Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Efe 700 Erfurt Electronic CPU 20-70.01 Fehlerbehebung - Ankauf » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
05.07.2022, 00:41 Uhr
Jack Web



Guten Tag,

Es geht um folgende Situation. Ich befinde mich in Kroatien und wir haben hier noch Maschinen von Fritz Heckert die mit der EFE 700 Erfurt Electronic Steuerung laufen.

Leider haben wir ein Paar Probleme mit der Steuerung, deshalb wollte ich euch hiermit um einen Rat bitten. Ich hoffe das sich jemand von euch damit auskennt, oder mich eventuell mit jemandem verbinden kann der sich damit früher beschäftigt hat.

Ich habe hier eine EFE 700 Steuerung und zwei CPU-s Typ 20-70.01. für die EFE 700

1. Die Erste defekte CPU:
Die Power LED leuchtet
Die Run LED leuchtet
Auf den Ausgangs Karten wird kein einziger Ausgang aktiviert.
Das TPG 700 zeigt den Fehlercode F2 REEING. 28 F9 an.

2. Die zweite defekte CPU:
Die Power LED leuchtet.
Die Run LED leuchtet nicht

Das TPG zeigt einen Transfehrfehler an.


3. Weiss eventuell jemand was man austauschen muss oder wie man die oben genannten Fehler behebt?

4. Habt ihr eventuell irgendwelche Zusatzdokumentation über die EFE 700 oder die CPU die man zur Fehler Behebung benutzen kann?
Wenn noch jemand Kontakt zu den älteren Meistern die in Erfurt bei den offiziellen Lehrgängen waren Kontakt hat oder die alten Notizen hat, wäre das auch sehr interressant.

5. Wen jemand eine EFE 700 oder die CPU 20-70.01 Karte zum Kauf oder tausch bietet, daran wäre ich auch interessiert.

Vielen Dank für eure Zeit und Hilfe.

Falls Ihr eine Antwort auf irgendeinen von den oben genannten Punkten habt, könnt Ihr mich gerne hier oder direkt per folgender E-Mail kontaktieren:

jack.webdesign(at)gmail.com

Dieser Beitrag wurde am 05.07.2022 um 00:52 Uhr von Jack Web editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
05.07.2022, 09:21 Uhr
HolgerT




Zitat:

...
1. Die Erste defekte CPU:
...
2. Die zweite defekte CPU:



Und das Fehlerbild wandert mit, wenn die beiden Karten gegeneinander getauscht werden?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
05.07.2022, 09:36 Uhr
Rene



Hallo,
hier in Leipzig gibt es die wwww.wmwag.com, dort werden solche Maschinen noch repariert. Ich denke, er hat noch Mitarbeiter, die sich damit auskennen. Vielleicht hilft Dir das weiter.
Gruß Rene
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
05.07.2022, 09:40 Uhr
Rüdiger
Administrator


"F2 REEING" bedeutet, dass nach den Ausgeben von Daten auf den Bus und Gegenlesen eine Abweichung zu den geschriebenen Daten festgestellt wurde.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
05.07.2022, 09:54 Uhr
DL




Zitat:
Jack Web schrieb
F2 REEING. 28 F9 an.



F2 REING -> siehe 003
28 = Kanal 28
F9 = RUN+Überwachungsrelais Ein

Kann also auch von der Karte auf der sich der Kanal 28 befindet kommen...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
05.07.2022, 10:20 Uhr
Jack Web




Zitat:
HolgerT schrieb

Zitat:

...
1. Die Erste defekte CPU:
...
2. Die zweite defekte CPU:



Und das Fehlerbild wandert mit, wenn die beiden Karten gegeneinander getauscht werden?





Hallo Holger

Ja, das Fehlerbild wandert.

Jedes ist von einer anderen defekten CPU. Die CPU Karten sind in eine separate fehlerfreie Efe Steuereung zu Testzwecken eingesteckt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
05.07.2022, 10:22 Uhr
Jack Web




Zitat:
Rene schrieb
Hallo,
hier in Leipzig gibt es die wwww.wmwag.com, dort werden solche Maschinen noch repariert. Ich denke, er hat noch Mitarbeiter, die sich damit auskennen. Vielleicht hilft Dir das weiter.
Gruß Rene




Vielen Dank Rene, ich werde auch mit der Firma in Kontakt treten.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
05.07.2022, 10:28 Uhr
Jack Web




Zitat:
Rüdiger schrieb
"F2 REEING" bedeutet, dass nach den Ausgeben von Daten auf den Bus und Gegenlesen eine Abweichung zu den geschriebenen Daten festgestellt wurde.




Danke Rüdiger.

Die Fehlerbeschreibung habe ich auch in den alten Dokumenten gefunden, aber sie hilft mir leider nicht weiter.

Ich würde noch eine Detailliertere Beschreibung brauchen, was ich als nächsten Schritt tun sollte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
05.07.2022, 10:35 Uhr
Jack Web




Zitat:
DL schrieb

Zitat:
Jack Web schrieb
F2 REEING. 28 F9 an.



F2 REING -> siehe 003
28 = Kanal 28
F9 = RUN+Überwachungsrelais Ein

Kann also auch von der Karte auf der sich der Kanal 28 befindet kommen...




Hallo DL,

Könntest du bitte Detaillierter beschreiben was das folgende bedeutet?
F2 REING -> siehe 003


Die anderen Karten sind ok, der Fehler muss an der CPU Karte liegen.
Es kommt die gleiche Fehlermeldung wen ich die Karte in eine einwandfreie EFE 700 Steuerung zu Testzwecken stecke.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
05.07.2022, 12:43 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Sind da EPROMS drauf?

Eventuell ist da ein Bit gekippt.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Aktuelle Projektdokumentationen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
05.07.2022, 13:14 Uhr
jm2000




Zitat:

Könntest du bitte Detaillierter beschreiben was das folgende bedeutet?
F2 REING -> siehe 003



Er meint, was bei Beitrag 003 steht, also von Rüdiger. Gruß, Jan
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
05.07.2022, 13:28 Uhr
DL



Die vom Ausgabekanal zu Kontrollzwecken zurückgeführte Information stimmt nicht mit der ausgegebenen Information überein.
Kann zum Beispiel sein: Ein-, bzw. Aus-Befehl wurde nicht ausgeführt, Abbildspeicher hat die Information verloren...
Merkwürdig ist allerdings, das "Run" bei dem Fehler nicht blinkt.
Besser ist schon, mal eine Fachfirma zu kontaktieren z.B wie die im Beitrag 002 oben

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
06.07.2022, 18:39 Uhr
Jack Web




Zitat:
PIC18F2550 schrieb
Sind da EPROMS drauf?

Eventuell ist da ein Bit gekippt.



Hallo

Auch ohne die Eproms verhält sich die CPU gleich.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
06.07.2022, 18:51 Uhr
Jack Web




Zitat:
DL schrieb
Die vom Ausgabekanal zu Kontrollzwecken zurückgeführte Information stimmt nicht mit der ausgegebenen Information überein.
Kann zum Beispiel sein: Ein-, bzw. Aus-Befehl wurde nicht ausgeführt, Abbildspeicher hat die Information verloren...
Merkwürdig ist allerdings, das "Run" bei dem Fehler nicht blinkt.
Besser ist schon, mal eine Fachfirma zu kontaktieren z.B wie die im Beitrag 002 oben






Ich habe verschiedene Firmen kontaktiert. Jetzt warte ich noch auf weitere Antworten.

Bis jetzt habe ich noch keine guten Neuigkeiten. Die meisten sagen das es zu altes Gerät ist, nicht mehr auf Lager, oder nicht mehr instandsetzbar ist.

Vermutlich muss ich noch ein bisschen mehr lernen. Vielelicht komme ich noch drauf, wie das ganze funktioniert.
Mann lernt ja nie aus...


P.S.
Danke für die Fehlerbeschreibung aus der Dokumentation.
Ich habe die auch auf Papier. Auch schon komplett durchgelesen, brachte mich aber bis jetzt leider auch nicht weiter. :/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
06.07.2022, 19:23 Uhr
DL



Mit dem EPROM war sicherlich das "Betriebssystem" gemeint, nicht der Programmspeicher
Aber wenn ohne Programmspeicher die Meldung auch kommt liegt eigentlich nahe, dass der RAM (Abbildspeicher) fehlerhaft ist.
Ist schon etwas länger her, aber über die Schnittstelle konnte man via Terminalprogramm die Prüfsumme des internen EPROMS checken, weiß jetzt aber nicht mehr, ob das mit dem TPG auch ging. Die RAM-Bereiche konnt man auch auslesen. War immer das gleiche Schema:

Daten auslesen aus dem Speicher der EFE700 19k2 8n1
Protokollformat: Adresse LO,HI;Länge LO,HI;01;Chksum (Chksum = Modularsumme 8Bit)
0008000801EF liest den z.B. ROM aus ab 800H 2k Länge + 1 byte Prüfsumme 0x96

Hab nur noch das Bild gefunden, am Ende musste immer 96hex kommen, aber ob das für alle Firmwareversionen galt, weiß ich auch nicht mehr. Vielleicht kann man damit den Fehler eingrenzen.


Irgendwo könnte bei mir in einer Kiste noch eine CPU-Platine liegen, aber ob die nach den Jahren noch funktioniert?
Kann das auch nicht testen, da müsste ich mir erst eine EFE flott machen...

In den Abbildspeicher kann man auch mal hineinschauen, der sollte ohne Programm ein gleichmäßiges Muster bringen:

Kann man extern über Terminalproramm machen oder sich auch mit dem TPG durchtippen

Dieser Beitrag wurde am 07.07.2022 um 15:13 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
07.07.2022, 18:39 Uhr
ralle



Eine andere Möglichkeit, jeden einzelnen RAM-Chip vorsichtig auslöten und ich meinte, was von einem RAM-Tester gelesen zu haben, in so einem einstecken.

Möglichkeit Nr. 2 wäre einen RAM von der funktionsfähigen Platine auszubauen und zu sockeln. Darin die RAM von dem defekten Board einstecken und schauen, welche nicht gehen. Allerdings gibt es noch das Problem, das es einige Typreihen gibt, welche verschiedene Spannungen brauchen und in welcher Art die noch zu geschaltet werden müssen.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
08.07.2022, 01:00 Uhr
Jack Web




Zitat:
ralle schrieb
Eine andere Möglichkeit, jeden einzelnen RAM-Chip vorsichtig auslöten und ich meinte, was von einem RAM-Tester gelesen zu haben, in so einem einstecken.

Möglichkeit Nr. 2 wäre einen RAM von der funktionsfähigen Platine auszubauen und zu sockeln. Darin die RAM von dem defekten Board einstecken und schauen, welche nicht gehen. Allerdings gibt es noch das Problem, das es einige Typreihen gibt, welche verschiedene Spannungen brauchen und in welcher Art die noch zu geschaltet werden müssen.





Guten Abend,

Die CPUs sind noch in der Arbeit.

Wenigstens habe ich einen sehr guten Ersatz für Sudoku und Kreuzworträtsel.

Offtopic:
Wisst Ihr vielleicht wo alles die EFE verbaut würde?

Ich versuche zu sehen ob ich sie noch irgendwo in einer vergessenen Industrieanlage finden kann.

Um konkret zu sein, manche hatten das Schiffbau Rostock Logo, also dachte ich, dass sich vielleicht irgendwo hier in einer alten Werft eine davon mit etwas Glück im Lager finden könnte.

Alle ähnlichen Anregungen sind willkommen, wenn euch noch etwas einfällt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
08.07.2022, 09:02 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Jack Web schrieb
Wisst Ihr vielleicht wo alles die EFE verbaut würde?



In Pressen (Umformtechnik), Abkantbänken, z.T. auch in Dreh- und Fräsmaschinen.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
16.07.2022, 18:12 Uhr
Jack Web



Vielen dank für die Antworten.
Ich habe jetzt auch gelesen, dass die EFE auch ziemlich viel in der Textilindustrie im Einsatz war.

Weiss vielleicht jemand ungefähr den Hersteller und die Produktionsjahre oder Bezeichnungen von den Maschienen in denen Sie verbaut war?
(Also: Pressen, Drehmaschienen, Textilindustrie...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
06.01.2023, 23:23 Uhr
Jack Web



Hallo.

Erstens wollte ich euch alles Gute im neuen Jahr wünschen.

Zweitens, hier mal eine schelle Rückmeldung.
Die CPU-s sind erfolgreich repariert und die laufen schon eine gewisse Zeit ohne Probleme.

Also, es ist doch möglich die EFE CPU zu reparieren.

Was das Fehlerbild und die Reparatur angeht, gibt es leider kein Allheilmittel. Wenigstens meines Wissens nach....

Alle Karten hatten wenigstens 2 bis 3 verschiedene Fehler. Jemand versuchte sie früher zu reparieren und hat die Situation dabei leider noch verschlimmert.

Wen ihr solche Probleme habt, kann ich euch nur empfehlen viel Zeit und Geduld einzuplanen.
Es ist meistens eine ziemlich komplizierte Aufgabe.

Nochmals, vielen Dank für Eure Zeit und Hilfe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek