Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Flohmarkt » Unterlagen über U808-Computer gesucht » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
22.01.2010, 19:35 Uhr
jmueller



Hallo,

wenn ich mich recht entsinne, ist in der FA so gegen 1982/83
eine Bauanleitung eines Computers auf Basis des U808 erschienen.
Dieser Computer hatte wohl auch eine Bildschirmansteuerung
und eine richtige Tastatur.
Die letzte Folge erschien, so glaube ich, in FA 03/1983 mit einer Beschreibung
des U808-Befehlssatzes.
Besitzt jemand diese Hefte noch und könnte mir darüber Auskunft geben?

Jens
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
22.01.2010, 20:17 Uhr
Rainer



das wäre auch für mich von Interesse da ich einen Bekannten habe welcher noch Reste dieses U808 Computers besitzt. Leider ohne Unterlagen. An eine Bildschirmansteuerung kann er sich aber nicht erinnern, nur an LED's.

Gruß
Rainer
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
22.01.2010, 20:18 Uhr
u808



1983/84 gab es mal einen Experimentierrechner im FA,
7/84 begann ein Kurs zur U808 Programmierung.
Wenn du daran interessiert bist schreibe mal eine PN mit deiner Mail Adresse.

Viele Grüße

Dieser Beitrag wurde am 22.01.2010 um 20:18 Uhr von u808 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
22.01.2010, 20:44 Uhr
dargo



Die Artikelserie nannte sich "Experimentier-Mikrorechner" und startete im Heft 8/83 des "Funkamateur". Autor war Dr.-Ing. R. Hopfer. Einige der Hefte habe ich noch gefunden.

Mfg Volkmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
22.01.2010, 22:28 Uhr
jmueller



@Rainer:


Zitat:
An eine Bildschirmansteuerung kann er sich aber nicht erinnern, nur an LED's.

Kann schon sein, dass nach über 25 Jahren meine Erinnerung
da etwas nachgelassen hat.


@u808:
hast PN

Jens
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
22.01.2010, 22:32 Uhr
holm

Avatar von holm

Randbemerkung: In den blauen Heftern "Schaltungssammlung für den Amateur" war auch so ein Unikum beschrieben, inklusive Selbstbau.-Lochbandleser...

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
23.01.2010, 09:29 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

@000: Hallo Jens, ich werd' Dir die FA-Serie nächste Woche scannen.
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(z9001, Z1013, LC-80, ...)

Dieser Beitrag wurde am 23.01.2010 um 09:54 Uhr von volkerp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
23.01.2010, 09:59 Uhr
Germaniumröhre



Hallo zusammen,

mich würde mal eine ganz einfache Anwenung des U808 interessieren . Etwas so wie eine Uhr auf eine Platine als Bild zum Aufhängen oder Aufstellen.
Nur wer kann sowas programmieren ?

Ich hatte auch schon mal was zum U808 zusammengesucht . Mal sehen ob ich das auf die Schnelle wiederfinde , das könnte ich bei Bedarf auch mal scannen.

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
23.01.2010, 10:14 Uhr
u808



@volkerp
Hab sie schon gescannt.


In der RFE so um 1978 war auch mal was drin,wenn jemand davon einen Scan hätte, wäre ich interessiert.

Der Befehlssatz ist ausserdem noch im elecronica 187 beschrieben.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
23.01.2010, 15:58 Uhr
Germaniumröhre



Hallo U808,

mail mich mal an , dann schicke ich Dir Deinen Lebenslauf aus der rfe.

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
25.01.2010, 23:44 Uhr
jmueller



Dank an u808 für die Unterlagen!

Leider ist der Experimentierrechner in der FA nicht so ganz das,
was ich erhofft hatte.
Der ZE1-Nachbau in der Schaltungssammlung 3 geht schon eher
in die gewünschte Richtung.
Doch leider ist der nicht ganz vollständig.
Es sind zwar zwei ROM-Routinen abgedruckt,
doch das eigentliche Monitorprogramm fehlt,
d.h. das, was nach RESET angesprungen wird
und womit man erstmal Programme eintippen und starten kann.
Da steht nur, dass man diese (Teil-)Programme beim
VEB Kombinat Robotron-Büromaschinenwerk Erfurt nachzunutzen hat.

Bzgl. des Rechnerausbaus ist noch ein Verweis auf die
Schaltungssammlung 2, Kapitel 6, angegeben,
Und im Literaturverzeichnis gibt es noch den interessant klingenden
Verweis auf die rfe 9/1979 (Einplatinenrechner mit U808).
Hat jemand diese beiden Sachen im Regal stehen
und könnte bitte darüber Auskunft geben?

Jens
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
26.01.2010, 02:28 Uhr
Andreas



Hallo Jens,

Schaltungssammlung 2 Kapitel 6 scanne ich Dir heute Abend.

EDIT: Hier die komplette Ausgabe der Schaltungssammlung http://www.upka.de/bastler/Schaltungssammlung_1979.zip

Andreas
--
Viele Grüße
Andreas

Dieser Beitrag wurde am 26.01.2010 um 05:27 Uhr von Andreas editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
26.01.2010, 09:19 Uhr
jmueller



@Andreas:


Zitat:
EDIT: Hier die komplette Ausgabe der Schaltungssammlung http://www.upka.de/bastler/Schaltungssammlung_1979.zip

Danke, das reicht schon aus.
Ich kann alles gut lesen, sodass du das nicht nochmal scannen musst.
Wie ich jetzt gesehen habe, ist das besagte 6. Kapitel auch nur mehr
so eine allgemeine Vorstellung der Rechentechnik
und weniger was Konkretes.

Jens
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
26.01.2010, 17:01 Uhr
jmueller



Dank an u808!
Nun weiß ich auch, was in der RFE steht.
Leider bewegt sich das alles aber auch nur auf
einem Experimemtierrechner-Niveau.
Na mal sehen, ob man daraus was machen kann.

Jens
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
26.01.2010, 19:44 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

Hat jemand auch Scans von der Schaltungssammlung Nr. 1 und Nr. 3 ?
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
26.01.2010, 20:36 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

würde mich auch interessieren.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
26.01.2010, 20:45 Uhr
Andreas



Wenn es Teil 1 noch nicht als Scan gibt, so könnte ich das ja mal in den nächsten Tagen in Angriff nehmen.Hat dafür im Gegenzug noch jemand Teil 3 und 5 ? Ich glaube es gab nur 5 ???

Andreas
--
Viele Grüße
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
26.01.2010, 21:51 Uhr
u808



Welch ein Zufall, die Schaltungssammlungen 3,4und 5, gibts seit heute im Raupenhaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
26.01.2010, 22:18 Uhr
ambrosius



Wie viele der Schaltungssammlungen gab es eigentlich? Ich habe hier eine "Dritte Lieferung - 1. Auflage" von 1982 und eine "Fünfte Lieferung - 1. Auflage" von 1989.

mfg
Holger
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
26.01.2010, 22:29 Uhr
u808



> Wie viele der Schaltungssammlungen gab es eigentlich?

erste Lieferung - 1969
zweite Lieferung - 1979
dritte Lieferung - 1982
vierte Lieferung - 1986
fünfte Lieferung - 1989
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
27.01.2010, 07:53 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Da fehlt also nur die erste Lieferung, alle anderen sind im Netz zu finden:

zweite Lieferung - upka.de
dritte Lieferung - raupenhaus.de
vierte Lieferung - upka.de (ist dort qualititiv besser)
fünfte Lieferung - raupenhaus.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
28.01.2010, 20:23 Uhr
Andreas



Hallo,

ich habe mal die erste Lieferung (von 1969) gescannt.Ist aber eigentlich nur was für Leute die zur Röhrenfraktion und der frühen Transistorfraktion gehören. Ich habe sie auch dem Raupenhaus angeboten. Achtung PDF 112 MB. http://www.gmx.de/mc/zzscpDNqKCxLK0mLTbKRE9nfzTtXrf

Andreas
--
Viele Grüße
Andreas

Dieser Beitrag wurde am 28.01.2010 um 20:23 Uhr von Andreas editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
28.01.2010, 20:40 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Ich bekomme immer nur die Meldung -session Timeout
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
28.01.2010, 20:43 Uhr
ambrosius



... bei mir funktionierte der Download gerade einwandfrei.
Besten Dank dafür

mfg
Holger
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
28.01.2010, 20:52 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Windows 7 hat mir da etwas quergeschossen - mit W2003 gehts dann.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
28.01.2010, 21:33 Uhr
holm

Avatar von holm

Habe mir das auch geholt, seltsamer GMX Service hat aber mit Firefox unter FreeBSD funktioniert..

Danke!

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
28.01.2010, 22:06 Uhr
DL



Ach ja, Jugenderinnerungen

Danke @Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
29.01.2010, 15:28 Uhr
Andreas



Ihr habt kräftig gesaugt(2GB).Damit ist das Monatslimit in 18 Stunden verbraucht worden.Das Raupenhaus will spätestens morgen die Datei eingestellt haben.Ansonsten bis zum Monatsbeginn warten, dann ist der Zugang wieder frei.


Andreas
--
Viele Grüße
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
29.01.2010, 19:01 Uhr
ambrosius



@Andreas

Ich hoffe, Du hattest dadurch keine Schwierigkeiten/zusätzliche Kosten ...

mfg
Holger
------
edit: Rechtschreibfehler ...
--
Viele Grüße
Holger

Dieser Beitrag wurde am 29.01.2010 um 20:11 Uhr von ambrosius editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
29.01.2010, 22:13 Uhr
Andreas



Nö, ist bei GMX kostenlos.Man glaubt gar nicht, welche Schwierigkeiten die Provider bereiten, um mit anderen seine großen Dateien zu teilen.Bei meinem Provider (großes T) habe ich zwar viel Platz, aber ihr hättet Euch kostenlos registrieren müssen. Das mag ich nicht. Die Sammlung liegt jetzt im Raupenhaus bereit und ist von 112 auf 34 MB eingedampft (geringere Auflösung).

Andreas
--
Viele Grüße
Andreas

Dieser Beitrag wurde am 29.01.2010 um 22:16 Uhr von Andreas editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
12.02.2010, 12:04 Uhr
Helfried

Avatar von Helfried


Zitat:
jmueller schrieb
Na mal sehen, ob man daraus was machen kann.

Über welche _vorhandene_ Hardware reden wir eigentlich?
"Reste dieses U808 Computers"

- RFE um 1978
- Schaltungssammlung für den Amateur
- Experimentier-Mikrorechner 8/83 des Funkamateur
- Anschlußsteuerungen Bildschirm (Fernseher), Fernschreiber, Tastatur

Anmerkung zu den Unterlagen: ab 12/83 wurde bereits die Bauanleitung zum
AC1 (U880D) mit Ansteuerungen für Tastatur, Bildschirm, Fernschreiber als
Drucker und Bandgerät als Massenspeicher veröffentlicht. Danach sind
Informationen zum U808D nur noch selten zu finden.

@Bernd
>Nur wer kann sowas programmieren ?
ICH

Viele Grüße, Helfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
12.02.2010, 20:17 Uhr
Rolli



FA 6/7 1983 "Ein Mikrorechner mit der ZVE U 808D", Autor U. Lauenroth
Hier kann man nach Artikeln suchen:
http://www.funkamateur.de/cgi-bin/fainsuche.cgi

Gruß Rolf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
13.02.2010, 10:14 Uhr
Germaniumröhre



Hallo Helfried,

mit wieviel Aufwand wäre dann eine einfache Uhr(Stunden.Minuten.Sekunden)machbar - nur mit den damals verfügbaren ICs, also LS-TTL und U552 oder U555, Anzeige VFD oder LED.
Und würde da der I8008 auch drin funktionieren ?
Das Ganze stelle ich mir als Uhr mit einer Platine oder mehrere kleine Platinen als Bild aufhängbar vor. Plan aufgebaut , daß man die alte Technik stets in Funktion bewundern kann.
Das ist nur mal so eine Schnapsidee von mir - für eventuelle düstere Winterstunden.
Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
14.02.2010, 12:55 Uhr
jmueller



So, jetzt will ich mich mal wieder zu Wort melden:

Also ich hatte den Thread gestartet, weil ich mal Lust hatte,
mit soetwas Uraltem wie dem U808 herumzuspielen,
sprich evtl. einen (virtuellen) U808-Rechner zu bauen
(Emulator) und damit dann herumspielen.
Und deshalb brauchte ich halbwegs vollständige Unterlagen
eines U808-Rechners.

Na gut, die Randbedingungen haben sich inzwischen geändert,
es gibt nun so einen Emulator (wusste ich bisher nicht).
Und nun habe ich mit diesem Emulator auch herumgespielt,
und finde ihn toll, und auch interessant,
auf welchem Niveau die damals die Bedienung des Rechners ablief.

Also Helfired, du hast wirklich tolle Arbeit geleistet, danke!
Und mein Bedarf an U808-Rechnerunterlagen
hat sich damit auch erübrigt.
Vielen Dank an alle, die fleißig für mich gescannt haben!

Jens
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
14.02.2010, 13:06 Uhr
Germaniumröhre



Hallo Jens,

gern geschehen.

Wenns gediehen ist , laß mal was davon hören.
Diese alten Sachen interessieren mich auch.

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
15.02.2010, 16:17 Uhr
Helfried

Avatar von Helfried


Zitat:
Germaniumröhre schrieb
u.a.
Uhr nur mit den damals verfügbaren ICs, also LS-TTL und U552 oder U555,
Anzeige VFD oder LED.
Und würde da der I8008 auch drin funktionieren ?
... nur mal so eine Schnapsidee

Hallo Bernd,
ich wollte eigentlich nur *programmieren*.

U808D und i8008 sind kompatibel, aber wer hat die anderen alten ICs heute
noch verfügbar? Der Schaltkreis ist zwar ein 8-Bit-Zentral-Prozessor,
braucht aber zum Funktionieren einiges mehr als z.B. ein U880D. Und während früher der Prozessor auf den Speicher wartete, wird es heute wohl eher umgekehrt sein.
Am ehesten würde ich so ein Projekt, wie in der "Schaltungssammlung"
beschrieben aufziehen - und unbedingt jede Menge blinkende Dioden dazu!-)

Originalzitat: "Zu verdrahten ist mit Schaltdraht, wobei man lediglich auf
kurze Leitungsführung zu achten hat."

Die Uhr sollte mehrere Schaltzeiten verwalten können, Eingabe wahlweise
über Tasten oder Hand-Lochstreifenleser.

Übrigens, wer sich für meinen Emulator interessiert, bitte auf den Avatar klicken. Das Programm ist noch nicht ganz fertig und in Fremd-Umgebungen ziemlich langsam. Für Rückmeldungen, ob Kritik und/oder Lob bin ich aufgeschlossen.

Bis dann, Helfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
15.02.2010, 19:16 Uhr
Germaniumröhre



Hallo Helfied,

danke für Dein Hilfeangebot.
Dann werde ich mir mal Gedanken machen , und komme auf Dein Angebot zurück.
Ich will jetzt nicht zu viel anfangen - erstmal Megarom , Bübchens Brenner und die Sachen, die damit noch zusammen hängen beenden. Das wird vielleicht erst nächsten Winter. Ich wollte nur erst mal wissen , ob sich noch jemand dafür interessiert , und da bot sich diese Beitragsserie geradezu an.

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
10.03.2010, 09:45 Uhr
Helfried

Avatar von Helfried

Nachtrag zur Uhr:

diese Seite unbedingt ansehen http://www.chronworks.com/

WOW!

Helfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
10.03.2010, 12:24 Uhr
Germaniumröhre



Danke Helfried,

die Seite kannte ich noch nicht.
Waren eigentlich GALs zur Zeit des I8008 schon verfügbar ?
Ich hatte an eine Lösung ohne GALs gedacht - aber das wird wohl recht aufwändig.
Na, mal sehen - erst mal weiter Infos sammeln.

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
039
10.03.2010, 15:13 Uhr
holm

Avatar von holm

Nein.

Allenfalls wird es erste Exemplare von PALs gegeben haben, nur ein Mal programmierbar, aber ich glaube nicht mal diese.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
040
10.03.2010, 15:45 Uhr
runni



http://en.wikipedia.org/wiki/Programmable_Array_Logic

da steht was von 1975/78 i8008 war glaube ich ab 72 am Markt.
Für ein Design das so um 1980 erfolgt sein könnte sind PALs ok, wenn welche gebraucht werden hab da einige Eimer Neuware aus den 80er mit Datenblatt wenns sein muß. ;-)
Sonst würde ich auf TTL-PROMs ausweichen.

Dieser Beitrag wurde am 10.03.2010 um 15:46 Uhr von runni editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
041
10.03.2010, 20:02 Uhr
Germaniumröhre



Danke für die Antworten.

Diese Schaltung ist schon recht komfortabel .
Ich wollte ja nur eine Minimalvariante - Stunden , Minuten, Sekunden und Uhr Stellen - bauen. Aber eben mit damals verfügbaren Bausteinen . Ein 2708 fürs Programm sollte da doch reichen. Aber wieviel RAM wäre da eigentlich nötig ?

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
042
10.03.2010, 20:40 Uhr
runni



meiner groben Schätzung nach sollten 16-64Byte reichen also z.B. zwei 7489
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
043
10.03.2010, 20:55 Uhr
Germaniumröhre



Hallo runni,

das wäre schon mal prima - Der paßt auch zeitlich recht gut.

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Flohmarkt ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek