Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » Martin Treppenhauer (Emté), Dresden » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
14.04.2020, 17:46 Uhr
jm2000



Hallo zusammen,

hat diesen Ingenieur zufällig mal jemand persönlich getroffen?

Seine Firma hat z.B. dieses Erdwellengerät gebaut https://www.radiomuseum.org/r/treppenbau_erdwellengeraet_stela.html

Ausserdem ist er bekannt für die Emté Delphin Angelrolle.

Über sachdienliche Hinweise würde ich mich freuen :-)

Grüße & bleibt gesund!

Jan
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
14.04.2020, 18:21 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
jm2000 schrieb
hat diesen Ingenieur zufällig mal jemand persönlich getroffen?
Seine Firma hat z.B. dieses Erdwellengerät gebaut https://www.radiomuseum.org/r/treppenbau_erdwellengeraet_stela.html



Falls der "Treffende" zur Zeit des Erdwellengeräts am Beginn seines Berufsalters stand, müsste er heute mindestens 100 Jahre alt sein...
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
15.04.2020, 05:47 Uhr
ralle



Sowas ist heute in nahezu jedem guten Empfänger. Ist nur ein HF-Vorverstärker mit Selektion. Also eher einstellbare Bandpass. Die damalige Empfangstechnik basierte auf die billig zu bauende Audion. Der Superhet-Prinzip kam erst später in die Fabrikhallen der Radiohersteller.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
15.04.2020, 08:22 Uhr
jm2000




Zitat:
Rüdiger schrieb

Zitat:
jm2000 schrieb
hat diesen Ingenieur zufällig mal jemand persönlich getroffen?
Seine Firma hat z.B. dieses Erdwellengerät gebaut https://www.radiomuseum.org/r/treppenbau_erdwellengeraet_stela.html



Falls der "Treffende" zur Zeit des Erdwellengeräts am Beginn seines Berufsalters stand, müsste er heute mindestens 100 Jahre alt sein...



Er hat bis ca. 1972-74 in Dresden Bühlau gelebt, von daher nicht ganz ausgeschlossen, dass Zeitzeugen noch leben.

Gruß, Jan
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
15.04.2020, 09:47 Uhr
R09

Avatar von R09


Zitat:
ralle schrieb
Sowas ist heute in nahezu jedem guten Empfänger. Ist nur ein HF-Vorverstärker mit Selektion. Also eher einstellbare Bandpass. Die damalige Empfangstechnik basierte auf die billig zu bauende Audion. Der Superhet-Prinzip kam erst später in die Fabrikhallen der Radiohersteller.



Im Radio radiomuseum.org :
"Betriebsart / Volt Keine Stromversorgung"
Ergo keine Verstärkung. Das Ding ist also nur passiv.
Grüsse Bernd
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
15.04.2020, 12:19 Uhr
RP



Diese Sperrkreise gab es für jedes Radio Modell der 30iger Jahre, der Sperrkreis wird auf Minimum des Ortssender abgeglichen, so das sich die Trennschärfe von schwachen Sendern verbessert.

In UKW Antennen Systemen für das B2 werden solche Sperrkreise auch jetzt noch eingebaut, z.B. der DDR SK3, mit ihnen können 3 UKW Sender abgeschwächt werden, die SK3 bzw. SK2 und 1 können je nach Anzahl der Leistungsstärksten UKW Sender beliebig in reihe geschaltet werden.

Rolf

https://www.televes.com/de/x4406-ukw-sperrkreis.html

Dieser Beitrag wurde am 15.04.2020 um 12:22 Uhr von RP editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek