Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Ju-Te 6K Bildschirm entstört » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
17.05.2024, 00:56 Uhr
HeikoS

Avatar von HeikoS

Liebe JuTe und EMR-Freunde,

die Störungen durch „Konkurrierende Zugriffe auf IRM durch CPU und IRM-Logik“ wurden ja hier schon mal diskutiert:

https://www.robotrontechnik.de/html/forum/thwb/showtopic.php?threadid=21874

Das ES4.0 führt alle Textausgaben und das Bildschirm-Scrolling nicht in der Austastlücke aus, was viele sichtbare Störungen produziert. Die Grafikbefehle nutzen die Austastlücke, sind daher aber auch ausgebremst und langsamer.

Das hat mich ja schon lange beschäftigt und so habe ich immer mal ein paar Versuche dazu durchgeführt. Das vorläufige Ergebnis könnt ihr hier mal anschauen:

https://github.com/haykonus/JU-TE-6K-Video-HW-Patch

Es funktioniert bei mir sehr gut. Die Schaltung kommt nun auch ohne RC-Glieder für die Anpassung des Timings aus, besteht nur noch aus drei IC’s (LS-Typen verwenden !) und müsste somit auch nachbausicher sein. Wenn sie sich bewährt, könnte man ja auch eine kleine Leiterplatte bauen. Das ist aber nicht mein Spezialgebiet, ich bin der klassische „Handverdrahter“. Momentan ist alles noch auf einer Steckplatte.



Viele Grüße … Heiko

Dieser Beitrag wurde am 17.05.2024 um 01:00 Uhr von HeikoS editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
17.05.2024, 06:18 Uhr
felge1966
Default Group and Edit


Was hast du denn für einen Wandler für die Tastatur drauf?

Gruß Jörg
--
http://felgentreu.spdns.org/bilder/jacob120.gif
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
17.05.2024, 10:07 Uhr
Bert




Zitat:
HeikoS schrieb
https://github.com/haykonus/JU-TE-6K-Video-HW-Patch


...eine Synchronisation auf Schieberegisterebene. Das ist ein eleganter Patch!

Viele Grüße,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
17.05.2024, 10:33 Uhr
felge1966
Default Group and Edit


Mir ging's um die auf dem Bild zu sehende PS2 Tastaturanbindung
Beim 2K Tiny war es ja einfach, aber der 6K Tiny ist da doch schon etwas anders...

Gruß Jörg
--
http://felgentreu.spdns.org/bilder/jacob120.gif
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
17.05.2024, 11:28 Uhr
PC-Opa




Zitat:
felge1966 schrieb
Mir ging's um die auf dem Bild zu sehende PS2 Tastaturanbindung
Beim 2K Tiny war es ja einfach, aber der 6K Tiny ist da doch schon etwas anders...

Gruß Jörg



Da nehme ich den PS2-Adapter für das ES2.3 von schnulli.
--
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
17.05.2024, 13:04 Uhr
HeikoS

Avatar von HeikoS


Zitat:
felge1966 schrieb
Mir ging's um die auf dem Bild zu sehende PS2 Tastaturanbindung
Beim 2K Tiny war es ja einfach, aber der 6K Tiny ist da doch schon etwas anders...

Gruß Jörg



Hallo Jörg,

das ist ja wieder eine andere Geschichte ... hast Du gut beobachtet ;-)

Mein Leben mit dem JuTe hat ja erst vor ein paar Monaten mit der JuTe 2K/4K-Leiterplatte von Jona angefangen.

https://github.com/seidat1/Tiny
https://github.com/seidat1/Tiny/blob/master/Bilder/Leiterplatte_Tastatur.png

Schau mal hier: 008 -> https://www.robotrontechnik.de/html/forum/thwb/showtopic.php?threadid=21987

Da ist die Tastaturplatine nach der Idee von E.Müller universell ausgeführt (für PIC, Arduino oder Matrix). Für den JuTe 2K/4K hatte ich einfach den Code für den Arduino geschrieben, der im Prinzip das Gleiche macht wie der PIC.

Dann wollte ich unbedingt einen JuTe 6K ausprobieren und habe die Videoerweiterung dafür nach Bert's Plänen aufgebaut. Da geht das Verfahren mit Komparator und Latch natürlich nicht, weil damit parallele Tastendrücke (Shift 1-3 + Taste) nicht simuliert werden können. E.Müller hatte dann ja auch eine wesentlich kompliziertere Logik dazu aufgebaut.

Ich hatte aber keine Lust schon wieder neue Hardware zu bauen und mal überlegt, wie man mit dem 2/4K-Tastaturinterface den 6K bedienen kann. Im Prinzip liest der JuTe 2K/4K einen 4 Bit-Wert parallel ein. Das nutze ich dann so:

- der Arduino empfängt den PS/2-Code, wandelt ihn in ASCII-Code (8 Bit) um
- den 8-Bit-Code zerlegt der Arduino in eine Folge von 3 x 4 Parallel-Bits (2 x 3 Daten-Bits + 1 x 2 Daten-Bits = 8 Bit)
- damit das ES4.0 die richtige Reihenfolge dekodieren kann, ist in den 3 x 4 Parallel-Bits das Bit3 ein Status-Bit (für Anfang-Kennung)
- die Routine KEY des ES4.0 habe ich ersetzt durch eine, die die 3 x 4 Parallel-Bits lesen kann und den ASCII-Code wieder richtig zusammensetzt

Fragt nicht, ob das Sinn macht. Ich habe Spaß daran und das ist es doch, worum es im Leben geht ... ;-)

Viele Grüße,
Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
17.05.2024, 13:37 Uhr
HeikoS

Avatar von HeikoS


Zitat:
Bert schrieb

Zitat:
HeikoS schrieb
https://github.com/haykonus/JU-TE-6K-Video-HW-Patch


...eine Synchronisation auf Schieberegisterebene. Das ist ein eleganter Patch!

Viele Grüße,
Bert


Danke ! ... aber eigentlich macht der KC85/4 das ja genau so, denke ich. Er zwingt mit WAIT die CPU dazu, nicht zum falschen Zeitpunkt in das Video-Timing zu funken. Das müsste man nochmal genau messen. Ich habe auch noch einen KC85/4 hier ... aber der muss erstmal in Betrieb genommen werden (Sicherungshalter sehen gruselig aus ... ).

Dieser Beitrag wurde am 17.05.2024 um 13:46 Uhr von HeikoS editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
18.05.2024, 14:01 Uhr
jute-tom



HeikoS. Sehr gute Lösung. Ich freue mich vor allem, dass du die Lösung auch immer gleich auf GitHub postest.
--
Viele Grüße,
Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
19.05.2024, 16:28 Uhr
HeikoS

Avatar von HeikoS

Ein kleines Update.

https://github.com/haykonus/JU-TE-6K-Video-HW-Patch

Änderungen:

- CPU_WAIT-Signal optimiert (Verzögerung über 2 Gatter)
- Fehler in Signalbezeichnung im Video-Timing korrigiert (Y1->Y3)
- Messungen mit Logic-Analyzer
- Messungen mit Oszi wiederholt

Es ist wirklich erstaunlich, was der kleine 9 Euro Logic-Analyzer kann.



Grüße,
Heiko

Dieser Beitrag wurde am 19.05.2024 um 16:28 Uhr von HeikoS editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
19.05.2024, 16:36 Uhr
jute-tom



Mich erstaunt, dass es bei der fliegenden Verdrahtung noch so gut funktioniert.
--
Viele Grüße,
Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
19.05.2024, 16:43 Uhr
HeikoS

Avatar von HeikoS


Zitat:
jute-tom schrieb
Mich erstaunt, dass es bei der fliegenden Verdrahtung noch so gut funktioniert.



Die Laufzeiten spielen bei dieser Länge noch keine Rolle. Alles eine Frage der Masseführung. Da achte ich immer sehr drauf.

Grüße,
Heiko

Dieser Beitrag wurde am 19.05.2024 um 16:43 Uhr von HeikoS editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
29.05.2024, 17:55 Uhr
HeikoS

Avatar von HeikoS

Liebe ES4.0-Ju-Te'ler,

die Schaltung läuft bei mir nun schon eine Weile sehr stabil. Habe die gesamte ROM-Bank

https://hc-ddr.hucki.net/wiki/doku.php/tiny/erweiterungen/rombank#downloads

von Volker schon "durchgespielt" - fast jedes Programm profitiert davon, vieles geht merklich schneller und es herrscht angenehme Ruhe auf dem Bildschirm.

Hat denn wirklich keiner Interesse, die Schaltung auch mal auszuprobieren ? Nicht viel Aufwand für große Wirkung !

https://github.com/haykonus/JU-TE-6K-Video-HW-Patch/raw/main/Bilder/Schaltplan.png

Viele Grüße,
Heiko

https://github.com/haykonus/JU-TE-6K-Video-HW-Patch
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
30.05.2024, 08:46 Uhr
Perser

Avatar von Perser

ich werde es auf jedenfall probieren, am besten wäre
eine kleine Platine zu entwickeln leider habe ich
im Moment sehr wenig Zeit.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
09.06.2024, 19:09 Uhr
HeikoS

Avatar von HeikoS

Liebe Robotronis und Ju-Te-Fans,

hier wieder mal ein kleines Update zur "Video-Entstörung" des Ju-Te 6K.

Ich habe die Schaltung nun auf einer Universalplatine als Steckmodul aufgebaut. Damit waren schon mal +5V, Masse, A13, A14 und zusätzlich VP3.7 vorhanden über den Bus-Steckverbinder. Fünf weitere Signale habe ich noch über einen zusätzlichen Steckverbinder angeschlossen. Es funktionierte sofort und fehlerfrei bei mir.

Man sieht noch die 512 KB-ROM-Bank nach der Idee von Rolf Weidlich, mit der Software von Volker in der HW-Ausführung von stone (Jona) , die ich schon mal um die Sprite-Demos erweitert habe.

Jetzt macht das kleine Teil schon richtig Spaß !!!

Viele Grüße,
Heiko








Dieser Beitrag wurde am 09.06.2024 um 21:55 Uhr von HeikoS editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
09.06.2024, 19:46 Uhr
Perser

Avatar von Perser

Hallo Heiko,

das ist ja eine sehr gute Idee die Platine
auf einen Steckplatz zu setzen, da ist ja
noch platz auf der Hauptplatine.
Ich habe auch ein paar Platinen machen lassen
allerdings nicht zum stecken, sind aber noch nicht da,
bin gespannt ob die funktionieren.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
09.06.2024, 21:58 Uhr
HeikoS

Avatar von HeikoS

Hallo Andreas, super, da bin ich gespannt ! Ich habe wieder alles schnell von Hand zusammengestrickt - hätte ich lieber noch warten sollen.

Viele Grüße !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
10.06.2024, 09:52 Uhr
PC-Opa



@HeikoS:
Kann ich bitte den Eprom-Inhalt deiner ROM-Bank bekommen?

@Perser:
An so einer Platine wäre ich sehr interessiert.
--
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
10.06.2024, 12:14 Uhr
Perser

Avatar von Perser

Hallo Wolfgang,

kannst du bekommen, ich habe 10 Stück,
warscheinlich werde ich noch eine layouten
zum stecken auf die Hauptplatine, kann aber
noch dauern.
Übrigens ist die Platine mein erstes Layout und
hoffe es ist einigermaßen fehlerfrei.

Viele Grüße
Perser

Dieser Beitrag wurde am 10.06.2024 um 12:17 Uhr von Perser editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
10.06.2024, 20:12 Uhr
HeikoS

Avatar von HeikoS

@Perser:
Ich würde auch sehr gerne eine Leiterplatte nehmen, vielleicht baue ich doch noch den Ju-Te 6K Kompakt auf. Die Leiterplatte ist ja noch hier – nochmal danke an Wolfgang !

@ Wolfgang:
Das ROM-Image kann man unten laden. Die neuen Dateien sind aber nicht komprimiert, das war noch nicht nötig bei 512K ROM-Bank … ;-). Die 24x32 Pixel-FCSL und der wandernde „König“ sind nur erste Tests.

- M Sprite-Demo (FCSL 16x16 + Demo)
- M FCSL-16x16 (FCSL für 16x16 Pixel-Sprites)
- M FCSL-24x32 (FCSL für 24x32 Pixel-Sprites)
- M FCSL-16x16+BE (FCSL+Basic-Erweiterung V1.0)
- B King-Demo-24x32 (vorher FCSL 24x32 laden)
- B Sprite-Demo-BA (vorher FCSL 16x16+BE laden)

Die „Video-Entstörung“ bringt nur bei 24x32 Pixel etwas, da bei 16x16 Pixel noch alles mit viel Tricks in die 8ms der Austastlücke passte. Ohne die „Video-Entstörung“ sieht man bei 24x32 am oberen Rand schon Störungen, die dann aber mit „Video-Entstörung“ auch weg sind.

Doku zur FCSL ist ja, wie bekannt, auf dem GitHub: https://github.com/haykonus/JU-TE-6K-Sprites
Das ROM-Image liegt hier: https://nextcloud-ext.peppermint.de/s/ZDGj95YmWngHWPx

Viele Grüße,
Heiko

Dieser Beitrag wurde am 10.06.2024 um 20:13 Uhr von HeikoS editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
10.06.2024, 20:24 Uhr
Perser

Avatar von Perser

Hallo Heiko,

werde dir auch eine schicken.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
11.06.2024, 12:41 Uhr
HeikoS

Avatar von HeikoS

@Perser: Danke !

Damit auch die ES4.0-Grafik-Funktionen schneller laufen, muss das BUSY-Signal umgeschaltet werden. Dazu habe ich noch einen kleinen "Booster-Switch" eingebaut. Alternativ dazu könnte man auch den Plot-Befehl des ES4.0 patchen, damit es das BUSY-Signal nicht mehr abfragt, aber mit "Booster-Switch" muss das ES4.0 nicht geändert werden.




Für die Sprites aus der FCSL darf man den "Booster" nicht einschalten, weil sie dann nicht mehr synchron zum V-Sync-Signal dargestellt werden und somit nicht mehr „flüssig“ laufen.


Schaltplan ist auch angepasst.

https://github.com/haykonus/JU-TE-6K-Video-HW-Patch/raw/main/Bilder/Schaltplan.png
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
11.06.2024, 17:11 Uhr
Perser

Avatar von Perser

Was ich mich frage ist, warum wurde die
Schaltung nicht von Anfang an in den Tiny
integriert, ist da keiner drauf gekommen?
An der Hardware kann’s ja auch nicht
gelegen haben.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
11.06.2024, 17:21 Uhr
jute-tom



Das fragt man sich immer, wenn man eine gute Lösung gefunden hat. Aber wie du siehst, kam bis Mitte Mai 2024 niemand drauf.
--
Viele Grüße,
Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
11.06.2024, 18:35 Uhr
HeikoS

Avatar von HeikoS

Naja, die Idee ist ja schon von 1982. Mr. Altwasser von Sinclair hatte damals den Mut, einen nicht von Zilog autorisierten Weg zu gehen, um beim ZX-Spectrum das Problem der konkurrierenden Zugriffe auf den IRM (BWS) zu lösen. Und das in einem Produkt für den Massenmarkt - Hut ab !

Der Grund war auch noch, dass am ULA-Chip nicht ausreichend Pins mehr zur Verfügung standen um noch /WAIT zu verarbeiten. Der CPU-Takt kam aber sowieso schon aus der ULA. Man hätte das nicht so machen müssen. Verrückte Geschichte. Insofern ist das Buch dazu auch ein spannendes Stück Technikgeschichte. http://www.zxdesign.info/book/

Meines Wissens, war damals (80’er) nicht bekannt, wie der ULA-Chip das intern macht. Deshalb gibt es in den unzähligen Nachbauten auch die abenteuerlichsten Lösungen. Das hatte ich ja selbst auch mit dem GC204-Spectrum-Nachbau gemacht – und ich hätte zu gern gewusst damals, was in der "ULLA" drin ist. Der GC204 ist auch eine der schlechtesten Lösungen (sprich langsam) auf Basis von DMA. Man wusste eben meist nur was der ROM macht und konnte dann die Hardware "drumrum nachbilden", aber nie zu 100%, das ist wohl erst mit dem Harlequin auf der Basis der Arbeiten von Chris Smith passiert.

Da der Z8 kein /WAIT hat, war es ja mal einen Versuch wert, nach 34 Jahren Mr. Altwasser’s Idee nochmal aufzugreifen. Insofern schließt sich hier auch ein Kreis für mich persönlich … aber wenn man sich überlegt, was wir hier machen, dann ist das ja so, als wenn man in der 80’ern an einem Röhrenradio aus den 50'ern noch Verbesserungen durchgeführt hätte. Es gibt eben merkwürdige Hobbies.

Viele Grüße an alle Verrückten !

Dieser Beitrag wurde am 11.06.2024 um 22:37 Uhr von HeikoS editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
11.06.2024, 19:16 Uhr
Perser

Avatar von Perser

Danke für deine Infos, sehr interessant.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
13.06.2024, 10:00 Uhr
Perser

Avatar von Perser


Zitat:
HeikoS schrieb
Ich habe die Schaltung nun auf einer Universalplatine als Steckmodul aufgebaut. Damit waren schon mal +5V, Masse, A13, A14 und zusätzlich VP3.7 vorhanden über den Bus-Steckverbinder. Fünf weitere Signale habe ich noch über einen zusätzlichen Steckverbinder angeschlossen. Es funktionierte sofort und fehlerfrei bei mir.


Hallo Heiko,

ich habe mal auf dem Layout der Platine nachgesehen, an den Bussteckverbinder gehen keine Signale wie du beschrieben ausser +5V und GND.

Das Signal D14-Y2 DL295 liegt somit an einem unbenutzten Pin ?
Das Signal /XTAL müsste demnach an D19 Pin 2 oder 13 ?
Übrigends die Platinen sind unterwegs.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
13.06.2024, 11:02 Uhr
HeikoS

Avatar von HeikoS

Hallo Andreas,

ja, ich habe einige Änderungen an der BUS-Belegung des Ju-Te 2K/4K gemacht:

- U1 = A13
- U2 = A14
- /CS5 = VP3.7 (Video-Prozessor Port 3.7, Pin4)

RAM-Stütze etc. benutze ich nicht und A13/A14 brauchte ich für die 32K RAM-Adressierung auf dem RAM/ROM-Modul. /CS5 vom Steckplatz 3 habe ich abgetrennt und VP3.7 angeschlossen.

Die Signale:

- Y2 (D14 Pin 11, DL295)
- /XTAL (D19 Pin2 oder Pin13)
- A15
- /AS
- XTAL-CPU

kommen nicht vom BUS sondern sind extern angeschlossen. Am besten wäre es, wenn man alle 8 Signale extern zuführt. Die Leiterplatte hat dann wenigstens schon die Versorgungsspannung und „schlabbert“ nicht in der Gegend rum.

Viele Grüße,
Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
13.06.2024, 15:32 Uhr
Perser

Avatar von Perser

Funktioniert bei mir leider noch nicht.




Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
13.06.2024, 15:48 Uhr
Perser

Avatar von Perser

Hallo,

es funktioniert doch
Bildaufbau kmplett ohne Störungen


Bild fotgrafiert wärend des Bildaufbaus ohne Störungen



sehr schön, super

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
13.06.2024, 15:52 Uhr
HeikoS

Avatar von HeikoS

Gratulation ! Super.

Das sah aus, als wenn gar kein Takt an der Host-CPU ankam.

Grüße, Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
13.06.2024, 16:28 Uhr
Perser

Avatar von Perser


Zitat:
HeikoS schrieb

Das sah aus, als wenn gar kein Takt an der Host-CPU ankam.

Grüße, Heiko



stimmt.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
13.06.2024, 16:52 Uhr
HeikoS

Avatar von HeikoS

Ein schönes Platinchen hast du entwickelt - herrlich !

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
13.06.2024, 16:53 Uhr
Perser

Avatar von Perser

eigentlich müsste das Ganze in die Hauptplatine
integriert werden.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
13.06.2024, 17:02 Uhr
HeikoS

Avatar von HeikoS

Ich werde Mr. Altwasser darüber informieren, dass wir jetzt auch den Takt vom Z8 anhalten, nach über 40 Jahren :-)))) ... hoffentlich will er keine Patentgebühren ... :-o
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
13.06.2024, 17:09 Uhr
Perser

Avatar von Perser

bei jeden Blick auf den Bildschirm werden wir ihm gedenken.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
13.06.2024, 17:39 Uhr
PC-Opa




Zitat:
Perser schrieb
Hallo,

es funktioniert doch
Bildaufbau kmplett ohne Störungen


Bild fotgrafiert wärend des Bildaufbaus ohne Störungen



sehr schön, super

Viele Grüße
Perser



Herzlichen Glückwunsch!!!
Sehr schön
--
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
13.06.2024, 22:56 Uhr
HeikoS

Avatar von HeikoS

Wenn man die Spiele auf der ROM-Bank anschaut, dann sind einige schon sehr gut programmiert und nutzen z.T. auch das BUSY-Signal. Viel Spaß machen mir:

- Wurmi
- Othello
- Tetris
- Ball

Othello von Thomas ist richtiges kleines Kunststück ... sogar die Bewegung des Zeigers ist mit dem BUSY-Signal abgestimmt, damit es nicht flackert - Chapeau !

Überhaupt bin ich begeistert, wie der JuTe 6K von den vielen Forum-Mitgliedern hier über die Jahre wiederbelebt wurde. So viele Dokus, Anleitungen, Beiträge und WEB-Seiten dazu hier. Herzlichen Dank für die Schaltpläne, Leiterplatten, Software, ... und die vielen Ideen ! Und eigentlich sollten die UB88XX ja Kühlschränke, Stereoanlagen, Zeitgeber, usw. antreiben ;-) ... was sie ja auch getan haben ...

Viele Grüße, Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
19.06.2024, 22:33 Uhr
HeikoS

Avatar von HeikoS

Andreas (Perser) hat ja eine schöne kleine Leiterplatte entwickelt für die "Video-Entstörung". Da es Rückfragen zu den Anschlüssen gab, hier noch eine genauere Erklärung, für eventuelle weitere Nachbauaktivitäten ...



Die Bezeichnungen der Bauteile (D13, D31, D14, D19) sind aus dem Plan von Bert:
https://github.com/boert/JU-TE-Computer/blob/main/Tiny_6k/Tiny6k_kompakt.pdf

Scheinbar war das Demo-Video auf der GitHub-Seite schlecht zu finden. Ist ja nichts Spektakuläres, aber hier noch einmal der Direktlink für Leute, die sich gerne 100-Zahlen, per Basic ausgegeben, anschauen zu Nachtruhe ... ;-)

https://nextcloud-ext.peppermint.de/s/J6zgPi3iB5reWo2

Grüße, heiko

Dieser Beitrag wurde am 19.06.2024 um 22:34 Uhr von HeikoS editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek