0, oder auch dem FLOMON.
2. Die Routinen RI und PO mit denen man die CAS anspricht. Diese sind in allen GPs vorhanden und in allen FLOMON Versionen kleiner v4. Bei den neueren FLOMON Versionen sind diese Routinen rausgefallen.

Zu ZEAT: Dieses verwendet die RI und PO Routinen des FLOMONs, daher kann man nur mit einem FLOMON <v4 mit der CAS arbeiten.


Zitat:
P.S.: Aus dem Fehler "S" beim Abspielen sinnloser/leerer/nichtvorhandener Dateien (Play/Stop) kommt man nicht mehr raus...


Stimmt, ist aber auch genau so im Handbuch beschrieben

Der FAT-Modus und der Disk-Modus sind eigentlich sehr einfach zu nutzen, schaut mal ins Handbuch. Ich werd aber mal zusehen, das ich da einfache Beispielprogramme zu mache/veröffentliche.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
455
14.03.2018, 14:33 Uhr
hschuetz



Hallo,
hat hier jemand Erfahrung mit den VDIP 1? Ich habe hier einen der will nicht funktionieren... gib es da jemanden der mir sagen kann wie ich den retten kann?
(2 Module funktionieren einwandfrei in der Schaltung).
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
456
18.03.2018, 18:04 Uhr
dl1ekm



Zur CAS: Ok - soweit verstanden. Ich hatte gehofft, dass ich die CAS-Neo für das GP7 nutzen kann und mir FLO3 etc. sparen kann - wenn man auf CP/M und Jados verzichtet.
Auf GP4.3 habe ich nur noch bedingt Lust :-)
Und im Z80 GP von Andreas sind ja schon direkt (auf Wunsch) alternative CAS-Routinen zur Speicherung auf einem VDIP1 drin, da ist die Neo eigentlich nicht notwendig.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
457
19.03.2018, 10:30 Uhr
DerInder



Moin Marcel,

geb die Hoffnung bzgl. der CAS-Neo nicht auf
Genau daran arbeite ich gerade.

Es gibt ja bisher schon Menüpunkte zum laden und speichern von Dateien, die aber nur bei ein geladenen JADOS aktiv sind. Genau diese will ich auch für die CAS-Neo und evtl. die IO-USB verwenden.

Ich hab aber noch keine brauchbare Idee, wie ich es Menütechnisch umsetze, da sind mir Vorschläge jederzeit willkommen.

PS: Ich hab ein kleines (68k) Programm für den FAT-Test-Modus der CAS-Neo geschrieben, auch ein Update der ATMega644-Firmware ist fertig. Bei Interesse meldet Euch bei mir.
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 19.03.2018 um 12:16 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
458
19.03.2018, 17:36 Uhr
dl1ekm



Danke Jens.
Ich denke, du wirst um ein mehrseitiges Menü nicht drumrum kommen.
Vielleicht thematisch sortiert:
- Dateioperationen
- Speicher-Funktionen
- Assembler
- Konfiguration
...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
459
19.03.2018, 20:58 Uhr
dl1ekm



Hallo,

hat schon jemand angefangen, die GDP FPGA zusammen zu bauen?
Von Darius habe ich nichts mehr gehört, habe den FPGA nun in China bestellt.

Ich würde gerne sonst alles bei Reichelt bestellen - dank der gut dokumentierten BOM fast kein Problem.
Nur 3 Dinge:
- Bei dem 74245 steht in der BOM als Bauform SO20W. Ich meine, das ist das gleiche wie SOL-20? Oder geht auch SO-20?
- Welchen der vielen Typen kann man denn nehmen (ich hatte im Z180-Projekt schon mal das Thema, dass die Spannungsbereiche stimmen müssen). Ich könnte mir vorstellen, dass ein 74LVX245D geht: 2-3,6V Versorgungsspannung. Eingang 0-5,5V, Hi 2V, Low 0,8V
- Was für einen RAM kann man denn nehmen? Weder bei Reichelt noch sonst wo habe ich 512Kbit (64kx8) oder 1MBit (128kx8) SRAM in der Bauform gefunden... Bei Reichelt gibt es welche, die nach meiner Meinung von der Bauform passen - aber die haben heute alle ein anderes PIN-Layout und - sie sind für 5V - und sie sind zu langsam (taa soll < 20ns sein). Bei Mouser gibt es die für 4¤ - aber kann man da privat kaufen?

Bei Mouser wäre noch zu prüfen, ob der vorhandene Typ auch wirklich der richtig ist. 14 Stück a 3,66 wären knapp über 50¤ und damit dann versandkostenfrei (+19% Einfuhrsteuer).


Gruß
Marcel

Dieser Beitrag wurde am 19.03.2018 um 21:12 Uhr von dl1ekm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
460
19.03.2018, 21:40 Uhr
tom16




Zitat:
dl1ekm schrieb
......
Bei Mouser gibt es die für 4¤ - aber kann man da privat kaufen?
.....und damit dann versandkostenfrei (+19% Einfuhrsteuer).
Gruß
Marcel


Bei Mouser kann man privat bestellen. Um die Versandkosten zu minimieren gibt es noch u.a. Mitbestellgelegenheit:
https://www.mikrocontroller.net/topic/434655#new

Gruss Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
461
19.03.2018, 22:32 Uhr
Creep



Ja, bei Darius habe ich auch vor 2 Wochen bestellt und vor über einer Woche bezahlt. Werde mal nachhaken, ob ich Geld oder Ware demnächst bekomme...

Ansonsten werde ich wohl auch mal einen FPGA in China ordern und hoffen, daß er echt ist.

Gruß, Rene
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
462
20.03.2018, 09:27 Uhr
DerInder



Moin Moin,

tja auch wenn ich die BOM-Liste für die GDP-FPGA schon 10 Jahre erstellt habe, stimmen die Daten und Verfügbarkeiten so zum Großteil noch. Man bekommt halt nicht alle Bauteile bei Reichelt

Den 74LVC245 gibt es bei Segor der hat ein SO-20 width Gehäuse, auch beim MAX3232 muß man auf die Gehäuseform achten.
Die (Tantal)-Elkos im TANT_B Gehäuse gibts auch nicht bei Reichelt, da halt auch z.B. Segor.

Bei den RAM-Bausteinen hat man (eigentlich) eine recht große Auswahl welchen Typ man nimmt. Die RAMs müssen 128kx8 Bit, 10-12ns, 3,3V sein und entweder ein TSOP II 32 oder ein SOJ-32 400mill !!! Gehäuse haben. Man bekommt die neben Mouser auch bei RS

Mein Favorit bei Mouser ist z.Zt. dieser: https://www.mouser.de/ProductDetail/Cypress-Semiconductor/CY7C1019DV33-10ZSXI?qs=sGAEpiMZZMt9mBA6nIyysIT6PXTPi%2fj%2f8xbGb4Yg0oc%3d
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 20.03.2018 um 09:35 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
463
20.03.2018, 13:58 Uhr
dl1ekm



Hallo Jens,

klar - aber RS/Mouser sind halt nicht die erste Wahl bei kleinen Bestellungen :-)

Die Tantal-Elkos habe ich aber meiner Meinung nach bei Reichelt gefunden (TAJ 6032 10/35 ) - sind aber doppelt so teuer (0,30¤) wie bei Darius.
Auch den MAX finde ich (meiner Meinung nach: MAX 3232 CWE).

Beim 74245 meine ich müsste der von Reichelt passen - aber da wären noch mal die Spannungen zu prüfen (er muss ja 3,3 und 5V vertragen).

Zum Thema RAM/Mouser: Soll ich da mal eine Sammelbestellung machen? Pro Platine sind ja mindestens einer, eher 2 notwendig -> d.h. es müsste einen Bedarf von 20 Stück geben. Ab 23 Stück wären die versandkostenfrei. Gerne aber auch andere Teile.
Wenn du mir sagst, was wir genau brauchen kümmere ich mich um die Logistik.

Gruß
Marcel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
464
20.03.2018, 15:00 Uhr
DerInder



Moin Marcel,

die Tantals von Reichel sind zu groß, die haben Bauform C, nur der eine (C63) ist in dieser Bauform.

Der MAX 3232 CWE ist genau richtig.

Der 74LVX245D könnte gehen, müsste man nur noch mal genau mit dem 74LVC245 vergleichen.

Gegen ein Sammelbestellung bei Mouser hab ich nichts
Evtl. sollte man nochmal überprüfen, welche der Bauteile man nicht bei Reichelt bekommt, die wären dann viellicht was für Mouser.

Übrigens würde ich 7 RAM-Bausteine nehmen.


Ach ja, die 3,5mm Klinkenbuchse von Reichelt passt nicht, es gab da wohl eine passende bei Conrad...
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
465
20.03.2018, 17:12 Uhr
Creep



Hallo,

74LVC245 und 74LVX245 hab ich inzwischen im Sortiment. Diverses andere ist schon bestellt. RAMs könnte ich auch noch gebrauchen. Da würde ich mich ranhängen mit 4 Stück.

Gruß, Rene
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
466
20.03.2018, 20:11 Uhr
dl1ekm



Hallo Jens, Rene,

ich übernehme gerne das Thema Mouser und frage rum, wer was haben will und bestell das dann, aber bitte sagt mir, welche Teile (RAM, MAX232, C's ...). Möglichst alles, was es z.B. NICHT bei Reichelt gibt, damit man nicht bei vielen Händlern kaufen muss. Und bitte nicht die blaue Apotheke :-)

Danke :-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
467
24.03.2018, 09:30 Uhr
dl1ekm



So, der FPGA aus China ist da. Sieht optisch gut aus und ging recht schnell.

@Jens: Wenn du bitte noch mal nach sinnvollen Teilen bei Mouser schauen magst kümmere ich mich um eine Sammelbestellung der Teile.

Besten Gruß
Marcel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
468
05.04.2018, 17:16 Uhr
Creep



Mein FPGA aus China kam auch an. Bei Darius ist seit Wochen Funkstille trotz bezahlter Rechnung und Nachfragen. Scheint wohl kein seriöser Laden zu sein. Einmal versuch ich es noch mit Fristsetzung...

Gruß, Rene
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
469
07.04.2018, 10:11 Uhr
dl1ekm



Hi,

mal eine Frage an die Z80-User. Ich arbeite mich gerade (endlich, dank Osterferien) durch den Zaks. Dazu nutze ich direkt meinen Z180 Stamp Rechner, da er sich ideal für Entwicklungen eignet (dank genialem Monitor über einen AVR) und mit 18MHz richtig flott ist. Ich nutze also VEDIT und Z80ASM (von SLR). Ausgabe über VT100 115kBit oder über VGA/PS2.

Ich finde aber (zumindest online) keine vernünftigen Unterlagen zur Programmierung unter CP/M. Ich habe es zwar hinbekommen, über das CPM Programmer Guide Text auf die Konsole auszugeben - aber was ich suche sind Beispiele, wie man effizient Benutzerschnittstellen baut (z.B. auch Eingaben durch den Benutzer...).

Ich habe mal eine "Toolsammlung" gefunden, die ist aber für 8080er Assembler...
Sehr schön ist die Seite Z80 Heaven - aber das ist alles auf die TI83-Taschenrechner zugeschnitten - nicht CP/M.

Ich würde da gerne mehr machen - sonst muss ich doch wieder zu Turbo Pascal wechseln :-)

Gruß
Marcel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
470
07.04.2018, 11:06 Uhr
holm

Avatar von holm

CP/M ist ursprünglich für den 8080 geschrieben worden, daher ist es nicht sonderlich verwunderlich
das Du Interface-Code und Beispiele in 8080 Mnemonics findest.

Vorweg: mich nervt das auch, ichh habe bei Intel Prozessoren immer schwierigkeiten die vergriesgnaddelten Mnemonics in meine Rübe zu bekommen, nach in paar experimenten mit einem Tesla 8080 Board (SM2138) hats dann aber doch funktioniert. Man kann sich dran gewöhnen..zumindest ich vergesse das aber schnell wieder. Ich habe dann Interfaceroutinen in Z80 Assembler geschrieben, halt nur 8080 Befehle benutzt.
Ein Umsetzer wäre cool..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
471
07.04.2018, 21:01 Uhr
hschuetz



Hallo, da gibt es schon etwas...
http://www.prof80.de/i2zkurz.html
8080 zu Z80 und zurück....
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
472
16.04.2018, 14:28 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hallo
Ich habe was intressantes gefunden und wollte es mal vorstellen, vielleicht intressant für den NKC.
Ein Freund hat mir ein Betriebsystem gezeigt was für Z80 Computer entwickelt wurde, das heißt "symbos" und gibt es im Augenblick nur für Amstrad CPC, MSX, PCW Joyce und Enterprise 64/128.
Was meint Ihr ?
Hier der Link zur Seite
http://www.symbos.de

LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
473
16.04.2018, 20:15 Uhr
DerInder



Moin Sven,

das symbos hatte ich mir schon mal vor einiger Zeit angesehen, ist echt nett

Aber der Knackpunkt beim NKC ist (malwieder) die GDP, mit der geht soetwas nicht (oder nur mit extremen Aufwand). Mit der GDP-HS bzw. der GDP-FPGA geht es schon eher. Die einzige NKC Grafikkarte die dafür wirklich geeignet wäre ist die COL256.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
474
16.04.2018, 21:17 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hallo DerInder

Muß das symbos an die GDP64 angepaßt werden ?

LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
475
16.04.2018, 22:23 Uhr
DerInder



Moin Sven,

die "normale" GDP bietet kein zurücklesen des Bildspeichers, daher ist z.B. ein Mauszeiger fast unmöglich
Auch Dropdownmenüs gehen dadurch nicht.

Ich hab für die 68k mit der GDP-FPGA soetwas z.T. umgesetzt, aber normale GDP wird definitiv nichts...
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
476
16.04.2018, 23:14 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Hm, wäre an auch sehr dran intressiert.
Vielleicht baue ich mir noch einen Z80 auf und baue die GDP-FPGA da dann ein.
Wäre auf dem Treffen am 14.7 sehr intressant.

LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
477
21.04.2018, 11:57 Uhr
DerInder



Moin Moin,

ich hab mal die ATTiny Software für die KEYr4 erneuert.
Es handelt sich dabei um eine angepasste Version von der KEY4/Maus Karte von Gerald Ebert.

Größter Vorteil mMn. ist der 32 Byte Tastaturpuffer. Man kann jetzt nach Herzenslust tippen

*** Achtung ***
Für diese Software muss eine neue Verbindung auf der KEYr4 Karte gemacht werden und zwar von Pin 8 des ATTiny2313 zum Pin 8 des 74LS374.

Die Datei dazu findet sich derzeit hier: http://nkc-schuetz.de/forumdrc/index.php?mode=viewthread&forum_id=1&thread=149&z=0&#post1
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
478
14.05.2018, 03:22 Uhr
Dementor

Avatar von Dementor

Guten Abend
Habe zwei Probleme und bräuchte Euren Rat.
Ich betreibe das nkc-wiki.de und hatte jetzt irgendwelche Registierungen und Spam der in der Wiki versteckt wurde.
Habe leider nicht alles löschen können.
Das zweite Problem ist das neu DSGVO, ich weiß noch nicht was ich da genau machen muß um nicht abgemahnt zuwerde, es liegen viele Fotos und Links auf der Wiki.
Habt Ihr eine Ahnung, will das Wiki nicht schließen.
LG.
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
479
14.05.2018, 09:06 Uhr
tom16



Hallo Sven,
genau solche Aengste waren (mit Recht) zu befuerchten.

Hier waere mal ein start-up gefragt, welches eine Art Versicherung anbietet:

Diese Fa. überprüft zyklisch die entsprechende private Webseite und unterstützt bei eventuellen Abmahnungen rechtlich und übernimmt finanzielle Ausfaelle. Da koennte jemand auf der "Guten Seite der Macht" taetig werden.

Und das fuer ein paar ¤ ... Wohl eher ein Traum :-(

VG Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
480
14.05.2018, 11:20 Uhr
Creep



Hallo Sven,

ich denke, der erste Schritt sollte immer sein, das DSGVO überhaupt erst einmal zu lesen und zu verstehen. Dafür gibt es im Internet sicherlich auch schon einige FAQ-Seiten.

Ich selbst hab mich damit noch weniger beschäftigt, da ich weder selbständig bin noch eine Webseite pflege.

Gute erste Schritte könnten sein:

Möglichst keine persönlichen Daten (da reicht schon Telefonnummer, Mailadresse, ...) speichern.
Was gespeichert wird, kurz dokumentieren. Welche Daten werden gespeichert, warum, wie lange, ...? Ein Textdokument sollte für den Anfang reichen, damit kam überhaupt schonmal eine Grundlage hat. Unabhängig von der neuen Verordnung sollte das sowieso sinnvoll sein.

Beim WIKI handelt es sich bei den Bildern ja zu fast 100% um selbst erstellte von selbst gefertigten Platinen - keine Personen. Das *sollte* also weniger problematisch sein.

Im Zweifelsfall erstmal das WIKI offline schalten, bis alles geklärt ist. Aber nicht löschen!

Gruß, Rene
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
481
20.05.2018, 14:32 Uhr
millenniumpilot

Avatar von millenniumpilot

Hallo Ihr,

ich habe heute die von Steffen.111 angesprochene neue 1MB-SRAM in Betrieb nehmen wollen.
Diese läuft bei mir aber nur, wenn die Jumper im "gepufferten /RD-Betrieb" stehen habe, also JP3 auf 2-3 und JP4 gesteckt.
Im ungepufferten Betrieb, als JP3 auf 1-2 und JP4 nicht gesteckt läuft sie nicht.
War das so geplant? Sind noch irgendwelche weiteren Brücken und/oder Leiterzugunterbrechungen notwendig?
Ich habe außer dem Bestückungsdruck keine weiteren Unterlagen für die Platine.

Gruß und schönes Pfingsten
Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
482
24.06.2018, 14:52 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo,

ich habe die letzten Wochen genutzt um die Z80 CPU Karte mit dem HD64180 in Angriff zu nehmen. Die Schaltung ist soweit fertig und ich würde mich freuen, wenn Ihr die überprüfen könntet. Insbesondere ob die seriellen Schnittstellen mit dem MAX so funktionieren.



Folgende Änderungen habe ich gegenüber dem Original vorgenommen:

- mehr Abblockkondensatoren
- Quarzoszi statt Quarz
- PLCC Version des HD64180
- serielle Schnittstellen mit MAX3232ECPE

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
483
24.06.2018, 16:17 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Ich möchte mal auf die Tabelle 2 auf S. 11 des DB verweisen, wo die Kapazitätswerte von C1...4 genannt sind. Derzeit ist mit allesamt 100n Ucc max. 3,6V, wo eigentlich 5V massgeblich sind.

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
484
25.06.2018, 11:44 Uhr
DerInder



Moin Uwe,

schön wäre es bei zumindest einer seriellen Schnittstelle eine Wahlmöglichkeit zwischen MAX und einem FTDI-Modul vorzusehen, so wie bei der SER-Karte. Ist halt einfacher so einen PC anzuschließen.

Falls es Layouttechnisch kein zu großer Aufwand ist, wäre eine Alternativbestückung mit einem 64180 im DIP? 64 Gehäuse nett, ich hab davon nämlich 2 rumliegen.
--
Gruß
-=jens=-

Dieser Beitrag wurde am 25.06.2018 um 11:44 Uhr von DerInder editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
485
28.06.2018, 21:17 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo,

die Beschaltung des Max ist nicht in Ordnung, dass habe ich im Mailverkehr mit Ingo geklärt. Dort kommt ein normaler Max 232 mit 1uF Kondensatoren rein.
Ein FDTI Modul vorzusehen sollte kein Problem sein, aber eine Version mit PLCC und DIL geht bei einer Platinengröße von 160x100mm sicher nicht. Aber bei den Fertigungspreisen in China kann man auch 2 Platinenversionen erstellen.

Bevor ich aber weiter Zeit und Energie in die Sache stecke, möchte ich doch fragen ob überhaupt Interesse an dieser Platine besteht.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
486
28.06.2018, 22:07 Uhr
Creep



Interesse!

Ich wollte die Platine ja auch schon in Angriff nehmen, bin aber nicht böse, daß Du mir zuvor gekommen bist.

Ich bin vor allem an der PLCC Variante interessiert, weil ich davon schonmal ein paar günstig angeschafft habe. Aber beide Varianten wären für die NKC-Gemeinde sicher eine Bereicherung.

Gruß, Rene
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
487
29.06.2018, 06:41 Uhr
hschuetz



Interesse!
an der PLCC Variante, hab ich noch liegen.
Gruß
Hans-Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
488
29.06.2018, 08:27 Uhr
DerInder



Moin,

ich hab auch Interesse an der Platine mit dem PLCC, ich würde 2 nehmen.
Falls es auch zu einer Variante mit dem DIL kommt, würde ich davon auch 2 nehmen.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
489
01.07.2018, 15:37 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo,

mit mir sind das dann immerhin 4 Interessenten, also mach ich damit weiter. Hat aber eine eher niedrigere Priorität.
So, den Max habe ich ersetzt und mit 1uF Kondensatoren beschalten, einen Pin Header für das USB Modul habe ich auch eingefügt. Den Schaltplan musste ich jetzt auf 2 Seiten aufteilen.





Da ich die Platine schon vorher teilweise erstellt hatte, kann ich Euch eine erste Version präsentieren.



Änderungsvorschläge sind wie immer willkommen.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
490
01.07.2018, 17:00 Uhr
DerInder



Moin Uwe,

noch ein paar Kleinigkeiten:
Es fehlt noch ein Anschluß für einen externen Reset-Taster.
Für die beiden 100 µF Elkos wäre noch eine 2,5mm Variante im Layout gut.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
491
02.07.2018, 20:41 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo Jens,

die beiden Sachen sind kein Problem, die Änderungen werde ich mir die Tage mal vornehmen.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
492
03.07.2018, 07:29 Uhr
Buebchen



@UR1968
Hallo Uwe!
Lass die freien Eingänge von IC5 nicht offen. Lege sie auf +5V oder Masse was Leitungsmäßig am günstigsten ist.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
493
03.07.2018, 08:33 Uhr
Buebchen



@UR1968
Hallo Uwe!
Ich habe gerade gesehen, das bei IC1 der Treiber an 13b, Pin 17, auch auf festes Potential gelegt werden sollte.
Ansonsten kann es bei statischer Aufladung der unbeschalteten Eingänge zu erhöhter Stromaufnahme und Fehlfunktionen wie bei IC5 kommen.
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 03.07.2018 um 08:34 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
494
03.07.2018, 10:29 Uhr
DerInder



Moin Uwe,

hab gerade gesehen das es den 64180 auch mit 20 MHz gibt.
Um den auszureizen wäre noch eine Waitlogik wie bei den 68000/68008 nützlich
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
495
03.07.2018, 22:23 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo,

@Wolfgang:
Das mit den nicht genutzten Eingängen wollte ich eigentlich noch machen. Wie so immer habe ich das aber vergessen.

@Jens:
Das wäre schon sinnvoll, nur weiß ich nicht wo ich die noch unterbringen soll. Viel Platz habe ich ja nicht mehr. Es sei denn wir lassen die serielle Schnittstelle weg, die kein /RTS besitzt. Da hätte ich durch die SUB-D Buchse und den Max232 wieder Platz.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
496
03.07.2018, 22:41 Uhr
Creep



Hallo Uwe,

mach es vor allem so, wie DU es sinnvoll findest. Die 20MHz Variante mit Waitstates fände ich auch gut. Ich selbst werde sicher vor allem ein RS232 oder USB Modul nutzen.

Gruß, Rene
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
497
04.07.2018, 09:16 Uhr
DerInder



Moin Uwe,

lass bei der seriellen Schnittstelle ohne /RTS einfach den MAX und die SUB-D Buchse weg und nimm dort einen Anschluss für das FTDI-Modul (RTS-CTS bitte brücken).
Eine SER mit SUB-D finde ich volkommen ausreichend.
--
Gruß
-=jens=-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
498
04.07.2018, 20:09 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo,

ok machen wir so, wird aber ein paar Tage dauern, da ich dieses Wochenende mal wieder in Deutschland bin. Bei der richtigen Schnittstelle werde ich dann auch /DCD über Pinheader heranführen. Die restlichen Pins der CPU werde ich auch an den Pinheader P4 führen.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
499
04.07.2018, 20:11 Uhr
millenniumpilot

Avatar von millenniumpilot

Hallo Uwe,

so mir Rene einen seiner vielen 64180 abgeben würde, wäre ich auch an einer Platine interessiert.

Gruß an Euch alle
Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] -5- [ 6 ] [ 7 ]     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek