Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Grafik-Arbeitsplatz mit KC85/1 » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
09.05.2020, 20:44 Uhr
ManfredB



Vor einigen Jahren habe ich bei Ebay Kleinanzeigen mal zwei Leiterplattensätze für den Robotron-Grafikzusatz für KC85/1 erstanden. Durch die viele freie Zeit in den letzten Wochen begünstigt, habe ich mich daran gemacht die Leiterplatte zu bestücken und in Betrieb zu nehmen. Dank der Dokumentationen auf Ulrichs Seiten war das gut machbar.
Hier mal einige Bilder dieses doch recht seltenen Zusatzes:





Der Vollständigkeit halber habe ich auch den Plotter dazugestellt und habe nun einen echten Grafik-Arbeitsplatz:





Man erkennt gut den Grafikzusatz unter dem Rechner. Die Software kommt vom Mega-Modul bzw. vom USB-Stick mit der USBX-Erweiterung von Volker.
Falls noch jemand aktuell oder in Zukunft mit diesem Grafikzusatz arbeitet, kann er mich gerne kontaktieren.

Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
10.05.2020, 10:25 Uhr
DL



cool...
für die GUK gibt es aber auch noch ein "schickes" Gehäuse
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
10.05.2020, 15:25 Uhr
ManfredB



Ja, ich weiß.... aber ich habe leider keinen 3D Drucker. Hast Du noch eins übrig?

Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
10.05.2020, 16:40 Uhr
DL



Nee, fertig hab ich leider auch keins liegen...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
10.05.2020, 16:59 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
ManfredB schrieb
Falls noch jemand aktuell oder in Zukunft mit diesem Grafikzusatz arbeitet, kann er mich gerne kontaktieren.



Ich habe so ein Gerät. Vorgeführt 2010 auf dem KC-Clubtreffen: https://www.robotrontechnik.de/index.htm?/html/internes/galerien.htm
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
10.05.2020, 17:51 Uhr
ManfredB



Ich weiß, das sind ja auch lange Zeit die einzigen Bilder gewesen, die verfügbar waren. Seit kurzem gibt es ja auch einen Besitzer in Tschechien (?). Seine Bilder haben mir gute Hinweise zum Buskabel zum Rechner gegeben.

Die Bildergalerie zu den Klubtreffen war mir gar nicht geläufig, danke für den Hinweis.

Gab es zu dem Grafikzusatz außer dem Treiber noch weitere Software?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
10.05.2020, 19:02 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
ManfredB schrieb
Gab es zu dem Grafikzusatz außer dem Treiber noch weitere Software?



Ich kenne nur die Kassette R+GRDEMO.

Robbi besitzt auch ein Vollgrafikmodul, vielleicht hat er noch was.
VolkerP war auch mal in Richtung Vollgrafik aktiv.

Dein Grafikmodul ist hübsch geworden.
--
Kernel panic: Out of swap space.

Dieser Beitrag wurde am 10.05.2020 um 19:17 Uhr von Rüdiger editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
10.05.2020, 21:52 Uhr
ManfredB



Vielen Dank :-))
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
10.05.2020, 22:33 Uhr
tilobyte



Erzählt doch bitte mal noch mehr dazu. Ich wusste das die späteren Modelle für Vollgrafik vorbereitet waren, aber sonst nichts genaueres. Was ist denn das hier alles für Hardware?

Hat dein Monitor eigentlich RGB oder wie hast du ihn angeschlosssn? Ist ja ein sehr gutes Bild.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
11.05.2020, 08:50 Uhr
ManfredB



Was genau interessiert dich denn?

Der Rechner ist ein normaler KC85/1 ohne irgendwelche Modifikationen. Er hat von Hause aus keine Vollgrafik. Auch der Nachfolger, der KC 87 hat keine Vollgrafik. Über spätere Modelle mit Vorbereitung einer Vollgrafik ist mir nichts bekannt.

Der Grafikzusatz wurde nicht von Robotron entwickelt aber vertrieben. Man konnte die Leiterplatten erwerben und musste sie selber bestücken.

Das Megamodul ist ein ROM Modul mit 2,5 MB Software. Die USB/GIDE Leiterplatte beinhaltet auch die USB Funktion, d.h. man kann Programme vom PC auf den USB Stick kopieren und dann am KC laden (und natürlich auch speichern).

Der Plotter (tschechisches Produkt) wurde damals als Erweiterung für den KC 85/1 angeboten, es gab einen passenden Treiber und ein Demoprogramm auf Kassette.

Auf den Webseiten von Ulrich Zander und Volker Pohlers sind alle diese Geräte und Module beschrieben.

Der Monitor ist ein "alter" Fernseher der aus dem Kinderzimmer rausgeflogen ist, da der integrierte DVD Player defekt ist. Er verfügt über eine SCART-Buchse und kann daher über das RGB Signal an den KC angeschlossen werden. Da das Signal des KC 85/1 nicht ganz normgerecht ist, muss man einfach ausprobieren welcher Fernseher passt.

Gruß
Manfred

Dieser Beitrag wurde am 11.05.2020 um 08:53 Uhr von ManfredB editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
11.05.2020, 09:19 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

kleine Korrekturen:

Der KC87 hat das BASIC mit den Grafikbefehlen bereits eingebaut, es musste kein extra Plotter-Grafik-Modul gesteckt werden ( https://hc-ddr.hucki.net/wiki/doku.php/z9001/module_robotron#plotter-grafik-modul ). Das könnte man als "vorbereitet für Vollgrafik" verstehen.

Der Grafikzusatz wurde von Robotron entwickelt, aber nicht als Fertiggerät vertrieben. (s. https://hc-ddr.hucki.net/wiki/lib/exe/fetch.php/z9001/nutzerkatalog2.pdf , Blatt 4).


Mangels Verbreitung gibt es kaum Software. Unter
https://hc-ddr.hucki.net/wiki/doku.php/z9001/grafik
habe ich ein paar BASIC-Programme abgelegt (Globus, Uhr, N-Eck, Demo2), teilweise sind diese auch im Mega-Modul enthalten.
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(z9001, Z1013, LC-80, ...)

Dieser Beitrag wurde am 11.05.2020 um 09:21 Uhr von volkerp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
11.05.2020, 17:06 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Seit 1993 habe ich eine interne Grafik für den Z9001, die die gleichen Funktionen, aber eine weniger aufwendige Schaltung hat. Sie ist identisch, hat den Vorteil, daß sie synchron zum Z9001-Videosignal läuft und den Nachteil, daß man in den Rechner eingreifen muß. Grundlage dafür waren die Unterlagen des Grafikzusatzes, die ich mir 1989 von Dr. Kleinmichel für kurze Zeit erschlichen hatte.
Leider habe ich nie schöne Bilder vom Bildschirm gemacht. Das werde ich jetzt mal nachholen, damit mein Licht nicht wieder unter dem Scheffel steht.
Außerdem werde ich mal Muster der Platine der "Kochplatte" herstellen, um die Grafik an jedem Z9001 zur Verfügung zu haben.

Von einem Forumsmitglied habe ich einen Kleinplotter überlassen bekommen. Da wird sich also in nächster Zeit etwas tun und Fotos kann ich auch machen.
Die interne KRT-80Z-Erweiterung kann übrigens fast das gleiche wie der Grafikzusatz, nur mit den zwei Bildschirmen gibt es Effekte.

Ein Freihandfilm zum Test der KRT-Grafik.

Nachtrag:
... und ein Bild


--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 12.05.2020 um 16:37 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
12.05.2020, 16:13 Uhr
tilobyte



Danke für die Infos. Diese kannte ich alles noch nicht, bin erst dabei, mich in den KC87 einzulesen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
12.05.2020, 16:27 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
ManfredB schrieb
Der Grafikzusatz wurde nicht von Robotron entwickelt aber vertrieben.



Wer hatte die stattdessen entwickelt?



Zitat:
Man konnte die Leiterplatten erwerben und musste sie selber bestücken.



Ist das sicher? Weil meine Leiterplatte ist schwallgelötet, genauso wie die von Pawel.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
12.05.2020, 16:57 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Den Nachbausatz hatte ich 1989 erfragt und erhalten. Nach Abnahme und Kopie der Daten bin ich vom Kaufvertrag zurückgetreten. Das gab natürlich ein Problem, aber unter Kollegen war das dann doch letztlich möglich. Dr. Kleinmichel, mit dem ich dienstlich zu damaliger Zeit keinen Kontakt hatte, hat mir dann noch eine Kassette mit den Programmen MUSIK und NOTEN übergeben, nachdem ich ihn zum Musikmodul gefragt hatte und dabei erfahren, daß der Musikmodul nicht weiter entwickelt wurde.




Die Bleistiftnachträge sind von mir, denn da hatte ich auch den Treiber GRAF.COM, die Inhalte der EPROMs des Grafikzusatzes und weiteres kopiert.

Ich kann mir aber vorstellen, daß für NVA, GST, Pionierhäuser oder gar Institute in Riesa produzierte Platinen hergestellt wurden. Es gab wohl auch das Gehäuse im Nachnutzungspaket.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 12.05.2020 um 16:59 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
12.05.2020, 18:31 Uhr
ManfredB



@Rüdiger:

Meine Infos zum Grafikzusatz habe ich auch nur von den Webseiten von Volker und Ulrich. Aus dem Nachnutzerkatalog von Volkers Seite:

"Dieser Nutzerkatalog stellt die Fortsetzung der mit der Ausgabe 1/88 begonnenen Applikation bewährter Anwenderlösungen für robotron-Kleincomputertechnik dar."

Daher bin ich davon ausgegangen, dass Robotron den Grafikzusatz nicht selber entwickelt hat. Das schließt meiner Meinung nach ja nicht aus, dass der Entwickler die Leiterplatten professionell bestückt hat. Die Leiterplatten sind ja auch industriell gefertigt. Das sind keine Labormuster.

Ich habe meine Leiterplatten zusammen mit einem Spracheingabemodul von einem Anbieter (eBay Kleinanzeigen) aus Dresden bekommen (das könnte ein Hinweis auf Robotron sein). Auf meine Nachfrage konnte mir der Anbieter aber keine Infos zur Herkunft geben.

Mehr kann ich zum Thema Herkunft und Vertrieb leider nicht beitragen.

Gruß
Manfred

Dieser Beitrag wurde am 12.05.2020 um 18:32 Uhr von ManfredB editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
06.08.2020, 15:20 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Inzwischen habe ich fünf Musterleiterplatten fertigen lassen. Dabei ist mir ein Kopierfehler passiert: beim Ausschneiden der Leiterplatte aus dem Dokument für die Erstellung der Gerberdaten ist der Steckverbinder nicht mit kopiert worden und fehlt nun auf der Platine.
Kurzerhand habe ich den Steckverbinder auf den freien Pins des zweiten, nicht genutzten Steckverbinders untergebracht und die Leitungen rübergezogen.

Das Teil funktioniert, nachdem ich einen ausgelöteten, ungeprüft verbauten DL074 ersetzt und einen falsch bestückten Schaltkreis (DL004 statt DL000) getauscht habe. Ein gezeichneter Kreis ist aber oval...???
Beim Nachbau stellte sich die Beschaffung der zwölf U224 als etwas problematisch heraus.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
07.08.2020, 07:52 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Ich würde mich auch gerne mal ein einem der Muster versuchen.
Die Bauteile dürften alle bei mir im Fundus vorhanden sein.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
24.08.2020, 19:49 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Nach der Inbetriebnahme von zwei Zusatzgrafiken steht fest, daß die Grafik "nicht ganz rund" läuft: ein gezeichneter Kreis ist nämlich oval - horizontal gestreckt um ca. 1,25.
Im Programm "R+GRDEMO" sind Kreise und Quadrate auch gestreckt.
Bei meiner internen Zusatzgrafik und bei der KRT-Grafik ist das nicht der Fall.

Hat jemand eine originale Zusatzgrafik und kann das mal testen?
Ich nehme an, daß es an den EPROM-Inhalten liegen könnte, denn darin sind die Daten für den Bilderzeugung abgelegt.
Manfred hat die EPROMS von mir verwendet und stellt auch eine Verzerrung fest.


Quellcode:

5 SCREEN1:GCLS
10 LINE(255,192)-(0,0),,B
20 CIRCLE(127,95),95
30 CIRCLE(127,95),95,1,,,1.25
40 PAUSE50:SCREEN


Zeile 10 zeichnet einen Rahmen um den Grafikbildschirm
Zeile 20 zeichnet eine Kreis, der aber oval ist
Zeile 30 zeichnet eine Ellipse, die aber wegen des Streckungsfaktors nun rund ist

Notfalls könnte ich noch Pawel fragen.


--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 24.08.2020 um 22:06 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
24.08.2020, 22:41 Uhr
ManfredB



Ich habe mal meine Konfiguration (siehe 001) im JKCEMU emuliert und das kleine Programm von robbi eingegeben. Da sieht man, das der Kreis eigentlich rund sein sollte.






Gruß
Manfred

Dieser Beitrag wurde am 24.08.2020 um 22:44 Uhr von ManfredB editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
24.08.2020, 22:52 Uhr
ggrohmann




Zitat:
robbi schrieb
Nach der Inbetriebnahme von zwei Zusatzgrafiken steht fest, daß die Grafik "nicht ganz rund" läuft: ein gezeichneter Kreis ist nämlich oval - horizontal gestreckt um ca. 1,25.
Im Programm "R+GRDEMO" sind Kreise und Quadrate auch gestreckt.
Bei meiner internen Zusatzgrafik und bei der KRT-Grafik ist das nicht der Fall.



Bereits der durch Zeile 10 erzeugte Rahmen ist gestaucht - bist du sicher, daß dein Bildschirm (Monitor) das Bild wirklich im Format 4:3 ausgibt und das nicht vertikal staucht oder horizontal breit zieht?

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
25.08.2020, 06:43 Uhr
ralle



Circle macht zwangsläufig nicht rund, eine Berechnung mit PI und PSET schon. Zudem diese komischen Flachbilddinger eh alles verzerren.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
25.08.2020, 06:50 Uhr
ralle




Zitat:
volkerp schrieb
kleine Korrekturen:

Der KC87 hat das BASIC mit den Grafikbefehlen bereits eingebaut, es musste kein extra Plotter-Grafik-Modul gesteckt werden ( https://hc-ddr.hucki.net/wiki/doku.php/z9001/module_robotron#plotter-grafik-modul ). Das könnte man als "vorbereitet für Vollgrafik" verstehen.



Im Kernel, also im 8K ROM?
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
25.08.2020, 07:14 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

@robbi: ist dein Fernseher auf 4:3 eingestellt?

Rüdiger besitzt auch einen originalen Grafikzusatz, er könnte vielleicht die EPROMs seines Geräts auslesen?
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
25.08.2020, 17:24 Uhr
ManfredB



Ich habe jetzt auch noch mal mit einem zweiten Flachbildfernseher getestet. Gleiches Ergebnis, der Kreis ist oval:



So sieht übrigens die Zwei-Bildschirm-Version mit der Grafik-Erweiterung in Aktion aus:



Interessant dabei ist, das mit dem selben Fernseher ein Kreis am KC85/5 exakt rund dargestellt wird:



Es muss also irgendwie an dem Zusammenspiel der Grafik-Erweiterung und dem Fernseher liegen, aber das heißt nicht, das er keine runden Kreise darstellen kann. Ich vermute mal, dass das Bild, dass die Grafikerweiterung ausgibt, nicht im 4:3 Format ist und der Flachbildfernseher daher was zurechtrechnet. Bei einem Röhrenmonitor fällt das nicht auf, da er "nur" 4:3 kann. Man müsste mal eine Röhrenmonitor anschließen und sehen wie der Kreis da aussieht...

Gruß
Manfred

Dieser Beitrag wurde am 25.08.2020 um 17:27 Uhr von ManfredB editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
25.08.2020, 17:47 Uhr
ManfredB



Jetzt hat es mir keine Ruhe gelassen und ich habe einen Röhrenmonitor rangeschleppt :-))

Ergebnis:






Der Kreis ist auch am Röhrenmonitor oval. Damit ist meine Theorie aus 024 hinfällig und ich bin ratlos.

Rüdiger, wie sieht denn ein Kreis an deinem Grafik-Zusatz aus, kannst du das bitte bei Gelegenheit mal testen? Ich glaube, sonst hat keiner den Grafik-Zusatz.

Danke und Gruß
Manfred

Dieser Beitrag wurde am 25.08.2020 um 17:48 Uhr von ManfredB editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
25.08.2020, 19:19 Uhr
ggrohmann



Hallo Manfred,

also der Sony ist auch sonst völlig Banane ;-), da ist ja nix grade dran. Das Bild an sich ist auch hier nicht im Format 4:3 - das vom KC 85/5 hingegen schon..

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
25.08.2020, 22:38 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Sowohl mit dem internen Grafikzusatz als auch mit der KRT-Grafik sind die Kreise am gleichen Monitor rund!
Es liegt an der Hardware.
Da hatte ich schon den Pixeltakt in Verdacht und den 12-MHz-Quarz durch einen mit 10,7 und 12,4 ersetzt. Keine Änderung.
Der Monitor steht übrigens auf 4:3 und macht das hervorragend.

Übrigens:
024 zeigt wieder mal:
KC-Emulatoren sind, wie Porsche fahren mit dem PC-Simulator oder wie ein Foto eines Rembrandts! Nur echte Hardware vermittelt das echte 8-Bit-Gefühl!

Nachtrag:
An Rüdiger habe ich nicht gedacht. Seine Hilfe wäre hier gut angesehen.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 25.08.2020 um 22:45 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
26.08.2020, 17:46 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Quizfrage als Außenstehender:
Was passiert wenn das Signal RAND aktiviert ist? Wird ein zusätzlicher Rand eingeblendet (und das Bild dadurch gestaucht) oder ändert sich die Farbe für den bereits vorhandenen Rand?

Im JKCEMU kann ich mit manipulierter graf.com + M112.ROM keine optische Änderung feststellen.

EDIT: evtl. zum Test
Quellcode:
5 SCREEN1:GCLS
10 LINE(255,192)-(0,0),,B
20 CIRCLE(127,95),95
30 CIRCLE(127,95),95,1,,,1.25
40 PAUSE 50:OUT 184,98
50 PAUSE 50:OUT 184,226
60 SCREEN


MfG

Dieser Beitrag wurde am 26.08.2020 um 18:10 Uhr von kaiOr editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
26.08.2020, 18:54 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

@kaior: Der Grafikzusatz ist eine externe Grafikkarte, mit eigener TV-Ansteuerung.
Und diese Grafikkarte unterstützt keine Rand-Farbe.

Bei der KRT-Grafik wird die interne BWS-Ansteuerung genutzt und "nur" der Zeichengenerator umgangen. Daher funktioniert bei KRT auch die Rand-Farbe wie gewohnt.
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
26.08.2020, 22:15 Uhr
ManfredB



Auch der praktische Test des Programms in 028 bestätigt, dass die OUT-Befehle nichts bewirken. Das Bild sieht weiterhin so aus wie in 018.

Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
26.08.2020, 22:38 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Die OUT-Befehle wirken nur auf den ASCII-Bildschirm.
Interessant wäre auch, wie es auf dem Plotter aussieht. Ich habe zwar inzwischen so ein Teil, bin aber noch nicht zum Erproben gekommen.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
26.08.2020, 22:38 Uhr
ManfredB



Die Idee von kaiOr in 028 hat mich auf die Idee gebracht, die Hintergrundfarbe zu ändern um zu sehen, wo das Bild genau steht:





Es ist zu erkennen, dass das Rechteck horizontal auch nicht mittig angezeigt wird sondern nach rechts versetzt. Das sollte doch eigentlich auch in der Mitte stehen, oder?

Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
27.08.2020, 08:58 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
ManfredB schrieb
Rüdiger, wie sieht denn ein Kreis an deinem Grafik-Zusatz aus, kannst du das bitte bei Gelegenheit mal testen? Ich glaube, sonst hat keiner den Grafik-Zusatz.



Mein Grafikzusatz ist derzeit nicht einsatzbereit. Anhand alter Fotos meine ich aber zu erkennen, dass Kreise seitlich zu breit waren.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
27.08.2020, 14:12 Uhr
ggrohmann



Hallo!

an die Zusatz-Grafik-Besitzer:

Könnt ihr mal ein Gitternetz aus waagerechten und senkrechten Streifen mit jeweils gleichem Pixelabstand darstellen?

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
27.08.2020, 19:07 Uhr
ManfredB




Zitat:
ggrohmann schrieb
Hallo!

an die Zusatz-Grafik-Besitzer:

Könnt ihr mal ein Gitternetz aus waagerechten und senkrechten Streifen mit jeweils gleichem Pixelabstand darstellen?

Guido



Bitte:

Programm:



Bild vom Emulator:



Bildschirmfoto vom Fernseher:




Auch hier ist das Gitter wieder nach rechts verschoben und es füllt im Gegensatz zum Emulator nicht das ganze Bild aus.

Gruß
Manfred

Dieser Beitrag wurde am 27.08.2020 um 19:08 Uhr von ManfredB editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
27.08.2020, 21:48 Uhr
ggrohmann



Hallo Manfred,

du hast zwar horizontal und vertikal nicht denselben Pixelabstand gewählt, aber man sieht nun besser als mit dem Kreis und der Elipse, was da für Dartstellungsfehler vorhanden sind. Da liegt arg was daneben, wenn der Punkt (0,0) nicht in einer Ecke liegt.

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
27.08.2020, 23:29 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Der Punkt 0,0 liegt in einer Ecke des nutzbaren Pixelfeldes! Deswegen habe ich ja in 018 auch den Rahmen mit drumherum gezeichnet.
Der Rand drumherum ist "BORDER", alias Hintergrund.
Bilder vom Emulator? Naja... (siehe 027).

Ich habe mal die "Kreisellipse" ausgemessen. Das Verhältnis der Durchmesser vertikal zu horizontal ist (am Bildschirm nachgemesen) dort genau 1:1,26.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 28.08.2020 um 20:21 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
28.08.2020, 16:25 Uhr
ralle



Links unten wie beim KC und BIC?
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
039
28.08.2020, 18:57 Uhr
ManfredB




Zitat:
robbi schrieb
Interessant wäre auch, wie es auf dem Plotter aussieht. Ich habe zwar inzwischen so ein Teil, bin aber noch nicht zum Erproben gekommen.



Bitteschön:





Interessant dabei ist, dass beim plotten der Bildschirm auch auf Grafikausgabe umschaltet, aber nichts zeichnet.



Also auf dem Plotter ist der Kreis rund, auf die Tschechen ist Verlass:-))

Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
040
28.08.2020, 19:39 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

In https://www.robotrontechnik.de/html/forum/thwb/showtopic.php?threadid=17585 sieht man auch, dass der Fernseher das Bild horizontal gestreckt darstellt. Ist also ein Feature, kein Fehler

Mit 256 statt 320 Pixeln in der Horizontalen erklärt sich Ulrichs Streckungsfaktor. Für quadratische Pixel müsste die Hardware bzgl. Zeilenaufbau geändert werden.c
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
041
28.08.2020, 20:25 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Wenn ich "Feature" mit Eigenschaft oder Besonderheit übersetze, ist es richtig. Es ist also doch ein Darstellungsfehler, der so sicher nicht auftreten sollte.
Da werde ich mir mal die EPROM-Inhalte genauer ansehen und auseinanderklabüsern, was da wie und warum gemacht wird, um das Bild zu erzeugen. Bei der internen Lösung klappt es ja. Das wird aber sicher erst in den Wintermonaten...
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 28.08.2020 um 20:25 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
042
28.08.2020, 21:00 Uhr
ggrohmann




Zitat:
volkerp schrieb

Mit 256 statt 320 Pixeln in der Horizontalen erklärt sich Ulrichs Streckungsfaktor. Für quadratische Pixel müsste die Hardware bzgl. Zeilenaufbau geändert werden.c



Nene, 256x 192 Pixel ergibt bei quadratischen Pixeln das gewohne Seitenverhältnis 4:3. Da muß ein Bug in der Hardware sein, also kein Defekt, sondern ein richtiger Fehler in der Konstruktion.

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
043
29.08.2020, 00:12 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Ja, ein richtiger Fehler, der in der KRT-Grafik und meiner internen Schaltung nicht auftritt.
Ich nehme an, der BIC war schon entwickelt und da wurde für den Plotter am Z9001, um Papier durch Fehlausplottungen zu sparen, schnell etwas ähnliches entwickelt. Da der Grafikzusatzaber nur eine Nachnutzung war, war man mit der fehlerhaften Ausgabe erst mal zufrieden. Diese Aussage ist spekulativ.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 29.08.2020 um 00:13 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
044
30.08.2020, 12:39 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp


Zitat:
ManfredB schrieb
Interessant dabei ist, dass beim plotten der Bildschirm auch auf Grafikausgabe umschaltet, aber nichts zeichnet.


SCREEN 1,1 aktiviert die Zusatzgrafik, und danach den Plotter. Der Plotter "gewinnt", alle Ausgaben erfolgen auf den Plotter.
SCREEN 1,1 ist nicht offiziell zugelassen. Dokumentiert sind nur
SCREEN 0 Textmodus
SCREEN 0,1 .. 0,5 Ausgabe auf Plotter (Anschluss an User-Port bzw. E/A-Modul)
SCREEN 1 Ausgabe auf Grafikzusatz
Generell sollte man nur die dokumentierten Befehlsvarianten nutzen und die kleinen, aber wichtigen Unterschiede der Befehle für Plotter bzw. Grafikzusatz beachten.
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
045
30.08.2020, 14:53 Uhr
ManfredB



Hallo Volker,

da muss ich widersprechen, dokumentiert ist der Befehl schon:



Das Beispiel ist aus der Bedienungsanleitung des Plotters.

Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
046
30.08.2020, 16:06 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

Das ist ein Fehler in der digitalisierten Anleitung. Im Original steht SCREEN 0,1.
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
047
30.08.2020, 16:08 Uhr
ManfredB



na gut, das kann ja keiner ahnen :-))
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
048
30.08.2020, 20:03 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Alles gelöscht, war Käse. So ist das, wenn man noch nicht mit dem Plotter arbeitet. Es ist etwas undurchsichtig.

Die digitalisierte Anleitung werde ich korrigieren.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 30.08.2020 um 20:27 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
049
17.09.2020, 11:14 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Die Anleitung ist korrigiert. Mir fehlt immer ein Korrekturleser. Man selbst ist kurz nach dem fertigen Abtippen immer betriebsblind und findet nur wenig.

Inzwischen ist meine "Kochplatte" fast fertig:



Das Gehäuse ist aus Aluminium. Die Abdeckung fehlt noch. Ich kann mich nicht zwischen Alu und durchsichtigem Plast entscheiden...
Anstelle der Lötösen habe ich Anreihklemmen eingesetzt. Das Buskabel ist mit Leiterplattenverbindern an der Zusatzplatine und am Modulträger verbunden und durch einen Schlitz in der Rückwand geführt. Wegen der Aufspaltung in zwei Flachbandkabel, mußte ich ein Signal im Kabel umlegen. Als Stecker in den Modulschacht habe ich einen Modulträger zweckentfremdet.

Von den vermurksten Platinen habe ich noch zwei da. Bei einer eventuellen Neuauflage würde ich ein paar Bauteile verrücken und den Ausgangssteckverbinder auf die andere Seite, wie im Bild, legen.

Ein Aufbau als Steckkarte mit 170mm Höhe ist prinzipiell möglich. Da würde dann auch der Kreis rund sein.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 17.09.2020 um 11:16 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
050
17.09.2020, 13:43 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
robbi schrieb
Die Anleitung ist korrigiert. Mir fehlt immer ein Korrekturleser. Man selbst ist kurz nach dem fertigen Abtippen immer betriebsblind und findet nur wenig.



umnumeriert -> umnummeriert

Der Rest sieht gut aus.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
051
17.09.2020, 23:37 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Ich schreibe nicht nach der Rächtschraipräffform!!!
So doof bin ich nicht! Das steht auch so in meinem Impressum.

Ich könnte hier jedes zweite Mal meckern, auch nach der neuesten Verstümmelung meiner Muttersprache.
Ich spreche nicht "Kelle" sondern "Quelle", auch nicht "Karantäne" sondern "Quarantäne"!
Ich sage nie "Ich habe ein Computer.", sondern immer "Ich habe einen Computer."
Ich sage nie "lese mal", sondern immer "lies mal"!
Ich sage nie "tausendundeins Nächte", sondern immer "tausenundeine Nacht".

Vorsicht, wer hier ins Wespennest sticht.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
052
18.09.2020, 15:41 Uhr
Perser

Avatar von Perser


Zitat:
robbi schrieb
Ich schreibe nicht nach der Rächtschraipräffform!!!
So doof bin ich nicht! Das steht auch so in meinem Impressum.

Ich könnte hier jedes zweite Mal meckern, auch nach der neuesten Verstümmelung meiner Muttersprache.
Ich spreche nicht "Kelle" sondern "Quelle", auch nicht "Karantäne" sondern "Quarantäne"!
Ich sage nie "Ich habe ein Computer.", sondern immer "Ich habe einen Computer."
Ich sage nie "lese mal", sondern immer "lies mal"!
Ich sage nie "tausendundeins Nächte", sondern immer "tausenundeine Nacht".

Vorsicht, wer hier ins Wespennest sticht.


richtig so, die Rechtschreibreform wurde ja nur gemacht damit die Doofen
auch mal was richtig schreiben.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek