Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » Kassetten IF am JKC-Emulator. » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
24.07.2020, 07:36 Uhr
ralle



Moin,
Hat schon jemand mit diesem IF rumgespielt? Also nicht nur mal ein Programm in die Orginalhardware bringen, sondern auch mal was von Kassette einlesen?

Bei mir unter Mint 19.1 mit ALSA geht es ansatzweise, da die Hardware nicht besonders ist. Der Laptop kennt auch kein Line In, der hat Mike In. Ich habe ein Poti davor gemacht.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
24.07.2020, 09:38 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Hat Dich Rüdiger nun auch danach gefragt?
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
24.07.2020, 11:36 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Enrico schrieb
Hat Dich Rüdiger nun auch danach gefragt?



Ja.
Die Ausgabe auf die Soundkarte funktioniert bei mir, Eingabe von der Soundkarte hingegen nicht.
Die Frage ist nun: liegt das an der Rechnerhardware, am Betriebssystem (Linux), am Java oder am Emu?


Auf einem anderen Rechner unter Win7 funktionierte auch die Eingabe vor einigen Jahren.
--
Kernel panic: Out of swap space.

Dieser Beitrag wurde am 24.07.2020 um 11:40 Uhr von Rüdiger editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
24.07.2020, 11:40 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Dann ists ja gut, dass Ralle das kann und so viel Zeit hat.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
24.07.2020, 16:04 Uhr
ralle



Ich hätte es einfacher gemacht, nur das ich die nächsten Tage in NDH bin, um Maschinen benutzerfreundlich zu gestalten, es sind nur 3.

Nein, man hat die Hardware nur noch auf das mindeste reduziert, Hauptsache es quakt. Auch ein grund, den W98-Laptop zu behalten. Da kann ich noch den Z1013 mit Software beschicken.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
24.07.2020, 17:13 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Nun, kein Ahnung, was Du damit nun sagen willst,
aber Du wirst es schon wissen.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
24.07.2020, 17:35 Uhr
ralle



Bei dir weiß ich es manchmal auch nicht.

Also TD-COPY sollte noch mit CAOS 4.5 gehen. Dann hat man die Files als .KCC.

Ab Montag bin ich in Nordthüringen auf Montage. Das ist alles.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
24.07.2020, 19:18 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Dabei rede ich schon hochdeutsch.....

Das erklärt dann schon so einiges, aber nicht den ganzen 1. Satz unter 4.,
den Zusammenhang mit Deiner Arbeit, dem JKC, und was Du da einfacher gemacht hättest.
Aber das muss man ja auch nicht verstehen.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
25.07.2020, 18:18 Uhr
wolle1945



Hallo,
ich habe das gleiche Problem. Ich kann ein Programm über die Soundkarte an einen
Kassettenrecorder ausgeben. Das laden des Programmes funktioniert nicht. Line-In
wird erkannt, den Pegel kann ich auch einstellen. Beim Laden höre ich auch die
Pip-Töne, aber im Editor erscheint kein Programm. Das Laden des Programms über
ein IF am Heimcomputer funktioniert einwandfrei.
Man sollte mal den Jens Müller kontaktieren.
--
mfG wolle1945
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
27.07.2020, 22:37 Uhr
Bert




Zitat:
wolle1945 schrieb
...
Beim Laden höre ich auch die
Pip-Töne, aber im Editor erscheint kein Programm.
...


Man muß im emulierten System auch den entsprechenden Ladebefehl eingeben.
Als Beispiel für KC85/Z9001: Im KC-BASIC lautet der Befehl CLOAD"PROGAMM" und dann drückt man Enter, wenn der Vorton kommt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
28.07.2020, 05:37 Uhr
ralle



Nein, das Problem ist die Soundkarte selber. Welche hat noch Line IN.
Statt dessen nur für irgendwelche Kopfsets.
Frank Klemm ist seinerzeit via RS232 in den KC rein. Allerdings in den Kassetten-Port. Der hatte an seinem DOS-PC keine Soundkarte.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
28.07.2020, 10:24 Uhr
wolle1945



Bert schrieb


Man muß im emulierten System auch den entsprechenden Ladebefehl eingeben.


Hallo, das habe ich natürlich gemacht, trotzdem erscheint im Editor kei Programm.
--
mfG wolle1945

Dieser Beitrag wurde am 28.07.2020 um 10:26 Uhr von wolle1945 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
28.07.2020, 10:39 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Bert schrieb
Man muß im emulierten System auch den entsprechenden Ladebefehl eingeben.
Als Beispiel für KC85/Z9001: Im KC-BASIC lautet der Befehl CLOAD"PROGAMM" und dann drückt man Enter, wenn der Vorton kommt.



Ich versuche das nicht in BASIC zu laden, sondern mit den Kassetten-Tools des Emulator zu machen.
Der Eingang scheint nur Rauschen aufzunehmen (zufällige Pegelsprünge, die aber nicht den Daten folgen).
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
28.07.2020, 12:49 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

Standardfragen:
1. Hast Du im JKCEMU Audiorekorder das richtige Gerät ausgewählt?
2. Klappt die Aufnahme mit anderen Programmen?
3. Hast Du schon probiert, eine kleine USB-Soundkarte/Audioadapter mit richtigem Line-In-Eingang zu benutzen?

Bei meinem Lenovo-Firmenlaptop funktioniert die testweise Aufnahme im JKCEMU Audiorekorder von Mikrofon/Headset problemlos, der Kombi-Line-In-Eingang dagegen nicht. Auch mit anderen Programmen (audacity) schaffe ich es nicht, über diesen Eingang von Kassette aufzunehmen.
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
28.07.2020, 13:35 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
volkerp schrieb
Standardfragen:
1. Hast Du im JKCEMU Audiorekorder das richtige Gerät ausgewählt?



Ich habe alle durchprobiert.
Entweder kommt die Fehlermeldung "Der Audiokanal konnte nicht geöffnet werden" oder es kommt keine Meldung, aber es wird nichts empfangen außer zufälligen Pegelsprüngen (egal, ob das Laufwerk angesteckt ist oder nicht, ob es eingeschaltet ist oder nicht, ob die Wiedergabe läuft oder nicht).
Ich sehen übrigens auch keinen Pegel im Emu, wenn das Mikrofon an ist und ich dagegen klopfe.



Zitat:
2. Klappt die Aufnahme mit anderen Programmen?



Mit dem Audiorecorderprogramm kann ich WAVs aufnehmen.


Zitat:
3. Hast Du schon probiert, eine kleine USB-Soundkarte/Audioadapter mit richtigem Line-In-Eingang zu benutzen?



Nein, besitze ich nicht.


Zitat:
Bei meinem Lenovo-Firmenlaptop funktioniert die testweise Aufnahme im JKCEMU Audiorekorder von Mikrofon/Headset problemlos, der Kombi-Line-In-Eingang dagegen nicht.



Ist in meinem Fall auch ein Lenovo, der hat aber nur einen Headset-Anschluss.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
28.07.2020, 15:11 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Wirklich sehr witzig.
JETZT rückst Du mal mit Infos raus.
Da meinst Du, ich krieg das mal ebenso aus dem Ärmel geschüttelt
warum das nicht geht, dabei hatte ich damit noch nie was mit gemacht.
Hab Dir doch gleich gesagt; "frag im Forum nach."
Ich frag mich, was daran so schwer ist.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
28.07.2020, 19:03 Uhr
ralle



Also bei mir am Laptop konnte ich nur den Kopf lesen, danach gab es Fehler. Ich kann nicht einmal HD-Recording machen, weil die Hardware bescheiden ist.

Auch ein Grund, den WIN 98-PC noch vorzuhalten.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
29.07.2020, 20:04 Uhr
wolle1945



Hallo Rüdiger,
Ich kann alle Einstellungen zur Aufnahme vornehmen, auch der Pegel ist sichtbar.
Aber der Load funktioniert nicht, keine Synchronisation oder bit-fehler.
Ich habe mit dem Programm Music Cleaning Lab eine wave-datei erstellt und im
EMU laden wollen. Doch auch hier keine Synchronisation oder bit-fehler.
Das Load will mit EMU einfach nicht klappen, wobei das Save funktioniert.
Das ist doch sehr seltsam.
--
mfG wolle1945
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek