Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » DCP auf nicht Robotron-Rechnern » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
06.06.2020, 23:14 Uhr
toshi



Hallo!

Mal eine Frage an die Experten...
Kann man DCP und die damals zugehörigen Programm wie Basic, Fortran, TP etc auf einem "westlichen" XT ablaufen lassen? Oder werden da spezielle Eigenschaften der Robotron-Hardware zu benötigt?

Vielen Dank und Grüße
Stephan
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
07.06.2020, 06:34 Uhr
ralle



versuche es, auf einem 1834 geht auch msdos 5.0 und höher
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
07.06.2020, 07:09 Uhr
jm2000



Sollte gehen, ja. Ich hatte es mal am laufen, kann aber sein, ich hab was am Bootsektor rumgefummelt, bin mir nicht mehr sicher.

Gruß, Jan
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
07.06.2020, 09:04 Uhr
RP



DCP3.3 ist DOS3.3, das geht auf allen, Standard IBM PC mit CPU 8086 bis Pentium 2, sofern der Rechner das Disketten Format deiner DCP3.3 System Disketten unterstütz.

Rolf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
07.06.2020, 13:09 Uhr
toshi



Danke Euch!

Weiß jemand was zur Historie zum Beispiel von DCP und BASI = GWBASIC?

Sind das "umgepatchte" Versionen, wo man die (C) Infos der "Vorbilder" herausgenommen/ersetzt hat, oder hat man das funktionsidentisch/ähnlich nachprogrammiert?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
07.06.2020, 17:20 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Schwer zu sagen. Ändert man nur mit Hexeditor die Zeichenketten hat man das gleiche Ergebnis, wie wenn man die Software disassembliert, sie intellektuell durchdringt, den Funktionen, Schleifen, Verzweigungen etc. wieder sinnvolle Namen gibt, dabei erfreulicherweise auf keine zu behebenden Bugs oder hardwarespezifische Probleme stößt.............und am Ende auch nur die Zeichenketten ändert und frisch assembliert (aber halt mit eigenem Quellcode).

Hatte da nur mal zu WEGA was gelesen:
Zitat:
Claßen & Oefler -- UNIX und C -- S.13
Eine dritte Gruppe von UNIX-Anwendern arbeitet lizenzfrei mit eigenen Softwareprodukten, die mehr oder weniger 100%ig die originalen UNIX-Basiskonzepte in selbst geschriebenen Programmen übernehmen (unlicensed reverse-engineered). Diese Betriebssysteme, meist als 'UNIX kompatibel' oder 'UNIX like' bezeichnen, werden, bezogen auf das Vorbild, weder von Warenzeichen- noch von Lizenzproblemen tangiert (COHERENT von Mark Williams für PDP-11, MUTOS von Robotron für K1600, IDRIS von Whitesmiths für M68000, WEGA von ZFT/KEAW für P8000 ...).

MfG

Dieser Beitrag wurde am 07.06.2020 um 17:28 Uhr von kaiOr editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
07.06.2020, 17:52 Uhr
Holger König



Ich habe DCP 3.3 (Ec 1834) auf div. PC (u.a. Okano D10 (286), Peacock 386 DX 40, Okano P90, Tyan S1590-Board mit K6 III 450 MHz, Schneider Euro-PC, -PC II und -Tower (8086/80286)) ausprobiert.
Ob es mit dem DCP 3.3 (A7150) auch geht, weiß ich nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
07.06.2020, 18:18 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
toshi schrieb
Kann man DCP und die damals zugehörigen Programm wie Basic, Fortran, TP etc auf einem "westlichen" XT ablaufen lassen? Oder werden da spezielle Eigenschaften der Robotron-Hardware zu benötigt?



Kommt darauf an.
Booten geht, PASCAL, BASIC und FORTRAN gehen und viele andere Programme auch.
Hingegen ASKORG, HDINIT, MWINCH, VE89, VCHAR2, DCPGX, POLYCON, COSAR, AUTOTECH und GEDIT und bestimmte andere kriegst Du auf einem westlichen PC nicht zum Laufen.

Wofür soll es gut sein, DCP auf einem XT zum betreiben: Ist MS-DOS inzwischen ausgestorben?
--
Kernel panic: Out of swap space.

Dieser Beitrag wurde am 07.06.2020 um 19:06 Uhr von Rüdiger editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
07.06.2020, 18:33 Uhr
RP



Rüdiger, das hat aber nichts mit DCP zu tuen, das sind Programme die direkt auf die Hartware zugreifen, diese Programme oder auch Driver brauchst du auch unter DOS um spezielle Hartware benutzen zu können.
Wer also unbedingt DCP auf einen IBM PC verwenden will zuerst DCP ohne autoexec.bat und config.sys installieren.

Rolf

Dieser Beitrag wurde am 07.06.2020 um 18:36 Uhr von RP editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
07.06.2020, 18:43 Uhr
ralle



Schneider hat auf den EURO-XT auch solche Sachen, du kannst dort eine RAM-Floppy für WINDOW 1.1 anlegen, so das dieses nicht ständig auf Disketten zugreift. IBM hat es ja mit seinem PS2-System vorgemacht. Das gleiche ist auch mit den Grafiktreibern für DOS, Beispiel Tower-AT. Das DOS selber läuft eigentlich überall, man muss nur aufpassen wegen die Festplatten, weil die Versionen um 3.3 nur etwa 30 MB ansprechen können, also große Festplatten partitionieren...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
07.06.2020, 19:38 Uhr
toshi




Zitat:
Rüdiger schrieb
Wofür soll es gut sein, DCP auf einem XT zum betreiben: Ist MS-DOS inzwischen ausgestorben?



Ganz trivial: Weil kein EC 1834 o.ä. zur Verfügung steht und ich neugierig bin.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
07.06.2020, 22:10 Uhr
toshi



Btw, ich habe auf der Seite http://www.robotron-net.de/Service/dcp_downl.html

Hinweise auf ZIP Files gefunden, aber keine Download-Links.

Gibts hier jemand, der mit der ein oder anderen Datei aushelfen könnte?

Vielen Dank
Stephan
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
08.06.2020, 04:19 Uhr
ralle



Ein Image hab ich.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
08.06.2020, 04:31 Uhr
Perser

Avatar von Perser


Zitat:
toshi schrieb
Btw, ich habe auf der Seite http://www.robotron-net.de/Service/dcp_downl.html

Hinweise auf ZIP Files gefunden, aber keine Download-Links.

Gibts hier jemand, der mit der ein oder anderen Datei aushelfen könnte?

Vielen Dank
Stephan



auf der Seite kannst Du eine Bestellanfrage abschicken dann bekommst Du was Du willst bzw. was da ist

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
08.06.2020, 11:27 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

s. https://www.phantom.sannata.org/viewtopic.php?t=15002
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(z9001, Z1013, LC-80, ...)

Dieser Beitrag wurde am 08.06.2020 um 11:28 Uhr von volkerp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
08.06.2020, 12:17 Uhr
Rolli



Hallo toshi,

die Seite http://www.robotron-net.de wird von Peter Salomon, hier im Forum als P.S. unterwegs, betrieben. Einfach mal an ihn wenden oder die hier benannte Hauptseite aufrufen. Dort steht, wie man an software gelangen kann.

Gruß
Rolf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
08.06.2020, 14:22 Uhr
ralle



Also ich habe ein Image von DCP
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
11.06.2020, 09:55 Uhr
Rüdiger
Administrator


Hier die Antwort eines Insiders, der hier nicht selber schreiben möchte:


Zitat:

Prinzipiell lief sowohl DCP 3.0 mit den entsprechenden DCP- Applikationen auf Nicht- Robotron-Rechnern, wie MS-DOS 3.3 mit den entsprechenden DCP- bzw. MS-DOS-Applikationen auf dem EC1834 lief, wenn folgende Bedingungen eingehalten wurden;

· Boot-Diskette (Systemdiskette) Hardware(PC)-bezogen; beim Booten vom Harddisk ist das systembedingt gegeben

· Disketten mit entsprechend kompatiblen Format

· Applikation basieren nur auf BIOS-/BDOS-Schnittstellen. Keine Portzugriffe insbesondere bei Zugriff auf serielle Schnittstellen (ASK-Adapter war nicht kompatible) bzw. auf die Monitoradapter (insbesondere der COL-Adapter), da hier die nicht vorhandenen IO-Ports des EC 1834 bei DCP 3,0 und in den entsprechenden DCP-Applikationen auf BIOS-Ebene emuliert wurden

Ich mache auf einen Artikel aus der Datenverarbeitung/Rechentechnik (1989) von Holger Phillip aufmerksam, der einen umfassenden Überblick über die von Robotron bereitgestellte DCP-Software gibt.


--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
11.06.2020, 13:35 Uhr
RP



es geht natürlich auch umgedreht DOS3.3 bis DOS 6.2 auf EC1834 bzw. A7150 zu installieren, da sich unter DOS die notwendigen Hartware Programme des DCP starten lassen, z.B. VCHR2 und MWINCH für den A7150.

http://ansis.lv/dosver/doc.en.php

DCP3.2 und DCP3.3 wird von "DOSVER" als DOS3.2 und DOS3.3 erkannd, so lassen sich auch DCP sys Dateien in DOS4 bis DOS6.2 in der Config sys und Autoexec.bat ausführen

Rolf

Dieser Beitrag wurde am 11.06.2020 um 13:52 Uhr von RP editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek