Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » KC85 PIO-Schnittstelle » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
30.12.2020, 14:53 Uhr
Rüdiger
Administrator


Die TU Magdeburg hatte mal ein PIO-Modul gebaut, das an den Expansionsport des Mühlhäuser KC85 zu stecken war. Existieren noch irgendwo solche Module, gibt es irgendwo Unterlagen zu dem Modul?
Von welcher Software wurde das Modul unterstützt?
--
Kernel panic: Out of swap space.

Dieser Beitrag wurde am 30.12.2020 um 14:54 Uhr von Rüdiger editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
30.12.2020, 15:17 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Wie soll das denn ausgesehen haben?
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
30.12.2020, 15:30 Uhr
maleuma



Hallo Rüdiger,
Du meinst nicht etwa die PIO-Schnittstelle, welche im Buch "Tips und Tricks für Kleincomputer" für WordPro beschrieben wurde?
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
30.12.2020, 15:59 Uhr
andy62



Ich dachte auch im Funkamateur mal soetwas gesehen zu haben. Weiß aber nicht mehr in welchem.
Grüße Andy
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
30.12.2020, 16:06 Uhr
schlaub_01



War gar nicht so lange her: https://www.robotrontechnik.de/html/forum/thwb/showtopic.php?threadid=17899

Grüße,
Sven.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
30.12.2020, 18:50 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Enrico schrieb
Wie soll das denn ausgesehen haben?



Eine Leiterplatte mit einem Busstecker, zwei EFS13-Steckern, einer PIO und einem kleinen Schaltkreis drauf. Ob es ein Gehäuse dazu gab, weiß ich nicht.
Ich hatte vor langer Zeit die Überreste einer solchen Karte gesehen.
--
Kernel panic: Out of swap space.

Dieser Beitrag wurde am 30.12.2020 um 18:51 Uhr von Rüdiger editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
30.12.2020, 18:51 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Aus Magdeburg hab ich nur ein Modul für den normalen Modulschacht (INTERFACE COMBITEST 2) von der:
Medizinischen Akademie Magdeburg (MAM) - Biomedizintechnik (BMT)
zu sehen unter mpm-kc85.de > Hardware > Module > Sonstige

Ist auch unbekannt, was damit veranstaltet wurde.

Dieser Beitrag wurde am 30.12.2020 um 18:52 Uhr von kaiOr editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
30.12.2020, 18:52 Uhr
ralle



Ach siehste, muß ich noch mit Buchsen versehen und LED-Türmchen dran basteln...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
30.12.2020, 19:00 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Hallo,

ich hatte 1986 mir auch selber auf eine Rasterplatine eine PIO Schnittstelle gebaut (M001 waren für mich/unsere BBS noch nicht verfügar) . Die war für meinen DARO1154 an meinem Prog Arbeitsplatz. Treiber hatte ich mir alleine gebastelt und als normalen Treiber und auch für WordPro angepasst im KC85/3.

aber ohne irgend etwas nur eigene I/O adresse und der PIO IC.




Gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; und P8000 ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2 und Multicar M25 3SK; Barkas B1000 HP

Dieser Beitrag wurde am 30.12.2020 um 19:02 Uhr von wpwsaw editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
30.12.2020, 19:03 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
schlaub_01 schrieb
War gar nicht so lange her: https://www.robotrontechnik.de/html/forum/thwb/showtopic.php?threadid=17899



Der darin erwähnte Verweis auf den Funkamateur 12/88, S 587 ist vermutlich das, was ich meine. Bleiben die Fragen, wer sowas besitzt und was man damit anstellen kann.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
30.12.2020, 19:07 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
Rüdiger schrieb
.... und was man damit anstellen kann.



Eine merkwürde Frage, "was man so mit PIOs macht" .....
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
30.12.2020, 19:13 Uhr
ralle



Also Rüdiger?

Der Erste Baustein liegt auf den Adressen des M001 und der 2. etwas höher. Damit kann man viel Unsinn anstellen.
Zumal diese nicht hin und hergeschaltet werden müssen. Was die PIO kann, weißt du doch, 32BIT bidirektional.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
30.12.2020, 20:16 Uhr
Günter



Mal bei robbi rein sehen. Ich hatte mal so ein Ding was mit MODUL02 bezeichnrt war und eine BIO enthielt. War aber auf einer Lochrasterplatte aufgebaut.

Günter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
30.12.2020, 21:41 Uhr
ManfredB



In einer Zeit, als es noch KC 85/4 auf dem Flohmarkt gab, habe ich mal einen mit einem PIO Modul am Expansionsport gekauft. Ich habe allerdings nie etwas damit gemacht. Es hat einen Anschluss für einen Drucker, daher denke ich, dass es so genutzt wurde. Ich habe noch einen Notizzettel mit dem Anschluss an den Rechner gefunden. Mehr Infos habe ich leider nicht.









Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
30.12.2020, 21:52 Uhr
ggrohmann



Hallo!

Also das da sieht fast aus wie die PiO aus dem Schlenzig-Buch (vgl. Beitrag 002). Nur hatten die im Buch einen anderen Steckverbinder verwendet.

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
03.01.2021, 00:11 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Enrico schrieb
Eine merkwürde Frage, "was man so mit PIOs macht" .....



Falls meine Frage zu einfach war, dann eben konkret:
Gibt es ein CP/M, das die PIO als Tastatureingabe akzeptiert?
Welche Programme können über diese Schnittstelle drucken?
Gibts Modellbahnsteuerung über diese Schnittstelle?
Gibts ein Logikanalysatorprogramm, das diese Schnittstelle benutzt?
Gibts Programme zur Lichtorgelansteuerung über diese Schnittstelle?
Gibt es überhaupt Software, die diese Schnittstelle benutzt?
--
Kernel panic: Out of swap space.

Dieser Beitrag wurde am 03.01.2021 um 10:10 Uhr von Rüdiger editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
03.01.2021, 01:23 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Aha, das ist ja nun schon ganz konkret.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
03.01.2021, 07:08 Uhr
ralle



Also, das D002-Handbuch bietet schon einen Bastelvorschlag mit Uhr. Benötigt werden ein ADU, 2 DIO, LED...
Daneben gibt es EPROMER am M001.
Das mit den LED-Türmchen, bin ich dran.
In der KC-Bibel gibt es eine Ampelsteuerung, zudem kann man sich bei Ulli eine KC-87 Tastatur anschauen.
Das bisher einzige häufig genutzte PIO-Eingabe ist das M028, bei dem 6 Bit für eine Eingabe genutzt weden. Ebenso kann auch eine Schrei(b)maschine als Drucker an dieser PIO angeschlossen werden. Was ich gelegentlich auch mache.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
03.01.2021, 10:11 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
ManfredB schrieb
In einer Zeit, als es noch KC 85/4 auf dem Flohmarkt gab, habe ich mal einen mit einem PIO Modul am Expansionsport gekauft. Ich habe allerdings nie etwas damit gemacht. Es hat einen Anschluss für einen Drucker, daher denke ich, dass es so genutzt wurde. Ich habe noch einen Notizzettel mit dem Anschluss an den Rechner gefunden. Mehr Infos habe ich leider nicht.



Wofür ist der Schalter da?
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
03.01.2021, 10:29 Uhr
maleuma




Zitat:
Rüdiger schrieb
Wofür ist der Schalter da?


Vielleicht, um bei nicht angestecktem Drucker ein READY zu simulieren?
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
03.01.2021, 11:20 Uhr
Bert




Zitat:
Rüdiger schrieb
Gibt es ein CP/M, das die PIO als Tastatureingabe akzeptiert?


Der BIOS-Teil vom CP/M wird an die jeweilige Hardware angepasst.

Ein Rechner auf dem CP/M läuft und dessen Tastatur an der PIO hängt, hat also ein CP/M, welches die PIO als Tastatureingabe nutzt.
Mir fallen da auf Anhieb Z1013 und KC87 ein...

Oder habe ich Deine Frage falsch verstanden?

Grüße,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
03.01.2021, 11:24 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Bert schrieb
Der BIOS-Teil vom CP/M wird an die jeweilige Hardware angepasst.

Ein Rechner auf dem CP/M läuft und dessen Tastatur an der PIO hängt, hat also ein CP/M, welches die PIO als Tastatureingabe nutzt.
Mir fallen da auf Anhieb Z1013 und KC87 ein...

Oder habe ich Deine Frage falsch verstanden?



Hast Du. Es geht im ein konkretes PIO-Modul, das am Expansionsport des Mühlhäuser KC85 steckt und über dessen Verwendung ich mehr wissen möchte.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
03.01.2021, 15:51 Uhr
Bert




Zitat:
Rüdiger schrieb
Es geht im ein konkretes PIO-Modul, das am Expansionsport des Mühlhäuser KC85 steckt und über dessen Verwendung ich mehr wissen möchte.


Ok.
Weißt Du, auf welcher Adresse die PIO reagiert?

Ich habe Dir mal ein Programm geschickt, welches alle IO-Adressen ausliest:


Allerdings liegen am Expansionport keine 5V an. Entweder es gibt dazu einen modifizierten KC oder man speist separat ein.

Viele Grüße,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
03.01.2021, 16:06 Uhr
ManfredB




Zitat:
Rüdiger schrieb

Wofür ist der Schalter da?



Wenn ich das richtig erkenne, werden die +5V, die über das schwarze Kabel an den Pluspol des Elkos gehen, auf die Schaltung gelegt. Wenn der Schalter "aus" ist, hat die Schaltung keine Betriebsspannung.

Es ist richtig, dass über den Expansionsport die +5V nicht herausgeführt sind. Daher das schwarze Kabel, das war innen im Rechner angelötet (siehe meine Skizze oben).

Gruß
Manfred

Dieser Beitrag wurde am 03.01.2021 um 16:08 Uhr von ManfredB editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
03.01.2021, 16:12 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Bert schrieb
Weißt Du, auf welcher Adresse die PIO reagiert?
Ich habe Dir mal ein Programm geschickt, welches alle IO-Adressen ausliest:



Ich habe so ein Modul nicht, lediglich mal ein Wrack einer solchen Karte gesehen, die war jedenfalls professionell gefertigt.
Um irgendwann mal was darüber veröffentlichen zu können, wollte ich halt mehr wissen als nur "Hat's auch mal gegeben".


Zitat:
Allerdings liegen am Expansionport keine 5V an. Entweder es gibt dazu einen modifizierten KC oder man speist separat ein.



OK, damit bekommt der Schalter einen Sinn. Danke auch an ManfredB fürs Forschen.
--
Kernel panic: Out of swap space.

Dieser Beitrag wurde am 03.01.2021 um 16:16 Uhr von Rüdiger editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
03.01.2021, 16:32 Uhr
ralle



Wenn, dann dürfte die KC-Bibel, also Tips und Tricks für kleine Computer eher die richtige Quelle dazu sein. Weil damit auch eine bidirektionale Datenübertragung möglich ist. Zumindest war beim KC85/2 die D002 in Planung.
Erst mit dem /3 ging es mit den Modulen so richtig los, zumal da vieles von der Beschaffungssituation abhing.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
03.01.2021, 16:39 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
maleuma schrieb
Hallo Rüdiger,
Du meinst nicht etwa die PIO-Schnittstelle, welche im Buch "Tips und Tricks für Kleincomputer" für WordPro beschrieben wurde?



Das Buch habe ich nicht hier. Kannst Du mir die betreffenden Seiten bitte mal scannen?
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
03.01.2021, 17:32 Uhr
ambrosius



@Rüdiger

Die gesamten Hefte kannst Du dir bei mir herunterladen. Schönen Sonntag und
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
03.01.2021, 18:26 Uhr
ralle



Hier eine aus der FA:



LED dran machen und ein wenig schalten
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 03.01.2021 um 18:27 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
03.01.2021, 20:37 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
ambrosius schrieb
Die gesamten Hefte kannst Du dir bei mir herunterladen. Schönen Sonntag und



Es geht hier nicht um die TIPS-Hefte (die habe ich selber), sondern um ein Buch.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
03.01.2021, 20:40 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
ralle schrieb
Hier eine aus der FA:



LED dran machen und ein wenig schalten



So weit waren wir in [009] schon.
Ich will nicht wissen, was ich machen könnte, sondern was damit gemacht wurde.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
03.01.2021, 21:12 Uhr
schlaub_01



Hallo Rüdiger,
ich habe Dir die betreffenden Seiten mal gescannt und per Mail zugeschickt. Schau mal, ob Du damit was anfangen kannst.

Viele Grüße,
Sven.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
03.01.2021, 21:22 Uhr
Bert




Zitat:
Rüdiger schrieb
Ich will nicht wissen, was ich machen könnte, sondern was damit gemacht wurde.


Das mußt Du die TU-Magdeburg fragen. Oder einen der damals dabei war.

Hilfreich wären konkrete Unterlagen, um zu sehen auf welchen Ports die PIO hängt.
Anschließend kann man nach Software suchen, die diese Ports bedient.


Zitat:
Rüdiger schrieb
Falls meine Frage zu einfach war, dann eben konkret:
Gibt es ein CP/M, das die PIO als Tastatureingabe akzeptiert?


Mir nicht bekannt. Halte ich auch für unwahrscheinlich, da für ein KC85-CP/M der Datenträger das größere Problem war (bis zur D004).


Zitat:
Rüdiger schrieb
Welche Programme können über diese Schnittstelle drucken?


Vermutlich der Centronics-Druckertreiber. Da die IO-Adressen und die Pinbelegung nicht bekannt sind, ist das nur Spekulation.


Zitat:
Rüdiger schrieb
Gibts Modellbahnsteuerung über diese Schnittstelle?


Möglich. Zum Ansteuern von Weichen bräuchte man noch Verstärker bzw. Relais und entsprechende Treiber.


Zitat:
Rüdiger schrieb
Gibts ein Logikanalysatorprogramm, das diese Schnittstelle benutzt?


Eine PIO ist ohne Zusatzhardware zu langsam, um als brauchbarer Logikanalysator zu arbeiten.
Mir ist kein Logikanalysatorprogramm für den KC85 bekannt.


Zitat:
Rüdiger schrieb
Gibts Programme zur Lichtorgelansteuerung über diese Schnittstelle?


Möglich. Ich habe ein Stück Assemblerprogramm für ein Ampelanlagenmodell.
Das Modell hing aber vmtl. an einem MPS 4944. In den Pionierhäusern gab es sowas gelegentlich auch zu sehen.



Zitat:
Rüdiger schrieb
Gibt es überhaupt Software, die diese Schnittstelle benutzt?


Mit Sicherheit. Aber ohne Portnummern braucht man da m.E. keine Suche zu starten.


Die Tatsache, das hier der Expansionsport verwendet wurde, deutet darauf hin, das kein Bus-Expander D002 und offenbar auch kein Modul M001 Digital In/Out zur Verfügung stand.


Im FA-Beitrag von T. Adler wird geschrieben:

Zitat:

Die beschriebene PIO-Schnittstelle ist inzwischen an mehreren "KC 85/2/3" im Einsatz und
hat sich beim Betreiben eines Joysticks, eines EPROM-Programmiergerätes, einer
elektronischen Schreibmaschine und der Kopplung des "KC 85/2/3" mit einem "Z 1013" bewährt.


So wird es wohl gewesen sein.


Viele Grüße,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
03.01.2021, 21:39 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Bert schrieb
Das mußt Du die TU-Magdeburg fragen. Oder einen der damals dabei war.



Dafür gibts doch den KC-Club. Oder ist der für Magdeburg nicht zuständig?



Zitat:
Bert schrieb
Hilfreich wären konkrete Unterlagen, um zu sehen auf welchen Ports die PIO hängt.
Anschließend kann man nach Software suchen, die diese Ports bedient.



Verstehe. Laut "Funkamateur" sind das:
04=Steuerung Port A
05=Steuerung Port B
06=Daten Port A
07=Daten Port B


Zitat:
schlaub_01 schrieb
ich habe Dir die betreffenden Seiten mal gescannt und per Mail zugeschickt. Schau mal, ob Du damit was anfangen kannst.



Danke. Die dort beschriebene Schaltung ist ähnlich, aber nicht identisch.
In diesem Fall wären es die Ports 240...243.
--
Kernel panic: Out of swap space.

Dieser Beitrag wurde am 03.01.2021 um 21:54 Uhr von Rüdiger editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
03.01.2021, 21:57 Uhr
ggrohmann



Hallo!

Also: im o.g. Buch steht wimre folgendes:

1. die Schnittstelle wurde zum Drucken aus WordPro 86 verwendet und zum Datenverkehr mit anderen Computern (wimre Spectrum o.ä.). Programme gabs im Buch zum Abtippen.
2. Der Schalter diente zum Abschalten der PIO - so konnte man das Ding schnell mal resetten.
3. Zur Stromversorgung am Expansionsport wurde ein Kontakt mit einem Draht nachgerüstet, der dort auf einem unbenutzten (im Normalzustand gar nicht vorhandenen) Kontakt 5V bereitstellte.

Leider ist mein Buch ein paar km weg von hier.

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
04.01.2021, 07:24 Uhr
ralle



Der DL020 diente jedenfalls der Selektierung, im FA-Artikel wird ja auch auf das Buch Bezug genommen. Also hing in den meisten Fällen ein Drucker dran.

Deswegen eine LED zum testen der Portadresse. Vermutlich dürfte dieses, wenn auch nicht vollständig nach dem Buch aufgebaut worden sein. Dazu müsste man @Ambrosius fragen, ob das Buch schon in PDF gibt.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
04.01.2021, 07:49 Uhr
Zwangsrentner



Ja das Buch hat Ambrosius gescannt. Diese Korrektur konnte ich dort (noch) nicht finden:


grüsse aussem harz
--
I'm just a truckle, but I don't like to truckle >TIMOTHY TRUCKLE<
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
04.01.2021, 13:59 Uhr
ralle



Aber ein Bild von der Schaltung hast du nicht zufällig gleich?
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
04.01.2021, 14:09 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
ralle schrieb
Aber ein Bild von der Schaltung hast du nicht zufällig gleich?





--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
039
04.01.2021, 15:18 Uhr
ambrosius



@036
.... jetzt ja, vielen Dank dafür
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
040
04.01.2021, 15:41 Uhr
ggrohmann



OK, meine grauen Zellen sind doch noch ganz in Ordnung. Das Bild aus 038 bestätigt zumindestens zweieinhalb meiner 3 Annahmen aus 034: Verbindung zum Spectrum, Abschalten der PIO mittels des Simeto-Schalters und nachgerüstete(r) Kontakt(e) für 5V.

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
041
04.01.2021, 15:57 Uhr
ralle



Rüdiger, das ist doch aber nicht dein ernst oder! Uns Dinge suchen zu lassen, von dem du schon mal die Antwort kennst. Das gibt ne Saalrunde...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
042
04.01.2021, 17:54 Uhr
maleuma



Also doch die Variante aus dem Schlenzig-Buch, siehe mein Beitrag in 002.
Abgebildet ist in dem Buch aber nur ein Aufbau auf Lochraster-Platine.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
043
04.01.2021, 18:14 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
ralle schrieb
Rüdiger, das ist doch aber nicht dein ernst oder! Uns Dinge suchen zu lassen, von dem du schon mal die Antwort kennst. Das gibt ne Saalrunde...



Keine Ahnung, was Du meinst. Weiß es sonst jemand?
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
044
04.01.2021, 20:52 Uhr
ralle



Das ist nach Schlenzig gebaut, die Adler-Variante ist im Funkamateur erschienen, ob eine Überlebt hat, weiß keiner.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
045
04.01.2021, 21:57 Uhr
ambrosius



Es geht doch hier eigentlich nicht um die Frage, ob und von wem es so etwas gab (ist ja in der Literatur beschrieben), sondern ob es konkrete Anwendungen in Hard- und vor allem Software dafür gab.
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
046
05.01.2021, 07:20 Uhr
ralle



Dann ist es WordPro. Und vielleicht ein Drucker aus dem Interschop oder mit Centronic-Modul.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
047
05.01.2021, 08:48 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

... Anwendungen einer PIO am ExPort (eine) hatte ich ja in 008 schon beschrieben (war von mir mit Hardware und Software-Treiber)

hier mal die 1. Seite des Treibers, war der letzte Stand











wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; und P8000 ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2 und Multicar M25 3SK; Barkas B1000 HP

Dieser Beitrag wurde am 05.01.2021 um 08:57 Uhr von wpwsaw editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek