Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » G1006.500 Service Unterlagen » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
18.03.2020, 13:16 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Hallo Gemeinde,

ich habe jetzt das oben genannte Gerät.

nach dem einschalten läuft ein Test durch, LEDs, VQEs und steht in der Anzeige "KEY"
jetzt kann man alle tasten betätigen und es erfolgt eine Anzeige von 1 bis 16, je nach betätigter Taste.

Wie kommt man aus diesem Modus in den Messmodus? In den zu findenen Unterlagen steht sehr viel, aber nichts von dieser Testroutine. Normaler weise müßte das Gerät nach dem Einschalten in den Messmodus gehen, habe ich zumindestens gehört.

Hat jemand eine Serviceanleitung?

gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
18.03.2020, 13:23 Uhr
Andreas



Hallo wpw

Sehe mal in Deine PN.
--
Viele Grüße
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
18.03.2020, 13:42 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Vielen Dank,

werde ich nach her mal studieren.

Gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
18.03.2020, 18:49 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

so,

es war ein fest eingeschaltenes Prüfprogramm. Aber jetzt müssen die Sicherungshalter und der Hauptschalter gewechselt werden, bevor ich die Messbereiche testen kann.

Gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
19.03.2020, 16:42 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Hallo,

hat jemand einen passenden Netzschalter liegen? leider ist es einer für 4A nicht wie der vom KC mit 2 A




--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
19.03.2020, 16:53 Uhr
ggrohmann



Hallo!

Wenns mechanisch geht, nimm den Schaltertyp vom KC oder einen anderen. Du wirst keine 4 A schalten müssen. Diese Schalter waren der Nachfolgertyp von denen, die du im KC findest. Leider sind diese Dinger nicht allzu haltbar. Die Schalter, wie sie im KC verbaut sind, wurden u.a. auch in den RFT-Fernsehern verwendet.

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
19.03.2020, 16:56 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
wpwsaw schrieb
Hallo,

hat jemand einen passenden Netzschalter liegen? leider ist es einer für 4A nicht wie der vom KC mit 2 A



Versuch, den alten Schalter auseinanderzunehmen und zu reparieren.
Meistens hilft das.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
19.03.2020, 17:10 Uhr
ggrohmann



Rüdiger, da ist eine der Lötösen abgebrochen und das Rast-Plättchen fehlt. Beim Plättchen dürfte auch die Nase abgebrochen sein. Um das zu reparieren, mußt du einen weitestgehend intakten Schalter als Spender zerlegen.

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
19.03.2020, 18:18 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

hallo,

Danke für die Antworten

das Bild ist nicht meines, elektrisch ist er i.O. das Rastplättchen habe ich im Gerät gefunden, hilft aber nicht weiter. Ich habe nur gefragt, weil die Löcher vom KC Schalter nicht wirklich passen.

Habe jetzt alle Sicherungshalter und Sicherungen gewechselt und das Gerät startet.

es funktioniert nur 1 Messbereich, der mit 20V und er ist auch genau. Die Anzeige ist richtig, aber der angezeigte Messwert fängt bei "0" an und läuft weg oder springt ein bisschen. Auch ein Brücken des Einganges bringt nichts außer beim 10V MB. Es wirkt so, als wenn der Messeingang nicht mit der Elektronik verbunden ist.

Gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
19.03.2020, 20:58 Uhr
Egon



Hallo,

bevor Du tiefer in das Gerät vorgehst eine Frage.

Der Ablauf nach einschalten ist doch so:

- Start im 200V DC Mode
- Anzeige 000,01 und das Vorzeichen z.B. - oder +
- ca. 15 Sek. vergehen, dann wechselt es in den AUTO-CAL Modus, Anzeige ZERO
- ab jetzt sollte ständig +000.00 angezeigt werden
- alle 3 Min. wechselt das Gerät wieder in den AUTO-CAL Modus, kurz davor kann wieder - oder + 000,01 erscheinen

Auch während einer längeren Messung wird alle 3 Min. kalibriert für ca. 3 Sek.

Das ist der generelle Ablauf unabhängig vom Messbereich oder Messart. In dieser Betriebsart
werden alle relevanten Offset- oder Driftwerte erfasst und korrigiert und somit auch alle
wichtigen Schaltungsteile angesprochen.

Melde Dich mal wie es bei Dir abläuft und dann sehen wir weiter.
Grüße Egon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
19.03.2020, 21:06 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

genau so läuft es ab, nur das Messwert nicht auf "0" geht ausser wenn ich auf 20V MB schalte. Jetzt kommt ein neuer Fehler dazu. Gestern war der 20V MB komplett O.K. heute zeigt unter 1V korrekt an danach kann ich bis 20V hoch gehen und er zeigt nur 2,xxx an. Pole ich um (+ auf - und umgekehrt) zeigt das Gerät von 1mV bis 20V alles genau an.

wie schon geschrieben alle anderen Messbereiche und Messgrößen können eingeschaltet werden zeigen aber nur einen wegwandernen Nullpunkt an als wenn keine Verbindung von dem Messbuschen zur Auswerteelektronik besteht. Das wird wohl an der Relais oder an der Relaissteuerung liegen!??

wpw

P.S. das Prüfprogramm für die Anzeigen und Eingaben funktioniert ohne Fehler
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2

Dieser Beitrag wurde am 19.03.2020 um 21:07 Uhr von wpwsaw editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
19.03.2020, 21:45 Uhr
Egon



Tut mir Leid, ich kann Dir nicht folgen.
Was macht das Teil wenn Du es vollkommen in Ruhe lässt und nicht wild auf den Tasten
rummachst bis Dir ein Dir willkommener Wert erscheint?
Ist denn eine Abweichung im R-Messbereich wenn die Stromquelle zugeschaltet ist
merkbar bzw. was ist dann im Ablauf der Messung anders als im U-bereich?

Kann sich das Gerät im AUTO Modus selber helfen? Läuft da irgendwas anders als manuell?

Grüße Egon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
19.03.2020, 22:02 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

hallo egon

ich betätige keine Tasten wild, nur wenn ich den MB wieder auf 20V schalte.

wie schon geschrieben, wenn ich das Gerät einschalte und nichts mache, läuft alles wie es soll und landet im 200V DC MB und es wird nicht der Messwert angezeigt der am Eingang angelegt ist bzw. kurzgeschlossen ist. Die Anzeige wandert von "0" zu minus oder plus Digit für Digit bzw. springt manchmal hin und her.

Das gleiche passiert bei allen anderen Messbereichen und Messgrößen (V DC, V AC, R, R-R) außer bei 20V DC. Hier wird, wenn ich umpole der richtige Messwert von -0,001V bis -19,999V korrekte angezeigt (leider nicht wenn der Eingang korrekt angeschlossen ist).

man hört manchmal ein Relais ungefähr im Sekundentakt klicken
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2

Dieser Beitrag wurde am 19.03.2020 um 22:05 Uhr von wpwsaw editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
19.03.2020, 22:29 Uhr
ggrohmann



Hallo!


Zitat:
wpwsaw schrieb
das Bild ist nicht meines, elektrisch ist er i.O. das Rastplättchen habe ich im Gerät gefunden, hilft aber nicht weiter. Ich habe nur gefragt, weil die Löcher vom KC Schalter nicht wirklich passen.



Och nö, warum schreibst du das nicht? Beide Schalter gibts mit verschiedenen Lochabständen. Du scheinst die schmalere Variante zu haben. Da hätte ich ggf. noch einen komplett anderen Schalter, der auch in den TVs verwendet wurde. Nur weiß ich jetzt immer noch nicht, wieviel Platz du zum Einbau hast, da ich das Meßgerät von innen nicht kenne.

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
19.03.2020, 22:34 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

@Guido
der Schalter auf dem Bild ist schon der, der im Messgerät ist, nur ist es nicht das Bild von meinem Schalter. Das Bild war auch mal im Forum im Zusammenhang mit einem G1006.500
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
19.03.2020, 22:35 Uhr
ggrohmann



Nochmal: es gibt den Schalter vom KC auch mit einem schmaleren Lochabstand. Nur wegen des Lochabstandes brauchst du nicht zwingend genau diesen anfälligen Schalter, den du abgebildet hast!

Guido

Dieser Beitrag wurde am 19.03.2020 um 22:37 Uhr von ggrohmann editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
19.03.2020, 22:42 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Guido, das habe ich doch verstanden, ich messe morgen den Lochabstand aus. Die Tasterkappe muss aber genau so sein wie bei den KC Schaltern. Wie schon geschrieben würde der KC Schalter passen. Notfalls muss ich eben den Lochabstand vergrößern, was auch möglich ist.

wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
19.03.2020, 23:02 Uhr
ggrohmann



Sieh mal hier: https://i.ebayimg.com/00/s/MTAyNFg1NzY=/z/Iy8AAOSwLtxctHyV/$_59.JPG

Das Bild stammt von Ebay. Die unteren Schalter dürften auch passen, sind stabil, aber eben länger. Sowas hab ich noch neu da. Such ansonsten mal nach Netzschaltern für TVs.

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
19.03.2020, 23:13 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

danke Guido, mache ich. Aber im Moment will ich den Betrieb erst einmal hin bekommen. Den Schalter habe ich erst einmal für die Reparatur auf EIN blokiert, da meine Steckdosen schaltbar sind.

wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
20.03.2020, 21:08 Uhr
Egon



Hallo,

bist Du denn irgendwie weitergekommen?

Mach doch mal eine Aufstellung einer Messreihe ala:

U DC Polarität richtig
Eingang = 1,9V Anzeige =
Eingang = 19V Anzeige =
Eingang = 190V Anzeige =

U DC Polarität vertauscht
Eingang = 1,9V Anzeige =
Eingang = 19V Anzeige =
Eingang = 190V Anzeige =

U AC
Eingang = 1,9V Anzeige =
Eingang = 19V Anzeige =
Eingang = 190V Anzeige =

R
Eingang = 190 Ohm Anzeige =
Eingang = 1,9 KOhm Anzeige =
Eingang = 19 KOhm Anzeige =

Das Gerät dazu im AUTO Modus. Das sollte vorerst reichen zu beurteilen
was denn überhaupt noch richtig funktioniert.
Hast Du die Reparaturanleitung?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
20.03.2020, 21:25 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Hallo Egon,

das brauche ich nicht habe ich schon und weil nur eine Messgröße (DC) und darin ein Messbereich (20V DC) und nur falsch gepolt funktioniert richtig gepolt funktioniert dieser Messbereich (20V DC) nur bis 0,5V. ab da steigt die anzeige nur bis ca. 2,5V

alle anderen Messbereiche und Messgrößen verhalten sich als wenn der Messeingang offen ist er wandert von "0" bis ... digit für digit mal nach + und mal nach -

siehe 012

Gruß
wpw

P.S. ich werde wohl wegen anderer Arbeiten dieses Projekt erst einmal bis zum Herbst verschieben.
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek