Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Prüf- und Testmodule als Fundsachen » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
25.04.2023, 16:01 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Hallo,

am Wochenende in Garitz hatte ich ja meine Kiste mit den originalen Modulgehäusen mit und einige nebst Modulhebeln an den Mann/die Frau gebracht.
Überrascht war ich dann, als ganz unten in der Kiste keine Leergehäuse, sondern diverse Module zum Vorschein kamen.
Ok, ein DAU hat Sylvi mitgenommen, dann waren unendlich viele Texor dabei, aber auch vier "Test- und Prüfmodule"
Sowas Ähnliches hatte ich vor vielen Jahren schon einmal gefunden, doch die hier sind etwas anders (zumindest zwei Stück).


Pruefmodul-12-25-26-27


Nur ein Eprom gesteckt, ob da mehr reingehören kann ich nicht sagen.

Der Eprominhalt


RAM-Test_ROM-Test





Eprom-F0.bin

Eprom-E8.bin

Eprom-E0.bin

Eprom-F8.bin


PK1-KC85-3








Die Eproms (bzw. der ROM) sind nicht gesockelt, zumindest den Eprom löte ich gelegentlich mal aus.
Der ROM (2364 mit Bitmuster 604) ist sehr wahrscheinlich Caos 3,x vom KC85-3


PK2-KC85-4







Eprom-42.BIN

Eprom-P221.BIN


Testmodul-unbekannt-1
(habe ich seit Jahren liegen)




Viel Ähnlichkeit mit dem PK1-KC85-3, der ROM (604) fehlt aber (schon?)

Eprom-1.BIN


Testmodul-unbekannt-2






Dieses hat auch viel Ähnlichkeit mit dem PK1-KC85-3. Hier steckt der ROM noch.

Eprom-1.BIN

bm604.rom (Fundstück aus dem Netz)

Da ich darum gebeten wurde, habe ich das ganze Geraffel hier mal bebildert und die Daten angehangen.

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.
Konfuzius

Wer immun gegen ein Minimum an Aluminium ist, der hat eine Aluminiumminimumimmunitität.

Dieser Beitrag wurde am 25.04.2023 um 23:12 Uhr von Guido editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
25.04.2023, 16:33 Uhr
Klaus



Hallo Guido,

ich bin am Samstag zwar an Deiner Ecke mal vorbeigeschlichen, habe das mit den Modulgehäusen aber nicht gesehen….oder hatte einfach Tomaten auf den Augen ;-)

Bei mir lungern noch zwei „nacksche“ Platinen herum, die gern ein Modul-Gehäuse hätten.
Falls Du da noch zwei originale, komplett mit Hebelchen haben solltest, würde ich evtl. Interesse anmelden. Kommt natürlich darauf an, welchen Preis Du aufrufst ;-)

Bitte schreib mir eine Mail (siehe Profil), falls noch was da ist und was es incl. Versand kosten soll.

Danke und viele Grüße,
Klaus

PS: Passt zwar nicht direkt hier her, aber weil ich gerade schreibe….

Ein herzliches Danke an die Organisatoren des KC Treffen.
Hat wieder mal Spaß gemacht, auch wenn es nur ein relativ kurzer Besuch war.

Dieser Beitrag wurde am 25.04.2023 um 16:34 Uhr von Klaus editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
25.04.2023, 18:12 Uhr
wpwsaw
Default Group and Edit


Hallo Guido

das sind alles Testmodule auf der Basis der PKx Module bis auf die ersten beiden. das 1. wird wohl nur die Checksummen der angegebenen ROM Module testen, werde ich mal ausprobieren.

Die Eproms für RAM-ROM-test 42 und 604 lassen sich nicht herunter laden.

Der ROM vom PK1 wäre interessant, da ich auch ein PK0, welches auch für den 3 ist mit ROM604 als Betriebssystem und den PK2 für den 4rer mit dem 4.2 als Betriebssystem. Leider kann man die Module nur im KC testen, wenn man den internen ROM per Lötbrücke deaktiviert.

Gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; und P8000 ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2 und Multicar M25 3SK; Barkas B1000 HP
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
25.04.2023, 18:22 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
wpwsaw schrieb
Hallo Guido

das sind alles Testmodule auf der Basis der PKx Module bis auf die ersten beiden. das 1. wird wohl nur die Checksummen der angegebenen ROM Module testen, werde ich mal ausprobieren.


Mach das....


Zitat:
wpwsaw schrieb
Die Eproms für RAM-ROM-test 42 und 604 lassen sich nicht herunter laden.


Bei mir (jetzt) ja!


Zitat:
wpwsaw schrieb
Der ROM vom PK1 wäre interessant, da ich auch ein PK0, welches auch für den 3 ist mit ROM604 als Betriebssystem und den PK2 für den 4rer mit dem 4.2 als Betriebssystem. Leider kann man die Module nur im KC testen, wenn man den internen ROM per Lötbrücke deaktiviert.
Gruß
wpw


Der ROM vom PK1 ist auch ein U2364 mit Bitmuster 604, also der gleiche wie beim 2. unbekannten.

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.
Konfuzius

Wer immun gegen ein Minimum an Aluminium ist, der hat eine Aluminiumminimumimmunitität.

Dieser Beitrag wurde am 25.04.2023 um 18:24 Uhr von Guido editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
25.04.2023, 18:31 Uhr
wpwsaw
Default Group and Edit


guido,

ich rede von dem weißen Eprom der eingelötet ist. Wie schon geschrieben ist das PK0 original für den KC85/3 laut Doku aus Mühlhausen

wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; und P8000 ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2 und Multicar M25 3SK; Barkas B1000 HP
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
25.04.2023, 18:34 Uhr
wpwsaw
Default Group and Edit


Achso, die

Eprom-F0.bin

Eprom-E8.bin

Eprom-E0.bin

Eprom-F8.bin

lassen sich nicht herunter laden

wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; und P8000 ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2 und Multicar M25 3SK; Barkas B1000 HP
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
25.04.2023, 19:08 Uhr
felge1966



Der Eprom-P0721.BIN auch nicht
--
http://felgentreu.spdns.org/bilder/jacob120.gif
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
25.04.2023, 19:12 Uhr
Lötspitze




Zitat:
wpwsaw schrieb
... lassen sich nicht herunter laden



rechte Maustaste und "Ziel speichern unter"

VG Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
25.04.2023, 20:05 Uhr
wpwsaw
Default Group and Edit


.....das hatte ich zuerst auch probiert, da steht aber dann nur Müll drin wie DOCTYPE html.... ist also garantiert nicht der Eprominhalt und als LINK geht er ins nirwana...

wo ist der Eprom-P0721.BIN ?

wpw

ein paar Downloads funktionieren ja und sind von der gleichen Seite...
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; und P8000 ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2 und Multicar M25 3SK; Barkas B1000 HP

Dieser Beitrag wurde am 25.04.2023 um 20:05 Uhr von wpwsaw editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
25.04.2023, 20:33 Uhr
felge1966



Ist der mit Eprom-42.BIN benannte (im Link steht aber Eprom-P0721.bin
--
http://felgentreu.spdns.org/bilder/jacob120.gif
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
25.04.2023, 23:18 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Oha, da war noch einiges in den Links gaga.... (Copy&Paste-Falle)

Jetzt ist das gefixt, die Links oben sollten funktionieren.

Zum PK1-KC85-3
habe ich beide ausgelötet und den "Eprom-F" ausgelesen.
Den 2364 kann ich nicht lesen, den einzigen "internationalen" Ersatz mit i2364 hat mein Brenner nicht in petto.
Der hat übrigens Bitmuster 601 (nicht 604)

Eprom-F.BIN

bm601.rom (Fundstück aus dem Netz)

Die Fundstücke stammen von hier

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.
Konfuzius

Wer immun gegen ein Minimum an Aluminium ist, der hat eine Aluminiumminimumimmunitität.

Dieser Beitrag wurde am 25.04.2023 um 23:21 Uhr von Guido editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
26.04.2023, 19:07 Uhr
ambrosius




Zitat:
Guido schrieb
....
Den 2364 kann ich nicht lesen, den einzigen "internationalen" Ersatz mit i2364 hat mein Brenner nicht in petto.
Der hat übrigens Bitmuster 601 (nicht 604)....



Schicke ihn doch an Klaus/paulotto, der kann ihn sicherlich auslesen.
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
26.04.2023, 19:29 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
Guido schrieb

Den 2364 kann ich nicht lesen, den einzigen "internationalen" Ersatz mit i2364 hat mein


Ist der ROM denn nicht kompatibel zu einem EPROM 2764?
Der müsste doch die gleiche Belegung haben.
Sowas steckt doch im org. auch im KC drin.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 26.04.2023 um 19:29 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
26.04.2023, 19:52 Uhr
Bert




Zitat:
Enrico schrieb
Ist der ROM denn nicht kompatibel zu einem EPROM 2764?


Fast. Da sind noch zusätzliche Enable-Eingänge dran.

Siehe Beitrag 003 in:
https://www.robotrontechnik.de/html/forum/thwb/showtopic.php?threadid=15650

Grüße,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
26.04.2023, 20:43 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Leider mault mein Eprommer wenn ich 2764 angebe an Pin1.
Einzig bei einem 2864 (oder war es 2564?) wird nicht gemault, aber es wird nichts ausgelesen.
Ist auch egal, die Bitmuster waren ja im Netz zugänglich.

Gruß Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.
Konfuzius

Wer immun gegen ein Minimum an Aluminium ist, der hat eine Aluminiumminimumimmunitität.

Dieser Beitrag wurde am 26.04.2023 um 20:44 Uhr von Guido editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
28.04.2023, 14:16 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

So, iche nochmal...

Es hat mich gefuchst, dass mein Brot&Butter-Eprommer (TL866II Plus) immer Pin1 beim 2364 bzw. 2764 angemault hat.

Zunächst hatte ich als 27256er versucht, da meckert die Software immer eine falsche Signatur an.
Signatur? Die muss ja irgendwo vermerkt sein, doch bei "Select(IC)" kann man auch über "Ad IC By User" eigene ICs definieren. Praktischerweise werden dabei erstmal die Daten vom gerade aktuellen IC übernommen. Also noch einen Hersteller eingetragen (Guido) und die angezeigte Signatur entfernt. Neuen Namen vergeben und abspeichern.
Dann ewig gesucht, wo denn der Hersteller Guido zu finden ist..... Aaahhhh: Bei "My-Favorites-User"

Das Problem war gelöst, dennoch wurde weiter Pin1 angemeckert

Radikallösung:

12k von Pin1 nach UB und gut ist. Vorher hatte ich nach Masse, ging nicht.

Der Eprominhalt

Verglichen mit dem Bitmuster 604 von weiter oben: Identisch! Allerdings musste ich noch mit einem Hex-Editor die oberen 24kb entfernen, da der TL866 beim 27256er dort natürlich FF gelesen hatte.

Irgendeine Macke muss der TL866II-Plus aber haben, er hat ja auch einen wirklichen 27C256er nicht gelesen wegen fascher Signatur.

Leider funktioniert mein True-Willm GQ-4X nicht mehr unter Win10...

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.
Konfuzius

Wer immun gegen ein Minimum an Aluminium ist, der hat eine Aluminiumminimumimmunitität.

Dieser Beitrag wurde am 28.04.2023 um 14:18 Uhr von Guido editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
28.04.2023, 15:04 Uhr
ralle



Die BASIC-ROM 600, sind das auch nicht zufällig 2764, also 2364? Weil ich nutze immer einen, um das USER-ROM vollständig zu beschreiben.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
28.04.2023, 17:01 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
ralle schrieb
Die BASIC-ROM 600, sind das auch nicht zufällig 2764, also 2364? Weil ich nutze immer einen, um das USER-ROM vollständig zu beschreiben.


Schau auf das Bild.... da steht 604...

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.
Konfuzius

Wer immun gegen ein Minimum an Aluminium ist, der hat eine Aluminiumminimumimmunitität.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
28.04.2023, 17:22 Uhr
ralle



Das ist nur das Bit-Muster. Mit dem M030 sollte es gehen.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
28.04.2023, 18:19 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

So, jetzt geht mein True-Willem-GQ-4x auch wieder
Ich habe Win10 abgewöhnt, sich um irgendwelche Treibersignaturen oder -zertifikate zu kümmern. Vorher hat es den Treiber immer abgelehnt.

Hier mit dem GQ-4x wird auch nicht bei Pin1 gemeckert, als 27256 ausgelesen, die ersten 24kb verwerfen und alles ist gut.
Als 2764 geht nicht, weil dann ein weiteres CE vom 2364 nicht freigegeben wird.

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.
Konfuzius

Wer immun gegen ein Minimum an Aluminium ist, der hat eine Aluminiumminimumimmunitität.

Dieser Beitrag wurde am 28.04.2023 um 18:20 Uhr von Guido editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
28.04.2023, 18:42 Uhr
Bert



Danke für die Mühe!
Ein bissel unklar ist es, was mit der Signatur gemeint ist. Ich kenne das erst von größeren Bausteinen, das man mit einer bestimmten Lesesequenz die JEDEC-Signatur erhält.

Grüße,
Bert

Dieser Beitrag wurde am 28.04.2023 um 18:44 Uhr von Bert editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
28.04.2023, 22:27 Uhr
paulotto



Hallo Bert,

Guido hat den IC als 256-er ausgelesen und die haben eine Signatur. Der 64-er DDR-IC hat die nicht und da mault der Programmer...

Gruß,

Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
28.04.2023, 22:39 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
paulotto schrieb
Hallo Bert,

Guido hat den IC als 256-er ausgelesen und die haben eine Signatur. Der 64-er DDR-IC hat die nicht und da mault der Programmer...
Gruß,
Klaus


So ungefähr.
Nicht jeder Programmer liest die Signatur aus und noch weniger verweigern beim Fehler die Zusammenarbeit. Der TL866II Plus macht das allerdings genau so.
Dem True-Willem GQ-4X ist das alles egal. Blöd, dass der unter Win10 erstmal verkackt hat. Bzw. der Treiber wurde beim Update auf Win10 gekillt und ließ sich nicht wieder installieren. Doch das habe ich dann Win10 abgewöhnt

Gruß Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.
Konfuzius

Wer immun gegen ein Minimum an Aluminium ist, der hat eine Aluminiumminimumimmunitität.

Dieser Beitrag wurde am 28.04.2023 um 22:41 Uhr von Guido editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
29.04.2023, 09:08 Uhr
Bert



Ah, wieder was gelernt. Offensichtlich wurde die Jedec-ID mit den 27x256 eingeführt.

Ich hab's gefunden (Seite 7/8):
https://datasheet.octopart.com/D27256-2-Intel-datasheet-17852618.pdf

Da hieß das noch 'inteligent Identifier Mode'.

U27256 aus DDR-Produktion hat es offensichtlich nicht gegeben. Falls doch, würde mich ja glatt interessieren, was dort als 'manufacturer code' drin steht...

Danke,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
29.04.2023, 10:35 Uhr
ralle



Also, ich kann diesen Problemlos Auslesen.






Weil, hab doch eine Kiste, wo der OS-ROM austauschbar ist. Ich Dachte auch der BASIC, aber den muss ich noch sockeln.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
29.04.2023, 12:27 Uhr
Buebchen



@Guido
Hallo,
Beim TL866 ist sowohl der Pin Test als auch der ID Test im Menue abschaltbar.
Ausserdem sind die Parameter beim lesen und brennen ebenfalls veränderbar. Damit lassen sich auch unbekannte Eproms auslesen und brennen, wenn das Datenblatt vorhanden ist oder man sich von einer kleinen Programierspannung an hocharbeitet.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
29.04.2023, 23:21 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
Buebchen schrieb
@Guido
Hallo,
Beim TL866 ist sowohl der Pin Test als auch der ID Test im Menue abschaltbar.
Ausserdem sind die Parameter beim lesen und brennen ebenfalls veränderbar. Damit lassen sich auch unbekannte Eproms auslesen und brennen, wenn das Datenblatt vorhanden ist oder man sich von einer kleinen Programierspannung an hocharbeitet.
Wolfgang


Du hast Recht!
Ich hatte Tomaten auf den Augens.



Etwas unscheinbar, aber so geht das.
Ich hatte nur in den ganzen Menues gesucht.
War das beim Vorgänger vom XGpro (dem MiniPro) auch schon so?

Zumindest habe ich das eben nochmal mit absichtlich falsch ausgesuchtem Eprom (AMD statt Intel) getestet, ist dem Programmer nun egal.

Hatte aber auch sein Gutes: Ich habe mich um den True-Willem unter Win10 gekümmert.

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.
Konfuzius

Wer immun gegen ein Minimum an Aluminium ist, der hat eine Aluminiumminimumimmunitität.

Dieser Beitrag wurde am 30.04.2023 um 00:20 Uhr von Guido editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
30.04.2023, 05:12 Uhr
Buebchen



@Guido
Hallo,
Nicht nur du bist mit dem Willem weiter gekommen. Ich hatte noch eine sehr alte Softwareversion des XGPRO im Gebrauch. Bei dir sehe ich die Version 12.55.
Dadurch konnte ich updaten.
Bei dem TL866 Mini Pro waren die Menue Punkte auch vorhanden und abschaltbar. Habe meinen jedoch einem Kumpel gegeben.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
30.04.2023, 05:49 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
Buebchen schrieb
@Guido
Hallo,
Nicht nur du bist mit dem Willem weiter gekommen. Ich hatte noch eine sehr alte Softwareversion des XGPRO im Gebrauch. Bei dir sehe ich die Version 12.55.
Dadurch konnte ich updaten.
Bei dem TL866 Mini Pro waren die Menue Punkte auch vorhanden und abschaltbar. Habe meinen jedoch einem Kumpel gegeben.
Wolfgang


Ich habe mal nachgesehen, beim MiniPro gab es zwar die ID (abschaltbar) aber diese Pinüberprüfung nicht. Gerade diese hatte mich genervt, weil Pin1 vom U2364d unbeschaltet ist (laut Datenblatt) und darum immer angemeckert wurde.

Übrigens: Die beiden obengezeigten Häkchen werden bei der Auswahl eines anderen ICs immer wieder neu gesetzt. Eine globale Abschaltung habe ich nicht gefunden.

Ansonsten bin ich nit dem TL866II Plus sehr zufrieden, der True-Willem GQ-4X macht aber auch einen gugen Job. Aber nicht verwechseln mit dem True-Willem GQ-4X V4 (GQ-4x4), der ist neuer, braucht aber andere Treiber und Software.

Gruß Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.
Konfuzius

Wer immun gegen ein Minimum an Aluminium ist, der hat eine Aluminiumminimumimmunitität.

Dieser Beitrag wurde am 30.04.2023 um 05:51 Uhr von Guido editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
03.06.2023, 23:08 Uhr
Mystic-X



Ich hänge mich hier einfach mal an.

Pruefmodul 1.8379 (2x vorhanden)




Kam in einer Schachtel mit diesen Modulen:
















Keine Ahnung in wie weit die Teile irgendetwas miteinander zu tun haben…
Ich werde das wohl alles zeitnah in Richtung Rechenwerk schicken…
--
Gruß
Markus

Dieser Beitrag wurde am 03.06.2023 um 23:50 Uhr von Mystic-X editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
04.06.2023, 11:19 Uhr
wpwsaw
Default Group and Edit


Moin,

wie findet man so etwas? ;-))

wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; und P8000 ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2 und Multicar M25 3SK; Barkas B1000 HP
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
04.06.2023, 18:17 Uhr
Mystic-X



Einfach beim Trödler aufgesammelt…
--
Gruß
Markus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek