Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » AC1 Software » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
01.02.2011, 22:33 Uhr
Ralph



Liebe AC1 Fans ! Für die Verteilung von AC1 Software hab ich den extra Thread aufgemacht und hoffe, es finden sich hier
zukünftig viele Tools für den AC1.

Ich mach mal den Anfang und habe auf meinem Server einen Teil meines AC1-Softwarearchives freigeschaltet.

http://ac1.dyndns.info Benutzername und Passwort "ac1-user"

Schaut Euch um und vorallem nutzt und probiert sie aus ! Dazu empfehle ich Euch den JKCEMU von Jens.
Der Stand von heute bekommt auch Johann, damit er sie auf der AC1-Info veröffentlichen kann !

Viel Erfolg beim basteln und ausprobieren :-) wünscht Euch Ralph

PS: Über ein Feedback hier oder via PN wäre ich hocherfreut !
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 01.02.2011 um 22:38 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
02.02.2011, 20:53 Uhr
Bino



Hallo Ralf
ich kann mich nicht einloggen, was ist der Benutzername
hab es mit Bino versucht ,aber er mag nicht.

MfG Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
02.02.2011, 20:56 Uhr
Buebchen



Hallo Andreas!
Benutzername und ! Passwort ist "ac1-user"!
Alles Gute!
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
02.02.2011, 20:59 Uhr
Ralph



@Bino... wer lesen kann, ist eben klar im Vorteil

Ich hab übrigens noch ne Version von DiskVerHD reingestellt, wo Diskette voreingestellt ist. So könnt ihr prima am JKCEMU mal testen.


Viele Grüße von Ralph !!! ja mit ph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
03.02.2011, 20:54 Uhr
Bino



Ralph, das mag zwar sein,mit dem lesen, aber ich krieg trotzdem nur "Antwort der Webseite:Login0"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
03.02.2011, 20:55 Uhr
Mobby5



Also bei mir funktionierts.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
03.02.2011, 20:59 Uhr
u808



bei mir gehts auch

Benutzername und Passwort aber ohne die " " eingeben
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
03.02.2011, 21:00 Uhr
Ralph



@Bino... Ich hoffe Du hast mein Zwinkern richtig verstanden

Ich hab grad mal den WebServer neugestartet. Ich komme drauf und erhalte
auch Zugriff wenn Du als benutzername: "ac1-user" und als Passwort auch "ac1-user" verwendest. Schreib mir doch mal via PN Deine aktuelle IP Adresse. Da kann ich gucken ob Du ankommst.
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
03.02.2011, 22:35 Uhr
Ralph



Sorry Jungs, bin mal paar Tag nicht online... Viel Spaß Euch hier !
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
04.02.2011, 06:40 Uhr
Mobby5




Zitat:
Ralph schrieb
Sorry Jungs, bin mal paar Tag nicht online...

Wie? Was? Solche Ausreden gelten heute nicht mehr. Es gibt schliesslich auch mobiles Internet, da kannst Du auch beim Ski fahren, surfen.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden

Dieser Beitrag wurde am 04.02.2011 um 06:41 Uhr von Mobby5 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
04.02.2011, 08:23 Uhr
wunix




Zitat:
Mobby5 schrieb

Zitat:
Ralph schrieb
Sorry Jungs, bin mal paar Tag nicht online...

Wie? Was? Solche Ausreden gelten heute nicht mehr. Es gibt schliesslich auch mobiles Internet, da kannst Du auch beim Ski fahren, surfen.

Klar, aber sein AC1 wird die Minus-Temperaturen nicht abkönnen und die UTMS-Karte ist noch nicht über den Monitor anzusprechen ;-)

Dieser Beitrag wurde am 04.02.2011 um 08:28 Uhr von wunix editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
04.02.2011, 14:46 Uhr
Mobby5



@wunix
Ist denn der Pocket-AC1 noch garnicht fertig?
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
04.02.2011, 14:55 Uhr
Flieger136



@alle
Hat jemand das Programmpaket X, das H. Fey angepasst hat? Ich brauche das 1. kB. Brauche ich dringend. Danke.
VG
Gunar
--
Behandle andere Menschen so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest...

Denke positiv oder gar nicht...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
08.02.2011, 12:43 Uhr
Ralph



@Mobby .. nö auf der Alm will ich mich doch nicht "rumärgern", ich bin lieber um die "Ski-Hasl'n" gekurvt, als um Eure AC1 "Probleme" hihihi
Zu kalt wäre es meinem AC1 wohl aber nicht geworden, denn wir hatten 3Grad. Allerdings gabs kaum UMTS in den Bergen.
WLAN jedoch bekommt mein AC1 schon noch, keine Sorge !

@Flieger.. klar hab ich das hier, sogar mit von mir dokumentiertem Quellcode
Ich schick Dir ein Mail und freu mich auf ein Feedback !

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 08.02.2011 um 13:45 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
19.02.2011, 16:47 Uhr
Wusel_1



Für den Fall, das hier doch noch paar AC1-Fan mitlesen, die sich nicht gemeldet haben und Software auf Kassete haben - ich suche das Programm "Packet-Radio" für den AC1. Konnte es bis jetzt nicht bei der noch vorhandenen Software finden.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 19.02.2011 um 16:48 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
20.02.2011, 17:41 Uhr
wunix



Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Programm, mit dem ich die RFL vom Monitor aus auf Kassette abziehen und auch wieder betanken kann. Bevor ich mich ranmache und selbiges schreibe, frage ich doch mal hier ob es so etwas schon gibt ?!

Grüsse,

Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
20.02.2011, 17:45 Uhr
Ralph



Ja ! Wunix, so ein Tool gibt es ! Ich glaub sogar das zu haben und such heut abend mal wenn ich daheim bin ! Aber ich sagt Dir schon jetzt, das dies Wahnsinn ist, weil es so lange dauert und glaub ich nicht mal in Turbo ist.

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
20.02.2011, 17:54 Uhr
wunix



Hallo Ralph,

super - wäre echt hilfreich - ja, Wahnsinn - aber wer, wie ich, noch kein GIDE oder FDC hat... für den ist der Umweg über händisches Laden der notwendigen Overlays (zb. im dBASE) noch mühsamer ;-)

Gruss,
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
20.02.2011, 23:27 Uhr
Ralph



@wunix... ja ich hab das Programm gefunden ! Es heisst RFL SAVE LOAD und läuft auf 1A00H und kann die RFL retten und wieder laden :-)

Ich schicks Dir morgen nebst Quellcode, oder Du schreibst mal fix ein Mail, denn die hab ich grad nicht hier.

Viel Erfolg dabei !
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
21.02.2011, 08:56 Uhr
Georg

Avatar von Georg

@Ralph
Sendest du mir auch das Prog. Und die Quellen zur Sicherung der RAM-Floppy?
Georg
--
DL5GSM ex DO5GSM DOK:X01 LOC:jo51pm
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
21.02.2011, 17:49 Uhr
wunix



@Ralph und Flieger136

Danke für die SW. Nach eingehender Sichtung des Codes, muss ich feststellen dass ich mit meiner AC2010-RFL damit nicht arbeiten kann. Bleibt wohl doch nur selbst schreiben. (bin ja gerade dabei das crt0.s und die div. lowlevel-calls des SDCC für den AC1 anzupassen)

Kann es sein, das die "Präzi"-RFL nicht nur andere Ports hat (was man im Code patchen kann) sondern auch ein anderes Zugriffsprinzip hat ?

Gruss,
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
21.02.2011, 17:59 Uhr
Ralph



.. und ob Wunix !! Die Präcitronik RFL arbeitet mit IO Zugriffen und die Modul 3 Floppy arbeitet mit Bankeinblendung bzw. sogar mit speziellen Shadow-Bänken (ne geniale Technik!). Hab grad geschaut das Tool was ich geschickt hab, nutzt doch Modul 3 und geht nicht für die AC1 2010 RFL :-(
Mit patchen wird da definitiv nichts !!! Warte mal bis USB da ist und teste besser erstmal im JKCEMU :-), oder schreib ein Tool! Wenn Du das tust, dann bitte machs gleich für beide RFL Typen nutzbar und leg es auf 1MB aus, d.h. mach die Bänke auswählbar und prüfe vorher ob auch was in der RFL ist.

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 21.02.2011 um 18:00 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
28.02.2011, 23:42 Uhr
Ralph



Ich hab nun nicht nur das GIDE mit "l" und "s" im Monitor untergebracht, sondern auch das USB , allerdings passt nur U xxxx "DATEINAM.TXT" zum laden rein , aber das reicht auch denk ich. Leider mussten dazu aber die Kommandos "A, B, E, G, /, :" weichen. Da ich diese Kommando's trotz intensiver AC1 Nutzung aber so gut wie nie benutzt habe, sollte das verkraftbar sein.
Dafür können wir nun von USB, GIDE und TurboTape direkt aus dem Monitor laden .

Beste Grüße von Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
01.03.2011, 02:39 Uhr
Flieger136




Zitat:
Ralph schrieb...die Kommandos "A, B, E, G, /, :"

benutze ich beim Programme testen..
Vielleicht lässt sich einiges im ProgP X unterbringen..
VG
Gunar
--
Behandle andere Menschen so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest...

Denke positiv oder gar nicht...

Dieser Beitrag wurde am 01.03.2011 um 02:41 Uhr von Flieger136 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
01.03.2011, 06:38 Uhr
Ralph



@Flieger..Du musst ja den Monitor nicht zum Testen verwenden. Überleb aber mal, wie oft testest Du Programme im Einzelschritt ? Laden von Software hingegen brauchste wesentlich öfter. Ich werd mal die Pogramme die ich rausgenommen habe, bei Gelegenhiet in ein eigenes Programm stecken und das kannste dann in Dein Programpaket X schieben

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
01.03.2011, 10:47 Uhr
Flieger136



@Ralph: Danke. Das Gute am Einzelschritt ist die Registerausgabe. Habe seinerzeit (vor knapp 25 Jahren) sehr viel mit dem Einzelschritt gearbeitet...
vg
Gunar
--
Behandle andere Menschen so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest...

Denke positiv oder gar nicht...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
01.03.2011, 10:54 Uhr
Wusel_1



Ich bin auch der Meinung, das die Befehle im Monitor bleiben sollten. Z.B. kann dann auch das "G" zum Ansprung des Programms nach den Laden von der Disc genutzt werden. Arithmetik und Einzelschrittbetrieb wird auch benötigt, da das zum Prüfen von geschrieben Programmen bei Fehlern brauchbar ist. Ebenso der Breakpoint. Die Befehle "/" und ":" sind nur im Monitor V10 enthalten. So wie ich es mitbekommen habe, arbeiten soweit Alle (vielleicht ein, zwei Ausnahmen) mit dem Monitor V8.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 01.03.2011 um 10:55 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
01.03.2011, 10:55 Uhr
Ralph



@Flieger136.. Ja Gunar zu Zeiten wo es keinen JKCEMU gab, ist es auch gut..gewesen Die Registeranzeige mit" R" ist übrigens immer noch drinne ! Ich mag die auch gerne nutzen,überlege aber echt ernsthaft eine Art "Toolsammlung" der rausgefallenen Tools zu basteln und EPROMfähig zu machen.
Wir können ja mal rumfragen wer welche Kommandos am liebsten nutzt ?!

Also Aufruf ! Welche Kommandos braucht ihr fest im Monitor UNBEDINGT ?

Upps: Da haben sich unsere Beiträge überschnitten Wusel_1. Ja es ist ja klar das fast alle AC1 2010 mit dem V8 Monitor von Dir arbeiten. Es steht ja auch jedem frei welche Monitorversion er benutzt Muss ja nicht die von mir sein.

Wusel_1 mit welchem Befehl startest Du Programme ?? G oder J ??

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 01.03.2011 um 11:00 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
01.03.2011, 11:06 Uhr
Wusel_1



Wenn die Disc dann benutzt wird, wird automatisch beim Laden in den PC die Startadress geladen, so das man mit einem Tastendruck (G) das Programm anspringen kann. Des weiteren ist es nicht sinvoll, das dann 10 verschiedene Monitor im Umlauf sind und geschriebene Programme dann nicht laufen. Auf die eingebauten Routinen ( auch Befehle) wird immer zurückgegriffen. Warum soll ich eine Routine neu schreiben, wenn sie im Monitor enthalten ist. Das schadet nur den, der da einiges aus dem Monitor entfernt hat, da dann die Programme nicht laufen und dadurch geschrieben Programmen unnütz Speicher belegen.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 01.03.2011 um 11:08 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
01.03.2011, 11:32 Uhr
Ralph



@Wusel_1.. Ach Andreas, ich wusel doch nicht planlos im Monitor rum, das müsstest Du nun schon gemerkt haben. Alle genutzten Direkteinsprünge (außer dem GO) sind so geblieben und nutzbar ! Ich kein kein Programm zur Zeit was nicht mit dem Monitor (Version noch ohne USB aber mit GIDE) nicht läuft !

Und in Sachen 10 versch. Monitore.. hm.. wer hat denn nen eigenen Monitor gebaut und dann auch noch nen "veralteten mit Fehlern" benutzt ? Ich hab mir wenigstens die letzte Version genommen. Es ist doch logisch das sich versch. Versionen ergeben MÜSSEN, weil Du ja auch ne eigene ROM Floppy (statt Modul 1) bauen musstest Überlass doch einfach jedem selber was er nutzt und hör auf DEINE Ideen als Gesetz zu betrachten Andreas !

So kommen wir nicht weiter ! Gib mir bitte die Informationen die ich gern hätte und alles ist gut !
Ich würd ja gern mal Deine ROMBank testen, aber ich kann das eben im JKCEMU nicht und hab daher um die Umladeroutine gebeten. Ich kanns mir auch mühsam selber rausassemblieren, finds aber nicht gut.

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 01.03.2011 um 11:35 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
01.03.2011, 11:45 Uhr
Wusel_1



Die Routine musst du nicht rausassemblieren, die steht in der Beschreibung zur ROM-Bank --> siehe AC1-Seite.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
01.03.2011, 11:50 Uhr
Ralph



Hm.. die PDF Datei geht nicht auf Andreas. Biste mal so nett und mailst die mir ? Danke !
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
01.03.2011, 12:27 Uhr
wunix



@Ralph:

wieso kann die ROM-Bank Routine vom Andreas nicht im JKCEMU getestet werden ?!

Verschiebe die Routine aus dem ROM-F6 in zb. 1900h und transferiere sie in den JKEMU. Dort kannst Du dann testweise einen ROM mit Programmen nach A000h einblenden. Einzig die OUT-0Eh zur Umschaltung auf den selektierten ROM sowie den Ansprung mit "u" kannst Du nicht testen - aber das dieser geht - kann unterstellt werden.

EDIT: und wenn es nur um den Test der eigentlichen Umladeroutine geht, kann der ROM-BANK+v+3.bin vom Andreas im JKCEMU auf A000 "eingehangen" werden. Dann geht der "u" auch ganz prima.

Habe ich alles bereits durch, bevor ich die lauffähigen Platinen hier in den Händen halten durfte :-)

Grüsse aus dem sonnigen Bayern
Andreas

Dieser Beitrag wurde am 01.03.2011 um 13:07 Uhr von wunix editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
01.03.2011, 13:22 Uhr
Flieger136




Zitat:
Wusel_1 schrieb
So wie ich es mitbekommen habe, arbeiten soweit Alle (vielleicht ein, zwei Ausnahmen) mit dem Monitor V8.

Ich arbeite(te) mit beiden über Out #16,#17. Beide haben ihre Vorteile: in Mon 8 sind die alten (langsamen) Laderoutinen enthalten, die leider noch oft genutzt werden. In Mon10 sind U, W und :: geändert und brauchbar: direktes Ansprechen von Ports gucken welche Arg. zZt gesetzt sind; D und ? sind verbessert.
Ansonsten sollte Monitor Monitor bleiben - Rest (Ergänzungen/große Änderungen) über die Rom-Bank - bei mir nach wie vor Modul 1 SCCH - es läuft.
VG Gunar
--
Behandle andere Menschen so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest...

Denke positiv oder gar nicht...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
04.03.2011, 10:15 Uhr
Z80-Nostalgiker



Monitorversion:

Ich arbeite seit 1989 mit der V.10/88. Daneben hab ich V.3.1 sowie
AC-Save/Load im Modul1 (Programmpaket X). Dort kommen jetzt noch
Ralphs GIDE-Version und der originale V.8.0 rein.

Hab inzwischen ein neues Modul1 mit dem AC2010-Bus hergestellt und .... läuft.
Dazu hab ich die ROM-BANK-LP nachgearbeitet (gefühlt 2 km Draht ;-)
und jetzt sind 4*32KB (2 Bänke belegt) in zwei 27F512 und der G-Basic-V.3.2
Interpreter im 27C64 vorhanden.

Gleichzeitig ist noch ein 128KB sRAM bzw. NV-RAM als Hauptspeicher drauf.
Der wird ab 2000...FFFFh mit Bit7 (OUT14,80) gebankt.

Zu den Änderungen im Monitor (V8/V10): ich empfehle diesen weitgehend
original zu belassen, um die (reichlich vorhandene) ältere Software ohne
Probleme zu nutzen.
Erweiterungen können aus der ROM-Bank (Andreas Version oder Modul1) in den
Bereich 1900..1FFFh geswitcht werden, der ursprünglich ja auch für solche
Erweiterungen vorgesehen war.

@Ralph, wenn Du die bei Dir entfernten Befehle nicht selber nutzt,
ist das die eine Sache. Ich nutze schon öfter die Arithmetik,
die Argumentanzeige (z.B. i.V.m. CRCnach LOAD) sowie sehr häufig OUTxx,yy
(gerade jetzt beim Testen).
Vielen Dank übrigens für Deine helfende Hand beim GIDE: kann es bereits im
Testmodus und mit DiskVer ansprechen :-)

Nur -r hängt sich auf und irgendwie bin ich zu blöd die aktuelle Monitorversion
abzuspeichen. Die sollte dann ja in den 7 Seiten zu Anfang auftauchen oder ?
Hast Du eine ausführlichere Beschreibung (außer der kurzen) ?
--
MfG Norbert

*****************************************************************
Und also sprach Bill Gates: Lasst uns einen grafischen Virus programmieren ....
*****************************************************************

Dieser Beitrag wurde am 04.03.2011 um 10:27 Uhr von Z80-Nostalgiker editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
05.03.2011, 15:00 Uhr
Z80-Nostalgiker



@Ralph
denkst Du mal an meine Frage, will Dich am WE nicht tel. nerven ;-)
--
MfG Norbert

*****************************************************************
Und also sprach Bill Gates: Lasst uns einen grafischen Virus programmieren ....
*****************************************************************
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
16.03.2011, 08:44 Uhr
Wusel_1



Anfrage: Ich hatte früher mal ein Tool für den PC, wo man Diskettenformate frei einstellen konnte. Ist das vielleicht bei einem noch vorhanden oder weiß einer wo ich es finden kann. Es geht um die Überspielen der Programme vom PC auf Disc für den AC1.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
16.03.2011, 08:53 Uhr
Ralph




Zitat:
Wusel_1 schrieb
Anfrage: Ich hatte früher mal ein Tool für den PC, wo man Diskettenformate frei einstellen konnte. Ist das vielleicht bei einem noch vorhanden oder weiß einer wo ich es finden kann. Es geht um die Überspielen der Programme vom PC auf Disc für den AC1.

Also zu Zeiten wo ich das noch gebraucht habe, hab ich immer OmniFlop oder 22Disk verwendet das ging ganz gut, wenn ich das KC Format verwendet habe. Such mal hier im Forum, da gabs noch ein Tool was mir adhoc nicht einfällt.

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
16.03.2011, 13:42 Uhr
Wusel_1



Habe mal OmniFlop runtergeladen, aber leider ist das Format nicht dabei. In einer Anleitung steht AKAI, aber der Ordner ist leer. Dort wäre das richtige Format vorhanden : http://akai-s900.blogspot.com/2008/01/how-to-transfer-floppies-to-pc.html -> siehe weiter unten. Da alles in Englisch ist, habe ich eh Schwierigkeiten damit.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 16.03.2011 um 13:42 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
039
16.03.2011, 13:59 Uhr
Ralph



Also ich bin mir sicher das OmniFlop ging bei mir ! Ich hatte damals allerdings noch mein Eigenbau Floppylaufk mit 40 Spuren und 16*256 Format. Ich kann mich aber auch dran erinnern, dass es nur unter Windows2000 funktioniert hatte, weshalb ich dann das 22Disk verwendet hab. Das war ganz problemlos, aber auch nur unter DOS.

Noch ne Idee wäre, das Teledisk zu verwenden, hab ich aber nie probiert.

..Und noch ne Idee: Nimm mal mein ZCPM !! Das kann die KC-Diskettenformate und die kannste auch im JKCEMU prima bespielen.

Aber wie geschrieben, seit ich USB nutze brauch ich das Diskettenlaufwerk fast garnicht mehr. Nutz das nichtmal mehr für das DiskVerHD weil ich dort das GIDE nutze.

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
040
16.03.2011, 16:30 Uhr
Wusel_1



So, das OmniFlop läuft nun. Disc formatier und kann vom AC1 gelesen und beschrieben werden. Leider muss ich jetzt erst mal sehen, wie ich die Programme vom PC drauf bekomme. Der macht nur img -Dateien.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
041
16.03.2011, 16:33 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Ralph schrieb
Noch ne Idee wäre, das Teledisk zu verwenden, hab ich aber nie probiert.

Dass TELEDISK nur mir Sektorabzügen, aber nicht mit Einzeldateien arbeitet, weiß Du?
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
042
18.03.2011, 13:30 Uhr
Z80-Nostalgiker



So, mein GIDE läuft jetzt richtig und auch die Zeit lässt sich ordentlich
setzen.

Ralph, schreibst Du mal ob und wenn ja auch wann Du am WE gut erreichbar bist?
--
MfG Norbert

*****************************************************************
Und also sprach Bill Gates: Lasst uns einen grafischen Virus programmieren ....
*****************************************************************
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
043
18.03.2011, 16:29 Uhr
Ralph



Juchhu

nun ist auch die ROMDisk Routine vom Andreas im Monitor V10.1 GIDE/USB drinne.. und das ganze OHNE Externe EPROMS !!
Grins langsam wirds eng

Hier schonmal zum Mund wässrig machen ein Auszug.. was ich so nutzen kann.

* V24 Druckerroutinen funktionieren nun auch mit 2Mhz (vorher nur 2,5Mhz)
* GIDE Unterstützung Save & Load l y xxxx CR oder s y xxxx CR
* Umladeroutine (Y xxxx CR) um alternativen Monitor im RAM zu testen
* USB-Stick Datei laden..(U xxxx "Dateinam.txt" CR) xxxx Ladeadresse
* Einbau der ROMDisk Umladeroutine für den AC1 2010 (U CR) startet das Tool

Grüße von Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
044
20.03.2011, 18:33 Uhr
Ralph



Ich suche die Beschreibung des Monitor V8.x die es mal als Textdatei gab. Dort sind die UP Aufrufe und Adressen genau dokumentiert. Auch sind die Beschreibungen der SCCH Module für mich sehr interessant.

Danke Euch ! sagt Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
045
20.03.2011, 19:30 Uhr
Z80-Nostalgiker



Mon.V.8 Beschreibung sollte bei Johann unter SCCH sein
--
MfG Norbert

*****************************************************************
Und also sprach Bill Gates: Lasst uns einen grafischen Virus programmieren ....
*****************************************************************
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
046
20.03.2011, 19:35 Uhr
Ralph



Ja Norbert, ich meine ja NICHT die PDF Dateien ! sondern TEXTdateien !
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
047
20.03.2011, 20:39 Uhr
Wusel_1



Dann nehmen die pdf-Datei und markiere den Text - kopieren und in die Wortdeitei einfügen - dann hast du den Text in WORD.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 20.03.2011 um 20:40 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
048
20.03.2011, 20:41 Uhr
Ralph



Danke Euch allen ! Ich hab was ich gesucht habe bekommen !!

Schönen Abend Euch
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
049
30.03.2011, 19:26 Uhr
Ralph



Es gibt neue Programmversionen auf meinem Server Schaut in die Datei Neuigkeiten :-) und testet am AC1 2010 oder/und im JKCEMU

Viel Spaß wünscht Euch Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
050
03.04.2011, 17:42 Uhr
wunix



Hallo Monitor Experten,
frage, gibt es im Monitor eine Möglichkeit einen sog. Hook zu implementieren, d.h. eine bestimmte Stelle um eigenen Programmcode einzubinden, der während des Arbeitens mit dem Monitor immer mal kurz angesprungen wird ? Absicht ist, ich habe hier Hardware und ein Stück passende Software, die im Hintergrund laufen soll, die Sw managed die HW und soll bei bestimmten Ereignissen Meldungen in Richtung Monitor ausgeben und ansonsten ohne zu stören seinen Dienst verrichten (z.b. Messwerte von der HW aufnehmen und im Memory vorhalten). Ja, ich könnte das auch via Interrupt realisieren, dass ist von der Hardware aber zZ. nicht vorgesehen.

Danke und Gruss,
Andreas

Dieser Beitrag wurde am 03.04.2011 um 17:42 Uhr von wunix editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
051
03.04.2011, 17:53 Uhr
Ralph



Hallo Andreas, beschreib doch mal was DU konkret meinst, was der Monitor in diesem Fall machen soll ? Warum soll die Software Deiner Hardware den Monitor anspringen ? Das erschließt sich mir nicht so recht.

Was spricht dagegen, das es Deine Software selbst tut ?

Das was Du willst, ist ja im Prinzip bereits da ! Es gibt fest definierte Schnittstellen der Routinen im Monitor, die ja jetzt schon viele Programme nutzen. Wenn die nicht ausreichen, muss die Software das eben selbst liefern.

Was meinst Du mit Hook ? was ist das?

LG Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
052
03.04.2011, 17:55 Uhr
Flieger136




Zitat:
wunix schrieb
gibt es im Monitor eine Möglichkeit einen sog. Hook zu implementieren, d.h. eine bestimmte Stelle um eigenen Programmcode einzubinden, der während des Arbeitens mit dem Monitor immer mal kurz angesprungen wird ?... Ja, ich könnte das auch via Interrupt realisieren, dass ist von der Hardware aber zZ. nicht vorgesehen.

Viele Programme haben eigene Tastaturabfrageroutinen. Wenn eine Abfrage sichergestellt wird, kannst Du eine zusätzlichen Eingabekanal definieren: Auszug aus Mon8:
H I/O - Byte
Angezeigt wird das Ein/Ausgabe-Byte, welches die Zuordnung der Ein-Ausgabeknäle darstellt. Normal (nach Einschalten, auch Taste BREAK/NMI) ist der Wert 11, somit Eingabe Tastatur und Ausgabe Bildschirm. Bit-Zuordnung:
bit 0 Tastatur bit 4 Bildschirm
bit 1 V 24 (Rs 232c) bit 5 V 24 (RS 232 c)
bit 2 Reserve bit 6 Reserve
bit 3 User bit 7 User
Mit 0-3 sind ür Eingabe, bit 4-7 für Ausgabe zuständig. Zur Eingabe ist max. 1 Kanal zugelassen, Ausgabe beliebige Anzahl. Nach dem angezeigten kann ein neuer Wert eingegeben werden, Übernahme mit Taste “CR”. Nur Taste “CR” behält den alten Wert. - Auszug Ende.
Ansonsten ist es über den Int. die bessere Lösung - auch einfach zu realisieren.
VG
Gunar
--
Behandle andere Menschen so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest...

Denke positiv oder gar nicht...

Dieser Beitrag wurde am 03.04.2011 um 17:56 Uhr von Flieger136 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
053
03.04.2011, 18:07 Uhr
wunix



@Ralph:

Hook. siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Hook_%28EDV%29

Meine Software tut ja alles was sie soll. Aber da wir mit unserem Mon nun kein Multitasking-OS haben und meine Software eher Verwaltungsaufgaben der Hardware übernimmt und ansonsten meist keine Benutzerinteraktion verlangt, dachte ich, ich könnte die SW in den RAM laden und über die Mon-Schleife immer mal kurz anspringen, so das die SW aktuelle Messwerte von der HW holen kann und bei Eintritt von bestimmten Zuständen Meldungen ausgibt bzw. Benutzerinteraktionen verlangt - aber diese Meldungen eben auch nur dann wirft, wenn nicht gerade andere Ausgaben laufen - also zb. beim Kommando-Prompt. Voraussetzung ist natürlich, dass der Monitor auch läuft und nicht ein anderes Programm aktiv ist. So wie ich das sehe, werde ich wohl die Tastatur-Routine aufbrechen müssen und dort ein Ausstieg in meine SW machen und dann von dort wieder zurück an die gleiche Stelle springen.

VG,Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
054
03.04.2011, 18:26 Uhr
Ralph




Zitat:
wunix schrieb
So wie ich das sehe, werde ich wohl die Tastatur-Routine aufbrechen müssen und dort ein Ausstieg in meine SW machen und dann von dort wieder zurück an die gleiche Stelle springen.

Ja Andreas, das ist ne gute Idee, nur musst die die Routine garnicht "aufbrechen" (wie willste das auch tun ?), sondern Deine Software nur in den Programmsprungverteiler für die Tastaturroutine einklinken. Du änderst einfach die Sprungadresse auf 1803H zu Deinem Tool und musst nur sicherstellen, das Deine Software auch immer wieder dahin zurückkehrt !!
Beachte dabei den CP/M Modus, der den Bereich ab 0..1FFFH ausblendet und damit auch den Sprungverteiler ! Diese Ausblendung wird nicht nur im CP/M genutzt !

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 03.04.2011 um 19:07 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
055
03.04.2011, 19:25 Uhr
wunix



@Ralph:

Danke Dir ! Das ist genau das was ich eigentlich gesucht habe :-) Da muss ich ja nicht einmal in den Code des Mon. eingreifen und kann meinen Device-Treiber im "Hintergrund" laufen lassen.
Gruss
Andreas

Dieser Beitrag wurde am 03.04.2011 um 19:26 Uhr von wunix editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
056
17.04.2011, 18:25 Uhr
Ralph



@all... wie zum Forumstreffen versprochen, habe ich meine Tools Disk1FHR und DiskVerHD um Eure Anregungen erweitert.
Wie gewohnt findet ihr sie auf meinem Server.

Disk1FHR und DiskVerHD laufen sie nun auch auf dem AC1 2010 FDC .
Testen konnte ich das leider, mangels FDC nur im JKCEMU und das lief alles.
Bitte auch die Beschreibungen unbedingt lesen !!

Viel Spaß dabei wünscht Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 17.04.2011 um 19:54 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
057
17.04.2011, 20:14 Uhr
mkBurkersdorf



Hallo Ralph,

Wenn ich das Programm Disk1FHR starte, komm die Aufforderung Laufwerk 00 verriegeln? Die 48H habe ich in 45H geändert.
AC1_2010

Gruß
Manfred
--
Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
058
17.04.2011, 20:20 Uhr
Ralph



Wenn Du diese Meldung siehst, dann erwartet das Tool eine eingelegte Diskette in Laufwerk Nr. 0.
Du kannst aber auch mal alle anderen LW Nummern probieren.

Hast Du das Tool von Johann (FDC_16) schon zu laufen bekommen ?

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
059
17.04.2011, 20:29 Uhr
mkBurkersdorf



Hallo Ralph,

Diskette ist eingelegt. Formatiert mit Johanns-Tool
Das Tool von Johann läuft. (Ich kann Formatieren;Speichern und Laden.)
Alle LW Nummer selbe Meldung.

Gruß
Manfred
--
Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
060
17.04.2011, 20:39 Uhr
Ralph



Das klingt nicht gut . Leider kann ich Dir noch nicht sagen, woran es liegt, denn im JKCEMU läuft es und ich kanns mangels Hardware nicht selbst testen

Was tut das DiskVerHD ? Es müsste sich genauso verhalten !

Kann das Verhalten mal noch jemand mit dem FDC 2010 testen ?
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 17.04.2011 um 20:41 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
061
17.04.2011, 21:27 Uhr
Wusel_1



Zum FDC ist jetzt auf der AC1-Seite das erweiterte Programm (FDC1.16)bereitgestellt und die Beschreibung dazu. Erweiterter Befehl "d" und Vereinfachung des "x"-Befehls.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 17.04.2011 um 21:27 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
062
22.04.2011, 09:30 Uhr
Ralph



@ALL... Nachdem nun auch DISK1FHR und DiskVERHD am FDC vom AC1 2010 laufen , möchte ich hier mal zur Diskkusion stellen,
mit welchem Kennbuchstaben ihr die Programme DISK1FHR und DiskVer.. gestartet haben wollt.

Bisher starte ich ALL meine DiskVerTool's einheitlich mit dem Kennbuchstaben "d".
Das funktioniert aber leider nicht, wenn ihr mal mit dem FDC Tool gearbeitet habt. Das reserviert, aus meiner Sicht völlig unnötig,
die meisten sinnvollen Kennbuchstaben zum Laden von Software nur für den FDC, so eben auch "d"
Nun könnte ich vorschlagen, dann eben FDC nicht zu nutzen oder nen Neustart zu machen, weil dann ja "d" frei wird,
aber so gut find ich die Lösung auch nicht.

Macht mal bitte Vorschläge, welchen Kennbuchstaben ihr haben wollt, und bedenkt, das diese EINHEITLICH für alle Tools die gleich
sein sollten und sowohl am AC1 2010 als auch am AC1 nach Moni V10/88 und höher laufen sollen. Mein Vorschlag wäre "q"


@Johann & Wusel_1.. Sagt mal, ist nicht möglich die doch recht umständliche Handhabung von FDC 1.16 etwas zu vereinfachen und
in eine Oberfläche zu legen, die mit nur einem Kennbuchstaben gestartet wird ?
Alternativ wäre auch ne Routine gut, die FDC aus dem RAM löscht.
Ich möchte betonen, das es nicht darum geht, Eure Software schlecht sondern PRAKTIKABLER zu machen !

Frohe Ostern wünscht Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 22.04.2011 um 09:34 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
063
22.04.2011, 09:47 Uhr
Wusel_1



Darüber wird nicht mehr diskutiert. Die Software war schon lange da und wurde nur zusammen in einem Programm verankert. Da wird es keine Änderungen geben.
Desweiteren wurde anscheint die Beschreibung zum FDC und zur PIO2-LP nicht richtig gelesen, sonst würde so eine Diskusionsvorschlag hier garnicht erst aufkommen, da die Handhabung, wie auch schon Früher einfach und übersichtlich ist - egal ob das aus dem ROM gestartet wird oder geladen wird.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 22.04.2011 um 09:51 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
064
22.04.2011, 10:46 Uhr
Ralph



@Wusel_1.. Bitte nicht streiten, ich habe die Gemeinschaft nur nach Vorschlägen befragt und EUCH (Johann und Dich) ob es nicht möglich wäre, das FDC Tool anzupassen. Deiner Antwort entnehme ich das es NICHT ERWÜNSCHT ist :-( Schade...
Leider hat auch NIE eine Diskussion zur Vergabe der Kennbuchstaben wirklich stattgefunden Andreas ! Im Gegensatz zu mir, hast Du einfach festgelegt !

@Wusel_1 welchen Vorschlag zu einem Kennbuchstaben würdest Du denn unterbreiten ?

@ALL .. Bitte traut Euch Vorschläge zu machen


Viele Grüße von Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 22.04.2011 um 11:05 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
065
22.04.2011, 12:44 Uhr
Flieger136



Ich mag es nicht wenn hier EGOISTISCH an die Sache herangegangen wird!!!
Wir sind hier eine InteressenGEMEINSCHAFT - jeder hat sein Mitspracherecht - was davon Anwendung findet steht auf einem anderen Blatt. Nur Diskussionen bringen uns weiter - nicht das Durchboxen von einzelnen "Ideen". Auch wenn die Ideen gut sind können sie vor der "endgültigen" Umsetzung angesprochen werden.

...wenn die Frage aufkommt, was zuerst da war, dann doch ganz klar nach Datum.. DiskVer von Beisler.. In Leipzig wurde die erste Anpassung FDC an AC1 durchgeführt. Kurze Zeit später tauchten dann Varianten aus Berlin, Dresden und Dessau auf. (So hab ich es in Erinnerung)

Die Bedienung des neuen FDC ist für MICH gewöhungsbedürftig, wenn auch logisch aufgebaut, aber ich nutze lieber das DiskVer. Wer einmal damit gearbeitet hat wird es nicht mehr missen wollen. Außerdem laufen viele Programme ab 1900H (gehen dann bis in den 2000Her Bereich) bzw. ab 2000H.
Vielleicht wäre es möglich zukünftige Programme relocatibel zu gestalten. Natürlich kann auch jeder SEINE Version neu auf SEINEN gewünschten Adressbereich assemblieren.

Alternative Arbeiten -> Verbesserungen auch auf Monitorebene - ohne Kompatibilitäten einzuschränken - sind wünschenswert.
Ich habe mal über ein Bootladersystem nachgedacht, bei dem verschiedene Monitorvarianten beim Start ausgewählt werden können - je nach persönlichem Ausbau.

Es ist Ostern - also sucht lieb Eier und vertragt Euch.
VG
Gunar
--
Behandle andere Menschen so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest...

Denke positiv oder gar nicht...

Dieser Beitrag wurde am 22.04.2011 um 12:55 Uhr von Flieger136 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
066
22.04.2011, 13:06 Uhr
Wusel_1



Ich werde hier nicht weiter über solche Sachen diskutiern - hat jedenfalls nichts mit Egoismus zu tun. AC1 soll AC1 bleiben! Programme kannst du auch in den Bereich von #2000 laden - Voraussetzung du hast die PIO2-LP aufgebaut und das Programm auf dem EPROM.
Bootladesystem - dann baue doch gleich einen neuen Z80-Rechner auf.
Ich werde noch die LP für den Monitor beenden.
Das war mein letzter Beitrag zu dieser Diskusion und zu weiteren.
> Q R T <
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 22.04.2011 um 13:06 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
067
22.04.2011, 13:31 Uhr
wunix




Zitat:
Flieger136 schrieb
Die Bedienung des neuen FDC ist für MICH gewöhungsbedürftig, wenn auch logisch aufgebaut, aber ich nutze lieber das DiskVer. Wer einmal damit gearbeitet hat wird es nicht mehr missen wollen. Außerdem laufen viele Programme ab 1900H (gehen dann bis in den 2000Her Bereich) bzw. ab 2000H. .

Vote von mir: ICH komme mit dem FDC bestens klar und bin ganz froh, dass es kein UI ala Norton-Commander gibt. Jede Lösung für den FDC-2010 (FDC vom Wusel oder angepasstes DiskVer vom Ralf) haben sicherlich Ihre Freunde. Dass Wusel zum FDC-2010 überhaupt Software dazu liefert und die Quellen dazu auch offenlegt, find ich prima. Wer immer an seinen Lösungen (die er von sich aus der Gemeinschaft zur freien Nutzung zur Verfügung gestellt hat) Änderungen FÜR SICH SELBST braucht, ist aufgerufen diese umzusetzen. Niemand wird gezwungen etwas einzusetzen, was er nicht braucht.

ansonsten tagt ja bald die hohe AC1-Kurie

vox populi vox dei

Andreas

Dieser Beitrag wurde am 22.04.2011 um 13:36 Uhr von wunix editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
068
22.04.2011, 14:30 Uhr
Flieger136




Zitat:
Wusel_1 schrieb
AC1 soll AC1 bleiben! <

der Meinung bin ich auch - bis auf gute Verbesserungen - da hast Du einen sehr guten Schritt gemacht. Das Danke aus früheren Beiträgen möchte ich dafür wiederholen.

Zitat:
Wusel_1 schrieb
Programme kannst du auch in den Bereich von #2000 laden - Voraussetzung du hast die PIO2-LP aufgebaut und das Programm auf dem EPROM.<

Soweit bin ich leider noch nicht, da ich ja, wie alle, auf die bestellten Platten noch warten muss.

Zitat:
Wusel_1 schrieb
Bootladesystem - dann baue doch gleich einen neuen Z80-Rechner auf.<

Es geht nicht um irgendeinen Z-80-Rechner, sondern darum gemeinsam einem Hobby zu frönen das AC1 heißt. Es geht um Ideen die in der Userschaft kreisen, von denen man bestimmt die eine oder andere aufgreifen und umsetzen kann. Ich habe einen ganzen "Katalog" an Ideen was man machen könnte - lass mich aber gern überzeugen, dass es anders besser ist. Ein Bootsystem gab es auch beim LLC2...
VG
Gunar
--
Behandle andere Menschen so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest...

Denke positiv oder gar nicht...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
069
22.04.2011, 14:57 Uhr
Ralph



Hey Jungs.. ich hatte um Vorschläge zum Kennbuchstaben gebeten Habt ihr das überlesen ?

Wenn nicht bleibt alles beim Alten und gut ist denn.. vox populi vox dei
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
070
22.04.2011, 18:51 Uhr
mkBurkersdorf



Hallo,

Ich habe die 3 Programme zum FDC getestet. Ich muß sagen, daß mir die Tools von
Ralph am besten zusagen. (Windows geschädigt?)
Das mit den Kennbuchstaben ist sehr umständlich. Mit dem "q" bin ich einverstanden.

Gruß
Manfred
--
Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
071
22.04.2011, 20:22 Uhr
potto



hallo fans!
da ich auch das modul1 nutze ist das ganze kein problem für mich, den dort
kann man die startadresse direkt eintragen.
gruss paul
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
072
22.04.2011, 21:12 Uhr
Ralph



Danke für Eure Antworten ! Ich werd mal noch die weiteren Meldungen abwarten, ehe diese Ergebnisse
dann in die nächsten Updates einfliessen.

Dank Eurer fleißigen Unterstützung ist nochmal richtig Leben in die Tools DISK1F und DiskVerHD gekommen
Jede Menge Verbesserungen und kleine Korrekturen sind vorgenommen worden.
Die neuesten Versionen (22.4.2011) stehen online auf meinem Server

Zusätzlich habe ich Euch einen originalen !! Monitor 10/88 gebastelt, der die
AC1 2010 Patches (Start ROMBank, DEL Taste, Grafiktaste) inklusive hat.
So könnt ihr mal in Ruhe die beiden existierenden Monitorversionen für den AC1 2010 vergleichen.
Selbstverständlich ist die Anleitung (Danke Rolf !) für den Moni 10/88 dabei!

Ich freu mich auf Eure Feedbacks und wünsch

Viel Spaß beim Testen und Nutzen der Software
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 22.04.2011 um 21:17 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
073
22.04.2011, 21:24 Uhr
Wusel_1



Die Schaltung der PIO/USB wird von der Seite entfernt. Schaltungen die ich entwerfe werden nur mit meiner Zustimmung veröffentlicht und dann nur auf der AC1-Seite!
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
074
25.06.2011, 23:39 Uhr
Ralph




Zitat:
Wusel_1 schrieb
Die Schaltung der PIO/USB wird von der Seite entfernt. Schaltungen die ich entwerfe werden nur mit meiner Zustimmung veröffentlicht und dann nur auf der AC1-Seite!

Na Andreas.. Du hast die Schaltung ja nicht entworfen, sondern nur gezeichnet

@Alle die USB bereits nutzen

Wie versprochen, habe ich auf meinem Server die Version 1.1 von DiskVerU online gestellt. Viel Spaß wünscht Euch

Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 25.06.2011 um 23:47 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
075
26.06.2011, 09:08 Uhr
wunix



wieso gibt es denn zwei getrennte Server für Software und Hardware zum AC1 ?! Ich ging bisher immer davon aus, dass AC1-Info DIE Quelle für SW,HW und Doku rund um den AC1 sein will.

Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
076
26.06.2011, 09:17 Uhr
Ralph



@wunix... Soweit ich weiß, gibt es noch mehr Quellen für den Bezug von AC1 Soft- und Hardware

Von mir ausgehend, habe ich meinen eigenen Server zur Verfügung gestellt, weil es ne Zeit lang ewig gedauert hat, ehe Software auf AC1-INFO veröffentlicht wurde (Johann das ist KEIN Vorwurf!!) und damit um schneller reagieren zu können ! Außerdem will ich selbst entscheiden, was die User zur Verfügung gestellt bekommen
Selbstverständlich sende ich dem Johann die Versionen zu, die von mir offiziell freigegeben wurden

Es steht also jedem frei nur AC1-INFO zu nutzen, Andreas

Viele Grüße von Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 26.06.2011 um 09:19 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
077
26.06.2011, 10:09 Uhr
wunix




Zitat:
Ralph schrieb
.. Außerdem will ich selbst entscheiden, was die User zur Verfügung gestellt bekommen..

ist nachvollziehbar.
War ja auch nur eine Frage, wieso die AC1-Gemeinde nach so langer Zeit noch immer nicht EINE Plattform hat, wo sie alles findet. Danke für die Antwort

Andreas

Dieser Beitrag wurde am 26.06.2011 um 10:09 Uhr von wunix editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
078
30.06.2011, 21:48 Uhr
Ralph



Ein kurzes aber dafür lautes Heureka vom Ralph

Ich habe das DiskVerU Programm erfolgreich so umgebaut, dass es nun fast
den kompletten AC1 Speicher LESEN und SCHREIBEN kann !!
DiskVerU kann lückenlos !! von 1900H..FEFFH schreiben und lesen !

Nicht nur das , DiskVerU kann auf jeden beliebigen Speicherbereich
von 2000H..F000H geladen und gestartet werden

Wenn sich das in der Praxis bewährt, wird es endlich neue Versionen
von DiskVer und DiskVerHD geben, die das dann auch können werden :-)

Solltet Ihr jetzt schon Wünsche, Verbesserungen oder Fehler an
den bekannten Versionen haben, dann mal bitte melden !!

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 30.06.2011 um 21:50 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
079
01.07.2011, 05:54 Uhr
mkBurkersdorf



Halo Ralph,

Das ist ja Klasse!
Steht das neue Programm schon auf Deinem Server?
Als ersten Vorschlag bitte die Seitenzahl der angzeigten Dateien erhöhen. Ich
habe die 7 Seiten schon voll.
--
Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
080
01.07.2011, 06:38 Uhr
Ralph



@mkBurkersdorf Nein Manfred, das DiskVerU ist noch nicht auf dem Server,weil ich noch selbst einige Ideen habe, die ich mit umsetzen will.

Die Begrenzung auf 7 Seiten = 112 Dateien wird wohl vorerst nicht behebbar sein, weil DiskVerU sonst zu groß wird. Der Puffer dafür beträgt ja jetzt schon 112 * 16 Bytes = 1.792Byte und muss dem verfügbaren Programmplatz geopfert werden. Daher gab es ja die Variante F000H mit "nur" 48 Dateien.

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
081
07.07.2011, 19:17 Uhr
Wusel_1



Ich wollte über den Texteditor den Druckerauftrag (im JKCEMU)aufrufen, aber der ist leer. Habe die Beschreibung zum Basic eingeladen (in den Texteditor) und wollte den dann im Druckerauftrag ansehen und als Text zu speichern, um es im Word anzusehn und zu drucken - geht nicht (habe den Text voll durchlaufen lassen). Hat das schon jemand gemacht und einen Tipp, was ich da verkehrt mache?
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
082
08.07.2011, 20:31 Uhr
jmueller



Hallo Andreas,

ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob ich alles richtig verstanden habe,
was du eigentlich tun wolltest.
Ich glaube, da liegt ein Verständnisproblem vor.

Also im Fenster "JKCEMU Druckaufträge" werden die Bytes gesammelt,
die ein im Emulator laufendes Programm zum Drucken ausgibt.
Wenn du z.B. in der AC1-Emulation CTRL-X drückst und etwas tippst,
dann werden dieses Zeichen parallel zur AC1-Bildschirmausgabe
auch über die emulierte V24-Schnittstelle ausgegeben,
weil da beim originalen AC1 ein Drucker dranhängen sollte.
Weil aber im Emulator an dieser emulierten Schnittstelle
kein ASCII-fähiger Drucker direkt dranhängt,
sammelt JKCEMU die an dieser emulierten V24-Schnittstelle ausgegebenen
Bytes einfach wieder zusammen und zeigt sie in dem besagten Fenster
als Druckaufträge an.

Diese Druckaufträge können nun auf einem echten (Windows-)Drucker
ausgedruckt oder im JKCEMU-Hex bzw. -Texteditor angezeigt werden.
Wenn man nun im JKCEMU-Texteditor das Drucken aufruft
(egal wie der Text in den Texteditor hineingekommen ist),
dann wird auch richtig auf einem am PC angeschlossenen Drucker gedruckt.
Also ein Druckauftrag aus dem Texteditor geht direkt zum Betriebssystem
(z.B. Windows) und nicht in das Fenster "JKCEMU Druckaufträge".

Ich hoffe, ich habe etwas Klarheit beim Thema Drucken schaffen können.
In der JKCEMU-Hilfe ist das Thema Drucken auch recht ausführlich beschrieben.

Gruß
Jens

Dieser Beitrag wurde am 08.07.2011 um 20:33 Uhr von jmueller editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
083
08.07.2011, 21:41 Uhr
Wusel_1



Hallo Jens,

danke für die Info. Ich dacht, das auch der Text vom Texteditor erst in dem Druckerauftrag abgelegt wird. Dann werde ich das mal so probieren, wie du es aufgeschrieben hast.

EDIT: Wenn ich ^X eingebe und dann J.... eingeben will, damit z.B. eine Beschreibung zu einem Programm startet, dann komme ich nur bis J und dann ist aus. Mit Reset ist dann der BS dunkel; mit NMI kommt Break # dann muss ich erst wieder ^Y eingeben, damit ich weiterarbeiten kann.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 08.07.2011 um 22:04 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
084
09.07.2011, 21:48 Uhr
jmueller



Also bei mir funktioniert es, d.h., ich kann den Effekt nicht nachvollziehen.
So wie du es schreibst, könnte das Problem am Handshake liegen.
Hast du evtl. im AC1-Monitorprogramm die V24-Parameter verstellt oder
hast du ein eigenes ROM-Images für das Monitorprogramm eingebunden,
in dem andere Standardwerte für die V24-Parameter eingestellt sind?

Jens
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
085
10.07.2011, 09:04 Uhr
Wusel_1



Hallo Jens,
ich starte den EMU und stelle nur den Monitor v.8 oder v.10 ein. Weiter verstelle ich nichts. Dann "^E" dann "L" und dann ist Schluss mit Lustig. Eine Enter-Taste nimmt er nicht an (Drucker ist eingeschaltet). Das Drucken muss ich vor dem Laden einschalten, da die Beschreibung zum Basic nach dem Laden automatisch startet.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 10.07.2011 um 09:05 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
086
10.07.2011, 14:50 Uhr
potto



ac2010 rombank
hallo fans! eine kleine ungereimtheit.wenn ich aus der rombank heraus das
basic mit "b" starte und mit bye wieder verlasse kann ich die rombank mit "7"
nicht starten. wenn das basic mit j4000 gestartet wurde klappt es aber.
woran liegt das?
gruss paul
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
087
10.07.2011, 15:59 Uhr
Wusel_1



Hallo Paul,
ich weis ja nicht, was du für einen Monitor verwendest - sicher hast du im Monitor v.8 die Routine selbst reingeschrieben, da im Monitor 2010 das "b" nicht mehr drin ist. Im orig. Monitor wird durch 3e 02 d3 14 sicher das Basic auf der alten ROM-Bank o. so was zugeschaltet und dann sehr komisch mit c3 cc 5f angesprungen - also Sprung nach #5fcc. Warum da bei dir da so was Auftritt ??? Normal dürfte das nicht sein, da die Routinen für den EPROM auf der PIO2-LP im Monitor sind und nicht verstellt werden können.

EDIT: schaue mal auf die AC1-Seite unter Tips, da hat Rolf was über das Basic geschrieben mit dem Rücksprung. Vielleicht hängt es auch damit zusammen.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 10.07.2011 um 16:07 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
088
13.07.2011, 18:56 Uhr
potto



hallo fans!
hurra es ist geschafft. vdip versteht jetzt auch cpm.danke an ralph haensel
und andreas suske für die unterstützung und hoffe auf neue projekte.
hier ein paar links zum anschauen.
http://www.imgimg.de/bild_CIMG0097e1870545JPG.jpg.html
http://www.imgimg.de/bild_CIMG00983539e367JPG.jpg.html
http://www.imgimg.de/bild_CIMG009341fa67b1JPG.jpg.html
gruss paul
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
089
13.07.2011, 20:08 Uhr
Ralph



@potto.. Glückwunsch Paul nun musst Du es auch nutzen

@Wusel_1 In Sachen Basic starten (Beitrag087) ist es kein komischer Sprung auf 5FCCH, sondern dort ist nur die Aktivierung
des "richtigen" Zeichensatzes des ZG noch mit drin. Da aber bei AC1 2010 auf PIO B5 statt der ZG-Umschaltung der INVERS Mode liegt,
wird auf INVERS beim Basicstart über diese Adresse geschaltet.
Startest Du Basic mit J4000 bzw. J6000 passiert das nicht mehr

Dies hab ich bei meinem "Patch" des aktuellen Monitors für den AC1 2010 berücksichtigt und es funktioniert auch prima.
Ich hab bei diesem WorkAround gleich noch folgende Dinge mit eingebaut/geändert..

1. Verlängerung der Kennbytesuche für Monitorkommandos bis FFFFH sowie Korrektur Help Kommando
2. weiteres Monitor Kommando "p" Clear RAM = RAM bis FFFF mit FF löschen
3. Patch zum Basic-Kaltstart "b" und Warmstart "r" aus Modul 1 oder RAM..
4. und für die Modul1 Nutzer ist der X Befehl wieder aktiviert.

Alle Patches habe ich in einem BeispielMonitor zusammengefasst, der auf meinem Server liegt.

Viel Spaß beim probieren wünscht Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 13.07.2011 um 20:14 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
090
13.07.2011, 20:35 Uhr
Wusel_1



Da im Monitor v.8 und 2010 der RAM-Bereich nicht bis zum Ende nach Kennbuchstaben durchsucht wird, habe ich mir das Programm angesehen. Im Monitor sind auf folgenden Adressen das Byte zu ändern:
Adresse #01E6 und #0ED8 in #FB ändern. Damit wird der Bereich bis #FF00 durchsucht. Weiter hinten lohnt eh nicht, da dort der Stack abgelegt wird.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 13.07.2011 um 20:36 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
091
13.07.2011, 20:45 Uhr
Ralph



@Wusel Die Änderung ist erstmal richtig !, aber bis FFFFH durchsuchen ist schon nicht schlecht dazu das Byte #FC nehmen !
oder gleich mein Patch

Der Grund... 1. es spricht nichts dagegen und 2. meine zukünftigen DiskVer Tools werden genau da gestartet Also wirds doch wichtig werden
Mal abgesehen von den Druckertreibern, die da auch noch laufen werden.


LG Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 13.07.2011 um 20:48 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
092
15.07.2011, 20:36 Uhr
potto



hallo fans!
wer kennt sich aus mit den UTools 1.4 im cpm?
gruss potto
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
093
15.07.2011, 20:48 Uhr
Ralph



Ich hihi Was möchtest Du denn gerne wissen Paul ? Du musst schon genauer fragen

Der Befehlssyntax steht als Hilfe direkt in der jeweiligen Datei der UTOOLS.
Du rufst die mit dem Doppelslash (//) direkt auf. Also USB // CR.. UPUT // CR...

Gruß Ralph

Edit: Stell doch die Frage nochmal so in einem EXTRA Threa Paul.
Dann lesen es auch die KC Profis und Du wirst mehr Antworten bekommen
"Wer kann mir den Syntax der UTools unter CP/M genau erläutern ?"
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 15.07.2011 um 20:52 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
094
17.07.2011, 15:00 Uhr
potto



@ralph
deine tools funktionieren jetzt alle,siehe bilder

http://s3.imgimg.de/uploads/CIMG01044baa8c30JPG.jpg
http://s3.imgimg.de/uploads/CIMG0102adbe0ff7JPG.jpg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
095
30.07.2011, 00:41 Uhr
Ralph



Auf meinem SERVER liegt ne neue Version 3.5 vom FORMATAC.COM.

Diese Version sollte nun auch mit dem AC1 2010 FDC und dem ZCPM34 funktionieren. Ich kanns leider nur im JKCEMU testen und da funktioniert es prima !

Wäre schön mal ein Statement zu bekommen. Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
096
31.07.2011, 12:30 Uhr
Ralph



Nun endlich ist es soweit.

Ich kann Euch das "ultimative" Ladetool für den AC1 präsentieren --> DVHD 3.0

Was kann es ?:

* Im Gegensatz zu allen anderen bekannten Tools blockiert DVHD keinen RAM !! (außer FF00H..FFFFH)
* DVHD bleibt (außer bei CP/M Nutzung) im Speicher erhalten, auch wenn mit anderen Programmen gearbeitet wird !!
* File-Schreiben ist über den gesamten RAM-Bereich von 0..FFFFH hinweg möglich !,
* File-Lesen ist in den RAM-Bereich 1900H..FEFFH möglich ! D.h. der gesamte im Monitormodus verfügbare AC1 RAM ist nutzbar ! (außer FF00H..FFFFH)

* Besonderes Highlight ist der DirektSave Modus, der das Speichern von Files direkt aus dem Monitor !! („t“ Kommando“)
und sogar aus eigenen Programmen heraus, ermöglicht !
Der DirektSave Modus, speichert Files OHNE das DVHD gestartet sein muss !

* DVHD (läuft) auf JEDER Adresse >= 2000H ladbar!

* DVHD ist leicht an den eigenen AC1 anpassbar !
* DVHD unterstützt auch HD's und CompaktFlash's die mittels Tool von Rolf Weidlich am PC lesbar sind!

Das Programm nebst Beschreibung steht auf meinem Server http://ac1.dyndns.info Benutzername und Passwort "ac1-user"
und hoffentlich bald auf der AC1-Info Seite. Lest bitte unbedingt die Beschreibung dazu durch !

Viel Spaß damit wünscht Euch Ralph

PS: Testet insbesondere den NMI Warmstart mittels entprellter NMI Taste !
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 31.07.2011 um 13:42 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
097
01.08.2011, 18:42 Uhr
Ralph



Könnt ihr mal bitte vom neuen DVHD den Basic Autostart intensiv testen und hier ein Feedback geben ? Es gibt mind. einen AC1 wo der BasicAutostart absolut nicht gelingen will.

Dank sagt Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
098
05.08.2011, 23:28 Uhr
Ralph



Hm.. eigentlich hatte ich gehofft, hier ein paar Feedbacks zum neuen DVHD 3.0 zu erhalten, aber leider...
Hat es denn schon jemand erkannt, was da an Möglichkeiten drin stecken ?

Für die CP/M Freaks unter Euch, habe ich soeben auf meinem Server die neuesten CP/M' BIOS
HRDOS11 und HRCPM11 nebst Anleitung, sowie das FORMATAC.COM online gestellt.
Über Feedbacks würde ich mich freuen, denn davon lebt der Programmierer

Viele Grüße vom Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
099
06.08.2011, 00:01 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo Ralph,

ich kann Dich verstehen und ich würde Dir gern ein Feedback geben. Doch leider ist es bei mir noch nicht soweit.
Bin noch am Aufbau der PIO3-USB Platine, wenn die läuft, wird dann auch die Software getestet. Von mir bekommst Du danach auf alle Fälle eine Rückmeldung.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
100
06.08.2011, 09:16 Uhr
wunix



Was ist HRDOS11 und HRCPM11 ?
Im Zusammenhang mit meinen Sammlungen an Betriebssystem (und CPM-Derivaten) habe ich davon noch nichts gehört.

Gruss,
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
101
06.08.2011, 09:36 Uhr
Ralph



@Wunix... wenn Du mal richtig in 098 liest es steht alles eindeutig da

HRDOS11 ist ein ZSDOS kompatibles CP/M 2.2 Betriebssystem für den AC1.
HRCPM11 ist ebenfalls ein ZSDOS kompatibles CP/M 2.2 Betriebssystem für
den AC1 welches aber auf dem CPA CCP/BDOS vom 24.08.86 basiert und
damit im Befehlssatz kompatibel ist.
HRDOS und HRCPM sind im BIOS fast identisch und unterscheiden sich nach
außen nur im Befehlssatz des CCP. Die wesentlichen Routinen sind identisch.

HRDOS und HRCPM starten und funktionieren auch ohne installiertes GIDE
und/oder FDC-Controller !!

FORMATAC.COM ist ein CP/M Programm zum komfortablen formatieren von Disketten
und Festplatte unter HRDOS und HRCPM.

HRDOS ist der Nachfolger vom ZSDOS für AC1 und HRCPM der Nachfolger vom ZCPM34.
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 06.08.2011 um 09:37 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
102
06.08.2011, 15:32 Uhr
wunix



@Ralph: Danke für die super Aufklärung. Nur durch 098 kam ich nicht darauf, anscheinend fehlt mir "Forums-Geschichte".

Wenn ich CP/M höre, gehen bei mir immer alle Lichter an :-)

Nur damit ich das richtig verstehe...

- dieses HRDOS11 ist ein ZSDOS kompatibles CP/M 2.2 NUR für den AC1 ?!

ZSDOS ist, soweit ich informiert bin, wiederum ein CP/M 2.2 kompatibles BDOS und ein neuer CCP (Z80 angepasst - ZCPR ?!) und für den AC1 dann natürlich mit dediziertem BIOS (was eigentlich nicht Bestandteil des OS ist)

Um das in meiner Sammlung dann auch richtig einzuordnen:

- Was bitte ist am HRDOS11 gegenüber dem BDOS und CCP des ZSDOS neuentwickelt (d.h. nicht nur angepasst oder weiterverwendet worden), das es rechtfertigt als eigenständiges OS gegenüber ZSDOS zu gelten ?

- Wer sind die ursprünglichen Entwickler des HRDOS11 ? - im gesamten "Netz" finde ich dazu nichts.

Danke und Gruss,
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
103
06.08.2011, 15:48 Uhr
Ralph




Zitat:
wunix schrieb
@Ralph: Danke für die super Aufklärung. Nur durch 098 kam ich nicht darauf, anscheinend fehlt mir "Forums-Geschichte".

Nö Andreas, fehlt Dir nicht ! Wenn Du HRDOS & HRCPM bei mir runtergeladen hast,und auch die ANleitung dazu, dann wüsstest Du das alles


Zitat:
- dieses HRDOS11 ist ein ZSDOS kompatibles CP/M 2.2 NUR für den AC1 ?!

Ja das ist es


Zitat:
ZSDOS ist, soweit ich informiert bin, wiederum ein CP/M 2.2 kompatibles BDOS

Jo auch das stimmt


Zitat:
und ein neuer CCP

Jo, der CCP ist neu, aber NICHT vom ZSDOS !


Zitat:
Wer sind die ursprünglichen Entwickler des HRDOS11 ? - im gesamten "Netz" finde ich dazu nichts.

Der Entwickler von HRDOS & HRCPM ist ein Forumsmitglied, namens Ralph und hat nicht alles neu "erfunden",
sondern den ZSDOS BDOS 1:1 übernommen, das BIOS auf Basis des MLDOS für den AC1 selbst geschrieben und
den CCP auf Basis des KC-CCP an das AC1BIOS angepasst
HRDOS ist der Nachfolger des schon bekannten ZSDOS für den AC1, genau wie HRCPM der Nachfolger des ZCPM34 ist.
Ich habe die Namen so gestaltet, um zukünftige Verwechslungen (wie schon beim ZSDOS passiert) auszuschliessen.

Viele Grüße
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 06.08.2011 um 15:50 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
104
06.08.2011, 16:16 Uhr
wunix



@Ralph: ok, nun ist es klar, was ich da vor mir habe ;-)

"...ZSDOS BDOS 1:1 übernommen, das BIOS auf Basis des MLDOS für den AC1 selbst geschrieben und den CCP auf Basis des KC-CCP an das AC1BIOS angepasst..."

Dann sei noch vorsichtig daran erinnert, dass ZSDOS unter "GNU Public License Version 2" steht und nach: http://www.gnu.de/documents/gpl-2.0.de.html dann auch Dein HRDOS11, mit all den Implikationen davon erfasst ist (wie zb. Lizenz beilegen, Sourcecodes veröffentlichen etc...) ;-)

Super Arbeit :-)
Danke und Grüsse,
Andreas

Dieser Beitrag wurde am 06.08.2011 um 16:22 Uhr von wunix editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
105
07.08.2011, 10:36 Uhr
dragonfly45




Zitat:
Ralph schrieb
Hm.. eigentlich hatte ich gehofft, hier ein paar Feedbacks zum neuen DVHD 3.0 zu erhalten, aber leider...
Hat es denn schon jemand erkannt, was da an Möglichkeiten drin stecken ?

Für die CP/M Freaks unter Euch, habe ich soeben auf meinem Server die neuesten CP/M' BIOS
HRDOS11 und HRCPM11 nebst Anleitung, sowie das FORMATAC.COM online gestellt.
Über Feedbacks würde ich mich freuen, denn davon lebt der Programmierer

Viele Grüße vom Ralph

Hallo Ralph,
habe dein Tool mal mit dem FDC am Wochenende angetestet. Schwierigkeiten hatte ich erst mit dem Format (16*256), bis ich das in der Beschreibung gelesen hatte. Ich bin der Meinung das es ein tolles Tool ist, sehr gute Übersichtlichkeit über Disketten bzw. HD-Inhalt. Werde es weitertesten und gegebenenfalls darüber berichten.

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
106
07.08.2011, 10:44 Uhr
Ralph



@dragonfly45 ... Vielen Dank Dietmar für das Lob ! So etwas zu lesen tut unheimlich gut, denn ich hab viele Stunden mit der Programmierung am AC1 verbracht.

Schau Dir vorallem den DirektSave Modus mal genau an. Im Prinzip muss das DVHD3 nur 1x gestartet und sofort wieder beendet werden und
schon kannst Du Dateien speichern. Das ist ideal, um mit dem "L" Kommando eine Datei vom TAPE zu laden
und anschliessend SOFORT mit dem "t Kommando " auf die Diskette zu speichern. Ich glaub einfacher geht es kaum noch

Viele Grüße vom Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 07.08.2011 um 10:45 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
107
07.08.2011, 18:42 Uhr
dragonfly45



Hallo,
hab DVDH 3 weiter getestet. Wenn ich z.B. mit dem Menüpunkt O auf Autostart bzw.Monitor gehe müßte doch in den Monitor gesprungen werden bzw. ein Autostart des geladenen Programms ausgeführt werden? Es wird aber bei mir immer im Programm geblieben, wenn ich mit L als nächstes die Anfangsadresse angebe. Drücke ich nach der Eingabe von L gleich die Entertaste, wird das Programm gestartet bzw. in den Monitor gesprungen.

MfG Dietmar

Dieser Beitrag wurde am 07.08.2011 um 18:54 Uhr von dragonfly45 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
108
07.08.2011, 19:02 Uhr
Ralph



@Dragonfly.... Das Verhalten ist genauso erwünscht, also korrekt. Du stellt ja damit "nur" das Verhalten von DVHD "NACH" dem erfolgreichen Laden ein !

Edit: Also die O Taste stellt die Option NACH dem Laden ein und gilt daher erst dann. Das funktioniert NICHT, wenn Du ne abweichende Ladeadresse eingibst.
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 07.08.2011 um 19:59 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
109
07.08.2011, 19:43 Uhr
dragonfly45




Zitat:
Ralph schrieb
@Dragonfly.... Das Verhalten ist genauso erwünscht, also korrekt. Du stellt ja damit "nur" das Verhalten von DVHD "NACH" dem erfolgreichen Laden ein !

Edit: Also die O Taste stellt die Option NACH dem Laden ein und gilt daher erst dann. Das funktioniert natürlich auch, wenn Du ne abweichende Ladeadresse eingibst.

Hallo Ralph,
ich hatte das so gemeint, das ich nachdem ich mit O auf Autostart gestellt habe und dann mit L die Ladeadresse des Programmes eingebe, das DVD im Menümodus bleibt, nur wenn ich statt Ladeadresse CR drücke funktioniert der Autostart.

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
110
07.08.2011, 19:59 Uhr
Ralph



Hm.. sorry Dietmar ich hab mich wiedermal etwas unglücklich ausgedrückt und gar im Edit nen Fehler gemacht.

Natürlich wird der AutostartModus bei der Eingabe einer Ladeadresse unterdrückt und in den Menümodus gewechselt ! Sonst würde ja das geladene Programm auf der falschen Adresse gestartet! Gut ich könnte es einbauen, das noch die eingegebene Adresse verglichen wird, aber das erscheint wir Codeverschwendung.

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
111
07.08.2011, 23:17 Uhr
Ralph



Heut kann ich Euch schon wieder ein geniales Tool für den AC1 präsentieren --> DVU 2.0
DVU ist die Folgeversion von DiskVerU und sozusagen die kleine Schwester vom DVHD3.

DVU ist in der Lage, am AC1 mit USB-Controller (VDIP1 oder 2) Files von einem USB-Stick
oder gar einer am VDIP angeschlossen USB-Festplatte zu lesen und sogar darauf zu schreiben.
Im Gegensatz zum DVHD, sind jedoch die auf dem Stick erzeugten Files PC-kompatibel !
Damit ist ein sehr einfacher Datenaustausch mit dem „modernen“ PC möglich.

Was kann es noch ?:

* Im Gegensatz zu allen anderen bekannten Tools blockiert DVU keinen RAM !! (außer FF00H..FFFFH)
* DVU bleibt (außer bei CP/M Nutzung) im Speicher erhalten, auch wenn mit anderen Programmen gearbeitet wird !!
* File-Schreiben ist über den gesamten RAM-Bereich von 0..FFFFH hinweg möglich !,
* File-Lesen ist in den RAM-Bereich 1900H..FEFFH möglich ! D.h. der gesamte im Monitormodus verfügbare AC1 RAM ist nutzbar ! (außer FF00H..FFFFH)

* Besonderes Highlight ist der DirektSave Modus, der das Speichern von Files direkt aus dem Monitor !! („t“ Kommando“)
und sogar aus eigenen Programmen heraus, ermöglicht !
Der DirektSave Modus, speichert Files OHNE das DVU gestartet sein muss !

* DVU (läuft) auf JEDER Adresse >= 2000H ladbar!

Das Programm nebst Beschreibung steht auf meinem Server http://ac1.dyndns.info Benutzername und Passwort "ac1-user"
und hoffentlich bald auf der AC1-Info Seite. Lest bitte unbedingt die Beschreibung dazu durch !

Über Feedbacks wäre der Autor glücklich zu machen

Viel Spaß damit wünscht Euch Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 07.08.2011 um 23:19 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
112
08.08.2011, 00:10 Uhr
Flieger136



@Ralph
Herzlichen Glückwunsch für die schweißtreibende Arbeit im Sommer ;-)
--
Behandle andere Menschen so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest...

Denke positiv oder gar nicht...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
113
23.08.2011, 11:04 Uhr
si_schenk



Hallo,


gibt es für den AC1 2010 noch andere lauffähige BASIC Interpreter außer
MBASIC ?
Ich meine hiermit nur Interpreter, die unter CP/P gehen.


Vielen Dank und herzliche Grüße, Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
114
01.09.2011, 12:29 Uhr
si_schenk



Hallo,

ich habe ein Probleme mit TurboPascal64 umd dem AC1 2010.
Das Einladen funktioniert, der Fehler taucht in der Editierebene auf.
Schreibe ich etwas in der Zeile, wird das Zeichen sofort mit einem weißen Kästchen verdeckt. Man kann dann nicht kontrollieren, was geschrieben wurde. Betätigt man ENTER, kommt das Geschriebene sofort zum Vorschein. Ich habe im ZG den Bereich 80H bis 87H mit 'FF' überschrieben.
Der Effekt ist, das nun das Zeichen 'verschwindet', also kein weißes Kästchen und nach Enter kommt dann das Geschriebene wieder zum Vorschein.
Dieser Effekt kam auch beim EMU vom Jens vor, er hat diese Unzulänglichkeit aber derzeit schnell behoben.
Ich würde mich freuen, wenn mir einer bei der Beseitigung des verdeckten Geschriebenen helfen könnte. Unter diesen Umständen ist ein Schreiben eines TP Programms nur mit großer Anstrengung möglich.

Mit freundlichen Grüßen Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
115
01.09.2011, 12:32 Uhr
si_schenk



Nachtrag!

Das TP64 wurde derzeit vom SCCH für den LLC2 ausgeliefert. Beim LLC2 läuft es ohne Probleme.


Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
116
07.09.2011, 13:14 Uhr
Ralph



@si_schenk.. Ich hab mir das mal angesehen und festgestellt, dass sämtliche mir vorliegenden CP/M Bios'e für den AC1 gleich reagieren.

Das Problem hat auch nichts mit dem Zeichengenerator zu tun, sondern mit der Interpretation des Zeichens 84H (INVERS) Modus (und 85H,87H)

Sämtliche CP/M Bios'e für den AC1 (die das Zeichen unterstützen) übersetzen das 84H in 10H und schreiben das INVERS Zeichen (10H) in den BWS.

TURBO64 hat damit aber ein Problem, denn wenn der INVERS Modus im BIOS mal abgeklemmt wird, geht es !
Mit abklemmen meine ich, das Zeichen 84H wird ignoriert, also auch nicht auf den BWS geschrieben.
In der aktuellen HRCPM11 Version (5.8.2011) deaktivierst Du das, wenn die 3 Bytes ab EB8DH auf 00H gesetzt werden. Dann sieht das TURBO gut aus


Hier wäre nun zu hinterfragen ob sich jetzt sämtliche Bios's falsch verhalten, oder das TURBO64. Ich werd mal hierzu im Forum nen extra Thread aufmachen.


Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
117
07.09.2011, 16:30 Uhr
si_schenk



Danke!

Allen Freaks, die sich an der der Lösung zur vernünftigen Darstellung und Lauffähigkeit von TURBO PASCAL (TURBO64) auf dem AC1 2010 beteiligt haben, danke ich recht herzlich.
Ein besonderer Dank für den Ralph, der die Lösung in seinem CMP gefunden hat. Nach seiner Anleitung habe ich 3 Bytes ändern müssen und dann funktionierte es.
Nun kann ich mich wieder mit TP auch beim AC1 2010 befassen.

Allen Dank und weiterhin solche bombastische Zusammenarbeit, Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
118
07.09.2011, 16:50 Uhr
Ralph




Zitat:
si_schenk schrieb
Allen Dank und weiterhin solche bombastische Zusammenarbeit, Siegfried

Danke Siegfried so etwas lese ich gerne , aber leider zu selten Ist es doch der vielen Mühen Lohn


Zitat:
si_schenk schrieb
..der die Lösung in seinem CMP gefunden hat..

NEIN ! Das Problem liegt NICHT in CP/M Bios von mir !!! sondern im TURBO64 !!
Das muss so installiert werden, dass es die richtigen Steuercodes verwendet, was offensichtlich nicht der Fall ist !

Meine Lösung für CP/M ist ein sehr schlechte wie ich finde !, denn mit dem Patch deaktivierst Du den INVERS Modus und das find ich nicht gut,
denn es beseitigt ja nicht die Ursache, sondern die Wirkung.
Es ist nur als ne vorübergehende Lösung für Dich gedacht Siegfried !

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 07.09.2011 um 17:04 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
119
07.09.2011, 16:58 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

auf Wunsch von R:

unter klassischem CP/M 2.2 sind Steuerzeichen für den Bildschirm nicht festgelegt. Hier muss jedes Programm, was nicht einfach fortlaufend Zeichen ausgeben will, angepasst werden. Turbo Pascal liefert z.B. ein TINST-Programm mit, mit dem die Befehlsfolgen für die Bildschirmsteuerung individuell definiert werden können. Typische Steuercodes sind Wyse, DEC oder auch ANSI.

ZCPM und CP/M 3 umgehen das Problem, indem eine feste Folge an Steuerbefehlen festgelegt ist. Der Bildschirmtreiber muss diese dann auf die konkrete Hardware/ bzw. OS anpassen.

Bei Turbo Pascal war es üblich, den Quellcode weiterzugeben, so dass der Nutzer das Programm mit seinem Turbo Pascal und damit auch seinen Steuercodes (und passend zu seiner RAM-Ausstattung) kompilieren konnte.

"Universelle" Programme dürfen halt nur die Teletype-Ausgabe nutzen :-(

nb: Ihr braucht also ein TINST-angepasstes Turbo Pascal für den AC1, dann funktioniert das auch bei euch direkt ohne seltsame Steuercodes auf dem Bildschirm.

(Mit TINST wird auch das Bildschirmformat etc. definiert)
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(Z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
120
07.09.2011, 17:24 Uhr
si_schenk



Hallo Volker und an alle Freaks,

ich glaube schon irgendwo und irgendwann das TINST besessen zu haben, irgendwie ist es in meinen Windungen gespeichert. Sicherlich war es für mich damals nur 'Balast'.
Ich habe schon nach dieser Datei gesucht, nichts gefunden. Es könnte sein, das es noch auf einer Kassette schmort, aber die sind nicht bei mir.
Falls du die Datei hast, bzw. einen Weg dahin kennst, wäre ich dir dankbar, es mir mitzuteilen.


Viele Grüße Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
121
07.09.2011, 20:02 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
si_schenk schrieb
Ich habe schon nach dieser Datei gesucht, nichts gefunden. Es könnte sein, das es noch auf einer Kassette schmort, aber die sind nicht bei mir.
Falls du die Datei hast, bzw. einen Weg dahin kennst, wäre ich dir dankbar, es mir mitzuteilen.

Ist das ein bestimmtes TINST oder das ganz normale? Letztes habe ich da...
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
122
08.09.2011, 07:59 Uhr
si_schenk



Hallo Rüdiger,

vielen Dank für dein Angebot, der Ralph hat es mir freundlicherweise schon
zugeschickt.
Ich versuche jetzt, mich da irgendwie durchzuarbeiten. Es wird schon klappen, es gilt was gleich unten steht.

Siegfried

-----------
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
123
14.09.2011, 06:28 Uhr
si_schenk



Hallo Volker,

ich habe mehrere Versuche gestartet, mit TINST, ein schon vom SCCH angepasstes TURBO PASCAL 64 für den AC1 umzumodeln. Herausgekommen ist dabei nichts, nur Undefiniertes auf dem BS.
Ich komme mit TINST nicht klar, Englisch kann ich leider nicht.
Ich würde dich bitten, mir bei der Anpassung unter die Arme zu greifen. Es wird bestimmt noch mehrere AC1 Freaks geben, die an dieser Programmiersprache Interesse haben.


Herzliche Grüße Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
124
14.09.2011, 06:59 Uhr
Ralph



@sie_schenk... Hey Siegfried, ich hab Dir doch per Mail geschrieben das Jens Mueller da schon dran ist !
Woher soll denn Volker die ganzen Steuersequenzen für den Bildschirm kennen ?
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 14.09.2011 um 08:29 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
125
14.09.2011, 07:35 Uhr
si_schenk



Hallo Ralph,

das der Jens sich um die Lösung der Anpassung bemüht hat ist mir bekannt, da ich mit Jens in Kontakt stehe. Da er das Problem im Augenblick nicht lösen kann, wollte er Volker konsultieren.
Nun kannst hiermit entnehmen, das alles seine Richtigkeit hat.
Volker wird sich schon melden, wenn er Zusatzinformationen benötigt.

Mit freundlichen Grüßen Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
126
14.09.2011, 18:54 Uhr
dragonfly45



Hallo,
wer verwendet DVU2 und kann berichten das es 100% funktioniert?

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
127
15.09.2011, 06:32 Uhr
si_schenk



Hallo Volker,

die Nachricht ist angekommen.
Sei bitte so nett und sende mir deine Emailadresse zu.
Ich werde im Laufe des Tages die Unterlagen zusammen stellen.

Meine Adresse lautet: si_schenk@t-online.de

Vielen Dank und bis dann, Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
128
15.09.2011, 18:06 Uhr
Ralph




Zitat:
dragonfly45 schrieb
Hallo,
wer verwendet DVU2 und kann berichten das es 100% funktioniert?

MfG Dietmar

Ich .. aber wenn es niemand weiter benutzt, dann muss ich es ja auch nicht weiterentwickeln, oder ?
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
129
15.09.2011, 19:06 Uhr
potto



hallo ralph!
natürlich verwende ich das DVU2 und bin auch zufrieden mit ihm.

gruss paul
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
130
15.09.2011, 19:32 Uhr
mkBurkersdorf



Hallo,
Auch ich benutze das DVU2, es läuft ohne Probleme. Es sind keine Fehler aufgetreten.
--
Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
131
16.09.2011, 06:20 Uhr
si_schenk



Hallo,

auch bei mir ist das DVU2 im Einsatz und es gibt damit keine Probleme.

Herzliche Grüße Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
132
29.09.2011, 20:41 Uhr
Ralph



Hat jemand eine Doku über das TurboTape vom AC1 ? Ich benötige mal den Aufbau des Headers bzw. evl. eine Quelle vom Turbo Load.

Vielen Dank sagt Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
133
01.10.2011, 11:54 Uhr
Ralph



Benutzt jemand am AC1 2010 die Befehle "U" und "W" zum Eprom auslesen ?

Ich glaube das kaum, will aber sichergehen, dass nicht doch jemand damit arbeitet.

Also bitte Melde Dich wenn Du die Befehle nutzt !

Diese Befehle würden sonst zugunsten der FarbErweiterung des CPLD-BWS entfallen

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 01.10.2011 um 11:56 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
134
03.10.2011, 09:08 Uhr
si_schenk



Hallo,

ich möchte mich auf diesem Weg beim Volker und Ralph bedanken, da sie
TURBO64 an die Bedingungen des AC1 2010 angepasst haben.
Nun kann man wieder 'vernünftig' damit arbeiten.

Herzliche Grüße Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
135
03.10.2011, 09:17 Uhr
Ralph



@si_schenk.. Jo so ist das Viel Spaß dabei Siegfried.

Ralph möchte hinzufügen, das VolkerP, es OHNE das Patchen von HRDOS & HRCPM hinbekommen hat !
Das Problem lag einfach in der richtigen Anpassung des Turbo Pascal an den Bildschirm des AC1 und hat nichts speziell mit dem AC1 2010 zu tun.

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 03.10.2011 um 09:29 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
136
03.10.2011, 09:54 Uhr
Z80-Nostalgiker




Zitat:
Ralph schrieb
Benutzt jemand am AC1 2010 die Befehle "U" und "W" zum Eprom auslesen ?
Ich glaube das kaum, will aber sichergehen, dass nicht doch jemand damit arbeitet.
Also bitte Melde Dich wenn Du die Befehle nutzt !
Diese Befehle würden sonst zugunsten der FarbErweiterung des CPLD-BWS entfallen.

Moin Ralph, das ist nicht gut. (Mon 8.0 -EPROM-Funktionen sind sicher lässlich,
aaaber der Mon. 10/88 benutzt diese Befehlsbuchstaben für die I/O-Port
Lese- und Schreibroutinen. Ich benutze die ständig zum Umschalten der Konfiguration ...
--
MfG Norbert

*****************************************************************
Und also sprach Bill Gates: Lasst uns einen grafischen Virus programmieren ....
*****************************************************************
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
137
03.10.2011, 10:03 Uhr
Ralph



@Z80-Nostalgiker ... Mach Dir mal keine Sorgen Norbert Ich sprach ja vom AC1 2010 Monitor und nicht vom 10/88 .

Den Befehl W hab ich auch im AC1-2010 Monitor dringelassen

Viele Grüße von Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
138
14.10.2011, 17:00 Uhr
Ralph



Auf vielfachen Wunsch habe ich mal ein kleines USB-Testtool "gebastelt" und ONLINE auf meinem SERVER gestellt.

"USB_Check" ist ein kleines Diagnosetool für den USB Aufbau. Es zeigt deutlich mehr Statusmeldungen als DVU an
und kann an der USB-PIO ein Testsignal zum Prüfen des Aufbaus senden. Das ist nützlich, um die richtige PIO Verdrahtung zu prüfen.
Es zeigt auch die Firmwareversion an ! Auch das ist für den Erstaufbau nützlich,
weil sich herausgestellt hat, das die VDIP meist NICHT die richtige Firmware drauf hatten.

Testweise ist auch die USB-PIO Adresse änderbar !

Viel Erfolg wünscht Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 14.10.2011 um 17:03 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
139
14.10.2011, 18:26 Uhr
wunix



@Ralph: Du wirfst ja die Programme am Laufendem Meter auf den "Markt" Hast Du Deine Software-Schmiede nach Indien outgesourced *grins*

Was anderes..ist inzwischen ein CPM-BIOS/BDOS als Quelle released worden ? (irgendwann in Aussicht gestellt war das glaube ich einmal)

Ich bin schwer am überlegen, meinen SDR-Controller auch (oder ggf. auch NUR) für CPM zu entwickeln. Da die Kommunikation aber via I2C und eigener PIO laufen wird, werde ich dann einen Devicetreiber schreiben müssen (strikte Trennung von Applikation und Hardwareansprache). Ich würde das über einen dynamischen nachladbaren Treiber machen wollen, der die BIOS-Tabellen patcht und ihn natürlich nicht direkt ins BIOS hängen wollen. Die aktuellen Quellen (BIOS/BDOS) wären mir da als Referenz allemal hilfreich.

Danke und Grüsse,
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
140
14.10.2011, 20:44 Uhr
Ralph



@wunix.. Lach, Danke Da ist nix mit ausgesourced.. Wenn Du wüsstest was noch alles fast fertig in der Pipeline liegt ..

Meine CP/M Bios haben alle noch tonnenweise Testcodes drin, und da jetzt auch noch die Farbanpassung kommt, bleibt es erstmal dabei das nur die BIN Files geliefert werden.

In Sachen SDR-Controller (was auch immer das ist), würde ich Dir davon abraten auf CP/M zu setzen. Welche Vorteile versprichst Du Dir davon ?
Aus meiner Sicher hast Du NUR Nachteile... z.B.

1. weniger freier Speicher !! 0100H..CFFFH ist weniger als 1900H..FFFFH !,
2. Die BWS Bioszugriffe bremsen deutlich mehr, als gleich den Monitor zu verwenden !,
3. Im HRDOS & HRCPM laufen zusätzlich noch 2 Interruptroutinen, die auch bremsen und Probleme machen können,
4. zu guter Letzt ist eine CP/M Software Bytemäßig gesehen größer und langsamer !!! weil z.B. ein im Monitor simpler RST 10H (1Byte) im CP/M Programm mindestens 5 Byte braucht.
5. Ein Treiber im CP/M ist auch nicht ganz so einfach zu schreiben. Mit patchen ist da nicht viel.
Aus all diesen Gründen mag ich kein CP/M.

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 14.10.2011 um 20:45 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
141
14.10.2011, 21:41 Uhr
Heiko_P



@wunix: Quellen von BDOS und CCP findest du im Netz, daraus habe ich mein CP/M gebaut. Ein BIOS als Quelle ist z.B. im Buch "Praktische Mikrocomputertechnik" von Manfred Kramer zu finden (ISBN 3-327-00361-0), das Buch gibts noch gebraucht zu kaufen. Das könnte als Anregung für eine eigene Entwicklung dienen.

Viele Grüße

Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
142
14.10.2011, 21:54 Uhr
Wusel_1



Andreas (wunix) das CBIOS findest du hier: http://www.ac1-info.de/literatur/pmt.htm - das ganze Heft kannst du hier erwerben: http://www.amazon.de/Praktische-Mikrocomputertechnik-Manfred-Kramer/dp/3327003610
oder http://www.booklooker.de/app/detail.php?id=120428501&setMediaType=0&&sortOrder=&zid=b46f269b8e04a9a830f307931ea26baa oder http://www.buecher.de/shop/buecher/praktische-mikrocomputertechnik/manfred-kramer/products_products/detail/prod_id/24120327/
naja, die Liste könnte noch läner werden.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
143
14.10.2011, 22:13 Uhr
wunix



@Heiko und Wusel_1:

Danke euch, die DR und ZCPM Quellen zum BDOS und CCP habe ich auch hier. Wenn das die Grundlage ist, dann langt mir das schon. Den "Kramer" habe ich auch in meiner Bibliothek stehen, habe garnicht gewusst dass diese Quellen so nahe an der AC1-Implementation sind.

@Ralph: nur BIN, verstanden.

wieviel Speicher wirklich bleibt, hängt auch davon ab, wie "dick" das BIOS ausgefallen ist. Es gibt auch Implementationen, wo der TPA grösser ausfällt. Treiber schreiben ist sicherlich keine so ganz einfache Aufgabe aber nicht unlösbar und mit Patchen meinte ich das Verbiegen der CBIOS Einsprungadressen, die verändert werden müssen, sobald der Treiber resident geladen wurde. Eine Hardwareroutine für den I2C-Bus brauche ich auf jedenfalls, komme daher an eine Art Treiber nicht herum. Will das nur nicht ins Userinterface integrieren, das UI soll dann nur noch I2C-Bus-Adressen und Worte setzen bzw. lesen und die eigentliche Generierung des Datentelegramms (über die PIO) darf der Treiber dann machen.

SDR-Controller ist das Bedienprogramm für ein Software-Defined-Radio und stellt die Oberfläche AC1-seitig dar (Frequenzwahl, Betriebsartwahl, Filterbreite und Visualisierung des Spektrum und der Empfangspegels)

... und zu Guter letzt... ich persönlich mag CP/M, gerade auch auf dem AC1. Es verbindet mir gleich zwei Welten vergangener Computertechnik (8bit-Hardware und ehem. weiterverbreitetes Betriebssystem) auf einem Rechnersystem.

Danke,
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
144
14.10.2011, 22:24 Uhr
Ralph



@wunix... Nur zur Info, ich habe die DR und ZCPM Quellen nicht als Grundlage für HRDOS & HRCPM verwendet.

Natürlich weiß ich das der TPA von der Größe von CCP,BDOS und vorallem vom Bios abhängt..

Mir erscheint das SDR im CP/M nicht geeignet, außer Du willst es auf andere CP/M Rechner portieren und dann nur jweils den Treiber ändern. Beachte aber bitte das Du die vielen AC1-spezifischen BWS Steuercodes auf den meisten andern Rechnern NICHT hast !! Die Erfahrung hab ich beim DVU für den Z1013, Z9001 und LLC2 hinter mir.

Welches CP/M Bios auf dem AC1 setzt Du denn ein, das Du es so magst ??


Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 14.10.2011 um 22:24 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
145
14.10.2011, 23:28 Uhr
wunix



@Ralph:

korrekt, ich möchte das SDR auf min. 2 Plattformen laufenlassen. Neben dem AC1-2010 habe ich noch den N8VEM (siehe http://n8vem-sbc.pbworks.com ), ein ähnlich gestaltetes Hobbyprojekt auf ECB-Bus Basis.

Ich mag CP/M ganz grundsätzlich. Aber zu Deiner Frage: ich habe auf dem AC1 zZ. das CPM252CRC im Einsatz und auf dem N8VEM ebenfalls eine CP/M 2.2 Portierung (hier habe ich auch alle Quellenzu BDOS und BIOS, daher werde ich wohl beim reinrassigen DR CP/M bleiben, trotz der bekannten Nachteile des 8080-Ursprungs)

Grüsse,
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
146
14.10.2011, 23:48 Uhr
Ralph



@wunix... Na dann ist der CP/M Gedanke wirklich so verkehrt nicht. Viel Erfolg bei Deinem Projekt !

Kann denn der N8VEM das langsame AC1 Save/Load ? oder wie tauschst Du die Daten aus ?

In Sachen CPM252CRC wusste ich garnicht das es das nen offenen Quellcode gibt

Grüsse,
Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 14.10.2011 um 23:48 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
147
15.10.2011, 00:12 Uhr
wunix



CPM252CRC... Sourcecode. ?! habe ich nicht geschrieben. Aber es ist nach meiner Sicht ein CPM 2.2 - und davon habe ich den Code. Ein AC1-BIOS habe ich selbst nicht. Und wer immer das CPM252CRC zusammengekittet hat, der hat entweder das BIOS nicht mehr oder will es nicht verbreiten.

Der N8VEM hat mit dem AC1 nichts zutun und hat folglich auch kein Save/Load, aber er hat ein GIDE und einen Floppy-Controller. und ein X-Modem zum Upload via Serial-Terminal.

Dieser Beitrag wurde am 15.10.2011 um 00:22 Uhr von wunix editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
148
15.10.2011, 00:22 Uhr
Ralph




Zitat:
wunix schrieb
CPM252CRC... Sourcecode. ?! habe ich nicht geschrieben. Aber es ist nach meiner Sicht ein CPM 2.2 - und davon habe ich den Code. Ein AC1-BIOS habe ich selbst nicht. Und wer immer das CPM252CRC zusammengekittet hat, der hat entweder das BIOS nicht mehr oder will es nicht verbreiten.

Ich dachte nur, weil Du ja eigentlich nur Software einsetzt, wo Du die Quellcodes hast zwinker mal frech

Klar ist das CPM252CRC genauso ein CP/M 2.2 wie alle anderen z.B. von mir geschriebenen CP/M' s auch...

Ein CP/M 3 für den AC1 ist mir noch nicht bekannt Andreas. Kennst Du eines ?
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
149
15.10.2011, 00:50 Uhr
wunix



@Ralph: CP/M 3 ?! keine Ahnung, auf was Du wirklich hinaus willst.

Bis auf das BIOS vom CPM252CRC habe ich den Original-Sourcecode zu Allem was ich einsetze hier (das BIOS musste ich halt re-assemblieren) und wo ich den Code nicht habe, da setze ich auch die BIN-Files nicht ein, es fehlt mir dann bisher auch nichts. Bleibe ich eben bei beim CPM252CRC.

Mit CP/M 2.2 meine ich hier nicht nur den technologischen Stand, sondern auch die Herkunft des Codes - also DR selbst. CPA, ZCPM,SCP und wie das alles sonst so heisst, sind sicherlich auch CP/M kompatible Betriebssysteme aber eben kein CP/M von DR, so wie DR-DOS kein MS-DOS und Linux kein UNIX ist, auch wenn es sich so verhält und evtl. sogar besser funktioniert.

Ich weiss, dass wir hier anderer Meinung sind und viele AC1-Freunde einfach nur die SW anwenden wollen, aber für mich gehört ein Schaltplan zur Platine und der Quellcode zum Binary-File.

Danke für Deine Tips zu CPM, ich werde es bei meinem SDR berücksichtigen.

Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
150
15.10.2011, 09:36 Uhr
Ralph




Zitat:
wunix schrieb
@Ralph: CP/M 3 ?! keine Ahnung, auf was Du wirklich hinaus willst.

Nun, Du schriebst selbst mal, das ein CPM 3 auf dem AC1 ein Ziel von Dir ist ! Ich find das gut und hab das auch auf meiner Watchlist

Noch einen Hinweis zum CP/M.. wenn Du Dir ein Bios bastelst, mach die Adressierung bitte gleich 16Bit. Du sparst da ne Menge Arbeit später, wenn Du mal das GIDE oder gar NET einbinden willst. Die großen Floppyroutinen würde ich mir schenken und gleich auf USB setzen.

Mach doch den Datenaustausch der Software via V24. So eine Lösung wird es in wenigen Tagen von mir geben, und das sogar im Monitor integriert !

Viel Erfolg wünsch ich !
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 15.10.2011 um 09:37 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
151
15.10.2011, 10:54 Uhr
wunix




Zitat:
Ralph schrieb
.. V24. So eine Lösung wird es in wenigen Tagen von mir geben, und das sogar im Monitor integriert

..welche Lösung zu welchem Problem ?
was meinst Du damit. Eine Serial-Routine ist doch bereits im Monitor, so dachte ich. Und V.24 beschreibt die physikalische Schnittstelle inkl. Melde- und Flusssteurerungsleitungen ? Ist ein Board geplant, dass V.24 "sprechen" kann ?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
152
15.10.2011, 11:05 Uhr
Ralph




Zitat:
wunix schrieb
..welche Lösung zu welchem Problem ?

Es gibt kein Problem, nur ein Verbesserung der Kommunikation zwischen AC1 und AC1 bzw. AC1 und PC .
Ein Board ist dazu auch nicht nötig, denn jeder der PIO2 hat wird es nutzen können

Gruß Ralph

PS: Probier mal die originalen V24 Routinen im Monitor aus
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
153
15.10.2011, 16:02 Uhr
mkBurkersdorf



Hallo Ralph,

Bei Deinem Programm USB-Stick Test ist mir aufgefallen :
Wenn kein Stick gesteckt ist.

-d DIR Inhalt hängt sich der AC1 auf
-s Stick eingesteckt versucht er den Stick neu zulesen

kannst Du das bei Dir bestätigen?

Gruß
Manfred
--
Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
154
15.10.2011, 16:51 Uhr
Ralph



@mkBurkersdorf... Ja Manfred, den Fehler bei -d kann ich für die Version 14.10.2011 bestätigen

In der DIR Routine habe ich nicht berücksichtigt, das jemand auf den abwegigen Gedanken kommen könnte, den nicht vorhandenen Stick lesen zu wollen

Die korrigierte Version ist schon Online Checkst Du das bitte mal bei Dir ?

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
155
15.10.2011, 18:30 Uhr
mkBurkersdorf



Hallo Ralph,

Jetzt ist alles ok.
Das habe ich beim Programmieren auch immer festgestellt, die User kommen auf die dümmsten Ideen.
--
Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
156
15.10.2011, 18:51 Uhr
wunix



-- deshalb hat mein Assembler hier einen Schalter /IQ<Wert> je nach Wert werden die entsprechenden DAU-Fehlerroutinen gelinkt...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
157
15.10.2011, 19:23 Uhr
Ralph



Lach und meiner hat nen Schalter /wunix der den Quellcode verbirgt frech grins
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
158
19.10.2011, 00:04 Uhr
Ralph



Hallo, ich habe auf meinem Server ein neues Programm nebst Anleitung online gestellt.
Es handelt sich dabei um das „AC1-TurboSaveLoad“ welches als nachladbares und eigenständiges „Schwesterprogramm“
zum bereits bekannten “AC1-SaveLoad“ (AC1SaLo) konzipiert ist.

Enthalten sind dabei die etwas veränderten aber 100% kompatiblen Routinen aus dem Monitor V10/88,
die hier als eigenständiges Programm laufen und zwar OHNE auf die speziellen Turbo-Routinen aus dem Monitor zurückzugreifen !

Das Programm TurboSaLo entstand, weil ich seit einiger Zeit meine Programme vom PC zum AC1 mittels V24-Schnittstelle
deutlich schneller und einfacher lade bzw. abspeichere. Das Handling ist so komfortabel, das ich kurzerhand die TurboTape-Routinen
in meinem neuen Monitor V10.2 durch die vom V24 ersetzt habe.
Er enthält nun neben USB-, GIDE- und FarbBWS-, auch die neuen V24-Routinen, die mit GrafikSoundBasic, HRDOS & HRCPM kompatibel sind !

Ab und zu braucht man aber doch das TurboTape. So entschloss ich mich dazu eine kleine Programmserie entstehen zu lassen, die eigenständig funktioniert.

Hier ist mit AC1-TurboSaveLoad das 1. Programm dieser Serie...

Viel Spaß damit :-) wünscht Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 19.10.2011 um 00:09 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
159
20.10.2011, 21:48 Uhr
Ralph



Und schon wieder ich ...

Hier ist mit "AC1-V24SaveLoad" das 2. Programm dieser Serie...

D.h. auf meinem Server gibt es mit dem "AC1-V24SaveLoad" ein weiteres neues Programm nebst Anleitung.

Es handelt sich heute um das „AC1-V24SaveLoad“. Es ist wie das in 158 veröffentlichte
AC1-TurboSaveLoad, als nachladbares und eigenständiges „Schwesterprogramm“
zum bereits bekannten “AC1-SaveLoad“ (AC1SaLo) konzipiert.

Das Programm “AC1-V24SaveLoad“, kurz V24SaLo, ist dafür gedacht, auf einfache Art Daten über RS232-(V24)-Schnittstelle
am AC1 (PIO2) zu senden bzw. von dort in den AC1 einzulesen.

Die notwendige Hardware steht den meisten AC1 2010 User ja bereits Verfügung. Sie muss nur geringfügig erweitert werden.
Dies ist in der Anleitung erklärt.

Viel Spaß damit :-) wünscht Euch Ralph

PS: Bitte unbedingt die Anleitung aufmerksam durchlesen
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 20.10.2011 um 21:57 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
160
22.10.2011, 20:38 Uhr
Ralph



@all User die AC1-V24SaveLoad gestern schon geladen haben

Dank Manfred Krüger und Rolf Weidlich habe ich eine NEUE Version online gestelt, die zuverlässigere Timings in den V24 Routinen enthält.
Bei mir lief V2SaLo zwar, aber bei Rolf und Manfred stimmten zeitweise die Timings doch nicht ganz.
Das ist nun behoben und jeder sollte sich V24SaLo nebst ebenfalls fehlerkorrigierter Anleitung nochmal dowloaden.

Sobald sich die ersten erfolgreichen Nachnutzer hier gemeldet haben, werde ich auch den Quellcode offenlegen. So kann sich jeder seine eigenen Tools basteln.

Weiterhin hab ich mal ein weiteres Tool, namens V24Testtool, auf meinem Server bereitgestellt.

Beste Grüße von Ralph

PS: Beide Tools haben weder den Schalter /IQ noch den Schalter /wunix
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 22.10.2011 um 20:46 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
161
24.10.2011, 17:32 Uhr
Wusel_1



Wenn gewünscht, hier eine Adapter-Leiterplatte fü die V24-Schnittstelle:
http://imageshack.us/photo/my-images/225/rs2320011.jpg/
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
162
30.10.2011, 12:12 Uhr
Ralph



Heute mal wieder neues in Sachen Software von Ralph

Auf meinem SERVER habe ich Euch die neueste Version 2.1 vom DVU und meinen Monitor 10.2 ONLINE gestellt.

DVU 2.1 zeigt nun doppelt soviel FILES pro Seite an. (32 statt 16)
Noch viel wichtiger ist die Unterstützung vom HeaderSave Dateiformat

Moni 10.2 enthält nun neben dem GIDE das erweiterte USB-Laden, das neue V24SaveLoad, sowie die Farbunterstützung vom neuen CPLD BWS.
Moni 10.2 zeigt das USB Direktory an und lädt BIN-und HEADERSAVE Files direkt vom USB-Stick.
Moni 10.2 enthält KEIN TurboLoad mehr, sondern statt dessen V24SaveLoad.

Ich wünsch Euch viel Spaß und Freude mit der Software und würde mich natürlich über FeedBacks freuen.

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 30.10.2011 um 19:44 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
163
30.10.2011, 16:34 Uhr
mkBurkersdorf



Hallo Ralph,

Ich komme z.Z. nicht auf Deinen Server.
--
Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
164
30.10.2011, 18:54 Uhr
mkBurkersdorf



Hallo Ralph,

Ich habe den neuen Monitor 10.2 getestet. USB und V24SaveLoad klappt wie in
Deiner Anleitung beschrieben.
Gibt es Unterschiede des DVU2.1 vom 20.10. und dem vom 30.10. , außer der Filegröße? Ich muß es sonst neu auf den Eprom brennen.

Vielen Dank für die neuen Dateien, es ist für mich besser zu nutzen, auch wenn das Laden von Kasette fehlt.
Hoffe jetzt auf den neuen BWS.
Ich teste weiter.
--
Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
165
30.10.2011, 19:42 Uhr
Ralph



@mkBurkersdorf.. Danke fürs Testen

In Sachen DVU2.1 gibt es nur 2 kleinere optische Änderungen. Funktional ist es identisch mit der Version vom 20.10.
Wie findest Du denn die neue Optik ?

Das Laden von Kassette kannst Du ja mit TurboSaveLoad nach wie vor machen. Brenn es einfach auch auf den EPROM und dann kannste das auch nutzen

LG von Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 30.10.2011 um 19:42 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
166
23.11.2011, 07:12 Uhr
Ralph



@ALL... Auf meinem SERVER steht das nun unter 4Mhz funktionierende DVU 2.1

Ebenso ein Fehlerbereinigte Version vom Monitor 10.2 nebst aktualisiertem Infofile, das noch nicht ganz fertig ist. Aber es wurde oft nachgefragt

Viel Spaß damit wünscht Euch Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 23.11.2011 um 07:17 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
167
23.11.2011, 07:26 Uhr
mkBurkersdorf



Hallo Ralph,

Vielen Dank für die neuen Versionen. Ich habe das DVU2.1 unter 4MHz getestet, es klappt.
--
Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
168
27.11.2011, 09:59 Uhr
Ralph



@ALL.. Gibt es AC1-User unter Euch, der mehr als eine 256k Präcitronik RAM Floppy oder Äquivalent am AC1 einsetzt ?

Hintergedanke ist, das ich die bisherige softwareseitige Ansteuerung der zusätzlichen 256k Bänke verändern möchte,
um den Treiber bis auf 8MB aufzubohren.
Das geht dann aber nicht mehr mit der einfachen Kaskadierung mehrerer Platinen.

Viele Grüße von Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 27.11.2011 um 10:03 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
169
28.11.2011, 22:30 Uhr
Flieger136



Ich benutze die AC2010 Präzitronik-Platte, will aber auch mein Modul 3 (512k) wieder stecken. Denke ich einen Schritt weiter, wäre es besser auf einer Platte Modul 3 und Präzitronik (mit jeweils mehr Speicher) zu kombinieren.
VG Gunar
--
Behandle andere Menschen so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest...

Denke positiv oder gar nicht...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
170
28.11.2011, 22:58 Uhr
Ralph



@Flieger136 .. Jo Du hast Recht ! und es ist sogar sowas schon in Arbeit ! und im Layout schon recht weit.

& ALL
Es ist eine neue LP als Speicherverwaltung geplant. Da drauf wird die Speicherverwaltung mit Modul1 (Flash) und KombiRamFloppy (2MB) sowie mehr als 64k RAM enthalten sein. Sozusagen ein MEGA-Modul für den AC1 . Vielleicht meldet sich der Entwickler mal hier ?

Gruß von mir
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
171
03.12.2011, 09:56 Uhr
Ralph



Auf meinem SERVER gibt es mal wieder Neuigkeiten diesmal Software von HeikoP

Im Ordner \CPM\FileCommander befindet sich im ZipFile eine 1. TestVersion von Heiko's FileCommander FC.COM

Der Name sagt an sich schon alles zum Ziel des Programms aus.

Was geht bereits: Kopieren, Verschieben, Loeschen einzelner Dateien, Kopieren und Verschieben auch in verschiedenen USER-Bereichen;
Anzeigen der Dateigroesse; Anzeigen einer Hilfe; Anzeigen des Dateiinhaltes im Hex- und Textmodus;

Voraussetzung fuer das Programm ist ZWINGEND die CONOUT-Routine fuer den Farb-BWS.
Das Programm selbst laeuft auch ohne Farbe, sieht natuerlich nicht so gut aus.

Damit ihr es auch Testen könnte werd ich versuchen, im Laufe des Tages eine HRDOS/HRCPM-VERSION mit FarbAusgabe noch Online zu stellen.


Viel Spaß beim Testen !
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 03.12.2011 um 09:59 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
172
03.12.2011, 13:34 Uhr
Heiko_P



Danke an Ralph, da warst du schneller.

Das Programm gibts inzwischen auch auf ac1-info.de, Danke an Johann.

Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.
Viele Grüße

Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
173
03.12.2011, 16:20 Uhr
dragonfly45



Hallo,
folgende Frage?
Ich kopiere in HRDOS mit C ein File von 2000 nach 0000 und kann es dann mit G starten. Wie kann ich dieses File dann z.B. auf die Floppy saven (Anzahl der Sektoren)?

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
174
03.12.2011, 16:28 Uhr
Ralph



Nu ganz einfach Dietmar.. genauso wie sonst auch, mit dem S Kommando.
Du musst nur wissen wieviele 100H Speicherseiten das geladene Programm hat. Wie bekommst Du das File auf 2000H ?

Aber, das C Kommando ist ansich nicht dafür gedacht damit Files zu laden, um sie anschliessend abzuspeichern. Das solltest Du mit COPAC.COM machen.
Damit kannst Du ohne umzurechnen, Files aus versch. RAM-Bereichen erzeugen.
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
175
03.12.2011, 17:04 Uhr
dragonfly45



@Ralph
ich habe gemerkt wenn ich mit 4 MHZ eine Diskette im CPM formatiere kann ich diese auch lesen, eine mit 2 MHz formatierte kann ich nicht lesen.

Ich wollte halt ein File nach 2000 kopieren und dann mit dem Save Befehl auf Diskette unter 4 MHz speichern und es dann von dieser starten um es zu testen.

MfG Dietmar


Zitat:
Ralph schrieb
Nu ganz einfach Dietmar.. genauso wie sonst auch, mit dem S Kommando.
Du musst nur wissen wieviele 100H Speicherseiten das geladene Programm hat. Wie bekommst Du das File auf 2000H ?

Aber, das C Kommando ist ansich nicht dafür gedacht damit Files zu laden, um sie anschliessend abzuspeichern. Das solltest Du mit COPAC.COM machen.
Damit kannst Du ohne umzurechnen, Files aus versch. RAM-Bereichen erzeugen.

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
176
03.12.2011, 21:29 Uhr
Ralph



@dragonfly... Warum so umständlich ? siehe 174.. Einfacher ohne zu rechnen geht es nicht. Aber meine Frage nach dem "WIE Du lädst" ist noch offen

@all... Bitte bombardiert mich wegen dem FileCommander nicht mit Mails, warum der bei Euch nicht läuft !
Der FC läuft schon, aber ihr seht nur Mist auf dem BWS, könnt den FC aber mit Q beenden und CP/M meldet sich wieder.

Im Klartext !! Er kann NICHT laufen, solange das von Euch eingesetzte CP/M Bios die CONOUT Routine von Heiko NICHT einsetzt ! Steht aber deutlich geschrieben da !!

Ich sitz bereits am HRDOS12 bzw. HRCPM12 und dann könnt ihr den FC.COM auch nutzen/testen.

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 03.12.2011 um 22:22 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
177
03.12.2011, 23:34 Uhr
Ralph



So, nachdem ich nun heute 3 Tafeln Schokloade (Nervennahrung) vemascht hab ,
sind die die neuen Versionen 1.2 von HRDOS & HRCPM NEBST Anleitung auf MEINEM SERVER online.

Gegenüber den Versionen 1.1 wurden folgende Erweiterungen/Änderungen vorgenommen:

1. Einbau der FarbAusgabe/FarbTreiber (CONOUT). Er entspricht im wesentlichen der Version, welche auf der AC1-Info Seite veröffentlicht wurde.
2. neuer RAMFloppytreiber, welcher bis 4MB RAM Floppys nach Modul 1 & Präcitronnik unterstützt.
3. Änderung der HD Laufwerk E:, das musste wegen dem recht großen Farbtreiber von 32MB auf 16 MB verkleinert werden !! Also vorher E: sichern !!

Über Feedbacks und Spenden in Form von Nervennahrung freu ich mich gerne

Viel Spaß beim Anwenden wünscht Euch Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 03.12.2011 um 23:37 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
178
04.12.2011, 08:15 Uhr
mkBurkersdorf



Guten Morgen Ralph,

Ich habe das HRDOS12 und HRCPM12 getestet, er liest die Disketten nicht. Hängt sich auf. Bei diesen Programmen steht bei FDC Port: 48H.
Bei den Programmen HRDOS11 und HRCPM11 ist es der Port: 45H.
--
Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
179
04.12.2011, 09:29 Uhr
Ralph



Upps... sorry da hab ich doch beim Assemblieren glatt den Schalter für die AC1 2010 Version vergessen

Nun stehen die richtigen Versionen für den AC1 2010 online

Viele Grüße
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
180
04.12.2011, 10:20 Uhr
dragonfly45



@Ralph
laden tu ich mit dem L Befehl, danach kann ich auch mit s saven da die Sectoren angezeigt werden. Im 4 MHz Modus funktioniert aber der L Befehl nicht, somit wollte ich einen Umweg gehen.

Im 4 MHz Modus funktioniert bei mir aber die Floppy nicht, ich kann mit Format.Com die Diskette formatieren und dann auch das LW ansprechen, sobald ich aber ein definiertes File saven möchte hängt sich das Ganze auf.

RAM-Test's laufen im 2 und 4 MHz Modus.

@Heiko sehr gute Arbeit, FC funktioniert, erinnert mich an alte NC Zeiten.
Was mir noch aufgefallen ist, wenn man FC über 0 verlässt könnte der Bildschirm gelöscht werden. Man sieht den FC noch so lange bis er aus dem Bild gerückt ist.

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
181
04.12.2011, 13:35 Uhr
Ralph



@dragonfly.... Also bei mir funktionieren alle 3 Diskettenformate richtig ! Ich glaub also an keinen Fehler im HRDOS.

Welchen Monitor verwendest Du ? und welches FORMAT.COM ?
Probier mal, ob Du mit POWER.COM kopieren kannst, und wende mal den Befehl TEST von Power auf die Diskette an.

Ein funktionierender RAM-Test sagt ja auch noch nicht aus, das alles OK ist !
Also lass mal lieber erstmal die 4Mhz weg.

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
182
04.12.2011, 14:56 Uhr
mkBurkersdorf



Hallo Ralph,

Das HRDOS1.2 und HRCPM1.2 laufen jetzt. Danke für Deine Arbeit. Auch das FC.com von Heiko läuft bei mir. Ich habe ihm schon geschrieben.
--
Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
183
04.12.2011, 20:08 Uhr
Heiko_P



@dragonfly45: Danke für die Rückmeldung. Ich sammle noch Wünsche und Hinweise, das Programm ist ja noch lange nicht fertig. Wenn sich die Wünsche nicht zu sehr widersprechen (und meine Programmierkünste nicht überfordern ) kann ich sie nach und nach einbauen.

Viele Grüße

Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
184
07.12.2011, 18:19 Uhr
Ralph



Kann mal jemand HRDOS12 und HRCPM12 an einem AC1 OHNE den neuen BWS, also mit dem alten BWS testen ?

Hintergrund ist, das bei mir am alten AC1 und im JKCEMU alles läuft, aber beim Paul werden nach dem INIT keine ZEICHEN ,
wohl aber der Kursur , angezeigt. Er sieht den Kursur also blinken !
Das CP/M selbst läuft sogar, es können also Programme gestartet werden können.
Ich denke die Ursache ist im AC1 und nicht im HRDOS/HRCPM zu suchen, möchte das aber gern mal überprüfen.

Danke sagt Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 07.12.2011 um 18:23 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
185
08.12.2011, 12:43 Uhr
Wusel_1



Welcher Monitor ist denn der aktuelle für Farbe?
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
186
08.12.2011, 12:55 Uhr
Ralph



Hey Wusel_chen Diese Frage von Dir ? *grins frech*

Es gibt aktuell 3 Monitore mit FarbInit !

1. AC2010 Monitor 11/2011 (erweitert um weitere Befehle )

2. den 10/88 11/2011,

3. den 10.2 von mir, der noch Platz für die NACHRÜSTUNG der benötigten ROM Bank hat, aber keinen Debugger mehr !

Alle 3 Monitore sind sowohl auf der AC1-Seite als auch auf meinem SERVER zu finden.

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 08.12.2011 um 12:56 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
187
08.12.2011, 13:12 Uhr
Wusel_1



Na dann bleibt mir nur der "AC12010-MON-08112011". Der eine hat die Kennziffern nicht drin und der andere nutzt Kennbuchstaben, die im Floppyprogramm genutzt werden. Ich denke, das in dem AC112010-MON-08112011" auch die Farb-init drin ist.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 08.12.2011 um 13:14 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
188
08.12.2011, 13:12 Uhr
wunix



Hallo,

und welche der Monitore ist für den AC1-2010 (plus Ergänzungsplatinen) DER Monitor der Wahl und wird (von wem auch immer) als Hauptentwicklungspfad weiterentwickelt und welche sind parallele "Branches" aufgrund lokaler Abhängigkeiten oder Vorlieben ?

Mir ist da leider der Überblick etwas verlorengegangen.

Danke und Grüsse,
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
189
08.12.2011, 13:35 Uhr
Wusel_1



Noch eine Frage zum "AC12010-MON-08112011". Ehe ich alles durchkämme, würde ich gern wissen wo die INIT-Byte für die PIO1 und die CTC stehen, da ich dort noch was ändern muss. Im Monitor AC1-2010 standen die auf Adresse #0ADA .. u.f.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
190
08.12.2011, 13:46 Uhr
Ralph



@wunix... Ich nicht der Entwickler vom AC1 2010... soweit mir aber bekannt ist, geht JEDER Monitor und sofern Du die AC1 2010 ROMBANK nutzen willst,
musst Du eben fehlende Kommandos "nachrüsten".

Wenn ein Monitor von mir AKTIV weiterentwickelt wird, dann ausschliesslich der 10.2 ! Eine Entwicklung ausgehend vom Monitor 8.0 wie er im AC1 2010 die Basis war/ist, ist unsinning, eben weil der 8.0 total veraltet ist, denn die letzte "aktuelle" und im Einsatz befindliche Version war der 10/88.
Aus diesem Grund war auch der 10/88 die Basis meiner Weiterentwicklungen.
Beim debuggen nutz ich den 10/88 ja auch selbst noch ab und an.

Aus diesem Grund hab ich auch den 10/88 und den vom Wusel_1 mir geschickten Monitor um die Farbausgabe und ein paar Routinen erweitert/gepatcht.

@Wusel_1.. Die Adressen der UP haben sich durch mein Patchen nicht verändert ! Die INIT Tab. sollte also noch immer #ADA sein

Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 08.12.2011 um 16:02 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
191
08.12.2011, 14:19 Uhr
Wusel_1



Habe es nun auch gefunden - ich dachte nur, du hast das auch woandershin gelegt.
Ich hoffe nur, das die Unterprogrammadressen nicht geändert werden.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 08.12.2011 um 14:21 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
192
08.12.2011, 15:04 Uhr
Wusel_1



Beim "AC12010-MON-08112011" ist ein Fehler drin. Nach "P" wird zwar der Speicher mit #FF beschrieben, aber der Rücksprung geht irgendwo hin. Es kommt immer danach Break.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
193
08.12.2011, 15:49 Uhr
Ralph



@Wusel_1... Also am "P" Befehl hab ich nichts geändert Andreas !
und solltest Du den neuen "p" Befehl meinen, so kann ich das weder am realen AC1 noch am JKCEMU nachvollziehen !

Kann es denn jemand noch verifizieren ? Übrigens auch die Frage in Beitrag 184 ?

Beste Grüße vom Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 08.12.2011 um 16:02 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
194
08.12.2011, 16:13 Uhr
Heiko_P



@Ralph (184): Ich würde es gern testen, kann es aber wegen abweichender Adressen nicht tun ...

Die erweiterte CONOUT-Routine für CP/M, die auf der AC1-Info-Seite veröffentlicht ist, funktioniert auch mit dem alten AC1-BWS ohne CPLD.

@Wusel_1 (192): Du überschreibst mit dem "P"-Befehl hoffentlich keinen Speicherbereich, den der Monitor zum Arbeiten benötigt?

Viele Grüße

Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
195
08.12.2011, 16:48 Uhr
Wusel_1



@ Heiko,

Wenn ich richtig überlege, darf man bei Farbe nicht schon ab#1000 mit dem "P" überschreiben, wie das bis jetzt üblich war. Da muss ich mir das mal ansehen und ändern.

Farbe läuft jetzt. Wo steht beim Monitor "AC12010-MON-08112011" das Farb-Init Byte. Die Farbe ist ja hässlich. Bei diesen Monitor scheint noch ein Fehler drin zu sein. Beim Einschalten ist der BS voller Zeichen und dann kommt in der dritten Zeile von unten "# BREAK". Erst durch RESET ist der Monitor dann in der Grundstellung.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 08.12.2011 um 16:49 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
196
08.12.2011, 16:58 Uhr
Ralph



@Wusel_1 ... der ganze 2010 Monitor ist hässlich und alt Andreas... ...
Das Farbbyte wurde hier in der Mehrheit auf grün definiert und liegt auf EF2h. Du hast doch den Quelltext der Farbroutine.

Das Reset Problem besteht nicht erst seit dem Einbau der Routinen durch mich, sondern hängt mit der im V8.0 enthaltenen Routine zum LÖSCHEN des GESAMTRAM zusammen. Die findet nämlich kein Ende... erst Reset bringt sie zurück, weil der RAM dann schon geschrieben ist, start dann der Monitor korrekt.

Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 08.12.2011 um 16:58 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
197
08.12.2011, 17:03 Uhr
mkBurkersdorf



Hallo Ralph,

Zum Beitrag 184.
Bei mir am AC12010 tritt mit dem alten BWS der selbe Efekt auf.Kursur blinkt,aber keine Schrift. Bei B: greift er auf das Lw zu, kein B: als Ausschrift.

Der Fehler tritt nur beim HRDOS auf, HRCPM geht.
--
Gruß
Manfred

Dieser Beitrag wurde am 08.12.2011 um 17:29 Uhr von mkBurkersdorf editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
198
08.12.2011, 17:05 Uhr
Wusel_1



Danke für die Auskunft wegen dem Farbbyte. Bei mir steht da #FF und im Monitorlisting steht da bei Adresse #0e82 #02 -Hintergrund grün. Ich denke, die Byte 0-3 sind die Vordergrundfarbe.

Zitat:
Ralph schrieb
Das Reset Problem besteht nicht erst seit dem Einbau der Routinen durch mich, sondern hängt mit der im V8.0 enthaltenen Routine zum LÖSCHEN des GESAMTRAM zusammen. Die findet nämlich kein Ende... erst Reset bringt sie zurück, weil der RAM dann schon geschrieben ist, start dann der Monitor korrekt.

Das sehe ich aber anders. Der Monitor 2010 läuft immer sauber an. Ich werde das mal vergleichen. Vieleicht bekomme ich das hin.

EDIT:

Hier mal eine kleine Spielerei mit den Hintergrundfarben:
http://imageshack.us/photo/my-images/543/img0007nw.jpg/
Musste bisschen schräg fotografieren, damit die Farben richtig zu sehen sind.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 08.12.2011 um 20:28 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
199
08.12.2011, 20:41 Uhr
Flieger136



Ich nutze den Monitor 8 mit der Farberweiterung von Ralph-weil ich ROM-Bank von Wusel und Modul 1 nutze. (Werde das mal so ändern, dass mit einem Schalter vor dem Start einer von 4 Monitoren ausgewählt werden kann (nach Buebchen). Bisher habe ich nur die PIO1 PortB bit geändert -> ZG-Umschaltung bit 3 gesetzt. Ich werde die Farbe noch auf meine Vorlieben ändern. Um die zu finden verwende ich mal ich immer mal eine andere.
Befehle P und p funktionieren. Beim Einschalten aber auch erst mal der Salat auf dem Schirm. Das Einschaltreset ist für den neuen BWS denke ich zu kurz, werd das mal am Wochenende verzögern.
VG
Gunar
--
Behandle andere Menschen so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest...

Denke positiv oder gar nicht...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
200
08.12.2011, 20:49 Uhr
Ralph



@Flieger136... Den Einschalt Reset verzögern bringt 100% gar nichts Gunar ! Das kannst Du Dir sparen.

Das Problem ist folgendes:
Nach dem Einschalten startet der Monitor korrekt und stellt fest, das auf Adresse 181Ch die Autostartsequenz "SCH" NICHT steht und kopiert deshalb aus dem Monitor diesen Bereich UND startet anschliessend das löschen vom AC1 RAM ! Allerdings springt aufgrund eines Fehler im Monitor diese immerwieder in diese Routine und "hängt" damit. Da diese Routine vor der Monitorausschrift abläuft, ist auf dem Monitor auch nichts zu sehen.
Drückst Du nun Reset weil der AC1 ja hängt, startet der Monitor wieder korrekt und FINDET diesmal auf 181Ch die Autostartsequenz und überspringt die AC1 RAM Löschroutine und startet ganz normal !

Das Verhalten ist sehr gut im JKCEMU nachzuvollziehen. Oder indem Du die Bytes auf 181Ch löschst.

Ich hoffe das war verständlich erklärt.

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 08.12.2011 um 20:50 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
201
08.12.2011, 20:53 Uhr
Wusel_1



Ja und warum ging das mit dem Monitor AC1-2010 und jetzt nicht mehr?
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
202
08.12.2011, 20:59 Uhr
Flieger136




Zitat:
Ralph schrieb
...Allerdings springt aufgrund eines Fehler im Monitor diese immerwieder in diese Routine und "hängt" damit. Da diese Routine vor der Monitorausschrift abläuft, ist auf dem Monitor auch nichts zu sehen....

Wieso war der Fehler vor dem neuen BWS nicht im Monitor bzw. erschien nicht so auf dem Monitor?
VG
Gunar
...Überschneidung mit Wusel..201..
--
Behandle andere Menschen so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest...

Denke positiv oder gar nicht...

Dieser Beitrag wurde am 08.12.2011 um 21:01 Uhr von Flieger136 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
203
08.12.2011, 21:38 Uhr
Ralph



Das ist ne echt gute Frage. Bei mir hat der V8 Monitor dieses Verhalten schon immer gezeigt, lief aber im RAM und hat nie einen ROM gefunden.
Aus diesem Grund habe ich den Fehler auch bisher nicht weiter ernst genommen.

Da ich den Quellcode für meine Änderungen offen gelegt habe, könnt ihr ja mal versuchen den Fehler zu finden.

VG Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
204
09.12.2011, 09:02 Uhr
Georg

Avatar von Georg

@Flieger136

Könntest du mir den Monitor V8 mit Farboption und Unterstützung der ROM-Bank senden?
Das ist genau dass wonach ich 1103 Nachbau AC1 fragte.
Georg
--
DL5GSM ex DO5GSM DOK:X01 LOC:jo51pm
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
205
09.12.2011, 16:40 Uhr
Wusel_1



Wer den Monitor "AC12010-MON-08112011" verwendet und eine andere Grundfarbe beim Start einstellen will, der muss das Byte auf Adresse #0E83 (z.Z. #06) ändern.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
206
09.12.2011, 22:49 Uhr
Ralph



Ich hab mir das Reset"Problem" nochmal genau angeschaut und hab den Fehler entdeckt.
Das Problem ist das in der FarbReset Routine veränderte Register HL. Da hab ich beim Abtippen vom Listing in das File gleich 2 Fehler eingebaut.
Da das File aber im JKCEMU lief und ich ja keinen AC1 2010 hab, fiel der Fehler leider nicht auf.

Sorry..
Da ich natürlich den 2010-er Monitor nochmal überarbeite, und vor hab, das unsinnige "W" Kommando gleich mit zu ändern, frag ich NOCHMAL wer das wirklich nutzt und
was ich ggf. gleich noch mit ändern sollte ? (PIO Init, Farbe ?)

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 09.12.2011 um 23:24 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
207
09.12.2011, 23:52 Uhr
Wusel_1



Ich nutze den. Farb-Init habe ich z.Z. #0F drin - kann ja jeder selbst entscheiden und ändern. Wegen mir muss da nichts geändert werden - außer den Fehler weg.
Und wie man lesen kann Gunar auch. Soviel mir weiter bekannt ist nutzt Siegfried auch den Monitor.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 09.12.2011 um 23:55 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
208
09.12.2011, 23:56 Uhr
Flieger136




Zitat:
Ralph schrieb
... "W" Kommando gleich mit zu ändern...
was ich ggf. gleich noch mit ändern sollte ? (PIO Init, Farbe ?)
Gruß Ralph

Portausgabe wie beim 10/88 find' ich gut ...;-)
PIO1B: bit 3 setzen -> SCCH-ZG
Farbe grün hab ich bei mir eingestellt..
VG
Gunar
--
Behandle andere Menschen so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest...

Denke positiv oder gar nicht...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
209
11.12.2011, 12:06 Uhr
Ralph



So Ihr lieben Pünklich zum 3.Advent hab ich ein Stück Bescherung für Euch
Zumindest für den harten Kern der Gemeinde, der unbedingt den alten 2010 Monitor nutzen will

Der AC1 2010 Monitor mit Farbausgabe ist fehlerbereinigt und steht auf meinem SERVER bereit.
Ich hab mir erlaubt ihn ein bissl für Euch aufzubohren um:

1. FarbResetroutine die nun auch bei Reset sofort funktioniert,
2. Einbau "p" Kommando zum löschen des RAM bis FEFFH,
3. Einbau "*" Kommando zum Laden eines HeaderSaveFiles via V24 und 4800Baud,
4. Farbbyte auf Adresse 0E81H mit 0FH, also WEISS auf SCHWARZ, (ist änderbar)
5. Zeichensatz wird für DVU und DVHD schon eingestellt,
6. Einbau "4" Kommando zur Taktumschaltung 2/4Mhz

Den Quelltext hab ich auch mit online gestellt und möchte drauf hinweisen, dass ich den Monitor an meinem AC1 getestet habe !

Auch hab ich ein weiteres Testtool "IO-Portwerte" ONLINE gestellt.
Das kleine Tool liest fortlaufend sämtliche IO-Portadressen (0..FFH) ein und zeigt auf dem BWS alle IO-Port's mit Adresse
und gelesenem Wert an, die NICHT FFH sind !
Dabei startet es immer wieder neu, sodass sich ändernde Portwerte gut zu sehen sind !! Das ist so von mir gewollt !!

Das Tool ist relocatibel, läuft also in jedem Adressbereich.


Viel Spaß und Erfolg wünscht Euch Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 11.12.2011 um 12:08 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
210
11.12.2011, 12:55 Uhr
Wusel_1



Na dann werde ich mal den Monitor brennen und mir ansehen. Eine Frage noch. Muss das ab #0FC4 unbedingt drin stehen (Prüfung durch das Programm?)? Ich brauche noch Platz für die Init meiner Brenner-PIO's.


Einen schönen 3.Advent für ALLE
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 11.12.2011 um 12:57 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
211
11.12.2011, 13:00 Uhr
Ralph



Nein Andreas, muss nicht drin sein steht ja in der Beschreibung des Quelltextes auch so drin.
Solche Gehässigkeiten mach ich doch nicht rein !
Du kannst ja auch andere Routinen opfern, wenns sonst nicht reicht.
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
212
11.12.2011, 13:17 Uhr
Wusel_1



OK - danke für die Antwort.

@ ALLE die den Farbmonitor (ex AC1-2010) und die Flopppy im AC1 Format (Programm von Johann) nutzen, sollten auf Adresse #0FAE das "i" in eine anders Zeichen wandeln - habe dafür #40 genommen. Ansonsten kann die Floppy nicht initialisiert werden !!!!
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 11.12.2011 um 13:19 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
213
11.12.2011, 13:22 Uhr
Ralph



Ach so ein Mist, an das "i" vom FDC hab ich nicht gedacht grrrr... Soll ich das nochmal korrigieren ? Ich meine das "i" Kommando in... ??

BITTE ABER NICHT 40H verwenden ! Dieses Kommando wird zukünfig von MONITOR UP Aufrufen verwendet werden. Wir sollten ein anderen Buchstaben verwenden !
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 11.12.2011 um 13:24 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
214
11.12.2011, 16:05 Uhr
Flieger136



Mein Vorschlag: Anstelle des I ein kleines w - Dann sind W und w für die Portarbeit.
VG
Gunar
--
Behandle andere Menschen so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest...

Denke positiv oder gar nicht...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
215
11.12.2011, 16:14 Uhr
Wusel_1



Ich denke, ändern musst du das nicht, da ich darauf hingewiesen habe und das jeder selbst ändern kann. Den Vorschlag für "i" das "w" zu nehmen ist gut.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 11.12.2011 um 20:49 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
216
11.12.2011, 20:49 Uhr
Wusel_1



Achtung! Beim neuen Monitor (ex 2010) werden sich die Nutzer wunder, dass kein "_" (Unterstrich) mehr geht. Im Monitor sind die 4 Bytes ab Adresse #0322 in #00 zu ändern (#FE #5F #28 #37). Dann wird der Unterstrich wieder zur Verfügung stehen.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
217
11.12.2011, 21:02 Uhr
Ralph



Das rumgepatche im Monitor könnt ihr Euch sparen, wenn Ihr auf meinem SERVER nochmal das File holt.

Ich habe nun statt dem "i" das "w" drin und auch das "_" Zeichen. Das hatte ich leider übersehen Sorry..

@Wusel... Statt immer alles HIER zu bekritteln, wäre ne PN durchaus angebracht gewesen .. vielleicht auch mal ein DANKE RALPH das Du Dir so ne Mühe machst.

ICH !! steh zu meinen Fehlern und korrigiere die natürlich auch !

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 11.12.2011 um 22:17 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
218
17.12.2011, 19:27 Uhr
ralfwu



@ralph
Irgendwie habe ich die Woche immer Probleme an Deinen Server zu kommen. Gibt es da einen Grund?
MfG Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
219
17.12.2011, 19:40 Uhr
wunix



Gibt es jemanden, der ein CP/M und RFL (Präcitronic) zusammen einsetzt und hier noch die BIOS-Variante mit CRC (wie aus FA 10/89) verwendet und Erfahrungen mit dem Zeitverhalten zur RFL machen kann ?

Hintergrund:

Ich habe das BIOS aus FA 11/89 die letzten Tage reverse-engineered (disassembliert und etwas kommentiert) und verstehe nun wie dort für die RFL (sogar bist 512k!!) das CRC gamacht wird und würde auf dieses Feature ungern verzichten wollen, da es bei der RFL die einzige Möglichkeit der Erkennung von Schreib/Lesefehlern ist (FDC,IDE etc. können von Haus aus mehr). Bevor ich mir die Mühe mache und testweise ein BIOS mit RFL-Treiber OHNE CRC aufsetzte, wollte ich in die Runde fragen ob jemand hier evtl. Vergleichswerte sammeln konnte (zb. um wieviel CRC langsamer ist...)

Danke und Grüsse,
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
220
17.12.2011, 19:53 Uhr
Ralph



@ALL... Ja mein SERVER ist zur Zeit down. Ich bin grad dabei so einiges zu ändern. Siehe auch die AC1-INFO Seite.

@wunix... aus meinen Erfahrungen mit der damaligen Unzuverlässigkeit der AC1 2010 RFL's hab ich im HRDOS & HRCPM nun bei JEDEM Schreibzugriff ein Vergleichslesen drin und das ist nicht unwesentlich langsamer als das Berechnen und Abspeichern der CRC in den zusätzlichen Systemspuren.
Sinnvoll sind beide Varianten in jedem Fall. Meine Variante spart die aufwändige Verarbeitung der Systemspuren und erschien mir subjektiv schneller als die FA Variante.

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
221
17.12.2011, 20:06 Uhr
wunix



@Ralph: ok, danke Dir. Mit Vergleichslesen habe ich aber immer noch die Unsicherheit, dass ein Bit NACH dem Schreiben auf RFL gekippt ist und bei Einlesen dann nicht erkannt wird.

Aber subjektiv schneller ist ja schon einmal ein Hinweis. Werde ich wohl beides testen müssen und auch einen Dauertest ohne CRC starten um die Unterschiede (neben dem offensichtlich schnelleren INIT beim BIOS-BOOT) zu ermitteln. (*grübel* gibt es eigentlich einen Chip der CRC macht)

Gruss,
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
222
17.12.2011, 20:16 Uhr
Ralph




Zitat:
wunix schrieb
dass ein Bit NACH dem Schreiben auf RFL gekippt ist und bei Einlesen dann nicht erkannt wird.

Das stimmt, aber in SRAM Zeiten ist das mehr als unwahrscheinlich denke ich.

Wenn Du den Treiber erweitern möchtest, dann versuche mal bitte meinen Vorschlag aus dem Thread der PORTADRESSEN zur Erweiterung zu berücksichtigen.
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
223
18.12.2011, 21:06 Uhr
jmueller



Ralph schrieb:

Zitat:
Ja mein SERVER ist zur Zeit down. Ich bin grad dabei so einiges zu ändern.

Dass man für größere Änderungen mal seinen Server vom Netz nimmt,
ist ja normal, aber...

Zitat:
Siehe auch die AC1-INFO Seite.

...dass Johann alles von seinem Server löschen soll, was von Dir stammt,
klingt für einen Außenstehenden wie mich, der keine weiteren Informationen hat,
irgendwie merkwüridg.
Ralph, ich hoffe, dass das nicht der Anfang eines irgendwie gearteten Rückzugs Deinerseits ist.

Jens
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
224
18.12.2011, 21:47 Uhr
Ralph




Zitat:
jmueller schrieb
Ralph, ich hoffe, dass das nicht der Anfang eines irgendwie gearteten Rückzugs Deinerseits ist.

Ich glaub Dein Beitrag Jens, ist genau der richtige Moment um einmal ein paar Dinge dazu zuschreiben.

Ja doch, in gewisser Weise sagt mir mein Gefühl, dass ich mich zurückziehen sollte/muss. Mir tut es NICHT gut, wie sich in den letzten Wochen
einige Dinge aus der AC1 Fraktion entwickelt haben. Ich hab zur Zeit den Spaß am Hobby AC1 verloren Mir macht das progammieren einfach keinen Spaß mehr..
Vielleicht ist es auch der Weihnachtskoller..

Ich möchte aber auch klarstellen, die ich Euch keineswegs meine bisherigen Programme und Tools vorenthalten möchte !!

Nein, ich will nur selbst entscheiden, welche Software veröffentlicht wird und werde das ausschliesslich über meinen Server tun.

Auf der AC1-Seite stand zuviel "alte" auch teilweise fehlerhafte Software Online. Das ist ausdrücklich KEIN Vorwurf an Johann !!!

So habe ich in den letzten Tagen sehr oft Mails bekommen und geholfen, musste aber feststellen, dass ich teilweise stundenlang vergeblich
gesucht habe, um dann zu erfahren, das diejenigen entweder veraltete Programme verwendet, oder nicht mal die Anleitungen gelesen haben.
Und wenn dann noch das nachfolgende eintrat...

Was mich massiv nervt, ist der Umstand, dass sich viele Hilfesuchenden NICHT trauen im Forum zu schreiben und es dann direkt bei mir tun.
Da helfe ich zwar, aber zukünftig werd ich das stark einschränken !

Und noch eins, wovon aber wohl alle "Entwickler" und "Projektentwickler" ein Lied singen können, find ich echt schlimm...
Wir reißen uns den A.. für die Entwicklung und Hilfe auf und bekommen es auch meistens hin, aber in 85% der Hilfen kommt dann nichtmal ein banales Danke !

Die Löschung der Galerie hat den Grund, dass viele externe User mich ausschliesslich auf den Drahtverhau minimieren. Das ist einfach falsch..

Ich hoffe damit erstmal ein wenig Licht in mein "dunkles" Tun gebracht zu haben.

Ralph

PS: Ich weiß: ... nicht das Anfangen wird belohnt, sondern das Durchhalten ..
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 18.12.2011 um 22:02 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
225
18.12.2011, 22:06 Uhr
jmueller



Ralph schrieb:

Zitat:
Ja doch, in gewisser Weise sagt mir mein Gefühl, dass ich mich zurückziehen sollte/muss.

Dann wünsche ich Dir, dass Du damit wieder zu mehr innerer Ausgeglichenheit
und letzendlich auch wieder Freude an Deinem Hobby findest.

Jens
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
226
21.12.2011, 07:07 Uhr
dragonfly45



Hallo,
wollte mal ein Lob für Ralph aussprechen. Er hat seinen Server neu strukturiert, es ist sehr übersichtlich geworden.

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
227
21.12.2011, 10:50 Uhr
michael jones



Dem kann ich mich nur anschließen.
Aber warum bist Du nicht mehr in Johanns Galerie?
Von einem Drahthaufen kann man ja nun wirklich nicht reden...

Schöne Weihnachtsgrüße an die ganze Gemeinde!
--
Es gibt Wichtigeres im Leben als fortwährend dessen Geschwindigkeit zu erhöhen (Gandhi)

Der Kapitalismus hat nicht gesiegt - er ist nur übrig geblieben...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
228
21.12.2011, 17:43 Uhr
Ralph



Danke Dietmar & Michael das tut gut !

@michael jones... Sei so lieb und lies mal den Beitrag 224 in Ruhe.. dann weist Du schon in etwa warum

In Sachen Drahtverhau ist es doch ein Problem für mich, denn wenn es mal vorkommt dass
ICH etwas frage, weil ich eben auch mal keine Idee hab, dann bekam ich bisher entweder KEINE konstruktiven Antworten,
oder es wurde das angefragte Problem auf meinen Drahtverhau (der ja eh nicht mehr verwendet wird und nur Museum ist ) geschoben
und ich bins einfach leid das jedesmal zu erklären.
Die meisten Leute sehen ja auf der AC1-Seite nur die ersten Bilder und da war mein Drahtverhau zu sehn.

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 21.12.2011 um 17:46 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
229
21.12.2011, 19:14 Uhr
potto



@alle
ich kann mich nur wundern,dass soviel vom drahtverhau die rede ist.eine fertige
platine kann fast jeder der einen lötkolben besitzt bestücken und mit etwas
glück auch in betrieb nehmen.um eine platine zu entwerfen muss aber erst eine
funktionierende schaltung aufgebaut werden und das geht mit einem drahtverhau
am besten und sieht besser aus als fertige platinen mit zusätzlichen kreuz und
querverbindungen. da ich ein fan von lochrasterplatinen bin konnte ich meinen
alt-ac1 auf den gleichen stand vom ac2010 bringen.ohne drahtverhau könnte
ich auch keine spektrum-programme auf dem ac1 laufen lassen. da ich viele
unkonventionelle lösungen anwende konnte ich nur mit ralph`s hilfe alles zum
laufen bringen.ich bin der meinung alles was selbst gebaut ist macht mehr spass
als ein fast fertiges produkt oder ein bausatz.
gruss paul
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
230
21.12.2011, 20:36 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo Ralph,

ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen und Dir noch einmal für Deine geleistete Arbeit danken.
Ich bin auch sicher, dass Dich der Virus eines Tages wieder packen wird.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
231
22.12.2011, 06:18 Uhr
si_schenk



Hallo an alle und an Ralph,

ich bin zwar kein Freund von 'Drahtverhauen', doch für die Entwicklung sind sie unentbehrlich. Das diese auch gut ausssehen, habe ich beim Paul, auch auf Fotos vom Ralph gesehen. Der Paul hat Recht, müssen auf gezeichneten LP Änderungen vorgenommen werden, sieht es immer unschön aus.
Ralph lasse dich durch solche Argumente nicht aus dem 'Gleichgewicht' bringen, es wäre schön, wenn du wieder 'der Alte' wirst.
Weiterhin wünsche ich allen AC1ern ein Frohes und Gesundes Weihnachten 2011.

Herzliche Grüße Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
232
22.12.2011, 21:20 Uhr
dm



@alle,
Das Jahr 2011 ist und war ein erfolgreiches Jahr für die Weiterentwicklung des AC1.
Ich möchte mich hiermit bei allen an den Projekten maßgeblich beteiligten Entwicklern, Andreas(Wusel_1), Ralph, Heiko_P, und für die Platinen und Bauteilbeschaffung durch Michael Jones, recht herzlich bedanken. Ich hoffe das es weiter geht!
Weiterhin wünsche ich allen AC1-usern ein Frohes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr.

Herzliche Grüße
Dieter M
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
233
25.12.2011, 10:43 Uhr
Flieger136



Ich wünsche allen Lesern ein schönes Weihnachtsfest, etwas Zeit zum Basteln, für die, die berufsbedingt sonst wenig Zeit haben und einen gesunden Start ins 2012.
Ein Danke an alle "Wissenden" die in ihrer Freizeit den "Unwissenden" geholfen haben und so etwas von ihrem "Glück" abgaben.

VG
Gunar
--
Behandle andere Menschen so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest...

Denke positiv oder gar nicht...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
234
07.01.2012, 21:09 Uhr
Heiko_P



Auch wenn das neue Jahr schon ein paar Tage alt ist: Alles Gute für 2012!

Es gibt eine neue Testversion vom File-Commander für den AC1, diese ist demnächst bei ac1-info.de zum Download verfügbar. Neben einigen Fehlerkorrekturen gibt es ein paar neue Funktionen. Viel Spaß beim Testen!

Viele Grüße

Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
235
07.01.2012, 21:18 Uhr
Wusel_1



Hallo Heiko,

das hört sich ja gut an. Hoffentlich setzt das Johann gleich auf die Seite, damit ich das am WE auf dem Bildschirm sehe.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 07.01.2012 um 21:20 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
236
07.01.2012, 21:36 Uhr
Ralph



Auf meinem Server ist sie schon ON.
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
237
07.01.2012, 21:47 Uhr
Wusel_1



Seite geht nicht - ERROR
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
238
07.01.2012, 22:26 Uhr
Ralph



.. ..
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 07.01.2012 um 22:46 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
239
08.01.2012, 09:46 Uhr
Heiko_P



Ergänzung: Auf Ralphs Seite ist die neue Version bereits verfügbar. http://ac1.dyndns.info/ in der Rubrik AC1 -> CPM

Danke Ralph.

Viele Grüße

Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
240
08.01.2012, 17:04 Uhr
wunix



auch von mir "Alles Gute für 2012".... und komme gut gelaunt und voller AC1-Tatendrang doch gleich mit einer Frage...

ich lese hier des öfteren vom Modul1 und frage mich, welche softwareseitigen Abhängigkeiten und gegenseitigen Ausschlüsse es zusammen mit dem 64k-RAM Modul gibt ?

Lässt sich es softwareseitig steuern (Port 0x14 u. 0x1E), dass NUR das 64K-RAM Modul aktiv ist, wenn zb. CP/M geladen werden soll und den vollen RAM-Bereich benötigt ?

Grüsse,
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
241
08.01.2012, 17:08 Uhr
dragonfly45



Hallo,
kann es sein das das Kopieren nicht geht? Linkes Fenster F0 rechtes A0, ich will von F0 nach A0 Kopieren. Da kommt eine Abfrage Ja/Nein, ich drücke J und nichts passiert. Bei der Version 0.1d funtioniert es.

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
242
08.01.2012, 18:52 Uhr
potto



@wunix
sieh mal auf ac1-info unter der rubrik scch speichernutzung nach. die ganze
beschreibung vom modul1 kann ich dir auch zuschicken.
gruss paul
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
243
08.01.2012, 19:52 Uhr
wunix



@potto und Ralph

vielen Dank für die Infos - mir fehlte der Hinweis auf /MEMDI (welches aus dem Modul1 kommt)

jetzt kann ich mein 1MB RAM-Modul bauen und denke, dass bestehende Software (welche evtl. das Modul1 nutzt) weiterhin laufen wird. Neue Software, die dann die MMU der 1MB RAM-Karte nutzen wird, muss dann nur dafür sorgen, dass IO-Register 0x14 auf 00h steht und so das Modul1 "inaktiv" geht.

Danke Grüsse,
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
244
08.01.2012, 20:21 Uhr
mkBurkersdorf



Hallo Heiko,

Vielen Dank für das FC2-Programm.
Bei mir kann ich mehere Dateinen kopieren, aber wenn ich nur 1 Datei kopieren will, geht es nicht.
Kann das jemand bestätigen?
--
Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
245
09.01.2012, 16:55 Uhr
dragonfly45



@Manfred und Heiko

kann ich bestätigen, siehe 241

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
246
09.01.2012, 21:03 Uhr
Heiko_P



Hallo,

danke für die Hinweise, da hat sich doch wirklich ein neuer Fehler in das Programm eingeschlichen. Eine korrigierte Version 0.2a ist auf dem Weg zu Johann und zu Ralph und wird demnächst online sein.

Viele Grüße

Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
247
10.01.2012, 16:09 Uhr
mkBurkersdorf



Hallo Heiko,

Das FC.COM Programm läuft jetzt. Einzelne und mehere Dateien können kopiert werden.

Danke
--
Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
248
11.01.2012, 08:55 Uhr
dragonfly45



@Heiko und Manfred

bei mir läuft auch alles.

Danke

Gruß
Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
249
11.01.2012, 10:25 Uhr
Heiko_P



Danke, das freut mich zu hören.

Eine Frage möchte ich noch loswerden: Habt ihr den Dateibetrachter mal gründlich getestet? Gibt es hier - außer der fehlenden Suchfunktion - noch Bedarf für Nachbesserungen, oder sind die Funktionen für den Alltag ausreichend?

Viele Grüße

Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
250
23.02.2012, 19:57 Uhr
Flieger136



Beim Testen neuer Software habe ich im * AC1-2010 * MONITOR *12/2011 * (auch im Mon8) eine kleinen Fehler festgestellt:

D 0 bringt nur 8 Byte

D 0 FFFF gibt bis Seitenende bzw. Ctrl.C aus

D 1 (und alle anderen Varianten mit aadr>0) geben bis Seitenende bzw. Ctrl.C aus

Dieser Fehler ist im Monitor 10/88 behoben

VG
Gunar
--
Behandle andere Menschen so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest...

Denke positiv oder gar nicht...

Dieser Beitrag wurde am 23.02.2012 um 19:59 Uhr von Flieger136 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
251
23.02.2012, 20:05 Uhr
Ralph



Naja Gunar, der Monitor des AC1 2010 ist ja im Kern der veraltete V8 mit all seinen Fehlern und im Verhältnis zum 10/88 unkomfortablen Eingaberoutinen.
Ich hab den ja nur um paar Routinen erweitert und NICHT die Fehler rausgemacht.

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
252
10.03.2012, 18:58 Uhr
Heiko_P



Hallo,

es gibt mal wieder eine neue Testversion des File-Commander für den AC1, diese könnt ihr demnächst an den bekannten Stellen herunterladen:

www.ac1-info.de oder http://ac1.dyndns.info/

Neu hinzugekommen ist eine USB-Unterstützung für das VDIP-Modul, dazu bitte die beiliegende Beschreibung lesen.

Viel Spaß beim Testen!

Viele Grüße

Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
253
11.03.2012, 08:08 Uhr
mkBurkersdorf



Hallo Heiko_P,

Ich habe den FC V0.5f getestet. Bei mir geht alles wie Du es beschrieben hast.

Vielen Dank.
--
Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
254
21.03.2012, 19:48 Uhr
Ralph



@all.... Wer von Euch setzt den FC.COM in der aktuellen Version eigentlich ein ?
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
255
21.03.2012, 21:12 Uhr
Flieger136




Zitat:
Ralph schrieb
@all.... Wer von Euch setzt den FC.COM in der aktuellen Version eigentlich ein ?

icke... hatte abundzu komische Anzeigen, aber nur sporadisch..
--
Behandle andere Menschen so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest...

Denke positiv oder gar nicht...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
256
21.03.2012, 21:57 Uhr
Heiko_P




Zitat:
Ralph schrieb
@all.... Wer von Euch setzt den FC.COM in der aktuellen Version eigentlich ein ?

Das würde mich auch mal interessieren. Vielleicht gibts nach dem Treffen (an dem ich leider nicht teilnehmen kann) neue Erkenntnisse.

Bisher habe ich von der Version 0.5f noch keine Fehler mitgeteilt bekommen. Wenn jemand Fehler findet, bitte meldet euch.

Viele Grüße

Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
257
07.10.2012, 12:23 Uhr
Ralph



Hallo AC1 Gemeinde

na einiger Abstinenz hätte ich mal wieder richtig Lust ein Softwareprojekt für den AC1 zu realisieren.
Nur hab ich aktuell nur 1 Idee für etwas sinnvolles und frag daher mal hier, was ihr Euch wünschen würdet ?!

Liebe Grüße von Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
258
07.10.2012, 18:54 Uhr
potto



@ralph
wie wäre es denn wenn du in mein zx-system eine usb-laderoutine einbauen
könntest? ein paar hinweis dazu gab es bei einem herrn koning.

gruss paul
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
259
07.10.2012, 20:35 Uhr
Flieger136



Hallo Ralph,
als ich im Frühjahr noch Zeit hatte, schwebte mir vor, einzelne Routinen zu erstellen mit denen dann andere Programme aufgepeppt werden können:
- Fenstertechnik
- Farbtechnik (einzelne Fenster schnell mit Farbattributen zu beschreiben)
Diese Unterprogramme könnten dann z.B. in einem ROM-/sRAMbereich abgelegt werden.
Außerdem suche ich einen Treiber (UP, Routine) um meine Commodore-Schnittstelle vom Drucker am AC1 zum Laufen zu bekommen..
VG
Gunar
--
Behandle andere Menschen so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest...

Denke positiv oder gar nicht...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
260
07.10.2012, 20:49 Uhr
Ralph



@potto .. keine schlechte Idee, ich schau es mir mal an, dürfte aber schwer werden..
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
261
07.10.2012, 22:12 Uhr
Ralph



@Flieger136... Diese Idee mit den Routinen haben wir doch auf dem Forumstreffen diskutiert und festgelegt,
die in ein gebanktes neues AC1 Betriebssystem zu packen
Ich kann mir adhoc aber auch nicht vorstellen, welche Routinen Du nutzen willst und vorallem WO die dann liegen sollen.
Das müsste ja AC1 2010 kompatibel sein..und da geht es schon mit den versch. ROM Disks los..

Den Commodoretreiber kann ich Dir magels Ahnung und Drucker leider nich basteln..
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 07.10.2012 um 22:12 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
262
29.12.2012, 21:55 Uhr
Ralph




Zitat:
potto schrieb
@ralph
wie wäre es denn wenn du in mein zx-system eine usb-laderoutine einbauen
könntest? ein paar hinweis dazu gab es bei einem herrn koning.
gruss paul

Jo Paul.. den 1.Schritt für Deine Wunschvorstellung habe ich gemacht .

Ich habe die SpectrumGrafik aufgebaut und an meinem TFT zum laufen
Nun kann ich mich der Integration vom USB in den ZX Monitor für den AC1 widmen.
Dazu mach ich mal nen eigenen Thread auf und schreib dort weiter.

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 29.12.2012 um 21:56 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
263
09.05.2013, 13:53 Uhr
Ralph



@all... Für all diejenigen, die das DVHD am AC1 einsetzen, gibt es ein Update auf Version 3.1 Stand 9.5.2013.
Ich habe zu Ehren des 65.Geburtstages von Jürgen Beisler eine Happy Birthday Edition herausgebracht ,
die ein paar Verbesserungen und 2 Fehlerkorrekturen beim kompaktieren enthält !

Wer es nicht weis, Jürgen Beisler ist einer DER Softwareentwickler der 80iger Jahre für den AC1 und Urvater des DiskVer1.0,
welche die optische Basis für alle meine DVxx Versionen ist !

Viel Spaß beim Arbeiten damit wünscht Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 09.05.2013 um 13:53 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
264
12.05.2013, 21:48 Uhr
deaf_ac1



hallo @Ralph!
Ich habe ihre DVHD V3.1 bereits heruntergeladen. Ich konnte ihn auf dem EPROM bannen. Es läuft ja prima, wobei das alte Inhalt des Harddisks erhalten geblieben sind.
Ich erinnere mich ja an den SCCH und seine Software-Entwickler Jürgen Beisler. Erst Winter 1989 bekam ich einen Info-Heft vom SCCH, im hohen Norden, als in damaligen Nordbezirken das SCCH relativ unbekannt war.
Im Mai 1990 schrieb ich einen letzten Brief an SCCH, aber das nie beantwortet wurde. Ich dachte schon, dass das SCCH schon bereits aufgelöst wurde. Nur paar Wochen vor der Währungsunion im Juli 1990.
Das SCCH hatte schon bereits angekündigt, den neuen, noch größeren, Basic-Interpreter V4 anstelle bekannten Basic-Interpreter V3.2 für AC1 und LLC2 geben könnte. Aber wurde daraus nichts geworden.
Aber etliche Software von Herrn Beisler leben noch, z.B. ZG-Entwicklung und einige Maschinenprogramme für AC1(-2010) und LLC2.

Viele Grüße aus hohen Norden

Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
265
12.05.2013, 21:51 Uhr
Ralph




Zitat:
deaf_ac1 schrieb
etliche Software von Herrn Beisler leben noch, z.B. ZG-Entwicklung und einige Maschinenprogramme für AC1(-2010) und LLC2.

ja klar.. ich hab quasi das "Erbe" von Jürgen angetreten und steh noch in Kontakt
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
266
12.07.2013, 13:23 Uhr
Ralph



Wer hat Interesse den neuen Monitor 10.3 für den AC1 zu testen ?

Der Monitor kann jetzt auch direkt auf USB Files schreiben und DVHD Files lesen und schreiben !!

LG Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
267
12.07.2013, 14:53 Uhr
Flieger136



gerne ;-)
--
Behandle andere Menschen so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest...

Denke positiv oder gar nicht...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
268
13.07.2013, 06:43 Uhr
mkBurkersdorf



Hallo Ralph,

Ich auch.
--
Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
269
13.07.2013, 11:14 Uhr
dm



Hallo Ralph,

Ich würde auch gern, den von dir entwickelten AC1-Monitor 10.3, testen.

Viele Grüße
Dieter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
270
14.07.2013, 09:33 Uhr
mkBurkersdorf



Hallo Ralph,

Vielen Dank für dem Monitor 10.3.
An welcher EPROM Adresse kann ich die Schriftfarbe und die Hintergrundfarbe einstellen. zB. Blauer Hintergrund, Schriftfarbe weiß
Hab ich in der Beschreibung nicht gefunden.

Ist es richtig das das Farbbit an Adresse : 0B62 steht ?
--
Gruß
Manfred

Dieser Beitrag wurde am 14.07.2013 um 10:14 Uhr von mkBurkersdorf editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
271
14.07.2013, 11:19 Uhr
Ralph



Jo Manfred, an den wichtigen Einsprungadressen und Speicherplätzen habe ich nichts verändert !! Und.. es steht auch alles in der Info Datei !

Also FarbByte auf 0B62H

Checkt mal bitte vor allem auch das V24 Laden mit versch. Baudraten. Die werden, wie schon seit 20 Jahren festgelegt, an Adresse 1821H eingestellt.
Für einzelne Bytes geht die V24 Inputroutine bis 19.200 Baud !
Beim L Befehl ist max. 4800 Baud für den 2Mhz AC1 bzw. 9600 beim 4Mhz AC1 möglich. Schneller geht's nicht, weil der AC1 zu langsam für mehr ist.

LG Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 14.07.2013 um 12:29 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
272
14.07.2013, 20:14 Uhr
deaf_ac1



Ich möchte den Monitor 10.3 testen.

Viele Grüße

Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
273
15.07.2013, 09:49 Uhr
mkBurkersdorf



Hallo Ralph,

Save mit 4800 und 9600 geht.

Laden mit 4800 geht auch.
Bei 9600 kommt ILE ERROR (FILE ERROR).
1820 auf 9600 umgestellt.
4 MHZ.
--
Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
274
15.07.2013, 14:52 Uhr
Ralph



Danke Manfred ! Ich versteh Dich richtig, Du hast Deinen AC1 mit 4Mhz getaktet und versucht mit 9600 Baud zu arbeiten ? Das sollte gehen..
Was nicht geht ist Baudraten >4800 Baud mit 2 Mhz Takt !
Da ist der AC1 einfach zu langsam zum ablegen der Bytes und kommt aus dem Takt.

FILE ERROR kommt immer dann, wenn kein HeaderSave Filetyp erkannt wird, was bei falschen Baudraten ja der Fall ist.
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
275
15.07.2013, 20:15 Uhr
dm



Hallo alle AC1-2010 User,
Ich habe den neuen Monitor 10.3 von Ralph auf meinen AC1-2010 getestet. Zuerst habe ich die HD- Einstellung im Monitor entsprechend meiner SSD geändert und damit ich an die ROM-Bank komme die "X" Einschaltsequenz zwecks ROM-Bank- Aktivierung "7" geändert.
Der Funktionstest, lesen und schreiben der HD erfolgt ohne Fehler.
Der Funktionstest der USB-Funktion erfolgte so, das der USB Controller angesteuert wurde, aber kein lesen bzw. schreiben des Stick möglich ist.
Über diesen Effekt habe ich Ralph informiert. Er hat dankender weise den Monitor 10.3 schnell (Heute) überarbeitet und mir gesendet.
Der neue Funktionstest hat gezeigt, das jetzt das lesen und schreiben des USB-Stick auch auf den AC1-2010 ohne Störung erfolgt.
Der Datenaustausch über die V24-Schnittstelle erfolgt auch ohne Störung.

Gruß
Dieter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
276
15.07.2013, 22:01 Uhr
Flieger136



Ich habe in den 10.3 (DANKE Ralph) vom 15.7. die Routinen 6 7 8 9 0 für die 2010-ROM-Bank wieder eingebaut und Ralph geschickt; Farbe habe ich für mich auf 02-grün umgestellt und natürlich die HD angepasst. der H-Befehl fehlt aber.
VG
Gunar
--
Behandle andere Menschen so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest...

Denke positiv oder gar nicht...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
277
15.07.2013, 22:22 Uhr
Ralph



Ach Menno.. ihr sollt da nicht drinne rumwerkeln sondern bitte TESTEN !!
Das ist eh noch keine endgültige Version und für den AC1 2010 mach ich schon ne ROM-Bank Version.

Jo, das H-Kommando ist dem SAVE zum Opfer gefallen.. aaaber nutzt den wirklich jemand ? Ich bezweifel das mal vorsichtig

Ähnlich ist das O-Kommando.. ist zwar noch drinne.. aber wie oft sinnvoll eingesetzt ?

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
278
21.07.2013, 11:56 Uhr
Ralph



Könnt ihr mir nochmal hier im Forum schreiben, wie die ROMBank für den AC1 2010 nun genau gestartet werden muss ?
Ich hab hier 2 versch. Versionen. Werden wirklich die Kommandos 8 & 9 benötigt ?


Grüße vom Urlauber Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 21.07.2013 um 12:16 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
279
21.07.2013, 14:04 Uhr
Wusel_1



Die vier Bänke werden mit 6, 7, 8, und 9 angesprochen - und 0 für die Rückschaltung.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
280
21.07.2013, 14:28 Uhr
deaf_ac1



Auszug aus dem Monitor „AC1 FARBMONITOR 10/88“ (11/2011)
Kommandos für EPROM 2764 auf der PIO2-Karte

Adresse Befehlscodes Kommentar
======= ============ =========
Monitorkommando „6“
FDC 2000h – 27FFh einblenden, RAM 2000h – 27FFh aus
(Inhalt des EPROMs 2764 = 0000h – 07FFh)

02E0h 00 09 36 0D Kennbuchstabe „6“
02E4h 3E 10 LD A,10h
02E6h 18 05 JP 02EDh

02EDh D3 0F OUT IOSEL3-3
02EFh C9 RET

Monitorkommando „7“
Programm 2000h – 27FFh einblenden, RAM 2000h – 27FFh aus
(Inhalt des EPROMs 2764 = 0800h – 0FFFh)
vorgesehen f・ Programm V3.1-ROM-Bank

0FCFh 00 09 37 0D Kennbuchstabe „7“
0FD3h 3E 20 LD A,20h
0FD5h D3 0F OUT IOSEL3-3
0FD7h C3 00 20 JMP 2000h

Monitorkommando „8“
EPROMMER 2000h – 27FFh einblenden, RAM 2000h – 27FFh aus
(Inhalt des EPROMs 2764 = 1000h – 17FFh)

0EADh 00 09 38 0D Kennbuchstabe „8“
0EB1h C3 23 00 JMP 0023h

0023h 3E 40 LD A,40h
0025h C3 ED 02 JMP 02EDh

02EDh D3 0F OUT IOSEL3-3
02EFh C9 RET

Monitorkommando „0“
ROM aus, RAM 2000h – 27FFh ein

02E8h 00 09 30 0D Kennbuchstabe „0“
02E4h AF XOR A A = 0
02E5h D3 0F OUT IOSEL3-3
02E7h C9 RET

fehlendes Monitorkommando „9“(4.LED auf PIO2-KARTE fehlt)
Programm 2000h – 27FFh einblenden, RAM 2000h – 27FFh aus
(Inhalt des EPROMs 2764 = 1800h – 1FFFh)

adr+00h 00 09 38 0D Kennbuchstabe „9“
adr+04h 3E 60 LD A,60h
adr+06h D3 0F OUT IOSEL3-3
adr+08h C9 RET

Platzbedarf: 9 Bytes

Viele Grüße

Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
281
21.07.2013, 14:52 Uhr
Wusel_1




Zitat:
deaf_ac1 schrieb

fehlendes Monitorkommando „9“(4.LED auf PIO2-KARTE fehlt)


Nicht richtig. Bei Bank 4 ( Einschalten mit "9") leuten die LED Bank 2 + Bank 3 zusammen.

Monitorkommando "6" schaltet das Programm für die Disc ein. Bleibt eingeschaltet bis Monitorkommando "0".
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 21.07.2013 um 18:37 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
282
21.07.2013, 21:05 Uhr
Ralph



OK Danke Das war die Version die ich auch im Kopf hatte.
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
283
27.07.2013, 11:10 Uhr
Ralph



Hallo !

Um Euch den heißesten Tag des Jahres noch heißer zu machen , liegen bei mir auf dem Server die neuen Monitore 10.3
sowohl für den AC1 als auch AC1 2010 mit ROMBANK Anpassung bereit.

Die wichtigsten Merkmale sind:

1. komplette Neuentwicklung, fast alle Routinen sind verändert worden,
2. Es ist ein "Arbeits-"Monitor, vornehmlich um Files zu laden, zu speichern und zu starten ! (kein Debug-Monitor !!)
3. Speichern auf USB Stick direkt als neues MonitorKommando (u AADR EADR SADR "FILENAME" Filetyp Fileinfo)
4. Lesen von DVHD Files in den Speicher !!
5. Speichern von DVHD Files direkt als neues MonitorKommando (l AADR EADR SADR "FILENAME" Filetyp)
6. V24 Load/Save Routine geht nun mit allen Baudraten !!

Die Kommandos entnehmt ihr bitte der beiliegenden Beschreibung ! und bitte.. erst lesen und dann HIER fragen, ok ?!

Viel Spaß am heißesten Tag wünscht Euch Ralph

PS: Die Datumsangabe der Version entfällt später, wenn alles auch bei Euch zu 100% funktioniert !
http://ac1.dyndns.info Benutzername und Passwort "ac1-user"
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 27.07.2013 um 11:17 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
284
28.07.2013, 10:21 Uhr
deaf_ac1



Guten Morgen @Ralph!

Ich habe den Monitor 10.3 im Hex-Editor betrachtet und geforscht.

Beim AC1-2010 funktioniert leider das Kommando Y nicht.
Dasselbe Kommando gab es auch im Monitor 10/88.
Die Portadresse 16h gehört nicht zum SCCH-Modul 1 (wie im Text angegeben ist), sondern zu SCCH-Modul 3 (Mehrfarbenregister).
Soll das nötigen 4K-RAM für das alternatives Monitor (0000h - 0FFFh) sich auf dem SCCH-Modul 3 befinden?

SCCH-Modul 1 wird von der Portadresse 14h bedient werden.

02CFh 00 09 59 0D Kennbuchstabe "Y" alternatives Monitor im RAM
02D3h CD CA 04 CALL 04CAh Laden der Argumente in den RSA
02D6h 06 10 LD B,10h 4 KByte (C=0)
02D8h ED B0 LDIR
02DAh 21 D3 16 LD HL, 16D3h (OUT-Befehl D3 16h)
02DCh 22 FE FF LD (FFEFh),HL (FFFEh = D316h)
02E0h 22 1C 18 LD (181Ch),HL (Warmstartcode)
02E3h C3 FE FF JMP FFFEh

Beim AC1-2010 müßte das Kommando "Y" leider entfallen.

Ebenso bei 2 Kommandos "b" (Kaltstart ROM-GRAFIK-BASIC V3.2) und "r" (Warmstart ROM-GRAFIK-BASIC V3.2) bei AC1-2010 könnten ja entfallen, wenn dort kein Modul 1 benutzt wird. Das GRAFIK-BASIC V3.2 kann auch vom ROM-Bank aus in den RAM geladen werden. Die Kommandos "b" und "r" befinden sich auch innerhalb des Basic-Interpreters.
Ebenso das Programm-Paket X bei AC1-2010 kann auch entfallen, wenn dort kein Modul 1 benutzt werden.

Das Text der Beschreibung zum Monitor 10.3 ist an einigen Stellen fehlerhaft, (Turbo Tabe anstatt Turbo Tape, 10.2 anstatt 10.3).
Ich habe gestern das Text nachgebessert und deren einigen Fehler beseitigt.

Ich würde gerne das nachgebesserten Text an Sie schicken.

Dass das Kommando "4" im Version AC1-2010 fehlt, das kann auch durch den Funktionstasten F1 bis F12 auf dem PC-Tastatur, mit dem programmierten
W-Befehl, ersetzt werden, wobei der PIC entsprechend der Anleitung PC-Tastatur an AC1/LLC2 dafür programmiert werden.

Schönes und noch heißen Sonntag

Viele Grüße

Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
285
28.07.2013, 14:03 Uhr
Ralph



@deaf_ac1
Zuerst mal Danke fürs testen

Das das Y-Kommando bei Dir nicht geht, liegt einfach daran, daß Dein AC1 nicht das komplette Modul 1 unterstützt ! Das Register 16h wie übrigens auch 17h ist Bestandteil vom Modul 1 und hat nix mit dem Modul 3 zu tun ! Modul 3 ist Register 15h!

Da es aber User mit Modul 1 am AC1 2010 gibt, sind die Kommandos b, r, X, Y durchaus sehr sinnvoll und bleiben drin.
Eventuell könnte das Y Kommando durch Kommando 4 ersetzt werden, wenn das die breite Userschaft wünscht.

Die Fehler im Infotext wundern mich nicht hihi, ist doch Dokunschreiben weniger meine Stärke, insofern bin ich für Korrekturen dankbar.

Grüße von Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
286
28.07.2013, 21:09 Uhr
Flieger136



Ich bin zum Beispiel einer, der den 2010 gebaut hat - den BUS habe ich verlängert und angepasst. Dort hängen das Modul 1 mit #14,#16,#17 und 1 x 512 kB ROM + PX + Basic und Modul 3 dran. GIDE und USB habe ich auf einer Platte vereint, 2010-ROM-Bank steckt auch drin, genauso wie die PräzitronikFloppy.. Leider haben viele nicht die letzten Entwicklungen 89 des Modul 1 realisiert - bzw. es fehlen die Unterlagen (zB. "neues" LLC2 Modul1 - ganz alte Ausgabe)
VG
Gunar
--
Behandle andere Menschen so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest...

Denke positiv oder gar nicht...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
287
08.08.2013, 10:08 Uhr
dm



Hallo AC1-2010 user,
Im Zusammenhang mit den neuen Monitor von Ralph, möchte ich eine Lösung zeigen, damit man weiterhin den Monitor 10/88, mit seinen speziellen Funktionen nutzen kann.
Den 2732 habe ich entfernt und über einen Adapter einen 2764 eingesetzt. Auf den 2764 sind jetzt zwei Monitore. Die Umschaltung erfolgt über den Pin 2 (A12) des 2764, welcher durch ein Schalter an 0V oder über ein Widerstand (4,7k) an +5V geschaltet wird. Die Pins 1,26,27,28 der Fassung werden an +5V gelegt.
Auf dem Bild sieht man die Lage des Adapters auf der CPU-Platine.
http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=5578f8-1375948031.jpg

Beste Grüße
Dieter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
288
13.04.2014, 00:10 Uhr
Ralph



Weil DYNDNS.ORG seinen kostenlosen Dienst abgeschafft hat, musste ich meine Serveradresse leider ändern auf:

http://ac1.spdns.de Benutzername und Passwort "ac1-user"

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
289
30.11.2014, 09:51 Uhr
Ralph



Hat jemand schon eine Softwaresammlung im Z80-Fileformat für den AC1 und LLC2 aufgebaut ? Alternativ würden auch bin-Files gehen. Wenn ja, bitte mal melden !

Danke sagt Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
290
30.11.2014, 21:07 Uhr
Flieger136



Habe fast alles als *.bin und *.z80 vorliegen. VG
--
Behandle andere Menschen so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest...

Denke positiv oder gar nicht...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
291
26.02.2015, 17:29 Uhr
Ralph



Hallo AC1-User,

auf meinem SERVER findet Ihr den neuen "AC1 USB-KomfortMonitor 11.0".

Gegenüber dem bisherigen Monitor 10.3 gab es umfangreiche Veränderungen. Der Name "KomfortMonitor" sagt es schon aus. Es wurde Wert auf Komfort und Flexibilität gelegt.
Dabei soll der Monitor als Arbeitsmonitor zu sehen sein. Debug-Funktionen sind keine eingebaut, aber ggf. nachladbar. Dafür gibt es aber den 10/88.

Was ist neu:

1. Es ist nur noch 1 Monitorversion für AC1 SCCH und AC1-2010 notwendig!

2. GrafikSoundBasic CLOAD/CSAVE mit voller USB Unterstützung (Merge & Felder)

3. USB/HD Abfrage "OverWrite?(J)" bei vorhandenen Dateien,

4. USB-Löschkommando eingebaut,

5. GrafikSoundBasic CLOAD/CSAVE alternativ für DVHD-Files (nur Merge )ohne Felder

6. EX_SA_LO Einsprungschnittstelle, damit kann aus jeder Anwendung via USB und HD (V24 nachladbar) auf LOAD & SAVE Routinen zugegriffen werden.

7. Funktion: nachladbare Kommandos, der Monitor lädt fehlende Kommandos automatisch von USB oder HD nach und startet diese auch gleich !
Damit brauchen nur noch die nötigsten Kommandos im Monitor enthalten sein. Jedes fehlende Kommando wird einfach nachgeladen (z.B. ROMBANK, FDC etc)

8. verschiebbarer Puffer von HD (bisher fest auf FE00H) nun selbst wählbar

9. V24 Eingabe / Ausgabe für alle Baudraten enthalten (Baudratentabelle auf 0B00H)

Viel Spaß beim Nutzen/Testen wünscht Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 26.02.2015 um 17:37 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
292
26.02.2015, 17:33 Uhr
Rolly2



Super, Ralph. Werde ich mir gleich zum testen herunter laden. Es war lange Zeit sehr ruhig um unseren AC1.

VG. Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
293
26.02.2015, 23:01 Uhr
Flieger136



Danke für die Arbeit Ralph - das macht richtig Spaß zu lesen - jetzt geht es an das Probieren UND UMGEWÖHNEN. Übrigens hatte ich den 10.3 schon für beide Versionen (SCCH UND 2010) angepasst - lief ohne Probleme. Konnte Programmpaket X genauso nutzen wie die ROM-Bank von Andreas.
VG Gunar
--
Behandle andere Menschen so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest...

Denke positiv oder gar nicht...

Dieser Beitrag wurde am 26.02.2015 um 23:01 Uhr von Flieger136 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
294
18.01.2021, 15:35 Uhr
Lötspitze



Hallo,

ich suche Anwendungssoftware (BASIC, SCP oder CP/A) für die Ansteuerung von Fernschreibtechnik (T51). Gibt´s da ggf. vom AC1 was, das möglichst auch mit den Quellen verfügbar ist? Die I/O-Adressen werde ich sicherlich an den Z1013 anpassen müssen. Am liebsten wäre mir z.B. etwas, wo man bestimmte Speicherbereiche byteweise senden und empfangen kann. Die Programme können auch von anderen Rechnern stammen, Hauptsache sie sind dann in einem 40kB großen Speicher ausführbar.

Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
295
18.01.2021, 15:58 Uhr
Wusel_1



Tja, wenn du deine Mail-Addy nicht verstecken würdest, dann hätte ich dir was geschickt.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
296
23.11.2021, 19:24 Uhr
PC-Opa



Hallo,

gibt es denn für den "Minimal-Ausbau" des AC1 mit Mon 3.1 noch andere Software außer die Programme auf der Musterkassette und der AFU-Kassette?
Gibt es noch weitere Basic-Programme für das Mini-Basic?
--
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
297
24.11.2021, 12:34 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

Das Mini-BASIC des AC1 ist aus der Rolf-Dieter-Klein-Version des Palo Alto Tiny Basic von Li-Chen Wang evolviert.

Du kannst praktisch alle Tiny-Basic-Programme dieser diversen Tiny-Basic's nehmen und laufen lassen. Speziell die Programme vom Z1013 (Handbuch Teil IIB, Programmkassette M 0111 BASIC) sollten auch funktionieren, sofern sie nicht hardwarespezifische Teile enthalten.
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(Z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
298
24.11.2021, 18:40 Uhr
Frieder



Hallo PC-Opa,

ich kann Dir für AC1-MiniBasic noch das Taubenschießen anbieten:
https://www.ftonn.de/Stuff/MiniBasic/taube.html
Meine Befürchtung ist, für den Minimal-Ausbau des AC1 wirst Du keine großen Software-Archive (mehr) finden.

Viele Grüße, Frieder
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
299
24.11.2021, 18:54 Uhr
PC-Opa



Hallo Frieder,
vielen Dank für das kleine Programm. Muß nur noch sehen, wie ich das in den AC1 rein bekomme....

Zur Zeit bin ich am Probieren. Die Musterkassette funktioniert schon, ich kann das WAV-File einlesen, die Hinweise 1..3 lesen und den Kassetteninhalt auflisten.
Wenn ich andere Programme laden möchte (auch Basic-Programme), kommt eine Fehlermeldung "BREAK#".
Wenn ich richtig liege, kann man Basic-Programme nach dem Kaltstart mit "Z" und anschließendem "BYE" im Monitorprogramm laden und mit "J803" starten. Geht leider nicht, siehe oben.

Gibt es eine einfache Möglichkeit einer Speichererweiterung 16k oder 64k (ohne das Board zu groß verändern? Ich bin froh, daß mein AC1 funktioniert.
--
Gruß Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 24.11.2021 um 18:54 Uhr von PC-Opa editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
300
24.11.2021, 20:16 Uhr
Frieder



Hallo Wolfgang,

ich schicke Dir eine PN.

Viele Grüße, Frieder
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
301
25.11.2021, 09:00 Uhr
mkBurkersdorf



Hallo Matthias,

Ich habe mit dem LLC2 und dem Textprogramm bis 1998 Fernschreiben versendet, mit dem T51.
Ich muß die Unterlagen mal raussuchen.
--
Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek