Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » M052 » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
28.10.2022, 12:36 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Hallo,

wie kann ich eine *.bin Datei vom USB-Stick in den Arbeitsspeicher ab 4000h laden.

Ich werde immer angemeckert das es keine MC-Datei sei.

Wenn nur MC möglich ist wie ist da der Aufbau?

Danke.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Aktuelle Projektdokumentationen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
28.10.2022, 13:30 Uhr
Bert



Ich würde einen KCC-Header davor machen.

Der Header besteht aus 128 Bytes. Der Aufbau ist im Handbuch unter Vorblock/Kassettenpuffer beschrieben.
Relevant ist Byte 16, da muß in Deinem Fall eine 2 rein.
Dann kommt die Anfangsadresse (hier 4000h) und dann die Endadresse + 1.
Also hier 4000h + Dateilänge Deiner .bin-Datei.
In die ersten acht+drei Bytes kann noch der Name rein.

Grüße,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
28.10.2022, 14:02 Uhr
Andre.as



Man könnte auch eine Datei abspeichern und denn die Bytes ab 80h ersetzten.

Sonnige Grüße
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
28.10.2022, 14:05 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

OK hab ich gefunden.

Quellcode:

      61/       0 :                     ;***********************************************************************
      62/       0 :                     ; KCC Vorblock 128Bytes zum laden über USB M052
      63/       0 : 01                  BlockNummer    DB        01h
      64/       1 : 44 4D 41 2D 54 45   Name           DB        "DMA-TEST"
                7 : 53 54            
      65/       9 : 4B 43 43            Dateityp       DB        "KCC"
      66/       C : 00 00 00 00 00      Hersteller     DB        00h, 00h, 00h, 00h, 00h
      67/      11 : 02                  AnzalArgumente DB        02h
      68/      12 : 00 40               Ladeadresse    DW        PSTART
      69/      14 : 94 41               Endadresse     DW        PEND+1
      70/      16 : 00 00               StartAdresse   DW        00000h
      71/      18 :                     Datenbytes        
      72/      7F :                             ORG    127
      73/      7F :                            
      74/      7F : 00 00               CRC            DW        0000h
      75/      81 :                     ;***********************************************************************
      76/      81 :                     ;***********************************************************************
      77/    4000 :                             PHASE  4000H
      78/    4000 :                     PSTART



Wie berechnet sich die Prüfsumme über die 128 Bytes einfach nur addieren?

Wie verhält sich das in den anderen Blöcken? kommt da auch eine Prüfsumme hinzu?
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Aktuelle Projektdokumentationen

Dieser Beitrag wurde am 28.10.2022 um 14:12 Uhr von PIC18F2550 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
28.10.2022, 14:27 Uhr
wpwsaw
Default Group and Edit


ich mache das so immer wie Andre.as sagte , eine datei der entsprechenden Größe speichern. Die Daten ersetzen und wieder laden...

Gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; und P8000 ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2 und Multicar M25 3SK; Barkas B1000 HP
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
28.10.2022, 14:46 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Die Länge ist noch unbestimmt und kann nicht beliebig großsein.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Aktuelle Projektdokumentationen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
28.10.2022, 14:58 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Du hast ja auch keine *.bin sondern eine *.kcc im KC.
Der Aufbau sollte doch i HB stehen.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
28.10.2022, 15:20 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Den Aufbau habe ich gefunden.
Irgendwie finde ich keine Info wie die Prüfsumme berechnet wird.
Doch bloß auf 16Bit aufssummieren?
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Aktuelle Projektdokumentationen

Dieser Beitrag wurde am 28.10.2022 um 16:39 Uhr von PIC18F2550 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
28.10.2022, 17:33 Uhr
Bert



Prüfsumme ist m.E. nur für das Speichern auf TAPE relevant. Genauso wie die Blocknummer.
Bei TAPE sind es 130 Bytes (Blocknummer + Daten + Prüfsumme). Bei DISK und USB sind es nur die 128 Bytes der Daten.

Grüße,
Bert

P.S.: Ich hab Dir mal noch ein passendes Python-Skript geschickt...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
28.10.2022, 17:50 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Danke da hab ich mich umsonnst verrückt gemacht.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Aktuelle Projektdokumentationen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
30.10.2022, 14:25 Uhr
MarioG77

Avatar von MarioG77

Darf ich den Fred für diese frage kapern?

Wo bekommt man die GALs her (abgesehen von China/eBay)?

Ich habe noch DIP24 22V8B 25QP liegen - würden die zur Not auch gehen, oder reichen die nicht aus?

Hatte bis jetzt noch keine Infos zu den GAL Inhalten gefunden, aber auch noch nicht super Intensiv danach gefahndet.

Hier liegen bei mir noch 5x M052 Platinen rum
--
Gruss Mario

Betriebsbereit: KC85/3, 2x [KC85/4, D004+Floppy], PPC512, PC1512, 2xEC1834, Soemtron 286, 3x PC1715, picoAC1
Zu restaurieren: 1x D004
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
30.10.2022, 15:24 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
MarioG77 schrieb
Darf ich den Fred für diese frage kapern?


Nö, ist unerhört.

Was machen denn die ganzen Platinen bei Dir?

Statt GAL sollte auch ATF gehen, habs aber immer noch nicht ausprobiert....
Ansonsten geht jeder GAL in der richtigen Bauform,
die Gatterlaufzeit ist beim KC ja nun so ziemlich egal....


Inhalt gibts komischerweise auch bei mir, nachzulesen gibts dazu auch jede Menge im Forum,
KC-Labor, KC-HP.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 30.10.2022 um 15:24 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
30.10.2022, 16:38 Uhr
MarioG77

Avatar von MarioG77


Zitat:
Enrico schrieb

Zitat:
MarioG77 schrieb
Darf ich den Fred für diese frage kapern?


Nö, ist unerhört.


Sorry, so bin ich halt


Zitat:

Was machen denn die ganzen Platinen bei Dir?


Warten drauf, bestückt zu werden. Hatte ich vor ein paar Monaten als Huckepack Bestellung in China mitbestellt.



Zitat:

Statt GAL sollte auch ATF gehen, habs aber immer noch nicht ausprobiert....
Ansonsten geht jeder GAL in der richtigen Bauform,
die Gatterlaufzeit ist beim KC ja nun so ziemlich egal....


Hatte mit GALs noch nie Kontakt und weiß nur, dass es da auch noch Unterschiede mit den möglichen Gattern gibt.

Naja, dann kann ich die 22V8B ja mal probieren.
...wenn die mein Chinese betanken kann. Sonst muss ich mir da auch noch was beschaffen.


Zitat:

Inhalt gibts komischerweise auch bei mir, nachzulesen gibts dazu auch jede Menge im Forum,
KC-Labor, KC-HP.


Ja, ich dachte, da bin ich an der richtigen Adresse
Ich hatte da bis jetzt nur die Stückliste im ZIP und die KiCad/Gerber Files gefunden.

Danke. Ich schaue nochmal durch. Falls ich es nicht finde, weiß ich, wen ich fragen werde.
--
Gruss Mario

Betriebsbereit: KC85/3, 2x [KC85/4, D004+Floppy], PPC512, PC1512, 2xEC1834, Soemtron 286, 3x PC1715, picoAC1
Zu restaurieren: 1x D004
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
30.10.2022, 17:16 Uhr
T5000

Avatar von T5000

Ich kann Dir die GALs brennen, wenn der Chinese es nicht macht.
--
Polyplay ESC2 Bauform4,K8924,EC1834,KC85/3-5,KC87,KC-Compact,Lada 21011,PC1715,PC1715W,A5105,CM1910,LC-80
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
30.10.2022, 17:49 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
MarioG77 schrieb
Hatte mit GALs noch nie Kontakt und weiß nur, dass es da auch noch Unterschiede mit den möglichen Gattern gibt.


Wieviel Platz drin ist, Anzahl die I/Os bzw. wieviele davon Ausgänge sein können (16V8 - 22V10, ... ).
Ob der GAL /ATF nun 7 oder 25ns schafft, ist beim KC mit 1,76 MHz gehuppt
wie gesprungen.
Wichtiger wäre da eher der Stromverbrauch, und somit die Abwärme.
QP wäre da von Vorteil.
Und er sollte nicht unbedingt in PLCC sein, macht sich nicht gut den IC
mit dem Hammer reinzudräschen.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 30.10.2022 um 17:50 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
01.11.2022, 09:26 Uhr
MarioG77

Avatar von MarioG77

@T5000:
Danke für das Angebot. Ich komme drauf zurück, wenn es soweit ist

@Enrico:
ja schon klar. Von 2stelligen MHz Taktraten sind wir noch weit entfernt.
QPs sind es ja.
Ich schaue mir mal die Datenblätter an. Die Inhalte habe ich ja nun mittlerweile.

Und ja, das sind DIP24.
Außerdem bin ich besser im rausreissen, als drauf hämmern
--
Gruss Mario

Betriebsbereit: KC85/3, 2x [KC85/4, D004+Floppy], PPC512, PC1512, 2xEC1834, Soemtron 286, 3x PC1715, picoAC1
Zu restaurieren: 1x D004
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
13.11.2022, 15:33 Uhr
MarioG77

Avatar von MarioG77

Mal eine Frage zum PIO - ein UB855D sollte hier ausreichen, oder muss es ein schnellerer sein?
In der Bauteilliste ist nur Z80 PIO gelistet
--
Gruss Mario

Betriebsbereit: KC85/3, 2x [KC85/4, D004+Floppy], PPC512, PC1512, 2xEC1834, Soemtron 286, 3x PC1715, picoAC1
Zu restaurieren: 1x D004
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
13.11.2022, 15:36 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Das hängt von der Version des M052 ab.
Bei mir stecken PIOs in PLCC drin.
Ansonsten sind das ja nur 1,78MHz
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
13.11.2022, 17:01 Uhr
MarioG77

Avatar von MarioG77

Oh, auf die Variante hatte ich gar nicht geachtet...
Dann schaue ich mir mein Layout nochmal an.
Danke
--
Gruss Mario

Betriebsbereit: KC85/3, 2x [KC85/4, D004+Floppy], PPC512, PC1512, 2xEC1834, Soemtron 286, 3x PC1715, picoAC1
Zu restaurieren: 1x D004
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
13.11.2022, 17:32 Uhr
MarioG77

Avatar von MarioG77

Nö, alles gut. Standard DIP Version...
Mal schauen, was mir da sonst noch fehlt.

Die Liste beim D008 ist bedeutend länger...
--
Gruss Mario

Betriebsbereit: KC85/3, 2x [KC85/4, D004+Floppy], PPC512, PC1512, 2xEC1834, Soemtron 286, 3x PC1715, picoAC1
Zu restaurieren: 1x D004
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
20.11.2022, 23:44 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Frage zum VDIP1.

Im Modul werden die LED's über einen 2k2 an 5V geschaltet.
Kann ich auch den Vorwiederstand auf 240 ohm verringern zum Einsatz einer normalen LED?
Oder stirbt der Anschluß weil er keine 10mA kann. Im Datenblatt steht zu dem Thema nicht viel drinn.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Aktuelle Projektdokumentationen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
21.11.2022, 08:33 Uhr
Andre.as



Guten Morgen,
ich verwende 470 ohm ohne Probleme.

Grüße
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
21.11.2022, 09:05 Uhr
DL



https://ftdichip.com/wp-content/uploads/2020/08/DS_VNC1L.pdf S.23
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
21.11.2022, 09:40 Uhr
MarioG77

Avatar von MarioG77

FTDI-VNC1L @mouser: "The factory is currently not accepting orders for this product."

Die restlichen Platinen werde ich wohl so schnell nicht bestücken können, wenn ich wollte...
--
Gruss Mario

Betriebsbereit: KC85/3, 2x [KC85/4, D004+Floppy], PPC512, PC1512, 2xEC1834, Soemtron 286, 3x PC1715, picoAC1
Zu restaurieren: 1x D004
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
21.11.2022, 10:19 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550


Quellcode:

6.1 Absolute Maximum Ratings
Parameter                    Value  Unit
DC Output Current - Outputs  8      mA

6.2 DC Characteristics
Parameter  Description          Minimum  Typical  Maximum  Units  Conditions
Voh        Output Voltage High  Vcc-0.4           3.6      V      I source = 8mA
Vol        Output Voltage Low                     0.4      V      I sink = 8mA



Da die grünen LED einen Vf von 2..2,4V haben sollten 390 ohm, bei 5V, das absolute minimum sein.

470 Ohm sind hier aber auf jedenfall die Sichere wahl.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Aktuelle Projektdokumentationen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
21.11.2022, 22:48 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

So ich habe jetzt mein 2. Zusammengebaut, und ich kann auf den Stick zugreifen.

Das einzige was nicht geht sind die beiden USB-LED's.
Ich denke da muss ich erst noch ein Update mit den VINC1 machen.
Es meldet sich noch mit "Ver.V2DAP2.0 2SP2 On-Line:".

--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Aktuelle Projektdokumentationen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
22.11.2022, 09:01 Uhr
DL




Zitat:
PIC18F2550 schrieb
Frage zum VDIP1.

Im Modul werden die LED's über einen 2k2 an 5V geschaltet.
Kann ich auch den Vorwiederstand auf 240 ohm verringern zum Einsatz einer normalen LED?
Oder stirbt der Anschluß weil er keine 10mA kann. Im Datenblatt steht zu dem Thema nicht viel drinn.



Zitat:
PIC18F2550 schrieb

Es meldet sich noch mit "Ver.V2DAP2.0 2SP2 On-Line:".



Dann ist es aber kein VDIP1 sondern ein V2DIP1-32 oder 48 und enthält einen VNC2-32 oder 48 und dann sind es standardmäßig nur 4mA , kann aber per Software auch auf 8,12 oder 16mA (unter Beachtung der Gesamtverlustleistung) umprogrammiert werden.
https://ftdichip.com/wp-content/uploads/2020/08/DS_Vinculum-II.pdf S.57

Dieser Beitrag wurde am 22.11.2022 um 10:36 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
22.11.2022, 09:56 Uhr
Buebchen



@DL
Hallo Detlef,
Ich kann mich daran erinnern, das du mir geschrieben hast, du mustest wegen fehlender Pins auf den LED Anschluß verzichten. 4mA sind ja nicht das Problem, Low Current LEDs mit 2mA Betriebsstrom für volle Helligkeit über einen 1,5K Widerstand würden ja funktionieren wenn ein Pin damit angesteuert würde.
Beim umprogramieren der funktionierenden V2DIP 1-32 geht warscheinlich garnichts mehr.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
22.11.2022, 10:39 Uhr
DL



Ein V2DIP1-32 hat nur eine LED für die Versorgungsspannung
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
22.11.2022, 11:07 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Da muss ich morgen mir die Module näher an schauen.

Die 3 Module hatte ich mal von dir (DL) 2016 bekommen, und lagen lange im Regal. Das soll sich jetzt ändern.

z.Z. beschäftige ich mich mit dem M052 von Mario da ist der Steckplatz mit VDIP1 bezeichnet und besitzt 24pinns. Die USB-Buchse auf dem Modul muss hier auf die lötseite eingelötet werden.

DL waren das Prototypen von dir?
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Aktuelle Projektdokumentationen

Dieser Beitrag wurde am 22.11.2022 um 11:26 Uhr von PIC18F2550 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
22.11.2022, 11:39 Uhr
DL



2016?, das waren dann welche mit VNC2-32, da ist nix mit LED (beim FIFO-Mode), deshalb hab ich später nur noch mit dem -48er gebaut, der hat ja mehr Pins

Edit:
Das M052 von Mario war/ist ursprünglich auch für das VDIP1 konzipiert, welches aber mangels offener Quellen nicht erweitert werden konnte

Dieser Beitrag wurde am 22.11.2022 um 11:56 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
22.11.2022, 11:55 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Ok da kann ich mir die LED's sparen.

Weist Du ob ich da ein Update machen muss um mit CAOS4.8 fehlerfrei kommunizieren zu können?
(habe bisher nur die mount funktion getestet [wegen LED])
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Aktuelle Projektdokumentationen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
22.11.2022, 12:03 Uhr
DL



Kann ich dir gar nicht zu 100% sagen, ich hab keins mehr mit dem VNC2-32.
Im Archiv vom CAOS4.8 ist eine usbmodul.pdf enthalten, dort müsste theoretisch der letzte Firmwarestand dabei sein. Aber beim VNC2-32 nur die V2DAP_d verwenden, die andere ist für den 48er !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
22.11.2022, 12:16 Uhr
Buebchen



@PIC18F2550
Hallo,
Alle die sich bisher zum V2DIP zurückgemeldet haben, hatten auf allen Modulen, M052, GUR und anderen USB Erweiterungen keine Probleme wenn die USB Sticks richtig mit 32bit formatiert waren.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
24.11.2022, 09:48 Uhr
DL



Im Update vom 26.10.2021 ist noch ein Bugfix enthalten (siehe https://www.robotrontechnik.de/html/forum/thwb/showtopic.php?threadid=19312 Beitrag 002 ff.)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
30.11.2022, 11:03 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

DL meinst Du die V2DAP2.0.2SP2d Datei, für das Update?

Habe mir die m052usb-v2.5, m052usb-v2.7.zip und m052usb-v3.1 vom KC-Labor gezogen.
Ich kann nur die V2DAP_f2.ftd finden.

Oder meinst du ein anderes Archiv? Link?
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Aktuelle Projektdokumentationen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
30.11.2022, 11:53 Uhr
DL



Ich meinte das Archiv des CAOS 4.8
http://www.kc85.info/index.php/download-topmenu/viewdownload/6-eprom-daten/408-caos-4-8.html
unter /M052-USB 3.1 mit VNC2 und Tastatur/usbmodul.pdf ist als Anlage im PDF Dokument die V2DAP2.0.2SP2.zipp, welche aktuelle die V2DAP_d.ftd enthält
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
30.11.2022, 16:06 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Nee is nicht dabei oder ich binn Blind.
Gefunden hab ich
- M052-USB 3.1 mit VNC2 und Tastatur/usbmodul.pdf
- M052-USB 3.1 mit VNC2 und Tastatur/M052USB2.ROM
- M052-USB 3.1 mit VNC2 und Tastatur/M052USB2.KCC

mehr ist in dem Verzeichnis nicht drinn.

Das einzige was in der ZIP war ist unter
- M052-USB 3.1 mit VNC1/FTRFB.FTD

Auch in der PDF sind keine Anhänge vorhanden oder mit links verknüpft.


--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Aktuelle Projektdokumentationen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
30.11.2022, 16:18 Uhr
DL



Anlage, nicht Anhang.
Hätte es dir ja längst geschickt, aber deine Mailadresse ist versteckt...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
039
30.11.2022, 16:43 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Mist der der edge killt alle Anhänge in der pdf. ist halt nicht mein Rechner (Kundenrechnerschrott).

Ich hab das pdf mal unter mint geöffnet und schon sieht die Welt wieder rosa aus.

Danke.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Aktuelle Projektdokumentationen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
040
07.01.2023, 18:51 Uhr
MarioG77

Avatar von MarioG77

Was heißt es denn, wenn die grünen LEDs abwechselnd blinken und der KC nicht bootet?
Irgendwas mit den GALs faul?

Die GAL20V8B waren von meinem TL866II plus angeblich Problemlos geschrieben worden. Verify war ok.
Ich hatte aber kein LOCK Bit und keine Encryption aktiviert.

EEPROM Version ist vom 5.4.22
VDIP1 mit Standard-Jumper Einstellung (1-2) - müsste Serial UART sein.

Das einzige was ich abweichend gemacht habe, war statt 74LS00 74S00 zu nehmen.

Edit:
KC85/5 Upgrade, CAOS 4.8
--
Gruss Mario

Betriebsbereit: KC85/3, 2x [KC85/4, D004+Floppy], PPC512, PC1512, 2xEC1834, Soemtron 286, 3x PC1715, picoAC1
Zu restaurieren: 1x D004

Dieser Beitrag wurde am 07.01.2023 um 18:55 Uhr von MarioG77 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
041
07.01.2023, 19:22 Uhr
schlaub_01



Das Blinken der LEDs vom VDIP ist schon mal gut, dann ist die Firmware auch programmiert. Aber das VDIP muss für das M052 auf den Parallelmode eingestellt werden. Seriell nützt an der PIO gar nichts.
Bist Du sicher, daß die GALs 20V8 sind? Ich habe eigentlich immer 22V10 eingesetzt und das ist auch in den Unterlagen so drin.

Viele Grüße,
Sven.

Dieser Beitrag wurde am 07.01.2023 um 22:01 Uhr von schlaub_01 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
042
07.01.2023, 19:40 Uhr
MarioG77

Avatar von MarioG77

Hi Sven,


Zitat:
schlaub_01 schrieb
Das Blinken der LEDs vom VDIP ist schon mal gut, dann ist die Firmware auch programmiert. Aber das VDIP muss für das M052 auf den Parallelmode eingestellt werden. Seriell nützt an der PIO gar nichts.
Bist Du sicher, daß die GALs 20V8 sind? Ich habe eigentlich immer 20V10 eingesetzt und das ist auch in den Unterlagen so drin.

Viele Grüße,
Sven.



Danke. Laut dem Schaltplan sah das mit RX/TX nach Seriell aus.

Laut Enrico gehen die 20V8, deswegen habe ich die genommen - und ja, das steht so drauf, da bin ich mir sicher...
--
Gruss Mario

Betriebsbereit: KC85/3, 2x [KC85/4, D004+Floppy], PPC512, PC1512, 2xEC1834, Soemtron 286, 3x PC1715, picoAC1
Zu restaurieren: 1x D004
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
043
07.01.2023, 19:44 Uhr
felge1966



Der Typ müsste doch auch in den GAL Daten drin stehen?

Gruß Jörg
--
http://felgentreu.spdns.org/bilder/jacob120.gif
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
044
07.01.2023, 19:50 Uhr
MarioG77

Avatar von MarioG77

Ja, aber Enrico meinte, das würde auch mit GAL20V8 gehen - es ist ja definitiv GAL20V10 ursprünglich vorgesehen.

Mit Parallel blinkt er nur einmal, KC85 hat nur horizontale Streifen und bootet auch nicht.
Ich hatte zum Glück gerade auch noch 2 bestellte GAL22V10 bekommen.
Kann ich sonst nur nochmal mit denen probieren.
--
Gruss Mario

Betriebsbereit: KC85/3, 2x [KC85/4, D004+Floppy], PPC512, PC1512, 2xEC1834, Soemtron 286, 3x PC1715, picoAC1
Zu restaurieren: 1x D004
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
045
07.01.2023, 19:52 Uhr
schlaub_01



Eigentlich müsste auch im JEDEC File eine Prüfsumme stehen und auch von der Größe kann das gar nicht passen. Der Typ ist nur als Kommentar am Anfang aufgeführt, soweit ich das noch richtig in Erinnerung habe. Du kannst normalerweise kein File für einen größeren GAL auf einen kleineren brennen. Das ist ja kein EPROM, sondern das sind ja Logikzellenverbindungen, die da programmiert werden. Da muss das File exakt zum Typ passen, sonst kannst Du die GALs im schlechtesten Fall damit auch zerstören. Schau mal bitte im JED File nach, was da drin steht.

Viele Grüße,
Sven.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
046
07.01.2023, 20:08 Uhr
MarioG77

Avatar von MarioG77

Im JED steht GAL20V10.
Ich habe heute gerade das erste Mal mit GALs was gemacht... Ich werde dann wohl die V10 morgen mal probieren.

Ich weiß, dass die Typen unterschiedliche Anzahl an Logikzellen haben.
Möglicherweise gilt Enricos Aussage ja auch nur, wenn man die Logikfiles für den entsprechenden Typ generiert, weil er nur eine geringe Anzahl verwendet hat.

Deswegen war meine Frage ja auch direkt in diese Richtung.
Komischerweise hat der Chinese auch beim schreiben nicht gemeckert, auch das Verify war hinterher ok.
Ich ging da erstmal davon aus, dass die Anzahl der Zellen passen müsste.

Vielleicht morgen doch einfach mal die Datenblätter lesen...

Heute war definitiv Schwiegermutter dran Schuld - ich hatte nur wenig Zeit, weil ich mal wieder ihren Fernseher einstellen musste...
--
Gruss Mario

Betriebsbereit: KC85/3, 2x [KC85/4, D004+Floppy], PPC512, PC1512, 2xEC1834, Soemtron 286, 3x PC1715, picoAC1
Zu restaurieren: 1x D004

Dieser Beitrag wurde am 07.01.2023 um 20:09 Uhr von MarioG77 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
047
07.01.2023, 20:38 Uhr
felge1966



Mir war das mit dem GAL22v10 eigentlich so im Gedächtnis.
Aber eventuell liege ich da falsch.

Gruß Jörg
--
http://felgentreu.spdns.org/bilder/jacob120.gif
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
048
07.01.2023, 20:57 Uhr
MarioG77

Avatar von MarioG77

Ja,nein, ich hatte noch gal20v10, nicht 22v10

Ebay findet heute nur 22v10, deswegen mein Irrtum.
--
Gruss Mario

Betriebsbereit: KC85/3, 2x [KC85/4, D004+Floppy], PPC512, PC1512, 2xEC1834, Soemtron 286, 3x PC1715, picoAC1
Zu restaurieren: 1x D004
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
049
07.01.2023, 22:07 Uhr
schlaub_01



Ja, sind GAL22V10, hatte da was falsches geschrieben. Sorry, aber so ist das, wenn man nur schnell einen Blick drauf wirft. Wenn man die original Quellen hat, könnte man das vielleicht auch in einen 20V8 reincompilieren, aber mit ein und demselben JEDEC File wäre ich vorsichtig. Bei aktuellen CPLDs und FPGAs klappt sowas auf jeden Fall gar nicht, wobei da als letztes die Prüfsumme geprüft wird und wenn das nicht stimmt, kann man den CPLD oder FPGA auch nicht aktiv schalten.
Ab und zu gab es in der Vergangenheit aber auch Probleme mit National GALs, die normalerweise kompatibel sein sollten. Irgendetwas muss da aber anders sein. Da hatte ich zwar schon mal was gesucht und auch ein seltsames Verhalten gefunden, aber aus Zeitmangel aufgehört da weiterzumachen.

Viele Grüße,
Sven.

Nachtrag: Ich hatte mir mal die Unterlagen angeschaut und die JEDEC Files zum M052. Komisch, daß Du die in den 20V8 brennen konntest. Der 20V8 hat nur 2706 Fuses im Gegensatz zum 22V10, der 5892 Fuses hat. Im Jedec File vom U5 und U6 ist auch die letzte Anfangsadresse 5828, was dann eigentlich nicht in den 20V8 mehr gehen darf. Komisch, warum das bei Dir keinen Fehler gab...

Dieser Beitrag wurde am 07.01.2023 um 22:27 Uhr von schlaub_01 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
050
08.01.2023, 08:46 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

In der JEDEC stehen nur die Adressen die geändert werden müssen.
Wenn keine andere betroffen sind und das Pg keine Typenprüfung macht ist es möglich das Falsche JEDEC zu brennen.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Aktuelle Projektdokumentationen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
051
08.01.2023, 11:39 Uhr
MarioG77

Avatar von MarioG77

Ich gehe davon aus, dass der TL866II plus da gar nichts prüft.
Mich wundert da eher, dass das Verify funktioniert hat.

Muss mich wohl doch noch tiefergehend mit GALs beschäftigen...
Mal schauen, ob ich das JEDEC vielleicht auf die 20V8 geändert bekomme. Heute aber vermutlich nicht mehr.

Hab jetzt eine Woche Abends Zeit, wenn ich wieder in H bin, mich zu belesen.

Gestern Abend noch vergeblich versucht, mein gedrucktes Modulgehäuse passend zu schleifen.
Das Geld für Steffens Modulgehäuse dürfte definitiv kein rausgeschmissenes sein.

Einzig die Frontblende würde ich selber drucken. Ich glaube, da hatte er keine.
--
Gruss Mario

Betriebsbereit: KC85/3, 2x [KC85/4, D004+Floppy], PPC512, PC1512, 2xEC1834, Soemtron 286, 3x PC1715, picoAC1
Zu restaurieren: 1x D004
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
052
08.01.2023, 11:49 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
MarioG77 schrieb
Ja, aber Enrico meinte, das würde auch mit GAL20V8 gehen - es ist ja definitiv GAL20V10 ursprünglich vorgesehen.


Davon weis ich nix.
In der Stückliste, Plan, JEDEC steht GAL22V10 drin.

Mit Sicherheit kann ich gesagt haben, dass statt der GAL auch ATF gehen.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
053
08.01.2023, 12:28 Uhr
MarioG77

Avatar von MarioG77

Oben in 010...


Zitat:

Statt GAL sollte auch ATF gehen, habs aber immer noch nicht ausprobiert....
Ansonsten geht jeder GAL in der richtigen Bauform,
die Gatterlaufzeit ist beim KC ja nun so ziemlich egal....



Und ja ich weiß mittlerweile, es steht 22V10 drin....
--
Gruss Mario

Betriebsbereit: KC85/3, 2x [KC85/4, D004+Floppy], PPC512, PC1512, 2xEC1834, Soemtron 286, 3x PC1715, picoAC1
Zu restaurieren: 1x D004

Dieser Beitrag wurde am 08.01.2023 um 12:30 Uhr von MarioG77 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
054
08.01.2023, 16:47 Uhr
MarioG77

Avatar von MarioG77

Nach Prüfen der Datenblätter weiß ich jetzt auch, dass sich die GAL20V8 hier nicht eignen.

Auf U6 ist Pin 14 ein Ausgang, am 20V8 ist der aber NUR Eingang.
Bei der Menge an Gattern auf U6 könnte das vielleicht auch knapp werden. (Noch) keine Ahnung...

Glücklicherweise (mehr oder weniger ) hatte ich vor kurzem 2 teure 22V10D gekauft. Das Modul läuft damit jetzt anscheinend - der KC meldet sich mit CAOS 4.8 USB.
Hab noch nicht mehr probiert...

Von Mirco bekomme ich noch ein paar 22V10, um die restlichen Platinen bestücken zu können.
--
Gruss Mario

Betriebsbereit: KC85/3, 2x [KC85/4, D004+Floppy], PPC512, PC1512, 2xEC1834, Soemtron 286, 3x PC1715, picoAC1
Zu restaurieren: 1x D004
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
055
14.01.2023, 14:59 Uhr
MarioG77

Avatar von MarioG77

Hmm... Ich wollte das M=52 gerade Mal in meinen anderen KC85/3 & KC85/4 probieren.

In den beiden anderen funktionierte es nicht, wobei ich beim KC85/3 aber auch ein M011 im Slot 8 hatte. Ich habe das in der Anleitung erst hinterher gelesen, dass die Reihenfolge eine andere sein muss.
Da war ich dann aber schon beim KC85/4 mit CAOS 4.6.
Aber auch dort wollte es nicht.

Also keine M052 Befehle im Menü.

Zurück im ersten KC85/4 mit CAOS 4.8 wurde es wieder erkannt. Jetzt kann ich aber keine KCC Dateien mehr laden - da kommt nur TimeOut Error.

Alles andere geht aber - VINCULUM, DIR, etc...
Auch nach dem TimeOut geht noch DIR - auf den Stick wird ganz normal zugegriffen.

Was hab ich getan?
Anderer USB Stick ist das gleiche verhalten, habe eine andere KCC Datei kopiert - geht auch nicht.
--
Gruss Mario

Betriebsbereit: KC85/3, 2x [KC85/4, D004+Floppy], PPC512, PC1512, 2xEC1834, Soemtron 286, 3x PC1715, picoAC1
Zu restaurieren: 1x D004
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
056
15.01.2023, 16:12 Uhr
MarioG77

Avatar von MarioG77

Ich hab mal den EPROM geprüft - irgendwie wurde der Inhalt überschrieben.

Habe den neu geschrieben, nun gehts wieder - auch mit den neuen GALs
--
Gruss Mario

Betriebsbereit: KC85/3, 2x [KC85/4, D004+Floppy], PPC512, PC1512, 2xEC1834, Soemtron 286, 3x PC1715, picoAC1
Zu restaurieren: 1x D004
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
057
15.01.2023, 17:16 Uhr
maleuma



Hast Du den EEPROM im M052 mit dem Software-Schreibschutz versehen?
Dann dürfte der eigentlich nicht versehentlich überschrieben werden.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
058
15.01.2023, 17:44 Uhr
felge1966



Beim M052-USB solltest du eventuell den RW-Jumper nicht unbedingt gesteckt lassen, wenn du den EEPROM nicht gerade proprogrammieren willst.

Gruß Jörg
--
http://felgentreu.spdns.org/bilder/jacob120.gif

Dieser Beitrag wurde am 15.01.2023 um 17:44 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
059
15.01.2023, 18:33 Uhr
MarioG77

Avatar von MarioG77

Nein, Jumper war vorher noch gesteckt - mittlerweile ist er raus... Danke

Es kam die Frage auf, welche CAOS Version zur Funktion erforderlich ist.
Auf dem Treffen sagte mir Dieter, es sollte CAOS 4.8 sein.
In der Anleitung wird aber auch von jüngeren Versionen gesprochen.

Auf dem KC85/3 habe ich HC-CAOS 3.1.
Auf dem anderen KC habe ich KC-CAOS 4.6 - auch dort lässt er sich nicht aktivieren.

EEPROM Software ist die jüngste Version 3.1.
--
Gruss Mario

Betriebsbereit: KC85/3, 2x [KC85/4, D004+Floppy], PPC512, PC1512, 2xEC1834, Soemtron 286, 3x PC1715, picoAC1
Zu restaurieren: 1x D004
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
060
15.01.2023, 21:55 Uhr
maleuma



Bis CAOS 4.6 musst Du das M052 mit SWITCH (Steckplatz) C1 aktivieren. Dazu darf vorher natürlich kein anderes Modul auf C eingeblendet sein. Wenn Du dann MENU aufrufst, siehst Du die zusätzlichen USB-Kommandos in Kleinbuchstaben.
Das sollte ab CAOS 3.1 funktionieren. Beim KC85/3 nicht vergessen, vorher BASIC noch abzuschalten mit SWITCH 2 0.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
061
25.01.2023, 09:19 Uhr
MarioG77

Avatar von MarioG77

Ach Danke Mario.
Die Antwort habe ich garnicht mehr gesehen...

Eine neue Frage:
M052 - könnte man da auch ein V2DIP2-48 nehmen?
Ich weiß, mechanisch würde das nicht gehen, aber ich habe das günstiger und auf Lager bei tme gesehen.

Ist das - abgesehen von der Doppel-USB Buchse - das gleiche Modul?
--
Gruss Mario

Betriebsbereit: KC85/3, 2x [KC85/4, D004+Floppy], PPC512, PC1512, 2xEC1834, Soemtron 286, 3x PC1715, picoAC1
Zu restaurieren: 1x D004
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
062
25.01.2023, 09:49 Uhr
MarioG77

Avatar von MarioG77

Ich sehe gerade, das V2DIP2 ist DIP40, statt DIP24. Schade. Hat sich dann erledigt.
--
Gruss Mario

Betriebsbereit: KC85/3, 2x [KC85/4, D004+Floppy], PPC512, PC1512, 2xEC1834, Soemtron 286, 3x PC1715, picoAC1
Zu restaurieren: 1x D004
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
063
25.01.2023, 11:13 Uhr
DL



Gibt doch für alle drei Module günstigere "Nachbildungen", musst nur mal in meine Dropbox schauen unter /Diverses...
Genauso kann man den VNC2 auch gleich auf die Platine setzen, spart noch mehr ein

Dieser Beitrag wurde am 25.01.2023 um 11:15 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
064
25.01.2023, 11:21 Uhr
MarioG77

Avatar von MarioG77

Das Problem ist, dass da viele Informationen verstreut liegen.
Unter Diverses hatte ich noch gar nicht geschaut, ich wusste aber von dem modifiziertem Modul, aber nicht, wo die Unterlagen dazu liegen.

Ich muss mir das nach Feierabend mal anschauen. Im Moment blicke ich da noch nicht durch.

Danke für den Hinweis.
--
Gruss Mario

Betriebsbereit: KC85/3, 2x [KC85/4, D004+Floppy], PPC512, PC1512, 2xEC1834, Soemtron 286, 3x PC1715, picoAC1
Zu restaurieren: 1x D004
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek