Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Flohmarkt » S: FA-XT » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
19.12.2020, 19:39 Uhr
MS05



Moin,
ab 1990 lief im FUNKAMATEUR eine Artikelserie für einen Eigenbau-XT (Bogatz und Gürtler). Hat zufällig noch jemand Leerplatinen von Steckkarten und möchte die loswerden. Auch unvollendete und defekte Projektreste sind willkommen.
Gruß
Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
19.12.2020, 21:49 Uhr
Rainer



suche ich schon viele Jahre, erfolglos... Ich hab schon den Verdacht das das damals niemand gebaut hat.
Weil man auch nix drüber liest.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
19.12.2020, 22:22 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

War die Artikelreihe nicht in den Wirren der Wende eingestellt worden?
Im Heft 2/91 ist das zwischen den Zeilen auch zu lesen, dass eine Fortführung der Serie erst mal nicht zu erwarten ist.

Das Interesse bei mir war aber dann schnell erloschen, da keine Firmware veröffentlicht wurde und unklar war, ob es ein totes Projekt wird.

Im Endeffekt wurde mein erster 286er dann ein Board von Data200 aus einem Funkamateur Werbeangebot.

Gruss Jörg

Dieser Beitrag wurde am 19.12.2020 um 22:38 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
19.12.2020, 23:53 Uhr
MS05



Ja, Jörg, das ist in etwa so. Backplane und Prozessorplatine, Prototypkarte, allerlei Kleinkram waren verfügbar und dann kam nichts mehr viel. Die NF-Wobbelmeßkarte war wohl das Letzte im Herbst '91.

Andreas Bogatz´ Leipziger Firma ABCOM hat allerdings Platinen geliefert, Leerplatinen und auch Bausätze und Komplettplatinen, und auch ein einzelner BIOS-Chip war für 30 DM zu haben. Für den gleichen Betrag gab es da auch den BIOS-Quelltext zu kaufen. Irgendwo muss das Zeug doch hoffentlich aufzutreiben sein.

Die CPU-Platine enthält allerdings nichts besonders Aufregendes. Nicht mal ein GAL, alles Standardbauteile. Da kommt man vermutlich auch mit fremder Firmware weiter, auch wenn das unschön wäre.

Weitere Steckkarten gibt es haufenweise. Soundkarten, Floppy-, HD-, Seriell-, EMS- , Gameportkarten sind aus dversen Projekten verfügbar. Teilweise mit eigener Firmware.

Wenn nichts hilft, dann beiben noch Bücher, wie "XT Bios Kit: The Comprehensive Guide to Creating an XT Bios in C, a Complete Description of the Bios Including Source Code on Diskette" und das unter GPL im Quelltext verfügbare SeaBIOS.

Auch andere Projekte sind mit Quelltexten verfügbar
http://www.malinov.com/Home/sergeys-projects/xi-8088
https://github.com/skiselev/8088_bios
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
20.12.2020, 07:34 Uhr
ralle



Es bliebe ja noch die Jahrgangs-DVD von 1990 bis 1994...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
20.12.2020, 11:11 Uhr
MS05



Ralle, die DVD ist nicht so hilfreich, wie die DVD der späteren Einzeljahrgänge. Es gibt keine Zusatzmaterialien zu Artikeln. Darauf sind nur die FA-PDF.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
21.12.2020, 05:54 Uhr
ralle



1994 war schon ein anderer Verlag zuständig. Aber wenn du die Einzelausgaben nicht hast, kannst du die dir ansehen.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
21.12.2020, 11:23 Uhr
MS05



Ja Danke, Ralle. Schon klar. Die FA-Hefte auf Papier habe ich von Anfang an. Ich hatte aber gehofft, daß es irgendeine Veröffentlichung von Dateien dazu geben könnte. Ab 1995 gibt es ja allerlei "Zugaben" zu vielen Artikeln auf der Jahres-DVD. Auf der DVD 90-94 ist leider nichts. Es gab wohl laut Hörensagen in Mailboxnetzen auch Dateirubriken für den FA, aber das hat mich irgendwie nicht erreicht, obwohl ich damals selbst eine große Mailbox mit vielen Netzen betrieben habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
21.12.2020, 11:29 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Mehr als die Hefte hätte ich da auch nicht.
Ich glaub, die Platinen waren da ja auch relativ teuer.
Da es dann auch mit richtigeren Computern als XT /AT losging, sprich Amiga,
war das ja dann auch damals nicht so sinnvoll sich das antun zu wollen.

Der Herr Bogatz (?) wirds wohl nicht mehr geben?


Oder willst ev. sogar die Platinen nachschnitzen lassen?
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 21.12.2020 um 11:29 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
21.12.2020, 11:43 Uhr
Rüdiger
Administrator


Wer weiß näheres über ABCOM und deren Produkte?
Ich besitze zwei Platinen von denen (gehören aber nicht zum XT-Projekt) und würde gern mehr darüber erfahren.

Ich hatte vor 10 Jahren mal einen Familienangehörigen von ihm ausfindig gemacht mit Bitte um Weiterleitung einer Mail, da kam aber nie eine Antwort.
--
Kernel panic: Out of swap space.

Dieser Beitrag wurde am 21.12.2020 um 17:09 Uhr von Rüdiger editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
21.12.2020, 16:31 Uhr
runni



Ich war öfter um 2001 dort und habe Hardware eingekauft, Herr Bogatz Junior hatte mit einem Partner einen Onlineshop für moderne Hardware in Leipzig. Später hab ich dann mal einen BIC bekommen der noch im Lager rum oxidierte. Irgendwo liegen hier noch einige Leiterplatten vom FA-XT. Die Firma existiert nicht mehr, Kontakt hab ich seit 10 Jahren auch keinen mehr. CSSC war glaube ich der Name.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
21.12.2020, 16:46 Uhr
MS05



Naja Enrico, teuer ist relativ. Sicher nicht überteuert. China war damals weit weg.


Ich habe das Projekt damals auch ignoriert. Zu der Zeit hatte ich die Neuausstattung der Firma mit über 100 Stk. 386sx an der Backe. Dazu 6 Novellserver und jede Menge zu lernen. Und kaum hatte ich es selber im Hirn, musste ich es anderen beibringen. Wie heißt es so schön: Ein guter Lehrer ist seinen Schülern mindestens 45 Minuten voraus.

Ich weiß noch nicht, was ich mache. Es juckt mich seit Jahren.
http://www.malinov.com/Home/sergeys-projects/xi-8088 habe ich gebaut und ein Dutzend weiterer Karten für XTs. Daher würde sich die CPU des FA-XT auch mal anbieten.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
21.12.2020, 16:59 Uhr
MS05



Im FA wird ABCOM 1996 letztmalig erwähnt. Die Platinen für den FA haben sich wohl nicht mehr gelohnt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
21.12.2020, 17:12 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
MS05 schrieb
Im FA wird ABCOM 1996 letztmalig erwähnt. Die Platinen für den FA haben sich wohl nicht mehr gelohnt.



2006 ist die Firma juristisch gelöscht worden. Schade.
In den Räumen in der Naumburger Straße 28 ist jetzt ein Mix anderer Firmen drin.
--
Kernel panic: Out of swap space.

Dieser Beitrag wurde am 21.12.2020 um 17:22 Uhr von Rüdiger editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
21.12.2020, 17:26 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
MS05 schrieb
Naja Enrico, teuer ist relativ. Sicher nicht überteuert. China war damals weit weg.


Überteuert sicher nicht in dem Fall.
Sehr teuer in Form von Kosten-Nutzen im Vergleich zu einem Amiga
aber definitiv. Und das war ein Bausatz.
Gut als Firma muss dafür jauch Geld reinkommen.
Ein 386iger ist da auch nicht wirklich besser, nur ein Stück schneller.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
21.12.2020, 18:59 Uhr
runni



http://www.auram.de/qdig/?Qwd=./Artefakte&Qif=2014-04-07-2317.jpg&Qiv=thumbs&Qis=S

Hier hab ich mal ein Foto von der CPU die irgendwo rum oxidiert. War auch schon 2014 wo ich die in der Hand hatte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
21.12.2020, 19:01 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Die hat das BIOS drauf.
Viel mehr wird an SW extra dafür bestimmt nicht gebraucht.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
21.12.2020, 19:33 Uhr
runni



Da ich gerade in der Nähe des Regals war, muss ich leider enttäuschen, die Karte muss wohl beim Umzug nach München auch dort gelandet sein. Aber wo schaue ich nächstes Jahr nach. Leider habe ich das BIOS nicht gesichert, so befindet es sich auch nicht auf meinem Rechner.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
21.12.2020, 19:58 Uhr
MS05




Zitat:
Enrico schrieb
Die hat das BIOS drauf.
Viel mehr wird an SW extra dafür bestimmt nicht gebraucht.


Um mal Andreas Bogatz in FA 3/91 zu zitieren: "Als BIOS kann neben unserem FA-XT-BIOS auch jedes andere XT-BIOS eines 100 % ig kompatiblen Rechners Verwendung finden."

Dann folgt der Bootvorgang.
Also Floppy https://www.retrobrewcomputers.org/doku.php?id=boards:isa:xt-fdc:start
und/oder
Disk. Kontroller, wie der https://www.retrobrewcomputers.org/doku.php?id=boards:isa:xt-ide:start
verwenden https://www.lo-tech.co.uk/wiki/XTIDE_Universal_BIOS

Weitere Karten gibt es z.B. bei https://chipkin.ru/?product_cat=ibm-pc-xt&post_type=product&s=
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
21.12.2020, 20:09 Uhr
Rainer



also Platinen in den Rechner hacken, nachfertigen lassen und Bios kopieren. Klingt einfach, ist es aber nicht. Waren in den damaligen Funkbummis die Platinen abgelichtet zum selbstfertigen? Dann hätte man zumindest eine Vorlage.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
21.12.2020, 21:14 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


In der FA waren Layouts.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
21.12.2020, 21:24 Uhr
runni



So, einen kleinen Erfolg hab ich, auf meinem Wekstatt-PC fand sich die Datei FAPC2764.bin, hab ich damals also doch gesichert und vergessen in das Archiv zu speichern. Wer das BIOS braucht, kann mir eine Mail senden, ich möchte das nicht auf nen Server werfen. Irgendwann taucht auch die Karte wieder auf...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
21.12.2020, 23:25 Uhr
MS05



Nein Rainer, ein Selbstläufer wird das nicht. Die Layouts sind zwar im FA abgedruckt, aber Bogatz schreibt nach dem Ende der Artikelserie z.B. "Gegenüber der veröffentlichten Schaltung der CPU-Karte machten sich in der Test-
phase Veränderungen nötig. Der gültige Stromlaufplan wird auf Anforderung kosten-
los nachgereicht (ABCOM-electronic, Dipl.-Phys. A. Bogatz, Würzburger Str. 12a,
0-7031 Leipzig)."
Ich weiß noch nicht, ob das den Schaltplan UND das veröffentlichte Layout betrifft. Möglicherweise wird man also nach dem Aufbau noch Fehler finden die Änderungen erfordern.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
21.12.2020, 23:28 Uhr
MS05



Bin mir nicht mehr ganz sicher, ob der Fred im Flohmarkt noch richtig ist...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
26.12.2020, 21:40 Uhr
runni



http://www.auram.de/qdig/?Qwd=./ABCOM_PC_FA_PC&Qif=IMG_20201226_202406bs.jpg&Qiv=thumbs&Qis=S

Hab die Platine wieder gefunden, lag natürlich nicht da wo vermutet. Es sind ein paar Änderungen als Brücken ausgeführt, scheint Revision 3 zu sein. Fotos sind auf meiner Fotoseite online.

Grüße, Ralf N.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
27.12.2020, 00:06 Uhr
MS05



Danke, Ralf. Meinst du das wegen dem ".003" auf dem vierten Bild? Das ist nur die Artikelnummer. Oder steht da noch irgendwo etwas anderes? Es scheint tatsächlich eine korrigierte Version zu geben. Die habe ich aber noch nirgends gesehen, auch keine Bilder. Die ist aber ausgeliefert worden.

ABCOM_PC.000 FA-XT (Bus 8 Slots)
ABCOM_PC.001 FA-XT (Bus 5 Slots)
ABCOM_PC.002 XT/AT (Prototypkarte)
ABCOM_PC.003 FA-XT (CPU-Karte)
ABCOM_PC.004 FA-XT (64-K-RAM-Adapter)
ABCOM_PC.010 XT/AT (Wobbelmeßplatz)
ABCQM_PC.011 EPROM-Simulator PCI XT/AT
ABCQM_PC.012 EPROM-Simulator Adapter 32k
ABCOM_PC.013 XT/AT (Extender-Karte)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
27.12.2020, 06:22 Uhr
runni



Ok, da hast du wohl recht. Die Platine hat aber beim Erbauer grundsätzlich funktioniert, wurde nur damals dem RAM wohl für andere Projekte beraubt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
27.12.2020, 17:12 Uhr
Carsten



Ich habe den guten Mann bei XING gefunden. www.xing.com/profile/Andreas_Bogatz

Vielleicht lohnt sich ja eine Kontaktaufnahme.

Grüße Carsten
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
29.12.2020, 12:12 Uhr
MS05



Super! Danke Karsten!

Kann mal bitte jemand mit Xing-Konto nachsehen, ob es da private Kontaktdaten gibt? Dann schreibe ich ihm mal.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
29.12.2020, 17:04 Uhr
Buebchen



@MS05
Hallo,
Die Adresse und die Telefonnummer habe ich. Schicke mir eine Mail, dann bekommst du sie mit Telefonnummer.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Flohmarkt ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek