Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Diskettenlaufwerk Spurlage einstellen? » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
05.03.2011, 22:43 Uhr
Rüdiger
Administrator


Hat schon mal jemand die Spurlage eines K5600.10 eingestellt?

Das Handbuch verweist dabei auf die Benutzung eines Servicegerätes und einer Eichdiskette. Beides ist heute nicht mehr auffindbar.
Ist nun die Frage, ob das vielleicht auch mit einfacheren Mittel geht?

Grund der Übung ist, Laufwerke, die nur ihre selbst geschriebenen Disketten lesen wollen, wieder kompatibel zu machen.
--
Kernel panic: Out of swap space.

Dieser Beitrag wurde am 05.03.2011 um 22:44 Uhr von Rüdiger editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
05.03.2011, 23:57 Uhr
Tom Nachdenk



Da die Spuren auf den Disketten genormt sind liesse sich evtl. eine West-Testdiskette und falls auch diese nicht aufzutreiben ist eine Industriell beschriebene Diskette verwenden und anhand der dann die Spurlage auf maximalen Lesepegel abgleichen? Bzw. das ganze dann über die gesamte Diskettenoberfläche gemittelt?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
05.03.2011, 23:58 Uhr
HONI



Ist die Frage, ob die Spur verstellt ist, oder der Track 0 Sensor. Wenn der nicht stimmt, hat man schonmal fast den sechser im Lotto. Die Zusatzzahl gibts dann wenn beides verstellt ist.

Gibt es ein Programm was die einzelnen Spuren solange liest bis etwas brauchbares dabei heraus kommt? Dann könntest du ihn immer die selbe Spur lesen lassen, und dabei das LW nach justieren.

Evtl. klappts auch mit einem Oszilloskop am Leseverstärker.

Im ungünstigsten Fall liest das LW die ersten Spuren, und zum Ende hin stimmts wieder nicht, auch schon gehabt (allerdings bei nem 3.5" LW).

MfG HONI!!

Dieser Beitrag wurde am 05.03.2011 um 23:59 Uhr von HONI editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
06.03.2011, 08:25 Uhr
AE
Default Group and Edit


Für 5 1/4"-Laufwerke habe ich vor Jahren soetwas gemacht...
Die Einstellprozedur ist jedoch vom Laufwerkstyp abhängig.
Auf jeden Fall braucht man ein spezielles Programm, das es ermöglicht, kontinuierlich von einer vorgegebenen Spur zu lesen und die header anzeigt.
Dann wird zunächst Spur 0 gesucht und eventuell nachjustiert.
Danach in Diskettenmitte und zuletzt am innerren Diskettenende.
Ich habe dazu industriemäßig beschriebene Disketten benutzt (solche ohne Schreibschutzkerbe).
Ab und zu habe ich mir auch eine spezielle "Einstelldiskette" ausgeborgt. Diese war so beschrieben. daß die einzelnen Sektoren mechanisch um die Sollage versetzt waren. Das zu gehörige Programm zeigte die lesbaren Sektoren an und man konnte nachjustieren bis der Sektor in Normallage lesbar wurde.

Ich weiß nicht mehr auf welchem Rechner die beschriebene Prozedur durchgeführt wurde. Denn das Programm ist selbstverständlich stark hardware-abhängig!

Für 3 1/2"-Laufwerke hatte ich damals vor, dies zu übertragen. Es ist aber nicht dazu gekommen.
(hardware-Probleme, Zeit- und Interessenmangel...)

AE
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
06.03.2011, 11:01 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich habe das auch schon mit Geduld und Spucke unter CPA mit dem Formatprogramm gemacht, Funktion "Probelesen". Ist scho nein paar Jahre her.

Das Selbe letztens hier an der PDP11 mit K5601, natürlich nerven jedesmal die Timeouts bei Prgrammen die dafür nicht gedacht sind. An den Floppies befinden sich normalerweise Testpunkte an denen man einen Oszi anklemmen kann um sich das Kopfsignal anzugucken.

"Für den Garten reichts..."

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 06.03.2011 um 12:10 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
06.03.2011, 11:50 Uhr
Rüdiger
Administrator


Die Frage ist, ob man mit der Methode "so lange am Kopf schieben, bis die Spur gelesen wird" zu einem stabilen Erfolg kommt oder ob man die Sache damit nur noch verschlimmert. Gerade die Lesebedingungen von der ersten bis zur letzten Spur halbwegs konstant hinzukriegen, halte ich für kritisch.

Die Robotron-Eichdisketten enthielten spezielle Balkenmuster beidseits der Spur, die man per Oszi auf symmetrische Größe einstellen musste. Die die Kopfschräglage gab es auch ein Messmuster.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
06.03.2011, 12:12 Uhr
holm

Avatar von holm

Ja, Rüdiger, das bekommt man bei der Aktion raus.
Was dabei schlimmer werde nsoll ist mir allerdings nicht klar, von geht nicht weil verstellt zu geht nicht weil verstellt ist kein großer Unterschied.
Ich habe eben solang dran herumgemehrt bis es ging und das geht jetzt auch noch.

Die Robotrondisketten sind was für Kinder und Frauen, echte Männer stellen das ganz ohne Diskette ein :-)

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
06.03.2011, 12:23 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
holm schrieb
Was dabei schlimmer werde nsoll ist mir allerdings nicht klar, von geht nicht weil verstellt zu geht nicht weil verstellt ist kein großer Unterschied.

Ich hatte kürzlich mutig von einem 8-Zoll-Laufwerk mal den Kopf ausgebaut.
Beim Zusammenbau habe ich dann gemerkt, dass sich der Motorträger seitlich in beide Richtungen einige Millimeter schieben lässt und das enormen Einfluss auf das Lesen hat (Kopfwinkel).
Ich habe 2 Tage gebraucht, bis das Laufwerk wieder vernünftig gelesen hat. Und ob ich das Optimum erwischt habe, ist ungewiss.
Seitdem habe ich einen Heiden-Respekt vor Kopfverstellungen...
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
06.03.2011, 13:14 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


http://www.rheinau-shop.de/xanario_pinfo.php?language=de&cPath=&products_id=334&imagesID=54&shop_ID=1

http://www.gimahhot.de/m900-701368-0-0-0/basf-spezial-ce-diskette-5-25-1-stck-in-box.html

Info Prüfgerät:
http://www.computerwoche.de/heftarchiv/1983/21/1178924/
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
20.03.2011, 09:22 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

Die Robotron-Check-Diskette ist ausführlich in der rfe 5/90, S.315 ff beschrieben.
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(Z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
20.03.2011, 11:08 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
volkerp schrieb
Die Robotron-Check-Diskette ist ausführlich in der rfe 5/90, S.315 ff beschrieben.

Hast Du die in digitaler Form?
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
08.05.2015, 11:43 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Hallo Volker,

auch ich möchte die Frage noch einmal stellen: hast du den Artikel RFE 5/90 S315 in digitaler Form. Ich würde mich für den Beitrag interessieren.

Gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; und P8000 ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2 und Multicar M25 3SK; Barkas B1000 HP
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
08.05.2015, 12:37 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

ich hatte Rüdiger den Artikel gescannt, frag ihn bitte mal. Ich komme im Moment nicht so schnell wieder daran.
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(Z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
08.05.2015, 12:48 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Danke
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; und P8000 ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2 und Multicar M25 3SK; Barkas B1000 HP
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
24.05.2015, 12:15 Uhr
sebastian czech

Avatar von sebastian czech

http://www.musikelektronik-halle.de/SCANS/testdisk1.jpg
http://www.musikelektronik-halle.de/SCANS/testdisk2.jpg
http://www.musikelektronik-halle.de/SCANS/testdisk3.jpg
Nicht hübsch aber lesbar.
--
biete 3-Raum-Computer 96m², Dusche, WC, Zentralheizung, Ferritkerngrill...(nicht ganz) ruhige Wohnlage....zum Zeitwert...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
24.05.2015, 12:37 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Das habt Ihr doch aber schon.....
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek