Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » Sind SharePoint und "Cloud Computing" wirklich die Antwort auf irgendwas? » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
18.05.2017, 20:29 Uhr
Micha

Avatar von Micha

Vor einiger Zeit bin ich auf Arbeit für einen SharePoint als verantwortlicher Autor "zwangsverpflichtet" worden.

SharePoint ist ja eine Lösung für "alles", sozusagen die eierlegende Woll-Milch-Sau. Und genau das macht die Angelegenheit so zäh: Wie findet man in einer Software mit 1000 Möglichkeiten seinen Weg, wenn man *eigentlich* nur paar ganz einfache Dinge tun möchte?

Ich hab seitdem eine ganze Menge Tutorials auf youtube angeschaut, mir auch ein Buch "SharePoint für Dummies" zugelegt.

Erkenntnis: da wird einem etwas übergeholfen. was man eigentlich in der Komplexität garnicht gebraucht hätte. Das "für Dummies" Buch beschreibt dann auch ausführlich, warum MicroSoft's Services und Cloud Angebote so ein Segen für die Kunden aus der Industrie sind, da diese dann ihren IT Aufwand viel besser kalkulieren können.

Nachdem ich das alles gelesen hatte, hab ich das Gefühl, da wird nach dem Prinzip "Haltet den Dieb, er hat mein Messer im Rücken!" verfahren.
Bei Cloud Computing und externen Data Centers hab ich immer so ein ungutes Gefühl - wahrscheinlich sind Firmen mit einer konservativen Einstellung besser aufgestellt. Bei allen anderen Deppen hört der Ami und der Chinese sowieso mit.

Freu mich schon auf die Richtigstellungen des Kollegen "Blaupunkt"
--
Der Sozialismus siecht!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
18.05.2017, 20:51 Uhr
Blaupunkt



Was soll der Blödsinn, warum soll ich für irgendeine Software, die anscheinend nicht auf die Bedürfnisse bei Euch zugeschnitten ist, etwas Richtigstellen?! Wer zwingt Euch unbedingt "Sharepoint" zu nutzen, ist ja wohl die Entscheidung der Unternehmensführung!

Wir arbeiten bei uns in der Firma seit jetzt 2-3 Jahren mit Sharepoint, allerdings bin ich nur Anwender, aber es funktioniert für unsere Anwendungen.
--
Sony TA-E 9000ES, Sony TA-P 9000ES, 2x Sony TA-N 9000ES, Sony SCD-XA 777ES, Sony DTC-ZA 5ES, Sony DVP-NS 999ES @ 2x Nubert Nuline 264, Nubert Nuline CS-174, 2x Nubert Nuline DS-22
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
18.05.2017, 21:06 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Was soll Teilepunkt denn überhaupt sein?

Ich kenne nur Citrix, seid da nun alles drüberlaufen muss, ist alles viel lahmer.
Effektive schnelle Arbeit ist ja auch nicht das Ziel.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
18.05.2017, 21:16 Uhr
Micha

Avatar von Micha

Schön! ich werf ein Stöckchen, und du rennst sofort los. Ich liebe das wenn Leute so prompt und berechenbar reagieren ;-)

"Wer zwingt Euch unbedingt "Sharepoint" zu nutzen, ist ja wohl die Entscheidung der Unternehmensführung!"

Die Unternehmensführung - genau die gibt uns die Spielregeln vor, in dem Fall eben SharePoint zu nutzen.



Zitat:
Blaupunkt schrieb
Was soll der Blödsinn, warum soll ich für irgendeine Software, die anscheinend nicht auf die Bedürfnisse bei Euch zugeschnitten ist, etwas Richtigstellen?! Wer zwingt Euch unbedingt "Sharepoint" zu nutzen, ist ja wohl die Entscheidung der Unternehmensführung!

Wir arbeiten bei uns in der Firma seit jetzt 2-3 Jahren mit Sharepoint, allerdings bin ich nur Anwender, aber es funktioniert für unsere Anwendungen.


--
Der Sozialismus siecht!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
18.05.2017, 21:20 Uhr
Blaupunkt



So ist das nunmal, wenn man sinnlose Dinge schreibt, was daran schön ist, wirst wohl nur Du wissen, bringt Dich in der Beantwortung des eigentlichen Problemes nur null weiter ...
--
Sony TA-E 9000ES, Sony TA-P 9000ES, 2x Sony TA-N 9000ES, Sony SCD-XA 777ES, Sony DTC-ZA 5ES, Sony DVP-NS 999ES @ 2x Nubert Nuline 264, Nubert Nuline CS-174, 2x Nubert Nuline DS-22
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
18.05.2017, 22:41 Uhr
holm

Avatar von holm

..aber er denkt..und denkt nach, das hat was.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
19.05.2017, 06:37 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
Enrico schrieb
Was soll Teilepunkt denn überhaupt sein?



Eine Art firmeninternes WWW. Du kannst dort Informationen aller Art bereitstellen, Dokumente zwecks gemeinsamer Bearbeitung ablegen und vieles mehr. Für alles lassen sich Berechtigungen vergeben, die mit Active Directory verknüpft sind. Heißt auf Deutsch, die ohnehin für die netzwerkweite Anmeldung vorhandenen Benutzer und Gruppen sind auch für Sharepoint nutzbar und müssen nicht mehrfach gepflegt werden.
Klar ist Sharepoint aufgrund seiner Funktionsvielfalt recht komplex. Ein Nachteil ist das aber nur für den, der es betreuen muß. Wenn die Geschäftsführung auf der Nutzung besteht, sollte sie jedoch unbedingt dem Admin entsprechende Schulungen zukommenlassen.

https://de.wikipedia.org/wiki/SharePoint


Zitat:
Enrico schrieb
Ich kenne nur Citrix, seid da nun alles drüberlaufen muss, ist alles viel lahmer.
Effektive schnelle Arbeit ist ja auch nicht das Ziel.



Citrix ist was ganz anderes, nämlich (primär) ein Protokoll für Remotezugriffe ähnlich RDP.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
19.05.2017, 14:23 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


OK, danke für die Info.

Na, aktive direktory ist doch eine der Grützen, die die sich haben einfallen lassen.
Also ist SP auch eine der üblichen Überflüssigkeiten.

Wir haben dafür einfach ein "X-Laufwerk". Berechtigungen für die die das was angeht,
und gut ist.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
19.05.2017, 18:16 Uhr
timpi




Zitat:
Also ist SP auch eine der üblichen Überflüssigkeiten.


Nicht unbedingt, wenn das Management regelmäßig bunter Bilder haben will ;-).
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
19.05.2017, 18:35 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Gibts dafür nicht Kraftpunkt?
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
19.05.2017, 19:36 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Gott sei dank muss sich die NSA nur noch um einen Rechner kümmern.

Die können mir manch mal richtig leid tun bei den vielen vielen Rechnern in der Firma.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
19.05.2017, 20:51 Uhr
timpi




Zitat:
Gibts dafür nicht Kraftpunkt?


Ja schon, aber irgendwoher müssen die Daten für Diagramme ja kommen. Bei einer ähnlichen Systemumstellung, die ich mal mitgemacht habe, wurden als erstes die Auswertewerkzeuge (wer loggt sich wann ein/aus, wer nimmt die meisten Änderungen vor und wann, wer publiziert die meisten Dokumente, wer hält die Termine ein, ...) aktiviert. Nach mehreren Jahren waren die Nutzerinterfaces für die, die damit arbeiten müssen (also Content erzeugen), immer noch unter aller Sau, die Nutzer hatten sich ja schon daran gewöhnt.
Dafür gibt's gaaaanz viele bunte Bilder auf Knopfdruck und sogar in Echtzeit.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
19.05.2017, 22:02 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
timpi schrieb
...
, immer noch unter aller Sau, die Nutzer hatten sich ja schon daran gewöhnt.
....
.



Klar, das übliche Verfahen. An der SW noch was ändern kostet zu viel,
also gibts eine Anleitung wie man trtzdem das Ergebnis bekommt, und
darf sich dann so damit rumquälen.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
19.05.2017, 23:12 Uhr
timpi




Zitat:
also gibts eine Anleitung wie man trtzdem das Ergebnis bekommt
Zitat:

Hahaha, wenn's denn nur so wäre. Jeder macht's wie er es für richtig hält, so dass der Aufwand das manuell wieder gerade zu ziehen, damit's die schönen bunten Bilder gibt, immens ist. Aber neue Erweiterungen für weitere bunte Bilder werden regelmäßig integriert.


Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
20.05.2017, 08:40 Uhr
w3llschmidt

Avatar von w3llschmidt

SP macht keine bunten Bilder! Wer von euch Experten hat denn hier überhaupt Zugang zu einem Sharepoint?

Hand hoch ...

Ich habe ja nichts gegen MS bashing, aber bitte wenigstens fundiert.

.
--
---------------------------------------------------------------------------
http://twitter.com/w3llschmidt | P8000 | PDP11/73 | PC1715 | MircoVAX III
---------------------------------------------------------------------------

Dieser Beitrag wurde am 20.05.2017 um 08:41 Uhr von w3llschmidt editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
20.05.2017, 09:31 Uhr
ggrohmann



Ich benutze soetwas auf Arbeit - nur als Anwender.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
20.05.2017, 13:15 Uhr
Micha

Avatar von Micha


Zitat:
w3llschmidt schrieb
SP macht keine bunten Bilder! Wer von euch Experten hat denn hier überhaupt Zugang zu einem Sharepoint?

Hand hoch ...

Ich habe ja nichts gegen MS bashing, aber bitte wenigstens fundiert.

.



Ich! (siehe 000)
Zu dem Zeitpunkt hab ich die Aufgabe bekommen, einen SharePoint aus dem Boden zu stampfen. Im konkreten Fall eher eine Informations-Seite, wenig Workflow, Kollaboration etc.
Persönlich hatte ich gute Erfahrung mit Mediawiki's Software (die für die Wikipedia verwendet wird). Damit hätte ich das Projekt gut und schnell hinbekommen - hätte es sehr gern so gemacht!
Aber der IT Mensch in unserer Firma hat nur müde abgewunken: "Gibts hier nicht - wir leben in einem Windows Environment, nimm SharePoint!".
Ok, hab dann versucht was ich konnte, mit mäßigem Ergebnis.
Die Kommentare in dem (aus praktischer Sicht garnicht mal so schlechtem) Buch "SharePoint für Dummies" haben mir die Praxis von Microsoft verdeutlicht: Alles schick, und es ist astreine "Trojanisches Pferd" Taktik. Die Pfennigzählenden Entscheidungsträger in der Industrie bringen ihre Unternehmen in die Cloud. Dort ist alles kostenmäßig günstig und viel besser berechenbar. Weil Microsoft so tolle und moderne Datacenter baut, betreut, ständing modernisiert. Alles billiger, besser, optimiert... die Frage ist nur: wann ist Zahltag, Leute?

Wenn ne Firma aus Spargründen immer mehr Kompetenz an nen externen IT Anbieter abgibt, dann kommt irgendwann der Tag, wo diese Firma total abhängig ist. Der Tag an dem der IT Anbieter sagen kann: "ich brauch jetzt aber aus gestiegenen Kostengründen blablabla die doppelte Bezahle".

Ich erleb das grade konkret im Fall einer Firma die ein Monopol für ne bestimmte Sparten-Software hat. Und genauso wird es im Fall der "kalkulierbaren billigen" externen IT Dienstleistungen kommen.

Die werden die Industrie mit deren kurzfristig denkenden BWL-Managern anfüttern, und irgendwann später, wenn die Firma total abhängig ist, ist dann Zahltag.
--
Der Sozialismus siecht!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
21.05.2017, 01:18 Uhr
timpi




Zitat:
Ich habe ja nichts gegen MS bashing, aber bitte wenigstens fundiert.



Bitte nicht falsch verstehen, das ist kein MS-Bashing, das würde ich mir doch niemals erlauben. Es ist ziemlich egal was man hier ein System einsetzt, oft geht es dem Management darum besagte bunte Bilder zu bekommen. Und alle Systeme liefern die entsprechenden Daten (bei sharepoint z.B Web Analytics sogar Grafik und in Bunt).
Leider wird dann beim Einführen solcher Systeme nicht an die gedacht, die den Content liefern und das System benutzen bzw. verwalten müssen und das finde ich echt schade und Resourcenverschwendung. Nicht umsonst kommt dieser Thread zustande.

Ich bin auch nicht gegen so etwas, ganz im Gegenteil halte ich kollaborative Systeme für durchaus sinnvoll. Nur das "übers Bein brechen" bei der Entscheidung für ein System und das "vernachlässigen" der Contentlieferanten und Hauptbenutzer halte ich für suboptimal.


timpi.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
24.05.2017, 10:57 Uhr
robotics



moin,
in den Jahren 2002-2007 habe ich als Freelancer mit Sharepoint Applikationen erstellt.
wobei man erstmal folgendes sagen muss : sharepoint services ( abgespeckte Version ) bringt die grundlegenden Features mit und ist kostenfrei.läuft aber nur auf einem Windows Server , somit indirekt also doch kostenpflichtig.

Der sharepoint server als produkt ist kostenpflichtig und bringt allerdings erweiterte Funktionalitäten ,besonders im Bereich Enterprise Search usw. mit.

Um. Dokumente zu Versionieren, mit Metadaten zu vrsehen und eventuell Workflows zungenerieren , ist das nicht so schlecht . Meine Erfahrung ist aber , das die generische Funktionsvielfalt dazu führt , eben mal los zu legen und irgendwas damit zu bauen. Das jedoch ist da der falsche Ansatz und man verzettelt sich. Um Sharepoint richtig einzusetzen, muss man erstmal die Prozesse des Unternehmens analysieren( klassifizierung von Dokumenten, Usergruppen, Rechte , Workflows ) , Abbilden und dann die richtige Applikationsstruktur finden. Wenn man das hat, lässt sich das wirklich gut und schnell im Intranet umsetzen .

gruss
Andreas
--
It's not a bug ! It's a feature!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
24.05.2017, 11:38 Uhr
Rolli



Braucht man das als Rentner?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
24.05.2017, 13:05 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Also irgendwie hört sich das in meinen Ohren immer mehr nach sinnloses Zeug an.
Man macht sich noch mehr sinnlose Arbeit, um Schlipsträgern zu zeigen,
wie die anderen arbeiten, und die Schlipsträger Zeit mit Nichts vertrödeln.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
24.05.2017, 18:12 Uhr
robotics




Zitat:
Rolli schrieb
Braucht man das als Rentner?



mit Sicherheit nicht 😜
--
It's not a bug ! It's a feature!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
24.05.2017, 18:14 Uhr
robotics




Zitat:
Enrico schrieb
Also irgendwie hört sich das in meinen Ohren immer mehr nach sinnloses Zeug an.
Man macht sich noch mehr sinnlose Arbeit, um Schlipsträgern zu zeigen,
wie die anderen arbeiten, und die Schlipsträger Zeit mit Nichts vertrödeln.



hmm kommt darauf an . sharepoint ist mächtig. Ob es Sinn macht solte man vorher analysieren. schrieb ich ja schon.
--
It's not a bug ! It's a feature!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
25.05.2017, 03:34 Uhr
McSnoop



Ich sag mal ich bin bestimmt halb so alt wie die meisten hier und war bisher genötigt Sharepoint zu benutzen in diversen Umgebungen(200MA Bude - 250k MA Laden) und habe da viele Irren und Wirren gesehen.

Seit Dez beim neuen Arbeitgeber der Rückschritt auf reine Freigaben und exorbintante Berge von Dokumenten.

Jetzt nach gut 6 Monaten kann ich immernoch nicht sagen wo alles liegt was ich brauche, weil jeder Hanswurst der Meinung ist neue Strukturen zu kreieren und die max. per Verteiler(auch ein Schlachtfeld bei uns) bekanntzumachen.

Des Weiteren legt jeder an den unmöglichsten Stellen Kopien ganzer Pfade an, so das es extrem schwierig wird überhaupt nachzuvollziehen was nun das aktuelle Dokument ist.

Das Resultat dessen, ICH lege lokal eine ordentliche Struktur an was ich zum Arbeiten/Leben brauche und erfrage den letzten Stand per Mail und der wird dann dort einsortiert. ^^

Auch wenn ich eigentlich kein Freund von Sharepoint bin, vermisse ich es aktuell schon, da es funktioniert sobald es einmal ordentlich eingerichtet wurde.

Ob Sharepoint bei uns noch kommen wird wird die Zukunft zeigen. Derzeit sind wir mit ca 80 Fachplanern und Horden von Teilprojekten für alle möglichen Baustellen bis unter die Dachkante mit Arbeit versorgt. *gg*
Irgendwann muss ja mal Vista *HUST* beerdigt werden.
--
Das Lernen verhält sich wie das Betreten eines dunklen Raumes. Man geht hinein, stößt überall an und nach einer gewissen Zeit schafft man es sich im Dunklen zu orientieren. Irgendwann findet man endlich den Lichtschalter, betätigt ihn, hält inne und geht in den nächsten dunklen Raum.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
25.05.2017, 15:36 Uhr
w3llschmidt

Avatar von w3llschmidt

Das muss natürlich alles halbwegs geordnet ablaufen.

Ich arbeite in einer 100k MA Bude, über alle Zeitzonen und Kulturn hinweg.

Das klassiche Managed Services Geschäft. Server, DBs, LAN, WAN, SAP, CRM, PLM, Windows Desktops, Linux Desktops ... blablub.

Polen, Inder, Rumänen, Chinesen, Amis ... wo es am billigsten ist/am besten läuft.

Wir haben im GROBEN für alle Kunden die gleiche SP Struktur, so dass sich jeder Fachbereich sofort halbwegs zurecht findet. Vom Changemanager, LAN Admin bis zum Controller.

D.h. ein Firewalladmin aus Polen, der 8 Kunden zugeodent ist, weiss genau in welchem Ordner seine Servicerequests auftauchen. Die aboniert der sich per Mail. Fertig

Der Changemanager, weiss auch, für seine drei Kunden, wo die Changelisten liegen, die er in den Kunden CABs durchbringen muss.

Und so weiter ...

Wir benutzen das aber auch nur als Dokumentenablage mit Versionsmanagement (z.b. Firewallregeln) mit entsprechenden Berechtigungsstrukturen. Es können z.b. nicht alle die
Kundenverträge sehen, oder die Firewallregeln.

Es gibt auch Spielekinder, die basteln dann so Votings und Reports ...

Was ich sagen will, es funktioniert. Mehr muss es nicht tun.

.
--
---------------------------------------------------------------------------
http://twitter.com/w3llschmidt | P8000 | PDP11/73 | PC1715 | MircoVAX III
---------------------------------------------------------------------------
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
25.05.2017, 15:42 Uhr
w3llschmidt

Avatar von w3llschmidt

Nachtrag: da die Pampe komplett im Internet erreichbar ist, ist es auch super Einfach Kunden, also Externen kontrolliert Zugriff, bis auf Dokumentenebene zu gewähren.

Das war vor SP echt immer ein riesen Sackstand.

D.h. das z.b. das der Kunde ganz einfach Zugriff auf die Ordner bekommt, wo wir das SLA Reporting ablegen.

Das macht vieles sehr einfach.
--
---------------------------------------------------------------------------
http://twitter.com/w3llschmidt | P8000 | PDP11/73 | PC1715 | MircoVAX III
---------------------------------------------------------------------------

Dieser Beitrag wurde am 25.05.2017 um 15:42 Uhr von w3llschmidt editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek