Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » G-1006.500 EPROMs sichern ? » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
26.08.2012, 18:20 Uhr
Egon



Hallo,

ich habe ja gerade mein Multimeter auf dem OP-Tisch, alle R-Bereiche
ab 2 KOHm abwärts funktionieren nicht mehr.

Ist jemand in der Lage und hat Lust die EPROMs auf der CPU (U880) und
dem Bedienteil (UB8820) zerstörungsfrei auszulesen?
Die Eproms sind fest eingelötet, es wird also eine Fummelei.

Ich würden dann die entspr. LP Verpacken und zusenden.


Reparaturbericht:

Erst hatte ich große Bedenken ohne Platinenextender überhaupt eine
sinnvolle Reparatur durchführen zu können. Aber grundsätzlich lassen
sich die Platinen in einigen Bereichen auch auf dem Tisch an ordentlichen
Statron Netzteilen betreiben, statisch kann man sich so vorarbeiten.
Den Fehler habe ich übrigens gefunden, die 4R Normalquelle ist defekt,
es wird nach der Kelvin-Methode gemessen.
Ein mir völlig unbekanntes DDR Bauteil B581 im Metallgehäuse ala SF126
hat nichts mehr am Ausgang, es stellt eine präzise 10V Referenz dar.
Das war genial einfach nachdem auch diverse Relais in Frage gekommen
wären die aber laut Beschreibung durch die Bank speziell ausgemessene
Reed-Kontakte sind und auch keiner mir bekannten Bauform entsprechen.
Insgesamt also Glück gehabt.

Ersetzt habe ich das Ding einfach mit einem LH007, hat auch genau 10V
und passt vom Pinout perfekt. Nachstellen musste ich auch nicht. Als ich
das Teil bekommen habe hatte ich alle Bereiche an hochpräzisen Elfein
Widerständen ausgemessen und die Werte an den Bereichsenden notiert.

Grüße
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
26.08.2012, 21:17 Uhr
MichaRa



Hi,

ich könnte Sie Dir schonend auslöten, auslesen, Fassungen bestücken.

Micha
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
27.08.2012, 22:58 Uhr
hawk72



Ich melde mich mal für die Dateien an ... muss mein DVM wohl auch mal auf den OP-Tisch packen, Spannunsmessung funzt scheinbar nicht mehr.

Gruesse
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
28.08.2012, 11:17 Uhr
Egon



... schonend auslöten, Fassungen bestücken etc.

Hallo und danke,

ist mir einfach zu riskant, machst Du einen Fehler hab ich die Arschkarte
und im selben Moment auch kein Multimeter mehr.

Gruß
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
28.08.2012, 13:29 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Also, Egon, da kannst Du eigentlich recht entspannt sein, denn die Auslötarbeiten, die MichaRa vorweisen kann, reichen lange, lange zurück. Ich besinne mich, dass er z.B. sämtliche IS auf der CPU-Karte des A7150 runter- und dafür Sockel draufgelötet hatte, und da konnte man nicht ein Fitzelchen erkennen, dass da Unsauberkeiten waren!
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
28.08.2012, 19:21 Uhr
MichaRa



@ Deff Danke, ja das war damals ein Test...

@ Egon Ich hab ne ganz gute Entlötstation und kann Dir versprechen das die EPROM thermisch nicht mehr belastet werden als beim einlöten. Aber das war auch nur ein Angebot und eine 100%ige Garantie kann ich natürlich nicht geben!

Grüße Micha

Dieser Beitrag wurde am 28.08.2012 um 19:22 Uhr von MichaRa editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
28.08.2012, 20:34 Uhr
Egon



Hallo,

na gut, ich zweifle ja nicht an Deinen Fähigkeiten.
Ich bin ja nur froh das ich solch ein Teil habe.

Ich habe nachgesehen. Es ist laut Plan ein ROM U2364
und ein EPROM U2716 auf der CPU Karte verbaut, auf der
Bedienkarte nur ein U2716.

Wenn Du Deine Maschine dazu anwerfen musst frage ich gleich
weiter.
Ich habe auch den passenden Zähler G-2005.510, der hat auf
seiner CPU 5 Stück U2716. Wäre es nicht sinnvoll diese auch
gleich zu retten?

Als Speicher sind aber die relativ modernen (Gehäuse rosa,
Pins vergoldet) verbaut, ist es überhaupt notwendig diese zu retten?
Die ru. Typen waren ja manchmal vergesslich, auch unsere späten
DDR-Typen?
Die weißen U555 waren ja teilweise auch (langzeit) Müll.

Was sagt Ihr zum gefundenen B581? Eine Ähnlichkeit der Bezeichnung
zum B589 besteht ja, aber was wurde da nachgebaut?


Grüße

Dieser Beitrag wurde am 28.08.2012 um 21:09 Uhr von Egon editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
28.08.2012, 21:24 Uhr
holm

Avatar von holm

Egon die russischen Eproms sind nicht vergesslicher als die DDR Typen und für beide war eine Datenhaltezeit von 10 Jahren (!) garantiert...

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 28.08.2012 um 21:24 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
28.08.2012, 21:34 Uhr
CarstenSc




Zitat:
Egon schrieb

Was sagt Ihr zum gefundenen B581? Eine Ähnlichkeit der Bezeichnung
zum B589 besteht ja, aber was wurde da nachgebaut?


Grüße

Ein AD581 von Analog Devices

Gruß
Carsten
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
28.08.2012, 21:57 Uhr
Egon



Hallo,

na was nun?

Auslesen oder nicht, 10 Jahre hin oder her.

Ich mach das ja nicht nur für mich, ich habe die Kisten offen und
die Gelegenheit wäre also günstig. Besteht hier ein gewisser Bedarf
an den Inhalten?
Gut, es hängt etwas Arbeit dran, aber gibt es jetzt schon Geräte die
auf Grund von Gedächtnisverlusst nicht mehr wollen?

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

...Ein AD581 von Analog Devices...

Ja, guter Einfall, scheint auffällig gut zu passen, aber dennoch
nirgendwo dokumentiert zu sein. Wenn ich das Ding aufsägen
würde, könnte man dann die Herkunft erkunden? Mikroskop
ist vorhanden, woran könnte man ein DDR-Chip erkennen?

Grüße
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
28.08.2012, 22:03 Uhr
CarstenSc



In meinem Multimeter ist ein Original AD581 drin....
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
28.08.2012, 22:06 Uhr
paulotto



ja, es gibt genug Kisten, die schon vergeßlich sind. Es muß auch nicht offensichtlich sein. Es kann durchaus sein, daß nur einige Funktionen nicht mehr gehen, andere aber noch wollen...

Gruß,

Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
29.08.2012, 10:13 Uhr
Rainer



ja, doch, sinnvoll ist das schon die Daten zu retten so lange die Kisten noch spielen und eh grad offen auf dem Tisch sind. Ich habe auch sowas und hätte durchaus Interesse an den Dateien!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
21.08.2014, 17:24 Uhr
lokipepe



Bin auf der Suche nach Unterlagen zum Multimeter G-1006.500.
Habe über Google nichts gefunden.
Kann mir jemand weiterhelfen?

Grüße
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
11.03.2015, 22:20 Uhr
abnoname

Avatar von abnoname

Hi,

sind inzwischen Sicherungen von den ROMs vorhanden?

VG
Franz
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
13.03.2015, 22:57 Uhr
abnoname

Avatar von abnoname

Okay, da sich keiner gemeldet hat, habe ich das heute mal übernommen.

https://dl.dropboxusercontent.com/u/9187841/G-1006.500/U2716_11006.03-00.BIN
https://dl.dropboxusercontent.com/u/9187841/G-1006.500/U2732_1006.01-00.BIN
https://dl.dropboxusercontent.com/u/9187841/G-1006.500/U2732_1006.02-03.BIN

@Holm, magst das mit auf deine Halde packen?

VG
Franz
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
14.03.2015, 11:45 Uhr
holm

Avatar von holm

Hab ich gemacht, unter misc/G-1006.500..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
16.03.2015, 09:42 Uhr
rm2
Default Group and Edit
Avatar von rm2

Hallo Franz,

kann ich bitte die EPROM-Inhalte unter

http://www.k1520.com/robotron/index.htm#rft

ablegen?


mfg ralph
--
.
http://www.ycdt.net/mc80.3x . http://www.ycdtot.com/p8000
http://www.k1520.com/robotron http://www.audatec.net/audatec
http://www.ycdt.de/kkw-stendal
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
16.03.2015, 09:46 Uhr
abnoname

Avatar von abnoname

Natürlich :-)

Ich habe doch nichts weiter getan, als die Dinger auszulöten.

Ich habe auch noch eine schöne Praktikumsanleitung von der TU Chemnitz, wo das Multimeter eingesetzt wurde.

Dieser Beitrag wurde am 16.03.2015 um 09:47 Uhr von abnoname editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
16.03.2015, 09:50 Uhr
Ronny_aus_Halle
Moderator



Zitat:
abnoname schrieb
Okay, da sich keiner gemeldet hat, habe ich das heute mal übernommen.


Danke dir für deine Mühe !
Waren da noch Informationen zu Version oder eine Prüfsumme drauf ?

Gruß,

Ronny
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
16.03.2015, 10:02 Uhr
abnoname

Avatar von abnoname

Nein, nur die Nummern wie sie im Dateinamen stehen.

Vielleicht kann noch jemand auch seine ROMs auslesen zum Gegencheck?

Mein Multimeter funktioniert zwar einwandfrei und die ROMs habe ich > 10x ausgelesen mit Verrutschen in der Fassung um Kontaktprobleme zu vermeiden. Die Prüfsumme war jedes mal identisch. Aber sicher kann man sich nicht sein :-)

VG
Franz
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
19.03.2015, 13:56 Uhr
Yogi64



Eprom-Files und Anleitung hab ich mir als PDF gesichert. Wer Bedarf hat und/oder das nicht mehr findet, kann gerne eine PN senden.
--
Wo wir stehen ist vorn - Und wenn wir hinten stehen, ist hinten vorn :-)

Dieser Beitrag wurde am 19.03.2015 um 14:01 Uhr von Yogi64 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
19.03.2015, 14:44 Uhr
abnoname

Avatar von abnoname

Dann prüfe doch mal bitte, ob meine EPROMs deinen entsprechen?

VG
Franz
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
19.03.2015, 17:24 Uhr
Yogi64



Der war gut... Ich habe mir auch nur Deine Files gesichert ... bevor sie in den Unweiten des Internets wieder verloren gehen - Besser als nichts...

VG
--
Wo wir stehen ist vorn - Und wenn wir hinten stehen, ist hinten vorn :-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek