Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » Bildschirmspiel 1 » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
25.09.2011, 02:14 Uhr
ralle



Gibt es Schätzungen, wieviele von den etwa 1000 Geräten überlebt haben.

meine Seriennummer ist 976, gehäuse schwarz
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
25.09.2011, 04:42 Uhr
Jammy1971

Avatar von Jammy1971

Wo befindet sich die Seriennummer beim BS 01? Falls Du den kleinen Aufkleber unter dem rechten Controller meinst, da steht bei mir "Einlage 090", Gehäuse schwarz.
Ich habe mein Gerät mal in Wasungen beim Sperrmüll gefunden... ;-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
25.09.2011, 10:33 Uhr
ralle



richtig, die. mir war aber so, das es verschiedene farbvarianten gab, sogar ein weißes hab ich schon gesehen...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
25.09.2011, 11:47 Uhr
Jammy1971

Avatar von Jammy1971

ja, gab da ganz schwarze, welche mit schwarzem Boden und weißem Oberteil und weißen oder schwarzen Controllern oder ganz weiße... oder noch andere Varianten... ;-)
meins ist ein komplett schwarzes
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
25.09.2011, 12:50 Uhr
ralle



naja, weiter machen. bei mir war ovp und garantieschein bei...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
25.09.2011, 13:00 Uhr
Jammy1971

Avatar von Jammy1971

bei mir nicht (was bei einem Sperrmüllfund auch kaum zu erwarten ist ;-) ) ... aber egal... hätte ich es nicht gerettet, hätte es nicht "überlebt"... ;-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
25.09.2011, 17:04 Uhr
ambrosius



Meins hat Nr. 049 und ist schwarz

Beste Grüße
Holger
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
25.09.2011, 21:44 Uhr
phil91

Avatar von phil91

mein bss hat nummer 556

hat weißes gehäuse, schwarze paddels und optionstasten, gelbe spieltasten und an/aus natürlich rot :-D

wie wäre es mit einer Liste, der erhaltenen BSS, ähnlich wie bei den KCs & Co?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
30.09.2011, 22:15 Uhr
ralle



das ist ja auch die idee dazu
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
30.09.2011, 23:59 Uhr
Andreas



Meins hat die Nr. 961 hellgrau mit schwarzen Spielhebeln.

Andreas
--
Viele Grüße
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
02.10.2011, 09:43 Uhr
P.S.



Wieviel von den BSS01 tatsächlich gebaut wurden, könnte sicherlich der ehemalige Leiter des Bereichs Konsumgüter des HFO Klaus Schumann berichten.
So war von ihm eine Ergänzung zu meiner Insider-Geschichte zum BSS01 geplant, wo weitere Details dieser unsägliche Geschichte veröffentlich werden sollten - das alles im Bd.1 der Broschürenreihe des www.industriesalon.de.

Nach meinem Kenntnisstand wurde damals von einer Importgröße von 5.000 Stück der ICs ausgegangen, wieviele davon wirklich importiert wurden, ist mir allerdings derzeit nicht bekannt.

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer glaubt, der weiß nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
02.10.2011, 11:18 Uhr
ralle



angeblich waren es 1000
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
02.10.2011, 14:18 Uhr
ralle



was erst 5? wo ist die dunkelziffer?

jedemfalls gab es in dem buch elektronik für wohnen und spiel eine zusammenfassung zum thema bss01 und die 2 jagdspiele sowie spielen gegen "computer"...

[url=http://www.bilder-hochladen.net/files/fx0q-e-aab3-jpg-rc.html][/url]
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 02.10.2011 um 14:33 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
03.10.2011, 06:27 Uhr
ralle



http://www.pong-picture-page.de/catalog/advanced_search_result.php?osCsid=drm2p4bivqfr7hevnmfoib32e3&keywords=rft+bss+01&osCsid=drm2p4bivqfr7hevnmfoib32e3&x=0&y=0

gerade endeckt...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
07.10.2011, 20:13 Uhr
ralle



hallo ralf,

danke für den hinweis.
meine nachfrage bei herrn schumann im rahmen der eröffnung des computerspielmuseums in berlin ergab das 500 der konsolen gefertiget wurden.
da ich aber sehr häufig auf seriennummern über 500 stosse müssen es mindestens 1000 exemplare gewesen sein.
sollte dies zutreffen wären noch viele dieser geräte im umlauf. in den 12 jahren meiner ebay recherchen (täglich wurden auktionen überwacht)
habe ich ca. 300-400 geräte gesehen und ca. 50-60 gekauft. in meinem besitz sind momentan 10-15 geräte.

ich denke kaum eine andere "pong" spielekonsolen wurde "weniger" entsorgt.

eine bekannte frau karla höß hat übrigens ihre magisterarbeit über die bss-01 geschrieben und einen riesen berg an infos und interviews mit zeitzeugen
zusammen getragen. falls interesse besteht kann ich den kontakt herstellen.
gruß
adrian

ps: habe hier eben ein neues update zu den verpackungen der bss-01 online gestellt:

http://www.pong-picture-page.de/catalog/product_info.php?products_id=2477
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
07.10.2011, 22:48 Uhr
Ralph




Zitat:
ralle schrieb
und ca. 50-60 gekauft. in meinem besitz sind momentan 10-15 geräte.

Hey Ralle, was machst Du mit so vielen Consolen ? Wäre da nicht ein Exemplar für mich drin ?

Danke sagt Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
08.10.2011, 04:55 Uhr
ralle



na, hab ich als emaile bekommen, vom betreiber der pong-seite
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
08.10.2011, 09:12 Uhr
Ralph



Na Hey.. wie kannst Du Consolen als "emaile" bekommen ? Ich meinte meine Frage ernst !

LG Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
08.10.2011, 11:02 Uhr
ralle



ja, da geh mal auf die angegebene pongseite. oder ebay:

http://www.ebay.de/itm/Bildschirmspiel-01-RFT-Einziges-DDR-Telespiel-Top-Zustand-/140614856701?_trksid=p3286.m7&_trkparms=algo%3DLVI%26itu%3DUCI%26otn%3D3%26po%3DLVI%26ps%3D63%26clkid%3D3327110059504380104

ist gerät nummer 44
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
08.10.2011, 12:30 Uhr
tp




Zitat:
Ralph schrieb
Na Hey.. wie kannst Du Consolen als "emaile" bekommen ? Ich meinte meine Frage ernst !

Guck' doch noch mal genau auf Beitrag 014. Der beginnt mit "hallo ralf" und dann kommt "gruß
adrian". Der Besitzer der Konsolen ist also der Mail-Schreiber Adrian. Ralle löchern wird da nicht viel helfen .
--
Die Zeit ist auch nicht mehr, was sie mal war! (Albert Einstein)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
08.10.2011, 21:46 Uhr
ralle



danke tp

achso, die konsole ist mit 40 euros raus
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 08.10.2011 um 21:46 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
20.10.2011, 22:31 Uhr
bobdy



Moin,
habe mit meiner Freundin vor kurzem auf eine Ausstellung die Gelegenheit gehabt eine bss 01 anzutesten. Wir waren sofort in das Teil verliebt.

Jetzt meine Frage an euch Fachleute:
Was für nen Ausgang benutzt die Konsole?
Bzw. wie (oder ob) kann man diese in irgendeiner Form an eine Tv-Karte anschließen? Wollte dafür nicht extra nen Fernseher rumstehen haben.

Gruß
bob
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
20.10.2011, 22:35 Uhr
Andreas



Hallo Bob

Das Ding läuft im analogen Fernsehkanal 3 bzw.4 . Du brauchst also noch eine analoge Fernsehkarte.

Andreas
--
Viele Grüße
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
20.10.2011, 22:41 Uhr
bobdy



Schnell und präzise
Ich danke dir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
22.10.2011, 16:30 Uhr
ralle



wenn ich dazu komme, gibt es eine anleitung für einem bas und ton ausgang, hab die punkte auf der leiterplatte gefunden. dann ist jeder analoger monitor, der (f)bas verarbeiten kann brauchbar. mein saba telecomputer bekommt entsprechente eingänge...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
09.12.2011, 22:16 Uhr
bobdy



Moin,
bräuchte mal wieder eure Erfahrung habe wir jetzt über ebay eine BSS01 gekauft.
Habe es über eine billige analoge TV-Karte an meinen PC angeschlossen. Dargestellt wird das ganze über Winamp TV.

Soweit so gut das gute Stück läuft auch.
Allerdings habe ich jetzt einen nervigen Bildfehler:
Score-Bildfehler
dass das ganze Bild leicht verschwommen/flackert erwarte ich nicht anders allerdings der Spielstand so schlecht lesbar.
Da es nur bei Spielstand-Anzeige ist würde ich ja alles auf der Seite des PCs als Fehlerquelle ausschließen.
Hat dafür jemand einen Tipp? Vielleicht mal mit nem feuchten Lappen über die Platine wischen?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
10.12.2011, 10:05 Uhr
Andreas



Hallo Bob

So sah mein Bild anfänglich auch aus.Hast Du mit dem elektrischen Kram ein bißchen Erfahrung? Hast Du die Scharfabstimmung von der TV-Karte mal ausgeschalten und die Frequenz ein bißchen von Hand verändert?Wahrscheinlich ist aber das Ausgangsfilter neu abzugleichen.

Andreas
--
Viele Grüße
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
10.12.2011, 18:23 Uhr
bobdy



Also ich bin Informatiker das ist wirklich etwas zu technisch für mich.
Grundsätzliche Fähigkeiten sind vorhanden. Nen bisl rumlöten ist noch drin aber dann hört es auch schon schnell auf.

An der Frequenz hatte ich schon rumgespielt das behebt zwar ein großteil des flackerns/Störungen. Allerdings nicht die starken Verwischungen beim Spielstand.

Was meinst du mit dem Ausgangsfilter? Da hast du mich komplett abgehängt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
10.12.2011, 19:08 Uhr
Andreas



Ich habe Dir mal die Serviceanleitung geschickt.Auf der letzten PDF-Seite sind die Spulen L201 und L202 in ihrer mechanischen Lage eingezeichnet.Du findest sie in den Bohrungen des Deckels im abgeschirmten Teil auf der Leiterplatte.Diese beiden Spulenkerne drehe mal vorsichtig mit einem kleinen Schraubenzieher ein Stück.Du wirst mit der Zeit ein Gefühl bekommen wieviel nötig ist (durchaus ein paar Umdrehungen in beide Richtungen).Das ist natürlich nicht die fachmännische Art des Abgleichs, aber für die BSS01 wirds genügen.

Andreas
--
Viele Grüße
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
11.12.2011, 23:21 Uhr
bobdy



Danke Andreas das hat sehr gut geklappt das Bild ist jetzt sehr scharf.
Als letztes ist mir aufgefallen dass beide "Spielfiguren" leicht zucken bzw bei Bewegungen springen. Besonders auf der linken Seite macht es das Treffen eher zur Glückssache.
Kann es daran liegen dass die Potentiometer nach den Jahren ne Macke haben?

Thore
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
12.12.2011, 10:45 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Du wirst vermutlich Recht haben, dass die Potis das verursachen!
Also diese auseinandernehmen, mit Glasfaserpinsel die korridierten Metallteile säubern und mit techn. Vaseline leicht einfetten und wieder zusammenbauen.
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
12.12.2011, 12:38 Uhr
Rüdiger
Administrator


Meistens hilft da schon ein Schuss Kontaktspray in die Potis rein.
Das kann Dir notfalls auch die freundliche Fernsehwerkstatt von nebenan machen.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
12.12.2011, 12:54 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
Rüdiger schrieb
Meistens hilft da schon ein Schuss Kontaktspray in die Potis rein.....

Meistens ist genau dass dann das endgültige Aus für das Potis!
Warum?
Nun, je nach chemischer Keule in diesem Spray wird die Kohlebahn aufgefressen, abgelößt oder was weis ich.
Obendrein kriecht das auch ins Hartpapier der Kohleplatine und verändert bei hochohmigen Potis deren Wert.
Alles schon selbst erlebt! Der Supergau ist Kontaktspray auf/in Keramikschaltern -röhrensockeln -potis....
Also: Poti (Schalter, Sockel...) immer zerlegen und die Kohlebahn (Schleifer, Kontakte....) mit einem leicht(!) mit diesem Spray angefeuchteten Tuch abreiben. Danach mit Spiritus nachbehandeln, so wird das was

Ter Trick: Loch rein bohren und Kontaktspray rein blasen, geht als Schnellreparatur manchmal, die Langzeitwirkung kann aber katastrophal sein!

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius

Dieser Beitrag wurde am 12.12.2011 um 12:55 Uhr von Guido editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
12.12.2011, 13:00 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Guido schrieb
Ter Trick: Loch rein bohren und Kontaktspray rein blasen, geht als Schnellreparatur manchmal, die Langzeitwirkung kann aber katastrophal sein!

Ich weiß ja nicht, was Du als Kontaktspray benutzt, bei mir klappt das jedenfalls problemlos.

Potis mit zugebogenen Blechgehäusen macht Du meist nur 1x auf, dann brauchst Du ein neues Gehäuse oder darfst abenteuerliche Drahtwickel drum machen.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
12.12.2011, 13:13 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Hallo Rüdiger,

ich weiss ja nicht, wie >Du Potis aufmachst, bei mir klappt das viele Male... Natürlich mit viel Gefühl und ja, abgebrochen ist auch schon was.
Früher (war ja immer alles besser...) hatte ich Kontaktöl in rot und in blau (richtiger: "Wellenschalteröl"), beides verwende ich noch immer. Eins von beiden war extrem agressiv, nur zur Vorreinigung gedacht, das Andere zur Dauerschmierung.
Heutige "Kontaktsprays" gibt es auch in verschiedener Ausführung und nach Murphy hat man immer das falsche im Haus.

Wie schon geschrieben, je hochohmiger das Poti und die Schaltung (Röhrenschaltungen, Eingangsschalter von Oszis usw), desto schlimmer die Verwüstung damit.

Guido

PS: Mir ist im letzten Jahr eine alte Sraydose unten durchgefault!
Das Zeugs (rot) verteilte sich über Wochen langsam auf der ganzen Werkbank. Vor allem Kupferteile die da so rumlagen wurden schön grün.
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius

Dieser Beitrag wurde am 12.12.2011 um 13:16 Uhr von Guido editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
12.12.2011, 14:15 Uhr
Deff

Avatar von Deff


Zitat:
Rüdiger schrieb:
Potis mit zugebogenen Blechgehäusen macht Du meist nur 1x auf...

Bei Deiner Methode u.U., aber nicht in Wirklichkeit! Und wenn, dann werden keine "abenteuerlichen Drahtwickel" nötig, sondern einfache kurze Cu-Drahtstücken durch die Bohrung durchstecken und verlöten. Die Blechteile nehmen Zinn sehr gut an.
Das Einsprühen ist definitiv schadenvergrößernd und nur für Faule eine vorübergehende Fehlerbeseitigung!

Wer´s wirklich übertreiben will, kann ja das hier nehmen...
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 12.12.2011 um 14:19 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
12.12.2011, 14:51 Uhr
Andreas



Hallo Bob

Jetzt hast Du natürlich Hundert Vorschläge bekommen.Ich würde die zwei Regler so 30 mal zügig von Anfang bis Ende durchdrehen, dann merkst Du von der Tendenz ob eine Verbesserung eintritt und kannst es nach längerem Nichtgebrauch auch wiederholen.Da Du vermutlich kein Kontaktspray im Haus hast (Neupreis kaum unter 6 Euro) kannst Du für diesen Preis bequem 2 neue Potentiometer kaufen.Löte eins aus und suche einen Händler der ein mechanisch passendes hat (gibt es genug Varianten).Wichtig ist, das Poti muß 100kOhm haben und eine lineare Charakteristik.

Andreas
--
Viele Grüße
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
12.12.2011, 15:23 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Deff schrieb
Und wenn, dann werden keine "abenteuerlichen Drahtwickel" nötig, sondern einfache kurze Cu-Drahtstücken durch die Bohrung durchstecken und verlöten.

Ich glaube, wir reden von unterschiedlichen Potiarten.
Draht-Durchstecken geht bei ehemals vernieteten Potis (da eigenen sich übrigens M2-Schrauben noch besser, allweil problemlos wieder lösbar).
Es gibt auch welche, wo Biegefahnen an der einen Gehäuseseite und Löcher an der anderen sind.
--
Kernel panic: Out of swap space.

Dieser Beitrag wurde am 12.12.2011 um 15:29 Uhr von Rüdiger editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
12.12.2011, 15:25 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Andreas schrieb
... kannst Du für diesen Preis bequem 2 neue Potentiometer kaufen.Löte eins aus und suche einen Händler der ein mechanisch passendes hat

Ich als Originalität-Fanatiker würde lieber die originalen Potis (oder gleichartige DDR-Potis) drin sehen. Sollte das Gerät vielleicht in ferner Zukunft mal in ein Museum kommen, würde man das sonst als "verbastelt" bezeichnen.
--
Kernel panic: Out of swap space.

Dieser Beitrag wurde am 12.12.2011 um 15:42 Uhr von Rüdiger editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
039
12.12.2011, 15:31 Uhr
Ralph



Ich finds schon lustig, wie ein solch banal einfaches Thema soviele Leute in Bewegung hält

Aber es ist schön, geholfen zu bekommen , oder?

Viele Grüße vom schmunzelnden Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
040
12.12.2011, 20:00 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
Ralph schrieb
Ich finds schon lustig, wie ein solch banal einfaches Thema soviele Leute in Bewegung hält ....
Viele Grüße vom schmunzelnden Ralph

Du glaubst garnicht, wie so ein banales Poti einen auf Trab halten kann. Ich habe es bei alten Geräten, wenn sie wieder original werden sollen, auch lieber mit dem Original. Und gerade bei Potis kann man einiges erleben:
- Gelöste Nieten der Kontaktfahnen (werden mit Durchkontaktiernieten ersetzt, vorher alles blank machen)
- Durchgeschliffene Kohlebahn (ja, bis aufs Hartpapier durch), da kann man nur noch die Kohlebahn ersetzen (ja, aus modernen Potis rein frickeln)
- Gebrochene Schleifer und/oder verlorene Kohleabnehmer, habe schon Ersatz aus Bronzeblech hergestellt bzw. aus Bleistiftminen (weich) die Kohleabnehmer gefertigt
- Gebrochene Achsen, werden neu gefertigt (dank Drehbank und Gedöhns)

und und und.....

Du siehst, manchmal ist man(n) irre

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius

Dieser Beitrag wurde am 12.12.2011 um 20:00 Uhr von Guido editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
041
31.01.2012, 17:33 Uhr
sas



Heute Nr. 407 restauriert und oh Wunder funktioniert fehlerlos.

Joe


Zitat:
ambrosius schrieb
Meins hat Nr. 049 und ist schwarz

Beste Grüße
Holger

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
042
01.02.2012, 07:27 Uhr
PC-Opa



Hallo!
Meins ist schwarz mit gelben Knöpfen. Es funktioniert noch prima und ist noch komplett original.
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
043
10.06.2013, 20:50 Uhr
Kieneke



Habe ein schwarze mit der Nummer 425

Gruß
Bruno
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
044
11.06.2013, 19:02 Uhr
sas



Hallo,

Habe ein schwarze mit der Nummer 407

Links schwarze Tasten, rechts Orange, roter Einschalter
Gehäuse und alle Leitungen schwarz.

Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
045
11.12.2013, 20:28 Uhr
[priesthill]

Avatar von [priesthill]

Nummer 241, Prüfdatum Januar '81.
Schwarzes Gehäuse & Kabel, schwarze Controller. Links 4 gelbe und 1 roter Knopf. Rechts schwarze Knöpfe.
--
VG, Alex!
[priesthill]
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
046
11.12.2013, 21:39 Uhr
MrDDRMann



Nummer ist nicht mehr vorhanden. Es ist komplett schwarz mit schwarzen Controllern. Prüfdatum ist Mai 1980

MfG
Alex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
047
12.12.2013, 20:55 Uhr
MrDDRMann



Habe den Zettel mit der Nummer wieder gefunden. Die Nummer ist die 816.

MfG
Alex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
048
13.01.2014, 20:20 Uhr
Archivar



Meins ist komplett weiß mit schwarzen Controllern und Tasten.

Unter dem Controller steht "Einlage 271", auf der Platine ist der 5. September 1981 vermerkt.

Allerdings funktioniert das Teil nicht so recht, ich kriege ein Bild, der Lautsprecher gibt ein sich endlos wiederholendes Dauerpiepen ab und der Spielstand bleibt unabhängig vom zurücksetzen bei 15:0.

Was könnte kaputt sein und lässt es sich reparieren?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
049
14.01.2014, 14:46 Uhr
Andreas



@Archivar

Schwer zu sagen.Würdest Du Dich selber rantrauen? Serviceunterlagen könnte ich Dir schicken.So auf die schnelle würde ich alle Schalter so 10x hin und herbewegen.Eventuell Belag auf den Kontakten.Dann würde ich sicher auch den Schaltkreis in der Fassung mal bewegen, vielleicht auch altersbedingte Kontaktfehler. Danach hilft nur noch systematische Suche.Das läßt sich alles wieder reparieren.Einzige Außnahme ist der Schaltkreis.Der ist kaum noch zu bekommen.War vor einiger Zeit mal für 10Euro im Auktionshaus.

Andreas
--
Viele Grüße
Andreas

Dieser Beitrag wurde am 14.01.2014 um 14:47 Uhr von Andreas editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
050
14.01.2014, 22:43 Uhr
Archivar



@Andreas

Danke für das Angebot. Ich habe im Netz bereits einige Stromlaufbilder und Schaltpläne entdeckt, mit denen ich das gute Stück überprüfen wollte.

Aber dann hat einer unserer Techniker aus einer anderen Abteilung, der, wenn ich ihn richtig verstanden habe, bei RFT gearbeitet hat das gute Stück nach Dienstschluss sehr interessiert mitgenommen.

Ist für das Gerät definitiv gesünder.

Dieser Beitrag wurde am 14.01.2014 um 22:43 Uhr von Archivar editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek