Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » HILFE » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
16.06.2008, 11:34 Uhr
matze



Hallo erstmal an alle anwesenden! ich habe ein kassettengerät bekommen TYP CAW-A von 1988 meine info ist die,das das gerät von der stasi benutzt wurde um telefongespräche aufzuzeichnen!?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
16.06.2008, 12:01 Uhr
Radioreinhard

Avatar von Radioreinhard

Hallo, kann ich ein Bild von den Gerät sehen, das wäre evtl. hilfreich.
Wer hat das Gerät denn gebaut?


Gruß

Radioreinhard
--
... und schalten Sie uns bitte wieder ein. Gleiche Stelle, gleiche Welle !!!!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
16.06.2008, 12:08 Uhr
Z1013



Meine Info ist, das diese Geräte bei der Deutschen Reichsbahn zum Mitschnitt der Zugmeldungen benutzt wurden.
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
16.06.2008, 12:45 Uhr
Deff




Zitat:
Rüdiger schrieb:
Ist denkbar, dass die Stasi das auch genutzt hatte, obwohl die eigentlich eher mit Spulentonbandgeräten gearbeitet hatten.

Kann ich so nicht bestätigen! Zum Einen war ich bei einer Verkaufsaktion von Stasi-Elektronikgerätschaften in DD, wo jede Menge Schaltschränke mit zig integrierten Kassettenrecordern zum Verkauf standen und zum Anderen galt doch das Prinzip "Je kleiner, desto besser!" zumal es vorrangig um die Aufzeichnung von Sprache ging, wo aufgrund des Frequenzspektrums ein Kassettenteil völlig ausreichend war. Und das sogar noch bei einer Geschwindigkeit von 2,38 cm/s!
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
16.06.2008, 12:55 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Deff schrieb
Zum Einen war ich bei einer Verkaufsaktion von Stasi-Elektronikgerätschaften in DD

Als Verkäufer?
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
16.06.2008, 13:18 Uhr
Deff



Wohl kaum, Rüdiger!
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
16.06.2008, 14:24 Uhr
Radioreinhard

Avatar von Radioreinhard

Hi, Matze

Sorry, aber leider gibt mein Archiv Unterlagen zu dem Gerät nicht her. Muss ich noch paar Flohmärkte abgrasen....


Radioreinhard
--
... und schalten Sie uns bitte wieder ein. Gleiche Stelle, gleiche Welle !!!!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
16.06.2008, 16:10 Uhr
paulotto



habe mal einen Bericht gesehen über die Stasi und da waren alles Kassettendecks zu sehen. Und dann auch Unmengen von den Kassetten...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
16.06.2008, 18:46 Uhr
paulotto



genau die Dinger meine ich, aber wie will man das immer bezeichnen...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
16.06.2008, 19:10 Uhr
Deff




Zitat:
paulotto schrieb:
aber wie will man das immer bezeichnen...

Ich würde es Kassettenlaufwerkeinschub nennen...
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
16.06.2008, 19:15 Uhr
ggrohmann



Hallo!

Ich kenne nur das CAW-2A, es soll auch ein CAW-A und ein CAW-2W gegeben haben. dies waren Spezialdecks im Gehäuse der Gerarord-Decks wie GC6031 , aber mit 1 oder 2 LW1200 ausgestattet. Das CAW-2A kann angeblich nur aufnehmen. Ich habe mehrere Geräte davon besessen, aber diese entweder zerlegt, oder an Sammler abgegeben.

Sodann gab es noch ein TG 7127 mit dem LW1200. Es ist für Telefonansagen und Mitschnitte verwendet worden, auch als Diktiergerät. Dieses Gerät eignet sich vorzüglich für den KC, ein Exemplar habe mir mir dafür aufgehoben.

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
17.06.2008, 09:25 Uhr
matze



das Gerät ist von VEB elekronik Gera und heißt CAW-A sieht aus wie ein normales Kassettendeck mit spezialfunktionen würde gerne fotos hochladen finde aber keinen link dafür! danke für die mühe!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
17.06.2008, 09:41 Uhr
Deff



Bilder über eigenen o. fremdem Webspace hier per Link einbinden.
So wie es z.B. Enrico macht, über www.siteupload.de!
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 17.06.2008 um 09:44 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
17.06.2008, 14:40 Uhr
matze



CAW-A kassettendeck


hehe, habs geschaft ;o)

Dieser Beitrag wurde am 17.06.2008 um 21:28 Uhr von matze editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
17.06.2008, 19:35 Uhr
ggrohmann



Hallo!

Hier gibts mal ein Bild davon:

http://home.pages.at/talciar/images/hobby/gc6500.jpg

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
17.06.2008, 19:54 Uhr
matze



ja super, ich hoffe jetzt kann mir einer genauerress zu diesem gerät sagen und welchem zweck es diehnte
Dieser Beitrag wurde am 17.06.2008 um 19:55 Uhr von matze editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
17.06.2008, 22:37 Uhr
Volker

Avatar von Volker


Zitat:
matze schrieb
hehe, habs geschaft ;o)

so richtig noch nicht, denn das mit dem Klicken aufs Bild klappt nicht.


- also ich halte das Gerät für ein CA-setten W-iedergabe A-ufnahme Gerät mit Digitalem Bandzählwerk einsetzbar analog B-üro D-iktier G-erät 2000.
Mich würde mal eine Aufnahme der Rückseite interessieren.

mfg
--
Das Gerät selbst ist ein kompli-
ziertes elektronisches Erzeugnis, zu des-
sen Reparatur neben vielfältigen Kenntnis-
sen zum gesamten Komplex der Elek-
tronik eine Vielzahl hochwertiger Meß-
und Prüftechnik notwendig ist. Von ei-
genhändigen Eingriffen wird abgeraten.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
18.06.2008, 00:19 Uhr
Radioreinhard

Avatar von Radioreinhard


Zitat:
Volker schrieb
Mich würde mal eine Aufnahme der Rückseite interessieren.

mfg

Ein Bild vom BDG oder nur vom Laufwerk. Das BDG 2000 hat auf der Rückseite nur eine einfache schwarzr Blechplatte mit einem Durchbruch für die Netzschnur.


Gruß

Radioreinhard
--
... und schalten Sie uns bitte wieder ein. Gleiche Stelle, gleiche Welle !!!!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
18.06.2008, 06:46 Uhr
Volker

Avatar von Volker

ein Bild von der Rückseite des CAW, das es ja auch noch in einer Doppelauführung gibt.
Ein BDG hab ich! Das hat aber nicht nur eine Netzschnur hinten, sondern auch noch 15pol. Sub und 8pol. DIN.

mfg
--
Das Gerät selbst ist ein kompli-
ziertes elektronisches Erzeugnis, zu des-
sen Reparatur neben vielfältigen Kenntnis-
sen zum gesamten Komplex der Elek-
tronik eine Vielzahl hochwertiger Meß-
und Prüftechnik notwendig ist. Von ei-
genhändigen Eingriffen wird abgeraten.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
18.06.2008, 08:17 Uhr
ggrohmann



Hallo!

Am CAW gibts rückseitig eine Fernsteuerungsbuchse die wimre genauso wie beim BDG2000 aussieht und ein einen "Serial" Anschluß (da bin ich mir jetzt nicht ,mehr so sicher). Eines meiner CAW-2A hat sofort beim Einschalten aufgezeichnet und wenn die eine Kassette durchgelaufen war, machte es auf derm anderen Laufwerk weiter.

Ein BDG2000 ist hier übrigens immer noch abzugeben.

Hier gehts um dasselbe Ding.

http://forum.rft-radio.de/thread.php?threadid=284

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
19.06.2008, 07:13 Uhr
matze



also kann ich davon ausgehen das keiner ein genaues anwendungsgebiet vom CAW-A kenn?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
19.06.2008, 11:30 Uhr
ggrohmann



Steht doch in meinem Link drin, wozu die Dinger benutzt wurden.

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
01.08.2008, 19:03 Uhr
ted211



Hallo,
ich bin ein neuer User, der sich intensiv mit der Technik des MfS beschäftigt hat.
Es gibt verschiedene CAW-Geräte: -A (nur Aufnahme), -2A (zwei Aufnahmelaufwerke), -AW (Aufnahme und Wiedergabe), -E (Einbaulaufwerk für Aufnahme und Wiedergabe) und -W (nur Wiedergabe).
Das -A wurde vom MfS an Bedientischen von eigenen Fernmeldeanlagen verwendet, das -E sollte im MTG 3 (Magnettongestell 3) zur Aufnahme abgehörter Telefongespräche (Maßnahme A) genutzt weden. Das wurde nicht mehr realisiert, es blieb beim CAG (Vorgänger des CAW) im MTG 2. Das -W dient zum Abhören der Kassetten. Zusammen mit einem AT 3 kann die auf Spur 2 aufgezeichnete Information über Uhrzeit, Datum und gewählte Rufnummer eines Überwachten Telefonanschlusses angezeigt werden.
Detlev

Dieser Beitrag wurde am 01.08.2008 um 19:29 Uhr von ted211 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
01.08.2008, 20:47 Uhr
Radioreinhard

Avatar von Radioreinhard

So, das Gerät sieht aus wie ein Nachfolger des BDG 2000 oder dessen Modifikation. Solche Geräte stehen auch hier im hiesigen Amtsgericht immer noch rum, sind dann wolh nicht ausschließlich von der Firma genutzt worden. Ich weiß nun aber nicht, inwieweit das hier gezeigte Gerät modifiziert worden ist. Das BDG 2000 hatte jedenfalls eine V.24-Schnittstelle zum Koppeln mit einem PC.


Reinhard
--
... und schalten Sie uns bitte wieder ein. Gleiche Stelle, gleiche Welle !!!!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
02.08.2008, 11:58 Uhr
ted211



Hat denn jemand eine BDG Bedienungsanleitung, dann kann ich sie mit dem CAW vergleichen.

Detlev
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
03.08.2008, 00:34 Uhr
ggrohmann



Hallo!

Eine BDA von BDG200 haben ich hier - einscannen ist nur eine Frage der Zeit. Übrigens sind BDA und BDG (nur zusammen!) abzugeben.

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
03.08.2008, 13:11 Uhr
matze




Zitat:
ted211 schrieb
Hallo,
ich bin ein neuer User, der sich intensiv mit der Technik des MfS beschäftigt hat.
Es gibt verschiedene CAW-Geräte: -A (nur Aufnahme), -2A (zwei Aufnahmelaufwerke), -AW (Aufnahme und Wiedergabe), -E (Einbaulaufwerk für Aufnahme und Wiedergabe) und -W (nur Wiedergabe).
Das -A wurde vom MfS an Bedientischen von eigenen Fernmeldeanlagen verwendet, das -E sollte im MTG 3 (Magnettongestell 3) zur Aufnahme abgehörter Telefongespräche (Maßnahme A) genutzt weden. Das wurde nicht mehr realisiert, es blieb beim CAG (Vorgänger des CAW) im MTG 2. Das -W dient zum Abhören der Kassetten. Zusammen mit einem AT 3 kann die auf Spur 2 aufgezeichnete Information über Uhrzeit, Datum und gewählte Rufnummer eines Überwachten Telefonanschlusses angezeigt werden.
Detlev

Hallo Detlev!dann hatt sich ja meine info ja doch bestätigt,aber sage mir mal bitte wofür braucht man die "FB",den 12V-anschluß(für`s Auto?),und wofür sind die Zusatzfunktionen,habe nicht alle ausprobieren können! fotos stehen bei http://www.firmensystem.de/forum-rft-hifi.de/
unter HIFI und HEIMGERÄTE / CAW-A Gruß Matze

Dieser Beitrag wurde am 04.08.2008 um 12:50 Uhr von matze editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
03.08.2008, 15:36 Uhr
ted211



Hallo Matze,
die CAW-Geräte scheinen vom CAW-E abgesehen keine Geräte für den operativen Einsatz gewesen zu sein.
In der Inventurliste der Abt.26 , die ja die Abhörmaßnahmen durchgeführt hat, findet sich 1987 in der BV Potsdam kein einziges CAW.
Es gibt ein internes Papier über den Einsatz des CAW-A an Bedientischen von Fernmeldeanlagen sowie Unterlagen, die die Verwendung des CAW (AW oder W, nicht genannt) mit einem AT 3 verbinden als Auswerteplatz für A-Maßnahmen (Telefonüberwachung) sowie den Einsatz des CAW-E im MTG 3(Magnettongestell) zum Aufzeichnen abgehörter Telefongespräche. In der Praxis verfügte die Abt. 26 über 12.000 CAG-Geräte zum Überwachen von max. 4.000 Anschlüssen zentral und 1500 dezentral. Bei B-Maßnahmen (Raumkontrolle) griff man lieber auf Tonbandgeräte mit längerer Aufnahmedauer zurück, z.B. Uher Royal. Die HA III, die Funk und Fernleitungen zwischen Westberlin und der BRD überwachte, verwendete das TG 7127 und Uher Royal.
Vermutlich hat man die CAW für alle Eventualitäten mit 12 V Anschluß versehen und auch den FB-Anschluß eingebaut.
Gruß Detlev
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
04.08.2008, 14:27 Uhr
Deff



@ted211
In Beantwortung Deiner Anfrage muß ich Dir leider mitteilen, über keine Fotos von dem Technikverkauf zu verfügen.
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
04.08.2008, 18:31 Uhr
ted211



Das ist schade, dass Du keine Fotos aus dem Technikverkauf hast.

Ich habe eine BDG BDA gefunden. Der Vergleich BDG / CAW ergibt:

BDA: Mono, nur 4,76cm/s, 300 Hz bis 5kHz, keine serielle Schnittstelle

CAW: 2 Kanal, 2,38 und 4,76 cm/s, 40 Hz bis 12,5 kHz, serielle Schnittstelle


Es scheint wohl nur eine Ähnlichkeit der Gehäuse zu bestehen.

Detlev

Dieser Beitrag wurde am 04.08.2008 um 20:03 Uhr von ted211 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
04.08.2008, 18:56 Uhr
Deff



Mit den techn. Parametern dürfte das CAW wohl für Stasi-Verwendungszwecke rausfallen.
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
04.08.2008, 19:01 Uhr
ggrohmann



Hallo Detlev,

Das BDG2000 hat mit dem CAW außer einem ähnlichen Gehäuse und demselben Kassettenlaufwerk aber auch gar nix gemeinsam.

Ich habe ja mehrere CAW zerlegt und ein funktionstüchtiges BDG habe ich noch hier. Die Geräte sind innen komplett verschieden!

Bis auf ein CAW (E-Schrott in Magdeburg, als man da noch das bekommen konnte!) stammten die Geräte (wie auch die TG7127) aus einem ehemaligen Dienstgebäude des MfS in Magdeburg.

Guido

Dieser Beitrag wurde am 04.08.2008 um 19:04 Uhr von ggrohmann editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
04.08.2008, 20:07 Uhr
ted211



Hallo Guido,

ich suche noch Fotos von solchen und anderen Geräten aus MfS-Beständen? Hast Du welche?

Detlev
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
04.08.2008, 23:04 Uhr
ggrohmann



Hallo Detlev,

ich habe ein TG7127 und kann das gerne für dich fotografieren, auch von innen, und Fotos vom CAW findest du im RFT-Forum auf www.rft-radio.de. Fotos vom BDg kann ich auch gerne machen.

Schreib mir mal ne Mail oder PN.

Guido

Dieser Beitrag wurde am 04.08.2008 um 23:05 Uhr von ggrohmann editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
05.08.2008, 23:03 Uhr
thommy_berlin



Hallo Deff,

wie kommst Du zu solcher Aussage? (Beitrag 30)

Das Gerät hat auf der Rückseite mehrere Anschlußmöglichkeiten.

Neben AC 230V; DC 12 V; Anschluß Fernbedienung gab es auch noch einen Anschluß zur Kopplung mit z80 SIO .

Ich habe die Beschreibung des Gerätes komplett eingescannt und sie einem "befreundetem Forum" einem Mitglied zur Verfügung gestellt. dieser wollte sie dort einstellen. Leider hat es nur auf seine Festplatte gereicht.

Sollte hier auch noch Jemand Bedarf anmelden, kann er die Datei gern haben.

Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
06.08.2008, 10:05 Uhr
Deff



Ach nun ja, Thommy, wenn man davon ausgeht, dass man mit einem Kassettengerät Sprachaufzeichnungen im Rahmen einer Abhörung o.ä. anfertigt, braucht man eigentlich keinen Frequenzgang > 6kHz und weiteren Schnickschnack.
Zu anderen Anwendungen innerhalb der Stasi habe ich keine Vorstellungen, da ich nie was damit zu tun hatte, aber Du wirst uns schon aufklären.
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
06.08.2008, 10:33 Uhr
ted211



Hallo,
das MfS brauchte zweikanalige Geräte, weil beim Aufzeichnen von Telefongesprächen auf Kanal 1 das Telefongespräch und auf Kanal 2 Informationen wie Datum, Uhrzeit und gewählte Rufnummer gespeichert wurden.
Deshalb hat das CAW auch einen Stummtasteingang für Kanal 2, damit er ungehört der Auswertung zugeführt werden konnte.
Detlev
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
06.08.2008, 22:28 Uhr
thommy_berlin



Der Logik mit dem Frequenzgang kann ich erst einmal nicht folgen.

Es wurde bei diesem VBO-Projekt schon Vorhandenes genutzt. Warum sollte man es dann noch "kastrieren".

Lediglich einige LP's zur Automatisierung wurden hinzugefügt.

Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
07.08.2008, 11:29 Uhr
Deff




Zitat:
thommy_berlin schrieb:
Der Logik mit dem Frequenzgang kann ich erst einmal nicht folgen.
Es wurde bei diesem VBO-Projekt schon Vorhandenes genutzt. Warum sollte man es dann noch "kastrieren".

Nun, diese Sparmassnahmen sind nichts Ungewöhnliches, gab es desöfteren, und man fand dann in so mancher LP grosse "Löcher" vor, wo diverse BEs einfach nicht bestückt waren. Das ist aber eine Erfahrung, die man nur hat, wenn man ein breites Gerätespektrum über Jahre hinweg in die Hände bekam!
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
039
07.08.2008, 19:50 Uhr
ted211



Ich habe mir gerade mal die alten Einträge im Forum angesehen und bin da auf das Thema LWE 12 gestoßen. Mit dem LWE 12 konnte man Video-Standbilder digitalisieren und über Telefon oder Funk übertragen sowie auf Kassette aufzeichnen. Da ist das CAW-AW explizit genannt.

Detlev
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
040
15.10.2009, 09:14 Uhr
rm2
Default Group and Edit
Avatar von rm2

An alle in der Runde,

Elektronik Gera hat folgende Geräte gefertigt:
CAW-E Einschub in 19" EGS-System (keine eigenes Netzteil)
CAW-A nur Aufnahme
CAW-W nur Wiedergabe
CAW-W/1 nur Wiedergabe mit Regelung Geschwindigkeit
CAW-AW
CAW-A2 Doppellaufwerk, Aufnahme
Alle Geräte heben serielle Schnittstelle: Datenformat V24
und sind kaskadierbar.

Die Geräte gingen an:
- Deutsche Reichsbahn (Zugfunküberwachung
- MfS


mfg ralph

PS
ich bin gerade dabei für robotrontechnik.de die Daten zusammenzustellen
--
.
http://www.ycdt.net/mc80.3x . http://www.ycdtot.com/p8000
http://www.k1520.com/robotron http://www.audatec.net/audatec
http://www.ycdt.de/kkw-stendal
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek