Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Grafik-Arbeitsplatz mit KC85/1 » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
09.05.2020, 20:44 Uhr
ManfredB



Vor einigen Jahren habe ich bei Ebay Kleinanzeigen mal zwei Leiterplattensätze für den Robotron-Grafikzusatz für KC85/1 erstanden. Durch die viele freie Zeit in den letzten Wochen begünstigt, habe ich mich daran gemacht die Leiterplatte zu bestücken und in Betrieb zu nehmen. Dank der Dokumentationen auf Ulrichs Seiten war das gut machbar.
Hier mal einige Bilder dieses doch recht seltenen Zusatzes:





Der Vollständigkeit halber habe ich auch den Plotter dazugestellt und habe nun einen echten Grafik-Arbeitsplatz:





Man erkennt gut den Grafikzusatz unter dem Rechner. Die Software kommt vom Mega-Modul bzw. vom USB-Stick mit der USBX-Erweiterung von Volker.
Falls noch jemand aktuell oder in Zukunft mit diesem Grafikzusatz arbeitet, kann er mich gerne kontaktieren.

Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
10.05.2020, 10:25 Uhr
DL



cool...
für die GUK gibt es aber auch noch ein "schickes" Gehäuse
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
10.05.2020, 15:25 Uhr
ManfredB



Ja, ich weiß.... aber ich habe leider keinen 3D Drucker. Hast Du noch eins übrig?

Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
10.05.2020, 16:40 Uhr
DL



Nee, fertig hab ich leider auch keins liegen...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
10.05.2020, 16:59 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
ManfredB schrieb
Falls noch jemand aktuell oder in Zukunft mit diesem Grafikzusatz arbeitet, kann er mich gerne kontaktieren.



Ich habe so ein Gerät. Vorgeführt 2010 auf dem KC-Clubtreffen: https://www.robotrontechnik.de/index.htm?/html/internes/galerien.htm
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
10.05.2020, 17:51 Uhr
ManfredB



Ich weiß, das sind ja auch lange Zeit die einzigen Bilder gewesen, die verfügbar waren. Seit kurzem gibt es ja auch einen Besitzer in Tschechien (?). Seine Bilder haben mir gute Hinweise zum Buskabel zum Rechner gegeben.

Die Bildergalerie zu den Klubtreffen war mir gar nicht geläufig, danke für den Hinweis.

Gab es zu dem Grafikzusatz außer dem Treiber noch weitere Software?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
10.05.2020, 19:02 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
ManfredB schrieb
Gab es zu dem Grafikzusatz außer dem Treiber noch weitere Software?



Ich kenne nur die Kassette R+GRDEMO.

Robbi besitzt auch ein Vollgrafikmodul, vielleicht hat er noch was.
VolkerP war auch mal in Richtung Vollgrafik aktiv.

Dein Grafikmodul ist hübsch geworden.
--
Kernel panic: Out of swap space.

Dieser Beitrag wurde am 10.05.2020 um 19:17 Uhr von Rüdiger editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
10.05.2020, 21:52 Uhr
ManfredB



Vielen Dank :-))
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
10.05.2020, 22:33 Uhr
tilobyte



Erzählt doch bitte mal noch mehr dazu. Ich wusste das die späteren Modelle für Vollgrafik vorbereitet waren, aber sonst nichts genaueres. Was ist denn das hier alles für Hardware?

Hat dein Monitor eigentlich RGB oder wie hast du ihn angeschlosssn? Ist ja ein sehr gutes Bild.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
11.05.2020, 08:50 Uhr
ManfredB



Was genau interessiert dich denn?

Der Rechner ist ein normaler KC85/1 ohne irgendwelche Modifikationen. Er hat von Hause aus keine Vollgrafik. Auch der Nachfolger, der KC 87 hat keine Vollgrafik. Über spätere Modelle mit Vorbereitung einer Vollgrafik ist mir nichts bekannt.

Der Grafikzusatz wurde nicht von Robotron entwickelt aber vertrieben. Man konnte die Leiterplatten erwerben und musste sie selber bestücken.

Das Megamodul ist ein ROM Modul mit 2,5 MB Software. Die USB/GIDE Leiterplatte beinhaltet auch die USB Funktion, d.h. man kann Programme vom PC auf den USB Stick kopieren und dann am KC laden (und natürlich auch speichern).

Der Plotter (tschechisches Produkt) wurde damals als Erweiterung für den KC 85/1 angeboten, es gab einen passenden Treiber und ein Demoprogramm auf Kassette.

Auf den Webseiten von Ulrich Zander und Volker Pohlers sind alle diese Geräte und Module beschrieben.

Der Monitor ist ein "alter" Fernseher der aus dem Kinderzimmer rausgeflogen ist, da der integrierte DVD Player defekt ist. Er verfügt über eine SCART-Buchse und kann daher über das RGB Signal an den KC angeschlossen werden. Da das Signal des KC 85/1 nicht ganz normgerecht ist, muss man einfach ausprobieren welcher Fernseher passt.

Gruß
Manfred

Dieser Beitrag wurde am 11.05.2020 um 08:53 Uhr von ManfredB editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
11.05.2020, 09:19 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

kleine Korrekturen:

Der KC87 hat das BASIC mit den Grafikbefehlen bereits eingebaut, es musste kein extra Plotter-Grafik-Modul gesteckt werden ( https://hc-ddr.hucki.net/wiki/doku.php/z9001/module_robotron#plotter-grafik-modul ). Das könnte man als "vorbereitet für Vollgrafik" verstehen.

Der Grafikzusatz wurde von Robotron entwickelt, aber nicht als Fertiggerät vertrieben. (s. https://hc-ddr.hucki.net/wiki/lib/exe/fetch.php/z9001/nutzerkatalog2.pdf , Blatt 4).


Mangels Verbreitung gibt es kaum Software. Unter
https://hc-ddr.hucki.net/wiki/doku.php/z9001/grafik
habe ich ein paar BASIC-Programme abgelegt (Globus, Uhr, N-Eck, Demo2), teilweise sind diese auch im Mega-Modul enthalten.
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(z9001, Z1013, LC-80, ...)

Dieser Beitrag wurde am 11.05.2020 um 09:21 Uhr von volkerp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
11.05.2020, 17:06 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Seit 1993 habe ich eine interne Grafik für den Z9001, die die gleichen Funktionen, aber eine weniger aufwendige Schaltung hat. Sie ist identisch, hat den Vorteil, daß sie synchron zum Z9001-Videosignal läuft und den Nachteil, daß man in den Rechner eingreifen muß. Grundlage dafür waren die Unterlagen des Grafikzusatzes, die ich mir 1989 von Dr. Kleinmichel für kurze Zeit erschlichen hatte.
Leider habe ich nie schöne Bilder vom Bildschirm gemacht. Das werde ich jetzt mal nachholen, damit mein Licht nicht wieder unter dem Scheffel steht.
Außerdem werde ich mal Muster der Platine der "Kochplatte" herstellen, um die Grafik an jedem Z9001 zur Verfügung zu haben.

Von einem Forumsmitglied habe ich einen Kleinplotter überlassen bekommen. Da wird sich also in nächster Zeit etwas tun und Fotos kann ich auch machen.
Die interne KRT-80Z-Erweiterung kann übrigens fast das gleiche wie der Grafikzusatz, nur mit den zwei Bildschirmen gibt es Effekte.

Ein Freihandfilm zum Test der KRT-Grafik.

Nachtrag:
... und ein Bild


--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 12.05.2020 um 16:37 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
12.05.2020, 16:13 Uhr
tilobyte



Danke für die Infos. Diese kannte ich alles noch nicht, bin erst dabei, mich in den KC87 einzulesen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
12.05.2020, 16:27 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
ManfredB schrieb
Der Grafikzusatz wurde nicht von Robotron entwickelt aber vertrieben.



Wer hatte die stattdessen entwickelt?



Zitat:
Man konnte die Leiterplatten erwerben und musste sie selber bestücken.



Ist das sicher? Weil meine Leiterplatte ist schwallgelötet, genauso wie die von Pawel.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
12.05.2020, 16:57 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Den Nachbausatz hatte ich 1989 erfragt und erhalten. Nach Abnahme und Kopie der Daten bin ich vom Kaufvertrag zurückgetreten. Das gab natürlich ein Problem, aber unter Kollegen war das dann doch letztlich möglich. Dr. Kleinmichel, mit dem ich dienstlich zu damaliger Zeit keinen Kontakt hatte, hat mir dann noch eine Kassette mit den Programmen MUSIK und NOTEN übergeben, nachdem ich ihn zum Musikmodul gefragt hatte und dabei erfahren, daß der Musikmodul nicht weiter entwickelt wurde.




Die Bleistiftnachträge sind von mir, denn da hatte ich auch den Treiber GRAF.COM, die Inhalte der EPROMs des Grafikzusatzes und weiteres kopiert.

Ich kann mir aber vorstellen, daß für NVA, GST, Pionierhäuser oder gar Institute in Riesa produzierte Platinen hergestellt wurden. Es gab wohl auch das Gehäuse im Nachnutzungspaket.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 12.05.2020 um 16:59 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
12.05.2020, 18:31 Uhr
ManfredB



@Rüdiger:

Meine Infos zum Grafikzusatz habe ich auch nur von den Webseiten von Volker und Ulrich. Aus dem Nachnutzerkatalog von Volkers Seite:

"Dieser Nutzerkatalog stellt die Fortsetzung der mit der Ausgabe 1/88 begonnenen Applikation bewährter Anwenderlösungen für robotron-Kleincomputertechnik dar."

Daher bin ich davon ausgegangen, dass Robotron den Grafikzusatz nicht selber entwickelt hat. Das schließt meiner Meinung nach ja nicht aus, dass der Entwickler die Leiterplatten professionell bestückt hat. Die Leiterplatten sind ja auch industriell gefertigt. Das sind keine Labormuster.

Ich habe meine Leiterplatten zusammen mit einem Spracheingabemodul von einem Anbieter (eBay Kleinanzeigen) aus Dresden bekommen (das könnte ein Hinweis auf Robotron sein). Auf meine Nachfrage konnte mir der Anbieter aber keine Infos zur Herkunft geben.

Mehr kann ich zum Thema Herkunft und Vertrieb leider nicht beitragen.

Gruß
Manfred

Dieser Beitrag wurde am 12.05.2020 um 18:32 Uhr von ManfredB editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek