Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » MC 80.21 Reparatur » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
23.12.2018, 20:27 Uhr
Berolds



Hallo MC80-Fans,

ich habe einen MC 80.21/1 von 1983. Leider funktioniert nur noch der Tastaturtest. Alle anderen Programme können nicht ausgewählt werden.
Unterlagen habe ich, aber leider keine Möglichkeit die 1k-Eproms zu brennen.
Ich würde mich über jede Hilfe freuen, damit das Gerät wieder richtig funktioniert.

Besten Dank im Voraus

Berolds
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
23.12.2018, 20:33 Uhr
andy62



Hallo Berolds,
wenn du mir die EPROMS schicken möchtest,
kann ich dir die neu brennen, bzw. prüfen.
Du kannst mir auch die kpl. ROM Karte schicken,dann kann ich die in meinem MC80 prüfen.
Grüße Andy
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
23.12.2018, 22:01 Uhr
karsten

Avatar von karsten

Hallo Berolds , hallo Andreas,

... Ihr denkt aber daran, dass die genaue EPROM-Bestückung bei den MC80 abhängig davon ist, welche Karten stecken? Insbesondere für Magnetband und EPROG.
Der MC80.21./1 müsste ein Magnetband mit Tasten haben und die K0420 078-2070 als EPROG.

Gruß
Karsten
--
1. Grundgesetz der Messtechnik?
Wer misst misst Mist!
DDR-Schaltkreise, Elektronikarchäologie, MC80, K1520,
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
23.12.2018, 22:59 Uhr
andy62



Hallo Karsten,
danke für die Hinweise.
Für die EPROM Programmmierung habe ich 2 verschiedene Versionen.
Einmal nur für U555 und einmal mit Auswahl für U555 und U556.
Magnetband habe ich nur das elektronisch gesteuerte.
Eventuell kommt Bert mit seinem kpl. MC80 zu mir. Dann werden wir weiter sehen.
Grüße Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
24.12.2018, 06:11 Uhr
karsten

Avatar von karsten

Andreas, hast Mail

und dann etwas Werbung:
http://www.robotrontechnik.de/bilder/Upload_Forum/e7_r54.jpg

http://www.robotrontechnik.de/html/forum/thwb/showtopic.php?threadid=12005&highlight=k0420

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/robotron-k1520-eprog-platine-078-2070-k0420-ppe-078-040-k0422/676352279-168-2322
--
1. Grundgesetz der Messtechnik?
Wer misst misst Mist!
DDR-Schaltkreise, Elektronikarchäologie, MC80, K1520,

Dieser Beitrag wurde am 24.12.2018 um 06:20 Uhr von karsten editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
03.01.2019, 11:36 Uhr
Berolds



Wir konnten gestern den Fehler eingrenzen. Danke Andy.

Die ZRE-Platine funktioniert nicht mehr so, wie sie sollte. Mit einer baugleichen Platine und meinen EPROM's läuft der Rechner.
Leider habe ich keine baugleiche Platine in meinem Fundus.
(ZRE mit 3 EPROMS U555 und 1K RAM, siehe Foto)

Hat jemand so eine Platine übrig oder kann meine Platine reparieren ?


Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
03.01.2019, 14:32 Uhr
holm

Avatar von holm

Schicke das Ding mal her (Adresse auf www.tsht.de), ich schicke Dir eine funktionierende.
Deine werde ich dann irgendwann mal reparieren (liegt auch noch eine von Andy62 herum).
Weißt Du ob die EPROMs auf der Karte OK sind? Ich habe hier nur einen MC80.20 mit
anderem Laufwerk und kann die Karte nur da drin checken.

Ist ein Zwanni für Dich ok?

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
03.01.2019, 20:01 Uhr
andy62



Hallo Holm,
die EPROM sind in Ordnung.
Wir haben die auf meine MC80 ZRE gesteckt und damit lief der MC80 von Bert.
Grüße Andy
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
04.01.2019, 22:23 Uhr
Berolds



So, nun läuft das gute Stück wieder.

Vielen Dank an Andy und Holm.

Gruß

Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
04.01.2019, 22:49 Uhr
holm

Avatar von holm

Hi Bert,
ich habe mich nochmal über den MC80.33 her gemacht und den 'Zeilentrafo getauscht. Ergebnis: funktioniert wieder, interessanterweise auch die Löschlampe. Offensichtlich hat die Horizontalendstufe zu viel Strom aus dem Netzteil gesaugt so das die Spannung zusammengebrochen ist...

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 04.01.2019 um 22:50 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
15.01.2019, 21:27 Uhr
Berolds



So, das gute Stück läuft jetzt wieder wie neu.
Kassettenlaufwerk getauscht, 16kRAM gewechselt und ZRE-EPROM's kopiert

Beim Kassettenlaufwerk ist mir aufgefallen, das der Löschkopf nicht angeschlossen ist. Da gibt es nur ein Massekabel. Weiß jemand, wie die Löschfunktion beim MC80 funktioniert ?

gruß berolds

Dieser Beitrag wurde am 15.01.2019 um 21:29 Uhr von Berolds editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
15.01.2019, 21:29 Uhr
Berolds



Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
15.01.2019, 22:31 Uhr
holm

Avatar von holm

da werden einfach knallhart Flußwechsel geschrieben und die alte Magnetisierung überbügelt..

Kein kommerzielles Datenbandgerät oder eine Festplatte hat einen Löschkopf.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
16.01.2019, 10:07 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Kann es sein, dass deine UV-Löschlampe ständig brennt? An der kleinen Schublade ist eventuell ein Lichtschein zu sehen

wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; und P8000 ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2 und Multicar M25 3SK
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
16.01.2019, 11:12 Uhr
Berolds



UV-Lampe brennt nur wenn eingeschalten. Leuchtet auch die LED oben. Funktioniert alles so wie es soll.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek