Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » 64k-RAM-Modul für Z9001 » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
07.02.2010, 17:11 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Wie in der Diskussion zum MEGAROM
in Beitrag 176 angedeutet, kommt hier jetzt die Fortsetzung mit dem 64k-RAM-Modul.
Dieser RAM ist zwingend für eine vernünftige Arbeit unter CP/M notwendig. Die von volkerp erstellten Versionen, die ohne den Bereich von C000H bis E7FFH und den Hintergrund-RAM auskommen, sind wegen RAM-Mangels nur als kleine DEMO-Versionen zu sehen und erzeugen natürlich den Wunsch (die Gier, wie bei den Bänkern) nach mehr CP/M.

Zum Glück kann man im MEGA-Modul den SRAM abschalten, so daß er sich nicht mit dem im 64k-RAM-Modul überlagert.

Ich würde also die Unterlagen dieses Moduls kurzfristig überarbeiten und eine Modul-Platine herstellen lassen. Bei einer Losgröße von 10 beträgt der Preis ca. 15 €, bei 50 sind es ca. 10 € und ab 60 sind es ca. 9,10 € pro Platine, ohne UPS.
Irgendwie hat der Hersteller neue Preise, die so um 1,50 bis 2 €/Platine gegenüber den Preisen der FDC-Pkatine gestiegen sind!!!

Bisher liegen also 3 Bestellungen von felge1966 und 4 Bestellungen von Jörg vor.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 07.02.2010 um 17:32 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
07.02.2010, 17:27 Uhr
ManfredB



Na dann will ich den Reigen mal eröffnen: ich hätte gerne zwei Platinen...

Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
07.02.2010, 17:31 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Irgendwie hat mir der VEB-robotrontechnik.de die Editierung meines Beitrages unter den Fingern weggerissen und beim Aktualisieren ist nur Müll rausgekommen. An den Beitrag 000 kam ich nicht mehr ran !
Jetzt ging's wieder. Komisch
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 07.02.2010 um 17:33 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
07.02.2010, 17:31 Uhr
Jost



Hallo robbi,
ich würde auch gern eine Platine nehmen.

MfG Jost
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
07.02.2010, 17:37 Uhr
felge1966
Default Group and Edit


Ich möchte meine Meldung aus dem anderen "Fred" noch einmal aktualisieren und würde damit Interesse an insgesamt 4 Platinen anmelden.
--
http://felgentreu.spdns.org/bilder/jacob120.gif
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
07.02.2010, 17:55 Uhr
Z80-Nostalgiker



Hallo Ulrich,

bin auch wieder mit zwei Stück dabei.

Da ich gestern die FDC-Platinen abgeholt habe, ist wieder
mal ein schöner halber Nachmittag mit netten Gesprächen
draus geworden. Freu mich schon auf nächstes Mal.

Schönen Abend
--
MfG Norbert

*****************************************************************
Und also sprach Bill Gates: Lasst uns einen grafischen Virus programmieren ....
*****************************************************************
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
07.02.2010, 17:56 Uhr
Wolfgang



Hallo robbi,

nehme 1 Platine.

Gruss Wolfgang
--
Gruss
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
07.02.2010, 18:13 Uhr
madu55



Hallo Robbi

Ich würde gern eine nehmen !

MFG madu55 (Gottfried)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
07.02.2010, 19:22 Uhr
Jörg



Hallo Robbi

Für mich bitte 4 Platinen , wie ich es schon im anderen Beietag angesprochen habe .

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
07.02.2010, 19:23 Uhr
Buebchen



Hallo robbi!
Ich möchte auch eine Platine!
Alles Gute und weiter viel Erfolg!
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
07.02.2010, 20:02 Uhr
edbru



da bin ich auch mit zwei Platinen bei.

Eddi
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
07.02.2010, 20:23 Uhr
Mobby5



2 Platinen bitte an mich.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
07.02.2010, 21:53 Uhr
Steffen

Avatar von Steffen

Hi,
bin auch mit 2 dabei.

Steffen
--
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät...

"... sehr dunkel die andere Seite sie ist...."
"Halt's Maul Joda und iss deinen Toast!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
08.02.2010, 07:54 Uhr
Rainer



Moin,
und ich nehm auch wieder zwei....
Rainer
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
08.02.2010, 08:28 Uhr
Mr. Museum



Ich wäre mit 1-2 dabei. (Muss nochmal mit Mario reden, der möchte sicher auch eins) Ich geb heut noch Bescheid.
--
Gruß,

Micha (der ohne Farbfilm)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
08.02.2010, 18:40 Uhr
Andreas



Hallo,

ich habe auch Interesse an 2 Stück.

Andreas
--
Viele Grüße
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
08.02.2010, 21:38 Uhr
Mr. Museum




Zitat:
Mr. Museum schrieb
Ich wäre mit 1-2 dabei. (Muss nochmal mit Mario reden, der möchte sicher auch eins) Ich geb heut noch Bescheid.

bleibt bei 2
--
Gruß,

Micha (der ohne Farbfilm)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
08.02.2010, 22:33 Uhr
wolfga



Hallo Robbi,
Ich möchte eine Platine.
mfg Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
09.02.2010, 08:47 Uhr
paulotto



Hallo Ulrich,

trag mich bitte auch für eine Platine ein...

Gruß,

Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
09.02.2010, 16:58 Uhr
Klaus



Hallo robbi,

ich würde auch gern eine Platine nehmen.

Danke und viele Grüße,
Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
09.02.2010, 18:58 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Zwischenbericht:
Bisher gibt es 32 Antragsteller.
Bis zur Auftragsauslösung vergehen aber noch ein paar Tage.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
11.02.2010, 13:48 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Für die Erstellung der Dokumentation zu diesem Modul hatte ich schlecht lesbare Kopien. volker hatte mir mal ein Robotron-Muster dieser Leiterplatte zur Abnahme der Daten zur Verfügung gestellt. Da habe ich bereits Unterschiede zur Schaltung festgestellt. In Betrieb genommen und getestet hatte ich seinen Modul damals aber nicht.
Von Enrico habe ich jetzt einen Rossendorfer Modul bekommen, den ich als defekt erst mal zur Seite gelegt hatte, denn mit Modul hatte ich nur 16k, wie ohne!
Jetzt habe ich den Robotron-Modul nachgebaut und siehe da, er zeigt auch 0 Bytes zusätzlichen RAM an.

Ergebnis:
Sowohl Rossendorfer als auch Robotron-Modul kann man im Grundzustand nicht als Ersatz für zwei RAM-Module verwenden, der dann beim Start von CP/M auf 58k erweitert wird.
Um das zu erreichen, muß noch ein verknüpftes ODER in Form eines DL003/74LS03 eingebaut werden. Die Leiterplatte muß doch mehr überarbeit werden, als erwartet.
Ich denke, daß ich damit morgen fertig bin und am Montag die Bestellung auslösen kann.

Nachtrag: Es werden etwa 45 Platinen.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 11.02.2010 um 15:45 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
11.02.2010, 14:31 Uhr
Germaniumröhre



Hallo robby,

ich hätte auch gerne eine Platine.

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
11.02.2010, 23:54 Uhr
A.S.



Hallo,

ich schließe mich dem an und nehme auch 1 Platine.

Danke und viele Grüße
Alexander

Dieser Beitrag wurde am 11.02.2010 um 23:54 Uhr von A.S. editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
12.02.2010, 14:07 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Nicht etwa um die 50er Marke zu sprengen, sondern aus Interesse, möchte ich gleichfalls eine PCB von diesem Modul ordern.
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 12.02.2010 um 14:08 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
14.02.2010, 03:39 Uhr
ralfwu



Hallo,

ich melde mich auch für eine Platine an.

Viele Grüße
Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
14.02.2010, 09:38 Uhr
Carsten



Hallo,

ich nehme auch eine.

Viele Grüße
Carsten
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
14.02.2010, 11:14 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Jetzt sind es 47, da bestelle ich 50, morgen.

Die Unterlagen sind überarbeitet (Stückliste und Schaltung) und heute werden die Gerberdaten erzeugt.

Auf Wunsch habe ich auch die IEI/O- und BAI/O-Signale durchgeschleift.
Rücksicht auf die Bauelemente habe ich nicht genommen. Notfalls hilft die Zerlegung eines alten 16k-RAM-Moduls. Da gewinnt man das Gehäuse, den EFS-Stecker, die 8216 und weitere Kleinteile.

Täglich neue Preise:
Ich bestelle 60, da werden sie um ca. 1 Euro billiger, vielleicht finden sich noch Interessenten. Trotzdem ist der Preis ähnlich wie beim FDC-Modul, obwohl die Abmessungen größer waren. Mit fallendem Euro hat sich der Preis irgendwie erhöht, siehe oben. Er liegt damit jetzt bei 8,50 Euro/Platine.

Oder hängt der Preis bei größeren Stückzahlen gar nicht so sehr von der Platinengröße ab?
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 14.02.2010 um 11:24 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
14.02.2010, 11:17 Uhr
Göran Heinze



Hallo Robbi großer Meister

Ich nehme auch gerne eine

Gruß Göran
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
14.02.2010, 21:11 Uhr
sylvi



Hallo,
ich möchte bitte auch zwei, Danke!
lg.
sylvi

Entschuldigung
--
Meine Uhr ist eingeschlafen
Ich hänge lose in der Zeit
Ein Sturm hat mich hinausgetrieben
Auf das Meer der Ewigkeit
Asyl im Paradies, Silly
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
15.02.2010, 12:38 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Der aktuelle Stand ist 51.

Von HONI habe ich eine Platine seiner 1. Version des MEGA-Moduls bekommen und auf Zusammenspiel mit dem 64k-RAM-Modul untersucht. Es gibt leider Probleme!
Der interne SRAM des MEGA-Moduls ist natürlich abzuschalten (Brücke nicht gesteckt).
Nach Aufruf des ZMs habe ich den Speicherbereich von C000H bis E7FFH auf sich selbst kopiert. Jetzt haben RAM und MEGA-ROM im Bereich C000H bis E7FFH den gleichen Inhalt. Wird jetzt mit OUT07 der 58k-Status des RAM-Moduls eingeschaltet, überlagern sich beide Bereiche, aber da sie gleichen Inhalt haben passiert zunächst mal nichts. Das neue RAM-Ende wird aber nicht erkannt, weil der MEGA-ROM-Modul nicht schaltbar ist!!!

Abhilfe könnte hier ein Signal vom RAM- zum MEGA-Modul schaffen, das den Bustreiber (LS245) abschaltet. Dazu habe ich die Verbindung vom GAL/15 zum LS245/11 aufgetrennt und folgende Schaltung eingebaut:

Quellcode:
-
                         5P
                          |
                         | |  4k7
                         | |
                          |
GAL/15 ________E_  _C_________LS245/19
                 \/      <--- NPN-Transistor
                --- B
                 |
                | |  4k7
                | |
                 |
              X1:A27   MEGA-Modul
              X1:B27   64k-RAM-Modul
                 ^
   an den Flipflop-Ausgang der den RAM mit OUT07 auf 58k schaltet

Normalerweise müßte das funktionieren, macht es aber praktisch nicht!???

Demzufolge müßte der GAL dieses Signal (LOW-aktiv) auswerten und sein Inhalt geändert werden.
Ich dachte, das geht einfacher.
Ich bitte um Diskussion.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 15.02.2010 um 12:45 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
15.02.2010, 13:12 Uhr
Buebchen



Hallo Robbi!
Um den LS245 anzusteuern muß der GAL-Ausgang Low werden, also liegt der Emitter auf Masse. Wenn jetzt über X1:A27 ein High-Signal kommt leitet der Transistor und steuert den 245 an. wenn aber der negierte Ausgang des Flip-Flops genommen wird könnte es gehen? Eventuell mit einem Mosfet BS170?
Alles Gute!
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
15.02.2010, 13:19 Uhr
felge1966
Default Group and Edit


unter Verwendung eines 74LS02 wäre mein Vorschlag:

http://www.siteupload.de/p1046042-Schaltungpng.html
--
http://felgentreu.spdns.org/bilder/jacob120.gif

Dieser Beitrag wurde am 15.02.2010 um 13:19 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
15.02.2010, 13:55 Uhr
Buebchen



Hallo Robbi!
Ich habe Deine Schaltung des 64K-Moduls angesehen. Wenn Du von Pin 6 des D7A ausgehst müsste Deine Schaltung funktionieren.
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
15.02.2010, 14:34 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Na was denkt Ihr denn, wo ich das Signal herhole: von D7A/6!!!

Das /CS-Signal des LS245 ist L-aktiv. Es muß also im Abschaltfall H werden.
Da vom RAM-Modul im Normalfall H kommt, kann der Transistor arbeiten und reicht das L-Signal von seinem Emitter an den Kollektor weiter und das Teil funktioniert so, wie bisher. Der Ausgang des GALs muß nur den Basisstrom von etwa 1mA und den Eingangsstrom des LS245 übernehmen. Wird die Basis von D7A/6 gesteuert (wird L), bekommt der Transistor keinen Basisstrom mehr und der Transistor wird hochohmig.
Theoretisch!
Praktisch nicht.
Praktisch reicht er nicht einmal das L-Signal weiter, wenn die Basis H-Signal bekommt. Ich habe die beiden Widerstände durchgemessen, ebenso den Transistor, ich verwende schon den dritten, aber alle reagieren gleich.

@felge 1966
Wenn ich im MEGA-Modul einen LS02 zu Verfügung hätte, wäre das kein Problem. Ich will nicht zwei Leitungen einmal hin und einmal her durch den Modulschacht scheuchen. Außerdem soll der Modul ein 64k-RAM-Modul sein und keine Krücke für den MEGA-ROM.
Der Rossendorfer und der Robotron-Modul würden auch nicht funktionieren. Die Änderungen sollen da vorgenommen werden, wo sie notwendig sind.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 15.02.2010 um 14:35 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
15.02.2010, 14:37 Uhr
felge1966
Default Group and Edit


Ich hätte den 74LS02 schon im Megamodul angesiedelt (zur Not Huckepack auf dem 74LS30).

Die andere Variante wäre wirklich eine Änderung des GAL's (im Megamodul), da wäre aber der Ersteller des GAL gefragt, denn der GAL hat ja noch ein paar Pin's frei - die jetzt auf Masse liegen.
--
http://felgentreu.spdns.org/bilder/jacob120.gif

Dieser Beitrag wurde am 15.02.2010 um 14:39 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
15.02.2010, 14:47 Uhr
Mobby5



Das würde ja erstmal bedeuten, wenn das 64K-Modul nicht steckt funktioniert das MegaROM nicht.
Ich hatte Volker schon was zukommen lassen, womit das MegaROM schaltbar wird. Habe mich aber nach seinen Vorgaben gerichtet: mit Schreibzugriff auf Adresse FC00H aus und F800H oder /RESET wieder ein.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden

Dieser Beitrag wurde am 15.02.2010 um 14:54 Uhr von Mobby5 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
15.02.2010, 14:55 Uhr
felge1966
Default Group and Edit


Es Bedeutet aber auch, daß bei der Nutzung von X1:A27 (MEGA-Modul) und X1:B27 (64k-RAM-Modul) noch andere Dreckeffekte beim Megamodul auftreten können, wenn es im Steckplatz 1 steckt.

So langsam laufen wir auf einen zusätzlichen Steckverbinder zwischen MegaModul und 64K RAM zu. Dort könnten auch die entsprechenden Logiksignale übertragen werden.
--
http://felgentreu.spdns.org/bilder/jacob120.gif

Dieser Beitrag wurde am 15.02.2010 um 14:56 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
15.02.2010, 15:01 Uhr
Buebchen



Hallo Robbi!
Das kann ich mir im Moment auch nicht erklären aber nimm doch wenn Du hast einen Optokoppler (4Bein irgendwas mit 817).
Viel Erfolg!
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
039
15.02.2010, 15:03 Uhr
Mobby5



Nachtrag zum editierten 035:

Mit der in 036 beschriebenen Modulabschaltung ist leider kein GAL-Eingang mehr frei.

Da eigentliche Problem ist ja, dass es im Z9001/KC87 keine richtige Modulverwaltung oder Kette gibt.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden

Dieser Beitrag wurde am 15.02.2010 um 15:14 Uhr von Mobby5 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
040
15.02.2010, 15:17 Uhr
felge1966
Default Group and Edit


Im "alten" Plan sind beim GAL I11 und I12 auf GND gelegt. Sind für die Abschaltung beide Anschlüsse belegt?
--
http://felgentreu.spdns.org/bilder/jacob120.gif

Dieser Beitrag wurde am 15.02.2010 um 15:18 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
041
15.02.2010, 15:19 Uhr
Mobby5



Ja.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
042
15.02.2010, 15:32 Uhr
Buebchen



Hallo Robbi!
Wenn es mit einem normalen Optokoppler nicht geht habe ich Optorelais im 6Pol dip gehäuse Wenn Du die Led des Optokopplers aus dem Megamodul über einen Widerstand betreibst so das 5 mA fließen kann der Megamodul unabhängig vom RAM-Modul betrieben werden. Dann reicht das Romdi-Signal an der Anode des Optokopplers aus um den Megamodul abzuschalten. Das LED wird Kurzgeschlossen.
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
043
15.02.2010, 16:34 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

So zurück aus dem Keller.
Der Esel war wieder mal ich. Von oben auf die Platine gesehen sieht alles ganz anders aus, als von unten!
Ich habe Eingang mit Ausgang vertauscht!!! Es geht sowohl die einfache Schaltung mit den Widerständen und dem Transistor als auch die Schaltung mit dem LS02.
Bei der Schaltung mit dem Transistor ist günstig, daß sie auch funktioniert, wenn es keinen RAM-Modul gibt. Da muß noch ein Widerstand von 4,7kOhm an den Eingang. Wer einen SMD-Transistor und zwei 1206-Widerstände auf der L-Seite unterbringt, sieht oben nichts!
Die Schaltung mit dem LS02 ist natürlich TTL und schon aus diesem Grunde besser. Mag jeder für sich entscheiden, was er für richtig empfindet.

Der Hinweis mit dem LS02 von felge1966 funktionierte nämlich auch nicht und da wurde ich stutzig. Ich hatte dann den GAL in Verdacht, daß er abgeraucht wäre... Nun ist das Problem gelöst.

Die Schalterei mit dem FC00H und F800H ist nur für schaltbare ROM-Module von Rossendorf. Die braucht man mit einer ROM-Bank sowieso nicht mehr.
Warum das auch die Robotroner übernommen haben, weiß ich nicht.

Wer die Module in anderer Reihenfolge in den Modulschacht stecken will/muß, braucht nur die Anschlüsse an X1:27A und X1:27B in den Modulen zu tauschen. In den Steckplatz 1 würde ich den Modul NIE stecken. Wenn der MEGA-Modul OUT07 verarbeiten könnte, wäre die ganze Schinderei überflüssig!

Nachtrag:
Die Nachrüstung mit dieser Logik wäre allemal besser als die Bankanzeige, die nur aufblitzt. Beim Kombimodul 2, in dem sicher auch der MEGA-Modul drin ist, wird es eine Schaltmöglichkeit geben, um wahlweise die einfache ROM-Bank und den MEGA-Modul betreiben zu können, in der Art "SWM" oder "SWR" für SWITCH-MEGA und SWITCH-ROMBANK.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 15.02.2010 um 16:43 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
044
15.02.2010, 18:15 Uhr
Mobby5



Dann könnte man ja beide Schaltvarianten ins MegaROM implementieren.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
045
15.02.2010, 19:26 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Wäre dann eigentlich doppelt gemoppelt, denn die Rossendorfer haben in Ihrem Urlader beide Befehle nacheinander. Dabei reicht einer. In meinem Ur-Z9001 nutze ich seit 22 Jahren die gleichzeitige Umschaltung von RAM und ROM in einem Befehl ohne Schwierigkeiten.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
046
15.02.2010, 20:15 Uhr
Mobby5



Ist denn irgendwo dokumentiert, was wie mit OUT07 und FC00H/F800H geschaltet wird? Dann könnte ich ja die Schaltung im MegaROM nochmal überdenken, da es ja immer noch mit den Rossendorfern funktionieren würde. Es würden allerdings noch ein paar Chips ausser einem '74er dazukommen, da die Auswertung von OUT07 mehr Aufwand erfordert als über FC00H/F800H. Oder ich mach noch einen GAL dazu.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden

Dieser Beitrag wurde am 15.02.2010 um 20:28 Uhr von Mobby5 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
047
16.02.2010, 11:08 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

Das Modulkonzept des Z9001 besteht im Original aus "Rechner aus - Modul wechseln - Rechner ein". Bei der Entwicklung des Rossendorfer Schaltmoduls wollte man die Möglichkeit schaffen, mehrere Module parallel stecken zu können und immer eins zu aktivieren. Man hat sich dort für den Schreibzugriff auf Adressen >= F000 entschieden. So können (theoretisch) bis zu 11 Module parallel gesteckt sein ( http://hc-ddr.hucki.net/z9001/mp_89_02_57.htm ). Vielleicht ist die Entscheidung für die Selektion per Schreibzugriff aufgrund der einfacheren Hardware (nur ein DL074, s.a. http://hc-ddr.hucki.net/z9001/z9001_cpm_schaltrom.htm ) gefallen?

Dieses Schaltkonzept wurde u.a. in verschiedenen Versionen des ZM3 und der diversen CP/M-Versionen genutzt. Wer sein Megamodul so umbauen will, dass es kompatibel zum Schaltverhalten der originalen Schalt-ROMs ist, kann den Umbau von Mobby5 nutzen (ist auch auf meiner Seite zu finden).

Notwendig ist das Neuprogrammieren des GAL und einiger kleiner Hardwareumbauarbeiten (zusätzlicher DL074).

Mobby5: "Ich habe das MegaModul (RAM & ROM) jetzt abschaltbar mit Schreibzugriff auf FCxxH und einschaltbar mit Schreibzugriff auf F8xxH. Mit RESET-Knopf wird es auch wieder eingeschaltet. Es ist noch ein 7474 notwendig und die Zusammenlegung der A19 von EPROM 1M1 und 1M2. Anzeige des Zustandes über LED ist ohne weiteres möglich. Das BASIC-ROM des KC bleibt weiterhin abgeschaltet."
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(Z9001, Z1013, LC-80, ...)

Dieser Beitrag wurde am 18.02.2010 um 18:42 Uhr von volkerp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
048
16.02.2010, 13:59 Uhr
HONI



Hmm, werd mal sehen inwieweit ich das auf der Anzeigeplatine untergebracht bekomme. Ansonsten bleibt nur Überarbeitung des Layouts, oder eine kleine Add On Platine, dann könnte es aber nach oben hin knapp werden mit dem Platz im Modulgehäuse. Ein paar Leiterzüge müssen jedenfalls aufgetrennt werden.

MfG HONI!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
049
18.02.2010, 20:25 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Die Bestellmenge des 64k-DRAM-Moduls hat 51 erreicht. 60 sind bestellt.
Lieferung etwa am 30. Februar
Preis ist unverändert bei 8,50. Es gibt sogenannte Sparkonditionen, die werden ab bestimmten Stückzahlen erreicht. Diese Stückzahlen ändern sich (wahrscheinlich drängeln sich zum Monatsende die Aufträge und da steigt der Preis oder so etwas ähnliches), weswegen der Eindruck erschien, daß sich die Preise erhöht haben (siehe 000).

Habe gerade die Rossendorfer 64k-DRAM-Modul-Schaltung fertig. Die ist praktisch identisch. Allerdings sind dort umschaltbare Portadressen vorgesehen.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
050
05.03.2010, 20:46 Uhr
Jörg



Hallo

Hat schon jemand was erhalten , oder habe ich was verpasst ?

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
051
05.03.2010, 21:19 Uhr
Mobby5




Zitat:
Jörg schrieb
Hallo

Hat schon jemand was erhalten , oder habe ich was verpasst ?

Gruß Jörg

Bis zum 30. Februar musst Du dich schon noch gedulden .
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
052
05.03.2010, 21:51 Uhr
Volker

Avatar von Volker

... das man nicht mal ein späßchen machen darf ...
--
Das Gerät selbst ist ein kompli-
ziertes elektronisches Erzeugnis, zu des-
sen Reparatur neben vielfältigen Kenntnis-
sen zum gesamten Komplex der Elek-
tronik eine Vielzahl hochwertiger Meß-
und Prüftechnik notwendig ist. Von ei-
genhändigen Eingriffen wird abgeraten.

Dieser Beitrag wurde am 06.03.2010 um 20:33 Uhr von Volker editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
053
05.03.2010, 22:51 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Blöde Bemerkung.
Morgen hat sich UPS angekündigt.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
054
06.03.2010, 14:50 Uhr
Jörg



Es war ja nur mal eine Nachfrage :-)
Ich weiß wie das ist mit den Terminen , aber Fragen darf man doch wohl ?

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
055
06.03.2010, 16:00 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Wenn ich gefragt hätte, würde das so aussehen:

Wie weit ist denn die Sache gediehen? Wann werden die Platinen geliefert?

Antwort:
Statusabfrageergebnis - Detailinformationen
Ihr Paket ist termingerecht. Planmäßiger Zustellungstermin am 08.03.2010.
Kontrollnummer: [s]123456789ABCDEFR9876543321[/s]
Status: Unterwegs - Pünktlich
Geplantes Zustelldatum: 08.03.2010
Versandt an: DRESDEN, DE
Versandt bzw. in Rechnung gestellt am: 05.03.2010
Typ: Paket
Service: STANDARD
Gewicht: 2,50 kg

Billig soll es sein. Da war ein 18-Tage-Termin das Günstigste.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 06.03.2010 um 16:02 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
056
06.03.2010, 20:15 Uhr
Mr. Museum



@robbi lass dich net belappen... scheint hier ab und an gang und gebe zu sein...
--
Gruß,

Micha (der ohne Farbfilm)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
057
08.03.2010, 14:52 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Gegen 13 Uhr trafen die Platinen ein.
Nach Aufbau eines Musters packe ich die Teile ein.
Wer sie zum Treffen übergeben haben möchte oder abholen möchte, melde sich bitte per Email. Die fehlenden Anschriften frage ich noch ab.

Hier noch ein Link zu den Informationen.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 08.03.2010 um 14:54 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
058
08.03.2010, 22:41 Uhr
Z80-Nostalgiker



Prima Ulrich,

ich hole wieder ab, melde mich zwecks Termin noch telefonisch.
Kann aber paar Tage dauern, hab Messe am WE.
--
MfG Norbert

*****************************************************************
Und also sprach Bill Gates: Lasst uns einen grafischen Virus programmieren ....
*****************************************************************
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
059
10.03.2010, 18:05 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Die Rechnung ist da
Die Onlinekalkulation des Platinenherstellers ist etwas unübersichtlich durch die Sonderkonditionen. Die Schwelle der Stückzahl für Sonderkonditionen ist nach oben gerückt, so daß ich 5 Platinen mehr herstellen lassen mußte, um in deren Genuß zu kommen. Das Durcheinander ist sicher gewollt, wie bei den Bahnpreisen, die sind auch total unübersichtlich. Und so ist das Ergebnis ernüchternd. Ich hatte bei dem in 000 eingeholten Preis mal die alten Werte der FDC-Platine angegeben und kam so auf einen ca. 1,50 € höheren Preis. Wahrscheinlich ist das jetzt der Sommerpreis oder die Griechen ... aber es ist ja Euroland. Ich weiß auch nicht...

Der Preis der Platine beträgt jedenfalls Brutto definitiv 10,8 Europfennige mehr als der Preis der fast doppelt so großen FDC-Platine. Damit beträgt der Endpreis 8,80 € je Platine.

Die Platinen sind verpackt bzw. im Karton für das KC-Treffen. Die Kontodaten sind inliegend und haben sich nicht geändert. Der Versandpreis beträgt zum Glück unverändert 1,45 €. Ich bitte um baldige Überweisung, wenn die Sendung eingetroffen ist.

Von Wolfgang fehlt mir immer noch die Anschrift.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 13.03.2010 um 13:08 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
060
13.03.2010, 13:08 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

bevor ich wieder angezählt werde ("Hab ich was verpaßt?"), folgende Information:
Wegen zweier Operationen in den letzten 10 Tagen, bin ich etwas in Verzug.
Dazu kommen Nachbestellungen, Umbestellungen, Änderungen der Versandart usw. Also raus aus dem Umschlag, rein in den Umschlag, Betragsänderung, umlagern vom einen Haufen auf den anderen Haufen....
Ergebnis:
- Es fehlen 6 Leiterplatten! Wo die sind, weiß ich nicht. Wenn jemand etwas doppelt oder zu viel bekommt, bitte melden.
- Die Post hat ab 12 Uhr geschlossen, ich war 9 Minuten zu spät. Die Sendungen gehen erst Montag raus.

Auf dem Link "Informationen" in 057 gibt es eine Liste mit dem Stand der Abarbeitung. Versand OK stimmt nun erst am Montag, mit Ausnahme der KC-Treffen-Mitbringer. Letztere liegen in der Kiste.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
061
15.03.2010, 10:50 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Die Sendungen sind unterwegs.
Die Christel von der Post hat festgestellt, daß die Einzelplatinen im kleinen Umschlag nur 90 Europfennige kosten. Bitte 55 Europfennige vom innenliegenden Betrag abziehen.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
062
16.03.2010, 18:45 Uhr
Germaniumröhre



Hallo robbi,

Die Platine ist wohlbehalten angekommen - vielen Dank.
Das Geld überweise ich Dir morgen.

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
063
16.03.2010, 19:07 Uhr
Mobby5



Bei mir sind die Platinen auch da und das Geld ist unterwegs.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden

Dieser Beitrag wurde am 16.03.2010 um 19:07 Uhr von Mobby5 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
064
16.03.2010, 19:23 Uhr
felge1966
Default Group and Edit


Hallo robbi,

Platinen sind auch gut angekommen, Geld wird morgen überwiesen.

Gruß Jörg
--
http://felgentreu.spdns.org/bilder/jacob120.gif
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
065
16.03.2010, 20:01 Uhr
madu55



Die Platinen sind gut angekommen - Vielen Dank!
Geld ist überwiesen.

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
066
16.03.2010, 20:02 Uhr
Klaus



Hallo robbi,

auch meine Platine ist heute wohlbehalten angekommen.
Das Geld ist unterwegs.

Vielen Dank für Deine Bemühungen.

Gruß,
Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
067
16.03.2010, 20:59 Uhr
sylvi



Hallo,
meine Platinen sind auch angekommen.
Vielen Dank!
Rechnung habe ich auch gleich beglichen.
lg.
sylvi

Entschuldigung
--
Meine Uhr ist eingeschlafen
Ich hänge lose in der Zeit
Ein Sturm hat mich hinausgetrieben
Auf das Meer der Ewigkeit
Asyl im Paradies, Silly
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
068
21.03.2010, 16:36 Uhr
Klaus



Hallo,

ich habe heute das RAM-Modul aufgebaut und erste Tests gemacht.
Wie zu erwarten, gibt es natürlich wieder einmal Probleme.

Nach dem Aufbau des RAM-Moduls habe ich nach robbis Anleitung noch das MEGA-Modul mit der kleinen Transistor-Schaltung ergänzt, damit beide Module zusammen arbeiten.

So, nun kurz zu meinen Erfolgen (Misserfolgen):
- Beide Module im KC87 gesteckt, ZM30 vom MEGA-Modul gestartet und mit F4000_BFFF_31 RAM Bereich mit "1" gefüllt.
- Mit T4000_ _ RAM gelesen und leider kamen nicht "1" sondern "9" ... Mist!
- Die Ursache habe ich mit einem Oszi aber schnell gefunden:
Wieder einmal einer der sowjetischen Freunde KP589AP16 (DS8216).
"Neu" und schon defekt. Wirklich absoluter Müll die Teile.
Leider hatte ich keine anderen 8216 mehr.
Naja der nächste Russe hat dann funktioniert (mal sehen, wie lange).
- Also weiter mit den RAM-Tests, wie sie robbi beschrieben hat.
RAM prüfen -> ok
Hintergrund-RAM prüfen -> ok
Oberen RAM prüfen -> ok
Gesamttest -> FEHLER

Frage an robbi:

Muss beim Gesamttest wirklich F4000_BFFF_41 und nicht F4000_E7FF_41 stehen?
Mit ...E7FF... besteht mein MODUL den Gesamttest.


Nachdem der RAM-Test ok war, habe ich das FDC-Modul gesteckt und mit BOOT das CP/M gestartet.
Die rote LED ging an, CP/M wurde geladen und dann ---> Absturz! :-(

Ich vermute ein Timing-Problem und habe deshalb auf dem RAM-Modul den C17 470pF (der lt. Stromlaufplan "entfällt" und auch auf robbis Bestückungsmuster nicht vorhanden ist) bestückt und siehe da, es läuft. Möglicherweise liegt es auch an meinen DRAMs. Ich hatte nur welche mit 250ns Zugriffszeit (U2164D C25).

Nach BOOT habe ich CPM-R erfolgreich gestartet. Der TPA geht nun von 100H - 0D405H. Ramtest sagt ok.

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an robbi und volkerp.

Viele Grüße,
Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
069
21.03.2010, 17:43 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Schon wieder Kopier/Einfügen-Fehler Der Wert für den Gesamttest ist korrigiert:
es sollte heißen "F4000 E7FF 41"
der Vergleich "V4000_93FF 9400" ist richtig angegeben
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
070
23.03.2010, 20:16 Uhr
Germaniumröhre



Hallo,

beim Test des oberen RAMs muß wohl schon die Schaltstufe Im Megamodul eingebaut sein , damit es funktioniert ? Denn z.Z. funktionieren nur RAM und Hintergrund-RAM.

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
071
23.03.2010, 20:23 Uhr
Mobby5



Genau, denn der ROM muss dafür abgeschaltet sein. Für die Kombination von MegaModul und 64K-RAM-Modul MUSS das Megamodul mit einer der beiden Abschaltvarianten ausgestattet sein.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
072
24.03.2010, 10:19 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Zum Prüfen eignet sich der ZM30 OHNE den Megamodul.
Einfach vom Kassettenrekorder laden und schon kann man alles prüfen!
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
073
24.03.2010, 21:04 Uhr
Germaniumröhre



Hallo Robby,

danke für den Tipp , da habe ich nicht dran gedacht . Hoffentlich funktioniert der noch , sonst muß ich mal suchen wo der zum Runterladen ist und per PC einspielen.

Aber ich denke , der Rest wird auch funktionieren - sind fast alles neue ICs , und Kurzschlüsse konnte ich keine messen.

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
074
04.04.2010, 12:22 Uhr
Germaniumröhre



Hallo,

wo sollte ich suchen, wenn ich den oberen RAM prüfe, sind es bei T4000_ _ Einsen und wenn ich mit 3 fülle sind nicht alles Dreien - Die RAMs selbst , oder ein verögerungs-C ?

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
075
04.04.2010, 18:48 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Das sieht nach einem defekten RAM-IS aus.
Wichtig ist das Ergebnis des Vergleichs der RAM-Bereiche. Mann kann sich auch die RAM-Bereiche (etwas langweilig) mit TAADR_EADR anzeigen lassen.

Bei der Inbetriebnahme des Funktionsmusters hatte ich den gleichen Effekt mit 2 (zwei!) neuen Schaltkreisen. Den ersten hatte ich gewechselt, bei dem zweiten traten dann noch mehr Fehler in einem anderen Adreßbereich auf.
Erst der dritte IS funktionierte fehlerfrei.

Wenn es Probleme mit der RAS-CAS-Verzögerung gibt, hat sich das bei mir in zunehmend mehr Fehlern bei mehreren Speichervergleichen nacheinander nach jedem Vergleich geäußert, auf allen Adreßbereichen.

Wenn man den zu prüfenden RAM-Bereich mit FF füllt, kann man anhand des gekippten Bits bei fehlerhaften Zellen den IS ermitteln (dito mit 00). Bei Prüfung mit Bitmustern können weitere Fehler auftreten.
Am besten ist natürlich ein RAM-Test-Programm. Die von mir beschriebene "Prüfung" ist nur ein grober, anschaulicher Funktionstest.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
076
04.04.2010, 19:38 Uhr
Germaniumröhre



Hallo Robby,

gibt es die Möglichkeit jeden RAM-IC im Modul (die Restlichen gezogen - habe alles in Fassungen) einzeln zu testen ?
Ist es möglich , daß ich die Zellen mit den höheren Adressen bei meinem Ersten Versuch ohne der Zusatzplatine im Megarom gekillt habe ?

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
077
04.04.2010, 19:49 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

zu Frage 1
Im Prinzip ja, dann wird nur ein Bit getestet. Die restlichen, nicht bestückten, werden vom System immer als 1 interpretiert. Der RAM-Schaltkreis ganz unten ist das Bit 0, ganz oben liegt Bit 7.

zu Frage 2
Da keine schädlichen Versorgungsspannungen anliegen können, kann man mit Steuersignalen die Schaltkreise nicht töten, nur falsche Informationen einschreiben oder falsche auslesen.
Parallelschalten der Ausgänge mit anderen Ausgängen dürften die Schaltkreise überleben. Es gibt immer mal "Datenkämpfe" bei defekten Rechnern und nach meiner Erfahrung keine Folgeschäden.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 04.04.2010 um 19:50 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
078
04.04.2010, 20:57 Uhr
Germaniumröhre



Hallo Robby,

ich habe jetzt mal einen kompletten Satz neuer RAMs gesteckt , es ist aber unverändert . Es ist fast unwarscheinlich, daß da wieder defekte dabei sind, oder was meinst Du. Ich habe nochmal alle Verbindungen an den RAMs auf Durchgang und Kurzschluß getestet - alles io.
Wie könnte ich nun Fortfahren ?

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
079
04.04.2010, 22:26 Uhr
Germaniumröhre



Hallo Robby ,

ich habe jetzt mal Deine Testliste bis Ende durchexerziert.

Bis auf die Zeile , beim oberen RAM, "T4000_ _ , es sollten keine keine Einsen oder Zweien sein" - bei mir sind es aber Einsen - funktionieren die Tests alle.

Was kann ich nun tun ?

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
080
05.04.2010, 11:21 Uhr
Germaniumröhre



Hallo Robby,

der RAM-Fehler ist mit dem Wechsel des RAM-Satzes offensichtlich behoben - entgegen Beitrag 074 sind es da jetzt alles Dreien.

Nur was ich in den RAM (erste Zeile) schreibe , egal ob Einsen oder was Anderes , das steht automatisch mit in der Zeile "T4000_ _ , es sollten keine keine Einsen oder Zweien sein".

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
081
05.04.2010, 18:41 Uhr
Germaniumröhre



Hallo Robby,

wenn beim oberen RAM in der Zeile "T4000_ _ , es sollten keine keine Einsen oder Zweien sein" die 4000 gegen C000 geändert würde , wäre alles im grünen Bereich.
Ist das auch ein Versehen ? - oder ?

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
082
05.04.2010, 20:01 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Noch ein Fehler.
Nach dem Kopieren von "Hintergrund-RAM prüfen" hätte ich alles editieren sollen und nicht nur die Hälfte. Aber es soll ja immer alles schnell gehen und wozu habe ich die aufmerksamen Leser???
Der Wert T4000 unter QI7 ist geändert in TC000.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
083
05.04.2010, 20:48 Uhr
Germaniumröhre



Hallo Robby,

damit fällt mir ein Stein vom Herzen , und das Modul kann als funktionstüchtig abgehakt werden - danke für die schnelle Hilfe.

Was hat es mit C17 (Beitrag 68) auf sich ?

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
084
05.04.2010, 22:02 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Hallo Germanyrührer,

C17 hielt ich für überflüssig, da seine Wirkung die RAS/CAS-Verzögerung verringert. Möglicherweise hätte der gleiche Effekt mit einer Verkleinerung von C15 erzielt werden können.
Aus diesem Grunde habe ich auch ein Probieren dieser Werte empfohlen. Meine Meßtechnik ist leider zu ungenau, um sichere Aussagen über den genauen Wertebereich von C15 treffen zu können.

robbi
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 05.04.2010 um 22:03 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
085
05.04.2010, 22:05 Uhr
paulotto



wenn ich soweit bin, werde ich mal nachmessen...

Gruß,

Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
086
05.04.2010, 22:27 Uhr
Germaniumröhre



Hallo Robby,

noch ne Grundlagenfrage: Wenn ich laut Deiner Prüftabelle jetz als erstes nur den Gesamttest mache , ist es dann richtig , daß der Hintergrund-RAM dabei nicht beschrieben wird ?

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
087
13.04.2010, 20:06 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Abschluß der Aktion!

Bis auf ein Mitglied (dessen Lehnherr zahlt den Tagelohn sehr unregelmäßig), haben alle den Betrag überwiesen.
Damit betrachte ich die Aktion als abgeschlossen. Die Liste mit den Auslieferungsvorgängen und den Zahlungseingängen ist gelöscht.

paulotto hat von einem normal bestückten Modul ein paar Signale gemessen und mir die Bildschirmausgabe geschickt. Sie ist im "Projekt 64k-RAM" anzusehen.

Als nächstes kommt jetzt die Farbkarte dran, damit alle Z9001.10 und alle KC87.x0 einen RGB-Ausgang bekommen.

@086
Der Hintergrund-RAM (4000H-7FFFH) wird bei weggeschaltetem RAM nicht beschrieben. Der RAM-Bereich unter dem EPROM (C000H-E7FFH) allerdings schon.

Nachtrag:
Allen Trinkgeldgebern danke ich recht herzlich. Drei der Trinkgelder waren "etwas" höher, davon werde ich im Familienkreis für die versäumten Aufmerksamkeiten einen ausgeben.
Um mich nicht in Abhängigkeit zu begeben, habe ich ein Tringeld zurückgezahlt...

Noch ein Nachtrag:
ES SIND NOCH PLATINEN DA!!!
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 13.04.2010 um 20:22 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
088
15.04.2010, 22:59 Uhr
ManfredB



Hallo robbi,

auf Deiner Seite steht zum Testen des oberen RAM direkt unter dem Einschaltbefehl QI7 immer noch:

T4000_ _ Speicherinhalt anzeigen Es sollten keine Einsen oder Zweien sein

Dies sollte doch lt. 082 TC000 heißen, oder?

Gruß
Manfred

Dieser Beitrag wurde am 15.04.2010 um 23:03 Uhr von ManfredB editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
089
28.04.2010, 09:55 Uhr
felge1966
Default Group and Edit


Ich bin gegenwärtig dabei, den FDC und das RAM Modul von robbi so zu modifizieren, daß kein weiteres Bootmodul erforderlich ist.
Dazu will ich die drei freien Gatter (2*D12 und 1*D21) des RAM Moduls und den freien Decoder (D5) und den Eprom (D2) verwenden.
Als Verbindung für den ROM will, ich die Leitung A/B27 nutzen.

Das MegaModul darf dann natürlich nicht gesteckt sein, da der ROM sich mit dem MegaModul überlappen würde. Sowie das Musterexemplar läuft, werde ich die Schaltung zur Diskussion stellen. Bei meiner Variante ist lediglich ein Widerstand (für den IC D21), ein Eprom und etwas Draht erforderlich.

Es macht sich auf jedem Fall besser, wenn der D12 und D21 noch nicht auf dem RAM Modul bestückt sind, da die bestückungsseitigen Brücken entfernnt werden müssen.
--
http://felgentreu.spdns.org/bilder/jacob120.gif

Dieser Beitrag wurde am 28.04.2010 um 10:19 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
090
28.04.2010, 10:32 Uhr
Deff

Avatar von Deff


Zitat:
felge1966 schrieb
Ich bin gegenwärtig dabei, den FDC und das RAM Modul von robbi so zu modifizieren, daß kein weiteres Bootmodul erforderlich ist.
......
Bei meiner Variante ist lediglich ein Widerstand (für den IC D21), ein Eprom und etwas Draht erforderlich.

Klingt nach einer absolut effizienten Lösung, deren Nachnutzung vermutlich viele Freunde haben wird.
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 28.04.2010 um 10:33 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
091
28.04.2010, 17:12 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Ein Schritt in Richtung Kombi-Modul, der schon längst fertig wäre, wenn es nicht so viel Gemosere darum gegeben hätte!
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
092
29.04.2010, 19:28 Uhr
felge1966
Default Group and Edit


Die ersten Tests sind erfolgreich, es fehlt in der Aufstellung nach 089 natürlich noch der EPROM (U2764). Morgen werde ich das ganze noch einmal weiter Testen und dann eine Beschreibung für die Nachnutzer machen.
--
http://felgentreu.spdns.org/bilder/jacob120.gif
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
093
30.04.2010, 18:37 Uhr
felge1966
Default Group and Edit


Ich habe die Beschreibung nach erfolgreichen Tests unter http://felgentreu.dyndns.org/Projekt/kc87.HTM abgelegt.

Das MegaModul darf nicht gesteckt sein!!! D.H. aber nicht, daß das MegaModul nun überflüssig ist. Für das Epromer Modul von Buebchen möchte ich nicht drauf verzichten und die anderen ROMs sind auch nur so zu händeln.
--
http://felgentreu.spdns.org/bilder/jacob120.gif

Dieser Beitrag wurde am 30.04.2010 um 21:27 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
094
30.04.2010, 20:14 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Danke, felge, für die Arbeit, welche Du Dir gemacht hast! Es ist immer wieder schön festzustellen, dass es Leute gibt auf die man(n) sich verlassen kann!
Da war bei Jörg mit der VIS3, mit Enrico bei der RAM-Floppy, bei robbis FDC u.v.a.m. der Fall - wunderbar, dass es Euch gibt, Jungs! (Ich hoffe, ich habe niemanden vergessen!)
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
095
30.04.2010, 21:14 Uhr
Mobby5




Zitat:
Deff schrieb
... u.v.a.m. ...

Womit ALLE auf die das zutrifft, aufgezählt wären.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden

Dieser Beitrag wurde am 30.04.2010 um 21:14 Uhr von Mobby5 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
096
11.07.2015, 12:58 Uhr
Bert



Als Nachzügler muss ich meinen Senf hier auch noch dazugeben :-)

Dankenswerterweise konnte ich mir aus den Gerberdaten eine Platine fertigen lassen:

Bestückt wurde die Platine, soweit es ging, mit Teilen aus der alten Zeit:


Die RAM-Bausteine waren nach der Aufrüstung des KC85/4 übrig.

Testweise habe ich die Stromaufnahme des 'nackten' Moduls gemessen: 260 mA (= 1.3W). Dabei liegt an den dRAMs noch kein Refresh an. Die Übeltäter sind die DS8216 und der DS8205.
Dabei habe ich noch Glück. Laut Datenblatt dürften die sich (2x) 130 mA (DS8216) bzw. 70 mA (DS8205) genehmigen. Bausteine mit einer solchen Leistungsaufnahme zu betreiben ist ja fast schlimmer als SUV fahren :-)

Der manuelle RAM-Test mit ZM30 funktioniert anstandslos (nachdem man mit W FC00 <Space> den ROM-Modul deaktiviert hat).
Der Speichertest von SYSINFO 2.1 (2.10.2013) geht auch, vergisst aber den ROM-Modul wegzuschalten (ein LD FC00h,A an geeigneter Stelle würde helfen).

Und dann sind mir noch drei Dinge im Layout aufgefallen:
1. Warum ist die Reihenfolge der LED nicht grün-gelb-rot?
Das kennt man wenigstens von der Ampel ;-)

2. Zwischen IEO (10A) und IEI (10B) gibt es keine Verbindung. D.h. das Module, die Interrupts verwenden nicht hinter dem RAM-Modul betrieben werden können. Ich habe jetzt nicht den Überblick, welche Module das betreffen könnte.

3. Der Schalter S1 (/ROMDI für Z9001 bzw. KC87) wäre m.E. besser in der Basisleitung bzw. in der Kollektorleitung von V1 aufgehoben. Oder soll der Basiswiderstand als verkappter pull-down wirken?

Viele Grüße,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
097
11.07.2015, 19:48 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

00:
Bis auf die Zustandsanzeige mit den LEDs ist der Modul wie das Original.

Deswegen auch die "stromfressenden" Schaltkreise. Das Netzteil ist sehr ergiebig und ob nun 1,3 oder nur 1W spielt keine Rolle. Warum haben die Robotroner nicht alles in CMOS-Technik und mit einem ARM gemacht? War 1985 nicht Stand der Technik.

Das Schalten mit Schreiben auf 0FC00H ist eine Eigenschaft der Rossendorfer Module und wurde von Robotron nur für den BOOT-Modul übernommen (siehe auch Probleme mit den schaltbaren ROM-Modulen von Rossendorf, die beim Systemstart immer eingeschaltet sind).

Zu 1:
Der Modul hat nichts mit Verkehrstechnik zu tun.
- Der normale Zustand mit 48 KByte ist grün gekennzeichnet.
- Das Einschalten des Schatten-RAMs im Bereich unterhalb der 48K ist gelb gekennzeichnet. Deswegen ist die LED drunter. Gelb: Achtung hier ist etwas anders. Der Rechner funktioniert aber auch mit dem Hintergrund-RAM.
- Das Abschalten des EPROMs und Erhöhung der RAM-Größe auf 58K deutet auf eine Erweiterung oberhalb der 48K hin. Rot: Achtung der ROM ist weg.

Zu 2:
War auch im Originalmodul und weiteren Orignalmodulen so. Die Anzahl der Module, die die Interruptkette nutzen, ist stark begrenzt. Theoretisch hätte auch die Verbindung 27A - 27B da sein müssen.

Zu 3:
siehe 00
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek