Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » CAOS 4.8 » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
29.03.2020, 16:22 Uhr
maleuma



Ich eröffne hiermit den öffentlichen Erfahrungsaustausch zu CAOS 4.8 für den KC85/5.

Die Entwicklung von CAOS 4.6 wurde 2016 im Beta-Status eingestellt.
CAOS 4.7 wurde im Februar 2019 als finale Version freigegeben, erhielt aber im April 2019 noch einen nachträglichen Patch.

Heute nun veröffentliche ich die erste öffentliche Beta-Version zum Download im KC85-Labor.
Dort gibt es übrigens auch einen Text-Beitrag zu CAOS 4.8 sowie das Handbuch für CAOS 4.6 bis 4.8 zum Download.

Ich möchte hier nicht alle Funktionen beschreiben. Die wichtigsten und offensichtlichsten Änderungen gegenüber CAOS 4.7 sind (Stand 25.03.2020):
- USER-ROM nur noch mit der Kombination ASM und EDIT verfügbar
- Turbolader für Kassette nicht mehr enthalten
- Autostart einer Datei INITIAL.UUU vom USB-Stick
- Erweitertes Kommando %HELP (jetzt in Großbuchstaben)

Das Handbuch ist immer noch nicht ganz fertig, beschreibt aber alle Funktionen bis einschließlich CAOS 4.8.

Wenn auch das KC-Clubtreffen dieses Wochenende leider ausfallen musste, so habe ich die Zeit eben genutzt und diese CAOS-Version online gestellt. Die EPROM's müsst Ihr Euch dieses Mal aber jeder selbst brennen, mit einem M030 aber sicherlich kein Problem.
Fragen und Hinweise zu CAOS 4.8 gern an dieser Stelle oder per eMail an mich.

Viel Spaß beim EPROM-Brutzeln und Ausprobieren!
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
29.03.2020, 18:12 Uhr
ralle



Oki...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
29.03.2020, 19:07 Uhr
maleuma



Hier ein Screenshot vom neuen HELP-Kommando. Dabei war das M052 mit SWITCH nn C1 eingeschaltet:


--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
29.03.2020, 19:30 Uhr
maleuma



Vielleicht könnte jemand einmal den V24-Druckertreiber testen, ob der noch funktioniert wie bisher. Denn dort habe ich ein paar Bytes eingespart und die Abfrage der Bereitschaft erfolgt jetzt in schnellerer Folge als vorher.
Ich kann das selbst aber mangels Hardware nicht testen.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
30.03.2020, 03:04 Uhr
ralle



Kein Problem. Ohne die S3004 explizit zu initialisieren, Druck ist erfolgreich möglich. Allerdings, aber das schiebe ich der Schreibmaschine zu, verschluckt sich diese in den ersten Zeichen. Beim 2. Druck des Testtextes war es kein Problem, da der Hammer wieder sich bewegt. Sie stand wohl zu lange. Die anderen Funktionen sollten demnach kein Problem darstellen
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 30.03.2020 um 09:50 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
30.03.2020, 11:06 Uhr
ralle



PSY.KCC stürzt ab. Drucken aus dem BASIC geht. DEMO.KCC geht. Resettaste zu weit weg. SCHOCKY.KCC tut wieder. House4.KCC stürzt ab. Karate.KCC scheint zu gehen. Pengo4.kcc geht.




Noch ein kleiner Tip, der USER-ROM ist mitzuwechseln, da dieser für das 4.7 zu Abstürzen neigt.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 30.03.2020 um 15:25 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
30.03.2020, 16:40 Uhr
maleuma



Hallo Ralle,

PSY.KCC läöuft bei mir, das kann ich leider nicht nachvollziehen?
HOUSE4.KCC läuft nur unter CAOS 4.2, weil dort Adressen aus CAOS 4.2 direkt verwendet wurden. Da gab es aber bereits einen Patch, welchen Du im KC85-Labor findest. Diese Version HOUSE5.KCC sollte funktionieren.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
31.03.2020, 16:36 Uhr
ralle



Eigentlich zuviel gefragt, kleiner Batch beim M030 für die Laderoutine. Naja, ich mach das zwar von ausserhalb des Programmes, aber es könnte ruhig an 4.7/4.8 angepasst werden...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
31.03.2020, 16:49 Uhr
DL



Hab eben mal den KC hervorgekramt und auf das 4.8b aktualisiert...
Das PSYX läuft bei mir auch.


Kann es sein, dass beim M052 mit Netzwerk das EEPROM.KCC nicht funktioniert?
Beim Aufbaus des Moduls hatte ich den EEPROM extern geflasht, ein Update hat jetzt nur mit dem EEPSDP3.KCC funktioniert, beim EEPROM.KCC kam immer sofort Fehlermeldung.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
31.03.2020, 17:19 Uhr
maleuma




Zitat:
ralle schrieb
Eigentlich zuviel gefragt, kleiner Batch beim M030 für die Laderoutine. Naja, ich mach das zwar von ausserhalb des Programmes, aber es könnte ruhig an 4.7/4.8 angepasst werden...


Die M030-Software Version 1.7 unterstützt CAOS 4.7/4.8, siehe Download im KC85-Labor
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
31.03.2020, 17:22 Uhr
maleuma




Zitat:
DL schrieb
Hab eben mal den KC hervorgekramt und auf das 4.8b aktualisiert...
Das PSYX läuft bei mir auch.

Kann es sein, dass beim M052 mit Netzwerk das EEPROM.KCC nicht funktioniert?
Beim Aufbaus des Moduls hatte ich den EEPROM extern geflasht, ein Update hat jetzt nur mit dem EEPSDP3.KCC funktioniert, beim EEPROM.KCC kam immer sofort Fehlermeldung.


Falls Du einmal mit SDP geflasht hast, kannst Du EEPROM.KCC nicht mehr verwenden - außer Du entfernst den Software-Schreibschutz vorher wieder.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
31.03.2020, 17:45 Uhr
ralle




Zitat:
maleuma schrieb

Zitat:
ralle schrieb
Eigentlich zuviel gefragt, kleiner Batch beim M030 für die Laderoutine. Naja, ich mach das zwar von ausserhalb des Programmes, aber es könnte ruhig an 4.7/4.8 angepasst werden...


Die M030-Software Version 1.7 unterstützt CAOS 4.7/4.8, siehe Download im KC85-Labor


danke
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
31.03.2020, 17:54 Uhr
DL




Zitat:
maleuma schrieb

Falls Du einmal mit SDP geflasht hast, kannst Du EEPROM.KCC nicht mehr verwenden - außer Du entfernst den Software-Schreibschutz vorher wieder.



Ja, das steht ja auch so im Handbuch...
Vorher hatte ich bisher aber nur extern (also in einem Programmiergerät geflasht), ergo hätte es mit dem EEPROM.KCC funktionieren müssen - daher meine dumme Frage...

Nach dem EEPSDP3.KCC habe ich erst mal eine Weile suchen müssen, aber ok, Update ist ja nun drauf.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
31.03.2020, 18:39 Uhr
maleuma



Kommt ja drauf an, was Dein externes Programmiergerät macht. Wenn es SDP setzt, dann geht EEPROM.KCC auch nicht mehr.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
31.03.2020, 19:47 Uhr
ralle



Also, ich habe gerade M030NEU.KCC probiert. Bei Save stürzt es ab. Es kommt Timeout error und der KC hängt sich auf.

Config:
M052USB Schacht 8 wie empfohlen
M022 16K Schacht C auf Adresse C000 geschalten
M030 Schacht F0 von der Software M030NEU zugeschalten

Also Config ReiseKC

In der selben Config probiert: M030MPM.KCC , schaltet das M030 garnicht erst an, zumindest die PIO. Da muß ich mal einen Brennen.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 31.03.2020 um 19:57 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
31.03.2020, 19:49 Uhr
DL




Zitat:
maleuma schrieb
Kommt ja drauf an, was Dein externes Programmiergerät macht. Wenn es SDP setzt, dann geht EEPROM.KCC auch nicht mehr.



aja, "protect after programming" ist standardmäßig gesetzt, dann isses klar ....
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
31.03.2020, 20:05 Uhr
maleuma




Zitat:
ralle schrieb
Also, ich habe gerade M030NEU.KCC probiert. Bei Save stürzt es ab. Es kommt Timeout error und der KC hängt sich auf.

Config:
M052USB Schacht 8 wie empfohlen
M022 16K Schacht C auf Adresse C000 geschalten
M030 Schacht F0 von der Software M030NEU zugeschalten


Du kannst M030NEU natürlich auch in das RAM-Modul M022 laden. Beim Start der Software kopiert sich diese in den RAM0 und dann werden vom M030 nur noch die PIOs angesprochen.

Ist denn die M052-Software aktuell, also die Version 2.9?
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
01.04.2020, 06:36 Uhr
ralle



Da ist nur Vinculum Terminal 2.7 oben.

Habs gefunden, ist im Archiv CAOS4.8 dabei. Trotzdem kleiner Verbesserungsvorschlag. Quit aus dem terminal mit Bildschirmlöschen und Promt (oder Menüaufruf). Bei Help eventuell Versionsabfrage vorhandener Pereferie-EPROMS, Also von CAOS aus zugängliche EPROMS für nutzbare Speicherorte. Nicht direkte Anwendersoftware.

M030NEU stürzt beim Speichern ab, also mit Aktueller Terminalsoftware. Bei M030MPM neu (die, wo mit Zahlen angewählt geht), das gleiche.

Diashow1.1 funktioniert problemlos...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 01.04.2020 um 12:28 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
01.04.2020, 17:05 Uhr
Lippi

Avatar von Lippi

Danke Mario, für die Weiterentwicklung!
--
MfG Mario
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
01.04.2020, 19:58 Uhr
ralle



Habe mal mit dem Assembler gespielt. Beispielprogramm war eines aus dem Hb4.5.

Der Editor ist innerhalb des Assemblers aufzurufen, da sonst Gedächtnisverlust. Dann wirken die Cursortasten der Orginaltastatur als TABulatoren. Ebenfalls wird automatisch auf .ASM umgestellt.

Außerhalb ist standartmäßig .TXT und normale Tastaturfunktion eingestellt.

Ich hoffe, die bei 4.7 gemachten Einschränkungen beim Einsatz der S3004 auch ins Handbuch wandern. Auch wenn die Warscheinlichkeit, eine Schreibmaschine als Drucker zu nutzen, recht gering ist, sollte man das doch beachten.

Screencoppy an der S3004 geht.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 01.04.2020 um 20:47 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
01.04.2020, 20:31 Uhr
maleuma




Zitat:
ralle schrieb
M030NEU stürzt beim Speichern ab, also mit aktueller Terminalsoftware. Bei M030MPM neu (die, wo mit Zahlen angewählt geht), das gleiche.


In M030NEU gab es tatsächlich noch einen Fehler bei der Dateinamen-Übergabe der SAVE-Funktion. Das hatte ich aber mit der Version 1.7 vom Juni 2019 korrigiert.
M030MPM ist nicht für CAOS 4.7+ entwickelt worden und so wie vom Hersteller vorgesehen mit Kassette nutzbar. Hier wird es keine Weiterentwicklung geben.
Ich werde die SAVE-Funktion von M030NEU bei mir aber noch einmal ausgiebig testen. Zugegeben, ich nutze eigentlich immer nur das LOAD um EPROM's zu programmieren...
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
01.04.2020, 20:34 Uhr
maleuma




Zitat:
ralle schrieb
Ich hoffe, die bei 4.7 gemachten Einschränkungen beim Einsatz der S3004 auch ins Handbuch wandern.


Schreibe hier bitte einmal, welche Einschränkungen Du konkret meinst. Es wurde gegenüber CAOS 4.2 nichts weggelassen, was die Druckertreiber betrifft.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
01.04.2020, 21:02 Uhr
ralle



Aus dem 4.7er Fred- 206

Meine Erkenntnisse:
Einige hinweise bei der Benutzung der S3004 als Drucker am KC 85 unter CAOS 4,7

Die Schreibmaschine ist im Stromlosen Zustand mit IF6000 (V24) und dem ersten M003, linke Buchse entsprechend zu verbinden. In der Anleitung für die IF 3000 ( http://www.mpm-kc85.de/dokupack/IF6000_IF3000_BDA.pdf ) ist die Anschlußbelegung dargestellt. Gegebenenfalls ist ein Kabel zu fertigen.

Die Grundeinstellung der IF6000 entspricht dem des KC85/5 mit CAOS 4.7. Die V24 im KC-System ist mit LSDEV (8) 1 2 1 8 gegebenenfalls zu initialisieren. Siehe hierzu das Handbuch zum aktuellen CAOS. Die im Klammern stehende 8 bezieht sich auf dem häufigsten genutzten Steckplatz für das M003.

Zu beachten ist eine Grundeinstellung von 72 Zeilen pro Blatt, was über einem Menü im IF geändert werden kann. Ebenso gibt es eine Grundeinstellung in der Druckausgabe, welche nicht verändert werden kann. Die im Handbuch gemachten Angaben beziehen sich nur auf dem eigentlichen Schreibmaschinenmodus. So ist eine Maximale Ausgabe von 65 Zeichen möglich. Die Schreibmaschine geht automatisch auf Spalte 10 nach dem einschalten.

Der Editor im USER-ROM ist hauptsächlich auf die belange des Assembler-Programmieren zugeschnitten. Bei diesem sollten linke Spalte auf 0 und rechte Spalte auf 64 gesetzt werden, wenn als Drucker die S3004 zum Einsatz kommt.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
02.04.2020, 07:23 Uhr
ralle



Mal ne Frage, was ist das M064, was in der Anleitung auf Seite 215 steht?

Es gibt Probleme beim Laden von MC-Programmen, welche mit Save abgespeichert wurden. Es wird kein Programmname angezeigt, nur die Adressen. Ich habe es mit HIBI.KCC probiert. Das ist ausreichend kurz, um die Funktionalität der Routine zu testen. Probleme machen auch in einigen Spielen beigegebenen SAVE-Routinen. DIR-Funktion funktioniert. Ein Basic-Programm konnte ich problemlos laden. Ebenso ein auf einer älteren Kassette vorhandenes MC-Programm mit Anzeige des Namens.

Recorder: LCR-C Data

Ein Verschlucken des ersten Zeichens beim Drucken mit der S3004 via serielle Schnittstelle ist auch unter CAOS 4.5 zu beobachten. Hier kommt es von der Hardware. Der K6314 macht sowas klaglos.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 02.04.2020 um 11:58 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
02.04.2020, 17:21 Uhr
ralle



Im gedruckten Assemblerbeispiel Alternativmenü fehlt eine Zeile, oder ist einfach nur unvollständig. Auf dem Menüpunkt Menu passiert nichts, aber BYE funktioniert. Im HB zu 4.2 ist dieses Listing noch vollständig.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 02.04.2020 um 17:35 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
02.04.2020, 17:30 Uhr
Blaupunkt



http://susowa.homeftp.net/index.php/hardware-mainmenu/hardware-module-mxxx-mainmenu-50/243-moduluebersicht-kc85.html
--
Sony TA-E 9000ES, Sony TA-P 9000ES, 2x Sony TA-N 9000ES, Sony SCD-XA 777ES, Sony DTC-ZA 5ES, Sony DVP-NS 999ES @ 2x Nubert Nuline 264, Nubert Nuline CS-174, 2x Nubert Nuline DS-22
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
02.04.2020, 17:37 Uhr
ralle



Ah, ok. das kenne ich noch nicht...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
02.04.2020, 18:20 Uhr
maleuma




Zitat:
ralle schrieb
Mal ne Frage, was ist das M064, was in der Anleitung auf Seite 215 steht


Das hattest Du aber 2018 schon einmal gefragt:
https://www.robotrontechnik.de/html/forum/thwb/showtopic.php?threadid=15438
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
02.04.2020, 18:24 Uhr
maleuma




Zitat:
ralle schrieb
Es gibt Probleme beim Laden von MC-Programmen, welche mit Save abgespeichert wurden. Es wird kein Programmname angezeigt, nur die Adressen.


Das liegt dann am Inhalt des Vorblocks der Datei. Nur wenn alles gültige ASCII-Zeichen sind, zeigt CAOS 4.8 den Dateinamen an. Eingelesen wird aber trotzdem korrekt. Und falls gewünscht, speicherst Du die Datei nach dem Laden unter CAOS 4.8 einfach neu ab - danach sollte auch der angegebene Name angezeigt werden. Das gilt aber nicht nur für Kassette, auch für DISK und USB.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
02.04.2020, 18:29 Uhr
maleuma




Zitat:
ralle schrieb
Im gedruckten Assemblerbeispiel Alternativmenü fehlt eine Zeile, oder ist einfach nur unvollständig. Auf dem Menüpunkt Menu passiert nichts, aber BYE funktioniert. Im HB zu 4.2 ist dieses Listing noch vollständig.


Gut beobachtet! Aber diese Zeile wurde absichtlich weggelassen, weil sie nicht erforderlich ist. Auch bei CAOS 4.2 nicht!
Der Aufruf von UP 46H springt zur CAOS-Kommandoeingabe und kehrt von dort auch nicht wieder zum ursprünglichen Programm zurück. Du kannst an dieser Stelle ein neues Kommando eingeben, also das BYE im Beispiel, und dann wird dieses abgearbeitet
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
02.04.2020, 19:21 Uhr
maleuma




Zitat:
ralle schrieb
Der Editor ist innerhalb des Assemblers aufzurufen, da sonst Gedächtnisverlust. ...


Du kannst den Assembler auch mit QUIT beenden, musst dann den Editor aber mit REEDIT aufrufen.
Der Aufruf von ASM oder EDIT ist der "Kaltstart" und dabei muss natürlich der Textspeicher gelöscht werden.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
02.04.2020, 20:48 Uhr
ralle



Also, habe mit Save auf Kassette gespeichert. Unter 4.8. Und danach wieder eingelesen, was nicht klappte. Fremdaufzeichnungen (Club-x war auf einer Spielekassette von Mühlhausen) waren hingegen kein Problem. Nur eigenerzeugte Aufzeichnungen stellten ein Problem dar. Deswegen auch der Kassettenrecorder.

Das ich hier HIBI.KCC genommen habe, lag nur an der Kürze des Programms. Das orginale Bouderdash machte beim einlesen kein Problem, ich denke der Fehler ist beim SAVE zu suchen. Das es da würfelt.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
02.04.2020, 22:07 Uhr
Blaupunkt



@Mario ... Hast Du an dem M064 eigentlich weiter gearbeitet, klang ja spannend?
--
Sony TA-E 9000ES, Sony TA-P 9000ES, 2x Sony TA-N 9000ES, Sony SCD-XA 777ES, Sony DTC-ZA 5ES, Sony DVP-NS 999ES @ 2x Nubert Nuline 264, Nubert Nuline CS-174, 2x Nubert Nuline DS-22
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
03.04.2020, 08:26 Uhr
ralle



Also, neuer Versuch, es geht. Allerdings Chromkassette aus dem VEB Chemiefaserwerk "Friedrich Engels" Premnitz. Mit HIBI.KCC, weil man muß nicht ewig warten bis fertig. Also einfach so vorgehen, wie im Handbuch.

Was aber definitiv Probleme macht, diese Internen Save-Routinen, wie diese bei den meisten Spielen dabei sind.

Wie würde eine universelle Save und Load-Routine zu Einbau mit Ausnutzung von CAOS 4.7 aufwärts aussehen?
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 03.04.2020 um 09:08 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
03.04.2020, 22:11 Uhr
maleuma




Zitat:
Blaupunkt schrieb
@Mario ... Hast Du an dem M064 eigentlich weiter gearbeitet, klang ja spannend?


Nein, ich habe jetzt erst einmal andere Sachen gemacht.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
03.04.2020, 22:20 Uhr
maleuma




Zitat:
ralle schrieb
Was aber definitiv Probleme macht, diese Internen Save-Routinen, wie diese bei den meisten Spielen dabei sind.

Wie würde eine universelle Save und Load-Routine zu Einbau mit Ausnutzung von CAOS 4.7 aufwärts aussehen?


Die SAVE-Routine dürfte gar nicht das Problem sein, eher die LOAD-Routine. Und da muss eigentlich nur in HL ein Zeiger auf den Dateinamen ergänzt werden. Denn bei Kassette wurde einfach die als nächstes kommende Datei gelesen. Bei USB oder Floppy musst Du schon sagen, welche Datei geladen werden soll.

Aber bei den meisten Spielen reicht es aus, einfach nur den "zweiten Teil" zu laden. Denn die Laderoutine diente ja eigentlich nur dazu, die langweilige Zeit zu überbrücken, bis die Kassettendatei geladen war.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
04.04.2020, 20:17 Uhr
ralle



Handbuch Seite 47, ist ein falscher Text (Joystickeditor). Der kommt sicher an einer anderer Stelle.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
04.04.2020, 20:37 Uhr
maleuma




Zitat:
ralle schrieb
Es gibt Probleme beim Laden von MC-Programmen, welche mit Save abgespeichert wurden. Es wird kein Programmname angezeigt, nur die Adressen. Ich habe es mit HIBI.KCC probiert.


Ich habe jetzt im Downloadbereich des KC85-Labors einmal eine Version von HIBI.KCC eingestellt, wo der Vorblock korrigiert worden ist. Mit dieser Datei wird beim Laden nun auch der Name des Spiels angezeigt.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
04.04.2020, 22:59 Uhr
maleuma



Ich habe das Handbuch im KC85-Labor aktualisiert:
- Nutzung S3004 am M003 bzw.M053 ergänzt
- Joystick-Editor Seite 47 korrigiert
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
039
05.04.2020, 10:36 Uhr
ralle



Passt so...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
040
13.05.2020, 14:07 Uhr
ralle



Ich habe mit einem Programm gespielt, was im fertig Assemblierten den KC-TYP, zumindest grob ausgibt. Beim Assemblieren kam ein Timeout und Rechner ist abgestürzt. Der sollte auf USB speichern. Aber nur beim Speichern, der Assemblerdurchlauf ging.

Ist nur bei USB, Diskette ohne Probleme.

Ein Drucker an der V24 im Schacht F0 läßt sich nicht Initialisieren, aber RAM-Floppy geht ohne Probleme. Im dem Fall war die S3004 dran.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 13.05.2020 um 14:24 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
041
13.05.2020, 18:54 Uhr
maleuma




Zitat:
ralle schrieb
Ich habe mit einem Programm gespielt, was im fertig Assemblierten den KC-TYP, zumindest grob ausgibt. Beim Assemblieren kam ein Timeout und Rechner ist abgestürzt. Der sollte auf USB speichern. Aber nur beim Speichern, der Assemblerdurchlauf ging.

Ist nur bei USB, Diskette ohne Probleme.


Dann liegt es wahrscheinlich an der USB-Software oder hast Du beim Speichern den Adressbereich von 0 bis 01FFH irgendwie mit überschrieben?

Zitat:

Ein Drucker an der V24 im Schacht F0 läßt sich nicht Initialisieren


Hast Du das mit %LSTDEV gemacht?
Mit welchen Parametern?
Und welcher Fehlermeldung?

Zitat:

aber RAM-Floppy geht ohne Probleme. Im dem Fall war die S3004 dran.


Wo hast Du unter CAOS ein RAM-Floppy und was hat die S3004 damit zu tun?
Dies hier ist der Beitrag zu CAOS 4.8, deine Beschreibung klingt mehr nach MicroDOS oder CP/M...
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
042
13.05.2020, 20:38 Uhr
ralle



Es geht um den Schacht F0 in der FDB. Ein RAM-Modul geht dort ohne Probleme. Aber ein V24 nicht. Zumindest konnte ich über LSTDEV nichts initalisieren, aber unter CPM schon. Zumindest wackelt der Kopf, wenn der LST-Treiber kommt. POWER TEST A: hat keine Fehler gebracht. Ich habe das RAM-Modul da hoch gesetzt, da ein Drucken über V24 unter CAOS nicht ging. Das funktionierte erst in der D001. Leseprobleme in den Schächten 4 und 0 kenne ich nur im Zusammenhang von mindest einer D002.

Bei der USB habe ich unterhalb von 0200h nichts gemacht, es kam lediglich ein Timeout von USB. Ich habe nur die Standarteinstellung übernommen.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 13.05.2020 um 20:45 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
043
13.05.2020, 21:27 Uhr
maleuma



Frage 1:
Welche Version der USB-Software hast Du im M052-EEPROM drin?

Frage 2:
Wenn Du das M003 auf Steckplatz F0 steckst, hast Du hoffentlich alle niedrigeren Steckplätze anderweitig belegt, also keinen leeren Steckplatz vorher?
--
Mario.

Dieser Beitrag wurde am 13.05.2020 um 21:29 Uhr von maleuma editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
044
13.05.2020, 22:23 Uhr
Lippi

Avatar von Lippi

Das Speichern des MC aus ASM heraus auf USB geht bei mir problemlos.
Allerdings habe ich nicht die ganz neueste 4.8
--
MfG Mario

Dieser Beitrag wurde am 13.05.2020 um 22:24 Uhr von Lippi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
045
14.05.2020, 06:45 Uhr
ralle



Also, Schacht 8 USB; C 4xM35; F0 M003 und F4 M021. Im Normalfall, F0 kann auch ein 1xM035 stecken.

USB Terminal 2.9
D004-Eprom V3.2

Das USB ist aber das halbe, ohne Netzwerk. Da könnte eine syscheck.kcc weiterhelfen, um dir die passenden Infos zur Konfiguration zu geben, was man vorher zusammensuchen muß. Also welche Module, gegebenenfalls mit Versionsnummern der darauf enthaltenen Software, was nur noch bei USB Sinn macht, gegebenenfalls Forth.



Nach Reset wird alles gelöscht, was im Assembler steht.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 14.05.2020 um 07:01 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
046
14.05.2020, 07:19 Uhr
ralle



Das Programm hier habe ich probiert:

--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
047
14.05.2020, 18:02 Uhr
maleuma



Hallo ralle,

ich habe das Assembler-Programm aus dem letzten Beitrag einmal abgetippt, übersetzt und abgespeichert. Deinen Absturz kann ich leider nicht nachvollziehen. Ein Video davon habe ich dir per Mail geschickt.
Ein TimeOut kann auch vom USB-Modul oder dem Stick kommen, wenn irgend eine Verbindung schlechten Kontakt hat...?

Auch die Initialisierung des M003 im Schacht F0 kann ich nicht nachvollziehen.
%LSTDEV F0 initialisiert bei mir das M003.
Wenn in der Konstellation noch ein D002 dazwischen hängen würde, hätte ich Laufzeitprobleme vermutet. Aber nur der KC und das D004: keine Ahnung wo das klemmen soll.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
048
14.05.2020, 19:55 Uhr
ralle



Also, ich habe auf dem Halben USB das 2.9, das mit Netzwerk das 2.7 und bei Mr. Museum das 2.5

Auftreten tut das Problem aktuell bei 2.9, egal welcher Stick drinnen ist.

Bei Version 2.5 und ZAS1.5 gibt es keine Probleme. Version 2.7 geht mit ZAS1.3 gut.
Mit Version 2.7 geht Assemblieren und danach Speichern ohne Probleme
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 14.05.2020 um 20:06 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
049
15.05.2020, 13:11 Uhr
ralle



Fehler gefunden, es liegt an der USB-Software auf dem V-DIP. Da muß eine 3.69 da sein. Ich habe beide Module mit diesem Update versehen. Zudem auch nach Empfehlung diese im Schacht 8 gesteckt.

Es gibt aber nachwievor Probleme mit dem KC-Comander 2.0 mit ZAS1.5 und USB-Zugriff
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 15.05.2020 um 13:12 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
050
22.06.2020, 19:02 Uhr
ralle



Probiere gerade mit (Tape)DIR was aus. Wo wird das DIR überhaupt hingeschrieben? IRM oder auch in den Speicher? Beim Kassettenlister konnte ich danach TEXOR nehmen und das Inhaltsverzeichnis der Kassette sauber ausdrucken.

Nein, macht es nicht, obwohl es nicht schlecht wäre, eine Datei in den Speicher zu schreiben. Probiere grade den Kassettenlister aus.

Man muss schon mal ein paar Dummheiten machen, um vorliegende Software zu verbessern.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 22.06.2020 um 19:14 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
051
22.06.2020, 19:34 Uhr
maleuma



Auf den Bildschirm, also IRM.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
052
22.06.2020, 19:46 Uhr
ralle



Habe es mitbekommen, auch mit diesem Kassettenlister geht es nicht. Das mit TEXOR war rein zufällig. Wäre sicher eine gute Idee mit Argument vielleicht.

Habe gerade unter CAOS DIR aufgerufen, mit Argument *.KCC. Das zeigt nur, wieviel noch frei ist. Auch DIR KCC



Hab den Fehler gefunden, der Punkt war zu viel. Ist auch so im Handbuch beschrieben.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 22.06.2020 um 20:11 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
053
24.06.2020, 19:15 Uhr
ralle



CAOS 4.8 zum Absturz gebracht. Mit RAM-BASIC, besser mit dem Tool QMR und das im Speicher befindliche RAM-BASIC.

Noch einen Bug entdeckt, bei Speicher voll kein Austritt aus dem Editor. Ich habe vorher DIASHOW durch QMR geschickt. Der entstandene Quelltext ist 77kb groß, also zu groß für den Editor.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
054
02.07.2020, 10:53 Uhr
ralle



Kleiner Bug: der Letzte Block (FF) beim Laden von Kassette von vorhandenen Aufnahmen wird nicht korrekt ausgewertet. Erst beim nächsten File wird das einlesen von Kassette beendet.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
055
24.07.2020, 21:39 Uhr
maleuma



Ich habe im KC85-Labor eine neue Version eingestellt und auch das Handbuch diesbezüglich aktualisiert. Neu ist vor allem, dass ihr nun zwischen zwei Zeichensätzen wählen könnt.
Der Zeichensatz lässt sich aber nicht per Software umschalten, dafür ist einfach nicht genug Platz im EPROM. Ihr müsst euch für einen der beiden Zeichensätze entscheiden und dann den entsprechenden EPROM stecken.

Klassisch: und Neu:

Welcher gefällt Euch besser?
--
Mario.

Dieser Beitrag wurde am 24.07.2020 um 21:40 Uhr von maleuma editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
056
24.07.2020, 22:11 Uhr
ambrosius



Mir gefällt 'Neu' besser, da auch (für ältere Augen -meiner Meinung nach ) besser lesbar. Danke Mario.
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
057
25.07.2020, 00:46 Uhr
Andre.as



Hallo Mario,

da jeder selber entscheiden kann, welchen Zeichensatz er mag, ist es guter Ansatz.
"Neu" gefällt mir auf jeden Fall - Danke!

Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
058
25.07.2020, 01:23 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Mir gefällt alt besser.
Das "ß" hat aber keine besondere Bedeutung, oder?
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
059
25.07.2020, 06:35 Uhr
ralle



BUgfixes?
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
060
25.07.2020, 08:05 Uhr
matro



Hallo Mario
Alt finde ich besser.

mit besten Grüßen
besten Dank
Maik

Dieser Beitrag wurde am 25.07.2020 um 08:11 Uhr von matro editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
061
25.07.2020, 08:52 Uhr
maleuma




Zitat:
Enrico schrieb
Mir gefällt alt besser.
Das "ß" hat aber keine besondere Bedeutung, oder?


Du meinst in der Titelzeile: das steht für beta-Version.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
062
25.07.2020, 10:16 Uhr
ManfredB



Hallo Mario,

Mir gefällt "alt" auch besser. Der Gewohnheit wegen.... der Zeichensatz gehört irgendwie zum Rechner dazu.

Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
063
25.07.2020, 10:51 Uhr
MS05



Der neue, filigrane Zeichensatz hätte damals auf den meisten Röhrenfernsehern aus technischen Gründen keine Chance gehabt. Das ist schon vor 30 Jahren probiert worden. Der Fette war also das Machbare, und die Erinnerung haben wir halt jetzt im Kopf.
Schöner finde ich den Neuen auf einem LCD.
Und am allerschönsten wäre ein nach Lust und Laune, je nach Monitor und persönlicher Stimmungslage umschaltbarer Zeichensatz. Ich sehe schon wieder Huckepacklösungen

Dieser Beitrag wurde am 25.07.2020 um 10:51 Uhr von MS05 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
064
25.07.2020, 12:37 Uhr
matro



oder mehrere KCs.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
065
25.07.2020, 12:53 Uhr
maleuma



Schön, dass der neue Zeichensatz einigen gefällt. Dann hat sich der Aufwand ja gelohnt. Sicherlich ist das auf den heutigen TFT-Displays besser erkennbar als auf den alten Röhrenfernsehern. Aber wer möchte, kann ja den klassischen fetten Zeichensatz weiter benutzen.

Die Idee für den neuen Zeichensatz stammt übrigens von WeRo und die Initiative, diesen fest in CAOS zu integrieren von SRN. Er hat auch die IBM-Zeichen erstellt und die Abbildungen im Handbuch.
Vielen Dank den beiden.


@ralle:
Die beschriebenen Bugs in 053, 054 habe ich noch nicht untersucht. Das kommt noch...
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
066
25.07.2020, 20:36 Uhr
maleuma



Achtung!

Ich habe gerade noch einen Pixelfehler im neuen Zeichensatz bemerkt. Also bitte noch keine neuen EPROM's brennen - es folgt noch ein Update der Beta2.
Mit diesem kleinen BASIC-Programm lässt sich der gesamte Zeichenvorrat anzeigen:

Quellcode:

10 CLS : NULL 0
20 ZS=0 : PRINT : PRINT "CAOS-Zeichensatz:" : PRINT
30 GOSUB 70
40 ZS=32 : PRINT : PRINT "IBM-Zeichensatz:" : PRINT
50 GOSUB 70
60 PRINT : END
70 FOR I=0 TO 7
80 VPOKE 14242,ZS+8
90 FOR J=0 TO 31
100 PRINT CHR$(J+(I*32));
110 VPOKE 14240,J+1
120 NEXT J
130 VPOKE 14242,0
140 PRINT
150 NEXT I
160 RETURN


--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek