Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » EPROM Emulator » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
24.10.2020, 00:44 Uhr
Creep



Hallo,

da ich ja den NKC nicht nur aufbaue, sondern auch für neue CPUs die erste Software schreiben muß (und wenn es nur zum Testen ist), ist das Tauschen der EPROMs irgendwann lästig. Ich hatte schon mehrere Emulatoren im Auge aber irgendwie hab ich da keinen aufgebaut.

Letztlich hab ich dann spontan einen auf Tindie gefunden und gleich gekauft:

https://www.tindie.com/products/mygeekyhobby/eprom-emulator-diy-arduino/

Das Teil könnte für Leute interessant sein, die Software auf 8..32k EPROMs entwickeln. Ich selbst bin begeistert und hab dort auch grad die erste Rezension geschrieben.

Schaut euch das Ding einfach mal an. Der Entwickler stammt aus Polen und lebt jetzt in den USA. Er reagiert sehr schnell auf Fragen und ist auch zugänglich, was Verbesserungsvorschläge angeht.

Nach seinen Angaben verdient er nicht viel daran, was ich bei dem Preis auch verstehe. Und er hat auch nichts dagegen, wenn ich bei Interesse seine Platinen (die ja eh open source sind) billig fertigen lasse und zum Selbstkostenpreis abgebe.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
24.10.2020, 08:30 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Hallo Rene,

Interesse an einer Platine ist bei mir da.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
24.10.2020, 08:36 Uhr
Hobi



Cool und auch gleich mit USB Upload.
--
-------------------------------------------
Corontäne
-------------------------------------------
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
24.10.2020, 12:06 Uhr
Bert



Für Systeme, wo es keinen Emulator gibt, oder diese die Hardwareeigenschaften nur unzureichen emuliert, ist das eine sehr effektive Testmöglichkeit. Das verlinkte Projekt kann auch den Reset mit bedienen, was für Bootprogramme/Firmware/BIOS/Monitroprogramme genau das richtige ist.

In meiner Bastelkiste liegt ein Projekt mit ähnlichen Daten, ich bin aber bisher noch nichtmal dazugekommen die Platine fertig zu bestücken, ganz zu schweigen von der nötigen Softwareentwicklung...

Zusammen mit einem In-Circuit Emulator (z.B. http://www.tauntek.com/Z80-In-Circuit-Emulator.htm ) wird dann das Entwickeln bzw. Debuggen fast so einfach wie mit JKCEMU...

Grüße,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
24.10.2020, 13:18 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

...ich benutze seit vielen Jahren den memSIM2






mit einem Adapter und entsprechender Speicherverschiebung kann ich auch ab 2716 nutzen



ich habe schon ein Extra-Kabel dafür gebaut

oder mein KoppelRAM Modul für den KC85 wo ich 1, 2 und 4K Eproms emulieren kann. Vorrangig nutze ich ihn bei der UB88xx programmierung mit ASS_U882 Assembler (identisch mit MC80 Assembler für EMR)










Gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; und P8000 ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2 und Multicar M25 3SK; Barkas B1000 HP

Dieser Beitrag wurde am 24.10.2020 um 13:18 Uhr von wpwsaw editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
24.10.2020, 13:42 Uhr
Creep



Hallo,

da anscheinend schonmal Interesse an Platinen besteht, werde ich welche anfertigen lassen. Viel kosten werden die nicht, das Ding ist ja relativ klein.

Wenn keiner etwas dagegen hat, würde ich pro Platine vielleicht ca. einen oder zwei Euro aufschlagen und das an den Entwickler schicken.

felge1966: 2x
tom16: 2x
HONI: 2x
Bert: 1x
u808: 1x
Klaus: 1x
UR1968: 1x
ic-box24: 2x
ich: 1x

Insgesamt 13 Platinen.

Ich habe gerade endlich mein vor ca. 3 Jahren in Zusammenhang mit dem Programmer für das CPLD der BOOTRAM68k aufgebautes Entwicklungsboard erfolgreich getestet. Mein erstes CPLD Testprojekt. Manches braucht halt Zeit Jetzt ist das wieder vom Tisch, und ich mache mit i8080 und dem EPROM Emulator weiter.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 24.10.2020 um 20:56 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
24.10.2020, 14:16 Uhr
Bert



Ich würde auch eine Platine nehmen.

Danke,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
24.10.2020, 14:34 Uhr
Creep



Hier der Link zu seinem Github:

https://github.com/Kris-Sekula/EPROM-EMU-NG

Und ein Erklärvideo:

https://youtu.be/R-7MnERB6b0

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
24.10.2020, 15:02 Uhr
u808



Für mich bitte auch eine Platine, Danke!

VG
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
24.10.2020, 15:56 Uhr
Klaus



Hallo Rene,

ich würde auch gern eine Platine nehmen.
Danke.

Viele Grüße,
Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
24.10.2020, 16:43 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo René,

ich würde auch gern eine Platine nehmen. Einen Aufschlag für den Entwickler finde ich gut.

Den MemSim2 habe ich auch, weiß jemand wo ich die 32 poligen IC Adapter für Flachbandkabel bekomme? Ich finde nur die bis 28 polig.

Tschüß
Uwe
--
https://uwes-bastelbude.ch
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
24.10.2020, 18:19 Uhr
ic-box24



Hallo René,

würde mich freuen, wenn für mich auch noch 2 Platinen übrig wären.

VG & Danke

Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
24.10.2020, 18:26 Uhr
Creep



Hallo Andreas,

na klar, noch bin ich ja beim Sammeln. Da kann noch jeder welche bekommen.

Hab schonmal bei JLCPCB durchgerechnet, mehr als 2€ wird eine Platine wohl nicht kosten. Dann könnte man schon ruhigen Gewissens 2€ extra für den Entwickler aufschlagen.
Er hofft vor allem, daß das Teil eine gewisse Verbreitung erfährt und so vielleicht auch noch andere daran mitarbeiten, sprich, vor allem noch die Software verbessern.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
24.10.2020, 20:55 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Da kannst du meine Platine bitte mal auf zwei Stück erhöhen.
Das mit der Unterstützung finde ich auch gut.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
25.10.2020, 06:59 Uhr
Jost



Guten Morgen,

ich hätte auch gern eine Platine. Den Aufschlag für den Entwickler zahle ich
gerne.

Grüße
Jost
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
25.10.2020, 07:45 Uhr
peter_b



Hallo Rene,
für mich bitte auch eine Platine.
Viele Grüße - Peter
--
Viele Grüße - Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
25.10.2020, 14:43 Uhr
Creep



Geht klar!

felge1966: 2x
tom16: 2x
HONI: 2x
Bert: 1x
u808: 1x
Klaus: 1x
UR1968: 1x
ic-box24: 2x
Jost: 1x
peter_b: 1x
Digitalmax: 2x
MS05: 2x
Günter: 1x
Carsten: 1x
ich: 1x

Insgesamt 21 Platinen.

Matthias: Du hattest Recht. Die 20 haben wir schon.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 25.10.2020 um 22:08 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
25.10.2020, 17:08 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

Hallo René,
ich bin auch mit zwei Platinen dabei. Ich wette, es werden mehr als 20 .

Gruß, Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
25.10.2020, 17:35 Uhr
MS05



Hallo René,
ich bitte auch zwei.
auch Gruß, Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
25.10.2020, 18:10 Uhr
P.S.



Kennt jemand meinen EPROM-Emulator (Simulator), den ich damals im IBG aufgebaut habe und der dann doch nicht zum Einsatz kam, weil ich was Besseres entwickelt hatte? -> http://www.ps-blnkd.de/Z8-EKR.htm#EPROM-Emulator

Die Leiterplatte ist nun wieder "aufgetaucht":


Falls die jemand gebrauchen kann ...

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer glaubt, der weis nichts! -
Jedoch - Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
25.10.2020, 18:29 Uhr
Günter



Ich würde auch eine Platine nehmen.

Günter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
25.10.2020, 18:59 Uhr
Creep



Hallo,

dann haben wir jetzt glatte 20 beisammen. Ich würde dann heute abend 20 (oder 25, falls noch jemend dazukommt) anfertigen lassen. In 2 Wochen sollten die dann bei mir sein.

Wenn alle zufrieden sind und vielleicht auch nochmal berichten, kann man ja wieder welche bestellen.

Der Entwickler (Kris) freut sich jedenfalls sehr über die Resonanz.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
25.10.2020, 21:46 Uhr
Carsten



Hallo René,

ich würde gerne eine nehmen, wenn es noch nicht zu spät ist.

Gruß Carsten
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
25.10.2020, 22:09 Uhr
Creep



Geht klar! Kris will mir auch noch eine leicht verbesserte Version des aktuellen Layouts schicken.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
25.10.2020, 22:25 Uhr
RenéB



Hallo René,
ich würde auch eine nehmen.
Gruß René
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
26.10.2020, 14:32 Uhr
tom16




Zitat:
UR1968 schrieb
....
Den MemSim2 habe ich auch, weiß jemand wo ich die 32 poligen IC Adapter für Flachbandkabel bekomme? Ich finde nur die bis 28 polig.
Tschüß
Uwe


Hallo Uwe,

Beispielsweise Digi-Key "2057-FDP-632-T-ND" von ADAM TECH

Gruss Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
26.10.2020, 17:34 Uhr
Creep



Erstmal letzter Stand:

felge1966: 2x
tom16: 2x
HONI: 2x
Bert: 1x
u808: 1x
Klaus: 1x
UR1968: 1x
ic-box24: 2x
Jost: 1x
peter_b: 1x
Digitalmax: 2x
MS05: 2x
Günter: 1x
Carsten: 1x
RenéB: 1x
ambrosius: 1x
paulotto: 1x
Early8Bitz: 1x
ich: 1x

Insgesamt 25 Platinen.

Ich habe jetzt 25 Platinen bestellt. Wenn dringender Bedarf besteht, gebe ich meine noch ab, weil ich ja eh schon das Fertiggerät habe.

Preis pro Platine: 1,50€ plus 2€ für Entwickler --> insgesamt 3,50€ pro Platine

Hab heute morgen auch noch ein Layoutupdate bekommen, wo ein allerdings nicht auffälliger Fehler noch korrigiert wurde.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 26.10.2020 um 21:19 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
26.10.2020, 18:56 Uhr
ambrosius



Hallo Rene,

ich war die letzte Woche leider nicht online und habe die Bestellung verpaßt. Falls Du noch einmal fertigen läßt bzw. eine übrig ist, würde ich die gern nehmen. Den Aufpreis für den Entwickler finde ich gut!
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
26.10.2020, 19:22 Uhr
Creep



Hallo Holger,

wie gesagt, 3 sind noch frei.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
26.10.2020, 19:33 Uhr
ambrosius



Danke, Rene
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
26.10.2020, 20:44 Uhr
Early8Bitz

Avatar von Early8Bitz

Hallo Holger,

ich habe mich gerade auf der Seite des Entwicklers über das Teil kundig gemacht.
Da mit geringen Modifikationen am Rüssel auch 2716 und -32 gehen, ist das
Teil für mich sehr interessant.
Wenn der Kiosk noch geöffnet hat, würde ich von den Dreien aus <028> eine ordern.
--
Gruß
Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
27.10.2020, 09:32 Uhr
d.elm

Avatar von d.elm

Hallo,
,ich würde gerne auch eine Platine nehmen.
Gruß Detlef
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
27.10.2020, 11:07 Uhr
Early8Bitz

Avatar von Early8Bitz

Wurde heute auf der github Seite des Entwicklers aktualisiert.
https://github.com/Kris-Sekula/EPROM-EMU-NG

Neues PCB Layout 1.7 mit Fehlerkorrektur (in Vorbereitung).

Firmware mit Fix für PCB 1.6 oder niedriger
Firmware aktuell für PCB 1.7 (oder PCB 1.6 mit manueller Layoutänderung)

Errata to EPROM Emulator NG.pdf
Added Errata file for PCB 1.6 and below
2 hours ago
--
Gruß
Ralf

Dieser Beitrag wurde am 27.10.2020 um 11:16 Uhr von Early8Bitz editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
27.10.2020, 12:06 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

eine Platine nehm ich auch, sofern noch möglich ...
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(Z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
27.10.2020, 12:27 Uhr
tom16



Ich habe testweise die 3D-Datei "EPROM EMU NG base plate_v2.stl" für das plastic base plate von der GitHub-Seite des Entwicklers an verschieden 3D-Druck-online-Service-Anbieter gesendet. Jedesmal wird ein Fehler angezeigt.

Hat diesbezüglich jemand Erfahrung?

Gruß Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
27.10.2020, 12:48 Uhr
Creep



Hallo,

das neue Layout hatte ich schon vorab bekommen. Das ist das, was jetzt produziert wird.

Wegen 3D Druck - müßte ich mal auf meinem Drucker testen. Ich will jetzt aber nicht anbieten, das für alle zu drucken

Detlef: Dir könnte ich noch meine eingeplante Platine abtreten.
Volker: Evtl. braucht ja jemand seine zweite doch nicht.

Ansonsten kann man später ja wieder welche machen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
27.10.2020, 19:00 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

Ich gebe gern eine Platine an Volker ab.

Gruß Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
27.10.2020, 21:38 Uhr
Creep



Dann nochmal der wohl wirklich letzte Stand:

felge1966: 2x
tom16: 2x
HONI: 2x
Bert: 1x
u808: 1x
Klaus: 1x
UR1968: 1x
ic-box24: 2x
Jost: 1x
peter_b: 1x
Digitalmax: 1x
MS05: 2x
Günter: 1x
Carsten: 1x
RenéB: 1x
ambrosius: 1x
paulotto: 1x
Early8Bitz: 1x
d.elm: 1x
volkerp: 1x

Insgesamt 25 Platinen


Ich habe das 3D Modell mal in meine Druckersoftware geladen. Die beschwert sich nur, daß das Objekt nicht wasserdicht ist, kann das aber reparieren. Braucht ca. 1 Stunde und etwa 8m Filament.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
27.10.2020, 22:12 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

meine Software meldet Fehler in der STL Datei
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; und P8000 ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2 und Multicar M25 3SK; Barkas B1000 HP
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
039
27.10.2020, 23:04 Uhr
Early8Bitz

Avatar von Early8Bitz

Guten Abend,

im Datensatz zum Projekt auf Github gibt es eine nicht gleich sichtbare Ungereimtheit.
Im KiCAD Schaltplan (datiert 5.5.20), der als PDF beiliegt, sind alle Logik-ICs aus der 74HC-Reihe.
Gleiches gilt für die Stückliste BOM_1_6.xlsx.
Auf einem Layoutbild der Version 1.4, welches ich im Internet fand,
sind auch alle ICs im Bestückungsdruck 74HCxxx Typen.

In den beiliegenden KiCAD - und Gerber-Dateien sind U9, U10, und U11 jetzt aber
74HCT541, die übrigen sind 74HC geblieben (74HC00, HC08, HC595).

Hat das einen Grund, warum partiell geändert wurde?
Möglicherweise Pegelprobleme gegenüber dem Target, wo das ROM emuliert wird?
Denn es sind nur die ICs geändert, die Kontakt mit dem Target haben.
--
Gruß
Ralf

Dieser Beitrag wurde am 27.10.2020 um 23:08 Uhr von Early8Bitz editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
040
28.10.2020, 11:52 Uhr
Creep



Hallo Ralf,

auf meinem Fertiggerät ist auch alles mit "HC" bestückt. "HCT" fände ich auch passender. Ich tippe auf Unerfahrenheit im Einsatz der "alten" IC Familien.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
041
28.10.2020, 13:11 Uhr
Early8Bitz

Avatar von Early8Bitz


Zitat:
Creep schrieb
auf meinem Fertiggerät ist auch alles mit "HC" bestückt. "HCT" fände ich auch passender. Ich tippe auf Unerfahrenheit im Einsatz der "alten" IC Familien.



Die Änderung ist ja erstmal nur auf dem Papier, denn vom LP-Layout ändert sich ja nichts, ob ich 74HC541 oder 74HCT541 drauf löte.
Wenn es technisch keinen Unterschied macht, ob der Anwender HC oder HCT drauf lötet, hätte sich der Autor ja nicht die Mühe gemacht (machen müssen),
für diese drei Schaltkreise die Bezeichnung im Schaltplan zu ändern (was sich auch im Bestückungsdruck/Silkmask des LP-Layouts niederschlägt).
Konsequenterweise hätte er dann die anderen vier HCs auch in HCT umlabeln können.
Daher vermute ich eine gezielte Aktion bei dieser Änderung.

EDIT: Hab mal 'ne Anfrage an den Autor los geschickt.
--
Gruß
Ralf

Dieser Beitrag wurde am 28.10.2020 um 13:31 Uhr von Early8Bitz editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
042
28.10.2020, 17:20 Uhr
Early8Bitz

Avatar von Early8Bitz


Zitat:
Ich fragte
In older circuit diagrams and layouts, all logic circuits are implemented with 74HCxx types.
In the current KiCAD and Gerber files on github the three circuits U9, U10, U11 have been changed to 74HCT541. But the others stayed with 74HC (74HC00, 74HC08, 74HC595).
What is the reason for this selective change of ICs U9..U11 from 74HC to 74HCT



Zitat:
Kris antwortete
well spotted about the HC to HCT change! This has been made recently, but I will revert that change shortly.
Here is the story: I use HC, for all the chips on my emulator, the kits that I sell on eBay, and Tindie,
but on the mailing group, someone has rightly pointed that a better choice would have been HCT as it has TTL compatibility, at least for the 541 buffers.
This is all “in theory” because once I used HCT, at least one of my “targets” (a ZX Spectrum) failed to boot!
So now I’m back to HC only … in fact I will change the schematic and Kicad files later today so that there is no confusion…
but also keep in mind every “target platform” is different, and there might be “target platforms” that will need the HCT for compatibility,
but this is the beauty of using the open-source design… you can see how it works and adjust based on your target.
If I may suggest: when ordering parts for the emulator, stick to HC… but add 3x 74HCT541 to your order (they are cheap anyway) just in case,
so later you can swap the buffers in case one of the platforms is misbehaving on HC.

Hope that makes sense, and once again thanks for the comment!
Kris


--
Gruß
Ralf

Dieser Beitrag wurde am 28.10.2020 um 17:23 Uhr von Early8Bitz editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
043
04.11.2020, 18:51 Uhr
Creep



Hallo,

die Platinen sind auf dem Weg zu mir, und Kris hat zwei Videos zum Aufbau erstellt:

https://www.youtube.com/watch?v=tSJz7aX9Eiw

https://www.youtube.com/watch?v=pb_EF_JVYxc

Wenn es euch gefällt, gebt ihm doch einen "Like", darum bittet er.

Falls hier Arduino Programmierer sind, an der Firmware könnte man auch noch etwas verbessern. Nämlich diese blöden 128 Byte Blöcke, wenn der Inhalt auf dem SPI EEPROM gespeichert wird. Das ist OK, wenn man z.B. ein komplettes 8k Image als HEX File hat. Beim Entwickeln mit krummen Größen gehen aber noch Bytes verloren. Das will er mal fixen, aber noch ohne Zeitplan.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
044
05.11.2020, 13:57 Uhr
Early8Bitz

Avatar von Early8Bitz

Das ist mir bei der Durchsicht der Unterlagen auch schon aufgefallen.
Allerdings macht es keinen Sinn, schon jetzt am Sketch zu basteln,
bevor ich die Hardware funktionsfähig in den Händen halte und erst mal
der bisherige Stand sauber läuft.
Nach erstem Überfliegen des Datenblattes des 25LC512 müssten ja
Einzelbyte-Operationen möglich sein.
--
Gruß
Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
045
05.11.2020, 14:11 Uhr
Creep



Kris hat mir heute morgen auch noch geschrieben, daß er an einer neuen Version der Firmware arbeitet. Die soll stark verbessert sein. U.a. soll das Hochladen von Images (also z.b. BIN statt HEX) möglich sein, der Upload soll deutlich schneller gehen, und das Problem mit den SPI Daten ist gefixt.

Damit wäre das Teil für meine Zwecke voll einsatzfähig. OK, das ist es auch so schon aber nochmal deutlich komfortabler.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
046
05.11.2020, 14:12 Uhr
Creep



Ach ja, er bedankt sich nochmal sehr für den Obulus bei den Platinen, den ich ihm gestern ber Paypal geschickt habe. Ins Ausland kassiert Paypal ja auch bei privaten Transfers
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
047
05.11.2020, 16:09 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Irgendwie habe ich das Thema überlesen.
Zu meinen Leichen (Platinen, die ich mal bestellt und bisher noch nicht bestückt habe) möchte ich nun diese hinzufügen.
Hier besteht aber die sehr hohe Wahrscheinlichkeit, daß sie umgehend bestückt und damit gearbeitet wird, weil sie echt produktivitätserhöhend wirkt.

Also bitte einmal mit Spende, wenn noch möglich.
Danke.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 05.11.2020 um 16:09 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
048
07.11.2020, 15:37 Uhr
Creep



Hallo,

die Platinen sind heute bei mir eingetroffen. Ich werde dann ab Montag mit dem Verschicken beginnen. Einzelne Platinen als Kompaktbrief, doppelte als Großbrief.
Wer noch nie Platinen von mir bekommen hat, kann mir auch gern schonmal die Adresse schicken. Ansonsten melde ich mich noch.

Ja, die aktuelle Bestellung ist schon restlos vergeben. Falls noch jemand eine an Robbi abgeben möchte, bitte einfach hier mitteilen.

Ansonsten lasse ich auch gern nochmal 5 nachfertigen, wenn sich noch 3 weitere Abnehmer finden.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
049
07.11.2020, 17:47 Uhr
ic-box24



Hallo Rene,

ich kann gern erstmal auf eine Platine verzichten.
Da es bei deinen Projekten sowieso irgendwann zu Nachfertigungen kommt, wird dann halt erst später auf 16bit erweitert...

VG

Andreas

Dieser Beitrag wurde am 07.11.2020 um 17:48 Uhr von ic-box24 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
050
07.11.2020, 19:27 Uhr
Creep



Danke, Andreas. Die Nachbestellung mache ich auf jeden Fall!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
051
08.11.2020, 23:14 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Wenn Rene doch welche nachbestellt, würde ich das Angebot gern nutzen. Danke!
Danke Andreas für Dein Angebot, aber dann müssen wir nicht die Platinen hier im Kreis herumschicken.
Es eilt bei mir nicht.

Ich mache auch immer die Erfahrung, daß man bei Mehrbestellungen immer im Laufe der Zeit Anfragen bekommt und die Platinen los wird.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
052
09.11.2020, 11:44 Uhr
Creep



Hallo,

alles klar, dann gehen erstmal beide Platinen an Andreas. Kostet dann auch nur 1x Porto.

Da ich jetzt auf jeden Fall nochmal neue Platinen machen lassen werde, ist nochmal die Gelegenheit, sich mit ranzuhängen. Je nach Menge kann es sein, daß es pro Platine max. 1€ teurer wird.

Bis jetzt:

robbi: 1x
Digitalmax: 1x
ich: 1x

Insgesamt: 3 Platinen

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -

Dieser Beitrag wurde am 09.11.2020 um 13:56 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
053
09.11.2020, 20:37 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

Hallo,
falls jemand Flachband-IC-Adapter bestellt (z.B. wie in 025 genannt), würde ich mich gern mit 3-4 Stück "dranhängen".

Gruß Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
054
10.11.2020, 17:35 Uhr
Klaus



Hallo Rene,

das ging ja fix.
Die Platine lag heute schon im Briefkasten.

Vielen Dank für Deine Mühen.

Ich werde vermutlich erst am Wochenende zum Aufbau kommen und berichten.
Danke, natürlich auch an Kris für die Entwicklung und die Genehmigung für die Nachnutzung.

Viele Grüße,
Klaus

Dieser Beitrag wurde am 10.11.2020 um 17:40 Uhr von Klaus editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
055
10.11.2020, 17:47 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Das 3D Modell passt übrigens genau und ließ sich auch problemlos ausdrucken.
Ich muss mir die 74HC ICs erst noch besorgen...

Gruss Jörg

Dieser Beitrag wurde am 10.11.2020 um 17:48 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
056
10.11.2020, 17:54 Uhr
ambrosius



Hallo Rene,

meine Platine ist heute auch gut angekommen. Vielen Dank noch einmal, auch an Kris. Bauteile sind auch schon bestellt.
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
057
10.11.2020, 18:32 Uhr
Creep



Hallo Jörg,


Zitat:
felge1966 schrieb
Das 3D Modell passt übrigens genau und ließ sich auch problemlos ausdrucken.



dabei habe ich festgestellt, daß mein Anycubic ein wenig zu klein druckt. Die Platine sitzt zu stramm, und der Platte biegt sich etwas. Auf die 10cm fehlen bei mir vielleicht 0,5mm. Muß ich mal recherchieren, wie man das ab besten korrigiert.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
058
11.11.2020, 18:16 Uhr
ambrosius



@all

Ich bekomme leider den 74HCT541 nirgends bestellt. Hat vielleicht jemand eine Quelle oder noch nicht bestellt, aber eine Quelle gefunden und könnte mir bitte 5 Stck mitbestellen? Bei digikey möchte ich wegen der Versandkosten die paar Stck nicht extra bestellen. Vielleicht hat ja jemand auch noch ein paar liegen? Danke schon einmal.
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
059
11.11.2020, 20:19 Uhr
Rolly2



Holger, hast eine Pn.

VG, Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
060
11.11.2020, 22:42 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

Kann mir jemand erklären, warum in der Schaltung mit U2 die Adressen A11 bis A14 "getort" werden. Das ist doch garnicht notwendig. Entweder liegen dort die Adressen an oder Vcc. Warum dieser Aufwand?

Gruß, Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
061
12.11.2020, 10:35 Uhr
Early8Bitz

Avatar von Early8Bitz


Zitat:
Digitalmax schrieb
Kann mir jemand erklären, warum in der Schaltung mit U2 die Adressen A11 bis A14 "getort" werden. Das ist doch garnicht notwendig. Entweder liegen dort die Adressen an oder Vcc. Warum dieser Aufwand?



Wenn Du 24poler (2716, 2732) emulierst, kommt auf den oberen vier Pins des Emulators nichts vom Zielsystem, Eingänge hängen in der Luft.
Beim 2764 ist außerdem Pin 26 "n.c.", d.h das Zielsystem muss nicht zwangsweise einen definierten High- oder LOW-Pegel dort bringen, wenn das Bein im Layout nicht beschaltet ist.
Ein HIGH-Ppegel an diesen offenen Eingängen würde in diesem Fall durch die Pullups (RN2) erzeugt.
Theoretisch könnte sogar im Zielsystem das Pin26 eines 2764 offen, fest auf LOW/GND oder fest auf HIGH/Vcc verdrahtet sein.

Zweiter Fakt ist, und das scheint mir das Wichtigere, dass die Adressierung des RAM dann gemappt werden müsste,
denn wenn durch den Schaltkreistyp im Zielsystem ein bestimmtes Adressbein des Emulators fest auf Vcc bzw. HIGH liegt, ergibt sich eine Adressverschiebung zwischen ROM-Adresse und RAM Adresse.
z.B. würde die Adresse 0000h eines 27128 im Zielsystem dann im RAM auf Adresse C000h (1100 0000 0000 0000) liegen müssen,
weil "ungetort" der RAM ja auf A15 HIGH-Pegel von Pin1=Vpp=Vcc und auf A14 von Pin27=/PGM=High geliefert kriegen würde.
Das würde in der Software eine selektive Behandlung jedes ROM-Types, der kleiner ist als ein 27512, bedeuten.
Durch das "toren" sind die unbenutzten Adressleitung am RAM bei kleineren ROM-Typen immer auf LOW, so dass ROM-Adresse = RAM-Adresse unabhängig vom emulierten ROM Typ gilt.

Drittens, der "Aufwand" beschränkt sich auf einen Gatterschaltkreis von 0,20€, und die Leiterplatte liegt ohne eigenen Aufwand von Dir vor.
--
Gruß
Ralf

Dieser Beitrag wurde am 12.11.2020 um 10:39 Uhr von Early8Bitz editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
062
12.11.2020, 11:19 Uhr
Early8Bitz

Avatar von Early8Bitz

LP aufgeschlagen. Danke.
Die Materiallieferung hängt noch.
--
Gruß
Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
063
12.11.2020, 11:31 Uhr
Günter



LP auch bei mir angekommen. Danke.

Günter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
064
12.11.2020, 14:43 Uhr
d.elm

Avatar von d.elm

Habe Leiterplatte erhalten.
Danke
detlef
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
065
12.11.2020, 17:00 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

Hallo Ralf,
vielen Dank für Deine Hinweise, das erklärt aber nicht warum der Entwickler das so gemacht hat. Leider gibt es keine weiteren technischen Informationen zur Hard- und Software von seiner Seite. Deshalb meine Frage.
Du kannst getrost davon ausgehen, dass ich mit meiner Frage weder "klugsch.." noch die Arbeit des Entwicklers madig machen will, es gibt also keinen Anlass für solche unhöflichen Bemerkungen wie: " die Leiterplatte liegt ohne eigenen Aufwand von Dir vor.


Gruß, Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
066
12.11.2020, 20:00 Uhr
Klaus



Hallo,

ich hatte heute doch ein wenig Zeit und habe mal angefangen ;-)








Der NANO ist programmiert und auch das Python Programm vom Kris läuft.
So wie ich das Geblinke und die Ausgabe in der Konsole deute, kommen auch Daten im EMU an.
Sieht schon mal gut aus.... ;-)
In einer Schaltung habe ich den EMU noch nicht getestet. Das Adapterkabel muss ich noch bauen.

Ich bin gespannt und werde natürlich berichten.
Danke an Kris und Rene.

Viele Grüße,
Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
067
12.11.2020, 21:08 Uhr
Rolly2



Du bist wieder der Erste und Schnellste. Super gemacht, unser PEPS32 geht aber auch sehr gut.

VG, Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
068
12.11.2020, 21:29 Uhr
Klaus



Danke Andreas.

Ob ich der Erste bin, ist nicht raus.... bin evtl. nur der erste, der seinen "Zwischenstand" bekannt gibt.
Ich will eigentlich nur kund tun, dass der Aufbau kein Problem darstellt.

Klar der PEPS32 macht natürlich auch sein Ding ;-)
Das Projekt vom Kris ist etwas moderner und mit USB-Anschluss aus heutiger Sicht, viel universeller einsetzbar.
Die Geschwindigkeit ist sehr gut (9,8sec für den 27512) ist schon Klasse und das mit dem SPI EEPROM ist super. Spart die Sache mit der Batteriepufferung.

Ich bin natürlich gespannt, wie der Emulator im Zielsystem läuft.

Viele Grüße,
Klaus

Dieser Beitrag wurde am 12.11.2020 um 21:30 Uhr von Klaus editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
069
12.11.2020, 22:53 Uhr
Creep



Hallo

ist die neue SW eigentlich schon online, die auch *.bin Files frißt und das EEPROM ohne 128 Byte Blöcke korrekt beschickt? Die ist auch nochmal schneller als die alte. Bin leider selbst grad mit dem C64 beschäftigt, von dem ich mich trennen will.

Ein Kollege hatte auch noch die Idee, das Teil auf einen ESP upzugraden. Dann könnte man alles per WiFi übertragen und braucht kein Kabel mehr zum Entwicklungsrechner. Das könnte mir gefallen...

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
070
12.11.2020, 23:25 Uhr
Early8Bitz

Avatar von Early8Bitz


Zitat:
Digitalmax schrieb
Hallo Ralf,
vielen Dank für Deine Hinweise, das erklärt aber nicht warum der Entwickler das so gemacht hat. Leider gibt es keine weiteren technischen Informationen zur Hard- und Software von seiner Seite. Deshalb meine Frage.
Du kannst getrost davon ausgehen, dass ich mit meiner Frage weder "klugsch.." noch die Arbeit des Entwicklers madig machen will, es gibt also keinen Anlass für solche unhöflichen Bemerkungen wie: " die Leiterplatte liegt ohne eigenen Aufwand von Dir vor.



Hallo Matthias,

wenn Du meine Formulierung als unhöflich empfindest, möchte ich mich bei Dir entschuldigen.

Ob meine Begründung für die Torgatter zutreffend ist, kann sicher Kris am besten beantworten.
Es ist meine Interpretation der Schaltung.
Der "Aufwand" bei diesen (und jedem anderen Projekt) steckt sicher nicht in einem Gatter mehr oder weniger.
Die Entwicklung und das Design des Emulators samt Software und die Bereitstellung eines fertigen Leiterplattenlayouts ist das, was ich als Aufwand betrachte und wofür ich größten Respekt für Kris zeige.

Im übrigen hat Kris eine Mailing Liste, über die man mit ihm auch technische Fragen klären kann. Oder Vorschläge einreichen.
https://groups.io/g/eprom-emu-ng
--
Gruß
Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
071
12.11.2020, 23:30 Uhr
Early8Bitz

Avatar von Early8Bitz


Zitat:
Creep schrieb
ist die neue SW eigentlich schon online, die auch *.bin Files frißt und das EEPROM ohne 128 Byte Blöcke korrekt beschickt?



Die Screenshots von Klaus in <066> müssten vom Bild her schon mit der neuen Software sein.
Meldung "version 2.0rc1" und DataMap in der Ausgabe.
--
Gruß
Ralf

Dieser Beitrag wurde am 12.11.2020 um 23:31 Uhr von Early8Bitz editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
072
13.11.2020, 21:24 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

Leider habe ich keine Ahnung von Python. Vielleicht hat aber jemand, der diesen Emulator einsetzen will und mit Python umgehen kann, Lust das Script für einen Nutzung unter Python 2.7 anzupassen? Dann könnte es auch unter WinXP laufen.

Gruß, Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
073
14.11.2020, 08:21 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

Es läuft auch unter 2.7
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(Z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
074
14.11.2020, 13:09 Uhr
Klaus



@Volker

das wird dann ja einige XP Nutzer freuen ;-)

@all,

der Adpater ist fertig und das Ergebnis seht ihr weiter unten.
Ich hatte gestern den Kris noch kontaktiert und nach dem Plan für das 24 poligen Adapterkabel gefragt. Er hat in Windeseile ein Kabel gebaut, getestet und das Ergebnis auch gleich bei Github veröffentlicht. Klasse!

Ganz herzlichen Dank an Kris.

Bestückt habe ich mit 74HCT541. Die R-Netzwerke habe ich nicht drauf (hatte ich vergessen zu bestellen), aber es geht auch ohne.
Zum Test habe ich wieder den alten Einplatinenrechner hergenommen, wo ich Holms VFD Variante drangebastelt hatte.
Die test.bin Datei am PC in den EMU übertragen. Dabei die Option "Save to SPI" und "Auto Start" gesetzt.
Dann den EMU abgeklemmt, zum Basteltisch geschleppt, das Adapterkabel in den Sockel (2716), das /RESET angeklemmt und ... es lief sofort.

Etwas hackelig ist das /RESET. Ich habe hier wegen der Belastung auch anstelle des 74HC00, HCT und LS probiert. Machte aber keinen großen Unterschied. Möglicherweise kommt der RESET-Impuls etwas zu früh oder ist zu kurz. Da muss ich in aller Ruhe nochmal suchen.

Ansonsten funktioniert die Entwicklung vom Kris prima.




Rene .... da hast Du ein feines Projekt entdeckt.
Danke nochmal für die Arbeit mit der Platinenbestellerei und -versenderei.

Ich bin gespannt, welche Erfahrungen die anderen Nachbauer haben. Speziell auch in anderen Rechnersystemen.
Kris freut sich sicher auch sehr über ein Feedback mit ein paar Fotos und Beschreibung des Zielystems.

Danke und viele Grüße,
Klaus

Dieser Beitrag wurde am 14.11.2020 um 14:01 Uhr von Klaus editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
075
14.11.2020, 15:33 Uhr
Creep



Hallo,

und ich bedanke mich bei allen Bestellern, die das Projekt damit auch schon unterstützt haben.

Ja, Kris freut sich auf jeden Fall über Feedback. Ihm geht es ja auch darum, daß das Ding echt eingesetzt wird. Nur so kann man Fehler finden und es verbessern. Auch Kommentare oder Commits auf Github würden ihn freuen. Seine Idee war ja, daß die Community das weiterführt, wenn er sich anderen Projekten zuwendet.

An meiner NKC Z80 und i8080 Platine funktioniert der Reset übrigens einwandfrei. Da ist allerdings auch noch eine Resetschaltung dahinter, nicht direkt der CPU-Reset.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
076
14.11.2020, 15:56 Uhr
Creep



Nochmal zur Nachbestellung:

Bis jetzt:

robbi: 1x
Digitalmax: 1x
NKC-Forum: 2x
ich: 1x

Insgesamt: 5 Platinen

Dann bestelle ich die heute oder morgen.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
077
14.11.2020, 17:23 Uhr
Klaus



Hallo Rene,

ich vermute auch, dass es an meinem Zielsystem liegt. Ich habe von der Platine keinen Schaltplan. Ich muss da mal in Ruhe nachverfolgen, wie die das mit dem Reset gemacht haben. In 90% der Fälle funktioniert es ja.
Möglicherweise liegt es auch an meinen verwendeten Transistoren. 2N4401 und 2N4403 hatte ich nicht in der Kiste und habe stattdessen BC327 und BC337 genommen. Das Pinout ist anders, das habe ich natürlich beachtet. Die Pegel H-L am /E_RESET sehen auch sehr gut aus.

Kris hat sich über meinen Bericht gefreut und ich hatte auch per Mail mit ihm Kontakt. Und genau, wie Du es schon geschrieben hast, er freut sich, dass sein Projekt so gut ankommt und jedes Feedback ist willkommen.

Mal sehen, was für Projekte er noch im Hinterkopf hat. Man sollte seine Seite im Auge behalten ;-)

Danke und viele Grüße,
Klaus

Dieser Beitrag wurde am 14.11.2020 um 17:24 Uhr von Klaus editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
078
14.11.2020, 17:42 Uhr
HONI



@Klaus

Im Schaltplan sind anstelle der 2N44xx die BC5x7 angegeben, sollte also mit BC3x7 auch funktionieren.
So wie es in der Mail von Kris in 042 klingt müsste es also auch problemlos mit auch 74HC541 laufen.

MfG HONI!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
079
14.11.2020, 17:55 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

Hallo Klaus,
herzlichen Glückwunsch zu Deinem Erfolg, sieht wirklich sehr gut aus.
Kann es sein, dass Dein Resetproblem damit zusammenhängt, dass Deine Transistoren falschherum eingelötet sind?

Gruß, Matthias

Dieser Beitrag wurde am 14.11.2020 um 17:56 Uhr von Digitalmax editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
080
14.11.2020, 19:30 Uhr
Klaus



@HONI
@Matthias

Danke.

Auch RESET geht jetzt (auch mit den BC3x7 ... ja die müssen "falsch" herum, haben ein anderes Pinout).

Ursache war wohl diese komplizierte Reset Schaltung auf dem EMR-Board.
Die scheint so ähnlich zu sein, wie im Buch "Mikroprozessortechnik" von Kieser/Meder (Seite 285).
Das hängt mit dem sehr kurzem Resetimpuls (verknüpft mit M1) zusammen, der für den Datenerhalt Dynamischer RAMs verwendet wird.

Ich habe jetzt die /E_RESET-Leitung vom EMU einfach an den kleinen Elko von der Einschaltreset-Logik gehängt und es funktioniert tadellos.
Also mein Fehler, da ich leider auch keinen Stromlaufplan von der EMR-Platine habe.

Liegt also nicht am EMU. Der funtioniert prima.

Danke für Eure Tipps und Hinweise.
Viele Grüße,
Klaus

Dieser Beitrag wurde am 15.11.2020 um 13:01 Uhr von Klaus editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
081
15.11.2020, 20:29 Uhr
Early8Bitz

Avatar von Early8Bitz

Hallo,

irgendwie hat mein Gehirn heute Sonntag. Ich komme mit den Transistoren Q1 und Q2 nicht klar bzgl. der Anschlussbelegung.

Im Stromlaufplan sind C-B-E beider Transistoren mit 1-2-3 beschriftet.
Auf der Leiterplatte geht das quadratische Lötauge zu den 10Ohm Widerständen, also C=1, das mittlere zum 10k/4,7K Widerstand (B=2) und das verbleibende an GND bzw. Vcc (E=3). Soweit ist alles gut.

Im Inet finde ich zum 2N4401 und 2N4403 aber überall nur die Anchlußbelegung E-B-C = 1-2-3.
Bei dieser Belegung müssten die "Bäuche" der Transistoren ja zueinander zeigen und die abgeflachte Seite mit der Beschriftung nach außen.
Auf allen Fotos sowie dem Bestückungsaufdruck zeigen aber die abgeflachten Seiten zueinander und die "Bäuche" sind außen.

Für die im BOM alternativ angegebenen B547/557 würde der Bestückungsdruck und die Orientierung stimmen, denn dort ist tatsächlich C-B-E = 1-2-3.
Ist dann aber irreführend, 2N440x auf die LP zu drucken.
--
Gruß
Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
082
15.11.2020, 20:51 Uhr
Rolly2



In der Schaltung ist das doch ersichtlich. Das PinOut deiner Transistoren kennst Du auch. Datanblätter gibt es im I-Net. Also so biegen, das es passt.

VG, Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
083
15.11.2020, 21:07 Uhr
Early8Bitz

Avatar von Early8Bitz


Zitat:
Rolly2 schrieb
In der Schaltung ist das doch ersichtlich. Das PinOut deiner Transistoren kennst Du auch. Datanblätter gibt es im I-Net. Also so biegen, das es passt.


Ich mach das schon so. Deswegen ist es mir ja aufgefallen, dass die Orientierung im Bestückungsdruck nicht zur aufgedruckten Typbezeichnung passt.
Wollte nur sondieren, ob meine Beobachtung richtig ist.
Die Transistoren piekse ich ja nicht durch das Papier des Schaltplanes sondern stecke Sie auf die Leiterplatte. Und da sollte der Bestückungsdruck eigentlich hilfreich sein.

Ich habe 2N2222/2N2907 in gleicher Bauform und Belegung wie 2N4401/2N4403 im Bestand.
Zwecks Abarbeitung von Altbeständen müssten dort auch SC237/SC307 funktionieren.
--
Gruß
Ralf

Dieser Beitrag wurde am 15.11.2020 um 21:08 Uhr von Early8Bitz editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
084
15.11.2020, 21:19 Uhr
Rolly2



Ja, die guten, alten SCs sollten ebenfalls funktionieren. Alles gut. Da gibt es ja Transis, die ein anderes PinOut haben, ist halt biegen angesagt.

VG, Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
085
16.11.2020, 09:21 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp


Zitat:
volkerp schrieb
Es läuft auch unter 2.7


Korrektur: ich hab nicht 2.7, sondern 3.7. und da läuft es auch, obwohl in der README steht, dass python 3.8 benötigt wird.
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(Z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
086
19.11.2020, 16:32 Uhr
Early8Bitz

Avatar von Early8Bitz

Es gibt frische Änderungen von Kris (v1.8b) auf github.
- Auf der LP wurden jetzt auch Pullups für die niederwertigen Adressen des Zielsystems (E_A0..E_A7) vorgesehen.
- Die Pullups für /OE und /CS wurden umsortiert und liegen jetzt auf dem gleichem R-Netzwerk
- Der falsche Footprint (Bestückungsaufdruck) für Q1 (2N4401) und Q2 (2N4403) wurde beschrieben (Errata Datei).
- Experimentell wurde parallel zur Schottky-Diode D5 ein FET im Layout vorgesehen, in Erwartung eines geringeren Spannungsverlustes zwischen E_VCC und VCC

An der Software und Firmware hat sich nichts geändert (weiterhin 2.0rc1).
--
Gruß
Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
087
19.11.2020, 16:52 Uhr
Creep



Ups, hab ich die nächsten 5 ein paar Tage zu früh bestellt.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
088
20.11.2020, 05:27 Uhr
avrkris



Hello Everyone!

This is Kris aka mygeekyhobby.com

I've been chatting to some of you individually, and finally, Klaus pointed me to this forum. I'll write in English with the hope Google will do a good job translating it for you.

First of all, I would like to say thank you to Rene (aka Creep) for spreading the news about the project here and organizing the group purchase. The "donation" you all made as part of the PCB purchase was not expected but is much appreciated! Thank you all very much!

I can see some of you have already managed to build the emulator, but if anyone still gets stuck feel free to reach out to me (I will also monitor this forum and try to answer if I can).

There is also an official support channel for the emulator: https://groups.io/g/eprom-emu-ng

There were a few questions about some of the technical aspects of the emulator, let me try to briefly answer here:

In #39 Ralf is asking about the HC vs HCT. I had many discussions with people who are much more experienced than me about this topic. HCT would normally be a better choice due to the TTL compatibility - I agree, but there are two reasons I'm sticking to HC, One: with the voltage drop on the polyfuse and the Schottky diode, if your target system supply is anything below 4.9V you end up with 4.3V on the 541 buffers - officially this is below the specification for HCT series. Two: once I used HCT, my ZX Spectrum would not boot... So unless there is some other reason we should be using HCT, I'll be sticking to HC for now.

in #43 and #44 the was a discussion about the limitation of 128bytes for the SPI EEPROM write. The reason it took so long to fix, was that I had to re-write the entire firmware/software and move the file processing from the firmware into the software. Additionally, although SPI EEPROM allows you to write a single byte, in the background when you issue a single byte write, the SPI EEPROM will read a block of 128 bytes, modify a singe byte and write the entire block into the EEPROM - so if you address single byte in the SPI EEPROM, you are affecting entire block of 128. This is just how Flash works, it is better for the long term usage of the SPI EEPROM to write to it in blocks of 128. This is what I implemented in 2.0rc1.

in #60 Matthias is asking about gating A11-A15. The original article on my website describes that section of the diagram but in #61 Ralf explained correctly why we need those buffers.

in #77 there is a discussion about the Q1 and Q2 transistors... At some point, Klaus emailed me pictures of his assembled device I noticed he put the transistors "the wrong way around" I asked him about it and he responded this was because he used different types of transistors. When I looked up the transistor it still didn't make sense to me. In the end, I realized there is a mistake on the PCB. The footprint on the PCB is for BC547 and BC557, but at some point, I started using 2N4401 and 2N4403 (I somehow missed that those transistors are using different pinouts). It was strange, as all the emulators that I shipped to people worked fine (I have a test setup here at home that I test each emulator before I ship). Turns out, a standard transistor can work fine with E and C swapped around (it's called "reverse active" mode). The "beta" of the transistor running in reverse active mode is much smaller, but in our circuit, the transistor is just serving the purpose of "buffer" so it should be fine even if it's installed incorrectly. I published an Errata document to GitHub in case someone wants to fix their emulator (if you have one of the pre-assembled devices from me, or used 2N440x and assembled as per silkscreen on the PCB).

#86 New PCB is out, the main motivation was a few minor fixes and a bit of cost-cutting (for me at least). Only the "required" pull-ups are now on single RN2 (/OE, /CS, and A11-A15), the rest is on "optional" RN1, RN3. Saves me time soldering, and the cost of 2x RN and 2x precision socket (my margins on the emulator are really small considering how much time it takes to build, package and ship it out). Q3 is as Ralf pointed an attempt to lower the loss between E_VCC and VCC, I would be using a FET instead of D5 (end skipping even the polyfuse)... but it may never happen, the power distribution is rather complicated, as we have to deal with the fact that there is also supply from the Arduino Nano... I will need to do more testing, the footprint for Q3 on PCB1.8/1.8b should be skipped/left unpopulated.

#87, Sorry Rene, I didn't realize you are buying more PCBs. It took me a bit of time to figure out the Q1 and Q2 issues. I only changed and published the PCB 1.8b yesterday. I haven't used the 1.8b yet, I still have a stock of over 20 PCBs version 1.8 with the wrong silkscreen for Q1 and Q2... the other changes to the layout in 1.8/1.8b are minor, like the addition of RN on A0-A7 and the experimental Q3, so you are not losing anything going with the older design.

Once again, thank you all for your support and kind words about the project. As you know, those days feedback is really important and to see you all building the emulator and trusting my project is very rewarding! If you would like to further "support" my activities, simply "star" the project on GitHub(https://github.com/Kris-Sekula/EPROM-EMU-NG), "like/comment" on my website (https://mygeekyhobby.com/2020/07/05/eprom-emulator/) or "like/comment/subscribe" to my YouTube channel (https://www.youtube.com/channel/UCit6NSQC8YubzeR6NZB2kRg/) and I will be working on more "retro" computing-related projects, all of them will be open-source.

Also, please share with me pictures of your emulator "in action", I'll be featuring those in my upcoming article about "supported targets".

Greetings to you all.

Kris

P.S> I needed a simple Z80 based "target" to use with my emulator with, so I came up with this: https://github.com/Kris-Sekula/mgh80
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
089
20.11.2020, 11:11 Uhr
Early8Bitz

Avatar von Early8Bitz


Zitat:
avrkris schrieb
I'm sticking to HC, One: with the voltage drop on the polyfuse and the Schottky diode, if your target system supply is anything below 4.9V you end up with 4.3V on the 541 buffers - officially this is below the specification for HCT series. Two: once I used HCT, my ZX Spectrum would not boot... So unless there is some other reason we should be using HCT, I'll be sticking to HC for now.



Hi Kris,
Vcc=4.3V is also below the specification for the CMOS RAM HM62256B.
--
Gruß
Ralf

Dieser Beitrag wurde am 20.11.2020 um 11:11 Uhr von Early8Bitz editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
090
20.11.2020, 16:58 Uhr
avrkris



Ralf,

That is correct, but since HM62256 is not something you can buy in bulk today, I use a modern CMOS equivalent AS6C62256.

Kris

(PS. I tested the emulator with the older 62256 type of SRAMs, the few initial prototypes I made were based on older SRAMs, and it also worked fine. But to be "on the safe side" better to use the new CMOS equivalents).
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
091
20.11.2020, 19:48 Uhr
Klaus



Hello Kris,

I am pleased that you have registered in the forum and that you are answering some open questions. Many thanks.

Hopefully we will soon get more feedback from friends here in the forum who have set up and tested your project.

Have a nice weekend and best regards,
Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
092
21.11.2020, 17:41 Uhr
Early8Bitz

Avatar von Early8Bitz

Auf Kris's Mailingliste hat "Dirk" die geschrumpfte Version des Emulators vorgestellt.
CPLD, SMD.

https://groups.io/g/eprom-emu-ng/topic/the_somewhat_different/78390252

Ist "Dirk" jemand hier aus dem Forum? Eher nicht, sonst hätte er es sicher (auch) hier gepostet.
--
Gruß
Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
093
23.11.2020, 20:19 Uhr
DL2DW




Zitat:
Early8Bitz schrieb
Ist "Dirk" jemand hier aus dem Forum? Eher nicht, sonst hätte er es sicher (auch) hier gepostet.



Kann man so jetzt auch nicht mehr sagen...

VG Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
094
23.11.2020, 22:04 Uhr
Early8Bitz

Avatar von Early8Bitz


Zitat:
DL2DW schrieb
Kann man so jetzt auch nicht mehr sagen... VG Dirk


Dann willkommen im Club.

Software v2.0rc2 ist raus.
EDIT: bereits ersetzt durch v2.0rc3
Kris's Mailinglist

Fehler beseitigt:
Wenn ein 128Byte Block nur 0x00 enthielt, wurde er fälschlicherweise als "no data" bewertet (und in der Data Map auch so angezeigt).
Im Emulator RAM/SPI landeten dann 128Byte 0xFF an den entsprechenden Adressen.

Erweitert:
Dateiauswahl *.* in der GUI, um auch Binärfiles mit anderen Endungen zu erlauben (z.B. *.img oder whatever). Alles was nicht *.hex heißt ist jetzt möglich und wird implizit als Binärfile behandelt.
--
Gruß
Ralf

Dieser Beitrag wurde am 24.11.2020 um 07:55 Uhr von Early8Bitz editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
095
27.11.2020, 15:21 Uhr
Creep



Hallo,

die nachbestellten Platinen sind heute angekommen und gehen auch gleich wieder raus!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
096
23.12.2020, 22:20 Uhr
Early8Bitz

Avatar von Early8Bitz

Firmwareversion v2.0rc3 ist raus. Vorerst zum Testen.

Ich habe mit Kris in den letzten Tagen an der Arduino Firmware geschraubt.
Die Ladezeiten wurden nochmal verringert.
Das lange Drücken der Taste wird jetzt für ein Target-Reset genutzt, da die ursprünliche Aufgabe, Autoload beim Power On zu deaktivieren, nicht gebraucht wird.

Ich wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest.
--
Gruß
Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
097
23.12.2020, 23:24 Uhr
Creep



Super, schau ich mir an. Bin grad auch wieder mit dem Emulator am NKC am Debuggen.
Gibts eigentlich auch wieder ein passendes Script ohne GUI, um schnell den Code per Kommandozeile zu laden?

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
098
24.12.2020, 04:41 Uhr
avrkris




Zitat:
Creep schrieb
Super, schau ich mir an. Bin grad auch wieder mit dem Emulator am NKC am Debuggen.
Gibts eigentlich auch wieder ein passendes Script ohne GUI, um schnell den Code per Kommandozeile zu laden?

Gruß, Rene



Hey Rene,

you can drive the current script with command line, without using the GUI, for example:

python.exe EPROM_NG_v2.0rc3.py -mem 27512 -spi y -auto n 7seg.HEX COM12
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
099
24.12.2020, 09:32 Uhr
Klaus



Hallo Ralf,
Hi Kris,

vielen Dank für die neue Version.
Schön dass Ihr jetzt als Zweierteam an der Firmware arbeitet.


Ich wünsche Euch und allen anderen Hobbyfreunden hier,
ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.
Bleibt gesund.

Viele Grüße,
Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
100
24.12.2020, 16:27 Uhr
DL2DW



Hallo zusammen,

Schade, dass dies jetzt nur noch für auf den ATMega328p basierende Arduinos funktioniert. Kann ich dann auf meinem CPLD Board nicht mehr einsetzen. Da hatte ich nach Rücksprache extra einen ATmega32u4 eingesetzt gehabt, weil dieser nativ USB hat.

Na ja, Entwicklung der Platine für die Tonne.

VG Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
101
24.12.2020, 21:01 Uhr
Early8Bitz

Avatar von Early8Bitz

Hi Dirk,

nichts ist für die Tonne. Wir haben lediglich die ineffektiven und grottig langsamen Portoperationen der Arduino IDE (digitalWrite) durch direkte Portzugriffe ersetzt.
Das funktioniert auch mit dem 32u4. Wenn ein bestimmtes Arduino Nano Pin in Deinem Layout an einem anderen Port landet als beim 328p, kann ich das durch bedingtes Compilieren im Sketch leicht berücksichtigen.
Muss mir mal Deinen Schaltplan anschauen.

Ich habe zwar Dein Board zur praktischen Erprobung nicht zur Verfügung,
aber das sollte auch nach Aktenlage realisierbar sein.
Außerdem baut Kris gerade Dein Board auf, so dass wir testen können.

Also nicht verzagen, wir wollen Deine Entwicklung nicht boykottieren.
--
Gruß
Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
102
24.12.2020, 23:05 Uhr
Creep



Tolle Arbeit! Von allen!
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
103
25.12.2020, 10:25 Uhr
Xanty



Hallo,
ich habe mir das fertige Gerät direkt von Kris bestellt. Es ist pünktlich vor Weihnachten eingetroffen. Danke Kris!
Ich bin nach meinen ersten üblichen Fehlern :-) super damit zurecht gekommen.
Mein Fehler war, dass ich, wenn ich den Emulator z.B. auf dem 2. Epromsteckplatz auf der Bankboot einsetze, ich die Startadresse des Binär-Files auf 02000H einstellen müsste. Natürlich muss hier 0000h eingestellt werden. Die Startadresse bezieht sich auf die relative Adresse des Eprombeginns.

Viele Grüße,
Hans.

Dieser Beitrag wurde am 25.12.2020 um 10:50 Uhr von Xanty editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
104
26.12.2020, 10:09 Uhr
avrkris




Zitat:
DL2DW schrieb
Hallo zusammen,

Schade, dass dies jetzt nur noch für auf den ATMega328p basierende Arduinos funktioniert. Kann ich dann auf meinem CPLD Board nicht mehr einsetzen. Da hatte ich nach Rücksprache extra einen ATmega32u4 eingesetzt gehabt, weil dieser nativ USB hat.

Na ja, Entwicklung der Platine für die Tonne.

VG Dirk



Hi Dirk, absolutely not going to the bin For now we only focused on the 328p based design as this is the CPU most of us are using, but the code will work well on 32u4 (with some adjustment to match the pins you are using on your board). Do your testing with 2.0rc1 and we will get the optimised code ready to support your board as well.

Kris

Dieser Beitrag wurde am 26.12.2020 um 10:13 Uhr von avrkris editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
105
26.12.2020, 15:07 Uhr
DL2DW




Zitat:
avrkris schrieb
absolutely not going to the bin /quote]

The PCBs, which I had ordered yesterday because of the change with the diode (and an error in the previous layout, which I had still found), are then probably for the garbage can (And the housing, which I had also created, I can now also make new).

I didn't know about additional pull ups that should be on it now.

I will now add a Low Active Enable SIgnal to the VHDL code. The Arduino must drive this signal, so that the logic works. So I can bring all corresponding signals to a defined state before. Because the CPLD is active much earlier than the Arduino. Especially since the I/Os all start in a defined state which are predictable. And via registers I can influence this accordingly.

So with the Arduino another pin is needed. With the ATMega32u4 I have provided PC6 for this. This gets also a pull up. The rest I make then about the VHDL code.

But now I will wait a little bit. JLCPCB will be closed for a few days next week anyway and you can make further changes if necessary.

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
106
06.01.2021, 17:16 Uhr
u808



Ich bin auch endlich dazu gekommen den Emu aufzubauen, funktioniert richtig gut. Danke an alle beteiligten.



Nur das sich die GUI beendet ist ein wenig gewöhnungsbedürftig.

VG
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
107
13.02.2021, 17:49 Uhr
u808



Ich habe heute mal versucht ein mit dem Emulator entwickeltes Programm in ein EPROM zu brennen, leider funktioniert das Programm jetzt nicht mehr.
Sind die Timings so massiv unterschiedlich das es da Probleme geben kann?

VG
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
108
13.02.2021, 19:15 Uhr
u808



OMG,
kaum setzt man einen programmierten EPROM ein, funktionierts.
Ich hatte 2 EPROM´s programmiert einen 27C32 und einen 2732 bei beiden hat er beim verify nicht gemeckert, waren aber trotzdem leer.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
109
15.02.2021, 18:21 Uhr
Early8Bitz

Avatar von Early8Bitz


Zitat:
u808 schrieb
Sind die Timings so massiv unterschiedlich das es da Probleme geben kann?



Der Emulator hat, in Abhängigkeit vom eingesetzten SRAM, eine Zugriffszeit von 100ns oder weniger (80ns RAMS oder 55ns RAMs).
Ein 2732 hat 350ns oder vieleicht 250ns.
Dein Schaltungsdesign muss also auf das Timing des realen EPROMs abgestimmt sein. D.h.
- Eine Schaltung, deren Timing mit einem "langsamen" EPROM funktioniert, funktioniert auch mit dem schnellen Emulator.
- Eine Schaltung, die mit dem Emulator funtioniert, muss aber nicht zwangsläufig mit einem langsamen EPROM funktionieren.

Lt. Deinem 2. Post scheint Dein Problem aber eher Dein EPROM-Programmer zu sein, wenn das EPROM trotz scheinbar erfolgreicher Programmierung leer ist.

EDIT:
Ich lese gerade, mit einem korrekt gebrannten EPROM hats funktioniert. Prima.
--
Gruß
Ralf

Dieser Beitrag wurde am 15.02.2021 um 18:24 Uhr von Early8Bitz editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
110
17.02.2021, 22:37 Uhr
Early8Bitz

Avatar von Early8Bitz

Hallo,

zwecks Eigenbedarf habe ich für den EPROM-EMU-NG von Kris einen Adapter für 24polige ROMs gebaut.
Genannt habe ich das Teil UTA24 - Universal Target Adapter.
Damit entfällt die Notwendigkeit, unterschiedliche Emulatorkabel für 28polige und 24polige ROMs zu bauen.
Das 28polige Standardkabel genügt.
Über zwei Jumper lässt sich der Adapter neben 2716 und 2732 auch für die Emulation weiterer ROM Typen verwenden:


Quellcode:
2704
2708, TMS2508, U555
2758, TMS2758
TMS2516



ROMs kleiner 2KiByte/16KiBit müssen mit der Einstellung für den 2716 im Emulator verwendet werden.
Ich muss mit Kris noch die Implementierung der kleinen ROM Typen als eigenen Typ in der
Software/Firmware abstimmen, da für bereits in Arbeit befindliche Erweiterungen die Kenntnis
der tatsächlichen ROM Größe notwendig ist (CRC Berechnung, Bereichsüberprüfung beim Upload).

Da ich nur ein Exemplar brauche, reicht mir eigentlich mein handverdrahteter Prototyp.
Ich habe aber trotzdem ein PCB Layout erstellt (mit Eagle) und kann Interessenten die
Entwurfs- u/o Gerberfiles zur Verfügung stellen.

Kris hat noch angefragt, ob ich den 2364 (z.B. im Commodore) mit berücksichtigen kann. Prinzipiell ja,
aber dann sind wesentlich mehr Brücken notwendig, so dass man das nicht mehr mit
diskreten Jumpern unterkriegt, ohne einen großen Überstand der Leiterplatte in Kauf zu nehmen.
Letzteres will ich vermeiden, damit höhere Bauelemente (z.B. Elkos) oder Gehäuseteile neben der ROM-Fassung im
Zielsystem nicht den Einsatz des Adapters blockieren.

Lösung wären Lötbrücken, dann müsste man sich ggf. drei Adapter mit entsprechenden Brückungen
bereitlegen (2704/08, 2716/32, 2364), wenn man alles in seiner Gerätesammlung hat.
Wäre ja auch nicht der Weltuntergang, aber man hat wenigstens nur ein einziges Platinenlayout.
Ich werde das mal ausarbeiten.

Anbei noch ein paar Fotos, der Stromlaufplan und eine Preview der möglichen Leiterplatte der momentanen Version.

Emulator-Seite:

Target-Seite:

Seitenansichten:

Stromlaufplan:

PCB Preview:


Bauelemente (reichelt.de):

Quellcode:
Targetseite (Bottom)
1*    AR 24        IC-Steckadapter, 24-polig   - oder -
2*    AW 122/20    IC-Adapterleiste, 20-polig, einreihig, RM 2,54; auf 12 Pins gekürzt

Emulatorseite (Top)
1*    GS 28P         IC-Sockel, 28-polig, superflach, gedreht, vergold.   - oder -
2*    MPE 006-1-014  Präzision-Sockelstreifen RM 2,54 14-pol.

Bestückbare Kombinationen (wegen gegenseitiger Überdeckung der Lötstellen durch die beidseitige Bestückung):
2* MPE 006-1-014 + 1* AR 24
2* AW 122/20     + 2* MPE 006-1-014
2* AW 122/20     + 1* GS 28P

Jumperung:
1*    MPE 332-1-010      Stiftleisten 2,00 mm, 1X10, gewinkelt;
2*    JUMPER 2,00 RT     Kurzschlussbrücke, rot, RM 2,00, vergoldet   - oder -
2*    JUMPER 2,00 SW     Kurzschlussbrücke, schwarz, RM 2,00, vergoldet
1*    Widerstand 27kOhm..51kOhm, axial, Bauform 0207


--
Gruß
Ralf

Dieser Beitrag wurde am 17.02.2021 um 22:51 Uhr von Early8Bitz editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek