Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Flohmarkt » M052 » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
12.01.2009, 18:23 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Wenn sich nichts weiter änden sollte, wird die Platine für die Serie dann auch so aussehen:



So dicht musste ich bei einem Layout noch nie was packen. 0,15 mm Leiterbahnbreite und Abstand, DKs mit 0,3 / 0,6 mm, bis zu 4 Leiterbahnen zwischen 2 Pins hindurch.


Auf dem Modul sind drauf:

1 32 KB EEPROM, als 8 KB Blöcke frei im Adressraum verschieblich.

Vinculum VDIP2, welcher 2 USB Buchsen und 1 PS2 (für Maus und Tastatur)
bereit stellt. PS2 ist nur "vorbereitet", weil es da von der Firma noch keine Software gibt.
Per PIO Anbindung an den KC Bus.

WizNet810 für die Netzwerkanbindung. AVR-Controller für die Interface-Anpassung zwischen Wiznet und PIO, die PIO zur KC-Bus Anbindung.

Die ersten 2 Platinen werden die nächsten Tage hier eintrudeln. Dann gehts ans zusammenlöten und Testen. Ralf und Mario werden da auch noch so einiges zu prüfen haben.

Der Serienstart (so nix dazwischen kommt) ist für nach dem KC-Treffen geplant.

Grob geschätzt wird der Bausatzpreis bei ca. 130-160 Euro liegen.
Für die "stille Staatsreserve" ist auch noch eine unbestückte Platine für ca. 20 Euro möglich.

Wer Interresse hat, kann sich hier gerne schon mal unverbindlich als Besteller eintragen.

Die Vorraussetzung für den Erhalt des Moduls hat Ralf (SUSOWA) auf seiner HP schon mehr als ausführlich beschrieben (MAC einer alten Netzwerkkarte, womit die Firmware des AVR compiliert wird).
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 12.01.2009 um 23:53 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
13.01.2009, 16:40 Uhr
Steffen

Avatar von Steffen

Hi,

dann bin ich mal der erste. Ganz unverbindlich mich eingetragen für einen Bausatz.

mfg... Steffen
--
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät...

"Obwohl ich die Funktionsweise dieser Konsole nicht kennt, glaube ich nicht, dass sie rauchen sollte...!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
13.01.2009, 21:57 Uhr
BobCat

Avatar von BobCat

Ich nehme zwei Bausätze und 'ne Platine als "Staatsreserve".
Die Sache mit PS/2, ... bedeutet man kann daran (demnächst) eine Tastatur betreiben ??

Bei Elmar frage ich in kürze nach, er will sicher auch eine haben.

gruß
götz

Edit: ... zur Schnellsuche, der Link zum Bezug der Firmware im KC85 Labor:
http://www.kc85.susowa.homeftp.net/index.php?option=com_content&task=view&id=87&Itemid=130

Dieser Beitrag wurde am 13.01.2009 um 22:12 Uhr von BobCat editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
13.01.2009, 23:45 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
BobCat schrieb
Die Sache mit PS/2, ... bedeutet man kann daran (demnächst) eine Tastatur betreiben ??

Das weis leider nur der Hersteller vom VDIP.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
13.01.2009, 23:46 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
BobCat schrieb
Die Sache mit PS/2, ... bedeutet man kann daran (demnächst) eine Tastatur betreiben ??

Das weis leider nur der Hersteller vom VDIP.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
13.01.2009, 23:53 Uhr
susowa




Zitat:
Die Sache mit PS/2, ... bedeutet man kann daran (demnächst) eine Tastatur betreiben ??

Wenn der Vinculum diese in seinem Datenblatt dokumentierte Funktion irgendwann einmal unterstützt - prinzipiell ja, wenn auf dem KC ein entsprechender Treiber läuft.
Alle bisherigen Firmwarevarianten für den Vinculum unterstützen die PS2-Funktion noch nicht. Da mit Enricos PS2-Interface für Tastaturen eine komfortable und einfache Lösung existiert, war das auch nicht das primäre Ziel.
Eigentlich ist die Buchse mehr für PS2-Mäuse gedacht, um den bisherigen seriellen Anschluss zu ersetzen - diese Nagerart gibt es neu nicht mehr.
Aber wie gesagt ist das von der Firmware des Vinculum abhängig. Bis auf die Buchse und ein wenig Vogelfutter drumherum ist aber hardwaremässig kein weiterer Aufwand erforderlich, so dass wir sie gleich mit vorgesehen haben.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
15.01.2009, 21:57 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ich habe nun mal ein wenig gerechnet. Der Preis dürfte bei 130-140 Euro liegen (in der Hoffnung, dass es um die 50 Stück werden).
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
17.01.2009, 22:54 Uhr
BobCat

Avatar von BobCat

Elmar meldet sich auch schonmal für so ein Super-Modul an.

i.A. götz
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
19.01.2009, 00:14 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Hatte ich doch ganz vergessen zu schreiben, dass es nicht ganz ohne SMD Teile geht. Das sind zum einen die Überspannungsschutzdioden für USB und PS2 in Bauform 0603, und dann die Teile fürs Debug-Interface (MAX202 mit Hühnerfutter). Letzteres wird aber nur zur SW-Entwicklung oder bei Problemen benötigt und wird nicht im Bausatz drin sein.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
20.01.2009, 11:14 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Habe auch Interesse an einem Bausatz.

Damit werden endlich koordinierte Hackangriffe gegen den Klassenfeind mittels DDR-Rechentechnik möglich.


MfG
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
20.01.2009, 17:57 Uhr
Enrico
Default Group and Edit






--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 20.01.2009 um 18:01 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
20.01.2009, 19:52 Uhr
sylvi



Hallo,
ich möchte bitte 2 Module.
Danke!
lg.
sylvi
--
Meine Uhr ist eingeschlafen
Ich hänge lose in der Zeit
Ein Sturm hat mich hinausgetrieben
Auf das Meer der Ewigkeit
Asyl im Paradies, Silly
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
22.01.2009, 17:20 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Einen Punkt habe ich noch nachzutragen.
Die Überspannungsschutzdioden gibt es nur bei Farnell extrem teuer für 71 Ct. Deswegen wird es die Platine gleich mit diesen Dioden für zusammen 23,20 geben.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
22.01.2009, 21:01 Uhr
Volker

Avatar von Volker

was wird denn außer VDIP und WIZ noch an Bauteilen benötigt, die nicht unbedingt in der Bastelkiste zu finden sind?

mfg
--
Das Gerät selbst ist ein kompli-
ziertes elektronisches Erzeugnis, zu des-
sen Reparatur neben vielfältigen Kenntnis-
sen zum gesamten Komplex der Elek-
tronik eine Vielzahl hochwertiger Meß-
und Prüftechnik notwendig ist. Von ei-
genhändigen Eingriffen wird abgeraten.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
22.01.2009, 22:01 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


GAL22V10, PIO PLCC, Schutzdioden, USB-Buchsen, 2Farb LED, Spezial-Fassungen, EEPROM-PLCC, ADM698 (also das Meiste)
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 22.01.2009 um 22:48 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
23.01.2009, 19:25 Uhr
ralle



ich möchte auch, ein v-dip hab ich schon...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
23.01.2009, 20:01 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Na, toll. Wieso denn dieses? Hast Du auch das richtige?
Da werde ich ja mit auseinandersortieren nicht fertig, wenn jeder eine andere Variante haben will.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 23.01.2009 um 20:02 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
24.01.2009, 14:33 Uhr
procolotor

Avatar von procolotor

Hallo,

ich würde auch gern so ein Supermodul (komplett als Bausatz) haben wollen.

Gruß

Andre
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
24.01.2009, 19:56 Uhr
ralle




Zitat:
Enrico schrieb
Na, toll. Wieso denn dieses? Hast Du auch das richtige?
Da werde ich ja mit auseinandersortieren nicht fertig, wenn jeder eine andere Variante haben will.

wollte die variante wie sie mario vorgestellt hat nachbauen, ist ein vdip1 mit 2 jumper hinten und einer usb-buchse vorn

watterott hat sofort geliefert...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
24.01.2009, 19:59 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ja, das hast Du gut gemacht, ist das falsche VDIP.
VDIP2 kommt auf das M052 drauf.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
24.01.2009, 20:02 Uhr
ralle



upsi
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
25.01.2009, 11:06 Uhr
ralfwu



Hallo,

ich würde auch gerne so ein Supermodul als Komplettbausatz nehmen.

MFG
Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
28.01.2009, 18:23 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


So, das erste M052 ist nun fertig bestückt und funktioniert.
Es ist aber noch jede Menge zu testen und zu programmieren.





--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 28.01.2009 um 18:26 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
01.02.2009, 19:18 Uhr
Winfried



Ich möchte auch so ein Teil bestellen.
--
KC85/5 KC87 K8915
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
02.02.2009, 22:11 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ich möchte ja vermeiden, dass hinterher Klagen kommen, weil irgendwas nicht passt. Deswegen schreibe ich das schon mal gleich. Die Buchsen sind für die Innenhöhe des Modulgehäuses ein wenig zu hoch.
Man muss also beim Oberteil ein Stück rausfräsen, also von innen her die Wandung etwas dünner machen. Das sind ca. 0,5 bis knapp 1mm. Habe ich heute ausprobiert, klappt ganz gut. Ansonsten würde das Gehäuse zu stark beulen und nicht mehr in den Schacht passen.

Das wars dann bis auf weiteres von meiner Seite aus. Nach dem KC-Treffen geht es dann hoffentlich mit der Serie los.
Ich denke doch mal, dass bis dahin noch ausreichend Besteller zusammen kommen.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
02.02.2009, 22:13 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Das sind dann (hier) schon mal 12 Vorbestellungen. Das wird schon noch...
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 02.02.2009 um 22:14 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
02.02.2009, 23:15 Uhr
BobCat

Avatar von BobCat

Noch ein Modul dazu für KC-User Klaus. Macht dann 13 Stück.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
14.02.2009, 07:45 Uhr
danielk

Avatar von danielk

14!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
14.02.2009, 12:57 Uhr
digger

Avatar von digger

Ich hätte ebenfalls Interesse an einem solchen Modul!

Gruss Frank
--
visit:
http://error-404.de
http://hive-project.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
14.02.2009, 13:42 Uhr
Blaupunkt



Ich würde auch gern mein Interesse an solch einem Modul äußern.

@Enrico ... ist es analog dem M051 Scannermodul machbar? :o)

Danke
--
Sony TA-E 9000ES, Sony TA-P 9000ES, 2x Sony TA-N 9000ES, Sony SCD-XA 777ES, Sony DTC-ZA 5ES, Sony DVP-NS 999ES @ 2x Nubert Nuline 264, Nubert Nuline CS-174, 2x Nubert Nuline DS-22
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
14.02.2009, 13:48 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
Blaupunkt schrieb

@Enrico ... ist es analog dem M051 Scannermodul machbar? :o)


Ich weis jetzt nicht, was Du meinst.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
14.02.2009, 13:54 Uhr
Blaupunkt



Habe Dir eine PM geschickt.
--
Sony TA-E 9000ES, Sony TA-P 9000ES, 2x Sony TA-N 9000ES, Sony SCD-XA 777ES, Sony DTC-ZA 5ES, Sony DVP-NS 999ES @ 2x Nubert Nuline 264, Nubert Nuline CS-174, 2x Nubert Nuline DS-22
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
14.02.2009, 19:34 Uhr
Ralph



@enrico...

Ralph bestellt auch ein Modul

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
20.02.2009, 20:07 Uhr
ambrosius



@enrico

... für mich bitte auch einen Komplettbausatz

mfg

Holger
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
20.02.2009, 20:33 Uhr
susowa




Zitat:
Enrico schrieb
Das wars dann bis auf weiteres von meiner Seite aus. Nach dem KC-Treffen geht es dann hoffentlich mit der Serie los.
Ich denke doch mal, dass bis dahin noch ausreichend Besteller zusammen kommen.

Wie Enrico schon schrieb, wird für die Netzwerkschnittstelle des M052 eine MAC für die Firmware des Controllers benötigt.

Wer bereits weis, dass er so ein Modul oder auch mehrere kaufen will, kann mir seine MAC(s) auch jetzt schon zur Verfügung stellen, damit ich die Firmware(s) machen kann.

Damit hier nicht so viel Kuddelmuddel entsteht, bitte die MAC(s) per E-Mail an MICH (siehe Kontakt auf der Homepage) mit folgenden Angaben schicken:

- Name und Vorname des Bestellers
- MAC(s)
- Bezeichnung des Rechners (z.B. KC85)
- Systemtakt des Rechners (z.B. 1,75 MHz)

Pro Exemplar der Firmware wird eine MAC benötigt, welche ich mit meiner Liste abgleiche, so dass keine zweimal vergeben wird. Jedes Exemplar der Firmware erhält eine eigene Seriennummer.

Der Besteller erhält dann von mir ein zip-File mit einem oder mehreren Ordnern, welche entsprechend der vergebenen Seriennummer(n) heissen. In diesem Ordner befinden sich 3 Dateien:

- xxxx.hex (Flashfile)
- xxxx.eep (EEPROM-File)
- config.inc (Konfigurationsdaten laut Bestellung)

Das hex- und eep-File wird dann erst beim Versand der Bausätze benötigt, um den Controller zu programmieren. Jeder ist dafür selbst verantwortlich und kann es dann nach Absprache Enrico zur Verfügung stellen oder den Controller selbst programmieren.

Bitte die MAC(s) nicht an Enrico schicken, sonst kommen wir u.U. durcheinander mit dem vielen Hin- und Hergeleite der E-Mails, man wird ja nicht jünger!

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

MfG Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
21.02.2009, 18:57 Uhr
ralle



ich kann eine handvoll alter netzwerkkarten mitbringen zum treffen
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
21.02.2009, 19:23 Uhr
susowa




Zitat:
ralle schrieb
ich kann eine handvoll alter netzwerkkarten mitbringen zum treffen

Besser wäre eine Handvoll alter Netzwerkkarten mit einem Aufkleber, wo die MAC, welche drinsteckt, auch draufsteht!

MfG
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
22.02.2009, 03:39 Uhr
tp



Ich würde 2 Bausätze nehmen...
--
Die Zeit ist auch nicht mehr, was sie mal war! (Albert Einstein)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
22.02.2009, 04:53 Uhr
Mario



Ich möchte den Bausatz auch gerne 2x nehmen...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
039
22.02.2009, 12:28 Uhr
Carsten



Ich nehme auch 2 Bausätze und 2 Platinen als Reserve.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
040
15.03.2009, 18:50 Uhr
ManfredB



Ich möchte auch gerne einen Bausatz.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
041
16.03.2009, 08:47 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Hmm, soll ich?
Soll ich nicht?
(Psst, mein Weib kommt.. )

KC fragen... Der grinst nur aus seinem Staub, sagt nix Mux!

Ach was solls, her mit sonem Ding! Aber bitte komplett und mit Schleifchen drum

MAC-Karten habe ich dutzende gehabt, alle zerlegt (Grimpf). Na mal sehen, finden sich sicher noch welche.

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
042
22.03.2009, 21:34 Uhr
susowa




Zitat:
Enrico schrieb
So, das erste M052 ist nun fertig bestückt und funktioniert.
Es ist aber noch jede Menge zu testen und zu programmieren.

So Jungs- heute habe ich erst mal "den Deckel draufgemacht".

Mario war ja ein wenig schneller mit der USB-Software, damit will ich mich nächste Woche endlich mal ein wenig ausführlicher beschäftigen.

Damit steht einer breiteren Nachnutzung nichts mehr im Wege. Meine Tests verliefen alle erfolgreich und auch das Netzwerk kann man nun mit Hilfe der Modulsoftware unkompliziert in Betrieb nehmen und nutzen.

Zum Treffen werden wir dann alles zeigen und die ganze Geschichte mal im Verbund ausprobieren. Dirk will die K1520-Platine auch eingebaut mitbringen, dann haben wir insgesamt 4 CP/M Rechner im Netz. Wird sicher eine interessante Geschichte für den Einen oder Anderen und ich bin schon ganz gespannt, wie die "Feuertaufe" ausgehen wird.

MfG Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
043
05.04.2009, 20:42 Uhr
Rainer



so, dann will ich mal die Liste vervollständigen. In der Hoffnung bald viel Zeit zu haben nehme ich auch 2 Dinger....
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
044
05.04.2009, 21:09 Uhr
Mobby5



Na gut, habt mich auch zu einem Modul überredet.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
045
19.04.2009, 11:13 Uhr
susowa



Hallo Fans,

Der Countdown für die erste Serie ist nun ernsthaft angelaufen.

Getreu dem Motto "Was Sie schon immer über das M052 wissen wollten." habe ich mir wieder mal die Finger wundgeschrieben und einen umfangreichen Arikel mit allen z.Z. verfügbaren Informationen auf meine Homepage gestellt:

http://www.kc85.susowa.homeftp.net

Der letzte Termin für eine Bestellung ist der 31.05.2009. Das haben Enrico und ich jetzt so festgelegt. Da das wieder mal eine ziemlich kostspielige Sache ist, muss Enrico Vorkasse machen - also schön sparen!

Da sich der Wert unseres sauer verdienten Geldes in naher Zukunft eher verringern wird, ist das eine gute Möglichkeit in eine wertstabile Anlage zu investieren. Das Modul eröffnet dem KC85 System phantastische Möglichkeiten!

Wir wollen auf ca. 50 Bestellungen kommen und da fehlen noch etwa 15 Module. Also habt Ihr jetzt noch 6 Wochen Zeit, diesen Plan zu erfüllen :-)
Bitte teilt den Endtermin auch anderen Interessenten mit, die vielleicht hier nicht so oft oder gar nicht mitlesen.

MfG Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
046
19.04.2009, 21:40 Uhr
schnaari



Ich trage dann auch zur "Planerfüllung" bei und bestelle 2 Module.

MfG - Frank
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
047
20.04.2009, 00:05 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


So Leute, ich bin dann mit dem Layout, Plan, Stückliste fertig:



Nun wirds Zeit, dass sich jeder MAC-Adressen alter ausgedienter Karten besorgt und diese ausschliesslich an Ralf schickt. Da hat sich in letzter Zeit leider gar nichts getan.

Leider werde ich dafür dann auch Geld brauchen.

Und bevor wieder X Nachfragen kommen:

Bausatz, komplett 135 Euro
Platine mit Surpressordioden 23,20 Euro
dazu kommt 1 x Versand Postpaket 8 Euro


Bestellannahmeende ist der 31. Mai.

Teile bestellen, Platinen fertigen lassen, ICs programmieren, eintüten macht auch nochmal jede Menge Arbeit. Ausserdem bin ich Juni / Juli auf Lehrgang.
Der Versand wird also nicht vor August möglich sein.

Zur Zeit sind es 40 Bausätze und 4 Platinen.

Alles andere ist schon mal auf Ralfs HP nachzulesen.

Wenn dann die Platinen da sind, muss ich noch die Doku fürs Zusammenbauen mit ordentlich vielen Bildern schreiben.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 20.04.2009 um 22:40 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
048
21.04.2009, 17:25 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Zur Zeit sind es 44 Bausätze und 6 Platinen.
Bei 50 Stück würde ich auch mit 130 Euro hinkommen.
Vielleicht wirds ja noch.
Leider machen die Hersteller der Module nicht mit, und liefern diese ohne bestückte Buchsen. Das hätte es ein Stück weit einfacher gemacht.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 21.04.2009 um 21:49 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
049
22.04.2009, 14:21 Uhr
Carsten



Läuft das Modul auch noch mit dem KC85/3?

Viele Grüße
Carsten
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
050
22.04.2009, 15:25 Uhr
susowa




Zitat:
Carsten schrieb
Läuft das Modul auch noch mit dem KC85/3?

-------------------------------------

!!! Alle nachfolgenden Angaben ohne Gewähr, da nicht praktisch getestet !!!

Enrico stellt Dir den einen Prototypen aber sicher für Testzwecke zur Verfügung, noch sind ja 5 Wochen Zeit (würde mich übrigens auch interessieren).

--------------------------------------

Die Hardware - Ja.

Die USB-Software unter CAOS - Ja.

Siehe: Beitrag 012 im Thread "USB Modul am KC85/4".


Die USB CP/M-Software - Nein, da ein DRV-Treiber verwendet wird.


Die Netzwerk CAOS-Software - Ja.

Die Netzwerk CP/M-Software - Ja, aber nur mit Koppeltreiber.

Das hatten wir ansatzweise in Ballenstedt ausprobiert, leider war der /3 dort nicht so richtig fit.


Ich muss aber auch ganz ehrlich sagen, dass ich zwar bei der EEPROM-Software versuchen werde, das /3 kompatibel zu halten aber ganz wenig (eigentlich keine) Ambitionen habe, in ev. anderen CAOS-Programmen darauf Rücksicht zu nehmen.

Unter CP/M ist das mit dem Koppel-Treiber nicht so problematisch, da im D004 ja alles gleich ist. Wenn man aber spezielle ZAS-Funktionen benutzt, geht das auch nicht mehr, da es das für den /3 nicht gibt.

Die Unterstützung für den /3 ist also definitiv schlechter, wenn auch vorhanden und sie wird nicht besser werden, sage ich einfach mal so.

Da das Modul nicht ganz billig ist, muss das jeder /3 - Nutzer selbst entscheiden, ob der entstehende Nutzwert das für ihn persönlich rechtfertigt. Es soll nur niemand hinterher kommen und sagen - wenn ich das gewusst hätte ...

Dieser Beitrag wurde am 22.04.2009 um 15:32 Uhr von susowa editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
051
22.04.2009, 20:35 Uhr
Carsten



Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Unter CAOS reicht mir auch, da ich mit CPM nur auf dem /4 arbeite.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
052
29.04.2009, 17:17 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Update:

Zur Zeit sind es 46 Bausätze und 6 Platinen.
Bei 50 Stück Bausätze würde ich auch mit 130 Euro hinkommen.
Vielleicht wirds ja noch.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
053
29.04.2009, 23:10 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
Enrico schrieb
Update:

Zur Zeit sind es 46 Bausätze und 6 Platinen.
Bei 50 Stück Bausätze würde ich auch mit 130 Euro hinkommen.
Vielleicht wirds ja noch.

Gibbet die Möglichkeit alle Besteller mit Stückzahl in einer Tabelle zusammen zu fassen?
Ich bin z.B. nicht sicher, ob ich gezählt wurde Wird vielleicht andere auch so gehen.

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
054
29.04.2009, 23:30 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ja mach ich noch mal. Aber Du bist auch dabei.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
055
05.05.2009, 17:22 Uhr
Steffen

Avatar von Steffen

Hi

Ich konnt das Modul ausgiebig auf dem VCFe am letzten Wochenende testen.
Absolut geile Sache. Auch die Transferraten sind top...

Aus diesem Grund und um auch mitzuhelfen, den Plan zu erfüllen, bestell ich noch ein Bausatz. Macht dann also 2 für mich. Gleich mal noch eine Mac an Ralf schicken.

mfg... Steffen
--
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät...

"Obwohl ich die Funktionsweise dieser Konsole nicht kennt, glaube ich nicht, dass sie rauchen sollte...!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
056
05.05.2009, 19:32 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Update:

51 Bausätze, 4 Platinen.

Damit gehts dann nun mit dem Preis:

Bausatz, komplett 130 Euro
Platine mit Surpressordioden 23,20 Euro
dazu kommt 1 x Versand Postpaket 8 Euro


Davon hier:

Quellcode:
Steffen      2 x BS
Bobcat       4 x BS, 1 x Platine
kaiOr        1 x BS
sylvi        2 x BS
ralle        1 x BS
procolotor   1 x BS
ralfwu       1 x BS
Winfried     1 x BS
danielk      1 x BS
digger       1 x BS
Blaupunkt    1 x BS
Ralph        1 x BS
ambrosius    1 x BS
tp           2 x BS
Mario        2 x BS
Carsten      4 x BS
ManfredB     1 x BS
Guido        1 x BS
Rainer       2 x BS
Mobby5       1 x BS
schnaari     2 x BS


--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 05.05.2009 um 21:25 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
057
05.05.2009, 22:49 Uhr
fettgusche

Avatar von fettgusche

Oh, dann stehe ich wohl auf Deiner "Externenliste" ;-)

Ihr habt mit diesem Projekt vermutlich einen viralen Effekt ausgelöst. Mit dieser Massenbestellung liese sich beim nächsten KC-Treffen eine ordenliche "LAN Party" einrichten.


Gruß
Marcel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
058
05.05.2009, 23:01 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Freut mich, dass Du mitgedacht hast.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
059
06.05.2009, 19:50 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Update (Nachtrag):

52 Bausätze, 4 Platinen.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 07.05.2009 um 17:42 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
060
07.05.2009, 05:56 Uhr
ralle




Zitat:
susowa schrieb

Zitat:
Carsten schrieb
Läuft das Modul auch noch mit dem KC85/3?

-------------------------------------


Das hatten wir ansatzweise in Ballenstedt ausprobiert, leider war der /3 dort nicht so richtig fit.


Ich muss aber auch ganz ehrlich sagen, dass ich zwar bei der EEPROM-Software versuchen werde, das /3 kompatibel zu halten aber ganz wenig (eigentlich keine) Ambitionen habe, in ev. anderen CAOS-Programmen darauf Rücksicht zu nehmen.

Unter CP/M ist das mit dem Koppel-Treiber nicht so problematisch, da im D004 ja alles gleich ist. Wenn man aber spezielle ZAS-Funktionen benutzt, geht das auch nicht mehr, da es das für den /3 nicht gibt.

Die Unterstützung für den /3 ist also definitiv schlechter, wenn auch vorhanden und sie wird nicht besser werden, sage ich einfach mal so.

Da das Modul nicht ganz billig ist, muss das jeder /3 - Nutzer selbst entscheiden, ob der entstehende Nutzwert das für ihn persönlich rechtfertigt. Es soll nur niemand hinterher kommen und sagen - wenn ich das gewusst hätte ...

soll ich mal bei mario einen funktionstüchtigen 3er vorbeischaffen?

aber ich glaube es wird zeit für einen aufbautread für das m052. vieleicht gibt es einen, der für das 1520-system eine atapter-platine bastelt (sowas gibt es in der x86-welt kommerziel), um da auch in den genuss dieser möglichkeiten zu kommen. eine netzwerk-lösung gibt es ja schon.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 07.05.2009 um 06:02 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
061
07.05.2009, 09:17 Uhr
susowa




Zitat:
ralle schrieb
aber ich glaube es wird zeit für einen aufbautread für das m052.

Wen willst Du denn aufbauen damit? Die meisten /3er Nutzer haben mittlerweile auch einen /4 oder höher und das Modul umzustecken sollte nicht das Problem sein.
Ich wollte mit den Hinweisen zum /3 und M052 eigentlich nur sagen, dass der /3 nicht unbedingt im Fokus steht bei der weiteren Entwicklung von Software und man als ausschliesslicher /3 - Anwender zwar die Grundfunktionen beider Modulschnittstellen nutzen kann aber zukünftig sehr wahrscheinlich nicht viel mehr. Wem das reicht, der kann sich das Modul auch bestellen.
Wer aber hofft, dass es zukünftig getrennte Programme für /2+/3 und /4 geben wird, den muss ich entäuschen - von mir nicht, auch nicht wegen eines gekauften M052.


Zitat:
vieleicht gibt es einen, der für das 1520-system eine atapter-platine bastelt

Experimentelle Version existiert bereits und mittlerweile funktioniert sie auch fehlerfrei.


Zitat:
(sowas gibt es in der x86-welt kommerziel), um da auch in den genuss dieser möglichkeiten zu kommen. eine netzwerk-lösung gibt es ja schon.

Also TCP/IP für K1520 wäre mir neu.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
062
07.05.2009, 11:11 Uhr
Jens Krause




Zitat:
susowa schrieb

Zitat:
vieleicht gibt es einen, der für das 1520-system eine atapter-platine bastelt

Experimentelle Version existiert bereits und mittlerweile funktioniert sie auch fehlerfrei.

Hallo,

gibt es da schon näheres zu erfahren, kann man "schon" was bestaunen (zwecks Interesse)?

Danke, Jens
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
063
07.05.2009, 13:22 Uhr
susowa




Zitat:
Jens Krause schrieb
gibt es da schon näheres zu erfahren, kann man "schon" was bestaunen (zwecks Interesse)?
Danke, Jens

Ist eigentlich bekannt. Der "fleissige Enrico" hat für den Dirk eine experimentelle K1520-Karte gebaut, wo die gleiche NW-Hardware wie im M052 drauf ist. Die habe ich mit Dirk zusammen auf dem KC-Treffen ausgiebig getestet.

Leider hatten wir dort im Echotest permanent sporadische Übertragungsfehler. Das konnte Enrico inzwischen klären - Ursache waren Störungen auf dem Bus zwischen AVR und WIZnet-Chip durch den experimentellen Aufbau, welche durch das Einfügen von 100R Längswiderständen beseitigt werden konnten.

Die CP/M KC-Programme für das Netz sind bereits so konstruiert, dass beispielsweise für ein K1520 System mit SCP bei der Übersetzung der Quellen der KC-PIO-Treiber durch eine geeignete Variante ersetzt wird und am sonstigen Programm nichts geändert werden muss, solange ausschliesslich mit BDOS-Rufen und Standard-Terminalcodes gearbeitet wird.

Das hat auf dem Treffen alles funktioniert mit CPMNET.COM, NCFG.COM und PING.COM. Beim TFTP-Programm gab es noch Probleme, da SCP bei Aufrufen IX und IY verändert und damit mein Programm durcheinanderbringt. Inzwischen ist auch das geändert, die letzte version 1.2 läuft nun auch unter SCP, getestet mit 2 verschiedenen BC's.

Die Karte und ein paar Fotos von den Tests kann man auf der Homepage bestaunen, wenn man sich unter Klubtreffen 2009 in den bereich Vortraege und Projekte begibt und dort das letzte Projekt "Netzwerk" aufruft.

Zu sehen ist u.a. ein ganz kurzer "Chat" zwischen einem A5120 und einem KC85/5, welche sich per DNS-Namen gefunden haben und über eine TCP-Verbindung Nachrichten austauschen. Und das wird wohl das erste funktionierende heterogene TCP/IP Netzwerk gewesen sein, wo CP/M-Rechner, Windows-PC's und ein UNIX-System über eine normale Fritz!Box und 2 Switche vernetzt und auch an das Internet angeschlossen waren.

Aber bitte nervt mir jetzt den Enrico nicht mit Nachfragen, der ist ausgelastet und es geht immer nur Eins nach dem Anderen, auf alle Fälle geht es aber gut vorwärts und hoffentlich auch in die richtige Richtung :-).
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
064
07.05.2009, 15:25 Uhr
Jens Krause



Danke für die Info.

War nicht beim Treffen, daher ist es mir nicht "eigentlich" bekannt. Ich gebe zu, das ich die Bilder, die ich bisher vom Klubtreffen gesehen habe, auch nicht ganz aufmerksam betrachtet habe und es mir da vielleicht entgangen ist. Asche auf mein Haupt.

Vielleicht wäre es schön, wenn für die Nichtteilnehmer eine Möglichkeit besteht, mithilfe von verkürzten Mitschriften der Vortäge (die meisten sind ja sowieso in elektronischer Form bereits als Präsentation vorhanden) teilhaben zu lassen.

Nun da mich die Verwendung an einem A 5120 (oder perspektivisch NANOS) weit mehr interssiert als am KC, habe ich natürlich Interesse daran. Ich werde mich versuchen in Geduld zu üben, vielleicht gibt es ja auch mal eine Sammlung von Unterlagen, die einen Nachbau (bei eingedampften Umfang) ermöglichen.

Schönen Gruß, Jens
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
065
07.05.2009, 21:21 Uhr
susowa




Zitat:
Jens Krause schrieb
Vielleicht wäre es schön, wenn für die Nichtteilnehmer eine Möglichkeit besteht, mithilfe von verkürzten Mitschriften der Vortäge (die meisten sind ja sowieso in elektronischer Form bereits als Präsentation vorhanden) teilhaben zu lassen.

Hallo Jens,

jetzt hast Du mich aber erwischt :-). Das war kein Vortrag, sondern nur ein Projekt, also gibt es da auch nichts Schriftliches. Bis jetzt war Dirk der Einzige, welcher sich für die Netzwerknutzung mit den CP/M BC's interessiert hat.
Mich hat natürlich interessiert, ob das Konzept für die CP/M-Software so funktioniert, deshalb hatte ich ihn vor dem Treffen noch mal kontaktiert und er hat dann den 5120 und einen BIC mitgebracht, wo wir viel experimentiert haben.
Leider traten dabei einige Hindernisse auf, mit denen wir so nicht gerechnet hatten - ohne funktionierende Hardware macht ein Softwaretest nicht unbedingt Sinn. Zum Treffen direkt findet man aber die Ursachen sporadischer Fehler durch den Trubel in der Regel nicht heraus, so dass wir das vertagt haben.


Zitat:
Nun da mich die Verwendung an einem A 5120 (oder perspektivisch NANOS) weit mehr interssiert als am KC, habe ich natürlich Interesse daran. Ich werde mich versuchen in Geduld zu üben, vielleicht gibt es ja auch mal eine Sammlung von Unterlagen, die einen Nachbau (bei eingedampften Umfang) ermöglichen.

Ohne Enrico jetzt vorgreifen zu wollen, wird es für die NANOS-Geschichten wegen der geringen Stückzahl direkt sicher keine Karte geben. Ich kenne mich damit nicht genug aus, um sagen zu können, dass die K1520-Variante (davon gibt es einen Stromlaufplan) ohne weitere Probleme übertragbar wäre. Ich kann auch nicht sagen, ob dass CP/M des NANOS-Systems passt und das ist unbedingt Voraussetzung, wenn man nicht selbst in Assembler programmieren will (und kann).

Viele Grüsse Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
066
07.05.2009, 21:22 Uhr
ralle



mit dem atapter meinte ich etwas, was kc-module unter anderem auch ins k1520-system einpasst. bei der x86 welt ist sowas ähnliches da, das bindet laptopsteckkarten in den standart-pc oder von pci in das pci-e system ein.

und der aufbautread, damit meinte ich sowas wie eine faq-sache, wo man sich austauscht, beim zusammenbasteln. bei immerhin über 50 stück macht sowas doch sinn
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 07.05.2009 um 21:24 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
067
07.05.2009, 21:30 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


So ein Adapter geht nicht, und macht auch keinen Sinn. Dafür ist das Konzept zu unterschiedlich.

Wenn Nanos die gleiche Belegung wie K1520 hat, sollte es theoretisch möglich sein. Prüfen kann ich das natürlich nicht.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
068
07.05.2009, 21:31 Uhr
paulotto




Zitat:
susowa schrieb
Ohne Enrico jetzt vorgreifen zu wollen, wird es für die NANOS-Geschichten wegen der geringen Stückzahl direkt sicher keine Karte geben. Ich kenne mich damit nicht genug aus, um sagen zu können, dass die K1520-Variante (davon gibt es einen Stromlaufplan) ohne weitere Probleme übertragbar wäre. Ich kann auch nicht sagen, ob dass CP/M des NANOS-Systems passt und das ist unbedingt Voraussetzung, wenn man nicht selbst in Assembler programmieren will (und kann).

Viele Grüsse Ralf

die BIOS-Quellen bin ich dabei aufzuarbeiten. Assemblerprogrammierung ist kein Problem. Die Nanos-ZRE ist in vielem der K1520-ZRE ähnlich. Vielleicht könntest Du uns mal den Schaltplan zukommen lassen.

Gruß

Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
069
07.05.2009, 21:36 Uhr
susowa




Zitat:
ralle schrieb
mit dem atapter meinte ich etwas, was kc-module unter anderem auch ins k1520-system einpasst. bei der x86 welt ist sowas ähnliches da, das bindet laptopsteckkarten in den standart-pc oder von pci in das pci-e system ein.

und der aufbautread, damit meinte ich sowas wie eine faq-sache, wo man sich austauscht, beim zusammenbasteln. bei immerhin über 50 stück macht sowas doch sinn

Ja Danke - jetzt habe ich es auch verstanden.

Zum Adapter habe ich eine andere Meinung - in ein definiertes Bus-System gehört eine entsprechende Buskarte, alles andere ist Stückwerk bzw. Bastelei, was meist mehr Ärger macht als Nutzen bringt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
070
07.05.2009, 21:56 Uhr
susowa




Zitat:
paulotto schrieb
die BIOS-Quellen bin ich dabei aufzuarbeiten. Assemblerprogrammierung ist kein Problem. Die Nanos-ZRE ist in vielem der K1520-ZRE ähnlich. Vielleicht könntest Du uns mal den Schaltplan zukommen lassen.

Den Schaltplan könnt Ihr von Enrico bekommen. Am BIOS sind im Moment und auch in naher Zukunft keine Änderungen notwendig. Dazu muss erst mal noch ein wenig Software entstehen. Zur Zeit ist der PIO-Treiber in jedem Netzwerkprogramm mit drin, das ist nicht viel, nur ein paar Bytes. Man benötigt 4 freie zusammenhängende I/O-Adressen im System und muss die Programme neu übersetzen, geht mittlerweile alles auf Knopfdruck, auch direkt unter Windows. Dann muss man die Programme natürlich auch auf das Zielsystem bringen können. Das CP/M muss 2.x kompatibel sein, wenn MikroDOS, ZSDOS/ZDDOS und auch SCP gehen, sollten wohl auch andere Derivate funktionieren, wissen tut man es natürlich immer erst hinterher.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
071
07.05.2009, 23:52 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Der Plan ist da auch nicht anders, als der allgemeine Plan vom KCNET. Die Anbindung erfolgt per PIO. Da noch ein EEPROM drauf ist, muss bei Robotron-BCs auch noch /RDY erzeugt werden.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
072
08.05.2009, 14:49 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Update :

53 Bausätze, 4 Platinen.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
073
09.05.2009, 14:41 Uhr
susowa




Zitat:
Jens Krause schrieb
Ich werde mich versuchen in Geduld zu üben, vielleicht gibt es ja auch mal eine Sammlung von Unterlagen, die einen Nachbau (bei eingedampften Umfang) ermöglichen.

So, habe den alten Schaltplan für das Interface wieder in den Downloadbereich gestellt. Zusammen mit den M052-Unterlagen sollte man dann soweit klarkommen, das ist alles "ab PIO".

Da für Lochraster das WIZ812MJ viel besser als das WIZ810MJ geeignet ist, habe ich nun auch noch die Cross-Referenz Liste gemacht. Hatte ich schon länger mal vor. Wo man sie findet, steht im Downloadtext.

Viele Grüße!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
074
10.05.2009, 15:47 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
Jens Krause schrieb
Nun da mich die Verwendung an einem A 5120 (oder perspektivisch NANOS) weit mehr interssiert als am KC, habe ich natürlich Interesse daran. Ich werde mich versuchen in Geduld zu üben, vielleicht gibt es ja auch mal eine Sammlung von Unterlagen, die einen Nachbau (bei eingedampften Umfang) ermöglichen.

Schönen Gruß, Jens

Nach dem M052 ist noch die Netzwerkkarte für K1520-Bus geplant. Dort für Robotron-BC, BIC, KC87, da nur diese zum testen vorhanden sind.
Das wird aber noch eine Zeit lang dauern, da die SW an die div. Rechner angepasst und geprüft werden muss. Trotz gleichem Bus gibt es da doch einige Unterschiede. Besonders beim BIC (siehe RAF2008).

Für noch später dann noch eine Platine ähnlich dem GIDE zum stecken auf den CPU-Sockel.

Aber erst mal muss anderes fertig werden.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
075
17.05.2009, 21:53 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Mal wieder ein Update :

57 Bausätze, 4 Platinen
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 18.05.2009 um 12:53 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
076
18.05.2009, 11:42 Uhr
Falko



Besser spät als nie...
Ich nehm auch einen Bausatz und bekunde auch gleich mal mein Interesse an einer K1520 Version wenn sie denn fertig ist.

Gruß Falko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
077
18.05.2009, 12:53 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


OK. K1520 machen wir dann irgandwann später mal extra.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
078
28.05.2009, 17:45 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ich werde demnächst schon mal Mails bzw. PN's mit meinen Kontodaten etc. ... herumschicken.

Wie ich gerade sehe, fehlen noch einige MAC-Adressen. Die Firmware daraus bitte nicht zu mir schicken. Die Controller programmiert Ralf.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
079
01.06.2009, 12:27 Uhr
susowa



An dieser Stelle dann noch mal der obligatorische letzte Aufruf an alle Besteller von M052-Modulen.

Gestern ist die Bestellfrist abgelaufen. In ca. 1-2 Wochen will ich hier einen Brennmarathon starten und die ganzen AVR's für die Module fit machen.

Es wäre erstens sehr schön, wenn dann die zugehörigen Dateien alle bei mir vorhanden wären, damit das nur ein Aufwasch wird, zweitens würden alle Enrico etwas Arbeit und damit Zeit sparen und drittens ginge die Auslieferung der Bausätze einfacher vonstatten, da sich Enrico "nur noch" um das Sortieren und Eintüten der Bauteile kümmern müsste - was letztendlich dann auch weniger Wartezeit für alle Besteller bedeutet.

Also Leute - ich brauche die MAC'(s) und das möglichst schnell mit folgenden Angaben:

- Name und Vorname des Bestellers
- MAC(s)
- Bezeichnung des Rechners (z.B. KC85)
- Systemtakt des Rechners (z.B. 1,75 MHz)

Per E-Mail an MICH (siehe Kontakt auf der Homepage) schicken! Bitte die Daten nicht an Enrico schicken!

Pro Exemplar der Firmware wird eine MAC benötigt, welche ich mit meiner Liste abgleiche, so dass keine zweimal vergeben wird. Jedes Exemplar der Firmware erhält eine eigene Seriennummer.

Es fehlen noch ca. 1/3 der Besteller - also ausschlafen !!!

PS:

Wer sich absolut nicht in der Lage fühlt, eine MAC für sein Modul zu beschaffen, bitte auch mit mir in Verbindung setzen. Durch die freundliche Unterstützung anderer rt-User kann ich im Ausnahmefall bei diesem Problem aushelfen!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
080
01.06.2009, 13:00 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


So, Mails, bzw. PN's sind an alle raus.
Irgend Jemanden habe ich bestimmt doppelt erwischt.
Wer keine Nachricht bekommen hat, aber bestellt hat, bitte Bescheid sagen.

Wer noch nicht bestellt hat, aber noch möchte, ist das auch nicht so ganz tragisch.
Juni / Juli bin ich ja leider nicht da, und kann deswegen die meisten Teile erst Mitte Juli bestellen.

Stand der Dinge:

59 Bausätze
4 Platinen

Davon hier:

Quellcode:
Steffen      2 x BS
Bobcat       4 x BS, 1 x Platine
kaiOr        1 x BS
sylvi        2 x BS
ralle        1 x BS
procolotor   1 x BS
ralfwu       1 x BS
Winfried     1 x BS
danielk      1 x BS
digger       1 x BS
Blaupunkt    1 x BS
Ralph        1 x BS
ambrosius    1 x BS
tp           2 x BS
Mario        2 x BS
Carsten      4 x BS
ManfredB     1 x BS
Guido        1 x BS
Rainer       2 x BS
Mobby5       1 x BS
schnaari     2 x BS
Falko        1 x BS


--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 01.06.2009 um 13:45 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
081
07.06.2009, 22:52 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


An Geld ist nun bei mir inzwischen schon so einiges eingegangen.
Wird Zeit, dass ich in die Karibik fahre
Ein paar Teile sind aber auch schon bestellt.

Von den Überweisern haben mir auch einige eine PN geschickt, dass sie das Geld überwiesen haben, aber leider nicht die Adresse mit angegeben.
Das könnte ein Problem werden.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
082
11.06.2009, 18:48 Uhr
Ralph



Hat mal jemand nen guten Tip wie ich die RJ45 Buchse am besten vom Modul löten kann, ohne Schaden anzurichten ?

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
083
11.06.2009, 21:14 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Das geht ganz gut mit Entlötlitze. Man sieht ja, wenn das Lötauge frei ist.
Wenn sich das Zinn nicht (fast) komplett absaugen lässt, einfach nochmal nachlöten. Dieses neumodische bleifreie Zeugs ist etwas zickig.
Dann mit einem Schraubenzieher vorsichtig hin und her drücken, damit sich der Anschluss von der Wand des Lötauges löst, und anschliessend die Buchse vorsichtig herraus hebeln.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
084
14.06.2009, 12:09 Uhr
Ralph



Also ich hab das jetzt mal mit ner alten Netzwerkkarte probiert... Ich habs ni hinbekommen , aber mit ist einfallen, dass ich in Ballenstedt (2008) mal gesehen haben will, dass Guido mit nem Gasentlöter die LP Seite erhitzt hat und damit den IC rausgelötet hat. Das sollte doch auch gehen, oder ?
@Guido.. kannst Du Dich hier mal bitte zu den Erfahrungen äußern ? Damit wäre bestimmt einigen anderen auch geholfen !

Danke !

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
085
14.06.2009, 14:03 Uhr
edbru



Besser dürfte es mit einem Heissluftfön gehen. Da verbrennt die Platine nicht so schnell. Allerdings ist die Platine dann auch meist nicht mehr brauchbar.
Gut lüften!

Eddi
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
086
14.06.2009, 14:19 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Netzwerkkarte mit TQFP, oder die NW- Buchse ist da schon ein ziemlicher Unterschied.
Mit nem Brenner kriege ich die ICs auch runter, Platine ist dann aber ein schönes Stück Kohle.
Bei Ebay gibt es gute chinesische ! Heissluftlötstationen. Ay... irgendwas.
Das geht ganz gut, ohne Paltine zu verkokeln. Was regelbares sollte es schon sein.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
087
14.06.2009, 17:27 Uhr
Ralph



@ENRICO meinst Du das hier ?
http://cgi.ebay.de/AOYUE-852A-SMD-Rework-Station-Heissluft-Loetstation_W0QQitemZ320304121102QQcmdZViewItemQQptZDE_Haus_Garten_Heimwerker_Elektrowerkzeuge?
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
088
14.06.2009, 18:05 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Genau sowas. Meine hat aber nur Drehknöpfe und keine Anzeige. Lesitung weis ich jetzt auch nicht.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
089
02.07.2009, 17:29 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Bin beim Vorbereiten der Bestellungen.
Nächstes WE wird dann bestellt.

Update:

61 Bausätze
6 Platinen
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 02.07.2009 um 17:31 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
090
09.07.2009, 22:29 Uhr
susowa



So Leute,

heute ist das Paket mit den 80 Controllern, davon 67 programmiert, auf die Reise zu Enrico gegangen. Bei organisierten Sammelbestellungen lässt sich so etwas ja gut abwickeln.

Auch die 7 Besteller (davon 3 hier aus dem Forum), welche es nicht für nötig gehalten haben, sich um eine MAC für ihr Modul zu kümmern, erhalten ein gebrauchsfertiges Exemplar. Die können sich bei KaiOr bedanken, dass er für sie MAC's von defekten Mainboards gesammelt und zur Verfügung gestellt hat !

Ab sofort gilt dann von meiner Seite für Einzelinteressenten:

Eine Firmware gibt es per E-Mail natürlich kostenfrei gegen Zusendung einer gültigen MAC jederzeit, die kann dann selbst gebrannt werden, so exotisch sind die AVR's ja nun auch nicht.

Wer einen programmierten Controller haben möchte, der kann mir einen ATmega162, eine gültige MAC und einen frankierten Rückumschlag schicken.

Damit ist auch meine Mitarbeit an der ersten Serie/Sammelbestellung beendet und ich wünsche allen Interessenten eine ruhige Hand und Geduld bei der Inbetriebnahme des Bausatzes und natürlich viel Erfolg!

Falls jemand Probleme oder Fragen zum Netzwerkteil des Modules hat, ab August stehe ich wieder per E-Mail zur Verfügung, auf der Webseite sind ja eigentlich alle Informationen zu finden, die man im Normalfall benötigt.

MfG Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
091
10.07.2009, 22:00 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Die Teile sind bestellt.

Im August wollte ich die Bausätze verschicken.
Wer zu der Zeit nicht da ist, bitte Bescheid sagen.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
092
07.08.2009, 19:36 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


So langsam werde ich nun doch noch mal fertig. Fast alle Teile sind da, die restlichen sollten die nächsten Tage eintrudeln. Nächste Woche habe ich aber nicht so sehr viel Zeit. Mal sehen wie weit ich dann mit dem Eintüten komme. Spätestens übernächste Woche wollte ich dann aber verschicken.

Das erste Modul aus der Serie ist fertig aufgebaut und funktioniert.
Bauanleitung ist auch fertig.




--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 07.08.2009 um 19:37 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
093
08.08.2009, 19:04 Uhr
susowa




Zitat:
Enrico schrieb

Bauanleitung ist auch fertig.


... und seit heute dann auch online. Ich denke, dass das so reichen sollte. Wer es auf Papier benötigt, kann sich das direkt von der Website drucken. Falls es hier wider Erwarten zu "Proteststürmen" kommen sollte, kann ich auch noch eine PDF machen aber m.M. nach reicht die Bildqualität von der Website vollkommen aus.

MfG Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
094
08.08.2009, 20:15 Uhr
BobCat

Avatar von BobCat

@susowa

mit dieser klasse dokumentierten, bebilderten Anleitung komme sogar ich als Laie klar, so glaube ich. Meist steckt der Teufel ja im Detail

Danke
götz
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
095
08.08.2009, 20:21 Uhr
madu55



Enrico, hab es ausgedruckt ist sehr gut so, wenns besser sein soll, der ist eh blind und braucht es nicht !!
Die Doku ist prima - sehr gut !

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
096
14.08.2009, 17:03 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


So, 10 fehlen an dem Haufen noch:


--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
097
14.08.2009, 21:18 Uhr
Steffen

Avatar von Steffen

Hi,

freu, dann gehts ja bald los...
Mal Lötkolben anwärmen.

Steffen
--
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät...

"Obwohl ich die Funktionsweise dieser Konsole nicht kennt, glaube ich nicht, dass sie rauchen sollte...!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
098
18.08.2009, 18:14 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Versand erfolgt vorr. Montag.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
099
20.08.2009, 17:36 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Nun ist alles in Sack und Tüten.
Den Haufen muss ich nur noch los werden.


--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
100
20.08.2009, 19:15 Uhr
Blaupunkt



Die Vorfreude steigt immer weiter an. :o)

Meine beiden KC Türme stehen dummerweise noch bei meinem Arbeitgeber durch meinen Umzug, muß ich noch demnächst abholen und aufbauen ...
--
Sony TA-E 9000ES, Sony TA-P 9000ES, 2x Sony TA-N 9000ES, Sony SCD-XA 777ES, Sony DTC-ZA 5ES, Sony DVP-NS 999ES @ 2x Nubert Nuline 264, Nubert Nuline CS-174, 2x Nubert Nuline DS-22
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
101
20.08.2009, 20:35 Uhr
Steffen

Avatar von Steffen

Hi, komm mir vor wie früher....

Ausm Westen (München) kommen die gelben Westpakete, nur der Inhalt ist jetzt halt was anderes...

Steffen

Freu......
--
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät...

"Obwohl ich die Funktionsweise dieser Konsole nicht kennt, glaube ich nicht, dass sie rauchen sollte...!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
102
21.08.2009, 09:40 Uhr
madu55



Hast Du eine menge Arbeit gehabt !!
Meine Hochachtung.
Freu mich schon!

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
103
21.08.2009, 11:25 Uhr
ralle



juhu es geht los...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
104
21.08.2009, 13:15 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


So, habs doch noch Heute geschafft.

Alle Bausätze sind unterwegs.

Die Frau von der Post kam ganz schön ins schwitzen, so schnell
will sie mich nicht wieder sehen, sagte sie
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
105
21.08.2009, 13:16 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
Steffen schrieb
Hi, komm mir vor wie früher....

Ausm Westen (München) kommen die gelben Westpakete, nur der Inhalt ist jetzt halt was anderes...

Steffen

Freu......

Du kriegst aber keins.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
106
21.08.2009, 13:46 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich will auch keins haben!!

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
107
21.08.2009, 14:04 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Wenn, dann hättest Du auch nur eins im Schrankformat bekommen.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
108
21.08.2009, 14:23 Uhr
Mobby5



Röhren- oder doch schon Transistortechnik?
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
109
22.08.2009, 10:38 Uhr
susowa




Zitat:
Enrico schrieb
Alle Bausätze sind unterwegs.

Du bist einfach der Beste, Enrico !!!

Ist heute hier aufgeschlagen und ich bin mehr als zufrieden - wie Du weist, kommt das selten vor :-) !!!

Vielen Dank für die kleine Zugabe bzw. Überraschung !

MfG Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
110
22.08.2009, 10:53 Uhr
sylvi



Hallo,
mein Packet ist auch gerade wohlbehalten angekommen.
Vielen Dank an Enrico, tolle Sache, wirklich sehr schön!!
lg.
sylvi

Entschuldigung
--
Meine Uhr ist eingeschlafen
Ich hänge lose in der Zeit
Ein Sturm hat mich hinausgetrieben
Auf das Meer der Ewigkeit
Asyl im Paradies, Silly
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
111
22.08.2009, 13:25 Uhr
ralle



ist auch da, aber wieso 2 leiterplatten?
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
112
22.08.2009, 13:38 Uhr
ManfredB



Meins ist auch da, Vielen Dank! Macht (wie die vorherigen Bausätze auch) einen echt professionellen Eindruck. Da macht das Auspacken wirklich Spass.
Gruss
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
113
22.08.2009, 14:06 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
ralle schrieb
ist auch da, aber wieso 2 leiterplatten?

Woher soll ich wissen, wieso Du die willst?
Viellicht fürn 2. Modul?
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
114
22.08.2009, 14:26 Uhr
BobCat

Avatar von BobCat

Donnerwetter, eben eingeschlagen. Damit habe ich heute nicht mehr gerechnet, München => HARZ in Rekordzeit

Nicht nur ich freue mich, sondern auch mein Kater über sein Lieblingspielzeug "Blasenfolie" nebst Karton

gruss
götz

Dieser Beitrag wurde am 22.08.2009 um 14:26 Uhr von BobCat editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
115
22.08.2009, 14:28 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Mit der Post geht es trotz allem doch immer noch am schnellsten.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
116
22.08.2009, 14:51 Uhr
Steffen

Avatar von Steffen

Hi,

heul, nix da....

Hoffnung auf den Montag. Dann mach ich derweil an meiner ScopeUhr weiter...

Steffen
--
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät...

"Obwohl ich die Funktionsweise dieser Konsole nicht kennt, glaube ich nicht, dass sie rauchen sollte...!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
117
22.08.2009, 17:06 Uhr
ralle



@enrico, macht nix, hab ich wenigstens vorgesorgt
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
118
22.08.2009, 17:07 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
Steffen schrieb


Hoffnung auf den Montag. Dann mach ich derweil an meiner ScopeUhr weiter...

Steffen

So, nach 4 Jahren immer noch nicht fertig?
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
119
23.08.2009, 08:46 Uhr
holm

Avatar von holm

Bei mir ist schon langsam die 2 BR durchgebraten...

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
120
23.08.2009, 16:33 Uhr
ralfwu



Gestern angekommen, Heute in Betrieb genommen!
Danke, Enrico für den super Bausatz!

MfG
Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
121
23.08.2009, 17:43 Uhr
wolfga



Paket gestern angekommen. Sieht spitzenmäßig aus. Danke!
Mfg Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
122
23.08.2009, 17:57 Uhr
A.S.



Hi,

Auch ein großes Dankeschön von mir. ;-)

Viele Grüße
Alexander
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
123
24.08.2009, 11:51 Uhr
danielk

Avatar von danielk

Gerade eben angekommen! Juhhhuuu, danke!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
124
24.08.2009, 12:56 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Lief ja wieder wie am Schnürchen, THX!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
125
24.08.2009, 21:23 Uhr
Steffen

Avatar von Steffen

Hi,

auch mein Paket ist heute angekommen. Danke...
Angefangen hab ich schon...

Steffen
--
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät...

"Obwohl ich die Funktionsweise dieser Konsole nicht kennt, glaube ich nicht, dass sie rauchen sollte...!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
126
24.08.2009, 21:50 Uhr
Mobby5



Ich habe auch eins bekommen.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
127
25.08.2009, 01:36 Uhr
Falko



Meins ist auch da!!! Sehr hübsch, bin beeindruckt.
Wenn ich jetzt bloß noch Zeit hätte mich damit zu beschäftigen...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
128
25.08.2009, 17:42 Uhr
procolotor

Avatar von procolotor

M052 Bausatz ist angekommen.
Am WE wird der Lötkolben ausgepackt ....
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
129
25.08.2009, 21:23 Uhr
Ralph



Meine Bausätze sind auch da :-) und ich hab keine Zeit ...
Danke schön Enrico ! sieht echt prima aus! Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
130
29.08.2009, 11:53 Uhr
Ralph



Wer hat den schon das M052 erfolgreich aufgebaut und zum laufen bekommen ? Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
131
29.08.2009, 15:14 Uhr
Steffen

Avatar von Steffen

Hi,

hier ICH....


Steffen
--
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät...

"Obwohl ich die Funktionsweise dieser Konsole nicht kennt, glaube ich nicht, dass sie rauchen sollte...!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
132
29.08.2009, 15:35 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


3x plus die 2 Prototypen.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
133
29.08.2009, 16:56 Uhr
madu55



Zwei mal - ausser USB im Caos scheint alles zu laufen .

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
134
29.08.2009, 17:07 Uhr
Steffen

Avatar von Steffen

Madu USB wird auch unter CPM nicht gehen ohne Update.

Steffen
--
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät...

"Obwohl ich die Funktionsweise dieser Konsole nicht kennt, glaube ich nicht, dass sie rauchen sollte...!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
135
29.08.2009, 17:38 Uhr
madu55



Hallo Steffen
Nun läuft auch USB unter CAOS --- Danke !!!!!
Eine kleine ungereimtheit gibt es aber doch noch.
In der beschreibung steht "FLOAD 6000 Enter und dann Programname, da hängt er sich aber mit Krafikfehler auf. Ich habe die 6000 weggelassen und da ging alles I.O.
Bei CPM hatte ich mit Triver USBM052.DRV geladen und dan aus den UTOOLS 1.2
USB.COM geladen und da hat zumindest das Modul reagiert und den USB-Stift erkannt.

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
136
29.08.2009, 18:41 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Mit FL 8000
USBM052.KCC
musst Du das Programm auf Adresse 4000 laden, wenn Du es auf den EEPROM Programmieren willst.

Also ins CAOS:

SW Schacht C1 ( M052 an)

FL 8000
USBM052

FL
EEPROM

%EEP 4000 C000 F40 (EEPROM programmieren)
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
137
29.08.2009, 21:25 Uhr
Steffen

Avatar von Steffen

Hi Madu,

wie mit Grafikfehler?
Was für einen KC hast du?
Die 6000 sind dafür da, das Program, welches ja eigentlich ab C000 startet zu verschieben.
Weil: C000 + 6000 = 2000 (ab FFFF fängt es ja wieder bei 0000 an.
Das Programm wird als ab 2000 in den Speicher geschrieben.

Ach Enrico, EEP 4000 C000 F40

4000 ist klar Adresse wo das Programm im Speicher steht
C000 dahin wird es geschrieben
F40 oder wie in der Anleitung angegeben 2000, was ist das? Die Filegröße?

Steffen
--
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät...

"Obwohl ich die Funktionsweise dieser Konsole nicht kennt, glaube ich nicht, dass sie rauchen sollte...!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
138
29.08.2009, 21:55 Uhr
madu55



Ich habe einen KC85/5
Du hast bestimmt schon mahl versucht ein Programm vom /3er in den /4er
zu laden und sich dann beim Start von links nach rechts über den ganzen Bildschirm so merkwürdige punkte aufbauen und er sich dann ganz aufhängt, also war das ein Speicherproblem ? Warum hat er das dann beim ersten brennen nicht gemacht? Funktionieren tut,s jetzt auf jeden Fall.
Was gibt es eigendlich für einen Unterschied zwischen USBM052.KCC und USBM0524.KCC ich meine Programmmäßig, ausser das die erste sicher nicht mehr unter 85/4 läuft

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
139
29.08.2009, 22:12 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
Steffen schrieb

F40 oder wie in der Anleitung angegeben 2000, was ist das? Die Filegröße?


genau
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
140
30.08.2009, 03:06 Uhr
tp



Ein weiteres M052 ist aufgebaut und hat schon einige Tests bestanden:

- EEPROM mit der Software geladen
- Automatische Netzwerk-Konfiguration per DHCP funktioniert
- Ping nach www.kc85.de geht
- Mit TNLOAD erfolgreich Bennion gestartet
- USB im CAOS klappt auch

Vielen Dank an alle die bei der Entwicklung der Hard- und Software dieses Super Moduls mitgewirkt haben.
--
Die Zeit ist auch nicht mehr, was sie mal war! (Albert Einstein)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
141
30.08.2009, 18:28 Uhr
madu55




Zitat:
Enrico schrieb
Mit FL 8000
USBM052.KCC
musst Du das Programm auf Adresse 4000 laden, wenn Du es auf den EEPROM Programmieren willst.

Also ins CAOS:

SW Schacht C1 ( M052 an)

FL 8000
USBM052

FL
EEPROM

%EEP 4000 C000 F40 (EEPROM programmieren)

Danke Enrico - Genau so hat alles geklappt !!
Auch im CPM funktioniert jezt alles , da hat Steffen aber recht gehabt, ging erst richtig nach Update von Vinculum. (FTRFB.FTD)

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
142
01.09.2009, 21:12 Uhr
Ralph



Ich mal wieder... und natürlich das M052... diesmal der Netzwerkteil..

Wenn ich das WIZNet-Modul (noch kein Stecker entfernt) aufstecke und ein Netzwerkkabel an meinen Switch mache..müsste doch wenigstens 1 LED am Modul (& am Switch) leuchten, oder ? Ich mein nicht die LED am M052..sondern die auf den WIZNet Modulen.. evl. kann das mal jemand checken, der sein WIZNet Modul noch nicht zerlötet hat.. *grins* Danke sagt Ralph !
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 01.09.2009 um 21:16 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
143
01.09.2009, 21:21 Uhr
Steffen

Avatar von Steffen

Hi

die leuchten auch, dauert nur ein bischen, bei mir blinken am Router alle 3 Leds immer kurz auf, bis er verbunden hat. Dann leuchtet auch die grüne am Stecker am M052.

Steffen
--
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät...

"Obwohl ich die Funktionsweise dieser Konsole nicht kennt, glaube ich nicht, dass sie rauchen sollte...!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
144
01.09.2009, 21:30 Uhr
Ralph



Hm.. genau das ist bei mir nicht der Fall... auch wenn ich mit SWITCH 0c c9 das Netzwerk aktiviere, startet zwar die Software und ich kann die IP-Adresse ändern, aber sie lässt sich nicht ändern.. Es steht nach INFO immernoch die selbe (15.16.17.18) drin. auch der Befehl AUTO zeigt zwar an, das er was gemacht hat.. geändert hat das aber nichts..
Aber es müssen ja erstmal die LED's angehen..?!

PS: Komischerweise ist auch die MAC Adresse ganz putzig.. 09:0A:0B:0C:0D:0E.. das ist doch keine MAC adresse?
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
145
01.09.2009, 21:33 Uhr
susowa




Zitat:
Ralph schrieb
Wenn ich das WIZNet-Modul (noch kein Stecker entfernt) aufstecke und ein Netzwerkkabel an meinen Switch mache..müsste doch wenigstens 1 LED am Modul (& am Switch) leuchten, oder ?

Ja - allerdings nur, wenn das VDIP2 gesteckt ist.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
146
01.09.2009, 21:40 Uhr
Ralph



Aha... also funzt das Netzwerk ohne gestecktes VDIP2 nicht ?... Stimmt ihr holt doch dort die 3,3V oder ?

Evl. wäre es mal sinnvoll..ein kleines Diagnosetool zu basteln, wo einzelne Tests z.B. PIO1 ..reagiert.. PIO2 reagiert.. Atmel reagiert oder so drin ist.
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 01.09.2009 um 21:44 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
147
01.09.2009, 21:45 Uhr
susowa




Zitat:
Ralph schrieb
Aha... also funzt das Netzwerk ohne gestecktes VDIP2 nicht ?... Stimmt ihr holt doch dort die 3,3V oder ?

Genau, bei Dir arbeitet der Controller, sonst würde die KC-Software hängen. Allerdings bekommt er keinen Zugriff auf die Register des W5100 und da die LED's auch nicht gehen, sage ich mal als Ferndiagnose, dass das Netzwerkmodul nicht arbeitet aufgrund fehlender Betriebsspannung.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
148
01.09.2009, 21:50 Uhr
Ralph



Na da sieht es doch erstmal gut aus... Danke Dir Ralf! und gleich noch ne Frage...ich hatte Dich in deiner letzten Mail richtig verstanden, dass der Takt der CPU durchaus auch größer sein darf, als die im Atmel hinterlegten 1,75Mhz.. ist für den AC1 wichtig..der hat 2Mhz bzw. meiner sogar 4Mhz.

Viele Grüße vom Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
149
01.09.2009, 22:26 Uhr
susowa




Zitat:
Ralph schrieb
und gleich noch ne Frage...ich hatte Dich in deiner letzten Mail richtig verstanden, dass der Takt der CPU durchaus auch größer sein darf, als die im Atmel hinterlegten 1,75Mhz.. ist für den AC1 wichtig..der hat 2Mhz bzw. meiner sogar 4Mhz.

Ja, kann er, man verschenkt u.U. etwas Geschwindigkeit bei der Byteübertragung durch die PIO, da die /STROBE - Impulslängen dann länger als nötig sind.

Ich habe leider in der Literatur keine Angaben zur Mindestlänge gefunden, so dass sie jetzt in Abhängigkeit von der PIO-Taktfrequenz so gewählt wird, dass sie immer etwas länger als eine Taktperiode sind. Wenn Dein AC1 mit 4 MHz läuft, könnte man also diese Taktlänge etwa halbieren.

Ob das aber überhaupt eine grosse Rolle spielt, wäre noch zu beweisen, z.B. mit einem Echotest und 2 verschiedenen Taktvarianten für 2 bzw. 4 MHz an Deinem AC1.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
150
02.09.2009, 17:15 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Juhu, er piiiiiiiiiiingt ich werd verrückt!

Das Auslöten der Buchsen ist ja die Hürde schlechthin und nochmal so lange brauchte ich um die neuen Buchsen so zu bearbeiten, dass dafür die Schnitzerei am Modulgehäuse entfällt. Final war ich so fertig den Stromschutz-IC falschrum einzulöten....

Etwas ärgerlich, bis auf CAOSNET15.KCC + USBM052.KCC halten sich unter CAOS4.2 sämmtliche Tools aus der Menüliste fern, das tut wahrscheinlich garnicht Not. Bei EEPROM.KCC ist das Epilog-Byte schnell manipuliert, aber wo versteckt sich der Haken bei den anderen Anwendungen?

MfG

Dieser Beitrag wurde am 02.09.2009 um 17:16 Uhr von kaiOr editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
151
02.09.2009, 19:43 Uhr
susowa




Zitat:
kaiOr schrieb
... aber wo versteckt sich der Haken bei den anderen Anwendungen?

Glückwunsch!

Der Haken liegt im SWITCH-Befehl. Man sieht immer nur 8k des 32k EEPROM. Wenn Du die anderen Befehle sehen willst, musst Du vorher "switchen" :-), genauso wie beim Brennen, das ist im Moment alles noch sehr umständlich.

Da mich das selbst natürlich auch stört, sieht der Plan vor, Segment 0 als Konzentrator für alle CAOS-Befehle des Moduls zu nutzen. Dann braucht man nur noch einen SWITCH-Befehl. Die eigentlichen Programme können dann andere Segmente im Hintergrund benutzen. Das muss aber alles erst mal "durch den Kopf" und mit Mario muss ich das dann auch noch diskutieren zwecks Abstimmung.

Wird aber noch etwas dauern, da ich vorher noch ein anderes Projekt umsetzen will. Das schöne an der ganzen Geschichte ist ja die bequeme Updatemöglichkeit des EEPROM, welchen der KC auch selbst beschreiben kann.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
152
02.09.2009, 21:04 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Am SWITCHEN liegt es leider nicht bzw. mit DISPLAY C000 seh ich ja ob das gewünschte Tool im Adressbereich liegt. Habe das in Haftmans-KCEMU mit PING11.KCC gegengeprüft, CAOS4.3 -> Menüwort kommt, CAOS4.2 -> Menüwort kommt nicht. Na mal schauen, vielleicht find ich's noch.

MfG
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
153
02.09.2009, 22:09 Uhr
Ralph



Hey Hey... Ralph meldet nun auch Vollzug ! Mein M052 scheint auch zu gehen...

USB mit Stick in Buchse rechts... alles i.O.
USB mit Stick in Buchse links.. geht nicht (ist normal oder) es wird aber der Stickwechsel erkannt

Netzwerk..funzte auf Anhieb.. AUTO Konfiguration.. perfekt.. Ping auf www.kc85.de funzt 1A

Nun steht dem Aufbau der Hardware für den AC1 nichts mehr im Wege !

Noch ein Hinweis für die, die noch nicht gebaut haben:
Das Entlöten der USB Buchsen war ein Krampf...Mannoman.. hab dann die Flex genommen..grins..ne kleine Trennscheibe und die seitlichen Gehäuse einfach vorsichtig weggeflext..und dann war es einfacher die Buchse auszulöten...

Danke an alle die bei der Entwicklung dieses Moduls mitgewirkt haben !

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 02.09.2009 um 22:12 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
154
02.09.2009, 22:14 Uhr
susowa




Zitat:
kaiOr schrieb
Am SWITCHEN liegt es leider nicht bzw. mit DISPLAY C000 seh ich ja ob das gewünschte Tool im Adressbereich liegt. Habe das in Haftmans-KCEMU mit PING11.KCC gegengeprüft, CAOS4.3 -> Menüwort kommt, CAOS4.2 -> Menüwort kommt nicht.

Das DISPLAY mit (EEP)ROM oder RAM auf C000H ? Im Normalfall liegt da ja nichts. Mit 4.2 habe ich es zwar nicht getestet aber da gibt es keine Unterschiede in der Modulsteuerung, es sei denn die EEPROM-Steuerung des M052 geht nicht, wenn Du mit dem gebrannten! EEPROM probiert hast - dann dürfte es aber mit 4.3 auch nicht funktionieren.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
155
02.09.2009, 22:27 Uhr
susowa




Zitat:
Ralph schrieb
USB mit Stick in Buchse links.. geht nicht (ist normal oder) es wird aber der Stickwechsel erkannt

Na also, geht doch !

Ich möchte an dieser Stelle noch mal ausdrücklich davon abraten, USB-Sticks u.ä. (alle USB-BOMS Geräte) an der linken USB-Buchse des Moduls auszuprobieren !!!

Die VDAP-FW ist dafür nicht gedacht. Bei mir war es zum Test so, dass ich das nicht nur gemacht hatte (da passiert scheinbar noch nichts Schlimmes), sondern auch mit dem CAOS-Terminal Befehle abgeschickt habe.

Das Resultat war ein zerschossener USB-Stick, welcher nach dem nachfolgenden Anstecken am PC-Port Windows XP so durcheinandergebracht hat, dass dieser Stick an diesem Port nicht mehr richtig erkannt wird.

Den Stick konnte ich zwar mit Neuformatierung wieder reparieren aber Windows bisher noch nicht. Wenn Ihr Euch also Ärger ersparen wollt, probiert es nicht aus.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
156
02.09.2009, 22:46 Uhr
Ralph



Ja wofür brauchen wir dann die linke Buchse zur Zeit ? Ich denk mal gar ni oder?? Gibt es eigentlich ne Maximalgröße für den Stick ?
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
157
02.09.2009, 23:49 Uhr
tp




Zitat:
Ralph schrieb
Ja wofür brauchen wir dann die linke Buchse zur Zeit ? Ich denk mal gar ni oder?? Gibt es eigentlich ne Maximalgröße für den Stick ?

Die aktuell verwendete Firmware VDAP kann in Port 1 HID (Das dürften Tastaturen/Mäuse usw. sein), Drucker und CDC (Wenn ich das richtig sehe, wären das z.B. Modems). Mangels existierender Software ist die linke Buchse im Augenblick wohl erstmal noch Zierde.

Zu den USB-Sticks/Festplatten (=BOMS) sagt die Firmware-Doku etwas vorsichtig:


Zitat:
The commands in this section are used to interact with the file system on a BOMS class device connected to a USB Host port. FAT12, FAT16 and FAT32 file systems are supported. Disk Commands are listed in Table 6.3. All Firmware codes support Disk Commands if a valid disk is inserted. BOMS class devices are supported in USB Port 2 and USB Port 1 on VDFC firmware; all other firmware supports BOMS class devices on USB Port 2 only.

There are limitations to the type of disk which can be accessed with the VNC1L firmware.
Compatible disks must have a sector size of 512 bytes (most Flash-based and many disk-
based drives will have a 512 byte sector size). Various cluster sizes have been tested up to
32kB.

Eine echte Größenbeschränkung habe ich noch nicht gefunden. Allerdings reicht läuft die Angabe für die Disk-Größe schon bei einem 8GB USB-Stick über. Schaden tut das aber nicht. Mein 16GB Stick hat jedenfalls funktioniert.

Festplatten würde ich aber nur anschließen, wenn sie 'ne externe Stromversorgung haben. Der Modul selber ist ja mit der Strombegrenzung versehen, aber ich bin mir nicht sicher, ob das KC-Netzteil da ohne weiteres mitspielt.
--
Die Zeit ist auch nicht mehr, was sie mal war! (Albert Einstein)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
158
03.09.2009, 16:15 Uhr
Ralph



So nun hab ich bei meinem M052 auch die Netzwerkbuchse vom WIZNet-Modul gefummelt und auf das M052 operiert..und siehe das es geht noch alles.. Mann fällt mir da ein Stein vom Herzen sag ich Euch..

Ich denke mal der eine oder andere von uns wird wohl sein WIZNet-Modul dabei gekillt haben, oder ?

Also Enrico.. bei allem was Du für uns geleistet hast... Tu uns sowas nie wieder an ! *grins*
Gibt es die Netzwerkbuchsen (sind ja Übertrager) auch einzeln irgendwo ? (nein ich brauchs nicht!!)

Beste Grüße vom Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 03.09.2009 um 16:20 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
159
03.09.2009, 17:56 Uhr
Steffen

Avatar von Steffen

Hi,

also die Netzwerkbuchse fand ich als leichteste Übung. Entlötpumpe, schwups draußen war sie.
Fummeliger und Nervenzerreißender waren da schon die 2 vom USB. Blödes bleifreies Zinn. Habs aber auch hinbekommen.

Steffen
--
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät...

"Obwohl ich die Funktionsweise dieser Konsole nicht kennt, glaube ich nicht, dass sie rauchen sollte...!"

Dieser Beitrag wurde am 03.09.2009 um 17:56 Uhr von Steffen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
160
03.09.2009, 21:16 Uhr
madu55



Also da muss ich Steffen recht geben !
Mit den Netzwerkbuchsen hatte ich auch keine Probleme gingen gut runter, aber
die USB-Buchsen ,meine güte die Gehäuseanschlüsse waren ja wie eingepresst.
Beim ersten hatte ich wirklich angst das es nicht mehr gehen würde, aber sie
haben es beide klaglos überstanden - Gott sei dank !!

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
161
03.09.2009, 21:23 Uhr
Ralph



Ihr habt ja alle Recht... und ich oute mich als NICHTbesitzer einer Entlötpumpe...
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 03.09.2009 um 21:23 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
162
03.09.2009, 21:45 Uhr
tp



Also ich hab' zwar 'ne Entlötpumpe, aber mit Entlötlitze ging das beim Wiznet super. Dafür beim VDIP überhaupt nicht.

Die USB-Buchsen lassen sich aber prima mit 'nem spitzen Werkzeug hinten aufbiegen (da sind so 4 kleine Nippel dran ). Wenn man das Metallgehäuse runter hat, kann man dann den Rest einfach abknipsen und die Drähte auslöten.
--
Die Zeit ist auch nicht mehr, was sie mal war! (Albert Einstein)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
163
04.09.2009, 21:22 Uhr
Mobby5



Bin gerade bei der M052-Inbetriebnahme mit CAOS 4.2. Habe erstmal das VDIP2 gesteckt. Das WIZNet erstmal noch nicht, da ich die Buchsen noch nicht runterschmeissen wollte. EEPROM nach 136 von Enrico beschrieben. Irgendwie haut die Kommunikation beim USB noch nicht. Bekomme immer "Bad Command" z.Bsp bei USAVE oder in Vinculum. Nach Vinculum-Start mit Datums-Eingabe kommt gleich als erstes wieder "Bad Command". Beim Stecken des USB-Sticks kommt "Device Detected P2" sowie "No Upgrade" und ein Prompt "D>". Beim Entfernen kommt "Device Removed" sowie "No Disk".
Wenn ich z.Bsp. DIR aufrufe ohne Maske kommt "Bad Command-ERROR". Hat das was damit zu tun, dass das WIZNet noch nicht steckt oder was kann das sein? Die USB-Buchsen sind auf dem VDIP2 noch drauf und habe dort den Stick entsprechend der rechten M052-Buchse gesteckt. Habe Sticks mit FAT und FAT32 getestet von 128MB bis 1GB. Immer das selbe.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden

Dieser Beitrag wurde am 04.09.2009 um 21:41 Uhr von Mobby5 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
164
04.09.2009, 21:33 Uhr
Ralph



Hast Du die Jumper auf dem VDIP2 auch nicht vergessen zu ändern ?
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
165
04.09.2009, 21:40 Uhr
Mobby5



J3 steht auf 1-2, J4 steht auf 2-3.

Nachtrag zu 163: Kommandos mit dem %USB-Befehl bei Vinculum funktionieren. Wie z.Bsp. DIR, Textdatei anzeigen oder Verzeichnisse anlegen usw. aber z.Bsp %SAVE oder %DIR bringen den besagten "Bad Command ERROR". Was müsste mir den für eine Firmware mit %USB FWV angezeigt werden? Bei mir zeigt er 03.04VDAPF. Übrigens: Nach so einem "Bad Command-ERROR" muss ich Vinculummneu starten, sonst werden keine Befehle mehr angenommen.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden

Dieser Beitrag wurde am 04.09.2009 um 21:42 Uhr von Mobby5 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
166
04.09.2009, 21:47 Uhr
Ralph



Hm.. sieht so aus, als wäre es die falsche Firmware ? Bei mir kommt.. 3.68..
Du musst auf den Stick ins Hauptverzeichnis das Firmwareupdate für das VDIP2 kopieren. Bei mir war es noch so, dass ich erst den Stick mal unter Windows neu formatieren muste und dann ging das auch..
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
167
04.09.2009, 21:57 Uhr
Mobby5



Na wie kann denn sowas passieren? Naja, habe mal Ralph's Firmware-Upgrade gemacht und siehe da, es funktioniert. Danke Ralph!
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
168
04.09.2009, 21:59 Uhr
Ralph



Na prima... so liebe ich ein Forum... jeder hilft so gut es geht...
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
169
04.09.2009, 21:59 Uhr
susowa




Zitat:
Mobby5 schrieb
03.04VDAPF

Da fehlt noch das Update für die VDAP-FW auf mind. 3.66, siehe 077:

http://www.robotrontechnik.de/html/forum/thwb/showtopic.php?threadid=4430
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
170
04.09.2009, 22:12 Uhr
Mobby5



Ist nach dem Update auf 3.68. Danke.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
171
05.09.2009, 13:41 Uhr
Mobby5



So Modul scheint jetzt zu funktionieren. Mal noch ne Frage: Merkt sich das Modul die konfigurierten IP-Einstellungen beim Ausschalten standardmässig nicht oder ist da bei mir was falsch?
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
172
05.09.2009, 14:40 Uhr
susowa




Zitat:
Mobby5 schrieb
So Modul scheint jetzt zu funktionieren. Mal noch ne Frage: Merkt sich das Modul die konfigurierten IP-Einstellungen beim Ausschalten standardmässig nicht oder ist da bei mir was falsch?

Nein das ist richtig, wer statische Einstellungen verwenden möchte, sollte NCFG.COM beim Booten per Batch mit diesen Einstellungen aufrufen.

Wer kein D004 hat muss in der CAOS-Konfiguration DHCP verwenden oder nach jedem Einschalten per Hand neu konfigurieren.

Es wäre zwar möglich, die Firmware des AVR entsprechend zu erweitern, ist aber eigentlich nicht geplant. Ich gehe davon aus, dass der KC im Heimnetzwerk am Router angeschlossen ist und der läuft immer und bietet eigentlich auch immer DHCP an.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
173
05.09.2009, 19:57 Uhr
Ralph



Leute ich bin am Verzweifeln...ich suche ne Anleitung wie das M052 im CP/M in Betrieb bzw. eingebunden wird. Im CAOS Modus funktioniert alles prima..
Hab auch schon auf der KC-Labor HP alles durchgeforstet..aber nichts gefunden was als einfache Anleitung taugt.. gibt es die überhaupt ?
Bei mir sieht es so aus:
KC85/5 bootet das CP/M (ZDDOS Stand 2003) von Diskette mit dem eingebundenen Koppelbustreiber für das M052 und schaltet das Modul auch ein. CP/M selbst läuft ohne Probleme...aber die Programme NCFG11.COM oder PING11.COM hängen sich beim Start immer auf...
Auch der Wechsel mit DEP3 (Version 3.05) zum CAOS geht, allerdings dann das Netzwerk nicht mehr! Was läuft hier falsch ?

Wäre es nicht sinnvoll, mal eine kurze Anleitung zu geben und uns nicht alles einzeln zusammensuchen zu lassen ? (oder bin ich nur zu doof zum finden ?)

Voller Erwartung grüßt Euch Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 05.09.2009 um 20:27 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
174
05.09.2009, 20:32 Uhr
Ralph



So... das ist ja unglaublich...kaum ring ich mich nach stundenlangem Probieren durch, hier mal zu fragen und schon find ich die Lösung selber !
Also... ich beantworte mich mal wieder selbst! zumindest zum Teil.. *grins*

M052 geht nun unter CP/M... NCFG11.COM und PING11.COM alles OK..aber mit dem Koppelbustreiber..

Wie bekomme ich nun den M052NET.DRV installiert ?

PS: Ich hatte doch eine einzige Datei, nämlich die mit den bereits assemblierten Dateien übersehen... Ob das an der (meiner Meinung nach) viel zu sehr verteilten Struktur des Download Bereiches liegt ?! *frech grins*
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 05.09.2009 um 20:33 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
175
05.09.2009, 23:27 Uhr
Steffen

Avatar von Steffen

Hi,

einfach mittels DRIVER.COM laden...
Nicht mehr und nicht weniger.

Steffen
--
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät...

"Obwohl ich die Funktionsweise dieser Konsole nicht kennt, glaube ich nicht, dass sie rauchen sollte...!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
176
05.09.2009, 23:33 Uhr
Blaupunkt



Bin jetzt auch stolzer Besitzer des M052, saubere Arbeit. :-)

Vorhin noch am Modulgehäuse gefeilt, nun paßt alles wunderbar.

Mal schauen, wann ich den Aufbau zeitlich hinbekomme.
--
Sony TA-E 9000ES, Sony TA-P 9000ES, 2x Sony TA-N 9000ES, Sony SCD-XA 777ES, Sony DTC-ZA 5ES, Sony DVP-NS 999ES @ 2x Nubert Nuline 264, Nubert Nuline CS-174, 2x Nubert Nuline DS-22
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
177
06.09.2009, 09:13 Uhr
Ralph



@Steffen... einfach mittels Driver.com laden... das weis ich auch.. aber wie ?
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
178
06.09.2009, 11:00 Uhr
ralle



driver.com xxx.drv <- so sollte es gehen...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 06.09.2009 um 11:02 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
179
06.09.2009, 11:51 Uhr
Steffen

Avatar von Steffen

Hi

genau ralle, Anleitung ist ja enthalten. DRIVER.COM -H ist die Anleitung

Netzwerk aktivieren:

DRIVER.COM M052NET.DRV

USB aktivieren:

DRIVER.COM USBM052.DRV

Beides unter CPM...

mfg... Steffen
--
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät...

"Obwohl ich die Funktionsweise dieser Konsole nicht kennt, glaube ich nicht, dass sie rauchen sollte...!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
180
06.09.2009, 12:24 Uhr
Ralph



Danke Euch.. ich werd das mal probieren... Gruß Ralph

Edit:.. Ich habs probiert und es funktioniert ! Hab das als StartSubmit gemacht.
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 06.09.2009 um 17:45 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
181
06.09.2009, 20:14 Uhr
Ralph



So Ralph hat mal wieder eine Erfahrung gemacht und will Euch teilhaben lassen

Ich hatte in einem anderen Thread geschrieben, dass beim Booten von Festplatte der Treiber M052NET.DRV der in der Start-SUBMIT mit DRIVER.COM gestartet wird, nicht startet, obwohl es von Hand eingegeben geht. Die Ursache war...die Reihenfolge der M052 Treiber !

Der USBM052.DRV MUSS vor dem M052NET.DRV geladen werden!

Hab das mehrfach jetzt eindeutige reproduzieren können.. evl. checkt das mal jemand gegen ?

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
182
06.09.2009, 21:24 Uhr
susowa




Zitat:
Ralph schrieb
Der USBM052.DRV MUSS vor dem M052NET.DRV geladen werden!
Hab das mehrfach jetzt eindeutige reproduzieren können.. evl. checkt das mal jemand gegen ?
Gruß Ralph

Hab's gerade probiert, alle Eingaben von Hand, nicht aus der DRIVER.LBR:

1. DRIVER ZAS4V15.ZAS

(damit werden automatisch alle *.DRV deaktiviert, welche ev. schon im D001 laufen)

2. DRIVER M052NET.DRV

3. DRIVER USBM052.DRV

Anschliessend:

USB FWV

und

NCFG


Geht alles wie erwartet, wenn ich meinen normalen Start von HDD laufen lasse, wird u.a.:
DRIVER DRIVER.LBR
gestartet, wobei aus der LBR nach anderen Treibern auch erst M052NET.DRV und danach USBM052.DRV geladen werden, funktioniert genauso.

MfG Ralf

Dieser Beitrag wurde am 06.09.2009 um 21:25 Uhr von susowa editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
183
06.09.2009, 21:32 Uhr
Ralph



Ja Ralf... die Treiber von Hand gestartet geht bei mir auch ! Aber wenn ich die direkt in der gleichen Reihenfolge aus der StartSUBMIT vom SYSGEN15 aufrufe.. dann gehts nicht mehr...
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
184
06.09.2009, 21:55 Uhr
susowa




Zitat:
Ralph schrieb
Ja Ralf... die Treiber von Hand gestartet geht bei mir auch ! Aber wenn ich die direkt in der gleichen Reihenfolge aus der StartSUBMIT vom SYSGEN15 aufrufe.. dann gehts nicht mehr...

Keine Ahnung, vielleicht hat Dein ZAS einen Schuss oder Du lädst dort eine Version < 1.3 ins SYSGEN15 - ich kann das von hier aus nicht "sehen". Wenn Du den neuen EPROM im D004 hast, brauchst Du im SYSGEN15 gar kein ZAS angeben, da ist die letzte Version schon drin.

Kleiner Tip - rufe im Start-Submit von SYSGEN15 eine andere Batch-Datei auf, die kannst Du viel bequemer ändern zum Experimentieren, als immer das System neu zu generieren. Bei mir steht da z.B. (der Punkt muss natürlich ein Doppelpunkt sein)

C12.BOOT C12.BOOT.DAT

Dann kannst Du in der BOOT.DAT mehrere Startvarianten eintragen und beim Booten per CUT auswählen, also Luxus pur.

MfG Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
185
06.09.2009, 21:59 Uhr
Ralph



Hm.. gute Idee mit den Dateien... Danke für den Tipp!

Aber ich hab den aktuellen D004V32 Eprom und auch kein ZAS geladen !.. wer weiß was das ist...

Ich sichere grade meine Festplatte mit dem Stick !

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
186
07.09.2009, 20:16 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr


Zitat:
susowa schriebwenn Du mit dem gebrannten! EEPROM probiert hast - dann dürfte es aber mit 4.3 auch nicht funktionieren.

Fehler meinerseits, ich hatte Murks auf den EEPROM gebrannt und Haftmans-KCEMU beherrscht wohl kein ROM überladen bei CAOS4.2, so kam eins zum andern.

Bei PING11.KCC ist mir dennoch eine Unstimmigkeit aufgefallen. Ab 256 gesendeten Paketen fängt die Statistik wieder neu bei 1 an hochzuzählen. Der Zähler S dagegen steigt auch über 256, etwas irreführend bei Langzeittests.

MfG
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
187
07.09.2009, 21:30 Uhr
susowa




Zitat:
kaiOr schrieb
Fehler meinerseits, ich hatte Murks auf den EEPROM gebrannt und Haftmans-KCEMU beherrscht wohl kein ROM überladen bei CAOS4.2, so kam eins zum andern.

Na immerhin besser als andersrum.


Zitat:
Bei PING11.KCC ist mir dennoch eine Unstimmigkeit aufgefallen. Ab 256 gesendeten Paketen fängt die Statistik wieder neu bei 1 an hochzuzählen. Der Zähler S dagegen steigt auch über 256, etwas irreführend bei Langzeittests.

Hätte ich mir eigentlich denken müssen, dass es immer mind. einen gibt, der so etwas auch ausprobiert :-).

Zähler S ist mit 16 Bit im PING-Header vorhanden. Die Statistik muss der KC selbst zählen und macht das z.Z. eben nur mit 8 Bit ...

MfG Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
188
09.09.2009, 19:38 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
Ralph schrieb
Ich denke mal der eine oder andere von uns wird wohl sein WIZNet-Modul dabei gekillt haben, oder ?
Also Enrico.. bei allem was Du für uns geleistet hast... Tu uns sowas nie wieder an ! *grins*

Drum sagte ich ja auch, dass es nicht so einfach ist.
Ich kann ja nix dafür.

Bei so Kleinkram machen die Hersteller ja leider nicht mit, und lassen Buchsen runter.

Zitat:
Gibt es die Netzwerkbuchsen (sind ja Übertrager) auch einzeln irgendwo ? (nein ich brauchs nicht!!)

Ja.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
189
21.09.2009, 19:24 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
Ralph schrieb

Gibt es die Netzwerkbuchsen (sind ja Übertrager) auch einzeln irgendwo ? (nein ich brauchs nicht!!)

Beste Grüße vom Ralph

Polllin: 50-450 001
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
190
25.09.2009, 23:50 Uhr
ManfredB



So, mein M052 läuft auch. USB und Netzwerk funktionierten auf Anhieb.

Ich habe zwar etwas gezittert, als ich beim abfummeln der USB-Buchsen einen SMD Kondensator mit entfernt habe. Zum Glück konnte ihn aber wieder anlöten....

Danke noch mal an alle, die das Modul entwickelt haben. Es hat Spaß gemacht, die Platine zu bestücken und in Betrieb zu nehmen. Wirklich eine durchdachte Entwicklung!

Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
191
21.10.2009, 20:17 Uhr
susowa




Zitat:
kaiOr schrieb
Bei PING11.KCC ist mir dennoch eine Unstimmigkeit aufgefallen. Ab 256 gesendeten Paketen fängt die Statistik wieder neu bei 1 an hochzuzählen. Der Zähler S dagegen steigt auch über 256, etwas irreführend bei Langzeittests.

Da in den letzten beiden Wochen wieder mal etwas Zeit war, habe ich nun erst mal die CP/M-Version auf 16 Bit Zähler erweitert und heute das ganze Paket mit anderen kleinen Änderungen auf die Homepage gestellt, die wichtigsten:

- PING12.COM zählt Statistik nun durchgehend mit 16 Bit
- TFTP13.COM geht nun mit den verschiedenen Varianten des 'remote'-Parameters auch laut Beschreibung um :-)
- KERMIT4N.COM benutzt nun beim Laden bevorzugt den Koppeltreiber, auch wenn DRV und KOP auf einem KC85/4+ gleichzeitig geladen sind

Viel Spass!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
192
05.03.2010, 17:14 Uhr
BobCat

Avatar von BobCat

Juhu

Etwas spät, aber dafür lief alles auf Anhieb. USB läuft. "Ping Pong" auch. Das war der erste Streich, dreie folgen noch sogleich ...

Jetzt muß ich mich noch mit den ganzen Funktionen beschäftigen und hoffe, daß ich bis zum KC-Treffen auch alles bedienen kann

Danke Ralf, Enrico, Mario und allen Anderen, die an der Erschaffung des Moduls und der Software gearbeitet haben. Einfach perfekt !

Dieser Beitrag wurde am 05.03.2010 um 17:15 Uhr von BobCat editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
193
05.03.2010, 19:34 Uhr
susowa




Zitat:
BobCat schrieb
Juhu

Etwas spät, aber dafür lief alles auf Anhieb.

Glückwunsch!

Dann viel Spass bei den Bedienübungen. Bis jetzt war es Spass - zum Treffen wird es ernst, wenn alles laut Plan läuft. Da werden wir den Schwierigkeitsgrad noch etwas steigern :-).

MfG Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
194
26.07.2014, 14:14 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Günter schickte mir kürzlich sein zweites M052 mit der Bitte zu,
es zu überprüfen bzw. zu reparieren.

Die Teile sind aus div. Quellen zusammengestückelt.

Beim Bausatz enthalten waren USB-Buchsen mit 4 Blechnasen.
Ich hatte mich für Diese entschieden, weil das mechanisch stabiler
ist (rechts).

Günter hat welche von Reichelt eingesetzt. Vorn in der Mitte ein kleiner
Blechhacken zum verlöten, und ganz weit hinten bei den Anschlüssen 2
weitere, etwas grössere (mitte).




Das Fehlerbild: Mit Einstecken von einem USB-Stick werden die 2 rechten LEDs dunkler, welche die Spannung an den USB-Achlüssen anzeigen.
Der Stick wird nicht erkannt.

Ursache waren die USB-Buchsen.
Wer rechnet denn schon damit, dass ein Hersteller die Anschlüsse so herum und ein anderer Hersteller die Anschlüsse andersherum zuordnet?

Alle Anschlüsse waren also vertauscht Plus macht Minus und Minus macht Plus.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 26.07.2014 um 14:17 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
195
08.07.2017, 07:01 Uhr
ralle



Moin...

Ich hole mal den Beitrag wieder etwas hoch. Gibt es irgenwo Bezugsquellen für die Bauteile? Ich habe noch eine Leerplatine M052 Netzwerk/USB, die ich endlich mal bestücken möchte.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
196
08.07.2017, 10:52 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Klar, mehrere.

Buerklin, Watterott, Digikey, Reichelt,....

Von den USB-Buchsen müsste ich noch welche haben.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
197
08.07.2017, 11:00 Uhr
ralle



Ok, Mr.Museum will endlich ein USB/Net-Modul haben. Der fragt mich die ganze Zeit, hätte auch ins Web gehen können...

Die Abgespeckte Variante sollte auch in Kupferlackdrahttechnik funktionieren...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
198
08.07.2017, 12:08 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


... und, das heisst???

Ich dachte, den Schwarzen gibts schon gar nicht mehr?
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 08.07.2017 um 12:56 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
199
09.07.2017, 14:20 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


.... demzufolge war die Frage wo die Bauteile her sind nur eine heisse Luftnummer?
Nur gut, dass ich mir nicht vorher die Arbeit gemacht habe, etwas rauszusuchen.
Sonst wäre das mal wieder Zeitverschwendung gewesen.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Flohmarkt ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek