Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » reparieren oder wegwerfen ? » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
12.03.2020, 08:25 Uhr
RP



https://www.tagesschau.de/ausland/eu-kommission-wirtschaft-101.html

ein erneuter Versuch der EU auch das letzte kleine Unternehmen das sich mit Recycling, der Wiederaufarbeitung und Reparatur beschäftigt vom Markt zu verdrängen. All die Markt regulierenden Gesetze der EU der vergangenen 25 Jahre führten letztlich zu mehr Müll und Vergrößerung der Umweltbelastungen.
Die angebliche Notwendigkeit dieser Gesetze, Schutz unserer Umwelt, stellt sich unter genauer Betrachtung als ein Vorwand heraus.

Rolf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
12.03.2020, 09:00 Uhr
Ontario



Aber es muß doch was getahn werden. Neue Ideen immer gut. Bin nur etwas mißtrauisch, wenn grade die Berater-Uschi die hat.
--
Nix ist besser als garnix!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
12.03.2020, 09:06 Uhr
ROBOTROONIE



Es hat alles 2 Seiten.

Das im Artikel stimmt natürlich ""Eine Verpflichtung, eine Vielfalt von Ersatzteilen für lange Jahre auf Vorrat zu produzieren und einzulagern, dürfte mehr Müll erzeugen als vermeiden""

Wenn man sieht, was Ramschhändler z.B. bei Ebay in "Überraschungspaketen" so verkaufen (Handyladegeräte und -hüllen für 20 Jahre alte Geräte). Nein, ich habe noch nie eins gekauft - nur Bewertungen gelesen.

Zudem ist auch jetzt schon vieles "reparabel" - allerdings zu Kosten, die über dem Neupreis liegen. So erlebt beim Boschhammer (Garantie abgelehnt; mündliche Begründung "übermässige Beanspruchung oder normaler Verschleiß; Reparatur sollte den 2fachen Neupreis kosten)
Reparatur eines defekten Waschmaschinenlagers (mitunter heutzutage schon nach 1 bis 2 Jahren)? Durch plastverschweißte Bottiche heutzutage unmöglich.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
12.03.2020, 09:09 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Ich kenne einige kleine Firmen die gern die Geräte reparieren würden nur gibt es :
- keine Pläne weil nach EU-Richtlinie zur Materialeinsparung eingespart wird.
- keine Ersatzteile weil meist nur speziel für das eine Produkt entwickelt wurden um möglichen Rechtsstreitigeiten aus dem weg zu gehen.
- Sehr teuere Serviceunterlagen weil der Kunde soll ein neues Gerät kaufen.
....

Daher kommt immer wieder die Aussage "Das Gerät ist nur noch Schrott". Traurig aber wahr.

- Gewährleistung sollte auf die Hersteller/Händler übergehen und auch die Reperatur/Rücknahme beinhalten.
- der zeitraum von 2 Jahren ist zu knapp bemessen der sollte auf 5 Jahre erhöt werden um der obsoleten Forschung und entwicklung einen Rigel vor zu schieben.
- Gesetzesvorgaben zum Umweltschutz sollten verstärkt auch auf Produkte durchgesetzt werden und nicht etwa über den Preis durch neue Steuern.

Viele solche Umweltverschmutzende Unternehmen aggumentieren damit das sowas Arbeitsplätze vernichten würde.
Näher liegt eher das ein anderer jetzt mehr Geld verdient als er selber.
Umweltschutz vernichtet nur die Umweltschätlichen Arbeitsplätze aber schafft auch neue das sollte mann nicht Vergessen.

Und wers nicht glaubt die Bierflasche kann mann auch mit der anderen Hand austrinken und wird nicht Tot umfallen.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
12.03.2020, 10:19 Uhr
ROBOTROONIE



ich bin schon länger der Meinung, es sollte eine Institution geben, für die Zwangsabgaben abgeführt werden bei Neuverkauf um sicherzustellen, dass es eine gewisse Zeit Updates gibt und die Weiterverwendbarkeit von Eigentum sichergestellt ist (z.B. Abschalten von Online-Aktivierungen oder -Serverabfragen nach einem gewissen Zeitraum oder wenn es die Nachfolgeversion gibt). Ob man das auf Ersatzteilversorgung ausweiten sollte, sei mal dahingestellt.

- Beispiel Softwareaktivierung
-- Geo-Software Greta für >6000 Euro gekauft; nach Firmenübernahme keine Aktivierung und Nutzung mehr möglich
-- MS Office 2013: 2014 gekauft, online registriert, bei Umstellung auf Win 10 in 50 Minuten Hotline-Gespräch das Resultat "kann nicht mehr aktiviert werden; Sie können Rabatt auf neue Version erhalten". Dabei die Original-Lizenzen vorgezeigt (sind Originale und waren ja auch bei MS online aktivierbar).
-- Audio-CD-Archiv: knapp 20 Jahre hunderte Einträge erzeugt; nach Pleite der Firma nicht mal mehr Bestandsinstallation nutzbar, da die abgeschalteten Server bei jedem Programmstart abgefragt werden. Die DB und die Nutzdaten sind sonst komplett lokal.


- Beispiel Sicherheitsupdates: Firma geht pleite oder kümmert sich nicht um bekannte Lücken, weil es eben kein Gesetz gibt

https://vpn-anbieter-vergleich-test.de/gravierende-sicherheitsluecken-statt-einbrecher-abzuwehren-ermoeglichen-millionen-ueberwachungskameras-weltweit-hackern-zugriff/
https://www.t-online.de/digital/hardware/id_81379832/schwere-sicherheitsluecke-china-webcam-einfallstor-fuer-hacker.html
https://www.sueddeutsche.de/digital/sicherheitsluecke-apple-iphone-ipad-1.4582499
https://www.ingenieur.de/technik/fachbereiche/ittk/schwerwiegende-sicherheitsluecke-millionen-smart-tvs-angreifbar/
https://www.silicon.de/41653919/gravierende-sicherheitsluecke-in-millionen-von-ip-kameras-aufgedeckt
https://www.heise.de/security/meldung/Internet-Explorer-Zero-Day-Schwachstelle-in-JScript-Scripting-Engine-4641331.html


z.B.
Leider veröffentlicht Adobe kein Update für die 2019er Ausgabe des Programms, sodass Anwender gezwungen sind auf die 2020er Version (24.0.2) umzusteigen

tolle Tips wie "Was tun? Kamera stilllegen!" Also Neukauf wegen schlechter Firmware
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek