Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Hilfe Thermometer DTM2020 gesucht » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
16.07.2007, 21:47 Uhr
Rainer



Hallo,
ich habe ein gut erhaltenes Digitalthermometer DTM2020 bekommen bei welchem die Eproms fehlen. Ein Bekannter von mir hat auch eines welches er mir mal zum testen geborgt hat. Leider sind für beide keine Fühler mehr vorhanden. Laut Frontblende gehen PT100, Fe-CuNi und PtRh30/6. Die Eproms sind zum Glück gesockelte U555, damit konnte ich testweise meinem Gerät erst mal Leben einhauchen nachdem ich vorsichtig alle Spannungen gemessen und verglichen habe um nichts zu zerstören. Leider habe ich keine Unterlagen und weiß auch nicht wie man die Fühler anklemmt, das stochern mit einem 100 Ohm Widerstand und die Hoffnung 0 Grad zu sehen war bei der 5 poligen Buchse erfolglos, bei meinem wie auch bei seinem Gerät. Zudem besitze ich keine U555 Eproms und mein Brenner kann nur ab 2716 aufwärts. Da ich durch DDR-Zeiten ein "gebranntes Kind" bin was die U555 angeht (die Krepel haben bei mir nie gespielt, und wenn, dann nich lange) möchte ich am liebsten auf 2716 umbauen, eigentlich müsste das doch über Adapterplatine und notfalls 2 halben 2716 möglich sein? Aber auch dafür brauche ich jemanden der die originale ausliest. Wer kann helfen, mit Schaltplan, oder Anschlussbelegung Fühler und Tips für Umbau auf 2716 bzw. meine 555 auslesen? Was ist überhaupt ein PtRh30/6 Fühler? Google bringt da nur Thermoleitungen zum Vorschein. Der PT100 ist ja zum Glück noch PT100 geblieben und der Fe-CuNi müsste einem Fühler Typ "J" entsprechen, so das man sich da was besorgen kann.
Gruß
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
16.07.2007, 22:18 Uhr
Hans

Avatar von Hans


Zitat:
Rainer schrieb
Was ist überhaupt ein PtRh30/6 Fühler? Google bringt da nur Thermoleitungen zum Vorschein.

ein PtRh30/6 Fühler ist ein Thermoelement Typ 'B' dessen einer Schenkel aus Platin mit 30 % Rhodium und dessen anderer Schenkel aus Platin mit 6 % Rhodium besteht.
Es ist geeignet um Temperaturen von 0 bis 1700 °C zu messen.

Dieser Beitrag wurde am 17.07.2007 um 07:07 Uhr von Hans editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
17.07.2007, 09:34 Uhr
P.S.



Soweit ich mich erinnere, war das DTM 2020 in der rfe ausführlich beschrieben, sogar mit Schaltbild.
U555C sind in der Fangemeinde sicherlich noch zu haben und die Brennerei geht auf jeden Fall mit dem MC80 oder mit dem EPROMMER vom KC85, der ja auch in wenigen, tw. auch nachgebauten Exemplaren noch vorhanden sein muß.
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
17.07.2007, 10:33 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Rainer schrieb
ich habe ein gut erhaltenes Digitalthermometer DTM2020 bekommen bei welchem die Eproms fehlen. Ein Bekannter von mir hat auch eines welches er mir mal zum testen geborgt hat.
...
Zudem besitze ich keine U555 Eproms und mein Brenner kann nur ab 2716 aufwärts.

Ich kann die Dir brennen und habe auch leere U555 da.
Müstest mir aber mal die Originale her schicken.



Zitat:
Da ich durch DDR-Zeiten ein "gebranntes Kind" bin was die U555 angeht (die Krepel haben bei mir nie gespielt, und wenn, dann nich lange) möchte ich am liebsten auf 2716 umbauen,

Kann ich nicht bestätigen.
Die Ausfälle bei U555 sind nicht höher als die bei 2716.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
17.07.2007, 12:07 Uhr
Deff

Avatar von Deff

@P.S.

Also ich habe nur zum DTM2000 einen rfe-Artikel (9/84) finden können, und da gab's nicht mal einen Schaltplan dazu. Desweiteren gab es etwas später einen Artikel zur MC80-Kopplung mit dem DTM2010.
Könntest Du u.U. die Heftnr. erurieren und mitteilen.
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
17.07.2007, 22:26 Uhr
Rainer



Hallo,
na da will ich mich mal bei meinem Bekannten einmieten, der hat 10 Jahre RFE gesammelt, da finde ich vielleicht was. Alle anderen Anstrengungen meinerseits waren bisher erfolglos. Rüdiger, maile mir bitte mal deine Adresse und was du für die Mühe bekommst, da lasse ich dir die Eproms zukommen. Zumindest weiß ich jetzt erst mal was ich für Fühler brauche, danke Hans.
Gruß
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
24.12.2007, 10:24 Uhr
Rainer



Hallo,
leider hat das suchen in der RFE und auch das Ausschöpfen aller erdenklichen anderen Möglichkeitet bezüglich des Thermometers keinen Erfolg gebracht. Das Gerät scheint unbekannt zu sein, keiner hat den Schaltplan, bzw. Hinweise bezüglich Fühleranschluß. Selbst das Nachfragen bei Mitarbeitern von Firmen welche früher und eventuell auch noch heute mit sowas arbeiten könnten war völlig erfolglos obwohl dort stellenweise noch oft DDR-Technik anzutreffen ist. (KWH, Zeiss, kann also unsere Technik doch garnicht so schlecht gewesen sein) Deshalb hier nochmal der Versuch, es sind ja neue Forenmitglieder hinzugekommen. Vielleicht habe ich Glück, bevor ich das Gerät auf ewig versenken werde....
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
24.12.2007, 12:03 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr


Zitat:
Deff schrieb
Desweiteren gab es etwas später einen Artikel zur MC80-Kopplung mit dem DTM2010.

Der Artikel gibt nicht viel her außer:

Zitat:
Der Anschluß der Pt-100-Fühler erfolgt in Dreileiterschaltung. Angegeben werden maximal zulässige Zuleitungswiderstände von 10 Ohm, die für alle drei Leiter gleich sein müssen.

Das DTM2010 bezieht also noch den Kabelwiderstand in die Messung mit ein bzw. gleicht diesen aus. Da hilft nur Gerät aufschrauben und schauen welche 3 Anschlüsse von der Din-Buchse in Frage kommen, sonst hilft alles Stochern nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
25.02.2008, 19:31 Uhr
Katzerix



Hallo allerseits,
habe gerade mein DTM2010 aus der Bucht bekommen, MIT Schaltbildern und Doku (leider in typischen DDR-super-Recycling-Gilb).
Besteht noch Interesse am Scan davon ? Kann aber bis zum Wochenende dauern.

Gruß aus Hessen

P.S. Hat jemand Erfahrung mit der eingebauten Schnittstelle ?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
25.02.2008, 20:18 Uhr
Rainer



Hallo,
ja, ich nehme den Scan gern!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
29.02.2008, 09:17 Uhr
Katzerix



.. hier der versprochene Link...

http://www.juengling-online.de/Data/DTM_2010.pdf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
29.02.2008, 11:00 Uhr
Rainer



Das Wochenende und vielleicht auch das Thermometer ist gerettet....
Wir werden sehen!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
01.03.2008, 14:12 Uhr
Rainer



Hallo,
das Thermometer ist gerettet! Dank der Unterlagen hat das stochern ein Ende, beide Thermometer spielen am 100 Ohm Widerstand wie sie sollen. Eines ging auf Anhieb, beim zweiten war ein Mosfet defekt welchen ich ersetzt habe. Leider habe ich nur einen Satz Eproms, Rüdiger, falls dein Angebot bezüglich der U555 noch steht bitte ich um deine Adresse, da würde ich dir die Originale zuschicken. Woher bekommt man überhaupt noch diese typisch runden 5 poligen DDR-Stecker mit der Überwurfmutter (Steckdose Form 21 TGL 31428-02), gibts da was westliches passendes dafür? Ich habe noch einige Meßgeräte mit dieser Buchse, leider nur einen Teststecker....

Gruß
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
17.09.2018, 20:07 Uhr
Lötspitze



Hallo,

ich habe ein DTM2030, was nur genau 1000° anzeigt. Der Anschluß eines funktionsfähigen NiCr-NiAl ändert da auch nichts. Könnte mir bitte jemand die Eprominhalte zur Verfügung stellen, sodaß ich erst mal die U555 vergleichen bzw. ggf. neu brennen kann. Wenn ich sicher bin, daß die i.O. sind, würde ich woanders weitersuchen. Aufgrund dieser 1000°-Anzeige vermute ich den Fehler erst einmal im Digitalteil. Oder springt der Digitalteil auf 1000°, wenn analog nichts kommt? Weiß das einer?

VG Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek