Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » unbekannte Platine » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
29.05.2023, 11:55 Uhr
DL



Bin immer noch nicht dazu gekommen mal Herkunft/Zweck dieser Platine zu ergründen, aus "irgendwann" wird dann meist "nie"...

Der Steckverbinder an der PIO ist 2x10 A/C
Irgendwo gab es doch mal einen Schlüssel für die Platinennummern

Edit: mal fix die EPROMS ausgelesen, liegen Adressseitig bei D000-D7ff, aber bringt sonst auch keine Erkenntnisse

Dieser Beitrag wurde am 29.05.2023 um 13:19 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
30.05.2023, 07:09 Uhr
Ronny_aus_Halle
Moderator


Ahoi,

Also mir scheint das es sich um ein Erweiterungsmodul für die S6001 handelt.

Möglicherweise ist es ein Lochband-Interface . Ich hab das mal jemanden darauf hingewiesen , der kann dann möglicherweise genaueres sagen.

Wir wären aber gerne an eine Abzug der EPROM interessiert.

Gruß,
Ronny
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
30.05.2023, 09:15 Uhr
DL



Ja, von der Form her dachte ich das auch, aber die S6001 erwartet externe Module auf 8000h und einige Sprünge aus dem Programm des Moduls landen irgendwo mitten im Befehlscode der Maschine. Hab es auch schon mal gesteckt, aber da tut sich nix...

Ich schicke den Abzug mal an Rüdiger, deine eMail Adresse versteckt sich vor mir :-)

Dieser Beitrag wurde am 30.05.2023 um 09:28 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
01.06.2023, 09:33 Uhr
DL



Gibt es irgendwo von der S6010/6011 das ROM-File, da könnte man da mal vergleichen ob's passt
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
02.06.2023, 13:02 Uhr
Elster



Hallo DL
Diese Karteist für die S6001.10, um Lochbänder zu stanzen. Das Programm der S6001 wurde für die Zeitungsherstellung in der DDR umgeschrieben. Sie wurde dann als S6001.10 benannt und es wurde im Programm nicht nur an der Schnittstelle nach 8000H ( für ein Entkontrollgerät, im Rechenwerk Halle vorhanden ), sondern auch nach D000H abgefragt ( dies ist diese Karte! ).
Ich konnte aber das geänderte Programm nicht vollständig retten. Bin aber dabei es zu rekonstruieren. Da ich mit programmieren nicht viel anfangen kann, ist es für michnicht so einfach.
Falls Du weiteres Interesse daran hasst, bin ich gern bereit, mit Dir Kontakt aufzunehmen.

Gruß Wolfram
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
02.06.2023, 16:00 Uhr
DL



Hallo Wolfram,
das ist ja mal interessant und erklärt natürlich auch alles.
Danke für dein Angebot, aber ich reduziere gerade mein Hobby radikal und bin beim ausräumen wieder auf die Karte gestoßen. Mein Interesse bestand eigentlich nur darin dann doch mal zu wissen was sich hier so angesammelt hatte, bevor es entsorgt wird.
Ich habe zwar (noch) eine S6001 und zwei verschiedene ZE-Platinen, aber deren Speicherabzüge unterscheiden sich immer nur durch wenige Bytes. Davon passte keines so richtig zu dem Modul.
Wäre dann noch fraglich, ob ein Stanzer direkt von der PIO angesteuert werden kann oder da noch etwas dazwischen fehlt.

Gruß Detlef

Edit: Falls wer weiterführendes Interesse daran hat, kann die Karte gern vor mir bekommen

Dieser Beitrag wurde am 03.06.2023 um 09:27 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
07.06.2023, 10:30 Uhr
DL



Ok, wenn keiner möchte, dann löte ich mir mal alles runter, was nicht kyrillisch beschriftet ist...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
07.06.2023, 15:05 Uhr
Elster



Hallo Detlef,
hier noch die Antwort auf Dein Interesse, was diese Karte ansteuerte.
Das Kabel, welches direkt auf die Karte gesteckt wurde, hatte auf der anderen Seite einen SIF1000 Stecker und ging direkt zur Ansteuerungsbox des Stanzers.

Gruß Wolfram
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
08.06.2023, 09:40 Uhr
DL



Das dies direkt möglich ist hätte ich nicht gedacht, bisher hatte ich Stanzer und SIF1000 immer mit KME3 Signalpegel in Verbindung gebracht , was zumindest ein Klemmen des Signales gegen 5V erforderte - man lernt halt nie aus
Dieser Beitrag wurde am 08.06.2023 um 09:44 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
08.06.2023, 10:13 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
DL schrieb
was zumindest ein Klemmen des Signales gegen 5V erforderte - man lernt halt nie aus



KME3 hatte Ziehwiderstände gegen +12V.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
08.06.2023, 10:26 Uhr
DL



deshalb ja das "Klemmen" gegen 5V wenn man es an TTL Eingänge koppeln will
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek