Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Grafik unter SCPX5105 am BIC » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
22.01.2023, 09:24 Uhr
BICa5105

Avatar von BICa5105

.
.
Hallo,

gibt es ein Programm für SCPX5105 was mit richtiger Grafik arbeitet?
Also nicht die CP/M Buchstabengrafik.
Oder hat jemand die unten genannte "gesonderte Beschreibung" wie man das programmieren kann?

In der SCPX Doku vom BIC steht:

" - Für Systemprogrammierer sind (mit Hilfe einer gesonderten Beschreibung), die im ROM enthaltenen Grafik-Routinen des RBASIC nutzbar. Dadurch können im SCPX 5105 relativ leicht grafische Darstellungen erzeugt werden, z.B. mit einer PASCAL-Tool-Box. Die Grafik SCREENs sind prinzipiell nutzbar."

Theoretisch sind beim BIC ja alle RBASIC Befehle auch im SCPX5105 nutzbar wenn man sie in Assembler über die ROM Adressen aufruft. Gibt es eine Tabelle wo die entsprechenden Adressen der RBASIC Befehle stehen?
Ich habe so eine Tabelle für MSX Rechner gefunden. Leider stimmen aber die Adressen beim BIC mit denen der MSX Rechner nicht immer überein.

LG Cornelius
--
https://www.youtube.com/@robotronA5105
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
22.01.2023, 12:14 Uhr
Lötspitze



Hallo Cornelius,

ich kenne mich mit dem BIC nicht so aus, aber folgende Idee:
Der BIC hat ja auch den GDC an Bord. Wenn man dessen Ansteuerung mit der des GDC in der VIS3 vergleichen würde, könnte man ggf. vorhandene Programme der VIS3 auf den BIC übertragen.
https://www.robotrontechnik.de/html/forum/thwb/showtopic.php?threadid=12367&highlight=vis3&s=39352eab2e67534fc75a5c99930a54b2

Ich habe die VIS3 unter SCP am Z1013 dran und bei Volker sind dazu paar Informationen und Programme hinterlegt:
https://hc-ddr.hucki.net/wiki/doku.php/z1013:module:vis3 .

Das wäre vielleicht ein erster Anfang. Aber entscheidend wäre, daß die genaue Ansteuerung des GDC im BIC bekannt ist.

VG Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
22.01.2023, 14:06 Uhr
BICa5105

Avatar von BICa5105

Hallo Matthias,

leider ist über den VIS des BIC's wenig bekannt. Auch auf "einschlägigen" Seiten wo Dokumentationen und Programme für den BIC zu finden sind ist da nix.

Der Aufbau des Speichers und Video Speichers ist leider komplett anders beim BIC als bei den anderen DDR Rechnern wo auch SCP...läuft.
Deshalb dürfte da auch nichts funktionieren aus der Richtung.


LG Cornelius
.
.
--
https://www.youtube.com/@robotronA5105
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
22.01.2023, 14:52 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

Für Turbo Pascal gibt es passende Libraries ,
Siehe BIC, Programme bei U.Zander.
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(Z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
22.01.2023, 15:38 Uhr
BICa5105

Avatar von BICa5105


Zitat:
volkerp schrieb
Für Turbo Pascal gibt es passende Libraries ,
Siehe BIC, Programme bei U.Zander.



Dazu müsste man sich in Turbo Pascal auskennen ;-)
Die paar Beispiele da habe ich mir schon angeschaut.

Gibt es kein "sinnvolles" Programm für SCPX5105 wo mal bisschen die grafischen Möglichkeiten genutzt wurden? Oder von mir aus ein Spiel etc. .
Leider gibt es da ja meines Wissens gar nichts ?!

Gibt es irgendwo diese "gesonderte Beschreibung" (s.o.)

LG Cornelius
--
https://www.youtube.com/@robotronA5105
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
22.01.2023, 20:28 Uhr
Lötspitze




Zitat:
BICa5105 schrieb
Hallo Matthias,

leider ist über den VIS des BIC's wenig bekannt. Auch auf "einschlägigen" Seiten wo Dokumentationen und Programme für den BIC zu finden sind ist da nix.

Der Aufbau des Speichers und Video Speichers ist leider komplett anders beim BIC als bei den anderen DDR Rechnern wo auch SCP...läuft.
Deshalb dürfte da auch nichts funktionieren aus der Richtung.

LG Cornelius



Ich denke, der GDC 7220 wird immer nach den gleichen Prinzipien angesteuert und programmiert. Für alle Grundroutinen hat Heiko P. einen sehr guten, universellen Treiber geschrieben. Mit diesem laufen die Parameterübergaben des SCP aus dem TurboPascal zum GDC, die früher speziell angepaßt in den Programm-Code programmiert werden mußten. Das sollte auch am BIC funktionieren.
Ich habe bei Ulrich auf den BIC-Seiten z.B. folgenden alten Code für das Bildschirmlöschen im "Grahics System Kernel" gefunden:


Quellcode:
procedure ClearScreen;
begin
INLINE(
$DD/$2A/$3E/$00         {          LD IX,(SPGR)                        }
/$DD/$6E/$1A            {          LD L,(IX+26) ;SLCTRL-Address        }
/$DD/$66/$1B            {          LD H,(IX+27)                        }
/$7E                    {          LD A,(HL)                           }
/$32/*+$0008            {          LD (ANSL),A                         }
/$AF                    {          XOR A                               }
/$CD/*+$0007            {          CALL JPIX                           }
/$C3/$00                {          DEFW ZCLS                           }
/$00                    { ANSL     DEFB 0                              }
/$18/$02                {          JR ENDCLS                           }
/$DD/$E9                { JPIX     JP (IX)                             }
)
end;



Alle diese Maschinen-Codes für die einzelnen GDC-Routinen vom BIC müssen wir raussuchen, uns anschauen und den Routinen von Heiko zuordnen. So könnte man die Grafik lauffähig und frei programmierbar bekommen. Die ersten drei Zeilen wiederholen sich im o.g. Code immer. Meine Hoffnung ist, daß man darüber und über den Schaltplan irgendwie an die IO-Adresse bzw. die genaue Adressierung der Daten des GDC kommt.
Ansonsten sind diese Codeschnipsel meiner Meinung nach alles in den alten Programmen, was evtl. hardwarebezogen programmiert ist - also auf den BIC bezogen. Die müssen also geknackt werden.

VG Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
22.01.2023, 20:56 Uhr
ralle



Um bei dem BIC im Grafikmodus zu arbeiten, muss einer der Grafikmodi, siehe Basichandbuch, aktiviert sein.

Als kleines Beispiel: http://www.sax.de/~zander/bic/progsonst/TP6.BAS Auf der selben Webseite findest du auch Beispielprogramme für TurboPascal 3.x.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
22.01.2023, 22:43 Uhr
Lötspitze



Hier haben wir es doch (aus dem "Anhang zum Programmierhandbuch"):



Jetzt müssen wir noch abgleichen, ob das mit Heikos Treiber kompatibel ist (die Befehle hinter den einzelnen I/O-Adressen).

VG Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
23.01.2023, 20:12 Uhr
BICa5105

Avatar von BICa5105


Zitat:
Lötspitze schrieb
Hier haben wir es doch (aus dem "Anhang zum Programmierhandbuch"):



Jetzt müssen wir noch abgleichen, ob das mit Heikos Treiber kompatibel ist (die Befehle hinter den einzelnen I/O-Adressen).

VG Matthias



Mit den VIS Treibern kenne ich mich leider nicht aus. Wenn du mit "jetzt müssen wir..." dich meinst...dann würde ich das sehr begrüßen ;-)

LG Cornelius
--
https://www.youtube.com/@robotronA5105
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
24.01.2023, 20:21 Uhr
Heiko_P




Zitat:
BICa5105 schrieb

Zitat:
Lötspitze schrieb

Jetzt müssen wir noch abgleichen, ob das mit Heikos Treiber kompatibel ist (die Befehle hinter den einzelnen I/O-Adressen).

VG Matthias



Mit den VIS Treibern kenne ich mich leider nicht aus. Wenn du mit "jetzt müssen wir..." dich meinst...dann würde ich das sehr begrüßen ;-)

LG Cornelius



Ich denke nicht dass sich der Treiber "einfach so" an den BIC anpassen lässt. Auch wenn die Grafikausgabe mit dem GDC U82720 erfolgt besitzt der BIC zusätzlich einen Zeichengenerator. Die Textausgabe darüber erfordert eine komplett andere Ansteuerung des GDC und ist in meinem Treiber nicht enthalten. Außerdem lässt sich aus dem Schaltplan nicht sehen was im D47 (U1520FC-008) für Logik verbaut ist. Die vorhandenen Programmbeispiele sind mir zu wenig aussagekräftig um daraus so etwas wie einen Treiber zu bauen.

Viele Grüße
Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
24.01.2023, 20:34 Uhr
BICa5105

Avatar von BICa5105


Zitat:
Heiko_P schrieb

Zitat:
BICa5105 schrieb

Zitat:
Lötspitze schrieb

Jetzt müssen wir noch abgleichen, ob das mit Heikos Treiber kompatibel ist (die Befehle hinter den einzelnen I/O-Adressen).

VG Matthias



Mit den VIS Treibern kenne ich mich leider nicht aus. Wenn du mit "jetzt müssen wir..." dich meinst...dann würde ich das sehr begrüßen ;-)

LG Cornelius



Ich denke nicht dass sich der Treiber "einfach so" an den BIC anpassen lässt. Auch wenn die Grafikausgabe mit dem GDC U82720 erfolgt besitzt der BIC zusätzlich einen Zeichengenerator. Die Textausgabe darüber erfordert eine komplett andere Ansteuerung des GDC und ist in meinem Treiber nicht enthalten. Außerdem lässt sich aus dem Schaltplan nicht sehen was im D47 (U1520FC-008) für Logik verbaut ist. Die vorhandenen Programmbeispiele sind mir zu wenig aussagekräftig um daraus so etwas wie einen Treiber zu bauen.

Viele Grüße
Heiko



Das hatte ich mir auch so gedacht...da ja, wie du schreibst, der Inhalt des 008 nicht bekannt ist :-(.

Das Problem ist einfach, dass es eigentlich noch Dokumentationen geben sollte/müsste.
Es ist einiges unklar was den BIC betrifft. Nicht nur in Sachen Grafik.
Entweder wurden diese Dokumentationen nicht mehr erstellt oder sie sind verschollen.
Im Systemhandbuch steht auch drin, dass es weiterführende Literatur geben soll wie man den GDC programmiert.

LG Cornelius
--
https://www.youtube.com/@robotronA5105
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
25.01.2023, 13:29 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

Wo liegt denn euer Problem, die vorhandenen Bibliotheken zu nutzen?
http://www.sax.de/~zander/bic/progerg/pasc/pasc.zip

das sind angepaßte Programme der Borland-Grafik-Toolbox, mit folgenden Bibliotheken:

GRAPHIX GRAPHIX.BIC BiC-spezifische [nderungen
(einschlie~lich Hardcopy)
KERNEL KERNEL.BIC Grafikgrundroutinen
SYMBOL.BIC Symbole f}r Diagrammdarstellung
GRDISK.BIC Laden und Sichern des Grafikschirms
auf Diskette

z.B:
ONEPIE.PAS Demonstration Tortendiagramme
SKURVE.PAS Sierpinski-Kurven
FEIGB.PAS Feigenbaum-Diagramm
HA3D.PAS 3D-Darstellung von Funktionen
GRTEST.PAS Testbild
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(Z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
25.01.2023, 14:38 Uhr
BICa5105

Avatar von BICa5105


Zitat:
volkerp schrieb
Wo liegt denn euer Problem, die vorhandenen Bibliotheken zu nutzen?
http://www.sax.de/~zander/bic/progerg/pasc/pasc.zip

das sind angepaßte Programme der Borland-Grafik-Toolbox, mit folgenden Bibliotheken:

GRAPHIX GRAPHIX.BIC BiC-spezifische [nderungen
(einschlie~lich Hardcopy)
KERNEL KERNEL.BIC Grafikgrundroutinen
SYMBOL.BIC Symbole f}r Diagrammdarstellung
GRDISK.BIC Laden und Sichern des Grafikschirms
auf Diskette

z.B:
ONEPIE.PAS Demonstration Tortendiagramme
SKURVE.PAS Sierpinski-Kurven
FEIGB.PAS Feigenbaum-Diagramm
HA3D.PAS 3D-Darstellung von Funktionen
GRTEST.PAS Testbild



.
.
Naja ich würde es mal so sagen:
Das Problem ist, dass nicht jeder hier ein IT Spezialist ist oder sich bestens in z.B. Pascal, Grafikroutinen und Bibliotheken auskennt...
und dann halt auch mal trivialere Fragen stellt. ;-)

Ich z.B. habe von Pascal und der Borland - Grafik - Toolbox keine Ahnung und werde daraus auch nicht schlauer wenn ich weiß, dass es das für den BIC gibt und wo es zu finden ist. :-(

Mein Anliegen vom Anfang des Beitrages war ja eigentlich auch die Frage, ob es ein fertiges Programm für SCPX5105 gibt was die grafischen Fähigkeiten des BIC nutzt. Damit meine ich halt nicht die kleinen, in Pascal erzeugten Beispielgrafiken.

Und mich hatte interessiert ob es, ähnlich wie bei MSX, eine Tabelle gibt mit den Adressen der sich im ROM befindlichen Basic Befehlen.
Unter MSX kann man diese dann über ein einfaches Assembler Programm im CP/M Modus aufrufen und nutzen.

LG Cornelius
--
https://www.youtube.com/@robotronA5105
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
25.01.2023, 18:30 Uhr
ralle



Werden die Routinen nicht zufällig wie bei C++ mit Include aufgerufen? Also am Anfang, damit man es Compilieren kann?
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
27.01.2023, 11:20 Uhr
ralle



Ich glaube, das Grafikproblem liegt daran, das zu der Zeit alle Rechner im Profibereich wenig Grafik konnten. Außer die Rechner im CAD-Bereich. Der GDC war zu der Zeit noch neu in der DDR, der BIC kam zum Ende der DDR. Die ersten PC's mit einem Windows eroberten langsam die Büros.
Wer denkt da schon an eine GUI vor allen auf CPM-Maschinen.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
28.05.2024, 08:25 Uhr
Dresdenboy




Zitat:
BICa5105 schrieb
Naja ich würde es mal so sagen:
Das Problem ist, dass nicht jeder hier ein IT Spezialist ist oder sich bestens in z.B. Pascal, Grafikroutinen und Bibliotheken auskennt...
und dann halt auch mal trivialere Fragen stellt. ;-)

Ich z.B. habe von Pascal und der Borland - Grafik - Toolbox keine Ahnung und werde daraus auch nicht schlauer wenn ich weiß, dass es das für den BIC gibt und wo es zu finden ist. :-(

Mein Anliegen vom Anfang des Beitrages war ja eigentlich auch die Frage, ob es ein fertiges Programm für SCPX5105 gibt was die grafischen Fähigkeiten des BIC nutzt. Damit meine ich halt nicht die kleinen, in Pascal erzeugten Beispielgrafiken.

Und mich hatte interessiert ob es, ähnlich wie bei MSX, eine Tabelle gibt mit den Adressen der sich im ROM befindlichen Basic Befehlen.
Unter MSX kann man diese dann über ein einfaches Assembler Programm im CP/M Modus aufrufen und nutzen.


Falls du Fragen zu den Routinen hast, kann ich auch mal mit draufschauen, während ich mich sowieso schon etwas hier einarbeite. Turbo Pascal habe ich noch zu Wendezeiten auf BIC und dann 286er gelernt und etwas später daheim auf 386 stark vertieft inkl. Inline-Assembler (da allerdings x86). Da waren neben kleinen Spielen u. einer Anwendung zur Daten-CD-Verwaltung auch viele Demo-Effekte dabei.

In irgendeinem eingescannten Magazin waren ja auch noch Grafikroutinen in Pascal abgedruckt.

Bzgl. Aufruf der BASIC-ROM-Routinen: Das sollte gehen mit entspr. Aufwand, die Prozedur-Argumente entspr. aufzubereiten. Sind diese dann z.B. Ganzzahlen oder Fließkommazahlen?
--
___________________________________
Demoscene-Produktionen: https://demozoo.org/sceners/64936/, YT-Kanal: https://www.youtube.com/@4lpha0ne/videos
Coding-Historie seit 1986: KC85/3 (BASIC), LC-80 (ASM), C64 (BASIC, ASM), KC87/1 (ASM), A5105 BIC (Turbo Pascal), A1200HD (BlitzBASIC, 68k ASM), IBM RS/6000 (C), DEC Alpha (C), NeoGeo (68k ASM), Mega 65 (BASIC, ASM), 286+ (TP, ASM, C, C++, Java, Javascript, Rust, Lua, Perl, PHP, Scheme etc.), div. µC auf Steuergeräten (C, ASM)
HW: BIC A5105 komplett, KC85/2+M006, KC85/4, C64s, C64Cs, C16, Plus/4s, A500s, A1200HD+1240, ESP32s, RasPis, PCs, Laptops, MR 610, ...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek