Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Die 4.63 auf M041. » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
09.03.2018, 14:28 Uhr
ralle



Ich wollte das Modul zumindest die erste Bank mit dem Die beschreiben. Alles nach Doku eingegeben und Enter. Da passiert nix. Ich habe das eepsdp aus dem KC-Labor genommen, da der große PC tot ist.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
10.03.2018, 18:14 Uhr
ralle



Also ich habe das DOS 4.63 auf das m041 geschaufelt, aber es geht nicht von dort. Wollte ich nur mitteilen. Inzwischen komme ich wieder an die Daten der Festplatte vom kaputten PC und das eepsdp3 war noch vorhanden.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
10.03.2018, 19:05 Uhr
maleuma



Ich habe DOS 4.63 soeben erfolgreich vom M041 gestartet. Hier die Kommandos, wie das in das M041 zu schreiben ist. Im Beispiel habe ich das M041 auf Steckplatz 8 stecken und das DOS 4.63 in Submodul 1 geschrieben:

%LOAD
Name: EEPSDP3
0200 080C 0223
LOAD
Name: DOS463
4000 8000
%SWITCH 9 D3
%EEPSDP 4000 C000 2000 9
%SWITCH 9 C3
%EEPSDP 6000 C000 2000 9

Danach KC ausschalten und neu einschalten und dann:

%JUMP 9

Zu beachten ist, dass der erste Teil mit SWITCH .. D3 und der zweite Teil mit SWITCH .. C3 einzuschreiben ist. Denn bei JUMP werden alle Bits im Steuerbyte gesetzt und damit die beiden M041-8K-Segmente liegen getauscht im Speicher!
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
10.03.2018, 19:41 Uhr
ralle



OK.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
10.03.2018, 20:18 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

wo finde ich das DOS 4.63? Google hat leider nix ausgespuckt
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
10.03.2018, 22:31 Uhr
maleuma



siehe eMail.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
10.03.2018, 22:39 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo Mario,

das DOS 4.63 hätte ich auch gern.

Tschüß
Uwe
--
https://uwes-bastelbude.ch
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
11.03.2018, 07:11 Uhr
ralle



Oups. War ich das wieder?

Frank Klemm hatte mir das DOS4.63 1994 im Zusammenhang mit BoulderDash 94 mitgegeben. Er selber hatte nach eigenen Angaben nie eine D004, sondern ein Eigenbau Floppy. Dafür ist diese DOS ausgelegt. Auffällig war die Ausrichtung auf Assembler, weswegen es da auch keine BASIC-Implementation gibt. Dank des M041 ist es möglich, das DOS zum testen ohne umständlicher befehle einzuhacken.

Mittlerweile sind auch die Quellen verfügbar.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 11.03.2018 um 08:52 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
11.03.2018, 08:59 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin


Zitat:
maleuma schrieb
Ich habe DOS 4.63 soeben erfolgreich vom M041 gestartet. Hier die Kommandos, wie das in das M041 zu schreiben ist. Im Beispiel habe ich das M041 auf Steckplatz 8 stecken und das DOS 4.63 in Submodul 1 geschrieben:

%LOAD
Name: EEPSDP3
0200 080C 0223
LOAD
Name: DOS463
4000 8000
%SWITCH 9 D3
%EEPSDP 4000 C000 2000 9
%SWITCH 9 C3
%EEPSDP 6000 C000 2000 9

Danach KC ausschalten und neu einschalten und dann:

%JUMP 9

Zu beachten ist, dass der erste Teil mit SWITCH .. D3 und der zweite Teil mit SWITCH .. C3 einzuschreiben ist. Denn bei JUMP werden alle Bits im Steuerbyte gesetzt und damit die beiden M041-8K-Segmente liegen getauscht im Speicher!



bei mir kommt immer TimeOut -> Schreibschutz?
schreibe ich auf 8000 statt C000, dann funktioniert das Flashen. Muss noch irgendwas deaktiviert werden? Dip 5 und 6 sind aus, Kennbyte ist F8


Edit: Erledigt, hab mal das M052 ausgeschalten
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64

Dieser Beitrag wurde am 11.03.2018 um 09:47 Uhr von Alwin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
13.03.2018, 21:00 Uhr
maleuma



Nachtrag:

Für alle, die DOS 4.63 ausprobieren möchten, habe ich das ROM-Image im KC85-Labor unter Downloads -> EPROM-Daten eingestellt.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
11.07.2019, 18:38 Uhr
dragonfly45



@maleuma
wie kann ich die Daten auf den EEPROM's wieder löschen?

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
12.07.2019, 06:09 Uhr
ralle



Mit dem Beschreibprogramm, dessen Name ich mir schlecht merken kann. Sogar recht einfach.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
12.07.2019, 07:55 Uhr
dragonfly45



eepclr Anfangsadr. Endadr.+1 Steckplatz

was muss ich als Anfang bzw. Ende eingeben ?

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
12.07.2019, 11:01 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

EEPROMs löscht man nicht, man überschreibt sie einfach mit etwas Neuem. Alles andere dezimiert nur die Zahl der möglichen Schreibzyklen.
Dennoch unterstützen einige EEPROMs ein "Chip Erase" mit /OE - high | /CE - low und währenddessen /WE - low für mind. 10ms. So ein langes /WE kann aber das M041 schaltungstechnisch nicht liefern. Da müsstest Du mit Wurfstrippen manuell triggern.

MfG
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
09.02.2024, 23:24 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Bin grad dabei das M041 zu testen, hatte damals das DOS 4.63 draufgeflasht.
Leider weiß ich gar nicht mehr wie das gestartet wurde. Die Beschreibung verstehe ich irgendwie nicht mehr richtig zum Modul, viel vergessen in den Jahren.

Edit: ich habe das Modul in einem anderen Schacht stecken, da kann JUMP 9 nicht funktionieren. Also der Start von DOS geht jetzt. Im ersten Submodul scheint aber Nix drin zu sein.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64

Dieser Beitrag wurde am 09.02.2024 um 23:33 Uhr von Alwin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
10.02.2024, 10:12 Uhr
ralle



Jump Schachtnummer. Meistens C, seltener 8. Aber die D004 stellt ein eigenes Modul dar und wird mit Jump FC gestartet.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek