Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » brauche Hilfe bei meinen (defekten) KC's » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
19.06.2020, 21:57 Uhr
Pitti



Hallo liebe Gemeinde,

ich bin neu hier und hoffe, dass ihr mir helfen könnt?
Ich habe nach Jahren endlich mal meine "Ostalgiekiste" vom Dach geholt, weil ich jemandem gute, alte 8bit Technik zeigen wollte.

Gut verpackt waren: 2x KC85/3, 1x KC85/4, 1x Bustreiber Aufsatz für 4 Module, 2x Modul 001, 1x je 003, 005, 007, 011, 012 und AD und V24 müsste ich auch noch haben. Dazu noch 1x LCR-C Datasette und 1x BSS01 (sehr selten)
Alles schön vor Jahren aus Zeitgründen funktionsfähig verpackt.

Nun mein Problem:

KC85/4 war sofort tot, KC85/3 zeiget erst Streifen und etwas später auch tot, der andere KC 85/3 zeigte nur vertikale Streifen und blinkte.

Nach einiger Recherche bin ich auf die defekten Sicherungshalter gekommen und hab diese ausgelötet, komplett gereinigt und mit neuen Sicherungen vershen wieder eingebaut. Ergebnis ist, dass alle 3 Geräte wieder etwas Leben in sich haben

KC85/4 geht an und das Menu kommt. Aber kurze Zeit später ist keine Tastatureingabe mehr möglich und das Bild fängt langsam an sich zu verzerren. Da stirbt wohl langsam ein Elko, oder? Hab ihn erst mal wieder aus gemacht um keinen großen Schaden anzurichten.
https://vimeo.com/430849224

KC85/3 der erste, zeigt vertikale Balken, aber im Hintergrund ist in roter Schrift das Menu zwischen den Balken zu erkennen.
https://vimeo.com/430849142

KC85/3 der zweite, zeigt von Anfang an blaue, vertikale Balken. Nach ca. 9 sek werden die blauen Balken nach und nach von rechts unten nach links oben mit weiß gefüllt und das gesamte Bild blinkt im sek Takt.
https://vimeo.com/430849183

Hat jemand eine Idee wie ich da sinnvoller Weise vorgehe um die Fehlerquellen zu bestimmen? Oder kommt eventuell jemand aus dem Umkreis von Berlin, der mir dabei helfen könnte?

Ich möchte meine "Jugenderinnerungen" nicht in die Tonne werfen und mich gern mal wieder an "alten" KC Spiele erfreuen, sofern auf meinen Kassetten noch was drauf ist

Lieben Dank schon einmal vorab

Dieser Beitrag wurde am 19.06.2020 um 22:47 Uhr von Pitti editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
20.06.2020, 09:47 Uhr
matro



Hallo Pitti
Auf keinen Fall in. Tonne (wenn dann uns sagen was für eine)
mein vorschlag
Du schickst mir Deine Platinen alle 2 von jeden rechner.
Und bekommst Ersatz von mir. Netzteil muß Du selber testen.Ausbau der platinen müsstest Du auch selber machen.

Oder alles schicken (bringen)wenn Du mit dem ausbau Platinen problem hast.
Bei Deinen Film kann ich nicht sagen was Fehler hat .
Beim 4 geht Tastatur ? Das muß ich selber testen.
beim 3 das kann alles sein.
Hast Du Netztei nachgemessen +5 ,+12und-5
http://www.sax.de/~zander/index2h.html
Aber wir warten auf unsere Fachmänner
mit besten Grüßen
Maik

Dieser Beitrag wurde am 20.06.2020 um 10:01 Uhr von matro editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
20.06.2020, 11:52 Uhr
schlaub_01



Lieber nicht die Platinen ausbauen - das ist einfach eine fummelige Arbeit. Die Reparaturen kann man auch am besten im Gerät machen, dann hat man das Netzteil auch gleich dran.
Bei dem 4er würde ich auch erst einmal die Spannungen messen. Sowohl der HF Teil, der Taktgenerator und die Tastatur benötigen die 12V. Da könnte man mal schauen.
Ansonsten ist das alles problemlos reparabel.

Viele Grüße,
Sven.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
20.06.2020, 13:11 Uhr
ralle



Sven, jetzt liegt ein Leiterplattenverbund bei mir...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
20.06.2020, 20:03 Uhr
Pitti



Hab heute mal die Spannungen der Netzteile gemessen.

Danke Maik für den Tipp, am 4er schwangt die Spannung statt 5V+ zwischen 6-8V und es knistert auch leicht. Das wird der Grund sein, warum das Bild nach einer kurzen Zeit anfängt sich zu verzerren.
Worauf tippt ihr? SD347 oder eher die Z-Diode VD11?

Die anderen beiden KC3 Netzteile sind in Ordnung (5,38V, 12,27V und -5,3V)

Ich bin fast drauf und dran eines der 3er Netzteile gegen das defekte 4er NT zu wechseln. Dann sollte der 4er eigentlich wieder funktionieren, oder?

Hat jemand eine Idee wie ich bei den 3er'n am besten vorgehe? Gibt es eine Übersicht (Bilder) wo ich an der Platine bestimmte Punkte messen kann um bestimmte Einheiten auszuschließen? Ich habe oft etwas von Messpunkten gelesen, aber bisher keinen Überblick bekommen an welchen Stellen genau angesetzt werden kann.
Könnten die Streifen durch einen defekten RAM Baustein für den Bildaufbau kommen?

Die Platinen würde ich ungern ausbauen, da hat Sven schon recht.

Ich könnte mir aber vorstellen, mit einer ausführlichen Hilfestellung von euch (Bilder, Telefonat, Video) den Fehler einzugrenzen bzw. dem def.Bautail auf die Schliche zu kommen. Ich würde es als Herausforderung für mich sehen und gleichzeitig etwas mehr über die Platine und den Aufbau lernen. Falls jemand bereit wäre und die Geduld mit mir aufbringen möchte.

U. Zander hat auch vorgeschlagen, dass ich ihm die Geräte nach Dresden bringen könnte. Aber vielleicht komm ich ja hier schon mal etwas weiter... ?

Liebe Grüße,

Patrick
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
20.06.2020, 20:09 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


5,38V ist aber acuh etwas drüber.
TTL normal max. 5,25V
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
20.06.2020, 20:25 Uhr
Pitti



Habs im Leerlauf (Stecker raus) gemessen.

genaue Werte:

erste 3er: 5,38/12,24/-5,47
zweite 3er: 5,39/12,30/-5,10
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
20.06.2020, 20:41 Uhr
schlaub_01



Deshalb ist Ferndiagnose immer schwierig. Ich würde auch nicht die Netzteile hin- und hertauschen. Da würde ich persönlich lieber erst einmal die Ursache finden. Der KC ist eigentlich schon sehr übersichtlich aufgebaut, aber man braucht schon etwas Verständnis, wie die einzelnen Schaltungsteile ineinander greifen. Oft sind es Kleinigkeiten, die man aber ohne den Ablauf des KCs zu kennen, nicht finden wird. Die Netzteile sind auf der 5V Strecke Schaltregler und die ohne Last zu messen macht auch keinen Sinn. Das musst Du schon mit Kenntnis des B260 und einem Oszilloskop Stück für Stück prüfen. Bitte auch kein sinnloses Bauteiletauschen - das ist genauso wenig zielführend!

Viele Grüße,
Sven.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
20.06.2020, 20:45 Uhr
mwd



Ich hatte das, was Du am Netzteil des KC85/4 beschreibst, mal so ähnlich. Da war der Kondensator C10 (ganz vorne am Netzschalter) defekt. Der hat dann noch den Längstransistor SD347 mitgenommen. Nachdem ich beide Teile gewechselt hatte, ging alles wieder.

Grüße,
Matthias.

Dieser Beitrag wurde am 20.06.2020 um 21:00 Uhr von mwd editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
21.06.2020, 07:14 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

moin, moin,

deshalb hat Mühlhausen auch für jedes Gerät/Modul eine Serviceanleitung (Ist auf Seiten von Forumsmitgliedern verfügbar) herausgegeben. Es ist eine Richtlinie zur Fehlereingrenzung und Beseitigung die sehr hilfreich ist und ein wahlloses Probieren nicht notwendig macht.


Gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; und P8000 ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2 und Multicar M25 3SK
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
21.06.2020, 13:34 Uhr
matro



Hallo Pitti
Netzteiltausch ist möglich.
Nur Platine .dann brauchst Du auch nicht am230V rummachen.

Zum rest
Platinen tausch hat den vorteil.
KCs aufrüsten auf 85/5.
Wahlloses Probieren ,Bauteiltausch :
mann lernt was und es macht spaß.
Das ist meine Meinung
bin aber Nichtfachmann.
mit besten Grüßen
Maik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
21.06.2020, 14:50 Uhr
Pitti



Hab jetzt die Netzteilplatinen zwischen dem 3er und 4er getauscht.
Fazit: der 4er läuft wieder

die defekte Netzteilplatine werd ich mir bei Gelegenheit in Ruhe mal anschauen und durchmessen. Meine Vermutung liegt am B260 bzw. einem seiner Elko's.

Frage: Hat jemand einen Tip wo ich die Bauelemente her bekomme? Möglichst ein Lieferant, der die meisten verwendeten Typen im Programm hat. Da dies fast nur Cent Beträge sind, lohnt es sich nicht wegen der Transportkosten dies irgendwo einzeln zu bestellen. Und ich würde mir gerne einen Vorrat von den wichtigsten Bauteilen zulegen.
Auch brauche ich einen neuen Gummisatz für das MU300 Laufwerk. Die gibt es zwar bei Amazon, aber einige meinten das die wohl nicht viel taugen.

Hatte jemand schon einmal die Fehler, die bei den 3er'n auftreten und kann mir sagen woran es am Ende lag?

liebe Grüße
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
21.06.2020, 17:20 Uhr
ralle



Für den LCR-Data gibt es hier einen Spezialisten.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
21.06.2020, 17:26 Uhr
Pitti



wenn du noch verrätst wer das ist bzw. wie ich mit ihm Kontakt aufnehmen kann?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
21.06.2020, 18:12 Uhr
Rene



Beim Netzteil war es bei mir auch der Leistungstransistor und die Z-Diode, Spannung war 7,8 V statt 5...V. Zum LCR gibt es hier im Forum einige Threads, die sich mit der Rep. beschäftigen. Die Riemen gibt es bei csi-elektronik, musste ich jetzt auch erst tauschen; einer der drei Riemen war allerdings grad nicht lieferbar, so dass ich doch eBay bemühen musste.
Gruß Rene
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
21.06.2020, 20:22 Uhr
ggrohmann




Zitat:
Pitti schrieb
wenn du noch verrätst wer das ist bzw. wie ich mit ihm Kontakt aufnehmen kann?



Schick mir 'ne Mail.

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
17.09.2020, 00:55 Uhr
gerritsoft

Avatar von gerritsoft

Sorry Leute, aber ich hatte mal in einer der Reparaturanleitungen gelesen, dass der KC 85/4 ein stärkeres Netzteil als der 85/3 benötigt. Also mehr Strom zieht. Deshalb die Sache mit Vorsicht genießen. Vielleicht sind ja nur ein paar Änderungen an der Bestückung nötig, damit kenne ich mich nicht aus.
--
Ab sofort biete ich euch gegen freiwillige Spenden an, eure Kassetten mit schwer oder noch hör-, aber nicht mehr lesbaren Programmen sauber zu kopieren oder zu digitalisieren. Null eins sieben acht fünfzig zweiundsiebzig neun eins drei.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek