Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Projekt für Leute mit freien Kapazitäten... » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
24.02.2017, 20:42 Uhr
holm

Avatar von holm

http://www.mtmscientific.com/pc-retro.html

Habe ich in d.a.f.c aufgegabelt..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
24.02.2017, 21:01 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

sieht nicht schlecht aus,

ich habe originale 5150
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
24.02.2017, 23:26 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Wenn man tiefer geht stößt man auf diese Seite


http://www.minuszerodegrees.net/index.htm


wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
25.02.2017, 07:09 Uhr
ralle



Ist mir zu Aufwändig, da hab ich schon einige XT's mit MDA (Herkules) und auf einem läuft Windows 1.1
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
25.02.2017, 07:39 Uhr
Micha

Avatar von Micha

hach waren das noch Zeiten...
als Billy Gates damals vorausgesagt hat: "Kein Mensch wird jemals mehr als 640 KiloByte brauchen"

Eine Voraussage, die aus unserer täglichen Erfahrung stammen könnte: Vor dreißig Jahren haben die Leute an der Fleischer-Theke "1 Pfund Gehacktes" gekauft. Heute tun sie das immer noch so.

Aber bei den Bytes ist die Sache irgendwie aus dem Ruder gelaufen. Vor 30 Jahren hätte man an der Theke noch "64 Kilobyte" aufgerufen. Heute sind es eher "64 Gigabyte" - da liegt ca. der Faktor 1E6 dazwischen.
--
Der Sozialismus siecht!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
25.02.2017, 11:02 Uhr
RP



Micha, aber der Produktionsaufwand für die 640 kByte war 1980 größer als der vergleichbare Aufwand heute 64GByte herzustellen, es ist also unsinnig den 640 kByte nachweinen, mache ich aber im geheimen auch.
In diesem Sinne;
Früher war alles besser; sagte meine Oma auch schon, und wer keinen XT PC hat und ihn unbedingt braucht kann einen nachbauen, erinnert mich an die Neuauflage EC1834 Motherboard.

Rolf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
25.02.2017, 11:13 Uhr
shock__



Finde das Projekt im großen extrem gelungen und den Preis ziemlich fair - das einzige was mich massiv stört sind die 5 statt 8 ISA Slots mit den "untypischen" Abständen. Das ist zwar historisch authentisch allerdings heute ein ziemlicher Flaschenhals wenns darum geht passende Gehäuse zu finden.
Da wäre glaub ich ein 5160 Replica mit Datasettenaschluss schlauer gewesen.

Wem die technischen Rahmenbedingungen reichen, dem kann ich auch das Projekt von Sergey Malinov ans Herz legen: http://www.malinov.com/Home/sergeys-projects/sergey-s-xt
Ist von der Spezifikation ähnlich dem 5160 und vom Aufbau ähnlich wie der A5120 oder CM1910 ein Backplane basiertes System.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
25.02.2017, 12:45 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Es ist wie mit allem anderen:
Ein C-Compiler war vor 25 Jahren 10 KB groß. Wenn ich mir Irfanview angucke, sehe ich, wie mit wenig Code ein umfangreiches Programm laufen kann.
Neue Programme werden immer riesiger. Welche Menge unübersichtlichen Codes da durch den Rechner läuft... Es ist kein Wunder, daß diese Codemassen angreifbar sind.
Andererseits werden dadurch neue Hardwareanforderungen gestellt. Da können neues Betriebssysteme nachgucken, ob die Hardware veraltet ist und laufen dann nicht mehr.
Es geht ums Verkaufen!!!

Ich könnte mir vorstellen, daß kleinere (weil optimiert) Programme langsamere CPUs und weniger Speicher benötigten und weniger Energie verbrauchten.

1995 hatte mein Rechner eine 40MB-Festplatte. Es lief ein Windows drauf, mit Textverarbeitung, mit Tabellenkalkulation, tolle Spiele ...
Oder es lief LINUX mit X-Window drauf. Alles kein Problem.
Heute verschlingt ein Programm zum Beschreiben von DVDs die gesamten 40 MB.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek