Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Flohmarkt » Suche 7bar ölfreie Druckluft » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
06.01.2010, 22:38 Uhr
Tom Nachdenk



und das wenns geht nicht allzuteuer, allzugroß und wenn möglich auch nicht allzulaut. Hat da jemand was abzugeben, drauf hinzuweisen oder schon mal was selbst gebaut?

Eine Idee war einen Baumarktkompressor mit (Spraydose|Gasflasche|Autoreifen), Druckschalter und Druckregler zu verbinden ...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
06.01.2010, 22:58 Uhr
ambrosius



da kannst Du auch in eine alte Propangasflasche ein Autoreifenventil einbauen und an jeder Tanke neu aufladen - kostet nicht einmal was ;-)
Falls es nur wenig Luft sein soll ...

mfg
Holger
--
Viele Grüße und bleibt gesund
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
07.01.2010, 04:46 Uhr
karsten

Avatar von karsten

Wieviel Druck ist eigentlich auf den Duckluft-Spray-Flaschen die man für Reinigungszwecke kaufen kann? Drauf stehen tut nix.

Karsten
--
1. Grundgesetz der Messtechnik?
Wer misst misst Mist!
DDR-Schaltkreise, MC80, K1520
Elektronikarchäologie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
07.01.2010, 07:03 Uhr
holm

Avatar von holm

Wieviel Luft brauchst Du? 7bar ist nur ein Parameter, der 2. ist der Volumenstrom.

Ich habe noch einen verhältnismäßig kleinen alten Zahnarztkompressoer herumstehen..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
07.01.2010, 11:31 Uhr
Tom Nachdenk



Guter Punkt, bin ich überfragt, viel dürfte es nicht sein. Will ja nur Lötpastenkartuschen damit leeren.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
07.01.2010, 16:12 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Tom,
dann nimm den Tipp mit der Gasflasche an der Tanke.... Kost nix und ist am Einfachsten. Der Luststrom ist ja fast null, nur der Druck ist dabei von Bedeutung. Wenns ein Kompressor sein soll, reicht dafür ein kleiner (meist teurer) für AirBrush.

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
07.01.2010, 17:03 Uhr
Deff

Avatar von Deff

...mir ist Null bar bleifreie Luft am liebsten!
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
07.01.2010, 18:01 Uhr
Tom Nachdenk



und wo dürfen wir dieses Vakuum dann vermuten? :p
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
07.01.2010, 18:52 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Ich tauche gern um die Seychellen herum, solange bis Null bar erreicht sind und ich dann schlußendlich wieder hoch muß!
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
07.01.2010, 19:21 Uhr
ambrosius



Damit das Ganze nicht zu aufwendig wird: wenn nur der Druck wichtig ist und nicht so sehr die Luftmenge - dann tut es auch ein alter Autoschlauch, gleichfalls an der Tanke aufgepumpt. Vorteil: es entfällt die mechanische Bastelei mit dem Autoreifenventil in die Propangasflasche. Aber nicht einen der transportablen Luftspender von manchen Tanken (speziell ESSO) klauen ;-) Die habe ich übrigens auch schon auf Flohmärkten gesehen, weis aber nicht, ob sie geklaut waren ...

schönen Abend
Holger
--
Viele Grüße und bleibt gesund
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
07.01.2010, 19:56 Uhr
holm

Avatar von holm

:-)

Anzunehmen das Die gekalut waren ...

Ich habe einen Bekannten, der Airbrusch an den Wänden von Diskotheken macht,
den Tank von meiner ollen Suzuki hatte er auch behandelt :-)

Er benutzte ein Ding, das mal irgend Jeamnd aus einem Kühlschrankkompressor gebaut hat. Im Prinzip nur ein Gestell mit Henkel, ich kann mich nicht mal an einen Druckbehälter erinnern. 2 Dinge sind mir daran allerdings schleierhaft:
Normalerweise läuft ein Kühlschrankkompressor im Ölbad, das Öl wird mit durch den Kreislauf gefördert. 1. Wieso läuft der Kompressor noch? 2. Er verwendet keine Ölfarben...

Ich habe ihn ein paar Jahre nicht gesehen, ich weiß nicht, ob er immernoch mit dem Ding unterwegs ist.

Political Correctness:

Über Kältemittel und Athmosphäre brauchen wir jetzt nicht diskutieren.
Wenn das Jemand machen will, soll er das Kältemittel mit dem Mund absaugen und nicht wieder aus athmen.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
07.01.2010, 20:10 Uhr
ambrosius



Also die Kühlschrankkompressoren laufen wirklich im Ölbad, habe schon genügend davon auseinandergenommen. Sie haben aber einen Ölabscheider eingebaut, das ist ein Plastteil, welches aus mehreren Kammern besteht und von der Druckluft durchströmt wird. Über eine kleine Öffnung läuft das Öl dann wieder in den Sumpf. Trotzdem kommen noch Ölreste in den Kreislauf, was beim Kühlschrank keine Rolle spielt, da es letztendlich auch wieder zum Kompressor kommt. Die Idee mit dem Kühlschrankkompressor hatte ich auch schon, aber auf Grund des Ölumlaufs dann verworfen.

mfg
Holger

-------
edit: ich habe einen Kollegen, der die unterschiedlichsten Dampfmaschinenmodelle baut und sie zum Test mit einem Kühlschrankkompressor mit Druck versorgt.
--
Viele Grüße und bleibt gesund
Holger

Dieser Beitrag wurde am 07.01.2010 um 20:11 Uhr von ambrosius editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
07.01.2010, 20:16 Uhr
ambrosius



@002
Die Druckluftsprayflaschen enthalten meiner Meinung nach keine reine Druckluft, denn wenn man damit irgendwas besprüht, bildet sich ein kalter weisser Schnee, der eine ganze Weile 'liegen bleibt'. Man soll ja auch nicht ins Feuer sprühen, da feuergefährlich !? Der Druck müßte aber erheblich über 7 bar liegen.

mfg
Holger
--
Viele Grüße und bleibt gesund
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
07.01.2010, 21:17 Uhr
karsten

Avatar von karsten

@ambrosius
ich verwende z.Z. das Wiko Druckluftspray. Das ist als unbrennbar ausgewiesen und enthält nach Aufdruck weniger wie 4% entzündliche Bestandteile. Ich denke, der "Kältefilm" kommt mit durch das entspannen des Gases, die Sprayflasche wird ja auch kalt.

Mögen sich bitte die Chemiker und Physiker noch fachkundig äußern.

Karsten
--
1. Grundgesetz der Messtechnik?
Wer misst misst Mist!
DDR-Schaltkreise, MC80, K1520
Elektronikarchäologie

Dieser Beitrag wurde am 07.01.2010 um 21:18 Uhr von karsten editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
07.01.2010, 21:57 Uhr
Radioreinhard

Avatar von Radioreinhard

In manchen Supermärkten, die Autozubehör führen oder an Tankstellen gibt es zuweilen kleine Autokompressoren, die für 12 V Bordnetz ausgelegt sind. Ich habe für den meinigen dazumal 24,- DM gelöhnt, viel teurer sind die heutzutage auch nicht.
--
... und schalten Sie uns bitte wieder ein. Gleiche Stelle, gleiche Welle !!!!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
07.01.2010, 21:58 Uhr
Rainer



in meiner Druckluftspryflasche befindet sich eine Flüssigkeit, warscheinlich ähnlich Propan/Butan, daher kommt auch die große Menge an Luft zu der im Verhältnis kleinen Flasche.

Das mit dem Kühlschrankkompressor kenne ich, da habe ich zu DDR-Zeiten genug experimentiert. Die waren nach mehr oder weniger langer Zeit durch Ölmangel gestorben. Und das ist heute auch nicht anders, ich kenne Leute die schon genug davon geschrottet haben.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
07.01.2010, 22:00 Uhr
Rainer



Diese Autokompressoren habe ich auch da, die sind echt nur zum Reifenaufpumpen geeigent, die bringen Druck, ziehen Strom ohne Ende und bringen keine Luftmenge.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
07.01.2010, 23:58 Uhr
jensg




Zitat:
Rainer schrieb
die sind echt nur zum Reifenaufpumpen geeigent

Wenn sie billig waren, nichtmal das. Die aufgedruckten 10 Bar sind dann nur ein Werbegag. Außerdem hält man es im Umkreis von 5m nicht aus vor Lärm... (hab hier auch so ein Westf...-Ding)

Dieser Beitrag wurde am 07.01.2010 um 23:58 Uhr von jensg editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
09.01.2010, 13:06 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
ambrosius schrieb
Damit das Ganze nicht zu aufwendig wird: wenn nur der Druck wichtig ist und nicht so sehr die Luftmenge - dann tut es auch ein alter Autoschlauch, gleichfalls an der Tanke aufgepumpt. Vorteil: es entfällt die mechanische Bastelei mit dem Autoreifenventil in die Propangasflasche.
schönen Abend
Holger

Den Autoreifen mit 7Bar möchte ich sehen....
OK, mit Augen zu und letztem Brief geht das, aber an der Tanke?
Klar, da wo LKWs gepumpt werden ist noch richtig Dampf, aber ein LKW-Rad in dei Bastelstube schleppen? Na ick wees nich.....

Vorschläge jibbet......

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
09.01.2010, 22:39 Uhr
ambrosius



na ja, da hast Du Recht, aber es kommt doch nur darauf an, etwas Lötpaste auszublasen, da dürften auch 7 bar ziemlich übertrieben sein. Aber einen neuen Trabantschlauch habe ich auch schon auf 6 bar gebracht.

mfg
Holger
--
Viele Grüße und bleibt gesund
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
10.01.2010, 15:20 Uhr
paulotto



dann steckte der Schlauch aber bestimmt im Reifen auf der Felge...

Gruß,

Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
10.01.2010, 21:38 Uhr
ambrosius



ja, das stimmt allerdings, es war das Ersatzrad

mfg
Holger
--
Viele Grüße und bleibt gesund
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Flohmarkt ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek