Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » S: Rominhalt 4C00 von MC80.2x gesucht... » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
01.02.2019, 17:04 Uhr
holm

Avatar von holm

Paulotto und ich basteln gerade an dem von mir mal hier beschriebenen MCS80 System.. also dem was ich vor Jahrzehnten schon mal als Heimcomputer hatte.
Das Ding ist ein Abkömmling vom MC80.2x, der Objektcodeeditor, Testsystem, Basic, RAM Anzeige usw. vom MC80.2 laufen und wurden teilweise aufgebohrt, die Bildschirmanzeige ist eine BAB1.

Ich habe den alten Kram von meinem Kumpel der zu DDR Zeiten die Software portiert hat übernommen und heute mal angeworfen. Das Teil zeigt mir einen Eprom CRC Fehler für den Rom 4C00, also im Basic.
Meiner Meinung und nach der von meinem Kumpel hatte da Basic relativ wenig Änderungen abbekommen und so habe ich den 4C00 Eprom mal mit dem bei mir im vorhandenen MC80.22 verglichen. Bis 4F6F gibts keinen Unterschied, der anschließende Programmcode sieht weitgehend plausibel, aber anders aus.

Das Basic in meinem MC80 meldet sich mit BASIC-80.2 und das war meiner Meinung nach zu der Zeit als wir das portiert hatten, nicht so. IMHO hieß der Menüpunkt damals einfach "BASIC".

Ich suche also den Inhalt des ROMS auf 4C00 - 4FFF verschiedener MC80-Basic Versionen die sich möglichst nicht mit BASIC-80.2 melden..kann mir da Jemand evtl. helfen? Ansonsten wird die Fehlersuche sicher länglich.

Das System selber läuft indessen und auch Paulotto kann Teile davon auf seinem NANOS System emulieren.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 01.02.2019 um 17:05 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
01.02.2019, 19:45 Uhr
karsten

Avatar von karsten

Holm,
kannst du einen MC80.22 die Prüfsumme von diesem EPROM machen lassen? Ich habe mehrere Rom-Platinen mit immer A75Eh.

Vom folgenden EPROM 5000h-53FFh gibt es bekanntermaßen zwei Varianten mit Änderungen auf 220h und 230h.
BCA4h ist die Originalbestückung und C31Ah der korrigierte Fehler.

Karsten

Meine CRC-Liste kommt per Mail, ggf. rufe mal an.
--
1. Grundgesetz der Messtechnik?
Wer misst misst Mist!
DDR-Schaltkreise, Elektronikarchäologie, MC80, K1520,
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
01.02.2019, 20:17 Uhr
holm

Avatar von holm

Karsten wie ermittelst Du mit dem MC80.2x eine CRC?

der MC80.2x ist derzeit beiseite geräumt, ich habe nur die ROM-Karte geklaut (frage von Platz auf dem Tisch). Ich habe unter Unix verschiedene CRC Programme.. keins davon liefert was das A7E5 ähnelt.


$ md5 mc80-4c00.bin
MD5 (mc80-4c00.bin) = c80a7dab99e931e98407a3c663a31d19
$ sha256 mc80-4c00.bin
SHA256 (mc80-4c00.bin) = 917f4704b329b5a7a48b284f742a337b1da542d70fb5c73edcd45af2644fe404
$ crc16 <mc80-4c00.bin
CRC16: 1640
$ cksum -o 1 mc80-4c00.bin
33067 1 mc80-4c00.bin (812Bh)
$ cksum -o 2 mc80-4c00.bin
46788 2 mc80-4c00.bin (B6C4h)
$ cksum -o 3 mc80-4c00.bin
2743308075 1024 mc80-4c00.bin (A3838F2Bh)


Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 01.02.2019 um 20:21 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
02.02.2019, 07:33 Uhr
Bert




Zitat:
holm schrieb
Ich habe unter Unix verschiedene CRC Programme.. keins davon liefert was das A7E5 ähnelt.



Probier es mal mit jacksum:

Quellcode:

$ jacksum -a crc:16,1021,ffff,false,false,0 -X  mc80-4c00.bin


Damit wird die Prüfsumme nach CRC16-CCITT gebildet [1][2].
Vielleicht passt sie dann.

Grüße,
Bert

[1] http://srecord.sourceforge.net/crc16-ccitt.html
[2] https://project-jacksum.loefflmann.net/de/faq.html#Fragen%20zur%20Benutzung (runterscollen bis zu den CCITT-Varianten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
02.02.2019, 09:44 Uhr
karsten

Avatar von karsten

@Holm
Bert schrieb es schon
und es steht oben links in der gemailten Excel:
Die beim MC80.2x verwendeten Prüfsummen sind CRC16-CCITT Prüfsummen.

Beim "normalen" MC80.22 nimmst du das EPROM-Programm und gibst den ROM-Bereich als Quelle an. Beim Vergleichen etc. rechnet es den CRC von beiden vereinbarten Bereichen aus.
Ich habe in meinem laufenden MC80.22 einen ROM auf der sonst freien Adresse 2400h stecken, wo verschiedenen Hilfsprogramme wie RAM-Tests, CRC usw.
drin sind.

Gruß
Holm
--
1. Grundgesetz der Messtechnik?
Wer misst misst Mist!
DDR-Schaltkreise, Elektronikarchäologie, MC80, K1520,

Dieser Beitrag wurde am 02.02.2019 um 09:45 Uhr von karsten editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
02.02.2019, 09:58 Uhr
holm

Avatar von holm

$ jacksum -a crc:16,1021,ffff,false,false,0 -X mc80-4c00.bin
A75E 1024 mc80-4c00.bin
$

Der Inhalt entspricht also dem, der in 90% der MC80 verbaut ist.

Diese java Programme gehen mir auf die Nerven.

Gruß,
Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek