Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » EC1834 startet nicht » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
23.03.2019, 15:22 Uhr
ritti



Hallo zusammen,

hatte vor 2 Jahren zum Treffen einen EC1834 mit, der anfangs zwar etwas störrisch war, aber dann lief.
Nun stand er hier 2 Jahre in der Wohnung, da ich keine Möglichkeit hatte, ein Bild aus der MON Karte darzustellen.
Mittlerweile habe ich eine Lösung gefunden, Bild auf einen VGA Monitor zu bekommen: MCE2VGA.
Nur startet die Kiste wohl nicht mehr.
Folgendes Verhalten:
Nach dem Einschalten pfeift nach kurzer Verzögerung leise das Netzteil (normal?)
Die Spannungen sehen normal aus.
Die 4 roten LEDs auf dem Mainboard leuchten alle 4. Im Netzteil sieht man etwas grünes leuchten.
Die Tastatur-LEDs leuchten kurz alle 3, gehen dann aus, und gehen dann wieder an und dabei bleibt es.
Nach Ausbau der Grafikkarte gehen die Tastatur-LEDs an, danach gibt der Speaker einen langen tiefen und zwei kurze hohe Töne von sich, und die Tastatur-LEDs gehen wieder an.
Also irgendwie geht er zumindest teilweise noch durch den Selbsttest.
Die Karten sind jetzt auch alle bis auf die Grafikkarte draußen. Ändert sich nichts daran.
Wie könnte das Problem sein?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
23.03.2019, 16:39 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Hallo,

also einmal Lang zweimal kurz kann sein defekter oder falsch eingestellter Monitoradapter/Grafikkarte.

überprüfe auch mal die DIP-Schaltereinste bezüglich des verwendeten Monitoradapter.

der Rechner steht im Halt, oder wurde doch auf die Laufwerke zugegriffen?

Hast du eine Festplatte drin?

Wenn aber die Tastatur getestet wird (blinken der LEDs) dann ist er durchgelaufen, dann meckert er nur weil der als primär eingestellte Monitoradapter nicht vorhanden ist.

nach der Tastatur kommt nur noch der Test des erweiterten RAMs

wpw

mach mal den Floppycontroler rein ob er auf die LW zugreift
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; und P8000 ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2 und Multicar M25 3SK
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
23.03.2019, 16:52 Uhr
ritti




Zitat:
wpwsaw schrieb
Hallo,

also einmal Lang zweimal kurz kann sein defekter oder falsch eingestellter Monitoradapter/Grafikkarte.



Die Karte hatte ich ja zum Test ausgebaut
Wenn die Karte drin ist kommt ja auch nix, also alles Ok. Also scheint dieser Test zu klappen.
Danach gehen (egal mit oder ohne Grafikkarte) die Tastatur-LEDs wieder an und bleiben auch an.
Sequenz ist folgende: Einschalten->KB-LEDs an->LEDs aus->MON Init->LEDs an (und bleiben dann an).
Irgendwas schlägt also nach dem Video-Init fehl. Vielleicht der Tastatur-Test?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
23.03.2019, 17:05 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

nein, der videotest ist vorher. Du solltest mal deine videowiedergabe testen. Was hast du denn drin, MON oder COL ?

oder ist wenigstens der Cursor zu sehen?

wie gesagt wenigstens floppycontroler rein und schauen ob auf die LW zugegriffen wird.

Nach dem Tastaturtest kommt die Prüfung ob RAM erweiterung da ist und danach kommt der RAMtest (auf dem Bildschirm sichtbar) und danach der Diskettentest.

wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; und P8000 ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2 und Multicar M25 3SK
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
23.03.2019, 17:29 Uhr
ritti



Es ist die MON Karte drin, der Bildschirm geht nicht an (hängt wiegesagt an einem MCE2VGA Adapter, der wandelt MDA nach VGA), auf die Laufwerke wird nicht zugegriffen. RAM-Erweiterung ist rausgezogen. Tastatur LEDs weiterhin an.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
23.03.2019, 18:03 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

ich weiß ja nicht was das für ein Adapter ist, aber er hat bestimmt einstellungen, die über den VGA Monitor ausgewählt werden können. Stimmen diese noch? Könntest du den mal prüfen, ob ein signal aus der MON Karte kommt?

Eine COL könnte man derekt an einen VGA anschließen, mache ich auch.

lasse ihn mal eine weile laufen und drücke dann F1. Der RM Test dauert eine ganze weile, du siehst ja nichts.

wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; und P8000 ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2 und Multicar M25 3SK
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
23.03.2019, 19:18 Uhr
jm2000



Genau, selbst wenn Du nichts siehst müsste er versuchen zu booten. Falls Du ne Bootdisk hast, müsstest Du das ausprobieren können. Bei HDD müsstest Du es auch mitbekommen.

Falls er nicht bootet bzw. versucht, hängt er vermutlich noch woanders im Selbsttest.

Gruß, Jan

Dieser Beitrag wurde am 23.03.2019 um 19:18 Uhr von jm2000 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
23.03.2019, 23:06 Uhr
ritti



Na, ist das denn normal dass die Tastatur-LEDs im Bootvorgang eingeschaltet bleiben? Müssten die nicht mal ausgehen?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
23.03.2019, 23:24 Uhr
ritti



Der Adapter ist korrekt auf MDA eingestellt, ja. Der hat ein Mäuseklavier, worüber man zwischen MDA, Hercules, CGA und EGA umstellen kann. Außerdem kann man da eine Grün- oder Bernsteinmonitor-Emulation einschalten.
Laut Anleitung ist der korrekt eingestellt. Blind F1 drücken bringt nix, die LED Lampen an der Tastatur sind immernoch an.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
23.03.2019, 23:40 Uhr
Pollyplay



Wie kommt man auf MDA?
Wenn es beim 1834 sein soll, dann EGA.
http://www.robotron-net.de/pc_s.html
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
24.03.2019, 08:50 Uhr
RP



ritti, den folgenden Beitrag auswerten, das geht in deine Richtung der Fehlersuche, EC1834 Boards mit spontan Ausfall gibt es reichlich.

http://www.robotrontechnik.de/html/forum/thwb/showtopic.php?threadid=13418&highlight=EC1834

Rolf

Dieser Beitrag wurde am 24.03.2019 um 08:51 Uhr von RP editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
24.03.2019, 09:11 Uhr
jm2000




Zitat:
ritti schrieb
Na, ist das denn normal dass die Tastatur-LEDs im Bootvorgang eingeschaltet bleiben? Müssten die nicht mal ausgehen?



Stimmt, die müssten eigentlich wieder ausgehen. Siehe von RP verlinkten Beitrag.

Jan
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
24.03.2019, 13:30 Uhr
ritti



Neue Erkenntnisse. Ich habe mal das EPROM was ganz vorne auf dem Mainboard sitzt (neben dem Mäuseklavier), mal gezogen. Jetzt bleiben die LEDs an der Tastatur an.
Danach wird auf das untere Floppylaufwerk zugegriffen und ich bekomme zwei kurze hohe Töne aus dem Speaker. Auf dem Bildschirm ist noch nichts.. kann aber am Adapter liegen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
24.03.2019, 19:23 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

na wenn du den entnimmst, kann die Tastatur nicht funktionieren.

du könntest natürlich auch mal die Eprominhalte überprüfen. Manchmal vergessen die auch ein BIT und dann geht auch nichts. Es müßten ja die Versionen drauf stehen und die Binärdateien findest du im Internet.

Wenn er wirklich auf die LW zugreift, dann lege doch mal eine Bootdiskette ein.

wpw

P.S. du solltest dich aber wirklich mal um die Monitoranzeige kümmern. Wenn du einen A7100 hast, den kannst du auch an die MON anschließen. Der Monitor vom 7150 passt an die COL Karte (7100 und 7150 Grafikversionen)
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; und P8000 ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2 und Multicar M25 3SK
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
24.03.2019, 21:43 Uhr
ritti



Ich habe den entnommen, in der Annahme das wär das Keyboard BIOS und das er sich da aufhängt. Auch mit dem Hindergedanken, dass da vll schon Daten verlorengegangen sind. Immerhin sind die Sichtfenster der EPROMs nicht abgeklebt.
War ja ein Erfolg. Er scheint ja ohne dieses EPROM weiter zu booten. Vorher gab es ja keinerlei Zugriff auf die Laufwerke.
Diskette hatte ich eingelegt, da war ein SOEMTRON MS-DOS 4.01 drauf. Piept trotzdem nur 2x.

Ja, das mit der Anzeige stimmt schon. Liegt wohl am Kabel. Hatte zum test mal eine richtige CGA-Quelle (alten 286-Laptop) an den Adapter gehangen und da kam auch kein Bild. Hab in England ein anderes Kabel bestellt.
Ich habe keine Bildschirme für die Rechner.
Werde den Rechner so oder so zum Treffen mitbringen. Wenn es bis dahin noch nicht rennt, kann evtl mal jemand drübergucken
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
24.03.2019, 22:12 Uhr
Günter



Setz dich doch mal mit dem Schaudepot in Verbindung. Die könne dir bestimmt mal einen Monitor zum testen leihen.

Günter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
27.03.2019, 12:22 Uhr
T5000

Avatar von T5000

@ritti,

bring das Ding zum Treffen mit, wir schauen uns das mal an wenn Du willst.

Gruss Thomas
--
Polyplay ESC2 Bauform4,K8924,EC1834,KC85/3-5,KC87,Lada 21011,PC1715,PC1715W,A5105,CM1910,LC-80
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
28.03.2019, 08:46 Uhr
MGK



Hallo,

hast du schon mal die DIP-Schalter auf dem Mainboard alle auf die richtige Stellung kontrolliert. Wenn 3+4 falsch stehen wird auch die Bildschirmkarte nicht intialisiert und du hast die hier von dir beschriebenen Töne. Den Bootvorgang verhindert, zumindest bei den neueren BIOS-Versionen, auch ein falsch gestellter Schalter. Und zwar der, der am nächsten zum Platinenrand gelegen ist.

Gruß,
Micha
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
28.03.2019, 16:22 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

es gibt nur ein Problem mit der Anzeige, wenn der primär eingestellte Monitor/Karte nicht vorhanden ist, dann sieht man nichts, weil ser sekundäre nur durch bestimmte Programme, wie MCAD, angesprochen wird.

Die Einstellung für Anzahl der LW könnte Probleme machen.

ansonsten müßte er booten auch ohne Monitor natürlich mit piepen.

wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; und P8000 ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2 und Multicar M25 3SK
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
29.03.2019, 10:48 Uhr
ritti



Ja, wiegesagt. Ich bring ihn mit. Hatte ich eh vor.
Die Schalter auf dem Board wurden nie verändert (zum 2017 Treffen hing mal ein Grünmonitor zum Test dran).
Wiegesagt war das nur ein TEST ob der Bootvorgang weitergeht. Mit EINGEBAUTER Karte piept er KEINEN Grafikkarten-Code. Nur mit AUSGEBAUTER Karte, so wie es ja auch sein soll!
Der Schuldige wird wirklich das vergessliche Keyboard BIOS sein.
Das ich kein Bild bekomme liegt am falschen Kabel für meinen MCE2VGA. Ich habe ein Male2Male 9pin Kabel in UK bestellt, um den Adapter anzuschließen. Mein vorhandenes Kabel hat das Pinout seitenverkehrt aufgelegt.
Außerdem habe ich aus der Dokumentation* zum EC1834 entnommen, dass man im Monitorstecker die Pins 1-5 überbrücken muss, um "IBM" zu bekommen. D.h. V- und H-Sync getrennt, 18 kHz(statt 20) und INTENS statt Video2.
Meine Annahme, dass da von vornherein MDA (Monochrome Display Adapter) rauskommt, war schlichtweg falsch. Die Annahme lag nah, weil CGA ja auch als CGA aus einer COL-Karte rauskommt.

* http://ec1834.de/personalcomputer/doc/Personalcomputer_EC1834.pdf (Seite 33)

Dieser Beitrag wurde am 29.03.2019 um 10:50 Uhr von ritti editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek