Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Comp JU+TE r / Tiny - Baujahr 2023 » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
20.10.2023, 12:44 Uhr
stone



Liebe Mitglieder,

heute möchte ich euch meinen Comp JU+TE r vorstellen.
Er ist in ca. 3 Monaten entstanden. Es ist die 4k-Version mit ROM-Bank.



Hier findet ihr weitere Bilder.

@Volker: Jetzt kannst du mich in die Halle des Ruhms aufnehmen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
20.10.2023, 12:47 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

Ein sehr schönes Exemplar! Ich gratuliere!
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(Z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
20.10.2023, 20:02 Uhr
ralle



Gute Arbeit. Auch mit den TT-Tastenpulten. Achso, Das mit dem Gehäuse wäre Interessant.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 20.10.2023 um 20:33 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
21.10.2023, 09:39 Uhr
stone



Die Tastenpulte sind nur eingeklemmt und nicht geschraubt. Im hinteren Teil der oberen 3 Reihen gibt es einen Querbalken, damit die Tastenpulte nicht nach hinten abklappen.
Somit gibt es eine recht große Freiheit, um eine Leiterplatte unter der Tastatur anzuordnen.

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
21.10.2023, 10:01 Uhr
stone



Ich möchte noch mehr Gehäuse herstellen. Dazu benötige ich Material.
Leider habe ich lange gesucht und nichts gefunden.
Hat jemand eine Quelle für folgendes Material?

- Acryl-Platte 3mm (möglichst gegossen)
- Farbe: helles Lila, Lavendel oder Lila-Pink transparent (nicht matt oder transluzent)
- Größe: 200 mm x 300 mm
- Kosten: 3 - 6 Euro / Platte

Für 1 Gehäuse benötige ich 3 Platten. Hergestellt werden sie auf einem orangen K40, der auf GRBL umgebaut ist. Als Software kommt LaserGRBL zum Einsatz.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
21.10.2023, 10:30 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Bei Ebay wirst Du ja schon gesucht haben.

Ansonsten ev. hier?
https://www.plexiglas-shop.com
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
21.10.2023, 11:12 Uhr
stone



Danke für den Tipp!
Bei ebay habe ich schon gesucht.
Leider war bei Plexiglas-Shop auch nicht die gewünschte Farbe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
21.10.2023, 12:12 Uhr
HeikoS



Hallo Guido,

auch von mir noch einmal ein dickes Lob für dieses tolle Projekt. Sieht sehr edel aus ! Meine Geräte bleiben fast immer ohne Gehäuse .... ;-)

Viele Grüße,
Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
21.10.2023, 22:56 Uhr
stone



Hier ist noch eine Zeichnung, um die Position der Träger darzustellen:
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
22.10.2023, 01:00 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Gibts eine Bauanleitung für das Gehäuse denn nicht auch in der Practic?
Das sieht sehr so danach aus.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 22.10.2023 um 01:00 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
22.10.2023, 09:56 Uhr
ralle



Schau selber, entweder bei Tiffe, wo die Practic-Beiträge zusammengefasst sind oder auf Hucki. Web-Adressen sind ja bekannt.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
22.10.2023, 10:12 Uhr
wpwsaw
Default Group and Edit


moin

du musst nach Acrylglas GS PMMA und deiner gewünschen Farbe suchen. Gibt es in allen Farben, Stärken und Ausführungen. Ich nutze auch XT. Ist etwas preiswerter. Man nuss nur beim mechanischen bearbeiten vorsichtig sein, weil XT gewalzt ist und damit härter und spröder.

z.B. https://www.ebay.de/itm/284720152809?chn=ps&var=586389755601&_trkparms=ispr%3D1&amdata=enc%3A1LcNWK8LHSducFVrZnzbwzw0&norover=1&mkevt=1&mkrid=707-166974-037691-2&mkcid=2&mkscid=101&itemid=586389755601_284720152809&targetid=2208041601981&device=c&mktype=pla&googleloc=9043297&poi=&campaignid=20127559364&mkgroupid=150712635524&rlsatarget=pla-2208041601981&abcId=9312940&merchantid=7364532&gclid=EAIaIQobChMIm4muzZmJggMVnzIGAB2vQAeXEAYYBSABEgJXXPD_BwE

der hat auch noch ein paar andere Farben

und hier



https://www.modulor.de/plexiglas-r-satinice-sc-einseit-satiniert-farbig-3-0-x-250-x-500-violett-tranluzent-4h01sc.html?gclid=EAIaIQobChMIm4muzZmJggMVnzIGAB2vQAeXEAYYBiABEgIIkfD_BwE

https://acrylglas-shop.com/plexiglas-gs-staerke-3-mm-pink-3h00?gad=1&gclid=EAIaIQobChMIm4muzZmJggMVnzIGAB2vQAeXEAYYBCABEgLBUvD_BwE


wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; und P8000 ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2 und Multicar M25 3SK; Barkas B1000 HP

Dieser Beitrag wurde am 22.10.2023 um 10:31 Uhr von wpwsaw editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
22.10.2023, 19:34 Uhr
ralle




Zitat:
Enrico schrieb
Gibts eine Bauanleitung für das Gehäuse denn nicht auch in der Practic?
Das sieht sehr so danach aus.



Nein, nur Z1013, https://www.tiffe.de/robotron/Z1013/Practic_z1013.pdf

Bei meinen Beiden habe ich das mittels Abstandsbolzen gelöst. Allerdings sind das die Versionen 2009 und 2019, die Tastatur habe ich in Deutschland machen lassen, weil per Banküberweisung.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 22.10.2023 um 19:36 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
22.10.2023, 21:19 Uhr
stone



Hier ist die Konstruktionsdatei für das Gehäuse.
Es ist für 3 mm starkes Material ausgelegt.
Ich habe es selbst mit CorelDRAW X6 konstruiert. Nix practic, Ähnlichkeiten sind nur Zufall.

Gehäuse
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
22.10.2023, 21:35 Uhr
wpwsaw
Default Group and Edit


ja, sieht gut aus, habe es mal in meine Maschinensteuerung eingeladen. Die Beschriftung hat er zum gravieren auch übernommen.

Anders konstruiere ich meine Gehäuse auch nicht, ausser das ich Autocad nutze....

Gruss
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; und P8000 ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2 und Multicar M25 3SK; Barkas B1000 HP
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
26.10.2023, 14:50 Uhr
stone



Einen besonderen Dank möchte ich noch an HeikoS schicken, der mich mehrmals bei der Inbetriebnahme des Tiny unterstützt hat.
Heiko hat auch die Leiterplatte für den PS/2 Anschluss getestet und die Software für den Arduino geschrieben. Somit kann die Leiterplatte alternativ eingesetzt werden. Es ist möglich die Tastenpulte der Modellbahn einzusetzen oder mit PS/2-Tastatur aufzubauen. Alternativ kann statt des Arduinos ein ATiny44/84 benutzt werden (Software muss angepasst werden).

Guido (alias stone)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
26.10.2023, 16:53 Uhr
PC-Opa




Zitat:
stone schrieb
....... oder mit PS/2-Tastatur aufzubauen. Alternativ kann statt des Arduinos ein ATiny44/84 benutzt werden (Software muss angepasst werden).

Guido (alias stone)



Hallo Guido,

welche Leiterplattenversion des JU+TE Tiny 4k hast du aufgebaut und wie funktioniert dein Tastaturanschluß für PS2-Tastatur?
--
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
27.10.2023, 03:34 Uhr
stone



Hallo Wolfgang,

es ist die Version aus dem Buch "Tiny". Auch die Speicherkarten Typ C sind aus dem Buch. Ich habe nur meine Version davon etwas kleiner gemacht, dafür sind auch Bauelemente auf der Rückseite.
Die PS/2-Tastatur ist genauso aufgebaut wie bei E.Mueller. Nur, dass ich ein Fan von Arduino bin. Somit lag es nah, dass ich einen Arduino bzw. ATiny84 vorgesehen habe.
HeikoS hat sogar einen Anschluss des Arduino benutzt, um einen RESET auszulösen. Damit ist es möglich, den Tiny per "Affengriff" (STRG-ALT-ENTF) zurückzusetzen.

Gruß
Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
27.10.2023, 07:32 Uhr
felge1966



Kannst du die Tiny Version mal vorstellen.
Wäre doch auch eine gute Ergänzung, da nicht jeder die PIC Version programmieren kann.

Gruß Jörg
--
http://felgentreu.spdns.org/bilder/jacob120.gif
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
27.10.2023, 12:14 Uhr
stone



Nein, die ATiny-Version wurde noch nicht getestet. Ich möchte nicht spekulieren.
Die Version mit dem Arduino Pro Mini ist getestet. Wie ich schon geschrieben hatte, hat HeikoS den Sketch dafür geschrieben und auch erfolgreich getestet.
Ich habe die Version mit den Schaltpulten der Modelleisenbahn aufgebaut. Diese funktioniert auch.

Es ist aber recht einfach, den Code für den Arduino bzw. ATiny selbst zu schreiben. Programme für den Betrieb einer PS/2-Tastatur gibt es massenweise im Internet.
Somit ist dem Arduino oder dem ATiny bekannt, welche Taste auf der Tastatur gerückt wurde.
Nun muss dieser Code nur noch auf die Bedingungen der JU+TE Tiny umgerechnet werden. Dann wird auf A0-A3 (Arduino) die Adresse ausgegeben, die für eine bestimmte Spalte der Matrixtastatur steht. Zusätzlich muss der entsprechende Code der Zeile ausgegeben werden, die dem Druck einer Taste auf der Matrixtastatur entspricht. Dies geschieht über über die Anschlüsse D4-D7 des Arduino.
Wenn nun vom UB8830 der Adresscode geschickt wird, der für die entsprechende Spalte steht, löst der 7485N ein Signal aus, dass den 74241N aktiviert, der wiederum die Signale S0-S3 an den JU+TE Tiny ausgibt.

Damit lassen sich dann auch Kombinationen realisieren, die dem Druck der Shift-Taste und einer anderen Taste entsprechen. Soll heißen, man drückt auf der PS/2-Tastatur Shift und eine andere Taste gleichzeitig. Die Ausgabe an den JU+TE Tiny sind zwei Zeichen hintereinander. Somit wird der Philosophie des JU+TE Tiny Rechnung getragen und es kommen die gewünschten Signale bzw. Zeichen an.

Gruß
Guido (alias stone)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek