Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Universal Speicheroszillograf C8-13 » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
10.03.2007, 16:13 Uhr
megapixel



Mir ist heute dieses Gerät zugetragen worden. Gibt es jemanden von euch, der mich diesbezüglich mit Informationen, Bedienungsanleitungen, Schaltplänen versorgen kann?

Norman
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
10.03.2007, 21:21 Uhr
dargo



Ist nicht viel, aber ein paar Kurzdaten stehen hier: http://www.cqham.ru/hpa/osc_c8-13.htm

Mfg Volkmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
11.03.2007, 18:56 Uhr
megapixel



Das war bisher auch das einzige was ich finden konnte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
12.03.2007, 22:24 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ich würde mal sagen, dass ist dann wohl die abgespeckte Version von meinem Oszi. Ich habe den C8-14, kriege den aber nicht richtig zum laufen.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 12.03.2007 um 22:24 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
12.03.2007, 22:59 Uhr
idccs



Sieht aus wie mein C1-70A (S1-70A). Von dem habe ich das komplette Buch. Meiner ist aber kein Speicheroszi.


Dieser Beitrag wurde am 12.03.2007 um 23:05 Uhr von idccs editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
13.08.2007, 09:57 Uhr
Steffen

Avatar von Steffen

Hallo,

suche auch noch die Anleizung zum C1-70A
Hat die jemand schon elektronisch oder leiht mir seine, zum kopieren.
Welche Daten hat das, also was für einen Bereich?

Steffen
--
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät...

"Obwohl ich die Funktionsweise dieser Konsole nicht kennt, glaube ich nicht, dass sie rauchen sollte...!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
13.08.2007, 16:15 Uhr
Radioreinhard

Avatar von Radioreinhard

Muss ich erst mal nachsehen. habe ein paar Unterlagen zu russischen Oszilloskopen da. Dauert allerdings etwas, da ich erst wieder zum Denkmalstag im Schloss bin und nachsehen kann.
S1-14 habe ich auf jeden Fall was da. beim S-8-13 weiß ich nicht so genau.
Digital habe ich jedenfalls derzeit nix (war bisher nicht mötig).
--
... und schalten Sie uns bitte wieder ein. Gleiche Stelle, gleiche Welle !!!!!

Dieser Beitrag wurde am 13.08.2007 um 16:15 Uhr von Radioreinhard editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
13.08.2007, 22:14 Uhr
idccs



Kommt drauf an, welche Einschübe im C1-70 drin sind.

(J steht für das kyrillische "JA" )

Y-Kanal:
Einschub | Kanäle | Anstieg/ns | Durchlassband | Ablenkfaktor

J40-1100 | 1 | 7 | 50 MHz | 10mV - 5V / Teil

J40-1101 | 2 | 7 | 50 MHz | 80mV - 50V / Teil

J40-1102 | 1 | 35 | 10MHz | 0,5mV - 20V / Teil

J40-1103 | 1 | - | 0,5Hz-0,1MHz | 10µV - 0,5V / Teil

J40-1700 | 2 | 0,1 | 3,5GHz | 5mV - 0,2V / Teil

J40-1701 | 2 | 0,5 | 0,7GHz | 5mV - 0,2V / Teil

J40-1900 | 1 | 35 | 10MHz | 10mV - 20V / Teil

J40-1901 | 1 | - | 1MHz | 10dB / Teil


X-Kanal:
Einschub | Bereich | max. Syncfrequenz

J40-2100 | 0,01µs - 0,5s / Teil | 50MHz

J40-2700 | 0,1ns - 5µs / Teil | 1GHz

J40-2900 | 0,01µs - 1s / Teil | 50MHz



Mein Gerät hat für Y J40-1101 und und für X J40-2900

Gruss
Carsten

Dieser Beitrag wurde am 13.08.2007 um 22:38 Uhr von idccs editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
14.08.2007, 12:29 Uhr
Steffen

Avatar von Steffen

Hallo

meine Einschübe im C1-70A:

Zeitumlenkung J40-2900 (1P91)
Zweikanalverstärker J40-1101 (1Y12A)

Hab mir jetzt Einen Tastkopf geholt:

Technische Daten
Teilerverhältnis: 1:1/10:1
Bandbreite: 15/150 MHz
Anstiegszeit: 24/2.3 nS
Eingangs-Kapazität: 47/15.5 pF
Eingangswiderstand: wie Oszi./10 mΩ
Kabellänge: 1.2 m
Max. Eingangsspannung: 400/600 Vp / CAT I
--
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät...

"Obwohl ich die Funktionsweise dieser Konsole nicht kennt, glaube ich nicht, dass sie rauchen sollte...!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
14.08.2007, 18:19 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
Steffen schrieb
Hallo,

suche auch noch die Anleizung zum C1-70A
Hat die jemand schon elektronisch oder leiht mir seine, zum kopieren.
Welche Daten hat das, also was für einen Bereich?

Steffen

Au, das hatte ich glatt übersehen.

Ich dachte, ich hätte Dir schon gesagt, dass ich die Doku nun habe.
Demnach mit diesen Einschüben macht es 50 MHz.
Lt. Rüdiger bringt der Verstärker aber 350 MHz.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
14.08.2007, 18:23 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
Steffen schrieb
Hallo

meine Einschübe im C1-70A:

Zeitumlenkung J40-2900 (1P91)
Zweikanalverstärker J40-1101 (1Y12A)

Hab mir jetzt Einen Tastkopf geholt:

Technische Daten
Teilerverhältnis: 1:1/10:1
Bandbreite: 15/150 MHz
Anstiegszeit: 24/2.3 nS
Eingangs-Kapazität: 47/15.5 pF
Eingangswiderstand: wie Oszi./10 mΩ
Kabellänge: 1.2 m
Max. Eingangsspannung: 400/600 Vp / CAT I

Genau. Bei denen von Conrad habe cih so den Eindruck, dass die nicht so sehr viel taugen. Bei 1:1 nur bis 15 MHz ist nicht so toll. Warum das dann bei 10:1 bis 150 MHz gehen soll ist mir ein Rätsel.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
14.08.2007, 19:50 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
Enrico schrieb
Genau. Bei denen von Conrad habe cih so den Eindruck, dass die nicht so sehr viel taugen. Bei 1:1 nur bis 15 MHz ist nicht so toll. Warum das dann bei 10:1 bis 150 MHz gehen soll ist mir ein Rätsel.

Weil sie die (möglichst niederohmige) Quelle nur sehr hochohmig belasten und auch eine sehr kleine Eingangskapazität haben. Ist aber alles virtuell, kommt immer auf den Einsatzzweck an. Aber ein 10:1 hat nicht gleich die zehnfache Grenzfrequenz, hier schummelt der blaue Klaus.

Guido
Übrigens, der RIM ist für 111,-Euronen weg. Warten wir auf den nächsten...
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius

Dieser Beitrag wurde am 14.08.2007 um 19:52 Uhr von Guido editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
14.08.2007, 22:54 Uhr
Steffen

Avatar von Steffen

Hallo,

nur gut das es nicht so teuer war...
Eventuell kann man es ja gebrauchen.

Steffen

PS. Kannst du mir die mal schicken Enrico? Dann scann ich die mir mal ein.
--
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät...

"Obwohl ich die Funktionsweise dieser Konsole nicht kennt, glaube ich nicht, dass sie rauchen sollte...!"

Dieser Beitrag wurde am 15.08.2007 um 11:11 Uhr von Steffen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
23.08.2010, 19:48 Uhr
DC1DR



Hallo zusammen!
Ist schon eine große Weile her, dass hier was reingeschrieben wurde. Deswegen fange ich jetzt nochmal an.
Habe auf ebay vor ein paar Tagen einen betagten C8-12A ersteigert. Natürlich funzt der nicht so richtig, ist ja schon alt...;-)))
Hat jemand evt. eine Bedienungsanleitung/service manual rumliegen????
Freue mich über jede Info/Hilfe.

nodda Dieter



------
Gestern standen wir noch am Abgrund. Heute sind wir schon einen bedeutenden Schritt weiter.
--
------
Gestern standen wir noch am Abgrund.
Heute sind wir schon einen bedeutenden Schritt weiter.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
23.08.2010, 21:26 Uhr
holm

Avatar von holm

Wie funzt nicht richtig?
Es ist nicht ganz einfach mit dem Teil umzugehen, da das kein Oszi keinen nicht speichernden Betrieb kennt (es gab da aber mal irgendwie einen Umbau).

Ich hatte C1-70A, C1-74A (hat jetzt Olli) und mehrere C8-12A und kenne die Dinger.
Man muß ziemlich geübt sein, um "Matsch" auf der BR richtg deuten und ein sauberes Signal einstellen zu können, deswegen ist IHMO "funktioniert nicht richtig" ein Schnellschuß in den Ofen...

Umbau: Die Zeitablenkung wird bei diesem Ding nach jedem Durchlauf verriegelt und die Zeitfolgesteuerung der Speciherröhre macht dann erst mal Löschen und dann wieder eine Triggerung.

Man kann die Verriegelung außer Betrieb nehmen (simpel die Leitung mit einem zusätzlich eingebauten Schalter öffnen) und so repetierenden Betrieb ermöglichen. Angeblich läßt sich die BR so einstellen, das man das Ding als Universaloszi nehmen kann.
Das ist mir aber auch erst zu Ohren gekommen als ich die Dinger nicht mehr hatte.

Genaueres weiß und ihabe ich aber nicht mehr, ich habe die Dinger (2 Stück) vor 3 oder 4 Jahren beim Röhrentreffen in Kleinschirma verschenkt zusammen mit einem russischen Digitalspeicheroszi. Kann sein Arkadi (röhrenbude) hat die Dinger, ich weiß es nicht.
Wenn ja, hat er auch von mir die Unterlagen bekommen.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
24.08.2010, 20:04 Uhr
DC1DR



Zitat Holm:
Ich hatte C1-70A, C1-74A (hat jetzt Olli) und mehrere C8-12A und kenne die Dinger.
Man muß ziemlich geübt sein, um "Matsch" auf der BR richtg deuten und ein sauberes Signal einstellen zu können, deswegen ist IHMO "funktioniert nicht richtig" ein Schnellschuß in den Ofen...
============================================================
Habe ich erkannt! Ist ziemlich futtelig gewesen. Gestern hatte ich nur Kanal I. Aber jetzt sind beide Kanäle da.
Der Fehler den ich gestern - und auch heute noch hatte - war eine regelmäßige Dunkeltastung der Röhre. Alle 4 Sekunden ging die aus. In diesem Zusammenhang erlosch die LED "BEREIT". NERVIG.

Zum Glück hatte ich zusätzlich eine 2te Zeitablenkung R40-2900 ersteigert. Diese heute eingesetzt. Und....jetzt läuft der Oskar ohne die ominöse Austastung.
Ob die vom Vorbesitzer ggf. modifiziert wurde? Scheint auch erheblich neueren Datums zu sein.
Bekomme zwar noch regelmäßig alle 4 Sekunden eine ca 1sek. dauernde Bildaufhellung, aber damit kann ich leben. Der Oszi ist allemal besser wie mein alter HM-107.

Trotzdem wäre ein Picasso von dem Gerät nicht schlecht.

Gibt es dieses Röhrentreffen in Kleinschirna noch. Ist das evt. mit dem Röhrentauschtreffen was 1 x in Görlitz stattfindet, zu vergleichen?
Habe bisher die weite Anfahrt von Kreuztal (NRW) nach Görlitz gescheut. ;-)))

Muß noch den Lüfter austauschen, der ist fast so laut wie meine Kettensäge. 8=0

Gruß,

Dieter
--
------
Gestern standen wir noch am Abgrund.
Heute sind wir schon einen bedeutenden Schritt weiter.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
24.08.2010, 21:21 Uhr
holm

Avatar von holm

Diese Austastung aller 4 Sekunden gehört zum System und ist kein Defekt.
Die Bildröhre ist eine Speicherröhre die alle 4 Sekunden gelöscht wird und dann erfolgt
genau ein Schreibzyklus und die Röhre speichert das halt bis zur nächsten Auslösung.

Du hast einen Drehregler dran, mit dem du die Zeit einstellen kannst und die automatische Löschung auch ganz unterbinden kannst (Linksanschlag, Imho Poti mit Schalter ziemlich rechts neben der BR)

Du wirst wohl nur an der Targetspannung und der Helligkeit beim Einstellen gedreht haben und hast jetzt einen andren BR Arbeitspunkt so das Du nicht mehr löschst.

Den Lüfter kannst Du nicht tauschen, das Ding ist Systemimmanent mit den Kühlkörpern der Längsregler vergriesgnaddelt.

Du kannst aber wie ich den "Drehstrommotor" gegen einen Kasettenrecordermotor (leise!)
austauschen der an einer Grätzbrücke mit siebing hängt und über einen Kondensator aus den 230V gespeist wird, dann ist relative Ruhe und trotzdem Wind.

Nein, schmeiß den originalen Motor weg, den kann man nicht verbessern...

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
25.08.2010, 18:02 Uhr
DC1DR



Hallo Holm,
wenn ich den Drehregler ganz nach links drehe und ausschalte, ist nach 4 Sekunden die BR dunkelgetastet, geht aber nicht mehr an.
Ich habe den Regler jetzt auf 13 Uhr stehen. Jetzt klappt´s.

Leider läßt sich der Strahl nicht mehr richtig scharf einstellen, gibt´s da irgendwo drinnen noch eine Nachjustiermöglichkeit?

Wie schon gestern angedeutet, Schaltbilder wären nicht schlecht.

Gruß,

Dieter
--
------
Gestern standen wir noch am Abgrund.
Heute sind wir schon einen bedeutenden Schritt weiter.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
25.08.2010, 20:38 Uhr
holm

Avatar von holm

Die Schaltbilder hatte ich mal, glaube aber nicht das noch was davon da ist, die hatte ich zu den Geräten mitgegeben...
Schreib mal eine Mail an dolidick bei t-online punkt de mit schönem Gruß vom Holm, ob er die für Dich noch da / übirg hat. Mit Kopieren isses bei den Dingern eher schlecht.


Ich habe gerade gesehen, das die bei www.rainer-foertig.de (Copyshop Zwingenberg) noch zu haben sind und zwar in russisch und in deutsch (Service-Unterlage C8-12 bzw. C8-12A) dutsch für 21 Öcken. Ich war normalerweise mit der Qualität fürs Geld bei Förtig sehr zufrieden, auch wenn sein Name mittlerweile einen ranzigen Beigeschmack erzeugt.
Das macht man selber nicht besser und billiger.

Mit dem Drehregler ist das so eine Sache, der sollte ganz links den Bildschirm gar nicht löschen und das letzte eingestespeicherte Bild stehen lassen. Man kann dann sogar das Oszi abschalten
und das Ergebnis am nächsten Tag noch angucken...steht in der Beschreibung.
Naja, so richtig glücklich wird man mit dem Bild dann nicht mehr aber irnkwie isses schon noch da.
Du mußt aber dann auch die Helligkeit runter drehen und nur kurz zum Angucken hoch.
Der Helligkeitsregler und die Targetspannung beeinflussen sich gegenseitig und Beides hängt dann auch noch von der Ablenkgeschwindigkeit ab :-)
Das Bild muß von links nach rechts sauber und ohne zu übertrahlen geschrieben werden, dann hat die Ablenkung Pause (die 4 Sekunden), dann blitzt der ganze Bildschirm hell auf, wird wieder dunkel und dann kann die nächste Triggerung stattfinden. So funzt das. Wenn Du den Regler nach links drehst, sollte das aufblitzen unterbleiben und damit das letzte geschriebene bild stehen bleiben. Wenn dem nicht so ist, hast Du nicht den richtigen Arbeitspunkt für das System.

Es gibt 2 Regler für die Schärfe, einmal den Fokus selbst und dann noch einen Astigmatismus-Regler, mit dem Ding kann man den Strahl rund einstellen bzw. auf den geringsten Durchmesser abwechselnd mit den Fokus. Dabei den Schreibstrahl nicht zu hell aufdrehen sonst defokussiert der. Ich weiß nicht mehr, ob der Astig Regler an der Front des Geräte war oder innen, aber ich glaube schon das der an der Front ist. Meist ist der als liegendes Rechteck mit konkaver Ober- und Unterseite bezeichnet.

Zur Zeitablenkung: Die Ablenkung hat eine Möglichkeit zur Mehrfachtriggerung die man bei hohen Schreibgeschwindigkeiten/Frequenzen braucht um genügend Ladung auf das Target zu bringen. Das sind die beiden Drehschalter (ich glaube 1-9 und 10-90?). Die geschreibenen Strahlen werden damit gewissermaßen gestapelt und damit kräftiger. Das Zeug solltest Du vorläufig abschalten ansonsten mußt Du an zu vielen Rädern auf einmal drehen.

Wie schon geschrieben, die Dinger sind eine Wissenschaft für sich. Du mußt erst mal ein Gefühl für die Lampe entwicklen, das erste Mal hatte ich auch blöde aus der Wäsche geguckt.
Ich hatte etliche dieser Teile für kleines Geld oder ganz umsonst vom Schrott geholt und teilweise wieder repariert. Im Endeffekt habe ich die Teile verschenkt...eingebüßt ist auch gehandelt. Ich weiß auch nicht ob die indessen wieder auf dem Schrott angekommen sind, weil die Bediener daran gescheitert sind :-)

Ich selber habe ein Hameg (HM305), einen EO174 (weil geht mit 12V), einen Tek 7633, einen Tek 7603, einen Tek 7704 einen Russen C1-91 und irgend einen japsanischen alten Digitalspeicher noch im Gebrauch. 3-4 weitere C1-91 warten mal auf viel Zeit und ein C1-122 auch noch. Zu den Teks habe ich die Verschiedensten Einschübe aber mir fehlt noch irgend ein Sampling Head. Für den C1-91 hätte ich Sampling Einschübe da, habe die aber noch nie wirklich richtig ausprobiert, irgendwas scheint damit auch nicht zu stimmen. Zum C1-74 hatte ich mal welche, die müßten bei Olli sein und funktionierten wohl auch.

Ich gehe aber davon aus, das es nicht unbedingt nötig ist das Potiachsen eiern und Drehschalter nur mit der Wasserpumpenzange zu bedienen sein müssen. Auch meine Vorstellungen wie sich Lüfter zu verhalten haben hat sich mit meinem zuhnehmenden Alter verändert, das sind die Gründe warum ich mit den Russen nicht mehr so sonderlich viel am Hut habe..

Gruß,

Holm

PS: ein olles Picoscop habe ich auch noch im Lager..
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 25.08.2010 um 20:39 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
26.08.2010, 21:26 Uhr
DC1DR



JAAAAA!!!!
Klasse und erst mal vielen Dank für die vielen Info´s...
Ich war auf der Seite von rainer-foertig. Habe gleich mal ´ne Kopie bestellt.

Mag der Preis auch recht hoch sein....

nodda, gn de Dieter
--
------
Gestern standen wir noch am Abgrund.
Heute sind wir schon einen bedeutenden Schritt weiter.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
26.08.2010, 22:02 Uhr
holm

Avatar von holm

21 Euro sind für eine gut gemachte und gebundene Kopie nicht wirklich viel Geld.
Überlege dabei, wieviel Zeit Du bereit wärest selbst in sowas zu investieren und was Du dafür verlangen würdest.

Halte uns auf dem Laufenden..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
26.08.2010, 22:53 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
holm schrieb
21 Euro sind für eine gut gemachte und gebundene Kopie nicht wirklich viel Geld.
Überlege dabei, wieviel Zeit Du bereit wärest selbst in sowas zu investieren und was Du dafür verlangen würdest.

Halte uns auf dem Laufenden..

Gruß,

Holm

Das stimmt wirklich! Ich habe in letzter Zeit einige Handbücher ausgedruckt (Bücher in A4 und Pläne in A3), da weis man gute Kopien zu werten.

Mich würde nebenbei interessieren, ob Du aus Zwingenberg noch was bekommst und wann und von wem...

Gruß
Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
27.08.2010, 06:44 Uhr
holm

Avatar von holm

Meinst Du mich Guido?

...nein mit Zwingenberg meinst Du Förtig, ich habe nur auf der Webseite nachgesehen.
Konkret habe ich weder Bedarf noch ist irgendwas offen.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
27.08.2010, 10:15 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

@Holm,
nein, ich meinte den Kollegen bei 019. (hatte ich etwas verwurstet, sorry)
In den Weiten des Netzes hatte ich gelesen, dass am Copyshop in Zwingenberg selbst auch kein Name mehr steht.....

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
27.08.2010, 18:27 Uhr
DC1DR



@Guido
Ghet in Ordnung, ich werde Dich umgehend informieren.
Schoenes WE

Dieter
--
------
Gestern standen wir noch am Abgrund.
Heute sind wir schon einen bedeutenden Schritt weiter.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek