Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » Vor 30 Jahren war die D-Mark in die DDR gekommen. » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
01.07.2020, 12:39 Uhr
ralle



Moin.

Vor 30 Jahren kam die DM in die kleine DDR.
Was allerdings verschwiegen wurde: 1zu1 wurde nur bis Kontenstand 4000,-M getauscht. Alles, was drüber war mit 2zu1. Für viele Sparer ein Verlust. Gerade diejenigen, welche auf ein Warti oder Erichs Fluchtkoffer gespart haben.

https://www.br.de/nachrichten/wirtschaft/30-jahre-deutsch-deutsche-waehrungsunion,S3P1r6f
https://www.br.de/radio/bayern2/service/manuskripte/radiowissen/manuskriptradiowissen-3772.html
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
01.07.2020, 15:42 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Ja sie kam und ist auch mit Verlusten abgewickelt worden.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
06.07.2020, 13:14 Uhr
ROBOTROONIE




Zitat:
ralle schrieb
Was allerdings verschwiegen wurde: 1zu1 wurde nur bis Kontenstand 4000,-M getauscht



Wer verschweigt das?
Zudem waren es 2000/4000/6000 für Kinder/Erwachsene/Rentner.
--
- Meine Posts werden zu 100% aus recycelten Bits erstellt -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
06.07.2020, 14:14 Uhr
Creep



Die zuvor ihre Kröten teils für 1:10 bis 1:20 verschleudert hatten. Die 1:1 bis 1:2 waren ein Geschenk, das ich gern angenommen hatte. Die ganze Strategie dahinter, inkl. Hochzinspolitik und Verhinderung jeder wirtschaftlichen Konkurrenz durch einen neuen Mittelstand ist eine andere Sache.
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
08.07.2020, 09:27 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Ich gebe zu, ich bin einen asozialen Weg gegangen.
Ich habe meine vorhandenen D-Mark Bestände für 1zu10 (bis 20) in DDR-Mark getauscht.
Vor allem Tschechen, Polen und Russen wären sonst auf Altpapier sitzen geblieben, die konnten ja nicht tauschen (außer in noch krötigeren Wechselstuben)
Es waren keinenTausender, doch ein nettes Zubrot.
Und Nein, ich habe meine D-Mark nie in Forumsschecks umgetauscht, ich habe wenn es sein musste, auch im Intershop mit D-Mark bezahlt.

Netter Witz aus der Zeit: Handwerker streckt die Hand aus: "Forum handelt es sich?"

Zum Thema: ja, ich fand zumindest die Regelung mit den Grundbeträgen 1zu1 schon eine gute Geeste. Klar habe sich viele windige Menschen dann via Treuhand reichlich an der DDR-Resterampe bedient (nicht nur Wessis!) Doch insgesamt sind wir im Osten besser gefahren als die "Sozialistischen Bruderstaaten" die teilweise noch heute am Umbruch knabbern.

Gruß Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
08.07.2020, 10:38 Uhr
ROBOTROONIE



Ich kann mich nur an das "Umschichten" erinnern. Teils per Kleinanzeige wurden Leute gesucht, die noch Kontingent frei haben.
Gab z.B. auch Ärger, weil auf den Kinderkonten dann schon Geld von der Tante war, als der Vater es nutzen wollte.
--
- Meine Posts werden zu 100% aus recycelten Bits erstellt -

Dieser Beitrag wurde am 08.07.2020 um 13:08 Uhr von ROBOTROONIE editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
08.07.2020, 12:18 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
ROBOTROONIE schrieb
Ich kann mich nur um das "Umschichten" erinnern. Teils per Kleinanzeige wurden Leute gesucht, die noch Kontingent frei haben.
Gab z.B. auch Ärger, weil auf den Kinderkonten dann schon Geld von der Tante war, als der Vater es nutzen wollte.


Mann hat ja auch Freunde, so zumindest habe ich das gemacht. Dennoch musste ein Großteil 1zu2 getauscht werden...
Doch egal, das alles ist längst weg und inzwischen ham wa Euro

Gruß Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius

Dieser Beitrag wurde am 08.07.2020 um 12:19 Uhr von Guido editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
08.07.2020, 14:15 Uhr
Rolli



Es gab aber auch welche , die haben West gegen Ost bis 1:10 getauscht und dann 2:1 zurück. Schon hatte man seinen Einsatz verfünffacht.
Dieser Beitrag wurde am 08.07.2020 um 14:16 Uhr von Rolli editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
08.07.2020, 14:23 Uhr
ROBOTROONIE



Erst mal das Westgeld haben (2:1 bekam man das ja vorher nicht).

Gibt da auch ne schöne Doku zu - mit Kameras usw.
Die auf den Trichter kamen versuchten den Deal (oder ähnliche)und bekamen dann zu hören "diese Woche waren schon 20 Leute da, die das gleiche anboten. DEN Preis kann ich nicht mehr anbieten" oder "so viele bekomme ich gar nicht abgesetzt"
--
- Meine Posts werden zu 100% aus recycelten Bits erstellt -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
08.07.2020, 17:14 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Sieben Jahre nach einem Hausbau war mit Kreditabzahlung nicht viel Geld in der Portokasse. Da traf meine Familie das nicht mit 2:1.
Die Schulden wurden aber auch halbiert und der Wert von Immobilie und Grundstück schnellte in die Höhe. Das war fast das einzige Mal, daß etwas positiv ausgegangen war.

Forum wurde eingeführt, damit auch der NVA-Offizier mal (in Zivil ?) im Interschopp einkaufen gehen konnte. Da wäre Westgeld wohl blöd gewesen...
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
08.07.2020, 20:13 Uhr
Creep



Ich bedauere bloß, daß meine Mutter mir noch Oktober/November '89 bei meinem ersten Ausgang aus der Kaserne Lehnitz einen ATARI ST mit Monochrommonitor (ca. 2000.- DM) im Intershop gekauft hatte.

OK, eigentlich nicht, denn damit (und den kopierten VHS P*rno- und Rambo-Videos) war ich in der Wendezeit der King in der Kaserne. Die wollten mich sogar ins Stabsgebäude abwerben! Und ich hab mich geweigert.
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
08.07.2020, 22:43 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
Rolli schrieb
Es gab aber auch welche , die haben West gegen Ost bis 1:10 getauscht und dann 2:1 zurück. Schon hatte man seinen Einsatz verfünffacht.


Ja, ich... Schrieb ich oben schon...

Und Ja, ich hatte eine eiserne Maxime:
Wenn ich Westtechnik repariert habe, dann gegen Westgeld, Osttechnik gegen Mark. Bei Russentechnik habe ich auf Rubel verzichtet...
So kam so manche D-Mark auf die andere Erstaunlich wer da alles so mit D-Mark ankam, von ABV über Lehrer bis zum Handwerker.

Gruß
Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
09.07.2020, 06:22 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
Rolli schrieb
Es gab aber auch welche , die haben West gegen Ost bis 1:10 getauscht und dann 2:1 zurück. Schon hatte man seinen Einsatz verfünffacht.



Gabs denn echt Blöde, die 1990 in Aussicht auf die Währungsreforn noch zu solchen Kursen getauscht haben? Ich hätte auch vorher niemals zehn Ostmark für eine Westmark gegeben, nichtmal fünf.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
09.07.2020, 13:19 Uhr
Perser

Avatar von Perser


Zitat:
Guido schrieb
Und Ja, ich hatte eine eiserne Maxime:
Bei Russentechnik habe ich auf Rubel verzichtet... o
Gruß
Guido



das war aber nicht gerade konsequent.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
09.07.2020, 13:21 Uhr
ROBOTROONIE



Dann hast Du sicher auch noch YEN?
--
- Meine Posts werden zu 100% aus recycelten Bits erstellt -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
09.07.2020, 14:04 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
KK schrieb
Gabs denn echt Blöde, die 1990 in Aussicht auf die Währungsreforn noch zu solchen Kursen getauscht haben? Ich hätte auch vorher niemals zehn Ostmark für eine Westmark gegeben, nichtmal fünf.


Auch das schrieb ich oben schon (liest eigentlich noch jemand ganze Threads?)
Vor allem die Russen, aber auch Tschechen, Polen usw. hätten nach dem 1.7.90 mit einem Haufen Altpapier dagestanden. Die waren zufrieden, dass man ihnen dafür D-Mark gegeben hat.

Gruß Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
09.07.2020, 15:00 Uhr
ralle



Beim Vater war es der Wismutfusel, der die Waren beschaffte. Wenn es sein musste, auch mal ein Krass voll Kies für die Laube. Ansonsten war Westgeld eher von der Verwandschaft. Und das nur abundzu.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
09.07.2020, 20:52 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
Perser schrieb
das war aber nicht gerade konsequent.
Viele Grüße
Perser


Nun, Rubel waren damals vielleicht sogar was wert, nur ich wäre niemals in die Verlegenheit gekommen diese auszugeben (die UdSSR war für mich persönlich unerreichbar)

Mit YEN ginge das genauso. Das war übrigens alles Westtechnik

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek