Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » Einen Marder vertreiben - mit Ultraschall? » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
01.02.2018, 20:08 Uhr
Micha

Avatar von Micha

Ein Freund von mir hat derzeit das unangenehme Problem, daß sich ein Marder in der Isolierschicht zwischen Dachzimmern und Dach eingenistet hat - und das Viecht ist einfach nicht loszuwerden.

Ich weiß daß solche Tiere Ultraschall überhaupt nicht mögen. Und da wär eventuell ein Link zu unserem Hobby

Hat hier eventuell jemand einen Tip für ne Schaltung, mit der man so ein Tierchen permanent unter Stress setzen kann bis es das Weite sucht?

Ich vermute mit ner Kombi aus Attiny und einem kleinen Lautsprecher müsste da was gehen...
--
Der Sozialismus siecht!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
01.02.2018, 20:36 Uhr
Egon



Hallo,

Das könnt ihr gern versuchen, aber lass Dir aus Erfahrung gesagt sein das wenn ihr
das Raubier unnötigem Stress aussetzt es sich gewaltig an allem greifbaren Zeug
rächen wird und nun gerade nicht verschwindet.

Mein Bruder war Jäger und, aus seiner Tätigkeit kann ich berichten das entweder nur
eine Lebendfalle (die Viecher sind unheimlich neugierig) oder aber eine wehrhafte Katze
hilft die sich extrem mutig dem nächtlichen Kampf stellt und hoffentlich gewinnt.
Ansonsten habt ihr halt eine Katze weniger.
Klosteine, Hundehaare, Maschendraht und Krach (Radio auf dem Boden) oder aber Ultraschall
kennen die Biester seit Kindheit schon von all den anderen Orten von denen man sie vertreiben wollte.

Grüße Egon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
07.02.2018, 12:20 Uhr
ROBOTROONIE



Lebendfalle mit Ei als Lockmittel
gibt schöne Videos davon
--
- Meine Posts werden zu 100% aus recycelten Bits erstellt -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
07.02.2018, 12:47 Uhr
RP



"Ich vermute mit ner Kombi aus Attiny und einem kleinen Lautsprecher müsste da was gehen."

Kannst du vergessen, bei handelsüblichen kleinen Breitbandlautsprechern ist bei 16 KHz Schluss da zieht er deine Frau aus und du und der Marter habt das ganze Haus für euch.

Ich hatte das gleiche Problem, nichts hat geholfen, erst als ich alle Öffnungen zugenagelt hatte und er nur noch einen Ein und Ausgang benutzen konnte, der für mich gut zugänglich war, gewartet bis er auf abendlichen Ausflug war, habe ich auch diesen Verschlossen und habe jetzt Ruhe.

Rolf

Dieser Beitrag wurde am 07.02.2018 um 15:57 Uhr von RP editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
07.02.2018, 18:20 Uhr
ralle



Denkt bitte drann, das die Marder sehr reinlich sind, was die Wohnhöhle betrifft. Die Viecher legen richtige Abtritte an. Ich hatte bei Lampenwechsel das Pech, so ein Abtritt zu erwischen. Also wenns noch müffelt, habe die Viecher sich mit einem großen Haufen verewigt...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 07.02.2018 um 18:21 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek