Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Flohmarkt » Neue Projekte für den KC-Compakt oder Amstrad CPC » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
20.01.2022, 09:00 Uhr
Buebchen



Hallo,
Hier:

https://eb-harwardt.jimdofree.com/8-bit-technik/neues-in-arbeit/

Stelle ich einge neue Projekte für den KC-Compakt oder Amstrad CPC vor.
Musterleiterplatten für den Test sind bestellt. Test steht noch aus. Es sind meist Erweiterungen oder Modifikationen von bereits getesteten Projekten.
Die ersten Leiterplatten erwarte ich noch in dieser Woche.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
31.07.2022, 19:41 Uhr
Buebchen



Hallo,
Einige der in 000 beschriebenen Projekte sind erprobt und fertiggestellt.
Zum Beispiel die 1MB RAM Karte in rot nur für 74LS574 oder in lila für 74LS574 oder 74LS374 , das MF2 Modul (Multiface) und der mini Booster.
Alle Leiterplatten in rot und lila sind fehlerfrei. Habe jedoch nur wenige Musterleiterplatten für den Eigenbedarf und einen Mitstreiter fertigen lassen.

Hier:
https://eb-harwardt.jimdofree.com/8-bit-technik/

findet ihr mehr dazu wenn ihr das Menüfeld links runterscrollt.
Fotos kommen noch.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
31.07.2022, 19:58 Uhr
schlaub_01



Hallo Wolfgang,
hast Du eventuell noch eine von den 1MB RAM Karten für mich übrig? Würde mich sehr dafür interessieren.

Viele Grüße,
Sven.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
31.07.2022, 21:39 Uhr
Buebchen



@schlaub_01
Hallo Sven,
Welche Variante möchtest du? Die rote wo du nur den 74LS574 einsetzen kannst oder die lila Variante wo du dich entweder für den 74LS374 oder für den 74LS574 entscheiden kannst. Noch habe ich von jeder Variante zwei oder drei Leiterplatten da. Mir ist es egal weil ich von beiden Schaltkreisen welche habe.
Für welchen Computer willst du das RAM Modul einsetzen, KCC oder Amstrad CPC?
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
31.07.2022, 21:54 Uhr
schlaub_01



Hallo Wolfgang,

vielen Dank - das klingt ja super! Die lila Variante wäre vermutlich für mich geeigneter, da ich möglicherweise keinen LS574 habe, zumindest wüsste ich nicht auf Anhieb, wo ich da suchen müsste. KCC und CPC wäre da ein Unterschied bei der Verwendung? Hast Du eventuell noch einen (vorläufigen) Schaltplan? Wenn ich das richtig sehe, ist ja das RAMDIS immer aktiv. Schaltest Du den internen RAM komplett weg?

Viele Grüße,
Sven.

Edit: Habe gerade die Originalschaltung über die CPC Seiten gefunden. Da steht ja viel Informatives schon drin.

Dieser Beitrag wurde am 31.07.2022 um 22:42 Uhr von schlaub_01 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
31.07.2022, 22:41 Uhr
Buebchen



@schlaub_01
Hallo Sven,
Da das Modul bei mir bisher nur am CPC 464 der zum 6128 erweitert wurde getestet ist sollte er ohne Probleme genau so auch am KCC funktionieren. Der entspricht einem erweiterten Amstrad CPC464. Sämtliche auf der VCFB 2014 getesteten Programme liefen auf beiden Computern als wir die Kompatibilität damals verglichen haben. Das bedeutet, das du mit dem KCC CPM nur 512KB zur Verfügung hast, also nur ein RAM Chip gebraucht wird. Wenn du das System mit CPM3 ausrüstest kannst du auch auf 1MB zugreifen. Dazu brauchst du entweder das Mega-Flash Modul nach Bryce oder die ROM-Box1 mit einem CPM3 auf Flash oder Eprom. Dazu alternativ auch ein Floppycontroler (habe noch einige Leiterplatten von 2014 zu liegen) und CPM3 auf Floppy am besten mit Varados auf Eprom in der Rombox oder im Mega-Flash. Mit einem der alternativen OS wie "SYMBIOS" von TFM im Mega-Flash oder auf der Rombox hast du auch Zugriff auf 1MB. Aber dazu mehr per E-Mail.
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 01.08.2022 um 04:49 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
02.08.2022, 05:45 Uhr
Buebchen



@schlaub_01
Hallo Sven,
Du hast eine Mail. Danke, ich schicke noch einen kleinen Bonus mit. Ich hoffe es ist bei deinen vielen Computern das richtige um dich daran beschäftigen zu können.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
02.08.2022, 21:56 Uhr
Buebchen



Hallo,
Die Zubehörsammlung für den KC-Compakt oder Amstrad CPC ist Heute wieder größer geworden.
Link dazu in 001.
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 02.08.2022 um 21:57 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
03.08.2022, 20:12 Uhr
Buebchen



Hallo,
Leider war in der mir zur Verfügung stehenden Schaltung des Multi Face 2 für den CPC oder KCCein kleiner Fehler in der Resetschaltung. Die Anschlüsse zu Pin 40 und 41 sind dadurch vertauscht worden.
Durch zwei Unterbrechungen und zwei Drähtchen ist die volle Funktion wieder herstellbar. Auf meiner Homepage habe ich eine Abbildung der Leiterplatte mit den Korrekturen vorgestellt.
Das betrift nur die beiden User, die die Leiterplatte bereits erhalten haben oder noch zugeschickt bekommen. Eine Leiterplatte ist noch übrig.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
05.08.2022, 19:17 Uhr
Buebchen



Hallo,
Auf meiner Homepage sind jetzt Fotos für den CPC-KCC, der bestückten 1MB RAM Karte, des MF2 und des Mini Boosters zu sehen.
https://eb-harwardt.jimdofree.com/8-bit-technik/
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 05.08.2022 um 19:18 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
05.08.2022, 19:26 Uhr
Buebchen



Hallo,
Für die Leiterplatte des MF2 hat sich ein Interessent gefunden.
Das wars damit.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
06.08.2022, 13:02 Uhr
Buebchen



Hallo,
Es sind weitere Bilder fertiger Module für den CPC-KCC dazu gekommen.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
17.08.2022, 19:33 Uhr
Buebchen



Hallo,
Ein weiteres Modul als Testmuster ist hinzugekommen. Ein Clon des Mirage Imagers.
Hier.:
https://eb-harwardt.jimdofree.com/8-bit-technik/cpc-kcc-mirage-imager/
ist er zu sehen.
Damit habe ich im Moment nur noch eine Leiterplatte vor, fertig zu stellen.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
18.08.2022, 17:21 Uhr
Deff



Damit wenigstens mal jemand diesen Monolog durchbricht, der Hinweis, die eingestellten Dateien sorgfältiger auf Fehler etc. zu checken!
Konkret ist der Mirage Imager-Plan linksseitig so stark beschnitten, daß die Steckerpinzuordnung nicht ersichtlich ist!

Zu dem einzigen Pullup-R gibt es 3 verschiedene Angaben:
- im Plan sind 2k7 angegeben
- im Bestückungsdruck sind es immerhin 4k7 und
- im Modul sind dann 2k2 bestückt!
Unterschiedlicher geht es wohl kaum!

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 19.08.2022 um 11:14 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
19.08.2022, 19:54 Uhr
Deff



Da ich schonmal bei Fehlern in Deinen Projekten bin, hier noch der Hinweis, mal im Plan des CPC-KCC-Z80-Bus-Moduls die Pinbelegung am untersten LS541 ausgangsseitig zu checken!
Da taucht nämlich das Pin 13 im Teil 1 gleich 2x auf und das Pin 11 fehlt gänzlich!

Ingo

--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 19.08.2022 um 20:33 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
19.08.2022, 20:35 Uhr
Buebchen



@Deff
Hallo,
Da kannst du mal sehen wie groß die Toleranzen sein können.
Die Schaltung ist so Original vom Entwickler. Damit musste ich auch arbeiten. Das Layout ist jedoch erprobt und in Ordnung.
Auch das Layout vom BUS Treiber Modul ist in Ordnung. Ansonsten weise ich auf meiner Homepage darauf hin, das immer mit Fehlern zu rechnen ist. Das ist auch in Industrieschaltungen so üblich. Auch dort ist mit Überlegung an ein Projekt ranzugehen. Ich entwickle für mich, da bin ich nicht nur bei Bauteilen tolerant. Wer interessiert ist kann meine Projekte trotzdem fertig stellen wenn er von meinen Musterleiterplatten noch eine abbekommt. Viele Unterschiede zwischen Leiterplatte und Schaltung fallen erst bei telefonischem Rückruf oder bei der xten Ausführung auf. Bei den rund 300 Leiterplatten die ich in den letzten Jahren geroutet habe und ungefähr 50 komplexeren Schaltungen sollte mir doch ab und zu ein Fehler gegönnt sein. Vor allen dingen, weil ich auch nicht mehr immer alles sehen kann. Das Layout kann ich vergrößern. Das Verständnis der Schaltung habe ich im Kopf. Wenn ich den Fehler auf der Schaltung nicht erkennen kann bleibt er bis sich jemand erbarmt und ihn mir mitteilt.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
19.08.2022, 21:14 Uhr
ggrohmann




Zitat:
Deff schrieb
Da taucht nämlich das Pin 13 im Teil 1 gleich 2x auf und das Pin 11 fehlt gänzlich!



Wenn ich nicht ganz blind bin, ist Pin 11 über der 3. 13, außerdem sind 7, 8 und 9 auch doppelt. Das ist doch ein IC, oder sind Teil 1 und 3 zwei ICs? Und wenn ich das Bild auf der Webseite ansehe, sieht das gerade noch anders aus.

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
19.08.2022, 21:28 Uhr
Deff



@ggrohmann
Die 3 St. LS541er sind gestückelt, damit vermutlich eine bessere Anordnung der Leiterzüge möglich wird.
Habe auch 'nen Moment gebraucht, das System dahinter zu erkennen.

@buebchen
Eigentlich hatte ich mit so einer ausflüchtigen Position zu den Fehlern nicht gerechnet. Eher mit dem selbstkritischen Eingeständnis, dass es Fehler sind und wie die Korrektur aussehen sollte.
Stattdessen Beweihräucherung und Eigenlob am laufenden Meter!
Wenn Du es drauf anlegst, kann ich mich auch mal über die Layoutfehler hermachen... Allerdings hält sich mein Interesse daran arg in Grenzen, wenn man Deine Reaktion dagegen setzt!

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 19.08.2022 um 21:33 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
19.08.2022, 22:37 Uhr
Buebchen



@ggrohmann
Hallo,
Der Fehler in der Schaltung mit dem doppelten Pin 13 ist korrigiert, deshalb hast du ihn nicht gefunden. Wie geschrieben, habe ich den Fehler auf der vorherigen Schaltung nicht sehen können. Jetzt habe ich die Schaltung deshalb vergrößerbar gemacht um mich auch bei Nachfragen nicht irren zu müssen. Das PDF File zum herunterladen und ausdrucken ist ebenfalls korrigiert. Ich habe allerdings nur einen A4 Drucker, deshalb kommt es auch bei Papierschaltungen manchmal zu kurzzeitigen Missverständnissen. Deshalb richte ich mich lieber nach meinen Sprint Layout Schaltungen, die ich vergrößern kann.
In den Bustreibern gehören die Pins in den Kästchen mit den gleichen Nummern 1-2-3 zusammen. Das heist das die Schaltkreise, innen, da sie alle die gleiche Funktion haben nach dem kleinsten Layout und kürzesten Leiterzügen verteilt wurden. Die Funktion ist vielfach erprobt und hat sich bewährt. Ist die älteste Enwicklung von mir von 1990 nach einem Vorschlag aus dem Funkamateur mit DS8282 und 8286, schon damals für den KC-Compakt und Amstrad CPC.
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 19.08.2022 um 22:38 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
19.08.2022, 22:53 Uhr
ggrohmann



Hallo Wolfgang,

solch ein Durcheinander hab ich bisher auf noch keinem Plan gesehen. Das solltest du schon noch mal überarbeiten. Nummierere die ICs und vereinzele die Stücken und schreib dann 1/2 IC1 usw. an die Teile der ICs, so ist das in den DDR-Plänen auch gemacht. Und bei der Gelegenheit kannst du auch die Pins ohne Beschriftung an den ICs mal noch korrigieren. Das soll jetzt keine Meckerei sein, so ist der Plan nur schwer verständlich.

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
19.08.2022, 23:39 Uhr
Buebchen



@ggrohmann
Hallo Guido,
Da kennst du wohl die amerikanischen Schaltungsunterlagen nicht.
Ich habe mich mit dem Zeichnen der Schaltung sehr schwer getan. Ich habe einige Varianten gezeichnet, die alle sehr unübersichtlich waren. Der jetzige Stand über den ich sehr zufrieden bin, im Zusammenhang mit dem darüber zu sehenden Layout mit Bestückungsaufdruck ist meiner Meinung nach durchaus lesbar. Ich bin jedenfalls der Meinung, wenn man sich einen Moment intensiv damit beschäftigt ist die Schaltung verständlich. Wie gesagt, habe ich das Layout schon 1990 erstellt aber erst im vergangenen Jahr die jetzt zu sehende Schaltung. Für mein Verständnis ist es die übersichtlichste Lösung mit dem geringsten Aufwand. Sich kreuzende Leiterzüge tragen nach meiner Meinung nicht zur guten Lesbarkeit bei. Das ist aber nötig, bei in einem Gehäuse untergebrachten Schaltkreisteilen nach dem realisierten Layout, das ansonsten nicht in der vorliegenden Größe machbar ist. Die geringe Größe ist jedoch ein Muß um den BUS-Treiber in den Computern ohne Probleme unterbringen zu können. Die meisten im Internet kursierenden Schaltungen sind fehlerhaft oder unvollständig, wenn es überhaupt Schaltungen zu alten Erweiterungen gibt. Oft habe ich nur Leiterplattenfotos zur Verfügung, aus denen ich die Schaltung erstelle. Die Module haben manchmal auch weder eine Schaltung noch Bauteilaufdrucke, dann die Funktion zu rekonstruieren ist eine besondere Herausforderung. Das ist Fehlerträchtig und erfordert meist mehrere Leiterplattenversionen, ehe das Layout und die Schaltung stimmt. Wenn die Augen nicht mehr so wie früher mitmachen erleichtert das die Entwicklung auch nicht. Dann hat man wenn die Leiterplatte tut was sie soll auch mal die Nase voll, weil das nächste Projekt wartet. Besonders, weil ich die Leiterplatte nur im Sommer bei mir im Garten aufbauen und bestücken kann. Da staut sich schon einiges was ich noch realisieren möchte.
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 19.08.2022 um 23:46 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
19.08.2022, 23:51 Uhr
ggrohmann



Hallo wolfgang,

Während du den langen Text geschrieben hast, hättets du das schon längst ändern können. Es geht nicht ums Layout, und auch nicht um die Schaltung. Es geht um die ziemlich krude Darstellung des Planes. Und dabei ist es mir egal, was irgendwelche Amis so produzieren.

Aber anscheinend hast du mich gar nicht verstanden:

Zeichne die 6 halben ICs als Einzelkästchen und schreibe jeweils "1/2 IC1", "1/2 IC2", "1/2 IC3" usf. dran und irgendwo noch als Kommentar IC 1...3 = (74)LS541 dazu, fertig.

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
20.08.2022, 04:24 Uhr
Buebchen



@ggrohmann
Hallo Guido,
Du hast recht, ich verstehe dich nicht, so wie du mich nicht verstehst. Ich mache die Projekte und die Unterlagen dazu für mich, so das ich sie verstehen kann und wiederfinde. Wobei zwischen der Layoutabbildung und der Schaltung ein Zusammenhang besteht, den ich immer beachten muß, sonst könnte ich meine Projekte aus den mir zur Verfügung stehenden Quellen oft nicht fertigstellen. Ich veröffentliche sie für denjenigen der sie mit meinen Leiterplatten aufbauen möchte. Mit ihm kann ich mich durch telefonischen Kontakt absprechen. Wem das nicht reicht braucht die Unterlagen sehr warscheinlich auch nicht. Das steht auf meiner Homepage und das habe ich hier geschrieben. Offensichtlich hast du jedoch erkannt was die Schaltung bedeutet. Wobei auch deine Interpretation fehlerhaft ist. Denn zwei Treiber sind nicht die Hälfte von acht. Der wahre Teilfaktor ist wegen ungenutzter Treiber nicht überall gleich, was wieder zu Irrtümern führen könnte. Also belasse ich das mit der Schaltung so wie sie ist. Es steht dir doch frei die Schaltung so umzuändern wie du sie verstehst und haben möchtest. Beschreibungen und auch Schaltungen haben es so an sich, das man sich hineindenken muß. Meine Art zu Denken entspricht nicht der allgemeinen Denkweise, damit komme ich jedoch klar. Ich muss mich bei jedem Projekt das ich realisiere hineindenken, bis ich in der Lage bin es meinen Bedürfnissen und Vorstellungen anzupassen. Ich brauche nichts von dem was ich entwickle. Die Entwicklung meiner Projekte ist nur Training, das mir Spaß macht, solange ich es mir leisten kann. Deshalb treibe ich das ganze nur bis zu einem für mich ausreichenden Punkt, der für fünf produzierte Leiterplatten nach meinem Gefühl Grenzen haben muß. Da viele Projekte meist fast aus dem nichts entstehen sollten die Angebote von Unterlagen auf meiner Homepage reichen. Mir ist noch nie aufgefallen, das die handschriftlichen oder kopierten, schlecht lesbaren Unterlagen, die hier manchmal abgebildet sind so kritisiert wurden wie meine auf der Homepage dargestellten, mit denen bisher alle Interessenten sehr wohl etwas anfangen konnten. Es muss aber auch der Wille zum verstehen und nicht nur zum kritisieren vorhanden sein. Vieleicht tun sich ja dann auch andere als die eingefahrenen Denkweisen auf. Ich versuche jedenfalls immer noch dazu zu lernen.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
20.08.2022, 07:10 Uhr
felge1966
Default Group and Edit


Ich wollte eigentlich nichts dazu sagen, aber hätte für buebchen trotzdem einen Tip:
Bitte lass die alten Projektunterlagen auch nach dem für dich beendeten Aufbau auf deiner Seite (eventuell lass Archivbereich). Für jemanden, der eine Platine seinerzeit aufgebaut hat und später noch mal was dran machen Mus wäre dies ganz hilfreich. Auch wenn's für dich nur Zwischenschitte für neuere Platinenstände sind.

Beispiele dafür wären die KC87 MegaFlash, die ersten CPC Platinen, die Z1013 Platinen. Da sind die alten Unterlagen fast alle weg, was mich an zukünftigen Platinen stark am Interesse bremst.

Gruß Jörg
--
http://felgentreu.spdns.org/bilder/jacob120.gif
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
20.08.2022, 09:07 Uhr
Deff




Zitat:
Buebchen schrieb
Ich mache die Projekte und die Unterlagen dazu für mich, so das ich sie verstehen kann und wiederfinde.
Wolfgang



Dann preise Dein fehlerbehaftetes Selbstbefriedigungszeug hier bitte nicht mehr an! Belasse es bei einer Publikation auf Deiner Webseite!
Hier ist es doch sowieso nur eine Thread-Monolog von Dir gewesen, und dorthin kehrt er auch wieder zurück!

Ingo

edit:
Der Trick, wie man dieses zeichnerische Wirrwarr umgehen könnte, wäre aus meiner Sicht eine veränderte/angepaßte Pinanordnung rechts im Z80-CPU-Symbol unter gleichzeitiger korrekter Symbolik bei den Bustreibern-Schaltzeichen.

Das Umstrickenergebnis sähe dann so aus und findet nicht wirklich meine Zustimmung!

--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 20.08.2022 um 18:18 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
22.08.2022, 03:37 Uhr
Buebchen



@felge1966
Hallo Jörg,
Zum Megaflash sieh hier nach:
https://buebchen.jimdofree.com/8-bit-selbstbau-8-bit-diy/mega-flash/schaltungen/

Zu den CPC/KCC Schaltungen kannst du auf meiner neuen Homepage:
https://eb-harwardt.jimdofree.com/8-bit-technik/
eigentlich alles finden, wenn überhaupt eine Schaltung existiert. Ich habe auch Projekte realisiert, von denen nur ein Layout vorhanden war nach dem ich eine mir zusagende Leiterplatte, passend zu meiner aktuellen BUS-Karte gemacht habe. Ich habe Entwicklungen zum CPC auch verworfen, weil sie nicht praktikabel waren. Deshalb die kleine Z80 Bustreiber Leiterplatte und die ungetriebene BUS-Leiterplatte. Dadurch vereinfachten sich die CPC/KCC Erweiterungen. Erst in der letzten Zeit konnte ich fast alle noch fehlenden Schaltungen erstellen. Meine alte Homepage war voll. Es sind kostenlose Jimdo Versionen, deshalb musste ich um neues unterzubringen auch mal etwas löschen. Wenn du dort also nicht das findest was du suchst, kannst du mir auch eine E-Mail schicken. Wobei es vorgekommen ist, das ich aus gesundheitlichen Gründen längere Zeit nicht an meine Mails gekommen bin und dadurch welche verloren gegangen sind. Das ist auch den Drohungen die hier im Forum gegen mich ausgestoßen wurden geschuldet, da ich durch sie längere Zeit ernsthaft krank war. Ich weis nicht ob ich meinen Krebs diesem Geschehen zu verdanken habe. Dadurch geht auch Heute noch manches nicht so schnell wie ich es gerne hätte. Wie zum Beispiel die CPC Dekatronics RAM-Karte, die ich zwar 2014 schon Funktionsfähig hatte, durch einen Computercrash jedoch die Unterlagen verloren habe bevor ich sie in endgültiger Ausführung veröffentlichen konnte. Da bin ich aber auch noch dran.
Wenn durch meine Allergien beim routen einer Leiterplatte oder dem Zeichnen einer Schaltung plötzlich die Bildmitte fehlt, muß ich allerdings abbrechen und erst mal eine Pause machen. Auch dadurch übersehe ich manchmal etwas. Wer erinnert sich schon an jede Kleinigkeit an der er eine Woche vorher gearbeitet hat? Allerdings sollten fehlende Schaltungen die Ausnahme sein. Inzwischen mache ich mich erst an ein Projekt, wenn mir die Informationen dafür reichen und auch die nötige Software zur Verfügung steht. Oder ich habe die Schaltung selber entwickelt und bin noch am testen. Dann kommt eine Schaltung erst wenn die Leiterplatte funktioniert. Was jedoch bei den letzten CPC Leiterplatten der Fall ist.
Wobei ich von der letzten Entwicklung, der "RAM und ROM Box 32x16KB" zwar eine Schaltung, habe aber noch kein Layout oder die Leiterplatte. Deshalb habe ich die sehr übersichtlichen Schaltungen der beiden ähnlichen Versionen auch noch nicht veröffentlicht.
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 22.08.2022 um 03:57 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
27.08.2022, 15:02 Uhr
Buebchen



Hallo,
Zu dem Thema von mir gibt es Neues.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
15.09.2022, 15:28 Uhr
Buebchen



Hallo,
Die Sammlung Module für den Amstrad CPC oder KC Compakt hat sich wieder erweitert. Der größte Teil davon ist bisher erfolgreich erprobt worden.
Einige Leiterplatten sind noch im Zulauf und noch nicht erprobt oder wie das Sprachausgabe Modul wird es erst in Kürze bestellt.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
17.09.2022, 18:38 Uhr
Buebchen



Hallo
Ich habe eine Version des Z80 Bustreibers entwickelt, die auch in den Amstrad CPC6128 eingebaut werden kann. Die Höhe ist im Gegensatz zu der normalen Bustreiber Version um 9mm geringer. Allerdings nur bei sorgfältigem Aufbau. Statt der Präzisionsfassungen für die CPU und die Treiberschaltkreise habe ich die Kontaktpins von Pin Grid Fassungen mit 156 Pins verwendet, die einen Durchmesser von 1,2 mm aufweisen. Diese passen problemlos in die verzinnten Durchkontaktierungen mit 1,3mm. Früher haben wir im Betrieb solche Kontakte einzeln kaufen können und für ähnlichen Einsatz verwendet. An diese Quellen komme ich jetzt als Rentner und ohne Firma nicht mehr ran. Der Einbau erfolgte unter Verwendung von No Clean Flußmittel, nach dessen Verwendung ein Säubern der Leiterplatten entfallen kann. Das Leiterplattenlayout ist schon ziemlich am Ende des für mich mit Sprint Layout machbaren. Nur durch die Freiheiten die das Programm bietet, war es mir möglich diese Lösung innerhalb kürzester Zeit zu realisieren.
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 17.09.2022 um 18:44 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
19.09.2022, 15:52 Uhr
Buebchen



Hallo,
Falls Interesse an Abbildungen der extraflachen BUS-Treiber Version besteht.
Hier:
https://eb-harwardt.jimdofree.com/8-bit-technik/cpc-kcc-bustreibermodul-mit-z80-u880/
sind sie nach dem runterscrollen zu finden.
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 19.09.2022 um 16:03 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
19.09.2022, 15:55 Uhr
Rüdiger
Administrator


Da kommt nur die Aufforderung, ein Jimdo-Konto zu erstellen.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
19.09.2022, 16:05 Uhr
Buebchen



@Rüdiger
Hallo,
Da war ich noch eingeloggt, als ich den Link gesetzt habe.
Jetzt sollte es gehen.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
19.09.2022, 17:43 Uhr
Deff



Etwas mehr Sorgfalt beim Löten wäre durchaus angebracht, zumal es ja nicht pressieren sollte! Sicherlich siehst Du das erneut anders und hast dafür eine ganz triviale Erklärung, aber natürlich keine Entschuldigung...

Ingo

--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
19.09.2022, 19:49 Uhr
Buebchen



@Deff
Hallo,
Es gibt eine ganz einfache Erklärung für die schlechten Lötstellen. Über die habe ich schon mehrfach berichtet.
Deshalb habe ich zwei Bestückungsvarianten gemacht. Die mit den schlechten Lötstellen ist die mit weniger Aufwand zu erstellende. Man muss allerdings sehr gut sehen können und eine Ruhige Hand haben. Das ist beides bei mir nicht mehr der Fall. Trotzdem bringe ich meine Projekte zum laufen. Bei der zweiten Variante wird von der anderen Seite gelötet und die Vergoldung der Pins wird nicht in Mitleidenschaft gezogen ohne das unter dem Mikroskop gelötet werden muß. Bei der zweiten Variante brauche ich nicht so sparsam mit dem no clean Flußmittel umzuigehen. Dafür wird ein Miniatur Seitenschneider ohne Facette benötigt. Oder man nimmt Pfostenfeldstecker, die vor dem Einbau auf die Richtige Länge gekürzt werden das sie zusammen mit der 4,4mm Buchse das geringste Zusammenbaumaß ergeben.
Hatte ich jedoch nicht vorrätig und wollte Fotos machen ohne die Probleme zu beschönigen. Mich wundert noch das du den Staub auf der Leiterplatte nicht bemängelst. Der ist jedoch gewaltsam bei einpressen der 1,25mm Pinbuchsen in den Lötstoplack gedrückt worden. Deshalb auch der zweite Versuch mit den 1,2mm Pinbuchsen die problemlos ohne Gewalt in die Bohrlöcher zu stecken sind.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
19.09.2022, 20:00 Uhr
Rolly2



Wir haben einen reellen Krieg, Eurer ist leicht zu beenden! Jeder Mensch macht doch Fehler, oder?

VG, Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
28.09.2022, 21:15 Uhr
Buebchen



Hallo,
Um die Musterleiterplatten für einen CPC 6128 Nachbau testen zu können ist noch ein CPC PS2 Tastatatur Interface entstanden.
Ich denke, das es mit den Erweiterungen für den CPC/KCC jetzt bis auf eine geplante, langsam Schluss ist.
Ich habe auch noch anderes vor, das schon einge Zeit in arbeit ist jedoch noch überdacht werden musste.
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 28.09.2022 um 21:15 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
10.10.2022, 05:38 Uhr
Dirk mit KC-4




Zitat:
Ich denke, das es mit den Erweiterungen für den CPC/KCC jetzt bis auf eine geplante, langsam Schluss ist.



Was schade wäre!

Es gab mal für den CPC, dieses Monster:


Festplatten IDE Anschluss, PS2 PC-Tastatur Anschluss, Ram/Rom Box...
Symbiface 2 hieß die Platine fertig aufgebaut. Gibts natürlich nicht mehr, es wurden vermutlich auch nur wenige hergestellt. Bei ebay gebraucht, auch nicht zu bekommen (edit: googel suche findet eine beendete Auktion vom Symbiface, ein Typ aus Prag war der Verkäufer, verkauft wurde die Platine für 349 Euronen (das sind 700 Westmark und keine Ahnung, sehr viele DDR-Marks. Umtauschkurs 1:20, Schwarzmarkt eine D-Mark für 8 DDR-Mark, also wären das 14.000 DDR-Mark oder auf dem Schwarzmarkt für die Platine 2800 DDR-Mark
(Es hieß mal im Kapitalismus kann man alles kaufen. Im Grunde ist das aber falsch, richtig müsste es heißen: Im Kapitalismus kann man sich alles nur ansehen, denn kaufen, da hat keiner das Geld dafür. Aber das nur am Rand, das hört hier nicht her...)

PS2 kann man drauf verzichten, Ram/Rom Box nur wers braucht, aber ein IDE Adapter zum Anschluss von IDE Festplatten der wäre für den CPC ganz oben auf meiner Wunschliste.

@Buebchen, wäre es frech zu fragen, ob du einen IDE Adapter für den CPC noch entwickeln könntest? Einiges zu den Dokumentationen vom Symbiface und die Software zur LowLevel IDE ist frei verfügbar, falls das hilfreich ist:
https://www.cpcwiki.eu/index.php/Programming:SYMBiFACE_II
--
Ich kann 2 Dinge wirklich nur gut, zum einen war es die Fallschirmjägerei und zum anderen Computer. Fragt man, was ich nun besser kann, würden einige sagen das eine, andere würden das andere sagen. Aber im Grunde ist beides gleich: ein großes Abenteuer

Dieser Beitrag wurde am 10.10.2022 um 06:23 Uhr von Dirk mit KC-4 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
10.10.2022, 07:15 Uhr
Buebchen



@Dirk mit KC-4
Hallo,
Es gibt ausser dem Symbiface II auch noch ein Projekt, wo an einem IDE System für den Amstrad CPC/KCC gearbeitet wird.
Das UIDE 8 oder UIDE 16. Meiner Meinung nach ist das jedoch alles, seid es die Möglichkeit gibt mit geringem Aufwand über WLAN, USB oder seriell Daten vom PC zum CPC/KCC zu senden übertrieben und zu kurzlebig. Das Interesse ist wegen des hohen Aufwandes an nötiger Umcodierung, die mit großem Einsatz von Soft oder Hardware erfolgen muss und damit die Erweiterung nicht preiswert möglich macht, zu gering. Die Adressierung des Amstrad CPC weicht doch erheblich von den üblichen Computern mit Z80 CPU ab. Was eine Entwicklung problematisch macht. Auch das Symbiface II war deshalb eine Totgeburt, die nicht mehr repariert oder nachentwickelt werden kann, da die nötige Software nicht frei erhältlich war um das Logikarray bei einem Crash wieder zu beleben. Auch die Software für das UIDE 8 und UIDE 16 ist nach meiner Kenntnis trotz Ankündigung, noch nicht komplett für den CPC fertig. Der Hardwareaufwand ist jedoch für andere Amstrad Computer gering und erhältlich. Wenn du dir zutraust einen Treiber und weitere Software dafür zu entwickeln findest du Ansätze dafür.
Ich habe noch einige Projekte in der Warteschleife die ich realisieren möchte, deshalb meine Ankündigung erst einmal die CPC Projekte abzuschließen. Da hängt es bei eingen Projekten auch an schlecht erhältlichen Bauteilen. Die bestellten Sprachsyntezizer ICs SP0256 aus China stellten sich als umgelabelte RAMs 62256 heraus, was den Antrieb für den CPC zu entwickeln auch gedämpft hat.
Ausserdem besitze ich neben einem Symbiface II auch noch eine Dobbertin Festplatte mit wahnsinnigen 20MB. Auch nicht ohne weiteres nachzuvollziehen, wegen der inzwischen exotischen Festplatten und Controller. Die Logik für die umcodierung von CPC zu RLL ist auch nicht ohne großen Aufwand nachzuvollziehen, den ich nicht mehr betreiben möchte.
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 10.10.2022 um 07:28 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
12.10.2022, 13:42 Uhr
Buebchen



Hallo,
Heute habe ich Leiterplatten für den Nachbau eines Amstrad CPC6128, der Vorlage für den KC-Compakt, mit den dafür nötigen Spezialteilen wie Gatearray, PAL und Teilen für den Floppycontroler erhalten. Es sind weitere Leiterplatten unter anderem für einen PS2 Tastaturadapter dabei. Mir ist nur eine Durchkontaktierung an einem Schaltkreis auf der CPC Leiterplatte durch die Lappen gegangen. Muss ich bohren, sollte jedoch keine Probleme machen. Der Einsatz des flach gelegten BUS Verstärkers der erfolgreich getestet wurde, ist auch einfacher, da der Cannonsteckverbinder nicht vorhanden ist, sondern auf den direkten Steckverbinder eine 50 polige Pfostenfeldbuchse zum Anschluss des BUS Steckverbinders gelötet wird. Bei schönem Wetter setze ich ein Foto der Leiterplatte die vom Original kaum zu unterscheiden ist, auf meine Homepage.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Flohmarkt ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek