Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » KC85 Ersatztastatur Erfahrungen » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
22.12.2020, 09:32 Uhr
jochen_LE



Hallochen,

ich habe mir bei Ebay eine Ersatztastatur bestellt, bei der anscheinend irgend ein kleines Boardchen die Umrechnung der Signale macht gekauft.
Allerdings bedient sich der Rechner damit gar nicht gut und Eingaben werden nur sehr holprig an den Rechner weiter gegeben.

Hat jemand schon die gleichen Erfahrungen gemacht?

Grüße
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
22.12.2020, 10:12 Uhr
ManfredB



Ist das jetzt ein Zufall, dass der Verkäufer der Tastaturen bei eBay auch Jochen heißt?

Gruß Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
22.12.2020, 15:12 Uhr
ralle



Derjenige hätte sich über die Funktion der D005 kundig machen sollen, dann hätte diese funktioniert.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
22.12.2020, 15:22 Uhr
Hobi



Was genau hätte man dann erfahren?
--
-------------------------------------------
Corontäne
-------------------------------------------
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
22.12.2020, 17:45 Uhr
jochen_LE



Ist Zufall ... ich hab nur eine gekauft, verkaufe aber keine.

Ich nehme mal an, dass der irgend ein timing nicht richtig trifft...

Dieser Beitrag wurde am 22.12.2020 um 17:46 Uhr von jochen_LE editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
22.12.2020, 17:58 Uhr
ralle




Zitat:
Hobi schrieb
Was genau hätte man dann erfahren?



Was wohl, dann hätte es mit der Tastatur am Keybord-Anschluss besser geklappt. Es handelt sicher um diese Version: https://www.ebay.de/itm/KC85-2-KC85-3-DUO-Komforttastatur/193771111912

Jedenfalls sind die Unterlagen und auch die Quellen der D005 verfügbar.

Es gibt auch ein Video, mit Sicherheit wird der Fernbedienungs-Schaltkreis emuliert.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 22.12.2020 um 18:06 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
22.12.2020, 18:10 Uhr
Lötspitze



Hallo Jochen,

ist das die Duo-Komforttastatur? Hast Du die am KC85/4 dran? Da war was mit dem Massekabel ("für KC85 mit eigener Masse auf der Tastaturbuchse"). Das mußte nachträglich in der Tastatur getrennt werden. Also Isolierung soweit ab, bis man an die Verbindung zwischen schwarzem Massedraht und der Abschirmlitze kommt. Dann den Massedraht trennen und irgendwo sichern. Die Litze mußte an der Controllerplatine bleiben.
Aber keine Gewähr, ob das bei Dir jetzt auch das Problem ist oder ob die das schon geändert haben.

VG Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
23.12.2020, 09:18 Uhr
jochen_LE



Ich habe die hier, aber dürfte technisch das Gleiche sein: https://www.ebay.de/itm/KC85-2-und-KC85-3-DUO-Komforttastatur-mit-Microconverter/193772211485

Hmm, beim KC85/3 ist das ein anderer Anschluss.
Wirkt das dort auch? Ich denke mal nicht, da dort nur 2 Pole am Klinkenstecker vorhanden sind und mit nur einem Pol dürfte da ja gar nix mehr gehen.

Ich habe mal den Verkäufer angeschrieben ... erwarte mir da aber nicht viel...

Dieser Beitrag wurde am 23.12.2020 um 09:26 Uhr von jochen_LE editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
23.12.2020, 10:26 Uhr
ralle



Also vermutlich eine Nachahmung des Fernsteuer-Chip. Anscheinend mit Laufzeit-Problem.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
23.12.2020, 10:35 Uhr
jochen_LE



Ja, denk ich auch, dass der irgendwo immer zwischen die Räder kommt und was nicht checkt.


Schade halt, dass die org. Tastatur so arge Designfehler aufweist, dass spielen damit echt keinen Spaß macht.
Mit etwas Fett in die Tastettunnel bleiben die Tasten nicht mehr so arg hängen, aber eine fiese Kippelei ists dennoch. Da haben die leider einen Radiofritzen wohl das Design machen lassen ... uff!

Dieser Beitrag wurde am 23.12.2020 um 10:37 Uhr von jochen_LE editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
23.12.2020, 12:03 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Als noch jede Taste ihre eigene Metall-Rückstellfeder hatte und die kleinen Stempel mit Leitgummi in dünnem Latex-Gummi aufgehängt waren, war die Welt noch in Ordnung (HC900 + einige KC85/2).
Später wurde die Federung und Aufhängung durch breite Gummistempel ersetzt und der Kraftaufwand höher, manche 4er scheinen eine besonders harte Gummimischung zu haben. Kommt noch altersbedingt Standplatten dazu (oder etwas lag ewig auf der Tastatur) und die Tastenführungen sind ausgerieben, macht das Tippen echt keinen Spaß mehr.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
23.12.2020, 12:57 Uhr
jochen_LE



Naja, theoretisch wären die Tastaturen völlig ok, aber irgend ein Hirni ist auf die Idee gekommen, die Tasten minimal konisch zu machen, was natürlich schief gehen musste, denn der Effekt, den die schöne lange Tastenführung nach innen haben sollte, verpufft damit sofort.
Der Designer war leider eine Niete..., denn wenns nicht konisch gewesen wäre, hätte es perfekt funktioniert. Schade...

Oh, da gabs echt unterschiedliche Varianten? Hätte ich nicht gedacht.

Der Verkäufer hat zurück geschrieben und ich habs ihm mal genauer erläutert:

Prinzipiell gehen alle Tasten und beim Text tippen, fällt es kaum auf, aber beim Spielen kommt eine Verzögerung und nicht Wirksamkeit von Tastendrücken zustande.
Der beste Test ist PACMAN.KC, denn das Spiel ist mit der neuen Tastatur unspielbar, da Tastendrücke nicht und/oder zu spät akzeptiert werden. Mit der Originaltastatur gibt es diesen Effekt nicht. Irgendwie ist bei Dauer-Drücken nach dem Beginn ca. 1/2 Sekunde Pause, bis es ordentlich akzeptiert wird. Das merkt man auch, wenn man im CAOS den Cursor bewegt, durch festhalten einer Taste.
Dieser Effekt wirkt sich in ziemlich allen Reaktionsspielen katastrophal aus.

Hier scheint es einen Bug in der Software des Arduino zu geben, der kurze Eingaben zu kurz werden lässt und lange eingaben mit einem Stocken weiterleitet.
Ich kann gern mal ein Video dazu machen...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
23.12.2020, 13:52 Uhr
jochen_LE



Ok, das im Textmodus ist bei der org. Tasta auch so...
Aber im Spiel darf das nicht sein.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
23.12.2020, 14:00 Uhr
jochen_LE



Habe mal den Verkäufer mit hier rein eingeladen, denn schließlich sind wir doch alle Fans und sinnvolle Tastaturen für den KC kein Fehler!

Cool wäre hier ein Adapter für PS2 oder USB Tastaturen, sodass man nicht an diese großen Teile gebunden ist. Es gibt da doch sehr viel passendere Tastas!

Die hier habe ich z.B. an meinem CD32 und die würde auch eine gute Figur am KC machen!
https://www.amazon.de/gp/product/B01MRJQVZP

Dieser Beitrag wurde am 23.12.2020 um 14:01 Uhr von jochen_LE editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
23.12.2020, 14:40 Uhr
schlaub_01



Da gibts doch von Kingstener (DL) schon länger eine superkleine Lösung, die sogar in einen normalen DIN Stecker passt. Da muß nur im KC die 5V Versorgung an den Stecker geführt werden. Schau mal in seine Cloud, da findest Du alle notwendigen Unterlagen.

Grüße,
Sven.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
23.12.2020, 15:37 Uhr
jochen_LE



Haste da mal n Link?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
23.12.2020, 15:45 Uhr
Webbi



Hier ist zumindest die Webseite:

http://www.kingsteners.homepage.t-online.de/Erweiterungen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
23.12.2020, 16:11 Uhr
wpwsaw
Default Group and Edit


... wollte ich auch schon schreiben, habe seit vielen Jahren für alle meine altrechner entsprechende Adapter von DL die super und problemlos funktionieren. Wenn man was noch einmal erfindet, heißt das nicht, das es besser ist.

wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; und P8000 ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2 und Multicar M25 3SK; Barkas B1000 HP
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
23.12.2020, 19:11 Uhr
jochen_LE



Na doppelt erfinden muss mans echt nicht!
Aber ich hab da keinen Plan, was es schon so gibt. Die Seite ist aber interessant!
Nur ob jemand noch so ein Platinchen hat?

An meinem Adapter hier hängt auch nur eine PS2 Tasta, aber fest verdrahtet (blöde Idee)... da könnte ich ja auch ne Buchse einbauen, in den Adapter.
Aber erstmal muss das sinnvoll laufen!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
23.12.2020, 19:13 Uhr
jochen_LE



Blöde Frage, aber kann man an das M052 auch eine Tasta anstecken? Hab da sowas gelesen ... aber ist wohl eine abgespeckte Variante, die ich habe ... muss nochmal schauen ...

Ach grad nochmal gelesen, bei mir fehlt die Option. Schade, wenn man das gewusst hätte...

Dieser Beitrag wurde am 23.12.2020 um 19:15 Uhr von jochen_LE editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
23.12.2020, 19:44 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Ihr solltet den Link nicht verbreiten....
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
24.12.2020, 13:19 Uhr
jochen_LE



Ich finde solche Links gut und wieso nicht?
Ist doch toll, wenn es viele nachbauen können/wollen ... das belebt die Szene und Dinge werden auch weiterentwickelt, was allen zu Gute kommt.

Kenn ich zumindest so, aus der Amiga Ecke... dort ist Basteln oberste Fan-Pflicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
24.12.2020, 13:46 Uhr
felge1966



Es ist halt bloß schlecht, wenn jemand ein Hobbyprojekt erarbeitet und andere das dann kommerziell verwerten und einen Reibach damit bei eBay machen.
DL hat ja dazu auch mal sein Missfallen geäußert,.
Zumal er ja nicht einmal vorher gefragt würde, ob er damit einverstanden ist.

Gruss Jörg
--
http://felgentreu.spdns.org/bilder/jacob120.gif
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
24.12.2020, 13:49 Uhr
Andreas



Wenn Du den Link anklickst siehst Du direkt den Wunsch des Seitenbetreibers (unser DL),das er eine Verlinkung nicht wünscht.
--
Viele Grüße
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
24.12.2020, 14:06 Uhr
DL



Jetzt mal langsam mit den jungen Pferden...
Der Link ist auch über die Stammseite ( man erinnere sich: Robotrontechnik.de) erreichbar und es ist nur die direkte Verlinkung von Projekten/Dokumenten/Bildern/Videos nicht erwünscht (die Links sind nicht statisch)
Das mit der kommerziellen Nachnutzung haben wir ja bereits abgehandelt und ich meine Schlüsse daraus gezogen, dass muss man ja nicht ständig neu aufbrühen...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
24.12.2020, 15:00 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Es ging wohl auch um die Frage der Spiele-Tauglichkeit. Ob der Repeat wie beim U807 läuft, also direkt alle 50ms oder was der so hat.
Das der AVR mit dem ersten Make-Code der PS/2-Tastatur losballert bis Break-Code und nicht die Repeat-Verzögerung (150ms und mehr) abwartet bevor es weitergeht.

Dieser Beitrag wurde am 24.12.2020 um 15:01 Uhr von kaiOr editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
24.12.2020, 16:02 Uhr
ralle



Also offensichtlich nicht sauber durchdacht.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
25.12.2020, 09:12 Uhr
DL



Ja, das sind solche "Feinheiten", die von einem "Nicht-Gamer" gar nicht wahrgenommen werden.
Da ist es wieder wie im richtigen Leben: manche Dinge ändern sich halt nur wenn sie konkret angesprochen werden.
Dass es aber erst nach so vielen Jahren "auffällt"... ?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
25.12.2020, 10:27 Uhr
ManfredB



Jetzt möchte ich doch mal meine Erfahrungrn mit verschiedenen Tastaturadaptern schildern. Ich habe zwar den oben angefragten Adapter nicht, aber verschiedene von DL (PS/2 und USB) und jetzt aktuell meine Tastatur am PS/2 Anschluss des M052.

Bei meinen Tests mit dem M047 konnte ich flüssig Digger spielen (Tastatur am M052). Mit dem Adapter von DL gibt es beim Spielen die beschriebenen Verzögerungen. Das Spiel ist aber spielbar. Allerdings ist der Adapter von DL besser zur Texteingabe zu gebrauchen. Es gibt viel weniger doppelte Zeichen. Die Tastatur am M052 ist da bei Texteingabe weniger geeignet. Mir ist das jetzt bei den Tests mit dem M047 noch mal deutlich aufgefallen, weil ich da die Tastaturadapter wegen den Problemen beim Zusammenspiel M047 - M052 hin und her gewechselt habe. Da nicht so viel spiele, habe ich mich einfach an den jeweiligen Adapter gewöhnt. Sie sind alle besser als die originale Tastatur!

Mir scheint es so, als ob man nur einen Kompromiss finden kann. Schnelle Reaktion beim spielen und etwas Verzögerung bei der Texteingabe schließen sich wohl aus.

Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
26.12.2020, 10:14 Uhr
jochen_LE



Hmm, die Verzögerung bei der Texteingabe macht doch aber das CAOS selbst, so wie ich das bemerkt habe. Oder geht das über das M052 an der Routine vorbei? ... wäre mir recht!

Mir gehts um Spiele, daher wären schnelle Reaktionen, was ich brauche.

Dieser Beitrag wurde am 26.12.2020 um 10:52 Uhr von jochen_LE editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
23.03.2021, 15:41 Uhr
jochen_LE



Soo, also ich habe nun auch eine USB-Tastatur am M052 testen können und was soll ich sagen... juhuuuuuu!
Die Eingaben reagieren tatsächlich verzögerungsfrei und man kann damit super spielen!
Ich werde mal noch das passende Rom einbauen, dann muss ich das Modul nicht immer einklinken... denn bei jedem Reset fliegt mindestens die Tastatur raus ... bin sehr gespannt!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
04.04.2023, 09:05 Uhr
jochen_LE



Nervig ist dennoch, dass man das Modul und dann noch die Tastatur immer von Hand neu initialisieren muss. Ich hatte gehofft, das wäre in dem neueren Rom schon fest einprogrammiert, dass er das gleich initialisiert, aber ohne org. Tasta kommt man nicht aus und bei jedem Reset vergisst der das. Das ist etwas nervig...

Hat jemand was gehört, ob mal ein Bugfix für die eigentliche Ersatztastatur rausgekommen ist?
Das ist ja an sich nur ein Programmierfehler. Da werden die Zustände nicht korrekt übermittelt (zu kurze Flanken?). Es wäre schön, wenn das korrekt ginge, denn das würde das andere Problem ja egalisieren.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
04.04.2023, 17:28 Uhr
maleuma




Zitat:
jochen_LE schrieb
Nervig ist dennoch, dass man das Modul und dann noch die Tastatur immer von Hand neu initialisieren muss. Ich hatte gehofft, das wäre in dem neueren Rom schon fest einprogrammiert, dass er das gleich initialisiert, aber ohne org. Tasta kommt man nicht aus und bei jedem Reset vergisst der das. Das ist etwas nervig...


Mit dem aktuellen CAOS 4.8 und der M052-Software 3.1 wird das Modul automatisch initialisiert.
Einschränkungen gibt es dennoch: Und zwar bei Programmen, welche die Speicherzelle 000BH (USB-Interruptstatus) oder den Adressbereich 00AE bis 00E0 (M052-Interruptroutine) anderweitig benutzen und überschreiben.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
18.02.2024, 18:13 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Bei der Suche nach Leitgummi bin ich auf diesen Fred und folgenden Link gestoßen:
https://www.ebay.de/itm/144329752798

Es sieht recht interessant aus. Das Zeug ist recht teuer (ca. 16 €), scheint aber brauchbar zu sein. Bei Reichelt gibt es Ähnliches, aber zum doppelten Preis + Versand.
Wenn man das teilen könnte und jeder Interessent bekommt 5ml ...

Ich tupfe immer Leitsilber mit einem Streichholz auf die Gummis. Das ist aber auch nur eine Notlösung.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
18.02.2024, 19:17 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
robbi schrieb
Ich tupfe immer Leitsilber mit einem Streichholz auf die Gummis. Das ist aber auch nur eine Notlösung.



Bei Leitsilber habe ich Angst, dass sich das auf die Gegenseite abreibt. Ich klebe stattdessen passende Stücken von Metallfolie auf.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
18.02.2024, 19:49 Uhr
Günter



Ich habe das Problem ganz einfach gelöst. Adapter von DL an mini PS2 Tastatur angebaut und seit dem keine Probleme mehr. War schon einige Jahre beim Treffen zu sehen.

Günter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
19.02.2024, 12:52 Uhr
KCMattze




Zitat:
robbi schrieb
Bei der Suche nach Leitgummi bin ich auf diesen Fred und folgenden Link gestoßen:
https://www.ebay.de/itm/144329752798

Es sieht recht interessant aus. Das Zeug ist recht teuer (ca. 16 €), scheint aber brauchbar zu sein. Bei Reichelt gibt es Ähnliches, aber zum doppelten Preis + Versand.
Wenn man das teilen könnte und jeder Interessent bekommt 5ml ...

Ich tupfe immer Leitsilber mit einem Streichholz auf die Gummis. Das ist aber auch nur eine Notlösung.




ich habe etwa 16 Tastaturen da, alte (HC 900 und/2) neue (/2 und /3) sowie /4. KEINE macht irgendwie Probleme.... lediglich die Platine sollte mit Glasreiniger oder Isopropanol mal gereingt werden....Die Gummis kann man mit dem Ohmmeter messen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
19.02.2024, 16:19 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Es gibt Tastaturen mit leitfähigem Gummi, die sind von der Abnutzung nicht betroffen.
Kritisch sind die nachträglich besprühten oder anderweitig beschichteten Gummis.
Es war nur eine Idee, weil ich zur Zeit eine Tastatur mit Aussetzern habe und da kam mir der Link unter...
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
19.02.2024, 16:26 Uhr
KCMattze



Platine reinigen, Gummis mit Ohmmeter prüfen, die Metallstreifen Rückseite machen auch Stress wenn verbogen...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek